Mit welch üblen Tricks Merkel eine zweite Invasionswelle nach 2015 durchziehen will


Mit Hilfe Merkels spielt Erdogan nun seine Migrationswaffe gegen Europa aus

Wer die Szenen, die sich derzeit an der türkisch-griechischen Grenze abspielen, gesehen und nur einen Funken Ahnung von Geschichte hat, der weiß: Das sind keine Flüchtlinge, die nach Europa drängen. Das sind islamische Invasoren, genauer Gotteskrieger (Dschihadisten), die vom Verbund der OIC (unter Führung Saudi-Arabiens und der Türkei) und der NWO ganz gezielt auf Europa losgelassen werden, um ihren 1400jährigen Plan der Zerstörung des christlich-abendländischen Europas zu Ende zu bringen.

Der “Flüchtlings”-Ansturm gegen Griechenland ist In Wahrheit ein von Erdogan ausgerufener Dschihad gegen das christliche Europa.

Videodauer: 2:06 Minuten, Quelle

Die Bilder zeigen: Wer sich mit Steinschleudern und Tränengas gewaltsam Zutritt zu einem andern Staat verschaffen will, der ist kein Flüchtling, sondern ein Invasor. Das obige Video zeigt jedoch noch mehr: Es sprechen Vertreter der deutschen “Refugee-Welcome”-Gilde, allesamt entweder hoffnungslos verblendete Gutmenschen oder, wie im Fall der Grünen, ausgewiesene Deutschlandvernichter, die alles tun, um diesen Invasoren Zutritt nach Europa zu gewähren. Was sie dort tun werden, wenn sie einmal angekommen sind, ist hinlänglich bekannt.

Schon seit Jahren von Medien totgeschwiegen: Türkische Schiffe rammen griechische und zypriotische Boote

Trotz internationaler Bemühungen um eine Entschärfung der Migrationskrise lösen neue gefährliche Zwischenfälle Besorgnis aus. So soll die türkische Wasserpolizei in der Ägäis ein griechisches Boot der Küstenwache abgedrängt und dabei riskante Manöver vollführt haben. Griechische Medien veröffentlichten entsprechende Videoaufnahmen.

Ein auf Lesbos stationierter griechischer Wasserpolizist bestätigte der dpa am Samstag den Vorfall vom Vortag. «Die wollten uns rammen», sagte er. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wies nach Öffnung der Grenzen seines Landes zur EU die Küstenwache an, Migranten nicht mehr mit Booten die Ägäis durchqueren zu lassen. Gemeint ist die Überfahrt nach Griechenland, also in die EU. «Illegale Migranten-Überfahrten durch die Ägäis sind wegen der Risiken nicht erlaubt (…)», heißt es unter Berufung auf eine Anweisung des Präsidenten in einer Stellungnahme der türkischen Küstenwache.

Nach wie vor belagern Migranten die Landgrenze zu Griechenland.

In dem Text auf ihrer Webseite beschuldigt die türkische Küstenwache Griechenland, Flüchtlingsboote in Gefahr zu bringen. Sie habe am 5. März 97 Migranten von drei Booten gerettet, die von Griechenland halb gesunken zurückgelassen worden seien. Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis nannte es völlig inakzeptabel, beschuldigt zu werden, Migranten in Zeiten großer Not nicht anständig zu behandeln. «Griechenland hat während der gesamten (Flüchtlings-)Krise seine Menschlichkeit bewiesen.»


Das Land habe über Jahre seine Häuser und Herzen für die Flüchtlinge geöffnet. Die Menschen, die derzeit versuchten, über die griechische Landgrenze im Osten zu gelangen, seien keine Syrer. «Sie haben lange in der Türkei gelebt, die meisten sprechen fließend Türkisch», so Mitsotakis. Sie würden von der Türkei unterstützt, etwa indem die Regierung den Transfer zur Grenze organisiere.

Nach griechischen Medienberichten unterstützen türkisches Militär und Polizisten Migranten beim Versuch, Griechenlands EU-Außengrenze zu überwinden.

Der griechische Staatssender ERT zeigte am Samstag Videos, in denen türkische Soldaten Migranten mit Schlägen und Tritten Richtung Grenze drängen. Zudem sei ein Rauchbomben- und Tränengasregen zu sehen, der von türkischer Seite Richtung griechische Grenzer über den Zaun abgefeuert worden sei. Für Mitsotakis ist der Flüchtlingspakt gestorben. «Ganz ehrlich? Im Moment ist die Vereinbarung tot», sagte Mitsotakis in einem Interview des Senders CNN.

«Mit was wir es zu tun haben, ist nicht ein Migrations- oder Flüchtlingsproblem.

Es ist der bewusste Versuch der Türkei, Flüchtlinge und Migranten als politische Bauernopfer zu benutzen, um die eigenen politischen Interessen zu verfolgen»,

Der griechische Premier Kyriakos Mitsotakis (Quelle)

Die griechische Regierung hat ein Video veröffentlicht, das den Versuch eines türkischen Militärfahrzeugs dokumentiert, einen Teil des Grenzzauns zwischen den beiden Ländern inmitten der eskalierenden Spannungen zwischen ihnen in der Flüchtlingsfrage abzuschießen. Anfang des Monats begannen die türkischen Behörden, den Menschen den freien Zugang zur griechischen Grenze zu ermöglichen, was die Regierung in Athen veranlasste, Ankara dafür zu verurteilen, dass es Migranten in ihr Gebiet gedrängt hat. Die Türkei öffnete die Grenze zu Griechenland als Reaktion auf die Offensive der syrisch-arabischen Armee (SAA) im Gouvernorat Idlib. (Quelle)

Auf die heftigen Proteste der griechischen Regierung antwortete Erdogan:

„Hey Griechenland, diese Menschen kommen nicht zu euch, um zu bleiben. Sie kommen, um dann weiter in andere Länder Europas zu reisen. Was stört dich also?“

Erdogan, 9. März 2020
https://politikstube.com/erdogan-an-athen-macht-die-tore-auf/

EU: Wie sie alle ihre Bevölkerungen anlügen

Sie lügt, wann immer sie dem Mund aufmacht. Und sie hat professionelle Unterstützung: ihre Lügenpresse. Ohne die war Merkel längst Geschichte. Doch beide sind aufeinander angewiesen. Ohne Merkel könnte Deutschland nicht abgeschafft (genauer: völkergemordet) werden. Und ohne die Unterstützung der NWO-Medien würden die Lügen, mit denen Merkel, ihre Regierung und Helfershelfer (Grüne, Kirchen) diesen Völkermord per Migrationswaffe nicht durchziehen können.

“FLÜCHTLINGE“
Oben: Die Wahrheit
Unten: Die Lügen des Systems

Es ist ein teuflisches Bündnis, bei dem beide Seiten gewinnen. Merkels Macht schuldet sie den Medien. Dafür belohnt sie diese mit einer zukünftigen GEZ auch für Printmedien. Womit deren wirtschaftlich desaströse Situation auf immer gelöst wäre. Die Printmedien-GEZ hat ihre klerikale Variante in der Kirchensteuer. Die deutschen Kirchen sind die reichsten der Welt. Und ihre Einnahmen sind gesichert. Egal was Sie tun. Gäbe es diese Kirchensteuer nicht, wären bigotte Islambuhler und Refugee-Welcome-Forderer wie Bedford-Strohm oder Marx längst entmachtet. Weil die Spenden der Gläubigen einbrechen und die Kirchen in den Ruin treiben würden.

Aber so steht das Dreigestirn der Abschaffung Deutschlands per Islamisierung – Regierung/Medien/Kirchen – in einer finanziellen Stabilität da, von der Weltkonzerne und ganze Staaten nur träumen können. Und werden dabei von den Geldern jener bezahlt, die sie abschaffen wollen. Selbst Kafkas Phantasie hätte wohl nicht ausgereicht, sich solch Kafkaeskes auszudenken.

2020: Der neue Angriff der NWO-Völkermörder

Ganze 5 Jahre Verschnaufspause haben die Lenker dem geplagten deutschen Volk gegeben, um sich von der größten Masseneinwanderung der deutschen Geschichte zu erholen. Nun, von einer Erholung kann eigentlich keine Rede sein. Denn die Masseninvasion ging in dieser Zeit munter weiter. Weniger über massenhafte Grenzüberschreitungen mitsamt den ganzen Bildern und Videos, die um die Welt gingen und selbst bei den Chinesen zu Kopfschütteln über den Selbstmord der Deutschen geführt haben. Solche Bilder galt es zu vermeiden. Daher flog die Bundesregierung nächtens mit ganzen Flugzeugflotten hunderttausende Luxusflüchtlinge nach Deutschland. Geheim wie Verbrecher vorgehen, und wiederum flankiert von den Medien, die diesmal nicht mehr, wie 2015, auf die Tränendrüse drücken, sondern den geschichtlich präzedenzlosen Vorgang des amtlich verfügten Auto-Genozids am eigenen Volk diesmal einfach totschwiegen.

Doch dann kam Erdogan. Er kam der NWO wie gerufen, auch wenn seine unverhohlene Erpressung von 550 Millionen EU-Bürgern, alle in Der Türkei zurückgehaltenen “Flüchtlinge“ gen Europa durchzuwinken, von der EU mit geheucheltem Protest beantwortet wurde. Denn Erdogan kann nichts ohne die heimliche Zustimmung Brüssels und Berlins. Beide Seiten arbeiten in Wahrheit zusammen wie der legendäre “gute” und “böse” Polizist. Und die Führer beider Blöcke sitzen in denselben Geheimgesellschaften, wo sie die in deren Thinktanks ausgetüftelten Strategien zur Islamisierung Europas erfahren und ausführen. Der Rest, all die Berichte in den Medien über angeblich hektische diplomatischen Bemühungen zur Klärung der Griechenlandkrise, sind nur billige Theateraufführungen fürs Volk.

Erdogan: Der mit Milliarden bezahlte Helfershelfer der NWORassenvermischer

Erdogan betreibt eine Wiederauferstehung des Osmanischen Reichs. Dazu bricht er, wie Merkel, alle internationalen Verträge. Und betreibt unprovozierte Angriffskriege gegen Syrien und nun gegen Griechenland. Denn nicht anderes ist es, was an der griechisch türkischen Grenze faktisch geschieht: Der “Flüchtlingsansturm” an der dieser Grenze ist ein faktischer Krieg der Türkei gegen Griechenland, und damit ein kriegerischer Angriff der Türkei gegen seinen Erzfeind Europa. Diesmal, wegen militärisch hoffnungsloser Unterlegenheit, nicht mit den mächtigen Truppen der Istanbuler Kalife – wie bei der 550 Jahre dauernden Besetzung des Balkan und weiter Teile Osteuropas durch das Osmanische Reich – sondern ein Krieg per Migrationswaffe.

Heute kommen die Invasoren nicht mehr als bewaffnete Soldaten, sondern als Gotteskrieger, die sich als Flüchtlinge tarnen. Das erklärt, warum weit über 90 Prozent dieser bestens genährten, mit den modernsten Smartphones ausgestatteten “Flüchtlinge” Männer im Kampfesalter sind. Waffen brauchen sie nicht mitzunehmen. Diese warten auf sie in den europäischen Zielländern, sorgsam verborgen in Moscheen und tausend anderen Verstecken.

Täuschungsmanöver gegenüber ihren Feinden waren schon immer eine Spezialität des Islam. Nur in dieser Weltreligion gibt es die heilige Pflicht zum Belügen und zur Täuschung ihrer Feinde, auch als “Taqiyya“ bekannt. Auch hier spielen, wie stets Mohammed und Allah eine Vorbildrolle für islamische Kriegsherren: Beide haben ihre Feinde getäuscht. Und was beide taten, gilt im Islam als heilig.

Taqiyya – die heilige Pflicht des Täuschens im Islam

anti-terror-datei

Was sagt nun die islamische Doktrin über Krieg, Frieden, Vertragsabschlüsse und Diplomatie? Oder etwas anders formuliert: Wie sollen sich Muslime Ungläubigen gegenüber verhalten, wenn es um die Durchsetzung ihrer Interessen im „Hause des Krieges“ (dar al-harb) geht? Das islamische Dogma hat dafür, basierend auf Koran und sunnah eine spezielle Technik entwickelt: Taqiyya (Täuschung / Verschleierung / Blendwerk).

Taqiyya wird oft beschönigend „religiöse Verhüllung“ genannt, obgleich sie in Tat und Wahrheit einfach „muslimische Täuschung der Ungläubigen” bedeutet. Laut dem verbindlichen arabischen Text Al-Taqiyya fi Al-Islam ist „Taqiyya von grundsätzlicher Bedeutung im Islam. Fast jede islamische Sekte stimmt mit dieser Taktik überein und praktiziert sie. Wir können sogar so weit gehen und sagen, daß die Anwendung von Taqiyya im Islam ein allgemeiner Trend ist und daß die paar Splittergruppen, welche davon absehen vom Durchschnitt abweichen … Taqiyya ist in der heutigen Zeit weit verbreitet, speziell in der islamischen Politik.“ (Seite 7, englische Übersetzung R. Ibrahim)

Der persische Islamgelehrte Al Ghazzali (1059-1111), ein bis heute in höchstem ansehen der Ummah stehender Gelehrter, schrieb dazu schon vor 1000 Jahren:

Wisse, dass die Lüge in sich nicht falsch ist. Wenn eine Lüge der einzige Weg ist, ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist sie erlaubt. Daher müssen wir lügen, wenn die Wahrheit zu einem unangenehmen Ergebnis führt.“

Al Ghazzali (1059-1111)

Und Ayatholla Chamenei sagte zur Pflicht des Täuschens im Islam :

Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!

Ayatholla Chamenei in einer Ansprache des Jahres 2004 an seine Glaubensbrüder

Eine weitere Ausführung zur Taqiyya stammt aus der berühmten Exegese (Tafsir) von al-Tabari (†923), welche die standardisierte und autoritative Referenz für die gesamte muslimische Welt darstellt:

„Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal, währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt.

Exegese (Tafsir) von al-Tabari (†923)

Allah muß als Urheber des Konzeptes von taqiyya angesehen werden, denn er selber bezeichnet sich im Koran (jenem Buch, in welchen Allah seine Befehle an Moslems gab) ja als der “beste Listenschmied”. Wenn also der islamische Gott schon Listen schmiedet – um wie viel legitimer ist es dann für Gläubige, dies zu tun:

Was der Koran zur Pflicht des Täuschens von Ungläubigen sagt:

Sure 3, Vers 54: Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Listenschmied.

Sure 7, Vers 99: Und waren sie denn sicher vor der List Allahs? Aber sicher vor Allahs List sind (fühlen sich) nur die Verlorenen (die Ungläubigen).

Sure 8, Vers 30: Und gedenke, als die Ungläubigen wider dich Listen schmiedeten, um dich festzunehmen oder dich zu ermorden oder dich zu vertreiben. Und Listen schmiedeten sie, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste der Listenschmiede.

Sure 13, Vers 42: Und Listen schmiedeten schon die Früheren; Allahs aber ist die List allzumal. Er weiß, was jede Seele tut, und wahrlich, die Ungläubigen werden schon sehen, wem der Lohn der Wohnung sein wird.

Sure 27, Vers 50: Und sie planten eine List, und Wir planten eine List, ohne daß sie dessen gewahr wurden.

Sure 52, Vers 42: Oder beabsichtigen sie eine List? Aber wider die Ungläubigen werden Listen geschmiedet.

Sure 86, Vers 15: Die Ungläubigen wenden eine List an.

Sure 86, Vers 16: Aber auch Ich wende eine List an.

Sure 86, Vers 17: Gewähre nun den Ungläubigen Aufschub, ein klein wenig Aufschub. (Übersetzung nach R. Paret)

Quelle: http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

Die Migrationswaffe ist eine Form der Tayiyya.

Von Wikipedia und den europäischen NWO-Apologeten wird der Begriff “Migrationswaffe” als angeblich “rechter” und “rassistischer” Kampfbegriff bezeichnet. Es gäbe diese Waffe nicht, so die Anheizer der Neuen Weltordnung. Kennen wir: Wenn ihre Strategien entdeckt worden sind, werden die Entdeckungen regelmäßig als “Verschwörungstheorien” abgetan und ihre Entdecker damit als leichtgläubige Trottel vorgeführt. Ein alter, aber immer noch sehr erfolgreicher Trick, um die Massen der freien Welt zu täuschen.

Doch in Wahrheit ist die Migrationswaffe die ultimative Vorgehensweise beim dritten und möglicherweise entscheidenden Angriff des Islam gegen die Festung Europa. Zwei Angriffe wurden abgewehrt: In Spanien wurden die Moslems nach 700jähriger Besetzung von einer Koalition spanisch-europäischer Heere im Jahr 1492 vertrieben. Und die 550jährige Besetzung Osteuropas war mit dem Zusammenbruch des Ottomanischen Reiches am Ende des Zweiten Weltkriegs ebenfalls Geschichte*. Mit den Grenzöffnungen Europas, durchgesetzt durch europäische Hochverräter und lange zuvor geplant in den Thinktanks der NWO, begann schließlich die dritte Angriffswelle des Islam gegen den “Goldenen Apfel”, wie Europa im Jargon der islamischen Gotteskrieger genannt wurde. Keiner war so erfolgreich wie der derzeitige,

* Hinweis: Der islamische Kolonialismus ist , was seine Zeitspanne und die Zahl der vom Islam übernommen Länder anbelangt, wesentlich umfangreicher und dauerte um Jahrhunderte länger als der vielbescholtene europäische Kolonialismus. Gleichwohl spielt er in der offiziellen Geschichtsschreibung und den Berichten der Medien so gut wie keine Rolle. Zufall?

Gab es 1945 noch etwa 600.000 Moslems in Europa (die meisten in den Küstenstädten des Mittelmeers und Abkömmlinge der einstigen Besatzer), so leben heute dank der massiven Unterstützung von NWO-Ländern wie Frankreich, England, Deutschland, Holland und vor allem dem linksversifften Schweden, annähernd 60 Millionen Moslems mitten in Europa: Zur Verdeutlichung: dies sind mehr Moslems, als der Islam an Gläubigen vor zweihundert Jahren (also auf dem Höhepunkt des osmanischen Weltreiches), weltweit an Gläubigen aufwies. Und bereits in 50 Jahren wird es erstmals in der Geschichte mehr Muslime als Christen geben, prophezeien US-Forscher. (Quelle)

“Fast ein Drittel aller Menschen bekennen sich heute zum christlichen Kreuz. Mit rund 2,26 Milliarden Anhängern ist das Christentum vor dem Islam (rund 1,57 Milliarden Gläubige) und dem Hinduismus (rund 900 Millionen) die am weitesten verbreitete Religion….

Von den erwarteten 9,3 Milliarden Menschen im Jahr 2050 werden dann 2,8 Milliarden Menschen muslimischen und 2,9 Milliarden christlichen Glaubens sein.

Die muslimische Weltbevölkerung wird bis dahin, gemessen an ihrer derzeitigen demografischen Dynamik, um 73 Prozent angewachsen sein, während die Christen – ähnlich wie die Weltbevölkerung insgesamt – um lediglich 35 Prozent angewachsen sein wird.

Die Welt: “Muslime – Die Gewinner des demografischen Wandels”, 23.06.2015
https://www.welt.de/politik/ausland/article142756110/Muslime-Die-Gewinner-des-demografischen-Wandels.html

Erdogans Angriffskriege gegen Syrien und nun Griechenland sind ein klares Kriegsverbrechen nach den Statuten der UN

Für das Verbrechen “Angriffskrieg“ wurden fast alle deutschen Angeklagten im Nürnberger Kriegstribunal zum Tode verurteilt. Doch damals wie heute gilt ganz offensichtlich: Das Gleiche ist nicht Dasselbe. Angriffskriege von Siegern werden nämlich nie verfolgt. Damals klagte man Deutschland für seinen – von Polen mit zahlreichen antideutschen Pogromen provozierten – Angriff gegen Polen an. Doch nicht Russland, das bekanntlich Ost-Polen kurz danach besetzte. Und auch für seine Angriffskriege gegen Estland, Lettland, Litauen und Finnland würde Russland nicht belangt. Warum? Weil all das schon vorher von den Kriegstreibern Churchill und Roosevelt genauso einkalkuliert worden war.

So sind auch Erdogans Angriffskriege mit Sicherheit von den USA und der EU im Vorfeld gebilligt worden. Man will, bevor der Widerstand in Europa unkontrollierbar wird, für unwiderrufliche Verhältnisse sorgen.

Die Akteure und Strategien der neuen Masseninvasion 2020

Es sind die üblichen Akteure, die hinter diesem Coup der zweiten Masseninvasion nach 2015 stehen: Steinmeier, Lindner, Merkel, Erdogan, Kirchen, Grüne, SPD, Linkspartei, CDU, Medien. Es ist das gesamte linkspolitische Abschaffungskartell, bestens organisiert, vernetzt und von Rekordeinnahme durch deutsche Steuerzahler finanziell so gut ausgestattet, dass sie mit diesem Geld, wenn sie nur wollten, fast alle sozialen und infrastrukturellen Probleme Deutschlands mit einem Schlag lösen könnte – wenn sie endlich die grenzen für immer schließen würden. Was natürlich nicht geschehen wird.

Denn die Agenda der Bundesregierung und ihrer Zuträger ist die Agenda der Neuen Weltordnung, die von einem der weltführenden Experten für Judaismus. Dr. Henry Makow, auch als “Talmudische Weltordnung” genannt wird. Und der NWO-Kritiker Anders B. Laursen sagt:

„Die NWO ist eine altertümliche jüdisch-rabbinische Idee… Das Hauptanliegen der NWO ist es, die Lehre Christi zu beseitigen…“

Zitat von NWO-Kritiker Anders B. Laursen


The American Hebrew
schrieb auf dem Höhepunkt der russischen Revolution am 10. Sept. 1920 wie folgt:

“Die bolschewistische Revolution in Russland war das Werk jüdischer Planung… Unser Ziel ist jetzt eine Neue Weltordnung. Was in Russland so hervorragend funktioniert hat, soll für die ganze Welt zur Realität werden.”

The American Hebrew, 10. Sept. 1920

Die hinter der NWO stehenden Kräfte sind mächtiger als jeder Einzelstaat dieser Welt, selbst die USA mit einbezogen. Und sie zahlen ihre gekauften Verräter mit purem Gold.

Allein am Beispiel der Person Lindner (FDP) sieht man schnell, welche mächtige Organisationen hinter diesen scheinbar unbedeutenden Politikern stehen, wovon die deutsche Bevölkerung nicht den Schimmer einer Ahnung hat:

Christian Lindner dient dem Walther Rathenau Institut – Stiftung für internationale Politik als Vorstandsmitglied.

Rathenau war ein jüdischer Industrieller und Politiker. Er war Hochgradfreimaurer und Leiter der Firma AEG). Das Institut hatte 2008 der jüdische Bankier Michael Gotthelf zur Erinnerung an den jüdischen Industriellen Walther Rathenau gegründet. Rathenau – Mitbegründer der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) und zeitweise Mitglied der deutschen Reichsregierung – war vom Komitee der 300 beauftragt worden, den Sozialismus nach Deutschland zu importieren.

Lindner ist ebenfalls Mitglied der Atlantik-Brücke, eines transatlantischen Netzwerks, aus dem politisches Personal der BRD rekrutiert wird, welches die Vorgaben und Interessen der Eliten der Vereinigten Staaten von Amerika über den Atlantik hinweg in BRD-Politik umsetzt.

Des weiteren ist er Beisitzer der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. (seit 2012), dem deutschen Zweig der Atlantic Treaty Association. Diese sieht ihre Aufgabe darin, sich für die Politik der NATO, einschließlich ihrer Ausdehnung, einzusetzen.

Im Jahr 2013 wurde Lindner zu einer Zusammenkunft der Bilderberger eingeladen.

Ankerkinder” als alte und neue Strategie

Es wurden schon Flüchtlinge als “Kinder” eingestuft,
denen längst ein Vollbart wuchs….

Mit dem Appell an das Mitgefühl der deutschen gegenüber den vom Westen selbstproduzierten “Kriegsflüchtlingen” (diese gäbe es ohne die Angriffskriege der USA im Nahen Osten nicht) missbrauchte Merkel die Herzen und Unterstützung der Deutschen während der ersten Invasionswelle 2015. Diese Taktik wurde inzwischen weitgehend erkannt. Nun greift man noch tiefer in die emotionale Erpressungskiste: Es geht darum, wenigstens die Kinder der “Flüchtlinge” zu retten, so die Grünen, die Kirchen und der übliche Rest des Masseninvasions-Kartells in Deutschland. Was sie verschweigen: Die Rettung dieser Kinder als Ankerkinder garantiert später, wenn sich die ersten Wogen geglättet haben, den Zuzug ihrer gesamten Familienclans. Worüber die Medien selbstverständlich kein Wort verlieren. Die Ankerkinder sind ein neuer hinterhältiger Betrug der Herrschenden bei ihrer Politik des Völkermords an ihren eigenen Bevölkerungen.

Abwehrmaßnahmen

Die Methoden griechischer Bauern, den Korridor der eindringenden Moslems mit Gülle von Schweinen zu tränken, hat sich kurzfristig zwar bewährt. Wird aber mittelfristig nichts bewirken.

Italienischer Bürgermeister verpflichtet “Refugees Welcome”Klatscher zur Aufnahme von Flüchtlingen in den eigenen vier Wänden

Der Bürgermeister der Gemeinde Inzago, Andrea Fumagalli, hat die Namen der Teilnehmer einer Demonstration für mehr Flüchtlinge feststellen lassen und lädt diese ein, im Rathaus ein Dokument zu unterschreiben, welches die Teilnehmer dazu verpflichtet, die von ihnen eingeforderten Flüchtlinge bei sich zu Hause aufzunehmen. (Quelle) Damit geht der erste Bürgermeister den einzig richtigen Weg. Er verpflichtet diejenigen, die mehr Migration, offene Grenzen und unkontrollierte Einwanderung fordern, die Konsequenzen ihrer Forderungen selbst zu tragen, also mit gutem Beispiel voranzugehen. Das trifft die “No Nation! No Border” Refugees welcome”-Rufer direkt in’s Mark.

Auch der Vorstoß dieses tapferen Bürgermeisters – so intelligent er auch ist – wird nicht viel bewirken. Denn nur mit Gewalt (Volksaufstand, Militärputsch) kann der Untergang Europas noch verhindert werden. Zu beiden greifen bedrohte allerdings Völker fast nie. Was die Herrschenden nur zu gut wissen. Ausnahmen (wie unter Ceausecu) bestätigen nur die Regel.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
278 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments