NWO: Sie zerstören gerade die alte Weltordnung, um dann ihre “Neue Weltordnung“ zu errichten: Über die größte Verschwörung der Menschheitsgeschichte


Aus dem Chaos zur Ordnung“: Das Leitmotiv der Neuen Weltordnung

“Novus Ordo Seclorum:”
Die Neue Weltordnung

Ihr Motto: “Ordo ab chao”: Versklavung der Gesellschaften um jeden Preis. Ihr Mittel: Erzeugung eines globalen Chaos, bei dem Millionen Menschen geopfert werden, um dann auf den Trümmern der bislang bekannten Welt ihre Wahnidee einer “Neuen Weltordnung” zu errichten – die nur einem dient: der kleinen Elite der Globalisten. Die Globalisten der Hochfinanzeliten in New York und London, aber auch die mit ihnen kooperierenden und über ihnen stehenden Superlogen (Illuminati, Kommitee der 300, B’nai B’brith) haben es geschafft, so ziemlich jeden Anker der Kulturen und Gesellschaften herauszureißen. Mit demokratisiertem Multikulti und Humanismus in Religion und Staatsaufbau auf der einen Seite der Medaille und mit Krieg, wirtschaftlichen Embargos und Hungersnöte durch gezielte Zerstörung der regionalen Finanzströme auf der anderen Seite der Medaille. Was wir derzeit erleben:

  • die Massenimmigration,
  • die Massenvergewaltigungen
  • due massenhafte Ermordungen Weißer,
  • die zahllosen weltweiten islamischen Terrorakte,
  • die Kriege im Nahen, Mittleren und Fernen Osten,
  • die Abschaffung des Fiat-Geldes,
  • die Auflösung der Nationalstaaten,
  • die Zersetzung der Familien,
  • die Abkehr des Vatikans vom Christentum unter Führung des Sozialisten- und Jesuitenpapstes Franziskus

u.v.a.m hat alles zu tun mit dem globalen Masterplan einer kleinen Elite, die sich unter dem Sammelbegriff “Neue Weltordnung” formiert hat und im Begriff ist, die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Ihr Geflecht ist mit Absicht so verworren und nahezu undurchschaubar komplex organisiert, dass nur wenige es bislang geschafft haben, dieses zu erkennen. Wenn sie darüber berichten, stoßen sie auf taube Ohren oder – schlimmer noch – auf Gespött. Doch den Spöttern wird ihr Hohn sehr bald im Hals steckenbleiben. Denn schon in wenigen Jahren werden sie gewahr, dass sie plötzlich – ohne Menschenrechte, ohne Meinungsfreiheit, ohne jeden Rechtsstaat – recht- und hilflos einer brutalen, ja satanischen Machtelite ausgeliefert sind, die nicht zögert, Millionen, ja Milliarden Menschen bei ihrem Kampf für ihre ewige Weltherrschaft zu opfern. (Quelle)

Immer mehr Stimmen warnen vor der NWO:

So heißt es im Bestseller “Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung”:

Z.K: Ich erhalte kein Geld für die Werbung dieses oder anderer Bücher (MM)

Dies schreibt Peter Orzechowski in seinem Bestseller “Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung”, einem Buch, das von keinem der üblichen Großverlage angenommen wurde, weil diese fast ohne Ausnahme Teil dieser NWO sind. Übrig blieb einer der wenigen Verlage, die sich noch nicht auf die Seite der NWO-Verschwörer gestellt haben – und von diesen seitens den NWO-Medien als – in typischer Manier der NWO-Medien – “Verschwörer-Verlage” gebrandmarkt werden. Eine reale Verschwörung als “Verschwörungstheorie” zu brandmarken und damit deren Autoren der Lächerlichkeit preiszugeben, hat sich bislang bestens bewährt und fällt vor allem bei den Viertel-bis Dreiviertel-Gebildeten stets auf fruchtbaren Boden. Doch die Zeit für die Implementierung der Neuen Weltordnung wird immer knapper. Denn immer mehr kluge Menschen haben diese erkannt – und der widerstand dagegen wächst geradezu exponentiell.

Ein Rezensent des Buches schreibt:


Aus einem gezielt geschaffenen globalen Chaos in die Neue Weltordnung

Ich habe bei meinem inzwischen 20 Jahre währenden Kampf gegen die Islamisierung der westlichen Welt (die ich erst vor wenigen Jahren als ein Mittel der Weltenkrieger zur Erreichung ihres Ziels der absoluten Weltherrschaft erkannt habe und mich seitdem fast nur noch mit diesen beschäftige), hunderte Bücher studiert und tausende Artikel aus aller Welt gelesen. Die meisten waren mittelmäßig, einige gut, wenige brillant.

Einen dieser brillanten Texte, geschrieben bereits 2003 und im Netz kaum noch auffindbar (alle dort genannten Quellen wurden von Google gelöscht), stammt vom englischen Publizisten Paul Joseph Watson, der die Neue Weltordnung und die von ihr ausgehende immense Gefahr für die Menschheit treffsicher beschrieb. Pflichtgemäß wird Watson von der NWO-Enzyklopädie Wikipedia als “rechter Verschwörungstheoretiker” dargestellt (was Wikipedia auch bei Ulfkotte, mir u.a. Kritikern tut) – ohne dass die linken Autoren des dürftigen Beitrags zu ihm in der Lage waren, ihre Behauptung auch nur ansatzweise zu verifizieren. Ich erspare mir hier also, auf den Wikipedia-Schrott zu ihm näher einzugehen.

Der folgende Text ist höchst lesenswert. Er wird Ihnen all die fehlenden Argumente liefern, die Sie bislang benötigt haben, um in Gesprächen mit Unwissenden überzeugen zu können. Und vor allem: Er sagt, was Sie und damit jeder Einzelne von uns tun kann, um die Errichtung dieser NWO-Terrorherrschaft noch abwenden zu können. Ich empfehle Ihnen daher dringend, sich die Zeit zu nehmen, ihn durchzulesen. Er wird über ihr und das Schicksal Ihrer Kinder und Kindeskinder von entscheidender Bedeutung sein. Verbreiten Sie ihn per E-Mail und andere soziale Medien. Denn Wissen ist die schärfste Waffe, die wir gegen die Satanisten der NWO haben

_____________________________________________________________

ORDNUNG AUS CHAOS

Von Eliten gesponserter Terrorismus
und die Neue Weltordnung

Von Paul Joseph Watson, 2003
Übersetzung durch No World Order ‐Infoblog Media

Anmerkung: Der vorliegende Text stammt aus dem Buch „Order out of Chaos–Elite Sponsored Terrorism and the New World Order“ des in England lebenden Infowars‐Journalisten und Autoren Paul Joseph Watson. Das Buch erschien bereits 2003 und ist aktueller denn je.

http://infokrieg.tv/2009_10_19_nwo_grundlagen_1.htmlbzw.http://infoblogmedia.wordpress.com/2009/10/15/ordnung‐aus‐chaos‐elitar‐gesponserter‐terrorismus‐und‐die‐neue‐weltordnung‐teil‐1‐von‐2/
http://infokrieg.tv/2009_10_19_nwo_grundlagen_3.html

MM: Bemerkung: Die Links sind nicht mehr aktiv und scheinbar gelöscht worden!

1.Teil

Kapitel1, Einführung

Eine Neue Weltordnung wird derzeit errichtet und es ist die größte Gefahr, der sich die Menschheit wohl jemals gegenübersah. Mehr noch, sie ist eine Bedrohung für jeden einzelnen von uns, auch auf individueller Basis. Sie ist eine Gefahr für unsere Familien, unsere Art zu leben und die Zukunft unserer Kinder.

  • Sie werden lernen, was es ist, wer dahinter steckt und was diese Leute tun, um es zu verwirklichen und warum sie es tun.
  • Und sie werden auch erfahren, was wir selber tun können, um die Zerstörung dieser Weltordnung sicherzustellen.

Der größte Teil dieses Buches besteht aus Namen, Orten und Daten. Alles wird von Berichten in den Mainstream‐Medien dokumentiert. Die vorliegende Menge an Zitaten aus der Mainstream‐Presse, die ich hier einfüge, war vor gut zehn Jahren noch nicht denkbar, aber heute schon, denn die Agenda ist mittlerweile so offen einsehbar, dass wir uns ihr nicht mehr verschließen können.

Der überwiegende Teil des Buches konzentriert sich exklusiv auf neue Informationen, die nach dem 11.September 2001 ans Tageslicht kamen. Während ich dort, wo es absolut nötig ist, Hintergrundinformationen anbiete wie zum Beispiel im ersten Kapitel, müssen viele Themen übergangen werden. Ereignisse wie der Bombenanschlag von Oklahoma City oder die Kennedy‐Ermordung sind zwar Teil der Agenda, sie wurden jedoch bereits von anderen investigativen Forschern zur Genüge dokumentiert und es wäre reine Zeitverschwendung, hier altes Material neu aufzuwärmen.

Dieses Buch ist nur einer von vielen Schlüsseln, die sie brauchen werden, um die Wahrheit aufzuschlüsseln – womit ich die Empfehlung aussprechen möchte, sich auch mit all jenen Themen zu beschäftigen, die in diesem Buch nicht behandelt werden können, falls sie das nicht ohnehin schon getan haben.

Der Hunger, die Gewalt, das Leiden, die Völkermorde und der blanke Horror, die so viele Teile der “Dritten Welt ”so lange heimgesucht haben, kommen nun in unsere Breitengrade.

Es ist jedoch nichts in Stein gemeißelt, und wir können diesen Prozess zu jedem Zeitpunkt rückgängig machen.

Jeder von uns hat nun die Gelegenheit, die Welt in einem Bereich, in dem er oder sie außergewöhnliche Fähigkeiten vorweist, zum Besseren zu verändern.

Leider ergreifen viele diese Chance jedoch nicht, weil sie nicht darauf vorbereitet sind, sich dem Risiko auszusetzen, von dem für sie in manipulativer Weise vorgesehenen Pfad abzuweichen.

Die meisten Menschen können nicht denken, und viele der Übrigen wollen nicht denken.Die kleine Fraktion derjenigen, die tatsächlich denkt, kann es jedoch oft nicht auf eine angemessen gute Weise tun.

Die extrem winzige Gruppe derjenigen, die regelmäßig, akkurat, kreativ und ohne Selbstbetrug denken, sind langfristig betrachtet genau die Leute, auf die es wirklich ankommt.“

Robert Heinlein

Das sind wir!

Das Wesen der Intelligenz definiert sich im Rahmen der von der Allgemeinheit akzeptierten, konditionierten „Norm“ dadurch, wie viele Nummern man zusammenzählen oder wie viele Namen man bestimmten historischen Daten zuordnen kann. Das ist keine Intelligenz des Geistes, sondern lediglich ein System des Verstandes. Solche Systeme sind wie Maschinen oder Computer, ihr Potential wird durch die Intelligenz derer limitiert, die diese erschaffen haben.
So kommt es, dass die Denksysteme, die sich hinter dem Begriff der „Intelligenz“ verstecken, nur so effektiv funktionieren wie die Qualität des „Treibstoffs“, der ihnen von Beginn an zugestanden wird. Denksysteme können jederzeit vom Kontrolleur des Systems (z.B. der Regierung) verändert werden. Sie könnten sagen, dass 2+2=5 sei und der überwiegende Teil der Leute würde es nicht hinterfragen.

Das zeigt uns, dass solche Denk‐ und Verstandesmuster nicht mit Intelligenz zu verwechseln sind, denn Intelligenz ist endlos, ganzheitlich und unveränderlich.

Es würde uns nicht weiterbringen, einfach nur an all die Ereignisse zu erinnern, über die ich hier in diesem Buch schreibe und diese mit Datumsangaben, Namen und Orten zu verknüpfen, um das dann einfach jemandem zu präsentieren. Sie müssen die harten Fakten mit persönlicher Einsicht kombinieren. Nur das wird die Leute dazu bringen, die Dinge auf einem Level von echter Intelligenz zu betrachten.

Wer sind‘ sie’ und was wollen ‘sie’ überhaupt? Worum geht es in diesem Buch?

Die Neue Weltordnung ist eine Agenda. Diese Agenda wird von einer machtvollen Elite vorangetrieben, die von sich selbst glaubt, dass sie das göttliche Recht habe, eine totale Kontrolle über unser Leben auszuüben.

Aber wer sind ‚sie‘? Wer gehört dieser ‚Machtelite‘ im Einzelnen an? Es ist

  • die UN,
  • die EU,
  • der Council on Foreign Relations,
  • die Bilderberg‐Gruppe,
  • die Trilaterale Kommission,
  • die Rockefeller‐Familie,
  • die Rothschild‐ Familie,
  • das Royal Institute of International Affairs,
  • der Club of Rome.

Die Liste ist noch länger und es wurden bereits viele Bücher über die Geschichte dieser Gruppen geschrieben und wie sie miteinander verwoben sind.

Die Absicht dieses Buches besteht darin aufzuzeigen, wie sich deren vereinigte Agenda in wichtigen Ereignissen unserer Tage manifestiert, wobei diese vor allem unter dem Aspekt der Hegelschen Dialektik betrachtet werden sollen. Diese Gruppen und ihre gemeinsame Agenda zu erforschen bedeutet zu erkennen, wer unser Schicksal steuert und wo dieser Planet enden wird, wenn wir uns nicht gegen ihre Agenda aussprechen.

Die Agenda sieht eine weltweite Konsolidierung und Zentralisierung von Macht in den Händen einer alles umfassenden Weltregierung vor.

Dieses System wird aus der (bereits existierenden) Europäischen Union, der (aus NAFTA abgeleiteten) Nordamerikanischen Union und der Asiatischen Union entstehen. Wenn diese drei Regionalmodelle stehen, wird man sie miteinander verschmelzen, um die One‐World‐Regierung zu schaffen.

Das Gesellschaftsmodell, an dem sie arbeiten und die im Aufbau befindlichen Kontrollmechanismen, um jene Weltregierung zu ‘ergänzen’, vereinen in sich die jeweils extremsten Aspekte von Kommunismus und Faschismus, vermischt mit einer albtraumhaften, orwell’schen Technokratie.

Im Einzelnen (und ohne besondere Reihenfolge) beinhalten diese:

  1. Eine Weltarmee;
  2. Ein global zentralisiertes Bankensystem;
  3. Die komplette Zerstörung von nationaler Identität und Patriotismus;
  4. Die Zerstörung aller Religionen, außer ihrer eigenen neuen‚ Welt‐Religion;
  5. Die Fähigkeit, jede einzelne Person durch Gedankenkontrolle zu steuern (in Verbindung mit Mikrochips);
  6. Das Ende der Industrialisierung;
  7. Die Übernahme der Umweltbewegung an den jeweiligen Spitzen ihrer Hierarchie, um sie für umfassende Beschlagnahmungen von Privatland zu mißbrauchen;
  8. Die Durchführung eines Programmes zur Entvölkerung mittels Kriegen, Impfprogrammen, Hungersnöten und Krankheiten, um am Ende bis zu 80% der Weltbevölkerung auszulöschen;
  9. Die Förderung des Konsums und schließlich auch die Legalisierung von harten Drogen;
  10. Die Verklärung von Pornographie und anderen hedonistischen Auswüchsen zu einer „Kunstform“;
  11. Die Unterdrückung wissenschaftlicher Entwicklung mit der Ausnahme von Technologie, welche die Realisierung ihrer Agenda vorantreibt (ein Beispiel hierfür wären Kalte Fusion und andere Technologien, die unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beenden könnten);
  12. Die Demoralisierung der Menschheit und die Schaffung einer Kultur, die immer dekadenter und dekadenter wird, in der das Kranke und Absurde zur Normalität wird–dies schafft man über Drogen, Pornographie, geistloses Fernsehen, degenerierte Rock, Pop, Rap und Hip‐Hop‐Musik (neben anderer);
  13. Die Förderung von ‚Multikulturalismus‘, Immigration und die Bezeichnung aller, die vor den Gefahren dieser warnen, als „Rassisten“;
  14. Den Versuch, Pädophilie, Vergewaltigungen und sexuelle Wilderei als akzeptabel und respektabel zu etablieren;
  15. Die Verursachung eines totalen wirtschaftlichen Zusammenbruches der Weltwirtschaft und politischem Chaos als Folge dessen;
  16. Die Durchdringung und Unterwanderung aller Regierungen und deren Nötigung , die nationale Souveränität zu zerstören;
  17. Die Kontrolle über das Bildungssystem in der entwickelten Welt mit dem Ziel, Informationen, die nicht dem Konsens unterliegen , zu unterdrücken und linksliberale, sozialistische Standpunkte zu verbreiten (der Sozialismus maskiert sich als Bewegung der unterdrückten Massen, ist aber in Wahrheit ein Versuch der Elite, Reichtum und Macht zu konsolidieren);
  18. Die Benutzung von Terrorismus als Mittel, um die Zustimmung der Bevölkerung zu bekommen, damit diese jene Agenda unterstützt und ihre Grundrechte aufgibt, wenn man ihr die Agenda als die „Lösung“ für das Terrorismusproblem präsentiert.

Es gibt viele untergeordnete Ziele innerhalb dieser Agenda, die unter eines der oben genannten fallen. Wie ihnen sicher schon aufgefallen ist, wurden viele dieser Ziele bereits realisiert. Die Wege um diese Agenda zu besiegen, werden wir später in diesem Buch behandeln. Aber es ist schon ein großer Schritt getan, wenn man zunächst einmal weiß, was diese Agenda ist und wenn man anderen davon erzählt, wie sie direkt unter dieser zu leiden haben. Das wird die Leute aus ihrer Apathie holen, sie wachrütteln und sie realisieren lassen, dass sie angegriffen werden. Ihr Überlebensmechanismus wird einsetzen und sie werden sich selbst und andere über diese Angelegenheiten informieren.

Erinnern wir uns daran, dass diejenigen, die im Zuge der Amerikanischen Revolution für die Freiheit kämpften und starben, lediglich 5% der Bevölkerung hinter sich hatten. Um zu vermeiden, dass wir für die Freiheit sterben müssen, ist es notwendig, den Informationskrieg zu gewinnen.

Die Neue Weltordnung in den Abendnachrichten

Während der letzten Jahre sahen wir etwas, das wir als das In‐Erscheinung‐tretende Hierarchie bezeichnen können. Mit anderen Worten: Die Mainstream‐Medien berichten mittlerweile offen, dass es eine Agenda zum Aufbau einer Weltregierung gibt und das diese von Geheimgesellschaften vorangetrieben wird.

Eine der mächtigsten und bekanntesten von ihnen ist Skull and Bones, die von William H. Russell in den 1830er Jahren gegründet wurde und ein Ableger der Geheimgesellschaft der Illuminaten aus dem 18. Jahrhundert ist. Sie hat ihren Sitz in der Yale Universität und bezeichnet sich selbst als die „Bruderschaft des Todes“ („The Brotherhood of Death“).

George W. Bush gibt in seiner eigenen Autobiographie zu, Mitglied von Skull and Bones zu sein. Im April 2001 gelang es Journalisten von ABC News und dem New York Observer heimliche Aufnahmen von bizarren Ritualen zu machen, bei denen Mitglieder anderen in simulierter Weise die Kehle durchschneiden.

Die meisten der spekulativen Geschichten um das Aufnahmeritual von Skull and Bones dreht sich um dessen Todesfixierung. Abgesehen vom offensichtlichen Logo der Gesellschaft, das einen Totenkopf mit gekreuzten Knochen zeigt, dreht sich eine der immer wieder bestätigten Geschichten darum, dass sich die Anwärter während ihres Abschlussjahres im Keller der Krypta, dem sogenannten Bones‐Tomb, aufhalten, wo sie sich in einen Sarg legen müssen und in zwei langen, intensiven psychodramatischen Sitzungen autobiographische Details von sich preisgeben müssen was insbesondere deren persönliche sexuelle Vergangenheit mit einschließt.

Dies erzählen sie jeweils den anderen nur 14 Neumitgliedern, die jedes Jahr angeworben werden. Damit sollen sie ein Leben lang aneinander gebunden werden und sich auf ihr Schicksal als Verwalter der herrschenden Klasse vorbereiten. (Quelle)

ORDNUNG AUS CHAOS

Bei den Wahlen von 2004 werden mit George W. Bush und höchstwahrscheinlich John Kerry gleich zwei Skull‐and‐Bones‐Mitglieder gegeneinander antreten.

Vor ein paar Jahren noch wurde jeder, der über Skull and Bones sprach als „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft. Mittlerweile jedoch berichten sogar USA Today seelenruhig über jenen Verein. ‘Bonesmen’ haben Bush seit langer Zeit geholfen. Er erhielt einen erheblichen Teil seiner ersten Finanzierungsgeschäfte durch sie und fragte sie stets um Hilfe, wenn er einen neuen Job brauchte oder auf der Suche nach Investoren und Wahlkampfhilfen war. Sogar in seinen Kauf eines Baseball‐Teams war mindestens ein ‚Bonesman‘ verwickelt. Während seiner Zeit als Präsident gab Bush seinen dunklen Brüdern Jobs in hohen Positionen, wie etwa im Fall von Edward Mc Nally, Chefjurist beim Office of Homeland Security und Rechtsberater für nationale Sicherheit. Obwohl eines seiner ersten gesellschaftlichen Beisammensein im Weißen Haus eine Skull‐and‐Bones‐Versammlung war, spielte Bush den Unwissenden als er kürzlich dazu befragt wurde:

„Diese Sache ist so geheim, dass ich mir nicht mal sicher bin ob sie überhaupt existiert, „

Quelle:‚White House Bonesman leads nation into the dark‘ ,AlexandraRobbins, USAToday, 25.September2002,
http://www.usatoday.com/news/opinion/editorials/2002‐09‐25‐opcom_x.htm]

war seine Antwort.

Die Bilderberg‐Gruppe ist eine der wichtigsten Organisationen bei der Beeinflussung von globalen Entwicklungen.

Zweifellos gibt es noch viele hierarchisch höhere Gruppen, von denen wir bislang nichts wissen. Seit 1954 hat sich die geheime Bilderberg‐Gruppe (benannt nach einem niederländischen Hotel, in dem sie ihr erstes Treffen abhielten) jedes Jahr getroffen um über Veränderungen in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf globaler Ebene zu diskutieren und viele Veränderungen soweit möglich auch durch Eigeninitiative herbeizuführen.

Natürlich können ranghohe Funktionäre aus der Welthandelsorganisation, der Federal Reserve, aus Finanzinstitutionen, wie den Rockefeller‐Banken, der EU, der UN und den Ölkonzernen nicht zu ein und derselben Gruppe gehören wie führende Politiker und Vertreter der Massenmedien? Doch, das können sie. Sie alle gehören zur Bilderberg‐Gruppe. In den frühen 1990er Jahren wurde ein relativ unbekannter innenpolitischer Sprecher der Labour Party, Tony Blair, zu einer Bilderberg‐Konferenz eingeladen. Im Jahr 1997 war er bereits Premierminister von Großbritannien. In einem ähnlichen Fall Ende der 80er Jahre nahm ein wenig bekannter Gouverneur von Arkansas namens Bill Clinton die Einladung zu einem Bilderberg‐Treffen mit Freude an.

Ein paar Jahre später war er als US‐Präsident Anführer der sogenannten „freien“ Welt. William Hagueistein, Bilderberger, der während der letzten Wahlen einen falschen „Oppositionellen“ gegenüber Tony Blair simulierte. Er schob eine schwache Anti‐EU‐Position vor, mit der er jämmerlich versagte. Damit sollte eine Anti‐EU‐Haltung (eigentlich eine Haltung, die orwell’sche Machtblöcke ablehnt) als veraltet und im Zusammenhang mit dem lächerlichen Wahlkampf der Tories dargestellt werden.

Europa ist gut und liebt uns alle, Souveränität ist böse, rechtsextrem, rassistisch und nicht mehr zeitgemäß.

Es stimmt, ich las es genauso in der Zeitung. Und wem gehört jene Zeitung? Der Bilderberg‐Gruppe. Wer gehört nun also zu den anderen, mehr oder weniger geheimen Lenkungsorganisationen wie etwa dem Council on Foreign Relations und der Trilateralen Kommission? Es sind dieselben Leute. Unten finden Sie eine Liste mit Bilderberg‐Teilnehmern. Diese Liste ist keineswegs vollständig. Mehr als 50 der Teilnehmer weigern sich, namentlich genannt zu werden.

Die untenstehenden Personen nahmen am Treffen des Jahres 2000 in Belgien statt, welches im Chateau du Lac Hotel in Genvel, nahe Brüssel abgehalten wurde. Die Bilderberger veröffentlichten eine kurze Pressenotiz, nach der sie bloß zu einem harmlosen Gedankenaustausch zusammenkommen wollen, ohne irgendwelche politisch verbindlichen Maßnahmen zu beschließen.

Wenn die Show also vorbei ist, gehen diese mächtigen Entscheider und Mainstream‐Politiker einfach wieder nach Hause und trinken eine Tasse Tee.

Übrigens, das war sarkastisch gemeint.

Quelle:
https://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/2013/12/ordnung_aus_dem_chaos.pdf

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
193 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments