Klage gegen Drosten wegen „unbefugtem Doktortitel“


Von Michael Mannheimer, 10. März 2022

Merkel übergab das Schicksal der Deutschen einem Betrüger

Jetzt bricht Stein um Stein des gigantischen Lügengebäudes der NWO und ihrer effektivsten Vollstreckerin, der meistgehassten Politikerin Europas – A. Merkel – in sich zusammen. Nicht nur, dass keine einzige Prognose Merkels und ihres Vorzeige-Apostels Drosten zum Thema Corona wahr geworden ist. Jetzt zeigt sich, dass Merkel das Schicksal eines 83-Mio.-Volks in die Hände eines Mediziners gegeben hat, der sich unbefugt mit einem Doktor-Titel schmückte.

Nun war Drosten natürlich nur deswegen von Merkel ausgesucht worden, weil seine Panik-Prognosen in ihr Konzept der Installierung einer Diktatur unter dem Vorwand einer angeblichen Corona-Pandemie passte. Dass sich diese Pandemie als Sturm im Wasserglas entpuppte und bezüglich der Corona-Toten (falls es solche jemals gab) weit unter den Vorjahreszahlen der jährlichen Grippewellen zu finden war (s.WHO-Grafik unten), wurde sowohl von Merkel, ihrer Regierung als auch von den Einheitsmedien totgeschwiegen.

Stattdessen bauschen Presse und Politik (Söder) jeden einzelnen neuen Corona-Toten propagandistisch so auf, als erfolgte mit jedem ein tödlicher Asteroideneinschlag auf die Erde. Was sie verschweigen: So gut wie alle „Neu-Toten“ haben dasselbe Merkmal wie die „Alt-Toten“: Sie sind weit über 80 Jahre alt, befinden sich überwiegend in Altersheimen und Sterbehospizen und sind moribund: Leiden also an den üblichen Alterskrankheiten, an denen sie mit wie ohne Corona eh gestorben wären.

Infame Desinformationspolitk

Die Corona-Pandemie ist keine medizinische, sondern eine politische Pandemie, wie der Vergleich der Grippewelle 2010 mit der Corona-„Pandemie“ 2020 zeigt. Quelle: WHO

Diese infame Desinformationspolitk wird von Merkel eisern und wider alle Gegenbeweise durchgehalten. Womit sie sich, wie bei der Verkündung der Fake-Pandemie Anfang dieses Jahres und der folgenden, völlig unnötigen Lockdown-Maßnahmen, ebenfalls strikt an die Vorgabe des Covid-19-Strategiepapiers von D. Rockefeller hält, in der schon vor zehn Jahren der Fahrplan der Politik für die in Vorbereitung befindliche künstliche Pandemie 10 Jahre später detailliert festgehalten wurde. Ich zitiere (gekürzt):

Der Covid-Plan/Rockefeller Lockstep*
aus dem Jahr 2010

* Quelle u.a.: https://traugott-ickeroth.com/wp-content/uploads/2020/07/TranscriptDE-The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010.pdf

Erfinde ein sehr ansteckendes Virus mit einer super niedrigen Mortalität
.
Erstelle und finanziere die Impfstoffentwicklung und verfüge einen Plan, der auf globaler Ebene eingeführt werden kann. ..
.
Sobald ein Land Infektionen erfährt, verfüge einen Lockdown, um Ein-/Ausreise zu stoppen. Erlaube die Verbreitung innerhalb eines Landes so lang wie möglich.
.
Sobald genügend Menschen in einem Land/einer Region infiziert sind, verfüge Zwangs-Lockdown/Isolation für dieses Land/diese Region und erweitere die Sperrgebiete im Laufe der Zeit langsam.
.
Übertreibe die Sterblichkeitsrate... Wenn jemand aus irgendeinem Grund stirbt und festgestellt wird, dass er Covid hat, deklariere es als Covid-Tod. Und wenn jemand verdächtigt wird, weil er mögliche Symptome von Covid zeigt, deklariere es als Covid-Tod.
.
Behalte die allgemeinen Quarantänen so lange wie möglich, um die Wirtschaft der Region zu zerstören, um zivile Unruhen zu schaffen, um die Lieferkette zu zerstören und um den Beginn einer Massenknappheit an Nahrungsmitteln zu verursachen.
.
Außerdem schwäche das Immunsystem der Menschen, indem sie mangels der Interaktion mit den Bakterien anderer Menschen, ihr Immunsystem nicht mehr trainieren, die Außenwelt, oder die Dinge, die unser Immunsystem wachsam und aktiv halten.
.
Spiele alle möglichen Behandlungen/Heilmittel herunter und greife sie an.
.
Ziehe die Quarantäne immer weiter heraus in “Zwei-Wochen-Intervallen” (Hinweis MM: Es gibt diese Zwei-Wochen Zaubersprüche wieder. Es ist ein CIA-Programm.) bis immer mehr Menschen aufstehen und protestieren. Verspotte sie.
.
Schließlich beende Phase 1 der Quarantänen, sobald sie genug öffentliche Kritik erfahren, erwartet im Juni 2020, und verlautbare öffentlich, dass man denkt es sei “zu früh, um die Isolation zu beenden, aber man wird es trotzdem tun.”
.
• Sobald die Öffentlichkeit wieder zur Normalität zurückkehrt, warte ein paar Wochen und übertreibe weiterhin die Sterblichkeitsrate
.
Schließlich, verfüge die Phase-2-Quarantänen, Oktober bis November 2020, auf eine noch extremere Art und beschuldige die Demonstranten, vor allem Menschen, die ihrer Regierung bereits nicht mehr vertrauen, als Ursache für diese riesige Zweite Welle, wobei die Medien sagen werden: “Wir haben es euch gesagt. Es war zu früh. Es ist alles eure eigene Schuld, weil ihr einen Haarschnitt haben wolltet. Eure Freiheiten haben Konsequenzen.”
.
Erzwinge die Phase-2-Quarantänen auf eine viel extremere Art, indem die Strafen für Nichteinhaltung erhöht werden.
.
Ersetze Geldstrafen durch Gefängnisstrafen.
.
•. Erkläre alle Reisen für nicht notwendig.
.
Erhöhe die Anzahl an Checkpoints, beteilige dabei das Militär.
.
•. Erhöhe das Tracking/Tracing der Bevölkerung über die verpflichtende App.
.
Übernehme die Kontrolle über Lebensmittel, Kraftstoff und schaffe große Engpässe, so dass die Menschen nur dann Zugang zu wesentlichen Produkten oder Dienstleistungen erhalten, wenn sie zuerst eine Genehmigung erhalten haben.
.
Halte die Phase-2-Lockdowns für einen viel längeren Zeitraum als die Phase-1-Lockdowns aufrecht und zerstöre die Weltwirtschaft weiter.
.
Verschlechtere weiterhin die Lieferketten und verstärke die Nahrungsmittelknappheit und dergleichen.
.
Schlage jegliche öffentliche Kritik nieder.
.
Betreue durch extreme Aktionen oder Gewalt und stelle jeden, der sich dagegen sträubt, als öffentlicher Feind Nummer 1 dar gegenüber denen, die bereit sind, sich zu unterwerfen.
.
Nach ziemlich langen Phase-2-Lockdowns von 6 Monaten und mehr, implementiere das Impfprogramm und die Impfzertifizierung und mache es für alle Pflicht.
.
•. Vorrang genießen diejenigen, die sich von Beginn an unterworfen haben.
.
Außerdem lasse sie diejenigen angreifen, die dagegen sind und lass sie sagen, dass „die anderen eine Bedrohung sind und die Ursache aller Probleme”, indem man sagt: “Wir können nicht zur Normalität zurückkehren, bis jeder den Impfstoff annimmt.” Und Menschen, die sich widersetzen, “verletzen unsere Lebensweise und sind daher der unser aller Feind.” [Mit anderen Worten, sie werden die Menschen gegeneinander aufhetzen.]
.
Falls die Mehrheit der Menschen sich der Agenda fügen, dann lasse diese Menschen in das neue System eintreten, die neue Normalität, während man die Minderheit einschränkt, die gegen die Agenda ist, indem man es ihnen schwer macht zu arbeiten, zu reisen und zu leben.
.
Falls die Mehrheit der Menschen gegen die Agenda angeht, dann setze Weaponized SARS/HIV/MERS Tribit Strain als Phase-3-Operation frei. Ein Virus mit einer Sterblichkeitsrate von 30% und mehr als letzter Schreck, um die Minderheit zu bestrafen, um schnell die Mehrheit zu werden und denjenigen, die nicht zuhörten, ein letztes “Wir haben es euch gesagt” zu geben.
.
Verfüge das New-Economy-Modell. Microsoft Patent 060606 Krypto-Währungssystem mit Körperaktivitätsdaten, die auf menschlichem Verhalten und der Bereitschaft zur Unterwerfung basiert.


Ist es nicht seltsam, dass

1. ein Papier existiert, das den Ausbruch eines Virus auf die Woche genau für zehn Jahre später prognostiziert?
2, dass dieses Papier sogar den Namen dieses Virus kennt?
3. dass alle Maßnahmen, Tricks und Täuschungsmanöver, die wir heute erleben, damals schon vorgegeben wurden?
4. und vor allem
: Dass kein einziges Massenmedium diesen Plan auch nur ansatzweise erwähnt?

Denn wenn es sich bei diesem Papier um eine Verschwörungstheorie handeln würde, wäre es ein gefundenes Fressen für Medien und Politik, den Corona-Widerstand als einen von „Spinnern“ und „Verschwörungstheoretikern“ vorzuführen. Warum tun sie es nicht? Antwort: Weil dieser Plan real existiert, eben keine Verschwörungstheorie, sondern eine reale Verschwörung der NWO darstellt und weil sich Medien und Politik mit seiner Offenlegung als Kollaborateure des größten Angriffs gegen die menschliche Zivilisation outen würden – und damit ein Bürgerkrieg oder Militärputsch gegen die Regierung nahezu unvermeidlich würde.

Drosten: Ein Betrüger und Blender fliegt auf

Drostens angebliche Dissertationen waren in keinem Register der Universitätsbüchereien zu finden. Es gab ebenfalls kein Exemplar bei der deutschen Nationalbibliothek – was für Dissertationen eine zwingende Vorschrift ist. Dr. Kühbacher:

„Auffällig ist auch die Tatsache, dass die Dissertationsschrift nicht nur physisch im Bestand der Deutschen Nationalbibliothek und der Universitätsbibliothek Frankfurt fehlte – sie wurde nicht einmal katalogisiert.“

https://unser-mitteleuropa.com/promotionsschrift-17-jahre-nicht-auffindbar-ist-chef-propaganda-virologe-drosten-gar-kein-dr-med/

Nun hat sich eine Wissenschaftskommission mit dem Namen CORMAN-DROSTEN REVIEW REPORT daran gemacht, die Thesen des „Dr.“ Drosten Punkt um Punkt auf ihre wissenschaftliche Validität zu überprüfen. Das ergebnis:

Das veröffentlichte RT-qPCR-Protokoll zum Nachweis und zur Diagnostik von 2019-nCoV und das Manuskript weisen zahlreiche technische und wissenschaftliche Fehler auf, darunter ein unzureichendes Primerdesign, ein problematisches und unzureichendes RT-qPCR-Protokoll und das Fehlen einer genauen Testvalidierung.

Weder der vorgestellte Test noch das Manuskript selbst erfüllen die Anforderungen für eine akzeptable wissenschaftliche Publikation. Auch ernsthafte Interessenkonflikte der Autoren werden nicht erwähnt. …Wir liefern überzeugende Beweise für mehrere wissenschaftliche Unzulänglichkeiten, Fehler und Mängel.


https://cormandrostenreview.com/report/

Lesen Sie in der Folge die Hintergründe der Klage gegen Drosten durch Dr. Markus Kühbacher.

____________________________________________

Weitere Klage gegen Drosten wegen „unbefugtem Doktortitel“

Von: Watergate Redaktion 7. Dezember 2020 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Unbenanntes Design(99)

Dr. Markus Kühbacher ist in der „Causa Drosten“ inzwischen zu einer bekannten Persönlichkeit geworden. Dr. Kühbacher ist auf Wissenschaftsbetrug spezialisiert und untersuchte in den letzten Monaten die Dissertation des Charité-Virologen Christian Drosten. In der „Causa Drosten“ gibt es nun neue Entwicklungen. In den Mainstream-Medien findet man indes dazu so gut wie nichts.

Bis zum Sommer dieses Jahres war die Doktorarbeit von Christian Drosten laut Dr. Kühbacher nicht auffindbar. Obwohl Drosten laut seinem Lebenslauf vor über 17 Jahren an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main promoviert haben will, war die Doktorarbeit bis zum Juni 2020 nicht auffindbar – weder in der Frankfurter Uni-Bibliothek noch in der Deutschen Nationalbibliothek – das ergaben die Nachforschungen Kühbachers.

Nach monatelangem Suchen ist Dr. Kühbacher im Oktober fündig geworden. Laut seinem eigenen Bericht soll es ihm Ende September endlich gelungen sein, Einsicht in ein Exemplar der Dissertation erhalten zu haben. Das Prüfungsverfahren laut der damals gültigen Promotionsordnung soll mit der mündlichen Prüfung (Disputation) zur Verleihung des Doktorgrades am 22. März 2003 erfolgreich beendet worden sein. Der 22. März 2003 war allerdings ein Samstag – ein äußerst unglaubwürdiges Datum für eine Disputation.

Tatsache sei, so Kühbacher, dass die Promotionsschrift 17 Jahre lang nicht veröffentlicht gewesen sei, obwohl die Promotionsordnung eine solche Veröffentlichung explizit fordere. In diesem Zeitraum sei auch kein einziges Druckexemplar der Dissertation in den Bestand der Unibibliothek Frankfurt aufgenommen und katalogisiert worden. Dies sei erst vor wenigen Wochen in diesem Sommer geschehen, so Kühbacher. Auch von der Deutschen Nationalbibliothek habe er erst vor Kurzem zwei kopierte Exemplare der Dissertation erhalten.

Die Uni Frankfurt hatte nun überraschend eingeräumt, eine Falschaussage zur Promotion Christian Drosten getroffen zu haben. Nachdem Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich vom Corona-Ausschuss Klage gegen Drosten eingereicht hat, haben die Verantwortlichen der Universität offenbar kalte Füße bekommen. Wie Kühbacher mitteilte, habe die Uni Frankfurt nun ausgesagt, dass es „nie einen Revisionsschein der Dissertation Drostens gegeben habe“. Damit fehlt der endgültige Beweis für die fristgemäße Abgabe der Dissertation.

Wie Dr. Kühbacher ankündigte, hat er nun Klage beim Landgericht Stuttgart eingereicht. Kühbacher sagte, dass „Herr Drosten nie befugt war, den Doktorgrad ‚Dr. med.‘ zu führen“. Er twitterte am 2.12.2020

„Die Pflichtexemplare der Dissertation von Herrn Drosten und deren vermeintlich zu feuchte Lagerung im Kellerarchiv des Promotionsbüros des Fachbereichs Medizin sind Gegenstand meiner heute beim Landgericht eingereichten Klage.“

Wir werden die Angelegenheit verfolgen.

Quelle: https://www.watergate.tv/weitere-klage-gegen-drosten-wegen-unbefugtem-doktortitel/

***

237 Kommentare

  1. https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2020121001.html

    Amtsgericht Stuttgart: Das RKI verkündet das Wort Gottes

    Abb.
    Vor dem Amtsgericht Stuttgart warteten am 9. Dez. 2020 etwa 50 Menschen gespannt auf den Ausgang eines Musterprozesses gegen den Maulkorb-Verweigerer Hans U. P. Tolzin. Wie das Urteil ausfallen würde, war im Grunde absehbar und so kam es dann auch. Die nächste Instanz ist das Oberlandesgericht Stuttgart.

    (Hans U. P. Tolzin, 10.12.2020) Gestern war es soweit: Der bereits einmal aufgeschobene Amtsgerichtstermin gegen mich fand endlich statt. Mein Vergehen: Ich hatte es im Mai 2020 gewagt, mit der Stuttgarter U-Bahn ohne Maulkorb zur großen Querdenken-Demo auf dem Cannstatter Wasen zu fahren.

    Der Ausgang der Verhandlung stand von vornherein fest

    Auf die Verhandlung waren mein Anwalt und ich denkbar gut vorbereitet. Der Sinn der der Aktion in der U-Bahn und für die eigentliche Verhandlung war eine gerichtliche Überprüfung, ob die Corona-Maßnahmen und insbesondere der Zwang zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verhältnismäßig und damit verfassungsgemäß ist oder nicht.

    Der Ausgang der Verhandlung stand im Grunde schon vorher fest. Mehr oder weniger. Meiner Schätzung nach zu 95 %, nach Schätzung meines Anwalts Dr. Lipinski zu etwa 80 %. Er ist also im Vergleich zu mir ein Optimist.

    In dem Amtsgerichtsgebäude herrschte allerstrengste Maskenpflicht. Ich bekomme beim Tragen eines Maulkorbs relativ schnell Atemnot und habe deshalb auch ein ärztliches Attest. Dieses hatte ich im Mai noch nicht. Doch um nicht zu riskieren, dass das Gericht mit Kenntnisnahme des Attestes das Verfahren gegen mich einfach einstellt, hatte ich es nicht dabei. Das Ziel war und ist ja der Gang durch die Instanzen.

    Paranoider Maskenzwang im Gerichtssaal

    Wirklich pervers wurde es dann im eigentlichen Gerichtssaal. Es waren ganze fünf Zuschauer zugelassen, und das bei einer öffentlichen Verhandlung mit großem öffentlichen Interesse. Wie gesagt, strengste Maskenpflicht.

    Diese bestand auch weiterhin, nachdem wir in unseren Plexiglas-Kabinen Platz genommen hatten. Die unbedingte Maskenpflicht bestand die ganze Zeit auch für meinen Anwalt, der naturgemäß am meisten vorzutragen hatte und dabei sichtbar unter Atemnot litt.

    Verlautbarungen des RKI dürfen nicht hinterfragt werden!

    Um es kurz zu machen: Weder die etwa 25-jährige Staatsanwältin noch die ebenfalls etwa 25-jährige Richterin sahen auch nur die geringste Notwendigkeit, die Verhältnismäßigkeit des Maskenzwangs sachlich zu prüfen. Vielmehr seien die Verlautbarungen des Robert-Koch-Instituts (RKI), der deutschen Seuchenbehörde, nicht in Frage zu stellen.

    Ganz offensichtlich hatten weder die Richterin noch die Staatsanwältin ein einziges Wort der mit zahlreichen Quellen und Anlagen gespickten Beweisanträge Dr. Lipinskis gelesen.

    Sämtliche Beweisanträge als auch unser Antrag, einen von uns eingeladenen Sachverständigen zu hören, wurde kategorisch abgelehnt.

    Einschüchterungsversuche einer unerfahrenen Richterin

    Die Staatsanwältin plädierte schließlich auf einer Erhöhung meines Bußgeldes auf 100 Euro. Die Richterin entschied dann in ihrem Urteil, diese Summe auf 200 Euro noch zu verdoppeln. Bei ihrer Begründung wies sie noch freundlich darauf hin, dass laut Infektionsschutzgesetz bis zu 25.000 Euro Bußgeld möglich seien.

    Falls sie gedacht hatte, mich damit einschüchtern zu können, so hatte sie sich getäuscht: Ich fühle mich zunehmend an schlimme Zeiten in Deutschland erinnert und meine Entschlossenheit, unsere laut Grundgesetz unantastbare Würde bis zum Letzten zu verteidigen, wird mit jedem erfahrenen Unrecht stärker.

    Das Wort „Verhältnismäßigkeit“ hat die Richterin anscheinend noch nie gehört. Wie kann das sein, wo sie – wie auch die Staatsanwältin – offensichtlich direkt nach dem Studium in ihr Amt gehievt worden war? Kann man derart grundlegendste Lektionen des Studiums so schnell vergessen?

    Angst essen Seele auf – im Gerichtssaal wie in der Gesellschaft

    Ich kann nicht ausschließen, dass bei den jungen Damen tatsächlich eine diffuse Todesangst vor unsichtbaren allgegenwärtigen Viren eine zentrale Rolle gespielt hat. Doch würde ich von gelernten Juristen die Fähigkeit erwarten, solche destruktiven Gefühle zu hinterfragen und zugunsten einer sachlichen Überprüfung der Fakten zurückzustellen.

    Doch kann man das bei 25-jährigen attraktiven jungen Damen ohne Lebenserfahrung überhaupt erwarten? Vielleicht war ja gerade ihre Unerfahrenheit und damit ihre politische Formbarkeit die eigentliche Qualifikation für ihren Job und dieses Verfahren?

    Nun, hätte ich bei der Gesetzgebung in Deutschland etwas zu sagen, würde ich vorschlagen, dass Richter und Staatsanwälte zunächst 10 Jahre Berufspraxis vorweisen müssen, bevor sie ihr Amt antreten können.

    Ob die Richterin von echter Virusphobie oder aber von reinem Opportunismus angetrieben wurde, spielt letztlich keine Rolle: Unser Gemein- und Staatswesen ist derzeit in einer Krise, die sich noch vor einem Jahr niemand hätte vorstellen können. Das betrifft alle offiziellen und inoffiziellen Säulen der Gewaltenteilung: Legislative (Parlament), Exekutive (Regierung), Judikative (Gerichtsbarkeit) und die Mainstream-Presse als inoffizielle vierte Säule

    „Angst essen Seele auf“, heißt ein bekannter Film von Rainer Werner Fassbinder aus den 1970er Jahren. Ich denke, genau das geschieht derzeit, und nicht nur in Deutschland. Alle Zivilisations-Tünche, mit der wir uns bisher vielleicht weisgemacht haben, aus den Fehlern der Geschichte gelernt zu haben, ist plötzlich wie weggewischt.

    Sind Verträge mit „Pandemie-Gegnern“ künftig nichtig?

    Ich hatte in der Nähe des Amtsgericht einen Raum und etwas Catering angemietet, um mich vor und nach der Verhandlung mit Anwalt, Sachverständigen und Freunden in Ruhe treffen zu können.

    Dummerweise hatte ich die Vermieterin beim Ankommen darauf hingewiesen, dass sie meinetwegen keinen Maulkorb tragen brauche. Das hatte zur Folge, dass wir nach der Verhandlung vor verschlossener Tür und vor 10 Polizeibeamten standen, die den Auftrag der Vermieterin hatten, mir mitzuteilen, dass sie von ihrem Vertrag zurückgetreten sei.

    Ich hatte noch einige Wertsachen im angemieteten Raum. Die Vermieterin war ca. eine halbe Stunde lang nicht aufzutreiben und als sie dann endlich kam, meinte sie, sie habe nicht gewusst, dass ich ein „Pandemie-Gegner“ sei.

    Offenbar muss man heutzutage gegenüber Menschen, die man für Pandemie-Gegner hält, keine Versprechen oder Verträge mehr einhalten. Nun, mir soll es in diesem Fall recht sein, denn so brauche ich auch die 95 Euro Stundenmiete nicht zu zahlen.

    Für unsere Zukunft geht es jetzt um Alles oder Nichts

    Angst essen Seele auf. Ganz viele Seelen von ganz vielen Menschen. Und im diffusen Nebel der Anonymität warten die heimlichen Nutznießer, die durch eine zusätzliche Verstärkung dieser irrationalen Ängste Kapital schlagen wollen.

    Ich weiß, derzeit ist es nicht einfach, optimistisch zu bleiben, was unsere Zukunft angeht. Doch Aufgeben ist, wenn es um Alles oder Nichts geht, keine Alternative.

    Wir sehen uns also demnächst vor dem Oberlandesgericht Stuttgart. Da man an dem frechen „Pandemie-Gegner“ Tolzin ein Exempel statuieren will, werden ich vermutlich nicht allzu lange auf einen Termin warten müssen…

    Spendenkonto

    Das Verfahren kostet natürlich Geld. Wer dieses Verfahren und die anderen Musterklagen, die ich vorantreibe, finanziell unterstützen will, kann die untenstehende Kontoverbindung nutzen.

    Kontoinhaber: AGBUG
    IBAN: DE13 6039 1310 0379 6930 03
    BIC GENODES1VBH
    Stichwort: „Gerichtsverfahren Grundrechte“
    oder Paypal:
    info@agbug.de
    Stichwort: „Gerichtsverfahren Grundrechte“

    Kontostatus 30. Nov. 2020
    (wird demnächst aktualisiert)

    Saldo Spendenkonto: – 7.643,23 Euro

    Bitte beachten Sie: Da AGBUG kein gemeinnütziger eingetragener Verein (mehr) ist, können wir leider keine Spendenquittung anbieten.

    Aktualisierter AGBUG-Kontoauszug

    Ihr
    Hans U. P. Tolzin

    Kommentare

    Neuen Kommentar hinzufügen
    Henning schrieb am 11.12.2020 um 01:50:03

    Hatten Sie auch Zeugen vom RKI oder der lokalen Gesundheitsbehörde in Beweisanträgen benannt? Es macht deutlich mehr her, wenn ein Beamter in der Zeugenvernehmung zugeben muss, dass die Daten keine Grundlage für die Maßnahmen hergeben.

    Diesen Kommentar beantworten
    Gast schrieb am 10.12.2020 um 23:19:50

    Werter Herr Tolzin,

    hatte Ihre Richterin denn auch einen Namen? Ich meine, sie steht doch bestimmt zu Ihrem Urteil und übernimmt auch die Verantwortung dafür. So, wie jeder aufrichtige Richter. Warum nur fallen nie Namen? Das ist doch auch wichtig für die Geschichtsbücher. Und sie selbst haben ja kürzlich auch nach dem Namen eines Richters gefragt, aber jetzt versäumen Sie es selbst, einen solchen zu nennen. Wie hieß also die gestrige die Frau Vorsitzende?

    Diesen Kommentar beantworten
    Gast schrieb am 10.12.2020 um 21:47:09

    Die richterliche Arbeit bestand anscheinend aus Leistungsverweigerung. Wer urteilen will, muss sich einen Überblick über Fakten verschaffen. Ohne Sachverständigen-Gutachten ist das schwer möglich.
    Atemmasken sind auf die Dauer im doppelten Sinne untragbar.

    Diesen Kommentar beantworten
    Kathi schrieb am 10.12.2020 um 20:57:23

    Ich bin öfter im Gericht in der Nähe von Stuttgart. Maskenpflicht während man am Platz ist, gibt es keine. Es wird regelmäßig gelüftet. Daher ist dieser Punkt erheblich überzogen in Stuttgart.
    Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    Ich würde noch gerne wissen, was die Attraktivität der beiden Damen mit ihrer unqualifizierten Vorgehensweise zu tun hat?

    Diesen Kommentar beantworten
    Hans U. P. Tolzin schrieb am 10.12.2020 um 23:03:59

    Ja, möglicherweise hat die entsprechende Besetzung solcher Posten in BaWü mehr mit der neuen Quotenregelung zu tun. Somit wäre es nicht die Attraktivität der Damen, sondern ihre Verfügbarkeit zur Auffüllen der Frauenquote, unabhängig von jeglicher tatsächlichen Eignung.
    Herr, wirf Hirn herab und wehe Du verfehlt den Kretschmann….

    Diesen Kommentar beantworten
    Pater Rolf Hermann Lingen schrieb am 10.12.2020 um 20:30:56

    Menschliche Behörde verkündet das „Wort Gottes“? Gemäß BRD: Ja – unanfechtbar! Ich wurde vom BRD-Gericht (AG Dorsten Az. 7 Ls – 29 Js 74/08 – 43/11) als „Häretiker“, d.h. Dogmenleugner, verurteilt. Aber dieses Dogma wurde mir dabei trotz Nachfrage niemals genannt. Ebensowenig wurden meine Beweise zugelassen, dass „Vatikanum 2“ kein Dogma verkündet hat. Die Erklärung für diesen Wahnsinn steht im Gerichtsprotokoll schwarz auf weiß: Es ist „völlig unerheblich, ob der Angeklagte Recht hat oder nicht.“ Nochmals: Exakt das ist die schriftliche Begründung des Gerichts. Und da ging es ganz explizit um das Wort Gottes, also um eine geoffenbarte Wahrheit (Dogma). Was Wunder, wenn bei der rein menschengemachten Corona-Religion erst recht jede Realität völlig unerheblich ist. Oder anders: Man kann nicht selektiv Wahrheit fordern, und erst recht kann man bei einem dezidiert antichristlichen Staat mit öffentlich-rechtlicher Bibelverbrennung irgendeinen Respekt für Recht und Ordnung erwarten.

    Diesen Kommentar beantworten
    Lerserin schrieb am 10.12.2020 um 19:06:58

    Lieber Herr Tolzin,
    danke für den aufschlussreichen Bericht. An einer Stelle bin ich hängen geblieben: „Doch kann man das bei 25-jährigen attraktiven jungen Damen ohne Lebenserfahrung überhaupt erwarten?“ Was hat das Aussehen der Richterin mit ihrer Qualifikation zu tun? Ihre Formulierung finde ich hier unangebracht und erwarte von einem erfahrenen Journalisten etwas anderes – trotz aller verständlicher Aufgebrachtheit ob der Vorgehensweise der Justiz.

    Diesen Kommentar beantworten
    Kora Klapp schrieb am 10.12.2020 um 16:35:32

    Ich glaub nicht, dass die Anwältin und die Richterin Angst vor Corona haben. Ich denke, bei ihnen hat die „Solidaritätspropaganda“ gewirkt und sie sehen keinen Anlass, die zu hinterfragen. Sie sehen sich zuständig für „Recht und Ordnung“ und Dich, lieber Hans, als ein subversives Element.
    Ein Recht des Andersdenkenden ist halt nur innerhalb des politisch gewollten Rahmens möglich. Grad die Maske ist ja hauptsächlich ein Signal des Zusammenhaltens, damit ist sie ein Tabu.
    Meine Anerkennung für diese Vorführung der Stammessitten in der deutschen Rechtsprechung.

    Diesen Kommentar beantworten
    Alice schrieb am 10.12.2020 um 15:46:32

    Lieber Herr Tolzin,

    Sie haben alles richtig gemacht, denn nun brauchen wir uns keiner Illusionen mehr hingeben, was die Prozesse von Dr. Wodarg und Dr. Füllmich betrifft.
    Die erfahrenen Fachleute treffen auf die klassische Inkompetenz. Diesen Begriff habe ich schon vor 20 Jahren ca. kennengelernt, immer wenn es darum ging eine verantwortliche Stellung als Akademikerin zu erhalten bekamen genau solche Leute wie Sie sie kennengelernt haben den Posten.
    Und nun zählen Sie 1 und 1 zusammen, wenn dass seit Jahren so läuft dann ist das überall so gelaufen
    und deshalb funktioniert das auch überall so, wie es gerade funktioniert bis in die höchsten Kreise.
    Das kommt mir vor wie beim Mühlespiel, kennen Sie das, wenn der Gegner die drei Steine besitzt und alle anderen Steine kassiert bis nichts mehr geht?
    Genau so läuft das heute hier und überall, weil von langer Hand vorbereitet.
    Ich möchte Sie nicht entmutigen, lieber Herr Tolzin, doch Sie sind zu schade, um von solchem Klientel niedergemacht zu werden.
    Ich hätte ja die Damen gefragt, ob Sie Ihren Vater oder Großvater auch so neumalklug daherkommen und keinen Rat annehmen und sich für oberschlau halten? Die jungen Frauen in „Amt und Würde!“ sollten einmal in sich gehen! Ich hoffe sie lesen hier mit!
    Wehe denen, die das Böse gut nennen und das Gute böse; die Finsternis zu Licht machen und Licht zu Finsternis; die Bitteres zu Süßem machen und Süßes zu Bitterem! (5Mo 25,1; Spr 4,17; Jes 32,5; Hes 13,19; Am 5,7; Mi 3,2)
    Bitte die Stellen in Klammern einmal aufschlagen, liebe Richterin und Staatsanwältin und alle Interessierten.
    Alles Gute für Sie lieber Herr Tolzin!

    Diesen Kommentar beantworten
    Michael aus Sachsen schrieb am 10.12.2020 um 15:40:29

    Guten Tag Herr Tolzin, bitte machen Sie weiter. Wir, meine Familie und viele, viele Freunde, hoffen auf Sie. Dieser Wahnsinn muß doch endlich mal ein Ende haben. Wieviele Studien aus Wissenschaft und Forschung werden noch benötigt, um wieder den klaren Menschenverstand in den Focus zu stellen? Jeden Tag gehe ich an einer Bushaltestelle von Schülern vorbei. Sie quasseln, sie daddeln, sie machen irgend was. Stehen quasi dicht neben einander. Alles ohne Maske. Aber in Bus und Schule müssen selbige MNS tragen. Wir sind keine Bildungs-, sondern Schildbürger geworden. Fehlt nur noch, dass wir rote und grüne Klammern an den Ohrläppchen zu tragen haben. Aber auch das würde man nicht mehr hinterfragen. Es ist einfach nicht mehr zu glaubenh, was im Land der Dichter und Denker so alles möglich geworden ist. Nochmals vielen Dank und hören Sie nicht auf. MfG Michael aus Sachsen

    Diesen Kommentar beantworten
    Hans U. P. Tolzin schrieb am 10.12.2020 um 16:26:52

    Danke für den Zuspruch, aber bitte hofft nicht auf mich. Ich allein kann gar nichts bewirken, sondern allenfalls Vorreiter sein. Wir müssen zu Hundertausenden (alle, die in Berlin dabei waren…) Bußgeldbescheide provozieren und dagegen Widerspruch einlegen. Erst dann wird dies echte Wirkung entfalten!

    Diesen Kommentar beantworten
    Stammtisch Neuss schrieb am 10.12.2020 um 13:32:21

    Hab es euch ja angekündigt klingt immer doof ist aber schmerzhaft wahr in diesem Falle.
    Ach was hab ich mit Impfcoaches und Heiligen der Szene diskutiert und was haben alle auf die Rechtsstaatlichkeit hierzulande gehofft.

    Ich kündige euch noch was an: Es kommt noch härter. Die Pandemie endet nie!
    Sie schieben jetzt Virus für Virus hinterher, PRC für PCR und dann kommt nach ich schätze drei milden Impfstoffen der Hammer, der Sterilisator, der Mörder, der Krebserzeuger und der Gott, denn sie verändern ab nun unsere Genetik unsere heilige innere Geometrie, Struktur, unseren göttlichen Bauplan, nennt es wie ihr wollt.
    Satan oder das Böse regieren diese Welt und wir können auf keinen offen ausser uns selbst Warten wir die Impfwelle ab und fangen wieder an zu demonstrieren, aber in Massen und zielgerichtet.

    Grüße euch alle, bleibt stark und tankt Energie!

    Diesen Kommentar beantworten
    Hans U. P. Tolzin schrieb am 10.12.2020 um 13:23:26

    Ein Erfahrungsbericht (per Email erhalten):

    Noch kurz zu meiner Fahrt gestern nach Stgt zur Verhandlung von Hans Tolzin wegen Nicht-Masken-Tragens:

    Bei der Ankunft im Amtsgericht wurde ich natürlich gleich aufgefordert, die Maske anzuziehen. Ich verwies auf mein Attest und wurde ins Freie geschickt, wo ca. 8 Polizisten standen. Ein Typ in Anzug (auf meine Frage der Inhaber des „Hausrechts“ dort) sah sich das Attest dann an und sagte, das zähle nicht. Es begann eine Diskussion, wieso, in der er aber nicht schlüssig reagierte. Es fehle ihm die Glaubwürdigkeit – was das genau sei, wollte er nicht sagen.

    Reine Schikane.

    Inzwischen waren noch mehrere eingetroffen, viele auch ohne Maske.

    Da kam das neue Argument: der Saal sei voll. Wir völlig erstaunt (eine Std. vorher). Es hieß dann, es seien 5 (!) Zuschauer zugelassen, 3 davon Presse.

    Wir fühlten uns voll vera…. – zwei Männer sprachen das auch lautstark aus und pöbelten die Polizisten wütend an. Ich versuchte zu vermitteln und erntete dann ihre Wut direkt (verbal). Aber wir blieben dabei: wir sind eine friedliche Bewegung und wir schießen nicht mit denselben oder noch blöderen MItteln wie die Gegenseite!

    Fakt ist, dass wir dann vor dem Gericht in dessen Innenhof „unter Polizeiaufsicht“ 1,5 Std. rumstanden, einige bewegten sich dann noch in Kreisform (Gänsemarsch) und „patrouillierten“ so etwas provokativ an den Polizisten vorbei, teilweise singend oder den Demo-Schlachtruf: „Frieden-Freiheit“, „Freiheit-Frieden“ von sich gebend.

    Mein Autofahrer und ich gingen dann, weil es einfach kalt und ungemütlich war – er war auch noch barfuß, brrrrrrr!

    Diesen Kommentar beantworten

    • so lange hier eine 25 jährige amtsinhaberin das recht auslegen kann wie sie lust hat und dabei nichtmal angst haben brauch das ihr name mit privatadresse im internet erscheint, so lange wird die pandemie weiter laufen und die transformation, evtl sogar schlimmer als geplant , durchlaufen.

      Merke:
      Die grippeimpfung gibt es seit über 60 jahren.
      Und auch Gandhi wurde letztendlich friedlich ermordet.

      • 1. Die Grippeimpfung war stets freiwillig.
        2. Die Impfung gegen Corona soll militärisch durchgesetzt werden.
        3. Wer sich nicht impfen lässt, verliert seine Freiheit und wird mit Lagerhaft bedroht.
        4. Der Unterschied zwischen den bisherigen Grippeimpfungen und der Corona-Zwangsimpfung ist wie der zwischen Freiheit und Gulag.
        5. Ghandi wurde von einem Leibwächter ermordet. Das lässt hoffen.

      • ja genau!

        Und die namen mit privatadressen der satanisten nicht im internet zu verteilen ist auch freiwillig

      • Na gut, spielen wir das mal durch.
        Wenn sich 82 Millionen nicht freiwillig impfen lassen, dann verlieren 82 Millionen ihre Freiheit und sind in Lagerhaft und dann?
        Dann können die Herrschaften die dafür verantwortlich sind, ihr Essen selbst auf den Feldern anpflanzen und sich selbst versorgen, wenn es keinen mehr gibt, der raus darf!
        Wenn alle konsequent sind und ihre Arbeit einstellen würden, auch und gerade bei einer Zwangsimpfung, dann wäre der ganze Spuk schnell vorbei.
        Es ist lediglich eine Frage der Macht.
        Solange es immer noch welche gibt die Angst haben ohne Gehalt dazustehen, gewinnen die Mächtigen.
        Wenn es keinen mehr gibt der Angst hat, dann verlieren sie, denn so dringend wie die Menschen ein Einkommen benötigen, so dringend benötigen alle Mächtigen die Arbeit der Menschen.
        Würde kein Mensch mehr auf diesem Planeten arbeiten, wären die Mächtigen in einer Nacht entmachtet.
        Alle Reichen sind nur reich, weil Menschen für sie tagtäglich arbeiten. Sie sind nicht reich, durch ihr Geld oder Gold, sie sind reich, durch die Arbeitskraft von anderen.
        Würden sich die Menschen verweigern, unter bestimmten Umständen für bestimmte Menschen zu arbeiten, was immer ihre freie Wahl ist, dann gäbe es hier keine Sklaven mehr. Es ist jedoch die Angst vor dem Tod, die Sklaven erst möglich macht.
        Die Angst vor dem Verhungern. Die Angst in der Menschheit schafft Sklaventum, weil die Menschheit vergessen hat, dass sie gar nicht sterben kann, sondern nur als freie Gemeinschaft in die andere Dimension wechselt oder als Versklavte und dementsprechend genau so wieder geboren wird.
        Die Angst und das mangelnde Vertrauen und das Vergessen, machen aus dieser Erde erst eine Hölle.
        Klar benötigt es hierfür Mut. Noch mehr Mut, als mit Gewalt gegen andere vorzugehen.
        Das ist jedoch der einzige Weg, der auf Dauer zum Erfolg führt. Alle anderen Wege sind immer zum Scheitern verurteilt.

      • Na gut, spielen wir das mal durch. Wenn sich 82 Millionen nicht freiwillig impfen lassen, dann verlieren 82 Millionen ihre Freiheit und sind in Lagerhaft und dann?“

        Zugegeben nette Theorie Petra, aber wir wissen doch beide dass in Dummland 80% der Bewohner getreue Systemkriecher sind. Wenn Merkel den Lemmingen sagt, sie sollen sich zum Schutz vor Corona von der Brücke stürzen, machen die das vermutlich auch, ohne nur einmal zu überlegen.

        Von daher ist ihr Planspiel für die Katz!

      • Sehe ich auch so! Die BRD Insassen sind im wesentlichen angepasste Systemlinge, die sofort umfallen sobald sie Gegenwind (Strafandrohung) spüren. Die Deutschen sind das unmutigste Volk (neben den Amis), das es momentan auf der Welt gibt. Sie spielen lieber Denunziant als sich zu informieren und gegen diesen Pseudo-Staat aufzulehnen. Meine Prognose mind. 80-90% der Einwohner werden sich impfen lassen und der Rest wird wie Hasen gejagt und erlegt.

      • @Lieber Herr Mannheimer,

        vielleicht schaffen diese Dinge wieder ein Stück Licht ins Dunkel und der bitteren Wahrheit näher, was man mit uns vorhat.
        Der erste Schritt ist die Abschaffung und Digitalisierung von Arbeitsplätzen. Menschen werden also überflüssig, wie man so langsam erkennt.

        https://www.youtube.com/watch?v=9kkJxHQtz4s

        Jedoch soll die Menschheit etwas anderem dienen. Es klingt zwar etwas verrückt, erklärt aber die Opferungen und warum das geschieht. Es ist auf jeden Fall interessant, das Thema näher zu beleuchten.


        Gemäß A. Laurent gab es zwei wichtige Argumente weshalb Wesen den Weg in die Digitalisierung ihres eigenen Wesens gehen. Zum einen ermöglicht es intergalaktisches Reisen und zum anderen ermöglicht es physische Unsterblichkeit. Man kann nachvollziehen, dass diese Aussichten verlockend erscheinen und so manches Wesen bewogen haben, diesen Weg einzuschlagen. Auch auf der Erde gibt es ja sehr viele Menschen, die physische Unsterblichkeit anstreben und bereit sind, viel dafür zu geben, Geforscht wird an diesen Möglichkeiten schon lange und wir wissen, dass viele Unternehmen in der KI-Branche an Maschine-Mensch-Schnittstellen, Speichern für Bewusstsein, elektronisch verbesserten Lebewesen und physischer Unsterblichkeit arbeiten. Nur leider wird vergessen, dass für diese Form digitalisierten künstlichen Lebens ein sehr hoher Preis zu zahlen ist.
        Denn es kann nur ein geringer Teil des Bewusstseins digitalisiert werden. nämlich der, welcher ausschließlich zu den materiellen Dimensionen gehört. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt. die Lebenskraft selbst kann nicht digitalisiert werden und alle höheren Bewusstseinsbestandteile, alle höheren Regungen des Geistes, höheres Empfinden, Wertempfinden und höhere Gefühle wie Ehrfurcht und Dankbarkeit sowie die Verbindung zur inneren Gottheit kann nicht digitalisiert werden. Wesen die sich digitalisieren, schießen sich salopp gesagt, ihren gesamten spirituellen Überbau weg.
        Sie existieren zwar, aber ohne Verbindung zur Gottheit. Sie funktionieren zwar, können auch sehr intelligent sein auf Grund hoher Rechenleistung, aber alle höheren Verknüpfungen und Gefühle fehlen ihnen, liegen für immer außerhalb ihrer geist-seelischen Reichweite. Wie Herr Laurent beschreibt, verlieren digitalisierte Wesen allmählich ihre Seelenkraft, denn diese kann nicht mehr aus ihrer natürlichen Quelle, der Gottverbundenheit und der damit verbundenen höheren Regungen gespeist werden. Deshalb sind digitalisierten Wesen langfristig immer auf Nachschub an Seelenkraft angewiesen, wenn sie mehr als nur intellektuell existieren wollen, also wenn sie auch tätig sein wollen. Dazu müssen sie fremde Seelenkräfte abziehen. Dann wird auch klar. warum digitalisierte Spezies gezwungen sind weitere Spezies zu digitalisieren, nämlich um sich eine Reserve, ein Lagerhaus, einen Vorrat an Seelenenergie anderer Wesen zu sichern, von dem sie weiterhin zehren können. Das ist meines Erachtens der wahren Grund für die Digitalisierungsagenda an den irdischen Menschen, Die Erdenmenschheit soll im wahrsten Sinne des Wortes ´eingemacht´ werden, zu einer Konserve gemacht werden, von welcher sich digitalisierte Spezies für längere Zeit nähren wollen.

        https://myrielsflammenschwert.com/2020/12/04/jetzt-brennt-die-luft/

        https://myrielsflammenschwert.com/2020/08/23/der-digitale-adel/

        Seine Gedanken zu dem Thema, kann sich jeder selbst machen.

    • „… die etwa 25-jährige Staatsanwältin noch die ebenfalls etwa 25-jährige Richterin … “

      Da spielen Jugendliche Gerichtsbarkeit.
      Die sind in dem Alter geistig noch nicht reif genug für solche Posten. Sie haben entweder noch keine Ahnung, was sie anrichten können, noch verstehen sie etwas von der Verantwortung, die sie zu tragen haben.
      Eines Tages werden sie den Moment verfluchen, da sie sich entschlossen, die Robe anzuziehen.

      Meine Meinung.

      • genaugenommen sind das lehrlinge, die im gerichtssaal ständig nach links und rechts zu den beisitzern – den eigentlichen richtern – schauen und mit blicken fragen „pappi, habe ich das richtig gemacht“

        und wenn sie erstmal lange genug das süsse machtleben haben und die villa + yacht besitzen, ist auch alles egal. Nur wenige hauen da ab wegen magenschmerzen. Wenn eher wegen mehr geld in einem konzern..

    • Die Menschen verstehen immer noch nicht, daß Jene gerade eine neue mindestens 1000 Jahre währende Epoche initiieren. Die Maske ist ein Initiations-Werkzeug, das die Leute dazu bringt psychologisch mit einem aufgezwungenen Ritual vorbereitet und schließlich eingeführt zu werden.

      Ich habe noch nie gehört, daß ein Initiant wählen kann, ob er das Ritual durchführen will oder nicht und dennoch eingeführt wird. Entweder Du machst es mit, oder Du bis eben nicht dabei. Punkt. Du kannst also nur wählen – bist Du dabei – oder – bist Du draußen?

      Initiationen mit Maskierung und sozialer Trennung gibt es einige. Das berühmteste und bekannteste davon ist eigentlich das Ritual der Hochzeit. Früher wurde das anders gefeiert als heute bei uns. Hier ist das Ritual so gewoben, daß es einem guten und erhabenen Zweck dienen soll.

      Grundsätzlich bin ich gegenüber allen Ritualen ablehnend eingestellt.
      Die Kraft und Wirkung der Rituale wird meistens völlig unterschätzt.
      Die Menschen sollten mit Ritualen nicht herumspielen, das ist kein Spiel.

      Selbst die WHO findet keine Evidenz, also keinen medizinisch harten Beweis, daß Masken zum Schutz der Bevölkerung und Menschen vor Ansteckung und Infektion durch Mikroorganismen einen Nutzen haben. Das schreiben dieses selbst in ihre Schreiben hinein und in das gleiche Schreiben stellen die WHO-Leute die Empfehlung, daß Masken dann auch in privaten Wohnräumen zu tragen sind.

      Das ist ein hervorragendes Beispiel, wie man kognitive Dissonanz auslösen kann.

      Dazu passt hervorragend, daß der Deutschen Bevölkerung empfohlen wurde, auf keinen Fall die Corona-Maßnahmen logisch zu hinterfragen. Querdenker machen sich darüber lustig, aber lustig ist das keineswegs, sondern das ist eine sehr ernste Angelegenheit.

      Rituale soll man nicht hinterfragen, sondern bedingungslos über sich ergehen lassen damit sie ihre Wirkung voll entfalten können. Das ist ein Grund, warum man diese Rituale so streng geheim hält. Das ist notwendig, keine Bosheit.

      Was ist nun zu dieser Richterin zu sagen? Ich schätze, wenn diese wirklich so jung ist, dann ist diese sehr ehrgeizig und sie will ihre Aufgaben so gut wie möglich erfüllen. Die Gerichte sind wie alle Throne falsch besetzt, weil sie nicht den Gesetzen des heiligen Lebens entsprechen. Das wird sich ändern müssen. Wir wissen nur ideell, welche Aufgaben diese Richterin wahrnehmen soll. Das reimen wir uns logisch und ideologisch selbst zusammen. Dort jedoch teilt man unsere Logik und unsere Ideologie wohl eher nicht. Diese Richterin hat also Ihrer Aufgabe entsprochen und nicht dem, was wir als ihrer Aufgabe annehmen.

      Ich bekomme es immer wieder zu spüren. Sobald jemand Macht hat, interessiert er sich meistens nicht mehr wirklich für die Logik und die Ideologie usw. von denen über denen er nun Macht ausübt. Das ist jenen dann auch egal und wenn du jenen das sagst, wirst du meistens ein Echo zu Gehör bekommen, das sich gewaschen hat.

      Nochmals schreibe ich es:
      In den alten Schriften steht, wie sich der Mensch zu verhalten hat.
      Dort steht auch, zu welchen Konsequenzen das entsprechende Verhalten nach sich ziehen wird. Es steht dort genau, welchen Weg dieser Ablauf einnehmen wird. Und dazu gibt es einen Initiationslauf, der schon lange durchgeführt wird und der zumindest bei den älteren Generationen noch gut bekannt ist.

      All das muß mit Freundlichkeit aufgenommen werden. Es gibt hier einige Kommentatoren, die immer wieder sehr unfreundliche Dinge schreiben. Eure Unfreundlichkeit, das sind eure Scheuklappen die verhindern, daß ihr viele Dinge nicht richtig erkennen und verstehen könnt. Das könnte dazu führen, daß ihr irgendwann wenn es notwendig ist, nicht die richtige Entscheidung für eine Handlung wählen könnt. Das muß nicht so sein, aber es kann so sein. Freundlichkeit soll nicht mit Nachgiebigkeit verwechselt werden. Die Deutsche Sprache ist eine sehr feine und genaue Sprache, eine technische Sprache für Ingenieure, möglicherweise zu technisch exakt. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Bitte dreht meine Ausführung in ihrer Bedeutung nicht so durch den Fleischwolf, daß daraus ein undefinierbarer Brei ohne Struktur herauskommt.

      Ich kann bis heute keine bedeutenden Risse, Spalten und Brüche in der Phalanx der Mächtigen erkennen. Genau das hat diese Richterin hervorragend repräsentiert, die geschlossene Phalanx der Mächtigen. Das Böse jedoch, nutzt immer nur aus. Die Mehrheit der Bevölkerung wird immer der Phalanx der Macht folgen. Seit Jahrzehnten erlebe ich die Bedeutung davon. Worte sind wichtig, aber sie benötigen einen Humus der vorbereitet ist und Humus allein bringt eine Saat auch nicht zur Frucht.

      Die meisten von uns haben die Aufgabe zuzuhören, nachzudenken, verstehen lernen und in Übung anwenden. Das ist meine Aufgabe. Es ist sehr wichtig zu verstehen, was das Denken, Sprechen und Handeln wirklich ist. Und es ist sehr wichtig zu verstehen was Gefühl und Empfindung wirklich ist.

      Die bekannte Popular-Esoterik bringt hier nicht wirklich weiter.

      • In den alten Schriften steht, wie sich der Mensch zu verhalten hat. Wie heißen diese, wenn Sie nicht die HL. Schrift meinen?

      • Ich persönlich mag einige der vier Evangelien am liebsten, weil ich damit aufgewachsen bin – das ist alles.
        Auch habe ich bei den Muslimen sehr schöne Erkenntnisse gefunden. Es gibt diese überall in jeder Kultur und jedem Kontinent schriftlich, mündlich, bildhaft, architektonisch – überall und mehr.
        Es kommt auf den Menschen an, was ihn innerlich anspricht. Ich kann nicht sagen, lese dieses oder jenes. Einem Menschen würde ich vielleicht ein Werk empfehlen, dem anderen würde ich sagen, gehe wandern und wieder einem anderen würde ich sagen, studiere die Musik und wieder einem anderen würde ich empfehlen sich mit einer Frau zu vermählen um mit ihr eine Familie zu gründen und zu leben.

        Viel wird zerstört durch unbedachte Worte, diese müssen nicht einmal ausgesprochen werden. Dein Wort ist Deine Welt.
        Viel wird mit Worten beschmutzt und zerstört.
        Da muß man aber nicht mitmachen. Du entscheidest.
        Oft hilft es, Abstand von bösen Worten einzunehmen und sich innerlich gutwillig für ein Thema zu öffnen. Mit der Zeit und mit Geduld kommen die Antworten wie von selbst. Erzwingen lässt sich das nicht, obwohl das viele versuchen weil sie glauben, daß sie das erzwingen können. Doch das funktioniert nicht.
        Die Wahrheit offenbart sich im Klima der Freundlichkeit.
        Das ist einfach das was ich herausgefunden habe.
        Und das ist schon alles.

      • Guten Tag, das PDF werde ich mir ansehen. Wenn Sie möchten, dann suchen sie nach dem Buch: „Kreisen des Lichtes – Die Erfahrung der Goldenen Blüte“. Ich unterstützte zwar einige der Ideen dieser braven Männer nicht, aber es lassen sich viele sehr schöne Erkenntnisse herausziehen. Das Buch kann dabei helfen später mehr Puzzle-Teilchen sinnvoll zusammenzulegen. Ein freundlicher Mensch wird mit diesem Buch fruchtbare Inhalte erschließen. Ich wünsche Ihnen viel Freude damit.

    • ich erklär mal kurz die funktionsweise solcher petitionen.

      Es werden so ca 50t bis 500t mitmachen. Das ist dann nichtmal 1 %.
      Das heisst für unsere poliiker das 99% ihre Repressalien eben doch gut Finden.

      So einfach ist das.

      Also viel spass damit.

      • Meistens erfahre ich nur durch Zufall von bestimmten Petitionen.
        Deshalb braucht man sich auch nicht wundern, wenn nur eine gewisse Anzahl von Unterschriften zusammen kommt.

      • selbst wenn 16 mio zusammen kommen. ich glaube soviel hatte die cdu bei der letzten bt-wahl, so bedeutet das immer noch, das die überwiegende mehrheit was anderes will.

        ist nunmal so bei einer petition

      • Trotz allem haben immer wieder Petitionen Erfolg. Wer nicht kämpft, kann verlieren. Wer kämpft, kann gewinnen.

      • natürlich, wenn es um die farbe der schaukel auf dem neuen dorfspielplatz geht, ist das auch machbar 😉

        kämpfen????? wie? mit der Tastatur gegen Diktatur???
        OK, es soll ja sowas wie KI geben 😎 😉

      • Würden Sie sich etwa an einem bewaffneten Aufstand beteiligen???? Oder gehören auch Sie zu den Tastaturhelden,die Sie zuvor herablassend kritisiert haben?

        Zu so einem einem bewaffneten Widerstand habe ich schon 2011 aufgerufen. Bezugnehmend auf Art.20Abs.4 GG. Mir war damals schon klar, wohin die Reise geht. Hier mein Aufruf:

        https://michael-mannheimer.net/2011/04/09/mein-aufruf-zum-widerstand-gegen-das-politische-establishment-gemas-art-20-abs-4-gg/

      • Das Problem bei der Sache ist, wenn! dann sollte da auch Aussicht auf Erfolg bestehen.
        Solange die BRD Söldner von Armee und Polizei (abgesehen von wenigen Ausnahmen) geschlossen hinter den Hochverrätern stehen, ebenso wie die gutbewaffnete Antifa und mehrere Millionen IS Killer, was bitte sollen da ein paar tausend unbewaffnete Deutsche machen?
        Sich abschlachten lassen?

        Auch die Masse der Bevölkerung steht noch immer voll zum System.

        Solange wir also Quantitativ und qualitativ keine Verstärkung erhalten von außerhalb der Blase ist es völlig aussichtslos.

        Man sollte nie einen Kampf beginnen, welchen man nicht auch gewinnen kann.

  2. Es ist nicht gut zu behaupten das über 80 Jährige sterben können.
    Denn das hat es vor Corona nicht gegeben. Völlig Neu ??? in der Aufzeichnung der sogenannten Sterbetabellen der deutschen Lebensversicherer nachlesbar. Die Risiko Kalkulation beruht genau hierauf!
    Daher informiert uns das Fachpersonal Södolf mit Hirn rissigen Müll!
    Schließlich sterben inzwischen täglich komplette Flugzeug Belegungen sprich Insassen an eher mit wahrscheinlich Corona!
    So sagt der Bayern Schlächter!

    Das die Stasi Doktor Kanzlette sich mit einem ebenso dubiosen Doktor Titel Inhaber zusammen getan hat, verwundert nicht im geringsten.
    Schließlich gesellen sich kriminelle Clan Mitglieder gern untereinander, machen Deals in Hinterzimmern zu Ungunsten unbeteiligter Dritter!
    In dem konkreten Fall das Deutsche Volk!

    • „Es ist nicht gut zu behaupten das über 80 Jährige sterben können.“

      Was ist an der Feststellung dieser Tatsache „nicht gut“? Ich verstehe Sie nicht...

      • @Michael Mannheimer

        Erst eben habe ich erkannt, das meine Chefin, sprich Maria, Videos sichert.

        Reinkopiert.

        ========

        Maria Lourdes11. Dezember 2020 at 12:15

        Der ist gut! Michael Schnedlitz von der FPÖ testet seine Cola live am Rednerpult auf Corona und das Ergebnis ist positiv! 🌟
        “…Vielleicht waren die Teststäbchen schon Corona-verseucht angeliefert worden, um möglichst viele Corona-Infizierte zu generieren. Tatsächlich, existiert ein Plan – genauer drei Pläne: Die “Agenda 21”, die “Agenda 2030” und der “Great Reset”. Pläne, die innerhalb kürzester Zeit umgesetzt werden und am Ende ist die Neue Weltordnung die ‘Neue Normalität’…”.
        Welche Schlussfolgerung soll man daraus ziehen?  🌟
        Coronatests sind offenbar einfach nur grottenschlecht oder bewusst verfälscht. Klar ist: JENE setzen ihre Pläne zur Dezimierung der Weltbevölkerung bereits um – hier weiter.
        Hier gehts zum Video mit dem Cola-Corona-Test.
        Gruss Maria

        ==========

        Gefunden hier.

        Klare Diagnose | lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

        Gruß Skeptiker

      • Hallo Herr Mannheimer, sorry dachte es wäre deutlich gewesen das das ironisch gemeint war, das es natürlich ist das über 80 jährige auch sterben. So wie 2200 bis 2600 Menschen im Durchschnitt täglich in der BRD!
        Was das durchschnittliche Sterbealter gemäß Sterbe Tabellen der Lebensversicherungswirschaft auch über 100 Jahre rückwirkend belegen. Darauf beruhen die Prämien Kalkulationen der Versicherer! Beste Grüße

  3. Guten Morgen Herr Mannheimer, Drosten der Lügner und Betrüger. Er beherrscht perfekt die Jüdische Kampf Technik, Er Hat es geschafft bis an die Höchste Staats Beamte heran zu Kommen, Merkel und andere Staats verbrescher, Erinnern wir an Kennedy, sein Mörder war auf große Distanz, und konnte Kennedy Morden. Der Lügner Drosten, wehre in der Lage gewesen die Volksfeinde zu Töten, denn Er war biss auf Tuch Fühlung, an die größten Staats Feinde herangekommen und hätte sie auslöschen Können. Das nenne ich Juden Kampf Taktik, Lügen ohne ROTH zu werden, wir deutschen sind nun mal Weis und werden ROTH bim Lügen, und damit haben die Juden fast immer Erfolg. Die Wahren Deutschen Kämpfer für das Volk, könnten viel Lernen von den Juden, in dieser Weise. Jeder Krieg ist Schmutzig, und kommt nicht nur Kanonenrohren, mit liest und Tücke Lug und betrug Gewinnt man Kriege. Mit Anstand und Wahrheit, Gewinnt keine Kriege, so Traurig das auch ist, das haben wir Deutschen Erbärmlich Erfahren müssen. Nicht die Soldaten der Feinde haben uns besiegt sondern der Schmutzige Feind im inneren. Hochverrat gehört zur Kampf Technik der Juden. Gruß aus dem Amazonas, Helmuth!

    • Lieber Helmuth,

      Chaos, Gewalt, Krieg, Angst, Wut und Hass sind Energien mit niedriger Schwingung. Lassen Sie sich um Himmels Willen nicht in das Drama dieser Welt verwickeln! Es brächte Sie nur immer tiefer in diese negativen Energiefelder hinein.
      Sie können sich und die Welt nicht verbessern, wenn Sie in diese Art Drama eingebunden sind.

      Die höhere Wahrheit fühlt sich stets wahr an. Sie werden sie erkennen, sie wird Ihr Herz in Resonanz bringen und auf diese Weise die Schwingungen von Licht und Liebe für alle in Ihrem Umfeld sichtbar machen.

      Das glaube ich nicht, das weiß ich.
      🙂

      • Radio und TV. Schwingungen werden Gebraucht damit wir uns über Große Entfernungen Unterhalten und auch Sehen Können. Der Rest geht mir am Arch vorbei, Ich kann dieses Geschwaffel, von den Himmels Komikern nicht mehr anhören, Ich habe in 78 Ländern gearbeitet, niemals war ich Tourist, wenn ich nicht weis den unterschied zwischen Lug und Betrug. Wer dann sonst noch? Gruß aus dem Amazonas, Helmuth!

      • Lieber Helmuth,

        man kann Ihnen nur Recht geben, denn alle Völker die ehrlich und aufrecht waren sind untergegangen, die Indianer sind ein Paradebeispiel dafür und ihre Spiritualität hat ihnen bei diesem Feind zum Schluß auch nichts gebracht. Entschlossene Gegenwehr und radikaler Zusammenhalt ist das Einzigste was den freiheitsliebenden Menschen jetzt noch helfen kann.

        Oder haben Gebete bei Saurons Ende entschieden?

        https://www.youtube.com/watch?v=ivUpFSq8YKs

        Der nächste Schachzug der Eliten ist die Eliminierung der Wirtschaft und die Verarmung der Massen, auf diesem Weg befinden wir uns gerade.

        https://www.youtube.com/watch?v=Dd9VjvGUUfY

        KI ist die künstliche Gegenschöpfung zur natürlichen Schöpfung Gottes.
        Es ist eine technische Welt in der es nichts natürliches mehr geben wird. Diese Nachicht läßt tief blicken und könnte einer der derzeitigen Entwicklungen auf diesem Planeten erklären.

        https://de.rt.com/international/110236-israelischer-ex-general-usa-haben-abkommen-mit-ausserirdischen-unterzeichnet/

        Zumindest sind einige dieser Nachichten ziemlich nah dran am Geschehen.

        https://www.youtube.com/watch?v=PQYE7EKU5fM

      • Werte Waldfee,, Mann muss den Feind mit den eigenen Schmutzigen Waffen Bekämpfen. Diese Waffen müssen noch verseuchter gemacht werden, sprich Lug und Betrug, schlecht bis Tief in die Knochen. Die Juden haben uns Deutschen, den Holocaust in unsere Köpfe gepflanzt und dieses hat sich zu großen Seuche Entwickelt, auf das deutsche Volk. Umgedreht, haben die Juden Gigantischen massenhaft Kriege und Massen Mord begangen. Nicht nur der 1. + 2. Weltkrieg sondern schon 1000sende Jahre vorher, wo die Juden Menschen und Völker durch Lug und Betrug gegen einander auf Hetzen, auch das muss man dem Auserwählten an hängen, denn das haben die Juden getan und tun es heute noch. Ohne Scharm, und Rücksichtlosigkeit auf andere Rassen. Die Jüdischen Auserwählten Eliten, sind über all in den Ämtern Politik und Industrie. Wie in der Weimacher Republik. Dann kam Hitler und Räumte auf in Deutschland, und die Unschuldigen Juden, Weinen in die ganze Welt, das sie keine Schuld hatten, an der deutschen Katastrophe, wie heute; schaut hin wo noch wahre deutsche, in Ämtern oder Regierung sind. Grundsätzlich meine ich Immer die Jüdische Eliten, und nicht die Jüdischen Arbeiterrinnen und Arbeiter, die sind mir genau so Lieb wie Jeder andere Mensch auf dieser Welt. Gruß aus dem Amazonas, Helmuth!

  4. Die Meisten haben immer noch nicht begriffen, das derzeitig vorallem gegen die weißen Völker ein umfassender Krieg geführt wird, hauptsächlich von Leuten die tatarisch/türkischer Abstammung sind und im Laufe der Geschichte der Menschheit die größten Sklavenhändler/halter und Völkermörder darstellten.

    https://docplayer.org/106588304-Kommenden-generationen-zum-vermaechtnis.html

    Während die Weißen zunehmend von der Weltbühne verschwinden, werden die restlichen Völker ein Schattendasein in endgültiger Sklaverei führen.

    https://docplayer.org/46349820-Jude-york-times-jude-weidet-ueber-den-tod-des-weissen-amerika.html

    Gewissen Steigbügelhaltern ist es zu verdanken, daß es soweit kommen konnte,
    aber für Geld kann man ja bekanntlich den Teufel tanzen sehen.

    Und alle Schausteller zu dem Drama wurden dafür arangiert, wie man jeden Tag sieht.

    Der skurile Tanz um Corona dient einzig und allein zu Unterwerfung, Demütigung und Vernichtung von anderen, denn bei einer wahren Seuche müßten wir die Toten zu Tausenden aus den Städten karren und Massengräber würden die Ränder derer zieren.

    Ist das bis jetzt passiert?

    Dank umfassender Verblödungstechnik leben die Leute jedoch in einer sugerierten Traumwelt, anstatt sich die Realität anzusehen, denn wer hinsieht erkennt die Hölle verwirklicht sich immer mehr.
    Die Angst davor läßt die Leute scharenweise in Scheinwelten flüchten, doch es nützt ihnen nichts, der Alptraum wird sie einholen, wenn sie nicht lernen sich den Dingen zu stellen und Widerstand zu leisten. Zu verlieren haben sie in dieser Lage nichts mehr.

    • grüner Baum sagt:

      „Wir Bäume können nicht weglaufen, wenn es stürmt. Um zu überleben, beugen wir uns dem Wind, ansonsten würden wir zerbrechen.
      Viele Bäume haben gesehen, wie Systeme kamen und gingen. Das gegenwärtige System ist bereits im Gehen begriffen.
      Können Sie das begreifen?“

    • Waldfee… Genau so ist es , wie wir wissen , hat der Jetzige Verblödung – Prozess Planmäßig am 8. Mai 45 eingesetzt . Doch es kann sich nur einer Manipulieren lassen der selbst nicht Denkt . Aus Trägheit oder Dummheit ? Ich denke nicht dass die meisten Menschen aus Dummheit ihre Zukunft aufs Spiel setzen . Aber aus Trägheit , man zahlt sein GEZ setzt sich auf s Sofa und lässt sich berieseln . Die machen schon , ich habe mein Kreuz gemacht ! Doch JETZT kommt das Erwachen u. das wird Grausam .Die Größeren Städte sind schon verloren . Das Land hat NOCH Möglichkeiten wenn sich Deutsche zusammen finden u. Selbstversorger Gemeinden gründen .So können sie auch ihre Sprache retten . Die nächsten Monate werden zeigen wie viele Schafe sich RNA Impfen lassen . Ich befürchte es werden viele sein. Wenn ja – so haben die Verbrecher einen Teilerfolg erreicht . Die Alliierten werden es nicht zulassen , dass man Europa weg spritzt . Denn sie haben den Schweine-Stall eingerichtet u. zugelassen , so sollen sie ihn auch ausmisten . Wir leben in einer Transformation u. Herr Mannheimer wird eines Tages in seine Heimat zurück u. geehrt werden . Das ist was glaube . Hilf dir selbst – so hilft dir Gott!

  5. Natürlich ist Drosten ein Hochstapler. Aber wie will man das einer Öffentlichkeit klarmachen, die durch die ständige Lügenpropaganda wie gelähmt ist und diesen Mann für eine Art Heiland hält? Solange der Giftschlange, der Lügenpresse, der Kopf nicht zertreten wird, ist an eine Massenaufklärung in Deutschland nicht zu denken. Der Groschen wird bei den meisten erst fallen, wenn es schon zu spät und die totale Tyrannei errichtet ist. Nun ruhen unsere Hoffnungen fast ausschliesslich auf Trump. Wenn der Oberste Gerichtshof die Klage nicht annimmt, muss er das Kriegsrecht verhängen und zuschlagen. Die Auswirkungen auf den Rest der Welt werden dann unabsehbar sein. Kommt der Betrüger Biden, dem bald die Kommunistin Harris folgen wird, ins Weisse Haus, werden wohl weltweit die Lichter ausgehen. Für sehr lange.

    • „Playboy“ Mann des Jahres: „Halbgott in Weiß“ Christian Drosten

      Die deutsche Ausgabe des Männermagazins „Playboy“ ließ die Deutschen den Mann des Jahres wählen. Das Ergebnis war durchaus überraschend.
      Das Meinungsforschungsinstitut Norstat führte im Auftrag des „Playboy“ eine repräsentative Umfrage durch, um den „Mann des Jahres 2020“ zu ermitteln. Gewonnen hat der Chef-Virologe der Berliner Charite Christian Drosten – und findet somit auch einen Platz im Playboy-Olymp neben dem Satiriker Jan Böhmermann, Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier oder dem Fußballtrainer Jürgen Klopp. Eine illustre Runde. Drosten, der Dank Corona in zahlreichen Nachrichtensendungen und TV-Talkshows auftreten durfte, und auch die Bundesregierung als Experte berät, erhielt mit 18,5 Prozent die meisten Stimmen der befragten.
      ==================================
      https://www.wochenblick.at/playboy-mann-des-jahres-halbgott-in-weiss-christian-drosten/
      ==================================
      Der deutsche Wunsch nach einem „starken Mann “Den zweiten Platz belegte, neben Fußballtrainer Hansi Flick (10,3 Prozent), für den zumeist die Männer stimmten, mit 13,6 Prozent der bayerische CSU-Politiker und Ministerpräsident Markus Söder. 

      Für Söder, der sich als Krisenmanager mit harter Hand in Corona-Zeiten einen Namen machte und damit vermutlich die Sehnsucht der Deutschen nach einem starken Mann an der Spitze befriedigte, stimmte vor allem die Damenwelt. 13,6 Prozent der befragten Frauen gaben dem gebürtigen Franken ihre Stimme. Weißkittel Drosten und Frauenschwarm Söder sind somit die neuen Lieblinge der Deutschen in schweren Zeiten.

    • @ Jürgen Graf..
      die anderen vielen Hochstapler die sich durch die Hypertoleranz und Global Liberalismus in Deutschland breit machen konnten…. man könnte viele Psychopathen aufzählen, die meisten sind Altbekannte. Diese werden einen Teufel tun die anderen neu hinzugekommenen Hochstapler anzupissen oder zu enttarnen. Nein, die profitieren alle davon, es ist wie in einer Clan-Familie. Du brauchst nur die dazu benötigte Eintrittkarte namens „Hypermoral“ -und schon sitzen alle im gleichen Boot… bzw. spielen das Spiel „die Reise nach Jerusalem“.
      in anderer Form.
      Selbst sogar im Flugzeug genau dorthin …. welch ein „Wunder“… auch im Flugzeug nach Jerusalem gibts > keinen Sessel < weniger! > Quasi, keine/r ist raus.
      Ich hoffe Sie verstehen was ich meine….. es ist wie mit der Krähe, die der anderen Krähe kein……. !

      https://de.wikipedia.org/wiki/Reise_nach_Jerusalem

      > es gibt auch noch eine andere Variante—->
      https://www.epd-film.de/filmkritiken/reise-nach-jerusalem

    • „Aber wie will man das einer Öffentlichkeit klarmachen, die durch die ständige Lügenpropaganda wie gelähmt ist und diesen Mann für eine Art Heiland hält?“

      Sie sagen es, Sie sagen es…Genau dass ist das Problem. Die Leuten glauben nichts was außerhalb ihres kranken Weltbilds liegt.Das sind nur Lügen und Verschwörungstheorien.

  6. Coronatest schlägt auf Cola an
    https://reitschuster.de/post/corona-test-schlaegt-auf-cola-an/

    Der Schlaumeier hält sich immer alle Türen offen

    Virologe Drosten

    • 27.11.2020 |

    Für einen Durchbruch in der Labordiagnostik hält Virologe Professor Christian Drosten die Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 – auch wenn sie „nie perfekt sein“ werden.

    Berlin. Ein, möglicherweise zwei Antigen-Schnelltests gebe es momentan, die auffällig viele falsch positive Ergebnisse lieferten, sagt Professor Christian Drosten. Er erwarte aber, dass bei diesen schlechten Tests nachkorrigiert werde.

    Insgesamt werde es noch einen Qualitätssprung geben, sagte Drosten bei der Digitalveranstaltung der jährlichen „Zukunftswerkstatt Innovative Versorgung“. Die Antigen-Schnelltests werden in ihrer Spezifität aber „nie perfekt sein“.

    Die Tests bezeichnete der Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité als „extremen Durchbruch in der Labordiagnostik“.

    „Innerhalb von zehn Minuten können sie sagen, ob jemand infektiös ist.“ Die Point-of-Care-Tests seien deshalb sinnvoll etwa in Pflegeheimen, um die Virusbelastung von Besuchern abzuklären.

    Die Gültigkeit dieser Tests müsse aber mit einem „Haltbarkeitsdatum versehen werden“, mahnte Drosten. Sie gelte dann nur für den Tag des Besuchs.

    Die Antigentests seien ebenso sinnvoll, um mindestens einmal in der Woche Krankenhauspersonal zu testen oder Quarantäne-Zeiten zu verkürzen. Diskutiert werde derzeit, ob sie als Intervention bei Akutausbrüchen geeignet seien, beispielsweise in Kasernen.
    https://www.aerztezeitung.de/Politik/Die-Krux-der-Corona-Antigen-Schnelltests-415100.html

    Neue Drosten-Studie: So zuverlässig sind Corona-Tests … – ZDF zdf.de › Nachrichten › Panorama15.11.2020 |

    Antigentests sind ungenauer als PCR-Tests, dafür liefern sie schnellere Ergebnisse. Eine Studie hat untersucht, ob Antigentests künftig das Ansteckungsrisiko besser klären können…
    https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-antigentest-pcr-genauigkeit-studie-drosten-100.html

    • Wie der Typ (Drosten) Pseudoinformationen so streut. dass er sich, wie er wohl glaubt, damit freikaufen kann. Alles Mist, was er da erzählt.

      „Die Antigen-Schnelltests werden in ihrer Spezifität aber nie perfekt sein“

      „Er erwarte aber, dass bei diesen schlechten Tests nachkorrigiert werde.“

      Er hat nichts, mit nichts zu tun, der angebliche Herr Doktor, und angebliche Professor.

      Merkelt dieser angebliche Doktor, es noch?

      „Die Tests bezeichnete der Direktor des Instituts für Virologie an der Berliner Charité als „extremen Durchbruch in der Labordiagnostik“. „Innerhalb von zehn Minuten können sie sagen, ob jemand infektiös ist.“ 

      „Ein, möglicherweise zwei Antigen-Schnelltests gebe es momentan, die auffällig viele falsch positive Ergebnisse lieferten, sagt Professor Christian Drosten“

      Aber oben, redet er noch von einem extremen Durchbruch, dieser Test’s, in der Labordiagnostik. Es interessiert ihn scheinbar keinen Deut, was diese Test’s, für ein Unheil anrichten. Falsch positiv, oder falsch negativ getestet, wird schon noch.

      • Ich habe eine lange Antwort mit vielen Links geschrieben, aber leider verschwand der MM-Blog plötzlich total, alles wurde blau. Nirgendwo ging noch was. Alles blockiert bzw. unanklickbar. Mußte den Laptop mit Gewalt ausstellen. Ich fürchte mein Kommentar ist futsch. Dabei hatte ich mir sooo viel Mühe gegeben.

      • Fasse aus der Erinnerung zusammen, was in meinem versiebten Kommentar stand:

        Merkel kritisierte schon Ende April den Drosten, weil er mal Hü, mal Hott sagte. Ich vermute jedoch, auch weil er paarmal unterstrich, letztendlich müsse die Politik entscheiden. Während Merkel die Verantwortung auf die Wissenschaftler abwälzen möchte u. natürl. auf das ungehorsame Fußvolk.
        https://kurier.at/politik/ausland/merkel-soll-sich-ueber-star-virologen-drosten-aergern/400829330

        Drosten will sich halt alle Türen offen halten…

        Ersatz-Link für einen Artikel, wo das Wort Wissenschaft vielmal vorkam:
        „Merkel bemüht die Aufklärung – und den Glauben an die Wissenschaft“https://www.news4teachers.de/2020/12/merkel-an-die-laender-man-kann-vieles-ausser-kraft-setzen-die-schwerkraft-nicht/

        Inzwischen hat Christian Heinrich Maria Drosten aber gelernt, was Merkel hören möchte u. streicht die Wissenschaft bzw. Wissenschaftler hervor, man müsse unbedingt auf sie hören.
        https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-12/coronavirus-christian-drosten-virologe-lockdown-feiertage

        Dann schrieb ich noch über den Physiker u. Künstler Michael Meyer-Hermann, der sich schon vom Namen her nicht so gut vermarkten lasse: der Namen ist zu lang. Obwohl ihn Merkel als Überraschungsgast zu ihrem Kaffeekränzchen mit den 16 Ministerpräsidenten geladen hatte u. er auch schon im TV war.
        https://www.welt.de/politik/deutschland/article217898724/Michael-Meyer-Hermann-statt-Drosten-Wer-ist-Merkels-Corona-Ratgeber.html

        Ich setzte mehrere Links dazu, auch zwei Videoclips. Aber das ist mir jetzt zuviel, alle nochmal zu suchen, wobei ich gar nicht weiß, ob ich sie wiederfinden würde. Daher hier die abgespeckte Version.

        +++++++++++++++++

        Machte zum Schluß noch ein Späßchen:

        Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt,
        daß Cola Corona-Viren enthält, Viren enthält.
        Drum trinken wir auf jeder Reise, jeder Reise, jeder Reise
        Corona-Cola literweise, literweise.
        Corona-Cola, Corona-Cola, Corona-Cola,
        die trinken wir alle so gern.

        MELODIE, 1 Min.
        https://www.youtube.com/watch?v=YAzb-aZbdR8

        +++++++++++++++++++++++++

        Duden.de: Coca-Cola, das oder die

      • @ berhardine
        ist besonders ärgerlich. Ist mir ebenfalls schon ein paar mal so gegangen und sicherlich nicht das letzte Mal. Tipp, allerdings habe ich mir angewöhnt vor dem versenden von langen, oder besonders aufwendigen, wichtigen Postings eine Kopie als Word Dokument zu speichern.
        Wenigstens ist dann nichts verloren und könnte nochmals abgeschickt werden. mf.G. s-h

  7. „Jahrhundert-Pandemie“? Kliniken melden weniger Lungenentzündungen und Beatmungsfälle als im Vorjahr
    https://politikstube.com/jahrhundert-pandemie-kliniken-melden-weniger-lungenentzuendungen-und-beatmungsfaelle-als-im-vorjahr/

    Droht Kliniken samt Intensivstationen ein COVID-19-Kollaps? Sind sie wirklich stärker belegt als im Vorjahr? Neue Daten der Initiative Qualitätsmedizin zeigen das Gegenteil. Demnach sanken die Zahlen der Atemwegserkrankungen, der zu Beatmenden und der daran Verstorbenen sogar.

  8. Coca-Cola als Corona-positiv getestet.

    Sensationell:Gestern führte Generalsekretär Schnedlitz von der FPÖ live im österreischen Parlament vor,dass normales Coca Cola mit dem offiziellen Massencoronatest der Bundesregierung der derzeit läuft Corona positiv ist.


    • Das hätte aber auch schief gehen können!
      Wenn das Ergebnis nun negativ ausgefallen wäre,
      wäre er blamiert gewesen.
      Wie konnte er sich nur sicher sein?
      Es sei denn …..?

      Dennoch! So genial wie einfach!

      Wenn ein Expertenteam einen Test an mehreren Früchten und Lebensmitteln
      machen würde, unter Zeugen, und vor laufender Kamera und das Ergebenis wäre
      wie in dem Video, dann wäre doch der Beweis erbracht?
      Warum hat man daran nicht schon zu der Zeit gedacht, als dieser afrikanische
      Test Papajas positiv testete?

      Gestern führte Generalsekretär Schnedlitz von der FPÖ live im österreischen Parlament vor,dass normales Coca Cola mit dem offiziellen Massencoronatest der Bundesregierung der derzeit läuft Corona positiv ist.

      • Das mag sein, aber es machte auch die Runde die Stäbchen könnten mal so mal so
        reagieren. (Präpariert sein)
        Wenn das so einfach ist, wieso kommt dein kein Expertenteam auf die Idee eine Versuchsreihe anzuordnen, mit allen möglichen Sachen, von Früchten bis Diesel und was es so gibt und macht es dann – öfffentlich!
        Wäre doch der Beweis/Experiment, zumal wenn er/es wiederholbar ist also keinem Zufall unterliegt?

  9. Passt ja zum Thema.

    Erst heute habe ich dieses Video gesichtet.

    Audiatur et altera pars – 42 Meinungen gegen das Narrativ

    20.10.2020

    https://youtu.be/OrHXsBpyWsM?t=316

    Hier komplett.

    https://youtu.be/OrHXsBpyWsM

    ==============

    P.S. Das Video kannte ich noch gar nicht, aber man kann ja auch nicht alles mitbekommen, in der heutigen Zeit.

    Hier meine Beweisführung, ich meine das ich das Video erst heute gesichtet habe.

    https://lupocattivoblog.com/2020/12/10/klare-diagnose/#comment-311767

    ============

    Nicht das noch jemand behauptet, Skeptiker lügt.

    Gruß Skeptiker

    • @ Skeptiker

      Ich habe mir Ihr Video soeben angesehen . Es sind also unglaublich viele Menschen die Bescheid wissen .
      Aber trotz allem macht „unsere“ ReGIERung so weiter wie bisher !

      https://www.youtube.com/watch?v=OrHXsBpyWsM&feature=youtu.be

      Unfassbar ! Ich vermute mal , es wird in einer Katastrophe enden !

      Die elenden Schwerverbrecher wollen es nicht anders .

      Dann sollen sie es auch so haben . ⚔🏹🪓

  10. @Werter Eisenhans,

    diesen Beitrag gaben Sie vorkurzem rein. Danke.

    Will Euch das nicht vorenthalten.
    Alles, was über Information hinausgeht, emotional aufbereitet wird, ist fraglich. Dieses Video von Miriam Hope kannte ich nicht:
    https://www.youtube.com/watch?v=WuHyOp3lFQU
    Bitte einbeziehen, LG Eisenhans

    Man fragt sich wo dieser Arzt lebt, Miriam beschreibt genau das was nächste Woche auf uns zukommt, der totale Lockdown und alle machen mit.
    Man fast es nicht wie bekloppt diese Menschheit geworden ist.

    Die machen das nicht! Doch die machen!

    Wir bauen keine Mauer, stand leider 40 Jahre, Ossis kennen sich aus!

    Erster Weltkrieg, Revolutionen, Weltwirtschaftskrise, 2. Weltkrieg, die DDR,
    das waren alles Vorbereitungen für die totale Zerstörung der Menschheit und das Einsammeln der restlichen Eigentümer der Völker, so wie das in allen Plänen dieser Leute beschrieben ist.

    Die Enteignung der Leute wird genauso kommen, wie die Zwangsimpfung, die existenzielle Zerstörung, die Zwangslager und die Dezimierung, das sind die Pläne.

    Einen kleinen Geschmack für dieses Abernten der Völker konnten die Deutschen im Osten nach dem 2. Weltkrieg erleben. Zwangsvertreibung und Enteignungen im großen Stil. In der ehemaligen DDR wurden alle Fabrikbesitzer enteignet bis runter zum kleinen Ladenbesitzer, oder Händler, die wurden zu großen Teilen in die sogenannte HO(Handelsorganisation) gezwungen. Alle Bauern die über 100 ha besaßen wurden absolut enteignet in der Bodenreform, das heißt alle Rittergutsbesitzer, alle Großbauern, alle Mittelbauern. Der Rest mußte in die LPG um noch seinen Hof behalten zu können, dafür wurde ihm Land, Vieh und Maschinen abgenommen. Er war also nicht mehr in der Lage selbst zu existieren. Komplette Abhängigkeit vom Staat, das waren die meisten in der DDR.
    Im Westen galt das auch in allen abhängigen Arbeitsverhältnissen bei großen Firmen, Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Sozialhilfe und am Ende Hartz IV.
    Nur mit anderen Vorzeichen, der Knochen zum abnagen war nur größer!

    In früheren Zeiten sah das auch nicht anders aus, oder was war die Leibeigenschaft?

    Das ganze hat sich durch die Verdichtung der Möglichkeiten nur zugespitzt, mehr ist das nicht.

    • Komplette Abhängikeit vom Staat….? Kann bald wieder kommen. Noch ein paar Lock-Downs mehr und die Staaten geraten in die Ueberschuldung weil die Wirtschaft stagniert. In Kanada soll irgendwo ein Plan durchgesickert sein… hier kurz ein Zitat: – Reform und Ausweitung des Arbeitslosenprogramms, das in das Programm des allgemeinen Grundeinkommens überführt werden soll. Erwartet bis Q1 2021. Moment mal… Grundeinkommen? Genau das wollte doch mal der Papst und ein paar UNO-Sekretäre haben ebenfalls mal diesen Vorschlag gebracht. Klingt verlockend…. aber wehe man lässt sich nicht impfen, dann wird das Grundeinkommen gekürzt. Wehe man ist nicht CO2-Neutral… dann wird wieder gekürzt. Und dann noch zuwenig Social-Credit-System Punkte (siehe China… kein Scherz!) weil einem der Nachbar wegen zu lauter Musik verpfiffen hat….. hui die NWO muss man einfach lieben!

  11. An ihren Lügen sollt ihr sie erkennen: Lockdown bis zum Sankt-Nimmerleinstag
     
    Bei seinen Wahlkampfauftritten Anfang September in Nordrhein-Westfalen, entschuldigte Bundespestminister Jens Spahn die strengen Lockdown-Maßnahmen vom Frühjahr. Man habe inzwischen dazugelernt und mit dem Wissen heute, hätte der Lockdown nicht so drastisch ausfallen müssen.
     
    Zudem erklärte er: „Mit dem Wissen heute, das kann ich Ihnen sagen, müssen keine Friseure mehr schließen und kein Einzelhandel mehr schließen. Das wird nicht noch mal passieren. Wir werden nicht noch mal Besuchsverbote brauchen in den Pflegeeinrichtungen.“
     
    Und heute? – Im ganzen Land Lockdown ohne Ende!
     
    Hardcore-Lockdown in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen: Maskenzwang, Freiheitsraub, soziale Distanzierung, Kontaktsperren. Schulen, Kitas, Geschäfte schließen mindestens bis 10. Januar 2021
     
    Hardcore-Lockdown in Bayern: Söder ruft Corona-„Katastrophenfall“ mindestens bis 10.Januar aus. Reiseverbot, erniedrigender Maskenzwang zur Atemreduzierung, Ausgangsbeschränkungen, Geschäfte ab Weihnachten dicht. Besuchseinschränkungen in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen.
     
    Hardcore-Lockdown in Berlin: Bürgermeister Müller kündigt harten Lockdown bis mindestens 10. Januar an. Der Einzelhandel und auch Schulen sollen geschlossen bleiben. Es ginge nicht anders, so Müller. Also auch hier das volle Programm.
     
    Hardcore Lockdown in Baden Württemberg: Aufgrund der nichtssagenden, steigenden positiv-Testergebnisse, müsse man laut Altkommunist W. Kretschmann die Maßnahmen zwingend drastisch verschärfen. Es herrschen Versammlungsverbote, geschloßene Zwangs-Quarantäne in Psychiatrie wird angeordnet. Weihnachten und Silvester sind abgeschafft.
     
    Hardcore-Lockdown in NRW: Öffentliches Versammlungsverbot, Silvesterverbot, einschneidende Kontaktverbote, erniedrigender Maskenzwang zur Atemreduzierung, Ausgangsbeschränkungen. NRW-Ministerpräsident Laschet (CDU) fordert „schnellstmöglich“ einen bundesweiten Lockdown.
     
    Hardcore-Lockdown in Rheinland-Pfalz: Null Lockerungen, Weihnachten und Silvester abgeschafft, Versammlungverbote, strengste Kontaktbeschränkungen mindestens bis 10. Januar. Malu Dreyer fordert bundesweiten Hardcore-Lockdown.
     
    Hardcore-Lockdown in Schleswig Holstein: Einknastung von Quarantäne-Sündern wie Schwerkriminelle in einer Jugendstrafanstalt. Ansonsten volles Programm noch vor dem 24. Dezember mindestens bis 10.Januar beabsichtigt. Die Lockdown-Liste ist vermutlich nicht vollständig. Doch der nächste Lockie kommt bestimmt, ganz sicher, denn:

     Das Bund-Länder-Corona-Zentralkomitee will am 13. Dezember über die Verhängung eines bundesweiten, faktisch längst bestehenden harten Lockdowns über Deutschland entscheiden, wobei mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen ist, das die gesamte Bevölkerung in strenge Corona-Gefangenschaft genommen wird und sich allenfalls nur noch zum Arbeiten gehen außer Haus bewegen „darf“, denn schließlich müssen die Sklaven ja weiterhin für den ganzen Unfug aufkommen, während sie ihre eigene Einknastung finanzieren und die prallen Taschen jener füllen müssen, die all das zu verantworten haben.
     
    Doch inzwischen sinkt die allgemeine Stimmung in Deutschland. Demnach geht aus den aktuellen Zahlen für das ZDF-Politbarometer hervor: Nur noch 35 Prozent der befragten Bürger finden die mit totalitären Mitteln forcierten Corona-Maßnahmen richtig, was natürlich unter anderem vielleicht auch daran liegen könnte, dass scheinbar außer Arbeiten gehen, nahezu alles verboten wurde.
     
    Selbst ein kleines wohltuendes Feierabendbierchen mit Kollegen nach der Sklavenarbeit, oder ein geselliges Glühweinchen zur kalten Weihnachtszeit auf offener Straße, bevor man sich in den heimischen Wohngulag begibt, könnte drakonische Geldstrafen zur systematischen Ausplünderung der deutschlandweit unterdrückten Corona-Häftlinge zur Folge haben, falls man nicht urplötzlich des Quaratänebruchs angeklagt und willkürlich zwangseingewiesen wird.

    Man sollte abschließend einfach mal den Bundespestminister Spahn in seinem neuen feudalen Berliner Herrenhaus nochmals fragen, wie er das Anfang September gemeint hat, als er davon sprach, dass der drastische Lockdown im Frühjahr dem heutigen Wissen entsprechend nicht nötig gewesen wäre.

    Meinte er vielleicht, dass der Lockdown im Frühjahr nach den heutigen Erkenntnissen viel zu lasch gewesen sein könnte? Man weiß es nicht so genau!

    Empfehlenswertes Video von MM-News: „Lockdown ins Verderben“

    • das muss nichtmal gelogen sein.

      Bedenke, z.b. auch der us präsident wird nicht über alle cia/etc aktionen unterrichtet.
      Das hat einfach den vorteil, dass er dann ohne rot zu werden vor der kamera glaubhaft versichern kann das es sowas nicht gegeben hat.

      Auch spahn wird seine anweisungen nur zur richtigen zeit bekommen. Auch wenn er als bilderberger und wef young leader nicht gerade zu den unwissenden gehört

      • Werter @ Herbert @ Frido @ Gartenzwergle – Deshalb sei jedem Mainstream-Menschen geraten, auch wenn die Vorstellung schwer erscheint, den Gedanken zumindest einmal zu zulassen, dass von den Regierenden nur so getan wird, als ob hier eine außerordentlich gefährliche Pandemie wüten würde, weil sie diesen Zustand zur Durchsetzung ihrer Ziele auf globaler Ebene als Ausgangsposition brauchen, beziehungsweise wollen.

        Video: Wie wir mit Illusionen gesteuert werden 

        Dagmar Neubronner unterhält sich in dem rund 49-minütigen Video mit Jutta Belle über die derzeitig offen erkennbare Manipulation, uns über Panikerzeugung dazu zu bringen, unser Leben einzuschränken. Man baut Illusionen auf, um die Menschheit zu knechten und man benutzt die Gutmütigkeit der Menschen, um sie selbst auszulöschen.

      • das problem ist die jahrhunderte alte volkserziehung zum untertan. Etwa seit dem soldatenkaiser, vater des fritz.
        darum könnte ich auch meiner linksgrünen freundin eine absolut leere ITS zeigen und sie würde immer noch prof. karl von der spd glauben.
        Der muss zur not nur erzählen das einige ITS geschlossen wurden, weil die wände mit corona durchseucht waren und 80% der michel glauben es

      • Lieber Skeptiker,
        da haben Sie ja etwas sehr aussagekräftiges gefunden.

        Die einen verabreichen den Impfstoff und die anderen dürfen ihn von den Verabreichenden „dankend“ empfangen.
        Wer entscheidet eigentlich darüber, ob man Verabreicher oder Empfangender sein möchte?

  12. Sozi Michael Müller, Regierender Bürgermeister Berlin,
    Förderer der undankbaren Araberin Sausan Chebli

    Emotionaler Müller-Appell in Berlin
    „Wie viele Tote sind uns ein Shopping-Erlebnis wert?“

     „Wie viele Tote sind uns denn ein Shopping-Erlebnis wert? Wie viele Tote wollen wir denn in Kauf nehmen für einen schönen Restaurantbesuch, für ein Candlelight-Dinner? Wie viele Tote für einen Kinobesuch? Ich will’s konkret mal hören von denen, die da ständig kritisieren.“

    „Es gibt Einschränkungen, und es wird weiter Einschränkungen geben“,
    kündigte der Rathaus-Chef an – er macht der Hauptstadt Angst!

    Berlins Bürgermeister Müller
     „Kein Grund, am 28. Dezember Pullover zu kaufen“
    KANN MAN JA IM SOMMER KAUFEN, GELL! 😉

     Er kündigte an: Im ersten Quartal des kommenden Jahres sollen rund 350 000 Berliner geimpft werden. So könne man ihnen Sicherheit und „ein Stück Normalität“ geben.

    Fünf wichtige Merkel-Sätze
    „Nehmen Sie die Wissenschaft ernst!“
    (Merkel-Video knapp 3 Min.)
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/muellers-corona-appell-in-berlin-wie-viele-tote-ist-uns-ein-shopping-erlebnis-we-74402442.bild.html

    SÄUFER & Salon-Sozialist Udo Lindenberg:
    Masken-Gegner und Covidioten sind „Hirntote Risikopiloten“
    05.12.2020
    „Wir brauchen die kollektive Mega-Power, also:
    Maske auf und mit panischer Konsequenz da durch!“,
    sagte Lindenberg der Deutschen Presse Agentur (dpa) in Hamburg.

    Udo Lindenberg schießt gegen Masken-Gegner wie Melanie Müller

    Die Ballermann-Sängerin („Wer sich erinnert, war nicht dabei“) ätzte einst gegen die Maskenpflicht mit den Worten:

    „Jetzt sind wir gezwungen, diese Scheiße zu tragen. Und in ein paar Wochen kommen uns wieder alle mit Umweltverschmutzung.“

    Zudem postete sie eine Illustration mit einer großen Menschentraube vor einer Masken-Ausgabe und einer einzigen Person vor einer Vitamin-Ausgabe. Auf der Zeichnung prangt die Unterschrift: „Denk nach, ob es richtig ist, nur weil es alle machen!“
    https://pbs.twimg.com/media/EdO2qEAXgAEWow8.jpg

     Er(Lindenb.) betont gegenüber dpa: „Nur wenn wir alle cool bleiben und uns an die Regeln halten, können wir das Ding unter Kontrolle kriegen.“

    Wer den Schutz vor dem Coronavirus ignoriere, gefährde laut dem Dauergast im Atlantic-Hotel nicht nur andere Menschen, sondern „bedroht auch die möglichst schnelle Rückkehr unserer geilen, breit aufgestellten Kulturszene in Deutschland“. Udo Lindenberg und seine Panikband mussten die Tour 2020 wegen des Coronavirus komplett absagen…
    https://www.kreisbote.de/stars/coronavirus-udo-lindenberg-masken-gegner-rocker-musiker-saenger-meinung-melanie-mueller-saengerin-reality-star-maskenmuffel-covidiot-zr-90031907.html

    Mit Umfrage – noch anklickbar, also mitmachen!

    78% finden bisher Udo klasse
    9% können ihn nicht leiden, darunter ich
    13% interessieren sich nicht für ihn

  13. Scharlatan Dr. Panik Drosten

    • 10.12.2020 | MERS |

    Drosten warnt vor Pandemie-Potenzial: Dieses Virus ist ansteckender als Coronavirus
    Außerdem sei eine Ansteckung womöglich tödlicher als eine Erkrankung an Covid-19.

    M E R S

    • Der Virologe Christian Drosten warnt vor dem „neuen“ Coronavirus „Mers“.
    • Das Mers-Virus existiert bereits seit acht Jahren, breitet sich aber zunehmend aus – Ursprung sind wohl Dromedare
    • Das Virus kann für Betroffene tödlich sein.
    • Die Mortalitätsrate ist höher als bei Covid-19.

    Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, doch Virologe Christian Drosten warnt schon vor dem nächsten gefährlichem Virus: Dem Mers-Virus.

    „Wenn der Rummel jetzt vorbei ist, dann werde ich mit einer kleinen Arbeitsgruppe ein neues Thema aufbauen“, sagte Drosten der Zeitschrift Capital.

    Das Coronavirus bekäme bereits die nötige Aufmerksamkeit.

    Seine Forschung wolle Drosten daher auf das Mers-Virus richten. Dieses habe seiner Ansicht nach ebenfalls Pandemie-Potenzial.

    Das sogenannte Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus (MERS-CoV) wurde laut Robert Koch Institut bereits 2012 bei Patienten auf der arabischen Halbinsel nachgewiesen. (ANM.: DANN LASSEN WIR KEINE ARABER MEHR EINREISEN UND BASTA!)

    Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden seither 2400 laborbestätigte Mers-Fälle gemeldet, darunter mehr als 800 Todesfälle. Die Mortalitätsrate ist damit höher als bei dem Coronavirus.

    Die Symptomatik einer Mers-Erkrankung gleicht laut RKI dem Coronavirus: grippeähnliche Symptome, Lungenentzündung, Atemnot und Durchfall.

    Gerade ältere und chronisch kranke Menschen haben ein „deutlich erhöhtes Risiko für schwere und tödliche Krankheitsverläufe“, warnt das Auswärtige Amt. Ähnlich wie bei dem aktuell grassierenden Coronavirus gehört das Mers-Virus zu den sogenannten Zoonosen. Also Krankheiten, die durch engen Kontakt mit Tieren auf den Menschen überspringen können.
    https://www.pi-news.net/wp-content/uploads/mers_saudi.jpg

    Am stärksten von dem Virus betroffen ist aktuell Saudi-Arabien. Das scheint aus deutscher Sicht weit weg,

    doch jährlich reisen rund eine Million Menschen von der arabischen Halbinsel nach Deutschland. Demnach sind laut RKI „importierte Krankheitsfälle“ jederzeit möglich…
    https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/christian-drosten-mers-ansteckender-corona-virus-pandemie-covid-19-virenstamm-art-5123456

  14. „So gut wie alle “Neu-Toten” haben dasselbe Merkmal wie die “Alt-Toten”: Sie sind weit über 80 Jahre alt, befinden sich überwiegend in Altersheimen und Sterbehospizen und sind moribund: Leiden also an den üblichen Alterskrankheiten, an denen sie mit wie ohne Corona eh gestorben wären.“

    Die Zustände in den Altersheimen, sind auch so schon schlecht genug. Hinzu kommt nun die Isolation der Heimbewohner, die Einsamkeit, die Angst, die ständig in ihnen wächst. Das geht auf Herz und Gesundheit, die alten Leute werden ebenfalls Opfer von Merkel, Drosten und den Merkellakeien.

    • so einsam sind manche heimbewohner gar nicht. hier hat man in den heimwohnungen die sich deutsche rentner nicht leisten können, flüchtlinge einquartiert.
      Die unterhalten die deutschen rentner teils ganz gut.

      (ob das ironie ist kann sich jeder selbst denken wie er mag)

      • Wenn Sie schon auf mein Kommentar antworten, ja das ist erwünscht, dann schreiben Sie das doch mit einem schönen LINK, damit man ihr Kommentar rück verfolgen kann.

      • dann müsste ich die tel nr des heimleiters, den ich gut kenne, angeben.

        Also nehem ich die aussage hiermit lieber zurück. Genaugenommen gibt es in DE gar keine flüchtlinge die in Hotels, Luxusvillen, Altenheimen, nagelneuen wohnblöcken und reihenhäusern, etc wohnen könnten.
        Alles nur ein joke um uns von corona abzulenken.

  15. EUTHANASIE AM DEUTSCHEN VOLK

    DURCH DIE HINTERTÜR??? 😐

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Ulrike Stockmann / 11.12.2020 / 11:00 /

    Sollen wir für’s Impfen mürbe gemacht werden?

    Der „Jahresend-Lockdown“ scheint das besondere Weihnachtsgeschenk der Regierung an ihre Schäfchen zu werden.

    Nach anderthalb Monaten Lockdown, der die Nerven der Bevölkerung überstrapaziert, die Adventszeit zur Unkenntlichkeit verstümmelt und die Wirtschaft weiterhin extrem belastet hat, fällt den Regierenden nichts Besseres als weitere Verschärfungen ein.

    Die steigenden Corona-Testzahlen werden als Hauptargument angeführt. Doch die Verlässlichkeit der Tests steht immer wieder in der Kritik. Beispielsweise veröffentlichte Elon Musk Mitte November, dass er hintereinander vier Schnelltests durchgeführt habe, und davon zwei positiv und zwei negativ ausgefallen seien. Der anschließende PCR-Test zeigte ein positives Ergebnis.

    Kurz zuvor hatte das Berufungsgericht von Lissabon die PCR-Tests für ungültig erklärt. Im Netz geht derweil ein Video viral, in dem der österreichische Abgeordnete Michael Schnedlitz (FPÖ) während einer Rede im Parlament mit einem in Österreich üblichen Schnelltest ein Glas Cola positiv auf Corona testet.

    Außerdem haben wir nach wie vor keine Übersterblichkeit zu verzeichnen und aktuell sind deutschlandweit noch 17,4 Prozent aller Intensivbetten frei (Stand: 10. Dezember 2020).

    Von derartigem lässt sich unsere Politik jedoch nicht auf ihrem Weg beirren. Unterstützt wird sie dabei vom dienstbeflissenen Sekundieren einiger großer Medien. Man übertrifft sich gegenseitig im Ereifern gegen den neuen harten Lockdown – weil er erst so spät kommt. Wenn es zum Beispiel nach Sebastian Fischer vom Spiegel geht, sollten wir den harten Lockdown schon ab kommendem Montag einläuten:…

    „Und dem Impfstoff Zeit geben, Wirkung zu zeigen“Gereon Asmuth von der taz beurteilt den harten Lockdown nach Weihnachten mit ähnlicher Strenge und Realitätsferne wie sein Kollege vom Spiegel:…

    Normales Leben haben – nur andersDamit wären wir an einem zentralen Punkt angelangt. An mehreren Stellen wurde bereits das Modell „Impfstoff gegen Freiheit“ in Aussicht gestellt (hier etwa von Markus Söder und hier von Alan Joyce, Chef der australischen Fluglinie „Qantas“).

    Auch Angela Merkel knüpfte diesen bedenklichen Handel kürzlich in ein Interview ein. Und zwar ausgerechnet im Rahmen ihres mittlerweile schon legendären Kniebeugen-Bekenntnisses für Metropol FM:

    „Wir kommen (zum normalen Leben) zurück, wenn wir 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung immun haben, das wird hoffentlich bald durch Impfung gelingen und bis dahin aber auch viel normales Leben haben – nur anders.“

    Ansonsten erweckt ihre Äußerung in mir den Verdacht, dass sie durch die verhängten Restriktionen uns alle so mürbe machen möchte, dass wir am Ende entnervt der Verabreichung eines Impfstoffes zustimmen, um den wir sonst einen weiten Bogen gemacht hätten…

    Andere sind da mit ihren Überlegungen schon viel weiter. In einem Welt-Plus-Interview gibt der Medizinethiker* Georg Marckmann zu Protokoll:

    https://pbs.twimg.com/profile_images/485432086073856000/ytZbBfSX.jpeg

    „Wenn das Infektionsrisiko bei einer kulturellen Veranstaltung nur dann vertretbar ist, wenn nur geimpfte Menschen teilnehmen, fände ich das vertretbar. Menschen, die sich – aus welchen Gründen auch immer – nicht impfen lassen wollen, auch wenn sie es könnten, können dann eben nicht teilnehmen.“

    Dieser Herr ist übrigens Leiter des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin der Ludwig-Maximilians-Universität München und Präsident der Akademie für Ethik in der Medizin. Er war laut WELT „einer der federführenden Autoren des im Frühjahr informell erarbeiteten Konsenses zu Triage-Entscheidungen bei Covid-19“.

    Es ist mitunter interessant, zu erfahren, wer maßgebliche Beschlüssen in diesem Land beeinflusst – und was ein „Medizinethiker“ alles für vertretbar hält…
    https://www.achgut.com/artikel/sollen_wir_fuers_impfen_muerbe_gemacht_werden

    ++++++++++++++++++++++

    *Mehr Ethik wagen –Renommierter Medizinethiker bei Vortrag im Krankenhaus Rummelsberg

    • 29.10.2017 |

    Doch wie lässt sich der Spagat von Medizin und Pflege im Spannungsfeld von Patientenwohl und Wirtschaftlichkeit am besten bewältigen?

    Diese Frage stellte Prof. Georg Marckmann bei seinem Vortrag im Krankenhaus Rummelsberg. Der 50-jährige studierte Philosoph und Arzt ist Professor für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Ludwigs-Maximilian-Universität München sowie Präsident der „Akademie für Ethik in der Medizin“. Ergänzt wird diese Expertise durch sein Public Health (Gesundheitsökonomie) Studium an der Harvard University in den USA…

    https://sprechende-medizin.com/wp-content/uploads/2016/10/Marckmann-1024×772.jpg

    …unterstrich Marckmann abschließend mit einem Zitat des Unternehmensethikers Karl Homann:

    „Moral darf, muss sogar und kann ein Produktionsfaktor sein, und es ist die Aufgabe des Managements, auch diesen Schatz zu heben – zum Wohl des Unternehmens und der Allgemeinheit“.
    https://sprechende-medizin.com/2016/10/29/mehr-ethik-wagen/

    Das „Praxisbuch Ethik in der Medizin“ von Georg Marckmann gibt Hilfestellungen bei heiklen Fragen. Das ist auch für Angehörige und andere Berufsgruppen interessant.

    „Unter welchen Umständen würden Sie gerne noch lange leben? / Unter welchen Umständen wäre es für Sie kein Ziel mehr, weiterzuleben? / Wenn Sie an das Sterben denken, was kommt Ihnen dann in den Sinn? / Wenn Sie jetzt erfahren würden, dass heute Nacht friedlich einschlafen und morgen nicht mehr aufwachen – was würde das für Sie bedeuten?“

    Man muss kein Arzt sein und auch keine Pflegekraft, um nachdenklich zu werden bei einigen Fragen, die im „Praxisbuch Ethik in der Medizin“ aufgelistet sind.

    Dieser Fragenkatalog, der im Buch noch etwas länger ist, findet sich in einem Kapitel zum Thema, wie Ärzte, Pflegepersonal und Patienten sich darauf verständigen können, was ein Patient tatsächlich an lebenserhaltenden Maßnahmen wünscht und was nicht.

    AUS DR. FRANKENSTEINS OP-SAAL

    Fachleute verschiedener Disziplinen bearbeiten so unterschiedliche Felder wie das „Überbringen schlechter Nachrichten“, die Organtransplantation oder den Schwangerschaftsabbruch nach Früherkennungsuntersuchungen.

    „Die Achtung der Autonomie darf nicht dazu führen, die Verantwortung des behandelnden Teams abzugeben.“
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/georg-marckmann-hg-praxisbuch-ethik-in-der-medizin.1270.de.html?dram:article_id=345409

    WO AUTONOMIE DES PATIENTEN, WENN EIN

    OP-TEAM DAS LETZTE WORT SPRICHT???

    Dann kommen natürl. immer Beispiele mit unrealistischen
    Patientenforderungen für supertolle Zähne, große Brüste u. Hormone gegen Kleinwuchs.

    In Wirklichkeit geht es um Krankenhausbudget einhalten u. Organspenden beschaffen.

    • Einfach unglaublich, wie sich solche Leute öffentlich äußern dürfen, und kein Verfassungsschutz kümmert sich drum. Um welche der mir nicht bekannten Verfassungen, geht es diesen Schützern eigentlich?

  16. Cola positiv auf Corona getestet-
    man könnte meinen, daß Drosten nicht ganz bei Trost ist uns solchen lächerlichen wertlosen Tests auszusetzen
    hat jetzt Cola auch schon Corona-
    müssen jetzt die Cola Flaschen mit Maske verkauft werden?
    So wird uns ja bereits jeglicher Schwachsinn der Schwachsinne zugemutet.

    Wie lange trauen die sich überhaupt uns mit solchen Absurditäten noch zu belästigen?
    Ich jedenfalls erzähle jedem den ich antreffe, daß Cola Corona hat, weil es auf den Test positiv anzeigt.
    Hat nicht irgend ein Präsident, ich glaube von Tansania auch so Merkwürdigkeiten mit diesem Test erfahren?
    Corona ist irgendwie in allem enthalten.
    Drosten, ist ein Scharlatan, denn nur ein solcher gibt sich für solche gewünschten korrupten Methoden her.

  17. Jetzt wird wieder einmal -das aus der Geschichte bekannte- Entmenschlichungs-Programm hochgefahren….
    wie in den letzten Diktaturen …
    sind wir hier verdammt dazu, die Geschichte immer zu wiederholen …?
    _______________________________________

    Ungeimpfte“ als Untermenschen und Verbrecher – Nikolaus Blome ein Volksverhetzer?“ :

    https://dieunbestechlichen.com/2020/12/ungeimpfte-als-untermenschen-und-verbrecher-nikolaus-blome-ein-volksverhetzer/

    • @ Freidenker (Zitat) sind wir hier verdammt dazu, die Geschichte immer zu wiederholen …? (Zitat Frage ende)

      JA -FREIDENKER – UND zwar so lange bis der Mensch ERWACHT und ERKENNT dass dieses Leben auf diesem Planeten einen anderen SINN Be-inhaltet als DEM Materialismus zu frönen !!!

      Du kannst nicht Gott Dienen UND dem Mammon !!!

      in diesem Zitat ist auch der SINN der Zahl 6 welche dem „Menschen“ zugeordnet wurde – Enthalten !!!

      WER ist KLUG und Weise unter Euch um dieses „Rätsel“ zu Lösen ????

  18. Und immer waren es die Pfeifen und Versager, die sich zuerst zu autoritärer Machtanmaßung aufschwangen. In der Not der Epidemien schlug ihre Stunde. Vor den Flagellanten, die es genossen, sich öffentlich bis aufs Blut zu geißeln, zitterten um 1500 Städte und Dörfer, in die sie überfallartig einbrachen. Eine Form der Rache an denen, die ihren ideologischen Wahn zuvor verspottet hatten. Nun, mit der Pest im Rücken, konnten sie es den Ungläubigen heimzahlen, indem sie Szenen des Grauens inszenierten.

    Das Vorgehen hat seither Methode. Wie vorzeiten braucht es heute die befeuerte Panik, um das Volk gefügig zu machen. Mit der gepflegten Pandemie könnte man die Bürger am Ende soweit in den Griff bekommen, dass sie sogar bereit wären, eine Verschiebung der nächsten Wahl gehorsam hinzunehmen.   

    Dass sie nicht vorausschauend agieren würden, kann man unseren politischen Geisterfahrern zuletzt vorwerfen. Sie wissen schon, was auf dem Spiel stünde, würden sie sich korrigieren, um den weiteren Niedergang der Wirtschaft zu stoppen, den Zerfall der bürgerlichen Gesellschaft und weitere Kollateralschäden der CORONA-Mystik abzuwenden.

    Für sie ist die Epidemie ein Glücksfall, nicht anders als es die Seuchen für Politiker früher waren. Soviel immerhin haben unsere „Eliten“ aus der Geschichte gelernt…

    Nachtragend waren sie Kraft ihrer Persönlichkeit, geblieben sind sie es bis heute. Um das zu erkennen, genügt es daher auch, auf dem vertrauten Terrain zu bleiben, in der Gegenwart, bei Markus Söder zum Beispiel.Auch er zahlt der Gesellschaft heute heim, was er einst an persönlichen Kränkungen erfahren musste.

    Mit seinem Verlangen nach der Verhängung eines harten Lockdown, einer Käfighaltung der Menschen, die an die Zustände in den Anlagen der industriellen Geflügelzucht erinnert, zeigt er es denen, die ihn bisher nicht ernst nehmen wollten. Mit der Drohung der grassierenden Seuche zwingt er sie unter die Fuchtel seines Machtverlangens,…

    Was die Gehemmten und Verklemmten übersehen, wenn sie aus der geschürten Angst der Massen politischen Gewinn zu schlagen versuchen, ist die Kehrseite der Medaille:

    der Übermut als Folge massiver Einschüchterung. Die Lenker des verunglückten CORONA-Rettungswagens erwartet ein böses Erwachen.

    Eine Hoffnung immerhin, zumal sie, geblendet von den Dämonen Ihrer Minderwertigkeitsgefühle, bereits mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen sind.
    https://www.achgut.com/artikel/sonst_entgleitet_uns_die_pandemie

    Merkel hat ja auch Minderwertigkeitskomplexe.
    https://www.rheinpfalz.de/cms_media/module_img/5167/2583810_3_articledetail_91-134283255_5fa070009e7f5672.jpg
    Das häßliche Wackelentchen aus der DDR
    wurde nie ein Schwan:
    https://www.granger.com/wmpix/age/ull/0188613-ANGELA-MERKEL-Merkel-Angela—Politician-CDU-Germany-Federal-Minister-for-the-Environment-Germany—undatiert-um-1995-.jpg
    Gleichgewichtsprobleme, Watschelgang, Nägelzwangskauen, früh fett geworden, kein
    Händchen für Stil, trug schon Omaschuhe mit 40…

    https://www.pi-news.net/wp-content/uploads/merkel02JPG.jpg
    und wenn Stylistin u. Assistentin für besondere Aufgaben wegfallen, ist Angela wieder das rote Trampel aus der Uckermark.
    https://www.pi-news.net/wp-content/uploads/merkel01.jpg

    • ……immer waren es die Pfeifen und Versager, die sich zuerst zu autoritärer Machtanmaßung aufschwangen. In….

      ———————–

      ist aber auch menschlich logisch. mit einem iq von etwa 60 denkt man nicht über konsequenzen nach, sondern handelt wie ein tier einfach nur für den moment.

  19. Ordo ab Chao… oder globale Probleme brauchen globale Lösungen. Nach dem „the great reset“ kommt hier noch das Desert: Chiles Ex-Präsidentin Michelle Bachelet erklärte: Die UNO wird die Corona-Krise für den Start einer »neuen Ära« nutzen, die auf »freimaurerischen Prinzipien« basiert. Außerdem sollen alle Menschen auf der Welt geimpft werden. Sie hofft, dass die Coronakrise genauso zu einem Wandel beitrage wie der Zweite Weltkrieg. Sie will globale Antworten auf den Klimawandel und die Migration.  Link: https://youtu.be/6nAxai3GqIo Die Freimaurer haben sich schon immer gerne mit Humanismus, Brüderlichkeit und Gleichheit geschmückt. Für die unteren Grade mag es zutreffen…. die hohen Grade und der innere Zirkel jedoch sind dafür verantwortlich dass „die Probleme“ überhaupt entstehen. Mit jedem „Problem“ wird die UNO erweitert…(Qui bono?) huch, hab ich da zuviel verraten?

  20. Christian Drosten ist kein Dr.

    Wegen der unauffindbaren Doktorarbeit dieses Herrn Drosten ist es auch zudem mehr als seltsam, daß man sogar wesentlich ältere Doktorarbeiten und Dissertationen im Netz problemlos findet, aber ausgerechnet seine nicht!

    Zur Begründung geben die Staatsmedien an, daß es damals nicht üblich gewesen sei Diplom und Doktorarbeiten als PDF zum Download bereitzuhalten.

    Das ist definitiv nicht wahr! Man findet schnell auch Dissertationen von Leuten, die längst tot sind.

    ZB die Dissertation Wernher von Braun zum Dr. phil.

    http://aggregat-2.de/diss_wvb.html

    Allerdings will man zum Herunterladen seiner Arbeit eine Gebühr haben…

    Doch zurück zu unserem „Starviro(ge)logen“ Drosten:

    Das allein ist schon sehr merkwürdig, wenn man dann noch erfährt, daß er bei der Uni Frankfurt noch nichtmals im Doktorandenregister geführt wird, kann man doch schon ersehen, daß da was nicht stimmen kann!

    Dazu die lächerliche Aussage, seine Arbeit wäre durch unsachgemäße Lagerung im Keller der Uni durch Feuchtigkeit geschädigt worden ist mehr als unglaubwürdig!

    Denn dann müsste sie ja trotzdem noch da vorhanden sein, oder nicht?

    Also, wenn ich eine Dissertation verfasst hätte, ich hätte mehrere Exemplare zuhause und zusätzlich als PDF auf dem Rechner!

    Frage an Radio Eriwan:

    Warum hat der Herr Drosten nicht sofort, auf die berechtigten Fragen zu seiner Doktorarbeit aufkamen, den Kritikern sofort den Wind aus den Segeln genommen und sofort seine Arbeit zb bei Facebook , You Tube oder ähnlichen Plattformen veröffentlicht, um das Gerede zu entkräften?

    Antwort: Weil er keine Doktorarbeit geschrieben hat und damit auch keinen Doktortitel tragen darf!

    Es wurde kürzlich jauchzend jubelnd in der Mainstreampresse ein brandneues Exemplar von seiner angeblichen Doktorarbeit präsentiert.

    Aber aufgepasst, die Farbe ist noch nicht trocken!

    Ich habe extra diese widerliche Denunzianten Seite „Volksverpetzer“ ausgewählt, denn weder „Die Welt, Frankfurter Rundschau, Süddeutsche oder irgend ein anderes Medium der Öffentlich Verächtlichen, Stern, Spiegel oder TV öffentlich oder die privaten haben das gebracht, sondern nur dieser Schmierverein Volksverpetzer hat das gebracht!

    Wahrscheinlich wollen diese sich an diesem heißen Eisen Causa Drosten nicht die Finger verbrennen!

    https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/drostens-doktorarbeit-revisionsschein/

    Offenbar ist es das Exemplar oder Duplikat worauf sich der Plagiats Sachverständige Herr Dr. Kühlbacher stützt.

    Diese Arbeit soll( wenn diese, druckfrisch, überhaupt von Drosten ist) von von signifikanten Fehlern wimmeln.

    lg.

    • ich pers würde nichtmal eine sec drüber nachdenken ob satan nun einen dr titel hat oder nicht.

      wofür wäre das wichtig?

      • Werter Herbert.

        Nun ja, die Frage ist zunächst rein irdischer Natur, warum man unbedingt dem Christian Dorsten mit Gewalt einen Doktorhut auf sein zerzaustes wirres Haar gesetzt hat?

        Denn, Fakt ist, daß die nicht rechtmäßige Verwendung eines akademischen Titels in Deutschland eine Straftat ist!

        Noch nichtmals zum Spaß darf man sich in Deutschland einen Titel, zb. Doktor, Professor, General, Bischof, Ingenieur, Orden und dergleichen zulegen, ohne Schwierigkeiten mit dem dementsprechenden Paragraphen zu kriegen!

        Nehmen wir als Quelle Wikipedia:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauch_von_Titeln,_Berufsbezeichnungen_und_Abzeichen

        „Der Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen ist in Deutschland ein Vergehen gemäß § 132a StGB. Demnach ist es insbesondere strafbar, unbefugt inländische oder ausländische Amts- oder Dienstbezeichnungen, akademische Grade sowie bestimmte Berufsbezeichnungen zu führen.
        Geschütztes Rechtsgut ist der Schutz der Allgemeinheit vor dem Auftreten von Personen, die sich durch den unbefugten Gebrauch von Bezeichnungen den Schein besonderer Funktionen, Fähigkeiten und Vertrauenswürdigkeit geben (BGH 31, 62; 36, 277). Der Täter gibt Garantien in die Qualität, Lauterkeit und Vorhersehbarkeit von Verhalten oder Leistungen in bestimmten sozialen Funktionen vor, die er nicht besitzt. Strafrechtlich handelt es sich um ein abstraktes Gefährdungsdelikt im Vorfeld insbesondere von Täuschungsdelikten, wobei es auch Elemente des Ehren- und Staatsschutzes enthält…“

        In diesem Zusammenhang ist es schon sehr wichtig, daß bekanntgemacht wird, daß der Christian Drosten, offensichtlich mit Unterstützung der Regierung Merkel unrechtmäßig einen Doktortitel trägt!  

        Man will offenkundig damit erreichen ihn (Drosten )als unfehlbaren Akademiker dazustellen und somit eine Kritik an seiner Person, im Besonderen an seinen Aussagen und Maßnahmen nicht aufkommen zu lassen.

        lg.

      • ich fall gleich vom hocker.

        Unsere königin lässt wahlen rückgängig machen, lässt behinderte menschen verprügeln und lässt schwerstverbrecher frei rumlaufen.
        Und Sie wollen mir erzählen einer ihrer hofnarren macht sich strafbar?????

        Langsam versteh ich immer mehr warum man das deutsche wesen – ich vermute Sie sind deutscher – weg haben will.

        So naiv ist nichmal josef ogomonge aus nigeria nach einer drogensession.

        Die hofnarren sassen schon immer mit am tisch der königin, so lange sie sie brauchte. Da ist es egal ob der hoffnarr kleine kinder küsst oder sonstwas macht.

        mannnnn, wachen Sie auf!

        nichts für ungut……

    • Was ist das überhaupt für eine kranke Welt, weshalb muß irgend jemand Drosten nachweisen, dass der kein Dr. und wohl auch kein Prof. ist?

      Der muss doch wenn er solche Titel nutzt belegen können dass er deis zu Recht tut.

      Ich kann auch nicht einen Handwerksmeistertitel führen ohne diesen je erworben zu haben und von Kritikern dann verlangen, dass diese beweisen, dass ich den Titel unberechtigt führe.
      Normal wäre das ein Fall für den Staatsanwalt, aber da Drosten natürlich für N!utti arbeitet ist er natürlich sicher vor Ermittlungen jeglicher Art.
      Die Behörden haben ja auch genug damit zu tun Greise, Coronaopfer und Kleinkinder zu schikanieren.

      • Jeden Tag bekomme ich Brechreiz, wenn ich solche Typen wie Peter Altmeier, Wolfgang „Gollum“ Schäuble, Angela Merkel u.a. im Internet sehen muss.

        Diese Leute sind schon von ihrem äußeren Erscheinungsbild eine Zumutung für alle anderen Menschen.

        Man könnte sie alle ungeschminkt in die Geisterbahn stellen, sage ich immer.

        Zumeist sind viele der Speichellecker Merkels schwul – also Luschen und keine Männer (Spahn, Drosten etc.).

        Da Merkel ja in einer lesbischen Beziehung mit ihrer Büro-Beate lebt, ist es klar, dass solche Kampflesben wie Hayali + Anne Will zu Merkels Freundinnen zählen.

        Die gesamte Regierungs-Mischpoke ist also mehrheitlich homo (Schwulen + Lesben) und da der Deep State die Rosenholz-Akten zuerst hatte, sind natürlich alle Abartigkeiten der Politiker-Volksverräter Berlins angreifbar.

        Wie sagte Wolfgang Eggert in einem Interview so treffend: „Und wenn die Politiker nicht spuren, dann bekommen sie eine Kopie ihrer Stasi-Akte oder ein kompromittierendes Privat-Foto. Dann sind die wieder in der Spur.“

  21. “ Jüngst haben wir darüber berichtet, dass die Johns Hopkins Universität ihre eigenen Wissenschaftler zensiert, nur um das fadenscheinige Corona-Narrativ vital zu halten.

    Dr. Genevieve Briand, stellvertretende Direktorin vom Applied Economics master’s degree program an der Johns Hopkins Universität, hat anhand von CDC-Daten belegt, dass sich im Vergleich zu den Vorjahren in den USA 2020 keine signifikante Übersterblichkeit bemerkbar gemacht hat, trotz “weltumspannender Pandemie”. …. “ :

    • voller Artikel:

    https://orbisnjus.com/2020/12/10/das-johns-hopkins-webinar-das-belegt-das-corona-in-den-usa-zu-keiner-uebersterblichkeit-gefuehrt-hat-video-must-watch/

    • naja, die neuen wohnungen für die täglich eintreffenden merkelgäste müssen ja schliesslich bezahlt werden. Und beamte und politiker wollen auch versorgt sein.

      wir schaffen das

  22. Große Krankenhausstudie:
    2020 weniger Intensivpatienten mit Atemwegserkrankungen als 2019-

    und dennoch wird weiter gelogen mit Hilfe eines Tests, der in Portugal bereits wegen Untauglichkeit gekippt worden ist, aber weiterhin vom erkorenen Hofvirologen benutzt wird um aus seinem sich „selbst aufgesetzten“ Doktorhut die gewünschten Infizierten non stop hervorzaubern zu können..

    Dadurch erhalten wir Massen von „Infizierten“ die nur Test-Infizierte sind, in Wirklichkeit gesund, aber nun als „Infizierte“ in Quarantäne müssen.
    Somit werden gesunde Menschen vor gesunden Menschen geschützt.
    Manche Gesunden inzwischen schützen sich vor sich selbst.

    Wir haben inzwischen das Vollmaß an Verrücktheiten erreicht.
    https://de.sputniknews.com/wissen/20201130328458013-krankenhausstudie-2020-ergebnisse/

    • keine angst, das passt bald.
      die werden einfach die zahlen 19/20 mit den jetzigen kommenden 20/21 aufaddieren.

      dann passts.. 80% michels können das eh nicht rechnen.

      • Zipfelmütze und Herbert,
        heute traf ich beim Einkauf im Laden einen Bekannten, der auch, wie ich von ihm aus Gesprächen weiß, Corona-Wut im Bauch hat.

        Er hatte eine schwarze Maske auf und ich begrüßte ihn spaßhalber mit den Worten: “ Du Bandito, du schaust ja aus, als ob du gerade wieder vom Einbruch kommst.“
        Wir lachten beide und ich sagte dann zu ihm: „Stell dir vor, Cola ist positiv auf Corona getestet. Da merkt man doch, was das für ein Massenverblödungstest ist.“
        Das hörte eine „Schnepfe“ mit und giftete mich an. Ich tat so, als ob ich sie gar nicht bemerkte und sprach weiter: „Ist doch gut, daß endlich die Impferei losgeht, vielleicht geben sie dann danach eine Ruhe. Nur müssen sie halt vorher noch ihren Sarg bestellen.“
        Wenn Blicke töten könnten, könnte ich das hier nicht mehr mitteilen.

      • Herrlich, ab und an gibt es doch noch was zu lachen in dieser ernsten Zeit.

        Die Dummen werden nicht aussterben egal was passiert. Oder doch?

      • Liebe Frühlingsblume,
        dieser habe ich einen „Sargnagel“ versetzt. Vielleicht bringt sie der zum Nachdenken?

      • Liebe Frühlingsblume,
        Uwe Steimle kann auch Erheitern
        „Das beste Mittel gegen Corona ist – nicht so viel testen“

      • „Montags sind die Fallzahlen immer niedriger, weil am Sonntag weniger getestet wird.“ (Radiosprecher am Montag)

        Man bräuchte nur aufhören zu testen, dann gäbe es keine „Fallzahlen“ mehr.

      • genau, werte Propulsine,
        nicht Corona ist das Problem, sondern der Test.

        In der neuen Normalität bestimmt nicht mehr mein körperlicher Zustand über meine Gesundheit, sondern ein Test.
        Das bedeutet, wir werden gezwungen krank zu sein, trotz Wohlbefinden und müssen weggesperrt werden von den anderen, die ebenso bald zum Test erscheinen müssen.

        Wir brauchen keine Ärzte mehr, denn der „Test“ sagt alles aus und wir bleiben zu Haus. Und vielen, die bis jetzt noch keine finanziellen Nachteile haben, macht das überhaupt nichts aus.
        Corona – die Verpflichtung zum Faulenzen.

        Nur das systemrelevante Sklavenvolk das muß auch bei Corona positiv zur Arbeit erscheinen.

        Eine Willkürherrschaft über uns mittels Corona-Test-Erfindung.
        Auf rechtlichem Wege bekommen wir die leider nicht mehr weg.
        Denn Kriminelle haben sich noch nie an ein Gesetz gehalten.

      • Liebe Blume,

        um gescheit zu werden, bedarf es lange Jahre intensiver Studien.
        Zum Dummsein genügt die bloße Geburt.

      • ja was tauchen hier für lustige Nicks auf.
        Bei meinen ersten Rechenversuchen schaffte ich es auch eine große Zahl von einer kleinen abzuziehen und es kam eine noch größere Zahl heraus.

      • Madame Verismo, descupe, ist ihnen aufgefallen das ein Sehr freundlicher her Hinweiser nicht mehr Kommentiert? wiesen Sie mehr? Ich machre mir Sorgen! Gruß aus dem Amazonas, Helmuth!

      • lieber helmuth siemon,
        auch ich vermisse ihn. Meist taucht er plötzlich wieder auf.
        Natürlich weist er auf „viel“ hin. Und so jemand lebt gefährlich.
        Aber er steht auch unter dem Schutz der guten Mächte.

        Ich vermisse auch Didgi sehr. Und eagle1, ist auch nicht mehr „ganz“ da. Auch liebe Grüße an Sie.

      • Madame Verismo, Danke für ihre beruhigende Worde, mansch mal bin ich weich wie Butter, in der Amazonas Sonne. Gruß von der Amazonas Sonnenwende, die ist schon ganz Lings, ob sie wieder zurück kommt? Helmuth!

  23. TERROR-MERKEL
    https://cdn.prod.www.manager-magazin.de/images/3f9179bf-df15-49c6-a2a4-ead9a7dbdd75_w718_r0.805_fpx52.97_fpy63.57.jpg

    Aktualisiert: 11.12.2020 – 23:11

    Scharfe Corona-Maßnahmen erwartet
    Lockdown in Deutschland: Gipfel-Termin steht fest –
    Kanzleramt will offenbar ab Mittwoch alles dicht machen

    Update vom 11. Dezember, 22:50 Uhr: Möglicherweise droht ganz Deutschland schon ab Mittwoch ein harter Lockdown.

    Das Kanzleramt will laut Bild zu diesem Termin Schulen, Kitas und zahlreiche Bereiche des Einzelhandels schließen. Lediglich Lebensmittelgeschäfte und Drogeriemärkte sollen geöffnet bleiben. Die Auflagen sollen nicht wie erwartet bis zum 10. Januar, sondern noch länger dauern.

    Bei der für Sonntagvormittag geplanten Videoschalte will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dies den 16 Ministerpräsidenten als Vorschlag unterbreiten. Ob die Länderchefs den harten Lockdown letztlich umsetzen, entscheiden diese letztlich selbst.

    (Anm.: Sozialisten, wie Pastorentochter Merkel gehen am Sonntagmorgen nicht in die Kirche, sondern machen Politik für erneute Schikanen wider das Volk.)

    Lockdown in Deutschland: Termin für Merkel-Gipfel steht – Sonntag ab 10 Uhr

    Update vom 11. Dezember, 21.11 Uhr: Der Termin steht. Laut Deutscher Presseagentur beraten Bund und Länder per Videokonferenz am Sonntag (13. Dezember) ab 10 Uhr über weitere Maßnahmen.

    Beobachter rechnen danach mit einer Entscheidung über einen bundesweiten, harten Corona-Lockdown.
    +++
    Sachsen ist, wohl auch aufgrund der explodierenden Neuinfektionen, vorgeprescht. Ab Montag wird das öffentliche Leben dort drastisch heruntergefahren…
    https://www.merkur.de/politik/merkel-corona-lockdown-deutschland-regeln-weihnachten-gipfel-soeder-heute-schulen-muenchen-zr-90127307.html

    • Zitat: Merkel nann­te die Krise eine „nicht gekannte Herausforderung“ für die finanzielle Tragkraft des Staates. Man merke: Wir haben ein babylonisches Schulgeld-System und nun noch eine Fake-Corona-Pandemie welchen die Staaten noch mehr Ueberschuldet. Kann es sein dass jemand den „Weltbankrott“ will damit wir dann alle wieder brav nach der Lösung rufen?? Nein.. nein ganz sicher nicht, sowas würden die nie tun. Gaaaanz sicher nicht.

      • DDR-Merkel – wenn wir mal in Deutschland bleiben wollen – möchte so gerne wieder „Auferstanden aus Ruinen“ singen.

    • liebe Hilde Gobbert,
      trau keiner Statistik, vor allem keiner Corona-Statistik.
      Denn wenn dem so wäre, würde die Tageszeitung seitenweise Todesanzeigen enthalten.
      Es sieht ganz danach aus, als ob die „Leiche in seinem Gedankenkeller liegt“.

  24. was kommt da raus ?—-nichts,jedenfalls nichts für den Bürger.Jede Klage vor Gericht macht lediglich diese Organisation reicher.
    Die Regierung ist vollständig abhängig vom Geld ,
    das ZDF hat letztens einen Bericht gebracht über die Zustände auf dem Wohnungsmarkt,sehr vieles Eigentum Deutschlands ist in fremder Hand———-also fangt an sämtliche Mieterhöhungen zurück zu fordern,
    keine einzige Passage in den Mietgesetzen erlaubendie Abweichungen gegen diesen Vertrag————–

    Fangt einfach an richtig zu lesen,Ihr habt nämlich mehr Rechte als Ihr glaubt wenn ihr einer Vertragsänderung nicht zustimmt.

    Das sind Milliarden die die Besitzer zurück zahlen müssen,denn er ist beim betrügen erwischt worden wenn er auf seine Forderung weiterhin besteht ,—–Die Sozialkassen werden obendrein massiv geplündert——-fangt endlich an und wacht auf,das kann man aber nur wenn man auch versteht was man liest.

    Der Drosten ist ein Hans Wurst ohne oder mit Titel—für den Heini ist bereits ne Klage anhängig,

    Schade um das Geld das Ihr der Regierung den den Rachen werfen wollt—-nehmts und schmeißt es in den Gully,da hört ihrs wenigstens klimpern

  25. 06.35 Uhr: Altmaier gegen zweites Konjunkturprogramm
    Nach dem schweren Absturz im zweiten Quartal habe Deutschland im dritten Quartal einen Bilderbuchaufschwung gesehen, betonte der Wirtschaftsminister. Diese Entwicklung könne sich im kommenden Jahr wiederholen. Er setze darauf, dass die Verluste von 2020 im kommenden Jahr voll ausgeglichen werden könnten…

    WASSER PREDIGEN – SELBER WEIN SAUFEN

    06.05 Uhr: Verstöße gegen Corona-Auflagen: Aigner rüffelt Minister
    Bayerns Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat zwei Minister aus dem Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder sowie drei Abgeordnete wegen Corona-Verstößen im Landtags-Restaurant gerüffelt. Der Landtag bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung. Betroffen sind Wissenschaftsminister Bernd Sibler, Bauministerin Kerstin Schreyer sowie die Abgeordneten Petra Loibl, Harald Kühn und Andreas Jäckel (alle CSU). Sie hätten sich in dem Restaurant an einem Tisch getroffen,…

    18.15 Uhr: 50 Leiharbeiter am Flughafen München mit Corona infiziert… Anm.: Laut welchen Tests? 😛
    BaWü – Maoist Kretschmann
    Tagsüber sind mehr Kontakte erlaubt als nachts. Nur über Weihnachten – vom 23. bis 27. Dezember – sei der Besuch von privaten Veranstaltungen auch nachts erlaubt, sagte Kretschmann. Die Maßnahmen sollen vorerst für vier Wochen gelten.

    14.40 Uhr: Bei verschärften Corona-Beschränkungen droht Geschenke-Mangel
    Der bayerische Handel warnt im Falle schneller und strenger Corona-Maßnahmen vor einem Geschenke-Mangel. „Es ist kurz vor Weihnachten. Viele haben, auch in Bayern, ja noch nicht die Weihnachtswunschliste ihrer Liebsten abgearbeitet“, sagte der Geschäftsführer des Handelsverbands Bayern, Bernd Ohlmann.

    13.55 Uhr: Studierendenwerke fordern 3,5 Milliarden Euro von Bund und Ländern…
    13.16 Uhr: Trotz Ausgangssperre: Übernachten in fremder Wohnung bleibt erlaubt – BAYERN!
    12.22 Uhr: Minister Spahn erwartet Impfangebot für alle im dritten Quartal 2021
    Es werde noch eine schwierige Phase geben, in der alle aufeinander aufpassen müssten. Zunächst sollte die begrenzte Zahl an Impfdosen nur für besonders gefährdete Personen wie alte Menschen verwendet werden.

    11.33 Uhr: Über 1.000 Bundeswehrsoldaten in Bayern aktuell im Corona-Hilfseinsatz
    FOTO
    Hygienefachkraft der GKG Bamberg Andreas Schnell kontrolliert Händedesinfizierung von Feldwebel Annika Schulz. KOPF AN KOPF OHNE MASKE!

    11.16 Uhr: Schock für Einzelhandel in Griechenland: Geschäfte dürfen vor Weihnachten nicht mehr öffnen
    10.39 Uhr: Grünen-Chefin Baerbock fordert ab kommender Woche bundesweit härteren Lockdown
    10.18 Uhr: Reihenfolge für die Impfung: 5,7 Millionen Deutsche sind über 80
    10.14 Uhr: Lufthansa droht 1.000 Piloten mit Entlassung
    9.51 Uhr: Bundesinnenminister Seehofer fordert sofortigen Lockdown
    07.39 Uhr: Corona-Impfstoff von Sanofi und GSK wird erst Ende 2021 fertig – Klinische Tests zeigten schlechtere Wirkung bei älteren Erwachsenen
    ANM.: War ja bekannt, sagte Drosten schon vor Monaten, für Ältere brauche man 5-fache Impfstoffmenge, daher sollte man abwägen, ob man nicht lieber erst Junge impfe.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/26-Coronavirus-Update-Genbasierte-Impfstoffe-haben-Potential,podcastcoronavirus170.html#vielversprechender

    ZWECK DER CORONA-ÜBUNG?
    01.01 Uhr: Forscher sehen Rückgang von CO2-Ausstoß wegen Corona-Pandemiehttps://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/coronavirus-news-ticker-kw-50,SISlHpV

    MERKEL: Europa will der erste Kontinent sein, der CO2-frei, also emissionsfrei, lebt. Aber, meine Damen und Herren, das sind natürlich Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß. Diese Transformation bedeutet im Grunde, die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns im Industriezeitalter angewöhnt haben, in den nächsten 30 Jahren zu verlassen – die ersten Schritte sind wir schon gegangen – und zu völlig neuen Wertschöpfungsformen zu kommen, die natürlich auch wieder eine industrielle Produktion enthalten und die vor allem durch die Digitalisierung verändert worden sind.

    Wir haben ja eine zweite Riesentransformation zu bewältigen. Und wir hoffen, dass sich die Transformation zur CO2-Emissionsfreiheit mit der Digitalisierung verstärken wird und die Digitalisierung das erleichtern kann.

    …dann sehen wir, dass der Strom 22 Prozent ausmacht und 78 Prozent unseres Energieverbrauchs in das Heizen, in die Mobilität oder in die industrielle Produktion gehen.

    Jetzt geht es darum, neue gesellschaftliche Konflikte zu überwinden. Denn es gibt auch in Deutschland eine große Gruppe von Menschen, die das Ganze nicht für so dringlich hält. Die ist noch nicht davon überzeugt, dass das das Allerwichtigste ist. Wie nehmen wir die mit?…
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

  26. Prof. Jürgen Windeler, Leiter des renommierten Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen ( IQWiG ), hat heftig kritisiert, dass die einschneidenden staatlichen Maßnahmen vielfach wissenschaftlich nicht begründbar seien. Doch dafür bestehe in der Politik kaum ein Interesse. Kritische Wissenschaftler würden nicht gehört, Diskussionen und wissenschaftlicher Streit seien unerwünscht. Das führe nur zur Polarisierung. Dabei gelte es gerade, Alternativen ernsthaft zu erörtern und so einen Weg zu finden, den die Gesellschaft längerfristig mittrage.
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/12/11/gesundheitsforscher-den-staatlichen-masnahmen-fehlt-vielfach-die-wissenschaftliche-basis/

  27. N U D G I N G – PROPAGANDA – T E U F E L*INNEN

    …und ihre Gesichter sollte man nie mehr vergessen!

    Erfolgreiche Impfkommunikation
    So können Bürger zur Corona-Impfung animiert werden
    Aufklärung und Information sind die zentralen Elemente, um Bürgern die informierte Einwilligung in eine Impfung zu ermöglichen.

    ERPRESSUNG:

    +++Hierbei ist der Verweis auf das Gemeinwohl ratsam, betonen Fachleute.

    • Veröffentlicht: 09.12.2020 |

    +++Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat betont, die Impfungen seien freiwillig(Was auch immer dies bedeute.).
    https://www.come-on.de/bilder/2020/08/07/13854750/693924985-jens-spahn-1zY9eDlpe9.jpg

    „Für eine erfolgreiche Impfkommunikation sollte betont werden, dass die Impfstoffe alle klinischen Prüfungen durchlaufen haben mit Tausenden von Probanden und dass die Zulassungsbehörden auch bei der pharmazeutischen Qualität keine Abstriche machen“, sagt Professor
    https://www.bgm-profil.de/img/akraemer.jpg
    Alexander Krämer, Seniorprofessor an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld.

    SOZIALER DRUCK = FREIWILLIGKEIT?

    „Wenn wir in gut gemachten Studien sehen, dass Impfungen sicher und wirksam sind, muss das die Kernbotschaft der Kommunikation sein“,
    https://www.zi.de/uploads/tx_templavoila/07_Neufeind_Impfsurveillance_2019-01-23.jpg
    betont auch Julia Neufeind(Nomen est omen), wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Impfprävention beim Robert Koch-Institut. Ärzte spielten dabei eine wichtige Rolle, so Neufeind.

    +++Aber auch das private Umfeld sei für die Meinungsbildung wichtig.

    Senja Post, Professorin im Arbeitsbereich
    https://www.lions-dorsten-hanse.de/admin/gallery/1119125118IMG_6929.jpg (re. im Bild. Prost!)
    Wissenschaftskommunikation in den Lebenswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen, weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass viele Menschen Nachrichten in der Corona-Krise „intensiv und emotional“ nutzten.

    +++In dieser Gemengelage könne es zu „heftigen Reaktionen“ kommen – vor allem dann, wenn im Zuge der Immunisierungen ein

    +++„spektakuläres Ereignis wie eine schwere Krankheit eintritt“.

    Damit die Menschen bei solchen Ereignissen nicht falschen Erklärungen aufsitzen, sollten MEDIEN und öffentliche Akteure im Vorhinein nicht nur über die Chancen der Impfung berichten, so Post.

    „Sie sollten auch +++vorsorglich Hintergrundinformationen vermitteln, die zu einer sachlich angemessenen Interpretation solcher Ereignisse notwendig sind.“

    +++„Prosozialen Aspekt“ unterstreichen
    Um eine hohe Impfbereitschaft zu erzielen, sei es wichtig, den „prosozialen Aspekt“ von Impfungen zu unterstreichen –

    +++„also zu betonen, dass ich nicht nur mich selbst schütze, sondern auch das Gemeinwohl unterstütze“, sagt Florian Zimmermann,
    https://nachrichten.idw-online.de/wp-content/uploads/2020/09/newsimage340018-scaled.jpg
    Professor für Ökonomie an der Bonn Graduate School of Economics…
    https://www.aerztezeitung.de/Politik/So-koennen-Buerger-zur-Corona-Impfung-animiert-werden-415405.html?StoryId=415449

    ++++++++++++++++++

      • Lockdown Plan bis zur Abgabe der Besitz !

        wer nicht hinsieht ist selber schuld, Warnung ist draußen und macht eure Vorbereitungen!

        beobachtet die Zeit im Plan ob es sich bewahrheitet oder nicht, die ersten vier Haken sind schon aktiv!

        Ich kann zurzeit keine Diskussion teilnehmen, sehe kurz drauf dann bin wieder weg. Tut mir leid.

      • Vielleicht wandert er aus nach Nord-Korea. Dort soll es sehr schön sein, habe ich gehört. Oder gelesen. Oder geträumt. 🙂

  28. DIE LEOPOLDINA RESIDIERT IM FREIMAURERSCHLOSS…
    Links stellte ich schon paarmal ein.

    ++++++++++++++++++++

    Jochen Ziegler, Gastautor / 12.12.2020 / 10:38 /

    Corona-Stellungnahme: Der Lieferservice der Leopoldina – Von Jochen Ziegler. -Die pünktlich zur Generaldebatte zum Corona-Haushalt im Bundestag abgelieferte Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften „Leopoldina“ ist schwer ins Gerede gekommen. Unter der Überschrift „Das „Leopoldina Desaster“ berichtete „Welt Online gestern: „Sie glaube an die Fakten – so Angela Merkel, als sie den harten Lockdown forderte. Doch das Leopoldina-Papier, auf das sie sich berief, genügt selbst einfachsten Standards nicht. Der Schaden, den die Wissenschaftsfunktionäre anrichten, ist immens.“ 

    Und weiter heißt es in dem Beitrag:

    „Die sogenannte Ad-hoc-Stellungnahme der Leopoldina ist aber alles andere als ein wissenschaftliches Dokument, sie ist auch keine wissenschaftliche Zusammenfassung eines Forschungsstandes. Sie ist ein Sammelsurium von sorgenvollen Aussagen über die aktuelle Situation, kombiniert mit einigen drastischen Vorschlägen, die ihre Autorität daraus ziehen sollen, dass die Autoren nun einmal in leitenden Funktionen im Forschungsbetrieb tätig sind.“

    Wer sich die Empfehlung der Leopoldina als Wissenschaftler genauer anschaut kommt tatsächlich aus dem Staunen nicht heraus.

    Es ist fast unglaublich wie sich eine derart traditionsreiche Institution in den Dienst von tagespolitischen Interessen stellt. 

    Die Leopoldina wurde 1652 gegründet. Sie ist ein Verband von Naturwissenschaftlern und Ärzten und die älteste deutsche Gelehrtengesellschaft. Seit 2008 ist sie Nationale Akademie der Wissenschaften. Sie ist eine der deutschen Gralshüterinnen der Wissenschaft und Wissenschaftlichkeit.

    Zu ihren Aufgaben gehört die Politikberatung. Im Rahmen dieses Mandats hat die Leopoldina nun am 8.12. einen harten Lockdown gefordert, man sollte angesichts der Mitglieder und Funktion dieses Verbands davon ausgehen, dass dies auf Basis von Wissenschaft geschehen ist…
    https://www.achgut.com/artikel/corona_stellungnahme_der_lieferservice_der_leopoldina

      • Is ja nur Denkmalschutz 😉

        Leopoldina: Der seltene Ritualraum der Freimaurer – Ein lange Zeit vergessener Raum im Hauptgebäude der Leopoldina zeugt seit neuestem vom kulturhistorischen Erbe der halleschen Freimaurer. In Deutschland soll er einzigartig sein…
        Eine Bordüre mit gewundenen Laubgirlanden windet sich einmal um den kleinen Saal herum. „Homo sum“ liest man dort immer wieder. „Ich bin Mensch“ – eine der Devisen der Freimaurer, die hier in diesem Raum jahrzehntelang ihre Rituale des sogenannten VI. Grades vollzogen haben.

        Der Raum ist eine Sensation. … Er befindet sich direkt im „Weißen Haus“ auf dem halleschen Jägerberg, dem heutigen Hauptgebäude der Akademie und früheren Palast der halleschen Freimaurerloge „Zu den drei Degen“.

        Der Raum ist nicht nur für das kleine Halle eine Sensation. Deutschlandweit soll es keinen zweiten solchen fast gänzlich im Original erhaltenen VI.-Grad-Ritualraum der Freimaurer mehr geben. Wer ihn betritt, bekommt eine Ahnung vom Wirken der Gruppe im frühen 20. Jahrhundert. Ungefähr so, wie er jetzt zu sehen ist, haben ihn die Freimaurer vor 112 Jahren genutzt…

        Das „Weiße Haus“ selbst, das die Leopoldina 2009 von den Rechtsnachfolgern der Freimaurer gekauft hat, ist nun schon seit einigen Jahren saniert.

        Nur besagter Raum im zweiten Obergeschoss des Westflügels blieb zunächst übrig. Denn schnell nach dem Kauf war klar, dass seine frühere Gestaltung ein kulturhistorischer Schatz ist.

        „Mit dem Kauf des Gebäudes hat die Leopoldina das kulturhistorische Erbe der Freimaurer angetreten“, sagte die Generalsekretärin der Leopoldina Jutta Schnitzer-Ungefug am Dienstag…

        Gleichzeitig macht sie aber auch klar: Mit der Wiederherstellung des Raums geht es der Leopoldina um das Erbe des Denkmals, aber nicht um eine Kontinuität der Akademie zu den Freimaurern als Vereinigung. Leopoldina und Freimaurer sind zwei unterschiedliche Dinge.
        ANM.: WER´S GLAUBT!

        Finanziert worden sei die Restaurierung durch Mittel des Freundeskreises der Leopoldina, dem neben Privatpersonen unter anderem auch Firmen und die Stadt Halle angehören. 90.000 Euro hat sie bisher gekostet. „Das ist das größte Einzelprojekt, das der Freundeskreis seit seiner Gründung 2007 gestemmt hat“, so Schnitzer-Ungefug.

        Daher weiß er, dass sich in der sogenannten Altarnische am Kopfende des Raums früher Glasmalereien befanden, die hinterleuchtet waren.

        Drei Begriffe der Freimaurerei waren dort zu sehen: „Mikrokosmos“, „Biblia“ und „Makrokosmos“. „Makrokosmos“ stand dabei für die Kenntnis der Natur, „Mikrokosmos“ für die Selbsterkenntnis des Menschen und „Biblia“ für die Kenntnis der Schriften und Bücher.

        Auch über dem Eingang gegenüber prangte früher ein Leuchtschriftzug: „NOSCE TE IPSUM“ – Erkenne Dich selbst. (Anm.: Lieblingsthema in Ratgeber-Büchern u. Esoterik-Artikeln, Psycho-Tips in Presse, TV u. Volkshochschulkursen, ja sogar in Wiedereingliederungsseminaren für Langzeitarbeitslose.)

        Selbsterkenntnis war demnach das Grundmotiv in diesem Raum,… Bekannt ist dass die Freimaurer des VI. Grades, wie auf einem der Deckengemälde symbolisiert, sich die Hände auf die Schultern legten und so eine Kette bildeten. Dabei sangen sie im Vermaß der „Ode an die Freude“: „Mit verhülltem Angesichte traten wir auf unsre Bahn…“.

        Nachzulesen ist das in einer Broschüre, die die Leopoldina in diesen Tagen anlässlich der Restaurierung des Ritualraums herausgebracht hat.

        Was die Lehrinhalte angeht, so sei der VI. Grad eben der Grad der Selbsterkenntnis, der den Freimaurer zum höchsten, dem VII. Grad hinführen sollte. Die vom Humanismus und vom aufgeklärten Christentum* geprägten Freimaurer glaubten daran, sich durch Selbsterkenntnis und Selbstüberwindung von der „Widersprüchlichkeit des menschlichen Daseins“ befreien zu können.
        Erst dann sei die nächste Stufe zu erreichen.

        „Homo sum“ und das delphische Motto „Erkenne Dich selbst“, das im griechischen Original auch im hinteren Deckengemälde auftaucht, prägten also nicht von Ungefähr den Raum…

        1952 übergab die Rote Armee das Haus als N.-G.-Tschernischewski-Haus der Universität, die es bis 2001 nutzte.

        1998 ging es als Rückübertragung zurück an die „Weltkugel-Stiftung“ der Freimaurer, wurde aber noch bis 2001 von der Uni genutzt.

        2009, nach acht Jahren Leerstand, dann der Kauf durch die Leopoldina, die das „Weiße Haus“ als ihren Hauptsitz nutzt.

        Generalsekretärin Jutta Schnitzer-Ungefug hat angekündigt, dass auch der Ritualraum im Rahmen von öffentlichen Führungen für Publikum zu sehen sein wird. Ansonsten werde er in Zukunft als Rückzugs- und Aufenthaltsraum für das Präsidium der Akademie dienen.

        Dazu werde man ihn mit stilvollen neuen Möbeln einrichten. Freimaurerische Rituale soll es dort nicht mehr geben. (Ha-ha!)
        https://staedtische-zeitung.de/2018/11/leopoldina-der-seltene-ritualraum-der-freimaurer/

        Traktat: Vom Logenpalast zum Leopoldina-Hauptgebäude
        Aus Freimaurer-Wiki

        (:::)

        800 wurde hier aus finanziellen Gründen die „Berggesellschaft“ gegründet, die als kultureller Verein auch seriösen Nichtfreimaurern offen stand. Zu diesen zählten so bedeutende Zeitgenossen wie der Kanzler der halleschen Universität und der Franckeschen Stiftungen, der Theologe August Hermann Niemeyer, sowie der Theologieprofessor Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher. Hier fanden regelmäßig gelehrte Gespräche zwischen Freimaurern und profanen Männern statt. So weilte hier sogar der Dichterfürst und Freimaurer von Goethe im Jahre 1805 einige Male…

        Als kaum noch eine reale Chance für die Rettung des Gebäudes bestand, geschah 2009 das Wunder! Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina konnte Dank der Sanierungszuwendungen in Höhe von 15,7 Mio. € aus dem Konjunkturpaket II am 22. September 2009 das altehrwürdige Haus erwerben, das bis Ende 2011 als zukünftiges Hauptgebäude saniert, und damit gerettet wurde. Bei den denkmalschützerischen Voruntersuchungen konnten bei Restaurationsarbeiten unter anderem im Tempel V/VI viele eindrucksvolle Malereien und Ornamente teilweise frei gelegt werden.

        Es ist geplant, diesen Raum zukünftig als „Traditionsraum“ zur Geschichte des Hauses zu restaurieren. (Inzw. längst geschehen!)

        Viele der +++freimaurerischen Leopoldina-Mitglieder+++ aus aller Welt können diesen dann bewundern.

        Die vielbeachtete feierliche Einweihung des Hauses durch die Leopoldina fand am 25. Mai 2012 statt. Nicht nur die halleschen Freimaurer, auch die profane Bevölkerung Halles ist glücklich und stolz über die Rettung des nun weithin sichtbaren weißen Palastes…
        https://freimaurer-wiki.de/index.php/Traktat:_Vom_Logenpalast_zum_Leopoldina-Hauptgeb%C3%A4ude

        +++++++++++++++++++++++

        *Was soll „aufgeklärtes Christentum“ sein?
        Mauslöwe oder Genderbibel oder Sozialistenkirche nach Art des Horst Kasner, Merkels Vater?

        +++++++++++++++++++++++++++
        +++++++++++++++++++++++++++

        Joachim Sauer, Mitlied der Leopoldina
        https://www.leopoldina.org/mitgliederverzeichnis/mitglieder/member/Member/show/joachim-sauer/

        Leopoldina Bundeskanzlerin Angela Merkel zu 10 Jahren Nationalakademie:

        Die Nationale Akademie der Wissenschaften ist Herz und Stimme der deutschen Wissenschaft. Die Leopoldina nimmt sich ihrer Rolle als Vermittlerin wissenschaftlicher Erkenntnisse mit beeindruckendem Engagement an. Sie genießt dafür national wie international sehr hohes Ansehen. Für ihre Leistungen in den vergangenen zehn Jahren möchte ich meinen herzlichen Dank aussprechen. Ich freue mich darauf, auch künftig von der Leopoldina als wichtiger Impulsgeberin in der öffentlichen Meinungsbildung zu hören und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland.“
         
        Dr. Angela Merkel
        Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland
        https://www.leopoldina.org/10-jahre/bundeskanzlerin-merkel/

  29. OT
    NEUes zu Klaus Schwab –
    Der „große Technik -WEF- WHO – Heilsbringer“.

    Jouwatch kommentiert/Auszug:
    Klaus Schwab wurde 1938 in Ravensburg geboren (seinem Vater gehörte die Fa. Escher Wyss Manschinenbau /längst Pleite -fussionierte dann mit der Sulzer AG Winterthur/ Schweiz)-
    ist ein Kind Hitlerdeutschlands, eines polizeistaatlichen Regimes, aufgebaut auf Angst und Gewalt, auf Gehirnwäsche und Kontrolle, auf Propaganda und Lügen, auf Industrialismus und Eugenik, auf Entmenschlichung und „Desinfektion“, auf einer kalten und grandiosen Vision einer „neuen Ordnung“, die tausend Jahre hätte anhalten sollen.
    Schwab scheint sein Leben der Reinszenierung dieses Albtraums gewidmet zu haben und zu versuchen, ihn nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt Wirklichkeit werden zu lassen.
    Doch schlimmer noch, wie seine eigenen Worte immer wieder bestätigen, ist sein technokratisch-faschistisches Konzept auch eine verworrene transhumanistische Vision, in der Menschen mit Maschinen in „merkwürdigen Mischungen aus digitalem und analogem Leben“ verschmelzen, unsere Körper mit „Smart Dust“ infiziert werden und in der die Polizei angeblich in der Lage sein wird, unsere Gedanken zu lesen.
    Und, wie wir sehen werden, nutzen er und seine Mitstreiter die Covid-19-Krise, um die demokratische Kontrolle zu umgehen, sich über die Opposition hinwegzusetzen, ihre Agenda zu beschleunigen und sie der übrigen Menschheit gegen ihren Willen mittels eines, wie er es nennt, „Great Reset“ aufzuzwingen.(…)

    Dieser neue Faschismus wird heute unter dem Deckmantel von Global Governance, Biosicherheit, der „Neuen Normalität“, dem „New Deal for Nature“ und der „Vierten Industriellen Revolution“ vorangetrieben.
    Schwab, der zweiundachtzigjährige Gründer und geschäftsführende Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums, sitzt im Zentrum dieser Matrix wie eine Spinne in einem riesigen Netz.(..)

    https://www.journalistenwatch.com/2020/12/10/schwab-technik-faschist/

    Bemerkung: erstaunlich, ja unfassbar, vor wenigen Jahren kannte diesen Klaus Schwab fast niemand. Obwohl er im Hintergrund sich bereits wie ein Radschwingender Pfau in div. mächtigen Kreisen präsentierte und aufspielte. Er gehört offenbar eindeutig zu den Menschen die es schafften gut getarnt und klammheimlich wie Merkel – quasi wie eine Art Dick und Doof zueinander passend- eher völlig unscheinbar daherkommend mit kapitalistischen Mitteln und eigener profitabler Selbstanfütterung von Millionen auf dem Konto ein eigenes Paradoxon zu übertünchen. Nämlich, damit den eigentlichen realen Hintergrund ihrer Intension, bzw. Mission -als eine Art „linker Robin Hood“ als Selbstdarstellung ihr sozialistisch- kommunistisches Gedankengut – schon seit den 68ern und der RAF anderweitig angelegten linksradikalen Strukturen folgend- nunmehr alternativlos“ als Gutmenschtum“ anzupreisen. Um damit angeblich die Welt zu retten. Letztendlich ist es aber in letzter Konsequenz nichts anderes, als viele Millionen Menschen auf unserem Globus auf Kosten deren Freiheit und Selbstgeschaffenem zu übertölpeln.
    Der „Great Reset“ ist die größte Mogelpackung des Jahrtausends. Direkt ein Bigest Reset in die Steinzeit. Wachen die Blauaugen noch auf was hier gespielt wird?

    • Es ist nicht möglich eine Lösung zu finden, solange man sich auf das Problem konzentriert.
      Was man fokussiert, dehnt sich aus.
      Noch mal: Was man fokussiert, dehnt sich aus.
      Indem man sich auf ein Problem konzentriert, wird es davon nur noch größer.

      Lösungen findet man, indem man sich Möglichkeiten und Wege ausdenkt, mit denen man die Zukunft neu gestalten kann.
      Investiert einer seine Energien in Abfall, bekommt er Abfall, investiert einer seine Energien in Kartoffeln, bekommt er Kartoffeln. Investiert er jedoch in gute Laune, bekommt er gute Laune.

      Warum investieren Sie also Ihre Energien in einen Widersacher? Je mehr Sie in diesen investieren, desto mehr von ihm werden Sie bekommen.

      Na, klingelt’s?

      • @ Dingsbums
        Danke für Ihre Response.
        Bemerkung: ich bin nicht so auf dem Energie-Esotherik Trip.
        Schaue einfach was sich so gegen mein bisheriges Leben obwohl sehr dynamisch, flexibel plötzlich klammheimlich so negativ einschleichen will. Dies lasse ich nicht zu. Damit bin ich bis jetzt ganz gut gefahren, viele Gefahren gemeistert, wenn auch dabei nicht ganz Millionär geworden.
        Mir ist schon klar, dass man gegen solche Menschen wie K. Schwab, aber auch gegen solche wie z.B. Prinz Harry und Co. mit dem goldenen Löffel geboren, jetzt auf große Fresse und Weltretter aufspielend, eigentlich fast nichts machen kann. Kritik an den Personen,ect. vergebliche Liebesmüh., kann sein. Wenn man allerdings deren Größenwahn und unstillbarer Geltungsdrang …einfach ignoriert, nicht zur Kenntnis nimmt, blind und desinteressiert in der Welt herumläuft wie ein Automat, dann akzeptiert man direkt oder indirekt von solchen Menschen ihre heuchlerische Doppelmoral. Diese entscheiden letztendlich über Millionen von Menschen. Und den meisten ist dies nicht einmal bewusst.

        Umgekehrt wird ein Schuh draus… es ist wichtig, dass man auf solche Figuren und Mißstände aufmerksam macht, auch wenn man keinen Preis dafür bekommt. Ich konnte Unrecht und Hochmut von Menschen in meinem ganzen Leben noch nie ertragen. Habe keine Angst vor großen Tieren, gehe berufliche,persönliche Risiken ein die seit vielen Jahren ebenfalls viel Energie benötigen. War und ist es mir aber wert, statt ein glattgebügeltes, langweiliges Leben. So wie hier die meisten Kommentatoren des MM Blogs bzw. der Blogchef MM selbst viel Zeit und Energie investieren, Gleichgesinnte zu informieren und zu aktivieren. Es gibt nun mal Menschen die können nicht anders…. insbesondere in heutiger Zeit! Aufgeben Nie…auch wenns Energie verbraucht.

      • Im Grunde genommen stimme ich mit Ihnen überein. Den Kopf in den Sand zu stecken, schützt nicht davor in den Arxxx getreten zu werden.
        Was ich aber meine ist, daß das Übel durch die Energie, mit dem wir es füttern, nur noch weiter wächst. Wir täten also gut daran, ihm den Stecker zu ziehen.

    • Mich würde interessieren, weshalb nirgendwo Klaus Schwabs Mutter erwähnt wird. War sie nicht standesgemäß? Eine Jüdin? Oder Ehebrecherin? Eltern getrennt oder geschieden?

  30. Bei den Figuren auf dem Artikel Foto fragt man sich doch ob es sinnvoll ist die Brandstifter um Hilfe beim Löschen zu rufen!?
    Schließlich kommt es einem vor als würde man ins Krankenhaus kommen und hier beraten der Pförtner die Putzkolonne und der Hausmeister über die anstehenden Herz OPs! Eigentlich ist der Patient schon lange tot! Aber das könnte auch der Gärtner bestätigen!
    Die Probleme der Bundesregierung sind definitiv nicht die Lösung!
    Sondern wir müssen uns von Jenigen erlösen!

    • @Bernhardine

      Also eben wollte ich einkaufen, plötzlich kam ich nicht mehr durch dem Seiteneigang, zum Einkaufzentrum, in der kriminellen Ecke von Hamburg.

      Sprich, 3 geklaute Sporträder usw.

      Und da ich ja sowieso zu Fuß gehe, damit ich nicht beklaut werden könnte, sah ich eine riesige Schlange.

      Der mir den Zugang verboten hat, meinte, das ist eine polizeiliche Maßnahme.

      ==========

      Aber ich hatte noch eine Alternative, woanders zu kaufen.

      Da lief das aber auch so ab, nur da war das eher nicht so voll.

      P.S. Irgendwie wird das ja immer bekloppter.

      Gruß Skeptiker

      • Bin bei Marktkauf auch schon zweimal zur falschen Tür hinaus, weil es da näher zu meinem Fahrrad ist. Hinter mir her rannte so ein türk. Wärter, ein junger Kerl von einer Wachfirma u. zeterte irgendwas. Einmal sagte ich ihm, er solle sich nicht in die Hosen machen, einmal ob er KZ-Aufseher wäre u. dann flitzte ich schnell hinaus.

        Prinzipiell haben aber die Ladeninhaber das Hausrecht u. wenn diese möchten, daß bei ihnen nur Kunden in Badekleidung einkaufen dürften, müßte man es allenfalls mit einer Klage versuchen, vielleicht wegen würdeloser Behandlung.

        Die Einzelhändler machen mehr, als sie müßten. Wächter aufstellen u. Einkaufwagen benutzen verlangt niemand von ihnen.

  31. Vera Lengsfeld / 12.12.2020 / 17:00 /

    Die Würde des Schülers ist antastbarUm ihr Versagen zu bemänteln, greifen Politiker zu immer absurderen Maßnahmen, um die von ihnen verursachte Corona-Krise zu „bekämpfen“. Jüngst forderte Sachsens Ministerpräsident Kretschmer „autoritäre Maßnahmen“. In Berlin ist man bereits einen Schritt weiter. Die willigen Helfer scheren sich nicht mehr um die Würde des Menschen, die in Artikel 1 unseres Grundgesetzes als unantastbares Recht verankert ist. Sie treffen autoritäre Maßnahmen, wie sie bislang nur in Diktaturen praktiziert wurden. An einer Berliner Schule wurde eine Schülerin vom Maske tragen befreit. Nachdem der erfolgte Schulrausschmiss rückgängig gemacht werden musste, wird die Schülerin jetzt isoliert und diffamiert. Davon zeugt ein Brief, den die Schulleitung an die Eltern der Mitschüler dieses Mädchens verschickt hat (liegt der Autorin vor). Der Name der Eltern und der Schule sind mir bekannt. Hier das Schreiben:

    Sehr geehrte Eltern der 10Gb,

    (:::)

    BITTE LESEN! SCHLIMM! SEHR SCHLIMM!
    https://www.achgut.com/artikel/die_wuerde_des_schuzelers_ist_antastbar

  32. Nochmal zu Trump..
    Der Oberste Gerichtshof hat die Klage von Texas und 17 anderen Staaten gegen die Wahlergebnisse in vier Bundesstaaten abgewiesen. Ist Trumps Kampf um das Weiße Haus damit endgültig verloren? Nun dürfte es keine Rechtsmittel mehr geben, schade schade

  33. die können mit ihrem Lügentest nicht mehr zurück, denn dieser ist die Grundlage für ihren Lockdown –
    diese Kriminellen müßte man abwählen, aber weil das schwer möglich ist – mit Hilfe des Militärs absetzen –
    Die machen so weiter, obwohl alles entlarvt ist.
    Ihr tötet uns alle Peter Fesler AfD

    • Madame Verismo, Ich habe erlebt gesehen und Fotos gemacht, Ein Lehrer hatte ein Mädchen von 13 Jahren vergewaltigt, ich war im Gerichts Sahl, und hatte alles verstanden um was es geht. Der Lehrer sagte, das Mädchen hatte mitgemacht und es hatte ihr Spaßgemacht. Der Lehrer wurde zum tote Verurteilt und bekam den Kopf abgeschlagen öffentlich. Das Mädchen wurde zu 250 Stock Schlägen verurteilt, auch öffentlich. Ich bin heute davon überzeugt das dass in Europa und in Deutschland genau so kommt, in naher Zukunft. Weil wir alle versagt haben, und Islam Pest ins Landgelassen haben. Ob wohl man wusste was da auf uns zu kommt. Gruß Helmuth!

      • lieber helmuth siemon,
        und wenn man bedenkt, solche Menschen, die total anders ticken , (ihre Heimatstrafgesetze aber schnell vergessen, weil sie gemerkt haben, daß sie bei uns „Verständnis“ für ihre Straftaten erhalten bis zum Freispruch)
        zu uns ins Land eingelassen hat, ja schlimmer noch, hereingeholt hat und weiterhin, den „Honigtopf“ offen läßt – so schrieb neulich jemand, der jetzt zur Geldstrafe verurteilt worden ist, obwohl er so recht hatte, aber das ist ja nicht erlaubt, denn recht haben wird ja als Fremdenhaß ausgelegt.
        Wer dem Volk seine Überlebensrechte stiehlt, braucht sich nicht zu wundern, wenn das Volk gegen solche Zumutungen auf die Barrikaden geht.
        Die Zeit kommt immer näher. Denn das Erwachen kann niemand mehr aufhalten. Und die Impfung wird eine Beschleunigung dazu hervorrufen.
        Nur, für diese“ Freiwilligen“ wird es ein böses Erwachen geben.Lg

  34. TOp aktuell –
    Heute Abend im Fernsehen (RTL?) zufällig gesehen.
    Als wäre dies inzwischen in unserem Land gegen Meinungsfreiheit ganz selbstverständlich, entprechend auch div. Kommentare der Fernsehsprecher ….. erbärmlich
    Aktuelle Infos …riesiger Aufmarsch der Polizei (inkl. hoch zu Ross) in div. Städten Deutschlands. Kontrolle direkt in Bussen, ZÜgen,Bahnhöfen, sonstigem Gelände zur Unterbindung div. Demos der „Querdenker“ Bewegung. Adrenalinvollgepumpte Polizei (Strobels Schergen) kniete auf demonstrierenden Menschen. Einige Polizisten rannten sogar div. Demonstranten nach ihrem Victory Zeichen und Spruch: „Friede- Freiheit -keine Diktatur“ (trotz deren Masken(Maulkorb) bis in die Züge am Bahnsteig nach. Unglaublich.
    Beschämend.
    Fernsehsprecher mit div. unverständlichem Unterton: „die Querdenker möchten nicht aufgeben, die nächste Großdemo ist schon nächstes Wochenende geplant“.

    Bemerkung: DDR.2.0 ist längst Wirklichkeit.
    Verrückt,vor wenigen Wochen wurden noch die Demonstranten in Weissrussland gegen Lukaschenko zu deren „berechtigten Demonstationen“ ermuntert, die Repressalien des WeissR.Staates verurteilt.
    In Deutschland ist die Demo die Gleiche…. (ob Kritik gegen Corona oder gegen den Merkelstaat. Hierzu gibts ebenfalls die volle Berechtigung, doch vom MerkelStaat verurteilt,verboten auf den Kopf gestellt.
    Ergo: Wenn zwei berechtigt dasselbe tun, , ist es je nach politischer Meinung/Lage eben nicht dasselbe. „Passt“, die Welt steht Kopf! Wahnsinn! Wohin führt dieser in allernächster Zeit? Krieg gegen das Volk, und Merkels Jünger schauen zu oder betätigen sich noch indirekt als deren Söldner? Deutschland 2020/21.

    • Schauen Sie in die Geschichte, können Sie erkennen, daß Systeme zumeist mit einem Riesenkrach abtraten.
      Zur Zeit wird es täglich lauter. Bald kommt ein Donnerwetter …

    • @ verismo
      gibts bei Merkels Doktorarbeit inklusive ihr 1. Leben in der exDDR
      nicht auch Merkwürdigkeiten?!
      Ich denke, Drosten und merkel haben viele Gemeinsamkeiten – beide sind Psychopathen, hintergehen und betrügen Kraft den Möglichkeiten ihres Amtes die Bürger Deutschlands. Da ihnen niemand auf die Finger schaut oder Einhalt gebietet, machen beide was ihnen gerade
      opportun ist. Im Größenwahn werden selbst Gesetze gebrochen oder umgangen.
      siehe u.a. dazu:
      https://www.chronik-berlin.de/news/die_bombe_platzt.htm

      https://taz.de/die-wahrheit/!5121185/

      https://plagiatsgutachten.com/blog/christian-drosten/

      Merkel hat linke Intellektuelle, Lehrer und NGos inklusive die gesamte CDU/CSU auf Gleichschritt mit der Ideologie der ex DDR (des gelebten Sozialismus) gebracht.
      DIe WELT (als man diese teilweise noch lesen konnte!) schreibt am 12.8.2013
      Der stille Sozialismus der Angela Merkel
      Auszug: Das Selbstbild der Deutschen ähnelt heute in vielem dem Zerrbild, das in der verflossenen DDR von Westdeutschland entworfen worden war: Sie empfinden ihr Land als eines der sozialen Kälte, denken antikapitalistisch und antiamerikanisch und ziehen die Gleichheit der Freiheit vor.
      Hätte Angela Merkel einen Auftrag der untergegangenen SED zu erfüllen gehabt, wäre sie gewiss des höchsten DDR-Ordens gewiss: Soll erfüllt. Aber das brauchte sie gar nicht. Sie hatte und sie hat jede Menge willige Vollstrecker.

      Was Europa betrifft: Deutschland ist das einzige Land, dessen Bewohner sich wünschen, in einem vereinten Europa auf- und zur Not auch unterzugehen.(..)

      https://www.welt.de/debatte/kommentare/article118903576/Der-stille-Sozialismus-der-Angela-Merkel.html

      Bemerkung: Wir sind ohne oder mit Corona gerade im Begriff, diesen Wünschen des Untergangs nachzukommen. Merkel liefert(e) seit vielen Jahren den idealsten Input dazu.
      Selbstgefällige Psychopathen wie Drosten und Konsorten sind weitere ideale willfährige Handlanger, offenbar im Vorab- Selbstversuch der Coronaimpfung das eigene Hirn lahmgelegt, oder aber in hündischem Hyperaktionismus eines Foxterrier umgeschaltet. Diese Frage ist noch nicht ganz entschieden.

      • zu Schwabenland-Heimatland und Maximilian Klitzeklein
        „Die pauschalen Zwangsmaßnahmen gegen rund 99 Prozent gesunde Bürger“
        treffender geht nimmer
        „werden eine Schneise der Verwüstung in Deutschland hinterlassen.“
        Das müßte doch jedem bewußt sein.
        Oder haben zu viele schon keinen Bezug mehr zu Schulden?
        Denn gerade die Jüngeren werden dazu schon animiert ihr Konto zu überziehen. Es sei denn sie haben noch Eltern, die ihnen auf die Finger schauen.
        Ich komme noch aus der Zeit, wo man selbst noch dachte – was Krankenkassen-Zumutung und Versicherungs-Zumutung anbelangte.
        Man kann doch nicht zudem noch „Einwanderer aus aller Welt“ in unser für uns bestimmtes und finanziertes Sozialsystem hineinlassen.
        Somit ist ja alles entgleist und die Beitragszahler müssen ständig für die Mißstände aufkommen.
        Was steht unseren Kindern und Enkelkindern noch bevor?

        Will man diesen Schaden nun ausgleichen mit einer durch die Impfung hervorgerufenen Dezimierung der „Ausgedienten“?

      • @ Liebe Verismo:
        Was steht unseren Kindern und Enkel noch bevor?
        Ganz einfach endlich den Saustall ausmisten welcher von seinen Großeltern angerichtet wurde, wegen Faulheit und nach mir die Sintflut Mentalität! Na für meine paar Jahre wird es schon noch reichen Denke!
        Bei 80 Prozent der heutigen und bereits verblichenen Rentner! Damit ist nicht die Kriegs Generation gemeint.
        Sondern die sozialen hippies oder Alt 68 er.
        Mein Nachwuchs hat die Entscheidung bereits hinter sich und will keinen Fuß mehr unter derzeitigen Bedingungen in diese Drecksloch setzen.
        Schulbildung gemäß Pisa Deutschland auf Platz 25 in Mathematik.
        In anderen Fächern noch schlechter.
        Wie auch verwunderlich bei noch 3-5 Bio Deutschen pro Klasse in den Großstädten.
        Wenn nichts passiert dann gehen immer mehr Leistungsträger jährlich zwischen 150.000 und 250.000
        In den letzten 10 Jahren. Aber das wurde ja entsprechend ausgeglichen. Mit Gen Müll aus der ganzen Welt! Wer nicht begreifen will das er auf der Titanic hockt wird nicht nur nasse Füße bekommen.

      • Lieber Exildeutscher,
        Ihr Nachwuchs hat einen Vater den man nicht „überrumpeln“ konnte. Der Westen war zu arglos, weil es ihm zu gut ging.
        Und erst in den letzten Jahren spitzte sich alles zu. Und ich befürchte, daß wenn Biden mit seiner „schwarzen Hand“ hinter ihm, trotz offensichtlicher Wahlfälschung noch hinkommt, daß die Sache dann sowieso weltweit läuft.
        Dann gibt es kein Entrinnen mehr.

        Mein Mann kommt aus dem Bauernstand, der verläßt niemals seine Scholle. Notfalls verteidigt er diese mit seinem Leben.
        Er hätte sich auch nicht vertreiben lassen, uns hätte er befohlen zu ziehen, aber er wäre geblieben, hätte alle Kugeln verschossen, bis auf die letzte, die ihm „gehört“ hätte. So ist er.

      • @verismo
        wieviele Millionen Menschen gibt es (die meisten sicherlich aus unserer Generation), die ihren Kindern bzw. auch Enkelkindern, die aktuellen Verhältnisse in Deutschland/Europa genau beschreiben und erklären. Auch, was politisch, moralisch,kulturell vor Jahren normal war und immer noch sein müsste. Längst hat sich jedoch ein ganz anderes linksideologisches System nach Merkels DDR Art, der Weltmeisterschaft in Hypertoleranz, Neoliberalismus, Hurra Refugees und Islam Wellcome,Gendergaga, Nazikeule und Deutschlands Abschaffung installiert. Daran sind auch nebst Merkel die Grünen Ideologen schuld. Diese schleichende Entwicklung begreifen die Kinder einfach nicht mehr, weil schulisch längst mit Framing und eindeutiger Gehirnwäsche voll linker Ideologie und Multikulti gepolt. Damit wachsen die Kids längst auf.
        Wenn man dies als Eltern unserer Generation zu erklären versucht, inkl. was den Coronawahnsinn anbetrifft, bekommt man meist den Vogel gezeigt.
        Konservative Elternteile wenn auch anders vorgelebt, haben kaum mehr einen Einfluss auf diese abnorme Normalität. (die Medien tun ihr übriges) Diese Entwicklung ist den vorigen Generationen längst entglitten. Die Politik Merkels hat ganze Arbeit geleistet. Die FFF Jugend kennt schon nichts mehr anders. Ideologischer Feudalismus hat sich breit gemacht.

        https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/polizist-karl-hilz-die-politik-entfaltet-eine-macht-die-es-sonst-nur-in-diktaturen-gibt-und-das-volk-schaut-zu-a3338484.html

        ———————————————
        Franz Josef Strauß zerlegt Journalisten (1972)


        schönen 3.Advent an alle MM Blog Leser und Patrioten
        s-h

      • liebes Schwabenland-Heimatland,
        unsere Kinder und Schwiegerkinder sind eins mit uns
        Zwei sind hier in unmittelbarer Nähe und die mittlere lebt mit ihrer Familie in der Schweiz.
        Sie haben auch schon überlegt abzuwandern, aber sie denken, daß es anderswo auch nicht besser sein wird.
        Es ist alles weltweit.
        Das kommunistische Schreckgespenst muß besiegt werden und hierzu ist ein großes ERwachen der Menschheit erforderlich.

  35. Mit Volldampf Richtung Demokratur Deutschland im Corona-Winter

    Nein, wir leben nicht in einer Diktatur. Zumindest nicht nach der bisherigen, klassischen Definition. Aber in kaum einer Diktatur griff der Staat so tief in privateste Belange der Bürger ein und schränkte ihre Rechte in ihrem ganz persönlichen Umfeld so massiv ein wie heute in Deutschland.

    Statt ständig auf die Gefahren zu starren, die wir aus der Vergangenheit kennen, und alles eins zu eins an diesen zu messen, sollten wir endlich verstehen, dass die aktuellen Herausforderungen in ganz neuem Gewand erscheinen, und viele dazu neigen, sie sträflich zu unterschätzen, ja: nicht ernst zu nehmen.

    Aktueller Auslöser für diesen Artikel ist ein Video aus Frankfurt am Main, auf dem zu sehen ist, wie ein Polizist einen Menschen ermahnt, er möge seinen Apfel schneller essen – weil dies sonst für ihn so aussehe, als wolle er durch das langsame Essen der Frucht die Maskenpflicht umgehen. Ich habe eine lange Erfahrung mit Diktaturen. Aber dass die Ordnungskräfte dort Menschen vorschreiben, wie schnell sie essen sollen, ist mir neu.

    Ohne auch nur ansatzweise ein „Polizeistaat“ in der klassischen Definition zu sein, verwandelt sich Deutschland in einen „Polizeistaat“ im umgangssprachlichen Sinne:

    Einen Staat, in dem die Polizei massiv präsent ist und alles kontrolliert, tief in das Private eingreift und auch mit unnötiger, demonstrativer Brutalität durchgreift.

    Auch das generelle Schließen von Restaurants, Sport- und Kultureinrichtungen habe ich in Diktaturen nicht erlebt. Umso mehr, als die Regierung keine einzige valide Zahl zur Begründung solcher Schritte vorlegen kann. Auch aus den Geschichtsbüchern sind solch drastische Eingriffe nicht ersichtlich, von Kriegen abgesehen.

    Ansehen können Sie sich die Apfel-Szene hier… Auch die Länge des Kaffee-Trinkens wurde in Frankfurt von der Polizei kontrolliert (siehe hier): „Ich beobachte Sie schon die ganze Zeit, Sie haben den Kaffee seit zehn Minuten in der Hand“.

    Passkontrolle für Langsam-Trinken inklusive eine Dame dagegen erhält Lob vom Polizisten: „Sie haben das relativ gut gemacht, dass Sie das nur zum Trinken abgemacht haben!“…
    https://reitschuster.de/post/leben-wir-in-einer-diktatur/
    (Mit dem Rest des langen Reitschuster-Artikels
    gehe ich teilweise gar nicht konform.)

    • Der Apfelesser steht ziemlich alleine da und kann darum niemanden gefährden. Die Gefahr geht allenfalls vom Polizisten aus, der ihm sozusagen auf die Pelle rückt und den Essenden dazu nötigt Erklärungen abzugeben.
      Hätte der Uniformierte einfach nur die Klappe gehalten, wäre nichts weiter geschehen.
      Hätte der Apfelesser einen Koran vor sich hergetragen, wahrscheinlich auch nicht.

      • wie ist es eigentlich mit den Rauchern? Die blasen ja auch alles von sich weg?
        Könnte die Tabaksteuer mit ein Grund sein?

  36. > Rechtsstaatlichkeit und Demokratie sind abgeschaffte Konstrukte aus dem vorherigen Jahrhundert <
     
    Das Grundgesetz, respektive die Bürgerlichen Grundrechte wurden von einer fremdbestimmten Bundesregierung hinter dem Vorwand einer vermeintlichen Pandemie definitiv abgeschafft, nachdem sie sich in heimtückischer Selbstermächtigung von allen demokratischen Regelwerken entkoppelt hat. Somit wurde Deutschland hinterrücks in eine Diktatur geputscht, was scheinbar in erschreckender Weise von einem Großteil der Bürger noch nicht begriffen wird.
     
    Demnach schreitet die Entrechtung der Bürger unaufhaltsam voran, was sich augenblicklich besonders darin erweist, dass seit der Verabschiedung einer dritten Neuauflage der Pandemie-Ermächtigungsgesetze am 18.11.20, das Versammlungsrecht systematisch ausgehebelt wird, indem ausnahmslos nur die regierungskritischen Querdenken-Demonstrationen mit allen Mitteln erschwert, sabotiert und unter absurden Begründungen willkürlich verboten werden.
     
    Nachdem es bis dahin nur noch unter zunehmend erschwerten Bedingungen möglich war, sich „legal“ zum friedlichen Protest zu versammeln, wurden von der Hinwegspülung der Demonstranten mit Wasserwerfern, bis zu deren brutalen Runterprügelung vom Kundgebungsplatz durch die paramilitärische Regime-Polizei, keine totalitären Machtausübungen ausgelassen, um den Widerstand gegen dieses Hochverräter-Regime und seine verbrecherischen Vorhaben zu unterbinden, während die zahlreichen Gegendemos von Antifa oder anderweitigen Akteuren, weder mit Verboten noch sonstigen unverhältnismäßigen Einschränkungen rechnen müssen. 
     
    Nun waren für den Samstag am 12.12.20 unter anderem Querdenker-Demos in Frankfurt, Dresden und Erfurt für mindestens 40.000 Teilnehmer an verschiedenen Kundgebungsorten geplant wie angemeldet. Doch sie wurden, wie von den Verschwörungstheoretikern längst vorausgesehen, ganz wie es die Pandemie-Entrechtungsgesetze vorsehen, einhellig von den willfährigen Freisler-Gerichten in mehreren Instanzen unter absurden Begründungen willkürlich verboten. Als tragende Generalbegründung wird hierbei zumeist die Verweigerung der entwürdigenden, atemabschneidenden Sklavenmaske bevorzugt.
     
    Unter diesen Umständen ist es den Bürgern also kaum noch möglich, mit legalen friedlichen Mitteln gegen die waltende Regierungspolitik zu protestieren, nachdem das Grundgesetz nebst der Bürgerlichen Grundrechte innerhalb der Pandemie-Ermächtigungsgesetze als obsolet zu betrachten sind.

    Somit tritt in dieser Situation eindeutig das Widerstandsrecht nach Grundgesetz Artikel 20 in Kraft, nachdem von der Bundesregierung die grundgesetzlich niedergelegte verfassungsmäßige Ordnung, in Selbstermächtigung hinter dem Vorwand einer Virus-Pandemie, zur Errichtung einer Diktatur zum vermeintlichen Schutz der Bürger beseitigt wurde.
     
    So ziehen sich die verstörenden Zeugnisse einer innerdeutschen Kriegsberichtserstattung bis heute quer durch die vergangenen Wochen und Monate:
     
    Nachdem in Berlin bereits von Beginn der Krise seit März, mehrfach Demonstranten für das Grundgesetz mit brutaler Polizeigewalt vom Rosa-Luxemburg-Platz geprügelt und durch die Straße geschleift wurden, löste der Berliner Innensenator „Andreas Geisel“ am 25.10.20 eine genehmigte Querdenken-Demo willkürlich auf und ließ friedliche Bürger innerhalb provozierter tumultartiger Zustände brutal von seiner paramilitärischen Miliz rücksichtslos vom Platz prügeln, wobei zahlreiche Menschen unter demütigenden entwürdigenden Umständen weggezerrt und verhaftet wurden. Antifa und anderweitige Gegendemos blieben weitgehend unbehelligt. (Möglicherweise zwischenzeitlich zensiertes Livestream-Video)
     
    Eine der primären Generalrechtfertigungen des Berliner Senats lautete: Die Corona-Demonstranten trugen keine Sklavenmaske.
     
    Am 07.11.20 wurde in Leipzig eine Querdenker-Demo mit martialischer Polizeigewalt willkürlich aufgelöst. Doch die tausenden Bürger hielten stand und feierten bis in die späten Abendstunden rund um der Leipziger Augustusplatz. Die etablierte Systempresse sprach wie gewohnt verächtlich von angeblichen Rechtsextremisten, Covid-Leugnern und Antisemiten. (Möglicherweise zwischenzeitlich zensiertes Livestream-Video)
     
    Dann erfolgte am 18.11.20 in Berlin der Höhepunkt der staatlichen Durchsetzungsgewalt gegen friedliche Bürger: Nachdem sich zehntausende Bürger versammelten, um gegen die Verabschiedung einer Dritten Auflage der Pandemie-Entrechtungsgesetze zu demonstrieren, zog Innensenator Geisel alle Register seiner SED-Schule und ließ die Demonstranten in stalinistischer Manier von seiner berüchtigten paramilitärischen Miliz, unter Einsatz von Wasserwerfern und Reizgas brutal vom Platz prügeln. (Möglicherweise zwischenzeitlich zensiertes Livestream-Video)
     
    Wie die Polizeipräsidentin Barbara Slowik das politische Menschenrechtsverbrechen gegen die friedlichen Bürger rechtfertigte:
     
    „Wir werden alles daran setzen, keine Versammlungen ohne Mund-Nasen-Schutz zuzulassen“. 
     
    Dann war da noch die Auflösung von Querdenker-Versammlungen am 21.11.20 in Leipzig: Nachdem die Hauptkundgebung kurz vor Beginn vom Veranstalter unerwartet abgesagt, beziehungsweise beendet wurde, zogen tausende Corona-Kritiker und antifaschistische Gegendemonstranten, mehr oder weniger illegal, rund um den Augustusplatz lautstark skandierend durch die Straßen.

    Nachdem die Querdenker von der Polizei separiert und eingekesselt wurden, mussten sie in kleine Gruppen zu jeweils 30 Personen durch ein Polizeispalier heraustreten und ihre Personalien abgeben, bevor sie sich mit einem Platzverweis entfernen durften. Innerhalb dieser Veranstaltung wurde auch der als Volkslehrer bekannte, freie Journalist „Nikolai Nerling“ verhaftet. (Möglicherweise zwischenzeitlich zensiertes Livestream-Video)
     
    In Bremen war für den 05.12.20 ein bundesweites „Fest für Frieden und Freiheit“ von Querdenken geplant, wofür es laut des Bremer Oberverwaltungsgerichts kein „milderes Mittel als das Versammlungsverbot“ gäbe, weil die Einhaltung der aufgezwungenen Hygienekonzepte nicht zu erwarten sei.
     
    Dennoch erschienen etwa 200 Querdenker zum „Spaziergang“, die zu ihrer rigiden Einschüchterung von einem massiven Polizeiaufgebot mit Pferden, Hunden und in Position gebrachten Wasserwerfern regelrecht eigekesselt, umzingelt und belagert wurden. Die festgesetzten Spaziergänger mussten in der klirrenden Kälte bis in die späten Abendstunden ausharren, bis jeder Einzelne seine Personalien abgegeben hatte, um mit Platzverweis gehen zu „dürfen“. Wie gewohnt blieben Antifa und anderweitige Gegendemos, ohne Einschränkung oder Verbote weitgehend unbehelligt. (Möglicherweise zwischenzeitlich zensiertes Livestream-Video)
     
    Doch leider haben erhebliche Teile der Bevölkerung bis heute kaum etwas von den unfassbaren Ungeheuerlichkeiten wahrgenommen, die sich im Prinzip seit Jahren und besonders seit Corona in diesem Land vollziehen, sofern sie sich nicht im Internet informieren, weil die Menschen innerhalb der politisch korrekt geframten “Berichtsertattungen” der Mainstream-Medien praktisch nichts von den tatsächlichen Ereignissen erfahren, um sie in einer Scheinrealität zu halten.
     
    Dabei ist es natürlich selbstredend für ein Regime, das gerade eine Diktatur errichtet, Bürger die sich friedlich für den Erhalt von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und der grundgesetzlich festgeschriebenen Freiheitsrechte einsetzen, von den politisch gesteuerten Medien zu ihrer gesellschaftlichen Verächtlichmachung als angebliche Covid-Leugner, oder scheinbare Rechtsextremisten und vermeintliche Antisemiten, öffentlichkeitswirksam zu diffamieren, wobei in der letzten Konsequenz nicht mehr davor zurückgeschreckt wird, die Gegener der Diktatur von einer militarisierten Regime-Polizei mit Wasserwerfer anzugreifen, oder brutal von den Kundgebungsplätzen prügeln zu lassen.
     
    Obwohl sich alle aufrichtigen Querdenker innerhalb ihrer Kundgebungen ausdrücklich von jeder Form des Extremismus distanzieren, sinniert der Verfassungsschutz von NRW zum Schutz der Diktatur:
     
    Jeder zehnte Querdenker sei extremistisch. Nachdem in NRW bisher etwa 400 wachsende Querdenken-Demos stattfanden, wird zur systematischen Niederschlagung des Demokratischen Widerstandes völlig beweislos vom NRW-Innenministerium behauptet, angebliche Rechtsextremisten und Reichsbürger würden unter den Querdenker-Protestierenden rechtsextremistische und verschwörungstheoretische Inhalte über die verbindende Ablehnung der Corona-Schutzmaßnahmen transportieren, wobei versucht würde, verfassungsfeindliche Themen salonfähig zu machen.
     
    Doch solche Worte gerade aus dem Munde jener Verfassungsfeinde zu hören, die hinter dem Vorwand einer durchaus überschaubaren Pandemie, in Kollaboration mit den philantropischen Vertretern des Finanzadels, Grundgesetz und Demokratie zur Einführung einer Diktatur abgeschafft haben, während sie die Bürger unter widrigen Umständen einsperren und ihnen Masken aufzwingen, zeugen von der waltenden Heimtücke, die dieses Land bei aller Virulenz bedroht.
     
    Der Verfassungsschutz von Bayern nimmt derweil Querdenker zum Schutz der Diktatur in den Blick, während Generalsekretär Uli Grötsch von der Bayern-SPD zutiefst bedauert, dass der Freistaat dem totalitären Beispiel aus Baden-Württemberg nicht folge, wobei er sich ideologisch zusammenreimt, die Querdenker und ihre Abspaltungen seien Teil einer braunen Soße, die in ihren unverhohlenen Allianzen mit rechten Gruppierungen und Verschwörungstheoretikern brandgefährlich wären. 
     
    Demnach schwimmt der sich mit seinen brandgefährlichen Verleumdungen als Demokratiefeind entlarvende Uli Grötsch, bis zum Hals in seiner eigenen roten sozialistischen Soße und gehört somit unverzüglich aus dem Amt entfernt und wegen Hochverrat nach Stadelheim überführt. 
     
    Der Baden-Württemberger Verfassungsschutz ist sich unterdessen auf das unablässige Betreiben des Innenministers „Thomas Strobl“ nicht zu schade, zum Schutz der Diktatur zwei hellwache Augen auf die Querdenken-Bürgerbewegung zu werfen. Zuletzt wurde der illiberale Hardliner Strobl unangenehm auffällig, indem er durchsetzte, sogenannte Quarantäne-Brecher zukünftig in eine geschlossene Zwangs-Quarantäne abzusondern. 
     
    Der mit einer Schäuble-Tochter verheiratete CDU-Politiker und studierte Jurist „Thomas Strobl“ ist somit aufgrund seiner düsteren Vergangenheit als Mitbegründer der SPD-Jungsozialisten ein sprichwörtlicher politischer Wolf im Schafspelz, der außerhalb seiner angestammten politischen Heimat als klassischer Unterwanderer in die CDU eintrat, um von dort aus in zersetzender Weise den Sozialismus in die gewachsenen Strukturen der einst konservativen Baden-Württemberger Regierungspolitik zu implementieren.
     
    Zwischenzeitlich wurde Baden-Württemberg in ein flächendeckendes Corona-KZ nach Bayrischem Vorbild umgewandelt, wo die Bürger seit Samstag den 12.12. ab 20 Uhr, ihren Wohngulag nur noch unter drastisch verschärften Lager-Regeln, mit triftigem Grund verlassen dürfen.
     
    Nun muss jeder, der sich dem seit Jahren durch das linke Establishment verursachten Demokratiezerfall entgegenstellt, mit ernsthaften Konsequenzen rechnen, da bleiben selbst aufrichtige Verfassungsschützer nicht ausgenommen. Nachdem der ehemalige Verfassungsschutz-Chef Hans Georg Maaßen aufgrund der fehlenden Fakten nicht in der Lage dazu war, die von der Bundesregierung herbeiphantasierten Hetzjagden von Chemitz zu bestätigen, wurde er unter wüsten Vorwürfen abgesetzt und kurzerhand gegen einen willfährigen Apparatschik ersetzt.
     
    Seitdem gilt der ehrenwerte Dr.Hans Georg Maaßen als rechter Verschwörungstheoretiker, wie beispielsweise auch die einer extremistischen marxistischen Bewegung angehörende, hessische Linken-Politikerin Janine Wissler, immer wieder gerne unflätig behauptet. Offensichtlich verhält es sich heute mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ähnlich wie mit der Nationalstaatlichkeit, die laut Wolfgang Schäuble als ein Konstrukt aus dem vorherigen Jahrhundert, durch andere Gouvernancen zu ersetzen sei.
     
    Nun ist das Corona-Virus zwar ohne Zweifel präsent, doch obwohl vielfach wie umfänglich nachgewiesen wurde, das dieses Gefahrenpotenzial die Gefährlichkeit einer mittelschweren bis schweren Grippe kaum übersteigt, haben sich die Regierungen auf globaler Ebene mit anderweitigen honorigen Akteuren des Finanzadels untereinander abgesprochen, es den Bevölkerungen gegenüber so aussehen zu lassen, als ob eine regelrechte Killer-Virus-Pandemie über den Globus zöge, um hinter diesem Vorwand weltweite politische Vorhaben zur grundlegenden Umgestaltung sämtlicher ökonomischen Strukturen und des gesellschaftlich- sozialen Gefüges durchzusetzen, wobei der mehrheitliche Anteil aller Menschen am Ende komplett entrechtet und versklavt hervorgehen soll.
     
    Bezüglich des anstehenden Gipfels des Weltwirtschaftsforum kommenden Jahres in Singapur, kündigte die Chefdirektorin von Greenpeace International, „Jennifer Morgan“ unverhohlen an:
     
    „Wir bauen eine neue Weltordnung auf“ –
     
    und spricht einen Begriff aus, dessen Verwendung bisher mehr oder weniger verpönt, irgendwelchen vermeintlichen Verschwörungstheoretikern mißbilligend zugeschrieben wurde.
     
    Die Frage muss deshalb erlaubt sein, wie diese Leute von der privaten Organisation „Weltwirtschaftsforum“ dazu kommen, als selbsternannte Weltverbesserer mit Hilfe der Regierungen über diesen Erdboden und die Bedingungen unser aller Leben zu verfügen, während sie der gesamten Menschheit ihre gesellschaftlichen Konstrukte und zivilisatorischen Vorstellungen des Zusammenlebens, unter einer Neuen Weltordnung aufzwingen wollen, obwohl sie von niemandem gewählt wurden?
     
    Demnach wird sich die „Pandemie“ erst dann allmählich verflüchtigen, sobald die Bevölkerungen durch die bevorstehende Impfung, vollends handlungsunfähig gemacht und für ihre transhumanistische Versklavung genetisch verdorben wurden, bis sie endgültig in die Neue Weltordnung überführt werden können, während die ebenfalls von niemandem gewählte, hohe UNO-Kommissarin für angebliche Menschenrechte und Sozialistin mit einschlägiger Vergangenheit „Michelle Bachelet“, innerhalb ihrer unerträglichen Selbsterhebung von einer neuen Ära schwärmt, die man hinter dem Vorwand der Coronakrise nach dem luziferischen freimaurerischen Prinzip einläuten wolle, wobei sie „Bill Gates“ das Wort redend, ihre ungeheuerlich bösartige Absicht preisgibt:
     
    “Wir müssen impfen, und zwar alle Menschen auf der Erde.”
     
    Bis dahin wird der pandemische Zustand vermutlich noch über Jahre hinweg andauern und mit immer neuen absurden Begründungen, unter politischer Zwangsdurchsetzung zur Brechung der Menschen aufrechterhalten bleiben.

    Jedenfalls deutet augenblicklich alles auf einen bevorstehenden, bundesweit forcierten Hardcore-Lockdown bis zur restlosen Vernichtung der Wirtschaft hin, aber nicht etwa weil sich an allen Ecken und Enden die Leichenberge stapeln würden, sondern nur weil die nichtssagenden, durch massives Testen herbeimanipulierten positiven PCR-Testergebnisse steigen. 

    • Werter SoundOffice,

      das WWF ist von keinem Volk dazu legitimiert, irgendetwas zu bestimmen.
      Das Gleiche gilt für die EU-Kommission, die UNO sowie sämtliche NGOs. All diese Einrichtungen dienen nur den Interessen gewisser Gruppen und richten sich gegen das Recht auf Selbstbestimmung und die individuelle Entscheidungsfreiheit.
      Damit sind sie m. E. zu verwerfen.

      Eine Seherin sagte mir, nachdem sie in ihre Kristallkugel geschaut hatte: „Ich sah ein Moped neben einer Limousine halten. Der Fahrer des Mopeds haftete etwas an das Auto und fuhr weiter. Kurz darauf gab es eine Explosion. Ich konnte aber nicht erkennen, ob das in Beirut oder in Berlin war.“
      Dazu erlaube ich mir keinen Kommentar.

  37. Die NASA hat letzte Woche eine Warnung ausgegeben, die bestätigt, dass die Welt zwischen dem 16. und 22. Dezember 2020 völlige Dunkelheit erleben wird.“

    Wenn es sich dabei nicht um ein Märchen handelt, was durchaus möglich ist, dann frage ich mich wann uns die BRD Diktatur udn Ihre Lügenmedien darüber informieren wollen.
    Morgen ist der 14.Dezember also ist der 16. Dezember bereits am Mittwoch!!!!

    Wenn das so stimmt, wäre das alleine schon ein hochgradiger Grund die Politverbrecher und Ihre Lügenverbreiter nachhaltig udn dauerhaft zu entfernen wegen Hochverrat.

    Allerdings wäre es eine Erklärung, weshalb wir wohl am Morgen im Lockdown sein werden wegen einer leichten Grippewelle.

    https://news-for-friends.com/alarm-die-nasa-bestaetigt-dass-die-erde-im-dezember-2020-6-tage-lang-dunkel-wird/

  38. Eben erst gesichtet.

    =============

    VON ENDEDERLUEGE

    Horst Mahler meldet sich zurück

    Er ist wieder da – und er ist ungebrochen!

    Ein Freiheitskämpfer wie Horst Mahler schweigt nicht, wenn ihn der Feind dazu verpflichtet. Was sollte einem Deutschen auch die Verpflichtung des Feindes bedeuten, wenn sie dem eigenen Volk zum Schaden gereicht. Darf ein anständiger Deutscher schweigen, wenn er den Weg in die Freiheit aufzeigen kann?

    Mit der ersten Ansprache nach Jahren der Kerkerhaft meldet sich Horst Mahler zurück. Nicht nur den selbsternannten Eliten, die die Völker erniedrigen, erpressen und aussaugen wird diese Wiederkehr ein Dorn im Auge sein – Nein!

    Auch der großen Zahl an Scheinpatrioten wird diese Ansprache nicht gefallen.
    Ursula Haverbeck prägte in jüngster Zeit wieder den Satz: “Es geht um den Preis, den man bereit ist zu zahlen”.

    Horst Mahler hat sehr viel “bezahlt” und trauert diesem Einsatz nicht hinterher. Er nannte es mal “die Klebrigkeit des bürgerlichen Lebens”, die viele Menschen davon abhält zu kämpfen. Horst Mahler hat sich vom Schleim der klebrigen Masse befreit!

    Hier weiter mit einem Corona Video.

    https://endederluege.com/horst-mahler-meldet-sich-zurueck/

    ============

    Gruß Skeptiker

  39. Die Politiker-Extrem-Verbrecher, die sich im Krieg gegen das Volk befinden,
    werden täglich totalitärer ….
    jetzt soll unser Land – per sofort- wirtschaftlich ganz zerstört werden …

    Anscheined soll nun jeder der noch gerade so wirtschaftlich am Überleben ist – erst finanziell getötet werden und in wenigen Monaten dann physisch durch die Erbgut-Zerstörungs-Krankmachungs-Todesspritze ….
    wenn die Menschen dann immer mehr davon krank werden und verrecken wird das vom BRDDR-TV natürlich als „Corona-Pandemie“ medial dargestellt …
    _______________________

    neuer Artikel:

    „Beschlossen: Killer-Lockdown ab Mittwoch“ :
    https://www.journalistenwatch.com/2020/12/13/beschlossen-killer-lockdown/

    ________________

    Spekulation von mir: Wurde das Pyrotechnik-Verbot diesen Silvester evtl. deswegen schnell durchgedrückt, damit die aufgewachten Menschen im Widerstand es nicht als waffenfähiges Sprengmaterial gegen die Terror-Verbrecher-Regierung verwenden können …. ?

    • „Rücksichtslos, erbarmungslos ziehen die Pandemie-Politiker in den Krieg gegen die eigenen Bürger. Statt aus den Fehlern zu lernen, wiederholen sie diese und steigern sich und die ganze Republik in eine Massenpsychose hinein, aus der es keinen Ausweg mehr gibt.
      Rechtzeitig vor Weihnachten nun haben die Verantwortlichen beschlossen, den Einzelhandel endgültig zu vernichten. ….. “ :

      https://www.journalistenwatch.com/2020/12/13/dramatischer-brief-einzelhandels/

      • PS:

        Der o.g. jouwatch-Artikel liegt natürlich insofern falsch, dass er von „Fehlern“ der Politiker spricht !

        Wir alle wissen:

        Es ist eiskalter, geplanter, tödlicher VORSATZ,
        
        zum Zwecke der Vernichtung und Ausrottung !

        EIN KRIEG.

    • Werter Freidenker,
      weiß man denn so etwas nicht vorher?
      Weshalb hat Merkel eigentlich anfangs von der Nutzlosigkeit der Maske, ja sogar von einer gesundheitsschädigenden Virenschleuder gesprochen, die dann brachialst verordnet worden ist?
      Weiß jemand eine Antwort darauf?

  40. Ist doch interessant, zuerst wurde doch Sportunterricht mit Maske gefordert, nun aber gibt es keinen Sportunterricht mehr.
    Was mag geschehen sein?
    Persönlich weiß ich von Lehrkräften, daß Kinder im Sportunterricht unter der Maske kollabiert sind. Ganz plötzlich und unerwartet.
    Ein Blick nach China erklärt weshalb –
    denn dort gab es mehrere Todesfälle bei Kindern wegen Corona-Maske im Sportunterricht-
    https://www.wochenblick.at/china-mehrere-todesfaelle-wegen-mundschutz-im-sportunterricht/

  41. Hexe Merkel gibt keine Ruh´!
    Sie macht uns alle Läden zu.
    Den großen Reset will sie erreichen:
    zur Not über Massen von Leichen.
    Normales Sterben gibt dies nicht her,
    drum braucht die Böse die Corona-Mär.

    Da die Hexe uns nichts gönnt –
    Allen anderen gesegneten Advent.
    Auch wenn ich für die Sünder flehe,
    ganz einfach die Merkel übersehe.
    Das ist von mir kein frommer Zug,
    doch von der Bösen hab´ ich genug.
    https://i2.wp.com/spiritualitaet.de/wp-content/uploads/2019/12/2019-3-Advent-kehmh.jpg?fit=768%2C1024&ssl=1

    Geschäfte, Kitas* und Schulen dicht, Feuerwerk verboten
    Lockdown gilt ab Mittwoch – die Beschlüsse im Einzelnen

    Merkel und die Länderchefs haben einen harten Lockdown
    ab dem 16. Dezember beschlossen.
    „Wir sind zum Handeln gezwungen“, sagte(log)
    die Kanzlerin. Von Albert Funk u. Michael Schmidt

    Söder hält Verlängerung über 10. Januar hinaus für möglich

    Und er unterstrich, dass er eine Verlängerung des Lockdowns
    auch über den 10. Januar hinaus für möglich hält. Am 5. Januar
    soll es neue Beratungen geben.

    Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) plant aufgrund des
     Lockdowns neue Milliarden-Hilfen. Für einen Monat werde
    dies wohl gut elf Milliarden Euro kosten, sagt der Vizekanzler.

    Das sehen die Beschlüsse im Einzelnen vor:
    https://www.tagesspiegel.de/politik/geschaefte-kitas-und-schulen-dicht-feuerwerk-verboten-lockdown-gilt-ab-mittwoch-die-beschluesse-im-einzelnen/26713184.html

    ++++++++++++++++++++

    *Wunsch aus dem Kanzleramt.
    Die Minipräsis wollten eigentl. die
    Kitas nicht jetzt schon schließen,
    außer Soziopath Nero Söder.

  42. Wenn das Volk

    jetzt nicht

    „BRACHIALST DURCHGREIFT“ (Merkel-Wording)

    wird es GETÖTET werden …

    (auf welche Art auch immer,
    wirtchaflich finanziell, krankmachend, mit Impf-Spritze …)

    Daran besteht kein Zweifel mehr …

    wer dies immer noch anzweifelt,

    ist bereits jetzt schon verloren.

    DAS SYSTEM will uns so oder so töten (langsam qualvoll),

    also stellt sich jetzt nur noch die Frage:

    Will unser Volk

    kampflos in der Sklaverei und im Staatsterrorismus untergehen,

    oder nimmt es „das Risiko auf sich“, für die Freiheit unsere Nachfahren,

    sein Leben „zu riskieren“.

    So lange zu warten bis nichts mehr zum Kämpfen da ist,

    kann doch keine realistische Option sein.

  43. Was geht dies die Merkel u. ihre Apparatschiks an?

    Private Zusammenkünfte bleiben auf fünf Personen über 14 Jahren aus zwei Haushalten beschränkt. An den Weihnachtstagen vom 24. bis 26. Dezember können die Länder das leicht lockern – indem die Beschränkung auf zwei Haushalte aufgehoben werden kann.

    ➡ Allerdings soll vorgeschrieben werden, dass diese Treffen
    auf den engsten Familienkreis beschränkt bleiben – es ist von
    ➡ Verwandten gerader Linie die Rede.

  44. YOUTUBE-DOKTOR DROHT REGIERUNG Hamburg/DW. Christian Drosten drohte in seinem NDR-Podcast vom 8.12. der Bundesregierung. Er sprach eine »letzte Warnung der Wissenschaft« aus. Er behauptete, dass sich die Regierung nicht mehr für die Wissenschaft entscheide, wenn diese nicht seinem Willen folge und keine Schließung aller Geschäfte über die Feiertage und Neujahr verfüge. (hes)

    „Drosten, die Wissenschaft bin ich, und ich bin die Wissenschaft“ (Etwas ironisch gemeint)
    So stelle ich mir ihn inzwischen vor.
    Also doch weniger ein Kandidat, der vom 10. Stock, abwärts, seine Flugversuche macht, als dass er „der Regierung,“ die Gelegenheit gibt ihn endgültig weg zu sperren.

    https://jimdo-storage.global.ssl.fastly.net/file/38488889-8178-42e4-a67b-210dfd7a98b8/30_Widerstand_2020_12_12_nichtohneuns.de.pdf

    • Spitze, lieber Korrumpel aus der Kiste,
      Das ist ja ein wertvolles Fundstück. Werde ich umgehend anfordern.
      Ich erhalte immer die Unabhängigen Nachrichten und man sieht, auch andere organisieren Aufwach-Widerstand.
      Es darf doch nicht sein, daß man immer erst unter den „Trümmern“ liegen muß, anstatt diesen Wahnsinn zu bremsen und zu widerstehen.

  45. „Die NASA bestätigt, dass die Erde im Dezember 2020 6 Tage lang dunkel wird“

    „Die NASA hat letzte Woche eine Warnung ausgegeben,

    die bestätigt, dass die Welt zwischen dem 16. und 22. Dezember 2020

    völlige Dunkelheit erleben wird. “ :

    Die Welt wird während dieser 6 Tage dunkel bleiben, ohne Sonnenlicht,

    aufgrund eines Sonnensturms, der dazu führt, dass Staub und

    Weltraummüll 90% der Sonne blockieren.

    Bolden fordert die Amerikaner auf, ruhig zu bleiben, da wir den größten

    Sonnensturm erleben, den unser Sonnensystem seit 250 Jahren gesehen

    hat. … “ :

    https://news-for-friends.com/alarm-die-nasa-bestaetigt-dass-die-erde-im-dezember-2020-6-tage-lang-dunkel-wird/

  46. https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/deutschland-lockdown-massnahmen-merkel-ministerpraesidenten-beschlossen-35349248

    „Die Länder werden eine verpflichtende Testung mehrmals pro Woche für das Personal in den Alten- und Pflegeeinrichtungen anordnen. In Regionen mit erhöhter Inzidenz soll der Nachweis eines aktuellen negativen Coronatests für die Besucher verbindlich werden.“
    Noch Fragen?

    Söder: Deutschland könnte „Sorgenkind in ganz Europa“ werden“

    Söder, Dank Scheiß-Kreaturen wie dir sind wir das längst!

    • Werter Freidenker.

      Nicht nur auf dem Mond, sondern auch auf dem Merkur, der Venus, Mars und vielen Monden der Gasriesen sind eindeutig nicht natürliche Dinge auszumachen, so gigantisch groß, daß einem schwindelig wird.

      Vielleicht kommt nach der Beseitigung dieser furchtbaren Politisch Medialen Kaste endlich das Thema Weltraum/ Außerirdische und UFOs auf den Tisch!

      Momentan haben wir mit den finsteren irdischen Mächten zu tun.
      Es sind keine Außerirdischen, die uns tyrannisieren, sondern die Kabale und ihre willfähigen Helfer mit dem vorauseilendem Gehorsam.

      lg.

  47. Wir befinden uns an einem Wendepunkt, an dem die Regierung weiterhin das falsche COVID-19-Virus einsetzt, um uns für die Wahrheit blind zu halten! 

    Ein ehemaliger israelischer Raumfahrt-Sicherheitschef hat bekannt gegeben, dass wir seit Jahren mit Außerirdischen in Kontakt stehen, und Präsident Trump war bereit, diese Information der Öffentlichkeit zu übermitteln, dass zwischen den Führern der USA und der Galaktischen Föderation ein laufender Vertrag besteht , damit sie am amerikanischen Volk experimentieren! 

    Professor Haim Eshed hat diese schockierende Behauptung vor einigen Tagen aufgestellt! Lesen Sie hier den vollständigen Text ! “ :

    https://news-for-friends.com/anunnaki-sind-jetzt-hier-massive-vertuschung-durch-die-regierung/

    https://beforeitsnews.com/alternative/2020/12/anunnaki-are-here-now-massive-government-coverup-3737010.html

  48. „Kanada hat vier chinesische Überwachungsgeräte nur 186 Meilen von der US-Küste entfernt in der Nähe einer großen Wasserstraße aufgestellt, die von einer US-Atom-U-Boot-Basis genutzt wird, berichtet  SCMP . Die Sensoren wurden am 27. Juni von einer ferngesteuerten kanadischen Küstenwache auf dem Endeavour-Segment des Juan de Fuca Ridge platziert und sind nun voll funktionsfähig. “ :

    https://news-for-friends.com/kanada-installiert-chinesische-unterwasserueberwachungsgeraete-in-der-naehe-der-us-unterbasis/

  49. Die geistigen Geisterfahrer in Regierungsverantwortung sind inzwischen völlig irre geworden, und fahren des Volk jetzt mit Vollgas an die Wand!
    Bildungsferne arbeitsscheue Parasiten spielen Dirigenten und haben nicht den Ansatz von Taktgefühl, sperren den Suverän ein und die Wirtschaft aus!
    Verbieten christliche Feiern, Gottesdienste, Silvester Feiern incl der traditionellen Feuerwerke.
    Alkoholverbot im Freien, welcome in einem islamischen Shithole unter noch derzeitiger sozialistischer Deppen Führung, welche ihre Taten so oder so nicht überleben wird!
    Entweder vom Volk auf der Flucht gemeuchelt, oder im Bürgerkrieg von ihren Goldstücken Koran konform geköpft!
    Beides ist mehr als verdient!
    Arroganz wird euch zu Fall bringen!
    Gilt für alle Volksverräter!

  50. BLÖD schrieb am 8.12.
    “ Spanien ist in Aufruhr. In Chatgruppen fantasieren Ex-Generäle von einem Putsch gegen die sozialistische Regierung. 271 Ex-Offiziere forderten den König auf, sich mit ihnen gegen Regierungschef Sànchez zu verbünden. Und was macht Felipe VI.? Er schweigt.“

    Klar, gehört doch sein Königshaus auch zur NWO-Mafia. Aber man sieht, es tut sich was in Europa.

    • Der heutige König, Juan Carlos selbst, hat gleich am Anfang seiner Dienstzeit einen Putsch beendet.

      „Ursache war die Frustration von Teilen der Armee und der Anhänger Francisco Francos über die seit dem Tod des Diktators im Rahmen der Transición in Spanien in Gang gekommenen Reformen hin zu einem modernen, demokratischen Rechtsstaat, über die wirtschaftliche Lage des Landes und über das Terrorismusproblem.

      https://de.wikipedia.org/wiki/23-F

      Der Putsch scheiterte am entschlossenen Auftreten des Königs Juan Carlos I., der in seiner Rolle als Oberbefehlshaber der spanischen Streitkräfte in einer in Uniform gehaltenen Fernsehansprache, sechs Stunden nach Beginn des Putschversuchs, die Armeeangehörigen in die Kasernen zurück befahl und sich eindeutig für den Demokratieprozess und die spanische Verfassung aussprach. Sein persönliches Eingreifen entzog dem Putsch nicht nur den Boden, sondern festigte in der Folge auch entscheidend die junge spanische Demokratie sowie die Rolle von König Juan Carlos in der Öffentlichkeit.“ 

      Heutzutage, könnte so mancher Putsch gerechtfertigt sein. Nur, den heutigen Millitärs, geht das Schicksal, des Volkes, am Ar..h vorbei. So lange, bis solch ein Staat, völlig herunter gewirtschaftet ist. Dann nutzt er niemandem mehr etwas.

  51. „In diesem ausführlichen Bericht verteidigt der sumerische Student David Parcerisa mit zahlreichen Beweisen, dass der sumerische Gott Enlil und Jahwe des Alten Testaments dieselbe Gottheit waren. Ihr Ziel wäre es, Kriege, Spaltungen und Zusammenstöße zwischen den Völkern zu erzeugen, um die Menschheit zu unterwerfen und den Lauf der Geschichte aus den Schatten zu lenken. Der Autor geht sogar so weit, die wahren Ziele zu untersuchen, die die Götter versucht hätten, Chaos auf der Erde zu schaffen ….. “ :

    https://news-for-friends.com/operation-jahwe-der-ausserirdische-gott-der-die-menschheit-manipuliert-hat/

  52. Wenn Corona wie die Pest wäre, müßte man alles dichtmachen,
    nicht erst Mittwoch, sondern sofort u. per Hubschrauber
    Nahrungsmittel u. Medikamente abwerfen.

  53. Brandmeldung!!!
    Zum PCR-Test: Sind die Tests vorab schon positiv?
    Miriam Hope hat mitgeteilt:

    „Daß die Tests vorab eingeteilt wurden in negative und positive Tests, ohne einen Menschen getestet zu haben“
    Das kann ich bestätigen, daß das so ist, was man nicht glauben kann, aber muß..
    Glaubwürdiger Erfahrungsbericht:
    Der Hundetrainer einer Bekannten hat von einer Frau erfahren, die zum Test geschickt wurde, weil sie auf einer Liste stand, aber nach ewiger Wartezeit heimgegangen ist, weil sie noch einen Termin hatte. Ein paar Tage später wurde sie angerufen, daß sie positiv ist und in Quarantäne muß.
    Sie mußte zwei Wochen in Quarantäne.
    Sehr wahrscheinlich stand auf dem Test ihr Name und der war bereits positiv, wie Miriam Hope in
    https://t.me/MiriamHope mitteilte.
    Eine Bekannte von uns, die in der Pharmazie arbeitet, hat mir dasselbe bestätigt. Die originalverpackten Tests wurden 1: 1weitergeleitet und waren alle positiv.

    Die Apotheker dürfen keine Tests an die Kunden verkaufen, da täuscht sich Miriam. Was wiederum diesen Verdacht bestätigt.
    Denn somit ist bewiesen, daß die Test vorab in negativ und positiv eingeteilt sind und daß man nach einem Test, wenn man vorher keine Symptome hatte und danach krank wird, vom Teststäbchen infiziert worden ist.
    Denke auch, daß jemand mit einem guten Immunsystem trotz einem infizierten Teststäbchen gesund bleiben kann.

    Ein Missionar ließ uns wissen, daß er vor seiner Flugreise nach Brasilien auf Covid getestet worden ist, war vorher gesund. Test positiv und erkrankte an Corona. Er gab dem Teststäbchen die Schuld.

    Die gesamten Teststäbchen, vorab eingeteilt in negativ und positiv, müssen sofort beschlagnahmt werden, allein wegen dieser ungeheuerlichen“ Vermutung“ die man sonst nicht mehr aus der Welt schaffen kann.
    Die AfD muß das im Bundestag veröffentlichen.

    • Das hat es schon einmal gegeben, dass DNA- Testtäbchen versagten.

      Das Heilbronner Phantom, in der Medienberichterstattung auch Frau ohne Gesicht, von der Polizei Unbekannte weibliche Person (UwP) genannt, war nach dem Polizistenmord von Heilbronn das Ziel einer umfangreichen Fahndung von 2007 bis 2009 in Süddeutschland, Österreich und Frankreich. Aufgrund von DNA-Spuren am Tatort wurde ein Zusammenhang zwischen diesem Mord und einer ganzen Reihe weiterer Straftaten im Zeitraum 1993 bis 2009 vermutet, da in Spuren von 40 weiteren Tatorten übereinstimmende genetische Fingerabdrücke gefunden worden waren

      https://de.wikipedia.org/wiki/Heilbronner_Phantom

      Auffällig war, dass in allen Fällen keinerlei sonstige kriminalistisch verwendbare Spuren ermittelt werden konnten. Insbesondere gab es zu Alter oder Aussehen der gesuchten Person keine brauchbaren Hinweise. Die Fahndung blieb ohne Ergebnis.
      Ende März 2009 wurde schließlich nachgewiesen, dass es sich bei den in Heilbronn und an den anderen Tatorten erhobenen Spuren um diagnostische Artefakte gehandelt hat. Die zur Spurensicherung verwendeten Wattestäbchen waren verunreinigt, die DNA konnte einer Verpackungsmitarbeiterin eines an der Herstellung beteiligten Unternehmens zugeordnet werden.

      Am 25. April 2007 wurde auf der Theresienwiese in Heilbronn die Polizeivollzugsbeamtin Michèle Kiesewetter erschossen und ihr Kollege durch einen Kopfschuss schwer verletzt. Die Ermittlungen wurden zunächst von der Sonderkommission Parkplatz der Polizeidirektion Heilbronn geführt. Gesucht wurde vor allem eine namentlich nicht bekannte Frau, deren DNA in den am Dienstfahrzeug der Polizisten genommenen Spurenproben festgestellt worden war. Aufgrund der Vielzahl von Tatorten, an denen diese DNA schon früher sichergestellt werden konnte und die in den folgenden Jahren noch hinzukamen, vermutete man eine überregional aktive, schwerstkriminelle und kaltblütige Täterin, nach der entsprechend intensiv auch öffentlich (zum Beispiel mit Fahndungsplakaten) gefahndet wurde. Im Januar 2009 wurde die ausgelobte Belohnung für Hinweise auf die Identität oder den Verbleib der gesuchten Frau auf 300.000 Euro erhöht. Die Sonderkommission wurde am 11. Februar 2009 wegen personeller Überlastung ans Landeskriminalamt Baden-Württemberg verlagert.[3]
      Seit dem 7. November 2011 wird das Verbrechen der rechtsterroristischen Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund zugeordnet

      • das ist ja allerhand. Wenn man keine Zuordnung weiß, im Zweifelsfall rechtsextrem, weil das Konto der Linksextremen schon überlastet ist.

      • Das sowieso, aber auch, die Gefahr, dass die Teststäbchen auch „unbeabsichtigt“ verunreinigt worden sein könnten.

        Von „Absichtlichkeit“, ganz zu schweigen.

        Wie sollte das auch anders gehen? Ein Test, namens PCR, soll die an Corona Infizierten heraus fischen. Wir alle wissen, dass man drei, oder vier mal nacheinander getestet werden kann, und man ist zweimal positiv, und zweimal negativ getestet. Somit ist es für mich logisch, dass die Stäbchen, vorab positive oder negative Ergebnisse liefern, um das ganze Spiel am laufen zu halten. Und da es mehr positive, als negative Ergebnisse geben muss, um den neuerlichen, kriminellen, Lock down zu rechtfertigen, muss ich eben auch zahlenmässig mehr Teststäbchen heraus geben, die Corona positiv sind. Mit einem Laptop kann man dem Hersteller auch noch die prozentuale Steigerung der erhofften positiven Steigerung ausrechnen und durchgeben.

      • Krimineller geht`s nimmer.
        Aber ihr Spiel ist durchschaut.
        Wer dann tatsächlich noch bei positiv glaubt, daß er krank ist, der ist nicht mehr zu retten.

  54. Die Leopoldina hat eine Kommisionsliste,
    hier erscheint dann Christian Drosten:
    https://www.leopoldina.org/ueber-uns/kooperationen/gemeinsamer-ausschuss-dual-use/kommissionsliste/?tx_leoinstitutions_institutionslist%5Binstitution%5D=161&tx_leoinstitutions_institutionslist%5Baction%5D=show&tx_leoinstitutions_institutionslist%5Bcontroller%5D=List&cHash=a22079daa21249463bcc900bb242b8af

    Im Mitgliederverzeichnis stehr Drosten nicht.
    https://www.leopoldina.org/mitglieder/mitgliederverzeichnis/?tx_solr%5Bfilter%5D%5B0%5D=firstchar_stringS%3AD&tx_solr%5Bpage%5D=6

    Bei einem gemeinsam von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und dem Science Media Center Germany veranstalteten Press Briefing diskutierten am Donnerstag, 13. Februar 2020, in Berlin wichtige in Deutschland handelnde Wissenschaftler und Mediziner den aktuellen Stand des Wissens.

    u.a. Drosten
    https://www.leopoldina.org/en/publications/detailview/publication/video-wie-gefaehrlich-wird-das-neue-coronavirus-2020/

    +++Allerdings ist RKI-Boss Wieler
    https://www.leopoldina.org/mitglieder/mitglieder-im-fokus/lothar-wieler-praesident-des-rki/
    Leopoldina-Mitglied
    https://www.leopoldina.org/mitgliederverzeichnis/mitglieder/member/Member/show/lothar-heinz-wieler/

    (Alles was ich über die Leopoldina schrieb, wurde m.E.
    schon einmal im Frühjahr erwähnt.)

  55. Dr. Heinrich Fiechtner (fraktionslos und selbst Arzt) spricht Klartext im Landtag von Baden-Württemberg

    https://politikstube.com/dr-heinrich-fiechtner-fraktionslos-spricht-klartext-im-landtag-von-baden-wuerttemberg/

    „Wir haben es also zu tun mit einer arglistigen Täuschung, mit einer sadistischen Quälerei und Körperverletzung mit Inhaftierung von Menschen aufgrund fragwürdigster Grundlage…“

    Absolut sehenswert, DAS ist ein Politiker von Format!

  56. Arie Hoekman offizielle Vertreter der UNO (UNFPA) :
    2009 in Mexiko Weltfamilientag:
    die Zerstörung der Familien, hohe Scheidungsrate und die große Anzahl der unehelichen Kinder nicht ein Indiz für gesellschaftliche Krise, sondern „ein Sieg der Menschenrechte über das Patriarchat“ sind.
    Die Zerstörung der Familien hat außer der Atomisierung der Gesellschaft noch ein Ziel: maximale Schwächung der Rolle der Eltern bei der Erziehung der Kinder und die ungehinderte Formierung des „neuen Menschen“ durch Schulen und anderen, der Kapitalokratie unterliegenden Ausbildungsstätten zu ermöglichen.

    http://www.wgvdl.com/das-wahre-ziel-des-feminismus

    EU Ziel ist Gender-Diktatur

    https://kreidfeuer.wordpress.com/2012/11/17/eu-ziel-ist-die-gender-diktatur/

    Genderismus: Agenda zur Umerziehung der Menschheit

    http://kreidfeuer.wordpress.com/2014/10/24/genderismus-agenda-umerziehung-der-menschheit/

    Großbanken: Goldman Sachs und Co. finanzieren die Homo-Lobby

    http://www.katholisches.info/2013/07/01/warum-finanzieren-goldman-sachs-und-andere-grosunternehmen-die-homo-lobby-worum-es-wirklich-geht/

    Homosexualität oder Transsexualität nicht angeboren — Neue Studie widerlegt Homo-Lobby und Gender-Theorie

    http://www.katholisches.info/2016/08/24/homosexualitaet-oder-transsexualitaet-nicht-angeboren-neue-studie-widerlegt-homo-lobby-und-gender-theorie/?pk_campaign=feed&pk_kwd=david-berger-entschuldigt-sich-bei-benedikt-xvi-es-war-zeitgeistigkeit-und-eitelkeit

    Kardinal Cipriani Thorne: „Gender-Ideologie vom Großkapital gelenkt“

    http://www.katholisches.info/2016/09/19/kardinal-cipriani-thorne-gender-ideologie-vom-grosskapital-gelenkt/

    Die UN will die Homogenität von der europäischen Kultur und von Nationen zerstören

    http://korrektheiten.com/2012/06/23/peter-sutherland-un-migration-ethnische-homogenitaet-multikulturell/

    Genozid an den Weißen steht ganz oben auf der UN Agenda 21

    http://www.counter-currents.com/2015/09/genozid-an-den-weisen/

    Unsere Bundesregierung finanziert und fördert die neoemazipatorische Sexualpädagogik die von Gender-Ideologen Helmut Kentler, Uwe Sielert, Stefan Timmermanns, Elisabeth Tuider angeführt und verbreitet wird.

    Die Gender-Mafia verdient Milliarden mit abgetriebenen Embryonen und Föten

    http://www.aktion-leben.de/bioethik/diagnostik-pd-pid/embryonenhandel/

  57. Was ist mit den Millionen COPD-Kranken?
    Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD zählt weltweit zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. die WHO spricht von 251 Millionen Menschen, die 2016 an COPD erkrankt waren. In Deutschland leiden 6,8 Millionen Menschen an COPD. 80% der Raucher sind davon betroffen, auch wenn sie noch keine Beschwerden haben.
    Im verstärkten Stadium haben diese COPD-Kranken vielfach Atemnot.
    Fällt jetzt wahrscheinlich alles unter Corona.

  58. Ich finde ja grundsätzlich intelligente Auflehnung gegen das Terror-Regime gut, allerdings zu glauben, dass man vor „deren Gerichten – innerhalb deren System“ noch Recht bekommt, ist schon sehr blauäugig. Es gibt schon lange kein Recht mehr, das den Bürger vor Willkür schützt und naive 25-jährige Richterinnen passen da gut ins Bild. Die wollen Karriere machen und lassen Parteibuch/Gehalt vor Recht ergehen. In einem System, in dem mittlerweile alles gleichgeschaltet ist, es kaum noch Freiheit gibt, die übelsten Typen an der Macht sind (und vom Dummvolk noch weiter gewählt werden), kann man kein RECHT bekommen. Wie viele Leute haben damals vor den Freislers und Co Recht bekommen? Niemand, der Ausgang steht von Anfang an fest. Wer zu lange schläft in seiner Wohlstandsbubble wacht in der Diktatur auf. Allerdings haben selbst das die meisten BRD-Wohnhaft-Insassen noch nicht realisiert.

  59. Dr. Fuellmich · Senderstrasse 37 · 37077 Göttingen

    Rechtsanwalt
    Dr. Reiner Fuellmich
    LL.M. (UCLA) · attorney at law

    Vertretungsberechtigt bei al-
    len Gerichten des US-Bundes-
    staates Kalifornien

    Senderstraße 37
    37077 Göttingen
    Tel.: +49 (0) 551-20 91 20
    Fax: +49 (0) 551-20 91 2144
    E-Mail: info@fuellmich.com
    http://www.fuellmich.com

    Termine nur nach vorheriger 
    Vereinbarung

    ***Neue Bankverbindung***:
    EthikBank und Volksbank
    BIC:    GENODEF1ETK
    IBAN: DE33 8309 4495
                0003 4362 17

    Steuernummer: 20/113/07370

    Green Mango GmbH, vertreten durch Nils Roth v. Prof Dr. Christian Drosten

    Sehr geehrter Herr Professor Drosten,

    hiermit zeigen wir an, dass uns die Green Mango GmbH, Bülowstrasse 56,
    10783 Berlin, vertreten durch den Geschäftsführer, Herrn Nils Roth, aus-
    weislich der beigefügten Vollmacht mit der Wahrnehmung ihrer Interessen
    beauftragt hat. Unsere Mandantin erlitt und erleidet durch die grob unver-
    hältnismäßigen und ohne evidenzbasiertes Fundament verhängten Maß-
    nahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie erheblichen Schaden. 

    Für diesen Schaden sind Sie persönlich verantwortlich, weil Sie als eine der
    Personen, die sich in erheblicher und entscheidender Weise in die Bera-
    tung der Politik eingeschaltet haben, vorsätzlich falsche Tatsachen be-
    hauptet haben und immer noch behaupten sowie – ebenfalls vorsätzlich –
    wesentliche Tatsachen verschwiegen haben und immer noch verschwei-
    gen. Namens und im Auftrag unserer Mandantin nehmen wir Sie darauf in
    Anspruch, Ihren fehlerhaften Beitrag zur Politikberatung im Zusammen-
    hang mit der COVID-19-Krise richtigzustellen sowie unserer Mandantin den
    bereits entstandenen Schaden zu ersetzen.

    Im Einzelnen:

    I. Die Grundannahmen der Corona-Politik
    Den Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie (wenn es denn
    eine Pandemie ist) liegen die folgenden Annahmen zugrunde:
    Ihr Zeichen Unser Zeichen (stets angeben) Datum
      C-138/20-rf/nw 15.12.2020

    Charité – Universitätsmedizin Berlin
    Institut für Virologie
    Prof. Dr. Christian Drosten
    Charitéplatz 1
    10117 Berlin

    !!! Eilt, Fristsache !!!
    per Fax vorab 030 450 518911 Seite 2 von 18

    • SARS CoV-2 sei ein völlig neuer Krankheitserreger, der vom Tier auf den Menschen
    übergesprungen sei, der dem menschlichen Organismus gänzlich unbekannt sei,
    gegen den niemand immun sei und der sich daher exponentiell ausbreiten könne.
    • Dieser Erreger sei so hinterhältig, dass er sogar von Menschen weitergegeben wer-
    den könne, die selbst keine Symptome hätten.
    • Es bleibe daher nur der Ausweg, die (bemerkte oder unbemerkte) COVID-19-Erkran-
    kung mittels eines PCR-Tests zu diagnostizieren.
    • Wenn der Staat nicht konsequent einschreite, drohten eine massive Übersterblich-
    keit und eine dramatische Überlastung der intensivmedizinischen Kapazitäten.
    • Das Infektionsgeschehen lasse sich anhand einer Ausweitung der Testkapazitäten
    überwachen. Dementsprechend werden derzeit Woche für Woche mehr als 1 Mio.
    Menschen mittels PCR auf SARS CoV2 getestet.

    II. Zu den diesen Annahmen zugrunde liegenden Fehlern: Die fünf Lockdown-Falschbe-
    hauptungen

    Diese Annahmen erschöpfen sich indes in einem leeren Narrativ, welches auf mehreren
    aufeinander aufbauenden und ineinandergreifenden falschen Tatsachenbehauptungen
    basiert.

    1. Die erste Falschbehauptung: Keine Grundimmunität
    Ohne jede Evidenz ist zunächst die Annahme, das Virus sei in Wuhan/China vom Tier auf
    den Menschen übergesprungen. Um eine solche Zoonose zu beweisen, müsste anderwei-
    tige Prävalenz des Erregers unter Menschen zuverlässig ausgeschlossen werden. Es ist
    nicht ersichtlich, dass dies hier geschehen wäre. Die Zweifel an der Zoonose-Hypothese
    nähren dementsprechend auch Zweifel an der These, es handle sich um einen gänzlich
    neuen Krankheitserreger. Genau diese These müsste man aber erhärten, wenn man be-
    haupten wollte, niemand sei gegen das Virus immun. Sie haben demgegenüber selbst in
    mehreren Folgen Ihres NDR-Podcasts darauf hingewiesen, dass SARS CoV-2 eng mit dem
    alten SARS-Virus von 2003 verwandt sei (zum Beispiel im Podcast vom 18. März 2020,
    Coronavirus Update Nr. 16, Transkript S. 3).

    Wäre SARS CoV-2 wirklich ein gänzlich neuer Erreger, so wäre nicht erklärbar, warum (und
    zwar auch und gerade in Nicht-Lockdown-Staaten) so viele Menschen die Pandemie über-
    lebt haben – ein Umstand, auf den namentlich ein hochkarätig besetztes Autorenkollektiv
    um den Chemie-Nobelpreisträger
    Michael Levitt
     aufmerksam macht (
    Udi Qimron/Uri Ga-
    vish/Eyal Shahar/Michael Levitt
     in Haaretz vom 20.7.2020, https://www.drop-
    box.com/s/72hi9jfcqfct1n9/Haaretz-20Jul20_ENGLISH%2012082020%20v3.pdf?dl=0).
    Und es wäre auch nicht erklärbar, warum die
    Infection Fatality Rate
     sich mittlerweile nach-
    weisbar im Bereich einer normalen Grippewelle bewegt. Das belegt namentlich die Meta-
    Studie von
    John Ioannidis
    , die im Oktober 2020 im WHO-Bulletin online veröffentlicht
    wurde (https://www.who.int/bulletin/online_first/BLT.20.265892.pdf). Aber auch die
    WHO selbst gibt mittlerweile indirekt zu, dass die Sterblichkeit nicht höher liegt als bei
    einer normalen Grippe. Wenn dort geschätzt wird, dass (im Zeitpunkt der relevanten Äu-Seite 3 von 18

    ßerung) 10% der Weltbevölkerung, also 780 Mio. Menschen irgendwann mit COVID-19 in-
    fiziert waren und ca. 1.061.000 an dieser Krankheit gestorben sind, errechnet sich eine
    geschätzte
    Infection Fatality Rate
     von 0,14% (
    Kit Knightly
     in Off Guardian vom 8.10.2020
    https://off-guardian.org/2020/10/08/who-accidentally-confirms-covid-is-no-more-dan-
    gerous-than-flu/?__cf_chl_jschl_tk__=9f4e045500ae4e4062d41f84f1bf49d4f7b4929d-
    1602442086-0-Aeu4umOETH4stqemIIA-Qk9uKfr8ZGG5JqPW6PjLNpjCvsHlCzjwiUuc3-
    gKjoBVnygh0e0qvTJPRu6QCsDyv5o_aYhCjJ-eYOhi4wa51lq2ECayebYGh-3gdGyana-
    PGtDkM9_IYjQbCWXB3RB4IgcECF2LjnFFQJkgPyAm0M0CfV0VXzw-
    QEmsE6CpiqekbDZF11WXbq2qgvedXCJtFABx7kGDMBIb1rjNLc4ZpDdyzvk7S-
    BkOQ7kt7CkjkSUEf_8vntWG-fmFAqmT2d5MEmEhwQ_h1_bmFb6WbCiiZEG3UrK-
    WTAUF_CxLa-VEh7BP26zOmUHN7cI0IHQvdm9wAg8Z6lBCtYUPJ3Uk9GTsS2exftG-zLmif-
    HafMvCRqnK5jw). Schließlich deutet auch die lange Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen
    darauf hin, dass das menschliche Immunsystem bereits auf den Erreger vorbereitet ist.
    Darauf hat
    Beda Stadler
     in einem Beitrag in der Schweizer Weltwoche hingewiesen (Zweit-
    veröffentlichung auf https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_wa-
    rum_alle_falsch_lagen).

    Die bereits zitierten Autoren
    Udi Qimron/Uri Gavish/Eyal Shahar/Michael Levitt
     machen
    in ihrem Beitrag, der hier bereits soeben zitiert wurde (https://www.drop-
    box.com/s/72hi9jfcqfct1n9/Haaretz-20Jul20_ENGLISH%2012082020%20v3.pdf?dl=0),
    darauf aufmerksam, dass es bereits eine Vor-Immunität gibt und dass aus diesem Grund
    in keinem der untersuchten Länder mehr als 20% der Bevölkerung sich mit SARS CoV-2
    infiziert hat. Behauptungen des Inhalts, niemand sei immun und jeder könne sich infizie-
    ren, entbehren jeglicher Grundlage.

    Um nicht missverstanden zu werden: Es wird hier nicht bestritten, dass es bei COVID-19
    schwere und tödliche Verläufe geben kann. Aber das quantitative Ausmaß der Bedrohung
    ist dramatisch überschätzt worden. Es führt daher in die Irre, wenn Sie von einer exponen-
    tiellen Kinetik (so etwa im NDR-Podcast vom 18. März 2020, Coronavirus Update Nr. 16,
    Transkript S. 2 sowie im NDR-Podcast vom 28. Mai 2020, Coronavirus Update Nr. 44, Tran-
    skript S. 5) oder einer exponentiellen Vermehrung (so etwa im NDR-Podcast vom 19. März
    2020, Coronavirus Update Nr. 17, Transkript S. 6 sowie im NDR-Podcast vom 19. Mai 2020,
    Coronavirus Update Nr. 42, Transkript S. 2) sprechen. Das Virus mag zwar jene, die sich in
    der Nähe eines Erkrankten aufhalten,
    befallen
    . Aber eine exponentielle Vermehrung würde
    bedeuten, dass alle oder zumindest viele diese Menschen ihrerseits
    erkranken
    . Genau das
    ist jedoch nicht der Fall. Bei jenen, deren Immunsystem mit dem Erreger fertig wird, endet
    die weitere Verbreitung. Es stimmt daher auch nicht, dass sich die Krankheit exponentiell
    steigern kann, wenn wir nicht im Lockdown sind (so aber Ihre Äußerung im NDR-Podcast
    vom 7. April 2020, Coronavirus Update Nr. 29, Transkript S. 4).

    2. Die zweite Falschbehauptung: Symptomlose Ansteckungsgefahr
    Ohne Evidenz und durch geradezu erschreckend schwache Studien unterlegt ist die An-
    nahme, ein Mensch könne ganz unbemerkt an COVID-19 erkranken und ebenso unbe-
    merkt, weil symptomfrei, das Virus an andere Menschen weitergeben.
     Seite 4 von 18

    Diese falsche Tatsachenbehauptung begann mit einem Fallbericht im New England Journal
    of Medicine vom 5. März 2020 (NEJM 382;10), in dem Sie und andere behaupteten, eine
    symptomlose chinesische Geschäftsfrau habe in München vier Mitarbeiter eines dortigen
    Unternehmens getroffen, die hinterher alle an COVID-19 erkrankt seien. In Wuhan sei diese
    Dame dann positiv auf SARS CoV-2 getestet worden. Das sei der ultimative Beweis, dass
    auch symptomlose Menschen ansteckend sein könnten. Dieser Fallbericht war bereits am
    30. Januar 2020 als Preprint veröffentlicht worden. Am 3. Februar erschien hierzu ein Kom-
    mentar, der darauf hinwies, dass die Dame aus China sehr wohl Symptome hatte und
    diese lediglich mithilfe von Medikamenten unterdrückte (
    Kai Kupferschmidt
     am 3.2.2020
    auf https://www.sciencemag.org/news/2020/02/paper-non-symptomatic-patient-trans-
    mitting-coronavirus-wrong). Dies hatten Gespräche mit dieser Dame ergeben – Gesprä-
    che, welche die Autoren des Fallberichts, darunter auch Sie, unterlassen hatten. 

    Gleichwohl wurde der Fallbericht am 5. März 2020 im New England Journal of Medicine
    abgedruckt. Es stellt einen glatten Wissenschaftsbetrug dar, dass dieser Fallbericht nach
    Bekanntwerden des Irrtums nicht sofort zurückgezogen wurde. Eine Folgestudie, die
    dann, abermals unter Ihrer Mitwirkung, am 15. Mai 2020 in The Lancet erschien (Lancet
    Infect Dis 2020;20;920-928) und in der das „Ausbruchscluster“ in dem Münchener Unter-
    nehmen epidemiologisch nachgezeichnet werden sollte, förderte dann auf einmal die auf-
    schlussreiche Erkenntnis zutage, dass die Dame aus China kurz vor ihrer Reise nach Mün-
    chen noch Kontakt mit ihren COVID-19-kranken Eltern gehabt hatte – eine Erkenntnis, die
    im Fallbericht vom 5. März 2020 noch unterschlagen worden war. Die Studie in The Lancet
    vom 15. Mai 2020 enthält sowohl in sich als auch im Verhältnis zum Fallbericht vom 3.
    Februar 2020 zahlreiche Ungereimtheiten, die bereits an anderer Stelle aufbereitet wor-
    den sind (https://www.corodok.de/die-legende-uebertragung/).

    Das Robert-Koch-Institut räumt in seinem SARS CoV-2-Steckbrief (Stand 27.11.2020)
    selbst ein, dass asymptomatische Ansteckungsgefahr lediglich eine untergeordnete Rolle
    spielt (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steck-
    brief.html;jsessionid=E17D33BAD7D55D3449CE3729AFCD4104.inter-
    net052#doc13776792bodyText2). Hierzu verweist es auf eine Meta-Studie, die nach Aus-
    wertung Hunderter Arbeiten letztlich zu dem Ergebnis gelangt, robuste Evidenz werde
    dringend benötigt (
    Oyungerel Byambasuren
     et al. in Official Journal of Medical Microbio-
    logy and Infectious Disease Canada, https://jammi.utpjour-
    nals.press/doi/pdf/10.3138/jammi-2020-0030). Daneben hält es das Robert-Koch-Insti-
    tut für möglich, dass der Erreger 1-2 Tage vor Symptombeginn weitergegeben werden
    könne, verweist hierzu aber nur auf eine chinesische Studie und eine Studie aus Singapur,
    die jedoch beide an Schwächen leiden, unter anderem daran, dass anderweitige Prävalenz
    nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Annahme einer präsymptomatischen Anste-
    ckung ist, was das Robert-Koch-Institut verschweigt, in der Fachliteratur massiv angegrif-
    fen worden (
    Mark Slifka/Lina Gao
     in Nature Medicine, https://doi.org/10.1038/s41591-
    020-0869-5 [2020]). Der Immunologe
    Beda Stadler
    , emeritierter Professor an der Univer-
    sität Bern, hat in einem viel beachteten Beitrag in der Schweizer Weltwoche darauf hinge-
    wiesen, dass die Vorstellung, Viren könnten sich unkontrolliert im menschlichen Körper
    vermehren, ohne dass wir dies merken, immunologisch undenkbar ist. Eben diese unkon-
    trollierte Vermehrung erzeugt aber erst die Ansteckungsgefahr (Zweitveröffentlichung auf
    https://www.achgut.com/artikel/corona_aufarbeitung_warum_alle_falsch_lagen). Es Seite 5 von 18

    kann kaum überraschen, dass für den Corona-Ausbruch in Wuhan keine einzige asympto-
    matische Weitergabe von SARS CoV-2 nachgewiesen werden konnte (Shiyi Gao et al. in
    (2020) 11:5917 | https://doi.org/10.1038/s41467-020-19802-w)
    Die Falschbehauptung, ein Mensch könne symptomfrei das Virus weitergeben, ist beson-
    ders perfide, da gesellschaftszersetzend: Jeder sieht in seinem Mitmenschen nur noch
    eine hochgefährliche Virenschleuder und reagiert hierauf mit Abscheu, Aggression oder
    jedenfalls mit Angst und Panik. Da auch Schulkinder von Eltern und Lehrern in diesem
    Sinne indoktriniert werden, sind massive Verhaltens- und Entwicklungsstörungen bereits
    jetzt absehbar. Auch hierfür werden Sie haftbar gemacht werden.

    3. Die dritte Falschbehauptung: PCR-basierte Diagnostik
    Und ohne die Lüge einer symptomfreien Ansteckungsgefahr wäre niemand auf die Idee
    gekommen, selbst kerngesunde Menschen mittels PCR auf SARS CoV-2 zu untersuchen.
    In Wirklichkeit ist die PCR-basierte Diagnostik mit so vielen Fehlerquellen behaftet, dass
    es geradezu verantwortungslos war, sie für symptomlose Menschen einzuführen:

    • Ein PCR-Test kann leblose Virus-Trümmer aus überstandener Infektion einerseits
    und reproduktionsfähige Viren andererseits nicht auseinanderhalten. Wenn man
    in dieser Situation massenweise symptomlose Menschen testet, zieht dies fatale
    Konsequenzen nach sich: Da nämlich die allermeisten COVID-19-Infektionen fol-
    genlos bleiben, wird man haufenweise Menschen testen, die kerngesund sind und
    deren Immunsystem mit dem Erreger fertiggeworden ist, die dann aber eben diese
    leblosen Fragmente in sich tragen. Darin liegt, wie noch zu sehen ist, eine Fehler-
    quelle, die sich selbst in den nächsten Wochen und Monaten ganz von alleine po-
    tenzieren wird. Und an dieser Fehlerquelle ändert sich auch dann nichts, wenn Ihre
    Behauptung im Podcast vom 29. September 2020 stimmen sollte, dass auch bei
    leblosen Viren immer noch das volle Virusgenom nachweisbar ist.
    • Kein Test ist zu 100% genau. Bei niedriger Prävalenz reichen selbst geringfügige
    Mängel in der Spezifität des eingesetzten Testsystems, um den positiven Vorher-
    sagenwert eines positiven Testergebnisses merklich einzutrüben. Das hat sogar
    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn selbst zugegeben, nämlich in einem ARD-
    Interview vom 14. Juni 2020. Trotzdem wird weiterhin massenhaft weitergetestet –
    trotz nach wie vor niedriger Prävalenz von COVID-19. Und nicht alle eingesetzten
    Testsysteme sind gleich spezifisch – allein schon deshalb nicht, weil nirgends vor-
    geschrieben wird, welche Spezifität ein solches System mindestens haben muss,
    um überhaupt eingesetzt werden zu dürfen. Beispielhaft ist ein Vorfall, der aus
    Augsburg bekannt wurde, dass unter einer Kohorte von 60 Personen 58 falsch po-
    sitiv getestet worden sind. Und dies in zeitlicher Nähe zum Lockdown-Beschluss
    der Ministerpräsidentenkonferenz. Derartige Beschlüsse werden aufgrund solcher
    fehlerhaft ermittelter Fallzahlen gefasst und haben deshalb weitreichende Konse-
    quenzen.
    • Schlägt das Testsystem erst bei einer großen Zahl Vervielfältigungszyklen an, ist
    die Viruslast so gering, dass eine aktive Infektion ausgeschlossen ist. Sie selbst
    haben im NDR-Podcast vom 7. Mai 2020 auf eine Studie hingewiesen, wonach ein Seite 6 von 18

    Patient ab 25 Zyklen als „weniger infektiös“ gilt. In der Tat vermochten die Autoren
    einer kanadischen Studie jenseits von 24 Zyklen kein replikationsfähiges Virus
    mehr zu identifizieren (
    Jared Bullard
     et al. in Clinical Infectious Diseases,
    https://doi.org/10.1093/cid/ciaa638). Trotzdem wird, wenn mal wieder die neuen
    Fallzahlen aufaddiert werden, nirgends geprüft, bei welchem Ct-Wert im jeweiligen
    positiven Testfall der Cutoff gesetzt wurde. Das Ergebnis eines PCR-Tests ist damit
    hochgradig manipulationsanfällig – und damit anfällig für politische Einfluss-
    nahme, wenn mal wieder hohe Fallzahlen „benötigt“ werden, um die Bevölkerung
    einzuschüchtern. In jedem Fall sind die aufgrund eines PCR-Tests ermittelten Werte
    keine hinreichende Grundlage, um das öffentliche Leben komplett herunterzufah-
    ren und in beispielloser Weise in die Freiheitsrechte der Menschen einzugreifen.
    • Ein PCR-Test ist nicht in der Lage, eine bloße Kontamination von einer Infektion zu
    unterscheiden. Solange die Viren auf den Schleimhäuten ruhen und nicht in die
    Körperzellen eindringen, ist ein Mensch nur kontaminiert, aber nicht infiziert. In
    diesem Fall vermehren sich die Viren nicht und erzeugen daher auch keine Anste-
    ckungsgefahr. Trotzdem schlägt ein PCR-Test auch bei diesen Menschen positiv an.
    Sie selbst

    hatten noch im Jahr 2014 in einem Interview in der Wirtschaftswoche auf
    dieses Problem hingewiesen.
    • Die Aussagekraft eines positiven PCR-Tests hängt auch davon ab, nach welchen
    und nach wie vielen Primern gesucht wird. Je weniger spezifisch diese für SARS
    CoV-2 sind, desto geringer ist diese Aussagekraft.
    Fazit: Ein positiver PCR-Test ist nicht gleich ein positiver PCR-Test. Wir wissen überhaupt
    nicht, was in dem jeweiligen Labor passiert ist. Es verwundert nicht, dass
    Mike Yeadon
    ,
    früherer Chief Medical Officer des Pharma-Konzerns Pfizer, in einem jüngeren Beitrag drin-
    gend vom Einsatz der PCR für die Diagnostik von COVID-19 abrät (https://lockdownscep-
    tics.org/lies-damned-lies-and-health-statistics-the-deadly-danger-of-false-positives/).
    Und trotzdem geht jeder positive Test als angebliche „Neuinfektion“ in die Statistiken des
    Robert-Koch-Instituts ein und damit in eben jene Messgröße, die den daran anknüpfenden
    politischen Entscheidungen zugrunde gelegt wird. Erschwerend kommt ein weiterer Um-
    stand hinzu: Wenn eine Person in rascher Folge mehrfach getestet wird, wird jedes posi-
    tive Testergebnis als „Neuinfektion“ deklariert.

    PCR-Tests eignen sich aus eben diesem Grund nicht nur nicht für die individuelle Diagnos-
    tik, sondern darüber hinaus nicht einmal als Screening. Maßgeblich muss allein sein, wie
    viele Menschen krank werden, wie viele ins Krankenhaus müssen, wie viele auf der Inten-
    sivstation behandelt und wie viele beatmet werden müssen. Das Instrument, um dieses
    Geschehen zuverlässig einzuschätzen, existiert im Hause des Robert-Koch-Instituts
    längst, nämlich im Bereich der Influenza-Überwachung: das Sentinel-Programm (siehe §
    13 Abs. 2 IfSG). Es ist überhaupt nicht nachvollziehbar, warum dieses nicht in viel stärke-
    rem Maße auch für COVID-19 genutzt wird. Der (mittlerweile versetzte) Leiter des Gesund-
    heitsamts Aichach-Friedberg,
    Friedrich Pürner
    , hatte zuletzt mit Recht gefordert, das Sen-
    tinel-Instrumentarium auch für die COVID-19-Surveillance zu nutzen.

    4. Die vierte Falschbehauptung: Drohende Überlastung der Gesundheitssysteme Seite 7 von 18

    Modellrechnungen des Inhalts, es seien allein in Deutschland Millionen Intensivpatienten
    und Hunderttausende Tote zu befürchten, haben sich zu keinem Zeitpunkt bewahrheitet.
    Und die Politik hat offenbar auch selbst nicht an die drohende Apokalypse im Gesund-
    heitswesen geglaubt. Wie sonst sollte sich erklären, dass am 23. März 2020 der Lockdown
    in Kraft trat und dann am 24. März 2020, also nur einen Tag später, gemeldet wurde, man
    nehme jetzt COVID-19-Patienten aus Frankreich und Italien auf (https://www.aerzte-
    blatt.de/nachrichten/111286/Deutsche-Krankenhaeuser-nehmen-COVID-19-Patienten-
    aus-Italien-und-Frankreich-auf). Offenbar mussten wir zu keinem Zeitpunkt Angst um die
    Überflutung unseres Gesundheitswesens haben. Abgesehen davon haben sich die
    Corona-Maßnahmen im Laufe des Sommers mehr und mehr von ihrem eigentlichen argu-
    mentativen Fundament gelöst. Von einer Überlastung des Gesundheitswesens war nichts
    zu spüren. Im Gegenteil litten die Kliniken unter
    mangelnder
     Auslastung, weil bei anderen
    Patienten wesentliche ärztliche Leistungen nicht erbracht wurden, weil es ja vielleicht ir-
    gendwann einmal zum großen Ansturm der COVID-19-Kranken kommen könnte. Ärzte und
    Pflegepersonal wurden in Kurzarbeit geschickt. Blickt man auf das DIVI-Intensivregister
    und vergleicht man die Tagesberichte vom 21.7.2020 und vom 21.11.2020, so wird man
    feststellen, dass es in Deutschland am 21.7.2020 insgesamt – also belegte und unbelegte
    zusammengerechnet – noch über 32.000, am 21.11.2020 dagegen nicht einmal mehr
    28.000 Intensivbetten gab. Wie soll man denn einer – von Ihnen maßgeblich beratenen –
    Regierung, die mitten in der Pandemie mehr als ein Achtel aller intensivmedizinischen Ka-
    pazitäten abbaut, noch glauben, sie wolle uns vor einer Seuche schützen?

    Soweit die Kliniken wegen Überlastung Alarm schlagen, dann nicht wegen eines „neuarti-
    gen und heimtückischen“ Virus, sondern, weil unser Kliniksystem jedes Jahr an seine Ka-
    pazitätsgrenzen kommt, sobald die Grippesaison über uns hereinbricht:

    So titelte BILD am 12.03.2018:
    +++Krankenhäuser überfüllt +++Selbst Mediziner infi-
    ziert+++ Schon 39 Tote+++ Grippe-GAU in Leipzigs Kliniken
    Ärzte: „Grippewelle übersteigt alles bisher dagewesene“
    https://www.bild.de/regional/leipzig/grippe/grippe-gau-in-leipzigs-kliniken-
    55075602.bild.html

    Bereits am 19.02.2013 war in WELT unter der Überschrift „Grippewelle hat Köln fest im
    Griff“ zu lesen:
    „Bettenknappheit in Kölner Krankenhäusern. Aufgrund der vielen Grippekranken sind die
    Intensivstationen komplett überfüllt. Zeitweise sind die Krankenhäuser sogar so überlas-
    tet, dass sie keine neuen Patienten mehr aufnehmen können. Operationen müssen auf-
    grund der angespannten Lage verschoben werden.“
    https://www.welt.de/regionales/koeln/article113760346/Grippewelle-hat-Koeln-fest-
    im-Griff.html

    Und noch kurz vor Beginn der „Pandemie“, am 11.02.2020 (sic!), machte der Norddeutsche
    Rundfunk (NDR) auf die katastrophale Lage der Intensivstationen in Bremen und Nieder-
    sachsen aufmerksam. Durch erhebliche Engpässe müssen sich Kliniken immer wieder und
    auch über längere Zeiträume „abmelden“ und können daher nicht von Rettungswagen an-
    gefahren werden. Zwischen 2018 und 2019 hat sich die Situation sogar verschärft.
     Seite 8 von 18

    „Ein Grund für die zunehmenden Engpässe ist offenbar die Personalnot. Fehlt Perso-
    nal, werden Betten dauerhaft gesperrt. Nach Panorama 3 Recherchen können in
    manchen Krankenhäusern bis zu einem Drittel der vorhandenen Intensivkapazitäten
    nicht genutzt werden, da die notwendigen Intensivpflegekräfte fehlen. Bettensper-
    rungen in der Intensivmedizin sind nach Angaben der Deutschen Krankenhausge-
    sellschaft ein bundesweites Problem.

    Offenbar haben die seit Januar 2019 geltenden Personaluntergrenzen das Problem
    an einigen Häusern noch verschärft. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft bewer-
    tet die neuen Grenzen angesichts von 17.000 unbesetzten Stellen „hoch problema-
    tisch“. Die Untergrenzen führten dazu, dass „zusätzliche Versorgungskapazitäten
    abgemeldet werden und Versorgungsengpässe entstehen“, sagt Georg Baum, Ge-
    schäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG).

    Ein Krankenhaus aus Niedersachsen beschreibt die Situation so: „Es kann zu Bet-
    tensperrungen kommen und damit zur Abweisung von Patienten. Der Rettungsdienst
    muss dann lange Fahrtzeiten in aufnahmebereite Krankenhäuser in Kauf nehmen.“
    Die Folgen der angespannten Situation sind neben langen Fahrzeiten auch die Ab-
    sage von bereits geplanten Operationen, weil Notfälle vorgezogen werden müssen.“
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Immer-mehr-Intensivstationen-ueber-
    lastet-,intensivpflege106.html

    Kurzum: Am Befund über den Zustand unseres Gesundheitssystems hat sich bis heute
    nichts geändert. Schlimmer noch: Trotz einer vermeintlichen Pandemie wurde der Spar-
    kurs im Bereich der Intensivmedizin munter fortgeführt und anstatt hier gegenzusteuern,
    hören wir von Beratern wie Ihnen, dass nur das komplette Herunterfahren des gesell-
    schaftlichen Lebens das Allheilmittel sein soll. 

    Blicken wir nun ins Ausland: Zu einer Überlastung der Gesundheitssysteme und zur Über-
    sterblichkeit ist es nur in denjenigen Regionen gekommen, die sowieso schon immer mit
    den gleichen Problemen zu kämpfen haben und in denen politische Fehlentscheidungen
    oder gravierende Fehler bei der Medikation zur Verschärfung der Krise beigetragen haben.
    Insbesondere trifft dies für Italien zu. Die Schreckbilder aus dem Fernsehen lieferten dem
    deutschen Publikum ein Zerrbild von den dortigen Zuständen. In Wirklichkeit haben Pa-
    nikmache in den Medien und überhastete politische Entscheidungen die Patienten in die
    Kliniken hinein- und das Pflegepersonal aus den Kliniken und den Pflegeheimen hinaus-
    getrieben. Und all dies ist – wie die dort inzwischen stattfindenden staatsanwaltlichen
    Ermittlungen ergeben haben – Ergebnis eines zum Zwecke des Schaffens von Horrorbil-
    dern für den Rest der Welt (Motto: „
    seht wohin es führt, wenn man sich nicht wie die dis-
    ziplinierten Deutschen an die vorgegebenen Regeln hält
    “) gezielten Eingreifens der WHO
    durch Einsetzen eines WHO-Statthalters, der auch nicht davor zurückschreckte, Daten in
    Pandemieplänen zu fälschen. Ein Report der WHO, der diese Umstände zu einem Teil be-
    reits darlegt, wurde zurückgezogen, als klar wurde, daß daraus ersichtlich wurde, daß ein
    angeblich aus dem Jahre 2016 stammender Pandemie-Plan aus dem Jahr 2006 stammte
    und das Datum verfälscht worden war. https://www.dors.it/documentazi-
    one/testo/202005/COVID-19-Italy-response.pdf
     Seite 9 von 18

    5. Die fünfte Falschbehauptung: Freiheitsbeschränkungen als Heilmittel
    In keiner Weise belastbar ist schließlich die Annahme, individuelle oder kollektive Frei-
    heitsbeschränkungen hätten irgendeinen positiven Effekt für die Pandemiebewältigung
    gehabt. Vielmehr ist einzig und allein das Gegenteil der Fall.

    Das gilt zunächst für die breitflächige Schließung von Geschäften und von Bildungs- und
    Freizeiteinrichtungen im März 2020. Die Abbildung 4 auf Seite 14 im Epidemiologischen
    Bulletin Nr. 17/2020 des Robert-Koch-Instituts, in welcher die Entwicklung des R-Werts
    nachgezeichnet wird, zeigt deutlich, dass dieser schon vor dem 23. März 2020 unter 1 ge-
    fallen war.
    Stefan Homburg
     hatte darauf frühzeitig und mit Recht hingewiesen (siehe etwa
    seinen Tweet vom 28.6.2020 https://twitter.com/shomburg/sta-
    tus/1277197624186208257?lang=de sowie seinen Gastbeitrag in WELT vom 21.4.2020,
    https://www.welt.de/wirtschaft/plus207392523/Uebersterblichkeit-sinkt-Fuer-den-
    Lockdown-gehen-der-Regierung-die-Argumente-aus.html). Der Versuch des Robert-Koch-
    Instituts, diese Entwicklung mit einer Ausweitung der Testkapazitäten zu erklären, er-
    schöpft sich in einer Nebelkerze. Klarheit erlangt man, wenn man diese Graphik in Rela-
    tion zu den Testzahlen setzt (siehe gerade für die Entwicklung in den Sommermonaten:
    Täglicher Lagebericht zu COVID-19 vom 30.9.2020, S. 10). Anfang 2020 wurde wenig ge-
    testet und wenig gefunden. In der ersten Märzhälfte wurde immer mehr getestet und im-
    mer mehr gefunden. Danach wurde auf gleichbleibend hohem Niveau getestet und immer
    weniger gefunden. 

    Das kann nur bedeuten: Bis Mitte März bestand eine erhebliche Dunkelziffer. Das Virus
    war längst in Deutschland angekommen, ohne dass wir es bemerkt hätten. Und als wir es
    bemerkt hatten, war es schon dabei, sich zu verabschieden. Bis weit in den September
    2020 hinein förderten die massenhaft durchgeführten Testungen nicht mehr zutage als
    die übliche Fehlerquote. Der Rückgang der Infektionszahlen im Frühjahr war in keiner
    Weise das Verdienst der Kontaktsperren, sondern ist einzig und allein darauf zurückzu-
    führen, dass es im Frühjahr wieder wärmer wurde.

    Würden Lockdown-Maßnahmen irgendetwas bringen, müssten die Länder, welche die här-
    testen Einschnitte verhängt haben, die größten Erfolge erzielt haben. Im Ländervergleich
    lässt sich eine solche Korrelation indes nicht erhärten. Im Gegenteil: Es existieren mittler-
    weile zahlreiche Studien, welche die Wirkungslosigkeit der Eindämmungsmaßnahmen be-
    legen. Und selbst die WHO veröffentlichte noch im Oktober eine 91 Seiten starke Ausar-
    beitung, in der sie darlegte, wie wenig solche Maßnahmen (Schulschließungen, Kontakt-
    personen-Quarantäne, Social Distancing usw.) zur Bekämpfung von Influenza geeignet
    sind. Und ausgerechnet für Corona soll das alles die Rettung sein? 

    Die Studie aus dem Imperial College, die im Juni 2020 in
    Nature
     erschien und zu dem Er-
    gebnis kam, der Lockdown habe bis zu 3,1 Mio. Menschenleben gerettet (
    Seth Flaxman
     et
    al in Nature 584, 257–261. doi: 10.1038/s41586-020-2405-7), leidet an primitiven Fehlern,
    die
    Stefan Homburg
     und
    Christof Kuhbandner
     in einem Beitrag in Frontiers in Medicine
    vom 5. November 2020 erhellend herausgearbeitet haben
    (https://doi.org/10.3389/fmed.2020.580361). Jene
    Nature
    -Studie ist schon subjektiv Seite 10 von 18

    nicht glaubhaft, weil sie sich im durchsichtigen Versuch erschöpft, die eigenen damaligen
    Horror-Prognosen zu rechtfertigen.

    Auffällig ist, dass die Sterblichkeit in zahlreichen Ländern gerade in den Zeitfenstern di-
    rekt nach Verhängung von kollektiven Freiheitsbeschränkungen sprunghaft anstieg. Dies
    hat
    John Pospichal
     im Einzelnen herausgearbeitet (https://medium.com/@John-
    Pospichal/questions-for-lockdown-apologists-32a9bbf2e247). Wenn wir COVID-19 dafür
    nachweisbar nicht verantwortlich machen können, fällt der Blick auf die Kollateralschäden
    der Freiheitsbegrenzungen: Demenzkranke verstarben mangels Fürsorge. Es wurden
    nachweisbar weniger Schlaganfälle und Herzinfarkte versorgt. Es wurden verfaulte Lei-
    chen von Menschen gefunden, die sich zuhause verbarrikadiert hatten und in ihren eige-
    nen Wohnungen im wahrsten Sinne des Worte vergammelten. Es wurde ein deutlicher An-
    stieg der Suizide gemeldet. Die massenhaft durchgeführten Testungen führen zu fatalen
    Verwerfungen bei den Gesundheitsämtern, weil sie ihren anderen Aufgaben nicht gerecht
    werden. So ist die Trinkwasserkontrolle völlig zum Erliegen gekommen; es gibt mehr Le-
    gionellen-Tote als früher. 

    Sämtliche Akteure, die für Einschnitte in das öffentliche Leben geworben, derartige Ein-
    schnitte verordnet und durchgesetzt haben, haben Tausende Menschenleben auf dem Ge-
    wissen, auch Sie, Herr Prof. Drosten

    Und sollte der anstehende Winter tatsächlich eine große Zahl intensivmedizinisch rele-
    vanter Atemwegserkrankungen zutage fördern, ist dies nicht auf die Gefahr von COVID-19,
    sondern auf die Corona-Politik zurückzuführen: Social Distancing, das auch noch im Früh-
    jahr gepredigt wurde, hält uns davon ab, unser Immunsystem zu trainieren. Und das Bom-
    bardement mit Panikmeldungen aus dem In- und Ausland hat sein Übriges beigetragen:
    Angst wirkt sich negativ auf das menschliche Immunsystem aus. Immunsuppression aber
    war noch nie ein geeignetes Instrument der Infektionsbekämpfung.

    Will man aus heutiger Sicht Lockdown-Maßnahmen verhängen, kommt hinzu, dass die ur-
    sprüngliche Logik hinter diesen Maßnahmen (
    flatten the curve
    ) sich durch die zwischen-
    zeitliche tatsächliche Entwicklung erledigt hat. Wie der Epidemiologe
    Gérard Krause
     mit
    Recht feststellt: Das Virus ist sowieso schon überall (https://www.spiegel.de/gesund-
    heit/corona-massnahmen-wie-sinnvoll-ist-die-sperrstunde-a-7d5c63b1-05f4-4ab1-bbf6-
    b820553ff3ba?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE). Es lässt sich eben nicht aufhal-
    ten.

    6. Das Ineinandergreifen der vorsätzlich falschen Lockdown-Behauptungen
    Bemerkenswert ist, wie auffällig die Lügen hinter den Corona-Maßnahmen ineinandergrei-
    fen und einander bedingen. Darauf einen Blick zu werfen, ist deshalb wichtig, weil wir auf
    diese Weise in der Gesamtschau erkennen, dass
    die gesamten Maßnahmen darauf ange-
    legt sind, völlig ohne Rücksicht auf das tatsächliche Infektionsgeschehen verstetigt zu
    werden
    .

    • Nur weil man wider besseres Wissen davon ausgeht, ein Mensch könne andere mit
    SARS CoV-2 anstecken, ohne selbst krank zu sein, werden massenweise Testungen Seite 11 von 18

    auf diesen Erreger durchgeführt: Jeder einzelne von uns, so lautet die Doktrin,
    könnte ja unerkannt der Überbringer des todbringenden Virus sein.
    • Jetzt, im Herbst und im Winter, da sämtliche Atemwegserreger ihre Aktivität wieder
    steigern, wird auch SARS CoV-2 zahlreiche Menschen befallen. Bei vielen werden
    die Viren auf den Schleimhäuten sitzen und gar nicht erst in die Körperzellen ein-
    dringen. Bei vielen anderen werden die Viren zwar in die Körperzellen eindringen,
    aber vom Immunsystem überwältigt und abgetötet werden. Diese Personengrup-
    pen werden die deutliche Mehrheit bilden. Bei ihnen allen wird man positive Test-
    ergebnisse zutage fördern – und zwar bei den folgenlos Infizierten noch bis zu drei
    Monate nach der Infektion. Werden diese Menschen dann positiv getestet, wird
    man sie wider besseres Wissen als „Neuinfektionen“ listen. Die Anzahl der Men-
    schen, deren Immunsystem das Virus abtötet, wird im Laufe der kalten Jahreszeiten
    zunehmen. Deshalb wird auch die Zahl der positiv Getesteten zunehmen – ohne
    dass deswegen irgendeine Ressource im Gesundheitswesen in Anspruch genom-
    men wird.
    • Das Aufaddieren von „Neuinfektionen“ wird sich also potenzieren und von der Po-
    litik zur Rechtfertigung für weitere Einschnitte herangezogen werden. Denn da po-
    sitive Tests wider besseres Wissen mit Neuinfektionen gleichgesetzt werden, wird
    der Anstieg der so deklarierten „Neuinfektionen“ seinerseits der Lüge Nahrung ge-
    ben, das Virus sei hoch ansteckend und es sei niemand immun, und deshalb drohe
    der Kollaps im Gesundheitswesen.
    So, wie das Infektionsgeschehen derzeit abgebildet wird, ist es zielgerichtet darauf ange-
    legt, dass der Lockdown nie enden wird
    . Wenn diese Art der Datenverarbeitung und Da-
    tenpräsentation nicht schnellstens gestoppt wird, wird man uns alle bis weit ins nächste
    Frühjahr hinein einsperren. Was das für die wirtschaftliche Entwicklung, aber auch für die
    oben nur angerissene gesundheitliche Entwicklung der Bevölkerung bedeutet, kann sich
    jeder, auch Sie ausmalen.

    III. Ihre persönliche Verantwortlichkeit
    Wesentliche Teile der vorstehend aufgelisteten Fehlinformationen haben Sie selbst vor-
    sätzlich in die Welt gesetzt.

    1. Zur Frage der Grundimmunität
    Sie haben selbst in Ihren Äußerungen in den NDR-Podcasts auf die genetische Verwandt-
    schaft von SARS CoV-2 mit dem alten SARS-Virus hingewiesen. Sie wissen zudem, dass
    die Frage, wie groß die Immunität in der Bevölkerung ist, davon abhängt, wie bekannt ein
    Krankheitserreger dem menschlichen Organismus ist.

    Wenn Sie dann aber im NDR-Podcast vom 18. März 2020 behaupten, Deutschland befinde
    sich in einer ansteigenden Flanke einer exponentiellen Wachstumskinetik (Coronavirus
    Update Nr. 16, Transkript S. 2), und in anderen Podcasts vergleichbare Formulierungen
    verwenden (siehe oben), so ist dies eine Behauptung ins Blaue hinein. Es musste Ihnen Seite 12 von 18

    klar sein, dass sie für die angebliche Neuigkeit des Virus und die angebliche fehlende Im-
    munität (also Voraussetzung für eine exponentielle Ausbreitung) ein hohes Maß an Evi-
    denz liefern müssen. Behauptungen ins Blaue hinein erfüllen juristisch gesehen den Tat-
    bestand des bedingten Vorsatzes.

    Es fällt auf, dass Sie nichts unversucht lassen, die – begründete – Hoffnung der Menschen
    auf Grundimmunität zu zerstreuen. Das gilt zunächst für die Herdenimmunität (siehe etwa
    NDR-Podcast vom 24. Juni 2020, Coronavirus Update Nr. 49, Transkript S. 9: Wir seien von
    Herdenimmunität noch sehr weit entfernt; NDR-Podcast vom 5. Mai 2020, Coronavirus Up-
    date Nr. 38, Transkript S. 2: 70% müssten immun sein, um Herdenimmunität zu erreichen,
    und selbst dann hörten die Infektionen nicht auf, das sei nur der Scheitelpunkt, der aller-
    dings – das räumen Sie dann immerhin ein – in Abhängigkeit von anderen Faktoren auch
    schon bei weniger als 70% erreicht sein könne; NDR-Podcast vom 20. April 2020, Corona-
    virus Update Nr. 33: wir sind überhaupt nicht in der Nähe einer Herdenimmunität). Es gilt
    aber auch für die T-Zell-Immunität: Hier verweisen Sie zwar auf unterschiedlich For-
    schungsergebnisse, halten aber die These von einer 30%igen T-Zell-Immunität aus einer
    früheren Begegnung mit anderen humanen Corona-Viren nicht für die richtige Sichtweise
    (NDR Podcast vom 13. Oktober 2020, Coronavirus Update Nr. 60, Transkript S. 7). An glei-
    cher Stelle (ebenda Transkript S. 2) behaupten Sie, wir seien immunologisch nicht gegen
    das Virus geschützt. Ihnen bekannte abweichende Erkenntnisse, die darauf hindeuten,
    dass die Grundimmunität längst vorhanden ist, werden von Ihnen ignoriert.

    2. Zur symptomlosen Ansteckungsgefahr
    An dieser Stelle fällt Ihnen ein besonders gravierendes und folgenschweres Fehlverhalten
    zur Last. Um es ganz deutlich zu sagen: Nachdem Sie selbst erkannt hatten, dass die an-
    geblich symptomlose Ansteckungsquelle aus China in Wirklichkeit sehr wohl Symptome
    hatte, hätte es für Sie und Ihre Mitautorinnen und Mitautoren nur eine einzige adäquate
    Reaktion gegeben: Sie hätten die Fallstudie sofort zurückziehen müssen. Jene Studie hätte
    niemals als Letter to the Editor im New England Journal of Medicine erscheinen dürfen. Die
    Studie ist zwischenzeitlich über 1.000mal zitiert worden. Sie haben damit wesentlich dazu
    beigetragen, den Anschein einer in Wirklichkeit nicht vorhandenen Evidenz zu erzeugen.

    Offenbar haben Sie sich von Ihrer vorsätzlichen Falschbehauptung, die Menschen könn-
    ten einander symptomlos mit SARS CoV.-2 anstecken, bis heute nicht verabschiedet. Im
    ZDF sagten Sie am 1. November 2020 (https://www.zdf.de/nachrichten/pano-
    rama/coronavirus-drosten-ostern-100.html), jeder solle sich dem anderen gegenüber so
    verhalten, als sei er selbst infiziert und wolle andere vor sich schützen; zugleich solle man
    so tun, als sei der andere infiziert und man schütze sich selbst vor ihm. Damit befeuern
    Sie exakt jene Geisteshaltung, die in der Gesellschaft zunehmend zu Aggression und Ver-
    rohung führt: Jeder sieht in jedem nur noch den Virenträger. Und das finden Sie offensicht-
    lich völlig in Ordnung.

    3. Zum PCR-Test
    Bis in die jüngste Zeit verteidigen Sie die derzeit geübte Praxis, die Diagnose von COVID-
    19 mittels eines PCR-Tests zu stellen. Sie kennen sich mit Labormedizin bestens aus. Seite 13 von 18

    Ihnen kann nicht entgangen sein, dass ein PCR-Test nicht zwischen replikationsfähigen
    Viren und leblosen Virusfragmenten und nicht zwischen Kontamination und Infektion un-
    terscheiden kann. Im Zusammenhang mit dem Ct-Wert haben Sie zwar im NDR-Podcast
    vom 1. September 2020 (Coronavirus Update Nr. 54, Transkript S. 15) zugegeben, dass die
    Aussagekraft des Testergebnisses von der Viruslast abhängt. Sie haben sich aber dage-
    gen ausgesprochen, Ct = 30 als Obergrenze festzulegen, weil es in der Qualität der Testre-
    agenzien und der Maschinen Unterschiede gebe. Sie räumen damit selbst ein, dass ein
    positives Testergebnis nicht gleich ein positives Testergebnis ist. Der Konsequenz, dass
    man dann eben aus einem solchen Testergebnis keine diagnostischen Schlüsse ziehen
    darf, versperren Sie sich dann aber. Und wie verhalten sich Ihre Aussagen vom September
    2020 zu jenen vom 7. Mai 2020 (Coronavirus Update Nr. 39, Transkript S. 3), als Sie noch
    auf eine Studie hinwiesen, die Ct = 25 als „magische Grenze“ befürwortete?

    Die Falsch-Positivrate haben Sie mit folgender Gedankenoperation in Zweifel gezogen
    (siehe Berliner Morgenpost vom 2. September 2020, https://www.morgenpost.de/web-
    wissen/article230318584/Falsch-positive-Ergebnisse-bei-ausgeweiteten-Corona-
    Tests.html): Meistens werde ein Zweittest gemacht, und deshalb liege die Spezifität bei
    99,99%, ein falsch positives Ergebnis sei so gut wie ausgeschlossen. Damit führen Sie die
    Politik und die Öffentlichkeit bewusst in die Irre. Denn der Zweittest wird ja gerade des-
    wegen durchgeführt, weil man ein falsch positives Ergebnis ausschließen will. Das heißt:
    Ist der Zweittest negativ, so ist auch das Testergebnis negativ oder allenfalls ohne Aussa-
    gekraft, in keinem Fall aber positiv. Daraus folgt dann aber zwingend: Ist der Zweittest
    falsch positiv, so ist der ganze Test falsch positiv. Und nichts anderes gilt, wenn der erste
    Test falsch und der zweite richtig positiv ist. Es müssen
    beide
     Tests positiv sein, damit das
    ganze Testergebnis positiv ausfällt. Und deshalb müssen
    beide
     Tests richtig positiv sein,
    damit das ganze Testergebnis als richtig positiv akzeptiert werden kann.

    4. Ihre Lockdown-Empfehlungen
    Schon im Podcast am 18. März 2020 (Coronavirus Update Nr. 16, Transkript S. 2) forderten
    Sie eine drastische und einschneidende Intervention (die ja nur eine politische sein
    konnte), um die angeblich exponentielle Ausbreitungsgeschwindigkeit von SARS CoV-2 zu
    stoppen. Und kurz bevor am 28. Oktober 2020 der zweite Lockdown beschlossen wurde,
    legten Sie im NDR-Podcast vom 27. Oktober 2020 nach (Coronavirus Update Nr. 62): Sie
    empfahlen der Politik angesichts der Fallzahlen einen zeitlich begrenzten Lockdown
    (ebenda Transkript S. 5); dieser werde ab einer bestimmten Fallzahl einfach erzwungen
    (ebenda Transkript S. 6). Dabei führen Sie die niedrigen Inzidenzzahlen von heute auf den
    Lockdown im Frühjahr zurück, obwohl Sie genau wissen, dass selbst die Zahlen und Gra-
    phiken des Robert-Koch-Instituts diese Analyse nicht hergeben.

    Diese „Fallzahlen“ sind nichts anderes als das Produkt von PCR-Tests, die diagnostisch
    ohne jeden Wert sind und die zu einem ganz erheblichen Teil dadurch zustande kommen,
    dass immer mehr getestet wird. Und selbst die Tatsache, dass der Prozentsatz positiver
    Testergebnisse in den letzten Wochen angestiegen ist, besagt angesichts des manipula-
    tionsanfälligen Ct-Werts noch rein gar nichts. Ihre eigene Darstellung im Podcast vom 7.
    Mai 2020 zeigt, dass Sie genau wissen, wie stark die Aussagekraft eines PCR-Tests her-
    absinkt, wenn die Zahl der benötigten Zyklen ansteigt. Gleichwohl haben Sie den zweiten Seite 14 von 18

    Lockdown empfohlen, ohne die Herkunft der Fallzahlen auch nur in Ansätzen zu hinterfra-
    gen.

    Sie wissen also ganz genau, dass die existenzbedrohende Schließung von Betrieben auf
    der Basis von reinen Luftbuchungen angeordnet wird
     – nämlich auf der Basis von Zahlen,
    die (was als völlig unwissenschaftlich angesehen werden muss) in keiner Weise um die
    auf der Hand liegenden Fehlerquellen bereinigt werden. Gleiches gilt für die Einführung
    sonstiger Freiheitsbeschränkungen wie etwa die Einführung von Sperrstunden oder die
    Verschärfung der Maskenpflicht, wenn die „Corona-Ampel“ auf Rot springt. Und diese
    Fehlentwicklung versuchen Sie nicht etwa zu stoppen, sondern befeuern sie im Gegenteil
    auch noch. In einem ZEIT-Interview vom 6. Oktober 2020 haben Sie das sinnlose Aufad-
    dieren von absoluten Fallzahlen und die politische Festlegung der völlig willkürlich fest-
    gelegten 7-Tages-Inzidenzwerte verteidigt, weil man anhand der „Neuinfektionen“ früh-
    zeitig die Entwicklung erkennen könne (https://www.zeit.de/wissen/2020-10/christian-
    drosten-corona-massnahmen-neuinfektionen-herbst-winter-covid-19/komplettansicht).
    Da Sie schon bisher einen positiven Test wissentlich falsch mit einer Neuinfektion gleich-
    gesetzt haben, kann diese Aussage nur in dem Sinne gedeutet werden, dass Sie auch in
    diesem Zusammenhang diese Gleichsetzung bevorzugen. Dann aber besagt ein Anstieg
    der „Neuinfektionen“ – also der Anzahl der positiven Testergebnisse – für das Infektions-
    geschehen wiederum rein gar nichts.

    Die Wahrheit ist insgesamt eine ganz andere:
    Nicht das Virus, sondern lediglich die Luft-
    buchungen breiten sich exponentiell aus
    . Das Virus selbst kann sich nicht flächendeckend
    ausbreiten – eben weil die Ausbreitung längst vorangeschritten und die Grundimmunität
    in der Bevölkerung längst vorhanden ist.

    Ihnen können die Kollateralschäden der Corona-Maßnahmen nicht entgangen sein. Indem
    Sie gleichwohl ohne jede Abwägung mit anderen Bedrohungen für das menschliche Leben
    am 27. Oktober 2020 einen erneuten Lockdown empfohlen haben, sind Sie persönlich für
    sämtliche Schäden mit verantwortlich, die durch die Corona-Maßnahmen entstanden
    sind. Im NDR-Podcast vom 14. Mai 2020 (Coronavirus Update Nr. 41, Transkript S. 4) äu-
    ßerten Sie dazu eine Einschätzung, die so zynisch ist, dass wir sie hier im Wortlaut wie-
    dergeben:

    „Diese paar Zehntausende, das wäre so was wie eine schwere Grippewelle-Saison
    an den reinen Todesfällen. Ich glaube aber, dass dem eine deutlich größere Über-
    sterblichkeit gegenüber anderen Jahren gegenüberliegen würde. Das sind die Kolla-
    teralschäden in der Gesundheit, weil Leute wegen der Erkrankung nicht ins Kranken-
    haus gehen. Das heißt, in allen Szenarien hätten wir auch hier nicht eine Vergleich-
    barkeit mit der saisonalen Grippe, sondern das sind die reinen, direkt durch das Vi-
    rus hervorgerufene Fälle. Und das ist nicht das, was wir bei der Übersterblichkeit der
    Influenza aufzeichnen. Wir hätten eine deutlich höhere Übersterblichkeit.“
    Heißt im Klartext: Sie wissen nicht nur, dass es Kollateralschäden gibt, sondern besitzen
    auch noch die Dreistigkeit, diejenigen, die wegen der Corona-Maßnahmen sterben, zu den
    Corona-Toten zu rechnen. Seite 15 von 18

    Sie gehören zu den Unterzeichnern des Leopoldina-Papiers vom 8. Dezember 2020, worin
    ein harter Lockdown nach Weihnachten empfohlen wird. Schon die Beschreibung des an-
    geblichen Handlungsbedarfs zeigt, dass Sie sich ebenso wie alle Mitunterzeichner voll-
    ständig von den Grundsätzen evidenzbasierter Wissenschaft entfernt haben:

    „In den letzten 7 Tagen starben mehr Menschen mit dem Coronavirus als 2019 im
    Straßenverkehr.“
    Das Entscheidende ist die Präposition „mit“. Nicht verwendet wird die Präposition „an“.
    Damit geben die Autoren des Papiers selbst zu, dass sie von Sterbefällen reden, für welche
    die Kausalität von SARS CoV-2 nicht erwiesen ist. Im Zusammenhang mit dem übrigen Text
    in diesem Absatz – Kliniken an der Grenze der Belastbarkeit, Gesundheitsämter überlastet
    etc. – wird aber durch geschicktes
    Framing
     der Eindruck erweckt, als hätten die Probleme
    in den Kliniken etwas mit COVID-19 zu tun. Dass dies nicht der Fall ist, wurde bereits unter
    Ziff. 4 dieses Schreibens ausgeführt. Vom Gebot sachkundiger Politikberatung ist ein sol-
    ches Vorgehen Lichtjahre entfernt. Und soweit in dem Papier die „Neuinfektionen“ zwi-
    schen Deutschland und Irland verglichen werden, beruht dies abermals auf positiven PCR-
    Tests, die ohne ausreichende Daten zur Interpretation der Testergebnisse
    nichts
    , aber
    auch
    gar nichts
     über das Infektionsgeschehen aussagen.
    Die angeblichen Vorteile eines zeitlich begrenzten Mini-Lockdown hatten Sie im Podcast
    vom 27. Oktober 2020 angepriesen (Coronavirus Update Nr. 62, Transkript S. 5 f.): Eine
    solche Maßnahme könne sich als
    Circuit Breaker
     bewähren, um Boden gutzumachen, den
    man gegenüber dem Virus verloren habe. Schon damals musste allen klar sein, dass es
    dabei nicht bleiben würde – eben weil die aufaddierten Fallzahlen aus massenhaften Tes-
    tungen immer ein Infektionsgeschehen simulieren werden, das nicht auch nur ansatz-
    weise der Wirklichkeit entspricht. Jetzt soll Ihrem Leopoldina-Papier zufolge ein verschärf-
    ter Lockdown bis zum 10. Januar 2021 die Erlösung bringen. Wer soll denn jetzt noch daran
    glauben, dass die künstlich erzeugten Infektionszahlen ab dem 11. Januar 2020 wieder
    sinken werden? Das Robert-Koch-Institut hat im Epidemiologischen Bulletin Nr. 45/2020
    (dort S. 20) zugegeben, dass sich wochenlang und mit steigender Tendenz die nicht aus-
    gewerteten Abstrich-Proben in den Laboren häufen – was bei der sinnlosen Massentes-
    tung symptomloser Menschen auch kaum verwundern kann. Diese Auswertung wird man
    zu beliebiger Zeit nachholen, um weiter positive Testergebnisse zu produzieren, auf deren
    Grundlage man dann die Bevölkerung weiter drangsalieren und die deutsche Wirtschaft in
    den endgültigen Ruin treiben wird.
    Sie haben das Leopoldina-Papier vom 8. Dezember 2020 mit unterzeichnet. Sie sind für
    den Inhalt in vollem Umfang mit verantwortlich. Ihre Lockdown-Empfehlungen waren in
    Wirklichkeit nie darauf angelegt, den Menschen nach Wochen der Entbehrung wieder Be-
    freiung zu verheißen. Sie treiben uns alle – und zwar weltweit, nicht nur in Deutschland –
    mit ihren vorsätzlich falschen Ratschlägen im Sinne einer vorsätzlich sittenwidrigen Schä-
    digung zielgerichtet in den Dauer-Lockdown und werden dafür in vollem Umfange in An-
    spruch straf- und zivilrechtlich genommen werden. 
     Seite 16 von 18

    5. Kausalität und Zurechnung
    Ihrer persönlichen Verantwortlichkeit für alle diese Schäden können Sie nicht mit dem
    Hinweis darauf entrinnen, nicht Sie, sondern gewählte Politiker und ordnungsgemäß ein-
    gerichtete Behörden hätten alle diese ins Verderben führenden Maßnahmen beschlossen.
    Vielmehr lassen sich Ihnen die Schäden durchweg als Ihr Werk zurechnen. Ihnen kann
    nicht entgangen sein, und Ihnen ist nicht entgangen, dass Ihre Ratschläge entscheiden-
    den Einfluss auf die politischen Entscheidungsträger haben und dass jene Entscheider Sie
    deshalb konsultieren, weil sie sich selbst nicht in der Lage sehen, das Risiko durch SARS
    CoV-2 richtig einzuschätzen. Einen solchen maßgeblichen Input zu geben ist die genuine
    Aufgabe einer jeden Politikberatung.

    Welche Durchschlagskraft Ihre Falschbehauptungen zur Corona-Situation haben, zeigt
    sich ganz besonders bei den Gerichten: was aus Ihrem Munde kommt, wird ungeprüft
    übernommen. Am 28. Juli, als wirklich gar keine nennenswerte Prävalenz von SARS CoV-2
    mehr nachweisbar war, erzählte uns das OVG Münster (13 B 675/20.NE) nach wie vor völlig
    unbeirrt, es gelte, eine Überlastung der Gesundheitssysteme zu verhindern. Erst am 4.
    Dezember 2020 wollte uns das OVG Bremen (1 B 385/20) wieder weismachen, asympto-
    matisch Infizierte seien besonders gefährlich. Diese zwei Beispiele belegen einen bedrü-
    ckenden Befund: 

    Niemand schützt – bislang – die Bevölkerung im Allgemeinen und die Unternehmen im
    Besonderen vor den Fehlinformationen, welche der Lockdown-Politik zugrunde liegen

    Und für diese Fehlinformationen sind Sie als derjenige, auf dessen Rat die Regierenden
    am meisten hören, persönlich haftbar, sowohl straf- als auch zivilrechtlich.

    An Ihrer persönlichen Verantwortlichkeit für die oben beschriebenen Schäden ändert sich
    auch dann nichts, wenn sich im Rahmen einer gerichtlichen Beweisaufnahme ergeben
    sollte, dass die politischen Entscheidungsträger die Corona-Krise gezielt dazu missbrau-
    chen, unter dem Deckmantel des Infektionsschutzes eine Agenda durchzusetzen, die
    nichts mit der Eindämmung einer (angeblichen) Pandemie zu tun hat, und dass jene Ent-
    scheider Ihre fachliche Expertise lediglich zur scheinbaren Legitimation ihres Handels her-
    anziehen, um ihre wirklichen Intentionen zu verschleiern. Denn in diesem Fall haben Sie,
    indem Sie die oben wiedergegebenen Behauptungen in die Welt gesetzt haben, im Sinne
    von § 830 Abs. 2 BGB, § 27 Abs. 1 StGB zu einer sittenwidrigen Schädigung zahlreicher
    Personen – und auch zur sittenwidrigen Schädigung unserer Mandantin – Beihilfe geleis-
    tet. Ihre Hilfeleistung hat sich auf das Tatgeschehen ganz wesentlich ausgewirkt. Denn die
    Menschen haben den Regierungen und Behörden nur deshalb Vertrauen geschenkt, weil
    sie daran geglaubt haben, die Risikobewertung sei wissenschaftlich fundiert. Und diesen
    Glauben haben die Menschen gerade Ihretwegen investiert.

    Auf Ihre unheilvollen Ratschläge ist es schließlich zurückzuführen, dass die Gesundheits-
    ämter mit der Auswertung der Massentests und der Kontaktverfolgung nicht mehr hinter-
    herkommen und der Bundesregierung damit ein Vorwand geliefert wird, über den Hebel
    von Art. 35 GG die Bundeswehr bei der Kontaktverfolgung einzusetzen und damit die Be-
    völkerung zusätzlich einzuschüchtern. Abgesehen davon, dass dieser Einsatz der Bundes-
    wehr auf dem Feld der klassischen Eingriffsverwaltung in keiner Weise vom Grundgesetz Seite 17 von 18

    gedeckt ist, haben Sie mit Ihren Empfehlungen ein Szenario begünstigt, das zu größter
    Sorge Anlass gibt. Wie weit wird die Bundesregierung beim Einsatz der Bundeswehr noch
    gehen? Müssen wir die Sorge haben, dass dieselben Soldaten, die heute Menschen (näm-
    lich angeblichen Kontaktpersonen zu angeblich Infizierten) nachspüren, morgen auf Ver-
    anlassung der Bundesregierung noch viel schlimmere Übergriffe auf das Volk verüben
    werden?

    IV. Rechtliche Konsequenzen
    Nachdem wir nun kursorisch und ohne Anspruch auf Vollständigkeit die Schäden aufge-
    listet haben, die auf Ihren Rat hin durch die nichtpharmazeutischen Interventionen der
    Politik in der Corona-Krise verursacht wurden, blicken wir nun auf unsere Mandantin. Auch
    ihr haben Sie, indem Sie vorsätzlich wissenschaftlich haltlose Empfehlungen an die Poli-
    tik gegeben bzw. aus einflussreicher Position heraus für derartige Maßnahmen geworben
    haben, vorsätzlich sittenwidrig Schaden zugefügt und sind unserer Mandantin daher aus
    § 826 BGB für den bereits entstandenen Schaden verantwortlich. Außerdem haben Sie
    persönlich die von Ihnen in die Welt gesetzten Fehlinformationen gleichwertig zu berich-
    tigen und auf diese Weise weiteren Schaden von unserer Mandantin abzuwenden.

    Der bereits eingetretene Schaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro. Und an
    jedem Tag, an dem die Karaoke-Bar unserer Mandantin nicht öffnen darf, verschlimmert
    sich der Schaden weiter. Wir machen hiermit namens und im Auftrag unserer Mandantin
    einen Teilbetrag von € 50.000 geltend. Wir fordern Sie namens und im Auftrag unserer
    Mandantin auf, diesen Betrag zu unseren Händen auf das im Briefkopf angegebene Bank-
    konto an unsere Mandantin zu zahlen, Empfangsvollmacht wird anwaltlich versichert. Ih-
    rer Zahlung sehen wir entgegen bis zum 

    22.12.2020

    Unsere Mandantin behält sich die Geltendmachung von Ansprüchen, welche über diesen
    zunächst geforderten Betrag hinausgehen, ausdrücklich vor.

    Außerdem fordern wir Sie auf, die folgenden Äußerungen gegenüber den politisch Verant-
    wortlichen und gegenüber der Öffentlichkeit zu berichtigen:

    • Stellen Sie klar, dass es keinen Grund für die Annahme gibt, SARS CoV-2 könne
    eine unkontrollierbare Anzahl von Toten und Intensivpatienten verursachen!
    • Stellen Sie klar, dass die Fallstudie im New England Journal of Medicine vom 5.
    März 2020, an der Sie beteiligt waren und die angeblich eine asymptomatische An-
    steckungsgefahr belegen soll, auf einer falschen Datengrundlage beruht und daher
    längst hätte zurückgezogen werden müssen!
    • Stellen Sie klar, dass ein positiver PCR-Test keine aktive Infektion nachweisen kann
    und daher nicht geeignet ist, für sich allein eine COVID-19-Diagnose zu begründen!
    • Stellen Sie klar, dass kollektive Freiheitsbeschränkungen keine Gewähr bieten, ir-
    gendetwas zur Eindämmung des Ausbreitungsgeschehens beizutragen, wohl aber
    nachweisbar massive Kollateralschäden verursachen! Seite 18 von 18

    Wir fordern Sie ferner auf, Ihre bisherigen gegenteiligen Äußerungen in Zukunft zu unter-
    lassen. Die Politik darf nicht länger mit wissenschaftlich mangelhaften Informationen be-
    raten werden. Und die Öffentlichkeit darf nicht länger mit solchen Informationen verunsi-
    chert werden.

    Wir fordern Sie daher auf, ebenfalls bis zum

    22.12.2020

    die diesem Schreiben beigefügte strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklä-
    rung abzugeben.

    Nehmen Sie zur Kenntnis, dass Sie mit jedem Tag, den Sie Ihre vorsätzlich falsche Risi-
    koeinschätzung zu COVID-19 aufrechterhalten, die Sache nur noch schlimmer machen –
    für zahllose Menschen in diesem Land, aber auch für sich selbst. Denn wir werden dieses
    Schreiben allen Kollegen zur Verfügung stellen, die bereit sind, Mandanten zu vertreten,
    die infolge der Corona-Maßnahmen Schaden erlitten haben. Sollten Sie unserer oben aus-
    gesprochenen Aufforderung nicht nachkommen, wird eine gerichtliche Auseinanderset-
    zung unvermeidlich werden. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wird die ganze Wahr-
    heit über den Lockdown zum Gegenstand einer gerichtlichen Beweisaufnahme werden. 

    Für Rückfragen stehen wir zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Dr. Reiner Fuellmich, LL.M.
    Rechtsanwalt

    Quelle:

    https://traugott-ickeroth.com/liveticker/

Kommentare sind deaktiviert.