Michael-Mannheimer-Blog überschritt heute die 40-Millionen-Zugriffsgrenze


Von Michael Mannheimer, 18. Oktober 2020

Michael-Mannheimer-Blog: 40 Millionen Zugriffe, 5.690 Artikel, 295.000 Kommentare

Der Anfang

Als ich nach 9/11 anfing, die Gefahr der Islamisierung Deutschlands und Europas zu erkennen und darüber fundamentale Kenntnis erlangte, stand ich vor der Frage: Soll ich ein Buch dazu schreiben oder einen Blog eröffnen? Ich fing mit ersterem an – und hatte bereits 600 Seiten mit tauenden Quellen geschrieben, als mir klar wurde: Dieses Buch liest kein Mensch. Denn niemand, einschließlich mir, liest im Zeitalter des Internets und der totalen Informations-Überflutung ein Buch dieses Umfangs – wenn man überhaupt noch ein Buch liest.

Buch oder Blog?

Das Bücherlesen war Jahrhunderte lang die einzige Möglichkeit, sich fremdes Wissen anzueignen. Heute wurde das Buch von der bequemeren und weitaus schnelleren Möglichkeit, Wissen zu beliebigen Themen binnen kürzester Zeit im Internet zu erhalten, faktisch verdrängt. Nein, das Buch ist (noch) nicht tot und wird vermutlich auch nie sterben. Aber es hat nicht mehr jene zentrale Bedeutung, die es noch in meiner Kindheit und Jugend (und in meiner Studienzeit) innehatte: Ohne Bücher ging nichts.

Heute kann man behaupten: Mit Büchern allein geht nichts mehr. Versuchen Sie einmal in einer Bibliothek, ein Buch zum Thema “Kriege des Islam gegen Ungläubige” zu finden. Ich hab’s ausprobiert: Zu diesem Thema gab es kein einziges Stichwort in den damaligen Stichwort-Kästen, wo man sich mühsam und oft in ergebnisloser Recherche durchquälen musste. Und wenn man etwas finden sollte, dann wusste man nie, ob es die gewünschten Informationen hat. Denn man muss das Buch erst bestellen. Wenn man Glück hat, ist es vorhanden. Wenn nicht, muss man tagelang warten, bis es von einer anderen Bibliothek zugeschickt wurde. Und wenn man es in der Hand hat, braucht es wieder eine Zeit, bis man das oder die entsprechenden Kapitel findet, die dieses Thema behandeln. Um dann entsetzt festzustellen, dass in keinem der Kapitel brauchbares Material für den gesuchten Zweck vorhanden ist. Ich entschied mich also gegen das Buch.

Da ich zu dieser Zeit keine Ahnung hatte, was ein Blog ist, geschweige denn, wie man einen erstellt, suchte ich im Internet und sah dort ein Portal, das sich “Polictically Incorrect” (PI) nannte. An diesen schickte ich meinen ersten Artikel – ein Kapitel aus meinem Buch – mit dem Titel: Der Islam als Sieger des westlichen Werterelativismus*. PI übernahm diesen sofort und veröffentlichte ihn am 15. März 2009 in drei Teilen, da er auch für PI immer noch zu lang war. Denn er hatte mit 21 DINA-4-Seiten den Umfang eines Essays. Die Reaktion der Leser war überwältigend. Ich war quasi über Nacht deutschlandweit bekannt geworden und schrieb einige Jahre für PI zum Thema Islam, Islamisierung und islamischem Terror.

* PI Teil 1, PI Teil 2, PI Teil 3, als ganzer Essay

Vom Autor zum Blogger

Eine der besten Entscheidungen meines Lebens war, mir einen eigenen Blog zuzulegen. Ich hatte maximale Freiheit bei der Gestaltung meiner Texte – und musste auf keine inhaltlichen Zensuranweisungen mehr Rücksicht nehmen.


Vom Islam- zum Systemkritiker

Ich begann zu begreifen, dass der Islam – so sehr er eine existentielle Bedrohung für die westliche Zivilisation darstellt – dennoch nur der Hammer für eine noch weitaus gefährlichere Bedrohung – die hinter der Neuen Weltordnung stehenden Kräfte – ist, verlor ich mein Interesse an der Islamkritik weitestgehend und widmete mich fortan der Aufklärung dieser Primär-Bedrohung. Dies bedeutete fortan Analyse und Kritik an den jenen Kräften, die seit über 100 Jahren an der Errichtung einer globalen Diktatur arbeiten – während sie diese nach außen als heilsversprechende “Neue Weltordnung (NWO) preisen. Explizit zu nennen sind:

• Die Globale Finanz-Elite
• Die Pharma-Industrie
• Der Kommunismus
• Der Vatikan
• Das Global-Judentum
• Die von der NWO gesteuerten Medien

Die diversen Geheimorganisationen (Freimaurer, Skull&Bones, Komitee der 300 etc.)

Der Michael-Mannheimer-Blog ist längst einer der wichtigsten deutschsprachigen politischen Blogs

Der econmy-4-mankind-Blog ist spezialisiert auf die Erstellung einer ständig aktualisierten Liste der wichtigsten Blogs/Vlogs/alternativen Medien aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Sich selbst beschriebt er wie folgt:

Wichtigste Blogs, Vlogs und freie alternative Medien 2020, deutschsprachig

Alternativen zu den Massenmedien
Es gibt zahlreiche Listen der wichtigsten Weblogs / Blogs in Deutschland. Die Reihenfolgen unterscheiden sich erheblich, u.a. weil sie anders definieren, was ein Blog ist oder weil sie eine Grenze zu alternativen Medien ziehen.
Neben klassischen 1-Autoren-Blogs gibt es Plattformen, auf denen viele Autoren schreiben. Der gemeinsame Nenner ist die Art der Artikel: Keine Reproduktion neutraler Nachrichten gemäß den Grundregeln von Pressemitteilungen: Wer hat wann wo was wie und warum getan (mit Quellenangabe)? Sondern interessante Beiträge, wie man sie in den Massenmedien eher nicht findet – mit möglichst lesenswerten Begründungen. Der Trend geht ganz klar in Richtung Video-Blog/Vlog.

In seiner jüngsten Ausgabe (Seite zuletzt aktualisiert: 30.09.2020) schreibt er wie folgt:

Michael Mannheimer ist ein Reichweiten-König. Als Islamgegner und AfD-Anhänger recht einflussreich in seiner Zielgruppe. Nach eigenen Angaben seit Bestehen 30 Millionen Klicks auf 5.000 Artikel sowie 200.000 Leserkommentare. Könnte stimmen, wie Reichweiten-Tools bestätigen. Alter des Blogs ist unklar. Laut web.archive.org existiert die Seite erst seit Ende 2014, Artikel wie „Beispiellose Bevölkerungsexplosion der Muslime in Europa“ stammen von 2011 (vermutlich umgezogen vonmichael-mannheimer.info, gab es seit 2010). Mangels Impressum und mit einer ungarischen Bankverbindung unklar, wer der Betreiber ist.

https://www.economy4mankind.org/wichtigste-blogs-politik-wirtschaft-deutsch/

Man sieht: Nicht alles ist richtig, was publiziert wird. Ich habe keine 30, sondern 40 Millionen Klicks, und ich lebe auch nicht in Ungarn. Ebenso bin ich längst der Islamkritik entschlüpft und beschäftige mich hauptsächlich – ich habe es oben schon betont – der Kritik an der NWO, die derzeit den gefährlichsten Angriff auf die menschliche Zivilisation in der Geschichte gestartet hat. Die Corona-Pandemie ist – ich schrieb zahlreiche Artikel dazu – keine medizinische, sondern eine politische Pandemie. Und sie ist jene “große Krise”* nach der die Drahtzieher der NWO schon seit Jahrzehnten gesucht haben – und die sie sehr wahrscheinlich heute, mit Hilfe der in ihren Händen befindlichen Bio-Labors in Wuhan und in den USA, selbst geplant und initiiert haben.

*
Schon mehrfach versuchte die NWO, eine “große Krise“ für ihre Machtergreifung herbeizuführen. Mit dem Coronavirus hat sie es diesmal geschafft
“Die große Krise”: Mit Hilfe des künstlich geschaffenen Coronavirus soll die “Neue Weltordnung“ installiert werden

Dass die Medien darüber fast nichts, und wenn, nur Bruchstückhaftes berichten, beweist, dass auch sie sich in den Händen der Globalisten befinden.

Politische Verfolgung

Stufe 1: Diffamierung in den Medien

Wer den Islam kritisiert, wird sehr schnell feststellen, dass er von Medien als “Islamhasser”, “Rechter” oder gar “Neonazi” diffamiert wird. Und er wird feststellen, dass die meisten seiner Freunde den Medienberichten eher Glauben schenken als ihrer persönlichen, oft jahrzehntelangen Erfahrung mit dem Kritiker. Er wird die meisten seiner Freunde und oft sogar seine Familie verlieren. Daher steigen die meisten, die sich in der Islamkritik versuchen, spätestens bei der öffentlichen Diffamierung in Medien aus. Sie verstehen die Welt nicht mehr – weil sie nicht verstanden haben, dass Medien, Islam, Politik, Islamisierung, NWO, EU, Regierung alle Teil der NWO sind.

Stufe 2: Juristische Verfolgung

Wer nichtsdestotrotz dabei bleibt, der wird mit Stufe zwei der Ausschaltung jeder Kritik am Islam Bekanntschaft machen: Der juristischen Verfolgung. Linke Parteien und Verbände haben ganz Abteilungen ins Leben gerufen, die das Netz auf islamkritische Beiträge durchforsten – und jeden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft anzeigen, der in ihr Fadenkreuz kommt. Das Netz der Diffamierer ist durch die berüchtigte Amadeus-Antonio-Stiftung der Ex-Stasiagentin Anetta Kahane noch dichter geworden. Und selbst Bertelsmann hat eine riesige Abteilung gegründet, die sich auf die Anzeige von Islam- und Systemkritikern spezialisiert hat. Als Einzelner ist man diesen Prozessen, Deren Ausgang fast immer schon zu Beginn feststeht, nahezu machtlos ausgeliefert. Ich habe einige dieser Prozesse durchmachen müssen und, als ich gemerkt habe, dass regelmäßig sämtliche hochkarätige Beweisanträge meiner Verteidiger von ganz offensichtlich korrupten Richtern abgewiesen wurden, den Entschluss gefasst, jenem Deutschland, das (in der Folge der “Wende”) immer mehr zu einer neobolschewistischen Diktatur verkam, den Rücken zu kehren.

Stufe 3: Sperrung von Bankkonten, Accounts in sozialen Medien u.ä.

Diese dritte Stufe geht oft parallel einher mit Stufe 1 und 2. So erhielt ich schon relativ kurz nach meinen ersten Veröffentlichungen bei PI ein Kündigungsschreiben der Stadtsparkasse München (ohne Angabe von gründen), bei der ich 21 Jahre lang – ohne jemals ein Problem zu haben – ein Konto unterhielt. Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, dass es die Münchner SPD war, die auf dieser Kündigung bestand. Als Mitglied des Aufsichtsrates dieser Sparkasse hatte sie auch kein Problem damit, diese durchzubringen.

Danach folgten die weltweite Sperrung meines Paypal-Kontos: Weder konnte ich darüber Spenden beziehen, noch Einkäufe tätigen. Mein Facebook-Konto wurde ebenfalls zahllose Male wegen angeblicher Verstöße gegen die Publikationsbestimmungen gesperrt. Twitter-Kündigung und Auflösung meiner gmx-E-Mail-Adresse folgten. Ebenfalls ohne zuvorige Abmahnung (für was?) oder Angabe von Gründen.

Dank

Ich danke allen meinen Lesern, die mir die Treue gehalten haben. Ich danke ebenfalls allen Lesern, die meinen Blog mit ihren oft hervorragenden und bestens recherchierten Kommentaren so ungemein bereichert haben. Ich danke ebenfalls all jenen, die mich mit ihren Spenden bis heute unterstützt und dafür gesorgt haben, dass mein Blog als eine der letzten verbliebenen Stimmen der Wahrheit und des Widerstands noch eine Stimme hat. Und ich danke all jenen, die zu mir hielten, als jedes öffentliche Bekenntnis zu mir unter Strafandrohung stand.

In erster Linie danke ich meinem treuen Freund Peter Helmes*, der, trotz schwerster Krankheit, nicht müde wird, sich für sein Volk einzusetzen und seine Solidarität mit mir immer wieder öffentlich demonstriert.

Daher will ich am Schluss diesen treuen Freund zu Wort kommen lassen. Hier der Wortlaut aus einem Artikel, den er über mich geschrieben hat und den er, nach Erhalt eines Drohbrief der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (sic!), unter Strafandrohung vom Netz nehmen musste:

Ich muß leider gestehen, daß die Feinde der geistigen Freiheit nicht erfolglos gewühlt haben: Michael Mannheimers Existenz ist praktisch vernichtet!

Vernichtet von einer irregelenkten Justiz, einem unbarmherzigen Staat und von geifernden Linken. Ich schäme mich für einen Staat, der einen der klügsten Köpfe aus diesem Land getrieben hat und der Michael Mannheimer zwingt, wie ein Paria dahinzuvegetieren und von einem Ausland zum nächsten zu ziehen, um den Häschern seines Vaterlandes zu entkommen. Gäbe es nicht die modernen Kommunikationsmittel, säße MM heute irgendwo in irgendeinem Loch und wäre von der Umwelt abgeschnitten. Aber sein Stolz könnte niemals gebrochen werden.


Bewundernswert: Von diesem Staat hat MM nichts mehr zu erwarten, aber er ist weiterhin stolz auf sein Vaterland, seine deutsche Nation – und er kämpft gegen die Entnationalisierung unserer Heimat. Meinen Respekt!”

Peter Helmes, Deutschlands erfolgreichster Sachbuchtor, (weit über 40 Bücher), Träger des , in seinem Artikel: “Ein offener Brief an einen Freund – an Michael Mannheimer („MM“)”, 7. April 2018

_______________________

* Infos zu Peter Helmes

Ehem. Bundesgeschäftsführer der “Jungen Union”, Generalsekretär der “Internationalen Jungen Christ­demokraten und Konservativen” und Haupt­geschäfts­führer der CDU/CSU-Mittel­stands­vereinigung. Bei der Bundes­tags­wahl 1980 war er Mitglied im Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß als Bundes­geschäfts­führer der “Bürgeraktion Demokraten für Strauß”, aus der die rechts­konservative Konservative Aktionhervorging.
Heute ist er Verfasser von Publikationen für den Verein Die Deutschen Konservativen e.V. mit Sitz in Hamburg und Mitglied der Redaktion des Vereinsorgans “Deutschland-Magazin/Deutsche Konservative Zeitung”. Für den unions­nahen Verein verfasste Helmes eine Aufklärungs­broschüre über die Parteigrünen, die mindestens in der siebten Auflage.
Helmes schrieb Dutzende Bücher mit einer Auflage, die mehrere Millionen umfasst und jene von Ulfkotte, Sarrazin oder Wallraff weit hinter sich lässt. Und ist dennoch geblieben, wie er nun einmal ist: Bescheiden, und ausgestattet mit einer gehörigen Portion rheinischer Frohnatur.

Zu seinen Werken gehören solche wie:

Die Grünen. Rote Wölfe im grünen Schafspelz., 1. Auflage Mai 2011
“Sarrazin, …und er hat doch recht!”,
“Lafontaine. Rotlicht über Deutschland”,
“Fischer ohne Maske”,
“Die blutigen Ikonen der Grünen. Terroristen, Kommunisten, Atheisten”, 2. überarbeitete Auflage, April 2012
(zusammen mit Dr. Wolfgang Thüne) “Die grüne Gefahr. Der “Treibhausschwindel” und andere Öko-Täuschungen”

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
73 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments