Einwanderung, Abtreibung, Gender, Klimalüge, Auflösung von Staaten: Die NWO-Agenda von Soros


1.200 Dokumente von George Soros Open Society Foundation wurden von Hackern öffentlich gemacht – und enthüllen so manche Überraschung.

Überraschung allerdings nur für jene, die von Soros nichts oder nur wenig wissen. Soros gehört längst hinter Schlosss und Riegel und lebenslang weggesperrt. Die Philippinenen haben ihm bereits angedroht, dass er, beträte er philippinischen Boden, sofort ins Gefängnis käme. Soros finanziert Millionen von Invasoren, um diese zur Immigration in die Länder der Weißen zu bewegen. Sein Milliardenvermögen hat er sich durch kriminelle Spekulationsgeschäfte an den diversen Börsen dieser Welt zusammenergaunert.

Zitat über die Machenschaften dieses jüdischen Zivilisationsvernichters:

“Wer finanziert die illegalen Invasoren, die nach Amerika strömen, freien Wohnraum und Sozialhilfe fordern und darauf bestehen, dass ihre Familien aus Angola und dem Kongo zu ihnen kommen? Und wie kommt es, dass sie Smartphones haben und Tausende von Dollar für all ihre Ausgaben bezahlen müssen?”

http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=190294

George Soros hat überall seine dreckigen Finger im Spiel

Der US-Spekulant Soros hat ein Faible dafür, von fallenden Kursen zu profitieren. So machte er es einst mit dem britischen Pfund und dem thailändischen Bath. Beide Länder hat er damit in ihre größte Wirtschaftskrise seit Menschengedenken geführt. Thailand stand 2009 sogar kurz vor dem Staatsbankrott. Jetzt hat sein Fonds auch gegen die Deutsche Bank gewettet.

Und Soros ist eine, wenn nicht die wesentliche Schachfigur bei der Massenimmigration nach Deutschland und Europa – von der Bundesregierung, die mit ihm engstens zusammenarbeitet, den deutschen Wählern wahrheitswidrig als “Flüchtlingswelle” verkauft. Doch die Machenschaften von Soros gehen wit über das Maß hinuas, das allgemein als bekannt vorausgesetzt werden kann:

“Die Soros-Initiative EPIM hat seit 2005 kontinuierlich und äußerst professionell europaweit Personal geschult, das sich für Migration nach Europa auf vielen Ebenen einsetzt.

Hier kann das Ausmaß des Apparates, der über Jahre aufgebaut wurde, nur angedeutet werden. Man muss sich vor Augen halten: Hunderte von Organisationen und tausende von Menschen arbeiten mit denselben Schulungsmaterialien, werden wieder und wieder zusammengerufen, sprechen nunmehr dieselbe Sprache, nutzen dieselben Schlüsselbegriffe:

Ein machtvolles Netzwerk steht den Kräften, die Lobbyarbeit für Migration nach Europa machen, zur Verfügung!

Die Tatsache, dass die von der superreichen Weltelite seit langem finanzierten und gesteuerten NGOs bisher unter jedem medialen Schirm hinweggleiten konnten, spricht nicht für die Unabhängigkeit unserer Medien.

Auszug aus: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/04/28/das-netzwerk-des-george-soros-fuer-grenzenlose-migration-in-europa/

Pathokratie – Wir leben in einem von Psychopathen geschaffenen System

Dass so gut wie alle linken Organisatonen und Regierungen der westlichen Welt mit diesem Verbrecher und NWO-Führer zusammenarbeiten, dass die EU, dass ein Juncker, dass eine Merkel oder der ehemalige österreichische Bundeskanzler Kurz ihm den roten Teppich ausrollen und ihn persönlich wie einen extraterrestrischen Führer empfangen – das alles macht diese zuvor Genannten selbst zu Verbrechern. Pathokratie nennt man das in der Politik: Die Herrschaft von Psychopathen. Dass Soros, wie vor kurzem von ihm erwähnt, die Grünen wählen würde zeigt, dass auch diese Partei von Psychoptahen dominiert wird: Von ausgewiesenen Deutschenhassern und Pädophilen wie einem Cohn-Bendit oder dem jüngst als Flüchtlingskinder-Vergewaltiger aufgedeckten Ronald Zenker (Quelle).

  • Wer weiß schon, dass Soros das “Outernet” finanziert? Dieses mächtige Meinungs-Manipulationsinstrument ist ein neues, weltweit empfangbares, satellitengestütztes Desinformations- und Indoktrinationsinstrument. (Quelle).
  • Wer weiß schon, dass hinter einem weiteren, nicht minder mächtigen weltumspannenden Medienkonglomerat namens ”Project Syndicate”, einem Zusammenschluss von über 500 Zeitungen und anderen Publikationen in 154 Ländern, in 12 Sprachen verteilt und über 300 Millionen Menschen erreichend, niemand Geringeres als der Jude Soros steckt? (ich berichtete).
  • Wer weiß schon, dass Soros allein für das laufende Jahr (2019) unfassbare 9,6 Millionen Euro für die Anti-AfD-Propaganda zur Verfügung gestellt hat? (Quelle)
  • Und wer hat schon eine Ahnung davon, dass dieser Zivilisationsvernichter, den man nicht gerade zu den ärmsten Weltenbewohnern rechnen kann, von der Bundesregierung Millionen an Steuergeldern für den “Kampf gegen rechts” erhält – ein Tarnbegriff, bei dem es in Wahrheit um die Vernichtung Deutschlands geht?

Soros ist ein größenwahnsinniger selbsternannter Weltenlenker

Gegen seine Macht war jene der römischen, chinesischen oder europäischen Kaiser ein Klacks: Denn diese war in der Regel auf eine begrenzte Weltregion beschränkt. Doch der Jude und Milliardär Soros, von niemandem gewählt, berüchtigt wegen Währungsspekulationen, die ihn unendlich reich machten und etliche Staaten an den Rand des Abgrunds stürzten, hat mehr Macht als Supermächte wie die USA, Russland oder China, mehr Macht als Staatenbündnisse wie EU, OAS, SICA, AFTA oder wie sie alle heißen mögen: Soros gibt den Kurs vor, nach welchem sich der Rest der Welt zu richten hat. Dieser Kurs ist:

  • Zertrümmerung der Nationalstaaten,
  • Auflösung der Familien
  • Einführung von Gender als Standard
  • Massenmigration in die Länder der Weißen
  • Islamisierung der Länder der Weißen
  • Vermischung aller Rassen zu einer einheitlichen Weltrasse (mit Ausnahme der jüdischen Rasse)
  • Weltweite Installierung eines Rassismus gegen die weiße Rasse
  • Aufrechterhaltung der Kimalüge zur Kontrolle der Weltbevölkerung
  • Masssenabtreibungen bis zum neunten Monat

Dies sind nur einige Kernpunkte der Agenda von Soros, dessen Macht natürlich nur auf der Tatsache beruht, dass er die geballte Kraft der die “Neue Weltordnung” vertretenden politischen und ideologischen Mächte genießt. Soros ist damit lediglich das Gesicht der NWO – wenngleich das bekannteste und vermutlich einflussreichste. Die übrigen Mächte bevorzugen es, im Hintergund zu agieren. Es sind die hinlänglich bekannten Kandidaten, über die ich mich in dutzenden Artikeln und Essays detailliert und wie üblich mit unwiderlegbaren Quellen befasst habe (s. etwa hier, hier, hier oder hier). Der Form halber will ich diese (vor allem für Neuleser) hier ohne näheres Eingehen auf deren spezifischen Anteil an der NWO auflisten:


  • Illuminati
  • Freimaurer
  • Skull&Bones
  • B’nai B’rith
  • Komitee der 300
  • Vatikan
  • Weite Teile der römisch-katholischen Kirche
  • Weite Teile der evangelischen Kirche
  • das orthodoxe Judentum (s. Kalergi-Plan zur Vermischung der Rassen)
  • Medien
  • Weltfinanz
  • OIC
  • UN
  • EU
  • Sozialisten
  • US-Demokraten

Wie stets hier meine Anmerkung für jene Zeitgenossen, die in der obigen Aufzählung und/oder im Fakt der Etablierung einer neuen Weltordnung eine “Verschwörungstheorie” sehen:

Diesen sei hier erneut gesagt, dass sie sich aller Wahrscheinlichkeit niemals mit den oben genannten Organsiationen beschäftigt haben, dass sie weder Kenntnis vom “Kommitee der 300” haben, noch, wenn sie ehrlich sind, jemals etwas vom vermutlich mächtigsten aller Geheimbünde, dem jüdischen “B’nai B’rith”-Orden vernommen haben. Doch so ahnungslos wie sie sind, so sehr glauben sie zu “wissen”, dass es sich bei den Ausführungen zu diesen um eine “Verschwörungstheorie” handelt. Ein Blick in Wikipedia wird sie sofort in ihrer Laienmeinung bestätigen.

Was sie jedoch ebenfalls sehr wahrscheinlich nicht wissen ist, dass gerade Wikipedia Teil dieser Verschwörung ist und, was seinen politischen und historischen Teil anbetrifft, zu annährend 100 Prozent von NWO-Autoren okkupiert ist. Was man also in Wikipedia zur NWO liest ist in etwa auf derselben Stufe zu verorten wie das, was man in für westliche Gutmenschen verfassten Büchern zum Islam liest: Tenor dieser Tayyiya-Werke: Der Islam ist eine “Religion des Friedens”. Gutmeschen glauben dies. Und haben keine Ahnung, dass der Islam die Liste der Völkermörder der Weltgeschichte mit 300 Mio im Namen allahs ermorderter “Ungläubiger” anführt.

Dieselben ignoranten Gutmenschen glauben auch Wikipedia, was dessen Ausführungen zur “Neuen Weltordnung” betrifft (“Rechte Verschörungstheorie”)

Die Drahtzieher der neuen Weltordnung: Fast ohne Ausnahme beherrscht von Juden

1. Der Internationale Sozialismus/Bolschewismus mit Deutschland an der Spitze, aber ebenfalls geführt von Frankreich, Schweden, den US-Demokraten und Kanada. (Der Kommunismus ist ein Kind des Judentums)

2. Der Islam mit der OIC und den Moslembrüdern an der Spitze. (Der Islam wurde von Juden gegründet. Der Koran ist nahezu wortidentisch mit dem Talmud)

3. Die Globalisten um Soros (Soros ist Jude)

4. Das internationale Bank- und Finanzwesen (das sich weitestgehend in der Hand orthodoxer Juden befindet)

5. Die Medien (bezahlt von Soros, dem jüdisch dominierten internationalen Finanzwesen) – aber letzten Endes in der Hand des orthodoxen Judentums (die Medien befinden sich weitestgehend in der Hand von Juden)

6. Der Vatikan und sein Jesuitenbruder Papst Franziskus (Über die jüdische dominierten Jesuiten (s.u.) ist der Vatikan faktisch in der Hand der Juden)

7. Die Geheimbünde, deren gefährlichste, weil einflussreichste die Freimaurer, die Illuminaten, der Club der der 300, Skull&Bones und der alles dominierende jüdische B’nai B’rith-Orden (Vereinigten Brüder) ist, der weltweit  mindestens 500.000 extrem einflussreiche Ordensmitglieder hat. (Fast alle Geheimbünde werden in ihren obersten Graden von Juden beherrscht).

“Das Judentum vereinigte sich mit der Freimaurerei, richtete sie an ihre Ziele,  und machte sich zum Triebfeder der Freimaurerei, um so hoch zu steigen, wie es sogar nicht im Traum erhoffen könnte.”

https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/02/26/jesuiten-1890-fuhrer-der-judischen-elite-schufen-zionistisches-werkzeug-den-antisemitismus-judische-nwo-elite-infiltriert-und-nutzt-freimaurerei-um-christenheit-und-westliche-ku/

Auch hier gilt: Wer all dies als “Verschwörungstheorie“ abtut, der zeigt, dass er sich a) noch niemals mit den obigen Zusammenhängen beschäftigt hat oder er ist b) unzweifelhaft Teil der obigen realen Verschwörung. Diese hat es sich zur Angewohnheit gemacht, die Entdecker dieser Verschwörung als “Verschwörungstheoretiker” zu disqualifizieren. Eine Methode, die bislang bestens funktionierte, deren Ende jedoch aufgrund eines immer mehr sich ausbreitenden Wissens über die Hintergründe der realen Weltverschwörung verblasst. Wikipedia ist dabei erneut an der Front, diese reale Weltverschwörung zu vernebeln. Kein Wunder: Wikipedia ist eine Tochter von Wikimedia: Dieses Mediumholding befindet sich (über Strohmänner) in der Hand von Juden.

Lesen Sie in der Folge die Darstellung und Analyse der teuflischen Agenda des George Soros, wie sie aus den geleakten (und von den NWO-Medien verschwiegenen) Dokumenten seiner Open Society Foundation entnommen werden konnte. Sie werden erkenne, dass sich nahezu die gesamte Rechtssprechung Deutschlands an den von der NWO und Soros vorgegebenen Vorgaben hält, was als politisch korrekt bzw. inkorrekt zu gelten hat.

Da es in Deutschland keine Gewaltenteilung und damit auch keinen Rechtsstaat im Sinne des Begriffs eines solchen gibt, wie dies vor wenigen Wochen selbst ein hohes US-Gericht feststellte, handeln deutsche Richter und Staatsanwälte schon längst nicht mehr nach dem Buchstaben des Gesetzes, sondern allein nach den Anweisungen ihrer Vorgesetzten. Diese sitzen in den Exekutivorganen Deutschlands: Den der NWO verpflichteten Länderregierungen und der Bundesregierung. (MM, 22.6.2019)

***

________________________________________________

Einwanderung, Abtreibung, Homosex, Klimawandel:
Die ganze (linke) Agenda des George Soros

katholisches.info, 25. August 2016

1.200 Dokumente von George Soros Open Society Foundation wurden von Hackern öffentlich gemacht – und enthüllen so manche Überraschung
(New York) Seit Hacker in George Soros „Schatztruhe“ geblickt haben, findet Bestätigung, was manche schon lange behauptet haben. „Für einige Konservative ist er der Teufel in Person, ein Strippenzieher, der die Marionetten tanzen läßt, und hinter jedem finsteren Ereignis zu stecken scheint. Für andere ist er nur ein zynischer Spekulant, der keinen Schachzug ausläßt, um auf Kosten anderer Gewinn zu machen“, so Nuova Bussola Quotidiana. Die Rede ist vom Finanzmogul George Soros, einem der reichsten Männer der Welt. Soros wurde 1930 als György Schwartz, als Sohn einer liberalen jüdischen Familie in Budapest geboren.

Einwanderung

Ein von DC Leaks veröffentlichtes Dokument fordert dazu auf, die Einwanderung nach Europa nicht als Krise, sondern als „neuen Standard der Normalität“ zu sehen. Mit anderen Worten: Einwanderung soll zu einem Dauerzustand werden. Wird er als solcher akzeptiert, fällt er gar nicht mehr auf. Das Problem wird einfach weggedacht. Das implizierte Ziel von Open Society besteht darin, die Gesamtfrage Einwanderung und die dazugehörige Zuständigkeit den europäischen Nationalstaaten zu entziehen und auf übernationale Institutionen zu übertragen. Damit werde das Thema einer möglichen Einflußnahme des Volkes entzogen, das als „Souverän“ entmündigt wird. Laut einem Memorandum von Anna Crowley und Kate Rosin von der International Migration Initiative wird geradezu zynisch aufgefordert, „die durch die aktuelle Krise geschaffene Situation auszunützen, um die Diskussion über die Handhabung der Migrationen zu beeinflussen“. Konkret ist damit gemeint: „Reformen“ voranzutreiben zur Schaffung einer „globalen Governance der Migrationen“.

Das kurzfristige Ziel ist, die EU davon zu überzeugen, jährlich mindestens 300.000 „Flüchtlinge“ zu akzeptieren, und jährlich 30 Milliarden Euro für die Verwirklichung eines umfassenden Asylplans zur Verfügung zu stellen. Es scheint darauf spekuliert zu werden, daß eine EU, die offiziell 300.000 „Flüchtlinge“ akzeptiert, zwangsläufig viel mehr aufnehmen wird müssen. Die Migrationsindustrie hätte jedenfalls ein „Startkapital“ von jährlich 30 Milliarden Euro aus den Staatskassen.Aus einem Dokument von Februar 2015, das die USA betrifft, geht hervor, daß Open Society versuchte, eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs zu beeinflussen. Der Staat Texas hatte gegen eine Verordnung von Präsident Barack Obama Einspruch erhoben, der großzügig die Familienzusammenführung von Einwanderern erlaubt. Eine Maßnahme, mit der die Zahl der Migranten mit einem Schlag vervielfacht wird. Die Soros-Stiftung setzte zur Beeinflussung der Richter auf eine verdeckte Medienkampagne über ihre Mitarbeiter, die in den einflußreichsten Medien plaziert sind wie Danielle Allen (Washington Post), Rosa Brooks (Foreign Policy) oder Steve Coll (Journalistenschule an der Columbia University). Siehe dazu auch Hintergründe der Flüchtlingskrise.

Islam

Die Pro-Einwandungs-Kampagnen von George Soros Netzwerk sind, besonders in Europa, nicht vom  Thema Islam zu trennen. DC Leaks enthüllte die Anstrengungen von Open Society die „Islamophobie“ auf allen Ebenen zu bekämpfen. Das Memorandum „U.S. Models for Combating Xenophobia and Intolerance“ von 2011 bietet dem Center for American Progress (gegründet von John Podesta, dem Wahlkampfleiter von Hillary Clinton) eine üppige Finanzierung an für ein Programm gegen „Islamophobie“. Das Programm besteht aus drei Punkten: „Den anti-islamischen Fanatismus im öffentlichen Raum studieren“, „Erstellung einer Studie über die islamophobe Bewegung“ und „Zusammenführung von Experten, einschließlich Vertretern progressiver Organisationen und der arabischen, der nahöstlichen, der muslimischen und der lateinamerikanischen Gemeinschaft, um eine gemeinsame Strategie gegen die anti-islamische Fremdenfeindlichkeit zu entwickeln“.

Unter den „Islamophoben“, die von der Studie ausfindig gemacht wurden, finden sich führende konservative Meinungsmacher wie Pamela Geller und David Horowitz, Liz Cheney (Tochter des ehemaligen Vizepräsidenten der USA, Dich Cheney) und Cliff May. Die Kampagne richtete sich an den ganzen Westen, interessanterweise aber auch an Israel. Obwohl viele in Soros, da Jude, einen Zionisten sehen, unterstützt seine Stiftung mit Millionenbeträgen auch anti-israelische Initiativen von arabischer oder linksradikaler Seite, darunter die arabische Nichtregierungsorganisation Adalah, die Israel als „Kolonialunternehmen“ bezeichnet. Zu diesen ungewöhnlichen Nutznießern gehört auch das Ilam Media Center, das 2014 mit einer Million Dollar bedacht wurde.

Fremdenfeindlichkeit

Die Fremdenfeindlichkeit wurde in jüngster Zeit in einer Eskalation der Worte zum Ausländerhaß aufgeheizt. Der Kampf gegen die Islamophobie ist nur ein Teil eines viel größeren Kampfes gegen die Fremdenfeindlichkeit. Obwohl die europäischen und nordamerikanischen Regierungen bereits mit einer Vielzahl von gesetzlichen und strafrechtlichen Maßnahmen tätig geworden sind, fordert OSEPI, die für die europäische Politik zuständige Abteilung der Open Society laufend neue Maßnahmen. Dazu beliefert sie die „sozialistischen und demokratischen“ Abgeordneten des Europäischen Parlaments mit ständig neuem Material einschließlich der Aufforderung, die europäischen „Xenophoben“ regelrecht zum Schweigen zu bringen. Unter jenen, die zum Schweigen gebracht werden sollen, finden sich zum Beispiel die italienischen Lega Nord oder die österreichische FPÖ.

Aus einem anderen von DC Leaks veröffentlichten Dokument geht hervor, daß Open Society Treffen von Europaabgeordneten organisiert „um die Geschäftsordnung des Europäischen Parlaments umzuschreiben mit dem Ziel, jede Haßrede zu verbieten“. Der Begriff ist so allgemein gehalten, daß faktisch jedes Argument, das der multikulturellen Linken nicht paßt, unterdrückt werden könnte. Zu den Nutznießern der Soros-Kampagne gegen „Ausländerhaß“ gehören eine ganze Flut von kleineren und größeren Organisationen des linken Spektrums, die sich für „Menschenrechte“ und spezielle „Minderheitenrechte“ einsetzten. Besonders üppig flossen die Gelder im Halbjahr vor den jüngsten Europaparlamentswahlen im Mai 2014.

LGBT

Ein nicht minder großes Betätigungsfeld von Open Society ist der Kampf gegen „Homophobie“, die als neue Form des „Rassismus“ bezeichnet wird. Auch in diesem Fall wurden im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament besonders intensiv Gelder an zahlreiche Homo-Organisationen ausgeschüttet. Die Aktion hieß LGBT Mob-Watch Europe 2014 mit dem Ziel, „die Stimme und die Forderungen der LGBT Community und ihrer Verbündeten für die Europawahlen zu mobilisieren und zu kanalisieren“. Dank der von DC Leaks enthüllten Dokumente wird es in Zukunft nicht mehr möglich sein, die Existenz einer Homo-Lobby zu leugnen. Zu den Nutznießern gehört selbstverständlich Ilga Europe, das Gelder für das Projekt European elections 2014 Cross-communities Mobilization Project for a Universal and Indivisible EU Equality Agenda erhielt.

Das Hauptaugenmerk liegt auf den USA, wo Soros die Gay Straight Alliance förderte, die für den „Toiletten-Krieg“ in Nord Carolina verantwortlich ist. Eine halbe Million Dollar flossen 2014 an Justice at Stake, eine Homo-Organisation, die sich für die „Verteidigung der Diversität“ bei Gerichten einsetzt. Denn, so heißt es in einem nun veröffentlichten Dokument, „eine größere Diversität in den Büros der Richter verbessert die Qualität der Justiz für alle Bürger“. Was damit gemeint sein dürfte, kann man anhand der homophilen Urteile verschiedener US-Gerichte erahnen.

Lebensrecht

Neben den Homo-Kamapagnen fördert Soros Open Society auch Abtreibungs-Kampagnen. Derzeit engagiert sich die Stiftung für die Förderung der Abtreibung in Irland. Im vergangenen Jahr feierte sie den „Sieg“, ungeborene Kinder töten zu dürfen mit den Worten, die sich in einem von DC Leaks veröffentlichten Dokument finden: „Mit einem der strengsten Verbotsgesetze der Welt wird dort ein Sieg eine beachtliche Wirkung auf die öffentliche Meinung in anderen katholischen Staaten Europas wie Polen ausüben, und den notwendigen Beweis liefern, daß ein Wechsel auch in den konservativsten Gegenden möglich ist.“ Cora Sherlock, eine Lebensrechtsaktivistin sagte der Catholic News Agency (CNA), daß nun einiges klar werde, wie es zu einer solchen Feuerkraft der Gegenseite kommen konnte. „Es war extrem schwierig, im öffentlichen Raum für das Lebensrecht Stellung zu nehmen und sich Gehör zu verschaffen.

Es ist schwer, mit einem super-finanzierten Gegner mitzuhalten, dem es am Ende gelungen ist, den achten Zusatz zur irischen Verfassung zu kippen, den, der das Leben von der Zeugung an schützte.“ Der Einsatz von Soros zugunsten der Abtreibung gilt nach Irland, so geht es aus den gehackten Dokumenten hervor,  Mexiko, Sambia, Nigeria und Tansania. In allen diesen Staaten bestehen bereits Organisationen, die von Soros finanziert, vor Ort den Auftrag entgegennehmen und in einem Dreijahresplan bis 2019 diese Länder „abtreibungsreif“ schießen sollen.
Es mag sein, daß hier nur ein winzig kleiner Teil der von DC Leaks veröffentlichten und seit knapp einer Woche einsehbaren Dokumente ausgewertet wurde, und daß DC Leaks wiederum nur einen Teil des Materials hacken konnte. Allein das dargelegte ist bereits hochbrisant und läßt erahnen, wie das Gesamtbild der direkten und indirekten, der legalen und illegalen Beeinflussung zugunsten der westlichen Linken aussieht. Siehe auch George Soros und die „Open Society“ der Neomalthusianer.

Linke ohne Marxismus, aber mit Internationalismus

Open Society ist keineswegs der einzige Akteur dieser Art. Es gibt daneben weitere „philantropische“ Initiativen diverser Milliardäre wie die Stiftung von Bill Gates. Sein Vater war bereits ein überzeugter Malthusianer und saß im Vorstand der weltgrößten Abtreibungsorganisation Planned Parenthood. Sein Sohn führt die Agenda zur Bevölkerungsreduzierung weiter. Die Zielsetzungen und Methoden von Bill Gates und George Soros und ihrer jeweiligen Netzwerke sind nicht identisch, aber inhaltlich sehr ähnlich. Dabei ist der angeblich menschenverschuldete Klimawandel ein weiteres Steckenpferd, das hier nicht behandelt werden soll.


Bezeichnet und verräterisch ist, daß sich eine Stiftung Open Society nennt (nach einem Klassiker des liberalen Denkers Karl Popper), aber mit Methoden arbeitet, die alles andere als „offen“ sind. Die Hauptaktivitäten erfolgen verdeckt und geheim. Transparenz sieht anders aus. Das wird schon dadurch klar, daß es einer Gruppe von Hackern bedurfte, um die wahren Zielsetzungen und Aktivitäten offenzulegen. Das bedeutet auch, daß sich Soros und seine Angestellten bewußt sind, daß seine Positionen von der Bevölkerungsmehrheit nicht geteilt werden. Darum werden verdeckte Formen der Beeinflussung angewandt (siehe auch Fakten zum „Project Syndicate“ von George Soros).

Was Soros antreibt, kann man nur erahnen. Was die von ihm unterstützte (und zu einem bestimmten Grad auch gelenkte) Linke will, ist hingegen bekannt. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion mußte sie den Marxismus in allen Spielarten, auch den Neomarxismus, entsorgen. Nicht entsorgt hat sie den Internationalismus, deren einziger Wert seither die „Diversität“ ist, wie der neue Begriff für „Soziale Gleichheit“ lautet. Und so bleibt viel beim Alten, weshalb es auch die alten Vertreter der alten Linken sind, die auf Soros Gehalts- und Förderliste stehen.

Quelle:
https://katholisches.info/2016/08/25/einwanderung-abtreibung-homosex-klimawandel-die-ganze-linke-agenda-des-george-soros/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
210 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments