Vera Lengsfeld: „Wie die SED zum Sieger der Einheit wurde“


Von Michael Mannheimer, 10. März 2022

Analyse einer DDR-Bürgerrechtlerin, die weiß, wovon sie redet.

Zum Jahrestag der Einheit bat Boris Reitschuster die bekannte DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, für seine Seite eine Bilanz zu ziehen. Herausgekommen ist, so Reitschuster, „eine bestechende, brillante, aber leider erschütternde Analyse, ein brisantes Stück, das ich Ihnen nur wärmstens empfehlen kann – verbunden mit der Bitte, es auch breit zu streuen.“

Ich kann mich Breitschusters Einschätzung zum vorliegenden Essay Lengsfelds, die in der DDR den wahren Sieger der Einheit sieht, nur im vollsten Umfang anschließen. Meine Stammleser wissen, dass ich diese Sichtweise schon seit Jahren vertrete. Hier einige wenige von hunderten weiteren Beispielen, die zeigen, dass ich schon lange erkannt habe, dass nicht der große Fisch BRD den kleinen Fisch DDR verschlungen hat – sondern dass es genau umgekehrt war: :

Die DDR-Täter von einst sitzen heute an den Schaltstellen der Politik, der Ministerien und der Verwaltung, in denen über ihre ehemaligen Landsleute entschieden wurde. Diese ehemaligen Kader sind gut vernetzt, während die ehemals Verfolgten keine Lobby haben.“

Michael Mannheimer: Zum Tag der Deutschen Einheit: Wessen Einheit ist gemeint?, 2018

Wurde der Mauerfall von den Sowjets und der DDR inszeniert, um den Westen zu übernehmen? Wurde Deutschland von der Stasi besiegt?“

Michael Mannheimer, in: „Der Mauerfall vor 30 Jahren: Glücksfall – oder die größte Katastrophe der deutschen Gesamtgeschichte?„, 2019

Mit der “Wende” und dem sich anschließenden Einzug der SED (in Gestalt der PDS) in den Bundestag, begann die vermutlich verhängnisvollste Abschnitt der gesamtdeutschen Geschichte. Dank PDS und den hunderttausenden, in Sachen “innere Zersetzung” bestens trainieren SED- und Stasi-Kadern gelang es der nur scheinbar untergegangenen DDR, ihr trojanischen Pferd Angela Merkel an die Spitze Gesamtdeutschlands zu hieven – um in den zurückliegenden 15 Jahren, mit Hilfe der fast komplett linken Medien, ihr kommunistisch motiviertes Vernichtungswerk an Deutschland durchzusetzen.“

Michael Mannheimer, in: Historiker: DIE LINKE ist “rechtsidentisch” mit SED und KPD“ (2020)

Lesen Sie nun Vera Lengsfeld präzise Analyse, wie die SED am Ende als der Sieger der „Einheit“ hervorging.

______________________________

Wie die SED
zum Sieger der Einheit wurde

Vera Lengsfelds bittere Bilanz zu 30 Jahren Wiedervereinigung

Veröffentlicht am


Gastbeitrag von Vera Lengsfeld

Nichts illustriert das deutsche Dilemma am 30. Jahrestag der Vereinigung besser, als die Politposse, die von SPD, Grünen und SED-Linken in Dresden inszeniert wurde. Anlass war die Einladung des sächsischen Landtagspräsidenten Matthias Rößler (CDU) an Arnold Vaatz, Bürgerrechtler, CDU-Politiker und Merkel-Kritiker, am 3. Oktober im Sächsischen Landtag die Festrede zu halten. Nun sollte man meinen, ein Mann, der stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion ist und auch noch im Vorstand der Bundes-CDU, sollte ein Redner sein, gegen den besonders die Koalitionspartner der CDU in Sachsen nichts einzuwenden hätten. Oder wenn doch, dann aus Koalitionsdisziplin keine öffentlichen Proteste anmelden. 

Das Gegenteil ist der Fall. Indem sich SPD und Grüne dem Linke-Protest gegen Arnold Vaatz nicht nur anschlossen, sondern auch noch den Boykott der Veranstaltung verkündeten, haben sie eine Staatskrise heraufbeschworen, die nur mühsam unter dem Deckel gehalten werden kann. Arnold Vaatz gehörte in der Friedlichen Revolution zu den Führungsfiguren des Dresdener Widerstands gegen das SED-Regime. Er war ein Mitglied der Gruppe der 20, die auf dem Höhepunkt der Proteste, als zehntausende Menschen auf den Straßen waren, bestimmt wurde, um mit dem damaligen Dresdener Oberbürgermeister Wolfgang Berghofer über ein Ende der Gewalt gegen die Demonstranten zu verhandeln. Ausgerechnet ein ausgewiesener Bürgerrechtler soll nicht über 30 Jahre deutsche Vereinigung reden dürfen? Was ist da schief gelaufen?

Wenn man die Zustände im heutigen Deutschland verstehen will, muss man analysieren, welche Fehler die Bürgerrechtler auf dem Weg in die deutsche Einheit gemacht haben.

Der größte Fehler war, die SED, herrschende Partei in der DDR und verantwortlich für das wirtschaftliche Debakel, die horrende Umweltverschmutzung, die alltägliche Diktatur und die Verfolgung politisch Andersdenkender nicht zu verbieten. Oder wenigstens zu enteignen. Spätestens nachdem es dem damals noch ziemlich unbekannten Genossen Gregor Gysi auf dem letzten Parteitag der SED im Dezember 1989 in Berlin gelungen war, die von der Mehrzahl der Delegierten geplante Auflösung der Partei zu verhindern, mit dem Hauptargument, bei einer Auflösung würden das Vermögen und die Parteistrukturen verlustig gehen, hätten die Bürgerrechtler, die mit der SED, vertreten durch Gysi, am Runden Tisch saßen und die letzten Tage der SED-Herrschaft absicherten, aktiv werden müssen. Warum wir das damals nicht taten, ist im Nachhinein kaum verständlich. Aber einerseits hatte die SED vor aller Augen so rapide an Ansehen verloren, dass wir glaubten, von dieser Partei würde kein Hund mehr einen Knochen nehmen, uns fehlten auch die Finanzexperten, die uns darüber aufgeklärt hätten, wie wichtig die Frage des Parteivermögens ist, auch wenn sich erst nach der Vereinigung herausstellte, dass der SED praktisch die ganze DDR gehörte. 

Die großen Erfolge der SED/Linken

Der Bundestagsuntersuchungsausschuss „Verschwundenes DDR-Vermögen“ recherchierte in der zweiten Legislaturperiode nach der Vereinigung (1994-1998) 24 Milliarden DM hinterher, ohne größere Erfolge. Auch als Gysi, der neue Vorsitzende der SED, die kurze Zeit einen Doppelnamen, SED-PDS trug, als erste Amtshandlung eine Arbeitsgruppe zur Sicherung des Parteivermögens gründete, wurden wir nicht aktiv. Der SED-PDS blieben ihr Riesenvermögen und ihr Propagandaapparat voll erhalten. Beides setzte sie sehr effizient ein, um Sand ins Getriebe der Vereinigung und des Wiederaufbaus der Neuen Länder zu werfen. 

Vor allem gelang es ihr, den verlogenen Antifaschismus der DDR, der sehr erfolgreich den Blick auf die SED-Diktatur verstellt hatte, ins vereinte Deutschland zu retten. Verlief der erste Versuch, eine Großdemonstration gegen die „rechte Gefahr“ im Dezember 1989, nachdem antisowjetische Schmierereien am Treptower Ehrenmal für die gefallenen Sowjetsoldaten aufgetaucht waren, noch ziemlich erfolglos, wirkte die permanente Propaganda, Deutschland drifte nach rechts und würde wieder zur Gefahr für den Frieden erfolgreich. Richtig wirksam wurde sie, als die Behauptung von CDU-Politikern aufgegriffen wurde. So publizierte der heute vergessene CDU-Bundestagsabgeordnete Friedbert Pflüger 1994 ein Buch mit dem Titel „Deutschland driftet“, in der er die These vom angeblichen Abgleiten des Landes nach rechts aufgriff. Damit hatte der Antifaschismus einen Fuß in die Union gesetzt.

Es dauerte zwar noch mehr als zwei Jahrzehnte, ehe er die Partei okkupiert hatte, aber die Kontaminierung der bürgerlichen Mitte mit linksradikalem Gedankengut hatte damit begonnen. Heute traut sich kaum noch ein Unions-Mitglied, der antifaschistischen Doktrin zu widersprechen. Als Kanzlerin Merkel verfügte, die Wahl eines FDP-Politikers zum Thüringer Ministerpräsidenten müsse rückgängig gemacht werden, stieß das auf keinen nennenswerten Widerstand.

Heute sichert die CDU im Thüringer Landtag die Mehrheit für die rot-rot-grüne Minderheitsregierung ab und nennt das „konstruktive Opposition“. Es gab keinen Aufschrei, weder innerparteilich, noch außerhalb, dass das ehemalige Erfolgsmodell Union, das die Demokratie und den Rechtsstaat der alten Bundesrepublik und nach der Vereinigung bis 1998 abgesichert hat, nun zur Wasserträgerin der umbenannten SED umfunktioniert wurde.

Der “antifaschistische Schutzwall”

In den 90er Jahren lief die SED-PDS-Propaganda auf Hochtouren. Die Begriffe „Abbau Ost“, „Kolonialisierung“, „Bürger zweiter Klasse“ wurden von den Politikern der demokratischen Parteien übernommen und damit das Zerrbild, das die SED-PDS vom Vereinigungsprozess zeichnete. Es gelang ihr, vom wirtschaftlichen Bankrott des SED-Staates abzulenken, indem sie den flächendeckenden Zusammenbruch der ostdeutschen Wirtschaft den Fehlern des Vereinigungsprozesses zuschob. Damit war sie so erfolgreich, weil der Entschluss, die maroden Betriebe durch Subventionen am Leben zu halten, statt sie sofort zusammenbrechen zu lassen, Wasser auf die Propagandamühlen der SED-PDS war. Es wurde auch kaum klar gestellt, dass die Ostdeutschen nicht nach der Vereinigung, sondern im SED-Staat Bürger zweiter Klasse gewesen waren, ohne Pass, ohne das Recht, reisen zu können, wohin sie wollten, gegängelt von der Wiege bis zur Bahre.

mvg

Das Ergebnis der Negativ-Propaganda war, dass sich spätestens in der zweiten Hälfte der 90er Jahre, etwas herausgebildet hat, was es zu DDR-Zeiten nie gab: Eine Ostidentität. Diese skurile Erscheinung wurde dann von den Medien, besonders den öffentlich-rechtlichen eifrig gefördert, mit Ostalgie-Shows und Sendungen, die emsig nach Belegen für diese Ostidentität suchten. Natürlich fanden sich jede Menge Angehörige der ehemals herrschenden Klasse, die nur allzu gern die gewünschten Sätze in die Kameras sagten. Heute fühlen sich selbst nach 1990 geborene als „Ossis“, nicht als Deutsche. 

Die Rolle der Medien bei der Etablierung der SED-PDS als gewichtige politische Kraft im vereinigten Deutschland ist kaum untersucht worden. Mir ist nur eine Studie aus den 90er Jahren bekannt, die von der Universität Freiburg erstellt wurde. Das Resümee dieser Studie war, dass, obwohl es die SED-PDS in den neuen Ländern auf höchstens 20% der Wählerstimmen brachte, die Berichterstattung über diese Partei 80% ausmachte.

Dagegen wurden Bürgerrechtlerstimmen kaum noch gehört. Warum? 

Das hat mit der Rolle der westdeutschen Linken zu tun, die immer meinte, dass die DDR der bessere deutsche Staat sei, weil sie ihn selbst nicht aushalten musste. Den Zusammenbruch des SED-Staates hat dieser Teil der Linken den Bürgerrechtlern sehr übel genommen. Entsprechend groß war der Hass. 

Schon in den 90er Jahren waren die Medien überwiegend links. Das hatte Auswirkungen. Die SED-PDS wurde als die wahre linke Partei angesehen, die es zu fördern galt. Jahrzehntelang war Gregor Gysi fester Bestandteil der Talkshows. Kein Politiker war so oft vertreten, wie der clevere Vorsitzende der umbenannten SED. Mehr noch, Gysi konnte sich seine Kontrahenten, mit denen er diskutieren würde, aussuchen. Er hatte eine Art schwarze Liste, auf der Bärbel Bohley, Arnold Vaatz, Angelika Barbe, Hubertus Knabe und auch ich standen. Wenn einer von uns eingeladen worden war, wurde er nach der Intervention von Gysi wieder ausgeladen. Ich habe nie erlebt, dass ein Sender Gysis Forderungen nicht erfüllt hätte.

‘Antifaschistische Trickkiste‘

Lange Zeit war die Union die einzige verlässliche Kämpferin gegen die SED-PDS. Die Sozialdemokraten waren schon 1994 bereit, die Partei an der Macht in Sachsen-Anhalt zu beteiligen, wenn auch vorerst nur in Form einer „Tolerierung“. Heute toleriert die CDU im Thüringer Landtag die Minderheitsregierung unter Führung der SED-Linken. Die Wahl von Ministerpräsident Bodo Ramelow wurde durch die direkte Intervention von Kanzlerin Merkel ermöglicht, die aus dem fernen Südafrika verfügte, die Wahl des FDP-Ministerpräsidenten Kemmerich müsse rückgängig gemacht werden.

Bodo Ramelow selbst und sein Kanzleichef Benjamin Hoff griffen tief in die antifaschistische Trickkiste, um die Wahl von Kemmerich zu diskreditieren. Ramelow veröffentlichte auf Twitter zwei Fotos, das eine zeigte Hitler und Hindenburg beim Handschlag, das zweite die Gratulation von Björn Höcke für den frisch gewählten Ministerpräsidenten. Er zog damit eine direkte Parallele. Sein Kanzleichef Hoff war sich nicht zu schade, „Millionen“(!) Tote von Buchenwald zu instrumentalisiernn, um die Wahl Kemmerichs zu diskreditieren. Die Botschaft wurde gehört.

Ein antifaschistischer Mob begann umgehend, die Familie von Kemmerich unter Druck zu setzen. Frau Kemmerich wurde, als sie ihre Tochter zur Schule brachte, auf offener Straße bespuckt. Die historischen Parallelen zu den finstersten Zeiten Deutschlands muss man nicht ziehen, sie springen ins Auge. 

Das heißt, die entscheidenden Lehren aus zwei deutschen Diktaturen sind offensichtlich nicht gezogen worden: Entscheidend für die Errichtung und Aufrechterhaltung totalitärer Systeme sind die Methoden, die sich gleichen, egal unter welchen Vorzeichen sich ein System entwickelt hat: Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Ausgrenzung und Stigmatisierung von Menschen, Entwicklung einer Herrschaftssprache. 

Wer heute etwa auf Twitter feiert, dass für unliebsam erklärte Mitglieder der Gesellschaft im Restaurant nicht bedient werden, keine Hotelübernachtung bekommen, Versammlungen nicht abhalten können, weil ihnen keine Räume vermietet werden, wer denkt, dass sie es verdient haben, auf der Straße bepöbelt, bespuckt oder sogar geschlagen zu werden, dass ihre Büros demoliert, ihre Autos angezündet werden, bewegt sich in den gefährlichen totalitären Denkmustern, die Deutschland im letzten Jahrhundert an den Abgrund gebracht haben.

‘Reiche erschießen‘

Die SED-Linke zählt heute zu den demokratischen Parteien, obwohl sie nach wie vor in ihrem Parteiprogramm den Systemwechsel, also die Überwindung der Demokratie, als Ziel verankert hat. Auf der jüngsten Strategiekonferenz der Partei wurde von einer Teilnehmerin gefordert, „Reiche“ zu erschießen. Der anwesende Parteivorsitzende korrigierte die Genossin lediglich, dass man Reiche im  Arbeitslager mit nützlicher Arbeit beschäftigen solle. Der Proteststurm blieb aus. Es gab keine Rücktrittsforderungen an Riexinger, keinen Parteiausschluss. Selbst der Mitarbeiter eines Bundestagsabgeordneten, der in aller Offenheit gefordert hat, dass man Parlamente, solange man sie nicht abschaffen kann, als Bühne zur Propagierung der eigenen Ideologie und zum Abfassen von Staatsknete benutzen solle, bleibt selbstverständlich weiter beschäftigt und nicht mal mehr die Union findet solche Statements verstörend. Die werden nur noch in den Sozialen Medien problematisiert.

Dagegen hat die AfD wegen ihres Pressesprechers, der in einem privaten Gespräch, das illegal abgehört wurde, etwas von Erschießungen gesagt hat, allerdings nicht der Reichen, sondern der falschen Personengruppe, sofort die Konsequenzen gezogen und den Mann ohne Wenn und Aber gefeuert. Trotzdem gilt die Linke, die Erschießungswünsche in ihren Reihen duldet, als demokratischer Partner und die AfD, die das nicht tut, als Gefahr für die Demokratie.

Wie hat die SED es überhaupt in den Bundestag geschafft? Der Coup ist heute fast vergessen, deshalb erinnere ich noch einmal daran. Die 16%, die von der SED-PDS bei den Volkskammerwahlen 1990 erzielt wurden, hätten lange nicht gereicht, um die 5%-Hürde bei den Bundestagswahlen 1990 zu überspringen. Deshalb wandte sich Gregor Gysi an Bärbel Bohley und andere Mitglieder des Neuen Forums und legte ihnen dar, dass die 5%-Hürde eine Benachteiligung der neu gegründeten Parteien darstellen würde. Das Neue Forum zog mit Gysi als Anwalt vor das Verfassungsgericht und setzte durch, dass die erste gemeinsame Bundestagswahl in zwei getrennten Wahlgebieten stattfinden würde. Die Folgen waren gravierend. Im Osten übersprang Bündnis 90/Grüne die 5%, im Westen scheiterten die Grünen daran. Als Kollateralnutznießerin zog auch die SED-PDS mit einer Gruppe in den Bundestag ein.

Der neue „antifaschistische Schutzwall“ Es sind schwarze Tage für unsere Demokratie: Die SED-Erben reißen erfolgreich einen entscheiden Pfeiler des Grundgesetzes ein – mit CDU-Hilfe. Eine schöne Folge war, dass Berlin nicht nur die Hauptstadt, sondern auch der Regierungssitz des vereinten Deutschlands wurde. Wenn die Westgrünen dabei gewesen wären, säßen Parlament und Regierung heute noch in Bonn.

Den ersten Bundestagswahlkampf hatte die SED-PDS übrigens „gegen rechts“ geführt. Auf einem Wahlplakat „Drei gegen rechts“ waren Gysi, Lothar Bisky und der später abtrünnige Wolfgang Berghofer zu sehen. Viel Zustimmung hat das der Partei nicht gebracht, sie bekam weniger Stimmen als bei der Volkskammerwahl, aber es war der Beginn einer erfolgreichen Etablierung des Antifaschismus als heutige Staatsräson.

In den folgenden Jahren konnte die SED-PDS immer auf ihre willigen Helfer in den Medien zählen. So wie heute die täglichen Corona-Infektionszahlen in die Köpfe der Menschen gehämmert werden, ohne sie einzuordnen, d.h. dazu zu sagen, dass diese Zahlen nichts über die Erkrankungen aussagen, sondern vor allem ein Ergebnis ausgiebiger Tests sind, wurden die Wahlerfolge der SED-PDS in den neuen Ländern hochgeschrieben. Verschwiegen wurde, dass die Partei niemals wieder so viele Stimmen bekam, wie bei der Volkskammerwahl 1990, sondern davon profitierte, dass die Wahlbeteiligung stetig abnahm, was die erzielten Prozente automatisch erhöhte. 

Ausdehnung in den Westen

Es gab drei Ausnahmen von dieser Regel.

Die erste war die Berliner Abgeordnetenhauswahl von 2001, bei der Gregor Gysi als Spitzenkandidat antrat mit dem Ziel, Wirtschaftssenator zu werden. Da stiegen die Zahlen zwar nicht in den Ost- dafür aber in den Westbezirken. 

Die zweite Ausnahme war die Vereinigung mit der Wahlalternative für Arbeit und Soziale Gerechtigkeit. Da schenkte der damalige Vorsitzende Oskar Lafontaine der SED-PDS als Morgengabe etwas, dass sie aus eigener Kraft nicht geschafft hatte: Die Ausdehnung in den Westen. Vergessen ist ja auch, dass die SED-PDS es 2002 nicht mehr in den Bundestag geschafft hatte und nur noch mit zwei direkt gewählten Abgeordneten, Petra Pau und Gesine Lötzsch vertreten war. Dank der WASG und den Weststimmen klappte es 2005 wieder. 

Die dritte Ausnahme ist Thüringen, wo es Bodo Ramelow geschafft hat, als fast bürgerlicher Konsens-Kandidat zu erscheinen

Wie sehr das ein Trugbild ist, zeigt, dass seine Fraktionsvorsitzende Hennig-Wellsow der linksextremistischen Antikapitalistischen Linken nahe steht. Demnächst werden sie und ihre hessische Genossin, die sogar einer vom Verfassungsschutz beobachteten linksextremistischen Gruppierung angehörte, die neuen Parteivorsitzenden werden. Die SED-Linke muss dennoch nicht befürchten, dass sie dafür aus dem Kreis der Demokraten ausgeschlossen werden würde. Linksradikalismus oder -extremismus ist längst kein Hinderungsgrund mehr. Der Blick unserer Eliten ist so stramm nach rechts gerichtet, dass sie die gefährlichen Entwicklungen im Linksextremismus längst nicht mehr wahrnehmen.

Der linkshändige Besen im Präsidialamt Ups, er machte es machte es schon wieder: Die tendenziöse Darstellung Steinmeiers allein der rechtsextremen Gefahr – heute zum Jahrestag des Oktoberfest-Attentats 1980 – folgt einem zutiefst unanständigen politischen Kalkül! Mehr noch: der Gesellschaft ist mehrheitlich das Gefühl dafür abhanden gekommen, dass es in einer funktionierenden Demokratie neben einer demokratischen Linken eine demokratische Rechte geben muss, um die Balance zu halten. Die Funktion einer demokratischen Rechten hat jahrzehntelang die Union erfüllt. Das hat die alte Bundesrepublik zum Erfolgsmodell gemacht. Seit unter der Vorsitzenden Merkel die CDU zu einer weiteren links-grünen Partei mutierte, ist die demokratische Balance abhanden gekommen. Merkels anfangs als genial angesehene Strategie, den linken Parteien die Themen wegzunehmen, hat zu der fatalen Konsequenz geführt, dass radikale bis extremistische Forderungen umgesetzt werden. 

Anfang der 90er Jahre, als Claudia Roth auf einem grünen Parteitag ihre Forderung nach offenen Grenzen erhob, wurde sie von den Realos um Joschka Fischer für verrückt erklärt. Heute haben wir dank Angela Merkel eben diese offenen Grenzen. 

Als es 1998 zur Bildung einer Rot-Grünen Bundesregierung kam, wurde der Atomausstieg mit Augenmaß beschlossen. Unter Merkel kam es zum Blitzausstieg und als die Forderung nach Abschaltung aller Kohlekraftwerke stärker wurde, hat die Regierung Merkel den Kohleausstieg beschlossen. 

Dekonstruktion der Wirtschaft

Noch ist die wirtschaftliche Stärke, die Deutschland dank der Agenda  2010 aufbauen konnte, nicht ganz aufgebraucht, aber die Corona-Maßnahmen haben bereits zur Dekonstruktion der Wirtschaft beigetragen. Das wird im Augenblick noch notdürftig durch staatliche Hilfsprogramme verdeckt, wird demnächst aber nicht mehr zu verbergen sein. Die Dekonstruktion der Wirtschaft erfolgt auch durch immer radikalere grüne Forderungen, wie das Dieselverbot, das  Verbrennerverbot, dem sich jetzt sogar der bayrische Ministerpräsident angeschlossen hat. Vor unseren Augen wird die erfolgreiche Marktwirtschaft in eine Kommandowirtschaft umgewandelt. Die Lehre aus der Geschichte, dass Kommando-Wirtschaften nicht funktionieren, wurde anscheinend vergessen.

Das unheimlichste an dieser Entwicklung ist das Schweigen der Mehrheit

Mit dem, was der Liedermacher Wolf Biermann in der DDR verzweifelt „Schafsgeduld“ genannt hat, lässt sich die Bevölkerung jetzt sogar Masken aufzwingen, von denen auch heute schon jeder wissen kann, dass sie nicht schützen, sondern sogar schaden. Eines Tages, wenn die medizinischen Folgen nicht mehr zu leugnen sein werden, wird niemand die Verantwortung dafür übernehmen.

Im 30. Jahr der Vereinigung ist Deutschland vereint, aber tief gespalten. Die Spaltung an sich ist dabei nicht das Problem, denn eine Gesellschaft ist kein  Einzeller, sondern besteht aus vielen Individuen mit unterschiedlichsten Meinungen und Ansichten, die selbstverständlich Gruppen oder Fraktionen bilden. Das Problem ist, dass diejenigen, die sich als Mainstream verstehen, nicht mehr mit Andersdenkenden reden wollen, dass nicht nur Meinungen, sondern auch Menschen aus der Gemeinschaft derer ausgegrenzt werden, die sich für die einzig Anständigen halten.

Joseph Marie de Maistre, der französische Philosoph der Gegenaufklärung hat gesagt, dass jedes Volk die Regierung habe, die es verdient. In der Demokratie trifft das auf jeden Fall zu, denn da wird die Regierung gewählt. Der Beweis, dass die wiedervereinigten Deutschen eine bessere Regierung verdient haben, steht noch aus. Alles, was wir tun können, ist darauf hinzuarbeiten. Die Friedliche Revolution 1989 hat bewiesen, dass es möglich ist, ein scheinbar unüberwindliches, bis an die Zähne atomar bewaffnetes System in die Knie zu zwingen. Was damals möglich war, sollte heute auch gelingen.


Vera Lengsfeld, geboren 1952 in Thüringen, ist eine Politikerin und Publizistin. Sie war Bürgerrechtlerin und Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR. Von 1990 bis 2005 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, zunächst bis 1996 für Bündnis 90/Die Grünen, ab 1996 für die CDU. Seitdem betätigt sie sich als freischaffende Autorin. 2008 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Quelle:
https://www.reitschuster.de/post/wie-die-sed-zum-sieger-der-einheit-wurde/

***

207 Kommentare

  1. EINE BILANZ ZU 30 JAHRE DEUTSCHE EINHEIT

    Eine Kanzlerin die schon viel zu lange im Amt ist und von AUSSEN gelenkt wird von den NWO, genau so wie die ALTPARTEIEN die uns den Willen von Soros & Freunden als Parteiprogramm verkaufen wollen.  

    UMVOLKUNG durch Migration – KLIMA-WAHN zur LEBENSVERÄNDERUNG – FAKE-PANDEMIE um uns reif zu machen für die AGENDA 2030 – ZERSTÖRUNG der Partnerschaft mit Russland (DEMWIR DIE EINHEIT VERDANKEN) um die USA noch weiter zu favorisieren.

    Familien Kinder und Rentner sind trotz hoher Leistung ärmer geworden, aber Abgeordnete (praktisch Minderleister) und Unternehmer deutlich reicher !

    CDU/CSU ist unter Merkel ein undefinierbarer Haufen geworden, man weiß nicht ob man sie rot oder grün nennen soll.

    Auch die SPD hat nichts mehr mit der einstigen Arbeiterpartei zu tun, es geht ihnen nur um Pöstchen und Machterhalt.

    Die Grünen, einstige Antikriegs- und Anti-USA-Partei, ist zu folgsamen Vasallen von Soros und der NWO mutiert und machen alle Kriege mit.

    Alle diese Parteien sind eigentlich FEINDE DES VOLKES und man muß sich fragen; werden sie überhaupt noch gewählt oder haben wir schon grandiose Wahlfälschungen.

    Also, 30 Jahre durch und durch erfolglos und ohne Profit für die eigenen Bürger !

    Hier noch die angeblich gute AGENDA 2030, positiv ausgesprochen, aber negativ gemeint => https://connectiv.events/daniel-prinz-agenda-2030-fahrplan-zur-neuen-weltordnung/

    • MERKEL wird nicht von außen
      von der NWO gelenkt; sie selbst
      ist eine der NWO-InstalliererInnen
      u. lenkt selber.

      • Mekel ist ein REINE Marionette der WEF-Globalisten der NWO.
        Wie ALLE nach außen fürs Volk sichtbaren s.g. „Politiker“ und „Philantrophen“-Handler. Seit Langem bekannt.

      • Ja, sie ist eine Marionette. Aber sie trägt die volle Verantwortung und damit Schuld für ihre Verbrechen. Wie sich auch ein Auftragsmörder nicht herausreden kann mit dem Argument, er habe schließlich nur im Auftrag des Auftraggebers getötet.

      • korrekt, Herr Mannheimer – ich wollte damit auch keinesfalls die Schwere der verbrecherischen Schuld /Amtseidverletzungen dieser Kreatur abmildern!

      • „Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung.“
        (Artikel 65.1 GG)

        Ist seit 1949 schon jemals ein Kanzler zur Verantwortung gezogen worden? –
        Aha. Nur weil etwas auf Papier gedruckt wurde, ist es noch lange nicht Wirklichkeit.

        Meine Meinung: Das GG dient nur zur Beschwichtigung der Untertanen und ist genaugenommen für die Tonne.

      • Schaue dir unsere Justiz und Rechtsprechung an, da werden auch Schwerverbrecher noch belohnt und dazu gehören Politiker auch!

      • Ich sehe Deutschland (über das Besatzungsverwaltungskonstrukt BRD) inzwischen als Kolonie der USA an.
        Was will man Anderes erwarten?

        Merkel und dieser ganze soziopathische Abschaum erinnert mich an die Kapos in den Arbeitslagern.

      • Wäre es doch nur so!
        Dann gälte US-Recht und wir wären bewaffnet bis an die Zähne. Keiner würde es ungestraft wagen, uns zu Hause zu überfallen, denn es gälte die sogenannte Castle-Doctrine, auch bekannt als „Make-my-day-law“.

      • Bravo! Waffenfreigabe für Alle. Dann können uns diese ausländischen Schmarotzer nicht so leicht den Kopf abhacken!

      • @ Kai Ahnung/ Ja ! Wäre es doch nur so ! Dann hätten wir nicht nur das Recht unser Heim zu verteidigen, dann hätten wir auch keine halbe Million illegaler Migranten im Land (mit steigender Tendenz) !

      • Ich hoffe es ist so!
        Denn wenn Tramp wieder gewählt wird, wird hier aufgeräumt und davor haben die Lumpen im Bundestag massivste Angst!

      • Deutschland ist ein Siedlungsgebiet unter der Verwaltungshoheit supranationaler Nichtregierungsorganisationen, das wäre weitere Interpreataion des Status Quo,

      • Das kann ich aber nicht akzeptieren , Herr Mannheimer.
        Ich finde die Hauptschuld liegt an den nicht selbstständig denkenden Deutschen! Haben diese Menschen, die diese STASI/SED Trulla gewählt haben, nicht mitbekommen wie es in der DDR zuging? Wenn nicht, dann interessiert sie nur Fußball, Saufen, Ficken und fressen! Und so ein Volk muss untergehen!

      • Sie erwarten viel zu viel von den Menschen. Die meisten sind mit der Bewältigung ihres persönlichen Lebens, den Aufgaben in Beruf und Familie ausgelastet. Über die wahren Verhältnisse in der DDR weiß die heutige Generation so gut wie nichts – weil die Linksmedien darüber seit vielen Jahren schwiegen. Der normale Mensch erfährt in den Medien, auf die er sich verlässt, nur Staatspropaganda. Nur die wenigsten wissen das. Die mediale Gehirnwäsche ist so perfekt, dass die meisten drauf reinfallen. Der einzelne ist eher unschuldig. Die Hauptschuld trägt das Merkel-System, zu dem in erster Linie die Merkelmedien zählen.

      • Wollen Sie wirklich den Einzelnen seine Verantwortung als mündigen Bürger absprechen, über das Wohl seiner Familie hinaus zu denken und zu handeln ? Gilt es nicht gerade in einem Deutschland, das zwei Diktaturen im letzten Jahrhundert durchlitten hat, ganz besonders wachsam gegenüber der Politik zu sein ?

      • ja, Vero hat gar nicht so unrecht. Denn, interessant, mir fällt folgendes auf – dem, dem es „noch“ gut geht, ist zu egoistisch geworden und gleichgültig gegenüber denen, die bereits seit Corona am Existenzmininum angelangt sind. Die Menschen reagieren meist erst – wenn es sie selbst betrifft. Denn die Liebe ist bei vielen erkaltet. Und sie zeigen Großzügigkeit gegenüber Flüchtlingen die keine sind, weil sie ja dafür nicht haften müssen – meinen sie. Diese Bürgen waren entsetzt, als sie aufgrund ihrer „Großzügikeit und Nächstenliebe“ auf ihren Kosten sitzen geblieben wären- da plötzlich sah die Sache anders aus.
        Ich denke – daß die Studenten, sitzen viele wieder zu Hause aufwachen werden, Ausbildungsplätze, aufgrund fehlender Betriebe wegen Konkurs sind Mangelware geworden, angehende Piloten benötigt niemand mehr- die Auswirkungen werden jetzt erst für die noch Gleichgültigen zum wach werden verhelfen. Doch – es gibt auch ein zu spät.
        Kein einziger mehr kann heute noch sagen, ich habe nichts gewußt, während die Situation im Dritten Reich anders war.

      • Für mich ist es ganz klar unentschuldbar, wenn jemand in Deutschland das Wiederkehren des Faschismus verschläft bzw ignoriert – und das in Zeiten, wo der Zugang zur Information buchstäblich nur einen Knopfdruck entfernt ist und eine ganze Reihe dramatischer Ereignisse bereits mehrfach als überdeutliche Warnzeichen mit eindeutiger Symbolkraft laut gellend Alarm gerufen haben.

      • Wiederkehren des Faschismus in Deutschland?Hab ich was verschlafen,oder wann gab es in Deutschland einen Faschismus?

      • bin in die falsche Zeile gekommen, wollte ich Herrn Mannheimer sagen, daß Vero gar nicht so unrecht hat –
        für die Not der Eigenen im Land haben die nämlich nichts übrig, weil es ihnen so gut geht und sie gar nicht ihren wahren Nächsten sehen. Sie leben in einer falschen Realität und spielen den Gutmenschen auf Kosten, vor allem der verarmten Rentner im Land, seit Einführung des Euros. Und was dabei noch vergessen wird, früher waren die Mütter nicht berufstätig, deswegen auch die Rentenverarmung. Denn wenn der Mann stirbt, die Kosten bleiben ja die gleichen – dann wird es eng. Und genau diese Witwen schämen sich auf die Ämter zu gehen.

    • Vera Lengsfeld hat schon viele Steine ins Rollen gebracht – Hut ab vor dieser AufRECHTen Frau.

      https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51SJ2vzSPjL.jpg

       Ramelow veröffentlichte auf Twitter zwei Fotos, das eine zeigte Hitler und Hindenburg beim Handschlag, “

      HindenBurg soll auch LogenBruder gewesen sein – Wölfe im SchafsPelz verführen das Volk

      Oliver Janich – Bodo Ramelow: Die Illuminaten … – Facebook

      „Ramelow kommt aus einer Illuminaten-Familie …

      https://i.pinimg.com/originals/00/ce/33/00ce337cc6426005c6f1876a063d098c.jpg

      Die DDR schluckt die BRiD

      Ja und Nein

      Das SchauFenster des Westen wurde nicht mehr gebraucht
      und abgewickelt, dies geht am besten mit den linken ideoLOGEN.

      Die BRiD war Pleite und brauchte das Vermögen der DDR
      , welcher als KommunistenStaat keine Schulden hatte da ALLES dem Staat gehörte.

      Die Sieger bekamen jeder 200 Milliarden DM und mit den Russen wurde ein SonderDeal noch ausgemacht.

      Die LogenBrüder, haben wohl beim SauMagen und in der Sauna, einiges ausgedacht ?
      Danach bekam der Henoch noch 100.000te Menschen geschenkt, fast geschenkt eine AufWandsEntschädigung gabs dafür schon noch.

      https://media1.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/2319498349/1.244383/width610x580/gutgelaunt-die-drei.jpg

      https://www.handelsblatt.com/images/altkanzler-kohl-erhaelt-kissinger-preis-in-berlin/4182508/1-format2020.jpg

      https://c8.alamy.com/compde/dhm9j0/der-ehemalige-prasident-der-sowjetunion-mikhail-gorbachev-und-henry-kissinger-an-den-kalten-krieg-the-complete-series-screening-the-paley-center-for-media-new-york-city-usa-290412-dhm9j0.jpg

      https://i.pinimg.com/originals/d9/a4/cf/d9a4cf03bcef6dea1b35e4ce7992442a.jpg

      Nach dem Fall der Mauer kamen viele aus dem OstBlock in den Deutschen SozialStaat , waren auch Menschen darunter, welche sich Kriegs- und VertreibungsVerbrechen an Deutschen und anderen VolksStämmigen schuldig gemacht haben. Auch DeutschenVerfolger und Folterer setzten sich aus ihren Ländern nach Germoney ab.
      Besonders die Sekuridate-Mitarbeiter möchte iCH hier benennen.

      Das BillionenVermögen der DDR versickerte, auch durch die TreuHand, in MafiaKanälen und bei den Banken welche die GutHaben in Schulden umwandelten.

      Hinweiser ; ALLES aus meinem schlechten Gedächtnis, weil die QuellenSuche mir schon Jahre meines Lebens gekostet hat und mir persönlich noch NIEmals etwas gebracht hat – in diesem Leben.

      Wie immer distanziere iCH miCH von ALLEN Kommentaren, weil iCH wirklich nix weiß.

      ——————
      Um so dringlicher aber Ludendorff an dieser Entzauberung arbeitete, um so mehr Historiker und sonstige Zeitzeugen fanden sich, die kräftigst an der Aufrechterhaltung dieses Hindenburg-Mythos arbeiteten. Ludendorff zweifelte am Ende seines Lebens nicht mehr daran, daß Paul von Hindenburg Freimaurer war, und daß die Errichtung und Aufrechterhaltung des Hindenburg-Mythos aus freimaurerischen Interessen heraus geschah und durch freimaurerische Seilschaften betrieben wurde.
      ———————
      Man wird sich auch hierbei mehr bewußt als vielleicht zuvor, daß die sogenannte „Gleichschaltung“ nicht ein Geschehen ist, dem sich die offizielle Freimaurerei nur widerwillig selbst unterzog, sondern ein Geschehen, daß womöglich im Geheimen die Freimaurerei insgesamt sogar kräftig vorangetrieben und gefördert hat. Wie schon an dem Logenideologen Hans Zehrer aufgezeigt, haben solche Kreise – gemeinsam mit solchen Regierungsfreimaurern wie Franz von Papen oder Hjalmar Schacht – die Gleichschaltung und die Stabilisierung des nationalsozialistischen Terrorregimes aktiv und bewußt gefördert. So jedenfalls wiederum auch – – – Wilhelm Breucker.

      Die Ludendorff-Bewegung soll gleichgeschaltet werden
      ————
      Im Jahr 1933 war es vor allem dieser alte Düsseldorfer Freund und Regimentskamerad, der mit solchen diffusen Vorschlägen an Erich Ludendorff herangetreten ist. Wilhelm Breucker hat noch im Jahr 1955 kräftig an jenem Hindenburg-Mythos mitgestrickt, der es erst ermöglicht hatte, daß dieser Hindenburg Hitler zum Reichskanzler ernennen konnte. Weshalb Erich Ludendorff spätestens seit 1927 kräftigst an der Entzauberung dieses Hindenburg-Mythos arbeitete.
      ———-
      Im letzten Blogbeitrag sind die vielen empörten Brieftelegramme behandelt worden, die Erich Ludendorff aus Anlaß der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler und in den vielen Monaten der Festigung seiner Terrorherrschaft an den Reichspräsidenten Paul von Hindenburg gesendet hat. Direkte Reaktionen Adolf Hitlers auf diese teilweise an ihn weitergeleiteten Briefe Ludendorffs an Hindenburg sind weder im Umfeld der Ludendorff-Bewegung, noch sonst in der Forschung behandelt worden bislang. So hatte bisher der Eindruck vorherrschen können, Hitler hätte diese weitergeleiteten empörten Ludendorff-Telegramme aufgrund seines großen Wohlwollens für Erich Ludendorff unbeachtet gelassen. Dem ist aber nicht so. Hitler ließ Ludendorff dieserhalben zumindestens einmal eine Warnung zugehen. Und dies dürfte nicht zuletzt auch hinsichtlich der Mordpläne, die Hitler gegenüber Ludendorff im Sommer 1937 verfolgte (10), nicht ganz ohne Belang sein.
      -http://studiengruppe.blogspot.com/2013/08/ein-ludendorff-freund-und-seine.html

      Merkelwürdig : Die LudenDorffs (AntiSatanisten, AntiWeltKrieger, Anti-illuminati) wurden im HitlerReich verfolgt und auch in der BRiD.
      —————-
      Nach dem 2.Weltkrieg versuchte Mathilde Ludendorff, die Bewegung wieder ins Leben zu rufen. Nur spärlich war der Zulauf, aber es fanden sich doch wieder Anhänger. Doch die Zeiten hatten sich geändert, 1961 wurde die „Ludendorff-Bewegung“ gerichtlich verboten.

      Es ist der F a n a t i s m u s, den Ludendorff in sich hat, Hindenburg jedoch fremd ist! Hier liegen die Wurzeln, die den Unterschied ausmachen.
      -http://www.deutsche-kriegsgeschichte.de/hinludvg.html

      Es ist der SchöpferGeist, den Ludendorff in sich hat, Hindenburg jedoch fremd ist!
      Hier liegen die Wurzeln, die den Unterschied ausmachen.
      —————————-

      Am Abend des 6. Juli 1914 führte Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg eine lange Unterhaltung auf der Veranda seines Schlosses in der Mark Brandenburg. Wenige Stunden zuvor hatte die deutsche Reichsleitung der österreichisch-ungarischen Regierung grünes Licht für ein rasches Losschlagen gegen Serbien gegeben. Was der Kanzler an diesem Sommerabend offenbarte, hielt sein Gesprächspartner Kurt Riezler – Legationsrat im Auswärtigen Amt und enger Vertrauter – in seinem Tagebuch fest: „Eine Aktion gegen Serbien kann zum Weltkrieg führen.“ Der Reichskanzler war sich also bewusst, dass er mit dem „Blankoscheck“ für Wien ein hohes Risiko eingegangen war, und er verschwieg auch nicht das Hauptmotiv für dieses Spiel mit dem Feuer: „Die Zukunft gehört Rußland, das wächst und wächst und sich als immer schwererer Alb auf uns legt.“
      ——-
      Und auch Riezler lobte in einem Brief Ende August 1914 an seine Verlobte Käthe Liebermann, die Tochter des Malers Max Liebermann, Bethmann Hollweg sei doch ein „sehr guter Kopf“; man müsse „zugeben, daß die Inszenierung sehr gut war“.
      —————————–
      Damit war der Traum vom „Griff nach der Weltmacht“ allerdings noch keineswegs ausgeträumt. Im Sommer 1915 errangen die deutschen Truppen unter dem Feldherrenduo Paul von Hindenburg und Erich Ludendorff – seit der Schlacht von Tannenberg in Ostpreußen Ende August 1914 als Kriegsheroen gefeiert – an der Ostfront ihren größten Sieg. Innerhalb weniger Monate wurden die russischen Armeen über 400 Kilometer zurückgeworfen.

      Erster Weltkrieg: Deutschlands Griff nach der Krim – Die Zeit
      ——————–

      Hinweiser : ReichsKHANzler Theobald von Bethmann Hollweg war mit RothSchild verwandt und Chef des Deutschen GeheimDienstes war WarBurg der Lenin ohne Wissen des Kaisers
      duch das Reich Richtung PetersBurg in einem Zug der unter dem Wappen des PetersDom/VatiKHAN fuhr.

      Die Quellen dazu, sind wie immer, im Michael Mannheimer-Blog hinterlegt.

      https://michael-mannheimer.net/2020/10/01/es-muss-brachial-durchgegriffen-werden-15-jahre-nach-ihrer-machtergreifung-laesst-merkel-nun-ihre-letzte-maske-fallen/#comment-406198

    • Ja, die hören nicht auf!

      Viel Neues kann man den Stammlesern und Stammkommentatoren nicht mehr vermelden.

      Nach ihren diversen Blitzpropagandawellen werden sie das nächste Schweinderl durchs Dorf jagen. Wenn sie mit diesem Corona-Sozialismus nicht durchkommen, werden sie es mit dem nächsten Anlauf versuchen.
      Die Taktik ist sehr einfach. Sie schießen uns alle einfach solange sturmreif, bis die Mehrheit der Bevölkerungen weltweit nur noch achselzuckend ja sagt. Egal zu was.

      Darum bin ich besonders stolz auf diesen großartigen Volkshelden im untenstehenden Videobeitrag.
      Ein wahrer Kämpfer, schlicht, geerdet und unverstellt. Ein Intensivmediziner, der sich um der Wahrheit willen äußert.

      Die Anklagepunkte-Liste gegen die Drosten-Junta wächst von Tag zu Tag.

      Die hören nicht auf! Deshalb werden inzwischen immer mehr Ärzte hellwach.
      Man sollte Ärzten, die sich in der Coronakrise als triebgesteuert staatstreu erwiesen haben, für die Zukunft das Vertrauen entziehen. Das ist meine Haltung, was den medizinischen Bereich angeht.

      Dieser junge und ebenso klardenkende und überzeugende Oberarzt eines Traunsteiner Krankenhauses hat in meinen Augen die höchste Anerkennung verdient. Das sind unsere bayerischen Helden! Wenn es auch nur wenige davon gibt, die wenigen haben zu allen Zeiten die Zeiten bewegt.

      Ich möchte daher bitten, dieses Video hier VIRAL zu verbreiten.
      Als kleinen Beitrag zum Widerstand gegen die Corona-Diktatoren.

      Oberarzt und Intensivmediziner Herr Zehentner „Klardenken Schwaben“ vom 27.09.2020 in Illertissenhttps://www.youtube.com/watch?v=LiwggeV_apE

      • Bedaure, ich bin nicht gewillt, 32 Minuten zu investieren um etwas zu erfahren, was ich möglicherweise schon weiß!
        Wenn es nicht machbar ist, die Kerninformation in 2-3 Minuten zu vermitteln, dann hat es sich bei mir.
        Ciao!

      • Ja genau, so sieht der echte Widerstand aus! Ist klar.

        Mich interessiert überhaupt nicht, was wir hier oder Sie im Speziellen alles schon wissen.
        Es geht darum, an die, die noch in der propagandagelenkten mainstream-Verblödungswolke hängen, anhand eines sehr geeigneten Aufklärungsvideos von einem zweifelsohne kompetenten Fachmann und Spezialisten vor Ort – in diesem Falle ein Intensiv-Mediziner – diese Informationen glaubwürdig weiterzuleiten. Ergo: viral zu verbreiten.

        Sie müssen sich ja nicht beteiligen. Bleiben Sie ruhig in Ihrer Selbstgewissheit und fühlen sich darin wohl. Die Nation ächzt und sog. Patrioten beschweren sich, wenn jemand sich die Mühe macht, ein solches Video zu produzieren und sind bereits überfordert, sich ein Video anzuschauen.

        Ob Gott das alles will und ob wir die Wahren sind oder andere. Gähn. Einfach machen, oder sein lassen. Niemand ist gezwungen, sich damit zu überfordern, ein hervorragendes Video weiterzuverbreiten. Einfach sein lassen, auch gut. Uninteressant und einfach deplatziert in einem Widerstandsblog, diesen Unwillen noch zu bekunden.

        Unterm Strich zählt das Ergebnis. Wenn derzeit die vielen Bürgerkundgebungen und Demos immerhin eine große Menge von Menschen aufwachen, dann kann man zuschauen, das doof finden, sich abwenden, weil sie nicht exakt die gleiche Ansicht hegen, wie man selbst, oder man sichtet deren Aufklärungsmaterial und versucht, es möglichst gezielt ausgewählt zu verbreiten, sofern es geeignet ist, eine mögliche Verbesserung der derzeitigen Wahn-Situation zu erreichen.

        Einem Intensiv-Mediziner, der das alles in seinem Alltag erlebt und gut belegt argumentiert, sind die durchschnittlichen Mitmenschen durchaus gewillt, ihr Gehör zu schenken. Langsam muss ja mal dieser Großbetrug ans Tageslicht kommen. Ich habe zur Zeit keine Möglichkeit, solche Aufklärungsseiten zu produzieren. Auch meine Zeit ist äußerst begrenzt. Daher stelle ich nur hochprozentige Info ein oder ich lasse es ganz. Die immerwährende Debatte, ob man richtig ist oder ob es der andere ist, ob die Götter es so wollen und wer der Gute und wer der Böse ist, das ist mir zu zeitraubend.

        Ich persönlich freue mich über die Tatsache, dass es noch solche Helden des Alltags gibt, die sich auf die Barrikaden stellen und ihre ebenfalls wertvolle Zeit zur Aufklärung der Allgemeinheit einsetzen. Jeder nach seiner Fasson. Hauptsache es rührt sich endlich was in dieser neo-stalinistischen Megalodon-Diktatur, die für uns weltweit angedacht ist.

        Sie vollzieht sich täglich vor unser aller Augen und die einzigen, die dagegen etwas tun können, sind tatsächlich wir selbst. Es wird kein anderer für uns erledigen. Einen schönen Sonntag noch.

      • werter eagle1,
        es stimmt, wir müssen mit unserer Zeit haushälterisch umgehen, und ich jedenfalls bin dankbar für einen Hinweis eines Kommentators, den ich schätze.
        Denn dieser hat sich bereits die Mühe gemacht – ob sehr gewinnbringend oder weniger, bezüglich im argumentierenden überzeugen. Kein Wort geht leer zurück – und nachdem wir Menschen sehr verschieden sind- kommt bei dem einen der oder ein anderer besser an. Wir haben ja die Freiheit uns das auszusuchen. Aber hierin sind wir uns alle einig – wir müssen dranbleiben und jeder Arzt der aufklärt gegen den Willen Merkels, steht in Gefahr ihre Brachialität zu verspüren. Diese Ärzte haben jahrzehntelang studiert und können ihre Berufserlaubnis verlieren und stehen von heute auf morgen mit ihrer Familie vor dem Nichts.
        Das muß man endlich einmal bedenken. Ja, das sind Helden in meinen Augen.

      • denn die regierungshörigen Lügenmediziner – Lügen-Virologen können nur freie Ärzte zu Fall bringen.
        Denn hierzu fehlt uns das Fachwissen – und es nutzt allein nichts, wenn unser Verstand ihre Aussagen bezweifelt.
        Ein Hoch auf unsere wahrhaften, mutigen Ärzte! Haltet zusammen, gegen die, die ihre Seele an den „Satan- der in der Regierung sitzt, verkauft haben.
        Immer mehr werden deren Geldquellen aufgedeckt. Herr Spahn darf 10 Villen kaufen, wenn er das Geld „rechtmäßig“ erworben hat. Aber nicht eine einzige Villa vom Judasgeld.

      • Berichtigung -Gänsefüßchen bei rechtmäßig sind verfehlt. Denn ich meine es auch so. Bin kein Neidhammel.

      • Werter Verismo,

        ich lese wie immer Ihre gut bedachten Worte, die immer versuchen, einen gerechten Weg zu finden.

        In diesem Fall ist es einfach wichtig, so einen unwiderlegbar kompetenten Fachmann anführen zu können, der sicher weitab von jeder Einschätzung der „Aluhutträgerei“ steht.

        Ja, er trägt einen Hut. Einen Bayerischen. Das ist heute wahrscheinlich schon „Nazi“, da traditionsverbunden.

        Es gibt nur einen Weg raus aus diesem Irrenhaus. Das sind die immer lauter werdenden Stimmen der Vernunft, die sich mehren und sich immer deutlicher Stellen.

        Man kann unmöglich ein ganzes Land so gefangen halten, wenn die Intelligenzia des Landes auf die Barrikaden geht.

        Dieses Video soll ermutigen.
        Es soll außer informieren auch Mut machen. Ein Beispiel für andere Ärzte dieser Kategorie sein.

        Sogar der flachbrüstige Lindner hat sein Fähnchen schon mit dem Wind gedreht, das bedeutet, der Wind dreht sich GEGEN die Staline! Und das ist ein gutes Zeichen.

        Alldieweil dieselbige Staline und ihre Junta sicher schon an einer neuen „Sau“ arbeiten, die sie uns bald durch unser globales Dorf treiben können.

      • Die bringen – uns – und unser Land um!

        „Scholz: Es wird ein weiter Weg bis zur Normalität“
        Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) zeigt sich skeptisch, dass es mit Corona-Schnelltests einen schnellen Weg zurück zur Vor-Corona-Normalität geben werde.
        https://www.epochtimes.de/assets/uploads/2020/10/yzcsep-93wV2BFzTD-xerox_zahlen_hemd_wall_effects-719×406.jpg OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/scholz-es-wird-ein-weiter-weg-bis-zur-normalitaet-a3349689.html
        OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
        „Man könne derzeit, bevor ausreichend Schnelltests zur Verfügung stehen, noch nicht über die Verwendung sprechen, sagte er dem ARD-Hauptstadtstudio im „Bericht aus Berlin“. Derzeit arbeite man an anderen Stellen, etwa der elektronischen Aussteigekarte, um Reisen wieder sicherer zur machen.
        „Dass da eine Aussicht ist, dass bestimmte Dinge – wenn auch nicht alles – einfacher werden können, wenn noch weitere in großem Umfang und auch von jedermann leicht zu handhabende Tests zur Verfügung stehen – das ist gut. Aber da sind wir noch nicht.“

        Schauen Sie sich den Wahnsinn einmal an. Die wollen, dieses Virus. als Mittel zur Abrichtung und Domestizierung, von uns Entrechteten erhalten, und unser ganzes Leben an einem relativ harmlosen Virus ausrichten. Es gibt in D. und EU., von Afrika ganz zu schweigen, so viel hoch ansteckende Viren, und Krankheiten, vor denen man sich fürchten muss, und gegen die es kein Impfmittel gibt, da diese Krankheiten – hier -zu selten sind, um ein Geschäft zu machen.

    • Nennen Sie die, doch einfach braun. Und die anderen ebenso. Das kommt bei der Farbenmischung sehr gut hin.

  2. Zitat:

    “ … Auch als Gysi, der neue Vorsitzende der SED, die kurze Zeit einen Doppelnamen, SED-PDS trug, als erste Amtshandlung eine Arbeitsgruppe zur Sicherung des Parteivermögens gründete, wurden wir nicht aktiv. …. “

    UND WARUM DENN NICHT, UM HIMMELS WILLEN ?!????!!!!
    Aus Dummheit, Faulheit, Gleichgültigkeit ?!?!???!!
    WARUM ??!!
    Vermutlich AUS ABSICHT ….

    _______________

    Der erste Schritt nach Beendigung der BRDDR-Diktatur DURCH DAS VOLK, -und den darauf folgenden Tribunalen – NÜRNBERG II –
    wird die komplette Konfiszierung sämtlicher Parteivermögen von ALLEN Parteien sein – und die gesamten Gelder werden AN DAS VOLK zurück gegeben !!

    • ..das mag für den einen oder anderen zutreffen, was Sie vorwerfen. Aber wenn man selber in einem Geschehen drin ist, überblickt man es nicht so gut, wie ein Beobachter von außen oder gar im Rückblick nach Jahren.

      Ich möchte da nicht zu überheblich sein.
      Hinterher hat man immer gut reden. Da wären wir dann alle Widerständler gewesen. Sie u. ich waren beide nicht dabei u. nicht in Funktionen, die einen anderen Kurs hätten steuern können. Wenn, wenn wenn!

      Das Kind ist leider in den Brunnen gefallen u. nun ist die Frage, wie man es wieder herausbekomme. Ist es vielleicht schon gestorben? Müssen/können wir ein neues machen? 😀

      • Kein Mensch kann mir erzählen, dass die Leute im 1989er-„Widerstand“ tatsächlich so naiv waren und nach dem 03.10.1990 geglaubt haben, dass die SED-Kader (und deren PDS-Nachfolger) kein Parteivermögen mehr hätten bzw. beiseite geschafft haben, das sie dann später wieder für ihre PDS- /“Linkspartei“-/“Die Linke“-Zwecke einsetzten – was ja nachweislich danach auch geschehen ist – durch Gysi und Konsorten. Das ist alles historisch bewiesener Fakt.

        Der s.g. „Wderstand ist aus meiner Wahrnehmung heraus von den SED-Kräften gesteuert worden in ihrem Sinne, als sie 1989 gemerkt haben es gibt kein Zurück mehr – also haben sie so gehendelt wie das SYSTEM schon immer gehandelt hat – es werden BEIDE SEITEn unterstützt – finanziell, logistisch und mit „manpower“ – so konnte das SED-Regime seinen eigenen s.g „Untergang“ einleiten – um die bereits STASI-durchseuchte Westzone BRD* Schritt für Schritt zu übernehemen und zu unterwandern. Bereit seinige Jahre zuvor ist Mielke und co beim Antrittsbesuch in Moskau gesagat worden, dass sie die Untersstützung für die DDR fallen lassen würden.. ist alles durcg Historiker belegt.

        (*) Man beachte dazu auch das Buch STASI IM WESTEN – von Hubertus Knabe.

      • @ freidenker
        Ihr Komm./Zitat: …“ Kein Mensch kann mir erzählen, dass die Leute im 1989er-“Widerstand” tatsächlich so naiv waren und nach dem 03.10.1990 geglaubt haben, dass die SED-Kader (und deren PDS-Nachfolger) kein Parteivermögen mehr hätten bzw. beiseite geschafft haben, das sie dann später wieder für ihre PDS- /”Linkspartei”-/”Die Linke”-Zwecke einsetzten – was ja nachweislich danach auch geschehen ist – durch Gysi und Konsorten. Das ist alles historisch bewiesener Fakt.(..)
        pers. Bemerkung: natürlich hats keiner geglaubt, im Westen genauso wenig. Es ging aber nicht nur im die verschwundene SED Kohle (die ohnehin der Westen durch Ostdissidenten Freikäufe zuerst mal finanzierte- —>
        siehe dazu u.a. Der hohe Preis der FreiheitAktuelle Forschungen thematisieren den Freikauf politischer DDR-Häftlinge

        https://www.deutschlandfunk.de/schwerpunktthema-der-hohe-preis-der-freiheit.1148.de.html?dram:article_id=280390

        Es ging doch vorrangig darum, dass sowohl die „Ossi`s als auch Wessi´s “ nach der Wende nichts mehr davon wissen wollten, alles wurde im to much Einheitstaumel“ und blühenden Landschaften von Kohl prophezeit verdrängt und unter den Teppich gekehrt.
        Hinterher ist man immer schlauer, dass sich die alten DDR Strukturen und die SED selbst nach 30 Jahren
        „Deutscher Einheit“ durch die Merkelpolitk sogar spezifiziert, besser finanziert, ideologisch im neu aufgestellten troajanischen Pferd in DDR Ausführung erneut wieder breit gemacht haben. die links GRünen Wölfe der 68er und neu hinzugekommenen im Schafspelz… Deutschland im Dämmerschlaf hat es nicht gemerkt Wäre Merkel nicht politisch hochgepimpt worden, Kein anderer Politiker und „DDR Seligmacher“ hätte diesen Wahnsinn seit nunmehr 16 Jahren bewerkstelligen können.Ganz Deutschland/sogar Europa hat geschlafen mit wenigen Ausnahmen abgesehen. Hatten wir dies nicht schon mal…. und keiner wills gewesen sein?!

      • Recht so: Vor ein auslautendes „s“ gehört nun einmal ein Apostroph. Das ist gebildet, das ist weltmännisch. Toiletten 20 Meter link’s.

  3. Ach wie sie jetzt wieder alle labern, diese Polit-Heuchler. Sie sind ja so erfreut über die Wiederveinigung usw. Dabei ging es dabei ja nur darum, Westdeutschland den Kommunismus überzuziehen.

  4. Ich wohne schon mehrere Jahre als Ruheständler im Westen, zum Nachwuchs gezogen. Immer wenn ich mal in die Orte der ehemaligen DDR besuchsweise zurück kehre oder im Westen ehemalige DDR Verwandte treffe, die stramme DDR Funktionäre, oder ähnliches waren, dann bin erst einmal für einige Tage krank. So ging es mir vor kurzem auch wieder. Da entschloss ich mich endgültig nicht mehr nach meinen „Gaukakten zu fragen, die man mir vorenthält. Einer der die bei der Auflösung der örtlichen Stasi in der Hand hatte lies einiges durchblicken.
    Wenn ich den Duktus aus DDR Zeiten bei heutigen Politikern/innen wie zu DDR Zeiten höre dann wird mir regelmäßig schlecht und ich muss mindestens den Ton abschalten. So tief hat sich die Abneigung in die Seele eingefressen. Meine Zuneigung gilt nur noch der Natur in einigen Gebieten.
    Genau genommen könnte ich über meine Erlebnisse einen Roman schreiben aber das währe meiner Gesundheit abträglich.

    • Deiner Gesundheit wäre es nicht abträglich, es befreit und man gewinnt Abstand.
      Übrigens, es ging mir genauso…
      Beste Grüße

    • Ich bin Wessi, lebe im Exil in Asien.
      Mir ging es gleichsam so wann immer ich Ergüsse des linken, kranken sozialistischen Weltbilds hörte und/oder dieses Monster namens Angela Makel sah.

      • In mir fließt sudetendeutsches Blut aus dem ehemaligen Österreichisch-Schlesien.
        Meine Großeltern wurden wie viele andere 1945 vertrieben und für den Rest ihres Lebens von der Politik mit leeren Worten hingehalten und getäuscht.

        Mein Vertrauen in die Politiker ist gleich Null und mein Vertrauen in die deutschen Landsleute ziemlich gering, denn diejenigen, die mir würdig erscheinen sich Deutsche zu nennen, bilden heute nur noch eine Minderheit.
        Das Erschreckende daran ist, daß diese Minderheit von der Mehrheit bekämpft wird.

        Mein Überlebenskonzept beinhaltet daher viel Abstand. Der kostet nichts und schützt. 😉

    • Ehemaliger Ossi? Woher? Ostpreußen?Schlesien?
      Ach ,hab gerade ihren Beitrag zuende gelesen,und dabei festgestellt das Sie ja gar kein „Ostdeutscher „Sind,sondern ein mitteldeutscher der ehemaligen SbZ!

  5. Die ÖDP muss gefördert werden. Zudem ist eine christlich-konservative Haltung wichtig. Aber ein bibeltreuer christlicher Fundamentalismus ist abzulehnen. Ausführlich behandelt werden die Themen in der Öko-Theosophie (bitte googeln).

    • Sie wollen uns doch wohl nicht die ÖDP schmackhaft machen. Da kann man ja gleich die grünen Spinner wählen. Eine Partei, welche die Massenmigration unterstützt, ist nicht wählbar. Gerade als Christ/Christin muss man den Genozid am eigenen Volk verhindern.

      • Die ÖDP wäre mir persönlich immer noch tausend mal lieber als die dämlichen Bündnis 90/Grünen…

      • werter Centurio,
        Marias Meinung ist auch meine Meinung. Es geht um die Gesinnung. Das ist ja auch das Problem bei Dr. Bodo Schiffmann, der unglaublichen Mut beweist, aber blind ist für das Massenmigrationsproblem aufgrund falsch verstandener christlicher Lehre. Ich hoffe, daß er noch aufwacht. Denn ein Kollege aus Offenburg von ihm, der hatte auch die gleiche Einstellung, die ihm zum Verhängnis wurde. Er wurde vor den Augen seines Grundschulkindes zu Tode gemessert und sein Mörder hat dafür einen Bonus der Unzurechnungsfähigkeit – wie die meisten aus seiner Kultur – erhalten. Man muß verstehen – die“ ticken halt anders als wir.“
        Wer so viele „anders Tickende“ ins Land läßt und wir „weggetickert“ werden, wird dadurch zu einem Volksverbrecher allen voran Merkel. Und das wissen die genau, denn sonst bräuchten sie keinen“ Burggraben“ um den Reichstag.
        Es gibt auch nüchterne und wache Christen – die aber haben die Großkirchen, die Vorreiter der Islamisierung Europas sind – schon lange verlassen – aber nicht ihren Glauben
        Verbotene Predigt von Pastor Tscharntke
        youtube.com/watch?v=k-ZxfJNhnzc

      • Dr. Bodo Schiffmann, der unglaublichen Mut beweist, aber blind ist für das Massenmigrationsproblem

        Es gibt zu diesem wichtigem Punkt Hoffnung. Schiffmann ist nun drei Wochen Seite an Seite mit Samuel Eckert unterwegs. Und dessen Äusserungen belegen, dass er sich dieser Problemtik bewusst ist.

        Schiffmann hat nach eigenem Bekunden Anfang des Jahres noch gar nichts von dem geahnt, was sich hinter den Pappfassaden des glattgeföhnten Medienbordells verbirgt. Er lernt sehr schnell dazu.

        Das ist die gute Seite an Corona – es wect viele auf, die ohne den Virenvoodoo noch schlafen wüprden.

      • habe auch Hoffnung, denn wer ehrlichen Herzens ist, und das kann niemand bei Dr. Schiffmann bestreiten, wird „finden“.
        Von Anfang an habe ich seinen Mut,“ trotzdem“ bewundert.

      • Schiffmann hat erst kürzlich einen tiefen Zug vom „Kelch der Wahrheit“ genommen, Eckert scheint schon lange Tauchgänge hinter sich zu haben, hält sich jedoch bewusst zurück, um auf das aktuelle Thema fokussiert zu bleiben.

        Auch bei anderen Medizinern, die ihren hypokratischen Eid nicht verraten und ebenso unbeugsamen Juristen lässt sich zwischen den Zeilen deutlich herauslesen, dass sie in Konturen erkennen, was da wirklich gespielt wird. Dass sie dabei gleich bis zu den Erben Sabbatai Zevis durchdringen, kann niemand erwarten.

        Aber auch profunde Kenner der grossen Verschwörung haben sichINZWISCHEN weltweit kurzgeschlossen, um das Setzen des Schussteines zu vereiteln.

        Die nahende Grippesaison wird natürlich den Voodoopriesternin die Hände spielen, es ist auch ein Wettlauf mit der Zeit …

    • Aha, die ÖDP muss gefördert werden ?
      Ein erster Blick ins Programm der ÖDP lehrt mich, daß die ÖDP abgelehnt werden muss.
      Weshalb ?

      a) Die glauben an die „Klimakatastrophe“ = die haben null Ahnung vom Wetter, haben null Ahnung von Physik und plappern den Unsinn und die Lügen der Grünen nach. Denn CO2 ist kein Treibhausgas.

      Die ÖDP ist eine Gefahr für den noch vorhandenen Restwohlstand, eine Gefahr für das Leben von allen, denn wer „dekarbonisieren“ will, ist geisteskrank und darf niemals in politische Ämter gelassen werden.

      b) Die fordern den Ausstieg aus der Kernenergie, also der weltweit preiswertesten und sichersten und umweltfreundlichsten Stromerzeugungstechnik.

      c) Die ÖDP ist für das Impfen. Haben also keine Ahnung von Gesundheit, denn Impfen nützt nie sondern schadet immer.

      d) Die ÖDP ist für Inklusion. Typisch links-grüne Spinner, die keine Ahnung von den Bedürfnissen von Behinderten haben.

      e) Wahlrecht ab 14 Jahren. Wahnsinn. Typisch links-grüne Spinnereien, weil diese Kinder durch Gehirnwäsche die Grünen wählen. Die ÖDP will sich als „super“-Grün darstellen und hofft auf die Stimmen dieser Kinder.

      f) Die ÖDP fordert noch mehr Asylanten einzuschleusen und dies zu legalisieren. Katastrophe.
      Wer dieser ÖDP die Stimme gibt oder für sie wirbt, ist ein Völkermörder, weil die ÖDP die Völker abschaffen will durch Umvolkung.

      Der oberste Grundsatz der ÖDP lautet: „Wer immer irgendwo auf der Welt das Gefühl hat, aus seiner Heimat weggehen zu wollen, soll auf unsere Kosten nach Europa geflogen werden und das Recht auf ein Leben bei uns haben.
      Außerdem soll seine Familie ebenfalls von uns durchgefüttert werden.

      Wer sich gegen diese Einheimischen-Vernichtung ausspricht, ist ein Faschist und muss bestraft werden.“

      Mein Fazit: Niemals, niemals, niemals die ÖDP wählen oder für sie werben.

      • Vollkkommen richtig, was sie über die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) schreiben.

        Die ÖDP wurde 1982 als Bundespartei gegründet und ist Rechtsnachfolgerin der Grünen Aktion Zukunft (GAZ), der Grünen Liste Umweltschutz Hamburg (GLU) sowie der Arbeitsgemeinschaft Ökologische Politik.

      • @Adler/ Das sehe ich auch so. Hier in meiner Kommune in NRW hat die ÖDP vor den Kommunalwahlen kräftig Wahlkampf gemacht mit einem Info-Stand und Lektüre über ihr Wahlprogramm. Ich habe mir das in aller Ruhe durchgelesen und kann Ihnen nur zustimmen : Das ist Schrott, das ist Müll und ab damit in die Tonne !!

      • @Adler, @ MM
        Daß was Adler schreibt, stimmt vollkommen (außer vielleicht daß mit der Atomenergie)
        Was aber fast immer von konservativen bis Rechts und rechts-außen nicht beachtet wird:
        Die ersten Natur und Heimatschützer waren sehr konservativ bis völkisch und gründeten die erste ganzheitliche Umweltpartei GAZ (wahrscheinlich weltweit) Dort wurde die Einwanderungsproblematik als ökologisches Problem dargestellt, z.B. Herbert Gruhl:
        „Einige europäische Völker, die in der glücklichen Lage sind, daß sich ihre Bevölkerung stabilisiert, haben einen Weg von sagenhafter Dummheit gefunden, diesen Vorteil wieder aus der Hand zu geben: Sie betrachten sich jetzt als Einwanderungsländer für den gesamten Erdball. … In den Ausreiseländern hingegen bringt diese Entwicklung keine Erleichterung. Ihr Bevölkerungswachstum ist so groß, daß sie immer wieder vor den gleichen Problemen stehen.“
        Er widerlegt auch wissenschaftlich als erster die Ideologie des multi-kulti.
        Nach der Gründung der ÖDP kamen verstärkt links-katholische Zersetzer in die Partei, die schließlich den Austritt Gruhls aus seiner Partei 1990 bewirkten. 1993 kam ein Rechtsabgrezungsbeschluß (zu den REP, NPD), was mich und andere Ökologen veranlaßte, diese Partei zu verlassen.
        Hier ist eine ausführliche Geschichte von der GAZ bis zur ÖDP, allerdings aus der Perspektive der jetzigen Judenchristen, die dort vorherrschen.

        https://www.oedp.de/partei/geschichte/geschichte-der-oedp/von-der-gaz-zu-den-gruenen/

        https://www.oedp.de/partei/geschichte/geschichte-der-oedp/die-anfaenge-der-oedp/
        Bitte bedenkt, fast die gesamte rechte Opposition distanziert sich vom ökologischen Kreisläufen und Heimatschutzgedanken, so daß ihre Programatik fast immer fehl läuft !

    • @christ 3434
      ÖDP ? GIbts die überhaupt noch? Vor wenigen Jahren waren diese Ökospinner beim Wähler nicht mehr interessant, der „Uwelt- und Klimawandel“ gabs da aber auch schon, oder? Übrigens, haben Sie schon mal im Verhältnis zu Deutschlands Umwelt nach Asien, z.B. Indien oder Südamerika z.B. Brasilien geschaut, deren Strassen und Umwelt sind voll mit Müll?!

      https://www.nzz.ch/wirtschaft/indien-heisse-luft-gegen-luftverschmutzung-ld.1470039

      https://www.heise.de/tp/features/In-Indien-ist-alles-vergiftet-4231989.html?seite=all

      Von mir und meiner Umwelt ist dort keine einzige Flasche, werde aber von fff und den Grünen dafür verantwortlich gemacht. Deutschland ist sicherlich seit langem eines der fortschrittlichsten und sensibelsten Länder für Umweltschutz und Ökologie weltweit!
      Sind die og. Länder und ihre Bevölkerung nicht etwa großteils selbst schuld? Fehlende eigene Ideen, felhlendes selbst generiertes Geld, fehlendes Umweltbewusstsein, fehlende fortschrittliche Denkweise,fehlende eigene nachhaltige Produktentwicklung; ect. pp.? In Afrika, in den arabisch- islamischen Ländern dasselbe… wo ist deren Entwicklung, wo eigener Grips für technisches Know how, eigene Ingenieurleistung aus sich heraus und nicht von Europa/USA?!
      Die Wolkenkratzer, die Flugzeuge, die moderne Infrastruktur werden von nicht von Einheimischen, von deren Kriegslords, Mullahs, Scheichs und Königen gebaut.Es zählt nur Prunk und Protz, Allah machts möglich. In Indien schaffte es auch keine Philosophie von Ghandi eine intakte Umwelt in Gang zu bringen. Doch es gibt nun Computerspeziilisten und Umweltzestörung ohne Ende. siehe oben.

      Wo der Aufbau des eigenen Landes im Libanon, Syrien, Irak,Somalia&Co. ? Dafür gibts unentwegt Kriege „unter Brüdern“, und als Refugee die kriminellen NGos Schlepperdienste, die „Asyl/= Migrantions-) Vorzüge der Vollversorgung Deutschlands inklusive sonstiger Freiheitsansprüche abgreifen, die sie doch in den eigenen Ländern niemals hatten?!

      Wo ist deren Mitwirken, wo sind deren Öko- und WirtschaftsKonzepte ? Wo ist da ÖDP; Grüne, fff und die anderen Wohlstandsjünger ? Diese „Obergescheiten“ Gretl`s und Hoffreiter, KG Eckardt,keine Tag gearbeitet aber im narrenschiff Kapitän, die offenbar noch nie etwas von Komplexität eines Wirtschaftskreislaufs gehört haben! Was ist die Veraussetzung um überhaupt einen gewissen Lebensstandard zu erreichen? Warum steigen fff Jünger inzwischen aus der Bewegung aus?! Ich denke, weil sie vielleicht inzwischen imstande sind zu hinterfragen, statt im Strom der Ahnungslosen mitschwimmen?!

      • Ich habe das Buch „Jesuswahn“ zu Hause und vor ca. 10 Jahren gelesen. Meine Einstellung zu Jesus Christus ist aber immer noch dieselbe. Allerdings kann es natürlich sein, dass seine Anhänger so begeistert von ihm waren und ihn deshalb noch mehr erhöhen wollten.
        Ob er über Wasser gehen konnte, da bin ich mir auch nicht so sicher.
        Nichtsdestotrotz war er ein vorbildlicher Mensch und hat Wunder gewirkt. Menschliche Übertreitungen bleiben da nicht aus.

  6. Nach der Friedlichen Revolution von 1989 wurde das von der DDR zusammengetragene Vermögen zum Teil in die Hände eines Antifa-Aktivisten gelegt. Mehr als 20 Millionen Mark hatten die Jugendbrigaden der DDR an Guthaben, als der Unrechtsstaat (vermeintlich) unterging. Das Vermögen wanderte in die 1990 gegründete „Stiftung Demokratische Jugend“. Im Jahr 2009 übernahm dann der Antifa-Sktivist Johannes Zerger als Geschäftsführer die Macht über das Vermögen, das aus einer linken Diktatur stammte und dort der politischen Bildung der Jugend gewidmet gewesen war.
    Das Ende der DDR ist also nicht das Ende der Finanzierung linker Netzwerke. Und es wird womöglich nicht lange dauern, bis die Linken es schaffen (und das haben sie geschafft) die Finanzierung vonseiten der DDR durch die des gesamtdeutschen Steuerzahlers zu ersetzen. Denn spätestens seit jender Wahlnacht vom 27.9.1968 ist der Einfluß der Kommunarden, der Maoisten und der kommunistischen Kaderorganisationen an der Staatspitze angekommen. Man will die Tür der Freiheit, durch die Rote und Grüne zur Macht marschiert sind, mit voller Wucht hinter sich schlagen. Meinungsäußerungen jenseits der grün-linken Wahrnehmung der Dinge sollen bekämpft werden- und zwar immer mit dem Argument, die Freiheit zu verteidigen.
    Wir dachten die Öffnung, das deutsche Volk ist wieder vereinigt, und die schmerzliche Wunde ist geheilt – wir wurden gewaltig getäuscht. Wir haben unsere Freiheit verloren aufgrund dieser Zusammenführung im Zeichen einer kommunistischen Eroberung, die wir aber zum damaligen Zeitpunkt nicht erkennen konnten.
    aus dem Buch von Christian Jung Staats-Antifa

  7. Ich respektiere Vera Lengsfeld als ehrliche und mutige Frau; ihre Analyse des sich in der BRD ausbreitenden Totalitarismus entspricht weitgehend dem, was man auf Mannheimers Blog liest, auch wenn sie sich nicht so deutlich wie er ausdrückt bzw. ausdrücken kann.

    Allerdings beurteile ich die DDR nicht so negativ wie sie. Ja, die DDR war ein totalitärer Staat; sie schränkte die individuellen Freiheiten ungleich stärker ein als die damalige BRD, und der Lebensstandard war niedriger als im Westen. Andererseits galt: Die DDR-Ideologie hat niemals Deutschenhass gepredigt und die Deutschen niemals kollektiv für die – teils wirklichen, mehrheitlich jedoch erfundenen – Greuel des NS haftbar gemacht. Sie trichterte der jungen Generation kein künstliches Schuldbewusstsein ein. Ja, die Geschichte wurde auch dort massiv gefälscht; beispielsweise wurde an der Fiktion festgehalten, dass die „Faschisten“ Deutschland 1933 unterjocht hätten, als ob es sich bei diesen „Faschisten“ um Eindringlinge vom Mars gehandelt hätte. Auch propagierte die DDR von Anfang an den Mythos von der „Befreiung der Deutschen“ durch die Alliierten, vor allem die Sowjets. Dieser Mythos setzte sich im Westen erst ab ca. Mitte der 80-er Jahre endgütlig durch, mit der berüchtigten Weizäcker-Rede vom 8. Mai 1985 als Wendepunkt. Dennoch ist der Nationalmasochismus ein westdeutsches und kein mitteldeutsches Phänomen.

    Noch entsccheidender ist jedoch, dass die DDR nie eine Politik der Umvolkung betrieben hat. Sie holte Gastarbeiter und Studenten aus Ländern wie Vietnam und Mocambique ins Land, die nach Abschluss ihrer Arbeitsverträge bzw. ihres Studiums wieder in ihre Heimat zurückkehrten. Benahmen sie sich daneben (was bei den Vietnamesen kaum je, bei den Afrikaner jedoch häufiger vorkam), wurden sie heimgeschickt. Die deutsche Bevölkerung durch muselmanische und afrikanische Massen ersetzen zu wollen, wäre Ulbricht oder Honecker nicht im Traum eingefallen. Deshalb sind sie historisch weitaus milder zu beurteilen als das Monstrum Merkel und seine Mittäter.

    • Mit Verlaub, Herr Graf, aber jetzt wird es dann doch etwas zu einseitig. Merkel kann man ablehnen, aber sie ist nicht die Initiatorin des Multi-Kulti-Wahnsinns. Es fing ja quasi mit den Arbeitsmigranten an und dass bereits in den 60ern viele Türken kamen ging von der Türkei aus. Ich zitierte die Tage schon eine interessante Zahl aus Sarrazins Bestseller und tue es jetzt erneut:

      Die beruflichen Qualifikationen wie auch die schulischen Leistungen ordnen die muslimischen Migranten selbst in der zweiten Generation hinsichtlich Qualifikation und Bildungspotential überwiegend der deutschen Unterschicht zu. Durch weitere Migration aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie aus Afrika vergrößern sich die strukturellen Probleme noch, die wir schon heute damit haben, dass der Anteil der intellektuell weniger leistungsstarken Schichten in Deutschland demografisch bedingt kontinuierlich zunimmt. Darüber hinaus wird immer wieder verdrängt, dass die Einwanderung nach Deutschland in den letzten Jahrzehnten nicht Einwanderung in die Erwerbstätigkeit, sondern überwiegend Einwanderung ins Sozialsystem war: Von 1970 bis 2003 stieg die Zahl der Ausländer in Deutschland von 3 auf 7,3 Millionen. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Ausländer blieb dagegen mit 1,8 Millionen konstant. Das deutsche System der Grundsicherung – so konstruiert, dass in Deutschland jeder mindestens 60 Prozent des mittleren Einkommens hat – verschafft den muslimischen Migranten in Deutschland anforderungsfrei und ohne Arbeit ein Einkommen, das nach den Maßstäben ihrer Heimat nur als traumhaft bezeichnet werden kann. Damit sind auch die Einkommensansprüche dieser Migranten von Anfang an großenteils weit über ihrem Qualifikationsniveau angesiedelt, ihre hohe Arbeitslosigkeit ist damit vorprogrammiert.

      Quelle: Deutschland schafft sich ab von Dr. Thilo Sarrazin, 17.,durchgesehene Auflage 2010, Seite 370

      Das war alles also vor Merkels Kanzlerschaft und der Anwerbestopp war 1973; rund 500.000 Türken kehrten in die Türkei zurück. Aber was geschah danach? Migration, richtig. Migration in die Sozialsysteme.

      Auch sollten Sie mit der permanenten Verharmlosung der NS-Zeit aufhören – einschließlich der Leugnung nationalsozialistischer Verbrechen, die eben nicht „erfunden“ sind. Schlimm genug, dass Sie die Evolution sowie 9/11 leugnen.

      Ansonsten wünsche ich Ihnen noch einen schönen 3. Oktober, auch wenn Sie in Basel leben 😀.

      • @I’ll be holding on

        Zu Merkel: Natürlich war sie nicht die Initiatorin der unseligen Migrationspolitik. Hier haben alle ihre Vorgänger Vorarbeit geleistet. Es ist unter Merkel nur sehr, sehr viel schlimmer geworden.

        Wie Sie wissen müssten, bedeutet „leugnen“ etwas gegen besseres Wissen bestreiten. Um jemanden des „Leugnens“ zu überführen, muss man also nachweisen, dass er bewusst lügt. Sie bedienen sich einer Totschlagvokabel des Systems („Holocaust-Leugner“, „Klima-Leugner“, „Corona-Leugner“). Mit dem 11. September und der Evolutionstheorie habe ich mich vermutlich bedeutend intensiver beschäftigt als Sie, und ich kann meine Argumente jederzeit in einer Debatte vertreten. Hier ist aber nicht der Ort dafür; Herr Mannheimer hat festgehalten, dass er keine Diskussion über die Zwillingstürme mehr wünscht, und wir sollten seinen Wunsch respektieren. Das Thema Evolution/Schöpfung gehört ohnehin nicht auf diesen Blog. Was schliesslich die NS-Verbrechen betrifft, so gab es wirkliche und erfundene. Glauben Sie ernstlich, dass ein System, das über Migration, Corona und Klima lügt, bis sich die Balken biegen, ausgerechnet in einer so zentralen Frage wie dem „Holocaust“ die reine Wahrheit sagt? Wenn es Sie nach Erkenntnis dürstet, brauchen Sie bloss unter „Holocaust Handbücher“ bei google nachschlagen; da werden Sie rasch fündig. Auf die Details einzugehen, sprengt den Rahmen einer Debatte auf diesem Forum bei weitem.

      • Danke für die Antwort.

        Zu Merkel: Ich kann nicht erkennen, dass unter Merkel „alles sehr viel schlimmer geworden“ ist. Ich selbst würde wohl Schröder als bisher schlimmsten Kanzler bezeichnen.

        Zu leugnen: Hier können Sie sich über die Bedeutung des Wortes informieren.

        Zu 9/11: Richtig, Herr Mannheimer wünscht keine Diskussion hierüber, was ich auch vollends akzeptiere. Der Mann hat Eier, diesen Blog alleine gegründet und auch alleine groß gemacht. Er darf folglich entscheiden, was er veröffentlicht und was eben nicht.

        Zu Evolution: Wenn Sie sich vernünftig informiert hätten, würden Sie die Evolution nicht leugnen.

        Zu Holocaust: Ihr „Holocaust-Handbücher“ bei google nachschlagen oder Ihr Tausende amerikanische Architekten und Ingenieure („Architects & Engineers for 9/11 Truth“) haben die absolute technische und physikalische Unmöglichkeit der offiziellen Version noch und noch nachgewiesen zeigen das Problem.

        Bleiben Sie dennoch gesund!

      • @ I’ll Be Holding On
        Ihr Zitat: …Zu Merkel: Ich kann nicht erkennen, dass unter Merkel “alles sehr viel schlimmer geworden” ist. Ich selbst würde wohl Schröder als bisher schlimmsten Kanzler bezeichnen.(..)

        Man, Man,Man, sind Sie blind oderauch schon ins Wachkoma geschwurbelt worden?
        Wenn Sie schon die Kommentatoren inkl. den Blogschef nicht ernst nehmen, wie wärs dann mit div. Hystorikern, Wissenschaftlern und hochkarätiken
        Politkkennern die eine besondere Aufmerksamkeit auf Merkel gerichtet haben, deren Meinung inkl. Fakten?
        Soll ich Ihnen diese alle aufzählen oder können Sie selbst recherchieren bzw. googeln?
        Und kommen Sie bitte auch noch zum Xten Mal mit dem 11. Sept. 2001 – schon zigmal durchgekaut und derzeit Thema verfehlt!
        Selbst wenn Merkel sogar nach anderer größerer Pfeife tanzt, sie tickt mit ihrer Meinung genau gleich,
        da passt kein weisses Blatt dazwischen…. und deshalb ist sie für den Wahnsinn in Deutschland, sogar für Europa (als „mächtigste Frau der Welt“)
        siehe z.B. –>
        https://www.wiwo.de/erfolg/management/angela-merkel-christine-lagarde-und-co-die-maechtigsten-frauen-der-welt/11830296.html

        siehe dazu auch aktuell–> Merkels Erbe: Die Deutsch-Sozialistische-Republik – veröffentlicht 20.8.20

  8. Die Agit-Prop-Sekretärin MERKEL 2010:

    Am Abend der Maueröffnung – dem 9. November – und in
    den Tagen danach habe sie die Bedeutung des Ereignisses
     nicht sofort erfaßt, räumte MERKEL ein.

    „Ich habe nicht sofort daran gedacht, daß die deutsche
    Einheit sehr sehr schnell kommen wird.“

    Sie selbst habe nicht an einen „dritten Weg“ der DDR
    zwischen Sozialismus und Kapitalismus geglaubt.

    „Es gab Menschen, die sehr an einen sogenannten dritten
     Weg geglaubt haben. Ich habe da nicht so richtig dazugehört“,
    (ABER IERGENDWIE SCHON, GELL!)
    sagte sie dem ARD-„Morgenmagazin“ weiter…
    https://www.sueddeutsche.de/politik/9-november-1989-wie-merkel-den-mauerfall-fast-verschwitzte-1.132919

    Angela Merkel: „Mit der CDU will ich nichts zu tun haben“
    Das soll Angela Merkel gesagt haben?
     Ja, vor 25 Jahren, als sie in die Politik ging.
     Von Ewald König
    18. Juni 2015 DIE ZEIT Nr. 25/2015
    (Neuerdings Kaufartikel, früher nicht.)
    https://www.zeit.de/2015/25/angela-merkel-cdu-geschichte
    Inzw. hat die linke Wühlmaus Merkel – entsprechend
    ihrer sozialistischen Gesinnung – die CDU passend gemacht.

    Erst Abneigung, jetzt Vorsitzende
    ➡ Merkel: „Mit der CDU will ich nichts zu tun haben“
    22.06.15 14:00 aktualisiert: 22.06.15 15:13

    Noch brisanter ist aber, was „Die Zeit“ weiter enthüllt: Laut der DDR-Bürgerrechtlerin und CDU-Politikerin Vera Lengsfeld wollte Merkel ursprünglich bei der SPD aktiv werden. Dort habe ihr aber das „Genossen-Duzen“ missfallen und insgesamt sei es zu chaotisch zugegangen. So kam sie zum Demokratischen Aufbruch (DA), der im Oktober 1990 in der CDU aufging…

    Unklar ist, woher Merkels frühe Abneigung gegenüber den Christdemokraten kam. Möglicherweise lag es daran, dass die Ost-CDU als Blockpartei in der DDR verrufen war.

    Mittlerweile allerdings hat sie die Partei stark geprägt und modernisiert. Man könnte sagen: Die CDU hat sich auf lange Sicht Merkel angepasst – nicht umgekehrt.
    https://www.rosenheim24.de/deutschland/angela-merkel-wollte-1990-nicht-mitglied-werden-liebaeugelte-spd-mitgliedschaft-5154232.html

    • liebe Bernhardine, Angela Merkel sagte zu dem Biografen Gerd Langguth, daß sie keinen besonderen Kontakt zu Havemann jr. gehabt habe und sie, wie Sie auch kommentierten die Ansichten der „Dritten Weges “ zwischen kommunismus und Kapitalismus“ nie geteilt habe. Wahrscheinlicher ist aber, daß Merkel zumindest Dienste für die Stasi geleistet und an der Observation des Regimekritikers Havemann mitgearbeitet hat. Wohl hauptsächlich, indem sie sich an den Sohn Havemann „andiente“.
      Doch wie schaffte sie es dann von dieser staatstreuen DDR-Gesinnung bis an die Spitze der CDU?
      Während der Wende in der DDR im Herbst 1989 zeichnete sich ab, daß sich im Osten DEutschlands neue, demokratische Parteistrukturen herausbilden würden. Die Macht der SED über den Staat bröckelte, am 4.11.1989 fand die Alexanderplatz-Demonstration „gegen Gewalt und für verfassungsmäßige Rechte, Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit“ statt. Etwa einen Monat später begann Merkel dann bei neu gegründeten „Demokratischen Aufbruch“ DA zu arbeiten, zunächst unentgeltlich als provisorische Systemadministratorin, ab Febru. 1990 dann hauptberuflich als Sachbearbeiterin in der pers. Arbeitsumgebung des Vorsitzenden Wolfgang Schnur in der Ost-Berliner Geschäftsstelle. Später folgten der Entwurf von Flugblättern, die Ernennung zur Pressesprecherin durch ihren Entdecker Schnut und die Mitgliedschaft im Vorstand des DA. Der Demokratische Aufbruch schwankte zunächst noch stark in den politischen Perspektiven und galt eine Zeitlang, wie auch die anderen Vereinigungen der Bürgerbewegung als links. Anfang 1990 gründete Volker Rühe, CDU im Februar 1990 das „Wahlbündnis Allianz für Deutschland“ und der Demokratische Aufbruch, der sich inzwischen so gab, als wenn er den Sozialismus grundsätzlich ablehnte nahm darin als neu gegründete Bürgerbewegung eine Schlüsselstellung ein. Das Ansehendes DA wurde dadurch erheblich geschädigt, daß wenige Tage vor der Wahl Schnurs, seine von 1965 bis 1989 andauernde Tätigkeit für das „Ministerium für Staatssicherheit“ bekannt wurde. Merkel leitete die Pressekonferenz, auf der der DA-Vorstand seine Betroffenheit über diese Tätigkeit äußerte. Das schlechte Abschneiden des DA, bei der Volkskammerwahl nötigte zu einer Anlehnung des DA an die CDU, die von Merkel mitgetragen wurde. Am Vereinigungsparteitag der CDU in Hamburg am 1. und 2. Oktober 1990 stellte sie sich dort in einer Rede, als ehemalige Pressesprecherin des DA und als Mitarbeiterin de Maizieres vor. Am Voraband dieses 38. CDU-Bundesparteitages kam es zu einem ersten von Merkel initiierten persönlichen Gespräch mit Kohl, bei welchem sie eine Unterstützung Kohls anbot, wenn sie einen Posten dafür erhalten würde. Viele ihrer Bekannten waren irritiert darüber, daß sie CDU-Politikerin geworden ist, nachdem sie doch um ihre weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten. Und der Wahlsieger Kohl nominierte sie überraschend für ein Ministeramt in seinem Kabinett. Als Bürgerin der DDR war sie wenig vertraut mit den Gebräuchen der Union. Doch ihren schnellen Quereinstieg hatte sie der Gunst Kohls zu verdanken. Und dann kam ihr die Spendenaffäre Kohls sehr gelegen , forderte die Partei zur Abnabelung von ihm auf und begann dann, sich den WEg an die Spitze freizumachen. Im Februar 2000 erklärte Schäuble seinen Rücktritt als Partei- und Franktionsvorsitzender, weil er illegale Spenden entgegengenommen hatte. Wulff sprach sich für Merkel als Nachfolgerin aus, wofür sie ihn dann später zum Bundespräsidenten machte. Im April 2000 wurde sie dann auf dem CDU-Bundesparteitag in Essen zur neuen CDU-Bundesvorsitzenden gewählt.
      Nun hatte sie endlich ihr Ziel, der mit Diensten für die Stasi begann, mit dem Verrat der Bürgerbewegung im Demokratischen Aufbruch, fortgeführt wurde und schließlich mit der Einnahme der CDU-Spitze seinen krönenden Abschluß fand. Nachdem die deutsch-amerikanischen Beziehungen durch Gerhard Schröders mediale Lügen nicht zum besten standen, bestellte der damalige amerikanische Präsident Bush Merkel als Oppositionsführerin nach Washington und machte sie kurze Zeit später zur Bundeskanzlerin.
      Sie hat meisterhaft alle getäuscht und verraten, und alle Wege waren ihr geebnet..

      • Meine „Theorie“:

        Merkel (geb. 1954) wurde von der Stasi als Agentin, als Venusfalle auf Helmut Kohl (geb. 1930) angesetzt. Es gibt zig Bilder, wie sie den Dicken umgarnte. Es ist deutlich zu sehen, wie er sie anhimmelte. Dabei muß letztendlich kein Sex zw. ihnen stattgefunden haben. Sie drang sogar in die Kohlfamilie als Hausfreundin ein. Und ließ sie nach der Spendenaffäre sogleich fallen, worunter besonders Hannelore Kohl gelitten haben soll, die übrigens auch keine Schönheit war.

        Helmut Kohls Sohn Walter macht Angela Merkel heftige Vorwürfe: Merkel habe „nicht unerheblichen Anteil am Tod meiner Mutter“, sagt er.
        https://www.gala.de/stars/news/walter-kohl-so-greift-er-angela-merkel-an-21318824.html

        Nun werden einige sagen, Merkel sei doch selbst als junge Frau gar nicht attraktiv gewesen. Aber sie war eben jung, das schmeichelt alten Säcken immer.

        Merkel war damals schon mit Joachim Sauer liiert, er war noch verheiratet. Merkel wußte, wie man in eine Ehe eindringt:

        „An der Akademie lernte Angela Merkel ihren heutigen Ehemann Joachim Sauer kennen. Er war bereits damals ein auch im Westen angesehener Quantenchemiker.

        Sauer half ihr beim Abschluss ihrer Promotion 1986, also in dem Jahr, in dem sie erstmals auch als Wissenschaftlerin in den Westen reiste und die Universität Karlsruhe besuchte.“

        Was für unsereinen auch noch interessant ist:

        Veröffentlicht am 12.05.2013 |

        Von Richard Herzinger Korrespondent für Politik und Gesellschaft

        Während eines Studentenaustausches in Moskau lernte die Pfarrerstochter ihren späteren Mann Ulrich Merkel kennen. 1977 wurden die beiden Physikstudenten von Horst Kasner in Templin getraut. Doch die Ehe hielt nicht lang. „Eines Tages packte sie ihre Sachen und zog aus unserer gemeinsamen Wohnung aus. Sie hatte das mit sich selbst ausgemacht“, beschreibt Ulrich Merkel die nüchternen Umstände der Trennung 1981.

        Da hatte Merkel ihr Studium schon mit einem Einser-Examen abgeschlossen und promovierte am Zentralinstitut für Physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften (ZiPC) in Berlin Adlershof.

        😐 Wiederum übernahm Merkel aus freien Stücken Leitungsaufgaben in der FDJ.

        1981 stieg sie zur Sekretärin für Agitation und Propaganda der Grundorganisation am ZiPC auf, das mit immerhin über 600 Mitarbeitern kein kleines Institut war. Das sagt heute der damalige FDJ-Sekretär der Grundorganisation (GO) des Instituts, also der Leiter der GO. Ein weiterer früherer FDJ-Sekretär am ZIPC und Wissenschaftler, der zu ihrem engen Freundeskreis zählte, bestätigt dies ebenfalls.

        Bislang unbekannt war Merkels angebliche Tätigkeit als Mitglied der Betriebsgewerkschaftsleitung (BGL), in der sie für Jugendarbeit zuständig war…

        Im September 1989 traf sich im Pastoralkolleg eine Gruppe von DDR-Physikern zum Thema „Was ist der Mensch?“. Mit dabei waren Hans-Jürgen Fischbeck, Physiker an der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Er hatte gerade mit ein paar Freunden die Gruppe Demokratie Jetzt gegründet.

        Auch Günter Nooke war dabei, der wenige Tage später mit anderen in einer Altbauwohnung in Berlin-Mitte den Demokratischen Aufbruch gründen sollte.

        Ein ständiger Gast seit 1981 war Professor Christofer Frey, ein Theologe aus Bochum.

        Er saß bei diesem Treffen unmittelbar neben Merkel und erinnert sich, dass sie die ganze Zeit geschwiegen habe. Umso mehr könne er sich gut an ihre Bemerkung nach dem Treffen erinnern, dass man es politisch im Osten ganz anders machen müsste als in der Bundesrepublik.

        Eigentlich hätte ihr Vater sie gern in der SPD gesehen. Doch sein einst großer Einfluss auf die älteste Tochter war in den vergangenen Jahren geschwunden.

        Sie traf ihre eigene Wahl für den neu gegründeten Demokratischen Aufbruch (DA), der von dem später enttarnten Stasi-Mitarbeiter Wolfgang Schnur geführt wurde.

        +++Doch anders als sie bislang glauben machen wollte, kam Merkel nicht erst im Dezember zum Demokratischen Aufbruch, als dieser bereits die deutsche Einheit als Zukunftsvision in sein Programm aufgenommen hatte.

        +++Vielmehr hat sie Schnur bereits Anfang Oktober zugearbeitet, also bevor dieser zum Einheitsbefürworter wurde.

        +++So deutet manches darauf hin, dass Angela Merkel ursprünglich doch für einen demokratischen Sozialismus in einer eigenständigen DDR eingetreten war und nicht schon immer die Einheit herbeigesehnt hatte.

        Was wenige wissen:
        Mitarbeiter der geheimen KGB-Einheit Gruppe Luch räumten später ein, maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der neuen DDR-Parteien genommen zu haben – mit dem Ziel, den Prozess Richtung Einheit zu verlangsamen…
        https://www.welt.de/politik/deutschland/article116086112/Die-fruehen-Jahre-der-Angela-Merkel.html

      • Werte Bernhardine,
        Ihre „Theorie“ kann ich vollkommen nachvollziehen, wenn ich das alles lese.
        Und jetzt ihre Forderungen mit „brachialer Gewalt“ sie sieht sich schon an ihrem Ziel, weil sie sprachlich keine Zurückhaltung mehr übt, ist sie mir noch unheimlicher. Sie benimmt sich wie ein Alleinherrscher und bei der Rede von Alice Weidel am 30.9.20, die Merkels angerichtete Schäden offenlegte, sprach ihr Gesichtsausdruck Bände. Ein Schandweib.

      • Liebe Kommentatoren,

        solange wir hier nur über die Kanzlernde und ihre Worte debattieren, wird alles bleiben, wie es ist: Sie handelt und wir schreiben darüber.
        So wird das nichts!
        Lasset uns lieber Konzepte entwickeln, wie wir das Ungeheuer mitsamt ihrer Entourage loswerden!

        Wer macht den Anfang mit einer Idee?

      • Lieber Till Aussenspiegel,
        wir wissen schon lange wer sie ist.
        Aber es lesen ja bestimmt auch welche auf dem Blog mit, die es vielleicht noch nötig haben, „Nachhilfe“ zu bekommen. Leider hat sie diese „Gangart“ nicht schon zu Beginn angelegt, dann wären viele entsetzt gewesen. Und zudem bekommen wir durch das Debattieren auch Anregungen, wie man das seinen Mitmenschen beibringen kann, was das nun wieder bedeuten wird. Bei „Rotte“ damals ist ja Maaßen aufgestanden.
        Es gibt keine Konzepte, es gibt nur eines – das Volk muß sich endlich finden – das Volk befindet sich unter den Streitkräften, das Volk befindet sich unter der Polizei, das Volk befindet sich in der Justiz, das Volk befindet sich unter den Lehrkräften, das Volk befindet sich unter den Ärzten – das Volk ist überall zerstreut.
        Die Geschichte lehrt, daß noch Schlimmeres geschehen muß, bis etwas „geschieht“.
        Alles läuft nur über Aufklärung – und die wird ja bereits massivst verhindert. Uns wird ja bald jedes Gegenwort gelöscht – symbolisch zeigt das bereits die Maske.

      • @ Till Aussenspiegel
        Konzepte sind schon längst entwickelt, ob von wichtigen Ökonomen, Volkswirtschaftler, Soziologen, Wirtschaftsexperten, div. Prof,s ,Kritiker, Schriftsteller, fähige Leute aus der AFD….. doch keinen interessierts … die Gesellschaft ist so komplex bereits von profitierenden Milliardären globaler Unternehmen von der EU Technokraten, von Lobbyismus und Linker Ideologie, von allumfassenden Machtmissbrauch der Politiker und den Medien (staatl. Fernsehen inkl. Privatsender) dessen Lug und Trug unterwandert. Wir zahlen längst die Zeche, drehen uns mit enormen Abhängigkeiten im Kreis.
        Sozialisten wie Merkel und Konsorten sagen längst ausnahmslos wie wir unser Leben zu leben haben. Mindestens 80% der Menschen in Deutschland ins Gehirn gehämmert. Und Corona kommt dazu.
        So lange die og. Menschen sich nicht endlich zusammenschließen um eine Lösung gegen dieses perfide Regime zu erreichen ist der Einzelne Chancenlos! Scheinbar hat sich die Chaostheorie derzeit selbst ad absurdum geführt.
        Wahrscheinlich ist die Lösung greifbar nahe….doch keiner sieht sie!

      • @ Till Aussenspiegel
        in Ergänzung meines og. Kommentars —>

        Zitat: “ Wie kommen wir aus dieser Nummer wieder raus?“ siehe dazu –> Rechtsanwalt Ralf Ludwig in Ehningen Sprecher auf Querdenken Demo !
        wie ich bereits in vorigem Komm. erwähnte, Zitat: „Wahrscheinlich ist die Lösung greifbar nahe….doch keiner sieht sie!

        https://www.youtube.com/watch?v=5eH8qOAmIbs

        Demos im Merkel Überwachungsstaat anmelden bringt leider nichts mehr ! Es muss sicherlich mehr passieren und zwar schnell -> aber was?

      • Die Türken sind voll ausgerüstet in Deutschland, warum können wir das nicht? Im Ausland kann man Waffen kaufen, sogar deutsche Waffen mit Munition, Waffen von A bis Z . Aber Ohne Geld Läuft auch Jesus, nicht barfuß übers Wasser . Gruß aus dem Amazonas, Helmuth!

  9. So werden die ANTIFA-Kommunisten-Methoden
    im BRDDR-Unrechts-Regime gesteuert…..
    __________________________________________

    Video 03.10.20:

    „WDR bringt für gefakte Bilder eigene Reichsflagge zur Querdenken Demo mit“ :

    https://www.youtube.com/watch?v=0AwnMJj_Up4&feature=emb_title

    Kommentar unter dem Video:
    „Der Mann mit dem Schirm ist
    Joerg Andreas Herber, Mitarbeiter des WDR Aktuelle Stunde “ :

    https://www1.wdr.de/fernsehen/aktuelle-stunde/team/joergherber102.html

    ________

    Artikel:
    Die Fake-Reichsbürger
    Ein Video zeigt, dass bei der Querdenken-Grundrechte-Demo in Köln Fake-Reichsbürger-Provokateure im Einsatz waren, um die Demonstranten zu diskreditieren. “ :

    http://blauerbote.com/2020/10/03/die-fake-reichsbuerger/

    • Georg hat daran NULL Interesse, das hat er selbst bekräftigt. Ist bereits seit Langem bekannt. Der steht voll hinter der EU (dSSR-Terror-Diktatur).

    • @Freidenker, @Wolfgang

      Georg Friedrich Prinz von Preußen ist der rechtmäßige Kaiser, denn es gab keinen gültigen Friedensvertrag, weil der 1. Weltkrieg nicht beendet wurde. Die USA und Russland haben nie unterschrieben, d.h der „Ewige Bund“ hat hier eindeutig Recht:

      https://www.youtube.com/watch?v=C-N4t5e7djg

      ..und natürlich wird Georg Friedrich Prinz von Preußen seiner Berufung folgen:
      https://www.youtube.com/watch?v=a7rLdtb_2NM

      Es gibt einfach zuviele Falschmeldungen und Gerüchte um das Kaiserreich, die bewußt von unseren Feinden gestreut wurden.

      Also bitte nur belastbare Fakten verwenden!

      • Wen meinen Sie?

        die NWO (Rothschilds, Rockefeller, Gates, Sorros, Angela Merkel,…) mit ihren
        – Bevölkerungsreduktions-Geschwafel
        – Massenmord durch Zwangsimpfungs-Geschwafel
        – Totale Kontrolle über alle Menschen-Geschwafel
        – Versklavungs-Geschwafel
        – Kriege-Geschwafel
        – Vermischung aller Rassen-Geschwafel
        – …

        Ist es das, was Sie wollen?

      • @hollerbusch,
        es wird doch hier immer betont, Religion (d.h. das Christentum) rauszuhalten – ausgerechnet Sie als Hardcore-Atheist bemühen das Thema dennoch bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Das gibt zu denken – es scheint Sie mehr zu beschäftigen als Sie sich selbst eingestehen wollen? ;-)…
        PS: versuchen Sie mal eine plausible Erklärung für den genetischen Code schon bei den allerurtümlichsten Einzellern zu finden – ein hochkomplexer Bauplan auf biochemischer u. micro-elektrischer Molekül-u. Atomanordnung mit unglaublichem Speichervermögen, und das im mikroskopischen Miniaturformat!
        Und zwar für ALLE planzlichen, tierischen u. bakteriellen/virologischen Microorganismen gleichermaßen – von der primitivsten Zellfunktion, Zellteilung/Reproduktion (genetische RNA/DNA-Vererbung) bis zu den hochkomplexesten Organismen inkl. des menschen Gehirns!
        Der „Witz“ dabei; die allerersten Zell-Organismen/Chromosomen, deren Alter auf 1-4 Milliarden Jahre geschätzt wird sind schon „fertig“ da, das „volle Lebens-Programm“ liegt sozusagen schon im Keim schlüsselfertig vor, eine ebene darunter sinds nur irgendwelche „planlosen“ herumschwirrenden Moleküle, Atome, Elementarteilchen.
        Genauso verhält es sich mit der „Urknall-Theorie“; – alles was wir wissen setzt erst NACH dem Urknall ein, weder kennen wir den Zustand davor, noch was der Auslöser gewesen sein könnte noch wie genau der Ablauf war.
        Wir wissen ledigiglich, daß „wie aus heiterem Himmel“ plötzlich die ersten Atome bzw. Sub-Elementarteilchen entstanden. WOHER kamen diese, aus dem absoluten immateriellen Nichts?? DAS zu glauben ist mindestens so absurd-spekulativ wie einer religiösen Schöpfungs-Offenbarung Glauben zu schenken.
        Wobei faktisch mehr für die letztere Annahme spricht, denn mit unseren Forschungsbemühungen sind wier längst an einer wissenschaftlichen Schallmauer angelangt, die auch von der Quantentheorie (Quarks) nicht überwunden werden kann.
        Auf gut deutsch: wir sind mit unserem wissenschaftlichen Latein so ziemlich am Ende, da wird nix gravierend Neues mehr passieren..
        mfG

      • Einspruch!
        Das Kaiserreich wurde durch die Kriegsniederlage beseitigt.
        Alte deutsche Weisheit: Weg ist weg.

      • Sie lernen es wohl nie, oder trollen Sie hier einfach nur?
        Der Krieg wurde nie beendet, d.h. es gilt die Verfassung 1871,

        Ist das denn so schwierig zu verstehen?

      • „Der Krieg wurde nie beendet, d.h. es gilt die Verfassung 1871,“

        Wenn Sie schon einen anderen Kommentator so attackieren, dann sollten Sie die obige Aussage auch verifizieren. Wieso also gilt die Verfassung bin 1861? Beweise Sie das.

      • Ewiger Bund: Historischer Hintergrund
        https://youtu.be/gXeLo8WF2Hw?t=50

        Metapedia: Weimarer Republik,

        „Mit der umgangssprachlichen Bezeichnung Weimarer Republik, auch Novemberrepublik genannt, wird im engeren Sinne das deutsche Staatssystem in der Zeit vom Versailler Diktat bis zur Nationalsozialistischen Revolution bezeichnet. Im Zuge des unter Fremdeinwirkung der Entente-Siegermächte inszenierten Novemberputsches vollzog der Novemberverbrecher und SPD-Politiker Philipp Scheidemann am 9. November 1918 die Ausrufung der Republik. Infolgedessen wurde der Kaiser noch im selben Jahr zur Abdankung genötigt.“

        https://de.metapedia.org/wiki/Weimarer_Republik

        Die Weimarer Republik war ein blutiger Putsch (Alliierte, Zionisten, Bolschewisten, Sozialisten,…) mit einer Verfassung, die von unseren Feinden diktiert wurde.

        Der Versailler Vertrag wurde nur von England und Frankreich unterschrieben, daß hat auch Putin bestätigt. Er wurde den Deutschen rechtswidrig aufgezwungen und ist u.a deshalb nicht gültig:

        Metapedia:

        „Erläuterung

        Der „Friedensvertrag“ war der bei weitem folgenreichste der Pariser Vorortverträge, zu denen auch der Vertrag von Trianon mit Ungarn und der Vertrag von St. Germain mit Österreich zu rechnen sind. Er konstatierte die alleinige Verantwortung des Deutschen Reiches und seiner Verbündeten für den Ausbruch des Weltkrieges und verpflichtete es daher zu Gebietsabtretungen und zu Reparationszahlungen an die Siegermächte. Die Unterzeichnung des Vertragswerkes von Seiten Deutschlands wurde insbesondere durch die Aufrechterhaltung der Hungerblockade erpreßt.

        Letztendlich war die Aufzwingung der deutschen Zustimmung zum Versailler Diktat rechtswidrig.[1] Laut „Lexikon der Völkermorde“ von Gunnar Heinsohn starben etwa eine Million Zivilisten im Deutschen Reich und dem davon abgetrennten Österreich an Unterernährung, „weil die Lebensmittelblockade der Alliierten ungemein effektiv funktionierte“. Festgehalten wird dort auch, daß diese Blockade erst Ende März 1919 gelockert wurde. Nach dem Waffenstillstand vom 11. November 1918 begründeten die Alliierten die Fortsetzung der Blockade damit, daß es sich ja nur um einen Waffenstillstand handele, währenddessen dem Feind keine Gelegenheit gegeben werden dürfe, seine Kampffähigkeit zu regenerieren. Praktisch hielten sie an der Blockade auch deshalb fest, um den Deutschen später alle Friedensbedingungen aufzwingen zu können, die ihnen beliebten. Entsprechend bestimmte der Waffenstillstandsvertrag von Compiègne in Artikel 26, daß die Blockade bis zum Abschluß eines Friedensvertrages in Kraft bleiben sollte.[2] Demzufolge handelte es sich um eine Erpressung, deren Ergebnisse rechtsunwirksam sind.

           „Noch niemals ist ein ernstlicher und dauerhafter Friede auf die Ausplünderung, die Quälerei und den Ruin eines Besiegten, geschweige denn auf den eines besiegten großen Volkes gegründet worden. Und dies und nichts anderes ist der Vertrag von Versailles!“ — Francesco Nitti, damaliger Ministerpräsident Italiens 1924 über das Versailler Diktat

        Metapedia: https://de.metapedia.org/wiki/Versailler_Diktat

        —-

        weitere Beweise finden Sie im Großen Wendig und in anderen Dokumentationen

        —-

        Herr Mannheimer, in der Regel werde ich hier ständig unqualifiziert attackiert, wobei man immer zwischen Ursache und Wirkung unterscheiden sollte!

      • Weitere Beweisführungen:
        —-

        Adolf Hitler in seiner Rede vom 23. März 1933:
        „Im November 1918 rissen marxistische Organisationen durch eine Revolution die vollziehende Gewalt an sich. Die Monarchen wurden entthront, die Reichs- und Landesbehörden abgesetzt und damit die Verfassung gebrochen. […]“

        „Und Sie hätten vermeiden müssen, daß man dann dem deutschen Volk auf Wunsch und Befehl des Auslands eine neue Verfassung aufoktroyierte. Denn das ist nicht ehrenvoll, sich vom Feinde seine innere Gestaltung aufzwingen zu lassen.“

        Demzufolge ist die Bismarcksche Reichsverfassung die bislang einzig rechtmäßig gültige Verfassung des deutschen Volkes. Während der Zeit des Nationalsozialismus war für die Zeit nach dem Krieg eine Reichsreform geplant, die auch eine Verfassungsreform beinhalten sollte.

        Quelle: https://de.metapedia.org/wiki/Weimarer_Reichsverfassung

        —-

        „Novemberputsch“
        Zur sogenannten Weimarer Republik zählt genaugenommen auch die Zeit des Nationalsozialismus, während dessen die legal gewählte NSDAP mit Notstandsgesetzen regierte, so wie es andere Weimarer Regierungen zuvor auch getan hatten.“

        Quelle: https://de.metapedia.org/wiki/Deutsches_Reich

        —-

        „Nach dem militärischen und politischen Zusammenbruch des Deutschen Reiches gegen eine „Welt von Feinden“ verkündete der Novemberverbrecher Max von Baden am 9. November 1918 eigenmächtig und gegen dessen Willen die Abdankung des Kaisers. Dieser floh daraufhin, ohne die Abdankung offiziell bestätigt zu haben, in die Niederlande.“

        Quelle: https://de.metapedia.org/wiki/Wilhelm_II._(Deutsches_Reich)

        —-

        Sehr sehenswertes Video von Conrebbi:
        Deutschlanddebatte- Die Weimarer Verfassung ist ungültig?
        https://www.youtube.com/watch?v=Tb8yuQPX_jI

        —-

        Herr Mannheimer, Geschichte kann man sich nicht basteln,
        sonst unterscheidet man sich nicht von unseren inneren und äußeren Feinde.

        (Paradoxon)

      • Offensichtlich bin ich schon (als erste Maßnahme) in die „Moderation“ gerutscht.
        Ich habe erste Zweifel, daß meine zweite Beweisführung für die Gültigkeit der Verfassung von 1871 veröffentlicht wird!

        Für Deutschland und das Deutsche Volk und gegen Geschichtsverdrehung um 180°.

    • Soso, Kaiser?
      Und wer bitteschön hat den durch Wahl dazu legitimiert?
      Sie etwa?

      Und kommen Sie mir jetzt bitte nicht mit Thronfolge aufgrund des Blutes!
      Ich habe eigenes Blut und benötige keinen, der mich befehligt.
      Das kann ich sehr gut selbst erledigen.

      (Satire aus)

  10. neues Video:

    „Zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung macht sich die Ex-DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld Sorgen um die Zukunft Deutschlands. Im Gespräch mit Michael Mross “ :

  11. Vera Lengsfeld: Merkel und die große Transformation –
    03. Oktober 2020 |
    Freie Marktwirtschaft wird Kommandowirtschaft. Demokratie in akuter Gefahr. Schon Anfang des Jahres sprach Bundeskanzlerin Merkel von der bevorstehenden „großen Transformation“. Was meint sie damit?…

    Text u. Video(13:37 lang)
    Vera Lengsfeld im Gespräch mit Michael Mross:https://www.mmnews.de/politik/152181-vera-lengsfeld-demokratie-in-gefahr

    ++++++++++++++++++

    Rede von Bundeskanzlerin Merkel beim 50. Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums am 23. Januar 2020 in Davos
    (:::)

    Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen – die ersten Schritte sind wir schon gegangen – und zu völlig neuen Wertschöpfungsformen zu kommen…

    Jetzt geht es darum, neue gesellschaftliche Konflikte zu überwinden. Denn es gibt auch in Deutschland eine große Gruppe von Menschen, die das Ganze nicht für so dringlich hält. Die ist noch nicht davon überzeugt, dass das das Allerwichtigste ist. Wie nehmen wir die mit?…

    Wir setzen so weit wie möglich auf marktwirtschaftliche Mechanismen, aber natürlich auch auf Ordnungsrecht, wenn notwendig. Unser größter und schwierigster Bereich der Transformation ist, wie es im Augenblick aussieht, die Mobilität…
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  12. Eine sehr kluge und gebildete Frau!
    Ich lese gerne bei ihr und von ihr bei Achgut!

    Dass Gregor Gysi einer von dieser einen, vorchristlichen Religion ist, die nicht kritisiert werden darf, und der viel Dreck am Stecken hat (z. B. Enteignung von „Republiksflüchtlingen“) ist bekannt?

  13. Auferstanden aus Ruinen – Lenin-Kult und FDJ-Revival im Westen | veröffentlicht 18.7.20
    Blauhemden und rote Fahnen wehen in ostdeutschen Städten. Die FDJ marschiert wieder. Und in Gelsenkirchen wird ein Lenin-Denkmal errichtet.Erlebt der Kommunismus eine Renaissance?

    https://www.youtube.com/watch?v=DYzZMh3Xd_A

    Merkel machte diesen Wahnsinn aufgrund dem Wiedervereinigungstaumel 89 und der Unterstützung durch die SED und der CDU in einem Boot als auf den Thron gehievte Bun.kanzlerin erst möglich. Viele hatten es damals bereits geahnt wohin dies führen wird.Alle wurden aber für verrückt erklärt. Inzwischen nach 16 Jahre Merkel sieht die Lage anders aus, jegliche Kritik an dieser linken Opportunistin und Psychopathin bestätigt.
    Trotzdem werden die ex DDR Opposionellen Vera Lengsfeld und Angelika Barbe durch deren Kritik am Merkelsystem DDR.2.0
    mit allen Mitteln vom angeblichen Rechtsstaat System und der neuen Linken/SED diskredidiert und diskriminiert.

    Siehe u.a. Cicero
    VON ANGELIKA BARBE am 1. Januar 2018

    https://www.cicero.de/innenpolitik/offener-brief-an-wolf-biermann-von-politischer-kultur-kann-hierzulande-keine-rede-sein

    • Das ist doch zum Lachen, oder?
      Das muß ein selten dämlicher Metzger sein, der sich von Kindern bedrohen läßt!
      Wäre ich Metzger in so einem Fall, würde ich den Kindern zeigen, wie aus ihnen Kinderschnitzel und zarte Würstchen werden… 😂😂😂

      • Und was würden Sie machen, wenn die „Kinder“ kräftig und gut gefüttert ,15-20 Jahre alt wären, und mit Sicherheit mit Grüssen aus Solingen ausgestattet sind?

  14. Lengsfeld ist eine Marionette wie alle anderen Figuren des BRiD – Systems seit 1945.

    „Im Januar 1988 wurde sie auf dem Weg zur Liebknecht-Luxemburg-Demonstration in Ost-Berlin verhaftet. Nach ihrer Untersuchungshaft in der zentralen Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen des MfS wurde sie vom Stadtbezirksgericht Lichtenberg wegen „versuchter Zusammenrottung“ zu sechs Monaten Haft verurteilt. Ihr Anwalt Wolfgang Schnur (damals Inoffizieller Mitarbeiter des MfS) erreichte, dass sie ihrer Abschiebung ins westliche Ausland zustimmte, statt ihre Haft abzusitzen. Sie sollte stattdessen für knapp zwei Jahre nach Cambridge in Großbritannien, wo sie am St. John’s College Philosophy of Religion studierte und einen Master-Studiengang abschloss. Bereits am 9. November 1989, dem Tag des Mauerfalls, kehrte sie aus privaten Gründen in die DDR zurück. Insgesamt enthält die Akte von Vera Wollenberger die Namen von 49 IMs der Stasi.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld#Widerstand_als_DDR-B%C3%BCrgerrechtlerin

    Mein Vater wurde 1976 in Freiberg/SA. von der Stasi verhaftet und für sechs Jahre im Brandenburger Gefängnis (heute LVA) eingeknastet. Er durfte nicht nach Cambridge. 😉 Meine Mutti und wir drei Kinder haben diese sechs Jahre unter beschissenen Bedingungen leben müssen. Und überlebt. Mit Kraft und Anstand.

    Was für ein verlogener Schwachsinn.

    • werte Paula,
      Ihr Kommentar ist der Hammer.
      „Im Januar 1988 wurde sie auf dem Weg zur Liebknecht-Luxemburg-Demonstration in Ost-Berlin verhaftet.“
      Kann es sein daß, Vera Wollenberger war damals jung, inzwischen erkannt hat, welchem Irrtum sie damals aufgesessen ist? Nicht der Anfang ist entscheidend, sondern das jetzt und danach das Ende. Kann es nicht sein, daß sie jetzt auf rechtem Kurs ist?

    • @ Paula
      haben Sie alle Ihre Infos über Vera Lengsfeld aus Wickipedia…es sieht so aus! Sind Sie dabei gewesen was Sie so überzeugt über V.L. schreiben? Wissen Sie nicht, dass die gesamte Opposition der damaligen DDR als auch aktuelle Kritiker des Merkelsystems von Wickipedia negativ gefraimt und diskreditiert wird? Da gibts niemanden über den objektiv div. Legende geschrieben wird.
      siehe dazu ein Beispiel eines WP flankierenden Online Medium –
      Namens „Übermedien“-
      (auch darin kommt vera Lengsfeld vor…. offenbar der eine vom anderen abgeschrieben !
      So sieht dann deren Kritik an Kritkern aus—>
      ZItat: Hallo Wutbürger: Ein neues Medium für den rechten „Widerstand“Zitat: …“ Der Bauunternehmer Peter Weber steht in seinem Büro vor einer Kamera und redet sich in Rage. „Wenn es keine Oppositionspartei wie die AfD geben würde, […] wie sähe es denn dann in dem Land aus?“, fragt er……“

      Übermedien,weiter, Zitat: ….“ Künftig sollen auch zwei ehemalige Journalisten des Nachrichtenmagazin „Focus“ für „Hallo Meinung“ tätig sein: Der frühere Russland-Korrespondent Boris Reitschuster und der langjährige Korrespondent in der Bonner und dann Berliner Parlamentsredaktion, Olaf Opitz. Beide haben in den vergangenen Monaten regelmäßig Artikel für das rechtskonservative Magazin „Tichys Einblick“ geschrieben.
      Die neurechte Publizistin Vera Lengsfeld soll eine eigene Kolumne mit dem Titel „Veras Wochenrückblick“ schreiben.
      ect. ect….. siehe:

      https://uebermedien.de/46802/hallo-wutbuerger-ein-neues-medium-fuer-den-rechten-widerstand/

      Wenn solche infos im Übertragenen Sinne unentwegt in Wickipedia stehen, sollte man zuindest als Kritiker des Merkelsystems und insbsondere als rechtskonservativer Patriot (u.u. in früheren Jungendjahren mal als links orientiert!) etwas vorsichtiger sein und selbst unterschiedlich recherchieren statt abzuschreiben.

      @ Paula Sie können aber auch das von ARD+ZDF glauben, kommt gleich nach Wickipedia!
      ARD gegen „Covid-Opfer“ Trump: Hasspropaganda auf Nazi-Niveau
      3. Oktober 2020
      YW – „Trump auf dem Wege der Besserung – wie ärgerlich! Die Nachrichten aus Washington wollen seit heute Mittag so gar nicht mehr zu den Schlagzeilen und Kakophonien deutscher Journalisten passen, die schon einmal den Sekt…“

      https://www.journalistenwatch.com/2020/10/03/ard-covid-opfer/

  15. News-Redaktion / 03.10.2020 / 12:00 /

    Wo ist die Freiheit von 1990 geblieben?Der ehemalige Bürgerrechtler Arnold Vaatz (CDU) hält heute im sächsischen Landtag die Festrede zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit.

    Doch weil Vaatz vor der Aushebelung von Grundrechten wegen Corona gewarnt hatte, bleiben die Linke und die regierungsbeteiligten Grünen- und SPD-Abgeordneten aus Protest fern. Die Herrschaften versäumen was: politische Courage. Hier der Text der Rede von Arnold Vaatz:

    …Der Aufruf „Für unser Land“, unterschrieben unter anderem von Egon Krenz, Lothar de Maizière und etlichen Bürgerrechtlern, abgedruckt in fast allen Zeitungen und zur Unterschrift ausliegend in fast allen Betrieben, war eine Kampfansage an den Wunsch nach deutscher Einheit.

    Erst der Besuch von Helmut Kohl im Dezember in Dresden zeigte den Menschen in der DDR, wo – im Gegensatz zu dem Eindruck, den Zeitungen und Fernsehen hierzulande zu erwecken suchten – im eigenen Land die Mehrheiten standen.

    Im Westen Deutschlands war das mediale Klima damals überwiegend wiedervereinigungsfeindlich.
    Einige ZEIT-Journalisten waren 1986 durch die DDR gereist. Die SED hatte die Route organisiert. Heraus kam das Buch „Reise in ein fernes Land“. Darin ließen sie die Leser wissen, wie gut wir es doch in der DDR hätten und dass Erich Honecker von uns regelrecht verehrt würde…

    Egon Bahr nannte Ende der Achtziger Jahre allein das Reden von einer möglichen Wiedervereinigung „politische Umweltverschmutzung“. Johannes Rau gestand denn auch 1990 in der Leipziger Nikolaikirche ein: „Wir haben uns bei den Mächtigen wohlgefühlt. Wir waren nicht bei denen, die die Revolution vorbereiteten. Wir waren bei denen, die nichts ändern wollten“…

    Auch in der CDU war man schon dabei, auf diesen Kurs einzuschwenken: Geißler und Süssmuth wollten die Wiedervereinigung aus dem CDU-Grundsatzprogramm streichen, was Helmut Kohl verhinderte.

    Und was sagte die übrige Welt? Margaret Thatcher, François Mitterand, Ruud Lubbers oder Giulio Andreotti waren entschieden gegen eine Deutsche Einheit. Nur George Bush und Felipe González waren dafür…
    https://www.achgut.com/artikel/wo_ist_die_freiheit_von_1990_geblieben

  16. 1990 Die Wende??
    Jede Revolution in der jüngeren Geschichte wurde von Juden initiiert.
    Was die wenigsten wissen, die friedliche Revolution 1989 wurde mehrheitlich von Juden initiiert, denn der Ostblock sollte zunächst aufgelöst werden, um eine Europäische Union zu installieren. z.B.

    1. Neues Forum NF Gründungsmitglieder: Bärbel Boley, Katja Havemann, Rolf Henrich, Jens Reich
    2. SPD ; Ibraim Böhme
    3. Demokratie Jetzt: Konrad Weiß, Ingrid Poppe, Wolfgang Ullmann
    4. Demokr. Aufbruch DA : Wolfgang Schnur (IM), Lothar de Maiziere (IM Cerni)

    Wie üblich nach verbrachter Arbeit, verschwinden diese Leute in der Versenkung. Denn nun kommen die jüdischen Eminenzen zum Vorschein, wie IM Erika Angela Merkel, IM Gauck, und natürlich Gregor Gysi, zum damaligen Bundeskanzler Hennoch Kohn.
    In den 90-er Jahren wurde dies schon bekannt und einige Stimmen warnten schon damals, daß die SED die BRD übernehmen wird.
    Natürlich war es zunächst hocherfreulich, daß die verhaßte Ostblockzone aufgelöst wurde. Aber eine Vereinigung hat es nie gegeben, denn die brd hat die Staatlichkeit 1990 (2 +4 – Vertrag) verloren. Nun konnten diese Dunkelkräfte mehr und mehr die Macht übernehmen, so wie wir das heute feststellen können.

  17. Ich glaube nicht, das die Diskrepanz zwischen West- und Ostdeutschen Führungskräften, sonderlich gross war. Auf beiden Seite war schon immer die Korruption ein, oder dass Hilfsmittel um wirtschaftliche, oder politische Zustände zu Gunsten der Intressenskraken, zu formen. In beiden Systemen, ging es auch immer um Posten, und um Geld. Und deshalb, konnten sich Kriminelle beider Seiten, gleich nach der Vereinigung der beiden deutschen Teilstaaten, endlich zusammen finden. So kam dann endlich zusammen, was zusammen gehört. Schwerstkriminalität, täglich ein vielhundertfaches an Korruption, vielhunderttausendfache Rechtsbeugung, gegen Recht suchende Bürger, und wie man immer deutlicher sehen kann, der Kampf des ergrauenden Kraken um seine Macht.

    Ein bestimmter Mann fällt immer nur auf seine Füße. Woran das nur liegt?

    José Manuel Barroso, im Dienste der Griechischen Mafia mit Spiro Latsis und der Betrugs Bank: Deutsche Bank
    „José Manuel Barroso, liess sich sogar von dem Gangster Spiro Latsis, auf seine Yacht in Griechenland einladen. Niemand in Europa, hat je Barroso für ein Amte gewählt!“

    https://balkan-spezial.blogspot.com/2013/10/jose-manuel-barroso-im-dienste-der.html

    „Tetova ist die Drehscheibe im Drogen und Menschen Schmuggel nach Europa im Balkan und da kann man schnell reich werden, wie die vielen illegal errichteten Luxus Villen und Autos zeigen.
    In Berlin gab es eine „Geheim“ Konferenz, wo die Gestalten die weitere Colour Revolution, Sabotage mit gekauften Kriminellen und NGO’s besprachen mit Kriminellen besprachen. Wahlen am 5. Juni gibt es nun auch nicht, weil die Oppositions Georg Soros Parteien nicht gewinnen können, wurde das abgesagt.“

    „Georg Soros promotet die Zuständ, finanziert die Demonstrationen aktuell auch in Bosnien:“  Soros has dished out 5.3m Euros for Macedonia „colorful protests“

    • werter Paradoxon,
      Sie haben schon Recht, der Plan war ja, die Herrscherhäuser Europas zu stürzen. Und wenn es nicht“ freiwillig“ ging, dann „half“ man nach. Denken wir doch an das Schicksal der Zarenfamilie Romanows.
      Aber ich denke, das „zurück“ bleibt ein Traum. Dafür hat sich die Welt und die Menschen schon zu weit davon wegentwickelt.
      Ich hätte nichts gegen einen deutschen Kaiser. Und mir war Georg Friedrich Prinz von Preußen schon immer sympathisch. Er ist eine Persönlichkeit, ist glücklich verheiratet und Vater, ich glaube inzwischen, von vier Kindern.
      Und ich kann mir nicht vorstellen, daß er ein Linker ist. Und wenn er das zurückgefordert hat, was ihm gehört, ist doch in Ordnung. Bevor das auch noch alles in alle Welt verscherbelt wird, nur, daß es der gehaßte Deutsche nicht haben darf, und diese Aussage von einem Antideutschen, den man an die Macht kommen hat lassen. Mit ihm hatte es die Antifa in die Regierung geschafft.
      Unternimmt der Prinz eigentlich selbst Schritte, daß Deutschland wieder ein Kaiserreich wird. Daß wir einen Kaiser mit Gottes Gnaden bekommen und den jetzigen korrupten Politikerabschaum für immer und ewig loswerden können.?

      • Werter Paradoxon,
        aber das sollten Sie wissen. Denn sonst ist ihre Arbeit vergebens.
        Wenn er nicht bald für sein Volk, er wäre ja rechtmäßiger Kaiser, sich einsetzt, dann können wir ihn auch vergessen.
        Wissen Sie, wie er zu Trump steht? Ich denke eher, er hält sich politisch zurück.

      • Werte Verismo,

        Man kann einem anderen Menschen nur einen gewissen Vertrauensvorschuss entgegenbringen, völlige Gewissheit hat man in jedem Fall erst hinterher (z.B. Bernd Lucke von der AFD).

        Falls wir einer Fehleinschätzung unterliegen, müssen wir eine andere Lösung finden. Welche Lösung wir auch immer wählen, wir müssen darauf achten, daß die NWO zu 100% ausgeschlossen wird.

        Zu Trump: ich habe bisher von keinen Aussagen gehört.

      • Aber Paradoxon, man kann ihn doch fragen. Oder muß er vorsichtig sein, wenn er diesbezüglich etwas vorhat. Eigentlich könnte er ja sich einmal von Trump einladen lassen. Denn Trump liebt Prunk, er hat sich ja einen Kronleuchter in sein Krankenzimmer bringen lassen, dann wäre es ja für ihn eine Freude einen Menschen zu empfangen der ein Nachkomme unseres deutschen Kaisers ist. So eine Herkunft kann Trump nämlich nicht aufweisen. Dann wüßten wir auch gleich, inwieweit Trump über die Zukunft Deutschlands bestimmen kann.

      • @ Verismo &Paradoxon
        habe ich in Ihren Komment. etwas falsch verstanden?
        …Ach Verismo und Paradoxon… ich hätte substanziell mehr von IHnen erwartet. Deutscher Kaiser, einfach Gaga. Und… man merkt Ihren Komm. sofort an, dass Sie Trump Gegner sind. Ich denke, in den aktuellen Zeiten konnte nichts besseres passieren, dass Trump US Präsident ist. Er ist ein Fuchs und Taktiker, quereinsteigend in die Politik, aber immer mit Volldampf voraus,sieht manchmal hemdsärmlig aus, aber er weiss was er tut. Seine ex. Kontrahentin H. Clinton gehört übrigens schon längst ins Gefängnis… ausgerechnet diese wäre die „Alternative“ gewesen, oh Mann,bitte nicht.Der Kelch ist an uns vorbei gegangen.

        Merkel leider nicht, Sie(und nicht nur sie hätte bei Trumps Niederlage ihre wahre Freude gehabt. Nun muss sie sich wenigstens mitsamt der deutschen Mainstreampresse mit Trump „herumplagen“. Gut so. Entsprechend sehen deren Kommentare aus.. leider auch mit Ihrer indirekten Zustimmmung. Wirklich?

        Übrigens… so ein venezianischer Kronleuchter den sich Trump angeblich (Ihre Aussage!)nun ins Krankenzimmer hängen ließ, hat echt was. Er vertreibt schlechte Laune, Miesepetrigkeit, Kulturrelativismus, vielleicht auch Corona! So ein Kronleuchter strahlt aus woher er kommt, macht fröhlich.kommt aus dem christlichen, erfinderischen Europa und nicht aus Afghanistan oder Takatuka Land. Vom Norden Italiens, genauer gesagt aus Venedig,(Insel Murano) einer der wunderschönsten Städte der Welt. Dort nahm ab dem 15.Jht. eine epochemachende Entwicklung ihren Lauf.

        Die Geschichte des Kronleuchters leidet an seiner Zerbrechlichkeit> „Das streichelnde Licht“Zitat:“Lichtblitze verfangen sich in den Brokatbordüren feiner Blazer, im Goldmuster mancher Krawatte und lassen die Damasttischdecke schimmern. Den Gesichtern der Abendgesellschaft schmeichelt der Glanz des Kronleuchters, der sich in den Aperitifgläsern spiegelt. Er ist die Krönung eines jeden Wohnraumes, umhüllt die Gäste mit seiner leuchtend goldenen Wärme und haucht einen Weichzeichner über die Szene.“ (..)
        https://www.monumente-online.de/de/ausgaben/2007/2/das-streichelnde-licht.php

        Übrigens… nicht nur Trump hat einen, ich auch! Wahrscheinlich aus den gleichen Gründen!

      • Mein Zitat: „Zu Trump: ich habe bisher von keinen Aussagen gehört.“

        Ihre Reaktion: „…Und… man merkt Ihren Komm. sofort an, dass Sie Trump Gegner sind…“

        Aus meiner kurzen Aussage schließen Sie, daß ich ein Trump-Gegner bin?
        Warum lügen Sie so erbärmlich?

        Antwort: Sie arbeiten für die Feinde Deutschlands als Verräter und wollen durch diese Provokation eine Reaktion meinerseits provozieren, um Informationen zu generieren!

        Diese Art der Zersetzer-Kommentare haben Sie schon mehrfach veröffentlicht und sind deshalb in den Patriotenkreisen, im wahrsten Sinnes des Wortes, kein „Unbekannter“ mehr!

      • @ paradoxon
        immerhin erfolgte Ihre Rückmeldung. schön und gut.
        Verwechseln Sie hier irgendetwas was Provokation ist, oder ähnliches?
        @ Paradoxon – wie lange sind Sie schon hier auf dem MM Blog?! Was ich von Ihnen bisher gelesen hatte war auschließlich negatives über Trump zu lesen. Einfach ein bisschen dünn,oder habe ich evtl. einen Ihrer positiven Kommentare übersehen, schließlich kann auch ich nicht alles lesen was so geschrieben wird.
        @ Paradoxon -Ihr Zitat an mich: Warum lügen Sie so erbärmlich?
        Ihr mitgelieferte Antwort: „Sie arbeiten für die Feinde Deutschlands als Verräter und wollen durch diese Provokation eine Reaktion meinerseits provozieren, um Informationen zu generieren!
        Diese Art der Zersetzer-Kommentare haben Sie schon mehrfach veröffentlicht und sind deshalb in den Patriotenkreisen, im wahrsten Sinnes des Wortes, kein “Unbekannter” mehr!“ Zitat Ende.

        Persönl. Bemerkung: meines Sie dies im Ernst?
        Haben Sie diese Lügen im Stern, Spiegel&Co. gelesen?
        Liegt dies/ Ihre Wahrnehmung evtl. an Corona?
        Wohnen Sie auf einem anderen Planeten?
        Ich habe hier auf dem MM Blog im Sinne von „patriotisch“schon (seit Jahren) mehr riskiert als ich ursprünglich eigentlich wollte. Und Sie? Übrigens.. MM weiss von was ich rede. Vielleicht waren Sie da aber noch beim lieben Gott in der Ausgabe Kiste.

        Vorschlag: Zeigen Sie mir einen oder gar zwei der Art der „Zersetzer-Kommentare“ in Kopie, die ich schon mehrfach, Zitat: „kein Unbekannter“ veröffentlicht hätte! Ich denke, Sie werden wohl nicht fündig werden, aber sicherlich genau das Gegenteil.
        Ich komme zum Fazit und frage mich was ist hier los, drehen manche langsam durch? Eine Prise frische Luft ohne Merkels Maskenzwang würde gut tun!
        s-h

      • Zitat (Paradoxon): „Zu Trump: ich habe bisher von keinen Aussagen gehört.“

        In diesem Zitat steht weder etwas positives noch negatives über Trump!
        Wer das trotzdem behauptet, so wie Sie, ist eindeutig ein Troll, dem es nicht um die Wahrheit geht.

        Jemand der Henryk M. Broder (sperrt TorBrowser auf seiner Webseite aus, warum wohl?) und Tim Kellner (völlig undurchsichtig) hofiert und ständig zitiert, ist mit Sicherheit kein Patriot (siehe z.B Kommentar vom 5. Oktober 2020 18:22, Vera Lengsfeld)!

        Arbeiten Sie eigentlich für diese Beiden?

  18. Ex-Fraktionspressesprecher
    Schwerer Gewaltvorwurf gegen Lüth – Teile der AfD-Führung waren informiert

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article217090822/Christian-Lueth-Schwerer-Gewaltvorwurf-gegen-ehemaligen-AfD-Pressesprecher.html

    „Christian Lüth, Ex-Pressesprecher der AfD-Bundestagsfraktion, soll einer Frau schwere Gewalt angetan haben. Die AfD-Führungsspitze war über den Vorwurf informiert. Zuvor war Lüth in die Schlagzeilen geraten, weil er gesagt haben soll, man könne Migranten „vergasen“.“

    So so er soll zur Vergasung von Migranten aufgerufen haben.
    Als ich vor ein paar Jahren mich über eine linke #unteilbar-Demo beschwerte, dass dort einige muslimische Gruppen Hand in Hand mit Linken Demonstranten zur Vergasung von Juden aufgerufen hatten, darüber hatten sich auch viele liberale Muslime beschwer. Da verstummten die Medien alle, als wäre nichts gewesen. Nur einige regionale Zeitungen waren darüber empört.
    Ich hatte damals das war vor ein paar Jahren, sogar an einige Zeitungen geschrieben. Aber die Mainstream Medien waren wie stumm geschaltet.

    Die Vergehen der Muslime werden hier im Lande seit vielen jahren schon verharmlost, ignoriert oder einfach wegdiskutiert…
    Umso erstaunlicher finde ich, warum die etablierten Parteien (nicht die AFD) bei der Maidan Revolution in der Ukraine sogar mit Neonazis und Waffen-SS Sympathisanten zusammen zu Protesten aufriefen und sich bis heute nicht davon distanzierten. Steinmeier drückte ukrainsichen Neonazis sogar die Hände, obwohl selbst der Verfassungschutz vor diesen Antisemiten schon vor Jahren warnte (unter anderem auch aus der Swoboda Partei). Obwohl nach der Revolution und Machtergreifung von Poroschenko schon im Jahre 2014 bekannt wurde, dass im ukrainischen Machtapparat Holocaust-Leugner und sehr viele Antisemiten sich tummelten und mitregierten!

    Auch damals hatte ich die deutschen Zeitungen darüber informiert udn mich darüber beschwert. Der damalige ukrainische Regierungschef Jazenjuk setzte dem ganzen sogar die Krone auf, als er live in einem deutschen Fernesehinterview, glaube bei Tagesschau, seine schwachsinnigen Thesen und abenteuerliche Behauptungen über das „sowjetische Regime“ in Deutschland aufstellte. Diese Stelle wurde sogar absichtlich von dem deutschen Dolmetscher falsch übersetzt. Unfassbar, was in diesem Land vor sich geht.

    • Dieser Lüth ist ganz klar ein U-Boot, möglicherweise hat er sich wie Petry kaufen lassen.
      In meinem Schmierblatt war vor einigen Tagen zu lesen, dass es überhaupt nicht bewiesen ist, dass Lüth der Mann war, der diesen Blödsinn von Migranten vergasen gesagt hatte. Auf dem Foto war nämlich die Person unkenntlich. Außerdem ist doch allen rechts konservativen Politikern seit der Ibiza-Affäre klar, dass größte Vorsicht bei fremden Leuten geboten ist, weil überall Fallen aufgestellt sind und dann lässt sich Lüth zu einem so hochbrisanten Ausraster hinreissen. Völlig unglaubwürdig!
      Jetzt soll er auch noch gewalttätig gegen eine Frau gewesen sein. Diese Frau geht nicht wie gewohnt zur Polizei, sondern zu AfD-Politikern. Schöne Märchengeschichte.

      • 7.10.2016 | Von:
        Stefan Trobisch-Lütge

        Psychofolgen bis heute: „Zersetzungs“-Opfer der DDR-GeheimpolizeiEinschüchterung von Andersdenkenden war ein zentrales Ziel der Stasi. Dies geschah nicht nur durch Inhaftierung, sondern auch durch subtile Methoden der „operativen Psychologie“. Die Nachwirkungen spüren Opfer bis heute.

        Mit dem Prozess der deutschen Wiedervereinigung wurden die Ausmaße politischer Verfolgung in der ehemaligen DDR deutlich. Die Angaben über die Anzahl der Menschen, die zwischen 1945 und 1989 in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR seelischer und körperlicher Misshandlung in Zusammenhang mit politischer Verfolgung ausgesetzt waren, reichen von „170.000 bis 280.000 Menschen“ (Pfüller et al., 2008) bis hin zu „über 300.000“ (vgl. Frommer, 2002b; Freyberger et al., 2003).

        Es können vier verschiedene Verfolgungsphasen beschrieben werden:

        (:::)

        Als vierte Phase fasst Maercker (1995) die Zeit nach der Friedlichen Revolution von 1989 bis heute mit einer Überversorgung der Täter und einer Unterversorgung der Opfer…

        Stasi-Lehrthema „Operative Psychologie“…
        Ein Drittel der damals Inhaftierten bis heute depressiv…https://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/stasi/218417/psychofolgen-bis-heute
        Dies ist von der Bundeszentrale für politische Bildung(bpb) u. da fehlt m.E. die fünfte Phase der Zersetzung, eingeleitet durch Merkel, als sie vor 15 J. Kanzlerin wurde u. diese Phase läuft noch aktuell bzw. zur Hochform auf, vergl. die dritte Phase im bpb-Artikel, siehe Link.

    • Gerade lese ich diesen Artikel. Uwe Junge, der zur Meuthen-Clique gehört, fordert die Absetzung von Alice Weidel und Alexander Gauland. Das ist ja mehr als unerhört. Als ob diese zwei bewährten Politiker für die Ausraster dieses Lüth verantwortlich wären. Für mich sieht es so aus, als wenn Lüth dafür dienen soll, um den Höcke-Flügel endlich zu Fall zu bringen.

      https://www.focus.de/politik/deutschland/strafanzeige-bereits-im-juni-gestellt-wegen-schwerer-koerperlicher-angriffe-frau-zeigt-ex-afd-pressesprecher-lueth-an_id_12503383.html

  19. Zum Festakt des 30. Jahrestag der Deutschen Einheit bedankte sich Bundeskanzlerin Merkel bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die dazu beigetragen haben, dass „die Deutsche Einheit im Großen und Ganzen gelungen ist“. Es habe viel Mut gebraucht, um dahinzukommen und man müsse wieder „mutig sein, um den Zusammenhalt unserer ganzen Gesellschaft immer wieder einzufordern“…

    ZUM JAHRESENDE VERHALTENSKODEX,
    Runde Tische gegen Rächts, CO2 u.
    Maskenhäkeln?
    https://i.ytimg.com/vi/UFAkPsBsO5w/maxresdefault.jpg
    Merkel: Trotz vieler Erfolge stellt der Stand der deutschen Einheit jedoch nicht alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen zufrieden.
    https://i.etsystatic.com/7346638/r/il/b39e17/1085080804/il_570xN.1085080804_lgda.jpg
    Auch aus diesem Grund hat die Bundesregierung die Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ berufen, die zum Ende des Jahres +++Empfehlungen geben wird, wie künftig die innere Einheit gestaltet und gestärkt werden kann.
    https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/30-jahre-deutsche-einheit-1794882

    Platzeck: Einheitskommission legt Bericht zum Jahresende vor   
    dpa, 09.06.2020 – 17:08 Uhr
    https://www.kurier.de/inhalt.deutschland-platzeck-einheitskommission-legt-bericht-zum-jahresende-vor.dbc79bea-1fa0-46aa-9efc-cd5bff383880.html

    Der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ gehören rund 20 Mitglieder an: Politiker, aber auch Schauspieler und Autoren.
    https://deutschland-ist-eins-vieles.de/kommission/

  20. Die SED ist der Sieger der Wiedervereinigung – aber wie lange?
    Jedoch nur so lange, wie wir das als Volk zulassen.
    Es regt sich Widerstand.
    Deutschland erwacht 2020! Nr. 2 anklicken, hört ihr wie das Volk erklingt!

  21. Ich kann nicht verstehen wie man einen solchen Typen wie Reitschuster zu Wort kommen lässt. Der größte Russlandhasser den ich kenne. Jetzt wo ihn auch nicht einmal die MSM zu den Shows einladen, schwubs auf die andere Seite. Solche Läute nennt man Medienhu..n oder auch Wendehälse.

    • Werter Zampano
      was verstehen Sie unter einem Russlandhasser?
      Wenn Boris Reitschuster seine Erfahrungen die er dort gemacht hat niederschreibt, und wenn diese negativ sind, ist man doch noch lange nicht ein Russlandhasser. Das hat doch mit den Menschen die dort leben nichts zu tun., Oder?
      Wenn ein Marxist wie Schroeder, er hat es ja selbst von sich gesagt, seinen Freund Putin als lupenreinen Demokrat bezeichnet, dann verstehe ich nichts mehr, was lupenrein ist.
      Während die Medien Reitschuster als „Russlandhasser“ bezeichnen, und denen kann man ja sowieso nichts mehr glauben und er sogar Drohungen von offizieller Seite bekam, dann weiß man doch alles – er kann nur die Wahrheit gesagt haben, wie es dort wirklich ist.
      Russland ist das Land der Oligarchen und Putin mit an der obersten Spitze. Seine KGB Vergangenheit ist ein Kapitel für sich.
      https://www.kas.de/de/web/bremen/veranstaltungsberichte/detail/content/russland-nach-der-wahl-putins-weichenstellung-v!

    • Reitschuster ist kein Rußlandhasser, sondern Putinkritiker. An diesem Punkt habe ich (z.B.)
      teilsweise eine andere Meinung. Sie werden
      keinen finden, der exakt Ihrer Meinung ist.

      Auch Trump kann man nicht in allem zustimmen. Er mag gut für seinen Vielvölkerstaat USA sein, aber was
      unsere deutsche Wirtschaft, Export u. Militär betrifft ist er sehr schlecht.

      Es gäbe noch mehr Beispiele, aber Sie wissen, sicherl. was ich meine.

      Stellen Sie sich einfach vor, wir würden von den Corona- u. oder Merkelkritikern alle aussieben,
      die nicht auf Ihrer, meiner oder Mannheimers Linie sind; schon wir Drei die ich just aufzählte, haben verschiedene Meinungen. Wer bliebe dann noch?

    • wer die Möglichkeit hat, unbedingt ansehen. Thorsten Schulte wächst inzwischen über sich hinaus. Und warum – er hat verdammt gute Infos. Und wer die Wahrheit weiß und hat – ist unschlagbar.

      • der andere Redner, sechs Monate unterwegs auf Aufklärungs-Demos, seine Stimme ist kaputt, es schmerzt, aber er kann nicht schweigen.
        Das sind unsere Helden der Wahrheit, und die Wahrheit macht frei.

      • @ verismo
        Thorsten Schulte- na ja ! Habe die Rede angehört, das erste was er gemacht hat wieder Marketing für seine Bücher. Ich habs schon mehrmals hier im Blog gesagt, kein guter Stil. Entweder kann er auswendig aus seinen Büchern zitieren, oder div. wichtige Zeilen auf einen Zettel für den Vortrag schreiben, aber sein Buch aufschlagen und ins Puplikum zeigen. man man, man. Der Mann leidet an Geltungssucht, schade für die Querdenken Bewegung. Nebenbei wurde er unentwegt wegen Polizeidurchsagen ect. pp. unterbrochen.
        Es wäre Zeit endlich zu sagen: “ Leute geht endlich auf die Strasse wie die ex DDRler 89, vor allen Dingen ohne Genehmigung von Merkel& Konsorten. Dann braucht Ihr uns überhaupt nicht. „Flashmobs“ wären evtl. auch noch eine Möglichkeit das Merkelregime unvorbereitet zum rotieren zu bringen.
        Ich betrachte die Initiative von Ballweg und Kollegen ja durchaus positiv, doch mit Dauer Shangri la Beschallung wird diese Deutschlandabschafferin niemals verschwinden. Ihre Paladine Söder, Sehdrehhofer, und die Corona-Propaganda ebenfalls nicht! Der Protest im Gegensatz zur DDR bis 89 läuft völlig anders,das Gro des Volkes schläft.
        Ein bisschen Polizeischikane und die Demo inkl. einstweilige Verfügungen an div. staatl. Institutionen, ist ausgehebelt.
        Deutschland hat weiterhin ein großes Problem… Merkel. Ich hoffe wenigstens Trump gewinnt die US Wahl, wäre auch gut für uns Kritiker und Patrioten, sonst sehe ich schwarz.

    • Ich danke Ihnen jedenfalls dafür, Verismo, dass Sie dieses Video hier herein gestellt haben. Thorsten Schulte, hat sich ganz schwer heraus gemacht. Dafür einfach ein Bravo!

      Nur, ich konnte dieses Video nicht zu Ende sehen, da ich der Auffassung bin, dass die „Wilden Horden“, ununterbrochen, diese Veranstaltung in’s ad absurdum führen. Die gezielten Schikanen gegen Menschen, es sind nun einmal Menschen, ich weiss, Merkel und ihre Büttel, sehen dass ganz anders. Sie sehen uns nur als Volk, aber im Sinne einer Diktatur.

      Diese ununterbrochenen Maßregelungen, gegen Deutsche Menschen, halte ich für schwerstkriminell. Das sind Einschüchterungsversuche, wie man sieht auch mit Erfolg. Und dies ohnehin, aufgrund der verlogen herbeigeführten Gefährdungslage, um diesen Staat zu übernehmen. Welchen Sinn, macht dann noch eine Veranstaltung, wenn diese laufend durch die „Wilden Horden“, sogar per Lautsprecher gestört, unterbrochen, und auf diese Art, eigentlich bis zum Ende, „begleitet wird“. Den heiseren Typen, konnte ich überhaupt nicht verstehen. Besser wäre es, er würde sein Statement wirklich jemand anders vorlesen lassen. Die Polizisten, die dort eingesetzt sind, wissen doch ganz genau, dass sie sich mehr und mehr, total missbrauchen lassen, sie werden an der Nase herum geführt, aber nicht von den Demonstranten, sondern von ihrer Firma.

      • werter Korrumpel aus der Kiste,
        schade, daß sie den „heiseren“ Mann nicht verstehen konnten, er hat einmalig gesprochen. Man kann sich nur noch schämen für so eine Polizei, denn diese müßten am besten den Unterschied kennen zwischen friedlichen Menschen und dem gewalttätigen Antifahaufen.
        Wissen denn diese Polizisten nicht wer hinter diesem gefährlich gewachsenen Antifa-Unkraut steckt? Es kann nur noch sein, daß dieser Antifahaufen bereits in der Polizei sitzt. Eine andere Erklärung finde ich nicht mehr.

    • @ verismo
      Merkel und Söder und ihre kriminellen Corona Vasallen
      sind genau das Gegenteil von Trump –
      dieser hat zwar nun „Corona“ – aber sein Hirn tickt anders – im Gegensatz zu den Vorgenannten Ideologen weiss er was er tut !

      +++++ Genesungswünsche an Donald Trump von unzähligen Unterstützern Fast wie bei Merkel nach der Zitterei
      Die entlarven „Gutmenschen“ am Absperrhaag beim Merkelempfang mit interessanten Aussagen typisch nach 1933-45 sind auch dabei! )
      heute veröffenlicht–>

      • wertes schwabenland-heimatland,
        ja Gott sei es gedankt – „sein Hirn tickt anders“
        vielleicht wollte er auch mit seiner „Corona“ Erkrankung beweisen wie „gefährlich“ das ganze ist. Jedenfalls weiß er was er will und tut.

      • Die Meldungen zu Trumps Gesundheitszustand sind dermaßen widersprüchlich, daß man Grund zur Annahme hat, es stecke mehr politisches Kalkül als Wahrheit dahinter.
        Jedenfalls ist Trump ein zäher Kämpfer und ein Fels in der Brandung.

        Meine Meinung.

      • Bitte den Seehofer nicht vergessen! Er war immerhin Bayerischer Ministerpräsident, und zwar von 2008 bis 2018! Er hätte die Flutung, durch seinen Posten, stoppen können!

  22. Sabine Drewes, Gastautorin / 03.10.2020 / 11:00
    Nationalfeiertag ohne Nation?

    (:::)

    Jörg Schönbohm: „Der Verzicht auf nationale Identität und Gemeinsamkeit, die nationale Selbstaufgabe als eine affekthafte und antithetische Reaktion gegenüber der machtbesessenen Politik des Dritten Reiches konnte weder vor der Wende noch nach der Einheit ein Zukunftsprogramm für Deutschland sein. Diese Position war radikal, überzogen und Ausdruck einer nationalen Selbstherabsetzung, Ausdruck eines nach außen gewendeten Untertanengeistes.“

    Er stellte eine klare Forderung an die Politik: „Zu unserer Glaubwürdigkeit gehört, daß wir wie die anderen Nationen unsere Interessen definieren und ebenso berechenbar wie nachvollziehbar in die Politik einführen.“…

    Tag der Vielfalt statt Tag der Einheit?
    Dazu passte der Unwille, sich mit dem Erbe der SED-Diktatur, auch in den eigenen Reihen, ernsthaft auseinanderzusetzen.

    Schließlich fand, erst in der CDU, in den letzten Jahren ebenso in der CSU, eine merkliche Akzentverschiebung statt, die sich darin äußert, dass die Union sich immer stärker dem linksgrünen Mainstream gebeugt hat, der von jeher weder mit der Nation, noch mit der Aufarbeitung der zweiten deutschen Diktatur etwas am Hut hat – von einzelnen Ausnahmen abgesehen.

    Die Politik vornehmlich an deutschen Interessen auszurichten, wozu selbst das sonst so hochgelobte Grundgesetz und der Amtseid unsere Politiker auffordert, gilt nicht mehr als opportun.

    Völlig neu ist dies freilich nicht, wie die Erinnerung an einen anderen Tag der deutschen Einheit, den 17. Juni, beweist. Spätestens in den ausgehenden 1960er Jahren wurde er vom Tag der Freiheit zunehmend zum Tag der Freizeit verunstaltet, an dem, wie manche höhnten, die Westdeutschen doch bloß „baden gingen“, anstatt ihrer Landsleute drüben zu gedenken, um mit eben dieser Argumentation diesen Gedenktag ganz abschaffen zu können.

    Dieser Tag war Linken stets ein Dorn im Auge, weil er dem von ihnen mit Inbrunst gepflegten negativen Selbstbild der Deutschen so eklatant widersprach. Ohne diesen zynischen Selbsthass wäre der 17. Juni niemals zu einem gestohlenen Ehrentag der Deutschen geworden.

    Heute ereilt den 3. Oktober ein ähnliches Schicksal, wird er doch vom Tag der wiedererlangten staatlichen Einheit Deutschlands in Freiheit mittlerweile ganz unverhohlen zum Tag der multikulturellen Vielfalt umgedeutet.

    Dass diese beiden Tage aber ein sehr deutsches Datum markieren, zwei Tage in der deutschen Geschichte, die einander bedingen und das Schicksal von Millionen Landsleuten tiefgreifend bestimmten, vermag der politisch-mediale Mainstream offenbar nicht auszuhalten…

    Einen geradezu erschreckenden Verdacht äußerte vor einigen Monaten der Vize-Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und ehemalige Bürgerrechtler Arnold Vaatz.

    Er sagte in einem Interview, die Revolution von 1989 solle „kleingehackt“ werden – auch von einem Teil seiner eigenen Partei„freunde“.

    Er führt wörtlich aus: „Es gibt auch in meiner Partei offenbar das Ziel einer vollständigen Rehabilitation der DDR.“…

    https://www.achgut.com/artikel/nationalfeiertag_ohne_nation

  23. In der Türkei verfolgt, in Deutschland verurteilt
    Erhan Aktürk bekommt in einem Münchner Verfahren eine lange Haftstrafe: Er unterstützt eine kommunistische Partei, die zwar nicht in Deutschland, aber in der Türkei verboten ist. Wie viel Politik steckt in dem Urteil?
    https://www.zeit.de/2020/39/kommunistische-partei-tuerkei-terrorismus-prozess-erhan-aktuerk-rechtsstaat-haftstrafe

    Meine Frage: Warum wurden die radikal islamischen rechsextreme Gruppierung der Grauen Wölfe in Deutschland bis heute noch nicht verboten, obwohl diese türkischen Faschisten in der Vergangenheit bereits politisch motivierte Morde in Deutschland und Frankreich begangen hatten ?

    Warum wurde in Westdeutschland die KPD im Jahre 1956 verboten. Die NPD dagegen wurde bis heute nicht verboten. Weiß jemand die Antwort ???

    Warum gab es bei den etablierten Parteien so viele ehemalige NDSAP Politiker, die in der Nachkriegszeit Karriere machen konnten?
    https://conservo.wordpress.com/2016/03/28/versteckspiel-bei-spd-cdu-und-fdp-mit-ihren-eigenen-nazi-politikern/

    Warum ist die linksextreme PKK schon in den 1990-ern verboten worden, während zahlreiche muslimische rechtsextremistische Organisationen und MOscheen noch immer nicht verboten worden sind.
    Zum Beispiel DITIB oder die Grauen Wölfe!

    Aus Sicht der Europäer ist die PKK eigentlich viel mehr westlich geprägt und von den westlichen Ideologien beeinflusst worden als die islamistische DITIB.
    Die kurdische PKK setzt sich seit Jahrzehnten für Religionsfreiheit, gegen Ehrenmorde, für die gesetzliche Gleichberechtigung von Mann und Frau, und für die Menschenrechte im Nahen Osten ein!
    DITIB macht genau das Gegenteil. Und unsere Bundesregierung versucht DITIB die ganze Zeit zu verharmlosen, allen voran die CDU!

    • da werfen sie etwas auf, werter Centurio. Ich schließe mich ihren Fragen an. Das würde mich auch interessieren.
      Wer kann diese beantworten?

    • werter Freidenker,
      es kann doch nicht sein, daß das alles weggefegt wird. Das sind doch alles unwiderlegbare Beweise. Jeder kann sich inzwischen informieren und den Corona-Betrug erkennen. Mein Dank an Dr. Reiner Fuellmich.

  24. Die neue Teilung: “Hell”– und “Dunkel-Deutschland”
    Wie unser Land 30 Jahre danach wieder abgleitet:

    Veröffentlicht am 3. Oktober 2020

    Manchmal sagen Bilder mehr als Worte. So auch diese Woche im Bundestag.

    Als Alice Weidel von der AfD dort die Regierung kritisierte, saß Angela Merkel mit versteinerter, ja fast verbitterter Miene auf der Regierungsbank. Die Mundwinkel weit heruntergezogen, wie eine alte, tief unglückliche Frau.

    Auch bei der Rede von FDP-Chef Christian Lindner sah die 66-jährige Physikerin griesgrämig Richtung Abgeordnetenbänke und griff immer wieder zu ihrem Handy.

    Wenig später redete ein Politiker einer anderen Oppositionspartei: Dietmar Bartsch von der “Linken”, vormals als “SED” bekannt. Ein strammer Altkader, der von 1986 bis 1990 als Aspirant an der „Akademie für Gesellschaftswissenschaften“ beim Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion in Moskau studierte.

    Merkels Gesichtszüge waren auf einmal wie ausgetauscht. Sie wirkte jung, fröhlich, voller Elan. Plänkelte mit dem Sozialisten.
    (Anm.: Mit den Beweisfotos dazu!)

    Die Szene wirkt geradezu wie ein Beleg für das, was der Ost-SPD-Mitbegründer und langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Gunter Weißgerber in einem Gastbeitrag auf meiner Seite schrieb:

    “Heute bestimmt die ehemalige SED respektive die Linke das innenpolitische Klima mit. Man kann sogar sagen, die Innenpolitik wird zunehmend durch die alte SED-Brille beurteilt, die Demokraten in SPD, CDU, FDP gaben ihre Deutungshoheit an der Garderobe freiwillig ab.”

    Tatsächlich hat die frühere Sekretärin des SED-Jugendverbands “FDJ” Deutschland in 15 Jahren an der Macht nicht nur nach links regiert. Sie hat auch dafür gesorgt, dass die Thematisierung dieses Linksrucks tabuisiert wird…

    “Wie konntet Ihr Westdeutschen nur so naiv sein, jemand an die Hebel der Macht zu lassen, der in der sozialistischen Kaderschule sozialisiert wurde? Jeder, der die kennt, konnte ahnen, wie jemand mit dieser Schule alle naiven Westler wegbeißen wird”, sagte mir vor einiger Zeit ein bekannter russischer Politiker, der selbst weiß, wovon er spricht – und sofort erschrak, als ich ihn fragte, ob ich ihn namentlich erwähnen dürfe: “Bitte nicht, ich will nicht zur Unperson in Deutschland werden.”…
    https://www.reitschuster.de/post/die-neue-teilung-hell-und-dunkel-deutschland/

  25. Bezüglich der DDRisierung und SEDisierung der Bundesrepublik ist mir schnell klargeworden: Man hat die größten Böcke zum Gärtner gemacht und setzt sich mit dem Allerwertesten darauf was der Bürger will!

    Mich machte damals schon sehr stutzig, wie schnell das DDR-Regime scheinbar nachgegeben hatte und konnte es mir nur so erklären, daß man der Führungsriege ganz gewaltige Zugeständnisse bezüglich der Immunität durch Strafverfolgung zugestanden hatte!?

    Ganz komisch war dann in meinen Augen, daß man den Klassenfeind, diese NVA Soldaten, die VOPOS und Konsorten ohne Ausleuchtung ihrer Gesinnung und vor allen Dingen ihrer Taten ohne irgendeine Überprüfung in die wichtigsten Schaltstellen der Macht gehievt hatte.

    Aber diese Figuren wurden nichtnur in der Politik, Medien, usw. eingefügt, sondern man installierte sie in allen möglichen Behörden, Polizei, Bundeswehr, und Security.

    Speziell wurden diese besonders in großen, vor allen Dingen börsennotierten Konzernen installiert!

    So hatte man damals zb , was kaum jemand im Westen wusste, lt einigen geheimen und versteckten Passagen des Einigungsvertrages sämtliche Flugzeugmechaniker der alten DDR pauschal als Luftfahrzeugprüfer eingestellt, bzw. mit höchster Priorität dazu befördert!

    Dazu sollte man wissen, daß inzwischen sozusagen alle wichtige Positionen des LBA (Luftfahrtbundesamt) mit ehemaliger STASI besetzt sind!

    Werte Mitstreiter, sie würden es vielleicht nicht glauben, was ich als ehemaliger Flugzeugtechniker mit einigen dieser Stasispitzel erlebt hatte!

    Diese Typen, keine Ahnung, aber große Schnauze, absolute Denunzianten, die sich dann plötzlich LFZ Prüfer, bzw. später unter EASA(Europeen, Aviation Safety Agency/ Europäische Agentur für Flugsicherheit) B1( Certifying Technician / Abschreibeberechtigter Techniker)* nennen durften.

    Einen Lehrgang zum Prüfer bekommt man in der Regel erst nach vielen vielen Jahren zuerkannt, oder wenn man aus reichen einflussreichem Hause kommt, auch sofort!

    Einige Westdeutsche haben mitunter 10 und mehr Jahre darauf gewartet, solch eine kostspieleigen und schwierigen Lehrgang genehmigt zu bekommen!

    Aber es ist Tatsache, daß jeder von den Obengenannten sofort diese Lehrgänge bekommen hatten und mit verdächtig hoher Punktzahl bestanden hatten!

    Ich will mir hier Details ersparen, was für „Luftpumpen“ solch ein Zertifikat erhalten haben, denen ich mit großen Bedenken vielleicht einen Aufsitzmäher zur Verfügung gestellt hätte.

    Ich muss aber sagen, daß einige wenige der EX DDRler, die politisch verfolgt worden waren und unter diesem auf gut deutsch, Scheißregime gelitten hatten, sehr gute, fleißige und fähige B1* , bzw. B2 (Abschreibeberechtigter Techniker für Avionik/ Funk/Kommunikation und Navigation) geworden waren!

    Einer von denen flüsterte mir damals im Vertrauen, wie gefährlich die Merkel sei und bei der Bevölkerung verhasst sei wie die Pest!

    Der Mann war sehr gut informiert!

    lg.

  26. Bundestagsdebatte:
    Merkel und „wir“: Über die Sprache der Bundeskanzlerin Von Ferdinand Knauss |
    Do, 1. Oktober 2020 –

    „Wir“ war das zentrale Wort der Bundeskanzlerin vor dem Bundestag. Nicht zum ersten Mal. Aber wer sind „wir“ in den Reden der Bundeskanzlerin? Es soll da etwas zusammenwachsen, was nicht zusammengehört…

    Spätestens seit Merkels berühmtem „Wir schaffen das“ ist die erste Person Plural ein zentrales Stilmittel merkelscher Sprache.

    Aber in ihrer gestrigen Bundestagsrede hat sie es in besonderer Penetranz verwendet. 192 mal taucht dieses Wörtchen auf – plus 39 mal „uns“. Zum Vergleich: „Ich“ sagt sie nur 61 mal. Das Wort „Bundesregierung“ kommt ganze zwei mal vor.

    Warum diese Diskrepanz? Ging es nicht in ihrer Rede um, wie es im Sitzungsprotokoll heißt, den „Geschäftsbereich der Bundeskanzlerin und des Bundeskanzleramts, Einzelplan 04“. Warum dann immer dieses „wir“, und nicht vor allem „ich, die Bundeskanzlerin“ oder „die Bundesregierung“? 

    Wer dieses „wir“ genau ist, das bleibt in vielen Merkelsätzen unklar. Und genau in dieser Undeutlichkeit dürfte auch der Zweck der übermäßigen Verwendung liegen…
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/merkel-und-wir-ueber-die-sprache-der-bundeskanzlerin/

    Anm.: Merkel will mit „wir“ behaupten, wir Bürger wünschten, was sie tat u. tut. Wenn´s dann schiefgeht oder zumindest jemand murrt, dann kann sie sagen, das Volk wollte es, habe mitgemacht, ist nicht (allein) ihre Schuld, das Volk überredete sie, sie, die „Mutti“ habe nur getan, was die Bürger verlangten.

    Infam! Merkel verkauft uns ihren Willen als unseren.

    Diese Verbrecherin ist wirklich mit allen
    linken Wassern(Psycho-Tricks) gewaschen!

    • Völlig richtig! Mit „wir“, holt sie uns in’s Boot, obwohl da kaum einer rein will. Mit „wir“ kann sie die größten Verbrechen, zu einer „sozialen Frage“ umbauen. Das, was heute „asozial“ ist, ist dank Merkel, morgen sozial.

      • Eine Szene wie aus einem dystopischen Film!
        Die sind noch schlimmer als die Borg.
        Aufklärung ist zwecklos. Die sind programmiert.

      • ja, werter Kosmokrat, es ist unfaßbar, wir erleben in unseren Tagen die Auferstehung eines totgesagten und totgeglaubten Kommunismus. Man hat vergessen ihre „Leichen“ einzusammeln.
        Der Geist von Marx nistet ja bereits in Trier – ein Geschenk aus China, wieder ins Land gekommen.

    • @ korrumpel aus der Kiste
      verrückt, dass man sich als kritischer deutscher Bürger mit solchen Deutschlandhassenden Vollpfosten wie Ferda Ataman „beschäftigen“ muss die unter normalen Verhältnissen (ohne 100% Multikulti im Absurdistan Merkelsystem ) in unserem Land weniger als Nichts zu melden hätten. Inzwischen ist es schon so dass diese Spezies aus irgeneinem arabisch -afriaknischen Schreckensregime Land nun als Migranten das Sagen hat wo es lang geht. Als hätte eine dunkle Macht Deutschland gekapert. Wahnsinn. Merkel und ihre Paladine machten es möglich.
      falls Ihnen noch nicht bekannt….
      In früheren Zeiten schon öfters gezeigt, doch aktueller denn je !

      +++ Deutschlands Selbstmord kanadischer Journalist (Ezra Levante) erklärt Merkels grenzenlosen Einwanderungsaufrufbereits 6.2.16 erstveröffentlicht

  27. 4.10.20 Trotz allem linkskommunistischen, sozailiszischem, DDR 2.0 neuaufgelegten Merkelsystem Wahnsinns in jeglicher Hinsicht…. es fehlt nur noch das klingeln an an der Haustüre bei Andersdenkenden.. ……
    ++++ Ep.Ti. schreibt – >>> 30 Jahre Deutsche Einheit: Eine zweite Wende ist möglich – Eine zweite Abwahl des Sozialismus<<<
    (….) Auszug : “ wie steht es wirklich mit der Aufarbeitung der DDR-Zeit? Kann es sein, dass sich der Sozialismus und sozialistische Ideen unbemerkt in unserer Gesellschaft verbreitet haben und jetzt zur Bedrohung unseres demokratischen Systems werden?

    Sonderausgabe der Epoche Times

    Inhaltsverzeichnis:I. 30 Jahre Deutsche Einheit

    • Dr. Hans-Georg Maaßen: „Wir haben viele Fehler gemacht. Sie kosten heute die Freiheit“
    • Vera Lengsfeld: „Wir haben nur einen Weg in die Zukunft – nur einen guten“

    II. Neue Gewänder des Kommunismus

    • Gedankenanstoß von Freischwimmer: Was wäre, wenn alles nur ein großer Schwindel ist?
    • Unwirtschaftlichkeit zwang Gaststätten in der DDR zum Verkauf
    • Dominoeffekte nach dem Lockdown: Insolvenzen und „Zwei-Klassen-Arbeitslosigkeit“
    • Wie wäre es mit einer „aufgeklärten Diktatur auf Zeit“ oder einer „Ökodiktatur?
    • Umweltaktivist: „Die Klimaalarmisten sind im Griff einer Religion, und sie wissen es nicht“
    • Über 80 Jahre Antifa: Bis heute wirkt ihr kommunistisches Erbe
    • Antifa-Schläger: „Es macht einfach Spaß, der Jäger zu sein“
    • „Black Lives Matter“ setzte den Vorwurf des systematischen Rassismus in die Welt
    • KP Chinas finanziert „Black Lives Matter“ mit

    III. Außenpolitik gegenüber der KP Chinas

    • Deutsche Politiker üben scharfe Kritik an der Chinapolitik der Bundesregierung
    • Xis Rede verrät die tiefsten Ängste der KP-Führung in Peking
    • „Die freie Welt muss über diese neue Tyrannei triumphieren“
    • Der neue US-Realismus: Schluss mit der Angst, China zu verärgern

    IV. Blick nach China

    • Verdrehung der Bibel: Chinesisches Lehrbuch macht Jesus zum Mörder
    • Überlebende eines chinesischen Arbeitslagers: „Sozialismus verspricht den Himmel und bringt die Hölle“

    V. Abwahl des Sozialismus

    • Dr. Markus Krall: Freiheit oder Untergang – Das ist hier die Frage!

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/30-jahre-deutsche-einheit-eine-zweite-wende-ist-moeglich-eine-zweite-abwahl-des-sozialismus-a3348704.html

    pers. Bemerkung: Wäre wunderschön um wahr zu sein!
    Vor noch wenigen Jahren unvorstellbar, fast kein Nachdenken wert.
    Wir sind in asymetrischen Kriegszeiten, erneut gegen das deutsche Volk gelandet.

  28. Zum Artikel, bleibt nur zu sagen Deutschland hat Krebs, Deutschland hat verschiedene Tumore NWO, Stasi, SED, Altparteien Juden Marionetten, Musel Tumor, alle diese Krebsarten ernähren sich vom Zucker ihres Wirts Opfers der wirtschaftlichen Leistung der deutschen Völker! Ohne Entzug dieser wirtschaftlichen Leistungen wird das deutsche Volk seine Peiniger nicht mehr los. Der Zusammenbruch wie von Dr. KRALL und Andere beschreiben wird das erforderliche Chaos auslösen. Dieses Chaos wird entscheiden über Freiheit oder Sozialismus!

    AKTUELLER NACHTRAG

    Angriff vor Synagoge auf einen jungen Juden, von einem Deutschen dann wurde es ein Berliner mit Hakenkreuz in der Hose wahrscheinlich 40×40 cm
    Und ganz beiläufig und knapp mit kasachischen Wurzeln,….
    Also für Leute mit Intellekt kein Deutscher, auch wenn der MDR Juden Rot Funk zu gern einen draus machen würde.

    • Zum Nachtrag:

      Hamburger Synagoge

      Ein Deutscher mit kasachischen Wurzeln.

      Quelle

      Der Islam in Kasachstan ist die weitest verbreitete Religion des Landes; der Statistik zufolge waren im Jahre 2009 70,2 % der Bevölkerung Muslime. Geographisch betrachtet ist Kasachstan das nördlichste, mehrheitlich muslimisch bevölkerte Land der Welt. Weitere ethnische Gruppen mit muslimischem Hintergrund in Kasachstan sind die Usbeken, Uiguren und Tataren.

  29. SIEBEN-PARTEIEN-KOALITION GEGEN RECHTE MEHRHEIT 

    Transgender-Frau wird Belgiens Vize-PremierBelgiens neue Vize-Premierministerin ist eine Transgender-Frau! Sie heißt Petra De Sutter und wurde von den Flämischen Grünen in die aus sieben Parteien bestehende Koalitions-Regierung entsandt. Die bei der Wahl im Vorjahr zu stärksten Kraft gewählten rechten Parteien wurden mit dieser Konstellation kalt gestellt (Wochenblick berichtete). 

    **https://www.wochenblick.at/transgender-frau-wird-belgiens-vize-premier/

    „Ranghöchste Transgender-Politikerin EuropasDe Sutter ist damit Europas ranghöchste Transgender-Politikerin. In Frankreich wurde Anfang des Jahres, Marie Cau, als erste Transgender-Politikerin, Bürgermeisterin von Tilloy-lez-Marchiennes. In Italien wurde im Vorjahr der Transgender, Gianmarco Negri, Bürgermeister von Tromelli.  De Sutter ist Professor für Gynäkologie, mit Schwerpunkt Fruchtbarkeit, an der Universität Gent. Sie setzt sich für Trans- und Reproduktionsrechte ein und hat offen über ihre eigenen Erfahrungen als Trans-Frau gesprochen.“

    Der neue Block, nennt sich auch „sozial“! Ob von

    „Nach fast zwei Jahren ohne Regierung hat sich Belgien jetzt eine, „sozialliberale“ Zukunft gesetzt. Der Wählerwille wurde dabei völlig ignoriert. Denn bei der Wahl im Vorjahr wurden die rechten Parteien zur stärksten Kraft im Land gewählt. Die flämischen Nationalisten der N-VA, kamen damals auf 16 Prozent, der rechtsextreme Vlaams Belang auf 12 Prozent. Neuer Ministerpräsident soll der flämische Liberale, Alexander De Croo, werden. An der auch als „Vivaldi-Koalition“ bezeichneten Regierung sind die Grünen, Liberalen, Sozialdemokraten aus beiden Landesteilen und die flämischen Christdemokraten beteiligt. De Sutter vertrat die Grünen seit Juli 2019 als Abgeordnete im EU-Parlament. Sie löst nun Sophie Wilmes ab, die als Übergangs-Premier zwei Jahre lang das Land verwaltete. Wilmes wird jetzt Außenministerin.“ 

    Das Problem, dass in Belgien nun auf dem Tisch liegt, ist folgendermaßen, dass das Wort „sozial“ fortan missbraucht werden wird. Es ist nicht „sozial,“ und hat damit auch nichts im entferntesten zu tun, sich von einem Mann, zu einer Frau zu machen, oder machen zu lassen. Erschwerend kommt hinzu, dass De Sutter Professor für Gynäkologie, mit Schwerpunkt Fruchtbarkeit, an der Universität Gent ist. ( **siehe Link oben )
    „Das ist dann „sozial“!“ Andere sagen dazu „pervers.“.
    Können Belgiens Arme oder Obdachlose dadurch mehr essen? Können sie sich für eine/n Transgender Mann/Frau, als Premier- Minister/in, eine Wohnung leisten? Können sie sich endlich unauffällig kleiden und zum Friseur gehen? Nein, das können sie nicht.Sie können allenfalls zusehen, wie für die sinnlosesten „Projekte“ das Geld Belgiens zum Fenster heraus geschmissen wird.

    • werter Korrumpel aus der Kiste,
      wer solche, Abnormalen über das Volk herrschen läßt, braucht sich nicht wundern wohin die Irr-Reise geht. Überhaupt – stelle ich bei diesen allen- wie auch „Ehe für alle“ eine Auflehnung fest, gegen die festgesetzten Naturgesetze.
      Bis zur schon seit längerem entstehenden „neuen Normalität“ bestand eine Ehegemeinschaft nur zwischen Mann und Frau. Aber seit dieser „neuen Normalität“ wurde alles normale abgeschafft, denn sonst hätte die gewünschte „neue Normalität“ nicht entstehen können.
      Aber hierzu zitiere ich gerne aus der Schrift – „weil sie sich weise (tolerant) dünkten, wurden sie zu Narren. Da gibt es nur eine Lösung – alle Narren einsammeln ins Narrenschiff und dann versenken, damit wir wieder Normalität bekommen. Denn solche gearteten Spinner sind unser Untergang, wenn wir sie weiter spinnen lassen.

    • Grün will Industrie vernichten durch Plastikverbot

      angeblich sind wir für die Meeresverschmutzung verantwortlich, aber dafür keinerlei Beweise!

      • werter hollerbusch,
        es ist zum Lachen. Aber wegen „Corona-Gefahr“ kaufen sie mit Plastikhandschuhen ein und wühlen damit in der Ware um.

  30. Jüdische DIA-Vereinsvorsitzende schon wieder am Prangerhttps://conservo.wordpress.com/2020/10/05/juedische-dia-vereinsvorsitzende-schon-wieder-am-pranger/
    – Presse: „Mitbegründerin der Gruppe ‚Juden in der AfD‘ bleibt Vorsitzende“
    – Stört die Presse mehr die Jüdin oder ihre Kurz-Mitgliedschaft bei der AfD?
    Von den Medien wird keine Gelegenheit versäumt, versteckte oder offene Attacken gegen Israel und seine Gönner zu reiten. Und wenn es um liberale Juden geht, die nicht nur den staatstragenden Parteien und dem Zentralrat der Juden huldigen, wird von den Medien besonders gerne „zugeschlagen“.

  31. Jüdische DIA-Vereinsvorsitzende schon wieder

    am Prangerhttps://conservo.wordpress.com/2020/10/05/juedische-dia-vereinsvorsitzende-schon-wieder-am-pranger/
    – Presse: „Mitbegründerin der Gruppe ‚Juden in der AfD‘ bleibt Vorsitzende“
    – Stört die Presse mehr die Jüdin oder ihre Kurz-Mitgliedschaft bei der AfD?
    
    Von den Medien wird keine Gelegenheit versäumt, versteckte oder offene Attacken gegen Israel und seine Gönner zu reiten. Und wenn es um liberale Juden geht, die nicht nur den staatstragenden Parteien und dem Zentralrat der Juden huldigen, wird von den Medien besonders gerne „zugeschlagen“.

  32. Heute auf PI 5.10.20
    trifft Deutschlands Patrioten -das Problem der Ohnmacht – im Kern !

    ++++ Zur Verantwortung des EinzelnenDer Triumph des Willens – zur Unwissenheit
    Bilduntetext: Leni Riefenstahl lieferte den NS-Propagandastreifen „Triumph des Willens“. Der Film setzte gekonnt auf Emotionalisierung und trug dazu bei, der Zerstörung den Weg zu ebnen. Die Massen wurden geblendet. Doch sie haben sich auch blenden lassen.

    Zitat:,Auszug: … „Viele „Selberdenker“ heute schimpfen auf die Herrschenden und ihre Medien. Sie beklagen, was aus unserem schönen Land wird. Sie ärgern sich über die Anmaßungen des immer gleichen Häufleins reicher Medienfiguren, die oft geistig erschreckend wenig zu bieten haben aber trotzdem ständig präsent sind. Sie wundern sich darüber, welche Bedeutung diesen Leuten medial zugedacht wird.Andere, wesentlich gehaltvollere und kompetentere Stimmen kommen dagegen schlicht nicht mehr vor oder werden, nachdem sie sich kritisch geäußert haben, zunächst mit dem Prädikat „umstritten“ bedacht und erst dann ignoriert. Einige murren. Doch seien wir mal ehrlich: Die große Mehrheit will es nicht genau wissen, man schluckt und glaubt, was da vorgesetzt wird.(**** kenne selber welche,aus engstem Freundeskreis, regen sich selbst über das verfluchte Merkelsystem auf, verteidigen,bzw. wählen aber SPD und wehe du sagst die AFD ist die Alternative bist du der Nazi“,ein Paradoxon!)
    (…)
    Orwells Schweine wählen!
    Es entsteht der Eindruck, dass uns ein kleiner Club aus Parteien, Konzernen, Superreichen und deren Medien beherrscht, dass Demokratie nur Fassade und die Welt eigentlich deren Spielplatz ist. Man könnte sich zurücklehnen und sagen, dass die Superreichen und Mächtigen die armen Leute entmündigen und beherrschen, wie sie es immer getan haben. Dann werden wir Sozialisten und Kommunisten und schreien nach der „Diktatur des Proletariats“, das dann „Gerechtigkeit“ erzwingt.
    Die heutigen Sozialisten und Kommunisten tun dies ja auch und unterschlagen dabei, dass sie längst selbst satter Teil vom Club geworden sind. Wie die Schweine aus Orwells „Farm der Tiere“. Diese „Schweine“ greifen auch nicht bei den Superreichen und Superstars zu, mit denen sie gerne an einem Tisch sitzen und sich ablichten lassen, sondern sie enteignen den bürgerlichen Mittelstand und sägen am Eigentum einigermaßen wohlhabender Familien, die es nach Generationen harter Arbeit endlich auf einen grünen Zweig geschafft haben.
    Besonders nah an den staatlichen Futtertrögen lassen es sich heute in der Regel Linke gut gehen. Mit dem Konto voll von unserem Steuergeld lässt es sich auch viel einfacher gutmenscheln. Man verteilt das Geld Anderer, lädt fremde Völkerscharen in unsere ächzenden Gesundheits- und Sozialsysteme, druckt Euros, als gäbe es kein Morgen. Sie verteilen schon heute unsere Arbeitsleistung von morgen und erkaufen sich damit Stimmen. Die Rechnung bekommen unsere Nachkommen. Doch wer wählt diese Politiker denn immer wieder an die Macht und an die Tröge? Es ist die Mehrheit! Es sind Leute, die sich keine kritischen Fragen stellen oder keine Konsequenz daraus ziehen. Es sind Leute, die nicht an die Folgen denken wollen.

    Verblödung als Herrschaftsinstrument?
    (…) Die Menschen in Deutschland werden nicht klüger – auch nicht im übertragenen Sinne. Dennoch sind sie nicht dumm. Die deutsche Mehrheit funktioniert bestens in ihren Jobs und leistet dort gute Arbeit. Es sind viele hervorragende Fachidioten dabei, Menschen, die aber nicht über ihren Tellerrand oder ihre GEZ-Glotze hinausblicken wollen und deshalb nie das Ganze sehen werden. Sie könnten es tun, sie wollen es aber nicht.

    Es wird kein Retter kommen
    Die große Mehrheit hat noch den Willen zur Unwissenheit, möchte lieber mit schwimmen, den leichten Weg gehen, will Versprechungen glauben und sich als besserer Mensch fühlen, statt selbst zu prüfen.

    Die Partei AfD ist zwar die repräsentative Alternative, die gewissen politischen Druck erzeugen kann, doch wirklich ändern kann nur jeder Einzelne, jede Einzelne etwas ( **** und dies möglichst effizient! Es wäre an der Zeit, sonst ist Deutschland verloren – /*** von mir angefügt)
    ausführlicher Text siehe:
    http://www.pi-news.net/2020/10/der-triumph-des-willens-zur-unwissenheit/

  33. Neues Video:

    „US- amerikanisches TV-Team im Interview mit Rüdiger Hoffmann am Reichstag in Berlin 3. Oktober 2020 “ :

  34. Neues Video:

    Rüdiger Hoffmann zur Opposition in Deutschland
    live vom Reichstag aus Berlin 3. Oktober 2020

  35. Top aktuell
    eigentlich keiner Rede wert. Allerdings wenns nicht so kurrios und absolut irre wäre. Aber irre ist bei der zitierten Dame ohnehin on vogue.
    Ja…. Sacvan Chebli die Islamische Sprechpuppe und Sekretärin für Dingsbums betätigt sich nun nebst ihrer Haupttätigkeit über Twitter pro Woche 1 50 „Nazi Hasstweets“ zu , 3000.- Euro teuere Rolex Uhren am Handgelenk, die AFD und die kritisch konservative Bürger in Deutschland als SPD Quotenmigrantin zu bashen, sowie Talkshows in ihrem Größenwahn auch als Catwalk zu benutzen, jetzt auch auf die harte Tour.
    Klar, wenn man gegen den Blogger Tim Kellner äußerst schlecht aussieht, demnächst auch den selbst initiierten 2. Prozess verliert, muss man konditionell schon gewappnet sein. Es könnten ja vor dem Gerichtsgebäude in Berlin im Nov. 20 evtl. nochmals weitere 200 Unterstützer von T.K. die deutsche Nationalhymne singen.
    Dies passt Chebli natürlich nicht, inklusive ihrer so gewogenen linken Mainstreampresse.
    Um noch besser aufzufallen hat ihr sicherlich Mohammed& Freands (Merkel) ins Ohr geflüstert sie müsste sich jetzt medienwirksam als Bundestagskandidatin auffällig sich selbst ins Spiel gebracht ( „im Kampf gegen Rechts“ mit japanischer Aikidō Kampfkunst ins Gespräch bringen.
    Der besonders linksdämliche Salon-Sozialist Jakob Augstein, mit Papas Millionen das Schmierblatt Freitag finanziert, lobt schon mal die SPD-Aufsteigerin und Überfliegerin: „Chebli macht Politik wie Aikidō“. Denn das muslimischen Ausnahmetalent „schafft es nicht nur, Dinge, die für andere ein Handicap wären, als Chance zu nutzen. Ihr gelingt es auch – Ueshiba wäre stolz – die Kraft des politischen Gegners, die Wucht seines Angriffs, umzuleiten und gegen ihn selbst zu wenden“. Einer, der diese irrsinnige Aikidō-Kraft Cheblis erst vor Kurzem erfahren durfte, sei Roland Tichy.“

    Ja so läuft es in Deutschland – es fehlt nur noch das Dach drüber und wir sind direkt in der Klapsmühle (sinngemäß Zitat von H. M.Broder)

    ganze Info siehe:
    https://www.journalistenwatch.com/2020/10/04/tritt-chebli-konkurrenz/

    Ach ja, für meinen speziellen „Chebli Leidgenossen“ Eagle 1 –>
    Tim Kellner hat schon mal heute kurzfristig darauf reagiert –> +++ SCHOCK! War es das für SAWSAN CHEBLI?

    • Sie zitieren Henryk M. Broder (sperrt TorBrowser auf seiner Webseite aus, warum wohl?) und Tim Kellner (völlig undurchsichtig)?

      Absolut beeindruckend, diese „AufVerklärer„!
      Nun ja, wer es braucht.

      • @ silberner Schnitt
        eigentlich nicht der Rede wert….
        Allerdings…. Wenn Sie Henryk M. Broder nun wegen seinem nicht notwendig betrachteten oder geblockten Tor Browser kritisieren haben Sie meine Info nicht verstanden. Wenn Sie meine Info zu S.Chebli genauso ignorieren ebenso Tim Kellner ihn sogar als völlig undurchsichtig ansehen ist dies Ihre Sache.
        Mir kam es auf deren substantiellen Inhalt/ bzw. pol. Aussagen
        Ihr Komm.: „Nun ja, wer es braucht“ ist somit wirklich überflüssig. Deutschland braucht Alle- jeden Aufklärer- sowohl die von mir og. genannten, als auch Querdenken, ebenso MM und sein Blog, PI, Stürzenberger, andere Alternative Medien, Markus Gärtnerm div. kritische Blogs, Zeitungen wie Tichy,s Einblick, div. Youtube Kritiker (siehe u.a. neverforgetnicki,) ect. ect., insbesondere auch die kritischen Proteste der Menschen in Kandel, Berlin, ect.pp.
        (die von Poliker (sieh Malu Dreyer/SPD) diffamierend als „RechtsPopulisten“ und „Nazi`s“ tituliert werden.

        Jeder Patriot und Kritiker ist wichtig, allesamt auf ihre Weise… der Feind ist viel größer und perfider als Sie denken.
        @ silberner Schnitt, ich habs Ihnen schon mal geschrieben, Es gibt viele aktive Patrioten die Ihnen offenbar in Ihrer >Rambo Denkweise < überhaupt nicht passen. Sind diese tatsächlich in Ihren Augen alles „Aufverklärer“?

        Dagegen ist doch Ihr monierter „Tor Browser“ pillepalle.
        Broder ist übrigens Deutscher Jude. Er händelt die Kritik anders, selbst im Fernsehen.
        siehe dazu aktuell: „wir erleben eine Transformation“
        https://www.youtube.com/watch?v=fHPfbuqkmJc

        Apropo: Tim Kellner ist ebenfalls anders, ist aber in der gleichen Sache aktiv. Beide og. klären mehr aktiv gegen das Merkelsystem auf als die Millionen Sofasurfer und politischen Analphabeten. Und was machen Sie?

  36. Neuer Regime-change Versuch des Westens in Kirgistan bzw. Kirgisien. Die Achse rund um Russland soll zwangsdemokratisiert werden.

    Ausschreitungen nach Parlamentswahl in Kirgistan – Polizei setzt Blendgranaten ein
    https://de.sputniknews.com/politik/20201005328081615-ausschreitungen-nach-parlamentswahl-in-kirgistan—polizei-setzt-blendgranaten-ein/

    Wer sich der westlichen Demokratisierung in den Weg stellt, wird zum Schurkenstaat erklärt.
    Nur seltsam, warum der Westen die islamischen Diktaturen, Autokraten und Massenmörder immer noch hofiert. Siehe Türkei (Erdogan) oder Saudi Arabien (Wahhabi Regime). Trump ist beispielsweise auch ein sehr großer Fan der Saudi Arabischen Massenmörder…

  37. Neuer Regime-change Versuch des Westens in Kirgisien. Die Achse rund um Russland soll zwangsdemokratisiert werden.
    Ausschreitungen nach Parlamentswahl in Kirgistan – Polizei setzt Blendgranaten ein

    https://de.sputniknews.com/politik/20201005328081615-ausschreitungen-nach-parlamentswahl-in-kirgistan—polizei-setzt-blendgranaten-ein/

    Wer sich weigert wird zum Schurkenstaat erklärt.
    Nur seltsam, warum der Westen die islamischen Diktaturen, Autokraten und Massenmörder immer noch hofiert. Siehe Türkei (Erdogan) oder Saudi Arabien (Wahhabi Regime). Trump ist beispielsweise auch ein sehr großer Fan der Saudi Arabischen Massenmörder genauso wie seine AmtsVorgänger…

  38. Der letzte Absatz zeigt Lengsfeld Demokratieverständnis ziemlich genau. Eine grandiose Überschätzung ihrer Tätigkeit als Bürgerrechtlerin kommt noch dazu. Wir haben also den Untergang verdient, weil wir nicht die richtige Illusion wählen?

  39. Deutschlands (genauer gesagt die Verbündeten unserer Bundesregierungen) Verbündete in der Türkei und in der Ukraine waren schon immer die Nazis und Islamisten:

    https://www.voltairenet.org/article182518.html

    Ukraine und die Türkische Regierung schaffen eine islamische internationale Brigade gegen Russland
    https://www.voltairenet.org/article188944.html

    Die prowestliche Ukraine und die Türkei unterstützen die radikalislamische tatarische Muslimbruderschaft in der Ukraine im Krieg gegen die Russen!
    https://www.voltairenet.org/article191414.html

    Von wegen die Ukrainischen Nationalisten seien echte wahre europäische Patrioten….
    Alles nur Geschwafel und Lügen

  40. Schweizer Bank Julius Bär zahlt DDR-Vermögen zurück

    Die Schweizer Bank Julius Bär muss auf Schweizer Konten gelandetes einstiges DDR-Vermögen in dreistelliger Millionenhöhe zurückzahlen. Ein Jahrzehnte dauernder Rechtsstreit ist nun endgültig entschieden.

    Insgesamt geht es um Vermögen und Zinsen in Höhe von 150 Millionen Franken, was knapp 140 Millionen Euro entspricht. Dabei handelt es sich um 97 Millionen Franken, plus seit dem Jahr 2009 aufgelaufene Zinsen. Die Aktie von Julius Bär sackt an der Schweizer Börse um rund zwei Prozent ab.

    Der Rechtsnachfolger der Treuhandanstalt klagte 
    -https://boerse.ard.de/boersenwissen/boersengeschichte-n/julius-baer-zahlt-ddr-vermoegen-zurueck100.html

Kommentare sind deaktiviert.