Kinderhandel, sexueller Missbrauch Minderjähriger: Der jüdische Milliardär Jeffrey Epstein in New York verhaftet


Wurde Donald Trump Opfer einer von Jeffrey Epstein inszenierten Kindersex-Falle? (s.u.)

Epochtimes: “Jeffrey Epstein soll hunderte minderjährige Mädchen sexuell missbraucht haben.”

Mit seinem “Lolita Express” genannten Privatjet soll er die Mächtigen der Welt auf seine Insel zu Sex-Orgien gebracht haben. Jetzt wird ihm – erneut – der Prozess gemacht. Der 66-jährige US-Milliardär Jeffrey Epstein ist in New York am 6. Juli verhaftet worden, wie heute bekannt wurde. Mehreren US-Medien zufolge wird Epstein morgen, Montag, des Kinderhandels und des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger angeklagt werden. Immer wieder gab es Berichte über Epstein und seinen sogenannten Lolita-Express, auf dem er mächtige Männer auf seine private Insel in der Karibik – angeblich für Orgien mit Minderjährigen – geflogen hat. Im Flugbuch des Privatjets fand sich neben zahlreichen weiteren namhaften Persönlichkeiten auch der Name des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. (Quelle)

Jeffrey Epstein ist ein mächtiger und zugleich ein höchst umstrittener Mann.

Das Besondere an dem milliardenschweren ehemaligen Investmentbanker, Inselbesitzer und verurteilten Sexualstraftäter ist: er hat Kontakte in die höchsten Kreise der Macht. Zu seinen Bekannten zählen sowohl Prinz Andrew, als auch Bill und Hillary Clinton und noch viele andere Berühmtheiten aus Politik und Fernsehen.

Doch Epstein und seine reichen Freunde haben offenbar eine Schwäche für junge Mädchen. Seit Jahren wird Epstein mit Kinderprostitution in Verbindung gebracht. Schon zu Beginn der 2000er Jahre hatten mehrere junge Frauen behauptet, von Epstein missbraucht worden zu sein.

2007 wurde der heute 66-Jährige schließlich verurteilt „weil er ein minderjähriges Mädchen zur Prostitution aufgefordert hatte“. Überraschenderweise saß er für das Vergehen nur 13 Monate im Gefängnis – seitdem ist Epstein als Sexualstraftäter registriert.Seine Anwälte handelten damals eine Klagevereinbarung – einen sogenannten Plea Deal – aus: Sie einigten sich darauf, dass Epstein an sechs Tagen der Woche seiner gewohnten Arbeit nachgehen konnte und lediglich im Gefängnis schlafen musste. Außerdem musste er dem Opfer eine Abfindung zahlen.

Seitdem gab es immer wieder Berichte über Epstein und seinen sogenannten Lolita-Express, auf dem er mächtige Männer auf seine private Insel in der Karibik – angeblich für Orgien mit Minderjährigen – geflogen hat. Im Flugbuch des Privatjets fand sich neben zahlreichen weiteren namhaften Persönlichkeiten auch der Name des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton.

Paukenschlag im Fall Epstein

Nun steht dem Fall Epstein ein Paukenschlag bevor: Das Bundesberufungsgericht könnte bald Hunderte Dokumente freigeben, die neue Beweise gegen den mutmaßlichen Kinder-Sexhändler und viele seiner potenziellen Partner liefern könnten…


Epstein wird beschuldigt, Dutzende minderjährige Mädchen in seiner Palm Beach Villa und seiner 72 Hektar großen privaten Insel belästigt und missbraucht zu haben. Der angebliche Missbrauch betraf auch Mädchen im zarten Alter von 13 Jahren und erstreckte sich über einen Zeitraum von fast zwei Jahrzehnten.

Am 21. Februar entschied ein Bundesrichter, dass die Staatsanwaltschaft für den südlichen Bezirk Floridas bei dem oben genannten Plea Deal von 2007 gegen das Gesetz verstoßen hatte. Sie hätten es versäumt Epsteins mutmaßliche Opfer während der Verhandlungen über den Deal zu benachrichtigen und dies verstößt gegen das Gesetz.

Während die Regierung unzählige Stunden damit verbrachte, die Bedingungen und Auswirkungen eines Deals – in dem Epstein nicht strafrechtlich verfolgt wird – mit seinen Anwälten auszuhandeln, wurden nur wenige Informationen an die Opfer weitergegeben. Stattdessen wurde den Opfern gesagt, sie sollten ‚geduldig‘ sein, während die Untersuchungen fortgesetzt würden“, heißt es in dem Urteil. Quelle

Warum verschwiegen wird, dass Epstein Jude ist

Die wohl wichtigste Info fehlt allerdings in allen Links, die ich über den US-amerikanischen Kinderschänder und Milliardär Jeffrey Epstein finden konnte. In keinem einzigen der mehrsprachigen Artikel kam ein Hinweis darauf, dass Epstein Jude ist. Fündig wird man wie meist nur in englischsprachigen Online-Lexika:

Jeffrey Epstein wurde im New Yorker Stadtteil Brooklyn als Kind einer jüdischen Familie geboren.

Er studierte Mathematik, beendete sein Studium jedoch ohne einen Abschluss zu erlangen und arbeitete im Anschluss zwei Jahre als Mathematiklehrer, bevor er 1976 als Börsenspekulant (Daytrader) bei der Investmentbank Bear Stearns einstieg.Epstein wurde 1953 in einer jüdischen Familie in Brooklyn, New York, geboren und wuchs in Coney Island auf.

https://en.wikipedia.org/wiki/Jeffrey_Epstein
https://de.wikipedia.org/wiki/Jeffrey_Epstein

Erstaunlicherweise wird dies auch im deutschen Wikipedia erwähnt. Im Regelfall fehlen dort sämtliche Hinweise auf die Religion, wenn es sich bei Personen des Zeitgeschehens oder der Geschichte um Juden handelt. Da ich seit Jahrzehnten auf Wikipedia recherchiere weiß ich, dass diese Hinweise erst seit etwa 2010 gestrichen wurden. Ich bin mir 100prozentig sicher, dass dahinter zionistische Verbände in Deutschland und Europa stecken: Man will dafür sorgen, dass nichts Negatives zu Juden bekannt wird.

Auch Hollywood – vollkommen in der Hand von Juden – verfährt nach demselben Muster. Die Bösewichter sind meist weiß und christlich. Oder kennen Sie auch nur einen einzigen Hollywoodfilm, der zum Thema “jüdische Schwerverbrechen” hat? Wie etwa den von Juden initiierten und bezahlten Bolschewismus, die von Juden geführten Gulags, den jüdischen Plan der Islamisierung Europas (Coudenhove-Kalergi).

Warum ist es so wichtig, das Verschweigen des jüdischen Glauben dieses Sex-Offenders zu betonen?

Gibt es unter Nichtjuden keine Kinderschänder? Natürlich gibt es diese. Doch diese Info wird dann wichtig, wenn man erkennt,

  • dass die Medien die Religion von Kinderschändern meist nur dann regelmäßig nennen, wenn diese Christen, vor allem wenn sie christliche Geistliche sind.
  • Und dass sie so gut wie immer den im Islam weitaus häufiger vertretenen und religiös sanktionierten Kindesmissbrauch so gut wie immer verschweigen.
Originalton des obersten schiitischen Geistlichen
während einer Sendung von Radio Gohm.

Die westlichen NWO-Medien berichten niemals über die bekannte und nachrecherchierbare offizielle Erlaubnis des höchsten schiitischen Geistlichen Ayatholla Khomeni, der Sex mit Babies offiziell gestattete. Nicht, weil er pervers ist, sondern weil er diese Erlaubnis mit der Gepflogenheit Mohammeds begründete, jenes aus Sicht der islamischen Welt “besten Menschen”, der jemals den Planeten Erde bewohnte – der regelmäßig Sex mit Kleinkindern hatte.

Wer dies heute laut sagt, darf sich sicher sein, wegen “Volksverhetzung” (§130 STGB) oder “Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen” (§166 STGB) angeklagt und verurteilt zu werden.

Europa: Mit Volldampf zurück ins Mittelalter

Was ebenfalls das Ergebnis der völligen Unterwanderung unseres Rechtssystems durch den Islam ist: Denn die Beleidígung des Islam oder des “Propheten” Mohammed wird in allen islamischen Ländern strengstens bestraft – bis hin zur Todesstrafe. Dieses Schariarecht auch in Deutschland oder Europa einzuführen war und ist eines der zentralen Ziele der diversen Islamverbände und hat dazu geführt, dass sich Europa vom ehemaligen Zentrum der globalen Aufklärung (Religionskritik war eines der wesentlichen Merkmale dieser Aufklärung) zurück zu prä-aufgeklärten, fast mittelalterlichen Zeiten der Totalherrschaft der katholischen und evenglischen Kirchen (Zwingli) entwickelt hat.

Dichtgedrängt standen die Zürcher an der Limmat und verfolgten eine makabere Szene: Die Ertränkung des Täufers Felix Manz im Januar 1527 auf Befehl Zwinglis. Quelle

Auf Zwinglis Drängen liess der Rat von Zürich alle Täufer der Stadt entweder vertreiben oder nach Gefangennahme und Folterung in der Limmat ertränken. Eines der ersten Opfer unter den Schweizer Täufern war Felix Manz. Auch mit Balthasar Hubmaier, der im nahen vorderösterreichischen Waldshut wohnte, stand er auf schlechtem Fuss und wollte ihm kein Asyl geben, als dieser vor den Habsburgern flüchtete.

Die Verfolgungen der Täufer hielten noch über Generationen an. Erst 2004 fand eine versöhnende Versammlung zwischen Zürcher Reformierten und Täufern statt. Quelle

Heutige Täufer sind die Mennoniten, die Amischen und die Hutterer. Zu den jüngeren Strömungen im Täufertum zählen die pietistisch-täuferischen Mennonitischen Brüdergemeinden und die Bruderhöfer. Zu den Täufern im weiteren Sinne gehören die Schwarzenau-Brüder, der Bund Evangelischer Täufergemeinden (ETG, auch Evangelisch Taufgesinnte oder auch Neutäufer) und die River Brethren. Obwohl es auch einzelne Berührungspunkte mit später entstandenen Freikirchen wie den Baptisten gibt, sind diese im konfessionellen Sinne nicht den Täufern zuzurechnen. (Quelle)

Im Vergleich zur Meinungsfreiheit der wilhelminischen Ära oder der Weimarer Republik leben wir heute – dank den proislamischen Parteien, dank der Installierung der NWO, dank der massiven Scharisierung Europs durch den Islam und nicht zuletzt auch dank der massiven Unterstützung dieser Islamisierung durch die zionistischen Verbände und die unter jüdischer Kontrolle stehenden Medien in Europa – da, wo Europa im 17. Jahrhundert stand: Jede von der herrschenden klerikalen Haltung abweichende Meinung konnte den Tod des Betreffenden durch Verbrennen bedeuten (diesem Tod ging in aller Regel eine “peinliche Befragung” voraus, was der damals übliche Ausdruck für geradezu bestialische Foltermethoden durch die Kirche* war, dem in aller Regel ein “Geständnis” der so Gefolterten folgte). Heute wird man zwar (noch) nicht verbrannt. Aber einer wissenschaftlich noch so begründeten Islamkritik folgt, verursacht durch eine nie zuvor dagewesene einheitliche Medienhetze – fast unweigerlich der Tod als öffentliche Person – und häufig auch der finanzielle Ruin des jeweiligen Kritikers.

“Die Tränenprobe”.

Holzstich, um 1880, nach Zeichnung von Adolf Oberländer (1845-1923).

* Die Kirche ließ die staatliche Obrigkeit diese Folterungen durchführen – im Beisein eines Kirchenvertreters, der den Delinquenten “verhörte”. So versuchte sie, sich von jedem Vorwurf der Barbarei reinzuwaschen.

Dass der in allen islamischen Ländern übliche und selbst von Imamen betriebene systematische Kindesmißbrauch totgeschwiegen wird, kann also nur einen logisch nachvollziehbaren Grund haben: Die Gestalter der Neuen Weltordnung (NWO), die seit Jahrzehnten die systematische Islamisierung der Länder der Weißen betreiben, wollen keine Negativschlagzeilen zum angeblich friedlichen Islam. Und die diese NWO vorantreibende Hauptkraft ist der Zionismus sowie der jüdische Geld- und Medien-Adel. Dazu habe ich bereits so viele unwiderlegbare Beweise gebracht, dass ich hier diese nicht erneut nenen will. Für Neuleser hier einige Links, in denen sie sich orientieren können:

1. Französischer Rabbi begrüßt überschwenglich die »islamische Invasion Europas«
2. Ober-Rabbiner von Moskau: “Moslems und Juden sind die natürlichen Verbündeten in Europa”
3. Israelische Medien: “Israel bezahlt Juden, um “alle Flüchtlingshilfszentren” in Griechenland zu betreiben.”
4. Bereiten jüdische Kabbalisten einen weiteren Holocaust für die “Goyim” (Nichtjuden) vor?
5. Rabbi Emanuel Rabinovich: Rede 1952 in Budapest zu Erringung der jüdischen Weltherrschaft
6. Die Drahtzieher der neuen Weltordnung (NWO). Fast ohne Ausnahme beherrscht von Juden
7. Die völlig unterschätzte Macht der Freimaurer – und ihre Rolle bei der Umsetzung des Kalergi-Plans zur Zerstörung des weißen Europas

Warum liest man so gut wie niemals etwas über jüdische Kinderschänder?

Und warum wird, wenn man doch einmal einen erwischt, dessen Religion so gut wie immer verheimlicht? Der Grund ist simpel – und dennoch den meisten Menschen unbekannt. Denn nicht nur der Koran, sondern auch der jüdische Talmud – die Blaupause für den Koran – erlaubt Sex mit Babies. So heißt es dort:

“Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet.”

Quelle: Jabmuth 57b, Jabmuth 60a, Aboda zara 37aIm

Und nicht nur der Koran, sondern auch der Talmud fordert die Weltherrschaft:

“Sobald der Messias kommt, sind alle [Nichtjuden] Sklaven der Jisraeliten.”

Talmud, Erubin 43b

Das soll, ja das darf niemand erfahren. Und wer dies ausspricht, der gilt als “Antisemit”. Und Jeffey Epstein ist ein solcher Fall, über dessen jüdischen Glauben nichts erfahren werden soll. Es könnte ja dazu führen, dass der eine oder andere Leser sich mit der Frage beschäftigt, ob Sex mit Kindern mit dem Judentum vereinbar ist oder nicht. Und zum Ergebnis kommt, dass dies tatsächlich so ist.

US-Magazin über die jüdische Sexfalle für nichtjüdische US-Politiker. Ist Donald Trump davon betroffen?

In einem Artikel der NationalVanguard vom 28. Januar 2018 schrieb David Sims zum Thema Juden und Pädophile einen aufschlussreichen Artikel mit dem Titel: “Juden nutzen Pädophilie zum Profit und um die Mächtigen zu besitzen, zu kontrollieren und zu zerstören.” wie folgt:

“PÄDOPHILIE IST vielleicht die wirkungsvollste Methodik, mit der die Juden die nichtjüdischen Politiker korrumpieren.

Obwohl treuhänderische Korruption auch eine sehr häufige Ursache für jüdische Erpressung gegen amerikanische und europäische Inhaber öffentlicher Ämter ist, bevorzugen die Juden Pädophilie, wenn sie können, weil sie eine unverzeihliche Sünde in den Köpfen der wählenden Öffentlichkeit ist.

Kinder werden seit der Antike zum Zwecke der Prostitution versklavt. Und im Laufe der aufgezeichneten Geschichte waren die Juden der Stamm, der am bereitsten war, das schmutzige Geschäft zu nutzen, um die politischen Annehmlichkeiten zu erhalten, die es bietet.

Nur wenige Anfänger, die ein öffentliches Amt suchen, verstehen, was sie erwartet, wenn sie mit großem Erfolg haben. Jemand wird sich beispielsweise an ein neues Mitglied des Kongresses wenden und ihn zu einer Gruppe einladen. Er wird gehen. Auf der Party wird er einige Gesichter treffen, die ihm aus dem Capitol Building neu bekannt sind. Das werden Männer sein, die bereits von den Juden besiegt wurden, und die meisten von ihnen werden die Gruppe vorzeitig verlassen. Sie waren zunächst da, nur um den neuen Kongressabgeordneten zu beruhigen.


Wenn sich die Gruppe ausdünnt, wird die Person, die sie eingeladen hat, vorschlagen, dass sie für “die Gruppe nach der Gruppe” bleibt.
Dann tauchen die minderjährigen Sexsklaven auf. Wenn sich der junge Kongressabgeordnete unter Druck oder in Versuchung beugt, dann wird er in eine Falle geraten, aus der es kein Entkommen gibt.


Die Juden werden eine Videoaufzeichnung seiner Belästigung eines Kindes machen, mit der sie diese politische Figur für immer unter ihrer Aufsicht halten werden.

https://nationalvanguard.org/2018/01/jews-use-pedophilia-for-profit-and-to-own-control-and-destroy-the-powerful/

Diese Methode ist uralt und wird, so NationalVanguard, besonders von Juden mit größtem Erfolg genutzt. Auf der Website von NationalVanguard wird beim besagten Artikel ein Foto veröffentlicht, das Jeffrey Epstein mit einem “Freund” zeigt: Dieser “Freund” ist niemand Geringeres als Donald Trump:

Jüdischer Kindersex-Händler Jeffrey Epstein (links) und Donald Trump
in Mar-a-Lago nahe Palm Beach, Florida.

Dass es sich tatsächlich um Trump handelt, geht aus dem Dateinamen des Fotos hervor. Damit ist natürlich noch nichts darüber gesagt, dass Trump tatsächlich etwas mit dem von Epstein angeboteten Kindersex zu tun hat. Sollte er jedoch in diese Sexfalle getappt sein, dann ist Trump vollständig in der Hand der Juden, wie der weitere Text von David Sims eindrücklich zeigt:

Solche Dinge passieren in Amerikas führenden politischen Kreisen seit vielleicht einem Jahrhundert, wenn nicht sogar länger. Das passiert auch unter den Spitzenpolitikern in Großbritannien, wo die Juden das gleiche Spiel spielen.

Einer der größten jüdischen Verderber ist derzeit Jeffrey Epstein. Der ehemalige Präsident Bill Clinton gilt als einer der Gönner seines “Geschäfts”, das hauptsächlich auf Little Saint James Island, einer der US-Jungferninseln, die Epstein gehört, basiert.

Jetzt Kindern anzubieten, die perversen Wünsche wichtiger Politiker und anderer zu erfüllen, wie Zeugen bereits gesagt haben, ist nicht das Einzige, was Jeffrey Epstein auf seiner Insel tut. Dort hat er auch medizinische Forschung und wissenschaftliche Konferenzen veranstaltet. Und Epstein ist bei weitem nicht der einzige Jude, dessen Dienst am Internationalen Judentum in diese Richtung geht. Es gibt noch viele andere.


Im Jahr 2000 wurde in Brasilien ein offizieller israelischer Diplomat namens Arie Scher entdeckt, der aus seiner Wohnung in Ipanema – Ipanema ist ein Viertel in Rio de Janeiro – ein Kinderprostitutionsgeschäft betrieben hat, zugunsten wohlhabender jüdischer Touristen aus Israel.

Ein Freund von ihm, ein Mitjude namens
George Schteinberg, unterstützte Scher, indem er arme Kinder von den Straßen Rio’s rekrutierte und sie auf ihre Rolle als Prostituierte vorbereitete. Schteinberg betrieb auch ein Nebengeschäft, indem er Fotos von den sexuellen Begegnungen machte und dann die hochgeladenen Bilder von seinen neun Websites verkaufte, die alle Text in hebräischer Sprache enthielten.

Schteinbergs Nebenjob war das Unterrichten von Hebräisch und Sozialwissenschaften an einem jüdischen College in Rio de Janeiro.

Ein Mädchen, das von Scher und Schteinberg zum Opfer gefallen war, gab der Polizei einen Hinweis. Die brasilianische Bundespolizei verhaftete Professor Schteinberg, aber der Diplomat Scher wich der Gefangennahme aus, indem er aus der israelischen Botschaft floh, einen Schritt vor den Polizisten, in ein Flugzeug sprang, das nach Buenos Aires, Argentinien, ging, dann umstieg und nach Israel flog. Sicher!

Später im selben Jahr opferten drei weiße Journalisten in Italien ihre Jobs, um auf einen jüdisch geführten Pädophilie-Ring aufmerksam zu machen, der in Italien, in Schweden und (wie sich später herausstellte) in den Vereinigten Staaten Geschäfte machte. Sie arrangierten die Ausstrahlung einer fast unzensierten Dokumentation über Kinderpornographie in Europa, die genügend Hinweise gab, so dass die Zuschauer leicht erraten konnten, dass Juden hinter allem standen.


Als ihr jüdischer Chef, Gad Lerner, sie feuerte, beschuldigte er die drei weißen Journalisten der “Blutverleumdung”, einem Ausdruck, mit dem die Juden jede schwerwiegende Anschuldigung gegen sie beschreiben, ob sie wahr ist oder nicht.

Das Kinderpornokonsortium hatte seinen Sitz in Murmansk, Russland, wo seine führenden jüdischen Führer ihre unrechtmäßigen Gewinne erzielten.

Ihre Pädophilie-Verkäufer wurden in Mailand, Italien, verhaftet, und einige der Pädophilen-Käufer wurden im September 2000 in Stockholm, Schweden, verhaftet.

Die US-Verbindung bestand zumindest teilweise aus einem jüdischen Einwohner von Walnut Creek, Kalifornien, namens
Seth Bekenstein. Bekenstein war ein angesehenes Mitglied seiner Gemeinde und ein Mitglied des Tennisclubs der Stadt. Das FBI, das mit Interpol zusammenarbeitet, verhaftete ihn im Dezember 2000 in seinem Haus wegen des Besitzes von Kinderpornographie mit der Absicht zu verbreiten.

Eine Welle des Unmuts erregte die Welt, kurzzeitig.

Die jüdischen Verbrechersyndikatsbosse in Russland wurden verhaftet, und sie wurden kurzzeitig im Gefängnis festgehalten – aber sie haben dort einen Deal mit den Behörden abgeschlossen und Amnestie gewährt. Sie wurden losgelassen. Ebenso bekamen Seth Bekenstein und George Schteinberg nur Ohrfeigen.

Und denken Sie daran, Arie Scher ist nach Israel geflohen, wo die israelische Regierung einen Antrag der brasilianischen Regierung auf Auslieferung an die brasilianische Regierung ablehnte.


Einige der Kinderpornographie war extrem, sogar für Kinderpornographie.
Am teuersten waren Videos, in denen Kinder vor der Kamera zu Tode gefoltert wurden, nachdem sie vergewaltigt worden waren.

Es gab Szenen von kleinen Jungen oder Mädchen, die vor Angst krank waren und um ihr Leben bettelten, bevor ihre Körper aufgeschnitten und ihre Organe nacheinander entfernt wurden.

Und auf der ganzen Welt wird das meiste davon von Juden begangen. Oh, nein, nicht nur von Juden. Aber die Juden führen das meiste davon.

Sie sind bei weitem überrepräsentiert unter den Kriminellen, die es tun…

Neben dem Artikel in der schwedischen Zeitung Aftonbladet sind in der italienischen Zeitung La Republica weitere Artikel erschienen, die ich jedoch nicht mehr online finden kann. (Ich habe gerade erst das Archiv dieser Zeitung für September 2000 durchsucht, und ich habe nicht einmal einen Artikel über das jüdische, internationale Pädophiliegeschäft gefunden, das damals einen solchen Skandal auslöste.) In der vatikanischen Zeitung La Osservatore Romano gab es ebenfalls im September 2000 Nachrichtenartikel, nach denen ich noch nicht gesucht habe.

Ein überproportionaler Teil des Fokus der Strafverfolgung auf pädophile Kriminalität liegt auf der nachgelagerten (oder verbraucherorientierten) Seite. Viel weniger wird gegen die Kriminellen vorgegangen, die sie produzieren und damit zwangsläufig Kindern schaden...

Die Juden korrumpieren oft die politischen Systeme ihrer Gastgeber so gründlich, dass sie über das Gesetz hinaus operieren können, mit Immunität und Straffreiheit: Niemand wird sie verhaften; niemand wird sie verfolgen; die Mainstream-Medien werden es normalerweise nicht einmal sagen.

https://nationalvanguard.org/2018/01/jews-use-pedophilia-for-profit-and-to-own-control-and-destroy-the-powerful/

Zwar wurde auch in der New York Times über Epstein berichtet. Doch auch dieses führende und in jüdischem Besitz befindliche US-Medium verschwieg Epsteins jüdischen Hintergund und thematisiert diese jüdische Sexfalle mit keinem Artikel.. So wie sie kein Wort zum Plan von Kalergi schreibt, der bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts eine Rassenvermischung Europas mit afrikanisch-islamischen Völkern forderte, um Europa zu einem Ort einer Mischrasse zu machen:

“Der zukünftige Mensch ist ein Mischling.”

Richard Coudenhove-Kalergi: Praktischer Idealismus, 1925, p. 22

Kalergi meint dabei jedoch nur den euopäischen weißen Menschen. Denn das eigentliche Ziel Kalergis und der ihn unterstützenden zionistischen Kräfte ist die Auslöschung der weißen Rasse als dem intellektuell gefährlichsten Feind des Judentums – aus Sicht der Juden. Es geht also ausschließlich um die Durchmischung und damit Extinktion der weißen Rasse. Denn Juden lehnen jede Vermischung mit anderen Rassen strikt ab. Was man in kaum einem Buch über Kalergi liest – und was auch bei der Vergabe des europäische Kalergi-Preises stets verschwiegen wird. Nicht ohne Grund sind die führenden Europa-Zerstörer Jean-Claude Juncker, Herman Van Rompuy, Helmut Kohl und nicht zuletzt Angela Merkel mit diesem Preis ausgezeichnet worden (Quelle).

Die NWO ist daher fraglos ein jüdischer Plan*, quasi die säkularisierte Form des Talmud. Dieses stellte neben dem Ex-Juden Henry Makow auch einer der weltweit besten und wichtigsten NWO-Kritiker, der dänische Augenarzt Anders B. Laursen fest:

„Die NWO ist eine altertümliche jüdisch-rabbinische Idee…

Das Hauptanliegen der NWO ist es, die Lehre Christi zu beseitigen – das einzige Gegenmodell gegen das Illuminaten-Freimaurer-Gift“

* Der Kalergi-Plan zur Ausrottung der weissen Rasse mit einer Weltregierung jüdischer Zionisten
* Die völlig unterschätzte Macht der Freimaurer – und ihre Rolle bei der Umsetzung des Kalergi-Plans zur Zerstörung des weißen Europas

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
162 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments