Italien: Polizist von zwei Negern mit 8 Messerstichen getötet, als er sie auf frischer Tat ertappte


Salvini: “Wir werden die Bastarde jagen”

Wie der Blog “Deutsche Lobby” vor zwei Tagen berichtete, ermordeten zwei afrikanische Invasoren in der Innenstadt Roms einen italienischen Polizisten mit 8 (!) Messerstichen, weil dieser sie beim Diebstahl inflagranti erwischte. Weder in italienischen noch deutschen NWO-Medien wird dieser erneute Mord seitens Immigranten gegen einen Bio-Europäer auch nur mit einem Wort erwähnt. Womit sie stillschwigend diese Tat gutheißen. Es gibt keine andere vernünftige Erklärung zum schreienden Schweigen dieser Kollaborateure beim Völkermord gegen die Völker und Nationen Europas.

Hier die Meldung:

_______________________________________

„WIR JAGEN DIE BASTARDE!“ Neger stechen italienischen Polizisten mit 8 Messerstichen nieder – Beamter stirbt

„WIR JAGEN DIE BASTARDE!“ Nordafrikaner stechen italienischen Polizisten mit 8 Messerstichen nieder – Beamter stirbt

Als zwei Nordafrikaner heute Morgen in der Innenstadt Roms dabei waren, Handtaschen zu stehlen, erwischte sie der Polizeibeamte Mario C. (35) auf frischer Tat. Doch anstatt sich zu ergeben oder zu flüchten, zückten die Männer ihre Messer und stachen insgesamt 8 Mal auf ihn ein! Mario starb innerhalb weniger Minuten!

Mario C. liebte seine Arbeit als Polizist und war extra deswegen vor kurzem nach Rom gezogen. Besonders schrecklich muss die Nachricht für seine Frau Maria Rosa gewesen sein, die Mario erst vor 43 Tagen geheiratet hatte!
Italiens Innenminister Matteo Salvini ist außer sich vor Wut!


„Wir jagen die Bastarde!“,

schrieb er soeben auf Twitter! Für die Täter fordert er neben einer lebenslänglichen Gefängnisstrafe „Zwangsarbeit bis zum Tod“!

Quelle:
https://deutschelobbyinfo.com/2019/07/26/wir-jagen-die-bastarde-neger-stechen-italienischen-polizisten-mit-8-messerstichen-nieder-beamter-stirbt/

___________________________________________

Europa: Tägliche Morde, Diebstähle und Massenvergewaltigungen durch die NWO-Invasoren

Obwohl ich normalerweise nicht über die alltäglichen europäischen Opfer des von der NWO und den die Neue Weltordnung (NWO) durchziehenden EU-Regierungen entfachten Kriegs gegen die europäische Urbevölkerung berichte, sondern mich, was ich für viel wichtiger halte, jenen Kräften widme, die diesen Krieg führen, muss es dennoch manchmal sein, sich mit den Morden, Verstümmelungen, Massenvergewaltigungen und schwersten Körperverletzungen und dem ganzen Hass gegen Europäer zu befassen, der von seitens dieser Regierungen millionenfach nach Europa geholten Moslemmigranten ausgeht.

Täter-Opfer-Umkehr

Dass Medien und Politik auch hier eine Täter-Opfer-Umkehr betreiben – und das europaweit – muss meinen Lesern gegenüber hier nicht nochmals betont werden. Die sogenannte Kampagne gegen “Hatespeech“, wie sie von verbrecherischen Regierungen der EU und seitens der neobolschewistischen EU-Kommission ausgetragen wird, ist eine solche Täter-Opfer-Umkehr: Wer Immigranten kritisiert, die mordend, vergewaltigend und den Hasss gegen weiße Europäer verkünden, dem wird nicht etwa das Naturrecht auf Selbstverteidigung zugesprochen, sondern der muss sich, sollte er seine Empörung auf den sozialen Medien formulieren, in immer häufigeren Fälllen vor Gericht wegen “Volksverhetzung”” und “Hatespeech” verantworten und wird, ohne Ausnahme, zu hohen Geldstrafen, in ebenfalls immer mehr Fällen sogar zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

In fast allen westlichen EU-Ländern sind die Regierungen zum Feind des eigenen Volks geworden

Wir haben es in fast allen westlichen EU-Ländern mit politischen Verbrechersystemen zu tun, die weitaus krimineller sind, als es die DDR jemals war. Es herrscht eine erbarmungloser Krieg gegen die indigenen europäischen Bevölkerungen, der seitens Medien und Politik jedoch h gezielt verheimlicht wird.

In Italien etwa wird jeden Tag ein italienischer Bürger von islamischen Invasoren ermordet.

Jeden einzelnen Tag wohlgemerkt. Und italienische Medien, kein bißchen besser als die deutschen, schweigen diesen unfassbaren Zustand tot. Unvergessen ist, dass in Italien ein aus dem Senegal stammender Moslem, der als Busfahrer für Schulkinder tätig war, 51 Schulkinder lebend im Bus verbrennen wollte und nur in letzter Sekunde von der Polizei daran gehindert werden konnte. Mit seiner Tat habe der „Schutzbedürftige“ gegen die „Einwanderungspolitik“ von Matteo Salvini protestieren wollen. (ich berichtete). Ebenfalls unvergessen ist, das ein nigerianerischer Immigrant das Herz der von ihm stundenlang zuvor vergewaltigten und zerstückelten 18-jährigen bildhübschen Italienierin Pamela Mastropietro kochte und aß. Der Körper Pamelas wurde dann „fachmännisch“ zerstückelt: Kopf, Brust, Becken, Vagina, Beine und Arme. Der Körper wurde enthäutet, Körperteile entbeint. Herz, der Hals und Teile der Geschlechtsorgane sind verschwunden. Laut Gerichtsmediziner war das die Arbeit eines Experten, mehrere Leute mussten dabei mitgeholfen haben. Kein deutsches NWO-Medieum hat darüber berichtet. (ich berichtete)

Dafür werden die Verantwortlichen zur rechten Zeit zur Verantworung gezogen werden. Niemand aus der Gilde der NWO-Medien darf für die Kollaboration mit dem Völkermord-Programm der europäischen NWO-Regierungen ungeschoren davonkommen.

In Deutschland sieht es nicht besser aus, wie die folgende Statsitik vom Bundeskriminalamt zeigt:

Zwischen 2014 und 2018 haben sich in Deutschland also

  • Morde und Totschlagsdelikte vervierfacht
  • Sexuelle Übergriffe versiebenfacht
  • Körperverletzungen vervierfacht

Und es wird mit jedem Flieger, mit dem die Bundesregierung nächtens ganze Horden neuer Invasoren einfliegt (ich berichtete), immer schlimmer werden. Mit demokratischen Mitteln ist gegen diesen Krieg seitens der Minorität des geradezu irren linken Mordclique nichts mehr auszurichten. Tausende Demonstrationen, tausende Anzeigen gegen Merkel seitens Verfassungsexperten, Millionen Artikel in den alternativen Blogs, hunderte Petitionen an den Bundestag haben null bewirkt.

Will Deutschland und Europa überleben, so müssen seine Bürger mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln ihre psychopathischen Regierungen entmachten und alle Verantwortlichen wegen Völkermod und Beihilfe zu schwersten kriminellen Straftaten ihrer einzig gerechten Strafe zuführen, die es für solche Schwerstverbrechen gibt.

Wer heute noch mit friedlichen Mitteln das Ruder herumreißen will, hat nichts begriffen. Er ist, ob bewusst oder nicht, Teil jener Kraft, die den Untergang Europas herbeiführt. Mit Faschisten kann man nicht reden. Faschisten muss sie besiegen.

Die Europäer können sich nur noch mit Gewalt gegen ihre Auslöschung wehren

Es wird Zeit, gegen die terroristischen Antifa-Horden in Deutschland, Italien und anderswo mit militärischer Gewalt vorzugehen, bevor sie, die im Auftrag der NWO und bezahlt von Leuten wie Soros, Europa vollends dem Untergang anheimgeben.

Beispiel dafür ist das Vorgehen der Reichwehr gegen die Rotfrontkämpfer in den von Stalinisten wie Rosa Luxemburg, Bebel und Liebknecht geführten Novemberaufstände 1918/19. Anhänger der USPD und der aus dem Spartakusbund hervorgegangenen KPD sowie revolutionäre Obleute entfesselten am 5. Januar 1919 in Berlin und später in ganz Deutschland einen bewaffneten Aufstand gegen die junge deutsche Demokratie. Der einen Tag später eingesetzte Revolutionsausschuss unter Leitung des USPD-Politikers Georg Ledebour und des Spartakisten Karl Liebknecht erklärte den Rat der Volksbeauftragten für abgesetzt und verkündete die Übernahme der Regierungsgeschäfte. Tausende Deutsche wurden in der Folge der dieser bolschewistichen und von Lenin unterstützten “Revolution” von den Spartakisten und Luxemburg-Anhängern getötet.

Die deutschen Bolschewisten forderten damals (wie heute wieder !) die absolute Enteignung der Unternehmer, ein Gemeinschaftseigentum des Volkes nach marxistischem Modell und die Umgestaltung Deutschlands zu einer bolschewistischen Räterepublik, in der die von Lenin geforderte “Diktatur des Proletariats” das Sagen haben sollte. Die “Revolutionäre” wurden schleißlich von entlassenen Soldaten unter dem Kommando konservativer Offizieren niedergeschlagen. Damit hatte die Linke nicht nur ihren eigenen Kampf verloren und einen Bürgerkrieg angefangen, sondern einen Zustand entfacht, der die noch junge Weimarer Republik schwer belastete, und, das ist das Fatale daran, wie die nachfolgende politische Entwicklung zeigen sollte, die “rechte Bewegung“ heraufbeschworen.

Diese “rechte” Bewegung hat allerdings nichts mit jenen zu tun (bekanntlich war die NSDAP eine linke Partei (s.hier, hier und hier), die seitens des linkspolitischen Establishments heute als “Rechte” eingestuft werden. Denn heute gilt jeder als “rechts”, der sich nicht der NWO-Doktrin der Abschaffung der Nationalstaaten und der Durchmischung der weißen Bevölkerungen mit Völkern aus Afrika und dem nahen Osten unterwirft. “Rechts” ist also, um es auf den Punkt zu bringen, jeder, der seine Abschaffung per staatlich verordnetem Völkermord* nicht akzeptiert.

* Völkerstrafgesetzbuch §6 Völkermord (verkürzt):

“Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen…
wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

***


KO M M E N T A R R E G E L N :

1. Es wird zwischen den Kommentatoren gesiezt.

2. Wer andere Kommentatoren beleidigt oder herabsetzt, muss mit seiner Sperrung rechnen.

3. Meinungsverschiedenheiten liegen in der Natur der Sache. Diese sind höflich und zivlisiert auszudrücken.

4. Meinungsfreiheit ist nicht gleichbedeutend mit Beleidigungsfreiheit

5. Videolinks ohne kurze Erklärung zum Inhalt des Videos werden ab sofort gelöscht.

6. Alle im Kommentar vorgebrachten Behauptungen und Angaben sollten mit Quellen versehen werden.

7. Persönliche Meinungen sind selbstverständlich gestattet. Sollten aber kurz gehalten sein.

8. Es kann jede Kritik vorgebracht werden – sofern sie in einem zivilisierten Deutsch erfolgt.

9. Eine inhaltliche Kritik ohne Quellenangabe ist wertlos.

10. Bitte Abkürzungen in Ihren Texten erklären. Neuleser wissen nicht, was “VV” (Verfassungsgebende Versammlung) oder ähnliches ist. Ohne solche Erklärungen wird ihr Kommentar von den meisten Lesern nicht verstanden.

11. Zum Thema Drittes Reich: Dass das offizielle Hitler-Bild propagandistisch und nicht historisch ist, müsste jedem von uns klar sein. Man sollte aber nicht ins andere Extrem verfallen und das Dritte Reich als Paradies auf Erden darstellen und Hitler als zweiten Jesus.

12. Zum Thema Juden: Auch hier ist Schwarzweißmalerei unangebracht. Ein naiver Philosemitismus ist so unangebracht wie es grundfalsch ist, alle Juden in einen Topf zu werfen. Ein Jude, der gegen Umvolkung und Islamisierung ist und seine Sympathie für Deutschland bekundet, ist nicht unser Feind.

13. Endlos lange Debatten über religiöse und esoterische Fragen werden nicht mehr geduldet.

14.Kommentieren Sie nicht unter Ihrem Echtnamen. Eine ganze Armada linker Faschisten wird dafür bezahlt, Sie ausfindig zu machen und dann wegen Bagatellen zu verklagen.

15. Zu lange Kommentare können gekürzt werden.

16. . Kommentare von Lesern, die die absurden Reichsbürger-Thesen vertreten, werden gelöscht. Ihre “Deutschland ist eine GMBH”-These ist, selbst wenn sie richtig wäre (ist es laut Schachtschneider u.a. nicht) keine Mittel der Lösung, sondern bietet einen Weg an, der niemals funktionieren wird.

17.
Kommentare, die sich für eine VV (Verfassungsgebende Vollversammlung) als Vorbedingung und Lösung der Misere aussprechen, kommen ebenfalls nicht mehr durch. Eine VV unter den momentanen Zuständen bei 90 Prozent Zustimmung für Merkel wäre ein Desaster.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
148 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments