US-Abgeordneter: Die Migrantenströme nehmen Deutschland schneller ein, als eine Invasionsarmee es könnte √


Die Merkel-Administration handelt wie eine feindliche Regierung

Wenn Männer in den Krieg ziehen, lassen sie ihre Familien daheim, um diese zu schützen. Wenn Männer flüchten, nehmen sie ihre Familien mit, um diese zu schützen.

Im nachfolgenden Foto, das einen Zug von moslemischen Invasoren im Budapester Hauptbahnhof (bei einem Zwischenstop auf deren Weg ins gelobte Ger-Money) sehen meiner Leser, wie richtig das obige Zitat ist: Die von den NWO-Medien und -Politikern als “Flüchtlinge” maskierten Immigranten sind fast zu 100 Prozent männliche Invasoren im besten Kampfesalter. Merkel lässt ganze islamische Armeen (in Zivil) nach Deutschland einmarschieren, wo sie dann auf gefüllte Waffenlagern in Moscheen und sonstigen Gebäuden treffen.

Merkel stellte 2015 gemäß Expertenmeinung einen Kriegszustand gegen das deutsche Volk her

Es ist ein klassischer Krieg, der jedoch mit einer neuen Kriegsstrategie der NWO* geführt wird: die Armeen des Feindes ziehen getarnt als “Flüchtlinge” in Zivil in das zu erobernde Land ein, wo sie dann, bestens versorgt mit dort vorrätigen Waffen, jederzeit zuschlagen können

* Siehe dazu: “Migrationswaffe: Der genialste Krieg aller Zeiten

Das National-Journal bestätigte in einem Artikel vom 08. Dezember 2017, was sich schon in meinen zurückliegenden Reden in Deutschland und in dutzenden Artikeln beschrieb: Merkel führt einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk.

Dieser Krieg erfüllt alle Bedingungen, um Merkel wegen Völkermord (Art.6 Völkerstrafgesetzbuch) und “Vorbereitung eines Angriffskrieges” (Art 80 STGB) vor Gericht zu stellen:

“Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.”

Der gestrichene § 80 StGB


Nun ist dieser Straftatbestand seit 1. Januar 2017 vom Bundestag (wo die NWP-Parteien das alleinige Sagen haben) gestrichen worden.

Kaum ein Deutscher weiß darüber Bescheid. Und auch die kriminellen NWO-Medien, ganz vorn dabei das Staatsfernsehen, hat über diese Streichung auffällig wenig bis nichts berichtet. Das erregt natürlich den Verdacht, dass sich Merkel für kommende Angriffskriege Deutschlands juristisch wappnen und sich vor Strafe schützen will:

Unvergessen, dass die Angeklagten im Nürnberger Prozess 1945 genau wegen dieses Vorwurfes (Vorbereitung und Durchführung eines Angriffskriegs) zum Tode verurteilt und gehängt (nicht erschossen, wie es beim Rang der Angeklagten seit Jahrhunderten Brauch war) worden waren.

Ein Schicksal, das nur den deutschen, aber nicht den russischen Aggressoren drohte. Denn Stalin, der bekanntlich wenige Tage nach Hitler ebenfalls in Polen einfiel, dazu noch die baltischen Staaten und Finnland überfiel, hatte vor der Eröffnung der Nürnberger Prozesse darauf bestanden, dass er vor dem Vorwurf “Angriffskrieg” explizit ausgenommen würde. Was ihm die Alliierten gestatten.

Ein unfasslicher Justizskandal, der den meisten Menschen kaum bekannt sein dürfte und die Nürnberger Prozesse als das entlarvt, was sie faktisch waren: als brutale und verlogenen Siegerjustiz.

Der § 80 wurde jedoch nicht ersatzlos gestrichen, sondern in einer veränderten Form in das seit 2002 im Rahmen des Beitritts zum Römischen Statut und damit zum Internationalen Strafgerichtshof seit 2002 in Deutschland geltende Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) § 13) aufgenommen.

Zitat National-Journal:

Die BRD-Systemparteien handeln, als wären sie eine Kriegsallianz gegen die Restdeutschen in dem offiziell noch immer nicht beendeten 2. Weltkrieg.

Krieg ist nämlich, wenn fremde Völkermassen in ein anderes Land einfallen. Ein grausamer Krieg ist es dann, wenn die Invasoren schwere Verbrechen verüben.
Als Merkel die End-Invasion der fremden Feindvölker 2015 organisierte, stellte sie gemäß Expertenmeinung u.U. einen Kriegszustand her, weil sie millionenfach-illegale Grenzübertritte organisierte. Und Millionen illegaler Grenzübertritte gelten nach internationalem Recht durchaus auch als Kriegshandlung.

Nicht viel anders ist die BRD-Euro-Schuldenpolitik zu bezeichnen, denn der argentinische Friedensnobelpreisträger Adolfo Perez Esquivel brandmarkte schon sehr viel geringere Schulden, als die von Merkel willkürlich-alternativlos gemachten, als “sozialen Völkermord” an.”

Nationaljournal, 08. Dezember 2017

“Verbrechen der Aggression” nach dem neuen Völkerstrafgesetzbuch:

Im Sinne dieses Statuts bedeutet “Verbrechen der Aggression” die Planung, Vorbereitung, Einleitung oder Ausführung einer Angriffshandlung, die ihrer Art, ihrer Schwere und ihrem Umfang nach eine offenkundige Verletzung der Charta der Vereinten Nationen darstellt, durch eine Person, die tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.

Quelle

Merkel wird ihrer gerechten Strafe nicht entkommen

Auch wenn juristisch gegen Merkel derzeit nichts getan werden kann, da die Justiz in Deutschland keine unabhängige Gewalt, sondern gegenüber Direktiven der Exekutive (Regierung) gebunden ist, so wird Merkel ihrem Schicksal nicht entkommen. De Beweise, dass sie einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk führt, sind mittlerweile derart erdrückend, dass sich Merkel nur noch mit dem Ausbau ihrer Diktatur vor einer Anklage schützen kann. Noch. Denn die Geschichte zeigt: Wer heute noch bejubelt wird, kann morgen schon am Galgen hängen – oder, wie im Fall des roten Diktatoren-Ehepaars Ceaușescu, nach einem Blitzurteil eines Militärtribunals erschossen worden sein.

Nur durch einen natürlichen Tod wird sich Merkel dem sicheren Todesurteil, das gegen sie verhängt werden wird, entgehen können. Denn die lebenslängliche Strafe, die Art8 VölkerSTGB für einen Angriffskrieg vorsieht, wird ihrem Schwerverbrechen nicht gerecht.

Eine Angela Merkel im Gefängnis wird ihre Anhänger zu Geiselnahmen (wie im Fall der RAF-Häftlinge), Flugzeug- oder Zugentführungen oder sonstiger weiterer Schwerverbrechen anspornen, bei dem wieder Unschuldige ihr Leben verlieren müssen für die größte politische Verbrecherin der deutschen Geschichte.

Lesen Sie in der Folge, wie der US-Republikaner Steve King (er vertritt seit 2003 den Westen des Bundesstaats Iowa im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten) nach einer Tour durch Europa so geschockt über die auch in den US-Medien nahezu völlig verschwiegene Islamisierung des alten Kontinents war, dass er von einer “Invasion des Kontinents” sprach.

______________________________________________

US-Abgeordneter Steve King:

“Die Migrantenströme nehmen Deutschland schneller ein, als eine Invasionsarmee es könnte”

Epoch Times, 24. September 2018

Laut den Beobachtungen des republikanischen US-Kongressabgeordneten Steve King handelt es sich bei der Massenmigration nach Deutschland und Europa um eine friedliche Invasion des Kontinents. Es soll die europäische durch die islamische Kultur ersetzt werden. Aber “die Deutschen sind die Eingeborenen dieses Landes” sagt King in einem Interview.

Der republikanische US-Kongressabgeordnete Steve King gab vor einigen Tagen dem Blogger und freien Journalisten Hagen Grell während des US Eagles Council Kongress ein Skype-Interview über seine Beobachtung zur Massenmigration nach Deutschland und Europa.

Steve King, der selbst deutsche Wurzeln hat, reiste längere Zeit durch Europa, nachdem er von den Einwanderungsströmen aus dem mittleren Osten, Afrika und Asien nach Deutschland und Europa gehört hatte und ebenso von Merkels „Willkommenspolitik“. Dabei sprach er sowohl mit Politikern als auch mit Migranten.

Kings Schlussfolgerungen nach seinen Reisen sind eindeutig: Die europäische und deutsche Kultur soll durch die Islamische ausgetauscht werden.

„Auf meinen Reisen begriff ich plötzlich, was da passierte, nämlich ein Austausch einer Kultur durch das Eindringen einer anderen Kultur. Schneller als das eine Invasionsarmee könnte“,

so der US-Kongressabgeordnete.

Laut King würden Imame die Massen in ihrem Land auffordern: „Geht nach Europa“.

Der Plan sei die „Hidschra“, wie sie im Koran beschrieben wird, eine friedliche Migration, mit dem Ziel ein fremdes Land zu besiedeln, um es später zu übernehmen.

„Das ist Teil ihrer Religion, ihrer Ideologie und nun sieht so die Praxis aus“, so der US-Politiker.

Die Muslime sollten sich nicht integrieren, sondern eigene Enklaven mit Moscheen aufbauen, eigene Familien gründen und ihre Familie nachholen, so der Republikaner weiter. Wenn es ausreichende Enklaven gebe, könnten sie dann irgendwann das Land und die Zivilisation tatsächlich übernehmen.

Dafür spricht auch, dass es sich bei den Migranten seiner Beobachtung nach zu 80% um junge Männer handelt. „Es ist ganz klar, dass sie später ihre Frauen nachholen werden“, so King.

Bei den meisten handele es sich um Wirtschaftsmigranten und ein kleiner Teil seien Terroristen. Sie hätten weder Familie noch einen Job in Aussicht, seien sich aber sicher: „Deutschland wird sich um uns kümmern“.

Auch Erdogan würde laut King das türkische Volk in dieser Richtung ermutigen, so King.

„Geht nach Europa, wohnt dort in ihren Wohnungen, fahrt ihre Autos, nutzt ihren Sozialstaat aus und habt mindestens fünf Kinder“,

seien Erdogans Worte. Zudem verwende Erdogan die eine Million Migranten in der Türkei als Druckmittel, um Geld von der EU zu erpressen. Andernfalls „würde Erdogan sie auf Europa“ loslassen.

King appellierte an alle europäischen Länder:

„Seid stolz auf Eure Kultur, auf Eure Sprache und Eure Geschichte.“

Warnte aber auch:

„Überlegt Euch genau, welche Menschen ihr ins Land holt und inwieweit diese wirklich zur Gesellschaft beitragen und dem Land nutzen. Statt zuzulassen, dass sie Euer Land verändern.“

In Amerika hätten sie bereits das Problem. Trotz legaler Migration würden nur 7 bis 11 Prozent der Migranten tatsächlich positiv zur Gesellschaft beitragen.

Er äußert sich kritisch dazu, dass sich deutsche Politiker heutzutage immer noch für ihre nationale Zugehörigkeit zu Deutschland entschuldigen. Deutschland habe bereits gezeigt, dass es aus der Geschichte gelernt hat und die Aufarbeitung der Vergangenheit ernst nimmt.

Die Deutschen hätten allen Grund, auf ihre geleisteten Errungenschaften stolz sein, wie die Qualitätsgüter und Technologie, die weltweit exportiert werden, statt sich für die vergangene Geschichte zu schämen, so King.

„Die Deutschen sind die Eingeborenen dieses Landes. Es ist Euer Land und Euer Grund. Es ist Eure Geschichte und Eure Kultur und ihr habt das Recht und auch tatsächlich die Pflicht, alle diese wertvollen Anteile zu bewahren, und Eure Kultur und Gesellschaft für die kommenden Generationen zu verbessern:“

Steven Arnold King (* 28. Mai 1949) ist ein amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Er vertritt seit 2003 den Westen des Bundesstaats Iowa im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten

Quelle:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/steve-king-die-migrantenstroeme-nehmen-deutschland-schneller-ein-als-eine-invasionsarmee-es-koennte-video-a2651740.html

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
179 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments