Michael-Mannheimer-Blog überschritt heute die 40-Millionen-Zugriffsgrenze


Von Michael Mannheimer, 10. März 2022

Michael-Mannheimer-Blog: 40 Millionen Zugriffe, 5.690 Artikel, 295.000 Kommentare

Der Anfang

Als ich nach 9/11 anfing, die Gefahr der Islamisierung Deutschlands und Europas zu erkennen und darüber fundamentale Kenntnis erlangte, stand ich vor der Frage: Soll ich ein Buch dazu schreiben oder einen Blog eröffnen? Ich fing mit ersterem an – und hatte bereits 600 Seiten mit tauenden Quellen geschrieben, als mir klar wurde: Dieses Buch liest kein Mensch. Denn niemand, einschließlich mir, liest im Zeitalter des Internets und der totalen Informations-Überflutung ein Buch dieses Umfangs – wenn man überhaupt noch ein Buch liest.

Buch oder Blog?

Das Bücherlesen war Jahrhunderte lang die einzige Möglichkeit, sich fremdes Wissen anzueignen. Heute wurde das Buch von der bequemeren und weitaus schnelleren Möglichkeit, Wissen zu beliebigen Themen binnen kürzester Zeit im Internet zu erhalten, faktisch verdrängt. Nein, das Buch ist (noch) nicht tot und wird vermutlich auch nie sterben. Aber es hat nicht mehr jene zentrale Bedeutung, die es noch in meiner Kindheit und Jugend (und in meiner Studienzeit) innehatte: Ohne Bücher ging nichts.

Heute kann man behaupten: Mit Büchern allein geht nichts mehr. Versuchen Sie einmal in einer Bibliothek, ein Buch zum Thema „Kriege des Islam gegen Ungläubige“ zu finden. Ich hab’s ausprobiert: Zu diesem Thema gab es kein einziges Stichwort in den damaligen Stichwort-Kästen, wo man sich mühsam und oft in ergebnisloser Recherche durchquälen musste. Und wenn man etwas finden sollte, dann wusste man nie, ob es die gewünschten Informationen hat. Denn man muss das Buch erst bestellen. Wenn man Glück hat, ist es vorhanden. Wenn nicht, muss man tagelang warten, bis es von einer anderen Bibliothek zugeschickt wurde. Und wenn man es in der Hand hat, braucht es wieder eine Zeit, bis man das oder die entsprechenden Kapitel findet, die dieses Thema behandeln. Um dann entsetzt festzustellen, dass in keinem der Kapitel brauchbares Material für den gesuchten Zweck vorhanden ist. Ich entschied mich also gegen das Buch.

Da ich zu dieser Zeit keine Ahnung hatte, was ein Blog ist, geschweige denn, wie man einen erstellt, suchte ich im Internet und sah dort ein Portal, das sich „Polictically Incorrect“ (PI) nannte. An diesen schickte ich meinen ersten Artikel – ein Kapitel aus meinem Buch – mit dem Titel: Der Islam als Sieger des westlichen Werterelativismus*. PI übernahm diesen sofort und veröffentlichte ihn am 15. März 2009 in drei Teilen, da er auch für PI immer noch zu lang war. Denn er hatte mit 21 DINA-4-Seiten den Umfang eines Essays. Die Reaktion der Leser war überwältigend. Ich war quasi über Nacht deutschlandweit bekannt geworden und schrieb einige Jahre für PI zum Thema Islam, Islamisierung und islamischem Terror.

* PI Teil 1, PI Teil 2, PI Teil 3, als ganzer Essay

Vom Autor zum Blogger

Eine der besten Entscheidungen meines Lebens war, mir einen eigenen Blog zuzulegen. Ich hatte maximale Freiheit bei der Gestaltung meiner Texte – und musste auf keine inhaltlichen Zensuranweisungen mehr Rücksicht nehmen.


Vom Islam- zum Systemkritiker

Ich begann zu begreifen, dass der Islam – so sehr er eine existentielle Bedrohung für die westliche Zivilisation darstellt – dennoch nur der Hammer für eine noch weitaus gefährlichere Bedrohung – die hinter der Neuen Weltordnung stehenden Kräfte – ist, verlor ich mein Interesse an der Islamkritik weitestgehend und widmete mich fortan der Aufklärung dieser Primär-Bedrohung. Dies bedeutete fortan Analyse und Kritik an den jenen Kräften, die seit über 100 Jahren an der Errichtung einer globalen Diktatur arbeiten – während sie diese nach außen als heilsversprechende „Neue Weltordnung (NWO) preisen. Explizit zu nennen sind:

• Die Globale Finanz-Elite
• Die Pharma-Industrie
• Der Kommunismus
• Der Vatikan
• Das Global-Judentum
• Die von der NWO gesteuerten Medien

Die diversen Geheimorganisationen (Freimaurer, Skull&Bones, Komitee der 300 etc.)

Der Michael-Mannheimer-Blog ist längst einer der wichtigsten deutschsprachigen politischen Blogs

Der econmy-4-mankind-Blog ist spezialisiert auf die Erstellung einer ständig aktualisierten Liste der wichtigsten Blogs/Vlogs/alternativen Medien aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Sich selbst beschriebt er wie folgt:

Wichtigste Blogs, Vlogs und freie alternative Medien 2020, deutschsprachig

Alternativen zu den Massenmedien
Es gibt zahlreiche Listen der wichtigsten Weblogs / Blogs in Deutschland. Die Reihenfolgen unterscheiden sich erheblich, u.a. weil sie anders definieren, was ein Blog ist oder weil sie eine Grenze zu alternativen Medien ziehen.
Neben klassischen 1-Autoren-Blogs gibt es Plattformen, auf denen viele Autoren schreiben. Der gemeinsame Nenner ist die Art der Artikel: Keine Reproduktion neutraler Nachrichten gemäß den Grundregeln von Pressemitteilungen: Wer hat wann wo was wie und warum getan (mit Quellenangabe)? Sondern interessante Beiträge, wie man sie in den Massenmedien eher nicht findet – mit möglichst lesenswerten Begründungen. Der Trend geht ganz klar in Richtung Video-Blog/Vlog.

In seiner jüngsten Ausgabe (Seite zuletzt aktualisiert: 30.09.2020) schreibt er wie folgt:

Michael Mannheimer ist ein Reichweiten-König. Als Islamgegner und AfD-Anhänger recht einflussreich in seiner Zielgruppe. Nach eigenen Angaben seit Bestehen 30 Millionen Klicks auf 5.000 Artikel sowie 200.000 Leserkommentare. Könnte stimmen, wie Reichweiten-Tools bestätigen. Alter des Blogs ist unklar. Laut web.archive.org existiert die Seite erst seit Ende 2014, Artikel wie „Beispiellose Bevölkerungsexplosion der Muslime in Europa“ stammen von 2011 (vermutlich umgezogen vonmichael-mannheimer.info, gab es seit 2010). Mangels Impressum und mit einer ungarischen Bankverbindung unklar, wer der Betreiber ist.

https://www.economy4mankind.org/wichtigste-blogs-politik-wirtschaft-deutsch/

Man sieht: Nicht alles ist richtig, was publiziert wird. Ich habe keine 30, sondern 40 Millionen Klicks, und ich lebe auch nicht in Ungarn. Ebenso bin ich längst der Islamkritik entschlüpft und beschäftige mich hauptsächlich – ich habe es oben schon betont – der Kritik an der NWO, die derzeit den gefährlichsten Angriff auf die menschliche Zivilisation in der Geschichte gestartet hat. Die Corona-Pandemie ist – ich schrieb zahlreiche Artikel dazu – keine medizinische, sondern eine politische Pandemie. Und sie ist jene „große Krise“* nach der die Drahtzieher der NWO schon seit Jahrzehnten gesucht haben – und die sie sehr wahrscheinlich heute, mit Hilfe der in ihren Händen befindlichen Bio-Labors in Wuhan und in den USA, selbst geplant und initiiert haben.

*
Schon mehrfach versuchte die NWO, eine “große Krise“ für ihre Machtergreifung herbeizuführen. Mit dem Coronavirus hat sie es diesmal geschafft
“Die große Krise”: Mit Hilfe des künstlich geschaffenen Coronavirus soll die “Neue Weltordnung“ installiert werden

Dass die Medien darüber fast nichts, und wenn, nur Bruchstückhaftes berichten, beweist, dass auch sie sich in den Händen der Globalisten befinden.

Politische Verfolgung

Stufe 1: Diffamierung in den Medien

Wer den Islam kritisiert, wird sehr schnell feststellen, dass er von Medien als „Islamhasser“, „Rechter“ oder gar „Neonazi“ diffamiert wird. Und er wird feststellen, dass die meisten seiner Freunde den Medienberichten eher Glauben schenken als ihrer persönlichen, oft jahrzehntelangen Erfahrung mit dem Kritiker. Er wird die meisten seiner Freunde und oft sogar seine Familie verlieren. Daher steigen die meisten, die sich in der Islamkritik versuchen, spätestens bei der öffentlichen Diffamierung in Medien aus. Sie verstehen die Welt nicht mehr – weil sie nicht verstanden haben, dass Medien, Islam, Politik, Islamisierung, NWO, EU, Regierung alle Teil der NWO sind.

Stufe 2: Juristische Verfolgung

Wer nichtsdestotrotz dabei bleibt, der wird mit Stufe zwei der Ausschaltung jeder Kritik am Islam Bekanntschaft machen: Der juristischen Verfolgung. Linke Parteien und Verbände haben ganz Abteilungen ins Leben gerufen, die das Netz auf islamkritische Beiträge durchforsten – und jeden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft anzeigen, der in ihr Fadenkreuz kommt. Das Netz der Diffamierer ist durch die berüchtigte Amadeus-Antonio-Stiftung der Ex-Stasiagentin Anetta Kahane noch dichter geworden. Und selbst Bertelsmann hat eine riesige Abteilung gegründet, die sich auf die Anzeige von Islam- und Systemkritikern spezialisiert hat. Als Einzelner ist man diesen Prozessen, Deren Ausgang fast immer schon zu Beginn feststeht, nahezu machtlos ausgeliefert. Ich habe einige dieser Prozesse durchmachen müssen und, als ich gemerkt habe, dass regelmäßig sämtliche hochkarätige Beweisanträge meiner Verteidiger von ganz offensichtlich korrupten Richtern abgewiesen wurden, den Entschluss gefasst, jenem Deutschland, das (in der Folge der „Wende“) immer mehr zu einer neobolschewistischen Diktatur verkam, den Rücken zu kehren.

Stufe 3: Sperrung von Bankkonten, Accounts in sozialen Medien u.ä.

Diese dritte Stufe geht oft parallel einher mit Stufe 1 und 2. So erhielt ich schon relativ kurz nach meinen ersten Veröffentlichungen bei PI ein Kündigungsschreiben der Stadtsparkasse München (ohne Angabe von gründen), bei der ich 21 Jahre lang – ohne jemals ein Problem zu haben – ein Konto unterhielt. Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass es die Münchner SPD war, die auf dieser Kündigung bestand. Als Mitglied des Aufsichtsrates dieser Sparkasse hatte sie auch kein Problem damit, diese durchzubringen.

Danach folgten die weltweite Sperrung meines Paypal-Kontos: Weder konnte ich darüber Spenden beziehen, noch Einkäufe tätigen. Mein Facebook-Konto wurde ebenfalls zahllose Male wegen angeblicher Verstöße gegen die Publikationsbestimmungen gesperrt. Twitter-Kündigung und Auflösung meiner gmx-E-Mail-Adresse folgten. Ebenfalls ohne zuvorige Abmahnung (für was?) oder Angabe von Gründen.

Dank

Ich danke allen meinen Lesern, die mir die Treue gehalten haben. Ich danke ebenfalls allen Lesern, die meinen Blog mit ihren oft hervorragenden und bestens recherchierten Kommentaren so ungemein bereichert haben. Ich danke ebenfalls all jenen, die mich mit ihren Spenden bis heute unterstützt und dafür gesorgt haben, dass mein Blog als eine der letzten verbliebenen Stimmen der Wahrheit und des Widerstands noch eine Stimme hat. Und ich danke all jenen, die zu mir hielten, als jedes öffentliche Bekenntnis zu mir unter Strafandrohung stand.

In erster Linie danke ich meinem treuen Freund Peter Helmes*, der, trotz schwerster Krankheit, nicht müde wird, sich für sein Volk einzusetzen und seine Solidarität mit mir immer wieder öffentlich demonstriert.

Daher will ich am Schluss diesen treuen Freund zu Wort kommen lassen. Hier der Wortlaut aus einem Artikel, den er über mich geschrieben hat und den er, nach Erhalt eines Drohbrief der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (sic!), unter Strafandrohung vom Netz nehmen musste:

Ich muß leider gestehen, daß die Feinde der geistigen Freiheit nicht erfolglos gewühlt haben: Michael Mannheimers Existenz ist praktisch vernichtet!

Vernichtet von einer irregelenkten Justiz, einem unbarmherzigen Staat und von geifernden Linken. Ich schäme mich für einen Staat, der einen der klügsten Köpfe aus diesem Land getrieben hat und der Michael Mannheimer zwingt, wie ein Paria dahinzuvegetieren und von einem Ausland zum nächsten zu ziehen, um den Häschern seines Vaterlandes zu entkommen. Gäbe es nicht die modernen Kommunikationsmittel, säße MM heute irgendwo in irgendeinem Loch und wäre von der Umwelt abgeschnitten. Aber sein Stolz könnte niemals gebrochen werden.


Bewundernswert: Von diesem Staat hat MM nichts mehr zu erwarten, aber er ist weiterhin stolz auf sein Vaterland, seine deutsche Nation – und er kämpft gegen die Entnationalisierung unserer Heimat. Meinen Respekt!“

Peter Helmes, Deutschlands erfolgreichster Sachbuchtor, (weit über 40 Bücher), Träger des , in seinem Artikel: „Ein offener Brief an einen Freund – an Michael Mannheimer („MM“)“, 7. April 2018

_______________________

* Infos zu Peter Helmes

Ehem. Bundesgeschäftsführer der “Jungen Union”, Generalsekretär der “Internationalen Jungen Christ­demokraten und Konservativen” und Haupt­geschäfts­führer der CDU/CSU-Mittel­stands­vereinigung. Bei der Bundes­tags­wahl 1980 war er Mitglied im Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß als Bundes­geschäfts­führer der “Bürgeraktion Demokraten für Strauß”, aus der die rechts­konservative Konservative Aktionhervorging.
Heute ist er Verfasser von Publikationen für den Verein Die Deutschen Konservativen e.V. mit Sitz in Hamburg und Mitglied der Redaktion des Vereinsorgans “Deutschland-Magazin/Deutsche Konservative Zeitung”. Für den unions­nahen Verein verfasste Helmes eine Aufklärungs­broschüre über die Parteigrünen, die mindestens in der siebten Auflage.
Helmes schrieb Dutzende Bücher mit einer Auflage, die mehrere Millionen umfasst und jene von Ulfkotte, Sarrazin oder Wallraff weit hinter sich lässt. Und ist dennoch geblieben, wie er nun einmal ist: Bescheiden, und ausgestattet mit einer gehörigen Portion rheinischer Frohnatur.

Zu seinen Werken gehören solche wie:

Die Grünen. Rote Wölfe im grünen Schafspelz., 1. Auflage Mai 2011
“Sarrazin, …und er hat doch recht!”,
“Lafontaine. Rotlicht über Deutschland”,
“Fischer ohne Maske”,
“Die blutigen Ikonen der Grünen. Terroristen, Kommunisten, Atheisten”, 2. überarbeitete Auflage, April 2012
(zusammen mit Dr. Wolfgang Thüne) “Die grüne Gefahr. Der “Treibhausschwindel” und andere Öko-Täuschungen”

***

75 Kommentare

  1. Ich bin stolz und froh Michael Mannheimer als persönlichen Bekannten zu haben. Wir haben mehrere gemeinsame Infoveranstaltungen zum Islam bestritten. Ich habe fast jeden Artikel seit 2018 archiviert und mache jeden, der mir zuhört auf seinen Blog aufmerksam.

    Selten habe ich einen solch gebildeten und mutigen Mann kennenlernen dürfen! Es ist mir eine Ehre!

    • Lieber Wotan, es freut mich ungemein, von dir nach mehr als einem halben Jahrzehnt wieder ein Lebenszeichen zu vernehmen. Unser gemeinsamer Kampf gegen das Böse wird mir immer in Erinnerung bleiben.

  2. Herzlichen Glückwunsch! Und zum Thema Buch: Doch, Bücher werden durchaus noch gelesen, als dauerhaftes Medium auch gesammelt und geschätzt. Der Weg zuerst über den Blog war sicher der richtige, um dem Thema die notwendige Verbreitung angedeihen zu lassen. Aber ein Buch, quasi als Zusammenfassung oder Bilanz sowie kompakte und systematische Präsentation Ihrer bisherigen Arbeit, das wäre nach wie vor wertvoll. Das ist unabhängig davon, daß ich mich persönlich mit der NWO-Seite derselben noch nicht ganz anfreunden kann — wir sind uns einmal vor Jahren in Frankfurt bei einem Infostand zum Islamthema begegnet und Ihr starker Auftritt ist mir in bleibender Erinnerung. Aber die Forschung ist frei (jedenfalls steht es so im Grundgesetz) und wenn es Argumente und Belege für einen größeren Rahmen des Zeitgeschehens gibt, dann werden wir uns diese anschauen und gegebenenfalls unseren Horizont erweitern. Man lernt schließlich nichts von Menschen, denen man in allem zu 100% zustimmt. Wünsche Ihnen noch lange Gesundheit und die Freiheit, das tun zu können, was Ihnen Ihr Herz sagt.

  3. Ich bin zu 100% von Michael Mannheimers Lebenswerk überzeugt und überzeugt bin ich, daß er eines Tages in die wahre Geschichtsschreibung eingehen wird.

    Im Gegensatz zu Herrn Mannheimern traue ich den meisten alternativen Bloggern nicht so richtig, vor allen denen nicht, die sich für Spenden für ein bestimmtes Volk stark machen.

    Ich meide diese Blogs, die im Endeffekt diese deutschenfeindliche Schiene weiterfahren, sich den Lügen der Alliierten mit deren aufdoktrierten verlogenen Geschichtsschreibung solidarisieren.

    Ich meide Blogs, denen es scheinbar nur um Spenden und Bereicherung dreht.

    Ich meide Blogs, die sich an dem üblichen Schlechtreden bestimmter Politiker, dümmlichen Umweltparolen und Technikhetze, speziell gegen Kernenergie und Raumfahrt beteiligen.

    Ich meide Blogs, die wissentlich oder aus bodenloser Dummheit esoterische Sch… oder geistigen Sondermüll, zb Hohl-Erde, Flach-Erde und dergleichen vorbringen.

    Ich meide Blogs, die wirklich heiße Eisen ignorieren und sich an trivialem Mist hochziehen.

    Herr Mannheimer, auch wenn Sie es sich jetzt noch nicht vorstellen können, Sie werden in die Analen der Geschichte eingehen!

    lg und weiterhin viel Erfolg:

  4. Das freut mich für Sie, Herr Mannheimer! Ich denke, dass sehr viele Leser sehr dankbar sind für Ihr riesengroßes Engagement.

    Zu Stufe 1: Wer die Bedeutung der Wörter kontrolliert, kontrolliert auch diejenigen, die diese Wörter benutzen. Die NWO manipuliert geschickt, wie man leider zugeben muss.

    Erinnert sei auch an die Sarrazin-Debatte vor zehn Jahren. Sarrazin argumentierte in seinem Buch nicht ethnisch, sondern kulturell. Aber alle nannten ihn einen „Rassisten“. Warum? Weil dies so vermittelt wurde. Egal wo, etwa bei hart aber fair, wo er dies nochmals klarstellte. Trotzdem nennt man ihn bis heute so.

    Hier sehen wir eine Frau mit einem Plakat:

    „Wir haben kein ethnisches, sondern ein soziales Problem.“

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=z3WDK1PPkyk (ab 1:28 erkennt man das Plakat)

    Die sozialistische Mär von den sozialen Problemen. Für Sozialisten ist nämlich der Kapitalismus die Wurzel allen Übels auf der Welt – auch für Rassismus. Wenn Muslime also führend sind bei Integrationsproblemen, so liegt dies angeblich an deren „schwierigen sozialen Lage“. Anscheinend leiden nur Muslime an „sozialen Problemen“…

    Ist Sarrazins Schlussfolgerung wirklich „rassistisch“?:

    Es ist aufschlussreich, dass die Migranten aus der EU sowie aus Süd- und Ostasien vergleichbare Probleme nicht haben. Die Kinder von Vietnam-Vertragsarbeitern aus der ehemaligen DDR machen sogar zu 80 Prozent Abitur und schneiden damit noch weitaus besser ab als die Deutschen (…) Interessant sind die in Großbritannien beobachteten Unterschiede zwischen den verschiedenen Migranten aus der ehemaligen Kolonie Indien:

    Indische Schüler schneiden in England doppelt so gut ab wie pakistanische Schüler. Schüler aus Fernost lassen in ihren Leistungen alle hinter sich, auch die britischen. Zwischen Indern und Pakistanern gibt es aber keine Unterschiede außer dem, dass die Pakistaner einen islamisch-kulturellen Hintergrund haben.

    In Frankreich wanderten in mehreren Schüben Polen, Juden, Chinesen und Vietnamesen ein. Sie hatten wirtschaftlichen Erfolg, integrierten sich problemlos und verschmolzen allmählich mit der Mehrheitsgesellschaft, ohne jemals staatliche Hilfen in Anspruch zu nehmen. Ganz anders die Probleme Frankreichs mit den arabischen Migranten insbesondere aus Algerien. Walter Laqueur vermutet: “Es muss in der geistigen Einstellung jener, die sich marginalisiert fühlen, etwas geben, das es ihnen erschwert, im Leben Erfolg zu haben.” (…)

    Die Journalistin Ingrid Kloepfer nimmt das Leben einer islamischen Importbraut namens Dilek als Beleg für die fehlende Integrationsbemühung der deutschen Gesellschaft: 27 Jahre alt, zehn Jahre in Deutschland, drei Kinder, fünf Jahre Dorfschule in der Türkei. Dilek kennt nur den Haushalt und kann kaum Deutsch. Was tat denn der amerikanische Staat für die Integration der einwandernden Deutschen, Juden, Iren oder Italiener? Die integrierten sich selbst, weil sie gar keine andere Wahl hatten, wenn sie nicht untergehen wollten. Da gab es keine Sozialhilfe für Importbräute. Die mangelnde Integration liegt an den Attitüden der muslimischen Einwanderer. Das möchte die gutmenschelnde Liberale Inge Kloepfer nicht wahrhaben, die mit aggressiven Unterton erklärt: “Die deutsche Ethnie wird auf lange Sicht vielerorts auf eine der großen Minderheiten schrumpfen. So wird es aussehen – ob es dem Notenbanker Sarrazin passt oder nicht.”

    Quelle: Deutschland schafft sich ab von Dr. Thilo Sarrazin, 17. durchgesehene Auflage 2010, Seite 287-290.

  5. Glückwunsch. Der Blog gehört für mich zur Tageskektüre. Sowohl die Artikel, als auch die Kommentare erweitern nicht nur mein Wissen.
    Danke dafür, auch an die Kommentatoren, die teilweise Informationen einstellen, die nur am Rande mit dem eigentlichen Artikel zu tun haben.
    Grosses Tennis 🙂

    • Ich möchte mich den Glückwünschen anschliessen.
      Auf diesem Blog darf man die Wahrheit schreiben und wird deswegen nicht zensiert, ebenfalls ist Herr Mannheimer nicht käuflich und das ist enorm von Bedeutung.

  6. „Er wird die meisten seiner Freunde und oft sogar seine Familie verlieren“

    Ich nehme an, dass Sie hier Ihre eigenen Erfahrungen ansprechen. Und dies wir wohl nicht das Einzige gewesen sein, was Sie für Ihren aufrichtigen Einsatz in Kauf nehmen mussten.

    Wenn man nicht klein beigibt, wird man eilends fallengelassen wie eine heisse Kartoffel und gemieden wie ein faules Ei. Ich kann das als familiär Quarantänisierter bestätigen.

    Es ist lobenswert, dass Sie in Ihren Artikeln immer vollkommen sachbezogen bleiben. Mit diesem hier haben Sie anlässlich der Meldung Ihrer stratosphärischen Zugriffszahlen einmal eine Ausnahme gemacht.

    Dass freut sicher viele Leser, denn von MM selbst und seinem Leidensweg erfährt man ja sonst nichts.

      • Und: Soeben habe ich einen YT Link aufgerufen und runtergeladen und musste feststellen, auf einmal war der Ordner, wo die Videos abgespeichert werden weg ist, der eben vor. ca. 2 Stunden noch da war. Hat Youutbe einem Link einen Torjaner beigefügt, dass er gleich den Zielordner löschte?!!!

      • Der Ordner hat sich nach langem Suchen wieder angefunden!Sorry, dass ich Youtube in Verdacht hatte
        (Bundestrojaner)

        Söder bekommt verbalen Gegenwind – Zwischenrufe bei Klinikbesuch Bogenhausen! (08.10.2020)

      • die Zwischenrufe sind Balsam für meine Ohren.
        Söder kann seine „Glaubwürdigkeit“ nur beweisen wenn er sich von einem Arzt unteres Vertrauens, so wie Dr. Bodo Schiffmann, mit diesem für uns gedachten Impfstoff, impfen läßt.
        Das gleiche gilt für seine kriminellen Impfkonsorten wie Merkel, Spahn, Drosten alle Corona-Lügner.
        Wenn das brachial mit Bundeswehr und Polizei an uns Menschen durchgeführt werden soll in „Freiwilligkeit“, dann handelt es sich hierbei um das allergrößte Verbrechen an wehrlosen Menschen wie Alte, Kinder und Unbewaffnete, seit Menschengedenken..
        Corona ist das erste Unwort des Tages und das letzte Unwort am Abend. Man hört nichts anderes mehr. Und die Coronalüge ist vollkommen aufgedeckt, niemand kann sie mehr „zudecken“.

      • Hinweiser : An die SchlappHüte, keiner von euch hat je für ein Land oder ein Volk gearbeitet.
        Ihr arbeitet für die SuperReichen-Eliten damit sie die Sklaven ohne Ketten führen und kontrollieren können.

        Good Will Hunting – Warum nicht für die NSA arbeiten?

        https://www.youtube.com/watch?v=UDwaGhRiHbY

        Die größten GeheimDienst-Eigentümer sind der VatiKHAN und RothSchild .
        ————————————-
        Daten aus der Mossad-Rothschild-Schweinz (Schweiz) – das Rothschild-Finanzzentrum in Kontinental-Europa

        CH=Rothschild-Insel=reichstes+teuerstes Land der Welt, CH=Instrument der Rothschilds, um die Welt zu zerstören, CH=Zentrum des Rothschild-Netz in Zug, mit Völkerbund 1918 in Genf, mit BIZ in Basel 1930 zur Organisation von Geldern für Kriege, mit UNO 1945 in Genf, mit Weltbank in Genf 1945; Politiker, Richter und Bankiers werden durch den Mossad systematisch erpresst, so dass eine Friedenspolitik nicht möglich ist. Das Bankgeheimnis ist von den Rothschilds installiert, die NWO-Konzerne wie Novartis+Roche etc. verkaufen für die Rothschilds Giftpillen+Giftimpfungen, Syngenta die Gift-Pestizide, Nestlé ist der Wasserräuber – alles um die Welt zu vernichten, nur die CH nicht. Ablenkung ist von Rothschild mit dem IOK (1894) und mit der FIFA (1904) organisiert, beide ebenfalls mit Sitz in der kriminellen Schweinz (Schweiz).

        -http://www.chdata123.com/

        „Article 19: Freedoms of Opinion and Expression“

        „Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu historischen Fakten unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt. Die Konvention erlaubt kein allgemeines Verbot des Ausdrucks einer irrtümlichen Meinung oder einer unrichtigen Interpretation vergangener Geschehnisse.“

        (UN-Menschenrechtskonvention, Absatz 49, CCPR/C/GC/34)

        https://www.aktiendaten.org/mobile/smartphone/images/militaerorden.jpg

        https://aktiendaten.net/images/dreiteilung.jpg

        https://www.aktiendaten.org/mobile/smartphone/images/rothschildjesuiten.jpg

        The Catholic Church is the Biggest Financial Power on Earth

        https://humansarefree.com/wp-content/uploads/4.bp_.blogspot.com/hMqb1ojWLuw/T3RebeA3-LI/AAAAAAAACRE/AOOkc5NS8eM/s400/pope.jpg

        -https://humansarefree.com/2012/03/the-catholic-church-is-the-biggest-financial-power-on-earth.html

        Das Schweizer Biest – Basislager des Teufels (von Sean Hross)

        https://www.bitchute.com/video/sqyBe0qBQmro/

        Vatikan, Schweizer Garde, BIZ-Bank: Was Sean Hross rausgefunden hat erklärt so einiges. Vor allem nach wem wir suchen müssen wer die verantwortlichen sind. Du möchtest Antwort auf deine Fragen ? Hier sind einige davon beantwortet. Aber auch hier glaube nichts und prüfe selbst.

        Achtung Aufpassen ab der 45 Minute sollte es heißen war es ein Bündnisfall aufgrund des Attentats in Sarajevo der den deutschen Kaiser zwang in den Krieg zu ziehen. Der Sprecher des Videos hat sich hier vertan.

        Sicherung von Sean Hross.
        https://www.youtube.com/user/chatzefratz/videos

      • https://i2.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2017/06/MM-AUFSTAND.jpg

        https://michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2015/05/Helmes-verteidigt-MM1.jpg

        https://i1.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2020/01/MI5-agent-I-killed-Princess-Diana.jpg
        Die GeheimDienste willige VollStrecker der WeltKrieger. Hinweise beachten !

        Warburg: Hitlers „jüdische“ Banker

        Die Warburg-Familie

        Zur selben Zeit lebten Lenin und seine russisch-jüdische Ehefrau Nadezhda Krupskaya seit etwa 1900 in der Schweiz. Sie wurden von westlichen Geheimdiensten unterstützt, die wiederum von der Weltregierung finanziert wurden. Es war in der Schweiz, wo Lenin und seine Frau eine Gruppe von russisch-jüdischen Revolutionären anführten, die in den Lehren von Karl Marx (einem deutschen Juden, der zusammen mit Friedrich Engels, ebenfalls einem deutschen Juden, die Thesen für den Kommunismus schrieb), trainiert worden waren.

        http://lh5.ggpht.com/_6UwGwE5SPNM/Sw6hS3ZPSuI/AAAAAAAALC4/kyUUbGnPvgA/s400/marx_2.jpg
        Marx mit der „hidden hand“ der Illuminaten

        Die Hauptperson in der Bewegung kommunistischer jüdischer Revolutionäre für Russland war Max Warburg (1867- 1946), ein Bankier aus der deutschen Stadt Hamburg und gleichzeitig das Haupt des deutschen Geheimdienstes. Die Geschichte der Warburg-Familie ist so fesselnd wie die der Rothschilds.

        Die Warburg-Familie kam ursprünglich 1559 aus Italien und diese jüdische Familie, die in Italien unter dem Namen Del Branco bekannt war, nahm den deutschen Namen Warburg von der Statt Warburgum an, in der sie sich zuerst niederließ. Im Jahre 1798 wurde die Bank M.M. Warburg & Co. in Hamburg gegründet. Simon Elias Warburg (1760- 1828) ging nach Schweden, wo er die erste jüdische Gemeinschaft in dieser Nation gründete. Sein Enkel, Frederik Elias Warburg (1832-1899) ging nach England und war dort Mitgründer der „Central London Electric Railway“. Andere Warburgs gingen nach Kopenhagen in Dänemark und nahmen den ursprünglichen Namen Del Branco wieder an. Paul Moritz Warburg (1868-1932) ging 1902 in die Vereinigten Staaten und wurde ein Mitglied der größten jüdischen Bank in Amerika: Kuhn, Loeb & Co. In New York. Felix Moritz Warburg (1871-1937) ging ebenfalls in die Vereinigten Staaten und schloss sich Kuhn, Loeb & Co. als Partner an. Fritz Moritz Warburg (1879-1964) ging auch in die Vereinigten Staaten und wurde aktiv in der Erwachsenenbildung und in jüdischen, theologischen Schulen. Diese vier Brüder, Max, Paul, Felix und Fritz wurden in Deutschland geboren.

         Zu dieser Zeit in der Geschichte war die Warburg-Bank an die Rothschild-Bank gebunden und der Grund, weshalb Paul Warburg nach New York ging, war an der Errichtung einer „AMERIKANISCHEN ZENTRALBANK“ zu arbeiten. Bei Kuhn, Loeb & Co. arbeitete Paul Warburg mit amerikanischen Politikern zusammen bis die Bundeszentralbank am 22. Dezember 1913 genehmigt wurde und Paul Warburg ihr Vorsitzender wurde.

        Die Schweizer Verbindung

        Der Vorsitzende des deutschen Geheimdienstes, Max Warburg, errichtete am 12. August 1916 ein russisches Verlagshaus, wobei der deutsche Industrielle Stinnes zusagte, zwei Millionen Rubel für seine Finanzierung beizusteuern. Mit deutschen Geheimdienstagenten, die in Russland daran arbeiteten, den Zar zu überwältigen, arbeitete Max Warburg ein Abkommen aus, das auch den britischen und französischen Geheimdienst sowie die schwedische Regierung involvierte, um Lenin, seine Frau und den Rest der Gruppe aus der Schweiz nach Russland zu transferieren. Dieses Abkommen wurde ausgearbeitet während deutsche Soldaten an der Westfront mit enormen Verlusten auf allen Seiten kämpften.

        Am 9. April 1917 verließ ein Zug die Stadt Bern in der Schweiz (die angeblich neutral sein sollte) mit Lenin, seiner Frau und etwa 30 weiteren jüdischen Revolutionären (Deutschen und Russen) an Bord. Als der Zug die deutsche Grenze erreichte wurde er von deutschen Geheimagenten in Empfang genommen, die ihn bis zu einer deutschen Stadt an der baltischen Küste eskortierten, wo er auf eine Fähre nach Schweden verfrachtet wurde. In Schweden wurde er wiederum vom Personal des schwedischen Geheimdienstes und Soldaten aus der schwedischen Armee in Empfang genommen, die den Zug sicher nach Stockholm geleiteten, wo er am 13. April ankam. Es ist bemerkenswert, dass der deutsche Kaiser Wilhelm nichts über diesen Transfer herausfand bis Lenin bereits in Russland war. Mit der nun auch fest in Schweden etablierten Familie Warburg finanzierte der schwedische Jude Olof Aschberg (richtiger Name: Obadja Asch) durch seine Bank „Nya Banken“ die gesamte kommunistische Übernahme Russlands und der schwedische Freimaurer und Führer der schwedisch-sozialistischen Partei Hjalmar Branting gestattete es Lenin, Stalin und Trotzki, Schweden als Basis für die Revolution in Russland zu nutzen. Nachdem sie eine kurze Zeit in Stockholm geblieben waren reisten Lenin und seine Gruppe mit dem Zug weiter zur schwedischen Grenzstadt Haparanda, die an der Grenze zu Finnland liegt (Finnland war zur damaligen Zeit eine Provinz Russlands).

        http://lh4.ggpht.com/_6UwGwE5SPNM/S4PXTfArwxI/AAAAAAAANCQ/d9n5scGVs6k/s400/Eddi%20Warburg2.jpg

        Trotz der Tatsache, dass diese ganze jüdische Gruppe von Revolutionären von den Deutschen ausgesandt wurde, die sich zu dieser Zeit immer noch mit Russland im Krieg befanden, ließ der russische Geheimdienst sie ein und weiter bis zur russischen Hauptstadt St. Petersburg reisen. Zu dieser Zeit füllte Kerensky den Posten als Justizminister in der russischen Provinzregierung aus. Er war es, der Lenin und seine Gruppe offiziell eingeladen hatte, zurück nach Russland zu kommen, obwohl er nur zu gut um Lenins Absichten wusste. Historische Dokumente belegen, dass die Kosten für den Transfer von Lenin und seiner Gruppe von der Schweiz nach Stockholm von der deutschen Regierung bezahlt wurden. Die Kosten für die Bahnreise von Stockholm nach Russland übernahm die russische Regierung. Nachdem Lenin in St. Petersburg angekommen war wurde er zu einer Audienz in den Winterpalast eingeladen, wo er von Arbeitsminister M. Skobelev empfangen wurde, der ebenfalls ein Freimaurer war.

        Innerhalb des Monats Mai kam eine größere Gruppe jüdischer Revolutionäre aus der Schweiz an, die aus zweihundert Personen bestand, einschließlich L. Martov und Pavel Axelrod. Sie nahmen dieselbe Route über Schweden, die Lenin genommen hatte. Als das schwedische Eisenbahnpersonal das Fahrgeld von der Gruppe kassieren wollte wurde dieses Verlangen lachend zurückgewiesen und das Eisenbahnpersonal wurde gezwungen, die Gruppe ohne Bezahlung reisen zu lassen. Die schwedische Polizei unternahm nichts um den Eisenbahnangestellten zu helfen.

        Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass britische Geheimdienstagenten während dieser entscheidenden Monate in St. Petersburg hart daran arbeiteten, den russischen Offizieren und Soldaten in der Stadt Geld zukommen zu lassen und sie zu ermutigen, die Regierung zu stürzen. Sie wussten, wenn das geschehen würde, dann wäre Russland gezwungen, sich aus dem Krieg gegen Deutschland zurückzuziehen. Dass dies zu schweren britischen Verlusten an der Westfront führen würde spielte keine Rolle.

        Verstehe: England und Frankreich befanden sich zu jener Zeit im Krieg mit Deutschland. Gleichzeitig arbeiteten deutsche und britische Geheimdienste zusammen, um dem russischen Volk den Kommunismus aufzuzwingen, Russland aus dem Krieg zu ziehen und dafür zu sorgen, dass mehr Soldaten an der Westfront starben.
        ————————
        Hier eine kurze Biographie Trotzkis zum besseren Verständnis: Als Trotzki sieben Jahre alt war begann er seine Ausbildung mit dem Besuch einer jüdischen Schule, wo er den Talmud in Jiddisch und Hebräisch lernte. Später besuchte er das, was man heute ein Gymnasium nennen würde. Als junger Mann kam er unter das persönliche Training eines bekannten russischen Juden namens Israel Gelfand, der später den Namen Alexander Parvus annahm. Es war Parvus, der Trotzki mit Kabbala, Zionismus und Kommunismus bekannt machte. Trotzki wurde dann selbst ein Freimaurer durch B’nai B’rith. Es war Jakob Schiff in New York, der Vorsitzende der Kuhn & Loeb Bank, der die jungen russischen Juden finanzierte, die zu Revolutionären trainiert wurden. Später schloss sich Trotzki der französischen Freimaurerloge „Art et Travail“ an, in der auch Lenin Mitglied war. Die offizielle zionistische Bewegung wurde geboren als 1897 der erste jüdische Weltkongress in Basel/Schweiz stattfand und der 18jährige Trotzki war dabei.

        Es waren Parvus und Trotzki, die den Aufstand von 1905 organisierten, der in Russland als „Blutiger Sonntag“ bekannt ist. Die Revolte schlug fehl und sowohl Parvus als auch Trotzki wurden gefangen genommen und zur Deportation nach Sibirien verurteilt. Beide flohen. Parvus ging in die Türkei, wo er ein Berater der „Jungen Türken“ wurde, die verantwortlich für das Massaker an den Armeniern (1915-1916) waren.

        Den ganzen Artikel lesen :
        -http://okkulte-nazis.blogspot.com/2010/02/warbur-hitlers-judische-banker.html

        Hinweiser : ohne die „neutralen“ Länder Schweden und Schweiz, hätte es weder den
        Ersten noch den Zweiten WeltKrieg gegeben.

        Beide Länder werden jetzt für ihre treuen Dienste bereichert und die Weißen werden verschwinden ?

        https://i1.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2017/07/SCHWEDEN-IST-ISLAMISCH.jpg

        Die WarBurgs sind einer der 13 BlutLinien der Sumer-BabYlonier, welche auch im Schwarzen Adel Venedigs,
        den Vipern von Venedig und in BabYlon Banker Satans auftauchen ?
        —————————-
         Ein berüchtigtes Zitat von James Warburg zum US-Senat im Jahr 1950:

        „Wir werden eine Weltregierung haben, ungeachtet dessen ob wir es mögen. Die einzige Frage ist, ob die Weltregierung erreicht wird in Eroberung oder in Zustimmung“.

         Aber die acht Familien herrschten vor, 1913 wurde die Federal Reserve Bank geboren mit Paul Warburg als 1. Vorsitzender.Vier Jahre später traten die USA in den I. Weltkrieg ein, nachdem eine geheime Gesellschaft, bekannt als „die schwarze Hand“ Erzherzog Ferdinand und seine Frau ermordet hatten. Der Freund des Erzherzogs Czerin sagte später, „ein Jahr vor dem Krieg informierte er mich, dass die Freimaurer seinenTod beschlossen hatten“.

        Im gleichen Jahr brachten Bolschewiken die Hohenzollern Monarchie in Russland mit Hilfe von Max Warburg und Jacob Schiff zu Fall, während die Balfour Erklärung, die zur Schaffung von Israel führte, vom zionistischem zweitem Lord Rothschild niedergeschrieben wurde.
        -http://www.kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/warburg.html

        Hinweiser : RothSchild war Chef des britischen GeheimDienstes und WarBurg Chef des deutschen
        GeheimDienstes.

        https://i1.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2018/02/HANDELT-ENDLICH.jpg

  7. Michael Mannheimer packt alle heißen Eisen an und sitzt damit zwischen allen Stühlen und hat dadurch keine Lobby oder UnterStützung von Organisationen, dies ist sehr bedauerlich da im Kampf gegen Deutsche über 140 Millionen EUro SteuerGelder jährlich ausgegeben werden an AntiDeutsche.

    Wer kann sollte Michael Mannheimer finanziell unterstützen damit der, für miCH, wichtigste AlternativBlog erhalten bleibt.

    Hinweiser : Wenn die RothSchild-Grippe mit der ZwangsImpfung beendet wird, werdet ihr alle euer Geld, Vermögen, Gesundheit und einige auch ihr Leben verlieren ?

    Wissen ist Macht

    WAHRHEIT MACHT FREI

    Netanyahu: Hitler wollte die Juden nicht vernichten

    https://www.dw.com/image/18436410_401.jpg

    Netanjahu: Mufti von Jerusalem drängte Hitler zum Holocaust

    Netanjahu zieht Hitler-Großmufti-Theorie zurück – Politik – SZ.de

    Konrad Adenauer: 6 Millionen Deutsche sind verschwunden

    Video: Hellstorm.., der Genozid am Deutschen Volk

    Adenauers Ehrenerklärung für die Soldaten im 2. Weltkrieg auch für die Waffen SS

    Israel: Stalin, nicht Hitler trägt die Hauptschuld am 2. Weltkrieg

    Soros: ich half den Nazis bei der Enteignung der Juden

    Gorbatschow und Putin über die „Nazikeule“ – man kann nicht ein ganzes Volk zur ewigen Strafe verdammen

    Helmut Schmidt.., Sie haben unsere Geschichte in ein Verbrecheralbum verfälscht

    Merkel im Dienste Rothschilds

    Merkel B´nai B-Brith, die CIA, Rothschild und die BRD

    B‘NAI B‘BRITH plotted the Armenian Holocaust!

       1913 wurde die Mitte des 19.Jhdts als Geheimbund gegründete B‘NAI B‘BRITH an der New Yorker Wallstreet offizielles Aushängeschild der einflussreichsten Zionisten. Heute hat diese Organisation weltweit 160.000 Mitglieder (jüdische Religion ist hierfür Bedingung – Ausnahme heute Ehrenmitglieder wie Dr.H.Kohl und Frau Dr.A.Merkel) , man darf davon ausgehen, dass in dieser Organisation alle Mitwirkenden des Rothschild-Imperiums aufzufinden wären.
       als Unterorganisation wurde 1913 die sog. ADL (Anti-Diffamation League) gegründet, deren einzige Aufgabe darin bestand, jeden als Antisemiten zu beschimpfen, der Rothschilds Allmacht kritisierte.
    —————–
    Schließlich muss man muss sich vor Augen halten, dass Rothschild immer noch sein eigenes, inzwischen verfeinertes Informations-, Desinformations- und eben auch Sabotagenetz in Europa unterhielt, das ihm einen Informationsvorsprung vor anderen Bankiers sicherte, das aber auch in der Lage war, Ereignisse auszulösen, mit denen kein anderer Marktteilnehmer rechnen konnte. Dieses Rothschildsche Info-+ Desinfosystem trägt übrigens heute den Namen CIA. 
    Auf die Brieftauben konnte man irgendwann verzichten, denn durch die Kontrolle der drei führenden europäischen Nachrichtenagenturen Wolff in Deutschland, Reuters in England und Havas in Frankreich war Rothschild längst in der Lage, die eigene „Wahrheit“ zur unbestreitbaren Tatsache zu machen……
    -https://templerhofiben.blogspot.com/2014/07/merkel-bnai-b-brith-die-cia-rothschild.html

    https://honigfrau.files.wordpress.com/2015/12/rothschild-2.jpg

    https://static.timesofisrael.com/www/uploads/2017/05/Rotschild-cartoon-better-1024×640.jpg

    https://taz.de/picture/57657/948/Diaspora.jpg

    https://mywakenews.files.wordpress.com/2019/10/hitler-rothschild-nachkomme.jpg

    https://honigfrau.files.wordpress.com/2015/12/john-f-kennedy.jpg

    Einer der kultiviertesten, zudem einflußreichsten US-Amerikanischen Diplomaten des 20.Jahrhunderts, George Kennan, hat den Ersten – nicht den Zweiten ! – Weltkrieg als die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts sowie als Ursache des Niedergangs der »westlichen Kultur« bezeichnet. In den USA wird der 1910 auf Jekyll-Island erdachte Plan einiger Gross-Bankiers, die zu dieser Zeit geschätzt ein Viertel des Weltvermögens repräsentierten, „endlich“ verwirklicht: Sie wollen durch Gründung einer US-Notenbank Einfluss auf Regierungshandeln zu gewinnen und dadurch mehr Geldflüsse in die eigenen Taschen umleiten.

       Präsident William Taft hatte 1912 prophezeit: „Die gesamte Hemisphäre wird uns gehören, da sie uns kraft der Überlegenheit unserer Rasse moralisch eigentlich schon jetzt gehört“.

    -http://lichtinsdunkel.blogspot.com/2010/02/die-verborgene-weltdiktatur-des_09.html
    —————————
    Der 27. U$-Präsident William Howard Taft gehörte zu der semitischBabYlonischen Merowinger-IlluminatiLinie und war Skull & Bones MitGlied.

    Hinweiser : Seit über 2500 Jahren verfolgen die Sumer-BabYlonier die 12 Stämme Israels und alle
    Völker der Erde.

    https://m.media-amazon.com/images/I/51a12AoRCdL.jpg

    https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51luXTBxMnL._AC_UL600_SR423,600_.jpg

    https://matrix169.files.wordpress.com/2016/11/grafik-ig-farben.jpg

    https://1.bp.blogspot.com/-mLbrXHk8qic/T28j1WOqeBI/AAAAAAAAFRs/jk-WUfU9sdw/s1600/IG-Farben.jpg

    BabYlon muss fallen !

  8. Vielen Dank, werter Herr Mannheimer, für Ihre sehr wertvolle und wichtige Arbeit und auch die von Ihnen gestattete Möglichkeit, den Kommentarbereich zu einem Sammelpool wichtiger Recherchearbeit und Austausch von Quellen und Hinweisen zum aktuellen Geschehen zu machen. Weiterhin viel Erfolg und noch mehr Reichweite. 🙂

  9. Werter Herr Mannheimer, schließe mich den Glückwünschen an und hoffe, dass Sie eines Tages die Anerkennung erhalten, die Sie
    verdienen!

    „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ –
    Johann Wolfgang von Goethe

    • Ja, ein wichtiges Zitat. Goethe hatte schon damals erkannt, dass es quasi eine Lebensaufgabe bzw. Pflicht eines Jeden ist ….

      Was er wohl heute zum Internet und den GEZ-Medien sagen würde …?

  10. Habe dort bissel Rumgeschnüffelt und alte User gefunden
    und natürlich Resonanzen hier:
     
    1. Teil Kommentare:
     
    ZeroTolerance 15. März 2009 at 19:04
    Genau deswegen lese ich auf PI. Danke für diesen Essay!
     
    Selberdenker 15. März 2009 at 19:29
    Fortsetzung folgt.
    Ja bitte! Eine prima Zustandbeschreibung!
     
    Ogmios 15. März 2009 at 20:59
    Hut ab, Herr Mannheimer.
    Phänomenaler Durchblick.
    Das Kind beim Namen nennen.
    Die Dinge auf den Punkt bringen.
    Eine Fähigkeit die nicht jeder besitzt
     
    2. Teil Kommentare: geht nicht?
     
    3. Teil Kommentare:
     
    TITO 17. März 2009 at 23:08
    Fakten, Fakten, Fakten ..
     
    Cherub Ahaoel 17. März 2009 at 23:16
    Von der Fülle an Informationen bin ich ziemlich baff ——
    und dies kommt selten vor.
     
    Saumagenfresser 17. März 2009 at 23:16
    Ausgezeichneter Abschluss des Essays Herr Mannheimer, Respekt.
     
    Frett 17. März 2009 at 23:39
    Danke, für dieses lange, dreiteilige Werk, das übergreifende Zusammenhänge verständlich darstellt.
     
    Was bleibt von PI, bitte selbst reinschauen, ich nicht mehr.
    Vom Autor zum Blogger                                                                                                                       Ich hatte maximale Freiheit bei der Gestaltung meiner Texte – und musste auf keine inhaltlichen Zensuranweisungen mehr Rücksicht nehmen.
    Herr Mannheimer das war ein richtiger und mutiger Schritt, danke.
    Vom Islam- zum Systemkritiker
    Deshalb vom Honigmann zu M.M. weil ohne das System der Islam keine Chance hat.
    Nur das der Islam auch nur benutzt wird, macht nix das merkten die doch gar nicht.
     
    Ach natürlich, Gratulation für das nicht vorhersehbare Ziel
    das sie mit ihren Blog erreicht haben.
     
    Es Ist Besser Ein Licht Anzuzünden,
    Als Auf Die Dunkelheit Zu Schimpfen.
    Konfuzius (551-479 v. Chr.)
    Deutsches Herz, verzage nicht, tu‘ was dein Gewissen spricht, dieser Strahl des Himmelslichts: Tue recht und fürchte nichts! (Ernst Moritz Arndt, 1769-1860)
     
     

  11. Herr Mannheimer hat für sein und unser Vaterland, für sein und unser Volk alles getan, alles gegeben, was man geben kann.
    Er hat sich selbst gegeben und wurde und wird dafür verspottet, verlacht, verleumdet, gehaßt, und führt ein Leben im „Untergrund“ so wie wir es von Christen aus der damaligen Sowjetunion kennen. Und irren wir uns nicht, die Verfolgung in diesen Ländern geht schon wieder los. Geduldet sind nur die Amtskirchen. Freie Gemeinden sind wegen ihrer „Sprengkraft“ unerwünscht.
    Wir alle dürfen nicht nur in“ Mannheimers Schule“ sitzen, sondern müssen noch viel mehr in seine Fußstapfen treten, dann ist Deutschland gerettet.

  12. EILMELDUNG – MERKEL – BÜRGERMEISTER –

    „Maskenpflicht an öffentlichen Plätzen für alle Risikogebiete“!

    https://www.bild.de/news/2020/news/corona-merkel-verkuendet-maskenpflicht-an-oeffentlichen-plaetzen-von-risikogebie-73334778.bild.html

    Wie entsteht ein „Risikogebiet“? Wenn der Teufel so lange testet, bis
    der Arzt kommt. Testen auf Teufel komm raus, bis die „Fallzahlen“ passen. Der Teufel braucht steigende Fallzahlen, um „Risikogebiete“
    zu generieren.

  13. Alle Achtung Herr Mannheimer! Grosse Klasse!

    Aber leider geht es weiter. Die europäischen Völker finden sich nicht zusammen. Das liegt natürlich auch, an der weitestgehend zunichte gemachten Möglichkeit, sich mit dem Ausland / Ausländern auszutauschen. Weder im Geschäftsleben, oder als Touristen. Das Regime, hat mit Dauerpanik und Angststiftung, die Menschen auseinander gebracht, da sie Angst vor Ansteckung und Quarantäne haben.
    Was bleibt? Mannheimers Artikel ins Ausland senden. Oben links, ist die Möglichkeit die Sprache, des Ziellandes einzustellen. Nicht irgendwo hinschicken, sondern auf die Zielgruppen gut überlegt versenden.

  14. Herzlichen Glückwunsch! 😀

    Nichts auf der Welt kann Beharrlichkeit ersetzen. Talent nicht; nichts ist weiter verbreitet als erfolglose Männer mit Talent; Genialität nicht; das verkannte Genie ist schon fast zum geflügelten Sprichwort geworden; Bildung nicht; diese Welt ist voll von gebildeten Versagern; Beharrlichkeit und Entschlossenheit allein sind ausschlaggebend.(Calvin Coolidge)
    https://www.luma-kartenedition.de/cards/1717.jpg

  15. Machen Sie Backups mind. 1 Mal die Woche auf mind. 2 Festplatten (unterschiedlichen Orten).
    Verstecken Sie di 2’te Platte, wo sie so schnell keiner findet.
    Sichern Sie die Daten in der Cloud, wenn’s geht.
    Verschlüsseln Sie ihre Platten mit BitLocker (in Win 10 Pro eingebaut) oder VeraCrypt.
    Als Alternative zur verschlüsselten Partition, legen Sie in VeraCrypt einen verschlüsselten Container an, mit all ihren geheimen Daten.

    • Besser ganz auf Windows verzichten und Linux installieren. Wer die Mehrarbeit nicht scheut und ein bissl Ahnung von Informatik hat, kann OpenBSD verwenden, ebenso kostenlos Augenmerk auf Sicherheit.

  16. Australischer Gesundheitsminister: „Covid-Welt, eine Neue Weltordnung“

    https://www.wochenblick.at/australischer-gesundheitsminister-covid-welt-eine-neue-weltordnung/

    Viele Corona-Infektionen würden zuhause stattfinden, warnte jüngst ein Gesundheitsminister in Australien.

    Es ist jetzt überall die gleiche Satz- und Wortwahl zu vernehmen.

    Will der Staat noch stärker in die Privatsphäre eingreifen? Was dann kommt, schockiert noch mehr: Er spricht von einer „Neuen Weltordnung“.
    Auf Sky News wurde eine australische Pressekonferenz übertragen. Darin erklärte der australische Gesundheitsminister von New South Wales, Brad Hazzard, dass die Australier zuhause nicht mehr sicher seien, weil sie sich dort infizieren könnten:
    „Das Zuhause ist der sicherste und gefährlichste Ort zugleich.“
    Mit welchen Maßnahmen die Regierung in diesen „gefährlichen Ort“, das Zuhause, eingreifen will, ist derzeit noch unklar. Australier fürchten jetzt verstärkt um ihre Privatsphäre.

    ÖVP-SCHRAMBÖCK SCHLIESST DAS NICHT AUS

    Lockdown-Pläne werden nach Äußerung von Ministerin konkreter
    ÖVP-Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) wollte gestern einen erneuten Lockdown nicht ausschließen. Die Vorgangsweise entspricht der üblichen PR-Taktik der Kurz-Partei. Man schickt jemanden vor, um eine unliebsame Botschaft zu verbreiten und sieht sich erst einmal die Reaktionen an. Die Wirtschaft ist schockiert, die Opposition ist empört.

    https://www.wochenblick.at/lockdown-plaene-werden-nach-aeusserung-von-ministerin-konkreter/

    Auf der ganzen Welt geht es nun drei Schritte vor, einen zurück.

  17. Glückwunsch – von Herzen – für Ihre wertvolle Arbeit, Ihren unermüdlichen Einsatz, der Wahrheit Bahn zu brechen, trotz großer Einschränkungen und vieler Entbehrungen.

    D A N K E !

  18. Dass man einen wichtigen Beitrag für die Aufklärung der Menschheit geleistet hat, können nur die mutigsten Menschen von sich behaupten.
    Sie können es, Herr Mannheimer.
    Insbesondere die großen Aufklärer in der Menschheitsgeschichte wurden immer mit Verfolgung und/oder dem Scheiterhaufen belohnt und ganz Besondere auch mal mit einer Kreuzigung.
    So etwas ist ein Ritterschlag in der Menschheit.

  19. Lese jeden Beitrag Michael Mannheimers! Bin selber erst vor Jahren aufgewacht und verbreite diese tollen Artikel, wo ich nur kann!
    Dir lieber Michael Alles erdenklich Gute und lass Dich nicht unterkriegen, wir brauchen Dich als Licht am Ende des Tunnels! Danke

  20. Griechenland: NGO-Schlepperring gesprengt, 33 Personen verhaftet internationale Bande erwisccht

  21. Tja MM es geht nicht nur den Blog-Betreibern so, sondern die BRD-Tyrannis schlägt auch auf die Aufklärer hart ein.
    Anfang Oktober 2013 wurde ich verhaftet und in die Psychiatrie in Lohr am Main gesperrt. Ich hatte ja mit vielem gerechnet aber nicht das man mich 36 Stunden ans Bett fesselt. 36 Stunden ohne Toilettengang und trockenes Brot essen unter Fesseln.
    Und dann Tablettenzwang z.B. Haldol, wenn nicht dann gab es verschärfte Einzelhaft.
    Die Ärzte nannten es „Der Patient wird eingestellt“, so wie ein Motor der eingestellt wird.
    Und welcher Vorwurf war im roten Haftbefehl (ohne Unterschrift versteht sich, will ja keiner haften) enthalten? Luft heiße Luft!
    Man zwang die „Person“ in einen Verwaltungsakt, das machen sie immer so: Nicht der Mensch wird angeklagt, sondern die Person ( in der Sache…/ Wohnhaft/ laufende Person ). 
     
    Das ist der ganze Trick mit dem die BRD-Tyrannis arbeitet: „Der Name der Person gehört dem Staat“ Art. 10 Einführungsgesetz BGB (EGBGB).
     
    Am 21.12.2013 kam ich dann endlich nach fast 3 Monaten raus, ohne jemals die Ermittlungsakten gesehen zu haben.
     
    Aber zu Schluß noch eine Bemerkung die jeder nachvollziehen kann: Die schlimmsten von allen sind die bewaffneten Polizeiverbände. Durch diese bewaffneten Terroristen werden Menschen in ihren Grundrechten auf schwerste verletzt.
    Grundrechte der Menschen (Art. 1-19 GG) haben nichts mit dem Grundgesetz zu tun.
     

    • Werter Kuschi2000

      Ich kann jetzt und hier nur mein wärmstes Mitgefühl und Wut zum Ausdruck bringen und mein Entsetzen, was sich die Schergen des BRD Systems erlauben!!!

      Der größte Hohn ist, daß die BRD bei der UNO( Salomons Gericht) als Vorzeigedemokratie gilt und es deshalb auf dem ganzen Planeten Erde keine einzige Nation gibt, die einem Deutschen Asyl gewähren würde!

      Ein sehr guter Freund hatte das mal bei diversen Botschaften versucht, nämlich Asyl vor dem BRD Regime zu bekommen, alles erfolglos!

      Ihre Erfahrungen bezüglich der Polizei kann ich zu 100% bestätigen!

      Sogar noch vor der Merkel Ära, als die alte BRD noch existiere, nahm ich einen Anhalter mit.

      Nach einer Weile begann er zu reden, daß er vor einiger Zeit von Polizeibeamten übel zusammengeschlagen worden wäre. Er hatte an der Straße gestanden und getrampt.
      Man hat ihn dann in ein Gebüsch geworfen und die beiden Täter sind weitergefahren.

      Kein Anwalt wollte ihn vertreten und der Sache nachgehen!

      Die Polizeieinheiten sind, bis auf eine Handvoll Ausnahmen definitiv die Söldner und Sturmtruppen des Staates und eindeutig NICHT auf unserer Seite.

      lg.

    • werter Kuschi2000
      alle Achtung. Sie haben nicht „gekuscht“. Auch Haldol konnte ihren Willen nicht brechen. Seien Sie auf der Hut!, denn Sie sind schon ein „Gezeichneter“.
      Alle guten Mächte mögen Sie beschirmen.

      • Die BRD Vassallen schaffen Probleme wo vorher keine waren. Anstatt ihre Probleme selbst zu lösen, verlangen sie von uns ihre Probleme zu lösen. Und wer NEIN sagt z.B. Zensus 2011 oder OwiG für den wird schon mal ein Kreuz aufgestellt und die Nägel liegen bereit.

    • Lieber Kuschi2000, schockierend Ihre Schilderungen, mein tiefstes Bedauern.

      „Der Patient wird eingestellt“, diese Formulierung verwenden auch brave niedergelassene Mediziner, wenn sie ihre ahnungslosen Patienten auf höhere Dosen vorbereiten und erklären, dass der existierende Medikamentenmix harmonisch interagieren soll.

      Mit 22 verschiedenen Medikamenten täglich, gut „eingestellt“, endete die Farce letal.

  22. Gratulation an einen patriotischen und immens mutigen Mann wie MM, bin selbst vor einigen Jahren auf Ihren Blog aufmerksam geworden und lese – zeitbedingt leider nicht so oft wie ich möchte – darin.
    Weiterhin viel Erfolg, Kraft und es muß es mit geeinter Tatkraft gelingen – der Fall der NWO und all ihrer satanischen Handlanger!

  23. Danke Herr Mannheimer, ohne Sie wäre die BRD-Zwangswelt um vieles ärmer..Ihr Blog gehört zu täglichen Pflicht zum lesen…Alles Gute weiterhin…machen Sie so weiter…Danke…

  24. Werter Herr Mannheimer, auch ich möchte gratulieren und meinen Dank und Respekt erweisen für einen wirklichen Widerstandskämpfer. Gegen das Unrechtsregime BRD unter jüdischen Hauptführung im SED MANTEL. Die BRD ist inzwischen zu einem Buchenwald für Deutsche geworden. Ein Arbeitslager und dank Corona Sozialismus auch zu einem Gefangenenlager inclusive Meinungs und Redeverbot!
    Ich wünsche Ihnen weiterhin alle Kraft der Welt, und hoffe das dieses Verbrechersystem endlich fällt, und die Täter ihrer Strafen zugeführt werden. Standgericht!
    Herzlichen Gruß Exildeutscher

  25. Es ist wohl statthaft sich in der Kommentarspalte des vorliegenden Blogeintrags einfach mal leiten lassen, über dieses bis jenes etwas sagen. Es mag etwa vor sechs Jahren gewesen sein, als ich während einer Recherche zu verschiedenen Themen auf diesen Blog stieß. Damals stand ich am Beginn meines Weges zum „Verschwörungstheoretiker“, nachdem ich nach mehreren denkwürdigen Ereignissen im Weltgeschehen und aufgrund persönlicher Erfahrungen bewusst damit anfing, außerhalb der Mainstream-Angebote gezielt nach Informationen zu einschlägigen Sachverhalten zu suchen. 

    Nachdem mir gestern der Fehler unterlief, einen für diese Kommentarspalte vorgesehenen Beitrag in der vorangegangenen Spalte abzulegen, sei an dieser Stelle nochmals die enorme Arbeit von Michael Mannheimer gewürdigt und meine Anerkennung zu seiner außerordentlichen Leistung zum Ausdruck gebracht, da mir als ehemaliger Blogger durchaus bewusst ist, was für intensive Anstrengungen dahinterstehen. Wenn man einen Blog auch nur ansatzweise ernsthaft betreiben will, kann ein derartiges Projekt durchaus in einen regelrechten Fulltimejob münden, der alle anderen Bereiche des persönlichen Lebens zu überlagern beginnt. 

    Nun hat zwischenzeitlich nicht nur die unermüdliche wertvolle Arbeit von MM umfangreich dazu beigetragen, innerhalb der vergangenen sechs Jahre Informationen zu erlangen, die mir zu ungeahnten Erkenntnissen verhalfen, sondern mir sind bis heute so ziemlich alle gängigen einschlägigen Themen mehr oder weniger insoweit geläufig, das es zunehmend schwierig wird ebenbürtige Gesprächspartner zu finden, wobei es ohnehin nicht unbedingt einfach ist, auf geeignete Gesprächspartner für derartige Unterhaltungen zu treffen. 

    Deshalb möchte ich jemandem für ein absolut gehaltvolles Gespräch innerhalb einer zufälligen Begegnung bei der Berliner Demo am 29.08. danken.

    Nachdem sich der Mann neben mir auf die Bank gesetzt hatte, kamen wir in ein Gespräch, das gut über zwei Stunden hinweg sämtliche hier gängigen Themen streifte, wobei wir beidseitig jeweils rege darauf eingehen konnten, welcher Sachverhalt auch immer angerissen wurde. Beim Abschied bestätigten wir uns gegenseitig voller Bedauern, wie selten es doch vorkommt jemanden zu treffen, dessen Wissensstand es ermöglicht sich auf hohem Niveau über bestimmte Themen ausgiebig zu unterhalten. 

    Wenn es den MM-Blog nicht gäbe, wären für eingefleischte „Verschwörungstheoretiker“ die Möglichkeiten noch geringer, sich gegenseitig mit Informationen und Erkenntnissen zu versorgen, aber auch Erfahrungen, Meinungen oder Ansichtsweisen auszutauschen. 

    Nun mal noch ein paar Worte zu der unleidigen Maske. Nun ist es ja ohnehin schon ein unerträglicher Anblick, wenn man beispielsweise im Bus beobachtet, wie die meisten Mitfahrenden stupide ihr Smartphone befummeln und sich gelangweilt, geradezu genervt wirkend durch irgendwelche Webangebote scrollen, während neu zugestiegene Fahrgäste reflexartig nach ihrem Smartphone greifen, kaum das sie sich hingesetzt haben. Man freut sich im Geheimen darüber, sollte man die Gelegenheit haben einen antiquierten Zeitungsleser zu entdecken. 

    Außer meiner unbedeutenden Wenigkeit schafft es eigentlich kaum jemand, wenigstens auch nur 5 Minuten regungslos dasitzend die Fahrt zu verbringen. So vertreibe ich mir in diesen Zeiten die Dauer der Busfahrt damit, die maskierten Menschen um mich herum zu betrachten und versuche deren Gesichter unter der Maske zu erkennen.

    Je nach Maskentyp zeichnen sich unter dem Stoff bei genauem Hinsehen in unterschiedlicher Weise die Gesichtszüge, der Mund und die Nasenform ab. Dabei habe ich interessante Beobachtungen gemacht. Wer beispielsweise häufig oder über längere Zeiträume eine Maske trägt, beginnt irgendwann unter der Maske entweder verbissen die Lippen aufeinander zu pressen, oder kontraktionsartig in Verbindung mit einhergehendem Naserümpfen zu bewegen.

    Diese unbewusste Verhaltensweise prägt sich nicht selten zu einer neurotischen Gewohnheit aus, die sich unbemerkt fortsetzt, wenn man keine Maske trägt. Wenn es nicht gelingt die verdammte Maske schleunigst abzuschütteln, dann könnte alles weitere was noch folgt endgültig sein. 

  26. Lieber MM -Hallo
    ich hatte Ihnen heute früh am Morgen auf dem Blog einen längeren, persönlichen Komm.zu Ihrem 40. Mill. Erfolg zugestellt. Leider ist dieser bis jetzt nicht zu finden?! (habe auch davon keine Kopie gespeichert.)
    Ist ausgerechnet dieser mal wieder verloren gegangen? Wäre echt schade für diesen besonderen Anlass.
    m.f.G. s-h

  27. Meinen herzlichen Glückwunsch an Sie, Herr Mannheimer. Sie haben sich diesen Erfolg mehr als verdient. Ich lese seit Jahren Ihren Blog, auch wenn ich eher selten einen Kommentar schreibe. Sie klären uns nicht nur wahrheitsgemäß über aktuelle politische Ereignisse auf, sondern auch über historische und geschichtliche Fakten, die uns sonst vorenthalten blieben. Dazu braucht man Mut und dafür gebührt Ihnen unser aller Dank. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Gesundheit, viel Erfolg und auch mal eine Pause und etwas Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Mit freundlichen Grüßen ……………..

  28. Vielen Dank, daß es Sie gibt.

    Bin seit 5 Jahren dabei, wenn auch vorher unter anderem Namen und habe es nicht bereut.
    Sowohl unser Blogkapitän, als auch alle anderen Mitstreiter sorgten für eine umfangreiche Aufklärung, für enormes Wissen das uns nun zur Verfügung steht und moralischen Beistand.

    Nochmals großen Dank an alle, die unsere Heimat nicht aufgegeben haben.

    • @Waldfee / Wir werden unsere Heimat NIEMALS aufgeben und wenn es das Letzte ist, was wir tun. Heimat, kulturelle Wurzeln und Zugehörigkeit sind die wichtigsten Dinge in unserem Leben. Sie machen uns stark und genau darum wollen die Verbrecher in Brüssel u. Berlin unsere Heimat zerstören. Wir, die wir schon etwas länger in dieser Welt leben, wissen das ! Die dümmlich-grüne, gehirngewaschene Jugend weiß es leider nicht. Hoffentlich lernen sie es nicht erst dann, wenn es zu spät ist.

      • @Liebe Doris Mahlberg,

        leider wird diese Jugend erst lernen, wenn es zu spät ist.
        Nämlich dann wenn hier sämtliche Strukturen, sämtlicher Wohlstand zusammengebrochen ist. Für viele wird es Tod und Elend bedeuten. Dazu kommt, das die Jugend nichts mehr weiß und kann. Vieles über Jahrhunderte und länger gewachsenes Erfahrungswissen, über landwirtschaftlichen Anbau, Tierhaltung, Handwerk und natürliche Medizin sind in vielen Dingen zielgerichtet vernichtet worden und die Menschen somit ihrer Grundlage beraubt. Wer sowas Zukunft nennt ist selbst verloren.
        Die „sogenannten“ Eliten glauben, wenn sie Affen beibringen auf Knöpfchen zu drücken reicht das. Sie können jetzt schon ihre Sargnägel schmieden lassen, falls sie noch einen Schmied finden.
        Denn das ergibt keine neue Weltordnung, sondern läutet den Untergang der Menschheit ein.

        Schon jetzt merkt man, das überall ausgebildete Leute fehlen, weil der Nachwuchs nicht nachgerückt ist. Das traditionelle Handwerk machen nur noch wenige und das sind meist schon Ältere, die nach und nach wegfallen werden. Schauen Sie liebe Doris, in früheren Zeiten hat man Mauern aus Bruchstein mit mindestens einem Meter Stärke gebaut, meistens bei den Burganlagen. Wenn Moslems in ihren Ländern Mauern aus Lehmziegeln in gleicher Richtung hochsetzen, noch nicht mal versetzt und die dann nach Stunden zusammenfallen, dann kann man sich vorstellen wie die hier zurechtkommen werden, zumal wenn der Winter kommt. Unser dümmlicher Nachwuchs wird da nicht besser aussehen.
        Wenn Eliten glauben ohne den menschlichen Genius zurecht zukommen und stattdessen auf 3-D Drucker und KI setzen, werden sie ziemlich schnell an ihre Grenzen kommen. Nur wer holt sie dort wieder raus?

  29. negative Meldungen aus der Wirtschaft und verschärfung der Krise

    das Recht wird ausser Kraft gesetzt

  30. sienwolenn dein Bestes, sie wollen dein Geld und dein Bargeld abschaffen

    gegen deine Kontrolle durch Merkel&Co

  31. Ich gratuliere MIchael Mannheimer zu seiner ungemein erfolgreichen Aufklärungsarbeit. Allerdings muss man einer Tatsache ins Auge sehen: Die über 40 Millionen Zugriffe kommen von einer verhältnismässig kleinen Anzahl von Lesern. Gewiss gibt es täglich neu hinzugekommene Interessenten, aber viele lesen den Blog regelmässig. Ich beispielsweise schaue ca. mindestens dritten Tag vorbei und lese die neuen Beiträge, ausser wenn mich das Thema nicht interessiert (was selten der Fall ist) oder ich darüber ohnehin schon genügend Bescheid weiss. Damit kommen jährlich 100-150 Zugriffe allein von mir. Bei den Stammlesern, die sich hier oft zu Wort melden, ist es dasselbe. – Dieses Problem betrifft natürlich nicht nur diesen Blog, sondern alle nationalen und oppositonellen.

    Ein erfreulicher Trend ist der immer engere Schulterschluss der nationalen und regimekritischen Kräfte. Den Widerstand gegen den Corona-Schwindel und den Klima-Betrug tragen von gemässigt rechten Portalen wie Tichys Einblick über PI bis hin zu radikalen Oppositionellen wie dem National Journal alle Patrioten mit. Anfangs war man sich nur in der Ablehnung der Islamisierung einig, später in der Ablehnung der aussereuropäischen Einwanderung überhaupt. Mit dem Corona-Wahnsinn hat sich das Regime Heerscharen neuer Gegner geschaffen, auch solcher, die uns in anderen Punkten fern stehen mögen. Hier tut eine Querfront not; man sollte stets die Achillesferse, die schwächste Stelle, des Feindes suchen, und das ist heute Corona. Die Lügen sind dermassen haarsträubend und dermassen leicht zu widerlegen, dass immer mehr Deutsche aufwachen. Es werden noch sehr viel mehr aufwachen, wenn die katastrophalen wirtschaftlichen Folgen des Lockouts nicht mehr zu vertuschen sind.

    Noch ein Wort zu Peter Helmes. Dieser ist ein echter Patriot, der sich um die Aufklärung sehr verdient gemacht hat. Dafür sollten wir den Hut vor ihm ziehen. Dass er z. B. über das Thema Judentum nicht offen spricht, darfihm keiner vorwerfen. Er lebt ja, im Gegensatz zu Mannheimer, in Deutschland, und wer will es ihm übelnehmen, dass er seine alten Tage nicht hinter Gitter verbringen will?

  32. Vielen lieben Dank an Dich für all Deine Informationen, die einige von uns aufwachen werden (bis auf die wo sich in Netz wo anders herum tummeln)
    Für die jenigen, die sich nicht selbst informieren, wird es wie ein Schlag mit nem Baseballschläger auf den Hinterkopf sein wenn der Deep State im Abgrund ist und die MSM von Patrioten übernommen werden. Jetzt geht die heiße Phase erst richtig los…warten wir gespannt ab, was Trump als nächstes tut. Ich, von meiner Seite her bin aller guten Dinge und denke sehr positiv in unsere Zukunft.
    Danke für Deine hervorragende Arbeit Deiner Recherche für uns alle.
    Hochachtungsvoll
    R. S.

  33. Lieber Michael,

    Für Ihre jahrelange Aufklärung mit Fakten und Quellen wovon die ehemalige Qualitätspresse, geschweige denn die heutigen Blockflötenparteien nur träumen können, gebührt Ihnen Dank und Anerkennung. Ich bin sehr davon überzeugt, dass sie in der Post-Covid und Post-Fascho Zeit, – und ihr Ende wird kommen. Die Anerkennung erhalten werden, die Sie verdienen. Ihr Mut und Ihre Beharrlichkeit sind für mich immer bewundernswert gewesen.

    Was die Diskreditierung und Verfolgung von unliebsamen Regimekritiker anbelangt, hatte auch ich mit meinen Co-Autoren die Bekanntschaft unserer „Demokratie“ und auch der Fassade „Rechtsstaatlichkeit“ des BRD-Systems zu tun bekommen. Linksextreme Blogger und selbsternannte Faktenchecker verbreiteten Lügen und Hetze. Oberstaatsanwälte in Berlin weigerten sich zu ermitteln. Selbst bei Morddrohungen der roten Lauftruppen, Antifa, hatten es die Juristen nicht einmal für notwendig befunden mich über Ermittlungsstand oder die Einstellung des Verfahrens zu informieren. Der freie aber systemtreue WDR Journalist Harnischdörfer hat auch ohne, von einem ihm gewünschten Interview mit mir in New York in einer WDR Doku die zu erwartenden Lügen und Verleumdungen über uns ausgekippt. Mein YouTube Kanal mit zigtausend Followern, Vids, Teils mit Klicks über der Millionengrenze von heute auf Morgen im Daten Nirwana begraben. Mein Blog, auf Anordnung des Bundesministeriums für Familie usw., mit einem gefakten Gerichtsurteil bei einem amerikanischen Hoster gelöscht.

    Meine Co-Autorin mit fadenscheinigen Gründen nach dem Maulkorbparaf verurteilt und die berufliche Zukunft just nach bestandenem Studium zerstört. Ich weiß sehr gut was sie meinen, wenn sie von Hass, Hetze, sowie Ächtung durch das kriminelle BRD-Regime sprechen, aber bitte glauben Sie mir. Sie als einer der wertvollsten Aufklärer. Und dazu zählen nur wenige. Wie auch Udo Ulfkotte, werden Sie in die deutsche Geschichte eingehen. Bleiben Sie gesund lieber Freund. Gaby

    • Liebe Gaby,

      Danke für Ihre anerkennenden Worte. Sie zählen ebenfalls zu jenen raren Bloggern und Widerständlern, die nicht gekauft oder anderweitig korrumpiert wurden. Ich selbst denke nicht, dass ich eine Anerkennung zu meinen Lebzeiten noch erfahren werde. Ist auch nicht von Bedeutung. Denn meine Arbeit mache ich nicht für Anerkennung (dann würde ich für Merkel auf den Mainstreammedien schreiben und hätte gewiss den einen oder anderen „Preis“ eingeheimst). Ich schreibe für mein deutsches Volk und alle Völker und Menschen, die Opfer der aktuellen beispiellosen Bedrohung und Unterdrückung durch korrupte Politiker und Medien geworden sind.

      Als Atheist glaube ich eh nicht, dass ich von einem Ruhm nach meinem Tode etwas habe. Für mich ist mit dem Tode Schluss. Daher kann mir auch niemand vorwerfen, ich handele aus Anerkennungssucht. Diese Vorwürfe gabs und gibt es bis heute: Weil man mich inhaltlich nicht widerlegen kann, geht man mit pseudo- psychologischen Argumenten gegen mich vor. Wer die Stasi kennt weiß: Das sind dieselben Methoden, mit denen die Stasi zu DDR-Zeiten gegen DDR-Dissidenten vorgegangen ist.

      Mein Vorschlag an Sie: Wenn Sie wollen, können sie die Geschichte Ihrer persönlichen Verfolgung, wie Sie sie oben anklingen ließen, in einen Artikel fassen und bei mir veröffentlichen. Wie Sie sicher wissen, lege ich großen Wert auf Fakten und Quellen. Bringen Sie diese bitte, wo immer Sie es können, ohne sich selbst zu gefährden: Namen, Datum, genauer Wortlaut der Beschlüsse gegen Sie etc.. Wenn Sie zustimmen, kontaktiere ich Sie per E-Mail.

      Vielen Dank, Gaby. Ihr Michael Mannheimer

Kommentare sind deaktiviert.