USA auf dem Weg zu einem kommunistischen Land: “US-Demokraten” wollen alle Begriffe, die geschlechtliche und familiäre Zusammenhänge darstellen, per Gesetz abschaffen


Von Michael Mannheimer, 15. Januar 2021

Bevor es besser wird, wird alles erst noch einmal viel schlimmer werden

Wenn es überhaupt noch eines Beweises bedürft hätte, dass der Welt-Kommunismus von der sowjetische KPDSU zur Partei der US-Demokraten gewechselt hat, so haben wir ihn im – an ideologischen Wahnsinn und Verblendet-Sein kaum noch zu überbietenden – Gesetzesvorschlag der gesetzlichen Abschaffung sämtlicher Geschlechterbezeichnungen durch eben jene US-Partei, die gerade dabei ist, sich über den größten Wahlbetrug der US-Geschichte an die Macht zu putschen.

Die Abschaffung der Geschlechter-Kennzeichnung durch die US-Demokraten ist eine der Forderungen des Feminismus. Und Feminismus* ist nur eines der zahllosen Gesichter dessen, was uns im Oberbegriff “Kommunismus” entgegentritt. In seinem zerstörerischen Einfluss auf alle gewachsenen Wurzeln der Gesellschaften und seinem Drang, auch das kleinste Detail der Gesellschaften zu reglementieren und zu kontrollieren, ist der Kommunismus dem Islam nicht nur ähnlich, sondern identisch. Nicht ohne Grund haben sich Kommunisten und Islam zusammengetan, um die Weltherrschaft an sich zu reißen – auch wenn sie, abgesehen von ihrem vollkommen totalitären Charakter, sich untereinander spinnefeind sind und am Ende, wenn sie die Weltherrschaft haben sollten, übereinander herfallen werden wie hungrige Hyänen.

Feminismus ist eine kulturmarxistische Ideologie (Frankfurter Schule) und „Bewegung“

Seit dem 19. Jahrhundert traten Aktivistinnen zunächst für die Herstellung von Gleichberechtigung mit den Männern auf dem Gebiet bürgerlicher Rechte wie dem Wahlrecht ein und erreichten diese. In moderner Zeit herrscht die Forderung nach „Gleichstellung“ in allen Bereichen vor. Ein zentrales Kampfziel besteht hierbei in der Durchsetzung von Frauenquoten. Diese Bestrebungen sind erfolgreich darin, mit medial-politischem Druck Paragraphen in Geltung zu bringen, welche Frauen bevorzugen.

Vor allem in Verwaltung und Wirtschaft will man Männer mittels Vorschriftenzwang aus Stellungen verdrängen und fernhalten. Zugleich arbeitet der Feminismus darauf hin, Männern in unübersehbar vielen Zusammenhängen eine Zahlerrolle für Frauen aufzuzwingen. Untergründig wirkt für Zwecke der „Gleichstellung“ und weit darüber hinaus eine geistig-psychologische Vergiftung der Geschlechterbeziehung. Sie vertreibt zugleich die Erotik, wertet Mannsein und Frausein ab und richtet sich bewußt auf die Zerstörung von Ehe, Mutterschaft und Familie. (Quelle)

Was Sie im folgenden Artikel lesen werden:

Lesen Sie in der Folge, was die US-Demokraten in puncto Verwendung einer „geschlechtergerechten Sprache“ und zur Beseitigung von geschlechtsspezifischen Begriffen wie „Vater, Mutter, Sohn, Tochter“ planen. Um den Hintergrund dieses teuflischen Plans zu verstehen, muss man den zersetzenden Einfluss des Neomarxismus/Neobolschewismus auf die USA nach dem Zweiten Weltkrieg zumindest ansatzweise verstehen. Folgende Kapitel geben dazu Auskunft:

1. Der unauflösbare Zusammenhang zwischen Sozialismus, Feminismus und Rassismus gegen Weiße
2. Kennzeichen Bolschewismus und Neobolschewismus
3. Die Rolle der Pop-Musik bei der Zerstörung der westlichen Welt am Beispiel der Beatles
4. Die Rolle des Tavistock-Institut bei der inneren Zersetzung des Westens


___________________

US-Repräsentantenhaus kündigt neues Regelpaket an

Begriffe wie Vater, Mutter, Sohn und Tochter sollen wegfallen

Von Nancy McDonnell, 4. Januar 2021 Aktualisiert: 4. Januar 2021 20:32

Die US-Demokraten wollen das Repräsentantenhaus zum „integrativsten“ in der Geschichte machen. Aus diesem Grund wollen sie nun „geschlechtsneutral“ werden. Führer im Repräsentantenhaus kündigten am Freitag ein Regelpaket für den 117. Kongress an. Darin enthalten ist ein Vorschlag zur Verwendung einer „geschlechtergerechten Sprache“ und zur Beseitigung von geschlechtsspezifischen Begriffen wie „Vater, Mutter, Sohn, Tochter“.

Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi (D-Calif.), und der Vorsitzende des Regelkomitees, James McGovern (D-Mass.), gaben am Freitag bekannt, dass das Regelpaket Änderungen enthält, die „alle Geschlechtsidentitäten anerkennen, indem sie Pronomen und familiäre Beziehungen in den Hausregeln ändern, um geschlechtsneutral zu sein“.

In einer separaten Ankündigung von McGovern (pdf) hieß es, dass das Regelpaket der Demokraten „Verweise auf das Geschlecht nötigenfalls entfernt“. Das geschehe, um sicherzustellen, „dass wir alle Mitglieder, Delegierten, ansässigen Ausschussmitglieder und ihre Familien einschließen – einschließlich derer, die sich als ‚divers‘ identifizieren“.

„Weitreichende ethische Reformen“

Begriffe, die aus Klausel 8(c)(3) der Regel XXIII, dem Verhaltenskodex des Repräsentantenhauses, gestrichen werden sollen, wie in den vorgeschlagenen Regeln (pdf) dargelegt, umfassen

„Vater, Mutter, Sohn, Tochter, Bruder, Schwester, Onkel, Tante, Cousin ersten Grades, Neffe, Nichte, Ehemann, Ehefrau, Schwiegervater, Schwiegermutter, Schwiegersohn, Schwiegertochter, Schwager, Schwägerin, Stiefvater, Stiefmutter, Stiefsohn, Stieftochter, Stiefbruder, Stiefschwester, Halbbruder, Halbschwester, Enkel, [und] Enkelin“.

Diese Begriffe würden durch

„Elternteil, Kind, Geschwister, Geschwister des Elternteils, Cousin ersten Grades, Kind des Geschwisters, Ehepartner, Schwiegereltern, Schwiegerkind, Schwiegergeschwister, Stiefelternteil, Stiefkind, Stiefgeschwister, Halbgeschwister, [und] Enkelkind“

ersetzt werden. Pelosi und McGovern sagten, dass das Gesamtpaket „weitreichende ethische Reformen beinhaltet, die Verantwortlichkeit für das amerikanische Volk erhöht und dieses Repräsentantenhaus zum integrativsten in der Geschichte macht“.

Das Regelpaket sieht vor, ehemaligen Kongressmitgliedern, die wegen Straftaten im Zusammenhang mit ihrem Dienst im Repräsentantenhaus oder der Wahl verurteilt wurden, das Rederecht zu entziehen. Es würde auch „einen Verstoß gegen den Verhaltenskodex für ein Mitglied, einen Beamten oder einen Angestellten des Repräsentantenhauses darstellen, die Identität eines Whistleblowers preiszugeben“.

Auch ein neuer Sonderausschuss für wirtschaftliche Ungleichheit und Fairness im Wachstum soll eingerichtet werden. Er soll „Untersuchungen, Studien, Erkenntnisse und Empfehlungen zu Politiken, Strategien und Innovationen“ erarbeiten, „um das amerikanische Wirtschaftswachstum zu fördern und gleichzeitig sicherzustellen, dass niemand in der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts ausgeschlossen oder zurückgelassen wird“.

Das Regelpaket soll vorgestellt und abgestimmt werden, sobald der neue Kongress zusammentritt.

Trumps gegenteilige Verordnung vom September 2020

Erst im September 2020 hatte US-Präsident Donald Trump eine Verordnung erlassen, die „Exekutivverordnung zur Bekämpfung von Rassen- und Geschlechtsstereotypen“ heißt. Sie hat zum Ziel, die Verbreitung antiamerikanischer und spalterischer Ideologien einzudämmen. Darin verurteilt er unter anderem auch „aggressive Gender- oder Feminismus-Konzepte, die kulturell-marxistischen Vorstellungen entspringen“.

Trump würdigte die Fortschritte einer „farbenblinden Gesellschaft“ und warnte vor Personen, die „eine andere Vision von Amerika“ hätten – und zwar eine, die eher an Hierarchien auf Basis kollektiver sozialer und politischer Identitäten glaube als an die inhärente und gleiche Würde jeder Person als Individuum.

Im Verordnungstext heißt es: „Diese Ideologie wurzelt in der gefährlichen und falschen Vorstellung, dass Amerika ein unveränderbares rassistisches und sexistisches Land wäre; dass manche Menschen einzig aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Rasse oder einem bestimmten Geschlecht Unterdrücker wären; und dass rassische und sexuelle Identitäten wichtiger wären als unser gemeinsamer Status als Menschen und Amerikaner.“

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/us-repraesentantenhaus-kuendigt-neues-regelpaket-an-begriffe-wie-vater-mutter-sohn-und-tochter-sollen-wegfallen-a3416404.html

_______________________

Diese Entwicklung in den USA kam nicht über Nacht

Sie hat eine lange Vorgeschichte, die den meisten Menschen kaum bewusst sein dürfte. In dieser Vorgeschichte spielen die Frankfurter Schule (die während ihres Exils in den USA die dortigen intellektuellen mit dem Gift des Kommunismus impften), der Feminismus (der alles andere ist als eine Befreiungsbewegung der Frau), der tödliche Rassismus gegen die weiße Rasse und die Pop-Kultur eine herausragende Rolle. Hier nur schlaglichtartig einige erhellende Informationen und Aussagen der betreffenden Vertreter dieser Bewegungen, die den Weg freimachten für die unfassbare politische Entwicklung in den USA – welche, wenn Biden Präsident werden sollte, auch die EU und den Rest in den Abgrund reißen wird.

1. Der unauflösbare Zusammenhang zwischen Sozialismus, Feminismus und Rassismus gegen Weiße

Die indisch-stammige Priyamvada Gopal ist Professorin an der Fakultät für Englisch an der Universität von Cambridge, wo sie Fellow des Churchill College ist. Ihre Hauptinteressen in Lehre und Forschung liegen in der kolonialen und postkolonialen Literatur und Theorie, in Gender und Feminismus, im Marxismus und in kritischen Rassenstudien.
Die Welt-Universität Cambridge hat die Kampfparole ihrer Lehrerin Dr. Priyamvada Gopal –  “Weiße Leben zählen nicht” – mit ihrer Beförderung zur Professorin unterstützt:

“Cambridge Uni befördert Akademikerin zur Professorin, nachdem sie twitterte: ‘Weiße Leben zählen nicht’. Prof. Gopal schrieb ursprünglich:

Ich sage es noch einmal: Weiße Leben zählen nicht als weiße Leben, die Weißen müssen abgeschafft werden.”

SUN, 25.06.2020, https://www.thesun.co.uk/news/11957331/cambridge-uni-backs-academic-tweeted-white-lives-dont-matter/

Es ist einfach, die Zusammenhänge zwischen Feminismus und Sozialismus zu erkennen. „Demokratie und Sozialismus haben nichts gemeinsam, außer einem Wort: der Gleichheit. Aber beachte den Unterschied: Während die Demokratie die Gleichheit in der Freiheit anstrebt, strebt sie der Sozialismus in Zwang und Knechtschaft an“, sagte Alexis de Tocqueville, französischer Diplomat und Politikwissenschaftler.

Bewusste Versuche, Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu beseitigen, laufen dem gesunden Menschenverstand zuwider. Sie verhindern, dass sowohl Männer als auch Frauen ihre Potenziale ausschöpfen können. Familien werden systematisch zerstört. Der moderne Feminismus zwingt die Gesellschaft in eine geschlechtslose Zukunft, indem er die psychologischen Eigenschaften von Männern und Frauen angreift, die ihr jeweiliges Geschlecht prägen. Dies hat besonders schwerwiegende Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche, die sich in der Wachstumsphase befinden und wo es bei einer immer größer werdenden Anzahl zu erwarten ist, dass sie homosexuell, bisexuell oder Transgender werden.

Die dunkelhäutige Kommunistin Kamala Harris wird sehr wahrscheinlich Biden als US-Präsident ablösen (Quelle)

Im selben Dienst wie Adorno, die Illuminati, Satanisten und wie sie alle heißen stehen nach einer langen Metamorphose nun auch die US-Demokraten. Sie haben ihre Seele dem Teufel verkauft und sind dabei, die erste kommunistische Präsidentin der US-Geschichte zu installieren. Denn der senile und pädophile Joe Biden (Biden verwechselte seine Enkelin mit verstorbenem Sohn) war nur eine Marionette für eine Person, die wenige Wochen oder Monate nach Bidens Inauguration an seine Stelle treten wird. Mit der dunkelhäutigen Kamala Harris, die von Joe Biden als erste Frau und Schwarze zur Vizepräsident ernannt wurde, gelang den US-Demokraten ihr wahres Täuschungsmanöver: Sie haben Biden nur vorgeschickt, da Kamala Harris niemals von einer Mehrheit der US-Bürger gewählt worden wäre. Doch mit Bidens von Beginn an geplantem Rücktritt wird sie die erste schwarze Frau und die erste Kommunistin sein, die die USA regieren wird.

2. Kennzeichen Bolschewismus und Neobolschewismus

Diese sind gerade dabei, die Welt zu erobern und die Menschheit für immer zu unterjochen

Alles was derzeit läuft – Verbot der freien Meinung, Antifa- u. Corona-Terror, Außerkraftsetzung der zentralen Rolle der Parlamente zugunsten einer postfeudalen Alleinherrschaft “gewählter” Präsidenten, Staatspropaganda per Mainstreammedien, Deindustrialisierung, Öko- u. Gender-Wahn, Umvolkung, Fremdsteuerung u.a. durch die EU, USA, Great Reset, NWO usw. – haben wir der Bolschewisierung der Welt zu verdanken, die nirgendwo so fortgeschritten ist wie in den USA, in Deutschland, Schweden und in England. Die Zerstörung der Familie war und ist schon immer ein zentrales Anliegen der Kommunisten gewesen. Denn wer sie, die Keimzelle einer jeden Gesellschaft, kontrolliert, der kontrolliert auch das Land.

Doch muss man den Kommunismus vor der Frankfurter Schule (alle Denker dieser Schule waren Juden) von dem nach der Frankfurter Schule trennen. Den ersten kann man mit dem Begriff “Bolschewismus”, den zweiten mit “Neo-Bolschewismus” kennzeichnen. Auch wenn schon zu Anfängen der UDSSR (nach 1917) frühkindliche Sexualerziehung, die Spaltung der Familien durch zwangsweise Verbringung von Neugeboren schon im 1. Lebensjahr in staatliche Erziehungsanstalten mit dem Ziel, die Kinder jeglicher elterlichen Beeinflussung zu entziehen, Fakt war, so gab es im Bolschewismus dennoch Unterschiede zur heutigen Situation:

In der DDR war z. B. Folgendes verboten*

* Quelle: https://conservo.wordpress.com/2019/11/03/30-jahre-mauerfall-ein-fest-fuer-deutschland/

1. Schwulenverherrlichung
2. Massenimmigration
3. Multikulti
4. Dauerndes Bleiberecht für Gastarbeiter (inklusive des Rechts für Gastarbeiter, dort Kinder zu bekommen und Familien zu gründen. Vietnamesinnen, die als Gastarbeiterinnen Kinder bekamen, wurden umgehend zurückgeschickt.)
5. Bildung von Interessenvertretungen von Gastarbeitern
6. Einführung der Islamischen Religion als Glaubensgemeinschaft und anderer bisher nicht in der DDR existierender Glaubensgemeinschaften und Kulte
7. Freimaurerei
8. Organisierter Feminismus
9. „Frankfurter Schule“
10. Gender Mainstreaming
11. Frühsexualisierung der Jugendlichen
12. Kindesmißbrauch
13. Freies Publizieren (ein Autor dufte nur veröffentlichen, wenn er Mitglied des DDR-Schriftstellerverbandes war, und Journalist sein, wenn er Mitglied des DDR-Journalistenverbandes war).
14. Freies Reisen in demokratische Länder für alle Bürger, die keine staatliche Reisekadererlaubnis bekamen (diese erhielten nur besonders staatshörige Personen wie z. B. Frau Merkel oder Herr Gauck).
15. Nichtstaatliche Kindergärten
16. „Linke Gruppierungen“ außerhalb der staatlich kontrollierten und zugelassenen wie FDJ, Junge Pioniere und so weiter.

3. Die Rolle der Pop-Musik
bei der Zerstörung der westlichen Welt
am Beispiel der Beatles

Mittels eines Paktes mit den Illuminati, die damals wie heute die Musikindustrie nahezu vollkommen beherrsch(t)en, verkauften die meisten Musiker im wahrsten Sinne des Wortes ihre Seele an Satan. Beim Abschluss dieses Paktes verspricht Satan seinem neuen Gefolgsmann Ruhm, irdisches Glück, Lebensgenuss und Befriedigung aller seiner Wünsche. Im Gegenzug verpflichtet sich das Opfer zum Dienst Satans, gelobt ihm Gehorsam und Unterwerfung.

Der Welterfolg der Beatles war ein sorgfältig angelegter Plan der Illuminaten

Kaum jemand wird wissen, dass alle (!) Beatles-Songs ausgerechnet von Theodor Adorno, einem der führenden Denker der berüchtigten Frankfurter Schule und ein Hasser alles Westlichen und besonders Deutschen, getextet wurden*. Adorno arbeitete damals im Auftrag des berüchtigten (jüdisch dominierten) Tavistock-Instituts** in London, welches sich zum Ziel gesetzt hatte, den Westen durch eine satanische Moral, die vor allem über Kunst und Musik in die Köpfe der Heranwachsenden implantiert werden sollte, so zu schwächen, dass man sich des verhassten weißen Christentums ein für alle Mal entledigen konnte.

* – https://tabublog.com/2016/02/03/theodor-w-adorno-songwriter-for-all-beatles-songs-director-of-frankfurttavistock-social-engineering-school/
Die Beatles: Ein gigantisches Menschenexperiment von CIA, Illuminati und dem Tavistock-Institut mit dem Ziel der westlichen Welt
– “Why I Hate the Beatles

** Das „Tavistock-Institute of Human Relations“ (Das Tavistock Institut für menschliche Beziehungen) begann seine Tätigkeit 1913 als eine im Wellington House untergebrachte Organisation, die Propagandarezepte entwarf und verbreitete, um den Widerstand des englischen Volkes zu brechen, der gegen den Krieg zwischen England und Deutschland existierte. (Dr. John Coleman: Das Tavistock Institut. Auftrag: Manipulation, J.K.-Fischer-Verlag 2011, ISBN 978-3-941-95611-7)

Das Phänomen des Welterfolgs der Beatles war ein sorgfältig angelegter Plan der Illuminaten, um ein höchst destruktives und entzweiendes Element in die große Masse der Bevölkerung zu bringen, das darauf abzielte, sie gegen ihren Willen zu verändern. 1962 sagte Lennon im Hamburger Starclub zu Tony Sheridan:

“Ich weiß, dass die Beatles Erfolg haben werden wie noch keine andere Gruppe. Ich weiß es genau, denn für diesen Erfolg habe ich Satan meine Seele verkauft!”

https://dirtyworld1.wordpress.com/2018/11/21/die-illuminati-beatles-im-dienste-satans/

Auf der LP „Mindgames“ von John Lennon wird der Antichrist buchstäblich angebetet. In dem Song „Bring on the Lucie“ ertönen die Wörter:

“Es gibt hier etwas, was da sofort getan werden muss …. Befreie die Leute jetzt. Tue es, tue es, tue es jetzt! Wir sind gefangen mit Händen in der Luft … So wollen wir es wie ein Gebet hinausrufen … Befreie die Leute … 666 ist dein Name.”

John Lennon auf der LP „Mindgames“
666 ist der Name des “Tieres”, also Satans (Apk 13,16-18)

In seinem Buch “A Spaniard in the Works” porträtiert John Lennon Jesus Christus als “Jesus EI Pifico”, einen Knoblauch essenden, stinkenden kleinen gelben, schmierigen faschistischen unehelichen katholischen Spanier. Während einer Werbekampagne für das Teuflische Weiße Album (Devil White Album) sagte Lennon:

Das Christentum wird verschwinden. Es wird sich in verschiedene Richtungen aufspalten und dadurch an Macht verlieren. ”

John Lennon Während einer Werbekampagne für das Teuflische Weiße Album (Devil White Album)

4. Die Rolle des Tavistock-Institut bei der inneren Zersetzung des Westens

Kaum jemand kennt es – aber keine Organisation der Welt ist vermutlich so mächtig wie das Tavistock-Institut in London
Quelle: http://tavistockagenda.iwarp.com/whats_new_29.html

Das Tavistock-Institut ist eng mit dem britischen Militärgeheimdienst verknüpft, finanziert wird es zum Großteil von „unbekannten Wohltätern“. Wenn man sich näher über dieses Institut informiert, dann stößt man immer wieder auf Namen und Organisationen, die auf politischer, finanzieller und ideologischer Seite eifrig am Plan zur „Neuen Weltordnung“ mitwirken.*

Es ist schon sehr erstaunlich, in welch hohem Maße alles zusammenpaßt und das nicht basierend auf irgendwelcher Spinnerei, sondern anhand von Fakten und Geschehnissen, die nicht von der Hand zu weisen sind. Das Tavistock-Institut kümmert sich mit allen Mittein um den psychologischen Part zur „Neuen Weltordnung“, offiziell wird das als „Fürsorge für den mentalen Gesundheitszustand der Weltbevölkerung“ bezeichnet.
Tavistock ist weltweit in Verbindung mit dem verzweigten Netzwerk anderer Organisationen und „Denkfabriken“, einschließlich bestimmter Kreise der UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization), der WHO (World Health Organisation) sowie der RAND-Corporation. **

* Quelle: Rudi Berner: „Auf ein Wort“, S. 136f., art of arts − Verlag, 2010
** Quelle: Rudi Berner: „Auf ein Wort“, S. 136f., art of arts − Verlag, 2010

Der jüdische Vordenker der Frankfurter Schule, Theodor Adorno, zeigt, welches Schicksal er für die westliche Zivilisation vorgesehen hat.

Adornos zersetzende Gedankenwelt hat über den epochalen Erfolg (nicht nur der Beatles, sondern weiter Teile der Popkultur (“Black Sabbath”) ganze Generationen von jungen Menschen auf dem Globus vergiftet – was auch mir, der ich in der Beatles-Ära aufwuchs, erst ein halbes Jahrhundert klar werden ließ, dass ich während meines gesamten Lebens in einer Matrix gelebt habe, ohne auch nur Spur einer Ahnung davon gehabt zu haben*. Es ist dieselbe Matrix, in der die Alliierten die Deutschen über deren angebliche Schuld an den beiden Weltkriegen, über die angebliche Einzigartigkeit deutscher Kriegsverbrechen und den angeblich unprovozierten Angriff Hitlers auf Polen aufwachsen ließen.

* Nähere Details mit zahlreichen Quellen zum Thema hier: “Die Beatles: Ein gigantisches Menschenexperiment von CIA, Illuminati und dem Tavistock-Institut mit dem Ziel der westlichen Welt

Die Beatles waren, so wird jeder, der sich noch einen Rest an Vernunft bewahrt hat, bei der Lektüre dieses Artikels (selber recherchieren!) einsehen, das Werkzeug des Teufels – hinter dem sich allerdings äußerst irdische Kräfte verbargen. Mit der von ihnen geprägten “Make love Not war“- Parole begann die Verweichlichung (und Verweiblichung) der westlichen Welt, die damit in ihrer Feinderkennung wie gewünscht erblindete und bereit zu ihrer Selbstauflösung gemacht wurde. Die Islamisierung wäre, wie die Genderisierung der westlichen Welt, ohne die Beatles sehr wahrscheinlich nicht möglich geworden. Zu diesem Schluss werden vermutlich auch die meisten meiner Leser kommen.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
129 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments