Über das absolut Böse: Die verborgenen Verbrechen von Satanisten und Kindsblut-Säufern aus den Kreisen der NWO-Drahtzieher


Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit pflegen Vertreter aus den höchsten Kreisen von Staaten, Militär, Wirtschaft, Medien, der UN und selbst der Monarchien grausame Ritualmorde an Kindern und Babys.

Wie angekündigt, werde ich heute eine Artikelserie beginnen, die sich mit einer, dem Großteil der Öffentlichkeit völlig unbekannten Seite der westlichen, vor allem der US-amerikanischen Gesellschaft beschäftigt. Diese Seite ist so grausam, dass mir die Worte fehlen, sie in einem Satz zu beschreiben. Aber die Details dessen, was Sie in den kommenden Wochen und Monaten erfahren werden, offenbart die satanische Perversion, die in den höchsten Kreisen von Politik, Militär, Wirtschaft und selbst den europäischen Monarchien im Zusammenhang mit rituellen Kindstötungen praktiziert wird, besser, als es jeder Versuch, diese abartigen Grausamkeiten in einem kurzen Statement zusammenfassen, je leisten könnte.

Keine Sorge: Ich werde die Bedrohung, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ausgeht, zu keinem Zeitpunkt aus den Augen verlieren. Dass die Bedrohung weniger von diesem Virus, der nach wie vor nicht gefährlicher ist als ein normaler Grippevirus, sondern vielmehr durch die absichtlich völlig überzogenen Maßnahmen ausgeht, die von den übermächtigen Kräften hinter den NWO dem Rest der Welt (u.a. mittels ihrer Hoheit über die Zentralbanken, den IWF und die UN (WHO) u.a.) ausgeübt wird, dürfte jedem noch bei Vernunft Gebliebenen klar sein.

Auch diese Kindermorde, deren Praxis ich mit diesem Artikel, einführe und die fast deckungsgleich von derselben Gruppe ausgeführt wird, die jetzt versucht, die Neue Weltordnung zu installieren, haben unmittelbar mit dem globalen Coronavirus-Putsch zu tun, den wir aktuell erleben. Wie dieser Zusammenhang ist, wird Ihnen vielleicht nicht an diesem, aber ganz sicherlich an den kommenden Artikel zu dieser Serie bewusst werden.

Von Hollywood bis zum Vatikan, von den europäischen Königshäusern bis in die höchsten Politikerkreise: Wie sich die “Weltelite” an Kindern und Babys vergreift, diese zu Tode foltert und deren Blut trinkt. Und warum sie das tut. Eines sei hier bereits zur Sprache gebracht: Auch wenn Sei es nicht glauben mögen, so stehen diese Kindermorde mit dem zurückliegenden Baal-Kult in ununterbrochener Tradition. Der Baal-Kult, den wir gewöhnlich als abschreckende Praxis aus den Anfängen der menschlichen Zivilisation ansehen, hat in Wirklichkeit nie aufgehört zu existieren.

Menschennopfer im semitischen Baalkult

Sexuell geprägte Riten standen beim Baalskult im Mittelpunkt. Selbst die religiösen Objekte, die mit Baal in Verbindung standen, wie heilige Säulen und heilige Pfähle, hatten eine sexuelle Bedeutung. Die heiligen Säulen — Felsen oder behauene Steine in Form eines phallischen Symbols — stellten offenbar Baal dar, den männlichen Teil der geschlechtlichen Vereinigung. Die heiligen Pfähle waren dagegen hölzerne Objekte oder Bäume, die für Aschera, Baals Gemahlin, und somit für das weibliche Element standen (1. Könige 18:19).

Tempelprostitution und Kinderopfer waren weitere auffallende Kennzeichen des Baalskults (1. Könige 14:23, 24; 2. Chronika 28:2, 3). In dem Buch The Bible and Archaeology heißt es: „In den Tempeln der Kanaaniter gab es männliche und weibliche Prostituierte (‚heilige‘ Männer und Frauen), und alle Arten sexueller Ausschweifung wurden praktiziert. [Die Kanaaniter] . . . glaubten, diese Bräuche würden auf irgendeine Weise die Feldfrüchte und die Viehherden gedeihen lassen.“ (Quelle)

Wie beim semitischen (!) Baal-Kult, so stehen auch bei den heutigen, von den Spitzen der Gesellschaften praktizierten Kindesopferungen sexuelle Praktiken im Vordergrund. Und wie zu Zeiten des historischen Baalkults, so versprechen sich auch heute die daran Teilnehmenden Macht, wirtschaftliche Prosperität, Langlebigkeit und ewige Gesundheit. Doch wer einmal an einer solchen Kindsopferung teilgenommen hat, ist auf ewig Geisel dieses Kults und wird bis zum Lebensende mit heimlich aufgenommen Aufnahmen im Sinne der Drahtzieher dieser Zeremonien erpresst. (vgl. dazu die Praktiken von Jeffrey Epstein*, in dessen Verliesen und Räumen auf der Jungferninsel sexuelle Orgien mit Kindern und vermutlich auch Kindstötungen vorgenommen wurden).

* Verdacht bestätigt: Der US-Milliardär und Jude Jeffrey Epstein benutzte seinen Mädchenhändler-Ring zur Erpressung amerikanischer Politiker durch den Mossad


Zum anschließenden Video über die aktuellen Kindstötungen

Das, was Holger Strohm im folgenden – hier erstmals transkribierten – Video über internationale Kinderhändlerringe ausspricht war, als ich mir sein Video vor Monaten zum ersten Mal ansah, so unfassbar, dass ich meinen Ohren nicht traute. Nun ist mir klar, dass eine Person wie Strohm keine Aussagen über Kindermorde, das Trinken des Bluts von frisch getöteten Kindern und Babys treffen würde, wenn er nicht handfeste Beweise dafür hätte. Diese liegen längst vor, werden aber von Medien systematisch verschwiegen.

Diese rituellen Kindsmorde finden gegenwärtig statt in geheimen Verliesen, wo, mit Teilnehmern aus den höchsten Kreisen der Politik, Medien und selbst der Königshäuser, regelrechte Schlachtfeste an Klein- und Kleinstkindern abgehalten werden. Wer dies – wie zuvor bei der sich nun als real entpuppenden Neue Weltordnung – als eine Verschwörungstheorie hält, der möge hier mit dem Lesen abbrechen und sich Besserem widmen: etwa den Lügen des Claus Kleber (ZDF) zuhören und diese für bare Münze nehmen.

Für den übriggebliebenen Teil kann ich hier den Beginn einer Artikelserie ankündigen, der bei fast allen Übelkeit, bei manchen sogar Erbrechen und bei vielen fassungslose Reaktionen hervorrufen wird. Doch ich rate, sich diese Berichte bis zum Ende durchzulesen. Denn es geht darin weniger darum, sie, den verehrten Lesern, in ein Horrorkabinett zu führen. Es geht darum, eine verborgene Seite der Gegenwart und Geschichte zu vermitteln. Eine reale Geschichte, gegen sich das Hexenhaus bei Hänsel&Gretel wie ein Erholungsheim ausnimmt.

In unterirdischen Verliesen, in Bunkern und Höhlensystemen, manchmal auch in Villen bestbetuchter Bänker, Monarchen und Großfinanziers, werden seit Jahrzehnten systematisch Kinder geopfert, gequält, gefoltert, und am Ende getötet. Wer überlebt, wird bei der nächsten, spätestens bei der übernächsten “Zeremonie” zu Tode gebracht. Je größer der Schmerz der Kinder, desto kostbarer der Stoff, nach dem diese Blutsäufer trachten: es geht um die Gewinnung von Adrenochrom:

Hillary Clinton ist Dauergast bei diesen rituellen Kindstötungen. Und ihr Mann Bill war Dauergast auf Epsteins Jungferninsel. Alle beide belastenden Zeugen wurden umgebracht oder starben eines unnatürlichen Todes.

Adrenochrom ist ein Zerfallsprodukt von Adrenalin und hat unter den Blutsäufern den Ruf, den Alterungsprozess zu verlangsamen: Es ist also der Jungbrunnen des Wissenschaftszeitalters, wenngleich die Methoden, unter denen es gewonnen sind, selbst mit dem Begriff barbarisch nicht einmal ansatzweise darzustellen sind. Und wie erhöht man am besten den Adrenalin-Spiegel im Körper eines Menschen bis auf das absolute Maximum? Indem man ihn bis zum äußersten foltert, ihm größtmögliche Schmerzen und Leid zufügt sowie Todesängste auslöst. Dies steckt hinter den brutalen finalen Folterungen dieser Kinder, welche in den satanischen Sitzungen ausgeführt werden.

Die Folter der jungen Opfer ist ein wesentlicher Aspekt der Rituale.

So schreibt Prof. Dr. Adelheid Herrmann Pfandt, dass in satanistischen Ritualen die Gewalt gegen die Opfer so grausam und quälend wie möglich ausgeübt werde und schmerzstillende Mittel verpönt seien (in: Arbeitskreis Rituelle Gewalt der Bistümer Osnabrück, Münster und Essen (Hrsg.): „Rituelle Gewalt“ (2014) S. 208). Der Überlebende David Shurter führt den dahinterstehenden Zweck näher aus. Sein satanischer Vater und dessen Freunde hätten ihn gelehrt, dass die während großer Angst oder Schmerzen in das Blut freigesetzten Endorphine für die Folterer wie ein Aphrodisiakum wirkten, wenn sie das Blut im Moment des äußersten Leidens ihres Opfers trinken („Rabbit Hole“ (2012) S. 18).

Diese Erklärung erhielt auch die Kult-Überlebende Angela Lenz (Pseudonym), über die Ulla Fröhling in ihrem anerkannten Insiderbericht „Vater Unser in der Hölle“ (3. Aufl. 2018) schreibt: Im Blut kreise die Lebensenergie eines Wesens. In dessen warmen Blut sei es noch erhalten; wer das trinke, nehme diese Energie in sich auf (S. 268). Diese Sichtweise wird auch von CIA-Insider Robert David Steele bestätigt. Demnach werde das mit Adrenalin vollgepumpte Blut der gefolterten Opfer als Verjüngungsmittel angesehen (siehe unter https://www.youtube.com/watch?v=zRF3QeQ8gUI&feature=youtu.be; abgerufen am 04.04.2020). Auch Kristy Allen, die im April 2018 als mutmaßliche Mind Control-Überlebende und Opfer satanischen rituellen Missbrauchs vor dem International Tribunal for Natural Justice aussagte, nennt Adrenochrom (abrufbar unter: https://commission.itnj.org/2018/06/05/kristy-allen-mk-ultra-rsa-survivor/; abgerufen am 04.04.2020). Eine Bestätigung für Adrenochrom und Kannibalismus gibt auch der Insider Jessie Marsson (siehe unter https://www.youtube.com/watch?v=F2vIYfFARg4&t=7492s).

Jüdischer Ritualmord an Gojim-Kindern

Wie gesagt: Die brutale Tötung dieser Kinder bildet den Höhepunkt dieser Veranstaltungen, an denen die Spitzen der Gesellschaft teilnehmen. Denn alles können diese Schwerstverbrecher aus den höchsten Eliten unserer Gesellschaften brauchen: alles, bis auf Zeugen, die über diese Qualen aussagen.

Wer einmal dabei war, der kommt aus diesen Zirkeln nie wieder raus.

Jeffrey Epstein zeigte, wie dies geht: auf seiner Jungferninsel hatte er ein dichtes Netz von unsichtbaren Kameras installiert, die alles, auch die Tötungen von Kindern, aufzeichneten. Ab sofort wurden die Teilnehmer seiner Sexparties mit Minderjährigen zu Geiseln eines Netzwerkes, das, unter Führung der CIA und des Mossad, wie eine Spinne die Politik der USA und Europas gestaltet. Denn, wie Politiker schon sagten: Wer gewählt wurde, hat nichts zu sagen. Und wer nicht gewählt wurde, der bestimmt die Politik.

Pädophilie und Satanismus sind der Klebstoff, der den Tiefen Staat zusammenhält.

Und der Tiefe Staat ist fast identisch mit den Drahtziehern der Neunen Weltordnung. Teilnehmer an diesen Blutorgien sind die beiden Clintons, Mark Zuckerberg, sehr wahrscheinlich die letzten Päpste, sehr wahrscheinlich hohe und höchste Mitglieder des britischen Königshauses, berühmte Schauspieler wie Tom Hanks und andere Perverse, die in den Folgeserien genannt werden und bei denen sie es niemals für möglich gehalten hätten, dass diese zu solchen Verbrechen fähig sind. Sie werden erfahren, was hinter diesen Kindesopferungen steckt, und sie werden auch erfahren, welche herausragende Rolle das Judentum dabei spielt. Hier ist das Trinken von Babyblut bis heute noch üblich: Rabbis nehmen den frisch beschnitten und blutenden Penis des männlichen Babys in den Mund und trinken dessen Blut. In einigen Ländern wurde dieser widerliche Brauch (der schon den alten Römern aufstieß) verboten, in anderen Ländern ist er bis heute noch üblich.

Mehr will ich in einer Einleitung nicht verraten, da diese ansonsten den Umfang eines Buches erhalten würde. Hören Sie sich an, was Volker Strohm dazu herausgefunden hat.

***

______________________________________________

Holger Strohm:

Das Absolut Böse.
Satanisten und Blutsäufer

Quelle: https://youtu.be/eTDNy-5L5P0
Videodauer: 30:03 Minuten
Lesedauer: 20 Minuten

Transkription des Videotextes
“Das absolut Böse-Satanisten und Blutsäufer”

Zeitintervall: 00:00 bis 03:01 Minuten

Heute werde ich mich einem Thema widmen, an das ich mich schon lange nicht herangetraut habe, weil es sehr gefährlich ist. Und Zwar das unsagbare Böse: Über Satanisten und Blutsäufer.

Ich befinde mich im Besitz von einem Dutzend notariell bekundeter Aussagen über solche Vorgänge. Zum Beispiel, indem die ehemaligen Opfer, eine Frau, die als Vierjährige ihrer Zwillingsschwester einen Dolch ins Herz stoßen musste und dann die Teilnehmer, und zwar die Creme de la Creme der Gesellschaft und Politik sich dann über das kleine Mädchen hermachten, ihr Blut saufen und ihre Organe aßen.

Da sind Leute drin, die dort mit Namen genannt werden – und zwar von allen diesen Protokollen, die sich alle untereinander nicht kannten. Vor denen ich Respekt hatte. Und ich wollte es einfach nicht glauben. Dass Ganze ist so ungeheuerlich, daß man es nicht glauben mag. Und daß wir von solchen Leuten regiert werden, in jeder Hinsicht.

Als ein leitender Oberstaatsanwalt dann die Ermittlungen aufnehmen wollte, war er am nächsten Tage tot. Und deswegen werde ich auch hier keine Namen nennen und ich werde alles zitieren. Hauptsächlich aus dem vierten Band von Professor Dr. Elisabeth Roth aus ihrer Reihe: “Und Führe Uns”.

Professor Roth hat in Rom Theologie studiert, sie spricht über ein Dutzend Sprachen, hauptsächlich altertümliche. Also Babylonisch, Aramäisch und so weiter. Und sie hatte gute Kontakte in den Vatikan und durfte an die Giftschränke.
Und hat so ein Detail- und Insiderwissen erlangt, was seines Gleichen sucht.

Sie hat die drei Bände geschrieben: Und Führe Uns. Das zweite, der Band , ein dritter Band, die im Shaker.Verlag aus Aachen erschienen sind. Und jetzt habe ich die Druckfahne bekommen für den 4. Band: Und Führe Uns.

Und dich werde jetzt fast ausschließlich aus diesem Bericht hier zitieren. Des weiteren aus einem Artikel von Phil 21 über die Satanisten und die Kinderschänder. Und als Drittes über meine Doktorarbeit.

Zeitintervall: 03:02 bis 07:20 Minuten

Wer sind diese Leute, die man besser Bestien nennen sollte?

Wir sprechen hier also von Satanisten, Blutsäufern, Kannibalen und den Deep Staate, der die Welt beherrscht. Er ist in Logen, Politik und Kirche ein fester Bestandteil. Wer meint, man macht in dieser Gesellschaft Karriere, ohne Bestandteil des Bösen zu sein, der irrt.

Dr. Walther Veith, ein südafrikanischer Professor, Spezialist für Satans-Logen, er weist in seinem Internetbeitrag, Die satanischen Blutlinien der Eliten, nach, daß alle Spitzenpositionen in der Gesellschaft, sei es in der Politik, des Geldadels, in der Wirtschaft, im Militär, Medien, Wissenschaft, oder Entertainment miteinander verwoben und gar miteinander verwandt sind.

Man glaubt, wenn man irgendwelche Pop-Größen sieht, die steile Karriere gemacht haben, oder Filmschauspieler, oder Künstler, daß die das aus eigener Kraft gemacht haben. Weit gefehlt. Sie sind Teil des Systems und deswegen hatten sie Erfolg.

Professor Dr. Rainer Mausfeld weist in seinem Buch, Angst und Macht, ebenfalls darauf hin, daß nicht etwa die Karriere machen, die dafür qualifiziert sind und ungewöhnliche Fähigkeiten haben. Es sind nur die, die den Superreichen helfen, das Volk auszurauben. Die machen Karriere.

Dieses Netz ist ein geschlossener und beherrschender Teil der Welt.

– Und sie demonstrieren es auch, ganz öffentlich, indem zum Beispiel auf der Dollarnote die Pyramide mit dem erleuchtenden Auge Satans abgebildet wird.

– Oder Baphomet , der zweigeschlechtliche geflügelte Dämon mit den Hörnern, der die Mächte der Finsternis repräsentiert und als Symbol für Satan steht. Und auf der Rückseite des ehemaligen Personalausweises prangt, als Symbol für Deutschland, Satanismus.

– Der Verhaltensforscher Magnus Södera ist Professor an der Stockholmer Eliteuniversität School of Economics. Und er verkündet öffentlich und allen Ernstes, der Kannibalismus sei die Lösung zur Klimarettung, CO2 Verringerung.

– Und auch die Aussage, der Satanismus sei eine respektable Religion aus der Clinton Dynastie, zeigt, daß der Satanismus fest in der Gesellschaft verankert ist.


Satanismus und Kannibalismus entstanden vor Jahrtausenden im Nahen Osten.

Die Herrscher und Priester tranken das Blut und aßen die Organe von Säuglingen und Kindern, die vorher gequält wurden, weil dann das Gehirn Adrenalin, Cohom und Hormone ins Blut ausstößt, die berauschend, vitalisierend und lebensverlängernd sind. Es hat also einen realen Hintergrund, warum man das macht, ist nicht nur Spinnerei.

Kannibalismus setzt sich aus der Wortverbindung, Kain, Kanon, Baalismus zusammen.

Menschenopfer und ihre Schächtung für Baal, wurde in Babylon, Kanaan und Phönizien und anderen Orientalischen Ländern betrieben. Durch die Einverleibung von Blut und Menschenfleisch wird die Kraft und Vitalität des getöteten Opfers im Körper des Konsumenten aufgenommen.

Durch eine kleine jüdische Aristokratie und Oberschicht, die nach Babylon verschleppt wurde und dort das Bankensystem übernahm, Zins und Zinseszins und die doppelte Buchführung erfand sozusagen, fand der Satanismus Eingang in die jüdisch-christliche und muslimische Religion.

Zeitintervall: 07:20 bis 09:33 Minuten

Unterwanderung der Kirche durch den Satanismus/Baal-Kult:

Weiterhin die Kreuzzüge und die Logen mit ihren orientalischen Geheimnissen:
So ist, nach dem Alten Testament, der Sitz des Lebens im Blut, was dann getrunken wird. Auch der Vatikan wurde baalisiert, im Packt mit der talmudischen, Nimrodizität Babylons, das gibt sogar der Papst offen zu. Er sagte: „Der Teufel lebt im Vatikan!“

Päpste sollen sogar bei der Schächtung von Kindern anwesend gewesen sein.

– Schuldig gesprochen und verurteilt wegen Komplizenschaft, Kinderhandel und Mord, wurde Benedikt der 16.

Wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, der sogenannte schwarze Papst, der Jesuitengeneral Paschorn, als auch der anglikanische Erzbischof Veldi.

– Auch die Nr. 3 des Vatikans, Kardinal George Pell, wurde wegen sexuellem Kindesmissbrauchs schuldig gesprochen.

Professor Walther Veith weist in seinem Video “Katholische Kirche und Satanismus” an vielen Beispiele nach, wie die Christliche Kirche vom Satanismus befallen und durchdrungen ist. Da können wir sehen, daß der Papst vor einem umgedrehten Kreuz sitzt, dem Symbol Satans. Wie er auf dem Todesstuhl sitzt, mit Totenköpfen an den Seiten und dergleichen mehr.

Doch die Systemmedien, die Teil des Deep Staate sind, vertuschen all diese Vorgänge, sie sprechen vom Rücktritt aus Altersgründen. Auch verschweigen sie das Verschwinden von Millionen Kindern für die heidnisch- orientale Baal-Praxis, verschleiert hinter dem sogenannten Heiligen Stuhl.

Sie (die Kinder) werden im Auftrag des Vatikans gekidnappt, gefoltert, zerstückelt und verköstigt und ihr Blut zur Vitalisierung getrunken.

Zeitintervall: 09:34 bis 10:41 Minuten

Warum der Deep Staate Donald Trump so hasst:

In den USA liegt die jährliche Zahl der verschwundenen Kinder bei ungefähr 800.000 und weltweit sogar bei 8 Millionen.

Tausende US-Militärbasen auf der Welt dienen nicht nur der nationalen Verteidigung, sondern sind Dreh- und Angelpunkt für den Schmuggel von Waffen, Drogen, Gold, Bargeld und Kleinkindern im Auftrag des Deep State. Und das hat die Militärs sehr verärgert, deswegen haben sie Donald Trump zur Macht verholfen. Und Donald Trump hat gesagt, daß er gegen den Deep Staate und die Satanisten vorgehen wird.

Angeblich hat er 40.000 geschlossene Akten von Satanisten und Blutsäufern, die dann in Guantanamo vor Militärgerichte gestellt werden. Und das ist der Grund, warum man jetzt Donald Trump aus der Macht vertreiben will und das Impeachment-Verfahren läuft. Wenn man diese Dinge nicht weiß, was da wirklich dahintersteht, tappt man völlig im Dunkeln.

Zeitintervall: 10:42 bis 12:47 Minuten

Professor Elisabet Roth beschreibt Gerichte aus Menschenfleisch

Es sind die Blutgeldsäufer, die Satanisten, die die Kinder zum Töten züchten, ohne Geburtsurkunde, gewollte Kindessklaverei, sexueller Kindesmissbrauch und Kinderfolterung, zur Adrenalisierung des Blutes bis zur Ermordung der Kinder, um ihr optimiertes Blut in satanischen Kreisen innerhalb von okkulten Zeremonien zu trinken.

Flugzeuge voller Kinder, ohne Dokumente werden importiert. Die Meisten werden derart missbraucht und gequält, daß sie zumeist keine zwei Jahre überleben. So Augustine, Ex-US Vatikan- und Regierungsberater.

Dabei gilt Menschenfleisch von jungen gesunden Körpern als vorzüglich mundend und wird als Lebensverlängernd angepriesen, als das Beste vom Besten.
Das ist im Besonderen der Fall, wenn das Blut zuvor durch bestialische Folter hormonal angereichert wurde. Dann verleiht es das Gefühl im siebten Himmel zu weilen.

Woher die Nahrung kommt, interessiert den Deep Staate nicht.

Auch vor Babys schreckt man nicht zurück. Satanisten und ihre Hohepriester führen die Hand des soeben Entbundenen, um den geraden geborenen Babys das Herz herauszureißen. Zum Verzehr wird es verarbeitet und gebacken und mit Trüffeln serviert. Als Nach- Speise gibt es Mutterkuchen in zerlaufener Sahne. Oder frische Pfeffer-Blutsuppe mit Eierschnee, mariniertes Lendenstück mit Pilzen und Kräuterlasagne und so weiter. So frisst die Oberschicht die Unterschicht.

Die bodege-Kundschaft kommt aus Politik und Geld, die haute volée der Feinschmecker der ganzen Welt, die Creme de la Creme der Politik und des Geldadels.

Zeitintervall: 12:48 bis 15:32 Minuten

Geschäfte mit Menschenkörpern, Organen und Teilen

Bei dem Film Ashwine Chat gesehen hat, dort wird ein Teil dieser satanischen Hintergründe gezeichnet, allerdings ohne Kannibalismus, dort handelt es sich um Sexorgien.

Elisabeth Roth weist darauf hin, daß das Ausschlachten von Körperteilen und die Transportation legalisiert wurden. Der Bedarf ist hoch und schier ungedeckt.
Jeder Körperteil bringt Geld, und wer sein Widerspruchsrecht nicht aktiviert, erteilt die passive Zustimmung zur automatischen Ausweidung seines Körpers. Dabei bringt nur warmes, gut durchblutetes Bares, denn nur lebendige Organe aus einem noch lebenden Organismus, sind voll verwertbar.

Doch darüber herrscht Schweigen, denn wenn wir aufklären, bekommen wir keine Organe mehr, heißt es unverhohlen. Denn wenn die Leichenstarre einsetzt, fallen die Preise in den Keller. Zur Verwertung der biologischen Rohstoffmasse muss der Körper so lebendig sein wie nur möglich und so wenig tot wie unabdingbar nötig.
Die Kombination beider Fakten führt zur Erfindung des sogenannten Hirntodes.

Und so dient die Medizin dem Herrn des Todes und dem des Lebens.

Auch die Beschneidung fußt auf dem Satanismus, auf dem Baphomet und Baal-Schuldopferdienst aus Babylon, den die verschleppten Juden aus ihrer babylonischen Gefangenschaft mit nach Israel mitnahmen. Die Muslime haben diesen Brauch ebenfalls übernommen.

Der Mongo ist ein eigens zum Beschneiden der Geschlechtsorgane ausgebildeter Nichtmediziner. Er saugt das beim Beschneiden verlaufende Blut mit seinem Mund ab, bei der diese kleinen Kinder / Babys nicht eine Betäubung haben und deswegen das Blut hochangereichert ist, wie gesagt mit heilmachenden Substanzen und lebensverlängernden.

Auch die Beschneidung der weiblichen Genitalien entstand im heidnischen Schuldopferdienst des Rachegotts Baal, das Blut als Zeichen des Lebens Und als Blutiges Fruchtbarkeitsritual muss fließen. Laut Weltgesundheits- Organisation (WHO) sind allein in Afrika 170 Millionen Mädchen davon betroffen.

Zeitintervall : 15:33 bis 18:09 Minuten

Der Fall Eppstein:

Nun haben wir die Story von Jeffrey Eppstein gehört, dem Kinder oder Judenschänder, der angeblich im Gefängnis Selbstmord gemacht hat. Das sind Verdummungsaktionen für die Menschen, die das glauben sollen.

Im „Krieg 21“ ist ein Artikel drin, um was es wirklich geht. Es gibt eine sogenannte Megagruppe, in der sind alle israelischen Ministerpräsidenten, der Mossad und zwei Dutzend Muli Milliardäre, unter ihnen viele Mafiabosse und die sind mit allem verwoben. Mit den jüdischen Logen, mit den Satanisten, mit den Zionisten, denn sie sind selbst auch Zionisten. Und sie finanzieren die Lobbygruppen, die die jüdischen Interessen durchsetzen, im Kongress, im Senat, oder aber in der Öffentlichkeit in den Medien, als Lobbygruppe.

Und sind eng mit denen verwoben und mit diversen amerikanischen Politikern.
Eppstein war Teil, dieser Gruppe, oder Eppsteen, wie er im Amerikanischen heißt, war Teil einer Loge und besitzt über eine Insel Perlintice, oder Lolita Insel auch genannt, die mit vielen heimlichen Kameras bestückt war.

Und dort haben sich dann vor der Kamera prominente Politiker, US Präsidenten, oder ehemalige, Minister und andere einflussreiche Politiker an kleine Mädchen ergötzt, und zwar dabei teils in den perversesten Situationen. Und Eppsteen hat all das aufgenommen und hat dann die Filme an den Mossad weitergereicht. Und der Mossad hat diese amerikanischen Politiker erpresst – und das gefiel natürlich den amerikanischen Geheimdiensten, die übrigens auch mit Eppsteen zusammengearbeitet hatten, gar nicht. Deswegen wurde er ermordet, das war eigentlich der einzige Grund, aber das wird natürlich nicht gesagt.

Zeitintervall: 18:10 bis 20:57 Minuten

Kinderrechte, Kindesmisshandlung und Folter durch den Staat:

Nun hat man in letzter Zeit von Seiten der Politik immer wieder die Kinderrechte in die Öffentlichkeit gebracht. Man muss das ins Grundgesetz bringen, man muss die Kinder besser schützen, und und, und. Dabei ging es aber hauptsächlich um sexuellen Missbrauch.

Daß aber in staatlichen Institutionen, unter Aufsicht des Staates, Kinder gequält und halb totgeschlagen werden, das wird verschwiegen. Ich habe deshalb vor gut zwanzig Jahren versucht, das Thema öffentlich zu machen und eine Doktorarbeit darüber zu schreiben. Aber keiner der Professoren wollte sich daran die Finger verbrennen. Dann habe ich aber Professor Dr. Johannes Beck aus Bremen gewinnen können. Ein Reformpädagoge, der mehr als einhundert Bücher herausgebracht oder geschrieben hat. Ein sehr couragierter Mensch.
Und bei dem durfte ich dann meine Doktorarbeit schreiben.

– Die erste Doktorarbeit mit zweihundert Seiten wurde als unwissenschaftlich abgelehnt.
– Die zweite Doktorarbeit mit 500 Seiten wurde als zu umfangreich und zu wissenschaftlich abgelehnt. Das gibt’s also auch.
– Und die dritte mit dreihundert Seiten, sei angeblich nie angekommen.

Aber da ich sie als Einschreiben mit Rückschein geschickt hatte, stellte sich heraus, daß die Herren, die sagen, sie sei nicht angekommen, den Empfang bestätigt haben. Als das geklärt war, wurde die Arbeit wiedergefunden und abgelehnt ohne Gründe…

– Und dann haben aber der bremische Senator für Bildung, Willy Lemke und Staatssekretär Professor Michael Müller, interveniert und haben gesagt: “Wir dulden keine Zensur bei Menschenrechtsverletzungen an Kindern.”

– Und da gibt es Fälle, wo z. B. eine Lehrerin mit einem Stuhlbein einem 9 Jährigen die Schneidezähne ausgeschlagen hatte und deswegen bereits ein Dutzend Mal vor Sie durfte dann 200 Euro Strafe zahlen und weiterprügeln.

– Oder ein Schulleiter, der einen 10 Jährigen mit den Kopf sooft gegen die Zentralheizung geschleudert hatte, daß er mit Schädelbasisbruch ins Krankenhaus musste.


Aber diese Vorfälle wurden alle komplett totgeschwiegen und gedeckelt.

Zeitintervall : 20:58 bis 23:30 Minuten

Weitere Boykotte, massive Behinderung, Zensur und Unterschlagung bei den Doktor-Anwart- Arbeiten von Holger Strohm:

Nachdem also das klar war, wurde die Arbeit als besonders wertvoll akzeptiert wurde, kam ich in die mündliche Prüfung, wo vier Professoren mir ein immenses Wissen auf allen Gebieten schriftlich bestätigten und die Höchstsumme, Summa cum Laude verhängten.

Nun war aber in der Zwischenzeit Willy Lemke nicht mehr Bildungssenator, sondern nun Sportbeauftragter und schon sagte der Promotionsausschuss, die Arbeit muss nochmal geschrieben werden. Und dann musste ich sie noch 20 Mal verändern und dann wurde sie abgelehnt, alles über den Kopf der Gutachter und dem Prüfungsausschuss hinweg, die dann unter Protest zurücktraten und geharnischt unterschrieben.

Ebenfalls Professor Dr. Harald Falkenberg, ein Ausnahmejurist und Kunstsammler, der 12 Jahre Verfassungsrichter war, hat dann eine Expertise geschrieben, von unglaublichen Rechtsverletzungen, gesprochen hat, dem hat sich das Oberverwaltungsgericht in Bremen angeschlossen.

Die also in der Universität waren und die Protokolle des Promotionsausschusses und der Rechtsabteilung beschlagnahmt hatten und dann eine Stunde benötigten, um alle Rechtsverstöße aufzulisten. Und sie verdonnerten dann die Universität, mir den Doktortitel zu geben. Aber die weigerten sich weiter.

Erst als ich ihnen drohte, daß sie wegen Unterlassung zu 500.000 Euro verklagt zu werden und Schadensersatz ebenfalls, bekam ich die Urkunde. Sie war bereits sechs Jahre zuvor unterzeichnet und rechtsgültig.

Da fragt man sich nun, ob und wieso kann das passieren? Wer hat so eine Macht, daß sie sowohl die Universität, als auch die Professoren, zwingen können, massiv gegen das Gesetz verstoßen, bzw. wie es das Oberlandesgericht sagte, Wo leben wir denn, verbeamtete Professoren glauben, sie könnten das Recht nach Belieben brechen?

Zeitintervall von: 23:31 bis 30:00 (Ende)

Selbstpräsentation seiner Bücher, Schlussbetrachtung:

All das ist hier in dieser Doktorarbeit und zuvor sind dort 12 Vorworte, die beschreiben, unter anderen von den Gutachtern und den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, aber auch andere, die beschreiben, wie unglaublich die Schikanen waren. Und nun möchte ich aus dem Vorwort von Professor Michael Müller vorlesen. Er ist der Umweltspezialist der SPD, der als langjähriger Bundespresseabgeordneter rund ein Dutzend Kommissionen im Bundestag geleitet hat, sagt, ein Umweltspezialist, der allerdings dann kaltgestellt wurde, weil er den Umweltschutz allzu ernst genommen hat und nicht nur als Plakat vor sich hertrug.

Er schreibt also, ein befreundeter Pädagoge vom Professor machte Strohm klar, daß an der Universität von Hamburg die Arbeit nie angenommen würde, kein Doktorvater würde sich an dem unerwünschten Thema die Finger verbrennen.
Strohm fand schließlich einen Johannes Beck, ein Reformpädagoge der Universität Bremen, der ihn bei seiner Dissertation betreuen wollte. Bereits 2001 hatte Strohm dem damals zuständigen Bremer Senator für Bildung und Sport, Willy Lemke über seine Arbeit informiert.

Lemke gab eine wissenschaftliche Studie in Auftrag, die die verfassungsfeindliche Praktiken von Lehrern bestätigte und einen Zusammenhang von Lehrer und Schülergewalt feststellten. Im März 2008 wurde die vierte Dissertation mit dem Titel “Lehrergewalt und strukturelle Gewalt in Schulen in der öffentlichen Diskussion, Defizite, Auswirkungen und Lösungsansätze” eingereicht. Die Gutachter kamen zu dem Schluss, daß alle Punkte sowohl inhaltlich als auch redaktionell, erfüllt seien.

Darüber hinaus hatte Herr Strohm einige Anregungen berücksichtigt, sinnvolle Änderungen vorgenommen, die sich beispielsweise auf Neuentwicklungen oder auf zu überspitzte Passagen, bezogen. Und dann noch etwas… Wer die Akten durchforstet, entdeckt, daß sich die geradezu hysterische Abwehrhaltung des Ausschusses am Namen Strohm und seinem Ansehen entzündete. Strohm, den Energiewirtschaft und Verfassungsschutz seit Ende der 70er, 90er Jahre wegen seiner Schriften drangsalierte. Damals hatte ein inzwischen verstorbenes Prüfungsausschussmitglied den alten Recken gegoogelt und war darauf gestoßen, daß manche ihn wie einen Heiligen verehren.

Die Richter bemängelten, daß der Promotionsausschuss, der Strohms verschiedene Dissertationen als “unwissenschaftlich” abgelehnt hat, diese scheinbar überhaupt gar nicht gelesen hätte. Das ergab sich aus dem Protokoll, in dem die Mitglieder nicht in der Lage gewesen seien, ihre Kritik zu spezifizieren, und so weiter.

Und Professor Dr. Michael Vogt schreibt weiter auf der Rückseite des Buches:
„Wenn eine Universität in einem sich als Rechtsstaat bezeichnenden Landes ein abgeschlossenes Dissertationsverfahren, nachträglich, mehrfach, ohne wirkliche Substanz ablehnt – die Richter stellten im Verfahren schnell fest, daß der Promotionsausschuss, der Holger Strohms verschiedene Dissertationen als unwissenschaftlich abgelehnt hat, diese offenbar überhaupt nicht gelesen haben – macht deutlich, daß hier ein wissenschaftliches Ergebnis schlicht nicht gewollt war.
Und wenn Politikdarsteller, Bundespräsidenten, Bundeskanzler, Minister, Ministerpräsidenten Bundestagsabgeordnete, die Holger Strohm um Unterstützung bat und über die zahlreichen Menschenrechtsverletzungen an Kindern informierte, gar nicht erst antworteten, könnte man schon fast von einer Verschwörung reden.”


Der Wissenschaftsbetrieb, Kultusbehörde und Politik sind gegen eine ungewollte Thematisierung der Missstände an Schulen und BRD Bildungsbetrieb, vereint.
Aufgrund der vielen Gutachten, die über diesen unglaublichen Skandal berichtet haben, wollte dann ein großes Nachrichtenmagazin eine Titelgeschichte draus machen und angeblich bestand ein einstimmiger Redaktionsbeschluss.

Zwei Wochen später wurde der gekippt und es ist klar, daß ein einstimmiger Redaktionsbeschluss nur von ganz, ganz oben gekippt werden kann. Also von der Bundesregierung, die sich heute so für die Kinderrechte starkmacht, allerdings nur bei sexuellem Missbrauch.

Von den Prügeleien in staatlichen Institutionen, oder in Kirchen, hört man nichts, oder so gut wie gar nichts, dagegen wird auch gar nichts unternommen.

Wenn wir das Ganze insgesamt betrachten, wie man Kinder weltweit behandelt, als Rohstoffe, als Speise, ihr Blut trinkt, Satan über uns regiert, kann man nur zu dem Entschluss kommen:

Diejenigen, die Jesus gekreuzigt haben, kreuzigen jetzt die Menschheit.

Das Böse wird sich stets als das Gute und Göttliche ausgibt, hat gesiegt. Jesus nannte es “Otterngeszücht” und “Teufelsanbeter” von Babylon und Jerusalem bis Rom.

Das zu Kreuze kriechen, katholisch knien, islamisch auf den Boden liegen. Der gute und einzige Gott fordert keine Unterwerfung, sondern das All sein im Guten. Wir sollen gute Menschen sein. Nichts weiter

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
154 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments