„Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau“: Wie der WDR einen Kinderchor zur Hass-Propaganda gegen die ältere Generation missbraucht


WDR: Kultur-Bolschewismus in perverser und vollkommener Form für die Ziele der NWO

Neueste Meldung:

WDR-Skandalreporter legt nach: Nicht “Umweltsau”, sondern “Nazisau”.

Reporter ist bei der antifa (s.Nachtrag)

Wenn dies kein Kindesmissbrauch ist, dann gibt es keinen Kindesmissbrauch. In typisch neo-bolschewistischer Form hat der WDR ein umgeschriebenes Kinderlied – in denen die Chorkinder ihre Omas im Refrain als “Umweltsau” denunzieren müssen – dazu benutzt, um gleich mehrere Ziele Neuen Weltordnung (NWO) zu propagieren:

  • Implantierung einer globalen Schuldkultur für den angeblich menschengemachten Klimawandel (mehr dazu s.u.)
  • Zerstörung des familiären Zusammenhalts (ein uraltes kommunistisches Ziel, das auch im Zentrum der jüdisch-dominierten, bolschewistisch orientierten “Frankfurter Schule” steht))
  • Hoheit über die Erziehung von Kindern und Heranwachsenden mit dem Ziel derer Indoktrination

Wie linke Auto-Rassisten ein harmloses Kinderlied für ihre Zwecke pervertiert haben

Deutsche NWO-Medien haben dazu keinerlei Kritik zu vermelden. Kein Wunder: Seit Merkel sind sie (freiwillig) gleichgeschaltet. Auch dies ist ein klares Anzeichen dafür, dass wir längst demokratischen Boden verlassen haben. Man muss schon in den Alternativmedien nachschauen, den Wahnsinn des Kindesmissbrauchs durch einen öffentlich-rechtlichen Sender zu begreifen: Sputniknews schreibt dazu:

„Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau“: WDR-Kids empören mit frechem Klima-Lied – Sender meint „Satire“

Quelle: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20191228326290695-wdr-kids-empoeren-mit-klima-lied/

Ein Hasslied geht um die Welt: Der perverse Angriff des WDR gegen die deutsche Kultur und Familie

Ein Video des Westdeutschen Rundfunks Köln (WDR) zum Thema Klimaschutz hat kürzlich wegen der umstrittenen Inhalte bezüglich der Großeltern eine Wutwelle ausgelöst, so dass der Sender es in der Nacht zum Samstag löschen sollte. Zuvor stand die deutsche Fridays For Future wegen eines miesen Tweets gegen die Großeltern in heftiger Kritik.

„Sie können singen – und sie können frech. Die Mädchen vom WDR Kinderchor Dortmund mit unserem Song zum Jahreswechsel“,

kündigte der Sender vor einigen Tagen das Kinderlied an – ganz so, als sein dessen Text der Feder der Kinder entsprungen. Eine glatte Lüge: Zwar kennen wir den Autor dieses Hasslieds (noch) nicht, aber eines steht jetzt schon fest: Es handelt sich um einen linken Deutschenhasser vom Schlag eines Deniz Yücel oder Jakob Augstein. Einem bezahlten NWO-Schriber, der für 30 Silberlineg bedenkenlos sein Volk und seine Kultur verrät. Einem der tausenden Mini-und Hochverräter, die das eitrige Merkel-Regime erzeugt hat.


WDR: “Satire”

Wegen massiver Kritik hat der Sender das Kinderlied wieder vom Netz genommen. Klickt man auf das im Netz verlinkte Material, findet nun auf der WDR-Seite lediglich die Erklärung wie folgt:

„Liebe Nutzerinnen, liebe Nutzer, der angewählte Inhalt ist nicht mehr online.“

Durch die gespeicherten Aufnahmen auf Youtube ließen sich das Lied jedoch wiederherstellen. Hier ist es:

Videolänge: 79 Sekunden
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=er4M785oMzo&feature=youtu.be

Zur Sicherheit habe ich diese Video downgeloadet und extern auf meinem Server gespeichert. Es wird also auch dann noch zur Verfügung stehen, wenn alle Originale auf dem (jüdischen) Youtube-Kanal gelöscht worden sein sollten.

Hier einige Textauszüge dieses WDR-Hasslieds:

„Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad. Das sind tausend Liter Super jeden Monat. Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau“,

singen die Mädchen im Video, von einem leidenschaftlichen Chorleiter begleitet. Weiter heißt es:

„Meine Oma fährt mit ´nem SUV beim Arzt vor, überfährt dabei zwei Opis mit Rollator.“

Zum Fleischkonsum sangen dann die Kinder:

„Meine Oma brät sich jeden Tag ein Kotelett, ein Kotelett, ein Kotelett. Weil Discounterfleisch so gut wie gar nix kostet. Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“

Danach sprachen sie noch das Reiseverhalten an:

„Meine Oma fliegt nicht mehr, sie ist geläutert, geläutert, geläutert. Stattdessen macht sie jetzt zehnmal im Jahr ‘ne Kreuzfahrt. Meine Oma ist doch keine Umweltsau.“

Am Ende sagten die Mädchen noch mit ernstem Blick und der Stimme der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg in die Kamera:

„We will not let you get away with this“ (Wir werden euch damit nicht davonkommen lassen).

Damit wird ein direktes Zitat aus der Rede Thunbergs beim UN-Klimagipfel im September ins Leben gerufen. Und bewiesen, dass dieses Kinderchor-Lied keinesfalls das ist, was der WDR nach einem Sturm der Entrüstung dazu offiziell verkündete: Eine “Satire“. Lächerlich. Und ein feiges Statement eines staatlichen Lügensenders, der längst im Dienst der weltweiten NWO steht. Denn nichts ist NWO-typischer als Greta Thunberg. Sie ist das – angeblich die ungeschminkte “Wahrheit” sagende – personifizierte Aushängeschild der NWO-Propagandisten. In emotional bewegender Kindesgestalt nach dem Motto: “Kindermund tut Wahrheit kund”. Doch alles, sprichwörtlich alles an Greta ist inszeniert. (s. u.)

Seit jeher missbrauchen totalitäre Regimes die Jugend zur Aufrechterhaltung und zum Ausbau ihrer Macht

Jedes totalitäre Regime macht sich sofort über (noch „erziehbare“) Kinder und Jugendliche her, um seine illegitime Macht über das Land „zukunftsfähig“ zu machen. Dazu gibt es in der heraufziehenden öko-sozialistischen Diktatur (durch rechtzeitige Personalauswahl) gleichgeschaltete Medien wie den WDR. Ihr Feindbild ist die bürgerliche Familie, wo Kinder eher Eltern und Großeltern folgen als der Partei, die „immer recht“ hat. Die Kinder „gehören“ im Weltbild von Agitprop-Redakteuren aber dem Staat. Und der gehört der Partei. Wir sehen daher immer neue Versuche, mit „modernen“ Neuflagen von „Thälmann-Pionieren“ oder Maos „Roten Garden“ aus Kindern willige Vollstrecker zu machen, Denunziation der eigenen Familie eingeschlossen.

Die Grünen Deutschlands waren und sind bis heute Maoisten. Und wie Mao missbrauchen sie die Jugend gegen die Elterngeneration:

1966 bis 1968 herrscht in China Bürgerkrieg. Studenten und Schüler werden aufgehetzt und beginnen im Sinne Maos mit einer gnadenlosen Hetzjagd und Lynchjustiz gegen die konterrevolutionären Umtriebe in der Gesellschaft.

Eltern werden von den eigenen Kindern denunziert, Menschen auf offener Straße, in den Schulen, Universitäten und Betrieben unter Druck gesetzt, gemobbt, schließlich öffentlich gequält, gefoltert, ermordet. Kinder beschimpfen Erwachsene als Verräter und Feinde des großen Mao, foltern und erschlagen Eltern, Lehrer, Gelehrte, Wissenschaftler, Dozenten, Dichter und Denker.

Die radikalisierten, jugendlichen Massen organisieren sich in so genannten Roten Garden, in Wahrheit steht Mao hinter der straffen Mobilisierung jugendlicher Horden. Keiner wagt sich ihnen zu widersetzen, keiner darf es, sie stehen unter dem besonderen Schutz des Großen Vorsitzenden.

WDR-Kinderlied verbreitet Hass und Lügen über eine verdienstvolle Generation

Und alles, sprichwörtlich alles, am Inhalt dieses Lieds ist reine Lüge:

  • Denn es sind nicht die Omas, die Motorrad fahren: Dazu sind die meisten gar nicht mehr in der Lage.
  • Und es sind nicht die Omas, die mit dem Flieger auf die Seychellen oder in ein anders Urlaubs-Fernziel reisen. Mehrfach im Jahr: Dazu sind sie gesundheitlich meist nicht mehr imstande.
  • Und es sind nicht die Omas, die mit einem Sport Utility Vehicles, abgekürzt SUV, (Geländelimousinen oder Stadtgeländewagen) herumfahren: Dazu haben sie weder das Geld noch die Fähigkeit, einen solch großen Wagen zu beherrschen

Grüne: Die wahren Umweltverschmutzer

In Wahrheit sind es vor allem die Grünen (also jene, die vorgeben, die Umwelt schützen zu wollen), die im Vergleich zu den restlichen Bevölkerungsschichten führend sind mit Verstößen gegen die Umwelt. Das Ergebnis einer Befragung aller 67 Bundestagsabgeordneten, wie oft sie wann 2018 geflogen sind, war: Niemand fliegt öfter als Grüne. (Quelle)

So war etwa der sich stets kindshaft empört gebende Anton Hofreiter eigens nach Grönland geflogen, um dort wegen der Erderwärmung schmelzende Eisberge zu bestaunen (MM: Während der letzten 100.000 Jahre gab es mehrere Eiszeiten und darauffolgende Warmphasen: Also nichts Ungewöhnliches, Herr Hofreiter). Und Parteichef Robert Habeck reiste auf Staatskosten nach Indien, um dort für die Klimawende zu werben. Auch Cem Özdemir, heute Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag, wurde als Klima-Zorro in Südamerika erwischt. (Quelle).

Selber die größten Umweltsünder sein – aber Omas dafür verantwortlich machen:

Das ist schizophrene Politik und sagt alles aus über die grünen und ihre Wähler. Hier eine unvollstädnige Auflistung von grünen Umweltsünden, die von der grün dominierten Presse selbstredend verschweigen wird:

Nummer 1 – Vögel-, Fledermaus- und Insektensterben durch Windräder:

➡ Windräder töten jährlich 200.000 Fledermäuse und 1 Billion Insekten
➡ Auch 100.000 Vögel fallen Windrädern pro Jahr zum Opfer

Nummer 2 – Solarfarmfallen:
➡ Insekten verwechseln Solaranlagen mit Wasseroberflächen
➡ Nach stundenlangem Kreisen sterben sie an Entkräftung

Nummer 3 – Raps- und Mais-Monokulturen:
➡ Bioenergie-Felder bieten Insekten kaum Nahrung
➡ Bestäuber verhungern nach der Blüte

Nummer 4 – Abholzungen für Windparks:
➡ Pro Windrad werden 0,6 Hektar Wald gerodet
➡ Das entspricht ca. 600 Bäumen pro Windrad

Nummer 5 – Flächenverbrauch:
➡ Windräder und Solaranlagen benötigen weit mehr Fläche als Kohlekraftwerke und Atomkraftwerke, um jeweils 1 Gigawattstunde zu produzieten

Quelle: https://politikstube.com/5-gruene-umweltsuenden/

Selber fliegen so oft sie wollen – aber anderen die Flüge verbieten. Das ist die typisch grüne Doppelmoral:

Die Forderung des grünen Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek schlägt Wellen. Jeder soll nur noch drei Auslandsflüge im Jahr haben, danach soll es teurer werden. Private und berufliche Flüge werden zentral erfasst und dann kontingentiert.

Aha: Und schon sind wir einen Schritt näher am Auftraggeber des WDR-Kinderchor-Lieds: Wem nutzt es ? Den Grünen. Mit diesem wollen Grüne dem Volk ihre neue Verbots-Orgie schmackhaft machen. und wem gehört dieser Sender faktisch: ebenfalls den Grünen. Die meisten Redakteure von Medien, so belegen sämtliche Untersuchungen, wählen grün oder scharf links. Oder beides.

WDR-Kinderchor: Auffällige Parallelen zu Greta Thunberg

Sowohl beim Kinderchor des WDR als auch bei Greta Thunberg werden unschuldige und ahnungslose Kinder für den Dienst am internationalen linken Establishment zur Durchsetzung der neuen Weltordnung geradezu strafrechtlich missbraucht. Es ist purer Kindesmissbrauch nicht nur bei der psychisch offensichtlich schwer gestörten Greta, sondern auch bei den süßen Kindern des WDR Chores, in welcher Form Sie nach dem Motto: “Kindermund tut Wahrheit kund”, in subtilster und abartigster Weise für die sinistren Ziele der neuen Weltordnung instrumentalisiert werden.

Thunberg und der Kölner Kinderchor: Nicht Täter, sondern Opfer einer infamen NWO-Politik

Great Thunber ist eine Marketing-Ikone der NWO. Nicht mehr und nicht weniger. sie passt in kulturelle Stereotypenm mittels derer man die Masse bestens zu beeinflussen glaubt. so soll das Kind Thunberg an das Jesuskind erinnern. Unfug? Mitnichten. So hat Berlins katholischer Bischof Heiner Koch – kein Witz! – Thunbergs Vorbild-Wirkung mit der von Jesus Christus verglichen. (Quelle)

Doch alles an Thunberg ist inszeniert

Mit dem folgenden Foto einer scheinbar allein und einsam in einen ICE-Gang sitzenden Greta Thunberg (da kein freier Sitzplatz mehr gewesen sei) ging der “Bild”-Lügen-Kolumnist F. J. Wagner auf Seelenfang. Und leitet seinen herzzerreißenden Artikel mit folgendem Satz ein:

Sie soll die Sterne vom Himmel pflücken

Kein Sitzplatz für Greta im ICE?

Das Foto der armen Greta im ICE ist inszeniert. Mit Wissen Gretas oder ohne ihr Wissen. Greta hatte ein 1-Klasse-Ticket. Quelle

Beide, sowohl Thunberg als Einzelperson als auch die Kinder des WDR Chores als Gruppe, haben keine Ahnung von diesem Missbrauch. In beiden Fällen handelt es sich ganz offensichtlich um eine – politisch von höchster Stelle – inszenierte hochmanipulative Instrumentalisierung der unschuldigsten und damit auch am leichtesten zu beeinflussenden Gruppe der Gesellschaft: den Kindern. Protest des deutschen Kinderschutzbundes zu diesem Missbrach? Fehlanzeige. Einschreiten des berüchtigten “Jugenschutzes? Ebenfalls Fehlanzeige.

NWO: Mangels wissenschaftlichen Fakten wird die Bevölkerung mit primitiven, aber hochwirksamen emotionalen Botschaften manipuliert

Mangels wissenschaftlicher Belege für die Lüge der NWO Apologeten, dass wir in einem menschengemachten Klimawandel stecken (bei gleichzeitigen Verschweigen der Tatsache dass sich das Weltklima stets im Wandel befunden hat und dass der derzeitige Klimawandel sich von global geschichtlich früheren Schwankungen des Klimas in keinster Form und vor allem nicht in gefährlicher Form unterscheidet), haben sich die Verbreiter der Klimalüge offensichtlich dafür entschieden, den Weg aller Ideologien zu gehen: Sie manipulieren ihre Völker mittels emotionaler Botschaften. Emotionale Botschaften sind wesentlich effektiver und und dringen tiefer ins Unterbewusstsein und damit in das (Wahl-)Verhalten von Menschen als nüchterne Argumente.

Der Mensch ist von seiner Natur her in erster Linie eben nicht rational, sondern emotional.

Was alle diesbezüglichen wissenschaftlichen Studien belegt haben – und was niemand besser weiß als Medien und Politiker. Die erfolgreichsten Politiker (und Medien) waren stets jene, die die Herzen Ihrer Mitmenschen erreichen konnten: Ob im Guten oder im Bösen. Und nicht jene, die an die Vernunft appellierten.

Deswegen haben die Drahtzieher der neuen Weltordnung eine Greta Thunberg erfunden , die mit ihren 12 Jahren unmöglich imstande ist, eines der diffizilsten Gebiete der Naturwissenschaften auch nur annähernd zu begreifen: Die nicht nur Naturgesetzen, sondern Gesetzen der Chaostheorie folgende Klimatologie.

Wenn Greta Thunberg das Wort CO2 in den Mund nimmt, so hat sie weder eine Ahnung davon, dass dieses Gas ein natürlicher Bestandteil der Luft und damit der Atmosphäre ist, noch davon, dass es mit gerade einmal 0,038 Prozent Anteil an der Luft wissenschaftlich nachweislich keinen Einfluss auf die Temperatur des Planeten hat. Noch weiß sie, dass der CO2-Gehalt im Zeitalter der Dinosaurier achtmal höher war als heute – mit der Folge, dass es zu keinem anderen Zeitpunkt der Erdgeschichte eine größere Biomasse an Tieren und Pflanzen gab. Denn CO2 ist die nahrung von Pflanzen. Mit dessen Hilfe stellen sie den für uns so wichtigen Sauerstoff her.

Zehntausende unabhängige und nicht von der NWO Politik bezahlte Naturwissenschaftler (Klimatologen, Biophysiker) haben in gemeinsamen Erklärungen die Verantwortlichmachung von CO2 für die Temperatur als wissenschaftlichen Unfug bezeichnet: Weder gäbe es eine kausale noch eine korrelative Beziehung zwischen der Höhe von Kohlendioxid in der Atmosphäre und der Temperatur*.


Deutscher Klimawissenschaftler: “Kohlendioxid-Emissionen haben keinen schädlichen Einfluß auf das Klima”
NASA widerlegt Klima-Ideologen: Antarktis-Eis nimmt zu, Meeresspiegel sinken
Globale Temperaturen sinken das zweite Jahr in Folge: Die stärksten zwölf im Jahre 2018 wider­legten Klima-Angst­mache-Behaup­tungen
„Kohlendioxid-Anstieg ist Folge der Erderwärmung – nicht umgekehrt“: Physiker über den Klimaschwindel
Keine Katastrophe in Sicht: Die Jahrhundertlüge vom menschengemachten Klimawandel
Die Klimalüge der Linken. Nirgendwo wird so gelogen, nirgendwo herrscht so viel Unkenntnis wie beim Klima

Nichts an den apokalyptischen Klimaszenarien, die man uns seit Jahrzehnten verkauft, hat auch nur die Spur eines wissenschaftlichen Hintergundes.

Das Erdklima ist einer unentwegten Wandlung unterworfen. Und die derzeitige Warmphase ist nur eine von mindestens sechs Warmphasen, die unser Planet seit der letzten Eiszeit durchgemacht hat – und sie ist, trotz der dem Menschen zugeschobenen Verantwortung, nicht einmal die wärmste dieser Warmphasen, wie die untenstehende Grafik verdeutlicht:

Doch das kümmert weder die Medien noch die Politiker, von denen die wenigsten über Klima mehr wissen als Greta Thunberg. Hierzulande entscheiden nicht länger Naturwissenschaftler über Abgasgrenzwerte, sondern Politiker mit abgebrochenem Studium der Theaterwissenschaft. Weder den Medien, noch der Politik, und vor allem der angeblichen Umwelt Partei die Grünen, geht es um Wahrheit um die Rettung des Klimas. Es geht allein um ihr Ziel der Erringung der politischen Weltherrschaft im Stil der neuen Weltordnung. Denn weder den Medien, noch der Politik, noch der angeblichen Umweltpartei Die Grünen, geht es um die Rettung des Klima. Es geht allein um ihr Ziel der Erringung der politischen Weltherrschaft für die Etablierung der Neuen Weltordnung.

Klima und Ökologie: Wie die Drahtzieher der NWO eine globale Schuldkultur installieren

Um diese Weltherrschaft erringen zu können, wollen Sie möglichst viele Menschen mittels ihrer politischen Lügen manipulieren. Was bislang in Deutschland und Europa mittels der Nazikeule so perfekt funktionierte, funktioniert jedoch nicht weltweit: Denn mit der Nazikeule kann man weder einen Chinesen, noch einen Afrikaner, weder einen Südamerikaner oder Mittel- oder Nordamerikaner bedrohen.

Man besann sich daher eines Themas, das geographisch nicht beschränkt ist, sondern mit dem man die ganze Menschheit in den Griff zu bekommen glaubt: Mit der Beschwörung einer angeblich menschengemachten Klimakatastrophe haben die NWOler ihr Thema gefunden. Dieses Thema wird gegenwärtig weltweit in den NWO-Medien verbreitet. Der WDR-Kinderchor ist nur eines von zahllosen Beispielen, auf welche Art dies geschieht. Er hat nichts mit “Satire” (WDR) – dafür alles mit bewusster und heimtückischer Propaganda nach den Vorgaben von Horkheimer, Marcuse und Adorno zu tun.

***

NACHTRAG:

WDR-Skandalreporter und langjähriges antifa-Mitglied Danny Hollek legt nach: Keine “Umweltsau”, sondern “Nazisau”.

Wie Eugen Prinz berichtet, entschuldigte sich der WDR nun wegen des Proteststurms ganz offiziell: In einer Live-Sendung mit Publikumsbeteiligung entschuldigten sich sowohl der Intendant des Westdeutschen Rundfunks, Tom Buhrow, als auch WDR 2-Chef Jochen Rausch für das „Oma-Lied“. Damit ist klar: Es handelte sich bei diesem unsäglichen Lied niemals um “Satire”, wie die ersten WDR-Stellungnahmen dazu verlautbarten.

Doch nun legte Danny Hollek, ein milchgesichtiger 24-jähriger freier Mitarbeiter des WDR aus Düsseldorf nach und twitterte:

„Lass mal über die Großeltern reden, von denen, die jetzt sich über #Umweltsau aufregen. Eure Oma war keine #Umweltsau. Stimmt. Sondern eine #Nazisau.“

Danny Hollek: Linkes Milchgesicht beim WDR. Nach seiner Verhetzung aller Omas als “Nazisau” hat er gute Aussichten auf einen Journalistenpreis der linken Völkermörder. Diese hatten auch den Deutschenhasser Deniz Yücel für seine Aussagen wie ” •„Der baldige Abgang der Deutschen […] ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.“ mit Preisen überhäuft.

Eugen Prinz:

“Zunächst einmal sollte man sich vor Augen führen, dass auch dieser Mann von Rundfunkgebühren lebt, die unter anderem jene bezahlen, die er völlig grundlos auf das Unflätigste beschimpft. Ohne Zweifel haben wir hier einen der größten Skandale der jüngeren Fernsehgeschichte. Und eines ist bereits zu diesem Zeitpunkt völlig klar: Der Sender darf diesen Redakteur nicht weiter beschäftigen. Punkt.

Zu dumm zum Rechnen

Neben der absoluten Charakterlosigkeit dieser Aussage zeugt sie auch von der mangelhaften Beherrschung der Grundrechenarten: Um überhaupt als „Nazi“ gelten zu können, sollte man 1945 zumindest volljährig gewesen sein. Diese Leute sind heute 92 Jahre und älter, also Urgroßmütter, falls sie überhaupt noch leben.”

Quelle

Was bisher jedoch weitestgehend unbekannt ist:

Danny Hollek ist nicht irgendein freier Journalist, sondern aktives Antifa-Mitglied mit mehr als zehnjähriger Karriere.

Er entstammt Dortmunder Antifa-Strukturen, weshalb an dieser Stelle genauer hingeschaut werden sollte, um die Öffentlichkeit zu informieren.

Danny Hollek war jahrelang Teil der Dortmunder Antifa-Szene
Bild: Screenshot Twitter Profil “DannyTastisch” (ehemals: Danny Marx)

Hollek ist das zigste antifa-Mitglied, das man in den öffentlich-rechtlichen Sendern ausfindig machte. Und er zeigt, wes Geistes Kind der WDR und die übrigen öffentlich-rechtlichen Medien sind.

Ermittlungen gegen Hollek nach Antifa-Überfall auf Familienvater im Jahr 2010

Im Online-Magazin DortmundEcho findet man folgenden interessante Meldungen zum antifa-Mitarbeiter des WDR

“Der 27-jährige Danny Michael Hollek stammt aus der Dortmunder Nachbarstadt Lünen, wo er aufwuchs und sich ab etwa seinem 16. Lebensjahr linken Gruppen in Dortmund anschloss. Er betrieb (anfangs gemeinsam mit dem ebenfalls aus Lünen stammenden Julian Störmer) den Blog www.sechel.it, der über ein halbes Jahrzehnt hinweg – bis ins Jahr 2017 – über Antifa-Aktivitäten berichtete, u.a. die militanten Proteste gegen den G20-Gipfel.

Obwohl Hollek seit 2015 für den WDR arbeitete, schien die Doppeltätigkeit niemanden zu stören. Hollek zog mit dem Beginn seiner journalistischen Tätigkeit nach Düsseldorf, wo er an der Heinrich-Heine-Universität Philosophie und das Judentum studiert.

Er berichtet seither schwerpunktmäßig über antifaschistische Aktivitäten aus der Landeshauptstadt, so war er beispielsweise bei den Dügida-Demonstrationen 2015 / 16 regelmäßig präsent, aber auch darüber hinaus. In Erinnerung bleibt den Dortmundern insbesondere ein Vorfall: Am 12. Dezember 2010 führten Linksextremisten eine unangemeldete Spontandemonstration über den Dortmunder Weihnachtsmarkt durch, die sich gegen „rechte Gewalt“ richtete. Als sie einen Familienvater, der in Begleitung seines damals 8-jährigen Sohnes war und eine Jacke der Marke „Thor Steinar“ trug, sahen, griffen Dutzende Teilnehmer dieser Demonstration den Mann an und verletzten ihn.

Die Polizei ging im Nachgang konsequent gegen vor und konnte zahlreiche Tatverdächtige stellen, gegen die entsprechende Ermittlungen eingeleitet wurden – unter diesen Verdächtigen befand sich seinerzeit Danny Michael Hollek, der WDR-Skandalreporter des Jahres 2019. Neben ihm wurde seinerzeit auch gegen ein halbes Dutzend Düsseldorfer Antifaschisten ermittelt, was seine langjährigen, guten Verbindungen in die linke Szene der Landeshauptstadt belegt.

Es ist offensichtlich, dass Danny Hollek in jeder Form ungeeignet ist, für den öffentlichen Rundfunk als Journalist tätig zu sein – das haben seine Entgleisungen unter dem Stichwort „#nazisau“ mehr als deutlich gemacht.


In den nächsten Tagen dürfte es zahlreiche, weitere Diskussionen über den Umgang und die Aufarbeitung der Skandale beim WDR geben. Nutzt die Informationen über die politische Karriere von Danny Hollek und macht in der Öffentlichkeit deutlich, wie der WDR Linksextremisten in führende Positionen bringt, um damit Einfluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen!

Quelle: https://www.dortmundecho.org/2019/12/oma-eine-nazisau-wdr-skandalreporter-danny-hollek-war-teil-von-dortmunder-antifa-strukturen/

Wenn sie für Ihr Land etwas tun wollen, dann schreiben Sie an den WDR und fordern

1. die fristlose Entlassung Hollecks und
2. dass dieser Linksfaschist niemals wieder im öffentlich-rechtlichen Medien Arbeit finden wird

und stellen Sie bei der Kölner Staatsanwaltschaft Strafanzeige gegen Hollek wegen Volksverhetzung nach §130 STGB.

Email Adresse WDR:
redaktion@wdr.de

Adresse Staatsanwaltschaft Köln:
Am Justizzentrum 13, 50939 Köln, DeutschlandStaatsanwaltschaft Köln, Adresse

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
245 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments