Merkel-Deutschland: Regiert von Kriminellen


+++Osterfeiern verboten+++ Ramadan erlaubt+++ Richterin spricht moslemischen Vergewaltigte frei+++NRW neuer Ausländerrekord+++Landrat bei illegalem Konzert erwischt+++

Ich habe weit über 1000 schwerste Rechtsbeugungen und andere hochkriminelle Aktionen von Politikern, Staatsanwälten und Richtern in meiner Datenbank, die, als jeweils eigenen Artikel abzuarbeiten, schon wegen der schieren Fülle unmöglich ist. Doch meine Recherchen sind bei Notaren und Juristen unter sicherer Verwahrung für den Fall, dass das System kippt. Oder den Fall, dass mich dasselbe Schicksal treffen sollte wie Udo Ulfkotte. Dann werden viele Richter, Staatsanwälte, Politiker und Journalisten von einer neuen Justiz – einer, die sich an die bestehenden Gesetze hält – angeklagt und zu langjährigen, in vielen Fällen lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt werden.

Eine Ahnung davon, dass wir in der Tat von feindlichen Politikern regiert werden – von kriminellen dazu, weil diese gegen alle Gesetze und Regelungen des Grundgesetzes agieren, gibt die Aussage von Rainer Breul, Sprecher des Auswärtigen Amts (AA), während einer Pressekonferenz am 9. März 2020: “Unsere Prämisse ist es nicht, vorrangig Deutsche zu schützen”.


Die folgenden vier Fälle schwerster Verfehlungen, Rechtsbeugungen und Verhöhnungen des Volks sind deswegen so interessant, weil sie alle brandaktuell sind und in unmittelbarem bzw. mittelbarem Zusammenhang mit der Coronavirus-False-Flag-Aktion stehen.

Fall 1:

Kniefall vor dem Islam: Berlin erlaubt Ramadan-Feierlichkeiten trotz Corona-Kontaktverbot

Kniefall vor dem Islam: Berlin erlaubt Ramadan-Feierlichkeiten trotz Corona-Kontaktverbot Muslime können aufatmen: Der Ramadan kann in Berlin zelebriert werden

19.4.2020

Der rot-rot-grüne Senat beweist wieder einmal politisches „Fingerspitzengefühl“ und Sinn fürs richtige Timing: Kaum ist Ostern vorüber, sollen „religiöse Veranstaltungen“ in gewissem Rahmen wieder gestattet werden – ein offensichtliches Zugeständnis vor allem an die Muslime zum Fastenmonat Ramadan, der kommende Woche beginnt.

von Max Erdinger


Während zum höchsten christlichen Fest weder Prozessionen, Gottesdienste noch gemeinsame Andachten erlaubt waren, kommen die angekündigten Lockerungen für Berlins Mohammedaner gerade rechtzeitig – wer hier an Zufälle glaubt, gerade angesichts der islamophilen Grundausrichtung des Senats, lebt hinterm Mond.

Zwar unterliegen, wie die „B.Z.“ berichtet, Veranstaltungen „in Kirchen, Synagogen oder Moscheen“ auch weiterhin entsprechenden Zugangsbeschränkungen und können nur mit ausreichendem Mindestabstand zwischen den Gläubigen abgehalten werden, doch immerhin sind ab sofort Gottesdienste und religiöse unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt.

Anbiederung an die Religion der Zukunft zum Ramadan

Es solle daher gemeinsam mit den Vertretern der Religionsgemeinschaften diskutiert werden, welche jeweiligen Zusammenkünfte in einzelnen Kirchen, Synagogen und Moscheen wie durchgeführt werden. Die Frage sei, sagte der Regierende SPD-Bürgermeister Michael Müller laut „B.Z.“ am Donnerstag nach einer Sondersitzung des Berliner Senats: „Was kann man wie ermöglichen?“

Die Teilrücknahme der Beschränkungen für Gläubige erfolgt offiziell vor dem Hintergrund der diese Woche von Bund und Ländern beschlossenen Corona-Lockerungen; realistischer ist aber wohl, dass man Unmut oder gar erheblichen Aufruhr unter den Muslimen der Hauptstadt befürchtet, wenn diese zu Ramadan nicht zumindest die behelfsmäßige Gelegenheit zur Religionsausübung erhalten.

Eines steht jedoch schon fest: Das gemeinschaftliche Fastenbrechen Iftar, traditionell oft von hunderten Menschen gleichzeitig begangen, trotz der Erleichterungen weiterhin verboten bleiben- man darf gespannt sein, ob Berlins Muslime hier mitspielen.

Quelle: https://www.anonymousnews.ru/2020/04/18/berlin-erlaubt-ramadan-feiern/

Fall 2

Mutter von Spendenbetrüger Hagen Grell spricht als Richterin libyschen Vergewaltiger frei

Mutter von Spendenbetrüger Hagen Grell spricht als Richterin libyschen Vergewaltiger frei Hagen Grells Mutter zeigte Verständnis für eine Vergewaltigung

16.4.2020

Die Mutter des Spendenbetrügers Hagen Grell ist eine skrupellose Richterin im Merkel-Regime. Wie es sich für linientreue Staatsbedienstete gehört, fässt auch Frau Grell ausländische Gewalttäter mit Samthandschuhen an. Einen Vergewaltiger aus Libyen sprach sie einfach frei.

Die Mutter des Spendenbetrügers Hagen Grell ist eine skrupellose Richterin im Merkel-Regime. Wie es sich für linientreue Staatsbedienstete gehört, fässt auch Frau Grell ausländische Gewalttäter mit Samthandschuhen an. Einen Vergewaltiger aus Libyen sprach sie einfach frei.

von Manfred Ulex

Lange war es vergleichsweise ruhig um Hagen Grell. Nachdem bekannt wurde, dass der YouTuber Spendengelder in Höhe von mindestens 70.000 Euro kaltblütig veruntreut hatte, war er völlig zurecht einem großen Shitstorm ausgeliefert. Doch jetzt, nachdem etwas Gras über die Sache gewachsen ist, dringt der nächste Skandal an die Öffentlichkeit. Hagen Grell, der beispielsweise die Überfremdung unserer Heimat in Ordnung findet, solange die Migranten nur gut ausgebildet sind, scheint seine kruden Ansichten nicht von ungefähr zu haben.

Seine Mutter steht nämlich im Dienste des Merkel-Regimes. Carmen Grell ist Richterin am Amtsgericht Eilenburg. Und wer im Merkel-Jahr 2020 noch als Richter oder Richterin an einem bundesdeutschen Gericht urteilen darf, der kann nur zu 100 Prozent linientreu sein. Die mehr als fragwürdigen Urteile, die Frau Grell fällt, bestätigen dies ohne jeden Zweifel.

Richterin Grell spricht libyschen Vergewaltiger frei

So ist Carmen Grell etwa bestens mit den in der BRD mittlerweile üblichen Migrantenboni vertraut. Wie aufmerksame Zeitgenossen längst wissen, werden ausländische Gewalttäter in der Bundesrepublik stets mit Samthandschuhen angefasst. Selbst für schwerste Verbrechen, wie etwa Mord, wandert ein importierter Straftäter in den seltensten Fällen hinter Gitter. Deshalb verwundert es auch kaum, dass Grells Mutter in einem Verfahren von dem Eilenburger Amtsgericht gegen einen Libyer Milde walten ließ.

Der Nordafrikaner hatte eine brutale Vergewaltigung an einer deutschen Frau begangen. Das hinderte die skrupellose Delitzscher Anwältin Sylvia Nowack nicht daran, die Pflichtverteidigung des Sextäters zu übernehmen und sich dafür das Geld des Steuerzahlers einzustecken. Im Verfahren behauptete sie dreist, ihr Mandant sei traumatisiert gewesen und auf Grund seiner Kriegserlebnisse „vermindert schuldfähig“. Auch die Tatsache, dass der Libyer zweifelsfrei seine eigenen Kinder körperlich misshandelt hatte, wurde mit einer angeblichen Traumatisierung gerechtfertigt.

Carmen Grell hatte auf eine derartige Argumentation nur gewartet. Wie man es von einer merkeltreuen Richterin erwartet, zeigte sie viel Verständnis für den afrikanischen Straftäter. „Es mag sein, dass der Geschlechtsverkehr vollzogen wurde, die Geschädigte dies auch nicht wollte“, sagte sie. Doch Gewaltanwendung oder -androhung, auch das Ausnutzen einer hilflosen Lage des Opfers lägen hier nicht vor. Wenn ein illegaler Migrant also gegen den Willen Sex mit einer deutschen Frau hat, dann ist das für die Mutter von Hagen Grell noch längst keine Vergewaltigung.

Hagen Grells Opposition ist gestellt

Unter diesen Umständen ist der verkommene Charakter von Hagen Grell deutlich einfacher nachvollziehbar. Wenn die eigene Mutter schon im Dienste des Merkel-Regimes fleßig migrantische Gewalttäter freispricht, dann kann der Sohn wohl kaum ernsthaft oppositionell sein. Grell bestätigte dies übrigens bereits selbst in seinen Videos, wo er sich als Söldner bezeichnete. Damit gab er unumwunden zu, rein finanzielle Interessen zu haben. Denn ein Söldner verkauft sich gegen Geld – was er dafür tut, ob er jemanden schadet oder welches Ziel mit seinem Einsatz verfolgt wird, ist einem Söldner egal.

Hagen Grell hat sich lediglich ein oppositionelles Image verschafft, um auf Kosten derer, die einen Systemwechsel wollen, abzukassieren. Frei3, seine angeblich zensursichere Alternative zu YouTube hat sich als Flop und groß angelegter Betrug erwiesen. Dies kann man an einem einfachen Beispiel, welches sich vor wenigen Tagen ereignete, gut nachvollziehen. Ein YouTube-Freund von Grell löschte eines seiner Videos selbst und plötzlich war es auch auf Frei3 nicht mehr verfügbar, wie der kritische Journalist Torsten Donnerstein eindrucksvoll nachgewiesen hat.

Quelle: https://www.anonymousnews.ru/2020/04/16/mutter-hagen-grell-richterin-brd/

Fall 3

Merkels Umvolkung wirkt: Nordrhein-Westfalen verzeichnet neuen Ausländerrekord

Merkels Umvolkung wirkt: Nordrhein-Westfalen verzeichnet neuen Ausländerrekord Haben Grund zum Feiern: Migranten in NRW

16.4.2020

Grund zur Freude für linksgrüne Überfremdungsfanatiker: Die Flutung unserer Heimat mit Illegalen aus aller Welt zeigt Wirkung. NRW verzeichnet einen neuen Ausländerrekord.

Grund zur Freude für linksgrüne Überfremdungsfanatiker: Die Flutung unserer Heimat mit Illegalen aus aller Welt zeigt Wirkung. NRW verzeichnet einen neuen Ausländerrekord.

von Lukas Steinwandter

In Nordrhein-Westfalen leben so viele Fremde wie noch nie. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch bekanntgab, lebten Ende des vergangenen Jahres 2,7 Millionen Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit in dem Bundesland. Dies entsprach einem Zuwachs von 2,3 Prozent (62.200) gegenüber Ende 2018.

Die Zahl der Migranten stieg demnach das zehnte Mal in Folge. Ende 2010 waren im entsprechenden Zentralregister noch 1,8 Millionen Personen gemeldet. Die mit Abstand größte Gruppe bilden Türken. Davon lebten fast eine halbe Million (492.300) Ende vergangenen Jahres in dem westdeutschen Bundesland.

Ausländer-Zahl wuchs flächendeckend

Auf Platz zwei folgten 225.500 Personen mit syrischer Staatsangehörigkeit, gefolgt von Polen (221.000), Italienern (143.100) und Rumänen (138.200). Die Zahl der art- und kulturfremden Zuwanderer wuchs der Behörde zufolge fast flächendeckend. In 50 von 53 kreisfreien Städten waren Ende 2019 mehr Migranten registriert als die Jahre davor.

Die Ergebnisse basieren auf den Daten des Ausländerzentralregisters, das beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geführt wird. Als Ausländer gilt in der Statistik, wer ausschließlich eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt und sich mindestens drei Monate in Deutschland aufhält.

Quelle: https://www.anonymousnews.ru/2020/04/16/umvolkung-wirkt-auslaenderrekord/

Fall 4

Landrat fordert strikte Kontakt-Beschränkungen und wird selbst bei illegalem Konzert erwischt

Landrat fordert strikte Kontakt-Beschränkungen und wird selbst bei illegalem Konzert erwischt Scheinheiliger geht es nicht: Thomas Fügmann (CDU)

15.4.2020

Die Scheinheiligkeit bundesdeutscher Politiker kennt keine Grenzen. Landrat Thomas Fügmann (CDU), der erst kürzlich eine absolute Ausgangssperre für den Saale-Orla-Kreis im Osten Thüringens forderte, wurde nun selbst als Teilnehmer eines illegalen Konzertes erwischt.

von Günther Strauß

Im Kampf gegen das Coronavirus kennt Landrat Thomas Fügmann keine Gnade. Erst kürzlich forderte der CDU-Politiker eine absolute Ausgangssperre für den Saale-Orla-Kreis im Osten Thüringens. Sollte sich die Landesregierung nicht zu dieser drakonischen Maßnahme durchringen können, werde der Kreis in Eigenregie handeln, verkündete der 65-jährige Regionalfürst wild entschlossen.

Noch kurz vor Ostern ermahnte der Landrat die Bürger, sich unbedingt „an die Vorgaben und Gebote zu halten“. Alle müssten „ihren Teil dazu beitragen“, dass sich die hochgefährliche Krankheit nicht noch weiter ausbreite. Sein Appell: „Bleiben Sie zu Hause – auch über Ostern!“ Daran hielten sich auch alle Bürger – fast alle.

Landrat verstößt selbst gegen Kontaktverbot

Ausgerechnet Thomas Fügmann sah wenig später das Kontaktverbot, das er zuvor selbst noch als viel zu lasch kritisiert hatte, nicht mehr als so wichtig an. Kurzerhand fuhr er nach Möschlitz, wo er einem nicht genehmigten Posaunenkonzert auf dem Kirchengelände beiwohnte. Mit mehr als 20 Menschen nahm Fügmann in feucht-fröhlicher Feierlaune an der illegalen Versammlung teil und schämte sich kein Stück. Das hat nun offenbar ein juristisches Nachspiel.

Zunächst löste die Polizei die illegale Veranstaltung konsequent auf. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Gera ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, wie Behördensprecher Sven Schroth der Presse bestätigte. „Das Verfahren wird aktuell gegen den Veranstalter des Konzerts und gegen den Landrat des Saale-Orla Kreises geführt.“ Geprüft werde ein möglicher Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz. Der Scheinheiligkeit überführt, schlug Landrat Fügmann schließlich wie wild um sich.

Fügmann lügt sich die Wahrheit zurecht

Der Mann, der die Freiheiten der Bürger massiv einschränken will und dann selbst so tut, als wäre das Coronavirus gar nicht existent, übte sich in einer wilden Lügen-Orgie. So behauptete er dreist, er sei „als Vertreter des Pandemiestabs des Landratsamtes Saale-Orla“ zugegen gewesen und habe die musikalische Andacht „kontrolliert“. Diese Ausrede fiel ihm allerdings reichlich spät ein. Ggegenüber der Polizei gab er sich nämlich nicht als Vertreter des Pandemiestabes zu erkennen, um die Vorwürfe an Ort und Stelle zu entkräften.

Was Landrat Fügmann außerdem der Lüge überführt, ist die Tatsache, dass er seinen angeblichen Kontrollgang in ziviler Kleidung (Jeans, Hemd, Jackett) absolvierte, also ohne Schutzausrüstung und Arbeitsmaterial. Dabei existieren eindeutige Vorschriften, wonach Kontrolleure bei derartigen Einsätzen unbedingt Mund- und Nasenschutz sowie Handschuhe zu tragen haben. Noch dreister und scheinheiliger geht es kaum. Aber von einem CDU-Politiker ist auch kaum etwas anderes zu erwarten. Bleibt zu hoffen, dass die Wähler im Saale-Orla-Kreis sich an diese widerwärtige Aktion ihres Landrates noch lange erinnern werden.

Quelle: https://www.anonymousnews.ru/2020/04/15/landrat-besucht-illegales-konzert/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
202 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments