Bill Gates plant gentechnisch veränderte Moskitos, die Impfstoffe injizieren können


Von Michael Mannheimer, 11. Juni 2021

Psychopathen und Satanisten sind dabei,
die Welt zu übernehmen

Es kommt immer mehr ans Tageslicht, mit welch pervers-kriminellen und jahrelang geheimgehaltenen Methoden der von Wikipedia als “Philanthrop” geadelte Schwerverbrecher Bill Gates sein globales Impfprogramm vorbereitet hat und dieses nun in die Praxis umsetzt.

Wenn Sie nun beim aktuellen Thema, dass Gates sogar Moskitos dafür umprogrammieren läßt, dass sie seinen todbringenden Impfstoff so verbreiten, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, sich vor dieser “Impfung” zu schützen, mit Unglauben reagieren, so zeigt dies nur, dass Sie noch nicht begriffen haben, dass die Lenker der Neuen Weltordnung/des Great Reset keinerlei Skrupel bei der Durchführung ihrer Maßnahmen haben. Unter “keinerlei Skrupel” meine ich wörtlich: Null Skrupel. Skrupellosigkeit und fehlendes Mitgefühl (Empathie) sind die Hauptmerkmale von Psychopathen und Satanisten (das eine bedingt das andere). Skrupel zu zeigen ist umgekehrt ein Kennzeichen von seelisch und geistig gesunden Menschen.

Es zeugt also von ihrer Gesundheit, wenn Sie auf die Meldung gentechnisch umgebauter Moskitos zur Injizierung der tödlichen Corona-Impfstoffe mit Unglauben reagieren. Ich habe das auch getan und den Artikel nun seit über 2 Monaten in meinem Archiv gelassen – bis ich gestern per Zufall in einem wissenschaftlichen Artikel auf die Gates-Moskitos wieder aufmerksam wurde. In diesem Artikel* wird davon berichte, dass chinesische Wissenschaftler vorschlagen, Corona-Impfstoffe so zu modifizieren, dass Ungeimpfte passiv COVID-19-mRNA-Impfstoffe durch Inhalation aufnehmen – und damit unwissentlich und gegen ihren Willen geimpft werden. Genau darüber, dass Geimpfte zur tödlichen Gefahr für Ungeimpfte werden, berichtete ich im vorletzten** Artikel, der wie eine Bombe einschlug und inzwischen über 160.000 Zugriffe und 727 Kommentare erhielt.

* https://uncutnews.ch/chinesische-wissenschaftler-schlagen-vor-passiv-inhalierte-covid-19-mrna-impfstoffe-gegen-ungeimpfte-auszuscheiden/
** https://michael-mannheimer.net/2021/05/04/nun-offiziell-bestaetigt-geimpfte-sind-lebensbedrohliche-gefahr-fuer-ungeimpfte/

Lesen Sie nun in der Folge über den Plan von Gates, Moskitos für seinen Plan zur ewigen Durchimpfung der Weltbevölkerung einzusetzen.


Bill Gates finanziert Projekt zur Freisetzung gentechnisch veränderter Moskitos, die Impfstoffe injizieren können

Der Skrupellosigkeit der Great-Reset-Umsetzer kennt keine Grenzen:
Moskitos sollen zu “fliegenden Spritzen” werden

uncut-news.ch, Februar 28, 2021,
https://uncutnews.ch/bill-gates-finanziert-projekt-zur-freisetzung-gentechnisch-veraenderter-moskitos-die-impfstoffe-injizieren-koennen/
Zwischenüberschriften von MM


Projekt „Flying Syringes“ (fliegende Spritzen)

Der Begriff „Flying Syringes“ (fliegende Spritzen) bezieht sich auf ein von Bill Gates finanziertes Projekt, bei dem gentechnisch veränderte Moskitos geschaffen werden sollen, die Impfstoffe in Menschen injizieren, wenn sie sie stechen. Im Jahr 2008 vergab die Bill and Melinda Gates Foundation 100.000 US-Dollar an Hiroyuki Matsuoka von der Jichi Medical University in Japan, um an gentechnisch veränderten Moskitos zu forschen.

Hiroyuki Matsuoka von der Jichi Medical University in Japan glaubt, dass es möglich sein könnte, Moskitos, die normalerweise Krankheiten übertragen, in „fliegende Spritzen“ zu verwandeln, sodass sie, wenn sie Menschen stechen, Impfstoffe einimpfen.

Matsuoka wird versuchen, eine Mücke zu entwickeln, die ein Malaria-Impfprotein produzieren und in die Haut eines Wirts absondern kann. Die Hoffnung ist, dass diese Mücken auch schützende Impfstoffe gegen andere Infektionskrankheiten liefern könnten. Wenn Matsuoka beweist, dass seine Idee etwas taugt, hat er Anspruch auf weitere 1 Million Dollar an Fördermitteln. Die Washington Post bezeichnete die fliegenden Spritzen als eine „kühne Idee“. Tatsächlich hat Bill Gates 2009 auf einer TED-Konferenz einmal einen Schwarm Moskitos auf eine ahnungslose Menge losgelassen. „Es gibt keinen Grund, warum nur arme Menschen diese Erfahrung machen sollten“, sagte Bill Gates, bevor er hinzufügte, dass die Moskitos nicht ansteckend seien.


QUELLEN: PRODUCTION OF A TRANSGENIC MOSQUITO, AS A FLYING SYRINGE, TO DELIVER PROTECTIVE VACCINE VIA SALIVAÜBERSETZUNG: BILL GATES FINANCIA UN PROYECTO QUE BUSCA LIBERAR MOSQUITOS MODIFICADOS GENÉTICAMENTE CAPACES DE INYECTAR VACUNAS

https://www.sciencemag.org/news/2010/03/researchers-turn-mosquitoes-flying-vaccinators
https://stuartbramhall.wordpress.com/2021/03/10/bill-gates-wants-to-deploy-genetically-modified-mosquitoes-to-inject-vaccines/


Moskitos sind nicht nur lästig.
Sie sind die größten Massenmörder der Menschheitsgeschichte

Nun mag dieser japanische Professor ein ehrenwerter Mann sein, Sein Projekt, genetisch Moskitos so umzuprogrammieren, dass sie nicht länger die von ihnen gefürchteten tödlichen Krankheiten wie Malaria, Chikungunya-Fieber, Dengue-Fieber West-Nil-Virus, verschiedene Arten von Enzephalitis, Gelbfieber und Zika-Virus übertragen, ist ein schon seit Jahrzehnten verfolgter Plan von Wissenschaftlern. Allein an Malaria erkranken etwa 400 Mio. Menschen pro Jahr, 1,2-1,5 Mio. Menschen sterben jährlich an dieser von Moskitos übertragenen Krankheit. (Quelle). In einem Artikel der renommierten naturwissenschaftlichen Zeitschrift “Nature” aus dem Jahr 2002 heißt es: “Malaria hat möglicherweise die Hälfte aller Menschen getötet, die jemals gelebt haben.” – was ungefähr 50 Milliarden Menschen wären, die seit der Entstehung des Homo Sapiens an Malaria gestorben sind (Quelle).

Doch der Auftrag von Bill Gates gilt nicht der Ausrottung von Malaria, sondern der Verwendung der Anopheles-Stechmücke (so der wissenschaftliche Name des Moskito) für seine Verderben bringende Massenimpfung der Weltbevölkerung. Die, wie immer mehr Menschen inzwischen mitbekommen, keine Heilimpfung gegen den Phantomvirus “Corona”, sondern ein teuflischer Plan zur Dezimierung der Menschheit um bis zu 90 Prozent mit einem Impfstoff ist, den renommierte und weltweit anerkannte Virologen nicht unter der Replik “Medikament”, sondern unter “biologischem Kampfstoff” einordnen. Bei Trillionen von in der Natur vorkommenden Stechmücken gibt es für die meisten Menschen (sofern sie nicht in Eisregionen wie Sibirien oder in Nord-Südpolnähe leben) so gut wie kein Entkommen. Deswegen fiel die Wahl von Gates auch auf diese Insektenart.

Wie weit ist die Forschung?

Über den Stand der Forschung von Anti-Corona-“Impfstoffen” impfenden Moskitos, für die sich der vermutlich ahnungslose japanische Professor hat einspannen lassen, konnte ich nichts im Netz finden. Was auch verständlich ist: Denn diese Forschung muss aus verschiedenen Gründen unter “streng geheim” verlaufen: Käme sie an die Öffentlichkeit, wäre es sehr wahrscheinlich das Aus nicht nur dieses perversen und hochkriminellen Forschungsthemas, sondern auch das Aus von Gates und Konsorten.

Das englischsprachige Online-Magazin allkpop hat das Thema Gates&Moskitos ebenfalls thematisiert und am 27. Februar 2021 den Artikel “Bill Gates will gentechnisch veränderte Moskitos freisetzen, um Sie mit Impfstoffen zu injizieren” eingestellt. Auch in diesem Artikel wird darauf hingewiesen, dass “fliegende Spritzen” ein Ausdruck ist, der sich auf ein von Bill Gates finanziertes Projekt bezieht, bei dem gentechnisch veränderte Moskitos geschaffen werden sollen, die Corona-Impfstoffe in Menschen injizieren, wenn sie sie stechen.

Aber Gates geht noch viel weiter. In Afrika ließ er hunderttausende Menschen mit dem DTP-Impfstoff impfen. DTP zählt zu einer Klasse von Kombinationsimpfstoffen gegen drei Infektionskrankheiten beim Menschen: Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und Tetanus. Eine Studie ergab: Bill Gates DTP-Impfstoff tötete 10 mal mehr afrikanische Mädchen als die Krankheit selbst. Was an ähnliche Impf-Experimente von Gates in Indien erinnert, wo Gates Millionen Kinder als ahnungslose menschliche Versuchskaninchen für seine medizinischen Experimente missbrauchte (Quelle). Das Ergebnis der Gates`schen Menschenversuche waren 490.000 gelähmte Kinder – was dazu führte, dass

  1. Indien die Melinda&Bill-Gates-Stiftung aus Indien verbannte (Quelle)
  2. indische Ärzte Bill Gates wegen schwerster Körperverletzung an zahllosen indischen Kindern mit seinen tödlich-“humanitären” Impfstoffen verklagten (Quelle) und
  3. Indien wegen der schlechten Erfahrungen mit “Kill” Gates Covid-Impfungen wegen tödlicher Menschen-Experimente massiv ablehnt

Bill Gates finanziert auch ein Projekt, das darauf abzielt, ein unsichtbares Quanten-Tattoo zu liefern, das im Coronavirus-Impfstoff versteckt ist und Ihre Impfhistorie speichert. Zitat aus dem allkpop-Artikel:

Die Forscher zeigten, dass ihr neuer Farbstoff, der aus Nanokristallen, sogenannten Quantenpunkten, besteht, mindestens fünf Jahre lang unter der Haut verbleiben kann, wo er Nah-Infrarotlicht aussendet, das von einem speziell ausgerüsteten Smartphone erkannt werden kann. Allerdings tötete der DTP-Impfstoff von Bill Gates laut einer in einer angesehenen Fachzeitschrift veröffentlichten, von Experten begutachteten Studie zehnmal mehr afrikanische Mädchen als die Krankheit selbst.

Andererseits erfuhren wir letztes Jahr aufgrund eines abgefangenen Geheimdienstberichts, dass Bill Gates dem nigerianischen Repräsentantenhaus angeblich 10 Millionen Dollar Bestechungsgeld für ein Zwangsimpfungsprogramm gegen das Coronavirus angeboten hat.

Von Kritikern als “Impfstoffkartell” oder “Pharmakartell” bezeichnet, werden seine Impfstoffe beschuldigt, weltweit mindestens 38 Millionen vorzeitige Todesfälle zu verursachen.

https://forum.allkpop.com/thread/11269-bill-gates-wants-to-release-genetically-modified-mosquitoes-to-inject-you-with-v/

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
226 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments