Indische Ärzte verklagen Bill Gates: Er habe zahllosen indischen Kindern mit seinen tödlich-“humanitären” Impfstoffen schweren Schaden zugefügt


Der “Wohltäter” Bill Gates (Wikipedia) ist in Wahrheit ein skrupelloser Geschäftsmann und Völkermörder

Völkermörder Bill Gates? Trage ich da nicht zu dick auf? Keinesfalls, wie sie im Laufe des vorliegenden Artikels erfahren werden.

Bill Gates, ein Privatmann ohne jedes politische Mandat, ist neben dem anderen “Wohltäter” Soros (auch das auf Wikipedia!) inzwischen einer der wichtigsten und effektivsten Global-Player bei der Umsetzung der Ziele und Herrschaft der Neuen Weltordnung. Gates setzt sich nicht nur für eine maximale Reduktion der Weltbevölkerung (Ziel: Abschaffung von 7 Milliarden Menschen) ein. Gleichzeitig wirbt er für die Impfung von 7 Milliarden Menschen mit Impfstoffen gegen Corona, die in seinen (und Soros’) Laboren entwickelt wurden, die sich keinerlei Kontrolle unterziehen müssen und von denen man nicht weiß, ob sie überhaupt nützten Zumindest wusste man dies bislang nicht.

Doch nun kommen gravierende Klagen seitens indischer Ärzte, dass der von Bill Gates in Indien an tausenden Kindern verabreichte Impfstoff gegen “HPV” * viele dieser Kinder schwer erkrankten ließ und bislang vier an der unmittelbaren Folge dieses Impfstoffs verstarben.

* Die Abkürzung HPV steht für den Humanen Papillomvirus. Der Erreger verursacht Geschlechtskrankheiten und kann sich durch Warzen auf der Haut und im Genitalbereich bemerkbar machen. Die meisten HPV-Infektionen heilen aber unbemerkt aus.Trotzdem kann es auch lange nach einer Infektion zu bösartigen Tumoren kommen. Mann und Frau können sich gleichermaßen mit HPV anstecken.

Das schweizer online-Magazin Uncut–News.CH schreibt dazu:

INDISCHE ÄRZTE VERKLAGEN BILL GATES, WEIL ER KINDERN MIT TÖDLICHEN “HUMANITÄREN” IMPFSTOFFEN GESCHADET HAT

Wenn Monsanto, das böseste Unternehmen der Welt, eine Person wäre, würde er Bill Gates heißen.

Ja, der Microsoft-Gründer, der zum Symbol des Humanitarismus in der Dritten Welt wurde, ist ein absoluter Betrüger, und zwar ein äußerst abscheulicher. Berichten zufolge werden Gates ‘viele Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Form von illegalen Impfstoff-Tests an unschuldigen Kindern endlich in einer neuen Klage der indischen Regierung angegangen, die verhindern soll, dass dieser Dämon des Todes noch mehr Babys tötet.

Die Obersten Gerichte von Indien führen derzeit eine umfassende Untersuchung der hinterhältigen Aktionen der Bill & Melinda Gates Foundation im Ausland durch, bei denen vor allem tödliche Impfstoffe an armen und oftmals ungebildeten Kindern in Entwicklungsländern ohne Einverständniserklärung getestet werden. Laut Health Impact News konzentriert sich der Fall speziell auf unerlaubte Versuche am Menschen, die mit den beiden verfügbaren Impfstoffen gegen HPV, Cervarix (GlaxoSmithKline) und Gardasil (Merck & Co.), durchgeführt wurden.

Bereits 2009 finanzierte die Gates Foundation stillschweigend Versuche mit Gardasil an rund 16.000 in Andhra Pradesh, Indien, lebenden Stammesschulkindern.

Laut einem Bericht, der im August in der Economic Times India veröffentlicht wurde, erkrankten viele der Kinder kurz nach Erhalt des Impfstoffs gewaltsam und mindestens fünf von ihnen starben.

In einer separaten, ebenfalls von der Gates Foundation finanzierten Studie zu Cervarix, die ungefähr zu dieser Zeit stattfand, wurden geschätzte 14.000 Stammeskinder in Vadodara, Gujarat, gegen HPV geimpft.

Das Ergebnis dieser Studie war, dass zwei Kinder starben und möglicherweise Hunderte von anderen schwer verletzt wurden. In beiden Prozessen waren viele der verwendeten Einverständniserklärungen offensichtlich gefälscht, und viele der Analphabeten der Kinder wurden gezwungen, Einverständniserklärungen mit ihren Fingerabdrücken zu unterschreiben, ohne wirklich zu wissen, was sie taten.

Eine Petition, die diese grausamen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt, stellt fest, dass die Gates Foundation sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das Programm für angemessene Technologie im Gesundheitswesen (PATH), die beide die Prozesse unterstützten,

“kriminell fahrlässig” waren tödliche Impfstoffe gegen “eine gefährdete, ungebildete und unterinformierte Bevölkerung von Schulverwaltern, Schülern und deren Eltern, denen keine Einwilligung erteilt wurde oder die nicht über mögliche nachteilige Auswirkungen informiert wurden”.

Quelle: uncut-news.ch,
https://uncut-news.ch/2020/04/10/indische-aerzte-verklagen-bill-gates-weil-er-kindern-mit-toedlichen-humanitaeren-impfstoffen-geschadet-hat/

Indische Ärzte geben der Gates-Kampagne die Schuld an der Lähmung von 490.000 Kindern

Gates versprach einen Anteil von 450 Millionen Dollar für die Ausrottung der Kinderlähmung (Polio) und übernahm die Kontrolle über Indiens National Technical Advisory Group on Immunization (NTAGI), die bis zu 50 Dosen Polio-Impfstoffe durch sich überschneidende Immunisierungsprogramme für Kinder vor dem fünften Lebensjahr verordnete.


Indische Ärzte geben der Gates-Kampagne die Schuld an einer verheerenden, nicht durch Polio verursachten Epidemie der akuten schlaffen Lähmung (NPAFP), die zwischen 2000 und 2017 490.000 Kinder über die erwarteten Quoten hinaus gelähmt hat. Im Jahr 2017 lehnte die indische Regierung Gates’ Impfprogramm ab und forderte Gates und seine Impfpolitik auf, Indien zu verlassen. Die NPAFP-Raten sanken rapide. (Quelle)

Die Gates Foundation ist auch für die Tötung von Kindern mit nicht getesteten Impfstoffen gegen Meningitis, Polio und 5-in-1-Pentavalenz verantwortlich

Leider ist dies nicht das einzige Mal, dass Gates und seine Crew böse Taten gegen die verwundbarsten Menschen der Welt begangen haben. Im Dezember 2012 wurden fünf Kinder in der kleinen Stadt Gouro im Tschad mit einem Meningitis-A-Impfstoff geimpft, der sich noch in der Erprobung befand und noch nicht einmal für den kommerziellen Gebrauch zugelassen war. Den Kindern wurde mitgeteilt, dass sie keine weitere Ausbildung erhalten dürften, wenn sie dem Impfstoff, der ohne Zustimmung der Eltern verabreicht wurde, nicht zustimmen würden.

Und auch 2013 wurden die Gates-Foundation und die GAVI, die Vaccine Alliance, entlarvt, weil sie unschuldigen Kindern in Pakistan ungetestete Polio-Impfstoffe und 5-in-1-Impfstoffe gegen pentavalente Kinder verordnet hatten. Viele der Kinder entwickelten eine sogenannte “nicht-polioakute schlaffe Lähmung” oder NPAFP, die Berichten zufolge doppelt so tödlich ist wie Polio selbst. (Quelle)

Weitere Hinweise dazu:
https://vactruth.com/
https://www.naturalnews.com/052265_vaccine_experiments_Bill_Gates_India.html

Doch nicht genug: Gates steht für viel mehr Impfschäden mit oft tödlichen folgen, über die sich die NWO-Presse weitestgehend in Schweigen hüllt *

  • Die schrecklichsten [Polio]-Epidemien im Kongo, in Afghanistan und auf den Philippinen stehen alle im Zusammenhang mit Impfstoffen.
  • Im Jahr 2017 gab die Weltgesundheitsorganisation (WHO) widerwillig zu, dass es sich bei der weltweiten Explosion der Kinderlähmung überwiegend um Impfstämme handelt. Die erschreckendsten Epidemien im Kongo, in Afghanistan und auf den Philippinen stehen alle im Zusammenhang mit Impfstoffen. Tatsächlich waren bis 2018 70% der weltweiten Poliofälle durch Impfstämme verursacht.
  • Im Jahr 2014 finanzierte die Gates Foundation Tests von experimentellen HPV-Impfstoffen, die von Glaxo Smith Kline (GSK) und Merck entwickelt wurden, an 23.000 jungen Mädchen in abgelegenen indischen Provinzen. Ungefähr 1.200 litten unter schweren Nebenwirkungen, darunter Autoimmun- und Fruchtbarkeitsstörungen. Sieben starben. Untersuchungen der indischen Regierung werfen den von Gates finanzierten Forschern weitreichende ethische Verstöße vor: Druck auf gefährdete Mädchen aus den Dörfern, Schikanierung der Eltern, Fälschung von Einverständniserklärungen und Verweigerung der medizinischen Versorgung der verletzten Mädchen. Der Fall befindet sich jetzt vor dem Obersten Gerichtshof des Landes.
  • Südafrikanische Zeitungen beschwerten sich: “Wir sind Versuchskaninchen für die Drogenhersteller”.
  • Im Jahr 2010 finanzierte die Gates-Stiftung eine Phase-3-Studie des experimentellen Malaria-Impfstoffs von GSK, bei der 151 afrikanische Kleinkinder starben und 1.048 der 5.949 Kinder schwerwiegende unerwünschte Wirkungen wie Lähmung, Krampfanfälle und Fieberkrämpfe erlitten haben.
  • Während der MenAfriVac-Kampagne 2002 von Gates in Afrika südlich der Sahara haben die Mitarbeiter von Gates Tausende afrikanischer Kinder gewaltsam gegen Meningitis geimpft. Ungefähr 50 der 500 geimpften Kinder entwickelten eine Lähmung. Südafrikanische Zeitungen beschwerten sich: “Wir sind Versuchskaninchen für die Pharmaproduzenten”. Nelson Mandelas ehemaliger leitender Wirtschaftswissenschaftler Professor Patrick Bond beschreibt Gates’ philanthropische Praktiken als “rücksichtslos und unmoralisch”.
  • Im Jahr 2010 sagte Gates der WHO 10 Milliarden Dollar zu und sagte: “Wir müssen dies zum Jahrzehnt der Impfstoffe machen”. Einen Monat später sagte Gates in einem Ted-Gespräch, dass neue Impfstoffe “die Bevölkerung reduzieren könnten”. Im Jahr 2014 beschuldigte Kenias katholische Ärztevereinigung die WHO, Millionen unwilliger kenianischer Frauen mit einer “Tetanus”-Impfstoffkampagne chemisch zu sterilisieren. Unabhängige Labors fanden in jedem getesteten Impfstoff eine Sterilitätskomponente. Nachdem sie die Anschuldigungen zurückgewiesen hatte, gab die WHO schließlich zu, dass sie die Sterilitätsimpfstoffe seit über einem Jahrzehnt entwickelt hatte. Ähnliche Anschuldigungen kamen aus Tansania, Nicaragua, Mexiko und von den Philippinen.
  • Eine Studie aus dem Jahr 2017 (Morgenson et. al. 2017) zeigte, dass der populäre DTP-Impfstoff der WHO mehr afrikanische Kinder tötet als die Krankheiten, die er verhindert. DTP-geimpfte Mädchen starben zehnmal häufiger als Kinder, die den Impfstoff noch nicht erhalten hatten. Die WHO hat sich geweigert, den tödlichen Impfstoff zurückzurufen, den sie jährlich zig Millionen von afrikanischen Kinder aufzwingt.
  • Weltweit sagten Beamte von Gesundheitsbehörden, er habe Ressourcen der Behörde umgeleitet, um seiner persönlichen Philosophie zu dienen, dass gute Gesundheit nur aus einer Spritze kommt.
  • Befürworter der öffentlichen Gesundheit auf der ganzen Welt werfen Gates vor, die Agenda der WHO von den Projekten wegzulenken, die nachweislich zur Eindämmung von Infektionskrankheiten beitragen: sauberes Wasser, Hygiene, Ernährung und wirtschaftliche Entwicklung. Die Gates Foundation gibt von ihrem 5 Milliarden Dollar-Budget nur etwa 650 Millionen Dollar für diese Bereiche aus. Man sagt, Bill Gates habe Mittel der Organisation umgeleitet, um seiner persönlichen Philosophie zu dienen, dass gute Gesundheit nur aus einer Spritze kommt.
  • Gates setzt seine Menschenfreundlichkeit nicht nur zur Kontrolle von WHO, UNICEF, GAVI und PATH ein, sondern finanziert auch ein privates Pharmaunternehmen, das Impfstoffe herstellt, und spendet darüber hinaus 50 Millionen Dollar an 12 Pharmaunternehmen, um die Entwicklung eines Coronavirus-Impfstoffs zu beschleunigen. In seinen jüngsten Medienauftritten zeigte sich Gates zuversichtlich, dass die Covid-19-Krise ihm nun die Möglichkeit gibt, seine diktatorischen Impfprogramme amerikanischen Kindern aufzuzwingen.

* Quelle für die obigen Ausführungen:
https://uncut-news.ch/2020/04/15/robert-f-kennedy-jr-gates-weltweite-impfstoff-agenda-und-impfpflicht/

Und wo bleibt die Begründung des Vorwurfs, dass Bill Gates ein Völkermörder ist?

Hier ist sie. Im Gegensatz zur allgemeinen Vorstellung, dass ein Völkermord stets verbunden sein muss mit der physischen Vernichtung ganzer Völker oder eines Teils davon (China, Kambodscha, Ruanda), wird der Straftatbestand des Völkermords nach gleichlautenden Bestimmungen der UN und westlicher Gesetzgebung bereits erfüllt, wen ein solcher geplant oder in aktueller Durchführung ist. Ja, bereits der bloße Versuch, einem einzigen Mitglied einer bestimmten Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden zuzufügen, erfüllt den Straftatbestand des Völkermords, sofern die Absicht besteht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören (Nachzulesen hier).

Diesen Straftatbestand erfüllen supranationalen Organisationen wie die EU, die UN, die NATO, der IWF, die Europäische Zentralbank, (um nur einige zu nennen) und als Personen George Soros (Jude), Barack Obama, Merkel, Macron, die Chefs der Schweden-Sozialisten, der (verstorbene) der jüdische Harvard-Professor Ignatiev Noel, viele Rabbis und Imame, die superaktive jüdische Völkervermischungsforderin Barbara Lerner-Spectre – und eben Bill Gates.

Es wird immer enger um Bill Gates

Mit einem geschätzten Vermögen von 110 Milliarden US-Dollar gilt er als einer der reichsten Menschen der Welt. Doch sein in der Computerbranche verdientes Geld scheint ihm nicht zu genügen. Seit Jahren engagiert sich Gates in der Politik, vor allem im Bereich der Bevölkerungsreaktion. In die von ihm und seiner Frau gegründeten Bill & Melinda Gates Foundation “spendete” Gates sage und schreibe 40 Milliarden US-Dollar. Womit seine “Foundation” nicht nur mächtiger ist als viele Hilfsorganisationen von Staaten und der UN (Welthungerhilfe, Unicef, Deutsche Entwicklungshilfe u.v.a.m), sondern die mit Abstand größte Privat-Stiftung der Welt (vor der Open Society Foundations von George Soros).

Beide Organisationen, die von Gates und Soros, dienen vor allem einem Ziel: Der neuen Weltordnung zum Durchbrich zu verhelfen.Seit der Gründung wurden insgesamt 36,7 Mrd. US-Dollar an Zuschüssen gezahlt, 2014 waren es 3,9 Mrd. Dollar, 2015 4,2 Mrd. Dollar und im Juni 2017 (1) erneut 4,6 Mrd. Dollar. Die Zuschüsse flossen in alle 50 Bundesstaaten der USA und in mehr als 100 Länder. (2) womit die Bill & Melinda Gates Foundation mehr ist als nur eine private Stiftung: sie spielt ganz vorne mit bei den “Global Playern”: Jenen, die die Welt, wie säkulare Götter, nach ihren persönlichen Vorstellungen, verändern wollen.

(1) Bill Gates spendet 4,6 Milliarden US-Dollar an Microsoft-Aktien.
(2) Bill & Melinda Gates Foundation: Foundation Fact Sheet (Memento vom 31. Mai 2012 im Internet Archive).

Die Ziele der Bill & Melinda Gates Foundation sind daher ganz unbescheiden (näheres dazu hier):

  • Globale Entwicklung,
  • globale Gesundheit
  • und das United States-Programm

Das diese Stiftiungsziele keinesfalls das sind, was sie vorgeben – und zwar die Verfolgung “humanitärer Ziele – sondern eine unter dem Deckmantel der Humanität gnadenlose Verfolgung sinister Absichten, die am ende die Weltbevölkerung um 90 Prozent vernichtet haben und Bill Gates um mehrere tausend Prozent reicher gemacht haben wird, das deckten mutige US-Journalisten (nicht alle sind korrupt) auf:

  • Im Januar 2007 veröffentlichten Journalisten der Los Angeles Times einen Bericht, in dem sie der Stiftung Investitionen in Unternehmen vorwarfen, die stark umweltverschmutzend agieren oder teure AIDS-Medikamente verkaufen („blind-eye investing“) (3)
    **.
  • Eine andere Kritik bezieht sich auf die enge Verknüpfung der Stiftung mit dem Lebensmittel-Konzern Monsanto, der seinerseits in der Kritik steht, die angestammte Landwirtschaft in Afrika zu bedrohen und vor allem über die Patentierung von bestimmten Pflanzen-, Gemüse- und Getreidesamen in wirtschaftlicher Abhängigkeit zu halten. (4)
    *
  • Der Arzt David McCoy kritisierte 2014 unter anderem die Konzentration auf wenige ausgewählte Technologien und Krankheiten, das fehlende Bekenntnis zu sozialer Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung und dass die Stiftung keine Ethik- und Nachhaltigkeitsstandards für ihre Geldanlagen hat. (5)
    *

(3) Charles Piller, Edmund Sanders and Robyn Dixon: Dark cloud over good works of Gates Foundation. Los Angeles Times, 7. Januar 2007
(4) John Vidal: Why is the Gates foundation investing in GM giant Monsanto?. The Guardian, 29. September 2010.
(5) Interview mit Medizinexperten McCoy: „Die Gates-Stiftung ist ein Mittel, um Macht auszuüben“. Spiegel Online/enorm, 27. Juli 201
Sonja Zekri: Kinder verseucht, aber gegen Masern geimpft. Süddeutsche Zeitung, 17. Mai 2010

Der Bill & Melinda Gates Foundation wird vorgeworfen, dass sie gezielt Maßnahmen von Firmen propagiere und unterstütze, deren Aktien sie hält

Beispielsweise speist sich das Budget der Weltgesundheitsorganisation mittlerweile unter anderem auch aus Spenden dieser Stiftung, so dass diese auf die Politik der WHO Einfluss ausüben könnte.[6] So empfiehlt die Bill & Melinda Gates Foundation die Vergabe von Aufträgen der WHO an Konzerne wie MSD, GlaxoSmithKline, Novartis und Pfizer, deren Aktien von der Stiftung gehalten werden. In Bezug auf die Alliance for a Green Revolution in Africa (AGRA) wird auf eine Verbindung zu Konzernen wie Monsanto, Cargill, DuPont, Dow Chemical, BASF und Bayer hingewiesen. Zwischen dem Direktorium der Stiftung und Monsanto bestehen personelle Verbindungen.[7]

(6)
– Thomas Kruchem: Unabhängigkeit der Weltgesundheitsorganisation gefährdet, Deutschlandfunk Kultur 7. Juli 2018,
Bernd Hontschik: Edle WeltregentenFrankfurter Rundschau 26. Januar 2019,
– Nichtstaatliche Akteure WHO, siehe Anhang (Annex) 2, englisch
[7]
– Patrick Spät: Bill Gates zwischen Schein und Sein. In: Telepolis. Heise Medien GmbH & Co. KG, 31. Januar 2016, abgerufen am 1. Februar 2016 (deutsch)
– Peter Clausing: Bill Gates in Afrika. 19. August 2013, abgerufen am 1. Februar 2016

Nachtrag: Was sich hinter dem Begriff COVID-19 verbirgt

Den wenigsten scheint aufgefallen zu sein, dass der neue Name für die Coronavirus-Pandemie nicht etwa COVIR 2019 heißt, wie es sich aus dem Zusammenzug des Begriffs Coronavirus ergibt. Er heißt COVID-19. Seltsam, nicht? Das von der CIA kontrollierte Wikipedia (entsprechender Artikel dazu wird sehr bald folgen) schreibt hierzu:

“COVID-19 ist eine durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Viruserkrankung. Sie wurde erstmals Ende des Jahres 2019 in Wuhan beschrieben”

https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19

Eine glatte Lüge. Denn der Begriff COVID-19 stammt ganz woanders her: Bekanntlich will Bill Gates alle Menschen impfen und chippen lassen. Im englischen heißt dieser Vorgang “Certificate of Vaccination ID”. Kurzform: “COVID”.

Der langjährige Arzt von Bill Gates sagte am Rande eines Symposiums, dass Gates seine eigenen Kinder nicht impfen ließ. (Quelle). Wörtlich heißt es:

„Ich weiß nicht, ob er sie als Erwachsene impfen ließ, aber ich kann Ihnen sagen, dass er sie als Kinder nicht impfen lassen wollte”, sagte der Arzt auf einem medizinischen Symposium hinter verschlossenen Türen in Seattle und fügte hinzu: „Sie waren wirklich wunderschöne Kinder klug und lebhaft, und er sagte, sie würden in Ordnung sein, sie brauchten keine Schüsse.

https://www.qs-wob.de/app/download/5808917727/Bill+Gates.docx.pdf

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
156 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments