Moria: Ein weiterer False-Flag-Anschlag zur endgültigen Zerstörung Europas per Migrationswaffe


Von Michael Mannheimer, 25. September 2020

Moria: Die pazifistischen Brandstifter und Steinewerfer feiern ihren erneuten Erfolg

Der Österreicher Gerald Grosz läßt sich in seiner bekannt meisterlich-sarkastischen Art über die taktische Meisterleistung in Moria aus: Zuerst sein Heim anzuzünden, um so durch die blauäugige Gnade der deutschen Politik Zugang zu den Sozialtöpfen Europas zu erlangen. Sollte es sich hier um eine bewährte (Weiter-) Reisemöglichkeit handeln, so wird der türkische Sultan Erdoğan wohl auch zukünftig auf diese Methode setzen, um Europa zu fluten. (Näheres dazu hier: Moria: Die pazifistischen Brandstifter und Steinewerfer)

Moria: Was wirklich geschah

Anmerkung:
Die Reuters Group ist die weltweit größte internationale Nachrichtenagentur mit Hauptsitz in London. Gründer war der Jude Paul Julius Reuter. Reuters verschweigt, dass der Brand von Lagerinsassen gelegt wurde.

Das US-Onlinemedium Time.com berichtete in seinem Artikel vom 10.9.2020 über den Brand wie folgt (Auszug):

Der Brand, der das griechische Flüchtlingslager Moria zerstörte, symbolisiert Zusammenbruch in der EU über die Zukunft der Migranten

Time.com, 10.9.2020

“12.000 Migranten und Flüchtlinge blieben ohne Unterkunft und Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen zurück, nachdem in den vergangenen zwei Tagen Brände im größten Flüchtlingslager Griechenlands, Moria auf der Insel Lesbos, ausgebrochen waren…

Die Bewohner, von denen die meisten aus Afghanistan und Syrien fliehen, sind seit der Gründung des Lagers im Jahr 2015 mit überfüllten und gefährlichen Lebensumständen konfrontiert. In der vergangenen Woche kam es dann zum ersten Ausbruch von COVID-19, was zu einer zweiwöchigen Quarantäne führte, die die Bewegungsfreiheit der Bewohner stark einschränkte.

Das erste Feuer brach am Dienstagabend aus und zerstörte den Großteil des Lagers. In der folgenden Nacht brach in einer informellen Siedlung in einem nahe gelegenen Olivenhain ein zweites Feuer aus, das den letzten intakten Teil des Lagers in Asche verwandelte.

Obwohl unklar bleibt, wie genau die Brände ausbrachen, sagen die Behörden, dass die Brände von Flüchtlingen gelegt wurden, die gegen die neue COVID-19-Politik protestierten. Andere wiederum beschuldigten rechtsextreme griechische Einheimische*, das Feuer gelegt zu haben, da die Stimmung auf der Insel gegen Migranten zunahm….

Der Brand kommt auch zu einer Zeit, in der viele Migranten das Gefühl haben, dass Europa ihnen den Rücken kehrt, weniger tolerant und weniger hilfsbereit wird, da Länder wie Frankreich härtere Maßnahmen gegen die Einwanderung ergreifen….


Seit Jahren haben sich Menschenrechtsverfechter gegen die Bedingungen des Lagers ausgesprochen, die nach wie vor gefährlich und unzulänglich sind. Die Überbevölkerung hat die Menschen gezwungen, in den nahe gelegenen Olivenhainen Schutz zu suchen. Das Lager ist besonders gefährlich für Mädchen und Frauen, die anfällig für sexuelle Gewalt sind. Folglich fürchten sich viele davor, Toiletten oder Duschen zu benutzen oder sich in den Verteilungslinien für Lebensmittel anzustellen, berichtet Human Rights Watch.”…

Quelle: https://time.com/5887085/greece-moria-refugee-camp-blaze/

* Der Artikel verschweigt, dass die meisten Brandanschläge in Flüchtlingsheimen von Flüchtlingen ausgeführt werden. Das ist statistisch bewiesen. Genau das geschah auch auf Moria (s. Nachtrag).

In diesem Stil geht es weiter: Schuldig werden im obigen die Griechen und auch die Europäer wegen angeblich zu geringer Hilfsbereitschaft bei der Aufnahme von Flüchtlingen gemacht. Der Artikel erwähnt die NGO “Human Right Watch” – ohne zu erwähnen, dass sie nur eine angebliche NGO ist. Denn diese “NGO” wird nicht nur mit staatlichen Geldern aus Europa gesponsert, sondern vor allem mit Geldern ihres Gründers George Soros. Dieser spendete allein im September 2010 unfassliche 100 Millionen Dollar an die Organisation.

“Human Right Watch” ist also eine primär jüdische Organisation, die allein den Zweck der Schwächung der westlichen Demokratien durch dauernde Anklagen gegen dortige Menschenrechtsverletzungen hat. Menschenrechtsverletzungen in den despotischen Ländern Afrikas und des Islam werden von dieser NGO weitestgehend ausgeklammert. Was sie natürlich weder in den westlichen NWO-Medien noch in der publizistischen Hauptwaffe der NWO, dem von Linken gekaperten Wikipedia lesen. Dort steht diese NGO wie folgt beschrieben:


Human Rights Watch (HRW) ist eine US-amerikanische, international tätige nichtstaatliche Organisation, die durch Untersuchungen und Öffentlichkeitsarbeit für die Wahrung der Menschenrechte eintritt. Sie hat ihren Sitz in New York City.

https://de.wikipedia.org/wiki/Human_Rights_Watch

Kein Wort darüber, dass diese NGO eine jüdische Organisation ist, kein Wort darüber, dass sie vom Juden Soros gegründet wurde, und kein Wort, dass ihre beiden Chefs ebenfalls Juden sind: Der Oberchef ist der Jude Kenneth Roth, der Deutschlandchef ist der Jude Wenzel Michalski. Michalski arbeitete über zwanzig Jahre als Journalist für ProSieben und SAT.1 in London, später beim NDR und bei N24. Seit 2010 ist er Direktor der “Human Right Watch”. Welche gewaltigen medialen Verbindungen also hinter dieser NGO stehen, darüber wissen die wenigsten Menschen Bescheid.

Juden steuern alle Flüchtlingslager in Griechenland

Doch es kommt noch härter: Das oben zitierte US-Magazin Time.com, welches die Zustände in Moria beklagt und die angeblich zu geringe Bereitschaft der Europäer zur Hilfe gegenüber “Kriegsflüchtlinge” kritisiert, wurde von dem US-Milliardär Marc Russell Benioff gegründet. Auch Benioff ist Jude. Und er verschweigt, wie alle Medien (auch nichtjüdische), in seinem obigen Artikel, von wem alle griechischen “Flüchtlingslager” geleitet werden: Von Juden. Das sage ich nicht. Das schreibt eine israelische Zeitung.

Israel bezahlt Juden, um alle “Flüchtlingshilfszentren” in Griechenland zu betreiben.
6. März 2019

“Juden – aus Israel und Amerika – werden von der israelischen Regierung dafür bezahlt, fast alle “Flüchtlingshilfszentren” in Griechenland zu betreiben, wodurch die nichtweiße Invasion in Europa direkt gefördert wird, haben die israelischen Medien zugegeben, während Israel sich weigert, irgendwelche “Flüchtlinge” aufzunehmen, Mauern baut, um sie fernzuhalten, und nur rassisch reine, von DNA-Juden getestete Juden nach Israel einwandern lässt.
Ein Artikel in den israelischen Ynet News, der englischsprachigen israelischen Online-Nachrichtenwebsite der meistgelesenen israelischen Zeitung Yedioth Ahronoth, bestätigte, dass “griechische Flüchtlingshilfszentren hauptsächlich von Israelis betrieben werden” und dass es auf der Insel Lesbos – einem Brennpunkt für die nichtweiße Invasion aus der Türkei – “eine israelische Schule für syrische, iranische, irakische und afghanische Flüchtlinge gibt”.”
http://newobserveronline.com/israel-pays-jews-to-run-all-refugee-aid-centers-in-greece-says-israeli-media/

Weitestgehend unbemerkt und nicht beachtet also ist der Fakt, dass die Flüchtlingslager in Griechenland von Juden geleitet werden. Und zwar ausnahmslos alle. Das geht so weit, daß Flüchtlinge ganz genau instruiert werden, wie und wo es das meiste Geld gibt. Und das sind die Länder der Weißen, der “Amaleks”, der Feinde des orthodoxen Judentums.

Weiter heißt es auf der obigen Quelle:

“Am Strand warteten Mitglieder von IsraAID, das seit 2011 humanitäre Hilfe an Krisenherden auf der ganzen Welt, einschließlich Lesbos, leistet”,

http://newobserveronline.com/israel-pays-jews-to-run-all-refugee-aid-centers-in-greece-says-israeli-media/

IsraAID ist die offizielle Auslandshilfeagentur der israelischen Regierung.Nun, so der Ynet-Bericht weiter, wurde diese jüdische Idee von “working to build a better world” von “einer großen jüdischen Organisation in Zusammenarbeit mit dem Staat Israel” übernommen. Diese “große jüdische Organisation” ist die “Jewish Agency”, die jetzt mit der “Mosaic United Organisation” zusammenarbeitet.

Die Jewish Agency for Israel ist in der Tat die größte jüdische gemeinnützige Organisation der Welt, deren selbsternannte Mission es ist, “sicherzustellen, dass jeder Jude ein unzerbrechliches Band zueinander und zu Israel fühlt, egal wo er sich auf der Welt befindet”.

Die Jewish Agency wird direkt von der israelischen Regierung, den jüdischen Föderationen Nordamerikas, Keren Hayesod-UIA (dem Spendensammelarm der zionistischen Bewegung mit Sitz in Jerusalem) und der World Zionist Movement finanziert. Seit 1948 hat die Jewish Agency for Israel 3 Millionen Juden nach Israel gebracht und bietet ihnen Übergangswohnungen in “Absorptionszentren” im gesamten jüdischen Staat.

Die Mosaic United Organisation ist eine Organisation, die ihre Mission erklärt, “junge jüdische Männer und Frauen zu befähigen, tiefere Verbindungen zu ihrem jüdischen Erbe und ihren jüdischen Identitäten zu entwickeln und eine Verbindung mit Israel zu ihren eigenen Bedingungen und in ihrer Freizeit aufzubauen”.

Der Lenkungsausschuss von Mosaic United setzt sich “aus Vertretern der israelischen Regierung und der Weltjuden zusammen” und wird “in Partnerschaft mit dem israelischen Ministerium für Diaspora-Angelegenheiten” betrieben, wie die Website der Organisation zeigt.

Mit anderen Worten: Dieses Programm zur Unterstützung der Invasion Europas wird direkt von Israel und Juden in Amerika und anderswo finanziert.

Laut dem Ynet-Artikel wird die neue gemeinsame Anstrengung zwischen der Jewish Agency und Mosaic United “die Zahl der jungen Juden, die sich in sozialen Aktivitäten engagieren, drastisch erhöhen und den Begriff “Tikkun Olam” durch die Zusammenarbeit mit benachteiligten Bevölkerungsgruppen neu definieren. Die Projekte werden weltweit durchgeführt – von Puerto Rico und Griechenland über Nepal, Mexiko, Indien und Äthiopien bis hin zu Organisationen wie IsraAID, Project TEN, Tevel B’Tzedek und anderen.”

Rabbi Benji Levy, CEO von Mosaic United, sagte gegenüber Ynet News, dass das Projekt von der israelischen Regierung vor einigen Jahren unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Diaspora-Angelegenheiten angenommen wurde. Zitat:

“Die Regierung wird 66 Millionen Dollar investieren, was ein Drittel des Budgets ausmacht”,

https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5473381,00.html

In dem Artikel heißt es weiter, dass das Ziel der “syrischen Flüchtlinge” darin besteht, “Nord- und Westeuropa zu erreichen”. Dann heißt es weiter:

“Ihr Haupttor ist Griechenland, das sie von der Küste der Türkei aus mit klapprigen Booten zu erreichen versuchen. Mehr als eine Million Flüchtlinge überquerten 2015 und Anfang 2016 auf diese Weise das Meer – von Griechenland über den Balkan und Ungarn auf dem Weg in die reichen Länder der Europäischen Union”.

https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5473381,00.html

Der Ynet-Reporter, ein Liad Osmo, besuchte die von Juden geführte Schule, die auf Lesbos für die nicht-weißen Invasoren eingerichtet wurde.

“Wir treffen uns in der Schule von IsraAid und Freiwilligen von Hashomer Hatzair, einer internationalen sozialistischen und zionistischen jüdischen Jugendbewegung.”

https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5473381,00.html

Einer der nicht-weißen Invasoren, der nur als “H” bezeichnet wird, wird von den Juden als Lehrer an der Schule beschäftigt, wo er seine Klasse von 25 Schülern im Alter von 6-9 Jahren auf Arabisch unterrichtet.

“Ich war der älteste Schüler der Schule, und sie brauchten pädagogische Unterstützung auf Arabisch, also wurde ich Lehrer”, sagt er. “Bald werde ich nach Athen aufbrechen, jetzt habe ich die offizielle Genehmigung. Ich werde die Schule und die Kinder sehr vermissen.”

https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5473381,00.html

Heute sind die Israelis die letzte organisierte Einrichtung, die humanitäre Hilfe auf der Insel leistet, neben einem von der Europäischen Union und den griechischen Behörden finanzierten Einzelgemeinschaftszentrum. In Lesbos gründeten die israelischen Helfer die Schule des Friedens, die vier Klassen in verschiedenen Sprachen hatte: Arabisch, Dari (ein Dialekt der in Afghanistan gebräuchlichen persischen Sprache), Kurdisch und Französisch, zugunsten der Flüchtlinge aus Ghana.

“Die meisten Kinder sollen Griechenland in andere europäische Länder wie Deutschland, Österreich und Schweden verlassen, die über effizientere Flüchtlingsaufnahmesysteme verfügen, und so lernen sie Englisch.”

http://newobserveronline.com/israel-pays-jews-to-run-all-refugee-aid-centers-in-greece-says-israeli-media/

Warum orthodoxe Juden die Länder der Weißen mit Moslems überfluten wollen

Der Londoner Rabbi Emanuel Rabbinovich:

“Ich kann mit Sicherheit verkünden, daß die letzte Generation weißer Kinder jetzt geboren wird. Unsere Kontrollkommissionen werden, …, den Weißen verbieten, sich mit Weißen zu paaren.
So wird die weiße Rasse verschwinden, da Vermischung der Dunklen mit den Weißen das Ende des weißen Menschen bedeutet, und unser gefährlichster Feind nur Erinnerung sein wird.Unsere überlegene Intelligenz wird uns befähigen, mit Leichtigkeit die Macht über eine Welt von dunklen Völkern zu halten.“

Rabbi Emanuel Rabbinovich, 1952, zitiert aus Dr. Thomas L. Fielder’s Buch, „Candle Of Light”, S. 39

Wie sehr das orthodoxe Judentum an der Vernichtung der weißen Rasse beteiligt ist, darüber habe ich schon dutzende Male geschrieben. Und mehrfach den jüdischen Harvard-Professoer Ignatiev Noel zitiert, der u.a. in einem TV-Interview u.a. sagte: „Mein Anliegen ist es, das Weiß-Sein abzuschaffen.“ (Quelle: https://youtu.be/tGgSvga42TA).

Wer dies als “Antisemitismus” abhandelt, hat nicht verstanden, dass Juden diesen Begriff in der Absicht entwickelt haben, jede Kritik an ihnen unterbinden – wie berechtigt sie auch sein mag.

Fazit

Angesichts der bislang sorgsam unter Verschluss gehaltenen Tatsache, dass die Organisation der “Flüchtlingsströme” nach Europa durch Israel betreiben wird, erlangen die Lügen Merkels, dass es sich bei den Immigranten um “Kriegsflüchtlinge” handelt, eine geradezu historische Dimension: Merkel, die mehrfache Preisträgerin jüdischer Organisationen wie etwa dem mächtigen B’nai B’rith-Orden ist, weiß ganz genau, dass es sich eben nicht, wie sie ihr Volk dreist und mehrfach belog, um Kriegsflüchtlinge, sondern um moslemische Invasoren handelt, die den Auftrag der NWO (ebenfalls ein jüdisches Projekt) der Abschaffung und damit des Genozids am deutschen und den übrigen europäischen Völkern erfüllen. Damit ist Merkel eine Völkermörderin und Kriegsverbrecherin auf derselben Stufe wie Pol Pot, Mao und Stalin.

Es geht der Polit- Brut nur noch darum, die Demokratie und das Weißsein abzuschaffen

Den Rechtsstaat, hat die Volkskammer bereits über die “Corona- Gesetze” abgeschafft. Mit der Verbilligung und der Vermassung der Menschen, wird versucht dieses Deutschland, die DDR2.0, zu einem x-beliebigen afrikanischen oder nordafrikanischen Land zu machen, mit den entsprechenden Verteilungskämpfen. Mit der Überlagerung des sogenannten Glaubens, dem Islam, gegenüber dem Christentum, dass ausgerechnet von den hier ansässigen Kirchen, ad absurdum geführt wird. Es ist die von Verrätern hereingewunkene Masse, die uns in wenigen Jahren, den Ausgang von Wahlen bestimmen wird, die sämtliche finanziellen Mittel zu sich ziehen wird, da man sonst, mit allen Formen der Gewalt, durch diese rechnen muss.

Gesteuert wird die Invasion Europas durch die NATO*, die USA, von Israel und Juden in Amerika, von den Medien, dem Vatikan und dem internationalen Kommunismus. Alle sind sie die tragende Säulen der “Neuen Weltordnung”.

Nachtrag

Ein griechischer Fernsehsender hat ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie Insassen des Lagers “Moria” auf Lesbos ihre Unterkunft absichtlich in Brand stecken. Womit meine obige These ihre Bestätigung findet. Quelle: https://sciencefiles.org/2020/09/13/inflagranti-morias-brandstifter-im-duett-mit-linken-brandstiftern/

* Hierzu sind Artikel mit eindeutigen Beweisen in Vorbereitung

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
145 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments