Staatsstreich! Merkel erläßt zweiwöchiges Kontaktverbot wegen “Coronavirus-Gefahr”


Die Maßnahmen Merkels stehen weiterhin in keinem Verhältnis zur angeblichen Gefahr durch den Coronavirus

Die Bundesregierung erließ ein Kontaktverbot. Damit soll die Verbreitung des Coronavirus verlangsamt werden. Zur Begründung dieser Maßnahme, die einzigartig ist in der Geschichte Deutschlands, einzigartig in der Geschichte Europas und in der Weltgeschichte, schreibt der Münchner “Merkur” dazu wie folgt:

  • Das Coronavirus* zwingt Bund und Länder zu drastischen Maßnahmen.
  • Angela Merkel appelliert an die Bevölkerung.
  • Was ist noch erlaubt? Welche Strafen drohen? Ein Überblick.
  • Coronavirus: Unser Wegweiser durch die Berichterstattung. 

„Ich weiß, dass es Verzicht und Opfer bedeutet, wirtschaftlich wie menschlich“, sagte Angela Merkel. Die Kanzlerin appellierte an die Vernunft der Menschen, das zweiwöchige Kontaktverbot auszuhalten, auch wenn es schwerfalle. „Wir alle müssen darauf eine Zeit lang verzichten“, so Merkel weiter. Nun, verzichten müssen nicht alle Menschen. Merkel etwa muss nicht verzichten, und all jene, die diesen Staatsstreich vorbereitet haben, müssen ebenfalls nicht verzichten.

Dass Merkels obiges Mitgefühls-Bekundung nicht mehr ist als ein Lippenbekenntnis einer Kanzlerin, die nachweislich schon hunderte Mal bewiesen hat, dass ihr am Schicksal der Deutschen absolut nichts liegt (noch nie in der Geschichte etwa wagte es ein Staatenführer, die Staatsflagge vor Publikum wegzuwerfen), das wissen aufgeklärte Bürger längst. Dass ihr und den Medienberichten inzwischen nicht länger vertraut werden kann – auch das spricht sich inzwischen herum. Nicht mehr vertraut werden heißt: In keinem Punkt mehr vertraut werden. Natürlich sind Merkel (und ihr zuarbeitendes politische Establishment) und die Medien nicht so dumm, keinerlei Wahrheiten zu verkünden. Wissen sie doch genau, dass keine Lüge mächtiger ist als jene, die in einem Wust von Halbwahrheiten (und auch von Voll-Wahrheiten eingebettet wurde). Kaum jemand kann dann herausarbeiten, wo genau die Lüge versteckt ist. Wenn man jedoch weiß, dass in jeder Regierungserklärung und jedem Bericht der Merkelmedien eine Lüge enthalten ist, dann ist man auf der sicheren Seite, keinem einzigen der Berichte zu vertrauen und sich selbst auf die Suche nach der Wahrheit zu machen. Oder dem, was ihr jedenfalls näher kommt als das, was wir von offizieller Seite zu erfahren haben.

Die Maßnahmen:

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur noch alleine
  • oder „mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet“.
  • Dabei muss ein Mindestabstand von1,5 Metern eingehalten werden.
  • Partys auf Plätzen, aber auch zu Hause soll es nicht mehr geben.
  • Cafés, Restaurants und Kneipen müssen ab sofort schließen.
  • Es dürfen nur noch Speisen abgeholt oder nach Hause geliefert werden.
  • Dicht machen müssen nun auch Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tätowierer. (Quelle)

Wer sich den verschärften Anweisungen widersetzt, muss mit einer hohen Geldstrafe rechnen. Darüber herrscht Konsens zwischen Bund und Ländern. „Es sind Regeln, die in unser aller Interesse einzuhalten sind. Die Ordnungskräfte werden das überprüfen, und wo sie Verstöße feststellen, wird es Folgen haben und Strafen geben“, so die Kanzlerin.

Merkel verschärft damit ihre Drohungen gegen ihr Volk erneut. Und das Volk pariert genau so, wie es erzogen wurde. Der weltberühmte deutsche Physiker und Friedensforscher Carl-Friedrich von Weizsäcker beschrieb das, was wir heute erleben, schon 1983 in seinem letzten großen Werk “Der bedrohte Frieden”, in welchem er die Zukunft wie folgt prophezeite (er wurde damals ausgelacht):

Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, und eine weltweite Diktatur einführen. Die ergebenen Handlanger dieses “Geld-Adels” sind korrupte Politiker…

Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen.”

Carl Friedrich von Weizsäcker: “Der bedrohte Frieden”, 1983, Hanser-Verlag

Prophetischer geht’s nicht. Alles ist exakt so eingetroffen, wie von diesem klugen Mann vorausgesagt. Aber von Weizsäcker warnte die Eliten auch vor dem, was Nachbarstaaten Deutschlands mit dem begriff “furor teutonicus” beschreiben. Weizsäcker sinngemäß:


Der Deutsche ist absolut obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, ein typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage

Der typische Deutsche verteidige sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein — auch das, was ihm noch helfen könnte
.”

Carl Friedrich von Weizsäcker: “Der bedrohte Frieden”, 1983, Hanser-Verlag

Die einzige Lösung, die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung, daß nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt. Denn Fakt ist, die kleine Clique, denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen, aber klaren Motto: “Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben”.

Warum das Kontaktverbot ein Staatsstreich ist

Die Maßnahmen Merkels stehen weiterhin in keinem Verhältnis zur angeblichen Gefahr durch den Coronavirus. Zudem hat Merkel kein Recht, ein allgemeines Kontaktverbot für ein 82-Millionen-Volk auszusprechen. Dieses Kontaktverbot ist nicht nur illegal, es ist ein Staatsstreich: Denn es verstößt gegen folgende, grundgesetzlich garantierten Freiheitsrechte:

Merkels Maßnahmen wären auch dann illegal, wenn es sich um ein „härteres Virus“ handeln würde. Doch die neuesten Todeszahlen liegen weiterhin weit unter denen einer Grippe. Und jene, die am Coronavirus sterben, sind den allermeisten Fällen “multimorbid”: Darunter versteht man das gleichzeitige Bestehen mehrerer Krankheiten bei einer einzelnen Person. Am Coronavirus versterben also fast nur ältere Menschen mit schweren Vorerkrankungen.

Die Einstufung “am Coronavirus gestorben”, die grundsätzlich bei jedem erfolgt, bei dessen Tod auch der Virus nachgewiesen ist, ist daher in etwa so absurd, als würde man alle jenen Menschen, die an schweren Vorerkrankungen wie Herzinsuffizienz, Lungenerkrankung, Diabetes, Schlaganfall, Krebs etc. gestorben sind, bei denen aber auch Karies nachgewiesen wurde, in der Begründung ihres Ablebens “an Karies gestorben” attestieren.

Wann kommt der Begriff „Corona-Holocaust“?

Kein Begriff ist gut genug für die Merkelmedien, um die Panik bei den Deutschen so zu schüren, dass sie, wie Schlachtschafe, ihrer Hinrichtung protestlos zustimmen. “Altmod”, Facharzt und Kolumnist bei Peter Helmes’ Blog “conservo“, schreibt dazu wie folgt:

“Wenn der Chef des Robert-Koch-Instituts hinausblafft, die massiven Einschränkungen im Alltag könnten zwei Jahre dauern, erweist er sich eher als ein halluzinierender Prophet alttestamentarischer Prägung; auch wenn er später von seiner Aussage wieder abrückte.

Jeder Simpel weiß doch, dass jede nationale und die Welt-Wirtschaft, unsere Gesellschaft einen solchen Stillstand nicht einmal wenige Wochen verkraften kann.

Da ist der Professor für Mikrobiologie und Tierseuchenlehre, oberster Berater der Merkel-Regierung, wohl nicht mehr nahe Menschen und ignoriert, was diese bewegt und was sie vermögen.  
Auch die Berichterstattung, das aufgeladenen „Emotiotainment“ in den Zeitungen und Qual-Medien, werden die Menschen bald nicht länger ertragen wollen.


Wann wird so ein Flachserfinder und Sensationshascher – z.B. aus der Redaktionsstube der WELT – gar von einem „Corona-Holocaust“ sprechen?”

https://conservo.wordpress.com/2020/03/26/was-wuenscht-man-sich-was-erwarten-wir-nach-der-krise/

Fakt ist, dass allein in Deutschland im Vergleich zu den 25.000 Grippetoten (2018) noch nicht einmal 1 Prozent Corona-Tote erreicht wurden. Obwohl dieser Virus nun schon länger wütet als eine normale Grippe-Epidemie. Hier die neueste Statistik zur globalen Mortalität durch den Coronavirus:

Datum der Statistik: Heute
Quelle: Merkur, 27.03.20

Regierungen schüren Panik mit Schock-Fotos

Es sind demnach weltweit weniger Menschen an Coronavirus gestorben als allein 2018 Menschen an der Influenza. Da die Regierungen der 193 Länder dies wissen, verbreiten sie Bilder, die den Menschen Angst und Panik einflößen sollen. So erreichten mich Fotos aus den USA und Paraguay, in denen man LKWs mit Särgen von Coronavirus-Toten sehen soll – und frisch ausgehoben Einzelgräber (!), die ein Massensterben durch den Virus suggerieren sollen:

LKW mit Särgen für “Cornavirus-Tote”
Paraguay, Asuncion, 26.03.2020
Frisch ausgehobene Gräber für “am Coronavirus Verstorbene“,
Paraguay, Asuncion, 26.03.2020
  • Mit T-Shirts bekleidete Männer begleiten also Särge, in denen angeblich Corona-Tote liegen sollen?
  • Selbst wenn die Särge leer und für am Coronavirus Verstorbene gedacht sein sollten, gebieten es die einfachsten Sicherheitsvorschriften für Seuchen, dass das Personal mit Sicherheitsanzügen auszustatten ist.
  • Wenn wirklich ein Massensterben stattfinden würde: Würde man dann die Särge in offenen LKWs transportieren?
  • Oder würden die Regierung diese Särge nicht viel her geheim in geschlossenen LKWs verschicken, um eine Massenpanik zu verhindern, derer man am Ende nicht mehr Herr werden würde?
  • Wenn wirklich ein Massensterben stattfinden würde: Würde man dann Einzelgräber ausheben?

Nein, all das würde man nicht tun. Die obigen Bilder dienen also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit allein dem Zwecke, eine auf tönernen Füßen stehende Panikmache der Regierungen zu begründen.

Der Staatsstreich ist perfekt: Merkel sperrt ein ganzes Volk ein

“Staatsstreich von oben ist der Verfassungsbruch seitens der Staatsorgane…
Der Staatsstreich von oben kann durch Tun wie Unterlassen erfolgen, sei es, daß Verfassungsinstitutionen beseitigt, sei es, daß Verfassungsaufträge nicht ausgeführt werden. …Wenn etwa die zuständigen Organe generell darin versagen, dem freien Individuum Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, so verwirken sie den Gehorsamsanspruch gegenüber ihren Untertanen, und der Widerstandsfall tritt ein.

Staatsrechter Josef Isensee, Das legalisierte Widerstandsrecht, Verlag Gehlen, Bad Homburg 1968

Was wir gerade faktisch erleben ist ein Staatsstreich. Die Verhängung einer Kontaktsperre für ein ganzes, 82 Millionen Einwohner zählendes Volk, ist präzedenzlos in der Geschichte Deutschlands.

Kontaktsperren wurden in den 1970er Jahren bei den RAF-Terroristen verfügt. Damals wurde gegen die RAF-Gefangenen eine Kontaktsperre verfügt, als bekannt wurde, dass sie ihre täglichen gemeinschaftlichen Treffen dazu nutzen, um aus dem Gefängnis heraus weitere Terroraktionen gegen die BRD zu steuern. Es waren dann RAF-Anwälte wie Hans-Christian Ströbele (Die Grünen, rechtskräftig zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe “verurteilt” wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung), die die Befehle von Baader-Meinhof&Co, nach draußen transportierten und den dort wartenden RAF-Terroristen übergaben. (Quelle).

Das Bundesverfassungsgericht lehnte damals die Beschwerde mehrerer Anwälte und RAF-Häftlinge gegen die Kontaktsperre ab, die von RAF-Mitgliedern als “Vernichtungsfolter” bezeichnet wird. Diese “Vernichtungsfolter” wird heute gegen ein ganzes Volk ausgeübt. Die Befehlsgeberin für diese Vernichtungsfolter ist eine ehemalige (?) Angehörige jenes Staats und Systems, das nachweislich die RAF unterstützte und RAF-Flüchtlingen Schutz, Wohnung und Arbeit in der DDR gewährte: Wir werden erleben, dass, im Zug der verhängten Kontaktsperre, die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland sinken, während parallel dazu die Zahl der Selbstmorde ansteigen wird.

Fazit

Deutschland wird von politischen kriminellen regiert. Heute sitzen jene, die sich damals für die RAF einsetzen, an den Schalthebeln der Politik. Es sind dieselben, gegen die die Regierungen der Bonner Republik noch tausende Polizisten aufbieten mussten, um ihr Volk vor der Gewalt des Straßenterrors, der von APO und den RAF-Sympathisanten ausging, zu schützen. Heute werden die Polizeimannschaften dazu aufgefahren, um das kriminelle Establishment vor dem Volk zu schützen.

Willkommen in der Sozialistischen Diktatur Deutschland.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
252 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments