Sri-Lanka-2019: Bilder von zerrissenen Leibern zeigen das wahre Ausmaß des islamischen Anschlags auf Christen


Ausdrückliche Warnung: Diesen Artikel soll nur jener lesen, der das Betrachten grausamer Bilder ertragen kann

Den folgenden Artikel habe ich von Tatjana Festerling zugeschickt bekommen mit der Bitte, ihn auf meinem Blog zu prublizieren. Er zeigt die Hintergünde des zurückiegenden furchtbaren Terrorakts in Sri Lanka – und wer den Artilel durchliest wird merken, was uns die NWO-Medien zu diesem Anschlag alles an Informationen vorenthalten. Wie sehr sie diesen Terror, der einer Kriegserklärung des Islam gegen Sri lanka gleichkommt, herunterspielen – und wie sehr sie bis heute den Anschlag auf zwei Moscheen in Neuseeland am Köcheln halten. Dort wurden 50 Moslems erschossen – die Bilder gingen um die Welt.

Nie war der deutsche Journalismus erbärmlicher als heute.

Während für den Anschlag in Neuseeland gewohnheitsmäßig die Welt der Weißen kollektiv als schuldig befunden wurde, wird zur Gefährlichkeit des islam angesichts des zurückliegenden Anschlags in Sri Lanka (der sechsmal mehr Menschenleben forderte) – keinerlei Vorwürfe einer Kollektivschuld gegen Islam erhoben. Obwohl der Islam seit seiner Gründung ununterbochen mordet und tötet und sich dabei auf insgesamt 2.000 Befehle Allahs und Mohammeds berufen kann. Im Gegenteil: ARD und ZDF etwa taten alles, um diesen Anschlag mit dem zurückliegenden Bürgerkrieg in Sri Lanka zu konnotieren, um jeden Verdacht vom Islam als ideologischem Urheber abzulenken. Erbärmlich – und erkennbar in deren Motivation, Merkel bei ihrer illegalen und kriminellen Politik der Massenimmigration von Millionenen oft äußerst gewaltbereiten Moslems in Schutz zu nehmen.

In Sri Lanka wurden 300 Christen förmlich zerrissen.

Im Gegensatz zu Christchurch sah man keine Bilder von den verstümmelten Leichen in Sri Lankas haupstadt Colombo. Es sind Bilder, die, wie sie weiter unten sehen werden, in keinem Verhältnis stehen zu den mit Kugeln getöteten Neuseeland-Moslems. (Tatjana Festerling hat einige Bilder beigefügt, die ihr von Zeugen dieses Anschlags persönlich zugeschickt wurden.)

Die weiter unten zu sehenden Fotos sind nichts für Erwachsene mit schwachen Nerven. Und sie müssen vor Kindern und Jugendlichen ferngehalten werden!

Die Selbstmordattentäter waren die Kinder eines Kommunisten aus Sri Lanka

Die Brüder Imsath Ahmed und Ilham Ahmed Ibrahim, die sich im Shangri-La und im Cinnamon Grand in die Luft sprengten, waren die Söhne des millionenschweren Gewürzhändlers Mohamed Yusuf Ibrahim. Dieser ist Vorsitzender des Colombo Handelsverbandes sowie Mitglied und prominentester Kopf der Janatha Vimukthi Peramuna Partei, einer national-marxistischen, kommunistischen Partei in Sri Lanka. Deren Ziel bei vergangenen Anschlägen war die Errichtung einer kommunistischen Gesellschaft. Ibrahim wurde wegen der Anschläge vom 21. April des Terrorismus beschuldigt und sitzt in Haft.

Dieser Anschlag beweist erneut die klare Verbindung zwischen Islam und Kommunismus

Der IS hat die Verantwortung für diesen Anschlag übernommen. Inwieweit er mit den beiden Brüdern in Verbindung steht, muss noch erklärt werden. Die Kooperation zwischen Kommunismus und Islam geht zurück bis in die Tage des Dritten Reichs* und erfährt gegenwärtig ihren globalen Höhepunkt bei der erklärten Absicht der NWO, die weiße Rasse zu vernichten. In allen Ländern, in denen Moslems massenhaft hereingelassen werden, herrschten oder herrschen linke, dem NWO-Plan der “Global Migration” zugewandte Parteien. (Dieser Satz gilt nicht umgekehrt: Nicht alle kommunistischen Länder sind im Griff der NWO (s. etwa China oder Nordkorea)).

* Die 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ (kroatische Nr. 1.) war eine der Gebirgs-Divisionen der Waffen-SS während des Zweiten Weltkrieges. Die Division bestand aus Freiwilligen aus dem Unabhängigen Staat Kroatien (NDH), wurde in Bosnien rekrutiert und bei Mittenwald aufgestellt und ausgebildet. Der Name leitet sich vom Handschar, einem arabischen Krummsäbel, ab.


Auch in der Bonner Republik taten sich westdeutsche Kommunisten mit dem Islam zusammen: Die RAF und die PLO verübten mehrere gemeinsame Terrorakte. So wäre das Massaker bei den Olympischen Spielen 1972 in München ohne die logistische Unterstützung deutscher Kommunisten für die palästinensischen Attentäter nicht möglich gewesen, wie erst vor wenigen Jahren freigegebene Akten beweisen. Auch zu diesem Thema schweigen sich die NWO-Medien im wesentlichen aus.

Lesen Sie den folgenden Artikel von Tatjana Festerling zum Anschlag in Sri Lanka nur, wenn sie nervlich keine Probleme haben!

Ich wiederhole hier:

Die weiter unten zu sehenden Fotos sind nichts für Erwachsene mit schwachen Nerven. Und sie müssen vor Kindern und Jugendlichen ferngehalten werden!

***

Sri Lanka und der
islamische Terror

Von Tatjana Festerling, 27.April 2019

Bei diesem Text habe ich lange mit meinem Gewissen gerungen.

Darf man zeigen, was am Ostersonntag in Sri Lanka im Shangri-La Hotel geschah? Nach unseren “normalen” Vorstellungen von Anstand und Respekt vor den Toten nicht. Doch leben wir noch in “normalen” Zeiten? Wenn eine Ärztin im Krankenhaus in Colombo in eine Kamera spricht, dass eine Ambulanz nach der anderen eintraf, voll mit Körperteilen, dann gewinnt man auf einer sehr abstrakten Ebene einen Eindruck vom dem Massaker, das dort veranstaltet wurde.

Doch reicht das?

Ein Gedanke, eine Vorstellung, die sich schnell wieder verdrängen lässt? Gedanken sind flüchtig, sie hinterlassen nur selten einen prägenden Eindruck. Deshalb können Medien und Politik bis heute leugnen, lügen, abwehren, wenn es um den Islam geht. Der Islam wird nach wie vor vollkommen weltfremd als Religion gewertet und Religionen töten nicht – basta. Wir dürfen auch keinen Generalverdacht äußern, eigentlich auch keine Meinung mehr haben. All das spielt sich im Kopf ab, ohne konkret zu werden. Dagegen hilft nur Konfrontation.

Bilder, Fotos wirken anders.

Sie prägen sich ein, können nicht einfach verdrängt werden. Deshalb versuchen Staaten durch Zensurgesetze auf den Sozialen Medien mit allen Mitteln, das Veröffentlichen von Bildern zu verhindern, die die Grausamkeit des Islam und des mit ihm untrennbar verbundenen, blutrünstigen, auf Eroberung zielenden Terrors zeigen. Die Menschen in Sri Lanka haben solche Bilder live gesehen, sie haben gequälte Schreie gehört, sie haben das Blut gerochen, sie haben zerfetzte Menschen, herausquellende Organe berührt, um Leben zu retten.

Haben wir jemals empathisch, mitfühlend versucht, uns in diese Menschen dort in Sri Lanka einzufühlen?

Können wir überhaupt ihre Ängste nach den tödlichen Sprengungen nachempfinden, denn ständig wurden neue Bomben gefunden? Wissen wir, vor allem im Westen wirklich, was islamischer Terror bedeutet? Nein, es bleibt abstrakt, die Opfer von westlichen Terroranschlägen bleiben oft gesichtslos, wir dürfen nicht mal angemessen um sie trauern. Und deshalb können wir uns auch weiter etwas vormachen und den Islam als Religion verharmlosen und bagatellisieren. Obwohl sie nicht den Hauch einer Ahnung haben, fühlen sich vor allem die Linken jedoch bemüßigt, islamkritische und warnende Stimmen weltweit zu maßregeln und zu diffamieren.

Um dieser unerträglichen Hybris der westlichen linken Medien und den Politikern etwas entgegenzusetzen, habe ich mich entschlossen, die Bilder des Grauens zu veröffentlichen. Ich mache das auch für die Mitarbeiter in den drei vom Terror getroffenen Luxushotels, die nun alle ihre Jobs verlieren, nicht wissen, wie sie und ihre Familien weiterleben sollen. Vor Angst trauen sie sich kaum noch auf die Straße. Es sind schwer traumatisierte Menschen.

Alle Buddhisten und Katholiken auf Sri Lanka haben Angst, sie fürchten um ihr Leben.

Im Mai am Vollmondtag findet das Vesak Festival statt, ein religiöses und kulturelles Festival. Der Vesak-Tag ist einer der größten Tage des Jahres und wird von Buddhisten auf der ganzen Welt gefeiert – auch in Sri Lanka. Tausende Menschen versammeln sich in den Tempeln und auf den Straßen. Jetzt geht die Angst um, dass ISIS in der Woche Bombenanschläge auf Buddhisten plant. Die Menschen in Sri Lanka haben Angst, dass die indische Botschaft angegriffen wird. Selbst öffentliche Verkehrsmittel können wegen der ständigen Anschlagsgefahr nicht benutzt werden.

Die Fotos, die unmittelbar nach dem Anschlag im Shangri-La Hotel gemacht wurden, wurden mir zugespielt von Leuten, die in den drei 5-Sterne Hotels arbeiten. Sie schrieben, dass auch das Taj Samudra, das ist das Hotel, das zwischen dem Shangri-La und dem Cinnamon Grand liegt, durch einen Selbstmordanschlag zerstört werden sollte. Das Hotel gehört zu einer indischen Hotelkette und ist gerade deshalb ein Hauptziel für Jihadisten.

Der Attentäter checkte am 20. April im Taj Samudra ein.

Am nächsten Morgen ging er in den vollbesetzten Coffee Shop und versuchte, sich in die Luft zu jagen, jedoch funktionierte die Zündung nicht. Er verließ daraufhin das Hotel und fuhr in Richtung Dehiwala-Mount Lavinia. Dort wollte er außerhalb des Dehiwala Zoos den Sprengrucksack reparieren, dabei ging der Sprengsatz hoch.

Die Brüder Imsath Ahmed und Ilham Ahmed Ibrahim, die sich im Shangri-La und im Cinnamon Grand in die Luft sprengten, waren die Söhne des millionenschweren Gewürzhändlers Mohamed Yusuf Ibrahim. Dieser ist Vorsitzender des Colombo Handelsverbandes sowie Mitglied und prominentester Kopf der Janatha Vimukthi Peramuna Partei, einer national-marxistischen, kommunistischen Partei in Sri Lanka. Deren Ziel bei vergangenen Anschlägen war die Errichtung einer kommunistischen Gesellschaft. Ibrahim wurde wegen der Anschläge vom 21. April des Terrorismus beschuldigt und sitzt in Haft.

Mehrere Zeitungen berichten, dass der Terroristenvater Ibrahim mit dem Minister für Industrie und Handel, Rishath Bathiudeen, eng befreundet sei. Bathiudeen ist zudem Vorsitzender der “All Ceylon Makkal Congress Party”, die vorher “The All Ceylon Muslim Congress” hieß

Nun hat unter anderem der Parlamentarier S.B. Dissanayake schwere Vorwürfe gegen diesen Minister erhoben, Bathiudeen habe Kontakte zu extremistischen Terrororganisationen gehabt. So sei der Selbstmordattentäter aus dem Shangri-La bei ihm als coordinierender Sekretär angestellt gewesen. Andere Quellen sagen, der Bruder der Frau des Ministers sei einer der Attentäter gewesen. Im leerstehenden Haus der Schwester des Ministers sollen sich die Terroristen aufgehalten haben – die Frau lebt seit vier Jahren in Kanada.

Bathiudeen streitet alle Anschuldigungen empört ab. Der Minister für Industrie und Handel weist von sich, dass er je persönlichen Kontakt zu Ibrahim, dem Vorsitzenden der Handelskammer gehabt habe: “I had no personal connections with Ibrahim. Neither he worked for me as a political coordinator nor any of my Ministry vehicles have been given to him for use,” Minister Bathiudeen said.” Warum Bathiudeen nicht verhaftet wurde, lässt sich durch die anstehenden Präsidentschaftswahlen erklären, die Regierung will vermutlich nicht auf die Stimmen der Muslime Sri Lankas verzichten.

ACHTUNG: GRAUSAME FOTOS

ALLE FOTOS SIND ORIGINALAUFNAHMEN VON OPFERN DES TERRORANSCHLGAS IN SRI LANKA 2019

Hinweis: Allen Merkel-Lakaien, fanatischen Moslems, Mitgliedern der Altparteien oder sonstigen, die die Wahrheit verhindern möchten, sei gesagt:

Das Zeigen dieser Bilder steht unter ausdrücklichem Schutz des Gesetzes und fällt nicht unter § 131 Verbot der Gewaltdarstellung (1).

Absatz (2) dieses Paragraphen besagt:
“(2) Absatz 1 gilt nicht, wenn die Handlung der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient.”

Michael Mannheimer

Derweil geht die Angst vor dem ganz realen Terror weiter, denn etliche Muslime aus Sri Lanka waren in Syrien, haben sich in den ISIS Trainingscamps ausbilden lassen und dort ein Netzwerk mit ISIS Veteranen aus Bangladesh und den Malediven gebildet. Bereits mehrfach wurden in Sri Lanka Waffen und Sprengstoff gefunden sowie Anschlagspläne auf historische buddhistische Monumente in der antiken Stadt Anuradhapura.
Geld für den Jihad ist vorhanden, jetzt sprengen ja bereits erfolgreiche Geschäftsleute und Millionäre mit. Und Unterstützung durch das politische Netzwerk von Muslimen auch. Die Angst im nicht muslimischen Sri Lanka wächst. Wächst sie auch im Westen ?

Mögen die Toten der Terroranschläge in Frieden ruhen.

Neben den Augenzeugen-Information aus Sri Lanka habe ich u.a folgende Seiten für Informationen benutzt:

https://www.news18.com/news/world/two-suicide-bombers-identified-as-prominent-sri-lankan-businessmans-sons-report-2114487.html

http://dailynews.lk/2017/04/04/political/112424/jvp-richest-political-party

https://www.hstoday.us/subject-matter-areas/counterterrorism/bombings-strike-sri-lanka-churches-hotels-isis-group-lauds-easter-carnage/

https://www.firstpost.com/world/sri-lanka-blasts-two-colombo-suicide-bombers-identified-as-millionaire-businessmans-sons-say-intel-sources-6502971.html

https://www.news18.com/news/world/two-suicide-bombers-identified-as-prominent-sri-lankan-businessmans-sons-report-2114487.html

https://www.vox.com/2019/4/21/18509739/sri-lanka-easter-sunday-attacks-terrorist

https://en.wikipedia.org/wiki/All_Ceylon_Makkal_Congress

http://www.colombopage.com/archive_19A/Apr26_1556295205CH.php

https://www.dailymail.co.uk/news/article-6944119/Hundreds-hurt-blasts-hit-Sri-Lanka-churches-hotels.html

https://en.wikipedia.org/wiki/Rishad_Bathiudeen

https://m.dailyhunt.in/news/india/english/newstrack+journalism+english-epaper-nwstkeng/father+of+2+sl+suicide+bombers+arrested+for+aiding+and+abetting+sons-newsid-114683784

https://www.news18.com/news/world/two-suicide-bombers-identified-as-prominent-sri-lankan-businessmans-sons-report-2114487.html

http://dailynews.lk/2017/04/04/political/112424/jvp-richest-political-party

Quelle:
https://m.vk.com/@322177093-sri-lanka-zeigt-den-islamischen-terror

KO M M E N T A R R E G E L N :

1. Es wird zwischen den Kommentatoren gesiezt.

2. Wer andere Kommentatoren beleidigt oder herabsetzt, muss mit seiner Sperrung rechnen.

3. Meinungsverschiedenheiten liegen in der Natur der Sache. Diese sind höflich und zivlisiert auszudrücken.

4. Meinungsfreiheit ist nicht gleichbedeutend mit Beleidigungsfreiheit

5. Videolinks ohne kurze Erklärung zum Inhalt des Videos werden ab sofort gelöscht.

6. Alle im Kommentar vorgebrachten Behauptungen und Angaben sollten mit Quellen versehen werden.

7. Persönliche Meinungen sind selbstverständlich gestattet. Sollten aber kurz gehalten sein.

8. Es kann jede Kritik vorgebracht werden – sofern sie in einem zivilisierten Deutsch erfolgt.

9. Eine inhaltliche Kritik ohne Quellenangabe ist wertlos.

10. Bitte Abkürzungen in Ihren Texten erklären. Neuleser wissen nicht, was “VV” (Verfassungsgebende Versammlung) oder ähnliches ist. Ohne solche Erklärungen wird ihr Kommentar von den meisten Lesern nicht verstanden.

11. Zum Thema Drittes Reich: Dass das offizielle Hitler-Bild propagandistisch und nicht historisch ist, müsste jedem von uns klar sein. Man sollte aber nicht ins andere Extrem verfallen und das Dritte Reich als Paradies auf Erden darstellen und Hitler als zweiten Jesus.

12. Zum Thema Juden: Auch hier ist Schwarzweißmalerei unangebracht. Ein naiver Philosemitismus ist so unangebracht wie es grundfalsch ist, alle Juden in einen Topf zu werfen. Ein Jude, der gegen Umvolkung und Islamisierung ist und seine Sympathie für Deutschland bekundet, ist nicht unser Feind.

13. Endlos lange Debatten über religiöse und esoterische Fragen werden nicht mehr geduldet.

14.Kommentieren Sie nicht unter Ihrem Echtnamen. Eine ganze Armada linker Faschisten wird dafür bezahlt, Sie ausfindig zu machen und dann wegen Bagatellen zu verklagen.

15. Zu lange Kommentare können gekürzt werden.

16. . Kommentare von Lesern, die die absurden Reichsbürger-Thesen vertreten, werden gelöscht. Ihre “Deutschland ist eine GMBH”-These ist, selbst wenn sie richtig wäre (ist es laut Schachtschneider u.a. nicht) keine Mittel der Lösung, sondern bietet einen Weg an, der niemals funktionieren wird.

17.
Kommentare, die sich für eine VV (Verfassungsgebende Vollversammlung) als Vorbedingung und Lösung der Misere aussprechen, kommen ebenfalls nicht mehr durch. Eine VV unter den momentanen Zuständen bei 90 Prozent Zustimmung für Merkel wäre ein Desaster.



SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
194 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments