Der Kommunismus – sein Hass auf die Menschheit und die Schöpfung


Von Michael Mannheimer, 10. März 2022

Die Säulenheiligen des Kommunismus waren fast alle Massenmörder, grausam und blutrünstig – und hatten mit Frieden nichts am Hut. Das haben sie mit dem Islam gemeinsam.

Lesedauer: 30 Minuten


Hinweis von Michael Mannheimer:

Der vorliegende Artikel, eingestellt am 31. Juli 2020, wurde von den Ereignissen der Großdemo gegen den Abbau der Menschenrechte in Berlin (1.August 2020) quasi überrollt, so dass ich ihn zurückgezogen und anstelle dessen über die historische Demo in Berlin berichtet habe.

Aus triftigen Gründen bringe ich ihn hier erneut, da ich zutiefst davon überzeugt bin, dass alles, was wir derzeit an den unfasslichen Ereignissen wie Rassenhass, Abbau der Bürgerrechte, Spaltung der Gesellschaft, die perverse Überbetonung der quantitativ extrem geringen Homosexualität und Genderismus – in Deutschland beträgt der Anteil der „LBGT“ ganze 7,5 Prozent (s.hier) – die Massenmigration, die Zweiklassengesellschaft – die Deutsche zu Bürgern zweiter Klasse in ihrem Land, Einwanderer hingegen zu Bürgern erster Klasse gemacht hat – und die deutschfeindliche Presse mit ihren unsäglichen Lügen direkt auf den Kommunismus zurückgeführt werden können.

Was derzeit in den westlichen Ländern geschieht, das geschah zuvor in der UDSSR und ihren Satellitenstaaten. Nur ist das Wissen darüber längst verloren gegangen. Was so allerdings nicht stimmt: Die Massenmedien, durchweg neobolschewisiert, haben ihr Bestes getan, jede Erinnerung an die Ursprünge des Kommunismus zu tilgen. Medien sind das schärfste Schwert der Neuen Weltordnung, die, wie der Top-Spezialist für die jüdische Geschichte, Dr. Henry Makow ausführt, ohne Frage vom Machtjudentum ausgeht. Die Neue Weltordnung ist, so Makow, in Wahrheit die Talmudisierung der Welt. Wer den Talmud kennt, kann zu keinem anderen Schluss kommen. Auszug:

„Überall, wohin sie [die Juden] kommen, werden sie zu Fürsten ihrer Herren.“, Sanhedrin 104a,
„Sobald der Messias kommt, sind alle Sklaven, der Juden.“ Brubin 43b)

Und der Kommunismus ist, wie der Islam, lediglich der Hammer dieser zahlenmäßig geringen Machtjuden, mittels dessen sie die Welt unter ihre Kontrolle bringen wollen. Denn allein ist das „von Gott auserwählte Volk“ viel zu schwach, dieses Ziel zu erreichen: Weltweit gibt es ganze 17 Millionen Juden, was der Stadt Kairo entspricht.

Daher haben sich die Juden in allen Geheimgesellschaften, den stillen Lenkern der Weltgeschichte, an führende Positionen eingenistet und bestimmen den Lauf der Welt.

Wer dies hier nun als Antisemitismus abstempelt, hat keine Ahnung vom Wesen des Antisemitismus. In Wahrheit lebt der Zionismus vom Antisemitismus (Franz Scheidl). Fiele der Antisemitismus weg, hätten Juden keinen Grund, sich als die ewigen Opfer darzustellen. Die sie nicht sind. Ich werde noch in diesem einen längeren Artikel über die unfassbaren Großverbrechen der Juden (Zionisten) bringen, die jenen des Kommunismus und Islam in nichts nachstehen.

Um das Ganze kurz zu fassen: Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist blind für die Gegenwart. Und sein Widerstand ist nichts als ein flüchtiger Aktionismus.


Rosa Luxemburg – hasserfüllt und blutrüsntig

Wie alle Erzkommunisten hatte auch die Jüdin Rozalia Luksenburg, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Rosa Luxemburg, mit Frieden nichts am Hut. Was Linke von ihr wissen gleicht in etwa dem, was der Großteil der Moslems über Mohammed zu wissen glaubt: Das meiste sind Märchen aus 1001 Nacht. Denn Mohammed war in Wahrheit ein Sklavenhalter, ein Pädophiler, ein mehrfacher Auftraggeber von Morden an seinen Gegnern und grausamer Kriegsherr, der seine Gefangenen zu Tode foltern ließ, wenn sie ihm nicht die Verstecke ihrer Schätze verrieten.

Auch bei Rosa Luxemburg verbarg sich hinter ihrer Fassade ein mörderischer und gnadenloser Hass gegen alle Andersdenkenden – trotz des ihr zugeschriebenen (anscheinend gegenteiligen) Satzes, dass „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“ sei. Dieser Satz, millionenfach zitiert, verbirgt jedoch, dass sie mit „Andersdenkenden“ nicht alle Andersdenkenden, sondern ausschließlich Andersdenkende innerhalb der bolschewistischen Bewegung meinte. Und ist damit die Nihilierung, dessen, was man gemeinhin unter Freiheit zu verstehen pflegt. Luxemburg trat offen für Gewalt ein, forderte in ihren Artikeln den Meuchelmord an deutschen Soldaten, wo immer man auf diese stieße – und drohte jedem, der sich der Revolution entgegensetzte, mit dem Tod:

Der Sozialismus […] hat […] zur Voraussetzung eine Reihe von Gewaltmaßnahmen gegen Eigentum […] Wer sich dem Sturmwagen der sozialistischen Revolution entgegenstellt, wird mit zertrümmerten Gliedern am Boden liegenbleiben.“

Rosa Luxemburg: Fragment über Krieg, nationale Frage und Revolution, GW 4, S. 366

Luxemburg beschimpfte Parteifreunde als “Feiglinge” oder “Seuche” und wollte Opponenten “zerschlagen” und “vernichten”. Über einige ihrer Gegner schrieb sie 1909 in einem Brief, man müsste sie “ohne Umstände erschießen”. Im Gefängnis rechnete Luxemburg mit ihrer Partei ab. Sie kanzelte die Genossen als “Schildknappen des Imperialismus” ab, als “Haufen organisierter Verwesung” und “Hunde”, die den “wohlverdienten Fußtritt bekommen” müssten. Besonders friedlich wäre es in einem Sozialismus à la Luxemburg kaum zugegangen. Sie lehnte das nationale Selbstbestimmungsrecht ab und wollte den neu gegründeten Staaten wie Polen oder Georgien sofort “den Hals umdrehen”.

Peter Helmes beschrieb sie in seinem Bestseller “Die blutigen Ikonen der Grünen” wie folgt:


„Rosa Luxemburg war ein böser und charakterlich durch und durch verdorbener Mensch. Sie wollte keine  Demokratie, sie wollte kommunistische Diktatur und war – gemeinsam mit Karl Liebknecht – seinerzeit die größte Feindin der SPD.

Peter Helmes: “Die blutigen Ikonen der Grünen”, 2012, S. 75

Marx – der Stammvater des modernen Völkermordes

Moses Mordechai Levy/Levi war ein jüdischer Unternehmer, politischer Theoretiker und Journalist sowie Gegner der bürgerlichen Gesellschaft und der Nationalökonomie, der unter seinem Taufnamen Karl Heinrich Marx bekannt wurde. Er war ein aschkenasischer Krypto-Jude, der sich im Sinne der jüdischen Mimikry mit einem weniger auffälligen Namen tarnte. Seine Theorien waren die Grundlage für die am Anfang des 20. Jahrhunderts entstandenen blutigen Revolutionen und kommunistischen Systeme. Sein früher Lehrer, der Rabbiner Baruch Levy, soll an Karl Marx einen Brief geschrieben haben, der eine Zusammenfassung der revolutionären Lehre des jüdischen Neomessianismus enthielt. Dies war die geistige Saat des späteren Kommunismus.

Karl Marx begann sein Leben als Christ und trat in seiner Studienzeit einer satanistischen Gemeinde bei, die von Joana von Southcott geleitet wurde. So wurde er ein Anhänger des Satanismus. Inzwischen enthüllten Historiker eine lange gehütetes Geheimnis: Marx war nicht nur bei Rothschild angestellt*, sondern er war sogar Vetter dritten Grades von Rothschild **

* Quelle: https://newspunch.com/karl-marx-employed-rothschilds/
** Quelle: https://prepareforchange.net/2019/08/08/karl-marx-was-rothschilds-third-cousin/

Karl Marx – ein Satanist mit „Hass auf die Welt“

In Wirklichkeit glaubte Marx nicht an den Kommunismus. Er nutzte diesen lediglich als Trick, um Proletarier und Intellektuelle für die Verwirklichung seiner satanistischen Ideale einzuspannen. Ironischerweise bezeichnete Marx sein Buch „Das Kapital“ selbst in einem Brief als „Scheiße“ (Quelle).

Der britische Historiker an der Universität Cambridge, George Watson, bringt die These über die Rolle des Marxismus bei den Völkermorden des 20. Jahrhunderts wie folgt auf den Punkt:

»Ich denke, dass nur wenige wissen, dass im 19. und 20. Jahrhundert ausschließlich Sozialisten offensichtlich für den Genozid plädierten.«

Goerge Watson, in : https://www.youtube.com/watch?v=XDZfOxGvcRo
(Dieses Video ist nicht mehr verfügbar!)

Stalin, der blutrünstige Diktator

„Ein Mensch, ein Problem. Kein Mensch, kein Problem.“

Josef Stalin, https://beruhmte-zitate.de/autoren/josef-stalin/

Stalin gilt nach Mao (65 Milionen Tote) als der größte Völkermörder der Geschichte. Mindestens 20 Millionen Russen und Nichtrussen (andere Quellen sprechen von über 40 Millionen) gehen auf das Konto dieses blutrünstigen roten Diktators. Mit Marx hatte Stalin etwas gemeinsam, was letzterer vermutlich selbst nicht wusste: Auch er stand im Dienst Rothschilds. In dem im Jahre 2008 erschienenen Buch „Der junge Stalin“ von Simon Sebag Montefiore bekannte der spätere kommunistische Tyrann bereits zu Beginn seiner Karriere als Revoluzzer:

„Ich arbeite für die Rothschilds!“

Montefiore Simon: Der junge Stalin. FISCHER Taschenbuch, 2008

Interessant ist auch eine Konversation Stalins mit Winston Churchill, die bei der Konferenz auf Jalta im Februar 1945 stattgefunden hat. Dort äußert sich Stalin, vermutlich auch von der Kaltblütigkeit Churchills angetrieben, in ziemlich deutschfeindlicher Manier über seinen Wunsch zum Ausgang des Krieges, Zitat:

„Es wird keine Deutschen mehr geben, wenn unsere Truppen eindringen, die Deutschen laufen davon, und es bleiben keine Deutschen mehr übrig.“

Josef Stalin, in: https://beruhmte-zitate.de/autoren/josef-stalin/deutsche/

Auch wenn Stalin von den Zitaten her nicht ganz mit der Deutschfeindlichkeit und Kaltblütigkeit eines Churchills, Roosevelts oder Eisenhowers mithalten kann, so wissen wir doch alle, dass Stalin eben diese Kaltblütigkeit und Brutaliät als einer der größten Massenmörder überhaupt, sehr effektiv und ohne zu zögern, in die Realität umgesetzt hat.

Von Stalin, dem Nachfolger Lenins (LENIN: “OHNE TERROR KEIN SIEG”) wurde folgendes Zitat überliefert:

„Die größte Freude ist, mit einem Menschen die Freundschaft so weit zu entwickeln, bis er voller Vertrauen seinen Kopf an deine Brust legt und du ihm ein Messer in den Rücken rammen kannst – das ist eine unbeschreibliche Freude.“

Josef Stalin

Die emanzipatorischen Lichtgestalten der 68er waren alle Massenmörder

Der deutsche Filmproduzent und Filmregisseur Fritz Poppenberg schrieb 2008: „Unsere emanzipatorischen Lichtgestalten waren alle Massenmörder.“ Poppenberg weiter:

Wir waren – ich kann mich an keine Ausnahme erinnern – alle linksextrem

Unsere emanzipatorischen Lichtgestalten trugen Namen wie Stalin, Mao, Pol Pot, Kim Il-Sung, Robert Mugabe, Mengistu – Namen, die jeder vernünftige Mensch schon damals mit Zerstörung und Massenmord verband. So gespenstisch die Verehrung dieser Politgötzen war, so abgrundtief richtete sich unser Haß gegen unsere Elterngeneration, ja gegen uns selbst…Wir wurden programmiert zur Vernichtung der Deutschen”

Fritz Poppenberg, in der politischen Monatsschrift “Eigentümlich frei” (Nr.82, Mai 2008)

Der Kommunismus: Eine Ideologie des Hasses, des Kriegs und der maßlosen Ausbeutung

Seit Beginn wurde Marx heuchlerisch als der spirituelle Gott des Kommunismus verehrt und der Marxismus als die absolute Wahrheit in dieser Welt betrachtet. Kommunisten predigen den Menschen, sich einem lebenslangen Kampf hinzugeben, um ein kommunistisches Himmelreich auf Erden zu errichten. Die Erlangung dieses Himmelreichs wurde jedoch in keinem der dutzenden Länder, in welchem der Kommunismus herrschte, auch nur ansatzweise verwirklicht. Im Gegenteil: Wo der Kommunismus an die Machte gelangte, war Schluss mit den verlogenen Versprechungen der Kommunisten über ein angebliches Bauern- und Arbeiterparadies, in welchem es für immer ein Ende haben würde mit der „Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“. *

* „Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“: Dieser marxistische Slogan bezieht sich auf die Aneignung des von den Arbeitern erzeugten Arbeitsprodukts durch den Eigentümer von Produktionsmitteln. Das Zitat geht auf den französischen Sozialtheoretiker C. H. de Saint-Simon (1760-1825) zurück (im Französischen: l’exploitation de l’homme par l’homme). Über das Scheitern sozialistischer Gesellschaftsformen spottet das bekannte Scherzwort, nach dem der Kapitalismus durch die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen gekennzeichnet sei, während es sich im Sozialismus genau umgekehrt verhalte. (Quelle)

Kommunismus und das Ende jeder Freiheit

Wo der Kommunismus die Macht errang war, Schluss mit Rede- und Versammlungsfreiheit, Schluss mit Reisefreiheit und selbst Schluss mit dem Recht jedes Individuums, sich seinen Beruf und oft auch den zukünftigen Ehepartner selbst auszusuchen. Alles wurde bis ins Detail von der „Partei“ geplant, organisiert und mit aller Gewalt durchgesetzt. Gewerkschaften wurden abgeschafft – weil es dieser in einem (angeblich) von Arbeitern und Bauern regierten System nicht länger bedürfe. Von der Parole „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ der Französischen Revolution (der ersten kommunistischen Revolution der Welt, initiiert vor allem von Freimaurern**), wurde nur eine einzige Realität: die Gleichheit. Und zwar Gleichheit in bitterer Armut für über eine Milliarde Menschen, die unter dem Kommunismus leben mussten.

** So sagt der französische Hochgradmaurer Bernardin:
„Die Freimaurerei war es, die unsere Revolution vorbereitet hat, die größte von allen Volksheldengesängen, die die Weltgeschichte in ihren Jahrbüchern verzeichnet hat.  Und der Freimaurerei kommt die erhabene Ehre zu, diesem unvergesslichen Ereignis die Formen geliehen zu haben, in der ihre Grundsätze Fleisch geworden sind.“

„Von 1772 bis 1789 arbeitete das Maurertum die große Revolution aus, die der Welt ein anderes Gesicht geben sollte.  Alsdann durchsetzten die Freimaurer die Volksmassen mit den Leitgedanken, die sie sich selbst zu eigen gemacht hatten.“ (Bericht aus der Vollsitzung der angesehenen Logen Paix es Union und La libre conscience im Orient von Nantes am Montag, den 23.4.1883, S. 8.)

„Die bedeutendsten Männer der französischen Revolution hatten sich in einer einzigen Werkstätte zusammengefunden und zwar in der Pariser Loge „Les amis reunis“ …. die Brüder Concorcet, Marat, Mirabeau, Sieyes, Clacieres, Boiffy, Dupont, Robespierre und Gregoire“. (Bruder Leopold Wolfgang in „Revolutionen, Weltkrieg und Freimaurerei“, Heft 10 der Freimaurerzeitung „Am Bau“, München 1921, S. 6.)

In den kommunistischen Staaten wurde die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen zur Staatsdoktrin

In den kommunistischen Staaten wurde die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen perfektioniert: Hunderte Millionen Menschen, die unter der Knute des Kommunismus zu leben hatten, mussten unter geradezu unmenschlichen Arbeitsbedingungen schuften, die Millionen von ihnen das Leben kosteten durch Hunger, Krankheit, Überarbeitung und Völkernorde, die, wie beim (von unseren Linksmedien und von überwiegend linken Lehrern im Unterricht verschwiegene) Holodomor in der Ukraine.

Beim Holodomor auch „Hungerholocaust“ genannt, handelt es sich um eine bewußt und systematisch durchgeführte Ermordung von sieben Millionen Menschen (davon drei Millionen Kinder) in den Jahren 1932/33 in der Ukraine während der bolschewistischen Zwangskollektivierung der Landwirtschaft in der Sowjetunion. Als Opferzahl nach neuesten Einschätzungen im Westen wird auch die Spanne zwischen fünf und sieben Millionen Toten angegeben.[1] Der staatliche russische Sender „Russia Today“ referiert im Jahr 2014 in einem Porträt zu dem Wirken des Juden Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch [2], eine mögliche Zahl von sieben Millionen Opfern.[3] Einige Historiker, wie Robert Conquest, beziffern die Gesamtopferzahl auf bis zu 14,5 Millionen Menschen. [4]

[1] The New Encyclopedia Britannica, 15th Edition (2005), Vol. 28, p. 991, Stichwort: Ukraine. Ebenso Gunnar Heinsohn („6 bis 7 Millionen“), Lexikon der Völkermorde (1998), S. 336, der auch von Maximalschätzungen von zehn Millionen Opfern spricht. Die Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden, 19. Aufl. (1993), Stichwort Ukraine, nennt fünf Millionen Opfer.

[2] Lasar (Lazar) Moissejewitsch Kaganowitsch stammte aus einem Dorf in der Nähe von Kiew in der Ukraine und war Sohn eines jüdischen Gutsinspektors (Schuhhändlers). Er von 1924 bis 1957 Mitglied des Zentralkomitees der KPdSU. Kaganowitsch war ein Hauptverantwortlicher für den Völkermord Holodomor, der zum Tod von sieben Millionen Ukrainern führte, davon drei Millionen Kinder. mit Unterstützung der sowjetischen Duma (Parlament), das zu 85 Prozent mit jüdischen Parlamentariern besetzt war, sind damit Juden für einen größeren Massenmord verantwortlich, als Juden im sogenannten „Holocaust“ umkamen (Die Frage, ob es diesen in der uns tradierten Form überhaupt gegeben hat, will ich hier ausdrücklich nicht vertiefen).

[3] Siehe Zeitungsartikel zu den Reisen Gareth Jones‘ in die Sowjetunion (1930-35); engl. auf der Dokumentations-Netzpräsenz zu Gareth Jones.

[4] Robert Conquest: Ernte des Todes. Stalins Holocaust in der Ukraine 1929–1933, München, 1997

Der Kommunismus ist in Wahrheit ein grenzenlos entfesselter Kapitalismus

Dass Kommunismus und Frieden jedoch so wenig miteinander zu tun haben wie Islam und Frieden, das hat sich inzwischen dank der größten Aufklärungswelle seit Beginn der Neuzeit herumgesprochen. Der Kommunismus ist in Wahrheit ein grenzenlos entfesselter Kapitalismus, in welchem die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen zur Staatsdoktrin erhoben wurde – ohne lästige Hindernisse wie Gewerkschaften oder Menschenrechte.

In allen kommunistischen Ländern war Gewalt gegen Andersdenkende Staatsdoktrin

Wer glaubt, der Sozialismus/Kommunismus sei eine friedliche Ideologie – der glaubt auch, dass die Grünen eine Umweltpartei sind. Im SPIEGEL vom 01.12.1991 (man beachte das Datum!) heißt es über Lenin:

“Er rief nach “Bombe, Messer, Schlagring”, nach “Massenterror”, seine Genossen bauten in Moskau an derselben Stelle eine Barrikade wie 1991 Boris Jelzins Anhänger; der Aufstand brach rasch zusammen…”

Seiner Freundin Ines Armand gegenüber rechtfertigt sich Lenin, Marx habe “mehr als einmal zum nationalen Krieg aufgerufen”.

https://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-49407548.html

Kommunismus ist auch Judaismus

Denn es waren Juden, die ihn erfunden haben. “Es ist kein Zufall, dass das Judentum den Marxismus hervorgebracht hat, und es ist kein Zufall, dass die Juden den Marxismus bereitwillig aufgenommen haben; all dies entsprach vollkommen dem Fortschritt des Judentums und der Juden.”, so der jüdische und weißenhassende Rassist, Rabbi Harry Waton (1871-1959).

Als die russische Revolution von 1918 erfolgreich wurde, wurde der führende jüdische Rabbiner in den Vereinigten Staaten, Rabbiner Stephen Wise aus New York, nach seiner Meinung zum Kommunismus gefragt. Seine Antwort: “Manche nennen es Kommunismus; ich nenne es Judentum.”
Andere jüdische Quellen, wie die angesehene „Jüdische Chronik“, erklärten in ihrer Ausgabe vom 4. April 1918: “Es stimmt viel an der Tatsache des Bolschewismus, an der Tatsache, dass so viele Juden Bolschewisten sind, an der Tatsache, dass die Ideale des Bolschewismus mit den besten Idealen des Judentums übereinstimmen. ”

Lesen Sie in der Folge eine hervorragende Zusammenfassung zum Thema: „Der dunkle Ursprung des Kommunismus: Hass auf die Menschheit, Hass auf die Schöpfung“. Zum Zeitpunkt der Erstellung des vorliegenden Artikels 2017 konnte der Verfasser jedoch noch nicht wissen, dass der Kommunismus nicht, wie er schreibt, am Zusammenbrechen ist – sondern dass er sich in der Endphase seiner Übernahme der Weltherrschaft befindet. Denn die Neue Weltordnung (NWO) ist nichts anderes als die Erfüllung des uralten kommunistischen Traums, einmal die Welt zu beherrschen.


Der dunkle Ursprung des Kommunismus:

Hass auf die Menschheit, Hass auf die Schöpfung

Ein Spezialeditorial
Von Editorial Board, 8. März 2017 Aktualisiert: 5. Mai 2018

Karl Marx-Statuen im Mai 2013 in Trier

Manche Menschen denken vielleicht, dass der Kommunismus, der weltweit weit mehr Todesopfer forderte als das NS-Regime und der 2. Weltkrieg zusammen, ein russisches oder gar chinesisches Produkt sei. Doch dem ist nicht so …

Vor über hundert Jahren tauchte das Gespenst des Kommunismus in Europa auf.

Von der Veröffentlichung des „Manifests der Kommunistischen Partei“ bis hin zur Entstehung der Pariser Kommune und den Regimen der Sowjetunion und Chinas fand die Ideologie des Kommunismus eine Zeit lang weite Verbreitung. In ideologischer Hinsicht bildeten sich in der Menschenwelt zwei entgegengesetzte Lager: Der kommunistische Totalitarismus und sein Gegenteil, die freie Demokratie.

Die über ein Jahrhundert dauernde Geschichte des Kommunismus zeigte: Wo die rote Welle rollte, breiteten sich Krieg, Chaos, Hungersnöte, Mord und Terror aus. Die kommunistische Bewegung beschädigte die mehrere Jahrtausende alte Zivilisation der Menschheit schwer. Sie führte zum unnatürlichen Tod von über 100 Millionen Menschen – und noch mehr Menschen erlitten körperlichen und seelischen Schmerz. Der Versuch ein kommunistisches „Paradies auf Erden“ zu errichten, wurde für über eine Milliarde Menschen zur Hölle auf Erden. Die Unterdrückung des Glaubens, die Zerstörung der moralischen Werte und die Umweltzerstörung durch den Kommunismus haben einen ebenso furchtbaren wie weitreichenden und tiefgreifenden Einfluss ausgeübt.

Auch heutzutage, während der Kommunismus allmählich zusammenbricht, hegen immer noch nicht wenige Menschen Illusionen gegenüber seiner Theorie. Manche Menschen treten sogar gegen das Verschwinden des Kommunismus ein – und die kommunistische Ideologie verbirgt sich noch immer auf verschiedene Art und Weise in der freien und demokratischen Welt.

Für alle Länder und Menschen ist es deshalb äußerst wichtig, die eigentliche Natur der kommunistischen Ideologie klar zu erkennen und ihrer, teils verborgenen, teils offensichtlichen Geißel Einhalt zu gebieten.

Die Entstehung des Kommunismus

Die Entstehung und Verbreitung des Kommunismus ging mit zwei großen Veränderungen der menschlichen Gesellschaft einher.

Die erste große Veränderung war die Industrialisierung.

Die Industrieländer wurden in der Geschichte von periodischen Wirtschaftskrisen heimgesucht. Jedes Mal führten diese Krisen zu grassierender Arbeitslosigkeit, Inflation und dem Konkurs von Banken und Unternehmen. Die Kluft zwischen Arm und Reich wurde größer und die gesellschaftlichen Konflikte verschärften sich. Die Menschen kämpften dagegen an – hoffnungslos und verbittert. Sie waren enttäuscht von der Realität und suchten nach einem Ausweg. Doch die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Mechanismen der damaligen Zeit boten keine befriedigende Lösung. Vor diesem Hintergrund etablierte sich allmählich die sozialistische Ideologie.

Der Sozialismus vertrat die Meinung, dass die Wurzel aller gesellschaftlichen Konflikte im privaten Eigentum liege und das Verhältnis von Arbeitgeber und Arbeitnehmer die absolute Ausbeutung darstelle. Ein Ziel des Sozialismus war deshalb die Abschaffung des Privateigentums und der sozialen Unterschiede. Marx und Engels prognostizierten, dass sich die Konflikte zwischen der kapitalistischen Klasse und den Proletariern nur verschärfen könnten. Zum Schluss würde die kapitalistische Klasse untergehen, so ihre Ansicht. Deshalb schlugen Marx und Engels den gewaltsamen Umsturz der damaligen Gesellschaftsordnung vor.

Der zweite große Grund verbirgt sich hinter dem sogenannten Darwinismus.

Für die Entstehung des Kommunismus war die Veröffentlichung von Darwins Buch „Über den Ursprung der Arten“ im Jahr 1859 bahnbrechend. Die Thesen der Evolutionstheorie drängten die Menschen immer weiter vom Glauben an das Göttliche ab. Die Kommunistische Partei übernahm die darwinistische Theorie des Überlebenskampfes und deutete diesen zum Klassenkampf um; so wurde der „Kampf“ für die Kommunistische Partei gleichzeitig Methode und Antrieb zur Erhaltung ihrer Macht. Weil sie die wirtschaftliche Gleichbehandlung aller Menschen forderte, fand diese Utopie viele Anhänger.

Die kommunistische Bewegung an sich entstammte Europas Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts. Als deren theoretische Grundlage dienten die Werke von Karl Marx: „Das Kapital“ und das „Kommunistische Manifest“. Seitdem die Kommunistische Partei Russlands im Jahr 1917 entstanden war, wurden der Reihe nach in mehreren Ländern kommunistische Regime errichtet. Sie begannen mit gewaltsamen Revolutionen, erzeugten kontinuierliche Konflikte und prägten sich tief in die Sozialordnung der Welt ein.

Nach dem Schönen streben und nach Auswegen zu suchen entspricht der Natur des Menschen. Doch der Kommunismus verbreitet Atheismus und Klassenkampf, Hass und Gewalt. Er hat Glauben, Kultur und Tradition der Menschheit, die seit mehreren Jahrtausenden bestanden, zerstört und führt die Menschheit auf den Weg in die Katastrophe.

Der dunkle Ursprung des Kommunismus

„Ein Gespenst geht um in Europa“, lautete der erste Satz des „Kommunistischen Manifests“. Der Kommunismus an sich ist keine strahlende Theorie zum Nutzen der Menschheit, sondern entstammte direkt dem Satanismus.

Laut Forschung des berühmten Historikers James Billington (Leiter der Bibliothek des US-Kongresses) stammt die Kommunistische Partei vom bayerischen Illuminati-Orden ab. Der Führer der Illuminati, Adam Weishaupt (1748 bis 1830) war ein Satanist, der Luzifer verehrte. Der „Bund der Gerechten“ war eine erweiterte Organisation, die von den Illuminati im Hintergrund gesteuert wurde. Im Juni 1847 hielt dieser Bund seine erste Vollversammlung in London ab und änderte dort seinen Namen in „Bund der Kommunisten“. Im November des gleichen Jahres beauftragte die Organisation Karl Marx und Friedrich Engels als Autoren des „Kommunistischen Manifests“. Am 21. Februar 1848 wurde das „Kommunistische Manifest“ – eine Manifestation des Bösen – veröffentlicht und der Aufstieg der kommunistischen Bewegung begann.

Die satanistischen Grundsätze der Illuminati und ihre These „der Zweck heiligt die Mittel“ wurden von der Kommunistischen Partei übernommen. So heißt es am Ende des „Kommunistischen Manifests“: „Die Kommunisten verschmähen es, ihre Ansichten und Absichten zu verheimlichen. Sie erklären es offen, dass ihre Zwecke nur erreicht werden können durch den gewaltsamen Umsturz aller bisherigen Gesellschaftsordnungen.“ Lenin sagte: Mögen Sie unsere Artikel?Unterstützen Sie EPOCH TIMESHIER SPENDEN

Wir müssen alle möglichen Tricks, Intrigen, Betrug, List, illegale Mittel und Vertuschungsmethoden verwenden und die Wahrheit verdecken.“

(Lenin)

Grausamkeit und Betrug sind allen kommunistischen Regimen als Merkmale gemein. Die kommunistische Theorie spielte den Menschen die Illusion vor, ein Paradies auf Erden zu errichten, aber in Wirklichkeit richtet sich diese Theorie gegen die Menschheit als solche.

Hass auf die Menschheit ist ein gemeinsames Merkmal aller kommunistischen Theoretiker. Marx, Engels, Lenin und Stalin – diese vier großen Vordenker des Kommunismus waren alle Satanisten. Dies geht aus Dokumenten hervor, die in den vergangenen Jahren öffentlich wurden, ebenso aus wissenschaftlichen Forschungen.

Karl Marx – ein Satanist mit „Hass auf die Welt“

Karl Marx begann sein Leben als Christ und trat in seiner Studienzeit einer satanistischen Gemeinde bei, die von Joana von Southcott geleitet wurde. So wurde er ein Anhänger des Satanismus. In einem Brief an seinen Vater schrieb Marx: „Ein Vorhang war gefallen, mein Allerheiligstes zerrissen, und es mussten neue Götter hineingesetzt werden.“ Marx‘ eigener Sohn redete ihn in einem Brief vom 21. März 1854 mit „Mein lieber Teufel“ an.

In Gedichten und Theaterstücken beschrieb Marx mehrmals seine Sehnsucht nach Rache am Göttlichen – mit Sätzen wie: „Ich möchte mich an dem Einen rächen, der dort oben herrscht.“ Auch äußerte er mehrmals schriftlich, dass er „Hass“ auf die Welt verspüre. So schrieb er zum Beispiel in seinem Gedicht „Des Verzweifelnden Gebet“: „Hat ein Gott mir alles hingerissen, Fortgewälzt in Schicksalsfluch und Joch, Seine Welten – alles – alles missen! Eines blieb, die Rache blieb mir doch!“. Im Hinblick auf die Nachwirkung, die Marx‘ Ideologie haben sollte, wirkt das Gedicht geradezu prophetisch.

In seiner Jugendzeit hatte Marx außerdem ein Theaterstück mit dem Titel „Oulanem“ geschrieben, in dem er wünschte, die gesamte Menschheit in die Hölle zu ziehen. Darin heißt es:

Doch dich, dich personifizierte Menschheit, fassen meine Jugendarme, sie klammern krampfhaft sich um deine Brust, der Abgrund gähnt uns beiden Nacht herauf und sinkst du unter, lächelnd folg ich nach, und raun dir zu, hinab! komm mit, Genosse!“

Karl Marx, http://horst-koch.de/marx-und-satan-richard-wurmbrand/

Hass auf bestimmte Menschengruppen äußerte Marx ebenfalls: „Deutsche, Chinesen und Juden müssen mit Hausierern und Kleinkaufleuten verglichen werden“, heißt es zum Beispiel in seinem Briefwechsel mit Engels. Darin gibt es kaum eine Nation, die nicht beschimpft wird. Dort ist von „dummen Schweizern“ und „lügnerischen Dänen“ die Rede. Die Slawen bezeichnete Marx in seinen Briefen als „Völkerabfälle“. Das Land Polen habe „keine Existenzberechtigung“. Er malte sich aus, wie sie im Revolutionssturm der gesamten Welt vernichtet würden.

Einerseits forderte Marx den Kampf für die Proletarier, andererseits war er sich im Briefwechsel mit Engels einig: „Sie taugen nur als Kanonenfutter“.

In Wirklichkeit glaubte auch Marx nicht an den Kommunismus. Er nutzte diesen lediglich als Trick, um Proletarier und Intellektuelle für die Verwirklichung seiner satanistischen Ideale einzuspannen. Ironischerweise bezeichnete Marx sein Buch „Das Kapital“ selbst in einem Brief als „Scheiße“.

Lenins Grausamkeit

Nach der Februar-Revolution 1917 kehrte Lenin aus dem Exil nach Russland zurück und organisierte die Oktober-Revolution: Er stürzte die damalige Übergangsregierung und errichtete das kommunistische Regime der Sowjetunion.

Von da an wurde der bisher nur theoretische Hass auf die Menschheit physische Realität – in Form von Ermordungen und brutalen Schreckensregimen. Genau wie Marx und Engels war auch der junge Lenin ein Anhänger des Satanismus. Sein enger Freund Trotzki beschrieb in seinem Buch über Lenins Jugend, wie sich der damals 16-jährige Lenin eine Halskette mit einem Kreuz abriss, sie bespuckte, zu Boden warf und mit den Füßen darauf herumtrampelte. Im Satanismus war dies ein übliches Ritual. Die Schriftstellerin Ariadna Tyrkowa, die Lenin mehrmals getroffen hatte, schrieb: „Lenin war ein böser Mensch. Er hatte die bösen Augen eines Wolfes.“

„Die sicherste Methode, um den Erfolg einer Revolution zu gewährleisten, ist die Vernichtung der regierenden Klasse und der intellektuellen Klasse.“ Diese Ansicht setzte Lenin in die Tat um, nachdem er an die Macht gekommen war. 1917 gründete er persönlich die Geheimpolizei Tscheka, einen Vorläufer des KGB. Er gab ihr absolute Macht und die Befugnis zu bespitzeln, zu untersuchen, Menschen zu verhaften, zu verurteilen und die Urteile auch zu vollstrecken. Eine Politik des roten Terrors begann in Russland. 1918 öffnete das erste Arbeitslager der Sowjetunion und ständig kamen weitere hinzu.

Dann ordnete Lenin persönlich eine Massenvertreibung von russischen Intellektuellen an, die von Politikern der Sowjetunion genehmigt wurde. Er ließ einen Matrosenaufstand in Kronstadt niederschlagen, der freie Wahlen und freien Handel gefordert hatte. Im Jahr 1922 erklärte Lenin schließlich bei der 11. Vollversammlung der Bolschewiken: „Wer öffentlich anti-bolschewistische Theorien verbreitet, soll zum Tod durch Erschießen verurteilt werden.“ Im August 1922 verabschiedeten die Bolschewiken ein administratives Vertreibungsgesetz und bis zum Jahresende wurden über zwei Millionen Russen gezwungen, ihr Heimatland zu verlassen.

Lenins Grausamkeit zeigte sich auch an der von ihm angeordneten Ermordung der Zarenfamilie. Im Juli 1918 wurde die gesamte inhaftierte Zarenfamilie ohne Gerichtsprozess erschossen. Der Schießbefehl kam von der damaligen Regierung und dem Gesamtrussischen Zentralexekutivkomitee. Elf Menschen wurden nicht nur getötet, sondern ihre Leichen verbrannt oder mit Säure unkenntlich gemacht. Obwohl Zar Nikolaus II. Lenin während dessen Exils ein Leben in Freiheit gewährt und ihm monatlich acht Rubel Unterhalt zur Verfügung gestellt hatte, dankte Lenin es ihm mit seiner Ermordung.

Der russische Philosoph Georgi Plechanow, der ein Lehrer Lenins gewesen war, erkannte dessen Grausamkeit. Vor seinem Tod hinterließ er mündlich ein politisches Testament, in dem er sagte: „Lenin ist ein Typ, der für seine Ziele alle Mittel einsetzen würde, wenn nötig würde er sogar mit dem Satan eine Allianz bilden.“ Und: „Um die Hälfte der Russen in eine glückliche sozialistische Zukunft zu führen, würde Lenin die andere Hälfte der Russen vernichten“.

Stalin, der kaltblütige Diktator

Nachfolger Lenins wurde Josef Stalin, von dem folgendes Zitat überliefert ist: „Die größte Freude ist, mit einem Menschen die Freundschaft so weit zu entwickeln, bis er voller Vertrauen seinen Kopf an deine Brust legt und du ihm ein Messer in den Rücken rammen kannst – das ist eine unbeschreibliche Freude.“

Schon im Alter von 15 Jahren begann Stalin, an den Marxismus zu glauben und dem Christentum den Rücken zu kehren. Die ersten Pseudonyme, unter denen Stalin revolutionäre Artikel schrieb, waren „Demonoschwili“, was in der georgischen Sprache „Der Dämonische“ bedeutet und „Besoschwili“/„Der Teuflische“. Ab 1912 nutzte er den Namen Stalin, was „eiserner Mensch“ bedeutete. Sogar Lenin sagte, Stalin sei „der kaltblütigste Mensch innerhalb der Partei“ und einer der wichtigsten Führer der russischen KP. Der Generalsekretär der Kommunistischen Internationale, Bucharin, beschrieb Stalin einmal mit den Worten: „Er ist kein Mensch, sondern ein Teufel.“

Im Jahr 1930 wurde in der Sowjetunion die „Gulag“ gegründet, die Zentrale Verwaltungsbehörde für Umerziehung durch Arbeit, welche die bereits bestehenden Arbeitslager zu einem Repressionsapparat systematisierte. Dieses System wurde später in allen sozialistischen Ländern kopiert. Berüchtigt wurden die Lager durch die extrem schlechten Lebensbedingungen der Inhaftierten. Vor Stalins Tod im Jahr 1953 waren in der Sowjetunion insgesamt 170 Gulags im ganzen Land entstanden. In diesen starben laut Statistiken zwischen 1930 und 1940 eine halbe Million Gefangene durch Hunger, extrem harte Arbeit und unmenschliche Behandlung. Unter den Toten waren viele Schriftsteller, Wissenschaftler, Akademiker und Künstler.

Während der Regierungszeit Stalins forderte eine Hungersnot über acht Millionen Menschenleben. In den 30er Jahren erfolgten große Säuberungswellen, die das Personal innerhalb von Partei, Militär und Verwaltung auf verschiedenen Ebenen dezimierten. Dabei starben über zwei Millionen Menschen. Laut Schätzungen von Gorbatschows Berater Alexander Jakowlew starben in der gesamten Sowjet-Zeit unter Lenin und Stalin 20 bis 25 Millionen Menschen.

Mao Zedong – ein Tyrann kämpft gegen Himmel und Erde

Mao Zedong ist der Tyrann, den Chinas KP zum Idol erhob und gottgleich anbetete. Mao widmete sich sein Leben lang der Verfolgung anderer Menschen – und genau wie Marx, Lenin und Stalin verehrte er Gewalt. Von ihm stammt der Satz: „Mit dem Himmel kämpfen, mit der Erde kämpfen, mit den Menschen kämpfen, die Freude ist grenzenlos.“ Dieser Kampf brachte China unendliche Katastrophen.

Während Maos Regierungszeit rollte über China eine politische Verfolgungswelle nach der anderen. Erst war es die „Bodenreform“, dann die „Unterdrückung der Konterrevolutionäre“, dann die „Drei-Anti und Fünf-Anti-Kampagnen“, die Gedankenreform, der „Große Sprung nach vorn“, die „Antirechts-Bewegung“ und die „Kulturrevolution“. Diese gewaltsamen und sinnlosen Kampagnen führten zum unnatürlichen Tod von mehreren Dutzend Millionen Chinesen. Zugleich zerstörten sie die traditionelle chinesische Kultur und damit die moralische Grundlage der chinesischen Gesellschaft, was ein extrem tragisches Ereignis darstellte.

Im Jahr 1957 besuchte Mao die Sowjetunion und fast alle Kommunistischen Parteien der Welt sandten Vertreter nach Moskau, um an einer Konferenz mit Mao teilzunehmen. Laut der „Peking-Rundschau“ vom 18. November sagte Mao bei dem Meeting bezüglich eines möglichen Atomkriegs: „Ich sagte, dass, wenn das Schlimmste zum Schlimmen käme und die Hälfte der Menschheit stürbe, doch die andere Hälfte bliebe, während der Imperialismus bis auf den Grund ausgetilgt wäre und die ganze Menschheit sozialistisch werden würde; in einer gewissen Zahl von Jahren würde es wieder 2.700 Millionen Menschen geben und letztlich sogar mehr.“ Damit plauderte Mao etwas ganz Grundsätzliches aus: Der Kommunismus verachtet das Leben. Gewalt wurde in der KP von Generation zu Generation weitergegeben und solange die KP existiert, wird sie diese gewalttätige Natur nicht ändern.

Blickt man auf die mehrere Jahrtausende dauernde Geschichte der Menschheit zurück, war der Respekt vor einer höheren Macht kontinuierlich vorhanden. Die Menschheit glaubte an ein himmlisches Gesetz, mit dem das Gute und das Böse in der Welt beurteilt wird. So konnten die Menschen das Leben wertschätzen, sich in Mitgefühl üben und ihre eigenen Worte und Taten im Zaum halten. Das war enorm wichtig für die Aufrechterhaltung eines moralischen Konsens und einer stabilen Gesellschaftsordnung. Die KP wollte den Glauben des Menschen an Höheres jedoch von Grund auf zerstören. Zudem verherrlichte sie ihre gewalttätigen und unmoralischen Anführer und forderte vom Volk deren Anbetung. Mit politischer Macht und Zwangsmethoden wurde dies umgesetzt. So verlangte Mao von seinem Volk, nicht an Gott, sondern an ihn zu glauben – ein wahrhaft satanistisches Verhalten.

Laut dem „Schwarzbuch des Kommunismus“ starben im 20. Jahrhundert weltweit fast 100 Millionen Menschen durch kommunistische Revolutionen. Darunter 20 Millionen in der Sowjetunion, 65 Millionen in China, eine Million in Vietnam, zwei Millionen in Nordkorea und zwei Millionen in Kambodscha, zudem eine Million in Osteuropa, 1,7 Millionen in Afrika und 1,5 Millionen in Afghanistan. Selbst in Lateinamerika starben 150.000 Menschen an den Folgen der kommunistischen Ideologie. Selbst in den Ländern, in denen eine kommunistische Machtergreifung misslang, starben fast 10.000 Menschen durch kommunistische Bewegungen. Viele Wissenschaftler halten die genannte Bilanz noch für untertrieben, da laut ihnen allein in China 80 Millionen Tote zu beklagen waren.

Was, wenn nicht dämonische Besessenheit und extremer Hass auf die Menschheit, hätte ein derartiges Morden entfesseln können? Fast in allen kommunistischen Ländern geschahen derartige Verbrechen. Unter normalen Umständen wären solche Führer als pathologische Massenmörder und Verbrecher gebrandmarkt worden. Deshalb gleicht die Kommunistische Partei einer teuflischen Mafia-Bande, die von Dämonen getrieben wird.

Deutsche Adaption von Yiyuan Zhou und Rosemarie Frühauf

Quelle: https://www.epochtimes.de/wissen/der-dunkle-ursprung-des-kommunismus-satanismus-illuminaten-und-ihr-hass-auf-die-welt-a2065872.html

***

82 Kommentare

  1. Super-Artikel, zeigt er doch glasklar die Linie Ashkenazis – „Juden“ – Marxismus/Kommunismus auf.

    Aber warum hat Fritz Poppenberg in seinem Artikel von vor 12 Jahren nicht auch den linken NationalSOZIALISTEN Adolf Hitler aufgeführt?

    Massenmord und „rechts“ hat es in der Geschichte nie gegeben, es waren immer Linke, die ihre Mitmenschen abgemurkst haben.

    ++++
    MM.

    „Aber warum hat Fritz Poppenberg in seinem Artikel von vor 12 Jahren nicht auch den linken NationalSOZIALISTEN Adolf Hitler aufgeführt?“


    Antwort: Weil er das ganz sicher nicht gewusst hat.
    ++++

  2. Wir benötigen ein Wiederbetätigunsverbot nicht nur für den Nationalsozialismus, sondern für jede Form von Sozialismus.

    • Das sehe ich auch so, jedoch scheint eine Verwirklichung dieses Gedankens unwahrscheinlich, denn die Gesellschaft ist bereits mehrheitlich vom Sozialismus gehirnverseucht.

      Beweis: die Wahlergebnisse, der staatlich finanzierte Kampf gegen Rechts, der „Erziehungsauftrag“ der durchweg linken Systempresse, die Lügen des ZDF, das erneute Aufstellen einer Lenin-Statue in Deutschland, die Verfolgung systemkritischer Publizisten, das ungehinderte Agieren der faschistischen Antifa, uvm..

      „Prüfet alles und das Gute behaltet!“ (1 Thess. 5.21)
      Das beinhaltet, daß man beseitigt, was der Prüfung nicht standhält und das Wertvolle bewahrt.
      Daraus können die Konservativen ihre Legitimation ableiten, denn konservativ bedeutet bewahrend.

      • Da haben Sie freilich recht. Im aktuellen politischen Klima würde man ja von denen, die das Problem sind, verlangen sich selbst abzuschaffen. Als Perry-Rhodan-Kenner können wir das dennoch in größeren Dimensionen denken…

    • Wie anstellen ?
      66% der Deutschen lebt mittlerweile von staatlichen Leistungen. Das Schlimmste dabei ist, wir haben ca. 10 Millionen Politiker, Beamte und Angestellte im öffentl. Dienst.
      Diese Pensionskosten werden wir in Zukunft nicht mehr aufbringen. Deshalb sind wir heute schon ein Überwachungsstaat!

      • Die Deutschenhasser haben einen riesigen staatlichen Wasserkopf geschaffen, um so viele Arbeitnehmer wie möglich in ihre finanzielle Abhängigkeit zu bringen.

    • wir brauchen keine Verbote sondern Landsleute mit fachlicher Kompetenz und vor allem Bevormunder und Nebochonten .
      Vor allem Landsleute die unsere Volksinteressen vertreten und keine käuflichen Volksverräter.
      Politicker und Lobbysten und sonstige Vorteilsnehmer die nur quatsch reden ,saufen , fressen und nur Scheiße bauen.
      Sofortige Selbsbestimmung für alle wahren und patriotischen Frei und Querdenker und keine staatliche Willkür – Scheinstaat .
      Direkte Demokratie und Volksentscheidungen die wir als das deutsche Volk bestimmen und keine Plutokraten.
      Fakt ist das BRVD System und Regimes der Landeshochverräter muss am 29.08.2020 sofort beendet werden aber friedlich und mit Verstand.
      BBBBBBBBBBASTAAAAAA !!!!!!!!!!!!

  3. Michael Mannheimers BildWerk zeigt den VölkerMord/MolochDienst der HochGradSatanisten.
    Der Rothe Stern hat eine zentrale Bedeutung, es gab einen Autor der schrieb sinngemäß:
    alles was einen Stern trägt gehört zur Firma Satan$

    mm : Inzwischen enthüllten Historiker eine lange gehütetes Geheimnis: Marx war nicht nur bei Rothschild angestellt*, sondern er war sogar Vetter dritten Grades von Rothschild **“

    WAHRHEIT MACHT FREI

    und GENiale BlutTests, weil viele der ideoLOGEN, theoLOGEN, HohePriester und VerFührer alle aus semitschBabYlonischen BlutLinien abstammen viele sind mit dem Merowinger Karl der Große GermanenSchlächter verwandt.

    Der Kampf des Marxismus gegen das Freimaurertum
    Die I. Internationale und ihr Kampf gegen die Geheimgesellschaften

    In der Londoner- Konferenz vom September 1871 bestand Marx auf der Tatsache, daß. „dieser Organisationstyp im Widerspruch zu der Entwicklung der proletarischen Bewegung [steht], weil diese Gesellschaften, statt die Arbeiter zu erziehen, sie autoritären und mystischen Gesetzen unterwerfen, die ihre Selbständigkeit behindern und ihr Bewußtsein in eine falsche Richtung lenken.“ (MEW Bd.17, S. 655, 22.Sept. 1871)

    Vergeblich versuchten die Marxisten einen Kampf gegen das Freimaurertum in der französischen Partei zu führen, oder den Mitgliedern der SPD zu verbieten, ein ‘Treuegelöbnis’ gegenüber diesen Organisationen abzulegen. Aber in der Zeit vor dem 1. Weltkrieg waren sie nicht stark genug, vergleichbare organisatorische Maßnahmen durchzuführen, wie sie Marx und Engels innerhalb der I. Internationale durchgesetzt hatten.

    Im Namen der Internationale brandmarkte Trotzki die Verbindungen zwischen „Freimaurertum und den Institutionen der Partei, dem Redaktionskomitee und dem Zentralkomitee in Frankreich. Die Menschenrechtsliga und die Freimaurerei sind Instrumente der Bourgeoisie, die das Bewußtsein der Repräsentanten des französischen Proletariats ablenken. Wir erklären einen erbarmungslosen Krieg gegen diese Methoden, denn sie stellen eine geheime und hinterlistige Waffe im Arsenal der Bourgeoisie dar. Wir müssen die Partei von diesen Elementen befreien.“ (Trotzki, ‘Die Stimme der Internationale: Die kommunistische Bewegung in Frankreich’)

    Hinweiser : Moses Hess, Karl Marx-RothSchild, Engels, Lenin, Trotzki und Stalin waren HochGrade im GroßOrient Paris/BabYlon.

    https://www.jochen-roemer.de/Gottes%20Warnung/Kommende%20Jahre/nwo-report/images/Machtpyramide.jpg

    Der WallStreet-Bolschewiki Trotzki bekam den Auftrag RothSchilds Rothe Armee aufzubauen.

    RothSchild zu Ehren wurde das Pentagramm der Rothe Stern als Zeichen gewählt.

    Hinweiser : Das Pentagramm kann schwarzmagisch ausgerichtet werden, die Weisen/SternDeuter von BabYlon sind Meister darin.

    Das Pentagramm war das Symbol der Venus, sowohl des Planeten als auch der Göttin. Es wurde auf einem Krug aus der mesopotamischen Djemdet-Nasr-Zeit, d. h. um 3000 v. Chr., als Ideogramm der sumerischen Göttin Inanna/Ištar gefunden.wiki
    Diese übernahmen von den Akkadiern den Inanna-Kult und nannten sie ebenfalls Istar. Ischtar, Inanna bedeutet im Sumerischen “Himmelskönigin”

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/42/T_34_1942_noBG.jpg

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0e/Sherman_Dresden_1.jpg

    Merkelwürdiger Zufall : Die Amis, Sowjets, die Chinesen und die Türken haben auch das Pentagramm welches als FeldZeichen gegen die Swastika und BalkenKreuz steht. Talisman of Saturn.

    Von Pyramiden, Pentagrammen und Hexagrammen
    https://valjean72.wordpress.com/tag/coudenhove-kalergi/

    de.wikipedia.org › wiki › Roter_Stern
    Der fünfzackige rote Stern wird heute oft als Symbol für die sozialistische bzw. kommunistische … Die Soldaten der Roten Garde und die der Roten Armee trugen einen roten Stern auf der Kopfbedeckung.
    ————————————–

    Leo Trotzki – Wikipedia
    Weiter zu Gründung der Roten Armee und Bürgerkrieg – Als Kriegskommissar gründete er die Rote Armee, an deren Organisation und an deren Sieg im …
    ————————-
    vor 100 Jahren gründete Trotzki die Rote Armee – Klasse …
    w ww.klassegegenklasse.org › vor-100-jahren-gruendet…
    28.01.2018 – Januar 1918 wurde die Rote Armee gegründet. Ihr erster Kommandant war Leo Trotzki. Die Soldaten schworen auf „das große Ziel der Befreiung …
    —————————-

     1. Spiegel, 29.08.1962, Nr. 35:

    (…) Börsenspezialist Richard Lewinsohn charakteri­sierte die Rotschilds (Zionisten) mit zwei Sätzen:

    „Keine andere Familie hat in den fünfhundert Jahren, in denen es eine kapitalistische Wirtschaft gibt, Bank- und Börsenwesen in ganz Europa so vollkommen beherrscht, kein Finanzier, von den Fuggers bis zu John Pierpont Morgan, hatte jemals eine solche Zahl von Fürsten und Staaten auf seinen Schuldnerlisten stehen … Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass man in den Rothschilds geradezu das Sinnbild der kapitalistischen Weltmacht gesehen hat. (…)“

    „(…) Nachdem sich die Kreditspezialisten um den weltlichen Adel so verdient gemacht hatten, waren sie auch den höchsten Kirchenfürsten der katholischen Christenheit, Papst Gregor XVI. (Papst von 1831 – 1846) und seinem Nachfolger Pius IX. (Papst von 1846 bis 1878), sehr gefällig. Der Vatikan borgte sich von den jüdischen Weltbankiers fast so viele Millionen wie die österreichische Regierung und honorierte die Anleihe nicht nur mit fünf Prozent Zinsen, sondern auch noch mit einem hohen päpstlichen Orden, den Pius IX. dem Neapolitaner Rothschild Carl Meyer an die Brust heftete. (…).“

    Der geschäftliche Durchbruch erfolgte jedoch auf einem ganz anderen Feld. Im Jahr 1789 gelang Mayer Amschel Rothschild erstmals ein bedeutender Einstieg in das Bankgeschäft, als er mit Wilhelm, der seit 1785 als Landgraf Wilhelm IX. von Hessen-Kassel in Kassel residierte, ein Wechseldiskontgeschäft abschließen konnte.

    Wilhelm IX. war einer der reichsten Fürsten im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Die Grundlage dieses Vermögens hatte sein Vater, Landgraf Friedrich II. von Hes­sen-Kassel, gelegt, indem er hessische Soldaten an die englische Krone verkaufte, die diese gegen die nach Unabhängigkeit strebenden Nordamerikaner einsetzte (siehe auch: Soldatenhan­del unter Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel). Die Finanzgeschäfte mit dem Landgrafen stiegen zunächst aber nur langsam an. Erst mit der Beteiligung Rothschilds an dem Verkauf einer Geldanleihe an den Landgrafen im Jahr 1800 begannen die Bankgeschäfte erheblich im Umfang zu wachsen. Die Ernennung Mayer Amschel Rothschilds 1801 zum Hof­faktoren von Hessen-Kassel unterstrich seine steigende Bedeu­tung für die Finanzgeschäfte Wilhelms. 1804 konnte er erst­mals allein eine Staatsanleihe auflegen und verkaufen. Es han­delte sich dabei um eine Anleihe des dänischen Staates, die Rothschild zur Gänze an den 1803 zum Kurfürsten aufgestie­genen Wilhelm vermitteln konnte.[1]

    Der Orden (der Jesuiten) kontrolliert daher wohl seit der Französischen Revolution und den Napoleonischen Kriegen das berüchtigte Haus Rothschild, nach welchem Jesuiten-geführten Kreuzzug die Familie Rothschild die „Wächter der Vatikan-Finanzen (1830)“ wurden.[2]

    (Ende Spiegel-Zitat)
    ————————————————————–

    Wir erinnern uns an die Dialektik von These-Antithese-Synthese.
    Russland

    – These: Menschewiki – Sozialdemokratie, sie wollten vor der Arbeiterrevolution die Bürgerrevolution und nicht die Partei, sondern die Mehrheit der Masse sollte die Führung innehaben. Ihr Anführer, Kerensky, ein Hochgradfreimaurer, führte die Weiße Armee, die ausrüstungstechnisch der Roten Armee Lenins hoch­überlegen war, absichtlich in die Vernichtung.

    – Antithese: Bolschewiki – radikale Arbeiterrevolu­tion und Partei als Führungsorgan, Rote Armee.

    – Synthese: Revolution und Schaffen der Sowjetrepu­blik.

    Durch den Aufbau einer Antinomie Maurerei (Zari­sten) – Menschewiki (Sozialdemokraten), welche wohl mit ihrer Sozial-Demokratie für das Volk dachten, aber verraten und geschlagen wurden. Als Sieger gingen Lenin, als eingeweihter Freimaurer mit den Bolschewiki (Jesuiten/Freimaurer), den radikalen Kommunisten also, und Trotzki, der auch ein einge­weihter Freimaurer war, hervor. Trotzki flüchtete spä­ter vor Stalin in den Westen und agitierte dort weiter. 1940 wurde er in Mexiko ermordet.[5]

    Westliche Kartelle (Banken, Chemie- und Energiekon­zerne und wohl auch die Waffenindustrie) unter der Führung des Bankhauses Kuhn, Loeb & Co., (Jakob Schiff), setzten schon die Revolution von 1904 in Gang und standen finanziell hinter den ganzen furcht­baren Umbrüchen bis zum Entstehen des Sowjetreiches.
    -https://europaeer.jimdofree.com/der-weg-zur-macht-durch-den-vatikan-den-geheimvatikan-und-die-weltfinanz/

    SuchAnfrage duckduckgo com : pentagramm 5 söhne rothschild

    https://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/EugenikDateien/image005.jpg

    Ischtar – Große Göttin des sumerisch-babylonischen Pantheons

    Interessant ist auch ein altbabylonischen Text zu Ehren von Ischtar, hier in seiner Übersetzung:

    Ich flehe Dich an, Herrin der Herrinnen, Göttin der Göttinnen, Ischtar, Königin aller Wohnstätten, Lenkerin der Menschheit!
    Irnini, du bist Herrschein, die größte der Igigi, Gewaltig bist Du, eine Fürstin.
    Dein Name ist erhaben.
    Du bist die Leuchte des Himmels und der Erde, starke Tochter des Sin, Du leitest die Waffen, setzest den Kampf ins Werk, Du verfügst über alle Kulte, mit der Herrscherkröne bist Du geschmückt, Herrin, herrlich ist Deine Größe, über alle Götter erhaben!
    Du Stern des Kampfgeschreis, die einträchtige Brüder in Streit bringt.
    Die einander ausliefern lässt Freund und Freundin, Herrin der Schlacht, die niederstößt meine Berge. Guschea, die mit Kampf bedeckt, mit Entsetzen bekleidet ist, Du vollziehst Strafgericht und Entscheidung, das Gesetz des Himmels und der Erde! Heiligtümer, Tempel, Göttersitze und Altäre harren auf Dich.
    Wo ist nicht Dein Name, wo nicht Dein Kult?
    Wo sind Deine Bilder nicht gezeichnet, wo Deine Altäre nicht aufgeschlagen?
    weiterlesen ! auch: Ishtar, Ištar, Ishhara, Irnini, Ištaratu
    -https://artedea.net/ischtar-mutter-des-wiederwerdens/

    https://i0.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2018/12/Religionen-Menschenopfer-02.jpg

    Zu Ehren der bedeutendsten babylonischen Göttin Ischtar opferte man auf den Altären der Tempel Mädchen und Jungen.

    Auch inKarthago (900 -146 v.u.Z.) und in Tyrus (1100 -168 v.u.Z.) war das Kinderopfer bekannt. Hier dienten die Bildsäulen der Götzen als Glühöfen. Man warf ihnen die Kinder einfach in die beheizten, heißen Arme. Kam ein Unglück über Tyrus, beruhigte man den zürnenden Stadtgott Melkard mit der Opferung von Kindern. Fatalismus nennt man den Glauben an die Unvermeidbarkeit des Schicksals. Um dem Schicksalsglauben zu entgehen bzw. um die Götter zu betrügen und zu täuschen, gab es verschiedene Formen des verkappten Menschenopfers.

    Hinweiser : Wie immer distanziere iCH miCH von ALLEN Kommentaren, weil iCH NIEmals dabei war und die Wahrheit auch
    nicht kenne sondern mir immer nur MEINE Meinung bilde auf Quellen die jeder selbst auch finden kann.

  4. Super Artikel. Vor allem die Aussagen zu Luxemburg. Kannte ich manches davon auch nicht. Wieder was gelernt, deshalb lese ich hier so gerne mit.

  5. die grössten VERBRECHER

    sitzen in den schaltzentralen von WELT FERNSEHEN.

    gerade wieder live- bei welt fernsehen.

    HITLER- NAZI-…..usw.

    den RESTDEUTSCHEN jeden tag die NAZI- KEULE überziehen.

    KSK wer auch immer-

    wenn IHR dem Spuk nicht ein Ende bereitet-seid ihr mitschuldig-

    KALERGI- GENOCIDE

    BEFREIT DEUTSCHLAND UND EUROPA

    das ganze MERKEL-KALERGI-VÖLKERMORD PROJEKT.

    VEREINIGTE STAATEN VON EUROPA

    Steffen Lutz

    • Die größten Verbrecher der Welt schicken israelische Kampfjets

      zu einer symolträchtigen Gedenkfeier und gemeinsamen

      Militärübungen nach Deutschland.!!!

      Der Flug der Juden führt am Rande von Dachau vorbei und gedenkt

      den von Ihnen selbst inzenierten Holocaust.

      Für wie blöd halten die uns.!

      +++ Die Wahrheit wird sich ihre Bahn brechen und aus der

      Finsternis emporsteigen +++

    • Alle diese Systeme sind eine raffinierte und auch skrupellose Kriegsführung gegen die freien Völker dieser Erde. Sie machen es nur Stück für Stück immer mehr ausgefeilter, perfekter. Man hat ja schließlich gelernt.
      Hört Euch das an ab 34.00 min.

      https://www.youtube.com/watch?v=WWQPaae7_wk

      Man muß nicht mit allem mitgehen, aber manche Aussagen sind absolut treffend. Die Deutschen werden einfach aus dem Land gewählt, so macht man Völkerabschaffung. Wie ausgekocht und wie perfide und diese Schlafmützen habens immer noch nicht kapiert. Unglaublich was hier läuft.

  6. Herr Mannheimer, hier finden Sie die Aussagen von George Watson und anderen:

    Ich glaube nicht, dass viele Menschen wissen, dass es ausschließlich Sozialisten gewesen sind, die im 19. und 20. Jahrhundert öffentlich den Völkermord befürwortet haben. Das ist eine wenig bekannte Tatsache. Es erscheint schockierend. Ich habe hier und an anderen Universitäten Vorlesungen darüber gehalten und es wird immer mit einem Gefühl des Schockiertseins aufgenommen.

    Zum ersten Mal tauchte es 1849 in Marx Neuer Rheinischen Zeitung auf. Engels beschrieb, dass der Klassenkampf nach marxistischen Begriffen bedeutet, dass wenn die sozialistische Revolution stattfindet, also Klassenkampf stattfindet, es zurückgebliebene Gesellschaften in Europa geben wird, die zwei Schritte zurückliegen, weil sie noch nicht einmal kapitalistisch sind. Er dachte dabei an die Basken, die Bretonen und die schottischen Hochländer und die Serben. Er nannte sie „Völkerabfall“ und sie werden ausgerottet werden müssen, weil sie in der geschichtlichen Auseinandersetzung zwei Schritte hinterherhinken, würde es unmöglich sein, sie bis zu dem Punkt voranzubringen, an dem sie revolutionär werden würden.

    George Watson, Literaturhistoriker, Univ. Cambridge

    Er sprach über die Vulgarität und Schmutzigkeit der Slawen. Er war zum Beispiel der Ansicht, dass Polen kein Recht hat zu existieren.

    Pierre Rigoulot, Historiker, Institut d’histoire Sociale, Paris

    Unterliegen müsse jene Klassen und Rassen, die zu schwach sind die neuen Lebensbedingungen zu meistern. (…) Sie müssen in einem revolutionären Holocaust untergehen.

    Karl Marx

    Marx hat damit angefangen. Er war der Stammvater des modernen politischen Völkermordes. Ich wüsste nicht, dass vor Marx und Engels jemals ein neuzeitlicher Denker öffentlich zur Rassenvernichtung aufgerufen hat. Ich kann nichts früheres finden. Ich gehe daher davon aus, dass es bei Ihnen seinen Ursprung hat.

    George Watson, Literaturhistoriker, Univ. Cambridge

    Quelle:

    (14:10 – 16:38)

    • Vielen Dank. Ihre Fundstelle kommt in mein Archiv und wird zu gegebener Zeit verwendet.

    • Bin mir nicht ganz sicher, aber den Inhalt kenne ich und ich habe es, glaube das im Augenblick, bei Götz Aly gelesen.“Warum die Deutschen/Warum die Juden“
      ++++
      MM. Quelle???
      ++++

      • MM,

        das Buch liegt auf dem Tisch, hat aber ein paar Seiten. Ich schaue nach und hoffentlich finde ich es.

  7. Der strohdumme US-Aussenminister Pompeo hielt kürzlich eine Brandrede gegen China und betonte, es sei Amerikas Pflicht, den totalitären Kommunismus, der in Peking herrsche, zu bekämpfen.

    Wie wäre es, wenn die Leute um Trump dem Kommunismus im eigenen Lande entgegentreten würden? Die Demokraten sind heute eine bolschewistische Partei. Gewinnen sie die Wahlen, werden sie ein Terrorregime nach dem Muster des bolschewistischen nach der Revolution in Russland errichten.

    Sie werden die Meinungsfreiheit unter dem Vorwand des Kampfes gegen „Hass“ und „Rassismus“ abschaffen, den antiweissen Rassismus bis zur Weissglut entfachen und den weissen Mittelstand zum Freiwild für schwarze und linksradikale Gangster erklären.

    Parallel dazu wird jede Spur von Pluralismus im Kulturleben verschwinden, und die Geschichte der USA wird bis zur Unkenntlichkeit umgeschrieben werden. Freilich wird das Ganze in einen Bürgerkrieg münden, denn viele Millionen Weisse sind bewaffnet und werden sich nicht kampflos versklaven oder abschlachten lassen. –

    Wer meint, der Kommunismus sei (ausser vielleicht in Nordkorea) überwunden, ist auf dem Holzweg. Diese verhängnisvolle Ideologie feiert auch in Deutschland immer neue Triumphe. Die Zeche für diesen ideologischen Irrsinn bezahlt dann das betrogene Volk.
    Zu erwähnen ist freilich auch, dass die UdSSR, wiewohl der marxistischen Lehre verpflichtet, ab ca. Ende der dreissiger Jahre in vieler Hinsicht eine wertkonservative Gesellschaft war, in der z.B. Disziplin und Ordnung grossgeschrieben wurden. Mit einem heutigen Vertreter der russischen Kommunisten könnten deutsche Patrioten bei allen schwerwiegenden Meinungsunterschieden v. a. in historischen Phrasen durchaus eine gemeinsame Sprache finden.

    Über Abartigkeiten wie das Gender Mainstreaming oder den Schwulenkult denken beide Seiten dasselbe, ebenso wie sie die Bedeutung von Heimat, Familie und Tradition betonen. Nicht umsonst sind alle russischen Linksnationalisten/Stalinisten für Trump.

    • Vermutlich kommt das so… Denn Trump kann ja max. noch 4 weitere Jahre Präsident bleiben.
      Falls danach die linken US-Demokraten einen Präsidenten stellen: ☹

    • inden nächsten 6 Monaten und demSteuerverfall von Millionen US-Bügern, wird sich sehr viel tun, es wird dieses jüdische Millionärsystem stark schrumpfen und deren Übermut zur Weltdestabilisierung wird sich verändern, denn ohne Geld keine Musik!
      Eine geniale Idee von Trump, welche sicherlich im Einklang mit
      Putin entstanden ist. jeder Dollarbesitzer wird Haare lassen, wenn die Anleihen an Wert verlieren, bereits jetzt gibt der dollar spürbar gegenüber dem Euro nach!

      • anstieg des $/€ Wechselkurses, wirft bereits die Schatten von Trumps Politik voraus und geht abwärts für den dollar
        https://www.mmnews.de/
        dies wird sich demnächst noch verstärken, schwächt gleichzeitig aber die Wirtschft des Euro-Raumes internat.
        denn europ. Autos werdenin denUSA teurer

  8. Der dunkle Ursprung und Hass auf die Menschen war sicherlich der Kommunismus mit seinen unzähligen Toten und unendlichem Leid…

    ….doch ich denke, heute ist es sicherlich nicht ausschließlich der Kommunismus.
    Sondern vielmehr das fatale Ergebnis aus dem sich entwickelten, vermeintlich liberal- freiheitlichen Leben. Eine nun unausweichlich entstandene Sattheit aus übertriebenen Humanismus, Liberalität und Selbsttäuschung. Hinübergleitend in den Verwirklichungs-Egoismus des Einzelnen und der Gesellschaft. Dies mündete im Kulturverfall,
    der Hypertoleranz und Dekadenz. Diese „Moderne“ wird als „Ideal“ betrachtet und nicht als Degeneration. Die Differenz zwischen dem, was sein soll, und dem, was ist wurde überschrieben,existiert nicht mehr. Es ist dasTrojanische Pferd des 21. Jht.! A/moralische Un/Werte werden verstetigt – ins Nichts, bis nach Utopia – der vermeintliche „Ort der Glückseligkeit“- gedehnt. Ohne… dass es die meisten Menschen merken und bewusst wird, dass dies ohne Halt unweigerlich zum Absturz führt!

    Zitat: „Die Menschen sind so einfältig und gehorchen so den Bedürfnissen des Augenblicks, dass der Betrüger immer solche findet,die sich betrügen lassen“. (Nicollo Machiavelli (1469- 1527)
    (Sein Name (der „Fürst der Finsternis“) wurde ein Synonym für skrupellose Machtpolitik, für den Einsatz aller Mittel und Methoden.

    • zu meinem og. Komm. in Ergänzung:
      Shangri-La ,der „Ort der linksideolgischen Glückseligkeit“…oder wie Merkel will : „eine globale politische Weltordnung“-
      Offensichtlich wurde sie noch damals 2011 nicht ernst genommen.
      Gut für Merkel … denn nur so konnte sie zielstrebend und widerstandslos darauf hinarbeiten.
      Neun Jahre nach der Rede in Dresden sind die „Herrschenden dieser Welt“ ihrem Ziel greifbar nahe.
      Was „Neue Weltordnung“ bedeutet, lernen wir aktuell an „Corona“ , „Klima“ , „RTIF-Chif“ und vieles mehr ganz deutlich wer es sehen will.

      Es wird nicht lustig, was uns Weltenbürger dann erwartet.
      Menschenrechte, so wie wir sie heute kennen, werden der Vergangenheit angehören …
      siehe Evangelischer Kirchentag 2011 Min. 3.15 Min.
      https://www.youtube.com/watch?v=5HfgOZeQ4Hw

      Falls auszuhalten – > in längerer Ausführung:
      https://www.youtube.com/watch?v=5HfgOZeQ4Hw

      Niemand schwurbelt mit luftigen Worten das deutsche Volk besser perfide ins Wachkoma wie die Deutschlandabschafferung Merkel.
      Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf?!

    • „Der dunkle Ursprung und Hass auf die Menschen war sicherlich der Kommunismus…“

      NEIN! Der Ursprung des Hasses auf die Menschen ist der Teufel mittels der Lüge. Die Lüge ist es, die den Hass verbreitet, notorische Lügner sind die Kinder des Teufels.
      Diese teuflischen Kinder haben sich den Kommunismus ausgedacht, als die Industrielle Revolution diese Vorstellungen ermöglichte; der Kommunismus ist das teuflische Lügengebäude, welches auf die Industrie aufbaut und die Industrie ist die Folge der Erfindung von Maschinen. Die Technik könnte ein Segen für die Menschen sein, wenn es die teuflischen Lügen nicht gäbe – aber die gibt es schon viel länger, als die Maschinen…

      • Die sogenannte Urlüge ist die Aussage: „Wir sind was Besseres“
        „Wir sind von Gott auserwählt“. Dann kamen die Folge Lügen: „Die Verbannung aus dem Paradies“. „Die Erbsünde“. „Kain und Abel“ ! Welch hinterhältigen und dreckigen Charakter muß man haben, um dies den Lichtmenschen, der Menschefamilie anzuhängen. Seit 3/4.000 Jahren. Die Sakerdoten sind die Urtäter! Die Errichtung der „Dominanz“. Alles andere ist Konsequenz, Beschäftigungstherapie, Verschleierung und Vertuschung. Das FIAT SchuldgeldSystem der entscheidene „Sieg“ gegen die Menschheit. Die Verknechtung durch Schulden. die Unnachhaltigste Kreation dieser Sekte. Frage: Ich würde gern von MM wissen, ob, außer dem Islam, auch das Christentum (Jesus) eine Art „Vorwärtsverteidigung“ (Erfindung) dieser Sekte ist, deren Namen man nicht nennen darf, wie den des „Valdemort“ bei Harry Potter! Es steht außer Zweifel, daß Kommunismus, Sozialismus und die sogenannte Demokratie eine Hoax/Illusion der perfidesten Vorteilsnahme, einer Elite ist! Ja, der Finanzkrake (FED/EZB/BIZ)

      • @PassThor David, globalvoter.org,

        Ihnen beiden empfehle ich

        – Die Entdeckung des Paradieses –

        von Franz von Wendrin

        Eine Offenbahrung! Die Deutschen, bzw. der deutsche Geist ist das wahre Göttliche.
        Über die Ebräer steht zum Beispiel, daß sie alle weltweit täglich jeden Morgen etwa eine Stunde lang, durch Gebete die bis zur Sinnlosigkeit gesteigert werden, uns Unglück und Untergang wünschen. Durch diese Fernsuggestion zwingen sie uns solche Gedankengänge auf und schläfern uns so systematisch ein. Christen und besonders den Germanen wird damit ein gedanklicher Verwirrungsschleier um die Köpfe gelegt und die eigene Denkweise gelähmt.
        Weil das wirklich möglich ist, hat mich das absolut fassungslos gemacht. Deswegen haben Sie recht werter Mitstreiter mit der Aussage – Welch hinterhältigen und dreckigen Charakter muß man haben -. Unsereiner würde garnicht auf soetwas kommen, wozu auch. Man kann Dinge miteinander klären, wenn nicht geht man sich aus dem Weg. So einfach ist das.

  9. @Michael Mannheimer

    Sie sind in meinen Augen ein Held aus ganz seltenem Holz.
    Gott schütze Sie!

  10. Vielen dank für Ihre stets wertvollen fundierten Berichte, ein Bekannter hat mir heute folgendes Video geschickt, vielleicht kann es hier jemand sichern bevor es ev. gelöscht wird (bin computertechnisch nicht so firm).




    HOCHBRISANT! 2. Lockdown in D seit Juni geplant

  11. ⭕️ Behalte die allgemeinen Quarantänen so lange wie möglich, um die Wirtschaft der Region zu zerstören, um zivile Unruhen zu schaffen, um die Lieferkette zu zerstören und um den Beginn einer Massenknappheit an Nahrungsmitteln zu verursachen. Außerdem schwäche das Immunsystem der Menschen, indem sie mangels der Interaktion mit den Bakterien anderer Menschen, ihr Immunsystem nicht mehr trainieren, die Außenwelt, oder die Dinge, die unser Immunsystem wachsam und aktiv halten. 
    ⭕️ Spiele alle möglichen Behandlungen/Heilmittel herunter und greife sie an. Außerdem wiederhole ständig, dass das einzige Heilmittel, das zur Bekämpfung dieses Virus funktioniert, der Impfstoff ist. 
    ⭕️ Ziehe die Quarantäne immer weiter heraus in „Zwei-Wochen-Intervallen“ [Es gibt diese Zwei-Wochen Zaubersprüche wieder. Es ist ein CIA-Programm.] bis immer mehr Menschen aufstehen und protestieren. Verspotte sie. 
    ⭕️ [Und hier ist der Schlüssel zu jetzt:] Schließlich beende Phase 1 der Quarantänen, sobald sie genug öffentliche Kritik erfahren, erwartet im Juni 2020, und verlautbare öffentlich, dass man denkt es sei „zu früh, um die Isolation zu beenden, aber man wird es trotzdem tun.“ 
    ⭕️ Sobald die Öffentlichkeit wieder zur Normalität zurückkehrt, warte ein paar Wochen und überhype weiterhin die Sterblichkeitsrate von Research Strain, Aug bis Sep 2020, und kombiniere es mit der Zunahme von Todesfällen aufgrund von Menschen, die höher als normal an Standarderkrankungen sterben, weil ihr Immunsystem von Monaten der Isolation stark geschwächt ist, [Was genau das stützt, was ich immer sage: Wir sollte Social Distancing mit den Menschen betreiben, die regelmäßig Masken tragen. Denn die haben ein stark geschwächtes Immunsystem.] um die Sterblichkeitsrate weiter zu erhöhen und die bevorstehenden Phase-2-Lockdowns zu hypen. 
    ⭕️ Schließlich, verfüge die Phase-2-Quarantänen, Oktober bis November 2020, auf eine noch extremere Art und beschuldige die Demonstranten, vor allem Menschen, die ihrer Regierung bereits nicht mehr vertrauen, als Ursache für diese riesige Zweite Welle, wobei die Medien sagen werden: „Wir haben es euch gesagt. Es war zu früh. Es ist alles eure eigene Schuld, weil ihr einen Haarschnitt haben wolltet. Eure Freiheiten haben Konsequenzen.“ [Sollte sich dies alles auf diese Weise entfalten, wird die US-Wahl verzögert, annulliert oder ausgesetzt werden. Meine Meinung. Wie kann man mit Phase-2-Quarantänen wählen gehen? Das geht nicht.] 
    ⭕️ Erzwinge die Phase-2-Quarantänen auf eine viel extremere Art, indem die Strafen für Nichteinhaltung erhöht werden. Ersetze Geldstrafen durch Gefängnisstrafen. Erkläre alle Reisen für nicht notwendig. Erhöhe die Anzahl an Checkpoints, beteilige dabei das Militär. Erhöhe das Tracking/Tracing der Bevölkerung über die verpflichtende App. Übernehme die Kontrolle über Lebensmittel, Kraftstoff und schaffe große Engpässe, so dass die Menschen nur dann Zugang zu wesentlichen Produkten oder Dienstleistungen erhalten, wenn sie zuerst eine Genehmigung erhalten haben. 
    ⭕️ Halte die Phase-2-Lockdowns für einen viel längeren Zeitraum als die Phase-1-Lockdowns aufrecht und zerstöre die Weltwirtschaft weiter. Verschlechtere weiterhin die Lieferketten und verstärke die Nahrungsmittelknappheit und dergleichen. Schlage 
    jegliche öffentliche Kritik nieder Betreue durch extreme Aktionen oder Gewalt und stelle jeden, der sich dagegen sträubt, als öffentlicher Feind Nummer 1 dar gegenüber denen, die bereit sind, sich zu unterwerfen. 
    ⭕️ Nach ziemlich langen Phase-2-Lockdowns von 6 Monaten und mehr, implementiere das Impfprogramm und die Impfzertifizierung und mache es für alle Pflicht, Vorrang genießen diejenigen, die sich von Beginn an unterworfen haben. Außerdem lasse sie diejenigen angreifen, die dagegen sind und lass sie sagen, dass „die anderen eine Bedrohung sind und die Ursache aller Probleme“, indem man sagt: „Wir können nicht zur Normalität zurückkehren, bis jeder den Impfstoff annimmt.“ Und Menschen, die sich widersetzen, „verletzen unsere Lebensweise und sind daher der unser aller Feind.

      • Lockdown engl. = Gefängniseinschluss, also wenn die Gefangenen wieder in ihre Zellen müssen.

        Das Perfide an den Corona-Zangsmaßnahmen ist, dass der Druck auf den Einzelnen nicht direkt vom Staat ausgeübt wird, sondern durch Gruppendruck, den man erfährt, wenn man sich diesen Maßnahmen widersetzt.

        Die überwältigende Mehrheit der noch (!) Unwissenden ist sozusagen der verlängerte Arm der Staatsgewalt und exekutiert somit in „gutem Glauben“ die diktatorischen Zwangsmaßnahmen durch de facto Ausschluss am gesellschaftlichen Leben und Überleben der Wissenden und Andersdenkenden.

        Das ganze basiert auf einer gigantischen Täuschung über die reale Gefahr einer für die allermeisten Menschen sehr wahrscheinlich sehr harmlosen, sehr unwahrscheinlichen „Infektion“.

  12. Faschismus und alles dergleichen liegt ursprünglich instinktgeprägt in den genen unserer vorfahren, den affen, schon allein diese erkenttnis unterscheidet uns weiße von unseren vorfahren, den affen.
    der weiße musstee erst diese tortur der anpassung auf seinen neuen lebensraum im kalten norden über den weg der landbrücke des kaukasus schaffen und alle unbill im ausleseprozess der evolution hinter sich bringen, um sich diese eigenheiten zu erwerben und an seine nachkommen weiter zu geben,
    ein einziartiger prozess um den uns heute viele schwarze beneiden und unsere heimat zu erobern trachten.

  13. „Denn Mohammed war in Wahrheit ein Sklavenhalter, ein Pädophiler, ein mehrfacher Auftraggeber von Morden an seinen Gegnern und grausamer Kriegsherr, der seine Gefangenen zu Tode foltern ließ, wenn sie ihm nicht die Verstecke ihrer Schätze verrieten“.

    + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Und so einen tun diese Wahnsinnigen verehren ?
    Unfassbar !

    Wer etwas Negatives über dieses xxx sagt, wird gnadenlos verfolgt und zum Tode verurteilt .

    Ich hab dieser Tage eine Sendung gesehen über Asia Bibi aus Pakistan . Schlimm was die dort mit Andersdenkenden veranstalten .

    Pakistan : Massenproteste nach Aufhebung der Todesstrafe gegen Christin Asia Bibi .
    Hier ein kleiner Beitrag von RT auf YouTube :

    Die Aufhebung der Todesstrafe gegen die wegen Blasphemie verurteilte Christin Asia Bibi sorgt in Pakistan für landesweite Proteste.
    Die erregten Muslime fordern jetzt nicht nur den Tod Bibis, sondern auch den der Richter des Obersten Gerichtes, die das Urteil aufgehoben haben.

    Pakistan ist ein konservativ-religiöser Staat mit entsprechend scharfen Gesetzen.

    Versuche, die religiösen Gesetze zu lockern, endeten bereits mit dem Tod der entsprechenden Politiker.

    . . . finsteres Mittelalter bzw. Steinzeit ! ?

    • Deswegen sagte Dr. Wafa Sultan:

      „Der Zusammenstoß zwischen dem Westen und dem Islam ist ein Zusammenstoß zwischen Zivilisation und Rückständigkeit, zwischen dem Zivilisierten und dem Primitiven, zwischen Verstand und Barbarei.“

      Und Stefan Schubert berief sich für sein 2019 erschienenes Buch Risiko Islam auf das Pew Research Center:

      Die Zahlen der weltweiten Umfrage des renommierten amerikanischen Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center sind eindeutig. Für die Erhebung wurden mehrere Jahre lang 38000 Interviews in achtzig Sprachen geführt.

      Nach Angaben der Studie streben 69 Prozent aller Muslime die Scharia als Rechtssystem an. Um eventuelle Unklarheiten zu beseitigen, seien hier noch einmal die Grundpfeiler einer „moderaten“ Scharia-Auslegung genannt: keine Religionsfreiheit, keine Meinungsfreiheit, keine künstlerische Freiheit (siehe das Attentat auf Charlie Hebdo), keine Pressefreiheit, keine Demokratie, keine Gleichberechtigung für Frauen (sie dürfen geschlagen werden) – Nicht-Muslime sind bestenfalls Bürger zweiter Klasse.

      In den Herkunftsländern des Flüchtlingsstroms streben – im Falle des Irak – sogar 91 Prozent oder – in Afghanistan – 99 Prozent der Muslime solche Zustände an. Und weltweit befürworten 40 Prozent der Muslime die Todesstrafe für Islam-Aussteiger. Die Steinigung einer Ehebrecherin befürworten 82 Prozent der Pakistaner, 56 Prozent der Nigerianer und 16 Prozent der türkischen Muslime. Die komplette Studie ist auf der Seite des Pew Research Center einsehbar.

      Quelle: Sicherheitsrisiko Islam von Stefan Schubert, Seite 29

  14. Heute in großer Aufmachung in der BILDon.

    Meiner Meinung nach mit spürbaren, erkennbaren Unterton wie die Mainstreammedien als Postillione längst agierender Vorschub der aktuellen Politik in Deutschland/Europa die Bürger unter dem Sammelbegriff „Rechte /u. Verschwörungstheoretiker“ für dumm verkaufen wollen ! (mit entsprechend linkslastiger Konnotierung!)

    BILD : ++++ Das sind die irrsten Demos am Wochenende in BerlinSommer, Sonne, Demo-Wetter!
    Berlin wird am Wochenende wieder einmal zur Protest-Metropole: Die Polizei rechnet mit etwa 22 000 Demonstranten – 1500 Beamte sind im Einsatz.
    Bislang wurden 80 Versammlungen angemeldet, erklärte Innensenator Andreas Geisel (54, SPD). Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (55, SPD) appellierte an die Vernunft aller Beteiligten. „Das Demonstrationsrecht ist ein hohes Gut, das mir sehr wichtig ist.“ Und weiter: „Ich erwarte aber, dass jeder Teilnehmer auch die Regeln beachtet und sich verantwortungsvoll verhält.“
    80 unterschiedliche Gründe, für oder gegen eine Sache auf die Straße zu gehen – lesen Sie, gegen was alles demonstriert wird.

    „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“Unter dem Motto „Das Ende der Pandemie – Tag der Freiheit“ sollen sich nach Polizeiangaben etwa 10 000 Menschen auf der Straße der 17. Juni versammeln. Veranstalter sind die Initiative „Querdenken 711“ aus Stuttgart und die Berliner „Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand“ (KDW). Die Veranstalter sehen sich als Kämpfer für das Grundgesetz und die Freiheitsrechte. Die Gewerkschaft Verdi sprach von einem rechtsextremen Bündnis.
    „Es wird bundesweit dafür mobilisiert, die Menschen werden mit Bussen aus Baden-Württemberg anfahren“ , sagte Geisel am Freitag im RBB-Inforadio. Auch Neonazi-Organisationen hätten zur Teilnahme aufgerufen.
    In Baden-Württemberg erregte „Querdenken 711“ bereits mit mehreren größeren Demonstrationen gegen die Maßnahmen im Zuge der Covid-19 Pandemie für Aufsehen. Gründer Michael Ballweg will nach eigenen Angaben zur Stuttgarter Oberbürgermeister-Wahl im November als parteiloser Kandidat antreten.
    Omas gegen rechtsRechte Verschwörungstheorien und Corona-Leugner? Nicht mit diesen Omas!
    Die „Omas gegen rechts“ versammeln sich am Samstag am Holocaust-Mahnmal in Berlin, um den rechten Protesten die Stirn zu bieten. Die 2018 gegründete Initiative engagiert sich für Demokratie und ein gemeinschaftliches Europa. Auch Opas, Kinder und Enkelkinder sind herzlich willkommen, heißt es auf der Website der Gruppe.
    „Alle Macht den Echsenmenschen“
    „Impfen ist Liebe – Endloser Fahrradkorso für die Einschränkung des Grundgesetzes und der Bürgerlichen Freiheiten – Alle Macht den Echsenmenschen“
    Unter diesem Titel steht die Fahrraddemonstration der linken Bewegung „Reclaimrosaluxemburgplatz“ (Übersetzt: Erobert den Rosa-Luxemburg-Platz zurück). Seit dem Frühling protestieren dort Künstler und Anwohner gegen die rechten Demonstrationen in der Bundeshauptstadt.
    „Bringt eure Aluhüte, Fahnen und seid laut!“ heißt es auf der Facebook Seite der Veranstaltung. Organisiert wird die Gegendemo vom Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ und der linksalternativen „Bergpartei“. Beginnend an der Volksbühne soll der Fahrradkorso entlang aller Demonstrationsschauplätze verlaufen.
    *** und.. und und…(..)
    siehe:
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-mehr-als-80-versammlungen-angemeldet-die-irrsten-demos-in-berlin-72154840.bild.html

    ps. übrigens hat. M.Ballhaus von Querdenken 711 nicht 10..000 , sondern 500.000 Menschen als Demo angemeldet. Von Bild schon wieder entsprechend negiert und kleingeschrieben.
    Bin mal gespannt was da nun in Berlin passiert und wieviele es wirklich sind. Vielleicht helfen schon mal die Linken und „Omas gegen Rechts“ den Merkel Wassergraben vor dem Reichstag auszubuddeln. Einfach Irre.

    von Epoche Times – >>>>> Demo Berlin live: „Querdenken 711″https://www.youtube.com/watch?v=6B7MoFME5zc

    • TOP Aktuell ->
      in Ergänzung meiner o.g. Infos zu Berlin Demo Querdenken 711.
      Nach aktuellen Meldungen ist der Zug bereits über 7,5 Kilometer lang
      und es beteiligen sich lt. Schätzung ca. 800.000 tsd. Menschen.
      Bereits ein großartiger Erfolg. Die politik und die Mainstremmedien der DDR 2.0 sollten im Boden versinken.
      Die Kundgebung auf dem ex FlughafenTempelhof noch nicht mitgerechnet, hat noch nicht angefangen!

      nochmals…. Lifestream von Epoche Times –>

    • in Korrektur meiner vorigen Info zur Berlin Demo –
      Michael Ballweg sagte vor wenigen Minuten eine Teilnehmerzahl von 250.000 tsd.
      In wenigen Minuten findet eine Abschlusskundgebung auf dem Gelände der Siegessäule statt.
      Es ist meines Wissens die größte Demo mit Kundgebung gegen dieses verhasste neu installierte 2.0 DDR MerkelRegime (mit Lügen und Coronaschutzschirm) seit 89.

      • Wahnsinn ! das System schlägt zurück!

        In nochmaliger Aktualität des Ende der Demo–
        auf einem anderem Life Stream der AFD spricht man von absichtlicher Irreführung und Schikane für die Teilnehmer vom Berliner Polizeikommando oder Innenministerium.
        Der Abruch der Veranstaltung stand bereits in der BILD bzw. anderen Medien bevor dem Organisator der angegbliche Grund mitgeteilt wurde.
        es scheint also tatsächlich zum Schluss zu einem eigenartigen Politikum gekommen zu sein-siehe auch Live Hansjörg Müller AFD –

        siehe dazu :

      • der Wahnsinn Berlin geht weiter —>
        die Polizei versuchte offensichtlich die Demo – Abschlusskundgebung unter nichtigen Gründen abzubrechen
        und übermittelte diese Farce bereits an die Presse:
        Man merkt wie der LINksstaat mit falschen Karten und unglaublichen Bürgertäuschungen spielt:
        siehe RP – mit diversen Unterbrechungen –
        und Livestream nachjustieren —>

  15. Die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen findet im Sozialismus, Kommunismus nicht statt.

    Das ist die größte Lüge!

    Alle Parteibonzen leben auf Kosten des Werte schaffenden Volkes.
    Die obersten Parteibonzen brauchen auch kein größeres persönliches Eigentum, denn ihnen gehört der ganze Staat die nehmen sich einfach was sie brauchen. Das sah man ja an den vielen Sperrgebieten in der DDR. Ich denke da nur an die Schorfheide. Honecker persönliches staatliches Jagdrevier. Größer als ehemals das von Herrmann Göring am gleichen See. Auch Wandlitz und die ganzen Erholungsheime der Bonzen, nicht vergessen. Auch hatten sich diese Typen im kapitalistischen Ausland Fabriken zugelegt um ihre Ideologie mit unserm, von ihnen, geklautem Geld, Steuern, zu finanzieren und in die Welt zu tragen. Das DDR Volk bekam dafür zu Weihnachten grüne Bananen und grüne Orangen. Es musste sich die SED mehrmals umbenenen, um zu verschleiern das die Linke jetzt das ganze geklaute Kapital besitzt. Auch tauchen immer wieder Millionen auf die in den Bundeshaushalt fließen. Auch die Bonzen der Linken leben von dem Geld das durch Ausbeutung des ehemaligen DDR Volkes entstanden ist. Ein verlogeneres System gibt es eigentlich nicht.

    • Auch dieses Enteignungs-Rollkommando der Wiener Sozialisten d. MBA22 am 23.6.17, ließ sich von einem Trupp bewaffneter Polizisten begleiten, zur Durchsetzung ihrer ungesetzlichen Aktion
      um unter dem Vorwand von „Gefährlicher Abfall“ 64 Kubikmeter an Privateigentum zu entwenden. Motorrad, Rasenmäher, Kettensäge, 6 Fahrrräder, Brennholz, Material und Werkzeug, wurden gewaltsam enteignet! Fotos davon sind im Archiv!

  16. Die Revolution frißt ihre Kinder

     Stefan Frank / 01.08.2020 / 06:25
    Schicksal eines weißen Hasen

    Der amerikanische Kunsthistoriker Gary Garrels, der am längsten amtierende Kurator des berühmten San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA), wurde zum Rücktritt gezwungen, weil er „auch weiterhin weiße Künstler sammeln“ wollte. Ihm wird nun vorgeworfen, ein „gewalttätiger“ „Rassist“ zu sein. Dabei hatte er es doch nur gut gemeint und wollte mehr Diversität …/ mehr
    https://www.achgut.com/artikel/schicksal_eines_weissen_hasen

    Man muß dieses Affentheater gelesen haben. Aber Vorsicht!
    Es ist zum Weinen u. Lachen, also Taschentücher u. Windeln bereitstellen.

    • Wer nur einen Zentimeter von der sozialist.
      Staatslinie abweicht, wird zerstört;

      wenn es nicht die Staatsmacht selber macht,
      dann die Medien u. Bürger:

      Die Deutsche Forschungsgemeinschaft wirbt zu ihrem 100-jährigen Bestehen für die Wissenschaft – leider auch mit dem Komiker Dieter Nuhr.

      Kommentar von Felix Hütten

      (:::)

      Dass ausgerechnet jemand, der Klima- und Coronaverharmlosern ordentlich Munition liefert, als Botschafter für die DFG den Wert von Spitzenforschung betonen soll, wirkt grotesk. Auf Twitter wird die Organisation im Moment daher auch heftig beschossen, Kritiker posten zahlreiche Videoausschnitte von Nuhrs Bühnenshows, um zu zeigen, wie es um sein Wissenschaftsverständnis tatsächlich steht.

       In seinem Statement für die DFG sagt Nuhr, Wissen bedeute nicht, dass man sich zu 100 Prozent sicher ist, sondern dass man über genügend Fakten verfügt, um eine begründete Meinung zu haben. Das stimmt. Deshalb hat die DFG den Beitrag nun von ihrer Kampagnenwebsite entfernt. Man nehme, heißt es, die Kritik ernst.
      https://www.sueddeutsche.de/wissen/dieter-nuhr-deutsche-forschungsgemeinschaft-1.4985617

    • Manchmal frisst die Revolution ihre Kinder sehr schnell
      Stand: 20:18 Uhr |
      Von Johannes Boie, Chefredakteur WELT AM SONNTAG

      …Die Linksaußen-Regierung Ramelow hatte in Thüringen eine „Kommission gegen Rassismus und Diskriminierungen“ eingesetzt, die 2019 in einem 1051 Seiten dicken Report forderte, dass Bewerbungen anonymisiert ablaufen sollen.

      Dass also derjenige, der einen Mitarbeiter sucht, weder Geschlecht noch Gesicht noch Name desjenigen, der sich bewirbt, kennen soll. Das war noch vor einem Jahr eine linke Idee. Ihr lag der nicht abwegige Gedanke zugrunde, dass Mehmet es als Bewerber schwerer hat als Michael, unabhängig von der Leistung.

      Heute lese ich in der „New York Times“ einen Artikel mit dem Titel „Um Orchester diverser zu machen, muss Schluss sein mit anonymisiertem Vorspielen“. Der Aufnahmeprozess für Orchester solle künftig „Rasse, Geschlecht und andere Faktoren“ mit einbeziehen. Ich dachte immer, es komme in einem Orchester darauf an, wie gut man sein Instrument beherrscht.

      „Black owned“ als Marketingtrick
      (Anm.: Bloß Marketingtrick? Ha-ha!)

      Google hat diese Woche eine neue Funktion eingeführt, die es schwarzen Inhabern von Geschäften ermöglicht, künftig ebenda den Sticker „black owned“ (gehört Schwarzen) anzeigen lassen können…
      https://www.welt.de/debatte/kommentare/article212689781/Auch-positive-Diskriminierung-ist-Diskriminierung.html

  17. Sufi-Derwisch-Erdogan (Georgier) – Mevlevi-Derwisch-Orden
    Türkei-Pipeline kontra Armenier-Kontrolle mit Russland
    „Die Türkei führt gemeinsam mit Aserbaidschan Militärmanöver durch – eine deutliche Warnung an den armenischen Erzfeind. Nach Syrien und Libyen möchte Ankara nun also auch seine Macht auf dem Südkaukasus ausbauen.“
    Daniel Derya Bellut, Deger Akal, Hilal Köylü vor 13 Std.
    „Die Türkei sieht sich als Schutzmacht der ehemaligen Sowjetrepublik Aserbaidschan. Die Bevölkerung beider Länder haben ethnische und sprachliche Gemeinsamkeiten. …
    Das Engagement der Türkei werde also auch den Europäern nutzen. …
    Ankara hält auch aus wirtschaftlichem Gründen zu dem kleinen Land am Kaspischen Meer: Zusammen mit Georgien ist Aserbaidschan ein wichtiger Energiekorridor für die Türkei.
    Die Transanatolische Pipeline, die erst seit zwei Jahren in Betrieb ist, die Transkaukasische Pipeline sowie die Südkaukasus-Pipeline verlaufen durch die beiden Länder. Jede dieser Rohrleitungen pumpt Erdgas aus dem Kaspischen Meer in das Gasverteilnetz der Türkei. Aserbaidschan ist in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Energielieferanten der Türkei aufgestiegen….“
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/t%C3%BCrkisches-gro%C3%9Fmachtstreben-erdogan-z%C3%BCndelt-im-s%C3%BCdkaukasus/ar-BB17qfKx?ocid=msedgdhp

  18. Die väterliche Ikone der Linken, Kommunisten und NEO BRD Bolschewiken. Was war der wirklich? -Ein ganz gefährlicher satanistisch geprägter Psychopath:

    https://horst-koch.de/marx-und-satan-richard-wurmbrand/

    KARL MARX UND SATAN
    Von Richard Wurmbrand (1978)

    „…Die Vernichtung der Religion war also die Erwartung derer, die Marx in die Tiefen des Satanismus einführten. Es stimmte überhaupt nicht, daß Marx hochfliegende Ideale verfolgte, wie man der Menschheit helfen konnte, daß die Religion ein Hindernis für diese Ideale war und daß Marx aus diesem Grunde eine anti‑religiöse Haltung einnahm. Im Gegenteil. Marx hasste alle Götter, er hasste jede Vorstel­lung von Gott. Er war gewillt, der Mensch zu sein, der Gott hinauswarf. Der Sozialismus war nur der Köder, um Proletarier und Intellektuelle zur Annahme eines teufli­schen Ideals zu verführen.

    Als die Sowjets ganz am Anfang zu dem Slogan grif­fen: „Wir wollen die Kapitalisten von der Erde und Gott aus dem Himmel vertreiben”, erfüllten sie damit nur das Vermächtnis von Karl Marx.

    Schon an anderer Stelle erwähnte ich die Umkehrung von Namen als eine Besonderheit der schwarzen Magie. Diese Verdrehungen waren so in Marx’ Denkweise ver­ankert, daß er sie überall anwandte.

    Er beantwortete Proudhons Buch „Die Philosophie des Elends” mit einem anderen „Das Elend der Philosophie”. Darin schrieb er: „Anstatt die Waffe der Kritik müssen wir die Kritik der Waffe anwenden.”

    Haben Sie sich schon einmal über Marx’ Frisur gewundert? Männer pflegten zu seiner Zeit Bärte zu tragen, aber nicht von der Art, wie er ihn trug, und sie hatten auch keine langen Haare.

    Marx’ Art sich zu geben, war charakte­ristisch für die Jünger der Joana Southcott, einer Teufels­priesterin, die sagte, sie stehe in Verbindung mit dem Dämon Siloh. (Gespräche mit Marx und Engels, Insel Ver­lag, Frankfurt/M., 1973, Seite 17)…“

    Bemerkung zu dem Charles Darwin und seiner Lehre:

    Die Kommunisten/ Sozialisten/Satanisten jubelten der Lehren des C.D. und glaubten damit Gott endlich überflüssig machen zu können!

    Weiter aus dem Werk von Richard Wurmbrandt, bezüglich der Leitsteine der Satanisten:

    „…Kein Wunder, daß Marx so großes Gefallen an Darwins Buch fand, ein weiterer, meisterlicher Schlag, um den Menschen ihren göttlichen Ursprung und ihr göttliches Ziel vergessen zu machen. Darwin sagte, der Mensch stamme vom Affen ab und habe kein anderes Ziel als nur das Überleben.

    Der König der Natur wurde von diesen beiden entthront. *

    Satan konnte Gott nicht entthronen, folglich entwertete er den Menschen. Der Mensch wurde als Sklave der Ein­geweide und Weiterentwicklung des Tieres dargestellt.

    Später vollendete Freud das Werk dieser beiden satani­schen Giganten Darwin und Marx und reduzierte den Menschen zum Geschlechtstrieb…“

    Erklärung:

    * Mit den Beiden sind der dämonisch besessene Karl Marx und Darwin gemeint!

    Sowohl Karl Marx, jüdischer Name war Moses Mordechai Levy/Levi
    s. Metapedia:

    https://de.metapedia.org/wiki/Levy,_Moses_Mordechai

    Als auch Charles Darwin war höchstwahrscheinlich auch Satanist und oder Krypto Jude?

    https://www.smithsonianmag.com/science-nature/the-evolution-of-charles-darwin-110234034/

    Sigmund Freud war ebenfalls Jude.
      
    https://de.metapedia.org/wiki/Freud,_Sigmund

    Alle diese Leute haben zusammen mit Albert Einstein, Jude, Deutschenhasser, Plagiator und bekennender Zionist, das 20. Jahrhundert signifikant geprägt und sehr großes Leid über die Menschheit gebracht.

    https://de.metapedia.org/wiki/Einstein,_Albert

    Vielleicht gibt es man irgendwann einen aussagekräftigen Artikel über diesen „Feinen Herrn“?

    Lg.

  19. Offenbar rekrutiert Türkei Söldner für Krieg gegen Armenien

    https://www.geolitico.de/2020/08/02/offenbar-rekrutiert-tuerkei-soeldner-fuer-krieg-gegen-armenien/

    „Die Türkei schmiedet offenbar weitere Kriegspläne. Berichten zufolge wirbt sie Dschihadisten für einen Feldzug gegen das mit Russland verbündete Armenien an.“
    „„Der türkische Staat senkt die Gehälter seiner Söldner in Libyen von 2000 Dollar auf nur 800 Dollar und fordert sie auf, sechs Monate lang nach Aserbaidschan zu reisen, um für 2500 Dollar pro Monat gegen Armenien zu kämpfen“ twitterte der syrisch-kurdische Journalist Farhad Shami am 18. Juli unter Berufung auf eine private Quelle.“

  20. Ersetze Kommunismus durch Pseudo-Kommunismus.
    Zwei Beispiele:
    Stalinismus = Pseudo-Kommunismus aber ganz sicher kein Sizialismus/Kommunismus
    Linksliberale Pseudo-Sozialisten sind auch alles andere als Kommunisten

    Russische Bolschewisten und Neu-Linke von Heute ticken politisch und ideologisch völlig unterschiedlich.
    Hier ein paar Beispiele:

    Broder verbreitet Fake-News über alle Sozialisten weltweit.

    http://www.pi-news.net/2017/12/broder-waren-die-national-sozialisten-nicht-linksextremisten/

    Einige Behauptungen von Broder
    über NSDAP Politikern, die einfach nur falsch sind.

    „Wir sind Antisemiten, weil wir Sozialisten sind.“

    „Wir werden den bürgerlichen Klassenstaat zertrümmern“

    Der Sozialist Lenin hatte während des russischen Bürgerkriegs 1917-1921 vielen zehntausenden Juden das Leben gerettet. Er bekämpfte gnadenlos den antisemitischen ultranationalistischen Black Hundreds Block. Viele Mitglieder der Black Hundreds die gefangengenommen wurden, sind von Bolschewiken hingerichtet worden. Andere konnten fliehen und wurden mit offenen Armen vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika empfangen! Außerdem bekämpften die Bolschewiken die Weißen Gardisten, wo auch sehr viele Antisemiten im Einsatz waren, die wiederum vom Westen unterstützt wurden damals!

    https://en.wikipedia.org/wiki/Black_Hundreds

    Außerdem schreiben die amerikanischen Zeitungen sehr gerne, dass die Kommunisten/Sozialisten immer wieder gerne Allianzen mit Anarchisten eingehen um mit denen gemeinsache Sache zu machen. Auch das trifft auf Russland nicht zu.Die Bolschewiken vernichteten die Anarchisten (Makhnovist-Bewegung) von Nestor Makhno während des russsichen Bürgerkriegs ! Die Anarchisten waren damals mit der „Green Army“ verbündet, nicht mit den Bolschewisten

    https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_Revolution#Russian_Civil_War

    Noch eine These, die man sehr leicht widerlegen kann.
    Im Gegensatz zur EU und im Gegensatz zu Deutschland gab es in der bösen Sowjetunion keine offenen Grenzen für illegale Migration.
    Die Grenzen wurden von bewaffneten Grenzsoldaten geschützt. Illegale konnten die Grenzen selbstverständlich nicht passieren.
    Stärke der Truppen an den Grenzen betrug 220 000 Mann

    https://de.wikipedia.org/wiki/Grenztruppen_der_UdSSR

    Unglaublich die bösen Bolschewisten schützten schwerbewaffnet ihre Grenzen. Das passt nicht ins Weltbild vieler Verschwörungstheoretiker und Schwätzer aus dem Westen!

    Bolschewsiten bitte nicht mit den Stalinisten gleichsetzen. Da Lenin udn Trotzkij damals wie weise Propheten die Partei davor warnten, ihn (Stalin) zum Generalsekretär zu ernennen. Kurz nach seiner Machtübernahme, ließ er fast alle Mitglieder des Lenin Clans und Trotzkij’s Gefolgschafte verhaften und später sogar hinerichten . Trotzkij wurde über die ganze Welt gejagt von Stalinisten!
    Stalin hatte in seiner Zeit als Diktator nicht nur viele Zivilisten, Militärführer, Wissenschaftler getötet. Er ließ auch über 100.000 Sozialisten hinrichten, weil Stalin kein Sozialist war. Ihm ging es nur um den eigenen Machterhalt mit allen Mitteln!

    Außerdem schreiben die amerikanischen Zeitungen und europäische Zeitungen gerne einige Unwahrheiten, dass die Kommunisten/Sozialisten immer wieder gerne Allianzen mit Anarchisten eingehen um mit denen gemeinsache Sache zu machen. Auch das trifft auf Russland nicht zu.Die Bolschewiken vernichteten die Anarchisten (Makhnovist-Bewegung) von Nestor Makhno während des russsichen Bürgerkriegs ! Die Anarchisten waren damals währen des Bürgerkriegs in Russischen Reich mit der „Green Army“ verbündet, nicht mit den Bolschewisten

    https://en.wikipedia.org/wiki/Left-wing_uprisings_against_the_Bolsheviks

    https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_Revolution#Russian_Civil_War
    menscheviken (Sozialdemokraten) verjagt!

    Es sind die Liberalen, die dafür gesorgt haben, dass globale transnational agierende Großkonzerne Steuervermeidung betreiben können. Und es sind die Liberalen die ein legales System von Steuerdumping für Großkonzerne zugelassen haben. Die Liberalen zerstören den Mittelstand, nicht die Alt-Linken kommunistischen Parteien.
    Die Liberalen wollen an alle Terroristen und islamistische Diktatoren Waffen liefern, während die Alt-Linken Kommunisten Europaweit ein striktes Verbot von Waffenexporten an Dschihadisten,Terroristen und an Diktatoren fordern!
    Es sind die Liberalen (Liberals) die den Wegfall von Grenzen und Abschaffung von Nationalstaaten vehement einfordern, und nicht die Alt-Kommunisten.

    Diese bösen Bolschewiken wagten es ihre Grenzen streng zu bewachen und schwerbewaffnet zu kontrollieren sehr sehr böse. Und die Tatsache dass aus der UDSSR Menschen nicht wegziehen in andere Staaten emigrieren konnten, entspricht auch nicht der Wahrheit. Seltsamerweise konnten viele Menschen in den 1970-ern wenn sie denn wollten in andere Staaten emigrieren. Auch in die Staaten, die nicht Teil der UDDSR oder Teil des Warschauer Paktes waren!

    Finanz-Manipulateure , Hochstapler oder Betrüger wie Draghi oder Bernanke wären in der UDSSR längst zu 30 Jahren oder mehr in Sibirischen GULAGS verurteilt worden.
    Den Kulturzerstörer und Linksliberalen Nationalstaatenzerstörer George Soros hätte die Führung der UDSSR ebenfalls längst in ein Verlies für politische Gefangene weggesperrt und danach abgeschoben. Außerdem wäre er zur Persona NON Grata in der UDSSR erklärt worden! Fast alle NGOs von George Soros wären dort längst verboten worden Soros wäre zur Persona non grata erklärt worden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Persona_non_grata

  21. OT . . . aber ungeheuer wichtig !

    ÄRZTE FÜR AUFKLÄRUNG.DE

    Netzfundstück.

    Freunde, ich sage nur, dieses Video muss jeder ansehen. So deutlich haben sich bisher noch keine Wissenschaftler und Mediziner an die Bevölkerung gewandt .

    Dr. Heiko Schöning Internist
    Dr. Olaf Müller-Liebenau Facharzt für Allgemeinmedizin
    Dr. med Walter Weber.

    Bist Du Laborratte oder Nicht ? Aspiration auch durch die Maske ?
    11.08.2020

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=123&v=06rLXS4JGbM&feature=emb_logo

    + + + + + + + + + + + + + + + + + +

    Ich bin sprachlos . . . keiner rührt sich . . . alle schauen dem Treiben zu.
    Wahnsinn pur !

  22. Sehr guter, analytischer Artikel! ?

    Ich hoffe, es geht Ihnen wieder besser, MM!

    Aber zu: „Denn allein ist das “von Gott auserwählte Volk” viel zu schwach, dieses Ziel zu erreichen“
    Nein! Sorry, aber da hat jemand die jüdische Denke nicht komplett verstanden.
    Die sind nicht zu schwach, sondern a) zu feige, b) halten sie sich selbst für zu kostbar (besser jemand anderes stirbt als einer von uns), und c) ist das gar nicht das jüdische Selbstverständnis, Dinge (als Herrscher der Welt) selbst zu tun. Sie sagen an, und dann haben Andere das bitte sehr zu erledigen.

    (Woher ich das so detailliert weiß, lassen wir mal außen vor.)

  23. BITTE WEIT VERBREITEN,
    damit es auch der letzte verblendete „Corona-Jünger“ kapiert:

    https://www.ärzte-für-aufklärung.de/

    VIDEO der Ärzte für Aufklärung :

    „Bist Du Laborratte oder Nicht ??? Aspiration auch durch die Maske?“ :
    https://www.youtube.com/watch?v=06rLXS4JGbM&feature=emb_title

    So deutlich haben sich bisher noch nie Wissenschaftler und Mediziner an die Bevölkerung gewandt.
    „Das hat nichts mehr mit Wissenschaft zu tun, das ist politisch…Maske schützt nicht gegen das Virus…Es sind praktisch keine Viren mehr unterwegs…
    Neuartige Impfung, die in unsere DNA eingreift und niemand weiß etwas über die Langzeitfolgen“,
    warnen der Internist Dr. Heiko Schöning,
    Dr. med Walter Weber
    und Dr. Olaf Müller-Liebenau, Facharzt für Allgemeinmedizin

    https://www.journalistenwatch.com/2020/08/13/aerzte-aufklaerung-merkel/

  24. AN ALLE GESCHWISTER SCHOLL “IM GEISTE” :
    ICH WEISE HIERMIT NOCHMALS AUF DIESES WAHRSCHEINLICH WICHTIGSTE
    VIDEO ALLER ZEITEN HIN :
    VIDEO:
     ” DER PERFIDE PLAN DES WORLD ECONOMIC FORUM” :
     


     
    DENN IN DIESEM VIDEO WIRD GEZEIGT, DASS DIE
     GLOBALISTEN-VERBRECHER IHRE TEUFLISCHEN PLÄNE ZUR
    “STEUERUNG” DER MENSCHHEIT
    IN ALLEN LEBENSBEREICHEN,
    DURCH DAS KONSTRUIERTE
    KATAKLYSMISCHE EREIGNIS NAMENS COVID-19,
     GANZ TRANSPARENT VOR ALLER AUGEN
     OFFENLEGEN !
    ES KANN ALSO SPÄTER NIEMAND MEHR SAGEN,
    ER/SIE HABE DAVON “NICHTS GEWUSST” !!!
     
    EINFACH DIE NETZSEITE VOM WEF (WORLD ECONOMIC FORUM)<
     ANKLICKEN:
     https://intelligence.weforum.org/
     https://intelligence.weforum.org/topics/a1G0X000006O6EHUA0?tab=publications

  25. Das Ende unseres Daseins

    Gates virus au china zeigt wohin wir driften

    china droht mit biologischer Kriegsführung

  26. Vielleicht sollte ich eine Stelle aus dem Kapitel Warum? aus dem Schwarzbuch zitieren:

    Die Doktrin wurde zu einer verbrechenerzeugenden Ideologie, einfach weil sie eine Grundgegebenheit leugnete: die Einheit dessen, was Robert Antelme „das Menschengeschlecht“ oder was die Präambel der Menschenrechtserklärung von 1948 die „menschliche Familie“ nennt. Wurzelte der Marxismus-Leninismus vielleicht weniger in Marx als in einem verfehlten Darwinismus, der sich der sozialen Frage zuwendet und dabei auf die gleichen Irrwege gerät wie in der rassischen Frage? Eins ist sicher: Das Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist Ergebnis einer Ideologie, die den Menschen und die Menschheit auf einen nicht universalen, sondern speziellen – biologisch-rassischen oder sozio-historischen – Zustand reduziert. Auch hier gelang es den Kommunisten mit einem Propagandatrick, ihren Ansatz als einen universalen, die ganze Menschheit berücksichtigenden darzustellen. Häufig sah man sogar einen grundlegenden Unterschied zwischen Nationalsozialismus und Kommunismus darin, daß ersterer speziell sei – extrem nationalistisch und rassistisch -, während das leninistische Projekt universalistisch gewesen sei. Nichts könnte falscher sein: Lenin und seine Nachfolger schlossen den Kapitalisten, den Bourgeois, den Konterrevolutionär usw. eindeutig von der Menschheit aus. Die aus dem soziologischen oder politischen Diskurs geläufigen Begriffe nahmen sie auf und machten daraus absolute Feindbilder. Wie Kautsky 1918 sagte, handelt es sich dabei um kautschukartig dehnbare Begriffe, die dazu berechtigen, aus der Menschheit auszugrenzen, wen, wann und wie man will, und die direkt zum Verbrechen gegen die Menschlichkeit führen.

    Quelle: Das Schwarzbuch des Kommunismus, Sonderausgabe 2004, 2. Auflage 2004,Seite 821 (das Kapitel ist von Stephane Courtois)

  27. Bei aller berechtigten Kritik (u.Verachtung) für die totalitär-sozialistische/kommunistische „Kleine Leute“-Ideologie:
    es muß dabei immer auch nach den ursächlichen gesellschaftlichen Bedingungen, den sozialen Umständen u. Auslösern gefragt werden, die die „Arbeiterfrage“ überhaupt erst aufkommen liessen und bis heute aktuell bleiben!
    Auch die mittelalterliche Feudalherrschaft, die Adels-u. Aristokratie-Eliten sowie reiche Kaufmänner, Händler (Patrizier) hatten Millionen Verelendeter, Unterdrückter u. vielfach in sinnlosen privaten Fehden, in Kerkern und Kriegsgemetzeln Umgekommener zu verantworten!
    Dann kam der neuzeitliche Industrie-u. Bankenadel auf, die ihre Beschäftigten ausplünderten, drangsalierten u. das sog. Industrie-Proletariat überhaupt erst erschufen.
    Und wo nicht der Kommunismus/Sozialismus die Menschen unterjochte, war es der angelsächsische „Manchaster-Kapitalismus“ der westlich geprägten Länder inkl. Kolonialismus u. Versklavung noch bis in die 1980er Jahre hinein (Kongo, Angola, Mosambique etc.)!
    Kurz; man kann nicht den Kommunismus kritisieren ohne gleichzeitig auch das kapitalische „Marktwirtschafts“-Utopia anzuprangern, auch wenn der Wirtschaftsliberalismus heutzutage das kleinere Übel sein mag (für unzählige Millionen Menschen auf der Welt ist es aber nach wie vor DAS ihre Existenz bedrohende Übel schlechthin, auch ganz ohne sozialistische Experimente!).
    Es ist doch nur natürlich, daß der Durchschnittsverdiener, Geringverdiener o. Arbeitslose von besseren Verhältnissen träumt, von sozialer Gerechtigkeit, ausgewogener Verteilung des nationalen Wohlstands, von Chancengleichheit, Selbstverwirklichung und einem würdevollen „kleinen Leben“.
    Dazu muß man weder „akademischer“ Marxist noch Sozialist sein, das hat auch nichts mit speziell jüdischen „neomessianischen“ Konzepten zu tun, wiewohl die Bibelreligionen eine gerechte(re) Gesellschaft einfordern.
    Von einem illuminatisch-luziferanischen Vulgär-Kommunismus o. „sozialistischem Welt-Talmudismus“ mit Vorrechten nur für Juden ist im alten u. neuen Testament nichts zu finden, jedenfalls nichts was im heutigen Zeitkontext biblische Gültigkeit hätte.
    Das mögen manche einflussreichen anglikanischen Christen u. Talmud-Juden bzw. Säkular-Zionisten anders sehen o. praktizieren, auf die Bibel können sie sich dabei nicht stützen.
    Womit wir wieder bei „luziferianischen/satanistischen“ Welterlösungs-Ideologien wären, die allesamt irriges „Menschenwerk“ sind, d.h. nur für eine befristete (dunkle) Zeit existieren. Den westlichen Turbo-Kapitalismus in seinem Machbarkeitswahn darf man durchaus dazuzählen, auch wenn er die (Glaubens-) Freiheiten der Individuen nicht so drastisch beschneidet wie man es von sozialistischen Regimes kennt.
    Aber auch das könnte sich ändern, ähnlich wie im „kommunistischen Kapitalismus“ Chinas!..

    • Sorry; …die “Arbeiterfrage” überhaupt erst aufkommen liessen und bis heute aktuell bleiben lassen …

  28. „Juden sind das von Gott auserwählte Volk“weil ihnen dieser von den Juden erfundene Gott , die Erfindung Gottes und der daraus resultierenden Religionen, die übrige Menschheit ermöglicht an den jüdischen Nasenring anzubinden! ein Paradoxon II.kl also, denn
    der im homosapiens vererbte Affeninstinkt des Glaubens ist dazu
    die Achillesferse der Menschheit. Der Mensch ist damit zu Sklaven der Juden gemacht.

    • Ein Gott welchen es nachweislich nicht gibt, nicht geben kann, lässtsich damit auf ganz einsame Art und Weise leicht erfinden
      und hat somit ungeheuerliche Wirkung auf die gesamte damit
      suggerierte Menschheit, soferne ihr Affenistinkt dazu neigt auf Übernatürliches abstrakt anzusprechen. Was somit als Wahnvorstellung und als schizoide zu erachten ist.

    • Es sind die „Zionisten“ und eben nicht die normalen Juden, die das Unheil über die Welt gebracht haben. Pauschalisierungen bringen uns hier nicht weiter und spielen der NWO nur in die Karten.

      Einer der bekanntesten jüdischen Aufklärer ist wohl Gerard Menuhin mit seinem Buch: „Tell the Truth and Shame the Devil“ bzw. in Deutsch (Thom Ram): Wahrheit sagen, Teufel jagen!

      „Der Holocaust ist die größte Lüge der Geschichte. Deutschland hat keine Schuld am Zweiten Weltkrieg und Adolf Hitler war der einzige Staatsmann der Welt, der die Welt vor der plutokratisch-jüdischen Gefahr hätte retten können, um den unterjochten Planeten wieder zu befreien.“

  29. Habe das schon einmal angemerkt: Ich sehe das Hinzuziehen von Henry Makow als Quelle kritisch. In seinen eigenen Texten verwebt er seine Quellen und seine persönliche Interpretation so leichtfertig, daß man beim Lesen Schwierigkeiten hat diese auseinanderzuhalten. Wenn es einen Stereotypen von „Verschwörungstheoretiker“ gibt, dann verkörpert er diesen. Das bedeutet nicht, daß er automatisch die Unwahrheit sagt, aber man merkt etwas zu deutlich, daß dabei eine Art von Lust mitschwingt, die der Sachlichkeit nicht dient. Das Thema ist zu wichtig für solche Polemik, ist meine Meinung.

    PS- Hoffe es geht Ihnen wieder besser, Herr Mannheimer!

  30. Billie the Gates, wird weiter an seinen Viruserfindungen arbeiten, so wie das in dem obigen videroclip deutlich erwähnt ist, denn wer einmal ein solches virus-design auf die Menschheit los lässt, wiederholt dies immer wieder.
    dieses covid 19 ist aus zwei teilen zusammengesetzt,nämlich von urtümlichen zoogängigen corona und vom human-aggressiven SARS-virus.
    in Gates´Viruswerkstatt in Wuhan ist solch menschfeindliche
    Aktion möglich und Billie the Gatees, möchte daran verdienen-
    am Leid von Millionen versteht sich.

  31. Ein Zitat von Aldous Huxley:

    There will be, in the next generation or so, a pharmacological method of making people love their servitude, and producing dictatorship without tears, so to speak, producing a kind of painless concentration camp for entire societies, so that people will in fact have their liberties taken away from them, but will rather enjoy it, because they will be distracted from any desire to rebel by propaganda or brainwashing, or brainwashing enhanced by pharmacological methods. And this seems to be the final revolution.

    In ungefähr der nächsten Generation oder so, wird es eine pharmazeutische Methode geben, mit der die Leute dazu gebracht werden, ihre Sklaverei zu lieben um sozusagen eine Diktatur ohne Tränen zu erzeugen, die eine Art schmerzloses Konzentrationslager für ganze Gesellschaften ist, und zwar so, daß den Leuten tatsächlich ihre Freiheiten genommen sein werden und sie es dennoch lieben werden, weil sie durch Propaganda oder Gehirnwäsche die durch pharmazeutische Methoden verbessert wurden, von jedem Wunsch abgehalten werden zu rebellieren. Und das scheint die letzte Revolution zu sein.

    ###

    Wenn ich mir die Leute hier im Umkreis von 100 km anschaue, dann sind die meisten Leute genau dafür bereit.
    Viele Leute sind bereits keine Menschen mehr, sondern es sind Bio-Roboter und die Menschlichkeit ist bereits stark geschädigt.
    Vom Menschsein haben die meisten Leute bereits keinerlei wirkliche Vorstellung und es interessiert sie auch nicht, sie wehren sich sogar dagegen zu erkennen.

    In der Tyrannen-Presse hatte sich in den letzten Tagen irgend jemand darüber empört, daß es Verschwörungstheroetiker gibt, die vor dem Fluor im Trinkwasser warnen würden. Dabei sei das Fluor im Trinkwasser doch eine sehr gute und nützliche Angelegenheit. Einem Bekannten von mir wollte ich eine kleine Rede vom Friedensfest in Augsburg als Video zeigen. Das einzige was ich zu hören bekam war, was wohl ein Fußballer dort zu sagen hätte, der sei doch kein Experte. Mein Bekannter hat keiner einzigen Silbe zugehört. So ein Verhalten kenne ich bei den Leuten bereits seit Jahrzehnten! Die Gehirnwäsche sitzt bereits seit Jahrzehnten und wurde mehr und mehr im Denken und Empfinden der Leute vernetzt. Die meisten Leute sind bereits voll entwickelte und ausgebildete Sklaven. 

    Jetzt holen sich die Teufel die Macht über die jüngeren Kinder und richten diese ab. Die nächste Generation wird dann eine Masse von voll integrierten Sklaven sein, die es nicht mehr anders kennen und nicht anders haben wollen. Es werden Sklaven sein, wie die Sklaven einer Sekte, die direkt in eine Sekte hineingeboren werden und von Geburt an und schon zuvor ganz speziell auf das vollumfängliche Sektenleben gedrillt sein werden. Und sie werden es lieben. Sie werden glauben, dieses Leben wäre das beste Leben das die Menschheit jemals hatte.

    Obwohl einige Ziele der Versklavung bekannt sind, interessiert das die meisten Leute nicht.
    Die meisten Menschen interessieren sich bereits nicht einmal für das Thema Mensch.

    • OT
      ich hätte mal so ne Frage- ->
      wieso wird in den Mainstreammedien und im Propagandafernsehen
      (wird eigentlich von mir längst abgeschaltet) anlässlich der Wahlen und daraus entstandenen Unruhen und Bürgerprotesten im Osteuropa
      plötzlich von Belarus geschrieben und geredet?
      Bis jetzt ist mir nur vorrangig die offizielle Bezeichnung „Weissrussland“ bekannt! Will man hier plötzlich linksoffiziell politisch correkt unf gegendert und gefraimt in Deutschland das Wort „Weiss“ streichen?
      Diverse Medien siehe NTV hat schon mal die kurriosten Antworten bereit —-> Wow !
      https://www.n-tv.de/politik/Warum-nun-von-Belarus-die-Rede-ist-article21962955.html

      Man merkt… hinten und vorne -überall will man die Menschen in Deutschland umerziehen und für blöd verkaufen.
      In diesem Fall sollte ab sofort auch Deutschland umbenannt werden…
      es ist nämlich längst bekannt als Absurdistan!

  32. Lieber Herr Mannheimer.

    Ich hoffe, daß Sie bald wieder vollständig genesen werden und weiterhin gute Besserung

    Der Rechte Fuß ist der Islam und der Linke Fuß ist der Kommunismus, des Baphomets.

    Das hatten Sie, Herr Mannheimer schon seit vielen Jahren glasklar erkannt und in hunderten Artikeln beschrieben.

    Im Laufe der Jahre erkannten Sie auch, daß es nur die Füße und Beine etwas Größeres im Hintergrund war, was diese beiden Beine Kommunismus und Islam trugen!

    Baphomet, Teufel, Satan, usw. und seine Follower, die Satanisten, der schwarze Adel, City of London, die finsteren Kräfte im Vatikan, die Denkfabriken, usw. das ist quasi der Rumpf des Teufels.

    Der Kopf Satans ist quasi die Kabale( die zionistische Weltherrschafts-Clique), welcher es im Laufe der vielen Jahrhunderten gelungen ist alle Staaten Organisationen zu unterwandern und diese Kabale steuert die oben erwähnten Gruppen.

    ..Um bei der Metapher zu bleiben, sind die beiden Arme linke und rechte Parteien/ Denkweisen.

    Diese Kabale hat es, wie erwähnt, langsam und stetig im Laufe der Jahrhunderte geschafft nahezu jeden Bereich des Lebens und der Gesellschaft auf dem gesamten Planeten zu übernehmen!

    https://www.youtube.com/watch?v=CKVHdysdJFo

    Der Fall der Kabale – komplette Dokumentation (Deutsch)41.270 Aufrufe
    •20.04.2020

    109542TeilenSpeichern

    Besonders deutlich kann man das an der offenbar künstlich geschaffenen Pandemie sehen.

    In jedem Land, bis auf eine Handvoll Ausnahmen ist weltweit das gleiche Strickmuster angewendet worden-

    Mit der Schaffung des Internets hat sich diese Machtelite ein gewaltiges Eigentor geschossen…

    lg.

  33. Wir müssen alle möglichen Tricks, Intrigen, Betrug, List, illegale Mittel und Vertuschungsmethoden verwenden und die Wahrheit verdecken.“

    (Lenin)

    Korrekt!
    Kommunismus/Sozialismus ist eine Ausgeburt des Teufels.

Kommentare sind deaktiviert.