Irans Außenminister: “Israel hetzt USA in einen Krieg mit Iran“


USA schicken Flugzeugträger “USS Abraham Lincoln” samt Bomberstaffel in persischen Golf

Am vergangenen Sonntagabend hat Trumps Kriegsberater John Bolton den Iran mit “unnachgiebiger Gewalt” gedroht, “als Antwort auf eine Reihe beunruhigender und eskalierender Indizien und Warnungen“, und das Entsenden des Flugzeugträgers “USS Abraham Lincoln” und einer Bomberstaffel in die Region des Persischen Golf verkündet. Es gehe um eine “klare und unmissverständliche Botschaft” an die iranische Regierung.

Der iranische Aussenminister Javad Zarif meinte darauf, die Falken im Trump-Regime und Israel wollen die USA in einen Krieg “locken“, möglicherweise mit einem Angriff unter falscher Flagge.

Diejenigen, welche die verfolgte Politik entworfen haben, wollen nicht einfach eine Verhandlungslösung“.

Das virulente anti-iranische NEOCON “B-Team”, bestehend aus Mike Pompeo, John Bolton und Benjamin Netanjahu, könnten, so Zarif, versuchen “ein Desaster zu planen“, um einen Grund zu schaffen, den Iran anzugreifen.

sagte Zarif gegenüber Reuters in einem Interview.

Schon (mindestens) einmal hatte Israel eine False-Flag-Aktion gestartete mit dem Ziel, die USA in seinen Krieg hineinzuziehen.

Am 8. Juni 1967 wurde das Spionageschiff der US-Navy, die USS Liberty, in internationalen Gewässern 14 Meilen vor der Küste des Sinai im Mittelmeer von israelischen Militärkräften angegriffen, obwohl es als befreudetes Schiff identifiziert war. Dabei kamen 34 US-Matrosen umds Leben und 172 Soldaten wurden verletzt. Israel versuchte, Ägypten als Täter zu beschuldigen und die USA in einen Krieg zu ziehen. (Näheres dazu hier)

John Bolton: Zionist und Kriegstreiber

John Bolton, ein ausgewiesener Zionist, der jetzt die US-Streitmacht gegen den Iran mobilisiert, war auch beim zweiten Irakkrieg 2003 der grösste Verbreiter der Lüge von Massenvernichtungswaffen, die sich angeblich im Besitz Saddam Husseins befinden sollen – und forderte auch damals einen Angriffskrieg gegen den Irak, so wie er jetzt den Krieg gegen den Iran will.

“Bolton wurde im Rahmen des Nominierungs- und Anhörungsprozesses (Anm: zum UN-Botschafter der USA) …vorgeworfen… aus ideologischen Gründen auch Geheimdienstberichte (u. a. über Iran, Kuba, Nordkorea und Syrien) frisiert und aufgebauscht zu haben.

Außerdem habe er nicht nur seine eigenen Mitarbeiter rüde behandelt, sondern auch Geheimdienstmitarbeiter, die seinen Einschätzungen widersprachen, massiv unter Druck gesetzt.”

https://de.metapedia.org/wiki/Bolton,_John

Hinter der Mobilisierung der USA gegen den Iran steht der Mossad

Ein Mitarbeiter im US-Verteidigungsministerium legte nahe, dass es sich bei der Entsendung des “USS Abraham Lincoln” um eine Reaktion auf einen Angriffsplan des Iran handele. Es gebe “spezifische und glaubhafte Informationen” über geplante Attacken des Iran und dessen Stellvertreter auf US-Truppen in der Region. Potenzielle Ziele seien US-Streitkräfte in Syrien, Irak und auf See, sagte die Person der Nachrichtenagentur AP, ohne weitere Details zu nennen. (Quelle)


Die “spezifischen und glaubhaften Informationen” stammen aus der Propaganda- und Desinformations-Küche des israelischen Geheimdienstes Mossad.

Denn der Korrespondent im Weissen Haus für Axios*, Barak Ravid, berichtete,

Israel übergab die Information über ein angebliches iranisches Komplott, US-Interessen im Golf anzugreifen, an die USA, bevor Sicherheitsberater John Bolton den Iran mit ‘unnachgiebiger Gewalt’ vergangene Nacht drohte, hat ein hochrangiger israelischer Offizielle mir erzählt.

* Axios ist eine amerikanische Nachrichten- und Informationswebsite, die 2016 von Politico-Mitbegründer Jim VandeHei, dem ehemaligen Chefkorrespondenten des Weißen Hauses von Politico, Mike Allen, und dem ehemaligen Chief Revenue Officer von Politico, Roy Schwartz, gegründet wurde. Der Name der Website basiert auf dem Griechischen: ἄξιος (áxios), was “würdig” bedeutet.

Diese “Informationen” des Mossad kamen gleichzeitig, als einige hochrangige israelische Beamte behauptet haben, der Iran habe den palästinensisch-islamischen Dschihad befohlen, einen Konflikt in Gaza zu initiieren, um Israel davon abzuhalten, die angebliche Expansion des Iran in Syrien zu stoppen. Das heisst, eine ganze Armada, bestehend aus dem Flugzeugträger USS Abraham Lincoln und Begleitschiffe, plus Bomber, werden gegen den Iran vor die Küste entsandt, nur weil das Weisse Haus den Behauptungen des Mossad glaubt. (Quelle)

Seit Jahrzehnten, behauptet Israel, “der Iran wird in einem Jahr die Atombombe haben“. Bis heute hat Teheran aber immer noch keine. Während umgekehrt das winzige Israel selbst zu den großen Nuklearmächten der Welt zählt und offiziell über 80 Atomwaffen verfügt. Was eine taktisch motivierte Untertreibung der wahren Zahl der Atomwaffen Israels ist. Denn kein Geringerer als der ehemalige Sicherheitsberater und Außenminister der USA, Colin Powell, hat angegeben, dass Israel in Wahrheit schon über 200 Atomwaffen verfüge, “alle auf Teheran gerichtet”. Quelle

Und eine weitere Quelle geht sogar von möglicherwiese schon 400 Atomsprengköpfen Israels aus – womit dieses Winzigland (22.380 km², 9 Mio Einw.) nach Russland und den USA die drittgrößte Atomstreitmacht der Welt wäre:

“Im November 1999 veröffentlichte die populäre Tageszeitung “Yediot Ahronot” Auszüge aus mehr als 1.200 Seiten von Abschriften Vanunus. Dadurch ist bekannt, dass die israelischen Atomwaffen im Negev Atomforschungszentrum bei Dimona entwickelt und gebaut wurden. Mit Hilfe von Frankreich errichtete Israel dort einen Atomreaktor und eine Plutoniumherstellungsanlage. Dimona ging 1964 in Betrieb, kurz danach begann die Wiederaufarbeitung von Plutonium.

Zum Zeitpunkt seiner Enthüllungen, so berichtete Vanunu, war Israel im Besitz von 100 bis 200 hochentwickelter Atomwaffen. Die Zahl der israelischen Atomwaffen variiert je nach Quelle zwischen 75 und 400.

https://www.atomwaffena-z.info/heute/atomwaffenstaaten/israel.html

Nun soll hier nicht geleugnet werden, dass Israel von arabischen Feinden umringt ist, die schon mehrfach versucht haben, es zu zerstören. Selbstverständlich hat Israel – bei allen Bedenken angesichts seiner geschichtlich immer noch angemessen aufbereiteten Staatsgründung (s. Balfour-Deklaration vom 2. November 1917) – das Recht, sein Überleben als Staat und Nation zu verteidigen. Wobei Israel auch hierbei mit gezinkten Karten spielt: So hat es auf der einen Seite den UN-Migrationspakt vorangetrieben und unterzeichnet, der nicht nur eine grenzenlose Migration von Moslems in die Länder der ersten Welt ermöglicht, sondern als Ziel auch die Auflösung aller Staaten im Sinne der NWO-Doktrin vorsieht – lehnt aber andererseits jede islamische Einwanderung in sein Land ab und beharrt auf der nationalen Existenz seines Staats. Ein Tor, wer Böses dabei denkt …

Iranische Zenralbank nicht in Besitz der Rothschilds: Ist das der wahre Grund für die Kriegsvorbereitungen gegen den Iran?

Die einzigen der 193 UN-Länder, deren Zentralbank sich noch nicht im im Besitz oder unter Kontrolle der jüdischen Familie Rothschild befinden, sind

  1. Kuba
  2. Nordkorea
  3. Iran
  4. Syrien

Das russische Online-Magazin Pravda-TV.com schrieb in einem aufschlussreichen Beitrag am 18. September 2017, dass es kein Zufall sein könne, dass es genau die oben aufgelisteten Länder sind, die besonders scharf von westlichen* Medien angegriffen wurden bzw. werden. Einer der Hauptgründe für die Kriminalisierung dieser Länder läge, so das russische Magazin, im Umstand zu suchen, dass diese noch keine Zentralbank haben, die sich im Besitz der Rothschilds befindet. Wörtlich schreibt das magazin:

“Die Anschläge des 11. September waren inszeniert, um in Afghanistan und Irak einzumarschieren und in diesen Ländern eine Zentralbank zu etablieren…

„Das ist der Grund, warum alle Iraner „Terroristen“ sind – eine Zentralbank, die nicht den Rothschilds gehört…”

https://www.pravda-tv.com/2017/09/nur-noch-vier-laender-ohne-rothschild-zentralbank-uebrig-videos/

* (Auch auf diesem Sektor haben Juden das Sagen: Hollywood wird von Juden beherrscht, die meisten US-Medien sind entweder in ihrem Besitz oder werden von ihnen kontrolliert)

Nun, man kann zu dieser Behauptung stehen wie man will: Fakt ist, dass die USA in den zurückliegenden Jahrzehnten die Welt in einen Hexenkessel verwandelt haben. Es sieht ganz offensichtlich so aus, dass das US-Imperium nur durch Kriege überleben kann. Seit ihrer Gründung vor 243 Jahren (1776) befinden sich die USA unfassliche 222 Jahre lang im Kriegszustand. Kein Land ist kriegerischer als die USA.

Die USA: Vom Beschützer der westlichen Werte zur vermutlich größten Gefahr für die Freiheit.

Kein anderes Land der Erde bringt es auf eine so blutige Kriegsbilanz wie die USA. In 201 Konflikten seit 1945 hat das US-Regime mindestens 6 Mio Menschen (andere Schätzungen gehen gar von 30 Millionen Menschen aus) für die eigenen geopolitischen Zwecke töten lassen.

Und kein US-Präsident führte (welche Ironie der Geschichte!) während seiner Amtszeit länger Krieg als ausgerechnet Barack Hussein Obama – die Ikone aller Gobalisten und Merkel-Anhänger.

Dieser hängt sogar Abraham Lincoln ab, in dessen Amtszeit die blutigste Periode der amerikanischen Geschichte – der verheerende Bürgerkrieg 1861-65 mit über 600.000 Toten – fiel.

Das hält natürlich weder die bundesdeutschen noch die globalen NWO-Medien davon ab, Obama bis heute zu verehren und seinen völlig unverdienten Friedensnobelpreis herauszustreichen.

Denn dem Ziel der Neuen Weltordnung werden alle in Jahrhunderten gewachsenen moralischen Werte und rationalen Argumente untergeordnet.

Wer nicht so spurt, wie die USA* es will, der wird niedergermacht. Dabei ist es ziemlich egal, ob es sich um Freund oder Feind handelt. Einen Grund für eine militärische Intervention oder für ein nicht minder vernichtendes Wirtschaftsembargo haben die USA bislang immer gefunden.

* Wenn ich über die USA spreche, dann immer von den Machthabern – und nicht von den denen, die dort hart und ehtlich für ihr tägliches Brot arbeiten und ihre Steuern bezahlen.

Der Iran dürfte der letzte Staat auf der Liste der 7 Staaten von 9/11 sein, den es zu zerstören gilt. Da jedoch kein Normalsterblicher hinter die Kulissen der heimlichen Drahtzieher der weltweiten Konflikte schauen kann, bleibt diese Behauptung vorerst nur eine unbewiesene These. Doch eines weiß man heute schon: Jeder Schritt der USA ist ihrem Ziel der Errichtung der “Eine-Welt-Regierung” (dem Primärziel der NWO) untergeordnet. Für dieses Ziel haben Thomas Barnett und andere NWO-Vordenker hunderte Millionen an Kriegsopfern als “Kollateralschäden” des größten und wahnsinnigsten politischen Experiments der Weltgeschichte großzügig in Kauf genommen und in ihre Kalkulationen miteinberechnet.

Das Haus der Rothschilds ist fraglos an der Spitze der NWO-Machtpyramide.

Die Rothschilds stecken – neben anderen Kräften – federführend hinter dieser “Neuen Weltordnung”, von der sie sich die absolute und durch keine nationalstaatlichen Hindernisse mehr behinderte Kontrolle der weltweiten Finanzströme und damit noch mehr an ihrem unermesslichen Reichtum versprechen.

Die Rothschilds stecken ferner hinter der EU und dem Euro – und sie stecken hinter der Idee der Nordamerikanischen Union und dem Amero. Sie kontrollieren alle Geheimdienste der Welt – und ihre Privatarmee ist die NATO.

Wer das alles für eine Verschwörungstheorie hält, hat sich entweder nie mit den Rothschilds beschäftigt – oder er zählt zu jenen, die, ob aus privater (meist linker) Ideologie, als Politiker, Banker oder als bezahlter Journalist, diese neue Weltordnung aktiv vorantreibt.

“Das Geld ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet”,

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45141360.html

1835 erklärte US-Präsident Andrew Jackson seine Verachtung für die internationalen Banker:

“Ihr seid eine Grube voll mit Schlangen und Dieben.

Ich habe beschlossen euch auszurotten, bei Gott dem Allmächtigen, ich werde euch ausrotten. Wenn die Menschen nur das abscheuliche Unrecht unseres Geld- und Bankensystems verstünden, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.”

https://www.bekannte-zitate.net/andrew-jackson-zitate

Es folgte ein fehlgeschlagener Attentatsversuch auf ihn, den Jackson gegenüber seinem Vizepräsidenten, Martin van Buuren den US-Banken zuschob:

Die Bank, Mr. van Buuren, versucht mich umzubringen.

Jackson hat die “Ausrottung” der Banker bekanntlich nicht geschafft. Im Gegenteil: die Macht der internationalen Banken, vor allem die Macht der jüdischen Rothschild-Familie, ist größer denn je. Im Besitz der Rothschilds befindet sich mehr Geld als die meisten der 1993 UN-Staaten zur Verfügung haben.

Der Iran ist kein Unschuldslamm

Ohne die islamische Revolution 1989 gäbe es heute sehr wahrscheinlich keinen weltweiten islamischen Terrorismus. Dieser ist in Wahrheit ein globaler Dschihad des islam gegen die Welt der “Ungläubigen”. Der Iran exportierte fortan seine Revolution in alle islamischen Länder – und auch in die Länder des Westens. Das war und ist fraglos eine gewaltige Bedrohung aller freiheitsliebenden Zivilisationen, eine Bedrohung, von der nur hoffnungslos realitätsfremde Gutmenschen glauben, dass man sie auf dem Verhandlungsweg lösen könne.

Mit den Erfolgen des islamischen Fundamentalismus zeigte der Iran den schon immer in den Startlöchern lauernden Fundamental-Moslems in aller Welt, dass der Westen verwundbar ist und am Ende sogar besiegbar sein kann. Für zweiteres steht wie kein anderes Land Afghanistan, das nacheinander die Briten, dann die Sowjetunion – und nun die USA “besiegt” hat.

Man sollte nun meinen, dass der Islam eine besondes große Bedrohung für Israel darstellt. Doch dann muss man sich fargen, warum nahezu alle jüdischen Verbände der Welt Kritik am Islam als “Islamophobie” geißeln – ganz vorne dran im übrigen der berüchtigte Zentralrat der Juden Deutschlands. Und man muss sich fragen, warum seitens der Juden kein Protest aufkommt angesichts Aussagen jüdischer Rabbis, die, wie im Fall des Ober-Rabbiner von Moskau, Pinchas Goldschmidt (s. hier), davon sprach, dass

“Moslems und Juden sind die natürlichen Verbündeten in Europa”

http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/rabbi-begruesst-die-islamische-invasion-europas.html

seien. Und warum sich ebensowenig ein hörbarer Protest erhob angesichts der geradezu unfasslichen, aber im Einklang mit dem Talmud befindlichen Aussage des französischen Rabbi Rav David Touitou:

“Die islamische Invasion Europas ist eine ausgezeichnete Nachricht. Der Messias wird erst zurückkehren, wenn Edom (das sind die heidnischen Völker) total zerstört sind. So frage ich euch: sind es gute Nachrichten, daß der Islam Europa überfällt? Es sind exzellente Nachrichten! Es bedeutet das Kommen des Messias”.

https://youtu.be/zNIFMWEihvs (Näheres dazu hier)

Vor allem aber stellt sich die Frage, warum Israel – wenn der Islam tatsächlich seine größte Bedrohung sein soll – ausgerechnet die islamischen Menschenschlächter vom “IS” militärisch und logistsch unterstützt, sie mit Waffen und Satellitenaufnahmen versorgt – und warum der IS alle erdenklichen Ziel in der halben Welt, bis heute aber kein einziges Ziel in Israel oder gegen Isaelis außerhalb Israel angegriffen hat. Stammleser dieses Blogs wissen die Antwort.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
90 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments