Vereinte Nationen (UN) bekennen sich zur Antifa


Von Michael Mannheimer, 02. Juli 2020

Wie aus der einstigen Friedensorganisation “United Nations” die wichtigste Waffe der Globalisierer wurde

Vergessen Sie “1984” von George Orwell. Die Gegenwart, dominiert von einer globalen Desinformation, einer globalen Panikmache wegen eines durchschnittlichen Grippevirus, einer globalen Rassismus- und Ausrottungskampagne gegen die Völker der Weißen und einer beispiellosen Gleichschaltung dessen, was 8 Milliarden Menschen zu denken und zu tun haben, läßt alles zurück, was sich der englische Autor damals vorstellen konnte. Jenes totalitäre Unterdrückungssystem durch die Sozialistische Partei Englands (Engsoc), das Orwell in seinem Zukunftsroman (er schrieb ihn 1946) beschreibt, wird tausendfach übertrumpft durch den Totalitarismus der “Neuen Weltordnung” (NWO), die sich anschickt, alle Völker und Ländern gleichzuschalten und eine Weltregierung zu installieren, in der nur einer das Sagen hat: Die Mächte, die hinter den NWO stehen.

Der NWO-Totalitarismus übertrifft alles, was Orwell in “1984” beschrieb

So genial Orwells Prophetie war – er konnte nicht vorausahnen, zu welchen Maßnahmen zukünftige totalitäre System dank einer rasanten technischen Entwicklung fähig sein würden. Denn, was Orwell damals nur auf England beschränkte, ist ein Phänomen, das sich längst global abspielt – nur um Potenzen gefährlicher und totalitärer, als in seinem Roman dargestellt:

Ein neues sozialistisches Terrorsystem, brutaler, raffinierter und effizienter als je zuvor, ist dabei, sich die Welt untertan zu machen.

Es tarnt sich als anti-rassistisch und anti-faschistisch. Und ist doch nichts anderes als Rassismus und Faschismus in seiner Reinstform. Die derzeitige Corona-Pandemie (sie ist in Wahrheit eine Pandemie der medialen und politischen Panikmache) ist der letzte Testlauf für die Installierung eines Welt-Totalitarismus, der präzedenzlos in der Menschheitsgeschichte. Der Test verlief überaus erfolgreich und bewies, dass die Menschen faktisch beliebig manipulierbar sind, wenn man sie nur mit den richtigen Fake-News füttert.

Die UN – Vorreiter bei der Unterdrückung der Völker

Wie in Orwells prophetischen Zukunftsroman verfolgt gegenwärtig eine diktatorisch herrschendes Political Correctness, (in Orwells Roman ist es die sozialsitsche Staatspratei Engsoc), die Besitz von fast allen Staaten der Welt ergriffen hat, jeden, der sich, der allgegenwärtigen Überwachung zum Trotz, seine Privatsphäre sichern will sowie etwas über die reale, inzwischen längst totgeschwiegene Vergangenheit erfahren möchte. Wer in die Fänge dieses Ungeheuers kommt, dem drohen bei Orwell Haft, Folter und brutale Gehirnwäsche. In der Gegenwart drohen ihm Schauprozesse wegen angeblicher Volksverhetzung oder angeblichem Rassismus, und er muss ebenfalls mit Haft rechnen. Doch immer folgt auf Kritik am Abbau der Demokratie, an der Zerstörung der Grundrechte und an der völlig willkürlichen Gleichschaltung der Staaten, Nationen und Kulturen, das berufliche und damit auch das finanzielle Aus.

Die Gehirnwäsche ist längst zur Staatsdoktrin geworden: Die Weltmedien, in ihrer überwiegenden Mehrheit von der NWO kontrolliert oder in deren Besitz, sind spätestens seit der “Wende” (die, ich schrieb bereits dazu, in Wahrheit ein lange geplanter Angriff des Kommunismus zur Eroberung der freien Welt war), rund um die Uhr damit beschäftigt, die Gehirne von 8 Milliarden Menschen mit Meldungen zu waschen, die nur ein Ziel haben: Über bewusste Schürung von Panik (Klima, Industrie, Corona) sollen, wie es David Rockefeller (einer der Führer der NWO) ausdrückte, bereit gemacht werden, jeden Totalitarismus zu akzeptieren, wenn sie nur daran glauben, dass er die Lösung der zuvor suggerierten Probleme sei:


“Was wir brauchen, ist eine große Krise. Und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren!”

David Rockefeller, 1994, (Quelle)

Dank UN: Von der ANtifa zur UNtifa

Dass die Antifa das Werkzeug in den Händen der Globalisten ist, um jede sich regende Kritik durch Terror und Gewalt im Keim zu ersticken – das wissen Zeitgenossen, die sich nicht nur in den Staatsmedien informieren. Das sich deutsche Politiker immer ungenierter auch in ihren Reden offen zur Antifa bekennen, dass sich keinerlei Protest in den Medien dazu entwickelt, auch das ist bekannt. Doch nun ist offenbar geworden, dass das Krebsgeschwür Antifa weit mächtigere Unterstützer hat: Ausgerechnet die UN stellt sich schützend hinter diese Terrororganisation – und beweist, was ich schon seit Jahren schreibe: die Vereinten Nationen, einst gegründet, um Frieden auf der Welt zu sichern, sind längst in die Hände der NWO-Globalisten gefallen und entpuppen sich nun als gefährlichster Feind der Zivilisation: Der Terror gegen die freie Meinungsäußerung ist zur globalen Agenda mutiert. Die Menschenrechtserklärung der UN sind nicht mehr das Papier wert, auf dem sie geschrieben stehen. Die ANtifa ist zur UNtifa geadelt worden.

Vergessen wir nicht, wofür die Antifa steht:

  • massiven Terror gegen Andersdenkende
  • massive Gewalt gegen Polizei und unbequeme Politiker
  • Zerstörung ganzer Innenstädte
  • Bedrohung von Personen, die sich dem Abbau von Demokratie und der Islamisierung widersetzen
  • Abfackeln von Autos von Bürgern, die sich an Widerstands-Demonstrationen beteiligt haben
  • Abfackeln von Autos von Politikern, die eine andere Meinung vertreten als jene, die die Antifa unterstützen (NWO, Bundesregierung, Bertelsmann, Medien, Kahane etc)
  • Aufforderung zum Niederbrennen von Kirchen
  • Anschläge auf die Infrastruktur (Bahn, Hochwasserdämme, Stromversorgung)
  • Aufforderung zur Neu-Bombardierung Dresdens (“Bomber-Harris, do it again!”)
  • Aufforderung zur Massenvergewaltigung “volksdeutscher Frauen”
  • Aufforderung zum Genozid an Deutschen
  • Solidarisierung mit dem Islam, der, wie keine gegenwärtige Religion, zutiefst frauenfeindlich, rassistisch ist und auf Weltherrschaft drängt
  • Solidarisierung mit Völkermördern wie Lenin, Stalin, Trotzki
  • etc.etc.

Lesen Sie, was noch bis vor kurzem als unfassbar und undenkbar gehalten worden wäre: Die Vereinte Nationen (UN) bekennen sich zu Antifa.


Vereinte Nationen (UN)
bekennen sich zu Antifa

Von: Watergate Redaktion 24. Juni 2020

Dieser Tage tritt immer offener zutage, welche Organisationen miteinander zusammenhängen. Nicht nur in der Politik (Grüne, SPD, Linke, Angela Merkel) gibt es Antifa Unterstützer – immer mehr Organisationen bekennen in der aktuellen Lage Farbe und machen deutlich, welch Geistes Kind sie sind. Die Vereinten Nationen (UN) haben auf Twitter überraschend einen Tweet veröffentlicht, auf dem sie offen ihre Sympathie für die Antifa demonstriert haben.

Das offizielle Twitter-Account des Büros der UN in Genf twitterte am Freitag eine Antifa-Flagge und „drückte seine Besorgnis“ darüber aus, dass die Bewegung von US-Generalstaatsanwalt William Barr als Terrororganisation eingestuft werden könnte. US-Präsident Donald Trump hatte vor kurzem angekündigt, die gewalttätige und anarchistische Antifa als Terrororganisation einstufen zu wollen.

„UN-Menschenrechtsexperten äußern sich zutiefst besorgt über eine kürzliche Erklärung des US-Generalstaatsanwalts, in der er die Antifa und andere antifaschistischen Aktivisten als inländische Terroristen bezeichnet und sagt, dass dies die Rechte auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung im Land untergräbt“, twitterte das UN-Büro in Genf.

William Barr sagte: „Wir haben einige Untersuchungen im Gange, sehr fokussierte Untersuchungen zu bestimmten Personen, die mit der Antifa in Verbindung stehen“, sagte Barr in einem Interview mit Fox-News. „Die Gewalt, die von der Antifa und anderen ähnlichen Gruppen im Zusammenhang mit den Unruhen angezettelt und ausgeführt wird, ist innerstaatlicher Terrorismus und wird entsprechend behandelt werden“, sagte Barr.

Die Vereinten Nationen haben mit ihrem Tweet offenbar versucht, den Präsidenten und seinen Generalstaatsanwalt zu rügen. Der ungewöhnliche UN-Tweet und die UN-Erklärung wurden in den sozialen Medien heftig kritisiert, unter anderem auch von Journalisten. So schrieb ein Journalist des One America News Network OAN: „Die Vereinten Nationen decken eine internationale Extremistengruppe, die gewalttätigte Aufstandsangriffe in ganz Nordamerika und Europa durchgeführt hat. Die UNO hat sie gerade unterstützt.“

Ava Armstrong, Autorin (@MsAvaArmstrong) schreibt dazu:
“Die Generation, die im Zweiten Weltkrieg Sozialismus und Diktaturen zerschlagen hat
sehen jetzt zu, wie ihre Kinder und Enkelkinder auf den Straßen marschieren FÜR Sozialismus – Kommunismus – Marxismus
es ist wirklich herzzerreißend”

Viele andere forderten auf Twitter, sich von der UNO zu distanzieren. US-Außenminister Mike Pompeo stellte den UN-Menschenrechtsrat zur Rede und verurteilte die „Heuchelei“ des UN-Gremiums, Washington in Rassenfragen zu belehren und gleichzeitig ein „Hort für Diktatoren zu sein“. „Wenn der Rat ehrlich wäre, würde er die Stärken der amerikanischen Demokratie anerkennen und autoritäre Regime auf der ganzen Welt dazu drängen, ihre Nationen denselben hohen Standards der Rechenschaftspflicht und Transparenz zu verpflichten, die wir Amerikaner ans uns selbst stellen“, sagte Pompeo.

“UN-Menschenrechtsexperten äußern sich zutiefst besorgt über eine jüngste Erklärung des US-Generalstaatsanwalts, der die Antifa und andere antifaschistische Aktivisten als inländische Terroristen bezeichnet und sagt, dass sie das Recht auf freie Meinungsäußerung und friedliche Versammlung im Land untergräbt.”

Nach den heftigen Reaktionen auf Twitter löschten die Vereinten Nationen den Tweet.

Quelle: https://www.watergate.tv/vereinte-nationen-un-bekennen-sich-zu-antifa/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
101 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments