Das Judentum und die Zahl 6 Millionen


Von Michael Mannheimer, 18. Februar 2022

Der Holocaust ist das einzige historische Thema, das strafrechtlich geregelt ist.

(Der Holocaust) ist das einzige historische Thema, das strafrechtlich geregelt ist. Dies  ist ein Beweis dafür, dass die Machthaber dieses Thema für das  wichtigste Thema halten, das sie unter ihrer strengen Kontrolle behalten  müssen. Diese  zensierenden, unterdrückenden Mächte sind die wahren Kriminellen – nicht  die historischen Dissidenten, die sie ins Gefängnis schicken.“

Germar Rudolf, Logic and Reason Can and Will Destroy the Holocaust Establishment 

Was nahezu unbekannt ist: Die Bundesrepublik Deutschland hat einen Beschluß des UN-Menschenrechtskomitees aus dem Jahr 2011 unterzeichnet, die für ALLE Unterzeichnerstaaten der UN-Menschenrechtskonvention verbindlich ist, in welchem es heißt:

„Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu HISTORISCHEN FAKTEN unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt.“

Womit klar ist, dass die Verfolgung von Kritikern und selbst Leugnern des Holocausts im eklatanten Widerspruch zum verbindlichen Beschluss des UN-Menschenrechtskomitees aus dem Jahr 2011 steht. Kein einziges Massenmediun hat sich meines Wissens mit diesem Thema jemals beschäftigt, geschweige denn, dass es diesen Beschluss und dessen Unterzeichnung durch die Bundesrepublik Deutschland jemals thematisiert hätte. Damit steht außer Frage, dass all jene Menschen, die, ob zu Recht oder zu Unrecht, den Holocaust als Ganzes oder in einzelnen Teilen infrage stellen, niemals hätten verurteilt werden dürfen nach, wie es etwa im Fall Ursula Haverbeck der Fall ist. Die Gründe dafür liegen für all jene, die sich mit diesem Thema intensiver befasst haben, auf der Hand: Mit der möglichen wissenschaftlichen Falsifizierung des Holocaust steht und fällt eine gesamte, sorgfältig aufgerichtete historische Argumentationskette, die in Deutschland längst zur Staatsdoktrin, ja zur Staatsreligion erklärt wurde – aber vor allem für Israel zu einem Pulverfass werden würde, das sich zu einem Weltkonflikt ausweiten könnte, der ohne Frage das Potenzial hätte, in einen Dritten Weltkrieg überzugehen.

Denn Israels Existenz beruht auf dem Beschluss der Vereinten Nationen vom Mai 1948 und ist maßgeblich an der Behauptung der Juden geknüpft, dass 6 Millionen von ihnen von den Nazis ermordet worden seien. Ohne diesen Narrativ hätte Israel niemals einen Mehrheitsbeschluss zu seiner Gründung inmitten eines von Arabern bewohnten Gebietes erhalten.

Wenn der Holocaust tatsächlich so „offenkundig“ wäre, wie die deutsche Justiz behauptet, dann muss man sich fragen, warum jede wissenschaftliche Untersuchung der Vorgänge um den Holocaust entweder eingeschränkt, komplett unterbunden oder sogar mit der Androhung einer 5-jährigen Haftstrafe bedroht wird.


Über den mystischen Hintergrund der Zahl 6 im Judentum

Schon in dem spätestens seit dem 13. Jahrhundert existierenden Zohar, dem wohl bedeutendsten Werk der Kabbala, wird dem die Zahl 6 repräsentierenden hebräischen Buchstaben „Waw“ eine besondere Rolle zugeschrieben:[135] „Die Erlösung Israels wird durch die mystische Kraft des Buchstaben „Waw“ im sechsten Jahrtausend erreicht werden […].“ Weitere Beispiele für die Bedeutung der Zahl 6 in der jüdischen Tradition:

  • Laut Thora wurde die Welt von Gott in sechs Tagen erschaffen.
  • Die „Zahl des Tieres“ besteht aus drei Sechsen (666).
  • Der Davidstern hat sechs Zacken.
  • Sechs mal hundertausend erwachsene Männer sind mit Mose aus Ägypten ausgezogen.
  • Im ersten Vers der Tora befinden sich 6 Alephs (א, erster Buchstabe des hebräischen Alpabets mit dem Zahlenwert 1).[136] Jüdische Mystiker argumentieren deshalb, daß es, da jedes Aleph 1.000 Jahre repräsentiere,[137] 6*1.000= 6.000 Jahre menschliche Geschichte geben müsse.[138]

[135] Vayera 119a. Zit. n. Harry Sperling (Übers.) / Maurice Simon (Übers): The Zohar, Band 1, Neu York 1984, S. 370, ISBN 0900689390:
„The redemption of Israel will come about through the mystic force of the letter vau, namely, in the sixth millenium, and more precisely, after six seconds and a half a time.“
[136] Siehe 1. Mose 1:1 in der Biblica Hebraica
[137]Psalm 90:4 (Luther 1912): „Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist, und wie eine Nachtwache.“
[138] John J. Parsons: As the Day Draws Near. The Messiah and Jewish Philosophy of History

Hinweis Michael Mannheimer: Der Großteil des nun folgenden Textes wurde aus der Online-Enzyklopädie Metapedia „Sechs Millionen“ entnommen (Quelle). Metapedia gilt unter linken und den Massenmedien als eine rechtsextremistische Website. Was sie definitiv nicht ist. Im Vergleich zu Wikipedia sind die Informationen, was die Neuzeit, das Dritte Reich, den von den Alliierten vorgeschriebenen Geschichts-Narrativ anbetrifft, wesentlich präziser, genauer und damit wahrhaftiger als alles, was man in Wikipedia dazu findet. Die NWO-Medien haben vor Metapedia so viel Angst, dass bei jeder Google-Suche nach dieser Enzyklopädie ein Fenster aufgeht, in welchem auf die angebliche Gefährlichkeit dieser Website hingewiesen wird. Ich werde in nahe Zukunft anhand von 50 Beispielen zeigen, dass Metapedia in Bezug auf die Deutung der neueren Geschichte wesentlich richtiger liegt als Facebook, Google und Co., die längst allesamt als „Werkzeug des Deep States“ entlarvt worden sind (Quelle)


.

Mehrfach sollen laut jüdischen „Quellen“ 6 Mio. Juden zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten ermordet worden sein

„Diese Zahl ist eine Erfindung, schlicht und einfach – eine Erfindung der Juden, natürlich. Die Juden sind so; sie sind bereit, alles für öffentliche Aufmerksamkeit zu tun.“

Louis Darquier de Pellepoix, Generalkommissar für jüdische Fragen der Vichy-Regierung, im Jahre 1978

Sechs Millionen steht im Zionismus für die Anzahl der Juden,  die zu verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten Unglaubliches  erlitten hätten, mitunter teilweise oder vollständig ausgehungert oder  gar ermordet worden seien. 

Das ist insofern bemerkenswert, als daß laut jüdischen Angaben im Jahre 1869[8] bzw. 1889[9] weltweit insgesamt sechs Millionen Juden existierten und Meyers Großem Konversations-Lexikon zufolge im Jahre 1905 in Rußland und Rumänien lediglich 5,35 Millionen Juden lebten[10] und in der nächsten Ausgabe der Encyclopædia Britannica von 1911 immer noch von sechs Millionen die Rede war,[11] der Brockhaus aber nur von insgesamt 7½ Millionen auf der Erde lebenden Juden wußte.[12]

[8] In der Zeitung Hebrew National. Zit. n. Religious Intelligence in: New York Times, 31. Oktober 1869
[9] In der Glasgower Zeitschrift Jewish Young Men’s Club. Zit. n. How many Jews are there? in: New York Times, 10. Februar 1889.
[10] „Juden“ in Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 10. Leipzig 1907, S. 328-341
[11] Anti-Semitism“ in: Encyclopaedia Britannica, 11th Edition, Volume 2. (Gutenberg.org)
[12] Brockhaus‘ Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 906−907. (Zeno.org)

Obwohl als feststehender Begriff im Zusammenhang mit Juden spätestens seit dem Jahr 1900 von Zionisten verwendet, findet diese Zahl heutzutage ausschließlich Erwähnung in Bezug auf die These eines – gemäß  offizieller Geschichtsschreibung „offenkundigen“ – während der Zeit des Nationalsozialismus von Deutschen verübten Massenmordes an sechs Millionen Juden. Dementsprechend hat die Verwendung dieser mittlerweile ins kollektive Bewußtsein eingegangenen Zahl heute meist die Funktion, den „Kampf gegen Rechts“  anzuheizen oder finanzielle und moralische Unterstützung des  Judenstaates bzw. der Judenheit im Allgemeinen zu erheischen, während  sie in früheren Zeiten dazu diente, den jüdischen Umsturz in Osteuropa  („Russische Revolution“ usw.) oder die Masseneinwanderung von Juden nach Palästina zu fördern.

In vollkommener Verkennung der wahren Zusammenhänge behaupten systemtreue Geschichtsschreiber und andere Funktionäre der „westlichen Wertegemeinschaft“ bis heute, die Zahl der sechs Millionen angeblich ermordeten Juden wurde erstmals vor dem Nürnberger Tribunal von Wilhelm Höttl genannt, der diese wiederum von Adolf Eichmann erfahren haben will.

„Die Sechs-Millionen-Zahl wurde erstmals bei den Nürnberger Prozessen genutzt.“

Michael J. Bayzler, Michael Bayzler Bruce Afran / Robert A. Garber: Jews On Trial, KTAV Publishing House, 2005, S. 242, ISBN 0881258687:„The six million figure was first used at the Nuremberg trials in 1945.“

Am 11. Juni 1900 (!) fand in einem in der jüdischen New York Times erschienenen Artikel, der über eine Massenkundgebung von Zionisten unter der Schirmherrschaft der Federation of American Zionists  berichtete, die erste bekannte öffentliche Erwähnung von sechs  Millionen Juden im Zusammenhang mit einer großen Katastrophe statt. Laut  des Artikels soll Rabbi Stephen S. Wise, ein führender Vertreter des American Jewish Congress und bedeutendes Bindeglied zwischen Zionismus und Reformjudentum, in seiner Ansprache gesagt haben:

„Es gibt 6.000.000 lebende, blutende, leidende Argumente zugunsten des Zionismus.“


Quelle: Zionists‘ Mass Meeting in: New York Times, 11. Juni 1900.

.

Verbleib der sechs Millionen Überreste

War lange Zeit nicht bekannt, wo sich die Tonnen Asche befinden, die bei der Verbrennung von sechs Millionen Menschen übriggeblieben sein müßten, scheint die Suche nun ein Ende zu haben und die Scharen der „Holocaustleugner“, die in der Vergangenheit immer wieder auf die Tatsache hinwiesen, daß bisher nicht ein einziges Massengrab mit angeblich von den Deutschen ermordeten Juden identifiziert wurde, müssen verstummen. Wie die Inschrift eines Grabsteines mitteilt, „ruht die von den Krematorien von Auschwitz stammende Asche der sechs Millionen jüdischen Märtyrer“ auf dem König Salomon Friedhof (King Solomon Cementry) in Clifton, New Jersey, USA.[132] Wie sie dort hinkam, ist bislang nicht bekannt; es bleibt aber zu hoffen, daß auch dieses Geheimnis in einigen Jahrzehnten gelüftet wird.

[132] The Cemetery ProjectThe Museum of Family History


.

Die 6 Mio-Saga vor dem Ersten Weltkrieg

Zum Anzeigen des ganzen Bildes anklicken
Ansprache Rabbi Wises in der
New York Times vom 11. Juni 1900

Am 11. Juni 1900 fand in einem in der New York Times erschienenen Artikel (s. links= , der über eine Massenkundgebung von Zionisten unter der Schirmherrschaft der Federation of American Zionists berichtete, die erste bekannte öffentliche Erwähnung von sechs Millionen Juden im Zusammenhang mit einer großen Katastrophe statt. Laut des Artikels soll Rabbi Stephen S. Wise, ein führender Vertreter des American Jewish Congress und bedeutendes Bindeglied zwischen Zionismus und Reformjudentum, in seiner Ansprache gesagt haben:

„Es gibt 6.000.000 lebende, blutende, leidende Argumente zugunsten des Zionismus.“

Zionists‘ Mass Meeting in: New York Times, 11. Juni 1900.

Etwa ein Jahr später behauptete Michael Sinowitz, daß bereits während des sogenannten Bar-Kochba-Aufstandes von 132 bis 135 n.Chr. sechs Millionen Juden von den Römern getötet worden seien:

„Ein fürchterliches Blutbad entstand, dem nur wenige Hunderttausende entrannen; in Höhlen und in tiefster Einsamkeit verborgen, ernährten sie sich von Leichen und Blut; erst nach Verlauf von Jahren wagten sie wieder, ihre Schlupfwinkel zu verlassen. Mehr als sechs Millionen Juden haben damals ihren Tod gefunden. Im Talmud lesen wir, daß das Blut in Strömen dem nur eine Meile entfernten Meere zugeflossen sein soll.“

Michael Sinowitz: „Licht und Wahrheit über Jesus Christus. Eine Offenbarung über die Unterschiebung des Neuen Testaments und der Kirchengeschichten durch die Schriftgelehrten des Talmuds“, 1901, S. 65f. (PDF-Datei)
Für Nicht-USA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!

Die Erwähnung der sechs Millionen Juden in diesem Zusammenhang ist  jedoch reine Willkür und wurde sehr wahrscheinlich durch Wise  inspiriert, denn weder der Talmud noch das Midrasch Echa Rabbati, die  beide den Bar-Kochba-Aufstand behandeln, erwähnen diese Zahl, sondern  sprechen von 40 Millionen[5] bzw. 800 Millionen[6] angeblich getöteten Juden. [5]

[5]The Romans laid siege to Bethar in the summer of 135, and Bar-Kokhba’s resistance collapsed in August. The Romans broke into the fortress and Bar-Kokhba was killed in that final battle. For general reasons, it seems unlikely that the Romans carried out a massacre of the Jewish population of Bethar. The only ′evidence′ for a general massacre occurs in the Talmudic literature (including in this context the Midrash Rabbah), which for reasons unknown comments extensively on the siege of Bethar and its supposed aftermath. Except where noted, the Talmudic passages are reproduced in the Appendix to the book Bar-Kokhba by the archaeologist Yigael Yadin. The size of Bar-Kokhba’s Bethar army is given as 200,000 men. Bar-Kokhba is said to have been so tough that, when the Romans catapulted missiles into his fort, he would intercept the missiles with his knee with such force that he would knock them back into the faces of the astonished Romans, killing many. The Talmud goes on to claim that the number of Jews killed by the Romans after the fortress fell was 4 billion ′or as some say′ 40 million, while the Midrash Rabbah reports 800 million martyred Jews. In order to reassure us that these figures are given in earnest, the necessarily accompanying events are set forth. The blood of the slain Jews reached to the nostrils of the Romans‘ horses and then, like a tidal wave, plunged a distance of one mile or four miles to the sea, carrying large boulders along with it, and staining the sea a distance of four miles out. The Jewish school children of Bethar, according to the Talmudic literature, were of course not spared by the Romans, who are said to have wrapped each of them in his scroll and then burned all of them, the number of these school children having been either 64 million or at least 150,000 (the approximate present public school population of Washington, DC). The Romans matched the Germans in efficiency, for the bodies of the slain Jews were used to build a fence around Hadrian’s vineyard, which is said to have been eighteen miles square, and blood saved over from the tidal wave was used to fertilize Roman vineyards for seven years. Shades of soap, glue and fertilizer factories!“, Quelle: Arthur Butz, The Hoax of the Twentieth Century, Kapitel 8

[6] […] die Stimme der 80.000 Myriaden Menschen, die der Kaiser Hadrian in Bitther erschlagen hatte […]“, Midrasch Echa Rabbati, Kapitel 2,1, zit. n. Dr. Aug. Wünsche, Midrasch Echa Rabbati, Leipzig 1881, S. 100

Im Jahre 1902 tauchte die Sechs-Millionen-Zahl dann in der zehnten Ausgabe der Encyclopædia Britannica auf, in der man unter dem Stichwort Antisemitismus lesen kann:

„So lange es in Rumänien und Rußland sechs Millionen Juden  gibt, die systematisch degradiert werden und die regelmäßig die  westlichen Grenzen überströmen, wird es weiterhin eine jüdische Frage in  Europa geben […].“ 

Quelle: „Anti-Semitism“ in Encyclopædia Britannica, 1902, 10. Ausgabe, Band 25, S. 482. (Faksimile)While  there remain in Russia and Rumania over six millions of Jews who are  being systematically degraded, and who periodically overflow the western  frontier, there must continue to be a Jewish question in Europe; and  while there are weak governments, and ignorant and superstitious  elements in the enfranchized classes of the countries affected, that  question will seek to play a part in politics.“

Das ist insofern bemerkenswert, als daß laut jüdischen Angaben im Jahre 1869[8] bzw. 1889[9] weltweit insgesamt sechs Millionen Juden existierten und Meyers Großem Konversations-Lexikon zufolge im Jahre 1905 in Rußland und Rumänien lediglich 5,35 Millionen Juden lebten[10] und in der nächsten Ausgabe der Encyclopædia Britannica von 1911 immer noch von sechs Millionen die Rede war,[11] der Brockhaus aber nur von insgesamt 7½ Millionen auf der Erde lebenden Juden wußte.[12]

[8] In der Zeitung Hebrew National. Zit. n. Religious Intelligence in: New York Times, 31. Oktober1869. (Vorschau|PDF)
[9] In der Glasgower Zeitschrift Jewish Young Men’s Club. Zit. n. How many Jews are there? in: New York Times, 10. Februar1889. (Vorschau|PDF)
[10] „Juden“ in Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 10. Leipzig 1907, S. 328-341. (Zeno.org)
[11] „Anti-Semitism“ in: Encyclopaedia Britannica, 11th Edition, Volume 2. (Gutenberg.org)
[12] Brockhaus‘ Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 906−907. (Zeno.org)

Deshalb erscheint es auch merkwürdig, daß am 27. November 1902 in der New York Times ein Leserbrief eines gewissen Samuel W. Goldstein erschien, in dem dieser unter der Überschrift „Plädoyer für den Zionismus“ einen Kritiker des Zionismus angreift mit den Worten:

„Hat Dr. Silverman Vertretung der 6.000.000 Juden in Russland, 300.000 in Roumani und den 1.000.000 in Galicien?“

Plea for Zionism in: New York Times, 27. November 1902. (Vorschau|PDF)

.

Am 29. Januar 1905 schrieb die New York Times unter der Überschrift „Ende des Zionismus, vielleicht. Sicht eines jüdischen Priesters auf den Aufstand in Rußland.“ über die Predigt eines gewissen Rabbi M. H. Harris im Israel Tempel:

„Er erklärte, daß ein freies und glückliches Rußland mit seinen 6.000.000 Juden möglicherweise das Ende des Zionismus sei, da ein Ende der Autokratie praktisch die Ursachen eliminieren würde, die den Zionismus in die Existenz gebracht hat.“

End of Zionism, maybe in: New York Times, 29. Januar 1905.

Dr. Paul Nathan in der New York Times vom 25. März 1905.

Ein gutes Jahr später, am 25. März 1906, konnte man dann erneut in  der New York Times über die sechs Millionen Juden lesen, diesmal im  Zusammenhang mit einem Vortrag, den ein gewisser Paul Nathan vor einem Publikum in Deutschland hielt:[15]

„Erschreckende Berichte über den Zustand und die Zukunft von Russlands. 6.000.000 Juden wurden auf dem jährlichen Treffen des Central Jewish Relief League Germany am 12. März in Berlin von Dr. Paul Nathan  erstattet, einem bekannten Berliner Verleger, der von einer  ausgedehnten Reise durch Russland zurückkehrte […] Er verließ St.  Petersburg mit der festen Überzeugung, daß die von Rußlands Regierung  untersuchte Strategie für die ‚Lösung‘ der Judenfrage die systematische und mörderische Vernichtung sei.“

Dr. Paul Nathan’s View of Russian Massacre in: New York Times, 25. März 1906. (Vorschau|PDF|Faksimile):„STARTLING reports of the condition and future of Russia´s 6,000,000 Jews were made on March 12 in Berlin to the annual meeting of the Central Jewish Relief League of Germany by Dr. Paul Nathan, a well known Berlin publicist, who has returned from an extensive trip through Russia […] He left St. Petersburg with the firm conviction that the Russian Government’s studied policy for the ‚solution‘ of the Jewish question is systematic and murderous extermination.“


Als Beleg für diese These las Nathan laut des Zeitungsberichtes ein angeblich an Soldaten in Odessa gerichtetes Rundschreiben vor, in dem diese dazu aufgerufen wurden, „aufzustehen  und die Verräter niederzuwerfen, die sich verschwören, um die heilige  Regierung des Zaren umzuwerfen und durch ein jüdisches Reich zu ersetzen“.[16]  Nathans Rede schloß mit einem Aufruf an das Weltfinanzjudentum, Rußland  Einhalt zu gebieten, was offenbar dann auch geschah: Die jüdische  „Verschwörung“ hatte Erfolg, die Bolschewisten vernichteten das Russische Zarenreich und errichteten die Sowjetunion, deren erstes Staatsoberhaupt der Jude Jakob M. Swerdlow war. Bis dahin sollte es allerdings noch rund ein Jahrzehnt dauern, und so klagte gut fünf Jahre später Max Nordau, Mitbegründer der Zionistischen Weltorganisation und Theodor Herzls  Hausarzt, auf dem vom 9. bis 15. August 1911 in Basel stattgefundenen  zehnten Zionistenkongreß in einer am 18. August im Londoner Jewish Chronicle,[17] am 1. September im Pittsburgher Jewish Criterion[18] und am 9. September im Chicagoer Reform Advocate veröffentlichten Rede:

„In zahlreichen großen Städten werden reichhaltige  Bibliotheken für die Verbreitung der Kultur gegründet. Sehr fein! Sehr  schön! Aber tugendhafte Regierungen, die mit solch edlem Eifer für die  Ausbreitung des ewigen Friedens arbeiten, erdulden den Untergang von sechs Millionen  Lebewesen –, und niemand, außer den Opfern, erhebt die Stimme dagegen,  obwohl dies ein unvergleichlich größeres Verbrechen als jeder Krieg ist,  denn noch kein Krieg hat sechs Millionen Menschenleben zerstört.

Die Verwaltung der hero funds und die Verteilung der Zinsen wird in die Händen derjenigen Behörden gelegt, die das Massaker an Juden  begünstigen, wenn sie es auch nicht selbst direkt anstiften, und in den  von großen Philanthropen gegründeten Bibliotheken lesen eifrige  Studenten mit leidenschaftlicher Energie die von Idioten, Verrückten und  Schurken in alten und modernen Zeiten geschriebenen Ritualmord-Geschichten.“

In: The Advocate: America’s Jewish journal, Volume 42, 1911, S. 120:„In  numerous great cities rich libraries are founded for the spread of  culture. Very fine! Very beautiful! But virtuous Governments which work  with such noble zeal for the spread of eternal peace acquiesce in the  downfall of six million creatures––acquiesce, and no-one, except the  victims, raise a voice against it, although this is an incomparably  greater crime than any war, for no war has ever yet destroyed six  million human lives. The administration of hero funds and the  distribution of the interest is laid in the hands of authorities who  favor the massacre of Jews even if they do not themselves directly  instigate them, and in the libraries founded by great philanthropists  eager students read with passionate energy the ritual murder histories  written by idiots, lunatics and rogues in ancient and modern times.“

[16] Dr. Paul Nathan’s View of Russian Massacre in: New York Times, 25. März 1906.
[17] The Jewish Chronicle, 18. August 1911, S. 14f.
[18] The Jewish Criterion, 1. September 1911, S. 3–5: Where Does the Jew Stand? (CMU-Archiv)


.

Mit verändertem Wortlaut, doch die sechs Millionen nicht vergessend,  erinnerte Jahrzehnte später der Zionist und „Shakespeare Hollywoods“ Ben Hecht in seinem 1961 erschienen Buch Perfidy an den Kongreß und Nordaus Rede:

„Beim Zionistischen Kongreß von 1911, 22 Jahre bevor Hitler  an die Macht kam und drei Jahre vor dem Ersten Weltkrieg, sagte Nordau:  ‚Was unterstehen sich die Schwätzer, die listigen Amtsklatschbasen, ihre  Münder zu öffnen und von Fortschritt zu prahlen. […] Hier halten sie  Friedenskonferenzen ab, auf denen sie gegen den Krieg reden. […] Aber  dieselben selbstgerechten Regierungen, die so edel, emsig aktiv sind, um  den ewigen Frieden herzustellen, bereiten nach eigenem Geständnis die  vollständige Vernichtung von sechs Millionen Menschen vor, und  obwohl dies ein schlimmeres Verbrechen als jeder Krieg ist, gibt es  außer den Verdammten selber niemanden, der seine Stimme in Protest  erhebt […].‘“

Ben Hecht: Perfidy, Milah Press 1997, S. 254, ISBN 0964688638:„In  the Zionist Congress of 1911, 22 years before Hitler came to power, and  three years before World War I., Nordau said, ‚How dare the smooth  talkers, the clever official blabbers, open their mouths and boast of  progress. […] Here they hold jubilant peace conferences in which they  talk against war. […] But the same righteous Governments, who are so  nobly, industriously active to establish the eternal peace, are  preparing, by their own confession, complete annihilation for six  million people, and there is nobody, except the doomed themselves, to  raise his voice in protest although this is a worse crime than any war  […]‘“

.

Am 31. Oktober 1911 konnte man dann in der New York Times lesen:

„Die 6.000.000 Juden Rußlands werden für systematische Unterdrückung und Verfolgung durch das Gesetz ausgesondert.“

Churches in Plea to Czar for Justice in: New York Times, 31. Oktober1 911. (Vorschau|PDF): „The 6,000,000 Jews of Russia are singled out for systematic oppression and for persecution due to process of law.“

Und das American Jewish Year Book 5672 des American Jewish Committee behauptet 1912:

„Rußland hat seit 1890 einen Plan adaptiert, sechs Millionen  seiner Leute aus keinem anderen Grund auszuweisen oder zu vernichten,  als daß sie sich weigern Mitglieder der griechisch-orthodoxen Kirche zu  werden, sondern es vorziehen, Juden zu bleiben.“

American Jewish Commitee: American Jewish Year Book 5672, Vol. 13 (1911-1912), Annual Report of the American Jewish Committee, S. 308 (Archiviert bei WebCite®):  „Russia has since 1890 adopted a deliberate plan to expel or exterminate six millions of its people for no other reason than that they refuse to become members of the Greek Church, but prefer to remain Jews.“

.

Die 6 Mio-Saga während des Ersten Weltkrieges

in der New York Times vom 2. Dez.1914
bittet darum, für die sechs Millionen Juden
einen Scheck an Felix M. Warburg zu senden.

Das American Jewish Relief Committee bittet in der New York Times vom 2. Dezember 1914 darum, für die sechs Millionen Juden einen Scheck an Felix M. Warburg zu senden.


„The American Jewish Relief Committee, called into being at a conference of more than 100 national Jewish organizations which was held at Temple Emanu-El on Oct. 25 to consider the plight of more than 6,000,000 Jews who live within the war zone […] The disaster, in which the whole world shares, falls with disproportionate weight upon the jewish people, more then nine millions of whom live in the countries at war and over six millions of these in the actual war zone in Poland, Galicia, and the whole Russian frontier.“

Appeal for Aid for Jews in: New York Times, 2. Dezember1914. (Vorschau|PDF|Faksimile):

Gut vier Monate nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges, am 2. Dezember 1914, veröffentlichte die New York Times einen Spendenaufruf des American Jewish Relief Committee

„… das am 25. Oktober auf einer Konferenz von mehr als  hundert nationalen jüdischen Organisationen im Emanu-El Tempel ins Leben  gerufen wurde, um auf die Notlage von mehr als 6.000.000 Juden aufmerksam zu machen, die in der Kriegszone leben […].“

Appeal for Aid for Jews in: New York Times, 2. Dezember1914. (Vorschau|PDF|Faksimile):

An die Großzügigkeit appellierend forderte das Komitee, dessen Schatzmeister kein geringerer als Felix M. Warburg war, Juden wie Nichtjuden auf, mehr für Juden zu spenden, da

„… das Desaster, an dem die ganze Welt einen Anteil hat,  mit überproportionaler Härte das jüdische Volk trifft, von dem neun  Millionen in den am Krieg beteiligten Ländern leben und davon über sechs Millionen in den eigentlichen Kriegsgebieten in Polen, Galizien und der ganzen russischen Grenze.“


Und am 6. Juni 1915 hieß es im Leitartikel der Neu Yorker Zeitung The Sun:

Seit der Zerstörung des Tempels in Jerusalm gab es für das  jüdische Volk keine dunklere Seite in ihrem Geschichtsbuch als jene,  die die Russische Regierung heute schreibt. Sechs Millionen Juden,  eine Hälfte des jüdischen Volkes weltweit, werden verfolgt, gejagt,  erniedrigt, gefoltert, verhungert. Tausende von ihnen wurden  abgeschlachtet. Hunderttausende Juden, alte Männer, Frauen und Kinder,  werden gnadenlos von Stadt zu Stadt getrieben – getrieben von der  Regierung, angegriffen bei den Truppen ihres eigenen Landes,  ausgeplündert and aufgebracht. […]

Liebe Brüder, habt Erbarmen mit den  sechs Millionen Juden in Rußland und nehmt unsere Seite! Fragt  die russischen Minister, warum wir so gnadenlos gefoltert werden. Unsere  Kinder werden geschlachten in der russischen Armee. Wir steuern ebenso  große Geldsummen bei.“

The Sun (Neu York), 6. Juni 1915, Seite 1: Herman Bernstein, Horrors Worse Than Kishineff Charged Against Russia Today: „Since  the destruction of the Temple in Jerusalem the Jewish people had no  darker page in their history than that which the Russian Government is  writing to-day. Six million Jews, one-half of the Jewish people  throughout the world, are being persecuted, hounded, humiliated,  tortured, starved. Thousands of them have been slaughtered. Hundreds of  thousands of Jews, old men, women and children, are being driven  mercilessly from town to town — driven by the Government, attacked by  the troops of their own country, plundered and outraged. […] Dear  brethren, have mercy on the six million Jews in Russia and take our  part! Ask the Russian Ministers why we are being tortured so  mercilessly. Our children are slaughtered in the Russian army. We are  contributing large sums of money too.“

Am 28. Februar 1916 erwähnte die New York Times unter der Überschrift Schiff gibt $25.000 an Einwanderungsgesellschaft erneut die sechs Millionen Juden in Verbindung mit Stephen S. Wise. Mit Schiff ist hier Jacob H. Schiff  gemeint, einem der einflußreichsten Personen des Finanzjudentums. Und  die „Einwanderungsgesellschaft“ ist nicht irgendeine, sondern die  jüdische Hebrew Sheltering and Immigrant Aid Society, deren Präsident im Artikel zitiert wird mit

„Fast sechs Millionen Juden sind ruiniert im größten moralischen und materiellen Elend. […] Und die Welt schweigt […].“

Schiff Gives $25,000 to Immigrant Society in: New York Times, 28. Februar1916. (Vorschau|PDF): „Nearly six million Jews are ruined.“ he said „in the greatest moral and material misery […] And the world is silent […]“

.

Die Finanziers der „Russischen“ Revolution
Felix M. Warburg (1. v. l.), Jacob H. Schiff (1. v. r.)
und der Gründer des Joint Distribution Committee
Rabbi Aaron Teitelbaum (2. v. l.)
bei einer Versammlung des
American Jewish Committee am 16. August 1918

Auch das American Jewish Committee, in dessen Vorstand Schiff saß, erwähnt die sechs Millionen Juden 1916 in seiner Publikation The Jews in the Eastern War Zone, in der auf Seite 19 geschrieben steht:

„Rußland erhielt die meisten seiner Juden durch die Teilung Polens von 1773 bis 1795.  […] es behandelte die Juden mit aussergewöhnlicher Härte […]  Dadurch, daß sie auf die Gegenden beschränkt wurden, in denen sie zur  Zeit der Teilung gerade lebten, erzeugte es ein Ghetto, das größer war  als jedes im Mittelalter bekannte; […] es hat sie praktisch in eine  Strafsiedlung verwandelt, in der sechs Millionen menschliche  Wesen, die nur des Festhaltens an ihrem jüdischen Glauben schuldig sind,  gezwungen sind, ihr Leben in Schmutz und Elend, in ständiger Furcht vor  einem Massaker, der Willkür der Polizei und einer korrupten Verwaltung  ausgeliefert – kurz, ohne Rechte und sozialem Status – zu leben.“[

The American Jewish Committee: The Jews in the Eastern War Zone, The American Jewish Committee, New York 1916, S. 19: „Russia acquired the great bulk of her Jewish population through the partitions of Poland, from 1773 to 1795. Strongly medieval in outlook and organization as Russia was at that time, she treated the Jews with the exceptional harshness which the medieval principal and policy sanctionded and required. By confining them to those provinces where they happen to live at the time of the partition, she created a Ghetto greater than any known to the Middle Ages; […] she has virtually converted it into a penal settlement, where six million human beings guilty only of adherence to the Jewish faith are compelled to live out their lives in squalor and misery, in constant terror of massacre, subject to the caprice of police officials and a corrupt administration — in short, without legal right or social status.“

Ein weiteres Mal im Zusammenhang mit Stephen S. Wise, Felix M. Warburg und Jacob H. Schiff tauchten die sechs Millionen Juden am 18. Oktober 1918 in der New York Times auf. In dem betreffenden Artikel – der einen Plan des Joint Distribution Commitee darlegt, die Judenheit „wiederaufzubauen“, wofür Juden wie Nichtjuden um Geld gebeten werden -, hieß es unter anderem:


Sechs Millionen Seelen werden Hilfe benötigen, um ein  normales Leben aufzunehmen, wenn der Krieg vorüber ist. […] Komitee  amerikanischer Juden legt Plan für die größte humanitäre Aufgabe in der  Geschichte dar. […] 6.000.000 Juden brauchen Hilfe.“[

New York Times, 18. Oktober 1918. (Vorschau|PDF):„Six Million Souls Will Need Help to Resume Normal Life When War Is Ended. […] Committee of American Jews Lays Plans for the Greatest Humanitarian Task in History. […] 6,000,000 Jews Need Help.

.

Die 6 Mio-Saga zwischen den beiden Weltkriegen

Nach der Oktoberrevolution  und der damit erfolgten Ersetzung der russischen durch eine jüdische  Regierung waren es dann plötzlich sechs Millionen Juden in der Ukraine  und Polen, die in größter Gefahr schwebten. Am 8. September 1919  berichtete die New York Times über einen Kongreß der Federation of Ukrainian Jews (Vereinigung Ukrainischer Juden in den USA):[28]

„Massenkundgebung berichtet daß 127.000 Juden getötet wurden und 6.000.000  in Gefahr sind. […] Von den Rednern wurden Geschichten erzählt von  Massakern, bei denen 127.000 Juden entweder getötet oder verletzt  wurden. […] Der Präsident [der Federation of Ukrainian Jews]  berichtete, daß es 3.000.000 Juden in der Ukraine und diesselbe Anzahl  in Polen gibt, die Unterstützung von Amerika benötigen. […] Diese  Tatsache, daß die Bevölkerung von 6.000.000 Seelen in der Ukraine  und in Polen durch Worte und Taten erfahren haben, daß sie vollständig  vernichtet werden – diese Tatsache steht vor der Welt als das größte  Problem der heutigen Zeit.“

Ukrainian Jews Aim to Stop Pogroms in: New York Times, 8. September 1919. (Vorschau|PDF):  „Mass Meeting Hears That 127,000 Jews Have Been Killed and 6,000,000 Are in Peril. […] Tales of massacres in which 127.000 Jews had either been killed or wounded during the last six month were told by the speakers […] The President reported that there were 3,000,000 Jews in Ukrainia and a like number in Poland, all of whom were in need of assistance from America. […] This fact that the population of 6,000,000 souls in Ukrainia and in Poland have recieved notice through action and by word that they are going to be completely exterminated – this fact stands before the whole world as the paramount issue of the present day.“

Ähnliche, an die Emotionen und Güte der Amerikaner appellierende  Artikel und Spendenaufrufe erschienen etwa zur gleichen Zeit auch in  anderen Zeitungen. Am 5. Oktober hieß es bspw. in The Gazette Times in Bezug auf eine Spendenkampagne des Jewish War Relief Committee, des American Jewish Relief Committee und anderer jüdischer „Hilfsorganisationen“:

„Mehr als 6.000.000 ältere Männer und Frauen und  kleine Kinder in den kriegsgeplagten Gebieten sind  vollkommen  mittellos, und in Osteuropa allein gibt es mehr als 800.000 Kinder, die  keine andere Nahrungsquelle haben, als die, die vom gemeinsamen  Verteilungskomitee, einem Zusammenschluß der verschiedenen jüdischen  Hilfsorganisationen Amerikas,  bereitgestellt wird […] Unter den  Millionen die unter den Unterdrückern gelitten haben, wurde niemand so  leidgeprüft, wie der Jude. Sie wurden durch Hunger in die Verzweiflung  getrieben, ihnen wurde Kleidung und Unterkunft verwehrt und sie wurden  zwischen dem oberen und unteren Mahlstein zerieben durch Vertreibung zu  Hause und Invasion von außerhalb. In diesem Augenblick verhungern 6.000.000 Juden  und nichts, außer der Großzügigkeit der Amerikaner kan sie retten. Dies  ist das erste Mal, daß die jüdische Rasse einen allgemeinen Aufruf zur  finanziellen Unterstützung an die amerikanische Öffentlichkeit richtete[30]  […] Der Jude hat auf beträchtliche Weise zum Fortkommen und Wohlstand  aller Nationen der Erde beigetragen. Kein Volk war patriotischer und  freiheitsliebender. Er kämpfte unter der Flagge jeder Nation im Namen  der Freiheit und der Gerechtigkeit für die Menschheit. […] Sechs Millionen Juden stehen vor dem Verhungern. Laßt uns ihren Ruf nach Hilfe beantworten.“

The Gazette Times, 5. Oktober 1919, S. 8: Tomorrow Day For Launching Of Jews‘ Drive (Google-Nachrichten)„More  than 6,000,000 aged men and old women and little children in the war  ridden zones  are absolutely destitute, and in Easter Europe alone there  are more than 800,000 children who have no other source of food than  that supplied by the joint distribution committee which is the  disbursing agency of the various Jewish relief committees in America.  […] Among the millions who have suffered at the hands of the oppressor  during the war, none has been more sorely tried than the Jew. They have  been driven desperate by starvation, denied clothing and shelter and  ground between the upper and nether millstones by persecution at home  and invasion from abroad. At this moment 6,000,000 Jews are starving and  nothing but the generosity of the American people can save them. This  is the first time that the Jewish race has ever made a general appeal to  the American public for financial help […] The Jew has contributed in  a substantial way to the advancement and prosperity of all the nations  of the earth. No people have been more patriotic, more liberty loving.  He has fought under the flag of every nation in the name of liberty and  justice for mankind.  […] Six million jews face starvation. Let us  respond to their call for help.“

.

Und der San Francisco Chronicle schrieb am 19. Oktober unter der Überschrift „6.000.000 Juden bei der Essensausgabe“ ein Artikel von dem „bekannten Philantropen und Kaufmann“ Nathan Straus, in dem dieser von den „noch nie so schrecklich gewesenen“ Umstände der europäischen Juden berichtet:[31]

Sechs Millionen Juden von den weltweit 16.000.000,  oder beträchtlich mehr als ein Drittel der gesamten jüdischen Rasse,  stehen zurzeit bei der Essensausgabe oder bekommen die Suppe, von der  sie leben, von der Suppenküche des Joint Distribution Committee of American Funds for Jewish War Sufferers.“

San Francisco Chronicle, 19. Oktober 1919, 6.000.000 JEWS IN BREAD LINE, STRAUS WRITES.. (Faksimile):„6.000.000 JEWS IN BREAD LINE, STRAUS WRITES. More Than Third of Entire Race in World Reduced to Despair in Europe. […] Six million Jews, out of the 16.000.000 in the world, or considerably more than a third of the entire Jewish race, are today standing in bread lines or getting the soup on which they live from the soup kitchens of the Joint Distribution Committee of American Funds for Jewish War Sufferers.“

Kurz darauf, am 31. Oktober 1919, erschien im The American Hebrew ein Artikel von Martin H. Glynn,  in dem zum ersten Mal die Katastrophe, die den sechs Millionen Juden  angeblich drohte bzw. teilweise schon widerfahren war, mit dem  englischen Wort holocaust bezeichnet wurde. Unter der Überschrift „Die Kreuzigung der Juden muß aufhören“ schreibt Glynn unter anderem:[32]

Sechs Millionen Männer und Frauen sterben, weil ihnen  das notwendigste zum Leben fehlt; […] Und dieses Schicksal ereilt sie  ohne eigene Schuld, ohne ein Übertreten der Gesetze Gottes oder des  Menschen, sondern durch die bigotte Lust auf jüdisches Blut. In diesem Holocaust des menschlichen Lebens […]“

Martin H. Glynn: The Crucifixation of Jews Must Stop, 31. Oktober 1919 in The American Hebrew (Faksimile): „Six million men and women are dying from lack of the necessaries of life; […] And this fate is upon them through no fault of their own, through no transgression of the law of god or men, but through the […] bigoted lust for Jewish blood. In this threatened holocaust of human life […]

Am selben Tag war außerdem in der Zeitung Evening Tribune Providence eine Anzeige bezüglich einer jüdischen Hilfskampagne geschaltet, in der zu lesen war

„Inmitten der Kampagne zur Unterstützung der sechs Millionen Juden Osteuropas, sind wir nicht unaufmerksam gegenüber den Leistungen anderer stattfindenden Aktivitäten.“

Evening Tribune Providence, 31. Oktober 1919 (Faksimile): „In the midst of our campaign for the relief of the six million Jews of Eastern Europe, we are not unmindful of the merits of other activities close at hand.“

In seiner Funktion als Vorstandsmitglied des Joint Distribution Committee of American Funds for Jewish War Sufferers wurde am 12. November 1919 Felix M. Warburg in der New York Times mit den Worten zitiert:

„Die Juden waren die größten Leidenden in diesem Krieg  […] Die aufeinanderfolgenden Schläge der streitenden Armeen haben das  Rückgrat des europäischen Judentums gebrochen und sechs Millionen  Seelen, oder die Hälfte der jüdischen Bevölkerung der Erde, zu tragisch  unglaublicher Armut, Hunger und Krankheit reduziert. Das jüdische Volk  in Osteuropa hat, durch bloßen Zufall der geographischen Lage, mehr  gelitten als jeder andere Teil der Bevölkerung.“

TELLS SAD PLIGHT OF JEWS in: New York Times, 12. November 1919. (Vorschau|PDF):
The Jews were the worst sufferers in the war […] The successive blows of contending armies have all but broken the back of European Jewry and have reduced to tragically unbelievable poverty, starvation and disease about 6,000,000 souls, or half the Jewish population of the earth. The Jewis people throughout Eastern Europe, by sheer accident of geography, have suffered more than any other element of the population […] For more than four years the war on the Eastern front was fought largely in the centers of Jewish population […] after the cataclysm of the last few years it is too much to expect this Jewry to become self-sustaining in a short twelve-month.

Am 7. Mai 1920 fand dann Stephen S. Wise erneut im Zusammenhang mit sechs Millionen leidenden Juden Erwähnung. In einem Artikel der New York Times über eine Spende von Nathan Straus für jüdische Kriegsleidende hieß es:

„Der Fundus für jüdische Kriegsleidende in Zentral- und Osteuropa, wo sechs Millionen erschreckenden  Verhältnissen gegenüberstehen, wurde gestern mit einer $ 100.000 Spende von Nathan Straus angereichert. Rabbi Stephen S. Wise kündigte die Spende gestern an […].“

JEWISH WAR AID GETS $100,000 GIFT in: New York Times, 7. Mai 1920.
:„The fund for Jewish war sufferers in Central and eastern Europe, where six million face horrifying conditions of famine, disease and death, was enriched yesterday by a contribution of $100,000 from Nathan Straus. Rabbi Stephen S. Wise announced the gift yesterday […]“

Die Gegenwehr der russischen Bevölkerung während des  bolschewistischen Umsturzes wurde von Juden immer wieder als Massaker an  Unschuldigen dargestellt, wie bspw. durch Joseph Kreinin, seines Zeichens Präsident des Russian Joint Board of Jewish Societies, der am 20. Juli 1921 in der New York Times zitiert wurde mit:

„Rußlands 6.000.000 Juden stehen vor der Vernichtung  durch ein Massaker. Während sich die Hungersnot ausbreitet, gewinnt die  contra-revolutionäre Bewegung an Stärke und die Kontrolle der Soviets  schwindet. […] Ich erwarte nicht viel von irgendwelchen politischen  Schritten, da die Soviets überall die Kontrolle verlieren, außer in den  Städten. Die Massaker treten meist auf dem Lande auf. Die einzige  Hoffnung für die Millionen Juden ist die materielle und politische  Unterstützung Amerikas.“

Joseph Kreinin in: BEGS AMERICA SAVE 6,000,000 IN RUSSIA in: New York Times, 20. Juli 1921.
„Russia’s 6,000,000 Jews are facing extermination by massacre. As the famine is spreading, the counter-revolutionary movement is gaining and the Soviet’s control is waning. […] I cannot expect much effect from any political steps, as the Soviets are loosing control everywhere except in the cities. The massacres are occuring chiefly in the small towns. The only hope for the millions of Jews is for American aid, both material and political.“

Nach der erfolgreichen Installation des Sowjet-Regimes in Rußland war  es zunächst still um die sechs Millionen Juden, bis sich zehn Jahre  später der Zionist und Gründer des Reformjudentums in den VSA, Rabbi Jonah Wise, zu Wort meldete. Am 26. Dezember 1931 berichtete The Montreal Gazette unter der Überschrift Sechs Millionen Juden stehen vor dem Verhungern von einem Aufruf Rabbi Wises an das Judentum in Kanada:

Sechs Millionen Juden in Osteuropa stehen vor dem  Verhungern, und sogar Schlimmerem, während des kommenden Winters. Wenn  nicht zusätzliche Gelder vom American Joint Distribution Commitee  gesammelt werden, um ein geschätztes Budget von $2.500.000 zu erreichen,  wird noch nie dagewesenes Chaos und Elend zur ewigwährenden Schande der  ganzen Menschheit gereichen […].“

The Montreal Gazette, 26. Dezember 1931, SIX MILLION JEWS FACE STARVATION
„Six million Jews in Eastern Europe face starvation, and even worse, during the coming winter. If additional funds are not collected by the American Joint Distribution Commitee to meet an estimated budget of $2.500.000 unprecedented havoc and misery will rule to the everlasting shame of humanity at large […]“

.

Nach der nationalsozialistischen Regierungsübernahme

Ab 1936 regte sich vermehrt Widerstand der autochthonen Bevölkerung Palästinas gegen die britische Besatzung und die Massenimmigration von Juden, in dessen Folge die sogenannte Peel-Kommission  eingesetzt wurde, die am 7. Juli 1937 erstmals die Teilung Palästinas  in einen jüdischen und einen arabischen Teil vorschlug, um den „nicht  beizulegende Konflikt […] zwischen zwei nationalen Gemeinschaften  innerhalb der engen Grenzen eines kleinen Landes“ zu lösen.[38] Arabischerseits wurde der Vorschlag − mit Ausnahme von König Abdallah von Transjordanien − kategorisch abgelehnt, und der Großmufti von Jerusalem, Mohammed Amin al-Husseini,  forderte die vollständige Aussetzung der jüdischen Immigration. Auf der  Seite der Juden waren die Meinungen in dieser Frage gespalten: Man  wollte zwar einen jüdischen Staat in Palästina errichten, aber eine  Teilung zu diesem Zeitpunkt hätte bedeutet, sich verbindlich auf einen  sehr kleinen Teil Palästinas zu beschränken, was keineswegs die Absicht  der Juden war. So sagte der Zionistenführer Chaim Weizmann am 25. November 1936 in seiner von Juden als „die großartigste Erklärung seit der Balfour Deklaration“ gehandelten Rede vor der „Königlichen Kommission“ in Palästina:[39][40]

„Der Anreiz und die Hoffnung, die den Zionismus belebt, kann  nicht verstanden werden ohne Beziehung zu der Position des jüdischen  Volkes in Zentral- und Osteuropa, wo sechs Millionen Juden sich in einer Position befinden, die weder Leben noch Tod ist.“

[39] The Jewish Western Bulletin, 11. Dezember 1936: Before the Royal Commission – Dr. Weizmann Says… „The stimulus and hope which animate Zionism cannot be understood without relationship to the position of the Jewish people in Central and Eastern Europe, where six million Jews are in a position which is neither life nor death.“
[40] Siehe auch The Times (London), 26. November 1936: The Jewish Case – Dr. Weizann before the Royal Commission

[38] Report of the Palestine Royal Commission, Juli 1937. (HTML|[unispal.un.org/pdfs/Cmd5479.pdf PDF])


Bezugnehmend auf diese Rede sagte Weizmann etwa ein Jahr später auf der 20. Zionistischen Konferenz am 4. August 1937 in Zürich:

„Ich sagte der königlichen Kommission, daß die Hoffnungen von sechs Millionen Juden auf Emigration beruhen. Dann wurde ich gefragt: ‚Aber können Sie die sechs Millionen nach Palästina bringen?‘ Ich antwortete: ‚Nein. Ich bin vertraut mit  den Gesetzen der Physik und Chemie und ich kenne die Kraft materieller  Faktoren.‘ “

Chaim Weizmann / Barnet Litvinoff: The Letters and Papers of Chaim Weizmann: Series B. Papers. Volume II, December 1931 – April 1952, Transaction Books, Rutgers University, Israel Universities Press 1984, S. 286„I told the Royal Commission that the hopes of six million Jews are centered on emigration. Then I was asked: ‚But can you bring six million to Palestine?‘ I replied, ‚No. I am acquainted with the laws of physics and chemistry, and know the force of material factors. In our generation I divide the figure by three, and you can see in the depth of the Jewish tragedy: two millions of youth, with their lives before them, who have lost the most elementary of rights, the right to work‘.“
1937-12-24 - Manchester Guardian - S. 20 - Jewish Opponents of Partition.jpg

Manchester Guardian vom 24. Dezember 1937Um die Frage der Partition und die sechs Millionen Juden drehte sich auch ein Artikel des Sekretärs der New Zionist Organization, Abraham Abrahams, im Manchester Guardian vom 24. Dezember 1937, in dem dieser gegen eine Aufteilung argumentierte und u. a. schrieb:

„Es gibt etwa sechs Millionen Juden, die persönlich  der Emigration bedürfen, was bedeutet, daß genausoviele, obwohl nicht  bereit, selber nach Palästina zu emigrieren, aufs äußerste betroffen vom  Erfolg oder Mißerfolg des zionistischen Unternehmens sind.“

Manchester Guardian, 24. Dezember 1937, S. 20: Jewish Opponents of Partition: „There are about six million Jews in personal need of emigration, which means that as many again, though not prepared to go to Palestine themselves, are by now vitally concerned with the success or failure of the Zionist enterprise.“

Die New York Times zitierte am 9. Januar 1938 einen gewissen von einer Europareise zurückkehrenden Dr. Kahn mit:

„Verfolgte Juden nehmen zu […] sechs Millionen Opfer […]“

Persecuted Jews Seen On Increase in: New York Times, 9. Januar 1938

Und der britische Guardian berichtete unter der Überschrift „Misere der Juden in Österreich“ am 4. April 1938 über eine Rede, die ein gewisser S. Brodetsky, Vorstandsmitglied des Zionistischen Weltkongresses, am Vorabend vor einer Versammlung der Manchester Zionist Association  hielt. Laut des Artikels klagte Brodetsky in seiner Ansprache über die  schlimme Lage der österreichischen Juden, die „so schlimm ist, daß  niemand sich eine Vorstellung davon machen kann“, deren einzige Hoffnung  Palästina sei und suggerierte, daß Großbritannien sicher ein Interesse  daran habe, an einem so wichtigen strategischen Punkt wie Palästina eine  große Anzahl Juden mit großen Bindungen der Dankbarkeit und  Freundschaft zum Empire zu haben:

Sechs Millionen Juden sind im Moment gefangen in Ländern, in denen Demokratie, Freiheit und menschlicher Anstand nicht verstanden werden.“

The Guardian, 4. April 1938, S. 11: Plight of Jews in Austria )„‚Six million Jews at this moment are trapped like rats in lands where democracy, freedom, and human decency are not understood. […] The only hope of a future for the Jews was to secure the fundamental right of every people to live in its own State.‘ […] Palestine represented that hope […] and he was convinced also that the [British] Government was not unaware of the advantages of having a large number of Jews with the strongest ties of gratitude and friendship for Britain at so vital a key to Empire communications as Palestine.“

Am 22. November 1938, also kurze Zeit nach der sogenannten Reichskristallnacht, berichtete die Londoner Times von einer Botschaft, die der britische Politiker Sir John Haslam (1878-1940) am Vorabend an ein öffentliches Treffen der New Zionist Organization  sandte und in der er für die Massenemigration von Juden nach Palästina  und die Formierung einer jüdischen Nationalversammlung wirbt. In der  Nachricht heißt es laut des Artikels,

„das Problem umfasse nun sechs Millionen Juden.

The Times (London), 22. November 1938: Treatment of German Jews

Am 17. Mai 1939 veröffentlichten die britische Regierung das sogenannte „MacDonald-Weißbuch“, durch das sie bei gleichzeitigem Festhalten an der Balfour-Deklaration den Arabern u. a. (wahrheitswidrig (MM)) zusicherte,

„daß es nicht ihre Politik ist, aus Palästina einen jüdischen Staat werden zu lassen“.

Avalon Projekt: British White Paper of 1939

Unter dem Druck der vorangegangenen arabischen Aufstände sollte so die antijüdische und deutschfreundliche Politik von Hadsch Mohammed Amin al-Husseini vereitelt und die Araber in ihrem geplanten Krieg gegen Deutschland auf ihre Seite gezogen werden.


Die 6-Mio-Saga während des Zweiten Weltkrieges

In der Juli/August-Ausgabe von 1939 des vom American Jewish Committee herausgegebenen Contemporary Jewish Record konnte man lesen, der Deutsche Hans Ziegler schreibe in seinem kurz vor dem Polenfeldzug erschienen Buch Juden und der Weltkrieg:

„[…] eines der lohnenswerten Ergebnisse des kommenden Weltkrieges würde die Vernichtung der sechs Millionen Juden  in Ost- und Zentraleuropa sein. Andere Warnungen des gleichen  schrecklichen Charakters wurden in den vergangenen Jahren von anderen  Nazi-Beamten und -Publikationen geäußert.

American Jewish Committee: Contemporary Jewish Record, Volume 2, Juli/August 1939

The Jewish Criterion 1939

Gleiches behaupteten mit exakt dem selben Wortlaut die jüdische Wochenzeitung The Jewish Criterion (Pittsburgh, VUA) im Oktober[48] und die jüdische Monatsschrift The Southern Israelite (Georgia, USA) im November 1939.[49] Allerdings hat weder Hans Ziegler je ein Buch mit dem Titel Juden und der Weltkrieg geschrieben,[48] noch wurde etwas Vergleichbares von irgendwem sonst im  nationalsozialistischen Deutschen Reich geschrieben oder gesagt. Es  handelt sich also um eine bloße Erfindung jüdischer Kreise. Ein Buch mit  dem Titel Die Juden und der Weltkrieg existiert jedoch tatsächlich. Es wurde geschrieben von Felix A. Theilhaber, der im ersten Weltkrieg als Arzt in der Wehrmacht diente und 1933 nach Palästina ging.  An die Kampagnen um den ersten Weltkrieg herum anklingend hieß es am 17. Mai 1940 in einem Artikel des Ohio Jewish Chronicle über die Ernennung des Geschäftsmannes Robert W. Schiffs zum Vorsitzenden einer Spendenkampagne des United Jewish Fund of Columbus:

„Über sechs Millionen Juden in Mittel- und Osteuropa droht die große Gefahr der Vernichtung als ein Ergebnis des Krieges und der Unterdrückung.“

Ohio Jewish Chronicle, 17. Mai 1940, Seite 1: Robert Schiff Heads 1940 United Jewish Fund Drive. (Archiv)„Over six million Jews in Central and Eastern Europe are faced with great danger of annihilation as the result of the sweep of war and oppression.“

[48] The Jewish Criterion, 13. October 1939, S. 2, Review of Events (CMU Libraries: The Pittsburgh Jewish Newspaper Project
[49] The Southern Israelite, 28, November 1939, S. 141, The World Looks On. (Georgia Historic Newspaper: The Southern Israelite
[50] Vgl. Deutsche National Bibliothek


Am 25. Dezember 1942 schrieb der mittlerweile zum Zionisten mutierte ehemalige Kommunist Victor Gollancz in London ein an Engländer und US-Amerikaner adressiertes Pamphlet mit dem Titel Let My People Go, in dem er zunächst behauptete,

„von den circa sechs Millionen Juden,  die bei Ausbruch des Krieges in dem, was im Moment Nazi-besetztes  Europa ist, lebten, wurde ein hoher Prozentsatz – zwischen einer und  zwei Millionen – absichtlich von den Nazis und ihren Verbündeten  ermordet“,

Victor Gollancz, Let My People Go, 25. Dezember 1942. Zit. n. Jewish Frontier Association, The massacre of a people: what the democracies can do, New York, 1943

um dann zu „prophezeien“:

„Wenn nichts effektives getan wird, dann werden in wenigen Monaten alle diese sechs Millionen Juden tot sein.“

Victor Gollancz, Let My People Go, 25. Dezember 1942. Zit. n. Jewish Frontier Association, The massacre of a people: what the democracies can do, New York, 1943, S. 22.

Unter dem Effektiven, das getan werden sollte, stellte sich Gollancz, der in der Folge zum Vizepräsidenten des National Committee for Rescue from Nazi Terror  gemacht wurde, natürlich die Öffnung Palästinas für die Juden vor. Das  Anfang 1943 veröffentlichte Pamphlet wurde innerhalb von drei Monaten  etwa eine Viertel Million mal verkauft[53] und unter anderem im Kanadischen Parlament[54] sowie am 30. Januar in der Hull Daily Mail (England)[55] und am 15. Mai in The Advertiser (Kanada)[56] einschließlich der „Sechs-Millionen-Prophezeiung“ zitiert.

[53] Ruth Dudley Edwards: Victor Gollancz: A Biography, Victor Gollancz Ltd., 1987, S. 371ff.
[54] House of Commons (Hg.): Debates: official report, Volume 5, Queen’s Printer, 1944, S. 4606: „I should like to read a bit from a pamphlet entitled „Let My People Go,“ written by Victor Gollancz“
[55] Hull Daily Mail, 30. Januar 1943, S. 3: Hitler and the Jews
[56] The Advertiser (Adelaide), 15. Mai 1943, S. 3: Appeal on Behalf Of The Jews


Ebenfalls Anfang 1943 fing auch die Kirche von England an, in der  Gerüchteküche mitzumischen und bloße Behauptungen als Tatsachen  darzustellen. In einer Anrufung an die Regierung fabulieren die  Erzbischöfe von Canterbury, York und Wales im Namen des anglikanischen  Episkopats:

„Die bereits ausgeführte Vernichtung ist Teil der Ausführung von Hitler’s oft wiederholter Absicht, die Juden in Europa zu vernichten, was letztlich die Vernichtung von circa 6.000.000 Personen in Hitlers Einflußgebiet bedeutet.“

The Times, 25. Januar 1943, Refuge For Jews In The Empire: Bischop’s Appeal To The Government.

Am 27. Januar konnte man im britischen Guardian auf Seite 4 einen „Vorschlag zur Rettung der Juden“ des  Vorsitzenden der britischen Abteilung des Jüdischen Weltkongresses und Mitglied des britischen Parlamentes Samuel Sydney Silverman lesen, der darin bestand, die zum damaligen Zeitpunkt offiziell noch gar nicht existierenden „Vereinten Nationen“ sollen die Deutschen davor bewahren, „mitten im 20. Jahrhundert das größte Blutbad der Geschichte“  zu begehen, indem sie ihnen anbieten, jeden Juden aufzunehmen, den die  Deutschen gehen lassen würden. Silverman, der etwa ein halbes Jahr zuvor  das sogenannte Riegner-Telegramm in die USA an Rabbi Stephen Wise weiterleitete, führte in dem Artikel unter anderem aus:[58

„Als die Vereinten Nationen  von dieser Tatsache [des angeblichen deutschen Planes der Ermordung  aller Juden] überzeugt waren, war der Plan schon seit fast sechs Monaten  aktiv und ein beträchtlicher Teil davon bereits ausgeführt. Ungefähr sechs Millionen Leben blieben in drohender Gefahr.“

The Guardian, 27. Januar 1943, S. 4, A Proposal to Save the Jews (Faksimile):„By the time that the United Nations were convinced of this fact the plan had been in active operation nearly six month and a substantial part of it alread executed. Some six million lives remained in imminent peril.“

Auch die britische Zeitung Western Morning News berichtete am 5. Februar 1943, daß 

„… es einige gibt, die der Ansicht sind, Hitler  beabsichtige die Vernichtung der Juden im besetzten Europa, deren Zahl  sich auf sechs Millionen beläuft. […] Wir können weder sechs Millionen hier aufnehmen, noch die Haltung anderer Regierungen diktieren.“

Western Morning News, 5. Februar 1943, S. 2: The Jews. (Faksimile)„There are some who hold that Hitler’s set purpose is the extermination of the Jews in Occupied Europe, numbering about six millions. […] We can neither accomodate six million here nor dictate the attitude of other Governments.“

Ebenfalls im Februar 1943 erschien in Reader’s Digest ein Artikel von Ben Hecht (MM: jüdischer Schriftsteller), in dem dieser schreibt:[60]

„Von diesen sechs Millionen Juden wurde bereits fast  ein Drittel durch die Deutschen, Rumänier und Ungaren niedergemetzelt  und die  vorsichtigsten Schätzungen gehen davon aus, daß ein weiteres  Drittel getötet wird bevor der Krieg endet.“


Auf einer vom 25. bis zum 29. September 1944 stattfindenden Versammlung[61] der VS-amerikanischen, jüdisch dominierten Gewerkschaft United Electrical, Radio and Machine Workers of America, deren Forschungsdirektor Nathan Spero war,[62] wurde gesagt:

„Die Geschichte kennt keine Parallele zu den bestialischen  Grausamkeiten, die dem jüdischen Volk Europas zugefügt wurden durch die  Nazis und ihre Satelliten, deren kühl kalkuliertes Programm der  Vernichtung aller europäischen Juden beinahe gelang, fast sechs Millionen Juden  sind kaltblütig ermordet worden, […] Viele Tausende dieser  Unglücklichen hätten gerettet werden können, wäre ihnen gestattet  gewesen, Palästina zu betreten, […] Großbritannien hat in uniliteraler  Aktion im Jahre 1939 ein Palästina Weißbuch verkündet, das für Tausende  von jüdischen Anti-Nazi-Flüchtlingen alle Tore nach Palästina  vollständig geschlossen hat, und durch diesen Schritt der  Beschwichtigung des Faschismus ist das Britisch Empire schuldig als ein  Mörder von zigtausend Menschen, die noch am Leben sein könnten, […]  Die Weißbuch-Politik steht im direkten Widerspruch zu der Balfour-Deklaration von 1917, zu dem Mandat des Völkerbundes von 1922 und zu der Anglo-Amerikanischen Konvention von 1924.“

United Electrical, Radio and Machine Workers of America, United Electrical and Radio Workers of America: Convention proceedings, United Electrical, Radio and Machine Workers of America. 1944, S. 227
„History records no parallel to the bestial cruelties inflicted on the Jewish people of Europe by the Nazis and their satelites, whose coldly calculated program of extermination of all European Jews very nearly succeeded, almost six million Jews having been murdered in cold blood, […] Many thousands of these unfortunate might have been saved had they been allowed to enter Palestine, […] Great Britain had promulgated by unilateral action a Palestine White Paper in 1939 which completely closed all doors to Palestine to thousands of an anti-Nazi Jewish refugees, and, by this step of appeasment of fascism, the Britisch Empire stands guilty as a murderer of tens of thousands of people who might have been alive, […] The White Paper policy is a direct contradiction to the Balfour Declaration of 1917, the League of Nations Mandate of 1922 and the Anglo-American Convention of 1924.“

[61] Ronald W. Schatz: The Electrical Workers: A History of Labor at General Electric and Westinghouse, 1923-60, University of Illinois Press 1987, S. 134, ISBN 0252014383
[62] Nathan Spero ~ A Life in the UETalking History


Sechs Millionen ermordete Juden werden zur Tatsache erklärt

War bisher nur über die Eventualität einer Ermordung von sechs  Millionen Juden geschrieben worden, änderte sich dies am 27. November  1944 – zwei Monate bevor die Sowjets das Konzentrationslager Auschwitz überrannten und gut fünf Monate vor Kriegsende –, als der Youngstown Vindicator einen Artikel veröffentlichte, der von einem Ende 1942 von Albert Einstein initiierten[65] und unter der Schriftleitung der Sowjet-Propagandisten Ilya Ehrenburg und Wassilij Grossmann erstellten Schwarzbuches (The Black Book) berichtet, in dem diese Ermordung als Tatsache behauptet wird:

„Ein fünfbändiges ‚Schwarzbuch‘, das dokumentarische Aufzeichnungen des deutschen Massakers von ungefähr sechs Millionen europäischen Juden  enthält, wird von der Staatsverlagsanstalt vorbereitet. Das erste Buch  wurde fertiggestellt und wird vor dem 1. Januar veröffentlicht werden.  Das Werk entstand unter der allgemeinen Schriftleitung von Ilya Ehrenburg und  die Redaktionsleitung besteht u. a. aus dem Theaterdichter Konstantin Simonov, dem Schriftsteller Vsevold Ivanov und der Dichterin Vera Imber. […] Den Editoren zugängliche Daten weisen darauf hin, daß zwischen 5.000.000 und 6.000.000 russische, polnische und westeuropäische Juden  getötet wurden und eine zusätzliche halbe Millionen Juden der  wahrscheinliche Tod in Ungarn erwartet. Das ‚Schwarzbuch‘ wird zeigen,  daß diese systematische Vernichtung der Juden 1939 begann und an acht  Hauptorten durchgeführt wurde mit Todesarten, die  Erstickungstod in  Gaskammern, Tod durch Stromschlag, Erschießungskommandos, bakterielle  Inokulation und durch Kohlenmonoxidkammern einschließen.“

Youngstown Vindicator, 27. November 1944, Seite 3, On Atrocities Against Jews. (Faksimile):„A five-volume ‚black book‘ containing a documentary record of the German massacre of approximately 6.000.000 European Jews is being prepared by the state publishing house. The first book has been completed and will be distributed before Jan. 1. The work was done under the general editorship of Ilya Ehrenborg and the editorial board icluded poet-play-wright Konstantin Simonov, writer Vsevold Ivanov, and poetess Vera Imber. […] Data available to the editors indicated that between 5 000 000 and 6 000 000 Russian, Polish, and western Europe Jews were killed and an additional half million Jews face probable death in Hungary now. The ‚black book‘ will show that systematic annihilation of the Jews began in 1939 and was carried out in eight principal places with death methods including gas chamber asphyxiation, electrocution, firing squads, bacterial inoculation, and with carbon moxide chambers.“

[65] Shimon Redlich / Kirill Mikhaĭlovich Anderson: War, Holocaust and Stalinism: a documented study of the Jewish Anti-Fascist Committee in the USSR, Routledge 1995, S. 362, ISBN 3718657392


Am darauffolgenden Tag erschien ein beinahe wortgleicher Artikel  unter der Schlagzeile „Sechs Millionen Juden abgeschlachtet“ in der  Zeitung The Pittsburgh Press[67] und ähnliche, ebenfalls das Schwarzbuch Ilja Ehrenburgs und die sechs Millionen erwähnende Artikel in der Palestine Post unter dem Titel „Sechs Millionen ermordet“[68] sowie in The Leader Post.[69]

[67] The Pittsburgh Press, 28. November 1944, Seite 5, Six Million Jews Slaughterd. (Faksimile)
[68] Palestine Post, 28. November 1944, Seite 5, Six Millions Murdered. (Faksimile)
[69] The Leader-Post, 28. November 1944, S. 2: Russion „Black Book“ lists German crimes (Google-Nachrichten)


Am 8. Januar 1945 übernahm auch die New York Times diese Behauptung, als sie unter der Schlagzeile 6.000.000 Juden tot von der Rechnung des „exilierten Ökonomen und Zeitungsmannes“ Jacob Lestchinsky berichtete, die dieser zuvor auf der zehnten Jahreskonferenz des Yiddish Scientific Institute präsentiert haben soll:

„Von den 6.000.000 europäischen Juden die gestorben sind, lebten 5.000.000 in den von Hitler besetzten Ländern.“

6,000,000 JEWS DEAD; Jacob Lestchinsky Estimates Reduction in Europe Since ’39 in: New York Times, 8. Januar 1945. „Of the 6,000,000 European Jews who have died, 5,000,000 had lived in the countries under Hitler’s occupation.“

Am 27. Januar 1945 erreichte die Rote Armee dann das zuvor von den Deutschen evakuierte Konzentrationslager Auschwitz und Ende März 1945, gut einen Monat vor der Kapitulation der deutschen Wehrmacht, präsentierte auch der Abgesandte der National Organization of Polish Jews in America, Joseph Thorn, auf einer Sitzung des 79. Kongresses des VS-amerikanischen Committee On Foreign Affairs die angeblich sechs Millionen ermordeten Juden als eine erwiesene Tatsache:

„Das deutsche Volk ermordete kaltblütig mehr als 6.000.000 europäische Juden, darunter über 3.000.000 polnische Juden. […] Ich beschuldige das gesamte deutsche Volk in den Jahren 1939 bis 1945 mehr als 15.000.000 Menschen, darunter 6.000.000 Juden, abgeschlachtet zu haben.“

United States. Congress. House. Committee on Foreign Affairs: Punishment of war criminals: Hearings before the Committee on Foreign Affairs, House of Representatives, Seventy-ninth Congress, First Session, on H. J. Res. 93, U.S. Govt. print. office 1945, Seite 77: „The German people murdered, in cold blood, in excess of 6,000,000 European Jews, among them over 3,000,000 Polish Jews.“ & Seite 80: „I accuse the whole German people that in the years 1939 to 1945 they slaughtered upward of 15,000,000 men, among which there were 6,000,000 Jews.“

Unterdessen sind bislang keinerlei forensische bzw. autoptische Untersuchungsberichte oder Gutachten präsentiert worden, welche einen an sechs Millionen Juden fabrikmäßig verübten Massenmord durch Vergasung mit Zyklon B wissenschaftlich verläßlich belegen könnten. So bat beispielsweise Ursula Haverbeck den Zentralrat der Juden im Juli 2014 schriftlich um Übermittlung entsprechender Unterlagen, welche ihr aber nicht zugesandt wurden.[72]

[72] Ursula Haverbeck: Zentralrat der Juden – Eine Antwort auf die Frage, wo die sechs Millionen Juden vergast worden sind …, 15. Juli 2014


461 Kommentare

  1. Herr Mannheimer, vielen Dank für Ihren Mut diesen Artikel zu schreiben!

    Ist nur sehr lang!

     Erich Kemper Wir wollen klare Beweise Lyrik.

    Schnell, schnell runterladen ist schon überall gelöscht! Sogar im Web Archiv ist es nicht mehr! Der Link unten funktioniert noch, habe ich gerade ausprobiert. Doch wie lange noch?  Erich Kemper Wir wollen klare Beweise Lyrik.

     Wir wollen Beweise, klare Beweise.
    https://www.bitchute.com/video/tvHBX5MHeoTI/

    Wir wollen Beweise, klare Beweise.

    Sechs Millionen geteilt durch 1000 Tage, das sind pro Tag genau 6000 Mann. Zeigt mir die Hallen wo man sie vergaset, diesen Beweis man nicht erbringen kann.

    Wir wolln Beweise, klare Beweise und kein Schanddiktat! Wir haben Fragen, tausende Fragen, wir sind des Führers aufgehende Saat.

    Zeigt mir die Öfen, wo man sie verbrannt hat und welchen Brennstoff man dazu verwand hat.

    All diese Lügen haben wir schon lang satt und all diese Lügner sind uns wohl bekannt.

    Wir wolln Beweise, klare Beweise und kein Schanddiktat! Wir haben Fragen, tausende Fragen, wir sind des Führers aufgehende Saat.

    Ein Toter brennt im Schnitt 70 Minuten, dabei ist gleich ob Jud ob arisch rein. Rechnet euch aus ihr leichtgläubigen Guten wie groß muss das Krematorium sein?

    Wir wolln Beweise, klare Beweise und kein Schanddiktat! Wir haben Fragen, tausende Fragen, wir sind des Führers aufgehende Saat.

    Im Krematorium verbrennt man Luft und Heizgas, viele Kubik pro Leiche und pro Stund. Liebst Du die Wahrheit, dann rechne oder lass das, du blöder Zion, Speichellecker Hund!

    Wir wolln Beweise, klare Beweise und kein Schanddiktat! Wir haben Fragen, tausende Fragen, wir sind des Führers aufgehende Saat.

    Wo steht das Gaswerk von Meidanec und Ausschwitz? Wo die Gasometer wo ist die Kokerei? Zion, du stirbst im eigenem Atomblitz! Zion, du zahlst für diese Schweinerei!

    Wir wolln Beweise, klare Beweise und kein Schanddiktat! Wir haben Fragen, tausende Fragen, wir sind des Führers aufgehende Saat.

    lg.

    • Einfach kurz und klar mit den Worten einer Ursula Haverbeck:
      Auschwitz ist der mathematische Beweis: Statt ursprünglich über 4 Millionen sind die Lügner bei 300.000 angeblichen Toten angelangt.
      Auschwitz war kein Vernichtungslager, sondern ein Arbeitslager. Allein damit ist die 6 Millionen Lüge schon bewiesen!
      Juden welche vor der „Befreiung“ durch die Russen die Wahl hatten mit den Lageraufsehern sich ins Reich abzusetzen, machten genau das! Warum wohl???

      • Mit normalen Rechenaufgaben kannst du den Michel nicht überzeugen.
        Frag einfach mal nach, wer denn diese Millionen , nach der Vergasung, ins Krematorium gebracht hat? Das war der „Kobold“ von Deutschland!

    • „Ist nur sehr lang!“

      Es gibt Themen, die, wenn man sie zu kurz behandelt, zu einem vernichtenden Bumerang werden können. Das Thema 6 Millionen und Holocaust ist derartig negativ besetzt, dass es eine Untergrenze einer Textlänge gibt, ab der Zweifler und Holocaustbejaher überhaupt erst anfangen, den in sie implantierten Geschichtsnarrativ zu hinterfragen.

      Dieser Text ist also weniger für jene gedacht, die eh schon Bescheid wissen, als vielmehr für jene, die sich einer nunmehr 75-jährigen Gehirnwäsche durch die Vereinten Medien der Alliierten und der Neuen Weltordnung haben unterziehen lassen. Man muss im übrigen als Wissender nicht den gesamten Text lesen, sondern nur jene Passagen, die einen interessieren und ein bisher noch nicht bekannt waren.

      • Werter Herr Mannheimer.

        Sie haben ja Recht!

        Was Sie uns heute präsentiert haben ist schon eher eine Dissertation, möchte sogar sagen schon eine Doktorarbeit erster Güte.

        Oft ist die Wirklichkeit eben nicht einfach, wie man sieht!

        Wirklich ganz hervorragend!

        lg

      • „Was Sie uns heute präsentiert haben ist schon eher eine Dissertation, möchte sogar sagen schon eine Doktorarbeit erster Güte.“

        Dieses Kompliment gebe ich weitestgehend weiter an den oder die Autoren von Metapedia, die Wochen oder Monate an diesem Beitrag gearbeitet haben müssen, allein schauen aus Gründen der unglaublichen Vielzahl von Zitaten, die man erstens finden und zweitens auch überprüfen muss.

      • Irving ist ein gutes Beispiel davon, wie der Staat ehrbare Historiker zu Verbrechern, Unmenschen und Kriminellen macht. Ein anderer Fall ist Udo Walendy. Walendy ist der wohl herausragende Historiker, was die Lüge über die angeblichen Verbrechen des Dritten Reichs anbetrifft. Er musste durch zahlreiche Prozesse, bestellte die besten verfügbaren Gutachter – und obwohl sämtliche Gerichte ihm bescheinigen mussten, dass alle seine Quellen richtig waren, erhielt er eine Gefängnisstrafe. https://archive.org/details/Walendy-Udo-Wahrheit-fuer-Deutschland

      • Ich finde es erschreckend, dass der angebliche Rechtsstaat BRD politische Gefangene (aka: Dissidenten) hat wie eben die schon erwähnte Ursula Haverkamp oder Horst Mahler.
        Auch den (in Haft verstorbenen) ehemaligen „Honigmann“ Ernst Köwing muss man dazuzählen.

      • Aber der Honigmann hat sich auch irgendwann verwurschtelt und sich denen angedient!
        Daher hat man gesehen, dass es ihn auch nicht schützte!

      • Ja, das stimmt, das Thema ist nun schon bald 75 J a h r e lang! Und wieviel ist in dieser Zeit darueber geschrieben und aufgedeckt worden.
        Leute wie Paul Rassinier und R. Fourisson, beide Franzosen, haben damit angefangen. Fourisson war dabei in Toronto beim Zuendelprozess, dieser Mann wurde so brutal zusammengeschlagen, dass er fast tot war.
        Dann der Amerikaner A.R. Butz, Dann Walendy und Christophersen, Emil Lachout und Mark Weber und viele andere.Der Englaender David Irving machte dabei einen interessanten Prozess durch vom Zweifler zum Wissenden. Der Gaskammerexperte Fred Leuchter, der gar nichts ueber das Thema wusste, wurde durch diesen Zuendlprozess auch zum „Leugner“, da er ja selber festgestellt hatte, dass es in den sogenannten Gaskammern keine Spuren von Zyklon B gab, aber in den Entlausungskammern sehr wohl.
        Schade, dass ich Ihnen mein Material nicht zur Verfuegung stellen kann, manchen Zweiflern wuerde es wie Schuppen von den Augen fallen.
        Vielleicht gelingt es mir mal, wenigstens „die Auschwitzluege“ von Thies Christophersen nach Paraguay zu schaffen. Die Kameraden haben sicher die Moeglichkeit, ein PDF davon anzufertigen.
        Jedenfalls ist der Anfang gemacht, gratuliere zu dem Wagnis!!

      • Uebrigens, Paul Rassinier war selber Jude und , ich glaube in Auschwitz, im Lager. Wegen der Gerechtigkeit , es gab sehr wohl auch Juden, die sich fuer die Wahrheit eingesetzt haben.
        Dazu gehoerte auch der Jude Joseph Burg.

      • Liebe Verismo,
        dieser Artikel ist , wie die meisten, eine sehr geschickte Mischung zwischen Luege und Wahrheit.
        Der Ton ist wie jeder heutige Artikel, zeitgemaess.
        Vieles einfach aus den Fingern gesogen, immer ein bisschen Wahrheit dazwischen.
        Warum soll Koenig Edward kein Verehrer von Hitler gewesen sein? Es gab deren viele.
        Es gab sogar Frauen, die sich seinetwegen das Leben nehmen wollten.
        Ich habe das Buch einer Inderin, teils farnzoesischer Abstammung, Savitri Devi. Diese war eine gluehende Hitlerverehrerin. Ihr Buch heisst: Gold im Schmelztigel.
        Diese Frau hat uns sogar einmal besucht in Detmold, als ich etwa 15/16 Jahre alt war. Ich habe noch eine von ihr selbst gemalte Karte, die sie mir geschenkt hat. Sie erzaehlte ganz fantastische Dinge ueber Bramahnen, aber leider war ich viel zu jung, um das alles zu verarbeiten. Sie trug , das weiss ich noch, Ohrringe mit Hakenkreuzen , ganz offen.
        Der schwedische bekannte Dichter Sven Hedin verehrte Hitler und viele andere mehr.
        In Argentinien wurde er auch besonders verehrt, auf der ganzen Welt gab es freiwillige SS-Batallione, die hunderttausende waren. Charles Magne (franz.), Leon Degrelle (belg). usw.

      • danke für Ihre Antwort, liebe Sigrun.
        Denken Sie, daß Frau Ursula Haverbeck ebenso über wertvoll aufklärende Unterlagen verfügt wie Sie? Jedenfalls wurde in ihrem Haus eingebrochen, als sie abwesend (eingekerkert) war.
        Was Hitler damals gelang ist mit bloßem Menschenverstand nicht zu verstehen.
        Und was mir unverständlich ist, daß Zeitzeugen über ihn unterschiedlicher Meinung sind.
        Wissen Sie eigentlich ob Hitler Englisch sprach, bzw. verstand, denn er soll ja längere Zeit in England gewesen sein.

        Aber noch unverständlicher ist mir, daß viele unserer Mitmenschen bezüglich Corona, eigentlich liegt die Wahrheit auf dem Tisch, immer noch nichts begriffen haben. Denn jeder kann, obwohl zensiert wird, dank Internet die Wahrheit über Covid 19 finden. Während man bei dem Thema Hitler und Holocaust auf Granit stößt.

      • Liebe Verismo,
        nach meinen Erfahrungen wird Frau Haverbeck wohl kaum diese wichtigen UNterlagen in ihrem Haus aufbewahren koennen. Bei ihr wird wohl eine oder mehrere Hausdurchsuchungen stattgefunden haben. Da sorgt man, dass diese Unterlagen sicher untergebracht werden. Dafuer wird sie gesorgt haben.
        Es gibt aber Antiquariate, wo man vieles finden kann. Dazu habe ich Anschriften.
        Soviel ich weiss, sprach Hitler kein englisch. Dass er in England war, stimmt nicht. Jedenfalls nicht laenger und auch nicht vor seinem Antritt als Kanzler.
        Im Krieg war er in Flandern.
        Er war arm und litt Not. Da lebte er in Oesterreich.
        Als der 1. Weltkrieg ausbrach, ging er nach Deutschland, um sich dort einzureihen als Freiwilliger.
        Das Buch von seinem Jugendfreund, das in dem besagten Artikel auch angegeben ist, habe ich. Auch da wurde wieder verdreht und gefaelscht. Und da kaum jemand das Buch hat, wird eben geglaubt, was im Artikel steht. Das ist einfach und bequem.
        Warum Corona so geglaubt wird, liegt wohl daran, dass man sich nur schwer vorstellen kann, dass man sooo luegen kann.

      • danke liebe Sigrun für Ihre Antwort.
        Wenn Ihre Unterlagen, Concept veritas, spricht ebenso wie Sie, tatsächlich eindeutig Wahrheit sind, würde es mich freuen
        . Dann aber wird die Schuld gegen unser Deutsches Volk,( die angebliche Alleinschuld ist ja schon lange nicht mehr tragfähig), seitens der Siegermächte noch viel höher, als sie bereits ist.

        Dann versteht man auch, daß das niemals zugegeben werden wird und für immer und ewig verschlossen bleibt.
        Es wäre gut gewesen sich mit einem unparteiischen Historiker zusammenzuschließen und ein Buch für wahrheitssuchende Menschen herauszubringen.

        Zudem gibt es kaum mehr Zeitzeugen und dadurch wird es immer schwieriger. Jedenfalls ist Frau Haverbeck für mich der beste Beweis, die vielen Jahre, in denen sie die Menschen aufklärte, ließ man zu und jetzt plötzlich im Gnadenalter wird sie weggesperrt? Das zeigt mir, daß unsere Zeit sich gewaltig ins Negative geändert hat. Ein Alarmzeichen.

      • Sigrun,
        Was Sie schreiben , entspricht auch meinen Kenntnisstand .

        Vielen Dank für ihr engegiertes Auftreten und den anderen Kommentatoren sowie Herrn Mannheimer.

      • Wieso?
        Die Leute haben doch genug Infos über C19. Bekommen die frei haus 24/7.

        Und was 33 bis 45 angeht gibt es freie infos im Staatsarchiv mit fast allen zahlen die notwendig sind um zu verstehen.

      • Ich selber lebe nun im Exil in Asien. Hier sehe ich often Hakenkreuze.
        Diese stehen aber nicht etwa für Faschismus, sondern ihre ursprüngliche Bedeutung ist sowas wie (Lebens-)Freude, Stärke, Kraft.
        Der Braunauer hat dieses Symbol ja aus dem indischen Kulturkreis entnommen.

      • Der Junge US Jude David Cole ist auf Erkundungstour in Auschwitz gegangen , und hat dabei Akribisch festgestellt dass alles nicht so ist wie man das der Welt seit 8.5.45 Verkauft . Ein Interview Video mit Herrn Zündel ist noch zu sehen . Anschließend hat die ADL den Jungen Mann mundtot gemacht, und mit dem Leben gedroht , seit dem ist es still um ihn . Doch dieser Mammut – Artikel der 6 Mil Lüge ist ein Dokument mit Beweismaterial für kommende Generationen die – die Wahrheit suchen . Hochachtung Herr MM

      • Hier das Video Schwindlers List über Auschwitz. Es gab ein Schwimmbad, eine Bücherei, ein Bordell etc. für die Inhaftierten. Es gab Gasöfen, in denen die Kleidung und die Bettwäsche der Gefangenen desinfiziert wurde. Was es nicht gab, waren Gaskammern.

        In dem Video wird dargelegt, dass hinsichtlich der Bauweise der Duschanlagen, die mittels einer von innen zu öffnenden Tür, die nicht abgedichtet war, eine Gaszuführung auch die Wachleute umgebracht hätte.

        Auschwitz war auf einem Sumpfgelände gebaut – es war ständig feucht. Daher gab es u.a. auch viele Infektionskrankheiten unter den Gefangenen.

        In den vorhandenen Vebrennungsöfen hätten nicht 2000 Leichen am Tag verbrannt werden können, da es weder genug Koks gab noch kann man soviele Leichen vebrennen, da ein Verbrennungsvorgang ca.2 Std dauert.

        Die Gaskammern – eines der größten Lügenmärchen der Weltgeschichte.

        Konzentrationslager gab es vielfach auf der Welt – aber die der Deutschen wurden immer als bösartige Beispiele genannt.

        Das ist für mich nur dadurch erklärbar, dass die Zionisten schon immer einen fürchterlichen Haß gegen Deutsche gehegt haben und noch immer haben – siehe Knobloch, Friedman, Soros und Konsorten.

        Danke an Herrn Mannheimer für die vielen Informationen in diesem Artikel.
        Schwindlers List – Adelaide Institute GER

      • Bewahren Sie ihr Material sorgfältig auf, dennis ist mehr wert als Gold, was die Rehabilitation Deutschland und des deutschen Volkes in der Zukunft anbetrifft. Bitte sorgen Sie dafür, dass es für den Fall, dass Sie, wie wir alle, das Zeitliche segnen, in die richtigen Hände kommt.

      • Darueber mache ich mir viele Gedanken, mir wird schon etwas einfallen.
        Vorlaeufig ist es bei meinem Sohn sicher. Er ist zwar nicht politisch interessiert, aber auch kein Gegner und er weiss, welchen Wert es hat.
        Ich wuerde gern ein Archiv anlegen, mal sehen.

      • Liebe Sigrun,

        wenn ich einen Vorschlag machen darf. Wenn Sie ein Handy oder Digitalkamera haben, Fotografieren Sie jede Seite, geht am schnellsten. Dann jede Seite eine Nummer geben also Seite 1 Seite 2…..

        Danach jede Seite also jedes Bild in PDF Seite umwandeln und später zusammenfügen. Es gibt gute kostenlose Programme welche man sich runterladen kann.

        Habe ich selbst auch schon gemacht, von daher weiß ich auch das es viel Arbeit ist. Es funktioniert jedoch sehr gut

        Liebe Grüße Spirit333

      • Danke fuer den Vorschlag. Jeder gute ist willkommen.
        Aber ich habe kein Handy, ja, das gibt es noch, und ich bin stolz drauf.
        Wir haben zwei kleine Druckereien hier im Dorf. Die koennten es mir scannen und fertigmachen zum Versand. Die schauen auch nicht auf den Text, da habe ich schon manche Fotos drucken lassen.
        Mal schauen, was es kostet, denn das ist das Problem.
        Danke, ich werde mich schlau machen.

      • Liebe Sigrun wir finden da einen Weg, da auch ich der Meinung bin das wir dieses Archiv für Deutschland und die Deutschen Völker brauchen in der Zukunft. Vor allem für die Zukunft der Wahrheit, und der Kinder und Enkel!

        Wenn es am Geld scheitern sollte bitte kontaktieren Sie MSC ich kümmere mich darum.
        Denn auch hier in Paraguay gehört die Jugend (generell) aufgeklärt!

        Sonst gäbe es auch die Möglichkeit wie von Spirit333 vorgeschlagen wir besorgen ein neues Handy und sie schicken die Sachen MSC er legt dann auf externen Festplatten das Archiv an.

        Wahrscheinlich sowieso sicherer in vielen Händen, und verschiedenen Ländern!

        Nur als Idee ?

        Viele Grüße Exildeutscher

      • Super! Wir werden schon irgendetwas hinkriegen.
        Aber eines finde ich sehr wichtig.
        Wir koennen es, wie Sie sagen, auf Festplatten anlegen, aber auf jeden Fall immer auch in Papier, so wie es immer war. Wenn es mal keinen Strom oder keine PC und keine Digitalisierung mehr gibt, dann haben wir es erhalten. Das andere ist nebenbei auch gut, aber nicht so sicher.
        Vielen Dank und saludos !
        Sigrun

      • Werte Sigrun und werter Exildeutscher.

        Dazu bin ich gern bereit, packe alles auf eine externe Festpatte.

        Ich habe auch einen Laser Drucker hier und könnte alles zu Papier bringen!

        Lg und viel Heil:

        MSC

      • wozu quelle? Könnte doch gefotoshopt sein 😉

        nein, das ist alles plausibel. Vor gericht brauchts auch keine beweise. da sagt die „das gericht sieht es als erwiesen an“

        Vergleicht man zahlen mit logischen zahlen, wie z.b. aus dem staatsarchiv die volkszählung 33, die deportationslisten (knapp 400t – nicht unbedingt nur J – in ganz europa) oder die offiziellen zahlen des am längsten lfd und grössten westarbeitslager dachau, so sind die wesentlich kleineren zahlen logisch und glaubwürdig.

      • Ich kann ihren Kommentar nur als verständlichen Sarkasmus auffassen. Doch für wissenschaftliche Arbeit gilt der Nachweis von Thesen und Behauptungen über valide Quellen. Das ist ein wissenschaftliches Axiom, an dem niemand vorbeikommt.

        Dass vor Gericht, insbesondere bei politischen Prozessen, Beweise oft nicht einmal angenommen werden, das habe ich am eigenen Leib erfahren. Bei meinem letzten Prozess wurden sage und schreibe ALLE 23 Beweisanträge meines Verteidigers ohne Ausnahme vom Vorsitzenden des Landgerichts Heilbronn abgewiesen. Damit stand ich faktisch ohne Verteidigung einem selbstherrlichen und korrupten Richter gegenüber, der ganz offensichtlich von der grünen Landesregierung die Anweisung erhielt, mich ohne Wenn und Aber zu verurteilen. Noch im Gerichtssaal habe ich den Schluss getroffen, diesem Unrechtssystem für immer den Rücken zu kehren. Ich habe diese Entscheidung bis heute nicht eine einzige Sekunde lang bereut, obwohl ich in meinem Exil in teilweise menschenunwürdigen Umständen leben muss.

        Für zukünftige Kommentare von Ihnen, die spezifische historische oder politische Aussagen enthalten, gilt die Nachweispflicht per Quellenangabe.

      • Nix Sarkasmus. Absolut sachlich.

        Valide Quellen sehe ich nur, wenn ich es persönlich erlebe. Oder zumindest glaubhafte bekannte Menschen spreche bzw Videos sehe, die man logisch sehen und nicht als gefälscht betrachten kann.
        Das ist hier sehr schwer.

        Es gab mal ein Video wo ein Ami Zeitungen von 1914 bis 18 mit vielen 6Mio Artikeln gezeigt hat. Die Zeitungen sahen sogar alt und vergriffen aus. Aber hart ausgedrückt kann man auch das sehr leicht fälschen.
        Jedenfalls ist das Vid schon vor etwa 3 Jahren gelöscht worden. Hatte ich bemerkt weil ich es sichern wollte. Zu spät.

      • Das Interessante an dieser Bildersammlung ist, dass die Juden lange vor den Deutschen zum Boykott aufgerufen haben. Der deutsche Boykott von jüdischen Waren war also nichts anderes als eine Reaktion auf den zu vorigen Aufruf der Juden, keine deutschen Waren zu kaufen. Dies wird in sämtlichen Geschichtsbüchern und in den meisten historischen Werken komplett unterschlagen.

      • Das weiß tatsächlich kaum einer.
        Wenn ich das zum Thema irgendwo ausführe, gucken alle stumm auf’m Tisch herum. Gerade so als hätte man ihnen die Vorspeise unterschlagen und genau so ist es ja auch.

      • Deswegen kann man die Wahrheit nicht oft genug und an nicht genügend Orten genug immer und immer wieder aussprechen.

        Dasselbe gilt für die deutschen Luftangriffe auf Coventry, die nach dem zweiten Weltkrieg zu einem deutschen Kriegsverbrechen erklärt worden sind. Was eine einzige große und nicht hinterfragte Lüge ist. Erstens wurde in Coventry nicht die Zivilbevölkerung, sondern die damals bedeutendsten Rüstungswerke Englands angegriffen. Aber noch bedeutender ist der Fakt, dass Coventry die Antwort der Deutschen auf zuvor gehende Monate lange Bombardierungen deutscher Städte durch die englische Air-Force war. Hitler hat er bis zum Schluss immer wieder geglaubt, dass Churchill seine zahllosen Friedensangebote annehmen würde, und daher auf die sofortige Bombardierung Englands als Antwort auf die englischen Luftangriffe auf deutsches Gebiet und deutsche Städte lange gewartet.

        Quelle: Der Große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte, Bände I-III, 3. Auflage 2007, Grabert-Verlag, Band I: S. 837

  2. Ein sehr guter Artikel. Leider können Normalinformierte damit nichts anfangen und wollen, dank Desinteresse und unter Auslassung der Geschichtlichen Sprengkraft, nichts mit der „Vergangenheit“ zutun haben. Man hätte andere Probleme …
    Nur diese Probleme resultierten aus dieser, falsch aufgearbeiteten Deutschen Geschichte.

    Im oberen Bereich steht unter Verweis 132, dass auf dem König Salomon Friedhof die Asche von 6 Mio jüdischen Auschwitz Toten ruht. Das würde bedeuten, dass es das einzige „Vernichtungslager“ wäre da die Zahl 6 Mio damit erreicht wäre.. Die anderen Lager, den auch hohe 6 stellige Vernichtungszahlen angedichtet wurden, wären somit raus …
    Gruß Bb

    • Dieser Hinweis mit der Asche von 6.000.000 ist natürlich ironisch gemeint. Zwar gibt es diesen Friedhof tatsächlich, der Rest aber ist reiner Mythos.

      Es reicht ja bekanntlich aus, wenn Mythen von einer genügend großen Anzahl von Menschen geglaubt werden, um sie für wahr zu halten.

      • Vielleicht findet oder hat jemand den link indem berichtet wird, dass mehrere Rabbiner die Namen der 6 Mio „Opfer“ innerhalb von 24 Std vorgelesen haben. War in den 80ern, vor der Opferzahl Reduzierung in Auschwitz von 4 auf 1,5 Millionen Toten ..

      • im ganzen DR lebten 33 eine halbe Mio dieser netten leute. Anders ausgedrückt etwa 500.000.

        Und hinterher waren die fast alle noch da.

        Dagegen gabs aber viele deutsche weniger.

    • Wer im heiligen St.Holoklaus Märchenwald tiefer graben möchte

      Die Bücher von Germar Rudolf und Carlo Mattogno sind erleuchtend.
      Verlag Castle Hill

    • Der Begriff „Normalinformierte“

      geht in die falsche Richtung.

      Es sind erfolgreich vom System Umerzogene.

  3. Interessant im negativen Sinne sind die hahnebüchenen Zeugenaussagen angeblicher Opfer anläßlich der vielen Lynch-Prozesse.

    Wenn man diesen Unfug liest, widerlegen sich diese „Zeugen“ selbst.
    Aber durch stetige Widerholung bleibt beim umerzogenen BRD Insassen immer etwas hängen.

    Die Jüdlein reiben sich die Hände, die Holocaustindusrie brummt …

    • Man sollte sich mal die ganzen Geschichten von Eli Wiesel lesen:
      Was der alles behauptet hat und wie oft er die Konzentrationslager
      alle überlebt hat! Er muss ein Wunderknabe gewesen sein.
      Ich wundere mich, das dieser Unfug überhaupt geglaubt wird!
      Genauso ist es mit dem Scheusal Simon Wiezenthal, der so viele unschuldige Menschen hinter Schloss und Riegel gebracht hatte, ohne auch nur einen stichhaltigen Beweis vorbringen zu müssen. Seine Lügen durften nie als solche angesehen werden, sondern hatten als Wahrheit zu gelten. Anderenfalls setzt die jüdische Hetzkampagne ein – und zwar weltweit!
      Kennt jemand das Buch „Schelm und Scheusal“ von (ich glaube) Jürgen Graf? Da geht es um die niederträchtigsten Machenschaften eines Mannes, der sich durch das Leid unschuldiger Menschen einen üppigen Lebensstandart leisten konnte und der durch seinen absoluten Deutschenhass ordentlich abkassiert hat – und zwar von den von ihm in Verruf gebrachten Opfern: den Deutschen!
      Die Menschheit hat viele entsetzliche Seuchen über sich ergehen lassen müssen. Doch die schlimmste Seuche mussten wir Deutschen ertragen -bis heute: die Judenpest!
      Aber auch deren Tage sind gezählt, denn das Pendel des Lebens schlägt auch mal in die andere Richtung. Und die Zeiger der Weltgeschichte zeigt auch mal eine ganz andere (Uhr-)Zeit an.
      Und dieser Tag WIRD kommen!
      GERMANIA ETERNA!

  4. Die strafrechtlich verordnete „Wahrheit“Jeder, der es wagt, auf diese Widersprüche der offiziellen Geschichtsdarstellung hinzuweisen, wird sofort als „Holocaust-Leugner“ tituliert. Dieser plakative Begriff ist jedoch im mehrfachen Sinne absurd. Erstens leugnet kein vernünftiger Mensch, daß im Dritten Reich Juden verfolgt und deportiert wurden und daß dabei viele unschuldige Menschen zu Tode kamen. Zweitens ist der Begriff „Holocaust“ weder von den Nazis noch von den Siegermächten bei den Nürnberger Prozessen benutzt worden. Und drittens kann nur eine erwiesene Tatsache geleugnet werden, nicht aber absurde, sich widersprechende Schilderungen und Behauptungen. Diese können bestenfalls hinterfragt oder angezweifelt, nicht aber geleugnet werden.

    • Warum muss ich gerade beim Lesen Ihres Beitrags an die (Propaganda-)Wörter „Corona-Leugner“ umd „Impfleugner“ denken?
      ?

  5. Norman Finkelstein: Wird jüdisches Leid ausgenutzt?
    Der jüdische US-Prof. Norman Finkelstein geht in diesem Buch mit gewissen jüdischen Organisationen hart ins Gericht, weil sie den Holocaust als politische Waffe mißbrauchen würden. Er bezeichnet dies als „Holocaust-Industrie“.
    Man habe sich auf diese Weise einen unverdienten Status der Unantastbarkeit
    angeeignet und versuche im Namen der Holocaust-Überlebenden unangemessen viel Geld zu erstreiten.
    https://www.zeitenschrift.com/artikel/norman-finkelstein-wird-judisches-leid-ausgenutzt

    • „Wenn du wissen willst wer über dich herrscht, musst du nur herausfinden wen du nicht Kritisieren darfst.” (Voltaire zugeschrieben)

  6. Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    Sie gehen permanent aufrecht , mit Ihren Blick, mit Ihrer schonungslosen Wahrheitssuche,
    mit Ihrem Ehrgeiz, das was einen Menschen zum Menschen macht .

    Mit diesem Artikel haben Sie mich mehr als überrascht .

    Vielen , vielen Dank.

  7. Mit deren Religionserfindungen begannen auch deren Betrügereien, gleichsam wie im Märchen“der gestiefelte Kater“.
    Der Europäer ist ein Naivling und schon der Rattenfänger von Hameln nutzte diese sagenhafte Leichtgläubigkeit,
    Alles Schmonzes, was von dorther zu uns herüberstinkt!
    Alles als sankrosankt verbrämt und in absurden Gesetze uns aufgezwungen. Nichts ist wahr!

  8. Ein hervorragender Artikel, M.M.!
    Man muß dieses Thema aber auch von der anderen Seite her „würdigen“, die damit im direkten Zusammenhang steht:
    die gesamte(!) Justiz – also nicht einzelne – sondern alle Richter (Amts-, Oberlandes- und Verfassungsgericht) fällen Urteile, die nicht auf jahrtausende alter Basis von Recht sondern ausschließlich auf Basis einer Ideologie einer Fremdherrschaft beruhen. Jede Holocaust-„Strafsache“ ist präjudiziert und der Angeklagte hat vor „einem Organ der jüdischen Fremdherrschaft“ (Mahler) keinerlei Chance. Wenn wir in einem System zu leben haben, in dem ein jeder Richter 100 Prozent korrumpiert ist und Richter, die keinen Arbeitsethos mehr kennen, auf den die deutsche Rechtsprechung seit Preußen so stolz sein konnte, also Amt, Würde und Staatsgrundlage verraten und sich nicht schämen „im Namen des Volkes“ zu sprechen, zeigt sich wo ein Staat unter Judenherrschaft und unter ihren nichtjüdischen Handlangern hinkommt.
    Diese Tatsache allein beweist, daß die Staatsraison der BRD nichts anderes als Lug und Trug ist.

    • So ist es leider. Aber auch kommt hinzu, dass wir es heute mit einer Richtergeneration zu tun haben, die schon die Umerziehung mitbekommen hat und das weitgehend glaubt.

      • Die Richter@ an den privaten bzw. religiösen Gerichten sind umerzogen? Man lernt nie aus …

        Liebe Deutsche: es nützt nichts, der BRD GmbH bzw. ihren Justizverwaltungen auf Länderebene nachzuweisen, daß das Grundgesetz keinen Geltungsbereich mehr hat, diverse Einführungsgesetze wie zum Ordnungswidrigkeitengesetz, dem Gerichtsverfassungsgesetz usw. gestrichen worden sind oder einzelne Paragrafen des GVG getilgt worden sind.
        Auch hier haben die Richter „am“ Amtsgericht oder Richter „am“ Landgericht usw. schon längst die klevere Lösung parat. Denn die Richter erklären sich nicht als Amtsrichter usw, sondern als unabhängig. Und: sie wenden „geltendes Recht“ an. Und: sie arbeiten als ausgebildete Juristen „mit der Befähigung“ zum Richteramt.
        Die Befähigung aber ist keine wirksame Ernennung zum amtlichen Richter… Da kommt es garnicht mehr auf die formal richtige „Konstruktion“ der Gesetze mit Verkündigungsformel, Inkrafttreten, Amtsbezeichnung und Unterschrift an, sondern vielmehr ziehen sie juristische Texte heran und wenden diese an. Das nennt sich dann „geltendes Recht“.

        Kleiner Hinweis am Rande. Noch unter Anwendung des Besatzungsstatuts der Dreimächte für die „Bundesrepublik Deutschland“ wurde der § 15 GVG „aufgehoben“. Damit wurde die Gerichtsbarkeit von den Staatsgerichten auf Freimaurergerichte bzw. Judengerichte zurückgesetzt. Der in den Westzonen (nicht in der Ost-Zone bzw. der als Staat eingerichteten besatzungsrechtlichen Ordnung Deutsche Demokratische Republik) „aufgehobene“ Paragraph lautet:

        㤠15.
        (1) Die Gerichte sind Staatsgerichte.
        (2) Die Privatgerichtsbarkeit ist aufgehoben; an ihre Stelle tritt die Gerichtsbarkeit desjenigen Bundesstaates, in welchem sie ausgeübt wurde. Präsentationen für Anstellungen bei den Gerichten finden nicht statt.
        (3) Die Ausübung einer geistlichen Gerichtsbarkeit in weltlichen Angelegenheiten ist ohne bürgerliche Wirkung. Dies gilt insbesondere bei Ehe- und Verlöbnißsachen.“

        Der Paragraph wurde im Übrigen am Tag der Totalen Sonnenfinsternis – am 12. September 1950 – „aufgehoben“…“

        Related articles
        https://alexanderplatz1berlin.wordpress.com/2011/11/18/die-fremdverwaltung-sieht-sich-in-einer-besonderen-aufgabe/

        https://de.wikisource.org/wiki/Gerichtsverfassungsgesetz

        https://dejure.org/gesetze/GVG/15.html

      • Die Website alexanderplatz1berlin ist nicht mehr aufrufbar! ☹

        Mal wieder ein Beispiel, warum kritische, alternative Webseiten nicht gut bei Produkten des Systems (z. B. WordPress) aufgehoben sind!
        Man ist von deren Launen abhängig, und auf Knopfdruck kann die eigene Site gelöscht werden. Auch https empfielt sich aus solchen Gründen nicht.

        Der Königsweg für alternative Websites ist: eigener Server (kann natürlich auch gemietet sein) mit eigener IPv4-Adresse!

  9. Wann wird die Datenbank die Namen aller 6 Millionen Holocaustopfer gesammelt haben?
    Antwort: Niemals
    Damit ist alles gesagt.
    Man kann doch nicht einfach eine Zahl in die Welt setzen und dann versuchen die Leute hierfür auf die Liste zu bringen. Selbst die bereits auf der Liste stehen müßten noch überprüft werden, ob dem wirklich so ist.

    „Corona“ hat uns doch auch wieder gezeigt wie“ zuverlässig“ gezählt wird.

    Wenn man „Corona-Tote“ benötigt um den Nachweis einer Pandemie zu erbringen und zählt alle Toten die an verschiedenen Krankheiten gestorben sind, aber kurz zuvor noch „positiv“ getestet worden sind als „Corona-Tote“ und Impftote starben an ihren Vorerkrankungen um die Impfkampagne nicht zu gefährden, dann erreicht man natürlich die beunruhigenden und beruhigenden Ergebnisse um Menschen für dieses niederträchtige „Experiment“ willig zu machen.

    https://www.yadvashem.org/de/archive/hall-of-names/database/faq.html

    • Es gab wirklich einmal eine Liste der Auschwitz-Gaskammertoten.
      Auf dieser Liste soll die Simone Veil gestanden haben, (Europaparlamentsabgeordnete) und andere.
      Auf Grabsteinen in Argentinien fand man Leute dieser Liste, und ich weiss von Bekannten, dass einmal Leute, die sie in Mailand getroffen haben, ihnen gesagt haben, dass sie auch auf der Liste stehen.Und daher nicht mehr nach Deutschland fahren duerften.

    • Eine spannende Parallele, ja : auch bei Corona versucht man buchstäblich auf Teufel komm raus einen monströsen Leichenberg aufzutürmen, den es so gar nicht gibt. Neben Journalisten, Anwälten und Ärzten melden sich nun auch Krankenschwestern, die berichten, welch monströse Verbrechen in den Krankenhäusern ausgeführt wurden.

      Falls Sie den Historiker David Irving nicht näher kennen sollten – es lassen sich sehr informative Videos finden von und über ihn – der Mann hat eine Vita wie aus einem fantasievollem Filmepos, vom gefeierten Bestsellerautoren mit Rolls Royce zum auf der ganzen Welt gejagten, der sich nie verbiegen liess,

    • Nun, man machte es damals wie heute: durch stetige Wiederholung in den Medien (und wir wissen, wem viele Medien gehören, Stichwort: Krummnase) wird irgendwann selbst die größte Lüge zu einer Gewissheit.

  10. Wichtiges out of Topic

    [Forwarded from Fakten Frieden Freiheit (Sebbe)]
    [ Photo ]
    https://s.w.org/images/core/emoji/13.1.0/svg/2757.svgWHATSAPP, FACEBOOK, INSTAGRAM SIND DOWN!

    Die Störung betrifft dabei nicht nur Deutschland: Weltweit melden Nutzer, dass die Dienste nicht mehr funktionieren.

    Über den Browser laden die Seiten von Facebook und Instagram nicht. Auf der Homepage von Instagram erscheint die Nachricht „5xx Server Error“. Facebook zeigt eine Störungsmeldung an, auch der Facebook Messenger ist ausgefallen.

    Quelle:
    https://www.bild.de/ratgeber/2021/ratgeber/mega-panne-im-netz-facebook-instagram-und-whatsapp-offline-77868772.bild.html

    DENKT DRAN – DENKT SELBST
    https://s.w.org/images/core/emoji/13.1.0/svg/1f449-1f3fc.svg@FaktenFriedenFreiheit

    Inzwischen ist auch Telegram betroffen! Nichts geht mehr.
    Verfügbar ist nur noch Mobiltelefon und Internet.

    Festnetz gibt es hier in PY quasi nicht!

  11. Das Bundesverfassungsgericht hat dies nun mal abgesegnet.

    Aber der Rechtsanwalt Horst Mahler erklärte ja in seinem Video Zur Lage der Nation, wie die Justiz damals reagierte, als sie mit diesen Verfahren konfrontiert wurde – es dauerte. Die Gerichte sind in eine Art Starre verfallen. Auch daran kann man sehen, wie die ganzen Juristen den Paragraphen 130 bewerten. Die wissen letztendlich alle, dass er nicht mit Artikel 5 GG kompatibel ist. Wir haben also ein Sondergesetz.

  12. Es ist einfach unfassbar, wie weit das BRD Juden Regime inzwischen mit ihrem politisch ideologischen Terror gegen die Deutschen vorgeht!

    Eine alte 96 jährige Dame wird einfach ins Gefängnis gesteckt? Ermittlungen, Anklage, Verhaftung und Verurteilung im SED Stechschritt!

    So mancher Mörder, Vergewaltiger und Schwerverbrecher macht auf Haftunfähigkeit, oder auf Minderjährigkeit!

    Dem wird stets entsprochen, wenn der Straftäter ein Nichtdeutscher ist!
    Somit gehen Leute mit über dreißig Jahren manchmal sogar als Jugendliche durch!

    Die Frau Irmgard Furchner war, als sie in dem KZ gearbeitet haben soll erst 17 oder 18 Jahre alt gewesen, also noch minderjährig gewesen!

    Bis 1974 war in Deutschland die Volljährigkeit bei 21 Jahren!

    Erwachsen mit 18 – Vor 40 Jahren wurde die Volljährigkeit …
    https://www.deutschlandfunk.de/erwachsen-mit18-vor-40-jahren-wurde-die…
    25/10/2011 · Erwachsen mit 18 Vor 40 Jahren wurde die Volljährigkeit neu geregelt . 1974 beschloss der Bundestag, das Volljährigkeitsalter auf 18 Jahre herabzusetzen. Bis dahin lag es in der Bundesrepublik …“

    Zudem war sie doch offensichtlich damals nur eine einfache Sekretärin, die mit Sicherheit nur einfache unrelevante Tätigkeiten ausgeführt hatte.

    Ich kann garnicht soviel essen, wie ich kotzen möchte!

    [Forwarded from Verstehen und Handeln]
    “ Ihr Zimmer ist 11,86 Quadratmeter groß, das WC 3,39, die Dusche 3,06. Die Zelle von KZ-Sekretärin Irmgard Furchner (96) in der JVA Lübeck. (…) Furchner ist in der medizinischen Abteilung untergebracht – Corona-Quarantäne. Eine Stunde am Tag darf sie draußen alleine verbringen. Nach der Quarantäne kommt sie in eine Einzelzelle. Nach jedem Prozesstag, 26 Termine sind angesagt, wird neu entschieden, ob die Angeklagte in Haft bleibt.“

    Die BRD sperrt die Oma eiskalt in U-Haft weil sie als 17-Jährige Sekretärin in einem Lager war! 

    https://m.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/nach-flucht-vor-prozess-das-neue-zuhause-der-kz-sekretaerin-96-77841164.bildMobile.html?ref=fbpa&cid=social.bildsocial.exactagconverter.acquisition.bild_plus.77841164.plus.facebook.Bild#%23%23wt_ref=https%3A%2F%2Fl.instagram.com&wt_t=1633280824864

    https://s.w.org/images/core/emoji/13.1.0/svg/2764.svghttps://s.w.org/images/core/emoji/13.1.0/svg/1f9e0.svg FOLLOW: t.me/VerstehenHandeln

    lg.

    • Das korrekte Kürzel von KonzentrationsLager ist KL. KZ in der Tricksersprache klingt aber viel schärfer, und DEUTSCH ziehen dann gleich wieder die Birnen ein.

      • Ja, auch unsere deutsche Sprache pervertieren sie. KZ statt KL, NAZI statt NASO. Darin sind sie uns meilenweit voraus: Im Betrügen und Lügen.

  13. Bei aller Liebe zur Wahrheit muss an dieser Stelle als Erstes gesagt werden: Die Deutschen haben den Juden im zweiten Weltkrieg Unrecht getan.
    Wenn das nicht geleugnet wird, kann man weiterlesen.

    Darf der Holocaust recherchiert werden? | Petra Raab

    „Die Antwort ist ganz klar NEIN.
    Jeder der über den Holocaust Recherchen fordert, gilt bereits in unserem Land als Holocaustleugner und kann dafür verurteilt werden.
    Eine Recherche über den Holocaust ist in diesem Land verboten.
    Jegliche Recherche über den Holocaust führt zur Strafanzeige.
    Jedes Fragen nach schriftlichem Beweismaterial über den Holocaust gilt bereits als Holocaustleugnung.
    Was ist das für ein Land, in dem man nicht ganz normal über Ereignisse die einen selbst betreffen recherchieren darf?
    Vor was haben Menschen, Regierungen und Staatsanwälte Angst, wenn sie eine ganz normale Recherche und Diskussion darüber unterbinden wollen, in dem sie jeden ins Gefängnis stecken der sich etwas genauer über den Holocaust informieren will?
    Der hinterfragt, ob alle Angaben welche die Alliierten darüber in diesem Land verbreitet haben auch tatsächlich der Wahrheit entsprechen?
    Wenn man Menschen so mundtot macht, dass sie nicht einmal mehr Dinge hinterfragen dürfen, nach ganz normalen schriftlichen Unterlagen fragen dürfen, nach Dingen, die eigentlich selbstverständlich sind um sich ein genaues Bild machen zu können was alles so im Dritten Reich abgelaufen ist, dann haben wir hier bereits wieder das Dritte Reich. Dann wird dieses Land bereits wieder von diesem Geist regiert oder noch schlimmer, dann war dieser Geist nie wirklich fort.“

    Schau dir „8 AZK Sylvia Stolz Sprechverbot Beweisverbot Vertedigungsverbot“ auf #Vimeo an

    Ab Minute 35.45
    „Ich bin längst nicht die erste Rechtsanwältin die bestraft worden ist wegen Holocaustleugnung, dass sie das ja nicht denken. Ich bin nur vielleicht die Erste, die dafür ins Gefängnis gekommen ist. Aber schon seit vielen Jahren werden immer wieder Rechtsanwälte wegen Holocaustleugnung angeklagt, weil sie Beweisanträge gestellt haben über Sachverhalte des Holocaust und weil man einen Beweisantrag natürlich, sonst ist es ja keiner, man muss ihn so formulieren, dass man einen Sachverhalt als Tatsache beschreibt, wenn man das nicht macht, dann wird der Antrag abgelehnt, weil man sagt, dass ist ja gar kein Beweisantrag.
    Das heißt, man muss eine Sache behaupten die man bewiesen haben will, sonst wird der Antrag abgelehnt, aus formellen Gründen. Nur wenn man jetzt als Verteidiger eines Holocaustleugners einen Antrag stellt und sagt dies und dies, so war es wirklich und es gibt dies und jenes Sachverständigengutachten oder dies und jenes wodurch das bewiesen wird und das möge das Gericht feststellen, möge einen Sachverständigen befragen zum Beispiel, dann wird dieser Antrag abgelehnt und zusätzlich wird der Verteidiger dann wegen Holocaustleugnung angeklagt und verurteilt.“

    Ab Minute 47:55 erklärt Frau Stolz, warum sie zu 3 Jahren und 3 Monaten Gefängnis verurteilt wurde.
    Unten ist ein Link zu einer neuen Strafanzeige die gegen sie gestellt wurde, wegen obigem Vortrag.

    Strafanzeige gegen Stolz und Sasek
    http://www.tachles.ch/news/strafanzeige-gegen-stolz-und-sasek

    Zitat: „Das deutsche Volk ermordete kaltblütig mehr als 6.000.000 europäische Juden, darunter über 3.000.000 polnische Juden. […] Ich beschuldige das gesamte deutsche Volk in den Jahren 1939 bis 1945 mehr als 15.000.000 Menschen, darunter 6.000.000 Juden, abgeschlachtet zu haben.“

    Das kann nicht sein, denn die Russen haben die 3 Millionen polnische Juden getötet.

    Tote des Zweiten Weltkrieges – Wikipedia

    Ein staatlicher Bericht von 1947 legte die Zahl der polnischen Kriegstoten auf 6,028 Millionen fest; diese Zahl wurde bis 2009 geltend gemacht.
    Das Institut für Nationales Gedenken überprüfte diese offizielle Zahl im Auftrag des nationalen Bildungsministeriums und der Stiftung Polnisch-Deutsche Aussöhnung von Juni bis August 2009.[14] Es ermittelte mit einer Datenbank 5,62 bis 5,82 Millionen polnische Kriegstote. In ihnen enthalten sind etwa drei Millionen polnische Juden sowie 150.000 Polen, die durch die sowjetische Besetzung Ostpolens von 1939 bis 1941 starben.

    Die Deutschen sind genauso Opfer wie die Juden | Petra Raab

    • Dabei blieb es aber nicht.
      Als sich Frau Scholz nach verbüßter Strafe erneut erdreißtete vor Publikum aufzutreten, um den Begriff „feststehend“ auseinanderzunehmen, also was bedeutet „feststehend“ im juristischen Sinn, kann es den in Anbetracht der wechselvollen Rechtsgeschichte überhaupt geben usw., ward sie direkt danach zu weiteren 9 Monaten verknackt.

    • Wussten Sie, dass das Weltjudentum schon 1933 dem Deutschen Reich den Krieg erklaert hat?
      Wie steht es dann mit dem Unrecht?

      • Und was verstehen Sie unter dem „Geist des 3. Reiches“?
        Wahrscheinlich etwas ganz anderes als ich.

      • Wenn sie schreiben das „Weltjudentum“ könnte man meinen, es wären alle Juden gewesen, die dem Deutschen Reich den Krieg erklärt haben.
        Haben sie aber nicht.
        Es waren ein paar Vereinzelte in der Hochfinanz, welche dem Deutschen Reich den Krieg erklärt haben.

      • Es waren jedoch die mit Abstand mächtigsten unter den Juden. Und keinesfalls nur Vereinzelte. Etwa 30 Prozent der Juden werden dazu gezählt. Das sind etwa 3-4 Millionen, denen schon vor 100 Jahren so gut wie alle Zentralbanken der Welt, ein großteil der großen medienunternehmen wie Zeitungen und Verlage gehörten, die die Herrin über das FED der USA waren und damit den Dollar kontrollierten, die nicht nur die russische Revolution 1917 anzetteln und finanzierten, sondern nach ihren Aussagen, für sämtliche Revolutionen und Kriege der Welt verantwortlich sind.

        Sogar der Deutschenhasser und US-Präsident Roosevelt gab nach dem Zweiten Weltkrieg zu, dass es die Juden waren, die ihn in den Krieg gegen Deutschland getrieben haben.

        Ganze 1,4 Prozent der US-Amerikaner sind Juden Punkt doch sie beherrschen die Vereinigten Staaten völlig unbeschränkt. Der israelische Ministerpräsident Scharon sagte zu seiner Zeit: „Wir kontrollieren die USA, und die Amerikaner wissen das.“

      • Etwa 30 Prozent der Juden werden dazu gezählt. Das sind etwa 3-4 Millionen, denen schon vor 100 Jahren so gut wie alle Zentralbanken der Welt, ein großteil der großen medienunternehmen wie Zeitungen und Verlage gehörten, die die Herrin über das FED der USA waren und damit den Dollar kontrollierten,

        Es gibt keine 3-4 Millionen Zentralbanken und auch keine 3-4 Millionen Medienunternehmen und auch keine 3-4 Millionen FED.

        Es gibt DIE FED, die von ein paar Vereinzelten geführt wird.

        Hier saßen keine 3-4 Millionen Juden im Büro, als die FED gegründet wurde:

        Federal Reserve System – Wikipedia

        Es gibt ein paar Medienunternehmen, die alle anderen beherrschen.
        An der Spitze der Machthaber sitzen AUCH Juden, aber auch Christen.

        Selbstverständlich sitzen Juden auch in vielen Machtpositionen, genauso wie Christen und selbstverständlich wollen DIESE Juden auch die Welt nach ihren Maßstäben prägen.
        Das liegt darin begründet, dass die Juden an sich ein intelligentes Volk sind und deshalb viele Juden eben Spitzenplätze in der Gesellschaft einnehmen.
        Dass die Systeme, die diese vereinzelten Juden und auch Christen zur Kontrolle der Massen, nicht unbedingt „koscha“ sind, bestreitet kein Mensch.
        Dazu zählen auch Zinsen, Gewinnmaximierung, Spekulationen überhöhte Stundenlöhne.
        Also alles, bei dem man in ungehörigem Maße die Ressourcen auf Einzelne bündelt.
        Juden sind auch nur gespaltene Menschen, wie Christen, Muslime, Hindus und Atheisten.
        Alle wollen sie Macht über andere ausüben, aufgrund ihrer Gespaltenheit.
        Dass man jedoch aufgrund dessen, ALLE Juden unter Generalverdacht stellte, war falsch.
        Alle Juden, die man in Deutschland in Gettos steckte, die man enteignet hat, die man in Arbeitslager gesteckt hat, waren unschuldig.
        Sie haben nichts verbrochen, außer menschenverachtende Systeme, die ALLE für sich genutzt haben, auch Christen, genutzt.
        Es war der Neid auf ihr Erreichtes, für das sie bestraft wurden.
        Dann soll sich die Menschheit eben Gedanken darüber machen, die Systeme anders zu legen.
        Keine Zinsen mehr zu verlangen, keine Gewinnmaximierung etc.
        Keine Gruppierung hat das Recht, andere Gruppierungen zu enteignen, sie in Gettos zu stecken oder in Arbeitslager.
        Keine Gruppierung hat das Recht, eine andere Gruppierung auszubeuten und zu übervorteilen.
        Die Deutschen haben nicht das Recht, das an Juden zu tun und die Juden haben nicht das Recht, das an Deutschen zu tun.
        Es ist IMMER unmenschlich.
        Es ist unmenschlich, Gesetze dafür zu erlassen, es ist unmenschlich, die Medien für die Unterdrückung anderer zu benutzen.
        Es ist dabei egal, welche Seite das gerade tut.
        Es gibt keine Entschuldigung dafür, was viele Deutsche im Dritten Reich den Juden angetan haben.
        Es gibt auch keine Entschuldigung dafür, was viele hochrangige Juden den Deutschen angetan haben und noch antun.
        Unmenschlichkeit ist Unmenschlichkeit.
        Egal von welcher Seite.

      • „Es gibt keine 3-4 Millionen Zentralbanken und auch keine 3-4 Millionen Medienunternehmen und auch keine 3-4 Millionen FED.
        Es gibt DIE FED, die von ein paar Vereinzelten geführt wird.“

        Selbstverständlich gibt es keine 3-4.000.000 Zentralbanken und Medien Unternehmen. Aber es genügt nicht, solche gigantischen Unternehmen mit nur wenigen Leuten zu steuern. Dafür braucht man Tausende, wenn ich Zehntausende Gleichgesinnte, die die Kontrolle und Steuerung dieser Medien unternehmen. Darüber hinaus muss man noch die Zahl der gesamten orthodoxen und ultraorthodoxen Juden hinzurechnen, die ebenfalls den Gesetzen des Talmud folgen und im Geld schwimmen. Petra, ich glaube nicht, dass wir uns über dieses Thema streiten müssen..

      • Lieber Herr Mannheimer, wir zwei streiten nicht, wir zwei diskutieren nur.

        Im Geld schwimmen tut man durch Zinsen, Gewinnmaximierung, überhöhte Stundenlöhne, Spekulationen und an dem Verdienst an jedem gedruckten Dollar.

      • Sehr interessant und die Quersumme von 2022 ist die 6. Ich rechne im Jahr 2022, spätestens 2023, mit einer Cyberattacke bzw. einem Blackout!!!

      • Vor allem schwimmen sie in unserem Geld!
        5,5 Millirde öS hatrte Bruno Kreisky aus Steuermitteln der Jewish Agentie zu geschanzt, nachdem Juden berwits über 10 Jahre aus „Wiedergutmacchunng“ keine Steuern bezahlten. Deren Konkurrenz gibt aber leer aus und hatte deswegen geschrien.
        Motto: wennma dir gebt dann nemm, aba wennma dir nemmt dann schrei!

      • „The German government will pay $662 million to Holocaust survivors worldwide who are struggling because of the pandemic, the persecution they have faced and their age, the organization that negotiates compensation with the government said Wednesday.

        The Hardship Fund payments will be made to about 240,000 Holocaust survivors, primarily in Israel, North America, the former Soviet Union and Western Europe, during the next two years, according to the New York-based Conference on Jewish Material Claims Against Germany, also known as the Claims Conference.
        The Holocaust survivors will receive two payments of about $1,400 in the next two years for a total of about $2,800.
        Claims Conference’s executive vice president Greg Schneider told Associated Press many survivors live in poverty and the cost of masks and other protective gear, grocery deliveries and additional pandemic-related expenses has led some to decide between food, medicine and rent.

        Many Holocaust survivors also suffer from medical issues because they were deprived of proper nutrition, emotional difficulties from the persecution and isolation since many lost family members, according to AP.“
        https://www.forbes.com/sites/elanagross/2020/10/14/germany-will-pay-662-million-to-holocaust-survivors-struggling-because-of-the-pandemic/

        Den Bewohnern DEUTSCH geht der Hintern bald emotional auf Grundeis, because of the Preis-Pandemic.
        https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/wie-entsteht-der-gaspreis-101.html

      • Selbstverständlich sind die Juden clever. Gut, daß es so viele Dumme gibt. Wer hat die Einkommenssteuer (erst in Amerika) durchgesetzt? Die Knechte dürfen nun so gut wie weltweit Steuern für ihre Arbeit an die Mafia zahlen – das hat was! Arbeiten für bedruckte Schuldscheine. Wenns gut läuft mit der Bonität, werden im Glauben daran, daß das so bleibt, Kredite aufgenommen für ein großes Haus, dickes Auto usw.. Gegen entsprechende Sicherheiten.
        Banken geben Schirme ja nur bei Sonnenschein, und fordern sie zurück wenns regnet.

        Das ist der sicherste Weg in die Sklaverei. Bis der Termin zur Abgabe der e. V. beim Gerichtsvollzieher angesetzt ist.
        Alles weg – für wertlose, bedruckte Schuldscheine. Statt auf sparen, Minimalismus und Unabhängigkeit zu setzen.

        Banken sind gefährlicher als stehende Armeen.“ – Thomas Jefferson

        Besser kann man es nicht erklären.
        Prof. Franz Hörmann und KenFM:

        https://de.metapedia.org/wiki/Federal_Reserve_System

        Aaron Russo machte sich stark für das dumme, ignorante Fußvolk. Es kostete ihn das Leben.

        https://en.wikipedia.org/wiki/Murder,_Inc.

      • Es waren natuerlich nicht einige Vereinzelte, sondern alle wichtigen Juden, was sind Banken, Konzerne, Aerzteschaft, Presse, usw.
        Wenn ein Land eine kriegserklaerung bekommt, muss es sich doch schuetzen. Wie sollten sie nun wissen, w e r dazu gehoert und wer nicht?
        Also wurden sie eingesperrt in Lager, alle, die noch da waren. Denn wer gehen wollte, konnte ja gehen. Und anfangs auch noch ihre Habe und den Erloes von ihrem Besitz mitnehmen.
        Lesen Sie doch einmal ein Buch aus der Zeit, damit Sie sehen, dass alle Bereiche so durchsetzt waren mit Juden, dass es da gar keine andere Wahl gab.
        Beschaffen Sie sich das Buch von Hans Zoeberlein:Der Befehl des Gewissens.
        Das beschreibt ganz genau und wahrheitsgemaess die Zeit zwischen Ende des 1. Weltkrieges und Hitlers Beginn 1933.

      • Oder auch folgendes Buch :
        „Jewish Domination of Weimar Germany“
        Eckart Verlag, Ostarapublications.com,
        wobei schon die Zeit ab 1980 beleuchtet wird.
        Der Vater von Kaiser Wilhelm ll, also Wilhelm l, hat den eingewanderten Juden die Deutsche Staatsbürgerschaft verliehen. Worauf diese flugs in die Richterposten, Parlament, Bildungsstätte, staatliche Verwaltungsposten, Universitäten, und vieles mehr drängten und innert kurzer Zeit proportional einen wesentlich grösseren Anteil hatten als sie prozentual in der Bevölkerung waren.
        Genau dasselbe ist auch ausgeprägt in USA passiert und auch heute noch so im Senat und im Kongress und Supreme Court.
        Auch Biden hat viele in seinen Ministerien:
        https://gab.com/Josh731/posts/106004956455013905

        Dasselbe wird auch mit den „Secondos“ in vielen Parlamenten in Europa geschehen.

        Länder könnten sich schützen und in den Parlamenten nur Bevölkerungsmässig prozentuale Anteile zulassen. So in Teheran, Iran wo wenige Juden Parlamentarier sind. (Dies nur als Beispiel ohne Rückschlüsse)

      • Wenn Menschen es mit ihrer eigenen Intelligenz, Arbeit und Leistung schaffen, in ein Land überzusiedeln und in gute Positionen vorzurücken, dann ist das legitim.
        Nicht legitim ist es, wenn man das Geld der einheimischen Bevölkerung verwendet, dass sich fremde Völker dort überhaupt erst ansiedeln können.
        Menschen die es durch ihre eigene Intelligenz und Leistung niemals von alleine nach Deutschland geschafft hätten.
        DAS ist nicht legitim.
        Das ist Invasion und Eroberung.
        Die Juden haben sich immer angepasst und sind immer normale Migranten gewesen.
        Die Mehrheit der Juden sind absolut friedfertig und leistungsstark.
        Also unserem Volk sehr ähnlich.
        Ich kann das so behaupten, da ich als Empath die Energien von Menschen und Völkern spüren kann.
        Die Mehrheit der Juden sind immer eine Bereicherung für ein Volk.
        Selbstverständlich bin ich auch nicht für die Juden, Christen, Muslime, Satanisten und Atheisten, die aufgrund ihrer Machtgier das deutsche Volk ausrotten wollen.
        Wären die Juden so schlimm, wie sie hier von einigen dargestellt werden, dann hätten die Juden 57 Länder durch Gewalt erobert und niemand würde gerne mit ihnen zusammenleben.
        Israel wäre jedoch ein Paradies, in dem selbst ich mir vorstellen könnte zu leben, wenn die Muslime den Juden wenigstens ein Land gönnen würden.
        Was ich den Juden ankreide ist die Beschneidung ihrer Säuglinge.
        Das geht gar nicht.
        Ansonsten sind sie genauso auf der Suche nach der Wahrheit und leben genauso eine falsche Religion wie die Christen, Muslime, Atheisten, Hindus und Buddhisten.

      • Noch nie sind Juden eine Bereicherung fuer irgendein Volk gewesen. Wie kommen Sie darauf?
        Wir Deutsche sind auch ohne Juden sehr gut zurecht gekommen, waren intelligent genug, um unsere Kultur, Wissenschaft und was es sei, voranzubringen. Dazu brauchen wir doch keine Juden!
        Sie haben ja keine Ahnung, mit welcher Raffinesse und Hinterlist diese Gruppe mit Zins und Wucher deutsche Grundstuecke, Bauernhoefe, Haeuser und
        Gueter an sich gebracht hat. Wie sie Leute zuerst in Schulden und Abhaengigkeit gebracht hat, um sie dann von ihrem Grund zu treiben und sich selbst dort hineinzusetzen. Kann man zu Haufen belegen und beweisen.
        Juden brauchen keine Gewalt, sie machen das mit List und Tuecke.
        Habe das selber hier im Dorf erlebt.
        Ein Arzt , laengst gestorben, namens Kochmann lebte hier als armer, gefluechteter Jude , vertrieb den oesterreichischen Altrichter, weil er als „verjagter“ Jude Vorrechte besass. Niemand fiel es auf, dass der Herr Kochmann schon v o r 1933 hier war, also gar nicht vor Hitler geflohen sein konnte.
        Das ist k e i n Einzelfall, deren gab es viele.

      • Sigrun, dem muß ich widersprechen.
        Unrecht was von Menschen jüdischer Herkunft ausging um das weiß man. Wer seine Intelligenz dazu benützt andere Menschen hinters Licht zu führen ist ein Gauner. Was natürlich nur auf einen Teil zutrifft. Und die Gauner gibt es in jedem Volk.
        Und es wurden den Juden von Deutschen als sie deportiert worden sind, so manches abgegaunert.
        Eine Patientin erzählte mir einmal – ein jüdischer wohlhabender Arzt hatte Vertrauen zu ihrem Vater und übergab ihm einen großen Teil seines Goldvermögens mit der Bitte um Aufbewahrung, denn es war zu spät für ihn zu fliehen. Er wurde deportiert.
        Nach dem Krieg konnte er dessen noch lebenden Familienangehörigen ihr Vermögen übergeben und die belohnten ihn fürstlich, obwohl er das nicht wollte. Er mußte es annehmen.
        Da gibt es viele Einzelfälle. Anständige und Unanständige.

        Was an Erfindungen seitens unserer Deutschen jüdischer Herkunft, weltweit Segen für viele Völker der Erde brachte –
        das war sehr wohl eine Bereicherung.
        Habe leider nur diesen Link hierzu gefunden – als wir noch Analphabeten waren, waren die Juden uns bereits in der Bildung voraus. Dadurch standen ihnen natürlich Posten offen, für die unsere Leute noch nicht die Voraussetzungen hatten.
        Das hat mit Bildung zu tun und Bildung ist nun einmal die Voraussetzung für Wohlstand.
        Wenn ich mir allerdings die heute Gebildeten, Verbildeten so ansehe, wo es nicht mehr um Eignung bei der Vergebung um Posten geht, sondern um Erfüllung von Frauenquoten – vielleicht auch bald Migrantenqouten – da braucht man sich nicht mehr zu wundern, daß unser Wohlstand – der ist ja schon dahin- man lebt ja nur noch von der Substanz – zu wundern.

        https://scientific.at/2002/roe_0240.php

      • wer ehrlichen Herzens sucht wird finden –
        Liebe Sigrun,
        ich befürchte Sie sind zu festgefahren, so wie ich damals im christlichen Glauben und hätte mein Leben für diese Blut-Erlösungs-Lehre gegeben so wie Majo und alle und viele andere ernsthafte Christen noch.
        Ich habe erkennen dürfen zu Ende meines Lebens – denn der historische Jesus hat mit dem Dogma von Jesus überhaupt nichts zu tun.
        Das hat unser großer Dichter Wolfgang von Goethe damals schon erkannt und er „kannte“ den wahren Gott.
        Petra Raab hat an manche „Schwachseite“ angeklopft und mich beschäftigt ja das Phänomen Hitler schon seit meiner Kindheit.
        Habe jetzt bei Freunde der Erkenntnis eine Buchankündigung gefunden, „Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten:
        Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht! Enthüllungen über die Macht der Geheimbünde, wie diese die Menschheit seit Jahrhunderten perfide und verborgen lenken. habe es sofort bestellt und fiebere der Ankunft entgegen. Dieses Buch wird Licht ins Dunkel bringen, das sagt mir mein Inneres.
        Eine Ankündigung daraus – „Hitler ein khasarischer Jude?“
        Ich werde berichten, sobald ich es in Händen habe.
        Denn Henry Makow deckt sich in manchem nicht mit Ihrer Erkenntnis zu Hitler.
        https://www.freunde-der-erkenntnis.net/

      • Natuerlich nicht, denn Henry Makow ist ja selber Jude!
        Schon wieder das Maerchen vom Hitler als Jude?
        Das hatten wir doch schon.
        Sie duerfen g a n z sicher sein, dass Hitler k e i n Jude war.
        Das Maerchen von dem juedischen Wirt und der Grossmutter ist bereits widerlegt. Man hat festgestellt, dass es zu dieser Zeit in der Steiermark, wo die Grossmutter gewesen sein soll, keine ortsansaessigen Juden gegeben hat. Vom Beginn des 16. bis in die 2. Haelfte des 19. Jahrhunderts .
        „Nach Benutzung der Archive der Stadt Graz und des Landes Steiermark sowie nach der Heranziehung saemtlicher uebriger einschlaegiger Hilfsmittel unter anderem auch der Eintragung der israelitischen Kultusgemeinde in Graz, deren Bestaende erst 1856 beginnen – kann festgehalten werden: eine Familie namens Frankenberger hat es in der ZZeit von 1820 bis 1860 in Graz nicht gegeben.“
        Das schreibt ein Nikolaus von Preradovich und ist erschienen in „Deutsche Monatshefte“ April 1989

        Ueber die Erfindungen, die soviel Segen anderen Voelkern gebracht haben, musste ich herzlich lachen. Wenn diese alle so sind wie die des Abschreibers Einstein, dann danke! Alsob gerade wir Deutsche Erfinder anderer Voelker noetig gehabt haetten!!
        Und, liebe Verismo, die Schrift haben die Israeliten von den Phoeniziern und Philistern bekommen, die germanische Volksstaemme waren und mit R u n e n geschrieben haben, So ist das Hexagramm ein e urgermanische Rune, entstanden aus der Hagalrune.
        Das ist mein besonderes Interessengebiet, da kenne ich mich aus!
        Da muessen Sie mal im Handbuch der Judenfrage nachlesen, w i e die Ostjuden damals gekommen sind, von wegen gebildeter, verlaust und verwanzt.
        Das ist von so vielen Quellen belegt von damals, die natuerlich heute alle unter den Teppich gekehrt worden sind.

      • Von welchen segensreichen Erfindungen seitens „unserer Deutschen jüdischer Herkunft“ sprechen Sie?

      • Liebe Verismo,
        haben Sie noch nie darueber nachgedacht, w e r denn ueberhaupt die Nobelpreise vergibt?
        Und warum viel eher ein Jude den Preis bekommt als ein Deutscher, der vielleicht dasselbe geleistet hat??
        Dass man natuerlich dafuer „sorgen“ muss, dass gerade solche Leute den Preis bekommen, d a m i t man genau das beweisen kann, naemlich dass sie besser und tuechtiger sind als Deutsche??
        Auch das hat Methode!!
        Mir sind genug Deutsche bekannt, die einen Nobelpreis verdient haetten, aber nicht richtige“die Kragenweite“ haben.

      • Ja, und der Kriegsverbrecher Obama hat den Friedensnobelpreis erhalten 😀 😀 Das alleine sagt eigentlich schon alles über Nobelpreise aus!

      • Und wenn Sie das nun bei den Banken nicht gut finden, warum dann bei den Juden?
        Fuer mich sind Raffinesse und Hinterlist ueberhaupt keine „normalen Vorgehensweisen“. Nicht beim einen und auch nicht beim anderen.

      • Dreimal duerfen Sie raten, von wem die Banken das gelernt haben.
        Da s war die vorbildliche Bereicherung!

      • Frau Raab, posten Sie doch besser ihre Erkenntnisse auf einem jüdischen Blog. Da werden sie verstanden.

        Sie sollten nach Israel auswandern, da sind sie dann bei Ihresgleichen. Viel Glück.

      • Werte Sigrun, manchmal ist alle Mühe vergeblich. Unsere gutdummen Landsleute sehen den Wolf im Schafsfell nicht.

      • Sie sind genauso verpeilt wie die Teddybär-Werfenden Gutmenschinnen. Evtl. stehen Sie auf Menschen/Männer mit dunklem Teint, dunklen Augen und schwarzen Haaren. Könnte ja sein…

      • Hören Sie mir mit Ihrem judenfreundlichen Gesülze doch endlich auf!

        Die Ethnien aus dem Nahen Osten sind von Natur aus die geborenen Lügner und Täuscher und handeln nur zu ihrem Vorteil

      • @Sigrun
        Zitat:Und wenn Sie das nun bei den Banken nicht gut finden, warum dann bei den Juden?

        Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich mit zweierlei Maß messe?
        Doch wohl eher nicht!

        @Nordwind
        Zitat:Die Ethnien aus dem Nahen Osten sind von Natur aus die geborenen Lügner und Täuscher und handeln nur zu ihrem Vorteil.

        Es ist schon seltsam, dass die ganze Welt an diesen „Bereicherungsritualen“ mitmacht, nicht nur die Juden.
        Sie werden nur immer besonders hervorgehoben.
        Vielleicht weil Viele von Ihnen darin besonders erfolgreich sind.
        Wenn es hier jemandem nicht passt, wie das Wirtschaftssystem gelegt ist, dann muss er sich dafür einsetzen, dass das Wirtschaftssystem geändert wird und nicht dafür, dass man die Juden ausrottet.

        @Endzeit
        Zitat: ..Ihr flammender Einsatz zur Rettung der Judenehre in Ehren, aber ich bitte doch um etwas mehr Objektivität in dieser Frage. Nachstehend habe ich einige Zitate eingestellt aus dem Buch 

        Sehr geehrte Endzeit,
        es gibt nichts Objektiveres als das eigene Herz und den eigenen Verstand.
        Warum sollte ich auf mein Herz und meinen Verstand nicht hören, dafür aber auf das Herz und den Verstand von anderen?

      • „Es gibt nichts Objektiveres als das eigene Herz und den eigenen Verstand.“

        Einspruch: Es gibt kaum etwas, was sich mehr täuschen läßt als Herz und Verstand. Es hat die Menschheit hunderttausende Jahre gebraucht um zu erkennen, dass das, was Herz und Verstand also so offensichtlich zu erkennen glaubte: nämlich dass sich Sonne um die Erde zu drehen scheint, eine Täuschung war und es sich genau umgekehrt verhielt. Es hat 57 Länder ihre Existenz gekostet, ihrem Herz und ihrem Verstand zu folgen, der ihnen sagte, dass Moslems normale und nette Menschen seien (was viele auch sind), als diesen dann die Heere des Islam folgten und das ausführten, was ihr Herz und Verstand nicht zu glauben wagten: Dass der Koran genau das meint, was in ihm geschrieben steht: die Ausrottung aller Nichtmoslems.

        Liebe Petra, nicht anders verhält es sich beim Judentum. Es mag dort eine Mehrheit anständiger Menschen geben. Aber am Ende entscheiden nicht diese über ihre Religion, sondern das, was in den Texten der Religion steht. Und diese Texte kennen sie ganz offensichtlich nicht. Hier eine Auswahl aus dem Talmud:


        „Jeder Jude darf mit Lügen und Meineid einen Akkum [Ungläubigen] ins Verderben stürzen.“

        Babha Kama 113a 


          „Zehn Maß [Kab] Weisheit kam auf die Welt; neun Maß bekam das Land Israel und ein Maß die ganze übrige Welt; zehn Maß Schönheit kam auf die Welt; neun Maß bekam das Land Israel und ein Maß die ganze übrige Welt.“

        Kidduschin, Fol. 4b 


        „Zuerst ist das Land Israel geschaffen worden, am Ende erst die ganze Welt. Das Land Israel tränkt der Heilige selbst, die ganze Welt tränkt ein Bote. Das Land Israel trinkt Regenwasser, die ganze Welt nur von dem Überreste. Das Land Israel trinkt zuerst und nachher erst die ganze Welt, gleich einem Menschen, der Käse bereitet, der das Genießbare herausnimmt und das Unbrauchbare zurückläßt.“

        Taanith, Fol. 10a 


          „Die Wohnungen der Nichtjuden gelten als unrein.“

        Pesachim 9a, Ohalot 18, 7 


          „Wir drücken sie [die Nichtjuden] nieder, wir schlagen sie in Gedanken: das wird immer unsere Beschäftigung sein.“

        Pesachim 87b Raschi 

          „Wie es für den Kalk keine andere Zubereitung gibt als das Brennen, ebenso gibt es auch für die Nichtjuden kein anderes Mittel als das Brennen.“

        Sota 35b 


        „Die Nichtjuden sollen zuschanden werden, die Juden aber sollen sich freuen.“´

        Baba mezia 33b 

        „Die Nichtjuden sollen zittern, die Juden aber sollen nicht zittern.“

        Sukka 29a 


        „Die Nichtjüdinnen sind von Geburt an als unrein anzusehen.“

        Schabbat 16b, 17a; Aboda zara 36b; Nidda 31b 


        „Der Nichtjude und die Nichtjüdin sind verunreinigend.“

        Schabbat 83a 

        „Der Hof eines Nichtjuden gleicht einem Viehstall.“

        Erubin 62a, 62b 


         

        „Die Wohnung des Nichtjuden gilt nicht als Wohnung.“

        Erubin 62a, 75a 


        „Auf und drisch, Tochter Zion, denn ich [Jahwe] will dein Horn eisern und deine Klauen ehern machen, damit du viele Völker zermalmst.“

        Erubin 101a  


        „Jeder einzelne [Jude] muß sich sagen: meinetwegen wurde die Welt erschaffen.“

        Sanhedrin 37a 


          „Die Nichtjuden werden Frevler genannt […], die Frevler kommen in die Hölle, alle die gottvergessenen Nichtjuden.“

        Sanhedrin 110b Raschi  


        „Sobald der Messias kommt, sind alle Sklaven der Juden.“

        Brubin 43b  


        „Jeder Jude darf mit Lügen und Meineid einen Akkum [Ungläubigen] ins Verderben stürzen.“

        Babha Kama 113a

        „Wir drücken sie [die Nichtjuden] nieder, wir schlagen sie in Gedanken: das wird immer unsere Beschäftigung sein.“

        Pesachim 87b Raschi

        „Wie es für den Kalk keine andere Zubereitung gibt als das Brennen, ebenso gibt es auch für die Nichtjuden kein anderes Mittel als das Brennen.“

        Sota 35b

        „Der Mensch [Jude] ist verpflichtet, täglich drei Segenssprüche zu sagen: daß er mich nicht zu einem Nichtjuden gemacht hat, daß er mich nicht zu einem Weibe gemacht hat, daß er mich nicht zu einem Unwissenden gemacht hat.“

        Menachot 43b

        „Der Nichtjude und die Nichtjüdin sind verunreinigend.“

        Schabbat 83a


        „Es gibt kein Volk wie dieses [die Juden], das würdig wäre, daß man sich ihm anschließt.“

        Jebamot 79a

        „Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken.“

        Nedarim 23b

        „Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie.“

        Bababathra 54b

        „Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.“ 

        Baba kamma 113a


        „Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befaßt, so verdient er den Tod.“

        Synhedrin 59aDie gelb markierte Stelle.

        „Den besten der Gojim [Nichtjuden -HB] sollst du töten.“

        Kiduschin 40b

        „Mit drei Jahren und einem Tage wird sie durch Beiwohnung angetraut;“

        (Jabmuth 57b)

        „Es heißt: du sollst verzehren all die Völker, die der Herr, dein Gott, dir preisgibt.“

        (Baba kamma 113b)

        ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
        Aussagen von Juden über Deutschland:

        “… Deutschland muss in eine Wüste verwandelt werden.”

        Der Jude Morgenthau Tagebuch S.11


        “… unsere jüdischen Interessen  verlangen eine definitive und totale Vernichtung Deutschlands; das  gesamte deutsche Volk ist eine Bedrohung für uns.”

        Januar 1934,  Zionistenführer Wladimir Jabotinsky in Mascha Rjetsch –

        “… Hitler will zwar keinen  Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden. Nicht dieses Jahr, oder  nächstes, aber später.”

        Der Jude Emil Ludwig in Les Annales, Juni 1934  –
        ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

        Die meisten Juden mögen sich weder mit Talmud noch Tora noch Kabbala beschäftigt haben. Auch die wenigsten Moslems haben jemals den Koran gelesen. Doch wenn es um den heiligen Krieg gegen Ungläubige geht, dann gilt allein das, was in den religiösen Texten dieser beiden abrahamitischen Religionen festgeschrieben steht. Viele intellektuelle Juden, die die religiösen Texte ihres Glaubens gelesen haben, haben sich angewidert von ihrer Religion abgewandt. Ich könnte hier Tausende bekannter Namen nennen, beschränke mich jedoch auf den Juden Karl Marx, der zum Judentum wie folgt schrieb:

        „Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz. Welches ist der weltliche Kultus der Juden? Der Schacher. Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld … Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht … Der Jude hat sich auf jüdische Weise emanzipiert, nicht nur indem er sich die Geldmacht angeeignet, sondern indem durch ihn und ohne ihn das Geld zur Weltmacht und der praktische Judengeist zum praktischen Geist der christlichen Völker geworden ist. Die Juden haben sich insoweit emanzipiert, als die Christen zu Juden geworden sind …“

        Marx, zitiert in: „Die unverrückbare und unverwischbare Wahrheit über den Antijudaismus“

      • Lieber Herr Mannheimer,
        das mag zwar alles in den Schriften der Juden stehen, nur so gehandelt haben die Christen, die es als unrein empfunden haben, dass sich Ihresgleichen mit Juden paarten.
        Gehandelt hat Hitler und seine Schergen nach obigen Worten, nicht die Juden.
        Die obigen Worte klingen nicht schön und sind es auch nicht. Ich fühle nur bei den Juden keine Gewalt, hinsichtlich obiger Worte. Keine Bedrohung, hinsichtlich obiger Worte.
        Bei den Muslimen schon.
        Bei den Muslimen spüre ich die Gewalt und die Bedrohung, hinsichtlich der Worte im Koran und der Handlungsweise ihres Propheten.
        Ich sage ihnen ganz ehrlich Herr Mannheimer, wenn ich einen Christen, einen Moslem oder einen Juden auf der Straße in der Nacht treffe, fühle ich mich von einem Juden am wenigsten bedroht.

        Sie sagen zwar, man soll nicht auf sein Herz und seinen Verstand hören, doch genau das soll man.
        Denn wenn man Herz und Verstand hat, dann spürt man die Energien und die jeweiligen Bedrohungen.
        Wenn man zu wenig Herz und Verstand hat, dann kommt es so weit, dass 57 Länder mit Gewalt erobert wurden.
        Weil die Mehrheit der Menschen auf ihr Ego hören, auf Propaganda, auf falsche Egos, auf Täuschungen, auf ihre Ängste und nicht auf ihr Herz und ihren Verstand.

      • Liebe Petra, sie haben ganz offensichtlich keine Ahnung über die Verbrechen der Juden. Diese übertreffen zahlenmäßig jene um das mindestens Zehnfache, was man den Deutschen vorwirft. Bevor Sie mir antworten, lesen Sie sich meine Arbeiten zu diesem Thema durch.

        Hier der Link zu einem dutzend jüdischer Großverbrechen, die Ihnen offenbar nicht bekannt sind: https://michael-mannheimer.net/category/judentum/juden-ihre-verheimlichten-verbrechen-verbrecher/

      • Nein, das meinte ich nicht. Der Link bringt Sie auf eine Artikelsammlung über Artikel zum Judentum. Sie müssen mit einem VPN-Tunnel arbeiten, sonst kommen sie bei Islamkritikern stets auf falsche Seiten. Ich mache mir jetzt noch einmal und zum letzten Mal die Mühe Ihnen die einzelnen Artikel als Links zu bringen. Das sollte für die nächste Zeit auch reichen, denn ich bin über die Ohren mit Arbeit beschäftigt.

        https://michael-mannheimer.net/2021/08/31/totgeschwiegen-die-fuehrende-rolle-der-juden-bei-der-oktoberrevolution-1917-der-neuzeitlichen-massenmigration-bis-hin-zur-corona-diktatur-der-gegenwart/

        https://michael-mannheimer.net/2020/07/09/ueber-die-verschwiegene-rolle-des-islam-der-schwarzafrikaner-und-der-juden-beim-sklavenhandel/

        https://michael-mannheimer.net/2020/07/07/blm-aktivisten-verueben-saeure-anschlaege-auf-weisse-christen/

        https://michael-mannheimer.net/2019/12/13/verdacht-bestaetigt-der-us-milliardaer-und-jude-jeffrey-epstein-benutzte-seinen-maedchenhaendler-ring-zur-epressung-amerikanischer-politiker-durch-den-mossad/

        https://michael-mannheimer.net/2019/11/07/die-beatles-ein-gigantisches-menschenexperiment-von-cia-illuminati-und-dem-tavistock-institut/

        https://michael-mannheimer.net/2019/08/20/die-talmudische-weltregierung/

        https://michael-mannheimer.net/2019/08/12/der-juedische-kindersex-haendler-jeffrey-epstein-angeblich-tot-selbstmord-mord-oder-eine-mossad-fake-story/

        https://michael-mannheimer.net/2019/06/26/israelische-medien-israel-bezahlt-juden-um-alle-fluechtlingshilfszentren-in-griechenland-zu-betreiben/

        https://michael-mannheimer.net/2019/04/13/marcel-reich-ranicki-der-eichmann-von-kattowitz/

        https://michael-mannheimer.net/2019/03/28/leiter-der-umar-moschee-in-neuseeland-mossad-steckt-hinter-christchurch-anschlag/

        https://michael-mannheimer.net/2020/12/16/us-historiker-man-hat-das-deutsche-volk-politisch-gekreuzigt-aufgrund-der-kriegs-luegen-die-von-der-deutschen-regierung-auch-heute-noch-aufrechterhalten-werden/

      • Meine Großmutter hatte oft geweint, wenn ihr der Pfandjude, wo sie das Bettzeug ihrer Söhne versetzen musste, mehr weggenommen hatte, als vertraglich vereinbart.

      • „Wir versuchen, die theologische Fassung der Frage zu brechen Die Frage nach der Emanzipationsfähigkeit des Juden verwandelt sich uns in die Frage, welches besondre gesellschaftliche Element zu überwinden sei, um das Judentum aufzuheben?

        Denn die Emanzipationsfähigkeit des heutigen Juden ist das Verhältnis des Judentums zur Emanzipation der heutigen Welt. Dies Verhältnis ergibt sich notwendig aus der besondern Stellung des Judentums in der heutigen geknechteten Welt.

        Betrachten wir den wirklichen weltlichen Juden, nicht den Sabbatsjuden, wie Bauer es tut, sondern den Alltagsjuden.

        Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen wir das Geheimnis der Religion im wirklichen Juden,

        Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz.

        Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher.

        Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.

        Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom praktischen, realen Judentum wäre die Selbstemanzipation unsrer Zeit.

        Eine Organisation der Gesellschaft, welche die Voraussetzungen des Schachers, also die Möglichkeit des Schachers aufhöbe, hätte den Juden unmöglich gemacht.

        Sein religiöses Bewußtsein wurde wie ein fader Dunst in der wirklichen Lebensluft der Gesellschaft sich auflösen.

        Wir erkennen also im Judentun ein allgemeines gegenwärtiges antisoziales Element, welches durch die geschichtliche Entwicklung, an welcher die Juden in dieser schlechten Beziehung eifrig mitgearbeitet, auf seine jetzige Höhe getrieben wurde, auf eine Höhe, auf welcher es sich notwendig auflösen muß.

        Die Judenemanzipation in ihrer letzten Bedeutung ist die Emanzipation der Menschheit vom Judentum.

        Der Jude hat sich bereits auf jüdische Weise emanzipiert.“ – Karl Marx

        https://www.projekt-gutenberg.org/marx/judenfra/chap02.html

      • Frau Raab: Sie kommen mir vor wie die Damen aus den wahren, erlebten Geschichten aus 1000 und einer Nacht, die den sogenannten Beznessern – jungen Männern aus Marokko, Türkei, Syrien, Lybien und dem gesamten Nahen Osten verfallen sind.

        Diese Frauen haben das sogenannten AMIGA-Syndrom – meint; Aber Meiner Ist Ganz Anders.

        Bis sie dann finanziell und psychisch runiniert sind, weil sie an das Gute im Menschen geglaubt haben. Diese Ethnien sind aber nicht mit Christen zu vergleichen, sobald die Religion/Ideologie die Macht übernimmt.

        Das scheint auch Ihr Problem zu sein.

        https://www.1001geschichte.de/bezness-die-fakten/

      • „Sie sagen zwar, man soll nicht auf sein Herz und seinen Verstand hören, doch genau das soll man.

        Nein das habe ich ganz sicherlich nicht gesagt. Ich habe nur gesagt, dass Herz und Verstand sich manchmal sehr irren können. Und dass jene, die nur auf beides achten, in lebensgefährliche Situationen kommen können. Beispiel ist der äußerst charmant auftretende US-Serienkiller Ted Bundy. Er hat über 70 junge Frauen auf die grausamste vorstellbare Art langsam umgebracht. Alle Frauen traf er in Bars, Restaurants oder Discos. Alle Frauen vertrauten auf ihr Herz und ihren Verstand – und mussten dies mit ihrem Leben büßen.

      • Ich verstehe was sie meinen, nur definiere ich es anders als sie. Was sie hier beschreiben sind Gefühle und Emotionen, die aus dem Ego heraus gelebt werden.
        Was ich mit „Herz“ meine ist jedoch etwas anderes. Ich meine damit die Weisheit des Herzens, die man hat, wenn man sich von der Lügenwelt der Matrix befreit hat.

      • Es ist fuer mich ungeheuerlich, wenn Sie sagen, Hitler habe nach „obigen Worten“ gehandelt.
        Das zeigt mir, tut mir leid, dass Sie jeden Bezug zur Realitaet verloren haben, was ich aber schon oefter bei Ihren Kommentaren gemerkt habe.
        Man kann die Welt nicht so sehen, wie man gerne moechte, leider muss man sie so sehen, wie sie ist.Und die Dinge auf den Kopf stellen, hilft da auch nicht weiter.
        Man kann Sie leider nicht ernst nehmen.

      • Liebe Petra,
        fühle und denke genau wie Sie.
        Die Wurzel liegt darin, daß die Christen ihnen den Vorwurf machten, sie seien Gottesmörder, nachdem im Konzil von Niceäa beschlossen wurde, daß Jesus Christus die 2. Person Gottes ist und daß sie ihre heidnische Trinität noch abrunden konnten kam in einem weiteren Konzil der Heilige Geist als 3. Person hinzu.
        Judenfeindschaft in der Antike und im Mittelalter.
        Unsere werte Waldfee hat uns schon lange auf die Khasaren aufmerksam gemacht, die stecken hinter dem teuflischen Spiel mit dem gemeinen jüdischen Volk, die ihr Spielball sind.
        Zur Zeit findet dort eine „Holocaust-Impfung“ statt.
        Vielleicht sind daran wieder wir Deutsche schuld, denn es ist Impfstoff aus Deutschland.
        Auch Henry Makow hat uns das schon wissen lassen, daß die Juden, die während des 2. Weltkrieges um das Leben kamen, ihr fauler Ast waren, den sie mit Gewalt, die wollten nämlich nicht, die waren hier gut eingebürgert, in die Wüste nach Palästina treiben wollten. Und wenn es keinen Hitler gegeben hätte, der dabei mitgeholfen hätte, hätten sie einen erfinden müssen.

        Ein anständiger Jude hat mit der Synagoge Satans nichts zu tun, aber Menschen aus allen Nationen die mit dieser Synagoge Satans sympathisieren sehr viel.
        Aus Deutschland gehören hierzu alle Politiker die mit der Leopoldina verbandelt sind.
        https://www.anders-denken.info/informieren/judenfeindschaft-der-antike-und-im-mittelalter

      • Die Juden haben sich den Missmut von zwei Religionsgemeinschaften eingehandelt.

        1. Von den Christen, weil sie Jesus nicht als Messias anerkannt haben und
        2. Von den Moslems, weil sie Mohammed nicht als Propheten anerkannt haben.
      • Liebe Petra, das ist mein letzter Kommentar zu ihren Ausführungen zum Judentum, die jeder wissenschaftlichen Fundierung entbehren.

        1. Es ist unrichtig zu behaupten, dass sich die Juden den Missmut der Christen zugezogen haben weil sie das Christentum nicht anerkannt haben. Es ist genau umgekehrt: von Anbeginn an hassten die Juden alles Christliche und die Christen waren für sie die sogenannten „Amaleks“ – und zwar bis zum heutigen Tag.

        2. Christus wurde nicht, wie sämtliche Schulbücher und die meisten drittklassigen historischen Bücher bis heute behaupten, vom römischen statthalter Pontius Pilatus zum Tode verurteilt, sondern vom höchsten jüdischen Gericht in Jerusalem, dem Sanhedrin. Ich habe dazu ausführlich berichtet.

        3. Die Richter des Anhalt-Arena Preston Pontius Pilatus damit, dass sie ihm drohten, dem damaligen Kaiser Augustus einen Brief zukommen zu lassen, in welchem sie Pontius Pilatus bezichtigen, dass er einen Menschen am Leben lassen würde, der sich als der einzige wahre Gott darstellen und damit die Stellung von Augustus in Frage stellen würde. Sie verschwiegen Absichtlich, dass Jesus sagte: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt.“ Auch darüber habe ich ausführlich berichtet mit entsprechenden Quellenangaben.

        4. Juden und Moslems sind nur scheinbar Feinde untereinander. Der Koran deckt sich zu fast 100% mit dem jüdischen Talmud. Neueste historische Forschungen US-amerikanische religionswissenschaftler haben gezeigt, dass der Koran von jüdischen rabbis in Mekka verfasst worden ist. Außerdem scheinen Sie noch nicht mitbekommen zu haben, dass der Oberrabbiner von Moskau Juden und Moslems vor kurzem als „natürliche Verbündete“ bezeichnet hat. Auch darüber habe ich ausführlich berichtet.

        Mehr kann und will ich in diesem Kommentar nicht schreiben. Ihre Kenntnisse zum Judentum sind, um es gelinde auszudrücken, katastrophal. Es liegt allein an Ihnen, ob sie das so belassen wollen oder ob Sie sich über die wahre Natur des Judentums intensiver informieren wollen.

        Ich habe ihnen zahlreiche Quellen aus meinen Texten gegeben, mit denen Sie anfangen können. Es liegt mir fern, sie persönlich anzugreifen oder zu beleidigen. Aber in einem. Bin ich extrem kämpferisch: Wenn es um Wahrheit oder Unwahrheit geht.

      • „Christus wurde nicht, wie sämtliche Schulbücher und die meisten drittklassigen historischen Bücher bis heute behaupten, vom römischen statthalter Pontius Pilatus zum Tode verurteilt, sondern vom höchsten jüdischen Gericht in Jerusalem“

        M.Mannheimer, das führt mich zu einer ganz wichtigen – allgemeinen – Frage der wissenschaftlichen Geschichtsforschung : Wie verfiziert man ein Ereignis, das mehrere Dutzende von Generationen in der Zeit zurück liegt ?

        1) Ist dies überhaupt möglich ? Wir sind doch Zeitzeugen, welch unglaublicher Schindluder schon mit gegenwärtigem Geschehen getrieben wird.

        2) Wenn ja, wie sind Sie dann im oben genannten Beispiel vorgegangen ? Ich nehme an, dass es einen enormen Aufwand bedeutet

      • Herr Mannheimer,
        genau wie Vero ist mir noch nicht alles klar.
        Zu Johannes 11,50
        „Es ist besser, sagte Kaiphas, daß ein Mensch für das ganze Volk stirbt, damit nicht das ganze Volk unglücklich wird, es ist besser, wir opfern diesen Einzelnen, als daß wir das ganze Volk auf`s Spiel setzen. Man sieht, daß Kaiphas nichts gegen das Leben und den Charakter einzuwenden hatte, denn sonst würde er die Hinrichtung Jesu nicht für ein Opfer, das der Allgemeinheit gebracht werden müsse, erklärt haben, sondern daß durch politische Gründe durch die Furcht vor einem Aufruhr, notwendig wurde gegen Jesu zu handeln.
        Denn er wurde ja kurz zuvor zum König öffentlich ausgerufen,
        und wenn diese Nachricht dem Kaiser in Rom zu Ohren kommt, dann Gnade dem gesamten Volk.
        Pfählung war eine römische Hinrichtung, Steinigung hatten die Juden. Zudem stand immer am Balken der Grund der Hinrichtung in diesem Fall „König der Juden“ übersetzt – so wird es in der Schrift berichtet.
        https://books.google.de/books?id=_axeAAAAcAAJ&pg=PA49&lpg=PA49&dq=Warum+sagte+Kaiphas+es+ist+besser+es+stirbt+ein+Mensch+als+das+ganze+Volk&source=bl&ots=lyB0Xf4ygn&sig=ACfU3U0T9eh0

      • Ihre Frage kann ich hier nicht in wenigen setzen beantworten. Aber sie ist vollkommen berechtigt. Zum Thema, welche Quelle wahr und welche unwahr ist, gibt es eigene Seminare mit dem Titel „Quellenforschung“, die bei wissenschaftlichen Studienabschlüssen zwingend erforderlich sind.

        Diese befassen sich mit den Methoden der Verifizierung und Falsifizierung von Quellen. Die Frage ist so komplex, dass sie, wie ich eingangs erwähnte, hier nicht abgehandelt werden kann. Aber ein Beispiel kann ich Ihnen geben: Wenn Sie einen Brief mit einem Siegel eines Königs oder Pharaos vorfinden, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich um ein echtes geschichtliches Dokument handelt. Bevor jedoch grünes Licht für diese Aussage gegeben wird, wird der Brief und der Siegel mit den allerneusten wissenschaftlichen und forensische Methoden auf seine Echtheit hin überprüft: Wenn die Tonscherbe oder die Papyrusrolle, auf der dieser Brief geschrieben steht, nach einer C14-Untersuchung als zu jung oder zu alt für die Lebenszeit für des Unterzeichnenden erwiesen ist, so kann man von einer Fälschung ausgehen. Man kann ebenfalls von einer Fälschung ausgehen, wenn die Tinte, mit der dieser Brief verfasst wurde, diesen Test ebenfalls nicht besteht. Also wenn es sich etwa um eine neuere Tintenform handelt, die es zur Zeit des Pharaos/Königs noch gar nicht gegeben haben kann.

      • Es liegt auf der Hand, dass dies ein sehr umfassendes Thema ist.

        Leider nützt die beste Ausbildung und das dementsprechende Rüstzeug nichts, wenn es von Menschen mit fehlender Charakterstärke verwendet wird.

        Das sehen wir bei dem Thema dieses Blog-Kapitels.

        Und das sehen wir bei m Thema Corona.

        Danke für Ihre Antwort.

      • Sind nicht alle 3 abrahamitischen Weltanschauungen vom gleichen Stamm: dem Judentum?

      • Das kann schon sein, ändert jedoch nichts an der Tatsache:

        Antisemitismus von Muslimen und Christen | Petra Raab

        Hier ein kleiner Ausschnitt davon:

        Der Präzedenzfall dafür liegt in Mohammeds eigener Biographie. Im Jahre 628 wollte er als Pilger in seine Heimatstadt Mekka zurückkehren. Doch die Stadt wurde von den Stämmen von Kureish beherrscht, die sich seiner Herrschaft nicht unterwerfen wollten. Weil die Leute von Kureish zu stark waren und von Mohammed nicht unterworfen werden konnten, schloss er einen Waffenstillstand mit ihnen. Die Kureish fühlten sich sicher und rüsteten ab. Doch im Jahre 630 marschierte Mohammed mit 10.000 Soldaten in Mekka ein und richtete ein furchtbares Blutbad an.

        Massaker und der Vertragsbruch sind nach islamischem Recht gerechtfertigt, weil sie der Ehre Allahs dienen würden

        Beides, das Massaker und der Vertragsbruch sind nach islamischem Recht gerechtfertigt, weil sie der Ehre Allahs dienten.
        Yasser Arafat hat mehrfach die Verträge von Oslo vor seinen moslemischen Mitgläubigen als „Verträge von Kureish“ gerechtfertigt.
        Ein starker Gegner ist nötig, zu solch einem Scheinfrieden. Ein schwacher Feind hingegen zwingt jeden Moslem aufgrund der Lehre des Koran, den Kampf wieder aufzunehmen.

      • Das alles ist mir bestens bekannt. Immerhin habe ich über 118 Artikel über den Antisemitismus von Moslems, Kommunisten und anderen verfasst:

        https://michael-mannheimer.net/category/antisemitismus-2/

        Aber Sie gehen notorisch am eigentlichen Thema vorbei: Sie leugnen die unfassbaren Verbrechen, die seitens Juden gegenüber nichtjüdischen Völkern verübt worden sind. Und das lasse ich hier auf meinem Blog nicht länger zu, verehrte Petra Raab. Ich bin erstaunt darüber, wie Sie so blind gegenüber diesem Thema sein können. Sie sollten auf einem jüdisch-israelischen Blog publizieren … dort werden sie mit offenen Armen empfangen.

      • Sehr geehrter Herr Mannheimer,
        Sehr geehrte Frau Petra Raab,

        wenn Sie beide mir gestatten ein offenes Wort an SIE beide zu richten!

        Sie beide sind Patrioten unseres Landes!!!!!!

        Natürlich ist es wichtig zu wissen, wer der Feind ist und ich denke, dass Petra Raab dies auch weiß und darum geht es denke ich hier auch nicht!!!!!

        Es geht einzig und allein um um unser Land um unser geheiligtes Deutschland!!!!!!!!!!!!

        Wer die Juden so sieht oder so, ist derzeit überhaupt nicht soooooo wichtig. Wichtig ist so denke ich, dass WIR uns wenn möglich, aus den Klauen des Judentums und deren Machtbereich befreien auch wenn es unser Leben kostet was wahrscheinlich der Fall sein wird, hatten wir es doch schon 2x versucht.

        Hinterlist, Zwietracht und Bosheit sind den Zionisten ihr eigen, ich spreche hier nicht unbedingt von den normalen Menschen Jüdischen Glaubens.

        Man sieht es an IHRER beiden Konversation!!!! Die Zionisten versuchen zu spalten und sie sind meister in diesem Bereich.

        Ich bitte SIE BEIDE, vergessen Sie das ganze jetzt doch mal und lassen sie uns konzentrieren auf das wesentliche:

        Das heilige Deutschland und deren Befreiung wenn es überhaupt noch möglich ist!!!!!!! Und ich weiß ganz genau dass das ein Herzensanliegen von IHNEN beiden ist

        Ich Grüße Sie beide mit dem Deutschen Gruß

        Spirit333

        Ich hoffe dass ich Sie beide nicht gekränkt habe mit diesen Zeilen, wenn doch, so bitte ich SIE beide um Verzeihung

      • Danke für deine Worte. Ich weiß genau, wer unsere Feinde sind. Machen Sie sich da keine Sorgen. Ich stehe mit Leib und Leben ein für die Rehabilitierung Deutschlands als angebliches Tätervolk und seine Befreiung aus den Klauen seiner Feinde.

      • @MM

        Oh das weiß ich sehr sehr genau sehr geehrter Herr Mannheimer und dasselbe gilt mit Sicherheit für Petra Raab.

        Worum es mir nur ging ist folgendes:

        Sie wissen wer unser Feind ist und Petra Raab weiß dies so denke ich auch. Wir müssen in dieser Zeit zusammenhalten!!!!!

        Wenn unser Volk dereinst Frei sein wird kann man immer noch darüber debattieren ob die Christen die Juden hassen weil sie Christus getötet haben, oder ob die Juden die Christen hassen weil Sie ihn als Sohn Gottes ansehen oder was auch immer, dass spielt derzeit keine Rolle. Und wenn wir allesamt Sterben sollten im Kampf, dann hat sich das Thema eh erledigt.

        Ich Grüße SIE BEIDE

      • Es ehrt Sie, dass Sie sich als Vermittler einsetzen. Aber nicht nur fuer Herrn Mannheimer, sondern auch fuer andere ist es klar und deutlich, dass Frau Raab n i c h t weiss, w e r unser Feind ist. Oder eher nicht wissen moechte, wer unser wirklicher Feind ist.
        Wie koennen wir denn mit jemand zusammenhalten, der immer unseren gemeinsamen Feind verteidigt??
        Dieser schwaecht doch ganz enorm unsere Kampfkraft, und das darf nicht sein.! In einer Kampfgruppe – das wissen Sie als Mann viel besser als ich – muessen alle vom Gleichen fest ueberzeugt sein, sonst koennen wir niemals siegen.

      • Wie koennen wir zusammenhalten, wenn einer nach rechts und der andere nach links zieht? Das geht doch nicht!

      • Liebe Petra Raab,
        dass Juden in Deutschland nicht gewollt waren, hat ueberhaupt nichts mit Mohammed oder dem Christentum zu tun, sondern lediglich mit der Tatsache, dass man nur schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht hatte.
        Dass sie sich ueberall eingeschlichen hatten, betrogen, die Leute aussogen und wucherten, wo sie konnten. Sie s e l b e r haben sich unbeliebt gemacht durch ihre Handelsweise und ihre abstossende Art, mit den Deutschen umzugehen.
        D a s ganz allein ist der Grund, alles andere sind weit hergeholte Ausreden und Entschuldigungen.

      • Bitte lesen Sie im Johannes-Evangelium, Kapitel 8, ab Vers 40!
        Dort finden Sie, was Jesus zu den Juden sprach, als sie ihm nach dem Leben trachteten und ihn dreimal belogen hatten:
        „Ihr seid Kinder des Teufels und nach dessen Gelüsten wollt Ihr tun. Dieser war ein Mörder von Anfang an und stand nie auf der Seite der Wahrheit. Wenn er eine Lüge redet, so folgt er nur seiner Natur, weil er ein Lügner ist und der Vater aller Lügen.“

      • Die Synagoge Satans sehe ich im Vatikan. Dieser ist seit dem Konzil von Nicaea die Fortsetzung des untergegangenen Römischen Reiches in anderem Gewande.
        Die Lehre Jesu wurde korrumpiert und den Interessen der Seelenfänger angepasst. So konnte man den Gläubigen eine geistige Zwangsjacke verpassen (heute nennt man das Mind-Control) und sich die Macht über alle Lebensbereiche aneignen. Sogar die Königshäuser Europas hat sich der Vatikan auf diese Weise unterworfen. Die Kreuzzüge waren nichts anderes als ein pseudo-christlicher Jihad.

        Meine Meinung.

      • Wie k oennen das eigene Herz und Verstand objektiv sein??
        Sie sind immer subjektiv, anders geht es gar nicht.

      • Offenbar haben Sie den Unterschied zwischen objektiv und subjektiv nicht richtig verstanden.
        In diesen Wörtern stecken die Vorsilben ‚ob‘ für ‚ober‘ bzw. ‚gegen‘ und das Verb ‚jacere‘ für ‚werfen.
        Objekt und Subjekt stehen im Verhältnis zueinander: Das Subjekt ist dem Objekt unterworfen, das Objekt dem Subjekt übergeordnet.

        Wenn Sie Ihr Herz und das, was es fühlt, als subjektiv betrachten, haben Sie Ihr Herz einer gewissen Sichtweise unterworfen. Es ist dann nur Mittel zu einem Zweck.
        Betrachten Sie jedoch das Herz als Objekt, so ist dessen Fühlen objektiv, weil es die Ereignisse in der Welt als ihm untergeordnet einordnet.

        Die Verkehrung von Subjekt und Objekt bzw. Mittel und Zweck ist ein Trick aus der „Klamottenkiste“ der dunklen Kräfte, welche die Menschen damit in die Irre führen. Bei den meisten klappt das seit Äonen ganz ausgezeichnet!

        Noch Fragen?

      • Reine sophistische Wortspielerei, werter Kommentator. Das Herz ist nur dann objektiv, wenn es von Pathologen oder Herzchirurgen als ein Organ untersucht wird im Hinblick darauf, wie es funktioniert oder ob es krank ist. Das Herz als Symbol für Gefühle kann niemals objektiv sein. Es ist stets subjektiv: Wenn zehn Leute dieselbe Suppe essen, so ist die Suppe für drei dieser Leute versalzen, für drei zu wenig gesalzen und für den Rest richtig gesalzen. Was daran ist objektiv? Die einzige objektive Methode, den Salzgehalt der Suppe zum Essen, ist die Menge des in der Suppe enthaltenen Salzes von einem Chemiker objektiv untersuchen zu lassen.

        Der Islam ist für über 1 Milliarde Menschen subjektiv eine Religion des Friedens. Objektiv jedoch ist der Islam eine Religion des Krieges. Ihre obigen Ausführungen, so gut sie auch sprachlich formuliert sind, sind Augenwischerei und öffnen das riesige Tor für den totalen Relativismus.

        Im übrigen sind Sie jener Kommentator, der sich erdreistet hat, hier auf dem Blog mit 96 (!) verschiedenen Nicknames aufzutreten und den ich dann in der Folge gesperrt habe. Dass sie die Frechheit haben, sich hier unter einem neuen Namen einzuschleichen, ist ein starkes Stück und zeigt, welch Geistes Kind sie sind.

      • hier mal ein Spruch von vielen, was die Schrift zum Thema Herz zu sagen hat
        „Abgründig ist das menschliche Herz, beispiellos und unverbesserlich. Wer kann es durchschauen? Ich, Jahwe, sehe bis auf den Grund. Ich prüfe die geheimsten Wünsche, um jedem zu geben, was er verdient, und zwar aufgrund seiner Taten.“

        hier mehr dazu
        https://dailyverses.net/de/herz/lut/neu

      • Sie sprechen als „Wissenschaftler“, ich als Mensch und Frau.
        Ein Herz , wie ich es meine, ist kein „Objekt“, sondern ein Gefuehlsorgan, das je nach Mensch immer nach dessen ureigenem Gefuehl reagiert.
        Also ist immer jedes Menschen Herz oder Gefuehl
        seiner ganz bestimmten Sichtweise unterworfen.
        Und ist daher normal subjektiv.
        Was das nun wieder mit dunklen Kraeften zu tun hat,entzieht sich meiner Kenntnis, aber wenn Sie es sagen, wird es schon so sein.
        Frage: wo findet man eigentlich nach Ihrer Auslegung keine dunklen Kraefte?

      • Liebe Sigrun, weis denn niemand von der Schächtung an überwiegen Christlichen Kindern? durch die Juden, Gruß, Helmuth!

      • Die Amerikaner haben ihre japanischen und deutschen Kriegsgegner ja auch interniert. Die Engländer haben als erste weltweit Konzentrationslager für die Buren (Frauen und Kinder!) errichtet. In Europa waren die Polen die ersten, die Konzentrationslager für Juden, Deutsche, Weißrussen und Ukrainer erbaut haben. Nachdem die Juden den Deutschen 1932 den Krieg erklärt haben, sind die Deutschen diesen Beispielen gefolgt.

      • Umgekehrt wird ein Schuh draus! Nur der kleine Verband deutschnationaler Juden stand (wie auch immer) zu Deutschland!

      • Frau @Petra Raab,
        Ihr flammender Einsatz zur Rettung der Judenehre in Ehren, aber ich bitte doch um etwas mehr Objektivität in dieser Frage. Nachstehend habe ich einige Zitate eingestellt aus dem Buch des UNVERDÄCHTIGEN Juden >>Gerard Menuhin: Wahrheit sagen – Teufel jagen<<. Dort klärt sich auch die Herkunft des von Ihnen inkriminierten Ausdrucks vom „Weltjudentum“:
        xxxxxxxxxxxxxxxxxx

        01 – Selbst wenn Hitler den Krieg, der ihn vernichten würde, im letzten Moment
        vermeiden wollen würde, wird er trotz seiner Wünsche gezwungen sein, Krieg zu
        führen.
        (Emil Ludwig Cohen, The New Holy Alliance, Strassburg 1938)
        Quelle: Gerard Menuhin: Wahrheit sagen, Teufel jagen, S. 117

        02 – Es ist unsere Aufgabe, die moralische und kulturelle Blockade Deutschlands zu
        organisieren und diese Nation zu zerstreuen. Es ist an uns, einen gnadenlosen Krieg
        zu beginnen.
        (Bernard Lecache, ukrainisch-jüdischer Immigrant, Mitglied der Kommunistischen Partei und der Freimaurerloge Grand Orient de France, gründete 1927 die LICA [Ligue Internationale contre l'Antisémitisme], die ihren Namen 1932 in LICRA [Ligue Internationale contre le Racisme et l'Antisémitisme] abänderte. 1927 – The Right to Live – Le Droit de Vivre, Dezember 1938)
        Quelle: ebda

        03 – Wenn die Nationalsozialisten und ihre Freunde schreien oder flüstern, dies [der
        Krieg] sei von den Juden verursacht worden, haben sie vollkommen recht.
        (Die jüdische Zeitschrift Sentinel, Chicago, 8. Oktober 1940)
        Quelle: ebda

        04 – Eine der gefährlichsten jüdischen Eigenschaften ist die brutale, geradezu barbarische Intoleranz. Eine schlimmere Tyrannei als die von der jüdischen Clique ausgeübte kann nicht ausgeübt werden. Wenn Sie versuchen, gegen diese jüdische Clique vorzugehen, wird sie ohne zu zögern brutale Methoden anwenden, um Sie zu besiegen. Der Jude versucht im allgemeinen, seinen Feind geistig zu zerstören, indem er ihm seinen materiellen Gewinn raubt und seine bürgerliche Existenz untergräbt. Die niederträchtigste aller Formen der Vergeltung, der Boykott, ist typisch jüdisch.
        (Der jüdische Autor Dr. Conrad Alberti-Sittenfeld in der Zeitschrift Gesellschaft, Nr. 12/1899)
        Quelle: a.a.O., S. 131

        05 – („Der Jüdische Weltkongress steht seit sieben Jahren im Krieg mit Deutschland.“ Rabbiner M. Perlzweig, Chef der britischen Sektion des Jüdischen Weltkongresses, Toronto Evening Telegram, 26. Februar 1940)
        Quelle: ebda

        06 – Nur Wochen nachdem Hitler am 30. Januar 1933 zur Macht gekommen war, initiierte eine hastig zusammengeschusterte Koalition von miteinander rivalisierenden jüdischen Organisationen, geführt von dem Präsidenten des Amerikanisch-Jüdischen Kongresses Rabbiner Stephen Wise, dem Menschenrechtsaktivisten Louis Untermeyer sowie den kämpferischen Jüdischen Kriegsveteranen einen höchst effizienten Boykott deutscher Waren und Dienstleistungen. Jede Organisation betrieb den Boykott auf ihre Weise, versuchte jedoch, eine vereinte antinazistische Koalition zu formen, welche der Nazipartei, die ihren politischen Aufstieg fast ausschliesslich dem Versprechen verdankte, sie werde die ruinierte deutsche Wirtschaft wiederaufbauen, den wirtschaftlichen Todesstreich versetzen konnte.
        (Jewish Virtual Library)
        Quelle: ebda

        07 – Das “Weltjudentum” (dessen Zentrum New York war) hatte Deutschland am 24. März 1933, schon wenige Wochen nach der Machtübernahme der NSDAP, mit einem Boykott deutscher Waren den Wirtschaftskrieg erklärt („Judea Declares War on Germany“ – „Judäa erklärt Deutschland den Krieg“, lautete die Schlagzeile im Daily Express).
        Quelle: ebda

      • Die „ebda“s beziehen sich auf „Gerard Menuhin: Wahrheit sagen, Teufel jagen“, und dort auf die Seitenzahlen 117 (für die Zitate Nr. 01 bis 03) und 131 (für die restlichen).
        Lg

      • Es gab keine MACHTÜBERNAHME DER NSDAP!.

        Hitler ist durch Hindenburg zum Reichskanzler ernannt worden .

        Er hat sich die Macht nicht genommen ….

      • Werter Achaimenes, genau dasselbe hatte ich auch hier schon eingeschrieben. Hitler wurde demokratisch gewählt. Und da seine Partei die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte, wurde er am 30. Januar 1933 vom Herrn Reichspräsidenten Paul von Beneckendorff und von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt. Eine „Machtergreifung“ als solche hat es demnach überhaupt nicht gegeben.
        Die „Machtergreifung“ ist ein Mythos!
        Unstrittig ist für mich, dass der Herr aus Braunau am Inn einer der größten Staatsmänner unseres Volkes war. Bedenken sollte man hier auch, dass der Österreicher oder Ostmärker deutscher Volkszugehöriger ist.

      • Der Herr Schicklgruber Jr. war eine Negativ-Entität. Seine Ausstrahlung hat mich als Kind schon gegruselt, da verstand ich noch nicht seine Worte.

        Wer finanzierte eigentlich seine Wahlkampf-Auftritte mit „Tante Ju“ und offenem Mercedes 3-Achser?
        Woher stammte die ganze „Kohle“, wo er doch nur ein unbekannter Postkartenmaler war?
        Wer hatte ein Interesse daran, einen offenbar größenwahnsinnigen Gefreiten zum „GröFaZ“ aufzubauen?

        Man folge der Spur des Geldes …

      • Ihre Ausdrucksweise ueber Adolf Hitler, dem Mann, der die ganze Welt bis heute noch beschaeftigt, ist
        abstossend und dumm.
        Der Fuehrer es deutschen Reiches hiess nicht Schicklgruber, sondern Hitler.
        Was Sie privat ueber ihn denken, sei Ihnen unbenommen, aber als Deutscher sind Sie ein Nest
        beschmutzer und Querulant.

      • Werter, sehr ehrenwerter Herr Till Aussenspiegel!
        Sie sollten genau der Spur des Geldes folgen, dann gelangen auch Sie zur Wahrheit und nicht mit den Lügen, die Sie hier betreiben.

      • Vom Verkauf seines Buches „Mein Kampf“!
        Er hat sogar auf sein Kanzlergehalt verzichtet, weil er nicht darauf angewiesen war. Sein Buch verkaufte sich sehr gut.

      • Nachtrag zu meinem vorigen posting:

        Weitere Quellen, die eine positive Haltung der sich Juden Nennenden zweifelhaft erscheinen lassen:

        https://michael-mannheimer.net/2018/11/02/ueber-die-luege-der-urschuld-deutschlands-an-den-beiden-weltkriegen-schon-1899-wurde-auf-einem-internationalen-freimaurer-kongress-in-paris-beschlossen-deutschland-zu-vernichten/

        https://michael-mannheimer.net –> Politikerzitate, die an der Unschuld Deutschlands an den beiden Weltkriegen keinen vernünftigen Zweifel mehr lassen.

      • Sigrun ,

        Richtig , und dieses verabscheuungswidrige satanische perverse Klientel hat diesen sinnlosen Völkermord für sich entschieden.

        Das gleiche laueft aktuell mit CORONA ab , nur geschickter und verblendeter.

        Wir sind im heißesten Krieg der Menschheit und die Menschheit hat sich dazu
        Verführen lassen in ihren Untergang .

      • „Fatih Erbakan, Vorsitzender der Partei „New Walfare Party“ und Sohn des Ex-Ministerpräsidenten Necmettin Erbakan, macht bei Beyaz TV unfassbare Aussagen: „In der Türkei werden aufgrund der Impfung einäugige, geschwänzte Kinder geboren“.“
        Video im Link
        >https://uncutnews.ch/tuerkei-kein-impfstoff-sondern-ein-gene-changer-es-sollen-aufgrund-der-impfung-einaeugige-kinder-geboren-worden-sein/

        Sahin: „…„Das Faszinierende ist, dass wir Zellen nicht genetisch verändern, sondern wir wollen sie in einen Zustand bringen, in dem sie wieder Dinge tun, die sie früher auch getan haben.“
        >https://www.weltweite-news.de/mrna-impfstoffe-hoffnungstraeger-auch-bei-krebs-ms-und-malaria/

      • Zitat
        „Wir sind im heißesten Krieg der Menschheit und die Menschheit hat sich dazu
        Verführen lassen in ihren Untergang .

        ++++

        Werter achaimenes,

        Nein, nicht die Menschheit hat sich verführen lassen sondern all diese kleinen Helfershelferli die anscheinend ihre Menschlichtkeit – wenn sie denn jemals eine hatten – über Bord warfen.

        …und führe uns nicht in Versuchung….

        Und doch haben sie sich in Versuchung führen lassen, all diese Kleinen Helferhelferli.

        Man muss schon zugeben, um die Anständigen von den Unanständigen zu trennen ist das schon aus Göttlicher Sicht ein genialer Göttlicher Plan 😉

        Und das Übelste der Unanständigen:
        Sie haben ihrer Seele dem Abschaum der Menschenverachteten Wesenheiten vermacht.
        Rumpelstilzheinchen führt insgeheim seinen Freudentanz auf.

        Das dürfte Konsequenzen nach sich ziehen und zwar gewaltige die es in sich haben werden 🙂

        Nur durch das Tun der Helfershelferli ist DEREN Tun möglich.

        Anständige Menschen Tun solch krankhaft perverse Dinge nicht.
        Nur Angsthasen und Dummköpfe/Obrigkeitshörige die sich irgendwelche Vorteile von all dem herbeifantasieren, was aber auch eine Fanatasie bleiben wird.
        Bei all den Kleinen Helfershelferli.

        Time will tell…

        Spannende Zeiten…

        Ihnen alles gute und kommen Sie gut durch den Wandel der Zeit.

        HG
        Didgi

      • Ja, genau! Und zwar am 24.03.1933 in einer englischen Zeitung abgedruckt. (sinngemäß: „Wir Juden erklären dem Deutschen Reich den wirtschaftlichen und finanziellen Krieg!“) Ich weiß leider nicht mehr, in welcher.
        Zu Frau Raab: „Die Deutschen sind genauso Opfer wie die Juden“. Sollte das etwa ein Witz sein? Wir Deutschen waren und sind immer noch Opfer der Juden – und zwar deren Schlachtopfer! Unfassbar, was man da manchmal zu lesen bekommt!

    • Jeder der über den Holocaust recherchieren will, bzw. über die USISRAEL Aussagen Fragen stellt, wird verfolgt und eventuell eingeknastet.

      Wieso kommen mir da Parallelen zum Sozialismus der SU und DDR in den Sinn? Rumänien war auch so eine Nettigkeit, wenn Bürger unbequeme Fragen gestellt haben. Nicht grundlos wurden die Köpfe des Regimes ihrer gehörigen Strafe zugeführt!

    • Bei Corona sind wir ja auch schon fast so weit, dass kritisches Nachfragen als Verbrechen geahndet wird – es schüttelt einen vor Ekel, mit welcher hirn – und rückgradlosen Unterwürfigkeit gerade auch Akademiker bei der Verbreitung dieser Lügenpestilnz beteiligt sind.

      • Und die Täter in der Gegenwart sind keine Außerirdischen! Es sind merkwürdigerweise Deutsche. Wieder einmal.
        Was also stimmt mit diesem Volk nicht?

      • Sehen sie sich die Physiognomie dieser „Deutschen“ an und sie erkennen, so sehen keine Deutschen aus.

      • Meine Güte – wo wird denn der Logen- & Freimaurernachwuchs rekrutiert? Bei Discounterkassierern oder Pflegepersonal usw.?

    • Hallo, Petra Raap, die Juden sind nicht Intelligenter wie die Weißen Europäer, Besonders der Deutschen. Die Juden sind Intelligente Kriminelle. Und nutzen die Möglichkeit, der gut Deutschen Christen und Europäer aus. Auch die Franzosen und andere Länder in Europa, wollten die Juden nicht, Besonders die Polen hatten die Polnischen Juden nicht ins Land gelassen. Und die Polnischen Juden saßen an der Deutsch Polnischen Grenze Fest, bei Wind und Wetter und ohne Essen. die deutsch hatten für die Polnischen Juden Feld Küchen Errichtet, das die Juden nicht verhungerten. Das alles wird gerne vergessen, denn die Deutschen müssen ja Böse sein. Nicht die Engländer Kriegs Treiber oder die Franzosen die Polen oder die Russen die Amis. Die Armen Juden wollte keiner haben, nur wenn die Juden die reich wahren, dann hatten sie die reichen Juden aufgenommen. Gruß, Helmuth!

      • Werter Helmut aus dem gefährlichen und wunderschönen Amazonas 😉

        Ja warum wollen so viele Menschen DIE Juden nicht?
        Das kommt ja alles nicht von ungefähr und hat seinen Ursprung.

        Vorweg:
        „DIE“ sollte keine Verwendung finden denn es pauschalisiert zu sehr.
        Es würde uns auf die Gleiche Stufe mit all Jenen setzen die DIE Menschheit so fürchterlich und grundlos hassen.

        Nebenbei sei angemerkt:
        Ich habe sehr großen Respekt vor Menschen wie Gerard Menuhin die so vieles dazu beitragen bzw. beigetragen haben zur Aufklärung und ebenso vieles riskiert haben.
        Das Werk „Wahrheit sagen – Teufel Jagen“ ist für jede und jeden sehr zu empfehlen.

        Und wenn man sich in die Geschichte der Khasarischen Mafia hinein vertieft, wird Bezeichnung Jude eher irrelevant(Zu dieser Khasarischen Geschichte regte ich schon vor langen Jahren an). Ist Hoch interessant.
        Wir kratzen stets nur an der Oberfläche.
        Nichts ist genau das was es zu sein scheint 😉

        Liebe Grüße in den Amazonas werter Helmut.

        HG
        Didgi

      • Es stoert mich immer, wenn wir uns praktisch entschuldigen muessen, wenn wir ueber die Juden sprechen.
        Es ist eine Selbstverstaendlichkeit, dass jeder ehrliche Mensch niemals alle gleichzeitig meint und dass wir die Juden ausnehmen, die anstaendig sind. Muss man das jedesmal betonen? Wir sind doch alle auch anstaendig und wissen, dass man nicht alle ueber einen Kamm scheren kann.

      • „Es stoert mich immer, wenn wir uns praktisch entschuldigen muessen, wenn wir ueber die Juden sprechen.“

        Korrekt !
        Ich empfinde dieses merkwürdige Schamgefühl mit dem viele behaftet sind auch sehr kurios.
        Aber so ist es wohl normal, nach so langer Zeit Maulkorbanwendung.

        Kenne auch viele Leute im Umfeld, die das Wort nur leise oder hinter vorgehaltener Hand flüstern. Ich denk dann immer : Hallo, sonst alles ok ?

        Zur Normalisierung der Formulierung helfen tägliche Aufsagübungen : „Die Juden, die Juden, die Juden, die Juden, die Juden …..“ – bis es sich anfühlt wie „reich mir mal die Butter“.

      • Werter Ditgi, ich habe dieses Buch zwei mal gelesen, Wahrheit sagen Teufel Jagen. Und habe sehr viele Gelernt daraus. Gruß, Helmuth!

    • „Den Juden“? ?
      Es waren ja wohl (sozialistische) Deutsche, die andere Deutsche (mit jüdischer) Religion in die Lager gebracht haben, nachdem Hitlers Schergen bei den Bolschewisten Nachhilfe bekommen hatten, wie man solche Lager (aka: „Gulag“) baut. (Quelle: der Film „A Soviet story“).

      Aber verständlicherweise möchte die Holocaustindustrie keine Konkurrenz! Die Bevölkerung könnte verunsichert und ihr Geschäftsmodell vernichtet werden.

      • Ein Jude ist und bleibt ein Jude, auch wenn er die Religion wechselt.
        Das ist eine Frage ethnischer Zugehoerigkeit oder rassischer, auch wenn es sich bei Juden um eine Mischrasse handelt.

      • Deutsche Wissenschaftler haben nach 1933 akribisch recherchiert ,es gibt die jüdische reine Rasse nicht.

        Leider habe ich die Quelle nicht mehr .

      • Ein Scherge ist jemand, der unter Anwendung von Gewalt gewisse Aufträge vollstreckt; ein Handlanger.
        Der Ausdruck „Hitlers Schergen“ trifft damit den Nagel voll auf den Kopf.

      • Sie plustern sich wieder ganz schoen hier auf.
        Suchen Sie sich doch endlich einen Blog, wo sie sich unter Gleichgesinnten befinden. Hier sind Sie voellig falsch am Platz.

      • „Till Aussenspiegel“ ist jener Kommentator, der sich erdreistet hat, hier auf dem Blog mit 96 (!) verschiedenen Nicknames aufzutreten und den ich dann in der Folge gesperrt habe. Dass er die Frechheit hat, sich hier unter einem neuen Namen erneut einzuschleichen, ist ein starkes Stück und zeigt, welch Geistes Kind er ist.

      • Mein Herr, Sie sind ein entsetzlicher Nestbeschmutzer!
        Wenn Sie von „Hitlers Schergen“ sprechen, drücken Sie damit aus, dass es sich hier um Verbrecher handelt. ES WAREN KEINE VERBRECHER!!!
        Alles, was Hitler tat, dachte und sagte, tat er es für Deutschland. Zeigen Sie mir mal, welcher Politiker heute sich so vehement für sein eigenes Volk einsetzt, wie Hitler es getan hat. Ihm gebührt meine ganze Bewunderung. Und deshalb habe ich in ihm den größten Staatsmann, der uns je geschenkt wurde, gesehen. Und das tue ich auch heute noch.

  14. Zitat

    JUDEN STECKEN AUCH HINTER FEMINISMUS UND GESCHLECHTERGLEICHMACHEREI, MIT DEM ZIEL, DIE FAMILIE ZU ZERSTÖREN.

    WEITERER SINN UND ZWECK AUS JÜDISCHER SICHT: EINEN KEIL ZU TREIBEN ZWISCHEN MANN UND FRAU=TEILE UND HERRSCHE.

    VIELE FÜHRENDE FEMINISTINNEN WAREN UND SIND JÜDINNEN: ETWA BETTY FRIEDAN, SUSAN SONTAG, JUDITH BUTLER.

    NICHT ZU VERGESSEN SIND AUCH DIE JUDEN DER FRANKFURTER SCHULE, DIE GEISTIGEN VÄTER DER 68er:

    THEODOR ADORNO, MAX HORKHEIMER, HERBERT MARCUSE, ERICH FROMM.

    HIER DIE WORTE VOM JUDEN NICK ROCKEFELLER ZUM THEMA „FEMINISMUS“:

    https://t.me/derdissident/4014

    TEILE UND HERRSCHE, ANDERS GESAGT:

    DAS GEGENEINANDER AUFHETZEN VERSCHIEDENER GRUPPEN, IST EINE IHRER BELIEBTESTEN STRATEGIEN, UM VÖLKER ZU ZERSETZEN. INSBESONDERE IST HIER DIE MASSENEINWANDERUNG ZU ERWÄHNEN, HINTER DER SIE STECKEN.

    DIE INDIGENEN, ZUMEIST EUROPÄISCHEN VÖLKER, DIE GEGEN DIESE AUFGEZWUNGENE MASSENEINWANDERUNG SIND, WERDEN VON DEN MEDIEN UND POLIT-MARIONETTEN, DIE JUDEN KONTROLLIEREN, ALS NAZIS, RASSISTEN, FREMDENFEINDE ETC ABGESTEMPELT.

    DIE VERSCHIEDENEN RELIGIONEN UND ETHNIEN WERDEN MITHILFE DERSELBEN MEDIEN AUF SUBTILE WEISE GEGENEINANDER AUFGEHETZT, UM UNFRIEDEN, GEWALT, CHAOS, ANARCHIE ODER GAR KRIEG ZU ERZEUGEN.

    ALS BEISPIEL SIND BLACK LIVES MATTER (vom Juden George Soros finanziert) IN DEN USA ODER D SPANNUNGEN ZWISCHEN MUSLIMEM UND NICHT-MUSLIMEN IN EUROPA ZU NENNEN.

    HIER NOCHMALS DIE BEWEISE, DASS JUDEN HINTER DER MASSENEINWANDERUNG STECKEN:

    https://t.me/derdissident/3315

    https://t.me/white_genocide1/296

    https://t.me/white_genocide1/386

    https://t.me/white_genocide1/387

    https://t.me/The_Khazarian_Effect/1027

    https://t.me/white_genocide1/516

    https://t.me/white_genocide1/132

    https://t.me/The_Khazarian_Effect/1917

    https://t.me/The_Khazarian_Effect/1972

    HIER AUCH DER BEWEIS, DASS SIE ZERSETZER SIND. MANCHMAL GEBEN SIE ES SELBST ZU, WIE DER JUDE DAVID RUSHKOFF IM FOLGENDEN VIDEO. ER SAGT:

    „We are a corrosive force (Wir sind eine zerstörerische, zersetzende Kraft).“

    https://altcensored.com/watch?v=ybrZBqiNu6A

    MIT DEN VERSCHIEDENSTEN MITTELN ZERSETZEN SIE, ZERSTÖREN SIE HEIMLICH UND VERDECKT DIE VÖLKER, UM SICH SELBST HINTERHER MIT DER NEUEN WELTORDNUNG ALS RETTER DER WELT DARZUSTELLEN.

    VORHER SOLLEN ABER NOCH IHRE ALTBIBLISCHEN FEINDE EDOM UND AMALEK (ALS DIE NACHFAHREN VON ESAU) VERNICHTET WERDEN.

    UND DAS IST DIE GESAMTE WESTLICHE ZIVILISATION, QUASI DIE WEIßE RASSE. HIER:

    https://t.me/Holodomor2Point0/13168

    UND HIER DER TALMUD DAZU:

    „Vernichtet die Nachfahren von Esau, errichtet den  Tempel und ernennt den Messias.“
    (Talmud,  Sefaria, Pesachim 5a)

    DIE VERNICHTUNG SOLL MIT CORONA BZW. DEN IMPFUNGEN GESCHEHEN.

    HAUPTSÄCHLICH JUDEN HABEN DIE IMPFSTOFFE ENTWICKELT.

    HIER:

    https://www.jpost.com/health-science/who-are-the-jews-behind-the-coronavirus-vaccines-649405

    DIESE SIND LANGFRISTIG TÖDLICH UND STERILISIEREND WIE VIELE ÄRZTE SAGEN.

    DASS ES SICH DABEI UM EINE BIOWAFFE HANDELT, BESTÄTIGT DIESER RABBI (ab 11,20min):

    https://www.bitchute.com/video/LC7l8riVx

    DASS CORONA NUR FÜR DIE GOYIM, DIE NICHT-JUDEN BESTIMMT IST, BESTÄTIGT DIESER RABBI HIER:

    https://mobile.twitter.com/Munir566/status/1243613943198875650

    DIESEN GANZEN PROZESS NENNEN SIE DANN AUS RELIGIÖSER SICHT „TIKKUN OLAM“ – DIE WELT HEILEN.

    IHR MESSIAS SOLL DANN AUCH KOMMEN. SEINE ANKUNFT WOLLEN SIE WAHRSCHEINLICH MIT EINEM GIGANTISCHEN HIMMELSSPEKTAKEL VORTÄUSCHEN.

    ETWA MIT „BLUE BEAM“, WOMIT DIE NASA SOLCHE PHÄNOMENE AM HIMMEL VORTÄUSCHEN KANN.

    HIER DIE WAHRE BEDEUTUNG VON NASA:

    NASA = HEBREW = TÄUSCHEN.

    IN DEM MOMENT SOLL DER REST D MENSCHHEIT VERSKLAVT SEIN.

    „Wenn der Messias kommt sind alle Nicht-Juden Sklaven der Israeliten.“ (Talmud, Erubin 43b)

    DAS GESAMTE JUDENTUM BZW DIE RELIGION DER JUDEN IST SEIT ÜBER 3000 JAHREN NICHTS ALS LÜGE UND TÄUSCHUNG.

    IHREN GOTT JAHWE, DEN TEUFEL, ERKLÄRE ICH HIERMIT FÜR TOT, WOMIT AUCH DIESER SATANISCHE KULT, DER SICH ALS RELIGION TARNT, AUFGELÖST IST.

    ICH SPRECHE DIE WAHRHEIT, DENN ICH BIN DIE WAHRHEIT UND ICH SAGE EUCH:

    DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN, OB MIT MIR ODER OHNE MICH.

    • Rassevermischung ist ebenfalls ihr Anliegen, unnterschwellig deen Schwqarzen als Geschlechtspartner snzupreisen, was dann solch Dragödien von Weißer Frau und schwarzer Ehepartner bewirkt, wo die Frau dann Opfer wird, wie sich das tausenfach bewarheitet.

      • Jüdische Frauen sind doch wie Prostituierte. In den mondänen Salons in vergangenen Jahrhunderten wurden die Töchter reicher Salonjuden doch den Gästen zum Sex angeboten.

        Daher gilt auch nur der als jüdisch, der eine jüdische Mutter hat.

        Mothers baby – Father maybe heißt es.

      • Na ja, da die Gäste vermutlich keine Armen waren, bleibt beim Hinhalten hie und da auch mal einer „hängen“. Besser, als im Schweiße des Angesichts arbeiten, oder?

  15. Ich argumentiere mal von felsigem Boden aus, sprich Tagesschau:
    2006: Papst Benedikt besucht Auschwitz als „Oberhaupt der katholischen Kirche und Sohn des deutschen Volkes“.
    Nun denkt der Tagesschau-Zuschauer doch, daß so jemand die Gaskammer besucht, Kerze, Blumen, beten.
    Nix.
    2012: Fußball – Europa – Meisterschaft in Polen.
    Jogi Löw, Philipp Lahm, Lukas Podolski in Auschwitz (wir stehen in Verantwortung zur deutschen Geschichte).
    Tagesschau
    Gaskammer, Kerze, Blumen, beten (oder so tun als ob)
    wieder Nix.

  16. Die derzeitigen Vertreter der Wahrheitsbewegung, die am meisten an der angeblichen Holo-Leugnung verfolgt wurden, ist neben Horst Mahler, Ursula Haverbeck. Frau Haverbeck (92) ist erst am 5. Nov. 2020 aus einer verschäften Gesinnungshaft nach 2,5 Jahren entlassen wurden. Schon einige Tage später wurde ihr ein neuer Prozeß eröffnet, indem sie wieder 1 Jahr Kerker, ohne Bewährung bekam.
    Unten ein zeithistorisches Bild, wo Ursula Haverbeck, Baldur Springmann und Herbert Gruhl zu sehen ist, bei der Gründung der Grünen (1980 , damals noch eine wirklich ökologisch, konservative, völkische heimatorientierte Vereinigung).
    https://heimattreu-naturkonservativ.hpage.com/video-ursula-haverbeck-spricht-zur-deutschen-jugend.html

    Lebenslauf:
    https://de.metapedia.org/wiki/Haverbeck-Wetzel,_Ursula

    Vielleicht noch interessanter ist der Lebenslauf von ihren 1999 verstorbenen Mann, Prof. Werner Georg Haverbeck, ein Schüler von Hermann Wirth. Eines seiner wichtigsten Bücher: Rudolf Steiner – Anwalt für Deutschland
    Siehe weiter (hier einmal Wikipedia) :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Georg_Haverbeck

    • Von den Gotteserfindern stammt auch der Begriff „Erbschuld“, womit der
      Europäer als ewig schlechter Mensch und als minderwertig gebrandmarkt sein soll, „mea culüs. maxima culpa“ etc, wie uns die Pfaffen an den Hals hängen möchten. alles gute aus dem Jordantale!

      • Schuld ist etwas, das aus der Handlung eines Individuums entsteht und darum auf dieses beschränkt ist.
        Eine Erbschuld kann es darum nicht geben.
        Sonst könnte man die Juden von heute des Mordes an Jesus Christus für erbschuldig erklären und finanziell ausbluten lassen!

        Das wäre vielleicht ein Ding, oder?

      • Genau deshalb will man diese potentielle Zeitzeugin auch lieber unter Beobachtung halten auf 3×3 m.
        Denn die Wahrheit ans Licht kommt ist diese wundervolle alte Dame ein Goldschatz für die Befreiung von der Lüge der Besatzer!
        Möge sie 110 werden!

      • „Pure weibliche Energie.
        Ehrlich. Wahrhaftig. Liebevoll. Positiv.“

        Naja, die „pure weibliche Energie“ kann auch anders, siehe Merkel & Co*innen.
        Ich würde Haverbecks Energie unter der ‚menschlich aufrechten‘ verbuchen, und die haben auch Männer – wie man just im Link auch am Volkslehrer bemerken kann.

      • In dem erstgenannten Artikel steht aber nichts von Horst Mahler als Autor.
        Ganz im Gegenteil: da steht, dass Frau Haverbeck zusammen mit Horst Mahler extrem rechte Veranstaltungen besucht.

      • da steht, dass Frau Haverbeck zusammen mit Horst Mahler extrem rechte Veranstaltungen besucht.

        Das sollte recht extrem aufhorchen lassen.

      • „Es gibt kaum politische Biografien im Deutschland des vergangenen Jahrhunderts, die bizarrer sind als die von Horst Mahler. Der Anwalt durchlief sämtliche politische Stationen. Zunächst strebte er an den ganz linken äußersten Rand, bis zur Terrorgruppe „Rote Armee Fraktion“ (RAF), dann wieder über die FDP und NPD bis ganz nach rechts außen.“

        Extreme politische Ränder ?
        Die Lösung liegt im Kreisverkehr.
        Es gibt gar keine „Ränder“.
        Der Ball ist rund, hinterm Horizont gehts weiter.
        Oder auch : wo sich Igel und Hase Gute Nacht sagen.

    • „Frau Haverbeck (92) ist erst am 5. Nov. 2020 aus einer verschäften Gesinnungshaft nach 2,5 Jahren entlassen wurden. Schon einige Tage später wurde ihr ein neuer Prozeß eröffnet, indem sie wieder 1 Jahr Kerker, ohne Bewährung bekam“

      Bei derartigen Schwerverbrechen wie Verbreitung der Wahrheit das übliche Strafmaß.
      Wichtig ist nur, dass man mordende und vergewaltigende Merkler mit Bewährung auf freiem fuß lässt, damit man deren weitere Karriere nicht gefährdet. Satirte aus!

      Allein dieser Sachverhalt ist Grund genug das herrschendende Verbrechersystem als das zusehen was es ist und deshalb abzulehnen, wegen Verrat am deutschen Volk und Land.

      • „Allein dieser Sachverhalt ist Grund genug das herrschende Verbrechersystem als das zusehen was es ist…“
        Werte Frühlingsblume, so sehe ich das auch.
        Doch es nützt nichts, sie nur abzulehnen, sondern wir haben sogar das Recht, sie zum Teufel zu jagen. Gemäß Art. 20, Abs. 4 GG „…haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Da das deutsche Volk dieses „Staates“ (die BRD ist nur ein Verwaltungsgebiet, gem. Genehmigungsschreiben der Westmächte vom 12. Mai 1949) der oberste Souverän ist und Politiker aller Parteien in die Parlamente gewählt hat, damit die Gewählten die Interessen ihrer Wähler zu vertreten haben, sind wir auch deren Auftraggeber. Demzufolge haben wir auch das Recht, sie öffentlich verbal anzugreifen oder, wenn sie uns Schaden zufügen, uns ihrer zu erwehren. Sie trachten danach, uns mit einer Impfplörre
        gesundheitlich zu schädigen. Wir haben das Recht, uns dagegen zur Wehr zu setzen. Außerdem missachten sie den „Nürnberger Kodex“ von 1947 (bitte „googeln“).
        Diese sogenannten „Volksvertreter“ vertreten überhaupt nicht mehr die Interessen ihrer Wähler, sondern die der NGOs, der Pharmaindustrie und der internationalen Hochfinanz – und die des Satanisten und WEF-Chefs Klaus Schwab.

  17. Sondierungsgemauschel über Offshore-Möglichkeiten ?

    „Vorsichtig haushalten will die SPD, die bei der Bundestagswahl ebenfalls zugelegt hatte. »Wir verfolgen weiterhin unseren Sparkurs, den wir seit 2018 eingeschlagen haben«, sagte eine Parteisprecherin der Zeitung. »Investitionen stehen an im Bereich der Digitalisierung.«
    >https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/bundestagswahl-2021-linke-muss-nach-schlechtem-ergebnis-sparen/ar-AAOXWzB?ocid=msedgdhp&pc=U531
    >§ 18 PartG – Einzelnorm (gesetze-im-internet.de)

    SPD-Pressekonzern – Beteiligungen in 2016
    >https://sciencefiles.files.wordpress.com/2016/04/spd-beteiligungen.pdf
    SPD-Briefkasten in Hongkong – nun in China ?
    >https://www.zaronews.world/zaronews-presseberichte/schmutzige-geschaefte-spd-betreibt-offshore-briefkastenfirma-in-hong-kong/

  18. Das ist eigentlich der wichtigste Kardinal Punkt ,den. Herr Mannheimer beschrieben und artikuliert hat in seinem Schaffen .

    Und der deutsche Kommentator schweigt ,es melden sich Sigrun. MSC und der Exildeutsche und einige Ausnahmen .

    Das war es dann.

    Der Wahrheit hat sich stranguliert.

  19. Bin noch nicht so lange Leser vom Mannheimer-Blog. Hat Hr. Mannheimer auch schon so zahlreiche Artikel über den Holocaust der Alliierten an den Deutschen im 2. WK geschrieben? Bin über William Toel auf Artikel zu den Rheinwiesenlager-Gräueltaten gestoßen. 800.000 Kindersoldaten und alte Leute, die in den letzten Kriegstagen zur Verteidigung Deutschlands noch aufgeboten wurden, sind dabei absichtlich hinter Stacheldrahtzaun elend verhungert, neben dem Rhein verdurstet, niedergeknüppelt und bestialisch ermordet worden. Deutsche, die Brot und Äpfel über den Zaun zu den Gefangenen warfen, wurden von den Alliierten erschossen. Als ich mich damit befasst habe, es gibt auch Videos von Zeitzeugen (Insassen und alliierte Soldaten), ging es mir echt elend.
    Kurt`45, Eine Rheinwiesenlager-Geschichte, https://www.youtube.com/watch?v=PNkuMDXxGGg

    • Ich grüße Sie!

      Schauen Sie mal HIER. Er berichtete etwa über die britische Folter an Deutschen oder über die Bombardierung Dresdens. Sie können aber auch andere Suchbegriffe eingeben, beispielsweise Alliierte.

    • William Toel gibt sich Deutsch ist aber versteckt Antideutsch.Seine Geschichten zum Rheinwiesenlager sind falsch. Dazu gehöhrt die Lügerei über 800’00 Kindersoldaten und die dann elendlich in den Rheinwiesenlagern verreckt sind. Obwohl vom Juden Eisenhover diese Lager angeordnet wurden, ist diese Behauptung für die 800 Tausend Kinder ein Schandflecken für Deutschland. William Toel als Amerkaner wird nie die Wahrheit erzählen. Er verkauft sich aber als einfühlsamer Amerikaner mit viel Verständnis für die Deutschen.

      Der Krieg war beendet und trotzdem wurden die Rheinwiesenlager von Eisenhower errichtet und betrieben was international ein Kriegsverbrechen ist und nicht das einzige der Allierten.

      http://deruwa.blogspot.com/2016/01/familie-eisenhower-wiesenlager-mit.html

      http://www.geschichteinchronologie.com/eu/D/1945-rheinwiesenlager/001a-deutsche-Leichen-als-juedische-Leichen-zs-fassung.html

      http://rheinwiesenlager.de/

      https://www.thetruthseeker.co.uk/?p=242100

      • Die Zeugen Jehovas sind absolute ZionChristen, wie Jehova bedeutet, und wie, ich schätze 3/4 der Freikirchen weltweit dies auch als ihr Fundament leben.
        Der Unterschied echten Christen und ZionChrist :

        https://bumibahagia.com/2021/05/06/christentum-ist-judentum-fur-nichtjuden-eine-der-erlesenen-geschichtslugen/

        http://www.biblebelievers.org.au/jesusjew.htm

        Eisenhover war den Juden sehr verbunden und nur dank ihnen wurde er auch zum US Präsidenten gewählt.

      • Äußerst tiefgründig; da kann sich jeder Kalli den Kopf zerbrechen, wie „er“ das meint: „Ich bin der ich bin“.
        HERR dein Wille geschehe.
        https://www.wortbedeutung.info/Jahwe/

        Die Bibel:

        Nochmal die Bibel:

        https://archive.org/details/DerSchluesselZurKirchenmacht_903

        Zu deutsch: Die Erfindung des jüdischen Volks. :-O
        https://www.amazon.de/Invention-Jewish-People-Shlomo-Sand/dp/1788736613

        https://en.wikipedia.org/wiki/Shlomo_Sand

      • Skeptiker fragt – Klaus Jäger antwortet
        Skeptiker fragt: „Sehr geehrter Herr Jäger. Ich bin 85 Jahre alt. Ich war gelehrter Imam in Gaza. Heute bin ich Neugeborener Christ einer Blockfreie Brüdergemeinde seit 52 Jahre in Deutschland. …“

        Klaus Jäger antwortet mit Fortsetzungen:
        „Sehr geehrter Herr Abdel Wahab [Skeptiker] , Bruder im Geiste Christi ! Ihre Frage: „Sind die Verlorenen 10 Stämme Israels nach Europa gewandert ?“ Antwort: Ja. Biblische Grundlage dafür ist: 2. Buch der Könige, Kap. 18:9-11: …“

        Klaus Jäger – Clustervision“Ist Die Bibel Ein Politisches Buch? 05. Dez. 2020″>https://www.youtube.com/watch?v=oSa3ha_JZFQ

      • Anmerkung: Klaus Jäger ließ sich in
        Ergänzung von James P. Wickstrom inspirieren, dessen Videos er fast
        1:1 übernahm, sich aber mit Jesus auf
        Joshua, den Sohn Gottes bezieht.

        James P. Wickstrom vermittelte, dass Jesu
        das Tetragrammaton YHWH selbst
        gewesen sei, um bei Adam das
        Versprechen einzulösen wiederzukommen,
        um den Genpool zu erneuern (nach 5000 Jahren seit Erschaffung von Adam).
        Im Nenner wäre dann wenig Unterschied zu Allah für eine Weltreligion.

        Ralph Ellis vergleicht als Atheist die orthodox-syrische (rus. Edessa-Auslegung)
        u. a. mit der Tora und Ausgrabungen. Im Ergebnis ging es bei ihm im Neuen Testament und Jesu um einen Erbfolgestreit unter Aristokraten und den Thron von Rom.
        Heute versteht sich Moskau als Nachfolger
        von Rom.

        Letztlich verbleiben in der Offenbarung
        nur 144.000, welche
        seinen Namen das Tetragrammaton-Lied singen können, um mitzuregieren.

        Die digitale Welt besteht aus 0 und 1.
        Baerbock ließ zur Einwanderung heraus, dass DE in Zukunft etwas religiöser wird.

      • Es ist doch wie bei fast allen Religionen: Der Fisch stinkt vom Kopf her! Auch bei den Zeugen Jehovas gibt es an der Basis ganz liebe Menschen. Die Religionen werden von den Verbrechereliten benutzt, um die Menschheit zu spalten und zu beherrschen!

      • Der Kult der Pharaonen ist doch überall zu sehen, selbst in kleinen Käffern. Sie zeigen es unverblümt. Wer Augen hat, der sehe; wer denken kann, verstehe.

        Das ist so ein Kaff:

      • Weiß ich doch. Seit den aufklärenden Videos aus der Schweiz bleibt da nichts mehr verborgen.
        Rom z.B. strotzt nur so davon. Man könnte sagen es war Mode, allerdings hat die nie aufgehört, zumindest nie unter den Unaussprechlichen, die bauen heute noch mit diesen Elementen, wenn auch etwas futuristischer.
        Übrigens, falls man mal in einer Altstadt keinen Brunnen, sondern stattdessen einen Steintrog mit Zu- und Ablauf sieht : die gehn auch auf deren Konto. Ihr Wasser muss fließen, man kann es nicht vergiften wie z.B. Brunnenwasser. Wir hatte es kürzlich hier davon.

      • Was mir dazu g’rad noch einfällt : Ich hab mich mal per google-map ausgiebig in Tel Aviv umgesehen. Konnte zu meiner Überraschung kein einziges altägyptisches Bauelement finden.
        Einiges an Bauhaus-Stil, ansonsten ziemlich unspektakuläre Hasenkästen.

      • Abgestrittene weiße Pyramide in China – nun auch sichtbar über Google Earth
        >https://saeti.org/Pyramiden_in_China.htm

        „…Die Zahl 16944 befindet sich im Inneren der Großen Pyramide von Gizeh,
        und es liegen 16944 Bogenminuten zwischen dem Längengrad der Großen Pyramide von Gizeh und dem der höchsten Pyramide in Shensi. …“
        Die orientalisch-mongolischen Rasse
        nach James P. Wickstrom
        >https://www.youtube.com/watch?v=LSCY4EvgHZw

        Die Dropa-Rasse nach James P. WickstromDie Dropa (ca. 30 cm Körpergröße) crashten vor 12000 Jahren um Himalaya.
        Es wird u. a. von beschriebenen Cobalt-DVDs gesprochen, die etwa nach zehn Jahren entziffert werden konnten.
        >

      • In Ergänzung; wohlgemerkt, YHWH versprach
        seinem Sohn Adam im Paradies, dass er nach
        5000 Jahren wiederkommen wolle, was er auch
        mit Jesus tat. James P. Wickstrom Videos.
        Satan log von Anfang an,denn er sagte zu Eva im Garten, er sei YHWH.“ADAM WAS THE SON OF GOD (YAHWEH)DR JAMES P WICKSTROM”>

      • Pyramiden in China !?

        Das find ich aber ziemlich spannend und bringt gerade etwas meinen Denkaparat in Wallung.

        Nie zuvor entdeckt, dann entdeckt, dann schnell wieder „vergessen“ – mir düngt, da wird uns was ganz gravierend Weltgeschichtliches unterschlagen.

        Die historisch-chinesischen Pagodendächer kommen ja auch nicht von ungefähr.
        Unsere Vorfahren hatten allesamt Satteldächer, die wären einfach nie auf die Idee gekommen, dass ein Dach vier gleiche Seiten und eine Spitze haben muss.

      • Die „außerirdische Dropa-Rasse“ ist mir dann aber doch zu weit hergeholt, im wahrsten Sinne des Wortes.
        So’n esoterischer Firlefanz lässt mich kalt.

      • „An der Grenze zwischen China und Tibet in den abgelegenen Bergen von Bayan-Kara-Ula wurde in den 1930er Jahren bei der Erkundung der miteinander verbundenen Tunnel eine wirklich erstaunliche Entdeckung gemacht. Ein Team unter der Leitung des chinesischen Archäologen Professor Chu Pu Tei hatte die Höhlen erforscht, als sie auf eine Reihe von sehr ungewöhnlichen, aber ordentlich angeordneten Grabstätten stießen, die die Skelette von Kreaturen mit spindeldürren Körpern und unverhältnismäßig großen Schädeln enthielten und ursprünglich angenommen wurden, dass es sich um die Überreste eines tibetischen Affen handelte. Aber diese Erklärung wurde schnell durch die Tatsache ausgeschlossen, dass Affen ihre Toten nicht begraben. Nach weiteren modernen Testtechniken hat es Experten zu der Annahme veranlasst, dass diese Skelettreste zu einer alten unbekannten Rasse eines Humanoiden gehören.
        Sie fanden auch Höhlenmalereien, die Wesen mit runden Helmen zusammen mit Sonne, Mond, Erde und Sternen darstellen, die alle durch kleine Punkte verbunden sind. Es wurde schnell klar, dass die Gemälde eine Art Karte waren, die zweifellos von intelligenten Wesen gemacht wurde. Die Kohlenstoffdatierungstests schmähten, dass die Ergebnisse etwa 12.000 Jahre alt waren und die Tatsache, dass die Schädelhöhle dieser Wesen so groß war, darauf hindeuten würde, dass diese Wesen extrem intelligent waren und sehr große Gehirne hatten, aber die Skelette waren etwas mehr als drei Fuß groß.
        Hier beginnt das Mysterium gerade. Neben der Suche nach einer neuen Spezies von Humanoiden, die der Welt unbekannt sind, entdeckten Yei und seine Männer bei der Untersuchung der umliegenden Höhlen auch die unglaublichsten, greifbarsten Artefakte in der Geschichte der Menschheit. 716 Steinscheiben mit einem Durchmesser von 9 Zoll bis 3 Fuß und einer Dicke von 3/4 bis 3 Zoll mit einer gravierten Spirale, die von der Außenkante bis zum Loch in der Mitte der Scheibe reicht. Nach genauer Untersuchung der Scheiben wurde festgestellt, dass die gravierten Spiralen tatsächlich Code für etwas waren, eine Art sprache, die niemandem auf dem Planeten unbekannt war. Die Scheiben wurden als The Dropa Stonesbekannt.
        Die seltsame neue unbekannte Schriftsprache stammt aus dem Jahr 10.000 v. Chr. Unsere früheste Schriftsprache, die in den Geschichtsbüchern aufgezeichnet ist, stammt aus dem Jahr 3500 v. Chr. in Sumeria und die ersten chinesischen Inschriften stammen aus der Zeit um 1200 v. Chr.
        Die Dropa-Steine wurden zur Untersuchung an eine Vielzahl von Gelehrten geschickt. Einer von ihnen, Professor Tsum Um Nui von der Beijing Academy for Ancient Studies, fand heraus, dass die spiralförmigen Grooves tatsächlich eine Reihe von Zeichen waren, die in einer unbekannten Sprache geschrieben waren. 1962 gab er bekannt, dass es ihm gelungen sei, die Sprache zu übersetzen. Lange Zeit verbot die Peking Academy of Prehistory dem Professor, irgendetwas über die Dropa Stones zu veröffentlichen. Nach vielen Jahren der Debatte veröffentlichte er jedoch seine Hypothese.
        Hier ist eine der Übersetzungen von Nui:
        Ein außerirdisches Raumschiff stürzte vor 12.000 Jahren in der Bayan Har Shan Region ab. Die Insassen waren Außerirdische namens Dropa oder Dzopa. Die Dropa konnten ihr Schiff nicht reparieren, also versuchten sie, sich an die Bedingungen auf der Erde anzupassen. Währenddessen jagten und töteten die lokalen Ham-Stammesangehörigen die meisten Außerirdischen. Angeblich hatten sich die Außerirdischen mit den Einheimischen verheiratet, was die Identifizierung der Herkunft der Skelette erschwerte.
        Eine andere Übersetzung beschrieb, wie der Ham-Stamm Reue und Bedauern zeigte, dass ihr Raumschiff in einer so abgelegenen Bergkette abgestürzt war und keine Möglichkeit hatte, ihr Schiff zu reparieren, und dass die Dropa für immer auf der Erde stecken bleiben und niemals zu ihrem Heimatplaneten zurückkehren könnten. Seit dieser unglaublichen Entdeckung haben Archäologen und Anthropologen viel mehr über das, was über die isolierten Bayan-Kara-Ula-Berge und die Menschen, die sie bewohnten, bekannt war, erfahren. Eine alte Legende, die immer noch von Einheimischen erzählt wird, spricht von kleinen, knalligen, gelbgesichtigten Männern, die vor langer, langer Zeit von den Sternen kamen.
        Im Jahr 1968 veröffentlichte ein russischer Wissenschaftler namens W. Saitsew eine Arbeit über das Thema Außerirdische, die die Erde im Laufe der Geschichte besuchen, und einige der Informationen wurden aus den Werken von Nui gesammelt. Die Russen interessierten sich sehr für die Steinscheiben und ließen später einige der Scheiben in einem Moskauer Labor untersuchen, wo zwei außergewöhnliche Entdeckungen gemacht wurden. Einer ist, dass die Scheiben Spuren von Metall enthielten, hauptsächlich Kobalt. Zweitens, ist die Tatsache, dass, wenn die Scheiben auf einen speziellen Plattenspieler gelegt wurden, sie in einem sehr ungewöhnlichen Rhythmus summten, als ob sie eine elektrische Ladung durch sie hindurchgehen ließen.
        Danach war jahrelang nichts mehr von der Scheibe zu hören, bis ein österreichischer Ingenieur namens Ernst Wegener 1974 die Scheiben in Xian im Banpo Museum entdeckte, obwohl der Direktor des Museums ihm nichts über die Scheiben sagen konnte, war er laut, um einige Fotos zu machen und sie in seinen Händen zu halten. Alles, was er hatte, war eine Polaroid-Kamera und viele der Fotos, die heute im Umlauf sind, sind die Wegner-Kameras.
        Hartwig Hausdorf, autor vieler Bücher über UFOs, die chinesischen Pyramiden und andere X-File-Verschwörungen, beschloss 1994, als er hörte, dass die Scheiben ins Museum in Xian gingen, die Scheiben selbst zu untersuchen. Als er den Direktor des Museums kontaktierte, wurde ihm gesagt, dass die Scheiben verschwunden seien, ohne dass ihr Aufenthaltsort erklärt wurde.
        1995 wurde dann ein besonderer Nachrichtenbericht von der chinesischen Regierung veröffentlicht:

        „In der Provinz Sichuan, die an der östlichen Grenze des Baian-Kara-Ula-Gebirges liegt, wurden 120 Menschen eines bisher ethnologisch nicht klassifizierten Stammes entdeckt. Der wichtigste Aspekt dieses neuen Stammes ist die Größe seiner Menschen: Nicht größer als 3 ft. 10 in., der kleinste Erwachsene misst nur 2 ft. 1 in! Diese Entdeckung könnte der erste harte Beweis für die Existenz der Dropa/Dzopa sein – eines Volkes, dessen Vorgänger angeblich von den Sternen stammen.“

        Diese beiden Stämme existieren noch heute in dem isolierten Gebiet zwischen Tibet und China, obwohl die beiden Stämme jetzt in Harmonie miteinander leben. Anthropologen waren nicht in der Lage, einen der beiden Stämme in eine bekannte Rasse von Menschen zu kategorisieren. Diese Stämme sind weder Chinesen noch Tibeter. Diese Menschen sind von Pygmäen-Statur mit Erwachsenen zwischen 3’6 „und 4’7“ mit einer durchschnittlichen Größe von 4’2 „und einem durchschnittlichen Körpergewicht von 40 Pfund. Ihre Haut ist blassgelb, ihre Körper sind sehr dünn und ihre Kopf sind unverhältnismäßig groß. Direkt mit den Skelettresten korrespondierend, die in den Höhlen in den 1930er Jahren gefunden wurden. Seltsamerweise haben die Dropa und das Volk des Han-Stammes sehr wenig Haare am Körper, wenn überhaupt, sehr große blaue Augen, was in diesem Gebiet der Welt überhaupt nicht üblich ist.
        Eine weitere interessante Tatsache ist die Ähnlichkeit zwischen den Dropa-Steinen und den UFOs, die die NASA während ihres Tether-Vorfalls im Jahr 96 auf Band gefangen hat. Viele Menschen haben diese Behauptungen angefochten und Tsum Um Nui wurde gezwungen, von der Pekinger Akademie zurückzutreten. Die Dropa-Steine sind schnell auf der ganzen Welt verschwunden und stehen derzeit in keinem Museum für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Es gibt jedoch Bilder der Artefakte.“
        >https://circa71.wordpress.com/tag/tsum-um-nui/

      • Bei Merkel & Company denk ich auch immer, die können nicht von dieser Welt sein, trotzdem sind sie es.

      • „…bestätigt von Russland und China, gemäß
        James P. Wickstrom.“

        Genau da liegt das Problem.
        Russland und China kann mir das gar nicht bestätigen.

        Hollywood lässt sich da auch immer die dollsten Sachen einfallen.

      • Die lovely Ritchy-Boys, aus dem DR nach Amerika geflüchtet. Bis sie wieder zurück ins Homeland kamen und bei der US Army zu Hero´s wurden. Bis vor 3 oder 4 Monaten gabs bei jutube ein Vid vom Volkslehrer, in dem eine Frau namens Marianne zu Wort kam. Sie erzählte, wie flott weiträumig große Einrichtungen nach dem Waffenstillstand v. 8. Mai des Fake45 für zahlreich eintreffende Holokostüberlebende hergerichtet wurden – während es für Millionen Wehrmachtsangehörige zu den lovely Open-Air-Events in die RWL ging. In dem Gespräch kamen auch diese Ritchy-Boys vor. Vid ist inzwischen zensiert.

        For as casually as we often toss around the word „hero,“ sometimes no lesser term applies. Tonight we’ll introduce you to members of a secret American intelligence unit who fought in World War II. 
        What’s most extraordinary about this group: many of them were German-born Jews who fled their homeland, came to America, and then joined the U.S. Army.“
        https://www.cbsnews.com/news/world-war-ii-jews-escape-nazi-germany-hitler-60-minutes-2021-09-05/

      • Lieber Herr Heinz,
        für mich sind Vorträge des Hr. Prof. William Toel die ich mir auf YouTube sehr gerne ansehe, voller Liebe, Respekt und Mitgefühl für das Deutsche Volk. Und dieser Mann ist mental sehr stark, so wie ich es vorher noch von keinem anderen Mitstreiter sah.
        Und er hat eine Mission an die ich pers. glaube.
        Die 3 perfekten Stürme, von denen er immer spricht, welche für Deutschland eine Riesenchance bringt, nämlich wieder frei und souverän zu werden und wieder zu einer Großmacht aufzusteigen, teile ich. Ich fühle es, dass er uns, sobald in den nächsten Tagen, Wochen vielleicht auch Monaten die dramatische Ereignisse auf der Weltbühne eintreten, Deutschland helfen kann und es auch wird.
        Und ich glaube ihm auch, dass er von einer unermesslichen Kraft ausgestattet ist, die ihm dabei hilft.
        Ich irre mich selten!
        Natürlich gibt es immer Leute, auch hier in Deutschland, die an allem zweifeln oder versuchen, etwas, auch wenn es Gut ist, in ein schlechtes Licht zu stellen. Darf jeder für sich selber entscheiden, ob er den Skeptikern glaubt oder den Unterstützern.
        Letzte großartige Videobotschaft „Prof. William Toel´s Vortrag Nr. 200 – sehr emotional“. https://www.youtube.com/watch?v=9NHdzZ4q40E

      • Vor allem: DEUTSCHLAND wieder frei und souverän … Da gehts schon los mit Hypnose.

      • Ja, bei William Toel bin ich auch skeptisch!

        Weiß der Henker, was der für eine Agenda hat! Auch wenn Hans-Joachim Müller neulich ein Interview mit ihm gemacht hat.

      • MartinP, „auch wenn Hans-Joachim Müller ein Interview mit ihm gemacht hat.“
        Allein deswegen schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken, wie unterschiedlich doch die Wahrnehmungen sind.

    • Die Wehrmachtssoldaten wurden nach den Waffenstillstandsvereinbarungen mit den selbsternannten Siegern nicht als Kriegsgefangene sondern als Strafgefangene – DEF, Disarmed enemy forces – in die vom deutschstämmigen Juden Gen. Eisenhauer, mit Billigung des deutschstämmigen Juden Präsident Rosenvelt, in die dafür eigens angelegten Rheinwiesenlager getrieben. Für Strafgefangene gilt keine Genfer Konvention. Jeden Morgen brummten die GI´s mit Bulldozern durch die Lager und walzten alle/s platt.

      https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article207794857/Rheinwiesenlager-Wohin-mit-7-7-Millionen-Kriegsgefangenen.html

      Als solche gelten die noch vorhandenen Überlebenden der RWL weiterhin; der Krieg dauert an, es gibt keinen Friedensvertrag. Auf an die WahlUrnen …
      https://www.deepl.com/de/translator#en/de/disarmed%20enemy%20forces

      http://www.rheinwiesenlager.de/index.htm
      James Bacque

      https://ulisbuecherecke.ch/pdf_berichte_der_siegermaechte/falsche_haeftlinge_falsche_leichen.pdf

      https://www.humanrights.ch/de/ipf/grundlagen/rechtsquellen-instrumente/humanitaeres-voelkerrecht/genfer-abkommen/

  20. Wir Juden werden Krieg nach Deutschland bringen.“ – David A. Brown, Nationaler Vorsitzender der Jewish United Campaign, 1934 (zitiert in „I Testify Againts The Jews“, Robert Edward Emondson, Seite 188, und in „The Jewish War of Survival“, Arnold Lees, Seite 52). „Wir wollen einen tiefen Hass auf die Deutschen schüren, auf deutsche Soldaten, Matrosen und Flieger. Wir müssen sie hassen, bis wir gewinnen.“ – Lord Beaverbrook (zitiert in „Niemals!“, Heinrich Goitsch). „Es gibt nur eine Kraft, die wirklich zählt. Es ist eine Kraft für politischen Druck. Wir Juden sind die mächtigsten Menschen der Welt, weil wir diese Macht haben und wissen, wie wir sie nutzen können.“ – Vladimir Jabotinsky, Jewish Daily Bulletin, 27. Juli 1935.

  21. Wahrheit erkennen bedeutet logisch denken zu können, damit sieht es mittlerweile aber sehr schlecht aus in Dumm äähhh Deutschland.
    Das interessiert auch keinen mehr, so gut wie hier ging es vielen noch nie, genau das ist erwünscht und abzocken geht auch wie noch nie.

    • Noch! Aber das Blatt scheint sich zu ändern, weil immer mehr Menschen sehen, was wirklich um sie geschieht. Die Drangsal wird noch schlimmer bis zur Unerträglichkeit – und dann schlägt´s 13! Raten Sie mal, wer als erster fliehen wird, wenn der deutsche Berserker erwacht: Furor Teutonicus!

  22. Habe einmal ein authentisches Video gesehen. In dem sprach ein polnischer General von 300.000 Juden als Opfer. Nur die Opfer Zahlen wurden immer wieder erhöht, weil es beim dummen Michel mehr Geld einbringt! Schaut man sich heute einmal den ganzen Corona Mist in Israel an, so kommt man zu der Einsicht, es sind die gleichen Hintermänner, welche heute agieren wie zu Adolfs Zeiten.
    Aber Adolf ist nicht mehr da, wer ist den dann der Treiber???

  23. Jasinna´s Vid über die Städtebombardements mit den angloamerikanischen Angriffen mit perversen Phosphorbomben auf das Herz des Volks: Mütter und Kinder, ist – wer hätte das gedacht? – von jutube zensiert.
    Jasinna – Die Deutschen-Hasser

    Warum wurden die Trassen der Reichsbahn nach Autschwitz mit keiner einzigen Bombe außer Betrieb gesetzt? Oder ließ Bomber Harris da was runterploppsen? Wenn nein, warum nicht? Dann wäre keine Fahrt in vollen Zügen in die KL mehr möglich gewesen.

    Fehlt noch Raffzahn Buhrow. Seit er aus der Freimaurer-Hochburg Washington DC zurück ist und zum bestbezahlten Besatzerfunk-Intendanten aufstieg, liebevoll „Tom“ genannt:

    https://docplayer.org/170239829-Die-drei-machtzentren.html

    https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/neue-statistik-2000-familien-schuften-fuer-das-gehalt-von-tom-buhrow-li.170098#:~:text=Zu%20den%20Spitzenverdienern%20gehört%20der,Buhrow%20mit%20404.000%20Euro%20Grundgehalt.

  24. Der „rote Faden“ ist erfasst
    „…Die Angeklagte gab zu, bei bestimmten Akten eine «totale Blockade» verspürt und die Verfahren deshalb einfach nicht mehr bearbeitet zu haben. Seit einem Jahr absolviert sie eigenen Angaben zufolge eine Psychotherapie. «Mein Therapeut sagt, mein Über-Ich wollte unbedingt den Erwartungen der Gesellschaft entsprechen und dagegen hat sich mein Unterbewusstsein gewehrt», erklärte die angeklagte Richterin.

    …Die nicht mehr bearbeiteten Akten wurden 2020 bei einer Durchsuchung der Wohnung der Frau gefunden. Sie waren in einem Karton im Keller. Einen «roten Faden», der erklären könnte, welche Art von Verfahren die Blockade ausgelöst haben könnten, suchen die Frau und ihr Therapeut angeblich bis heute. …“
    >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/amtsrichterin-soll-akten-manipuliert-haben-teilgeständnis/ar-AAP8z2V?ocid=msedgntp

    • Inoffizieller Diplomaten- und Daten-Austausch war gestern
      Nordkorea böte sich an (ha haha und dann ward es wahr)
      „…Facebook hat noch größere Pläne: Mark Zuckerberg arbeitet am sogenannten Metaverse, einer neuen Evolutionsstufe des Internets. Ein Teil des Lebens soll sich in einem virtuellen Paralleluniversum abspielen, das sich wie ein Filter über die analoge Welt legt. In Facebooks Vorstellung steuern wir auf eine Zukunft zu, in der Menschen mit VR-Brillen, smarten Gadgets und über Avatare kommunizieren. Vielleicht wird es tatsächlich so kommen – aber der aktuelle Ausfall zeigt, dass es keine gute Idee wäre, die Kontrolle über kritische digitale Infrastruktur einem einzigen Unternehmen zu überlassen.“
      >https://www.msn.com/de-de/nachrichten/digital/weltweite-störung-was-hinter-dem-facebook-ausfall-steckte/ar-AAP9qr4?ocid=msedgntp

  25. Guten Tag,
    Nach langer Zeit mal wieder ein Geschichtlicher Beitrag zur Judenverfolgung seit Ihres bestehens.

  26. Merkwürdig – merkwürdig – merkwürdig?
    Gibt es in der Menschheitsgeschichte nur Juden die Opfer von anderen Völkern wurden?
    Hohmann traute sich einmal die Wahrheit zu sagen, indem er wissen ließ, daß sich alle untereinander versündigt haben. Und dann mußte er gehen. Weil er mit dieser Rede ihren Unschuldslamm-Status ins rechte Licht stellte.
    Nächster Gedanke:
    Sind Juden denn mehr wert als die vielen Opfer in den Kriegen der Menschheit, die keine „Holocaust-Industrie“ mit endlosen Forderungen aufgebaut haben.?

    Sind unsere vertriebenen Frauen und Kinder nach Ende der Krieges – wohlgemerkt nach Ende des Krieges-
    ganz nach dem wahren Spruch: „Genieße den Krieg, der Frieden wird schrecklich“ für die an ihnen bestialisch ausgeübten Verbrechen keine Opfer, oder was auf den Rheinwiesenlagern geschehen ist von den Siegermächten mit unseren Vätern und Großvätern – oder die Feuerhölle in Dresden – dort wo Churchill wehrlose Deutsche braten ließ – wie er kundtat.???

    Diese haben bis zum heutigen Tag keinen Antrag auf „Wiedergutmachung“ gestellt.
    Und wenn unser Volk an einem Tag in Dresden wieder das Vergessen aufruft
    (Vergißmeinnicht ein wunderbares Werk) dann macht sich die von dieser Schand- Regierung ins Leben gerufene und bezahlte Antifa auf den Weg um zu stören und laut zu schreien- „Bomber Harris do it again“
    Wenn Flüche sich erfüllen würden!

    Und weil die einseitige Opferbezahlerinnerung noch nicht ausreicht hat sich Gunter Demnig noch die“ Stolpersteine“ hierzu einfallen lassen.

    Wenn doch diese Stolpersteine die nicht nachweisbare Phantasiezahl zum Stolpern bringen würden Allein schon die Zahl 6 Millionnen ist eine mystische Zahl und hat mit Wahrheit nichts zu tun.
    Daß man recht verstanden wird –
    nachdem Gunter Demnig den Opfern des Holocaust ihre Namen und ihre Würde zurückgeben will, ganz gemäß nach dem Talmud:
    „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“ meint Herr Demnig in seiner einseitigen Umsetzung damit, daß nur Juden Menschen sind, aufgrund seiner Handlungsweise?

    Was alles an Unrecht an unschuldigen Menschen in allen Völkern und von allen Völkern auf Erden geschehen ist kann nie mehr gut gemacht werden – sondern die Menschen sollten sich endlichst gegenseitig respektieren und nicht „bombardieren“ das kann auch in Form von Einmischerei, Unterdrückung und Ausbeuterei sein- wie es seit den beiden Weltkriegen am deutschen Volk geschieht.
    https://www.dw.com/de/stolpersteine-sind-sein-lebenswerk-gunter-demnig-zum-70./

  27. Guten Abend liebe Leute,
    ich habe mir gerade einen Artikel über
    Kriegsverbrechen der Alliierten an uns
    Deutschen durchgelesen.

    Ob 75 Jahre her, oder 1000, es ist unfassbar!!
    Gibt es vielleicht unzensierte Literatur, die ihr mir empfehlen könntet, bezüglich der Vergangenheit Deutschlands, seit dem ersten Weltkrieg?

    Ich habe wenig Ahnung, deshalb die vielleicht blöde Frage.

    Danke!

    • Werter Nullkomma null.

      Sehr zu empfehlen ist Wahrheit für Deutschland von Udo Walendy:

      Udo Walendy: Wahrheit für Deutschland – Die Schuldfrage des Zweiten Weltkrieges | Die Heimkehr (die-heimkehr.info)

      „Die These von der Schuld Deutschlands am Zweiten Weltkrieg ist widerlegt.

      Die in diesem Buch zusammengetragenen Fakten kann eine zukünftige Geschichtsforschung allenfalls ergänzen. Ein beachtlicher Teil in- und ausländischer Dokumente über die Außenpolitik der Großmächte vor dem September 1939 sowie eine Fülle von Memoirenliteratur der unmittelbar bei den Entscheidungen, die zum Kriegsausbruch führten, Beteiligten stehen heute der Öffentlichkeit zur Verfügung. Sie ermöglichen ein mosaikartiges Rekonstruieren des Geschehens vor Kriegsausbruch 1939…“

      Falls es mittlerweile in BRD riskant sein sollte solche Bücher zu erwerben , kommt auch PDF in Betracht:

      Udo Walendy: Wahrheit für Deutschland : Udo Walendy : Free Download, Borrow, and Streaming : Internet Archive

      Hier ist eine Abschrift des Videos:

      Udo Walendy- Abschrift des Videos:

      Udo Walendy Wahrheit für Deutschland 2007 – Von Gill Bach am 19.05.2018 auf YouTube veröffentlicht:



      Das vorliegende Video wird nun von mir wortwörtlich übersetzt:

      Zeit Intervall 00:00:00 bis 00:00:17
      Das Video beginnt mit einer Karte von Deutschland in den Grenzen von 1937 mit dem Titel: Wahrheit für Deutschland
      Und dem Untertitel: Mein Kampf für Geschichtliche Gerechtigkeit.

      Zeit Intervall 00:0017- 01:17:04= Ende

      Generell:
      Das Video zeigt Herrn Udo Walendy sitzend, offenbar in seinem Atelier oder Bücherzimmer an seinem Schreibtisch. Von Zeit zu Zeit ändert die Aufnahmeperspektive, bzw. Herr Udo Walendy präsentiert seine Bücher, Schriften, Zeichnungen und dergleichen.
      Verweis: Im Weiteren werden Herr Udo Walendy mit UW und der Interviewer mit GB abgekürzt!

      Zeitintervall von 00:00:17 bis 00:01:07

      UW stellt sich vor und Werdegang:

      >>Ja, von meinem Leben, geboren 1927 in Berlin. Vater Ostpreuße, Mutter aus dem Rheinland, Mönchengladbach- hier aus diesem Hause. Meine Jugend habe ich auf einem Gut, nördlich von Berlin, dann in Berlin, Gießen an der Lahn, dann in Ostpreußen Luck- Masur verlebt. Luftwaffenhelfer in Hamburg, Arbeitsdienst, Infanterie und Gefangenschaft. Nach dem Kriege habe ich mich nach hierher entlassen lassen. Von hieraus das Abitur nachgemacht, dann Studium Journalistik in Aachen. Hochschule für Politik in Berlin, das eigentliche Studium Politische Wissenschaften abgeschlossen und da schon angefangen meine Bücher zu schreiben. <<

      Zeitintervall von 00:01:08 bis 00:03:38

      Hauptmotiv seines Engagements und sein 1. Buch:
      >>Ja, Hauptmotiv meines Engagements war, vielleicht hört sich das etwas komisch an, aber ich bin katholisch erzogen worden, wenn auch nicht sehr dogmatisch, jedoch ist mir ab und zu beigebracht worden:
      Ich bin Schuld, ich bin schuld, ich hab die meiste schuld! Und das hat mich schon damals mit zehn Jahren empört und habe viele Diskussionen hauptsächlich mit meiner Mutter geführt:“ Warum, oder wer maßt sich da an über mich und meine Schuld zu verfügen und mir die Hauptschuld an allem zuzuweisen? Und zwar sind Leute, die mich überhaupt nicht kennen!“

      Und das war im Prinzip so der Anfang der Untersuchung der Frage was ist der Mensch, was ist die Erbsünde, wie ist das überhaupt mit der Schuld in dieser Welt bestellt?-Das war der Anfang meiner Untersuchungen und meine Mutter hauptsächlich und mein Vater im Prinzip auch hatten sich damals stark mit Astrologie befasst, aber ich habe das damals nie so verstanden, aber von diesem Gesichtspunkt aus, aber daß man die Welt in der man lebt nur naturwissenschaftlich zu untersuchen hat und nicht etwa mit philosophischen Prämissen: – Ich denke, also bin ich und Ähnlichem. Das war für mich der Ausgangspunkt gegeben eine naturwissenschaftliche Untersuchung über die Frage was ist der Mensch, durchzuführen. – Jedenfalls habe ich schonmal während meiner Schulzeit, zumindest nach dem Kriege hier die ersten Ansätze gemacht dieses Buch zu schreiben. (Weltanschauung des Wissens. Anmerkung des Verfassers) Das sind jetzt fünf Bände einer intensiven naturwissenschaftlichen Untersuchung. – Auch hier bin ich der Frage nachgegangen, wie ist zb. das ganze Schicksal Adolf Hitlers erklärlich? Wie ist erklärlich, daß ich während des Krieges Glück hatte, während über 10 Millionen deutsche Soldaten gestorben, gefallen und umgebracht wurden? Und die ganzen Heimatvertreibungen usw. und das alles hat mich natürlich sehr berührt. – Und diese Untersuchungen wurden dann ausgedehnt auf die Schuldfrage des 2 WK.

      Zeitintervall von 00:03:38 bis 00:07:04

      Weitere Buchveröffentlichungen und erste Probleme mit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften:

      Danach ist dann dieses Buch(Wahrheit für Deutschland a.d.V.)nach meinem Studium veröffentlicht worden. Die Schuldfrage des 2. Weltkrieges. In Deutsch und in Englisch und auch in Französisch. Und soll auch in weitere Sprachen übersetzt werden.- Dieses Buch wurde dann in der Bundesrepublik auf den Index für jugendgefährdende Schriften gesetzt.
      – Mit dummen Sprüchen. –Das Oberverwaltungsgericht hat zunächst festgestellt, daß die Bundesprüfstelle Mitglieder, das sind so zwölf Leute in Bad Godesberg dieses Buch nur zwei Tage in der Hand hatten, in zwei Tagen könne man die 500 Seiten nicht lesen und insofern könne man so ein Buch nicht einfach auf den Index setzen und das müsste man gründlich untersuchen.
      – Und da wurde es wieder freigesetzt und eine Revision nicht zugelassen! Die Revision wurde trotzdem durchgeführt, da hat das Bundesverwaltungsgericht dann entschieden, daß die Bundesprüfstellenmitglieder, die ja ausgesucht waren um Pornografie zu bekämpfen und nicht etwa wissenschaftliche Literatur. Daß sie das Buch nicht durchgängig zu lesen brauchten, es genüge oberflächliches Durchblättern und die abstruse These von Walendy festzustellen, daß Hitler nicht an allem Schuld ist, wo offenkundig ist, daß er die Hauptschuld an allem habe!

      Dieses Bundesverwaltungsgerichtsurteil war jetzt gültig höherreich als alle Gesetze, die sich mit dem Jugendschutz beschäftigen. Und das war für etliche Juristen etwas peinlich, sodass nach 5 weiteren Jahren auf meinen Einspruch hin das Bundesverfassungsgericht folgendes Urteil fällte: Dieses Buch sei nicht wissenschaftlich!- Es wurde auch nicht begründet warum das Buch nicht wissenschaftlich ist, einfach es ist nicht wissenschaftlich, fertig!- Ich könnte mich aber auf die Meinungsfreiheit berufen und könne nicht gleich jedes Buch auf den Index für jugendgefährdende Schriften setzen, das eine anderen Auffassung der Kriegsschuldfrage enthält. Daher sei das Buch wieder freizusetzen vom Index.- Der nachfolgende Satz war zu schön, sollte die Behörde bei einer neuerlichen Prüfung zu einem anderen Ergebnis kommen, dann ist das hier nicht vorwegzunehmen!- So, dann hat die Behörde das gleich wieder auf den Index gesetzt. Dann gab es wieder ein Verfahren, allerdings haben die Gerichte das nichtmehr mitgemacht!- Und der letzte Schriftsatz der Behörde war zu schön, er lautete: Es gibt kein anderes Buch über die Kriegsschuldfrage, wie mit so vielen Details zusammengesetzt ist wie meins, wobei die Details weitgehend alle richtig sind. Die Bundesprüfstelle ist der Auffassung wie der Leiter des Antisemitismusinstituts in Berlin Wolfgang Benz, der erklärt, daß es eine neue Masche der Rechtsradikalen ist, mit so einer Fülle von Fußnoten und Quellenangaben zu arbeiten, daß der Jugendliche das alles nicht mehr nachprüfen kann. Deshalb ist das Buch so gefährlich und muss wieder auf den Index! Das war die Begründung, die allerdings das Oberverwaltungsgericht in Münster nicht mehr mitgemacht hatte. Seitdem ist das Buch frei.

      Zeitintervall von 00:07:05 bis 00:07:55

      Gerichtsprozesse mit Der Bundesprüfstelle für Jugendgefährdende Schriften:

      Ich habe also 21 Jahre Prozess geführt, damit dieses Buch wieder vom Index frei kommt. Seit dieser Zeit oder auch schon vorher, als ich mal bei einem Gerichtsverfahren bei einem anderen Verleger als Sachverständiger aufgetreten war über die Kriegsschuldfrage zu diskutieren. – Der war nämlich angeklagt, weil er die deutsche Kriegschuldfrage bezweifelt hatte!- Seitdem wird in der Bundesrepublik keiner mehr wegen Zweifel an der deutschen Kriegsschuld angezeigt wegen Volksverhetzung, sondern man kann heute aufgrund dieser Verfahren in der BRD über die Kriegsschuldfrage kontrovers diskutieren/ publizieren.

      Zeitintervall von 00:07:56 bis 00:09:03

      Der Unterschied zwischen Kriegsschuldfrage und Kriegsverbrechensthematik:
      – Aber nicht über die Kriegsverbrechensszenarien! Das ist eine ganz andere Dimension, die sich hier entwickelt hat.- Hier muss man feststellen, daß sich in der Zwischenzeit die historische Wissenschaft sehr entwickelt hat. Man ist in der Zwischenzeit zu Erkenntnissen gekommen, die also intensiv von den verordneten historischen Methoden abweichen, die seit den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen Eingang bezogen haben in die sogenannte Geschichtswissenschaft.- Wir haben heute ein Geschichtsbild, bzw. zwei Geschichtsbilder, das Eine wie es abgelaufen ist und das Andere wie die Sieger es verordnet haben!- Ich habe in Washington schon erklärt, daß man hier vielleicht anfangen müsse mit Versaille, daß die Kriegsschuld Deutschlands am Ausbruch des ersten Weltkrieges damals nicht untersucht worden war, sondern im Versailler Vertrag einfach diktiert worden war! Und seitdem wird einfach von den Siegermächten der Ablauf der Geschichte diktiert.- Im Interesse der alliierten Siegermächte.

      Zeitintervall von 00:09:04 bis 00:10:02

      Die Nürnberger Prozesse und die unanfechtbaren „Beweismittel“ der Alliierten:
      Diese Perfektion, diese Methode wurde nach dem 2. Weltkrieg insbesondere weiter perfektioniert, indem die Siegermächte ein eigenes Tribunal für sich geschaffen haben, mit eigenen Rechtsgrundsätzen im Londoner Protokoll von 1945, wonach sie ein sogenanntes Gerichtsverfahren internationaler Art aufgezogen haben und verfügt haben, daß alle von ihnen vorgelegten Dokumente allgemeine historische bekannte Tatsachen seien, die nicht hinterfragt werden dürfen- von den Tribunal Richtern, sondern als Dokumente und Tatsachen anzuerkennen seien!
      Und so wurden in Nürnberg mit einer Fülle von gefälschten Dokumenten und Verbindung von Gräuelpropaganda Recht gesprochen. -Diese Dokumente wurden von eigens hier zusammengesetzten Kommissionen in die Protokoll Bände aufgenommen und damit hinterher in die Geschichtsbücher und die Schulrichtlinien usw.

      Zeitintervall von 00:10:03 bis 00:13:58

      Die Lehr-und Meinungsfreiheit gilt in BRD nicht für Lehrpersonal, sondern für diese alleinig die Schulrichtlinien!
      Ich (UW)war mehrfach Dozent für Staatsrecht nach meinem Diplom der Hochschule für Politik und hatte ein gutes Verhältnis auch zu den Studenten. Und will Ihnen nur ein Beispiel schildern, wie damals ein Studentensprecher aufstand und erklärte, wir wollen jetzt mal etwas über Winston Churchill hören! Der ist jetzt gestorben, das war jetzt so ungefähr 1961. Und ich möchte mein Thema von heute aufschieben aufs nächste Mal, naja und dann habe ich das auch gemacht. Aus dem Stegreif eine Stunde über Winston Churchill berichtet. Das gefiel ihnen offenbar so, daß sie anschließend bei der nächsten Stunde erwarteten, daß ich ihnen etwas von den 6 Millionen erzähle. Und ich hatte ihnen damals 1961 berichtet, daß die Zahl von 6 Millionen eine völlig frei erfundene Kriegspropaganda Zahl der Engländer war. Und da empörte sich schon einer der Studenten ganz massiv und sagte: das könne man doch anhand der Massengräber in Ausschwitz nachprüfen! – Ich habe ihm damals in aller Ruhe gesagt: Sie hatten noch überhaupt noch kein einziges Buch zu dem Thema überhaupt gelesen! Und er war empört: wie können Sie sowas sagen? Und ich sag, welches haben Sie denn gelesen? Ja er wusste keins! Ja, woher wissen Sie denn, daß ich keins gelesen habe? Ja, wenn Sie eins gelesen hätten, dann wüssten Sie bereits, daß es in Ausschwitz keine Massengräber gibt, sondern behauptet, daß die Menschen dort verbrannt worden seien! Naja, jedenfalls diese Stunde, ich habe sie dann, alle Empörung bei den Studenten alle einzeln abgefragt: Welches Buch haben Sie gelesen, haben Sie gelesen?- Kein Einziger der Studenten hatte zu dem Thema auch nur einen Titel eines Buches gekannt. Ja und ich sagte: Das ist die Situation in der wir heute leben; Ihr habt nicht die geringste Kenntnis und Ihr übernehmt was Euch so erzählt wird. Und Ihr müsst erstmal lernen Geschichte nachzuprüfen!- Naja, das war meine letzte Stunde dort und ich hätte dann noch in der Woche einen Vortrag gehaltenüber die Kriegsschuldfrage, dann rückten dann so 100 Studenten an und kein Einziger wusste was dazu zu sagen. – Aber dann waren drei Studenten zum Direktor dieser Schule hingegangen und haben eine Resolution dem vorgelegt. – Und der Direktor hatte nichts eiliger, als mir die Entlassung mitzuteilen! Und ich bin dann hin zu dem Direktor und hab gefragt: Was ist denn da los? Letzte Woche wollten Sie mir noch eine Stunde mehr zu erkennen und jetzt werde ich einfach entlasse, ohne Begründung! Was ist denn da los? Da sagte mir der Direktor in Bielefeld: Ja wissen Sie, Herr Walendy, ich bin jetzt 62 Jahre, ich will mir keinen Ärger machen mehr! Da kamen drei Studenten, die haben mir eine Resolution vorgelegt, da habe ich gleich so gemacht, die Hände hochgehoben, ich kriege denn meine Pension sonst nicht! (meint wahrscheinlich der Direktor! A.d.V.) Ja was stand denn drin in dieser Resolution? Ja, das wüsste er nicht mehr. Ja, jedenfalls musste ich mich dann an die Schulbehörde wenden, in Detmold. Und habe mich auf die Lehr- und Meinungsfreiheit Art 4, 5 oder 6 im Grundgesetz berufen. Und bekam dann von der Schulbehörde schriftlich mitgeteilt: Die Berufung auf Artikel 4,5 und 6 Grundgesetz ist völlig fehl am Platze, da die Lehrer aller Schulen in Deutschland keine Lehr- und Meinungsfreiheit haben, sondern an die Schulrichtlinien gebunden sind! – So und in den Schulrichtlinien, mit denen musste ich mich dann befassen, da steht dann drin: Der Geschichtsunterricht ist im Antifaschistischem Demokratischem Sinne durchzuführen, oder mit ähnlichen Sprüchen- wird dasselbe ausgedrückt!

      Zeitintervall von 00:13:59 bis 00:14:41

      Der Gewinner fälscht die Geschichtsschreibung und was in den Schulgeschichtsbüchern zu stehen hat und bestimmt die Schulrichtlinien:
      In den Schulrichtlinien und Schulbuchkonferenzen, wo internationalen Schulbuchkonferenzen, wo dann sich international Leute zusammensetzen und mit den Deutschen dann den Inhalt der deutschen Schulgeschichtsbücher besprechen. -Und die Deutschen, als gute Demokraten immer nur eine Stimme haben und die Anderen natürlich immer in der Mehrheit sind, die haben dann veranlasst, daß in den deutschen Geschichtsbüchern und Schulrichtlinien das steht, was die alliierten Sieger darin stehen wissen wollen!- Es geht nicht um historische Wahrheit, einfach um politische Macht und Umerziehungszielsetzung der Siegermächte!

      Zeitintervall von 00:14:42 bis 00:15:47

      Die Besatzungszeit und der verhängnisvolle Überleitungsvertrag von 1952::
      So, das habe ich mal kurz an konkreten Beispielen dargelegt, um deutlich zu machen, in welcher Problematik wir uns befinden!
      Nach 1945 wurden ja sämtliche Wissensträger der deutschen Politik in den automatischen Arrest gesteckt und als Kriegsverbrecher bezeichnet, sie wurden jahrelang dort festgehalten, während international die Siegermächte ungehemmt das schreiben konnten was sie wollten! Und sie haben mit ihrem eigenen Rechtssystem sich selbst Amnestien verschafft, aber die Deutschen als Kriegsverbrecher, als alleinige Kriegsverbrecher bezeichnet und entsprechend die Gesetze formuliert.
      So, und dann anschließend in der Besatzungszeit, nachher gegen Ende der Besatzungszeit, im sogenannten Überleitungsvertrag von 1952 die Bundesregierung genötigt die alliierte Gesetzgebung, alle Richtersprüche mit rückwirkender Kraft anzuerkennen und in der Zukunft von diesen Rechtsgrundlagen auszugehen!

      Zeitintervall von 00:15:48 bis 00:16:40

      Der Begriff der Offenkundigkeit= Untersuchungsverbot:
      So und wenn Sie nun das Statut der Nürnberger Statut vom 08 August 1945 als Grundlage für die Nürnberger Tribunal Prozesse sehen, daß die Sieger, Tribunal Richter keine Untersuchungen über die vorgelegten Dokumente durchführen durften, dann finden Sie genau die Entsprechung, die heute in den deutschen Gerichten bis zur Stunde wahrgenommen wird, indem man immer alle Beweisanträge, die also eine Untersuchung beweisen, abgelehnt werden mit dem Begriff der Offenkundigkeit!- Es ist praktisch nur ein Wortwechsel, aber im Prinzip dasselbe, gehandhabt bis zur Stunde in Deutschland, man darf gewisse Dinge nicht untersuchen und schon das ist strafbar!
      Und so ging es mir.

      Zeitintervall von 00:16:41 bis 00:21:59

      England ist der alleinig Kriegsschuldige am WK2:
      Ich habe mich seit meiner ersten Veröffentlichung ja dann weiter mit historischen Untersuchungen befasst und habe diese Schriftenreihe herausgegeben.- Historische Tatsachen, die ich, zumindest die Idee, von einem Engländer übernommen habe, von dem Harwood, der die Nr1 geschrieben hatte und habe die Nr1 fortgesetzt bis zur heutigen Nummerierung. Ich muss also sagen, daß ich bis zur Nummer 68 sie selber herausgeben konnte, bis das in Deutschland vereitelt wurde. Aber diese Schriftenreihe wurde dann fortgesetzt im Ausland.- Diese Schriftenreihe geht von Einzeluntersuchungen aus. Also von gewissen Themen, die ausführlich wissenschaftlich recherchiert wurden, in einzelnen Heften thematisch zusammengestellt wurden.
      -Wir sind ja als Deutsche eingebunden in ein internationales Weltsystem und sind natürlich auch informiert über das historische Erkenntnismaterial aus dem Ausland nach Deutschland hereinkommt. Sodass die Wissenschaft, die historische Wissenschaft nicht nur gelehrt wird hier von deutschen Experten, von Wissensträgern früherer Art, sondern auch von jungen Kräften, von Dokumentationen, die auch im Ausland erarbeitet worden sind.
      – Ich will Ihnen ein Beispiel mal schildern wie sich das auswirkt! – Sie werden sich entsinnen, daß sich der amerikanische Professor David Hogan 1961 das Buch herausgegeben hat, Der Erzwungene Krieg. (Das Buch wird abgebildet, Der Erzwungene Krieg von David H. A.d.V.)Indem er auch die deutsche Kriegsschuld widerlegt! Er war damals nach Deutschland gekommen, wurde hier von der Presse groß empfangen: Mensch, hau hier ja ab nach Amerika, wir wollen die Schuld haben und du bist ein Fälscher! Denn so schreibt der Professor Walter Hofer damals: Daß Hogan behauptet habe in seinem Buch der Hitler habe am 02. September 1939 sofort als er einen Konferenzvorschlag von Mussolini erhalten hatte, zur Bereinigung der Polenkrise, sofort der Konferenz zugestimmt habe. Der Schweizer Professor Walter Hofer schreibt, das stimme ja garnicht, denn schauen Sie in die Akten der deutschen auswärtigen Politik, da werden Sie feststellen, daß Hitler nicht am 02, sondern am 3. September, nach Vorliegen der englischen Kriegserklärung mit so viel Vorbehalten geantwortet hat, daß daraus ersichtlich ist, daß er eine Konferenz gar nicht wollte.- So, ich schaute mir daraufhin die deutschen Akten an, musste feststellen, der Hofer aus der Schweiz hatte Recht! Aber der Hogan aus der USA antwortet sehr souverän: Offenbar hat der Professor Walter Hofer noch nie einen Blick in die italienischen Akten geworfen! Denn hätte er das getan, dann hätte er in Band sowieso, Dokument sowieso festgestellt, daß der Hitler sofort am 02. September positiv geantwortet hat!- Ich schaute mir daraufhin auch die italienischen Akten an und stellte fest, der Hogan aus den USA hatte Recht!-
      So, Konsequenz aus dieser Sachlage, nur als Beispiel ist das gedacht! Die Akten der deutschen auswärtigen Politik, wie sie heute in großen Bänden vorhanden sind, sind nach dem Krieg zusammengestellt worden, von einer Kommission der Alliierten zur Umerziehung des deutschen Volkes, wo eine Fülle von wesentlichen Dokumenten einfach weggelassen wurde und eine Fülle von anderen Dokumenten gefälscht wurde. Die wurden dann mit dem Bundesadlersymbol versehen und gelten seitdem als Dokumente der deutschen auswärtigen Politik.- Ich mache den Vorwurf und habe das auch nachgewiesen in vielen Einzelheiten, daß also hie reine Fülle von Fälschungen vorliegt. Das kann man auch nachweisen zusätzlich insofern, als diese Umerzieher, die dafür eingesetzt waren, ich denke auch an Septen Bellner( akustisch nicht zu verstehen! A.d.V.), usw. die hier in Deutschland die Dokumente gefälscht haben, aber sie haben es versäumt, die Dokumente in Italien, in Frankreich, in England, in Amerika und Russland zu fälschen! Und so kann man wenn man die British Colony Dokumente liest und vergleicht, das sind also umfangreiche Dokumentenbände, in Englisch, also im Original, die auch in den deutschen Bibliotheken erhältlich sind, vergleicht, dann kann man feststellen, daß die Engländer, die Amerikaner und auch die Franzosen und auch die Italiener ihre Dokumente ehrlicher herausgebracht haben und so viel veröffentlicht haben, daß allein aus dem britischen Policy Dokumenten die alleinige Kriegsschuld der Engländer schon hervorgeht- in vielen Einzelheiten…

      Zeitintervall von 00:22:00 bis 00:22:45

      Büchervernichtung aufgrund der Umerziehungsthematik:
      So, das habe ich natürlich in meinem Buch Wahrheit für Deutschland alles hier verarbeitet und nachgewiesen. Das hat natürlich auch die Richter in Deutschland sprachlos gemacht und sie konnten jetzt diese Beweise nicht verbieten! – Und insofern muss ich dankbar sein, daß man damals dieses Buch auf den Index gesetzt hatte und die ganzen juristischen Verfahren angelaufen waren, sonst wäre auch dieses Buch in der Hysterie, die 1995/1996 einsetzte zur Vernichtung aller wesentlichen Literatur hier in Deutschland, die abweichen von der Umerziehungsthematik, wäre das auch beschlagnahmt und vernichtet worden!
      Zeitintervall von 00:22:45 bis 00:24:30

      Showprozesse nicht nur Im Ostblock; das Wirken der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften:
      -Aber ich will zurückgehen auf die weitere Entwicklung. – Es wurden also im Zuge der weiteren Erkenntnisse weitere Bücher geschrieben, weitere Veröffentlichungen an die Öffentlichkeit gebracht, besonders das Buch von dem Doktor Wilhelm Stäglich, der Ausschwitz Mythos zu nennen.- Der Ausschwitz Mythos befasst sich mit der Frage: Gibt es Schauprozesse nur bei den Kommunisten, oder gibt es sie auch im Westen? Und speziell war der Ausschwitz Prozess 1965 von 1963-65 in Frankfurt ein Showprozess oder nicht? Dr. Stäglich war Finanzrichter in Hamburg und war früher Flack Offizier in Ausschwitz selbst.- Und dieses Buch wurde zunächst auf den Index für jugendgefährdende Schriften gesetzt, dh. er durfte keine Werbung mehr machen!- Es durfte nur an Erwachsene verkauft werden, ohne jeden Hinweis auf eine Werbung.- Aber es erwies sich, daß es viel zu wenig war um das Buch zu verbieten, es war zu gefährlich- nach der heutigen Auffassung!
      Dann wurde das Buch plötzlich beschlagnahmt. Darauf hat Dr. Stäglich, der ja selbst Jurist war, geantwortet, da ist es bis zum Verfassungsgericht gegangen. “Das können Sie garnicht beschlagnahmen, das Buch! –Denn nach unseren Gesetzen müsste der Staatsanwalt innerhalb von sechs Monaten, nach Erscheinen des Buches innerhalb der sogenannten Verjährungszeit dieses Buch für strafbar erkannt habe, aber diese Zeit hat er versäumt, nachdem kann er das Buch nicht mehr beschlagnahmen lassen!

      Zeitintervall von 00:24:31 bis 00:30:57

      Ein Gesetz über den Gesetzen- Die Offenkundigkeit:
      Daraufhin hatte das Bundesverfassungsgericht einen über den Gesetzen stehendes… Buch?(Versprecher von UW A.d.V.)Urteil gefällt. Mit dem Inhalt, daß solche Bücher können jederzeit beschlagnahmt werden!
      Sie sehen auch hier wieder die Rechtswidrigkeit des Vorgehens, parsisch beim Bundesverfassungsgericht, setzen sich über die Gesetzgebung hinweg! Und sprechen ein höherrangiges Urteil und setzen damit die Gesetzgebung außer Kraft!
      -So, daraufhin wurde nach längerer Zeit das sogenannte 21.Strafrechtsänderungsgesetz verabschiedet, mit dem Inhalt, solche Bücher können jederzeit beschlagnahmt werden! Und es bedarf künftig nichtmehr einer Klage beleidigter Juden oder Widerstandskämpfern, die sich durch irgendeine Äußerung von Historikern beleidigt fühlen, sondern der Staatanwalt selber hat jetzt festzustellen, daß der Jude sich beleidigt fühlt und Strafanzeige wegen Verharmlosung und Leugnung des Holocaust in die Wege zu leiten.
      Hier begann also eine neue Gesetzgebung in der Bundesrepublik 1985, die seitdem immer weiter verschärft wurde.- Aber ich bekam damals auch schon gleich zu spüren was das heißt, indem man einfach die Nr. 15 der Historischen Tatsachen einfach beschlagnahmte, weil der Staatsanwalt behauptete, hier sei der Holocaust verharmlost worden!- Es wird also hier in der Bundesrepublik also nicht wissenschaftlich untersucht, ob das was veröffentlicht wird richtig oder nicht richtig ist, sondern einfach beschlagnahmt mit Sprüchen der sogenannten Verharmlosung oder Leugnung, die sachlich nicht unbedingt fundiert sein müssen.
      Mir wurden inzwischen 13 dieser Hefte beschlagnahmt und ich will Ihnen nur mal ein Beispiel schildern, wie sich das abspielte: Die Nr. 38 wurde, weil sie auch verjährt war, also Verjährung, wurde nicht ich als Angeklagter vorgeführt, wie ich da geschrieben und publiziert habe, sondern man hat sich dann die Methode ausgedacht, daß man nur die Literatur vernichtet! – Das geschieht zwar auch in Form eines Prozesses, aber es geht da nur um die Literaturvernichtung.
      So, der Staatsanwalt pflegte gegen mich als sogenannten Mitbeteiligten, Anklage zu erheben. Mit rund zwanzig Seiten Anklageschrift, 20 Seiten, das ist ein ganzer Packen Papier, aber davon hat der Staatsanwalt jeweils mit derselben Methode 18 Seiten von mir abgeschrieben, einfach abgeschrieben! Und dann die Einleitung war Seite eins und dann die Ausführung Seite zwei. Ich hätte dann damit geleugnet, Paragraph sowieso und sowieso.
      Bei der Nr.38 nur als Beispiel, wobei ich voraussetzen will, alles was ich veröffentlich habe auch bewiesen habe, wissenschaftlich bewiesen habe!- Trotzdem hat dann der Rechtsanwalt von mir eine Fülle von weiteren Beweisanträgen zusätzlich gestellt, die sämtlich und in allen Verfahren sämtlich abgelehnt wurden, wegen Offenkundigkeit! – Es ist nicht ein einziger Beweisantrag meines Verfahrens vom Gericht angenommen worden, es ist kein einziger Gutachter zugelassen worden, der zur Sache hätte untersuchen sollen. Es wurde alles wegen sogenannter Offenkundigkeit abgelehnt, man hat sich mit den Einzelheiten überhaupt nicht befasst!- So und bei diesem Nr. 38 wurde ich böse und habe dem Richter auf den Richtertisch ein Videoband gelegt. Ich war auf einer alliierten Wochenschau aus 1948 vom Westdeutschen Rundfunk 1988 nach 40 Jahren Rückblick wiederholt wurde. Von dieser Fernsehübertragung habe ich also ein Videoband über den Krakauer Ausschwitzprozess 1948-
      In diesem Krakauer Ausschwitzprozess waren nicht 4 Millionen umgebracht worden, sondern 300.000, aber auch nicht mit Gas, sondern durch schlechte Behandlung!- So und der Staatsanwalt hatte mir das also zum Straftatbestand gemacht, weil er das in den 20/18 Seiten mit aufführte und ich legte nun dem Richter zur Untersuchung dessen das Videoband vor, daß ich nichts Anderes publiziert habe als was die Alliierten der Welt 1948 mitgeteilt und auch der WDR 1988 nochmal der Welt mitgeteilt haben. – Und daraufhin hat der Richter meinen Beweisantrag mit dem Videoband wegen Offenkundigkeit abgelehnt!
      Und daraufhin habe ich gesagt, so können Sie doch die Wissenschaft nicht behandeln?- Sie können doch nicht- was die Alliierten der Welt mitgeteilt haben der Welt mir plötzlich zum Volksverhetzung Straftatbestand machen!
      Daraufhin sagte mir der Richter, wir sitzen nicht hier, ob Sie richtig recherchiert und publiziert haben, sondern wir sitzen hier als Richter und haben uns an den höchsten Rechtsauffassungen zu richten, setzen Sie!
      Ja, man hatte nicht geprüft, ob das stimmt oder nicht stimmt, sondern richtet sich nach höchsten Rechtsausk( Stottert, korrigiert sich A.d. V) Rechtssprechungsgrundsätzen und fertig! Damit wird alles abgewürgt!
      So und so liefen alle Prozesse ab. Es wurde überhaupt nichts untersucht!

      Zeitintervall von 00:30:58 bis 00:35:13

      Das Lager Treblinka in Polen. Nur 0,017Km² und nicht 50km²:
      Ich will Ihnen ein Beispiel schildern von Heft Nr.44 Treblinka. In Treblinka sollen über 1,2 Millionen Juden mit Gas umgebracht worden sein. Ich habe die gesamte Treblinka Literatur durchgearbeitet und festgestellt, daß kein Einziger dieser Autoren dieses Lager jemals konkret beschrieben hatte, wo es gelegen hat, wie groß es war, oder einen Lagerplan veröffentlicht hat, überhaupt nichts!
      Mir lag aber ein Buch vor, von dem Weltjudenkongress in New York 1946 oder 1947 herausgebracht, indem dieses Lager mit einer Größe von 50 Quadratkilometern angegeben war! Fünfzig Quadratkilometer, so groß wie die Großstadt Hamburg, muss ja irgendwo auf der polnischen Landkarte zu finden sein. Und wenn Sie bei Treblinka einen Radius von 50Quadratmeter legen, (Offensichtlich ein Versprecher, meint UW sicher die Fläche von 50 Quadratkilometern! A.d.V.) sind da eine Fülle von Dörfern gelegen, die in der Treblinka Literatur nie erschienen sind!- Als ich das zur Kenntnis nahm, habe ich sämtliche Behörden hier angeschrieben, in der Bundesrepublik, vom Bundesarchiv bis zum Staatsarchiv in Nürnberg, die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf, usw. Und habe gebeten um einen konkreten Lageplan, oder um eine konkrete Bezeichnung, oder wo das Lager gelegen hat.
      Ich bekam schriftlich als Antwort: Das wissen wir nicht!-
      Sie wussten aber im Treblinka Prozess gegen Kurt Franz, daß der Hund Berry ausgerichtet war auf die Geschlechtsteile der Häftlinge bei einem bestimmten Ruf. – Das wussten sie, aber weiter nichts!
      So, das hat mich veranlasst nach Washington zu fliegen, in das Nationalarchiv um die Luftbilder zu besorgen von Treblinka. Ich brauchte dann nur den Längengrad und Breitengrad angeben und dann haben sie mir angefahren einen ganzen Rollkoffer, so einen Rollwagen mit Luftbildern von diesem speziellen geographischen Punkt. Und ich habe dann die Luftbilder von dem Lager bekommen und stellte fest und habe das dann nachher hier veröffentlicht.
      Das Lager war nicht fünfzig Quadratkilometer groß, sondern 0,017km², ungefähr wie zwei Fußballfelder. –In diesem Lager konnte das garnicht geschehen sein, was man dem Lager zugeschrieben hat! Aber noch was war in diesen Luftbildern festzustellen, ganz erstaunlich, vier Km entfernt war ein großes Durchgangslager gewesen, Malkinia, wo die ganzen Flüchtlinge von Warschau hingekommen waren. Das Durchgangslager Malkinia, wo sie entlaust und in andere Lager und Bereiche geleitet wurden.- Dieses Lager Malkinia wurde sofort nach der Eroberung von den Russen oder Polen geschleift und ist in der gesamten Treblinka Literatur überhaupt mit keinem einzigen Wort jemals wieder erwähnt worden!
      Das alles habe ich hier alles publiziert, in wissenschaftlicher Untersuchung, mit dem Ergebnis, daß man dieses Heft einfach auch wegen Volksverhetzung vernichtet hat.- Es wurde gar nicht debattiert oder mir was vorgeworfen, dieser oder jener Satz ist falsch, die Behauptung ist falsch, gar nichts. Es ist einfach Volksverhetzung und fertig. Ein Widerspruch wird nicht geduldet oder berücksichtigt!
      In all meinen Prozessen und ich habe eine ganze Menge durchgemacht, ist nicht ein einziger Satz, den ich gesagt oder geschrieben habe im Verlauf des Verfahrens, oder den ein Anwalt von mir gesagt oder geschrieben hat jemals berücksichtigt worden!

      Zeitintervall von 00:35:14 bis 00:45:06

      Verurteilt weil er versucht habe die Deutschen von der Kollektiven Erbschuld zu befreien:
      Ich will nach vier (zögert, korrigiert. A.d.V.)zusammenfassend, auch was die Strafprozesse angeht, die dann gegen mich geführt wurden, wo man dann die Verjährungsfrist eingehalten hat, feststellen, es ist in keinem dieser Prozesse kein einziger Satz wissenschaftlich widerlegt worden. Sondern es gilt für alle diese Prozesse ein Ausspruch des Bundesverfassungspräsidenten, der hier in dem Heft Nr. 73 auf Seite eins publiziert ist, daß es gelungen ist, mit konsequentem Einsatz der staatlichen Behörden die legalen Aktivitäten der Rechtsradikalen weitgehend lahmzulegen!- Es wird hier also ganz eindeutig zugestanden, daß- eh, auch ich legaler wissenschaftlicher Rechte bedient habe und Methoden der Untersuchung angewendet habe, daß man aber mit rechtswidrigen Mitteln das alles unterdrückt!
      So, nachdem man also sechs-sieben Hefte von mir beschlagnahmt hatte, dann fing also die Unterdrückungsmethode noch mit stärkeren Maßen an!- Und zwar nachdem der israelische Präsident Weitzmann damals im Bundesrat eh Bundestag im Jahr 1995 oder 1996 eine große-1996 war es, eine große Rede gehalten hat. Wir Deutschen wir hätten die Juden also zweimal ermordet!
      Ich persönlich habe diese Fernsehsendung also persönlich verfolgt. Wir haben die Juden zweimal ermordet, einmal haben wir sie richtig ermordet und einmal haben wir ihre geistigen Leistungen, die von ihnen zu erwarten waren ebenfalls ermordet. Und deshalb sei die Bundesrepublik besonders verpflichtet jegliche nationale Regung in Deutschland auszurotten!- So und kurz danach, das war im Januar, oder Februar, ja, Anfang Februar, war bei mir die große Razzia im Verlag mit 25 Beamten, teils uniformiert, teils in zivil, die hatten also alle Apparate mit, mit denen sie den Inhalt meiner Computer kopierten! Ich sagte: Das dürfen sie doch garnicht, ist doch Datenschutz! Störte sie alle garnicht. So und da war eine Staatsanwältin bei, mit angereist und guckte sich in meinem Packraum um und sagte: Ach, da haben Sie ja wieder neue Hefte publiziert, Nr. 66,67, 68, die kennen wir ja noch garnicht! Die hatte sie noch nichtmals aufgeschlagen, da waren sie schon beschlagnahmt.- Also so schnell geht das in Deutschland. Sie hat sich hinterher natürlich einen Richterbeschluss geben lassen, aber das wurde dann auch ohne weiteres begründet, beschlagnahmt und fertig!- So wurden dann meine Schriften, oder mir die Möglichkeit entzogen, weil ich jetzt Strafverfahren bekommen habe.
      Wir haben wohl Wissenschaftsfreiheit, Migrationsfreiheit, wir haben gleiche Rechte in der Bundesrepublik, lt Grundgesetz, Lehr und Meinungsfreiheit, alles das wird alles nicht berücksichtigt, denn im Grundgesetz steht auch unter § 6, glaube ich, im Absatz 2 oder 3, daß diese Rechte eingeschränkt werden durch nachfolgende Gesetze. So und diese nachfolgenden Gesetze, die sind viel wirksamer als die Grundrechte!- Mit diesen nachfolgenden Gesetzen können praktisch die Grundrechte aufgehoben werden. –Man muss sich mal die Schizophrenie eines Rechtsstaates vorstellen, in der Praxis…
      Sie (Der Staat! A.d.V.) können also mit der Justiz und den Gesetzen machen was sie wollen! So, jedenfalls wurde mir beigebracht, daß ich also den Holocaust verharmlost hätte. Nur um ein Beispiel mal zu nennen. Einen konkreten Fall haben sie genannt in einem der Hefte hatte ich einen Faksimile Abdruck aus der Schweizer Zeitung, der Berner Zeitung vom 25. April 1945, abgedruckt, in dem drinstand, daß die Deutschen in Dachau alleine 25 Millionen Menschen umgebracht hätten. Und ich habe mir erlaubt darunterzuschreiben: Irgendeiner muss sich da wohl verrechnet haben.- Dafür bekam ich sieben Monate Gefängnis wegen Verharmlosung des Holocaust!
      Ein 2. Beispiel: Nr. 68 Historische Tatsachen. Da habe ich nachgewiesen, daß die Amerikaner während des 2. WK gegen die Japaner einen rassistischen Krieg geführt haben. – Laut Befehlen von amerikanischen Admiralen, Generalen und Politikern waren die Japaner keine Menschen, sondern sie waren Affen, sie waren gelbe Beutel, sie waren Ungeziefer, das ausgerottet werden muss! Und ich habe mir dann zwei Sätze hinterher erlaubt, zu schreiben, es gibt keinen einzigen deutschen Befehl eines deutschen Generals oder Admirals oder Politikers, der mit so einer solchen rassistischen Motivierung irgendwelche Befehle erteilt hat. Und was die deutschen Kriegsverbrechen anbetrifft, mussten sie geheim gehalten werden und was diesen Sektor anbetrifft, so sind also gewiss noch etliche neutrale Untersuchungen notwendig um festzustellen, was nun eigentlich passiert ist?
      Ja, das genügte um mir für diese Äußerung auch sieben Monate Gefängnis zu verordnen. Insgesamt wurde ich also zu fast drei Jahren Gefängnis verurteilt, zwei Jahre und einen Monat habe ich abgesessen, teils im offenen Vollzug, teils im geschlossenen Vollzug, ein Jahr im geschlossenen Vollzug. Ich wurde verurteilt wegen Verharmlosung, das gleichzeitig eine Verunglimpfung des Andenken Verstorbener sei, obgleich mir mit keinem Satz eine Verunglimpfung nachgewiesen wurde. Ich wurde verurteilt als Angehöriger der Generation, die alles verschuldet hat! Man muss sich mal solche Sprüche vorstellen? Der Richter, der mir das entgegenhielt war fünf Jahre jünger als ich. Ich war 1945 achtzehn Jahre alt und habe also an der Front überhaupt nie geschossen.- Da verurteilt er mich als Angehöriger der Generation, die alles verschuldet hat.- Ich wurde verurteilt für das was ich garnicht geschrieben habe. Stand sogar in der Westfälischen Zeitung: Verurteilt zu Gefängnis für das Nichtgeschriebene.
      Es ergab sich so, daß beim ersten Verfahren mir Sachen unterstellt wurden, die ich garnicht geschrieben habe. Beim 2. Verfahren wurde das genauso gemacht und ich ging dann zum Richter auf den Staatsanwalt zu und ich sagte, ich möchte jetzt wissen, wo konkret ich das geschrieben habe? Und der wusste das natürlich nicht. Und dann hat ihn der Richter in Schutz genommen und sagte: Und jetzt werden Sie verurteilt für das was Sie nicht geschrieben haben! So einfach ging das da zu…
      Ja, und dann wurde ich verurteilt, weil ich versucht habe, das deutsche Volk von der ihm auferlegten Erbsünde zu befreien.
      Man muss sich mal solche Sprüche vorstellen! -Mit diesem schriftlichem Beschluss wurde mir anschließend die Berechtigung entzogen ein unabhängiges, ein eigenes Gewerbe zu haben/ zu führen. Ich musste also meinen Verlag schließen und den Verlag führt seitdem meine Frau weiter.
      Ich darf auch in keinem anderen Betrieb eine leitende Stellung einnehmen, lebenslänglich, weil ich sogenannt unzuverlässig sei.
      In einem konkreten Fall sagt der Richter mir, was Sie da geschrieben haben ist falsch. Wer falsche Tatsachen behauptet kann sich nicht auf die Meinungsfreiheit berufen! Obgleich das, was ich geschrieben habe nachgewiesen ist und ich weitere Beweise dafür erbringen wollte, das spiele überhaupt keine Rolle und das wurde alles abgelehnt. Die alleinige Behauptung von dem Richter war maßgebend und ließ keine Diskussion zu.
      So lief das bei allen Prozessen ab und ich darf noch erwähnen, daß ich vor der Veröffentlichung, weil ich die ganze Strafverfolgung hier kenne, vor Veröffentlichung meiner Hefte damals, mich bei jeweils bei drei verschiedenen Rechtsanwälten erkundigt habe, ob das was ich da publiziere, straffrei oder nicht und ich habe nur das publiziert, was mir die Rechtsanwälte als straffrei schriftlich bescheinigt haben! Und in dem einen Verfahren hat sich der Richter diese Rechtsanwälte herangeholt. Hat sich der Walendy bei Ihnen erkundigt? Jawohl! Haben Sie das Gutachten, so wie der Walendy das behauptet, geschrieben, daß das also nicht straffrei sei? Jawohl! Ja, aber Sie haben doch mit Walendy die Thematik sicher noch erörtert? Sicher haben wir die erörtert! Daraufhin sagte der Richter: Ja, damit haben Sie den Walendy gewarnt und damit sind ihre (Unverständlich! Aus der Verantwortung? A.d.V.)
      Mit solchen Sprüchen geht es da bei Gericht zu! Und damit ist klar, daß also auch ein Wissenschaftler hier Freiwild in der deutschen Justiz ist. Und eine weitere Publizierungen für mich hier in der Bundesrepublik als Wissenschaftler nicht mehr möglich macht!

      Zeitintervall von 00:45:07 bis 00:47:39

      Der Kampf mit den Behörden und dem Staat um die Veröffentlichung eines Buches:
      Naja, so wurden,-ach so, ich darf hier noch schildern, daß ich hier eine Broschüre mit gefälschten Fotos veröffentlicht habe, gibt’s auch in Englisch und sie gibt es auch in Französisch, das hatte seine Vorgeschichte mit meiner Veröffentlichung in meinem Buch: Europa in Flammen. Da hatte ich die ersten Bildfälschungen veröffentlicht und dann gab es da ein Strafverfahren, ein Zivilverfahren, besser gesagt, Zivilverfahren gegen mich, wo dann der Richter feststellte: Ja, wenn die Köpfe falsch sind und die Perspektive falsch ist, dann beeinträchtigt das nicht den Fotografie Wert und damit wurde mir die Veröffentlichung dieser Bilder hier in diesem Buch untersagt, bei hohen Strafen!
      Ich hatte aber während der Zeit des Prozesses mich sachkundig gemacht in weiteren Bibliotheken und Büchern und dann diese Broschüre zusammengestellt und dann kam das Urteil, daß ich also verurteilt wurde in dem Verfahren. Und dann sagte der Drucker aber: Jetzt haben wir so viel Kosten investiert zur Vorbereitung dieses Heftes, diese Broschüre, daß wir doch einen Weg finden sollten! (Unverständliches Gekratzte, zu einigen? A.d.V.)
      Naja, dann habe ich mich bei mehreren Rechtsanwälten erkundigt. Der Eine sagt um Gottes Willen, lassen Sie die Finger davon, Sie würden Ihre Existenz ruinieren! Und der Andere hatte auch Bedenken: Sie dürfen das nicht mehr sagen und, und, und. Und dann kam ich zum 5. Rechtsanwalt, der sagte: Ja, Sie brauchen nur den Titel zu ändern, ein paar Bilder rauszunehmen und das Wort Gräuelpropaganda weglassen, das hat das Gericht Ihnen verboten und dann ist es ein neuer Rechtsgegenstand und dann können die mit dem Urteil gegen diese Sache nicht mehr gegen an!
      Oh, sagte ich, wenn das so ist, dann können wir das veröffentlichen, ohne jede Werbung wurde das dann an 10.000 Adressen geschickt und dann hat natürlich der Staatsanwalt hinterher dann auch ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Und sich dann von Bielefeld an Düsseldorf und dann nach Ludwigsburg gewandt und Ludwigsburg hat sich an Tel Aviv gewandt und Tel Aviv hat dann bescheinigt, daß alle Ausführungen hier drin sind richtig!

      Zeitintervall von 00: 47:40 bis 00:50:32

      Die Situation der Deutschen Historiker in Deutschland(verbotene Forschung) zu ihren Kollegen außerhalb Deutschlands( ergebnisoffene Forschung):
      Und seitdem ist das Buch ohne jede Strafverfolgung geblieben. Also es ist schon etliches publizierbar gewesen, was nicht strafverfolgt wurde, aber die Geschichtswissenschaft ist ja, wie gesagt sehr viel weitergegangen und hat also an die Kernfragen der Holocaustthematik gerührt, die eben von der Wissenschaft anders beantwortet wurden, als von den Zeugenaussagen 1945/46, die die Grundlagen der ganzen Holocaustthematik ja bilden, im Wesentlichen. Sodass man jetzt also nur noch mit verstärktem Verbot und nicht mit sachlicher, oder wissenschaftlicher, mit wissenschaftlichen Methoden oder Einwänden da operieren konnte, um die ursprüngliche, gewollte Auffassung aufrecht zu erhalten.
      Naja, so hat sich das eben alles verschärft, so ist also für die deutsche Historikerschaft eine unabhängige Forschung auf diesem Gebiet vereitelt worden. Und sie werden auch, wenn Sie das Thema in der Bibliothek verfolgen, feststellen, daß also hier immer nur Historiker zu Wort kommen, die entweder selbst Juden sind, oder aber von Juden das Thema genau übernommen haben und eine unabhängige Forschung auch hier und unabhängige Kritik an gewissen Äußerungen in der deutschen historischen Forschung oder Geschichtsschreibung überhaupt nicht mehr existiert! Auch in den Publikationen in den Journalen und was nicht alles, finden Sie heute eine derart lahme Publizistik unter Vermeidung dieser Tabuthemen, daß also praktisch vieles nicht mehr lesbar ist!
      So und das ist die Lage hier in Deutschland dürfen das nicht, im Ausland dürfen sie das. – Im Ausland gibt es solche Beschränkungen nicht, Ja, gibt es auch, in Frankreich und auch in Österreich, wie Sie wissen. Und man versucht das alles in Spanien und in anderen Ländern durchzusetzen. Aber in England gibt es das nicht, in Amerika gibt es das auch nicht. Und da gibt es eben noch Freiheit der Forschung, Freiheit der Meinung, sodaß wir also hier nach wie vor als Deutsche, deutsches Volk gehindert werden, nicht nur an unserem Selbstbestimmungsrecht einer sachlichen Aufarbeitung unserer Geschichte und das ist im Moment die Situation.

      Zeitintervall von 00:50:33 bis 00:58:06

      Die Kriegsschuldfrage:
      Die Kriegsschuldfrage fängt ja praktisch in Versaille an, wo von den Alliierten den Deutschen die Alleinschuld am Ausbruch des ersten Weltkrieges zudiktiert wurde und eine sachliche Untersuchung praktisch vereitelt wurde. Und damit aber auch den Deutschen die Rechte vorenthalten wurden, die jedem anderen Volk zuerkannt wurden.- In Versaille wurden ja nicht nur neue Grenzen gezogen, Reparationen auferlegt, sondern in Versaille wurden auch Millionen von Menschen vom Deutschen Reich abgetrennt. Über zweieinhalb Millionen an die Polen, über zweieinhalb Millionen- drei Millionen auch an die Tschechen, dann an die sechs Millionen Österreicher und, und, und.
      Und die deutschen Menschen unter der Fremdherrschaft der Polen, vor allen der Tschechen, die wurden ja gleich in einen Volkstumskampf verwickelt, dh. die Polen und die Tschechen wollten diese Deutschen aus dem Lande treiben, die sogenannten Staatsgrenzen zu Volksgrenzen machen!
      Und das alles wurde damals von den Versailler Siegermächten und Völkerbunds Kräften gebilligt und geduldet. – Und wir wissen heute, daß in Versaille maßgebende Kräfte, diesen Frieden nicht als Frieden betrachteten, sondern als Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln als sogenannten Waffenstillstand. Und Winston Churchill hat ja während des Krieges nachher dem Stalin mitgeteilt, daß England den 2. Weltkrieg als einen 30 Jährigen Krieg betrachtet, beginnend von 1914. Dh. er gestand ein, daß Engländer, nicht alle, gewisse Engländer den Krieg auch gegen die Weimarer Republik geführt haben. Und das sind Ausmaße, die zur Kriegsschuldfrage natürlich ja wesentlich beitragen! Aber ich soll mich ja hier kurz fassen. Ich kann nicht zur Kriegsschuldfrage,-kann ich auch einen stundenlangen Vortrag halten, aber das würde heute zu lang werden. Aber ich will mich beschränken auf ganz gewisse, wesentliche Punkte.
      Und zwar eines ist der Wille der Engländer nach der Sudetenkrise einen militärischen Einkreisungsring gegen Deutschland aufzubauen unter Einschluss der Russen. Und der Chamberlain hat sich bemüht mit Kreditzusagen an die Sowjets, usw. die Sowjets dazu zu bewegen sich daran zu beteiligen. Und man hat seit Frühjahr eine langwierige diplomatische Diskussion darüber geführt, in Verhandlung und die Russen sagten naja. Sorgt Ihr Engländer und Franzosen dafür, daß die Esten, Letten, Litauer, Polen und Rumänen einverstanden sind, daß die rote Armee durch ihre Länder hindurchmarschieren kann, damit die Rote Armee eine gemeinsame Grenze mit Deutschland bekommt. Denn nur so können wir ja nur teilnehmen am Krieg gegen Deutschland. Und die westlichen Mächte haben sich anfangs dagegen gesträubt, haben dann aber einen Vertrag geschlossen, am 24. Juli 1939, oder 25. Juli 1939, mit dem Inhalt:
      >> Sollte eine der interessierten Mächte, also England, Frankreich, Sowjetunion irgendeine Aktion Deutschlands, betroffen Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, bezeichnen als indirekte Aggression, oder bedrohte Neutralität, oder wirtschaftliche Unterwanderung und unter einem dieses Vorwandes in eines dieser Länder einmarschieren, so verpflichten sich die anderen interessierten Länder aufgrund dieser Sache/ Sachverhaltes Deutschland den Krieg zu erklären!<<
      Dieser Vertrag wurde zwar nicht rechtsgültig, sondern wurde abhängig gemacht von einer Militärkonvention. Er zeigt aber einen Kriegsautomatismus- Willen, der deutlich macht, daß Hitler reagieren konnte, wie immer er wollte. Er hätte also mit Polen eine friedliche Einigung erzielen können und eine, die Sowjetunion hätte diese Einigung als indirekte Aggression bezeichnet und wäre in Polen einmarschiert. Und dann hatten sich die Engländer und Franzosen sich verpflichtet, Deutschland den Krieg zu erklären.
      Sie sehen die Ausmaße dieser Zusammenhänge! So, nachher in der Militärkonvention nachher in Moskau, hatten die Engländer und Franzosen sogar am 22/23. August 1939 den Sowjets telegrafisch mitgeteilt, es sei der Wunsch der Engländer und Franzosen, daß die Sowjetunion auch gegen den Willen der , Esten Letten, Litauer, Rumänen, Polen in deren Länder einmarschieren dürfe!
      Das ist nunmal ein Faktor, der sonst in der ganzen Kriegsschulddiskussion völlig untergegangen ist, weil man das nicht so in die Öffentlichkeit gebracht hat. Aber der die Zusammenhänge deutlich macht, in der Deutschland damals stand.
      Ein zweites Argument ist wichtig und erst nach dem Krieg bekannt geworden und zwar erst Jahrzehnte nach dem 2. Weltkrieg. Ich habe das noch nichtmals in meinem Buch, so spät ist das veröffentlicht worden von dem Leiter der britischen Escuchion Geheimdienstes Stevenson. , Daß hinter dem Rücken von Chamberlain, dem britischen Premierminister in den ersten Monaten 1939 auf Veranlassung von Churchill und dem Worm Ministerium und dem englischem Geheimdienst in schmutzigen Tricks ausgebildete Guerilla Missionen, wie das so schön heißt, Verbrechereinheiten, nach Polen geschickt worden sind, um die Polen anzuleiten, die deutsche Minderheit aus dem Land rauszugraulen, bzw. auch zu massakrieren! Und damit einen Konflikt zwischen Deutschland und Polen heraufzubeschwören.
      Und diese ganze englische Unterstützung, die er damals seit Frühjahr 1939 anfingen noch während der Garantie und so weiter nur gegen Deutschland gerichtet war ihren Ausdruck fand und dann auch bei den Polen den Ausdruck fand, daß sie auch schon jede weitere Fortführungen diplomatischer Gespräche zur Kriegserklärung erklärten, wie in einem diplomatischem Gespräch, ein Brief von Warschau nach Berlin mitgeteilt wurde, zeigt deutlich, daß also hier diese Seite provokativ auf diesen 2. Weltkrieg hingearbeitet hat.
      Ich habe mein Buch ganz deutlich, auch im Vergleich zu den Waffenrüstungen und alles was doch zusammenhängt, veröffentlicht, unter der Devise, daß die Schuld, nicht etwa die Alleinschuld, die Schuld Deutschlands am 2. Weltkrieg widerlegt ist!

      Zeitintervall von 00:58:07 bis 00:59:40

      Der britische Außenminister( Korrektur! A.d.V.) Botschafter Henderson hat lt Akten des britischen Foreign Policy Documents mehrfach vor Ausbruch des Krieges, seine eigene Regierung beschuldigt in London, Kriegswillen zu, zu durchzusetzen und den- an einer Versöhnung mit Deutschland, oder eine Friedenserhaltung zu sabotieren! Das sind so eindeutige Belege, daß man also hier nichtmehr von einer deutschen Schuld sprechen kann.
      Wie gesagt, man könnte dieses Thema in einer ganzen Stunde ausführen, weil viele Zusammenhänge von der österreichischen Entwicklung bis zum -zur Tschechoslowakei Krieg und Friede.
      Die Engländer, Franzosen wollten sich weder von Bennetsch noch von Schusek in einen europäischen Krieg treiben lassen. Aber sie haben sich nachher aufgrund von Druck von Roosevelt aus USA dann im September 1939 denn doch dazu bereit erklärt. Und Chamberlain hat ja in seinen Memoiren dann geschrieben, nicht wahr, daß sie auch ohne den Druck von Roosevelt ganz andere Entscheidungen hier in Europa getroffen hätten.
      Naja, ich will damit das begrenzen im Wesentlichen, aber ich habe in meinem Buch ja eine Vielzahl von ausländischen Dokumenten verarbeitet, auch russischen Dokumenten und daher war es auch für die deutschen Richter schwierig, hier irgendetwas dagegen einzuwenden! Also sachliche Einwände sind sowieso kein Erfolg!

      Zeitintervall von 00:59:41 bis 01:03:35

      Das Transfer Abkommen, Sawara Abkommen:
      Zu der Judenthematik ist zu sagen, daß die amerikanischen Juden vor allen Dingen dem Weltzionismus weiter organisierten, schon seit dem ersten Weltkrieg mit dem Ziel Palästina zur israelischen Heimat zu machen.
      Sie standen im ersten Weltkrieg der Situation gegenüber, daß die deutschen Juden nicht auswandern wollten, sondern sich als Deutsche fühlten.
      Im ersten Weltkrieg als deutsche Soldaten mitgekämpft haben an deutscher Seite und praktisch konträr zu den Zielsetzungen der amerikanischen Juden gehandelt haben.
      Diese konträre Einstellung der deutschen Juden zu den amerikanischen Zionisten haben die amerikanischen Zionisten den Deutschen Juden nie verziehen!
      Und sie haben sie daher aufgrund der Kriegserklärung gegen Deutschland, die sie ja 1933 ganz offen durchgeführt haben, tatsächlich ihrem Schicksal ausgeliefert.
      Man muss wissen, daß durch diese sogenannten heiligen Krieger, Daniel Untermeier, Steffen Weiß in Amerika, das dritte Reich von Anfang an in einen Kriegszustand hinein gezwungen worden war, den es überhaupt nicht wollte!- Sondern Deutschland wollte den Bürgerkrieg überwinden und eine Unabhängigkeit Deutschlands zum Handel erreichen und den wirtschaftlichen Aufbau gewährleisten, wurden aber schon durch diese Kriegserklärung( UW hält eine alte Zeitung hoch, Daily Express mit der Hauptzeile: Judea Declares War against Germany.) Judea Declares War against Germany vom 24. März 1933 in eine Situation hineingezwungen, die auch konträr zu dem Willen der Deutschen Juden zu dieser Zeit war!
      Die deutschen Juden haben sich massiv und mehrfach wiederholt gegen die Gräuellügen der Zionisten im Ausland gewendet und mit Abschaffung und Abhilfe gebeten, was aber von den ausländischen Zionisten niemals durchgeführt wurde.
      So gab es also für die deutschen Juden ein ganz anderes Verhältnis zum Nationalsozialismus, den sie damals auch begrüßt haben, weil er ja die Bürgerkriegsverhältnisse beseitigte als zu den Zionisten im Ausland!
      So gab es also auch zu den schon in Israel befindlichen Juden den Kontakt zu den deutschen Juden hatten. Und auch daran interessiert waren, daß auch die deutschen Juden auch nach Israel auswandern sollten, ganz andere Beziehungen, als zu den Boykott beflissenen heiligen Kriegern aus den USA und England und in Frankreich.
      Und so gab es damals dieses Sawara Abkommen zwischen den deutschen Juden und zwischen den auch den schon in Israel lebenden Juden und denen, die mit den deutschen Juden Kontakt haben wollten und die weitere Wirtschaftshilfe Deutschlands oder auch die weitere Auswanderung der deutschen Juden aus Deutschland gefördert hatten, hat dieses Sawara Abkommen dazu geführt, daß also hier in diese Auswanderungsbemühungen der deutschen Regierung unter völlig normalen und friedlichen und wirtschaftlich begründeten Verhältnissen durchgeführt wurde.

      Zeitintervall von 01:03:36 bis 01:09:05

      Die Wannsee Konferenz:
      Die Wannsee Konferenz, die war nicht zusammengesetzt aus Ministern, sie war nicht befohlen von Hitler, sondern sie ergab sich praktisch aus der Kriegssituation, die damals hier in Deutschland herrschte. Und die zu einer einheitlichen Behandlung der Judenfrage der Auswanderungspolitik das zu meinte führen sollte. Sie hatte keine Entscheidungen über Vernichtungen, noch nichtmals über Deportation, sondern das alles hat sich erst später entwickelt.- Und hier muss man vor allem berücksichtigen, die Feindsituation, die damals schon Pläne zur Vernichtung des deutschen Volkes entwickelt hatte.
      Und die vor allem hatte sich ja durch die Deportation der gesamten Wolgadeutschen, 500.000 Wolgadeutschen unter entsetzlichen Verhältnissen im August 1941 eine Situation ergeben, daß also deutsche Warnungen, wenn ihr das nicht unterlasst, die Sowjets, dann werden wir auch Gegenmaßnahmen ergreifen, hat dann zu der Deportation der Juden geführt.
      Aber, wie gesagt diese Deportation war nicht der Anlass für die Feindagitation und Feindzielsetzung, sondern sie war die Reaktion auf deren Zielsetzung, deren Maßnahmen. Die Deportation der Wolgadeutschen im August 1941 war vorausgegangen!
      Der Kaufmannplan mit der Vernichtung Germany, Germany must Perish(Das Buch wird gezeigt! A.d.V.) war vorausgegangen!
      Und das muss man alles sehen, wie sich das Dank dieser Situation eskaliert hat.
      Was man über die Wannsee Konferenz nach dem 2. Weltkrieg publiziert hat, ist ein Protokoll, was von vorn bis hinten gefälscht ist!
      Es ist ein echtes Protokoll dieser Sitzung nie gefunden worden, oder es ist überhaupt nie eins geführt gewesen! Das habe ich in meinem Heft Nr. 35 dargelegt.
      Und selbst israelische Historiker bestätigen heute, oder schon seit längerer Zeit, daß also auf der Wannsee Konferenz kein Vernichtungsplan für die Juden beschlossen worden ist!
      Die deutschen Beziehungen zu den Juden waren im 19. Jahrhundert hervorragend und beispielgebend für Europa. Das Kaiserreich hat sie besser behandelt als die anderen Länder.
      Und der erste Weltkrieg brachte quasi die Zäsur und zwar deshalb, ich habe das vorhin schon erwähnt, daß die Juden in Deutschland sich als Deutsche fühlten und in Deutschland bleiben wollten! Daß sie aber von den Zionisten in Amerika attackiert wurden und ihnen also vorgeworfen wurde und sehr boshaft und ernsthaft vorgehalten wurde, daß sie auf der deutschen Seite geblieben waren, wo sie doch laut jüdischem Glauben zu ihrem Volk stehen sollten und dem Zionismus folgen sollten, die ihnen von den Steffen Weiß und dem Samuel Untermeier, usw. vorgegeben wurden!
      Und so haben sich einige der deutschen Juden dann zu den Zionisten im Ausland bekannt und andere eben nicht, aber der eigentliche Gegensatz der hat sich ja in der Weimarer Zeit weiterentwickelt.
      In der Weimarer Zeit wurden sämtliche Revolutionen, die da durchgeführt wurden stets von Juden beherrscht! Ob das die Kommunisten waren, oder Sozialisten waren, oder die SPD auch, usw. und überall saßen Juden als führende Köpfe, die sich dann auch über die Parteien, dann in die Justiz, die Presse und in die Wirtschaft hineinarbeiteten und mit Hilfe der Versailler Konstruktion als Kontrollleute usw. immer mehr hier in die deutsche Gesellschaft einfügten und von außen eindrangen!
      Denn man muss wissen, daß damals durch die Inflation, die war, die auch von dem Minister Hilperding, der war ja auch Jude, ja, ich will ihm nicht die alleinige Schuld geben dafür, aber zumindest auch gefordert wurde, zumindest nicht beendet wurde und gebremst wurde!
      Daß durch diese Inflation hauptsächlich ja jüdische Kräfte mit Hilfe stabiler Dollarwährung sich hier in Deutschland, wie das gern Herr Goldmann Sachs in seinen Büchern ausführlich ausführte, ganze Häuserreihen und ganze Werte von Fabrikationsstätten in Deutschland aufkaufen konnten, während das deutsche Volk durch die Inflation total ruiniert wurde!
      Also diese Inflation damals in Deutschland, diese Versailler Infiltration, von fremdem Personal und diese Preisrelationen, daß man mit stabilem Dollar unwahrscheinlich viele Werte hier in Deutschland, aufkaufen konnte, die hat zu den eigentlichen Gegensätzen zwischen Deutschen und Juden geführt!

      Zeitintervall von 01:09:08 bis 01:12:51

      Der Krieg gegen Stalin:
      Der Stalin, der hat in der Militärkonferenz mit den Engländern und Franzosen im August 1939 Und das ist durch die Protokolle einwandfrei nachweisbar, festgestellt, daß die Engländer und Franzosen unbedingt und auch die Amerikaner unbedingt den Krieg gegen Deutschland haben wollten!
      Aufgrund dieses Wissens hat denn Stalin seinen sogenannten M Plan, Mobilisierungsplan beschlossen, am 19. August 1939.
      Er hatte ja sowieso immer vorgehabt, Deutschland oder Hitler als sogenannten Eisbrecher zu verwenden, um Deutschland in einen Krieg zu verwickeln mit den westlichen Mächten.
      Und hat also festgestellt, die Westmächte wollten jetzt den Krieg. Und er beschloss diesen Krieg in Szene zu setzen und dann seine Armee, die Sowjet Armee so vorzubereiten, daß sie dann am Ende als einziger Sieger in Europa zum Atlantik vorstoßen kann. – Und das war der sogenannte M Plan, den Viktor Sowetow sehr genau noch in seinem besonderem Buch, der M-Plan veröffentlicht hat. Er hat ja zwei Bücher wesentlicher Art geschrieben.
      Ja, so hatte sich Stalin das gedacht und ist im Ergebnis dann so gewesen, daß Stalins Vorbereitungen praktisch dahin ausgeführt wurden, daß er acht Tage später als Hitler, am 22. Juni 1941 vormarschiert wäre. Viktor Sowetow gesteht ihm noch weitere acht Tage zu und spricht von vierzehn Tagen. Aber nach meinen Erkenntnissen waren es nur acht Tage, daß Hitler ihm zuvorgekommen ist.
      Und zwar hätten die Russen mit dem Vorteil der Initiative praktisch damals schon ganz Europa sofort überrannt!- Sie hatten also mit ihrem geheim gehaltenen T34 Panzer und ihrem starkgroßem Panzer und mit den Panzern, die ihre Ketten abwerfen konnten und auf deutschen Straßen mit einer Marschgeschwindigkeit von 50, 60, oder 70km hatten sie von deutscher Seite keinen Widerstand mehr zu erwarten!
      Der Hitler hat von der Geheimrede Stalins vom 05. Mai 1941durch irgendwelche Spione, Kenntnis erhalten, daß Stalin damals den höchsten Generalen in der Sowjetarmee diesen ganzen Angriffsplan gegen Deutschland mitgeteilt hat.
      Nicht nur den Angriffsplan, sondern auch die Ermordung der Intelligenz und allem was damit verbunden war! Und diese Nachricht hatte Hitler und diese Nachricht hatte auch Rudolf Hess. Und aufgrund dieser Information war der letzte Versuch mit England zum Frieden zu kommen, das Motiv, daß der Hess nach England flog, um diesen Frieden anzubieten und diese Mitteilung auch mitzumachen. Aber, daß die Engländer nun tatsächlich diesen sowjetischen Vormarsch selber gebilligt haben, von Anfang an, daß wusste man in Deutschland ja nicht, ne!

      Zeitintervall von 01:12:52 bis 01:16:25

      Kriegsverbrechen: Bildfälschungen:
      Wie gesagt, aus der Bestätigung aus Tel Aviv, daß diese Bilder alle, diese ganze Veröffentlichung richtig ist, gehe ich davon aus, daß also die Hauptfälschungen von den Sowjets gemacht worden ist-sind, von den Sowjets!
      Im Moment, also es gibt da verschiedene Methoden, hier ist ein Bild( hält ein Heftchen hoch und zeigt das Bild. A.d.V.), daß ich herausgefunden (habe. Eingefügt! A.d.V.) Das wird veröffentlicht in den deutschen Medien und auch in den deutschen historischen Büchern, über die Zustände in einem deutschen Konzentrationslager, wo die Toten neben den Häftlingen daliegen, usw. Aber ich habe herausgefunden, daß diese ganze Sitzgruppe, die hier links auf diesem Bild sitzt, praktisch einem Originalfoto entnommen ist, was man damals hatte. Und aus diesem Originalfoto dann diese Zusatzmontage hineinmontiert worden ist.
      Also es gibt Bilder, wo also Original Ausgangspunkte vorhanden sind, die man dann gefälscht hat, durch Fotomontage mit Zusätzen von Leichen, usw.
      Und dann gibt es Fotomontagen wie hier, die also reingemalt sind. Das hier ist ein reingemaltes Bild von Anfang an. – Der Maler hat aber nicht berücksichtigt, daß die Perspektive bei einem solchen Foto ganz anders hätte sein müssen! Ich habe ein Vergleichsfoto gebracht, wo man sieht, wie die Personen, die Menschen an einem Grab in dieser Perspektive stehen, wie sie in Wirklichkeit aussehen. Insofern kann man das Bild als Fälschung nachweisen!
      Es gibt also andere Bilder, die total gemalt sind oder teilweise auch auf gewisse Vorlagen zurückgehen. Und so muss man das im Einzelnen halt untersuchen.
      Und mir fiel gerade noch ein Bild ein, wo man, oder hier diese ganzen Schlangen, die zur Gaskammer gehen, usw. sind alles gemalte Bilder! Also reine Fantasiebilder, ohne jede sachliche oder konkrete Realität.
      Und das habe ich damals festgestellt, nachdem ich ein paar Bilder verglichen habe und vergrößert habe. Man kann durch Vergrößerungen ja also feststellen, daß also hier gemalt und nicht fotografiert worden ist!
      Und hier sind also viele, was soll ich als Beispiel noch zeigen?
      Man muss das im Einzelnen Lesen und das lässt sich hier also schlecht in einem Vortrag vor dem Bildschirm deutlich machen, wie im Einzelnen das gemacht wird.
      Jedenfalls mit Hilfe von Vergrößerungen kann man hier eindeutige Dinge feststellen, oder auch mit Skript vergleichen, daß hier die Anatomie nicht stimmt eines Menschen, wie man da behauptet und se.
      Naja, so habe ich hier in einer umfangreichen ernsthaften Untersuchung diese Dinge dann veröffentlicht.
      Und, wie gesagt und auch das ist bisher auch unwidersprochen geblieben!

      Zeitintervall von 01:16:26

      (In der letzten Minute des Videos hält UW nochmals die ursprüngliche Karte des deutschen Reiches hoch und erklärt: A. d. V.)
      Wir haben also diese Karte hier veröffentlicht, die Landkarte von Deutschland. Die unterschiedlichen Farben zeigen, wie unterschiedlich, dann diese einzelnen Gebietsteile behandelt wurden und daß man hier die Ostgebiete, abgetrennt hat und welche Größenordnungen es im Einzelnen hat.
      Und diese Karte ist beschriftet und beschrieben noch mit historischen Einzelheiten und dieses sollte ein Bild haben über diese historischen Vorgänge seit den ersten Weltkrieg.
      Ende des Videos bei 01:17:04

      Lg. MSC

      • Sehr geehrter MSC, die Arbeit, die sie sich mit der Transkriptionen des Videos im vorliegenden Kommentar gemacht haben, ist nicht hoch genug einzuschätzen. Das Video von Udo Walendy wird vermutlich nicht mehr lange auf YouTube vorzufinden sein. Walendy ist der in meinen Augen brillanteste Analytiker der Lügen der Alliierten Über die angeblichen Verbrechen der Deutschen während des Zweiten Welt Krieges, insbesondere, was deren angebliches Massenvernichtungsprogramm in Auschwitz, Treblinka und ähnlichem anbetrifft. Man muss ihn gelesen haben, um auch nur annähend zu begreifen, welche Masse an wissenschaftlichen Beweisen Walendy in seinen Schriften vorgebracht hat zur Entlastung des deutschen Volkes, der Wehrmacht und des politischen Systems der damaligen Zeit. Weil Andi musste wegen seiner Schriften mehrfach vor Gericht, und schrieb in seinen Vorworten, dass kein einziges Gericht, das Jahr sowie der Legung der Aussagen vor landeseigenen Gutachter bestellt hatte, auch nur einen einzigen wissenschaftlichen Fehler in seinen tausenden beweisen und Thesen nachweisen konnte. Dennoch wurde er zu einer Gefängnisstrafe wegen Auschwitz-Leugnung verurteilt – ein Justizskandal, der sich bis zum heutigen Tage Bei zahllosen wissenschaftlichen und privaten Auschwitz-Kritikern fortgesetzt hat, wie etwa bei Ursula Haverbeck.

        Wenn man dem die ungeheuerliche Tatsache entgegensetzt, dass der überführte Neunfach-Mörder der RAF, Christian Klar, Nach seiner Begnadigung und Freilassung aus dem Gefängnis in den Diensten eines Bundestagsabgeordneten der Linken steht und, ob man es glaubt oder nicht, einen Ausweis besitzt, mit dem er den Bundestag und seine Räumlichkeiten frei und beliebig betreten kann, so wissen wir, zu welchem Staat sich das wieder vereinigte Deutschland entwickelt hat. Es ist ein niederträchtiges, sich an kein Gesetz gebundenes neobolschewistisches Unterdrückungssystem nach dem Vorbild der DDR – jedoch mit dem ungeheuren Vorteil von im Vergleich zur DDR geradezu gigantischen wissenschaftlichen, technologischen und ökonomischen Kapazitäten.

        All dies einem normalen Bürger oder gar linksgrün Gestrickten Klar zu machen ist vergebliche Liebesmüh und endet meiner eigenen Erfahrung nach in Wutausbrüche und Hasstiraden seitens Linksgrün. Dieses Land braucht in der Tat einen Great Reset – jedoch einen ganz anderen als jenen, den sich ihn die Globalisten vorstellen.

      • Werter Blockkapitän.

        Vielen Dank, daß Sie sich die Zeit genommen haben für diesen ausführlichen Kommentar auf den meinen.

        Wegen der BRD sollte man sich zudem gewiss sein, daß der gesamte Politisch Mediale Komplex allesamt absolute Shoaisten sind.

        Es ist ja schon sehr bezeichnend, daß diese Kanzlerin sich anmaßen durfte Donald Trump massivst zu brüskieren und bezüglich der Medien, speziell der Printmedien, namentlich „Die Zeit“ der Jussuf Joffe in seiner Zeitung ungestraft zum Mord an Donald Trump aufgerufen hat.

        Damit sollte doch eindeutig klar sein, WER hier in BRD das Sagen hat!

        Und daß die BRD mit Deutschland so viel zu tun hat wie ein Blumenpott mit einem Automobil.

        lg.

      • MSC, altes Haus habe heute einen depressiven Tag wurde gestern zum gefühlt 100 jährigen Klassentreffen eingeladen. Die Zahl ist das eine die Fotos das andere. Hatte das Gefühl auf dem letzten Klassentreffen waren alle Schüler zuhause geblieben, und haben stattdessen ihre Großeltern geschickt.

        Nun sind bis auf mich wie damals schon Aussetzigen alle voll geimpft und 3 schon tot.

        Was ein Tag, geh erst einmal raus zu meinen lustigen gesunden Paraguayern.

        Kopf Tisch Kopf Tisch.

      • Was beweist : „Dummland“ ist überall, nicht nur bei uns.

        Die Corona-Anbetung hat also nicht unbedingt was mit 75 Jahre BRD-Indoktrination zu tun, sondern sie ist rund um den Globus anzutreffen.

        Was auch logisch ist, denn Angstmache und Erpressung funktioniert bei allen Menschen.

      • „… Angstmache und Erpressung funktioniert bei allen Menschen.“

        Bei mir funktioniert das nicht. Bin ich deswegen etwa kein Mensch?
        ?

      • Stellen Sie sich nicht dümmer als Sie sind.

        Bei allen Menschen auf der Welt !
        Ausnahmen bestätigen die Regel, und selbst die gibt’s überall.

      • Völlig falsch die Corona Anbetung hat was mit Gehirn Wäsche zutun. Leider sind in Ost sprich ‚Mittel‘ Deutschland auch genug Fälle von politischer Verblödung anzutreffen wie im „goldenen“ Westen! Nur für mich nicht verständlicher Weise derart Links lastig! Was ich mir auch nur mit dem Stockholm Syndrom erklären kann im ehemaligen Arbeiter und Bauern Paradies! Ironisch

      • „Völlig falsch die Corona Anbetung hat was mit Gehirn Wäsche zutun.“

        Inwiefern ?
        Den Corona-hype gibt’s doch erst seit knapp zwei Jahren.
        Ich denke, er hat viel mit Desinformation zu tun, aber nicht mit politischer Gehirnwäsche, die braucht länger.
        Wenn’s um Angst geht, trifft es alle Menschen mehr oder weniger, je nach Ausgangslage und Belastungsgrenze.

      • Trösten Sie sich!
        Auch ich bin sozusagen der letzte Mohikaner in meinem familiären Umfeld, der nicht „geimpft“ ist.
        Dennoch bleibe ich besonnen und zentriert und schaue gemütlich zu, wie die Impfsüchtigen allmählich über den Jordan gehen.

        Jedem das Seine, gell?

      • Vielen Dank an euch, für die ganzen Links!

        Natürlich habt ihr keine Glaskugel, aber glaubt ihr, dass Deutschland für die letzten 75 Jahre irgendwann einmal soetwas wie Wiedergutmachung erfährt?

        Reparationszahlungen, Entschuldigungen, Anklagen??

        Entschädigungen, für Menschen die ins Gefängniss gesteckt wurden, weil sie Zweifel am Holocaust geäussert hatten.

        Möchte Jemand dazu seine Meinung äussern?

      • Natürlich nicht bloß für die letzten 75 Jahre, sondern für mehr als 100 Jahre UNRECHT!

        Dazu würde mich eure Meinung wirklich sehr interessieren.

      • Wie würdet ihr mit einem Wort das Schicksal von Millionen getöteten Deutschen beschreiben?

        Das Wort Unrecht von mir, beschreibt es nicht mal ansatzweise.

  28. Selbstverständlich hat der Holocaust = Verbrennung stattgefunden! Da gibt es NICHTS zu relativieren! Es gab viele Todesursachen. Irgendwann war das Verbrennen unmöglich, es wurden nur noch Massengräber ausgehoben. In Dresden und vielen anderen Städten hingegen verbrannten deutsche Zivilisten durch demokratische Brandbomben. Das war ein Holocaust im wahren Sinne des Wortes.
    Das ARBEITslager Auschwitz hatte viele Fabrikgebäude und riesige Areale mit Unterkünften für die Arbeiter. „Arbeit macht frei“ ist deshalb passend. So etwas steht nirgendwo auf diesem Planeten über dem Eingangstor eines Krematoriums. Die IG Auschwitz war ein Arbeitslager und Experimentierfeld für die Pharma-Zauberlehrlinge, die „Forscher der IG Auschwitz“. Bayer, BASF und Hoechst (IG Farben) waren hundertprozentige Besitzer der IG Auschwitz.

    Die Reichsbahnverwaltung hat penibel alle Güterzüge statistisch erfasst, die mit Arbeitern zu den Arbeitslagern fuhren, wo auch immer sich diese befanden, was sich haargenau mit den Statistiken der Zentralen Lagerverwaltung deckt. Beide mikroverfilmten Statistiken existieren bis heute und wurden von Forschern eingesehen.
    Es ist absolut sinnfrei, eine Logistik aus Wohnbaracken und Lagerhäusern, Küchen und Waschräumen für Menschen vorzuhalten, die aus einem Güterwagon unverzüglich in eine Gaskammer geführt wurden. Dagegen starben massenhaft Menschen, die von Nahrungsmitteln abgeschnitten waren, erkrankten, erfroren oder geschwächt zusammenbrachen. Eine geringe Zahl wurde wegen krimineller Handlungen ohne Gerichtsverfahren durch Erschießung dahingestreckt. Entweder VERNICHTUNG oder LAGER, beides gleichzeitig geht einfach nicht!

    Als die Rote Armee näherrückte, entschieden sich die noch vitalen Gefangenen, mit der Schutzstaffel westwärts zu gehen. Die Kranken und Schwachen blieben zurück. Die russischen Soldaten fanden offene Lager vor, in denen Einrichtungen mit militärischen Geheimnissen auf die Schnelle zerstört worden waren. Schon Monate vor diesen Ereignissen waren immer mehr Arbeitslager von den Nahrungsmittelpaketen des Internationalen Roten Kreuzes abgeschnitten, was zu immer mehr Hungertoten führte. Die deutsche Versorgungslogistik war bereits durch Bombardierung ziviler Einrichtungen zusammengebrochen.

    Alfred Hitchcock filmte aufgehäufte deutsche Leichen von Nichtjuden, um sie im Propagandafilm der jüdischen Kultur zuzuordnen. Die Armtätowierungen und Tote in Kleidern haben ihn verraten. Das wurde nicht beanstandet, weil die Juden ja fast alle Deutsche waren und viele Juden in der Deutschen Wehrmacht gedient hatten. Nach dem 8. Mai 1945 starben rund 13 Millionen Deutsche in Lagern, auf der Flucht und durch militärische Gewalt. Der Horror legte sich nach dem 24. Mai 1949 und nachdem deutsche Kriegsgefangene, die in den Konzentrationslagern der Alliierten überlebt hatten, freigelassen wurden.

    • @pol.Hans Emik-Wurst

      ——Selbstverständlich hat der Holocaust = Verbrennung stattgefunden! Da gibt es NICHTS zu relativieren!—– 
      Ach ja, waren Sie dabei???, dass Sie so etwas mit einer solchen Gewissheit hier feststellen?????

    • Gehen Sie doch einfach mal auf einen Friedhof mit Krematorium und schauen Sie nach, wann die nächste „gänzliche Verbrennung“ stattfindet!
      Dann erkennen Sie womöglich, daß ein Holocaust an Toten etwas Selbverständliches ist.

      Rechtlicher Hinweis: Mit obigem Text ist nichts relativiert, was allgemein anerkannte Geschichte ist.

      • Vielen Dank für Ihren Hinweis!

        „Arbeit macht frei!“ steht an keinem einzigen Krematorium.

        Wie Hans Püschel schlage ich meine Kritiker mit ihren eigenen Waffen durch politisch korrekte Zitate, die sich inhaltlich sogar vielfach widersprechen.

        Statt wie Haverbeck, Mahler und Konsorten im Knast zu verrotten, konnte ich 2016 und 2019 nach den Polizeiübungen den Oberstaatsanwalt meines Vertrauens überzeugen, die Ermittlungen einzustellen, die einzig und allein auf Falschbehauptungen von Denunzianten beruhten, die außerstande sind, den genauen Sinn geschriebener Worte zu erfassen.

      • Das ist die billigste Entsorgung der Biomasse. Zahngold wällkumm. Gibts keine monetäre Vorsorge bzw. Sterbegeldversicherung, sorgt das OrdnungsAMT dafür, daß keine Gefahren mehr vom toten Körper ausgehen.

  29. Hier mal aus den Archiven der Templer und Katharer:

    Marcionitischer Schlüssel zur Offenbarung des Johannes im N.T. der Bibel.

    Die NT-Offenbarung (Apokalypse Johannis) kann als die am wenigsten verfälschte Schrift des NT angesehen werden,da das Orginal im Besitz von Marcion war,des es in Ephesus von Johannes persönlich entgegengenommen hatte-es gab kein zweites Exemplar.

    Da Marcion die Lage richtig einschätzte und also die totale Verfälschung der Lehre Christi vorhersah,welche ja bereits durch massive Judaisierung voll im Gange war,verschlüsselte er selbst die zweite ,heute im NT enthaltene Hälfte der an Johannes ergangenen Offenbarung,während die erste Hälfte,welche die para/kosmologische(Kosmogenesis)genannt werden könnte,versteckt und erst viel später von Angehörigen des Templerordens aufgefunden wurde.
    Die zweite Hälfte der „Apokalypse“also,jener Teil ,der Bilder des Kommenden enthält,wurde von Marcion in einer solchen Weise verschlüsselt,daß sie allein demjenigen verständlich ist,der die ursprüngliche,wahre Lehre Jesu Christi kennt,in welcher der „Gott El Schaddai-Jahwe“des AT als der Teufel bekämpft wird(siehe noch Spuren der Wahrheit im NT,Joh.8:44).
    Der Verfälscher konnte nun nur noch hier und dort einiges von Moses oder Israel einwerfen,jedoch ohne Sinn.

    Der Marcionitische Schlüssel

    1. Das „Lamm“ meint Gott=Christus
    2. Der „Drache“ meint Jahwe
    3. Das „erste Tier“ meint das Judentum.(als Religion ,nicht als Volk)
    4. Das zweite Tier“ meint die Diener des Judentums.
    5. Die“ Heidenvölker“ meint die Anbeter des „Tieres“.
    6. Die „Heiligen“ meint diejenigen,die dem „Tier“ trotzen.
    7. Die „große Hure“ meint die Kirche.
    7.A „Babylon“ meint Rom/Vatikan-
    7.B 1964 verschenkte der Vatikan die Tiara in die USA,damit wurde klar:Die große Hure meint New York.
    8. Die „Zahl des Tieres,666“ erklärt sich im AT:1.Könige 19:14.

    9. Der “ Berg Zion“ meint den Berg Sin(Mitternachtsberg)

      • „und wo liegt der Mitternachtsberg werden jetzt viele fragen.
        Da wo ihn die meisten nicht vermuten, nämlich in Deutschland.“

        Schon gewusst ?

        „Wer sitzt im Untersberg?
        In der wohl berühmtesten Sage spielt einer der größten Herrscher der Menschheit die Hauptrolle – Kaiser Karl der Große. Obwohl der Kaiser in Aachen begraben liegt, besagt die Sage, dass er im Untersberg auf seine Auferstehung wartet. An einem Marmortisch soll er mit einer Runde von Edelleuten sitzen.“

        Woller mer den mitnehme ?

    • Sehr interessante Infos, werter Kommentator. Doch ohne Quellen Angaben sind sie nicht verwertbar. Bitte liefern Sie die Quelle nach, Danke. MM

    • Sämtliche Schriften über das Wirken Jesu sind lange Zeit nach seiner Hinrichtung entstanden und beruhen auf Überlieferungen. Augen- u. Ohrenzeugen standen nicht zur Verfügung.
      Man hüte sich also davor den Inhalt der Texte als belastbare Beweise zu werten, denn dazu taugen sie nicht!

  30. Echt mutig! Herr Mannheim packt jetzt auch das ganz heiße Eisen an.

    Was wirklich damals passiert ist, wissen wir nicht. Wir waren ja nicht dabei. Massenerschiessungen von Juden gab es sicher. Bei den Vergasungen sollte man aber mal über ein Paar Dinge nachdenken!

    Eine Leiche zu verbrennen dauert ca. 2 Stunden. Es gab aber nur wenige Kremationsöfen.

    Wieviele Menschen passen in eine Gaskammer?

    In Auschwitz wurde die Gedenktafel von 4 Millionen Opfern auf 1,5 Millionen korrigiert. Warum hat man dann immer noch von 6 Millionen Opfern geredet, statt dann 4,5 Millionen???

    Weil es um den mystischen Hintergrund der Zahl 6 im Judentum geht!!!

    Im Hexagramm kommt die Zahl 6 3-mal vor (6 Ecken, 6 Dreiecke, 6 innenliegende Seiten). Es ist ein schwarzmagisches Zeichen.

    Saturn ist der 6. Planet in unserem Sonennsystem. Gleichzeitig ist Samstag der heilige Tag der Juden.

    In jüdischen Synagogen kann man vorne das 2 Händesymbol sehen. Es symbolisiert VAV oder auch WAW, was wiederum die Zahl 6 bedeutet.

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Kabbala-Wahnsinn.htm

    • „Dieser Messias soll für das Hebräertum angeblich auf die Welt kommen, nachdem gewisse Voraussetzungen im Rahmen der kabbalistischen 6 erfüllt sind. Voraussetzung ist z. B., daß das auserwählte Volk bereits in das Land der Verheißung zurückgekehrt ist sofern die Rückkehr mit „6 Millionen weniger“ erfolgte.

      Die 6 und der Holocaust

      Im hebräischen Text der Tora Prophezeiung heißt es, „ihr werdet zurückkehren“. Diesem Text fehlt der Buchstabe „V“ oder „VAU“, der, da es im Hebräischen keine Zahlen gibt, gleichzeitig für die Zahl 6 steht. Der Religionsforscher Ben Weintraub wurde von Rabbinern belehrt, daß durch kabbalistische Deutungen der fehlende Buchstabe „V“ (sprich, die fehlende „6“) zur Zahl „sechs Millionen“ mutierte. Somit sei aus der Prophezeiung „Ihr werdet zurückkehren“ die Prophezeiung geworden: „Ihr werdet zurückkehren, mit sechs Millionen weniger.“ (Zitat)

      Der selbstauferlegte Zwang zur Erfüllung der Prophezeiungen ohne die Erfüllung selbiger der Messias offenbar nicht kommen kann führte bereits 1919 zu einem „6 Millionen Prophezeiungs Absturz“. Auf Grund der Balfour Erklärung von 1917 stand es fest, es würde einen Staat Israel geben, die Diaspora Juden dürften zurück ins gelobte Land. Die Führungsjuden rechneten ab 1920 mit der Einreise in das „gelobte Land“. Zuvor mußte sich jedoch die Deutung der Tora Prophezeiung erfüllen und 6 Millionen Juden verschwinden.“

      Ach so ist das. Die arbeiten in Israel gerade ihre Lügen auf.

    • Wie kann denn ein Sonnensymbol, was das Hexagramm urspruenglich ist, ein schwarzmagisches Zeichen sein?
      Das Sonnensymbol als Lebenssymbol , das Hoechste, was es ueberhaupt gibt, kann niemals dunkel und satanisch sein!
      Mehr darueber kann man nachlesen bei: Rudolf John Gorsleben
      „Hochzeit der Menschheit“
      Es hat zu tun mit den aegyptischen Pyramiden, dem Sexstern, dem Sexualstern, Lebenskraft, Schoepferkraft usw.
      Das ist so tief und weit gesteckt, das muss man selbst nachlesen.

  31. Sehr guter Artikel!
    Ich hoffe, dass die 6-Millionen-Lüge auch einmal aufgedeckt wird.
    Jedoch frage ich mich, ob diese „6-Millionen-Besessenheit ein verstecktes Zeichen sein könnte, um den kundigen Lesern mitzuteilen, dass der jeweilige Artikel erfunden ist.

    Und noch eine Anmerkung: die 6 als Kennzeichen für jüdische Besitzer wird auf gerne in Firmenlogos verwendet!
    Ein Beispiel: Walmart.

  32. das spielt ja , wenn hier einige Recht haben , alles keine große Rolle mehr.Wenn die langzeitwirkung dieser ganzen Coronaimpfung ja innerhalb weniger Jahren zum Tode der geimpften führt, hat Israel ja keine große Zukunft mehr. Und das makabere daran ist, das der meist verwendete Impfstoff meines Wissens der Dreck aus Deutschland ist. Da werden dann einige später über die 6 Mio nur noch lächeln können. So schlie0t sich dann nach über 80 Jahren der Kreis.

  33. Moin in die Runde!

    Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auf jewtube…
    

    • Die Kommentare unterm Link sind köstlich.

      Unfasslich, jetzt bedient sich sogar schon der BBK der feindlichen Alien-These, nur um keine irdischen Verantwortlichen nennen zu müssen.
      Die heißen jetzt : „andere Umstände“
      Wahrlich : unser Land befindet sich in anderen Umständen !
      Wir sind unheilvoll Schwanger und egal was es wird, hauptsache der Satansbraten ist gesund.
      Ich tendiere zur Abtreibung.

      • Wer die Vorlage lieferte ist unklar.

        Nach James P. Wickstrom kam YHWH mit
        einem UFO mit rotem Drachenlogo auf die Erde,
        das im Tarim-Becken landete, wo das Paradies gewesen sein soll, als es noch kein China gab.
        Die Chinesen feiern sich jährlich über den Sieg
        des roten Drachen.
        Viele Wappen tragen den roten Drachen.

        These Ralph Ellis
        Drache übersetzt Ralph Ellis mit Fisch.
        Jesus wurde nach dem Zodiak als erster König
        unter dem Zeichen der Fische geboren.
        In Palmyra haben sich Jesu Vorfahren später mit über
        600.000 Soldaten angesiedelt und Tempel
        gebaut, die ISIS zerbombt hat. Sie kamen
        aus Edessa-Syrien – heute Sanlurfa-Türkei..
        Der Iran / Orania übersetzt Ralph Ellis mit Himmel
        Diese Vorfahren (Locus) kamen aus dem Mittelmeerraum.
        In Amarna soll Tutmoses (Moses ist ein Titel, wie Christ) gelebt haben, wo nach seinen Angaben
        das Paradies gewesen sein soll.

      • Da liegen mir andere Informationen vor:
        Demnach war Moses identisch mit Imhotep, Jahwe war Satan und ein malevolenter Außerirdischer.
        Der Mond ist ein ehemaliges Raumschiff aus der Andromeda-Galaxis und der Islam wurde von Rabbinern erfunden, damit sich die Menschen gegenseitig umbringen.

        Verifizieren lassen sich diese Informationen allerdings nicht, aber glauben lassen sie sich allemal!
        Gell? ?

  34. Gutachten über die ‘Gaskammern’ von Auschwitz. 2. Auflage

    PDF https://ipi.mobi/germar-rudolf-gutachten-31/

    Ausschnitte:

    Aus chemisch-physikalischen Gründen können die bezeugten Massenvergasungen mit Blausäure in den angeblichen „Gaskammern“ in Auschwitz nicht stattgefunden haben.
    Die Verwendung eines Raumes zum Massenmord ohne leistungsfähige Lüftungsanlage in einer Zeit und an einem Ort, wo man sogar Sezier-, Wasch- und Aufbahrungsräume mit Lüftungsanlagen ausstatten konnte und gleich nebenan in den Entwesungsanlagen jede Menge Frischluftgebläse zum Einsatz brachte, ist derart absurd, daß sich jeder vernünftige Mensch weigern sollte, derartige Geschichten überhaupt ernsthaft zu diskutieren.

    Danksagungen

    gilt mein Dank für die Unterstützung zur Erstellung dieser Arbeit besonders:

    …dem Zentralrat der Juden in Deutschland, der durch seine Intervention darauf Einfluß nahm, daß ich von meiner Doktorarbeit, der in Aussicht stehenden Habilitationsmöglichkeit und allen beruflichen Karrierepflichten freigestellt wurde, so daß ich mich täglich 24 Stunden dem Revisionismus widmen kann;

    …der Universität Stuttgart und dem Max-Planck-Institut, die durch die Verweigerung des Doktortitles und der fristlosen Kündigung erfolgreich verhindert haben, daß ich mein Leben in den Elfenbeintürmen der Wissenschaft verschwende;

    …dem Landgericht Stuttgart, dem Amtsgericht Tübingen, dem Amtsgericht Böblingen, dem Amtsgericht Weinheim, dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten, dem Amtsgericht München sowie der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften, daß sie mich mit ungezählten Strafverfahren überzogen haben und somit bewirkten, daß ich nun im Exil ungestört von deutschem Staatsterror meiner revisionistischen Publikationstätigkeit nach
    gehen kann;

    …und schließlich den deutschen und britischen Medien für ihre ungezählten Hetzartikel und -sendungen gegen mich, die mich in die innere Emigration zwangen und mir somit noch mehr Zeit gaben, mich revisionistischer Studien zu widmen.

    In unserer Gesellschaft werden wir von Kindesbeinen an dazu erzogen, daß die Darstellungen über den Holocaust nichts als die reine Wahrheit sind und daß es sich bei jenen, die zweifeln oder gar abstreiten, nur um böse oder irre Menschen handeln kann: Extremisten, Nazis, Judenhasser, Volksverhetzer, Schwachsinnige, Verblendete, Idioten usw. usf.

    • Das international bekannte „Rudolf-Gutachten“ stellt eines jener Beispiele dar, die ich in meinem obigen Artikel erwähnt habe. Jede noch so wissenschaftliche Kritik an den offiziellen Darstellungen der Massenvernichtung von Juden in Auschwitz wird in Deutschland nicht nur verteufelt, sondern kriminalisiert.

      Rudolf, der Verfasser des oben genannten Schreibens, stellte die wesentlichen Akteure dieser Hetze und Kriminalisierung dar. Auch in meinem Fall waren es vor allem Medien, diverse Gerichte und an erster Stelle die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften. Diese kann ohne weiteres als „Bundesprüfstelle für judengefährdende Schriften“ umbenannt werden. Denn der Schutz vor kritischen Schriften gegen jüdische Verbrechen und jüdische Lügen ist die wohl eigentliche und zentrale Aufgabe jener dem Bundesministerium des Innern unterstellten Bundesbehörde.

  35. „Denn Israels Existenz beruht auf dem Beschluss der Vereinten Nationen vom Mai 1948 und ist maßgeblich an der Behauptung der Juden geknüpft, dass 6 Millionen von ihnen von den Nazis ermordet worden seien. Ohne diesen Narrativ hätte Israel niemals einen Mehrheitsbeschluss zu seiner Gründung inmitten eines von Arabern bewohnten Gebietes erhalten.“

    Und Deutschland?

    Wäre das heutige Deutschland anders, ohne die Gründung Israels? Ist es nicht denkbar, das Beides einander bedingt?
    Könnte die hiesige Konstruktion, die Deutschland genannt wird, überhaupt ohne die Generalanklage bestehen, 6 Millionen Juden umgebracht zu haben?

    • Diese Frage ist mehr als berechtigt.

      Und ich bin zu der Überzeugung gekommen , die Konsrukte BRD und Israel bedingen einander.exteniell ,ohne dem einen gäbe es den anderen nicht .

  36. Von einem Rundschreiben kopiert, deshalb sind Links nicht aktiv und müssen selber eingegeben werden :

    Das Horrorszenario Blackout ist in aller Munde. Das gestrige große Blackout von Facebook, WhatsApp und Co. könnte ein kleiner Vorgeschmack dafür gewesen sein, was auf uns zukommt. Zum gleichen Zeitpunkt war Deutschland von weitreichenden Netzausfällen betroffen. Viele sind sich sicher, dass es zu einem gigantischen Strom- und Versorgungskollaps kommen wird. Die Frage ist also nicht ob, sondern wann dieses Großereignis eintreten wird. Um brennende Fragen zu klären trat Wochenblick mit dem internationalen Blackout- und Krisenvorsorge-Experten Herbert Saurugg erneut ins Gespräch.

    Weiterlesen: https://www.wochenblick.at/experte-erneuerbare-energie-politik-fuehrt-uns-ins-blackout/

    Schwere Stunden für Mark Zuckerberg: Seine Mega-Datenkrake Facebook ist gemeinsam mit seinen Tochterfirmen Instagram und WhatsApp nicht mehr erreichbar. Die Störung wurde gegen 17.30 gemeldet. Der Schaden für die Internet-Großmacht muss enorm sein.

    Facebook, WhatsApp, Instagramm:

    Weiterlesen : https://www.wochenblick.at/schwere-stunden-fuer-zuckerberg-facebook-whatsapp-und-instagram-offline/

    Am Montagabend ging plötzlich bei Facebook – sowie seinen Töchtern Instagram und WhatsApp – nichts mehr. Schnell gab es zahlreiche Theorien, weshalb die Dienste nicht mehr funktionierten – und ebenso schnell wurde deutlich, wie abhängig die Menschheit sich bereits von wenigen großen IT-Unternehmen und deren Marktmacht gemacht hat. Und doch zeigte sich einmal mehr, dass viele Leute solche Plattformen wie Facebook offensichtlich nur als „notwendiges Übel“ ansehen. Sie haben ihre Machtstellung zwar für sich gepachtet, aber von Gott gegeben ist sie auch nicht. 

    Weiterlesen, Link klicken :  https://www.wochenblick.at/facebook-blackout-der-riese-wankte-gewaltig-fiel-aber-noch-nicht/
    Die Facebook-Aktie befindet sich im freien Fall. Zuerst trafen die Enthüllungen einer Ex-Mitarbeiterin den Konzern schwer. Jetzt kommt auch noch das Facebook-BLACKOUT hinzu. Wie Wochenblick berichtete, ist das komplette Zuckerberg-Imperium inklusive Instagram und WhatsApp down. Zuerst cancelte Facebook Corona-Kritiker. Karma: Jetzt wird Facebook aus ungeklärter Ursache gecancelt. Und geht an der Börse in den Tiefgang. Und: Warum funktionieren die Seiten nur noch im Iran?

    • Facebook nur noch im Iran aufrufbar
    • BLACKOUT seit 17.30 Uhr
    • Aktie bereits den ganzen Tag im Absturz
    • Whistleblowerin leakte Facebooks „moralischen Bankrott“
    • WhatsApp und Instagram funktionieren auch nicht mehr

    Weiterlesen, bitte Link klicken :  https://www.wochenblick.at/facebook-im-mega-aktien-tief-blackout-seiten-funktionieren-nur-noch-im-iran/

  37. Ein Interview mit Deutschenhasser und jüdischer Koksnase Michel Friedman mit Björn Höcke von der AfD und dem Grünen Kellner. Bei Friedman kriege ich immer Bluthochdruck. Der ist schon vom Äußeren für mich Brechreiz.

    • Werter Nordwind.

      Meine längst verstorbene Tante sagte als dieser Typ mal wieder auf der Bildfläche mit seinen Lügengeschichten anfing, daß sie in ihrem ganzen Leben noch nie solch furchtbare Augen gesehen hätte wie von diesem Scheusal!

      lg.

      • Sein Blick ist wahrlich teuflisch !
        Wie man als Geliebte alias Bärbel Schäfer da reinschauen kann ohne Scheidenkrämpfe zu kriegen, ist mir ein Rätsel.
        Es muss die Lust auf Satan sein, anders krieg ich das nicht gebacken.

  38. Gern übersehen: der § 130 und einiges drumherum, fand durch die BRD Eingang ins Strafgesetzbuch, nicht durch die Alliierten.

    • Ja es fand durch die Juden in Deutschland Eingang ins Strafgesetzbuch. Und das erst etwa 40 Jahre nach Ende des Krieges. Immer mehr wurde in den Archiven gefunden was die Historiker bearbeiteten und publizierten und die Geschichte wurde für die Juden gefährlich. Nach Schutz durch 130 konnten Sie wie wild weiterlügen und noch mehr lügen. Alle Kritiker wurden gestoppt und/oder eingebuchtet. Das Entschädigungsgeld floss in sehr grossen Strömen. In weiteren 14 Ländern wurden darauf auch solche Gestze erlassen, denn die Juden haben in den allermeisten Ländern ihr SpinnenNetzwerk. Das ist ihre Stärke und darin sind sie geübt.
      Deshalb gibt es fast keine Literatur in Europa. Hingegen in USA / England lässt sich Literatur finden, was aber, wenn in Englisch, ein Nachteil für Deutschsprechende ist.
      Die Länder werde ich noch nachmelden.

      • „“Antisemitismus” , die jüdische Astronomie für Expansion des Davidsternen-Nebels.“

        Das haben Sie aber schön formuliert !

      • Die Sache ist eine der eindeutigsten überhaupt !

        Egal was sonst noch so war, ist und kommen mag : Der 130er MUSS WEG !

        Das ist die Grundvoraussetzung für eine Aufarbeitung die ihren Namen verdient.

        Und „aufarbeiten“ sollen wir doch, wenn ich das richtig verstand.

        Das tönt doch seit 75 Jahren durchs ganze Land und die Welt : „Die Deutschen müssen den Nationalsozialismus aufarbeiten !“

        Da sagen wir doch „Ja, gerne – das machen wir sofort !“
        Aber wir machen es ohne das Schwert-Nr. 130 im Nacken !

  39. Ein neues Video über CYBER Polygon, was Angriff aufs Internet und Lieferketten bedeutet ?

    https://odysee.com/@TeleSantana:1/War-die-WhatsApp-St%C3%B6rung-geplant-(Cyber-Polygon-2021):8

    Kommentar:

    Das Doppel-Gesicht von Ernst Wolff : Bei Minute 6.10 beim obigen Video sagt er, und das sagt er schon lange im Interesse der
    Privaten Rothschild Zentralbanken auf der ganzen Welt: „Das allerwichtigste im Moment ist die Einführung von Digitalem Zentralbank Geld“.
    Mit diesem aus dem Nichts hergestellten Zentralbankgeld als Kredit und der Rückzahlung mit Zins wurde eine kleine Gruppierung von Juden so reich,
    dass Sie die halbe Welt seither kauften und beherrschen können. Dieses Monopol muss zurück zum Staat, dem dieses Privileg der Geldausgabe gehört und schon immer gehört hat. Bis es die Juden in 1913 in USA übernommen haben. Sie wussten wie man das am besten macht, es muss kräftig fliessen. Sie gründeten die FED Bank, die Federal Reserve Bank. Federal steht für Bundesstaatlich hat aber mit dem Staat nichts zu tun.

    Digitales Zentralbankgeld, das wäre das schlechteste was passieren könnte. Damit wären wir total dem Staat und dem Internet ausgeliefert. Wenn das Internet kippt oder die Banker die Geldautomaten sperren oder sie funktionieren nicht mehr, wie damals in Malta wo man es getestet hat, dann haben wir ein sehr grosses Problem und keinerlei FREIHEIT mehr. Und wir werden sie auch nicht mehr erlangen. Ohne Geld bist Du NICHTS.

    Wir benötigen, wie schon seit Tausend Jahren und mehr, BARGELD, denn nur das bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit !!!

    Also ein Mensch wie Wolff, der sich für Zentralbankgeld und die Zentralbank einsetzt spielt das Spiel der Globalisten den Menschen die Freiheit zu nehmen und das Privileg der Rothschild Zentralbanken auf ewig zu zementieren. Also der Wolff ist ein Wolff im Schaffpelz und ich glaube der Name ist …….
    Dominik Kettner: War die WhatsApp-Störung geplant? Cyber Polygon 2021Dominik Kettner: War die WhatsApp-Störung geplant? Cyber Polygon 202Dominik Kettner: War die WhatsApp-Störung geplant? Cyber Polygon 2021

    • Es ist richtig, daß wir alle Kritiker darauf hin überprüfen müssen, ob sie nicht zur kontrollierten Opposition gehören.
      Die Aussagen von Ernst Wolff hab ich aber so verstanden, daß er das weitere mögliche Vorgehen der Verbrechereliten darlegt.

  40. Noch einmal was zum Verständnis bezüglich des Themas Wahlen in der BRD und deren Ergebnisse in jüngsten Tagen.
    Das wäre so als wenn man in einer angeblichen Demokratie Stalin, Pol Pot, Mao und Honecker gleichzeitig gewählt hätte.
    Und im Nachgang friedlichen, und fortschrittlichen Zeiten entgegen fiebert.

    Das ist alles nur nicht gesund, sondern komplett irre!

    Diese perversen sind Massenmörder genau wie o.g. Es waren!

  41. https://nationalvanguard.org/wp-content/uploads/2016/07/holocaust_6_million_question-500×281.jpg

    Die angebliche Sechs-Millionen-Geschichte

    a) Die sechs Millionen im zweiten Jahrhundert

    Bereits während des Bar-Kochba-Aufstandes (jüdischer Aufstand unter der Führung von Simon bar Kochba gegen das Römische Reich von 132 bis 135 n. Chr.) wird die Tötung von 6.000.000 Juden beklagt.

    „Es gab ein schreckliches Blutbad, aus dem nur einige Hunderttausend (Menschen) gerettet wurden; versteckt in Höhlen und in tiefer Einsamkeit ernährten sie sich von Leichen und Blut; erst nach wenigen Jahren riskierten sie erneut, ihre Verstecke zu verlassen. Mehr als 6.000.000 Juden starben damals den Tod. Im Talmud lesen wir, dass Blut wie Wellen zum Meer strömte, eine Meile entfernt.“

    b) Die Sechs Millionen im 20. Jahrhundert

    Schon vor dem Ersten Weltkrieg wurden ständig die beabsichtigten 6.000.000 Opfer erwähnt. Am 11. Juni 1900 wurde in der New York Times ein Bericht über einen Zionistenkongress unter der Schirmherrschaft der Federation of American Zionists veröffentlicht, in dem (wahrscheinlich) erstmals die Zahl von 6.000.000 Juden öffentlich aufgeführt wurde Opfer großen Leidens:
    „Es gibt 6.000.000 lebende, blutige und leidende Argumente für den Zionismus.“

    Dem Bericht zufolge soll diese Aussage in einem Vortrag von Stephen S. Wise, einem angesehenen Vertreter des American Jewish Congress, gehalten worden sein.

    1902 erscheint die Zahl von 6.000.000 erneut in der zehnten Auflage der Encyclopaedia Britannica unter der Überschrift „Antisemitismus“:

    „Solange in Rumänien und Russland mehr als 6.000.000 Juden degradiert werden, die ständig westliche Grenzen überschreiten, wird die Judenfrage in Europa weiterbestehen […]“

    Nach jüdischen Quellen aus den Jahren 1869 und 1889 gab es weltweit 6.000.000 Juden. Laut Meyers Grosses Konvesations-Lexikon lebten 1905 5.350.000 Juden in Russland und Rumänien.

    In der Ausgabe der Encyclopaedia Britannica von 1911 gab es noch 6.000.000 Juden, aber die Brockhaus-Enzyklopädie berichtete von einer weltweiten Existenz von 7.500.000 Juden.

    Außerdem veröffentlichte die New York Times am 27. November 1902 einen Brief des Lesers Samuel W. Goldstein mit dem Titel Plädoyer für den Zionismus (Fürbitte für den Zionismus). In einem bestimmten Teil des Briefes befragt der Leser einen vermeintlichen Kritiker des Zionismus:

    „Hat Herr Silverman eine Vollmacht für die 6.000.000 Juden in Russland, 300.000 Rumänen und die 1.000.000 in Galizien?“

    Am 29. Januar 1905 berichtete die New York Times über eine Predigt von Rabbi M. H. Harris im Israel Tempel unter dem Titel: Ende des Zionismus vielleicht. Harris stellt klar, dass ein freies und glückliches Russland mit seinen 6.000.000 Juden das Ende des Zionismus bedeuten könnte, da das Ende der Autokratie die Ursachen, die zur Existenz des Zionismus geführt haben, praktisch beseitigen würde.

    Am 25. März 1906 veröffentlichte die New York Times einen Vortrag von Paul Nathan in Deutschland, in dem erneut die 6.000.000 Juden erwähnt wurden:

    „Der bekannte Publizist Paul Nathan, der von einer ausgedehnten Tournee zurückgekehrt war, hat am 12. von Russland […] Er verließ St. Petersburg fest davon überzeugt, dass die von der russischen Regierung analysierte Strategie zur „Lösung“ der Judenfrage in Mord und systematischer Vernichtung besteht.“

    Als Beweis für diese These las Nathan der Öffentlichkeit die Aussage des Artikels vor, in dem ein angebliches Rundschreiben an die Garnison in Odessa geschickt wurde, in dem er die Soldaten aufforderte, „aufzustehen und die Verräter zu zerschlagen, die sich gegen die heilige Regierung des Zaren verschworen haben, um sie zu ersetzen“. mit einem jüdischen Reich.“

    Nathan beendete seinen Vortrag, indem er das internationale jüdische Finanzsystem aufforderte, der russischen Regierung zu befehlen, diese Aktionen rückgängig zu machen. Die jüdische Intervention war erfolgreich, da die Bolschewiki den Zarismus vernichteten und die Sowjetunion gründeten, deren erstes Staatsoberhaupt der Jude Jakow Michailowitsch Swerdlow war (21.11.17 bis 16.03.19).

    Vom 9. bis 15. August 1911 fand der 10. in Basel statt. Zionistischer Kongress. Auf diesem Kongress beklagte Max Nordau, Mitbegründer der World Zionist Organization und Privatarzt von Theodor Herzl, in seinem Vortrag, der am 18. Anwaltsreform:

    „In mehreren großen Städten werden große Bibliotheken zur Verbreitung der Kultur gegründet. Großartig! Schön! Aber tugendhafte Regierungen, die sich mit so edlem Eifer der Verbreitung des ewigen Friedens widmen, haben sich dem Untergang von 6.000.000 Lebewesen hingegeben – sie haben zugestimmt und niemand außer den Opfern hat dagegen eine Stimme erhoben, obwohl dies ein größeres Verbrechen ist als jeder Krieg, da noch kein Krieg 6.000.000 Menschenleben zerstört hat das Massaker an den Juden, wenn auch nicht direkt provoziert, und in den großen Bibliotheken, die von Philanthropen geschaffen wurden, lesen die Studenten mit leidenschaftlicher Energie die Geschichten von mörderischen Ritualen, geschrieben von Idioten, Wahnsinnigen und Schurken in der Antike und in der Neuzeit.

    Jahrzehnte später veröffentlichte Ben Hecht, der sogenannte „Shakespeare of Hollywood“, 1961 sein Buch Perfidy. Darin erinnerte er sich an den Vortrag von Max Nordau aus dem Jahr 1911 und reproduzierte ihn leicht abgewandelt, aber mit gleichem Sinn, ohne die Zahl von 6.000.000 Juden zu vergessen:

    „Auf dem Zionistenkongress von 1911, 22 Jahre vor Hitlers Machtergreifung und drei Jahre vor dem Ersten Weltkrieg, sagte Nordau: Wie können es die Klatscher, die klugen Klatschoffizieren, wagen, ihre Hände zu öffnen, um mit dem Fortschritt zu prahlen [. ..] Hier halten sie Friedenskonferenzen, halten Vorträge gegen den Krieg […] Aber dieselben anmaßenden Regierungen, die sich edel und fleißig zeigen, um den ewigen Frieden zu errichten, bereiten nach ihrem eigenen Bekenntnis die totale Vernichtung von 6.000.000 Menschen vor, und obwohl Dies ist ein Verbrechen, schlimmer als jeder Krieg, niemand außer den Verdammten selbst erhebt ihre Stimme aus Protest.“

    Am 31. Oktober 1911 veröffentlichte die New York Times:
    „Für systematische Unterdrückung und Verfolgung sind die 6.000.000 Juden in Russland vom Gesetz ausgeschlossen.“

    Im Jahr 1912 hieß es im American Jewish Year Book 5672 des American Jewish Committee:

    „Russland hat seit 1890 einen Plan zur Vertreibung oder Vernichtung von 6.000.000 Menschen aus seinem Volk aus dem einzigen Grund angepasst, weil sie sich weigern, Mitglied der griechisch-orthodoxen Kirche zu werden und es vorziehen, jüdisch zu bleiben.“

    Die sechs Millionen im Ersten Weltkrieg

    Am 2. Dezember 1914, vier Monate nach Beginn des Ersten Weltkriegs, veröffentlichte die New York Times einen Aufruf des American Jewish Relief Committee, den Juden Folgendes zu geben:
    „Das American Jewish Relief Committee wurde am 25. Oktober von mehr als 100 nationalen jüdischen Organisationen im Emanu-El-Tempel gegründet, um auf die Notlage von mehr als 6.000.000 Juden in den Kriegsgebieten aufmerksam zu machen. […]

    Die Katastrophe , die die ganze Welt heimsucht, fällt in größerem Maße auf das jüdische Volk, von dem mehr als 9.000.000 Menschen in den Kriegsländern und mehr als 6.000.000 davon im spezifischen Kriegsgebiet in Polen, Galizien und der gesamten russischen Grenze leben Während des russischen Progroms spendeten Juden in diesem Land etwa 1.500.000 US-Dollar, um den Opfern zu helfen. Das gegenwärtige Unglück ist größer und erfordert weitere Hilfe.

    Am 28. Februar 1916 erwähnt die New York Times erneut die 6.000.000 Juden unter der Überschrift: „Schiff spendet 25.000 Dollar an die Einwanderungsvereinigung“. – In diesem Text bezieht sich der Begriff Schiff auf Jacob H. Schiff, einen der einflussreichsten Personen im internationalen jüdischen Finanzwesen. Die Einwanderungsvereinigung ist die Hebrew Sheltering and Immigrant Aid Society:

    „Fast 6.000.000 Juden werden in größtem moralischen und materiellen Elend verdorben[…] Und die Welt schweigt […]“

    Das American Jewish Committee unter dem Vorsitz von Jacob H. Schiff erwähnte die 6.000.000 Juden in seiner Veröffentlichung Die Juden in der östlichen Kriegszone, die auf Seite 19 erscheint:

    „Russland erhielt durch die Teilung Polens von 1773 bis 1795 die Mehrheit seiner jüdischen Bevölkerung , sie entstand, wenn ein Ghetto[…] praktisch in eine Strafkolonie umgewandelt wurde, in der 6.000.000 Menschen, die sich allein der Aufrechterhaltung ihres jüdischen Glaubens schuldig gemacht haben, gezwungen sind, in Dreck und Elend zu leben, in ständiger Angst vor einem Massaker, die Launen der Polizei und Verwaltungskorruption – das heißt – gezwungen, ohne Rechte und ohne sozialen Status zu leben“.

    Die 6.000.000 Juden, wiederum verwandt mit Stephen S. Wiese, Felix M. Warburg und Jacob H. Schiff, werden in der New York Times vom 18. Oktober 1918 erwähnt. In diesem Artikel, der sich mit einem Plan des Gemeinsamen Verteilungsausschusses zum „Wiederaufbau der jüdischen Einheit“ durch die Bitte um Geldspenden von Juden und Nichtjuden befasst, heißt es:
    „6.000.000 Seelen werden Hilfe brauchen, um nach dem Ende des Krieges zu einem normalen Leben zurückzukehren[…] Komitee amerikanischer Juden legt Plan für die größte humanitäre Aufgabe der Geschichte vor[…] 6.000.000 Juden brauchen Hilfe.

    Die erste Verwendung des Begriffs „Holocaust“

    Am 31. Oktober 1919 erschien in The American Hebrew ein Artikel von Martin H. Glynn, der zum ersten Mal eine Neuerung bei der Benennung des Unglücks der 6.000.000 Juden darstellte. In diesem Artikel benutzte er das englische Wort Holocaust. Unter dem Titel:

    „Die Kreuzigung der Juden muss enden“ (Die Kreuzigung der Juden muss aufhören) schreibt Martin H. Glynn:

    6.000.000 Männer und Frauen sterben aus Mangel an lebensnotwendigem […] Und dieses Schicksal trifft sie ohne ihre Schuld, ohne die Gesetze Gottes oder der Menschen zu übertreten, sondern aufgrund […] sektiererischer Gier nach jüdischem Blut Bedrohung des Holocaust an Menschenleben[…]“

    Quelle:  (http://fab29-palavralivre.blogspot.com/2013/07/cifra-insistente.html)

    https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2015/03/zitat_krieg.jpg

    Die UNO wurde ganz gezielt geschaffen, um Deutschland und alle weißen Völker zu vernichten

    https://i0.wp.com/die-heimkehr.info/wp-content/uploads/2017/10/UN-Logo-mit-Totenkopf.jpg

    Der UN-Migrationspakt liefert den deutlichsten Beweis:   (https://archive.org/stream/VAS_91-100/VAS%2091-100/VAS_Nr._98_UNO_vom_Judentum_geschaffen_djvu.txt)

    https://i2.wp.com/michael-mannheimer.net/wp-content/uploads/2016/07/hungry_wolf.jpg

    Schon 1899 wurde auf einem internationalen Freimaurer-Kongreß in Paris beschlossen, Deutschland zu vernichten.” (https://michael-mannheimer.net/2018/11/02/ueber-die-luege-der-urschuld-deutschlands-an-den-beiden-weltkriegen-schon-1899-wurde-auf-einem-internationalen-freimaurer-kongress-in-paris-beschlossen-deutschland-zu-vernichten/)

    https://nationalvanguard.org/wp-content/uploads/2020/03/stab-in-the-back-Germany-750×958.jpg

    https://nationalvanguard.org/wp-content/uploads/2021/01/1919cartoon_Germany-1.jpg &nbsp;

    Das Bild aus einer deutschen Zeitschrift von 1919, Jahr, in dem der unmoralische, unanständige und eindeutig terroristische Vertrag von Versailles durchgeführt wurde zeigt eine Mutter im Gespräch mit ihrem hungrigen Kind: „Wenn wir 100 Milliarden Mark zahlen, dann kann ich dich ernähren.

    https://media.allauthor.com/images/quotes/gif/aleksandr-solzhenitsyn-quote-anyone-who-has-proclaimed.gif

    Unzählig sind die Geständnisse über die Henker Deutschlands, die die Opferrolle spielen und ihr die ihr auferlegte Barbarei vorwerfen (https://nationalvanguard.org/2021/07/german-death-wish/#comment-46781)

    https://cdn.fishki.net/upload/post/201603/09/1877934/tn/20150519_churchill.jpg

    Die Weisheit weiß, dass Saddam Hussein nie Massenvernichtungswaffen hatte – Dummheit glaubt an einen angeblichen ohne wissenschaflichen Beweis Massaker

    https://image.slidesharecdn.com/zitatensammlungdeutschland201202191911-120219120842-phpapp02/95/zitatensammlung-zu-beiden-weltkriegen-15-728.jpg

    Ein angeblicher Holocaust, um den wahren Holocaust zu verbergen (https://nationalvanguard.org/2020/02/the-jewish-plot-against-america/#comment-45552 )

    https://nbgermirror.files.wordpress.com/2009/06/dresdenchurchill.jpg

    „Der einzige schriftliche Plan für den Völkermord während des Zweiten Weltkriegs war ein jüdischer Plan zur Vernichtung der Deutschen“ (https://nationalvanguard.org/2021/07/german-death-wish/#comment-46644 )

    https://i.imgur.com/66DQa25.jpg

    die wahren Massaker und Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs (http://members.iinet.net.au/~gduncan/massacres_axis.html#Germany )

    https://nationalvanguard.org/wp-content/uploads/2017/04/bloody_yalta.jpg

    Roosevelt hat sich verschworen, um den zweiten Krieg gegen Deutschland zu fördern (https://nationalvanguard.org/2021/07/the-jews-holocaust-culture-of-contrived-victimhood-threatens-white-survival/#comment-46605 )

    https://www.azquotes.com/picture-quotes/quote-it-is-not-a-matter-of-what-is-true-that-counts-but-a-matter-of-what-is-perceived-to-henry-a-kissinger-35-49-62.jpg

    „Tötet die Deutschen! Tötet die Deutschen! TÖTEN! . . . Für uns gibt es nichts Amüsanteres als einen Haufen deutscher Leichen!“

    — Ilya Ehrenberg (im Bild), Stalins jüdischer Kriegspropagandist (https://www.darkmoon.me/2015/german-victims-how-the-allied-victors-of-wwii-tortured-and-killed-their-german-prisoners-of-war-part-2-of-2/)

    https://faszinationmensch.files.wordpress.com/2014/10/wolf-im-schafspelz.jpg

    Ich kann mir nicht vorstellen, wie Amerikaner so tief sinken können.“ (https://www.darkmoon.me/2015/german-victims-how-the-allied-victors-of-wwii-tortured-and-killed-their-german-prisoners-part-1-of-2/ )

    https://pp.vk.me/c636317/v636317892/414ed/cuDuTDjjO30.jpg &nbsp;

    Hier ist eine lange Liste von Fakten, die die größte Lüge aller Zeiten widerlegen ( https://archive.is/zxsHE#selection-225.0-232.1 )

    Spirituelle, moralische, ökologische, soziale Geißel – Sie erkennen sie an ihren Früchten (https://www.unz.com/article/jews-and-competitive-victimhood/#comment-4755361)

     
    https://i0.wp.com/www.osentinela.org/wp-content/uploads/2021/06/Capas-de-artigo-1024×576-min.png &nbsp;

    Roosevelt wollte und förderte den Zweiten Weltkrieg (https://verschwiegenegeschichtedrittesreich.wordpress.com/2017/08/09/roosevelt-treibt-zum-krieg )

    https://www.dravenstales.ch/wp-content/uploads/2015/10/they-live.gif

    Die angeblichen dämonischen Flammen, die der kommunistische Papagei hier in 04:02 erwähnt symbolisieren und bezeugen durch ihre Werke das Licht im Finsternis

     (https://vk.com/videos432639774?z=video432639774_456239071%2Fpl_432639774_-2)  

    Dieser Krieg wurde weder von Mussolinis noch von Hitlers Willkür verursacht. Dieser Krieg ist Teil des säkularen Krieges zwischen Wuchern und Bauern, zwischen der Usurokratie und wem auch immer, der einen ehrlichen Tag mit seinem eigenen Hirn oder seinen eigenen Händen verbringt.

    (http://www.unz.com/article/the-eu-is-rewriting-wwii-history-to-demonize-russia/#comment-3589225)

    https://totallybuffalo.com/wp-content/uploads/2018/07/mel2.jpg

    Diese Skulptur heißt MELANCHOLY, gehört dem in Ungarn geborenen Bildhauer Albert Gyorg, der in den USA eingebürgert ist, wo er den Mann ohne Gott darstellt!Haben Sie jemals etwas besseres gesehen?

    Er schaut nach innen und spürt die Leere seiner Seele.Gott ohne dich ist immer noch Gott, du ohne Gott ist nichts.

    http://www.renegadetribune.com/wp-content/uploads/2018/02/Hell.jpg

    Die Wahrheit ist immer die Lösung, sie ist nur ein Problem für Lügner und Kriminelle. 

    (https://michael-mannheimer.net/2021/06/20/geleaktes-regierungsdokument-aus-england-beweist-alle-coronamassnahmen-sind-lug-und-trug/#comment-444840 )

    https://i1.wp.com/img.picturequotes.com/2/3/2941/truth-is-still-truth-even-if-no-one-believes-it-a-lie-is-still-a-lie-even-if-everyone-believes-it-quote-1.jpg

    Adolf Hitler zu rehabilitieren bedeutet, die Wahrheit wiederherzustellen. (https://www.unz.com/gdurocher/prominent-afro-french-comedian-calls-for-rehabilitation-of-adolf-hitler/#comment-3859315)

    https://i.pinimg.com/originals/d3/96/58/d39658ae937a56017e27a7655be3df06.jpg &nbsp;

     

      • https://fliegende-wahrheit.com/wp-content/uploads/2020/05/cropped-Draufhalten-Hans.jpg

        Gott steht am Ruder

        https://i.imgur.com/M9EVXuE.jpg

        Nur die Wahrheit kann uns heilen und retten. Um diesen überwältigenden Lügenstrom zu stoppen, wird maximale Energie benötigt; nur die gemeinsamen Anstrengungen aller Patrioten, die Wahrheit zu verbreiten, werden in der Lage sein, ihnen vor der parasitären Pflanze zu schützen die den Tod des Stammes verursacht, mit dem sie sich verfängt.

        https://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-dieses-hochste-wort-wird-gut-und-bose-trennen-an-ihren-fruchten-sollt-ihr-sie-erkennen-ernst-von-feuchtersleben-224246.jpg

        Die verdorbene Geschichte verewigt die Korruption, untergräbt die soziale Ordnung, die Familie und das Leben, aber die Wahrheit heilt, befreit und beruhigt.

        https://lh3.googleusercontent.com/-IkpbmKqF320/YKqs_7jCcDI/AAAAAAAAB5A/Vz0KUc82rWIjterSzMiTpUZpAlw4gCATwCLcBGAsYHQ/w640-h334/image.png

      • https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2015/03/zitat_krieg.jpg

        ,,So wie ein Tropfen Gift einen ganzen Eimer verdirbt, egal wie klein die Lüge ist, ebenfalls ruiniert sie unser ganzes Leben.“ Mahatma Ghandi
        (https://fliegende-wahrheit.com/2017/10/24/adolf-hitler-ein-gewinn-fuer-die-ganze-menschheit/#comment-4682)

        https://chicomiranda.files.wordpress.com/2011/09/cm_nazi_posters_15.jpg

        Der Erste Weltkrieg wurde geführt, um eine globale materialistische Ordnung namens Kommunismus einzuführen.
        (https://fliegende-wahrheit.com/2021/07/21/woran-erkennt-man-dass-corona-mit-der-absetzbewegung-zu-tun-hat-teil-11-der-3-schluchten-damm/#comment-5297)

        https://2.bp.blogspot.com/-q7yJWWFv0XI/VeX1U7iUAWI/AAAAAAAANpA/9dNsxs9yt1s/s640/Direita%2Bversus%2Besquerda%2Bno%2Bsistema%2Bzog.PNG

        Echter Kommunismus – so unterschiedlich als die Theorie oder Propaganda, der darauf abzielt, Unachtsame zu jagen – ist die brutalste und ausbeuterischste Form des Kapitalismus.

        (https://fliegende-wahrheit.com/2020/08/27/der-juedische-messias-kommt-dieses-jahr-ab-freitag-den-18-09-2020/#comment-4287)

        https://nationalvanguard.org/wp-content/uploads/2017/11/library_08-750×439.jpg

        DAS NS ARCHIV
        (https://web.archive.org/web/20161221023821/http://fourth-reich666.angelfire.com/naziarchive/library.html)

        https://meinpapasagt.de/wp-content/uploads/2014/09/wir-sehen-die-dinge-mein-papa-sagt-weisheiten-zitate-ana%C3%AFs-nin.jpg

        Die Wahrheit weder hasst noch verleumdet, im Gegenteil, sie wird empirisch von Luegner, Kriminellen und deren Kakistokraten gehasst und diffamiert 
        (https://www.unz.com/gdurocher/prominent-afro-french-comedian-calls-for-rehabilitation-of-adolf-hitler/#comment-4818945)

        https://i.pinimg.com/736x/87/67/62/8767620f214a2252b1a971467f19a4b6–nato-historie.jpg

      • Ohne diese angebliche sechs Millionen würden Nationalsozialismus und Faschismus nicht so geschmäht

        Es ist dringend zu erkennen, zu teilen – nur Linke und ihre kaquistokratischen Partner diffamieren ihre Opfer, in Wirklichkeit politische Gegner und rotten sie aus

        https://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-willst-du-offenkundig-sehen-was-fur-eine-gottlose-sache-der-krieg-ist-so-nimm-wahr-von-welchen-erasmus-von-rotterdam-239022.jpg

        Wir werden das gleiche Schicksal erleiden wie Deutschland, und aus dem gleichen Grund.“ 
        Benjamin H. Freedman – Rede von 1961
        http://www.agmiw.org/wp-content/uploads/2015/06/Die_verbotene_Wahrheit_Band_I_FREEDMAN.pdf )

        Die Geschichte wird vom Project of God geleitet, einem Projekt, das immer auf Freiheit und Leben ausgerichtet ist. Das Schicksal einer Gesellschaft hängt immer von ihrer Einstellung zu diesem Projekt ab:

        https://i1.wp.com/deutschelobbyinfo.com/wp-content/uploads/2018/10/auf-die-deutsche-einheit.png

        Entweder sie wird Freiheit und Leben haben oder sie bringt Sklaverei und Tod hervor

        https://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-recht-ist-was-der-freiheit-dient-thomas-dehler-108905.jpg

        Was ist „Faschismus“?

        Von Mike King

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/d9f54e270bdc427388e8aa495c1f120f.jpg

        Faschist! — Es ist die universelle Beleidigung, die sowohl Libtards als auch fehlgeleitete Konservative – beide in voller Übereinstimmung, dass Faschismus der schlimmste Beiname ist, den man verwenden kann, um die politischen Überzeugungen einer anderen Person zu beschreiben – den anderen ständig des Seins beschuldigen. „Du bist ein Faschist!“ — „Nein. Du bist Faschist!“ — „Oh ja, deine Mama ist eine Faschistin!“ Das nennen wir „Debatte“ in unserer modernen „Demokratie“. Aber wie viele Menschen verstehen überhaupt, was „Faschismus“ wirklich bedeutet? Sehr wenig.

        Das Time Magazine bietet eine typischerweise unvollständige, oberflächliche und vage „Lehrbuchdefinition“ des Faschismus wie folgt:

        „Faschismus ist eine Bewegung, die die Idee einer gewaltsam monolithischen, reglementierten Nation unter der Kontrolle eines autokratischen Herrschers fördert.“

        Eigentlich, wenn man darüber nachdenkt — ALLE Regierungsformen (einschließlich „Demokratien“) und ihre Gesetze werden mit „Gewalt“ aufrechterhalten – ALLE Politikergruppen fördern „monolithische“ Ideologie (ihre eigene) – ALLE Systeme erfordern ein gewisses Maß der „Regierung“ (gemeinsame Sprachgesetze, gemeinsame Währung, Schulpflicht usw.) — und ALLE sind „autokratisch“ (in Demokratien verstecken sich die Autokraten hinter dem Vorhang). Daran führt kein Weg vorbei, Jungs und Mädels. ALLE Regierungen sind absichtlich und notwendigerweise Gewalt. Machen Sie sich also nichts vor. Es stellt sich nur die Frage, ob die Macht der Regierung unbegrenzt ist und zur Unterdrückung und Ausbeutung verwendet wird (Globalismus / Marxismus / liberale „Demokratie“) – oder wird sie begrenzt und verwendet, um zu dienen und zu schützen (Faschismus).

        Leider hat sich der Faschismus aufgrund von Unwissenheit und jahrzehntelanger intensiver marxistisch-globalistischer Propaganda – trotz des allgemeinen Glücks derer, die tatsächlich unter einem solchen System gelebt haben – einen unverdient schlechten Ruf erworben. RHC präsentiert dieses Stück, um die Dunkelheit bezüglich dieses historischen Themas zu erhellen.

         

        „Faschistisch“ ist das Schlimmste, was man einen politischen Gegner nennen kann.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/what-is-fascism.jpeg

        Bevor wir den Faschismus in Bezug auf seine politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Erscheinungsformen definieren können, muss ein kritischer historischer Kontext (der in den herkömmlichen Definitionen immer fehlt) bekannt sein. Obwohl der Faschismus in mehreren verschiedenen Geschmacksrichtungen vorkommt, die für die Nationen, die „faschistisch geworden“ sind, einzigartig sind, ist er in erster Linie eine Selbstverteidigung und eine entgegengesetzte Reaktion auf den wachsenden politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Krebs des degenerativen atheistischen totalitären Marxismus und der internationalen Finanziers die es kontrollieren.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/afa.jpg

        Bedenken Sie Folgendes: Die drei bekanntesten Faschisten der Geschichte – Adolf Hitler aus Deutschland, Benito Mussolini aus Italien und Francisco Franco aus Spanien kamen alle genau zu dem Zeitpunkt an die Macht, als ihre jeweiligen Länder von der „Demokratie“ verschlungen werden sollten „Kraft der kommunistischen Subversion. Dasselbe gilt für verschiedene andere faschistische / militärische Führer in Lateinamerika in den 1960er und 1970er Jahren – oder sogar Napoleon Bonaparte mit seinem harten Vorgehen gegen die terroristischen Jakobinerroten und dem anschließenden Aufstieg zum obersten Herrscher Frankreichs vor mehr als 200 Jahren .

         Und wenn Faschisten – normalerweise unterstützt von der Mehrheit der dankbaren antikommunistischen Bevölkerung – an die Macht kommen, müssen sie notwendigerweise weiterhin die „Menschenrechte“ ™ des bösen terroristischen marxistischen Abschaums einschränken, der die Nation versklaven würde, wenn sie könnten . Die mit dem Faschismus verbundene „Repression“ ist daher keine Tyrannei, sondern eine gerechte Strafe für Verräter und Möchtegern-Tyrannen.

        Mit dieser kontextuellen Geschichte im Hinterkopf sollte der anspruchsvolle Leser – insbesondere ein konservativer – bereits begonnen haben, den offensichtlichen Grund zu verstehen, warum der Begriff Faschismus so negativ stinkt.
        Sehen Sie, wenn der Faschismus aufsteigt, fällt der Globalismus / Marxismus. Und weil die globalistische / marxistische Linke Fake News, Fake Academia und das degenerierte Hollywood kontrolliert, wurde uns beigebracht – das heißt einer Gehirnwäsche – zu glauben, dass der Faschismus von Natur aus unterdrückerisch und böse ist. Kapiert? Gut. Lassen Sie uns nun dazu übergehen, zu definieren, was Faschismus ist und was er tut, nachdem die Roten von der Macht entfernt wurden.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/picture1-osa6i6a6ehml6cosemidtl5skx81q3w31ngen5hdnc.png

        1922: Linke Politiker und kommunistische Gewerkschaften stürzen Italien ins Chaos. Mussolini und seine „Schwarzhemden“ (viele von ihnen Kriegsveteranen) führten den massiven „Marsch auf Rom“ an, der die linke Regierung stürzte und die notwendige Unterdrückung der Roten Italiens ermöglichte.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/brown-shirts.jpg?1602434670https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/brown-shirts.jpg

        1933: Nachdem die Kommunisten den Reichstag als Auslöser einer gewaltsamen Revolution in Brand gesteckt hatten, machten Hitler und seine „Braunhemden“ (viele davon Kriegsveteranen) Deutschlands gewalttätige Rote bald endgültig aus dem Geschäft.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/methode-times-prod-web-bin-4fc079e2-8a45-11ea-8f57-abf3d436b9f5.jpg

        Deutschland und Italien standen der General Francos Revolte von 1936-1939  bei – während die (durch Subversion) neu installierte linke Regierung Spaniens von der Sowjetunion sowie freiwilligen jüdischen Bolschewiki aus den USA und Osteuropa unterstützt wurde.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/d-s0mzxuaaibsm.jpg

        Deutsche Faschisten / Nationalsozialisten tragen ein Transparent mit der Aufschrift „Tod dem Marxismus“.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/tod-der-l-ge.jpg

        Auf einem deutschen Plakat steht „Tod der Lüge“ — die Schlange trägt die Aufschrift „Marxismus“ auf dem Bauch und „Hochfinanz“ auf dem Rücken.

        Es gibt mehrere unterschiedliche Marken des Faschismus und nicht ein bestimmtes Regelwerk. Das Wort selbst leitet sich vom italienischen Wort fascia ab – ein Band – fasciare bedeutet, sich zu bündeln / zu bündeln. In diesem Fall das Volk als Brüder und Schwestern unter einem Führer zu vereinen, der wiederum den Interessen des Volkes dient, nicht den linken Eliten. Das Symbol der italienischen Faschisten stammt aus dem antiken Rom (und befand sich früher auf dem Rücken der amerikanischen Groschen). Auf Latein „fasces“ – ein Bündel Holzstäbe mit einem Axtkopf, das von Führern getragen wird. Kurz gesagt, ein gutes Motto für den Faschismus wäre „Einer für alle und alle für einen“.

        Obwohl der Faschismus in dem Sinne „autoritär“ ist, dass das Staatsoberhaupt und seine Mitarbeiter das liberale Modell des Mehrparteienchaos und der von Fake News kontrollierten Mafiawahlen ablehnen, darf er nicht mit marxistischem Totalitarismus verwechselt werden. In verschiedenen Bereichen des nationalen Lebens gibt es unter dem Faschismus sicherlich ein höheres Maß an persönlicher und wirtschaftlicher Freiheit als unter dem Marxismus oder dem demokratischen Liberalismus. Solange die eigenen Aktivitäten der Gesellschaft nicht schaden oder die Jugend korrumpieren, steht es den Bürgern im Faschismus frei, Waffen zu besitzen, Geschäfte zu gründen oder nach eigenem Ermessen zu beten, sich innerhalb des Landes frei zu bewegen oder sogar das Land zu verlassen insgesamt — wie der Kommunist Albert Einstein Hitlers Deutschland verlassen hat; oder der Kommunist Enrico Fermi verließ Mussolinis Italien.

        Die drei großen Existenzbereiche, die der Faschismus beaufsichtigt, sind der POLITISCHE, der WIRTSCHAFTLICHE und der KULTURELLE — aber das Ziel dreht sich immer um dieselbe Frage: „Was ist das Beste für das Volk?“ Lassen Sie uns jeden überprüfen.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/1916-s-mercury-dime.jpg

        1916 US „Mercury Dime“ hatte römische „Fasces“ auf der Rückseite

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/1200px-national-fascist-party-logo-svg.png

        Das gleiche Symbol wurde später von Mussolinis Faschisten in Italien übernommen. Das Symbol der gebündelten Holzstäbe steht für ein vereintes Volk, das zusammenarbeitet, um seine gemeinsame Sache voranzutreiben.

        POLITISCHER FASCHISMUS

        Wir haben bereits darüber gesprochen, wie uns die Geschichte lehrt, dass der faschistische Führer immer zur elften Stunde zu erscheinen scheint, um das Volk vor der bevorstehenden kommunistischen Machtübernahme zu retten. Wenn wir noch einen Schritt weiter gehen, lehrt uns die Geschichte auch, dass die Vorbereitungsarbeit, die der schnellen Ausbreitung dieses marxistischen Krebses vorausging, immer in der fauligen Petrischale der vorübergehenden „Demokratie“ kultiviert wurde. Ein guter Faschist versteht daher nach seiner Machtübernahme, dass es nicht ausreicht, Marxisten schnell aus allen Positionen der politischen Autorität, des Medieneinflusses und der Bildung zu entfernen; er muss auch das parlamentarische System der Mehrparteien-Mob-Abstimmung ganz abschaffen, da dies die Rückkehr des Krebses unweigerlich ermöglichen würde.

        Der edle Held der Stunde wird so zum „Führer“ und seine treuen Gefolgsleute bilden so die Basis der Regierungsgruppe, die es versteht, wichtige Dinge zu erledigen – statt den ganzen Tag nur Quatsch zu reden. Ihre Reihen stehen im Allgemeinen allen begabten und charaktervollen Männern aus allen sozialen und wirtschaftlichen Schichten offen – was die Partei im positiven Sinne des Wortes wirklich „demokratisch“ macht.

        Die faschistische politische Ordnung stimmt daher vollständig mit der natürlichen Ordnung der Dinge überein – der von Gott gegebenen Ordnung, die wir durch Vernunft und Logik erkennen können. Der Faschismus schätzt die Leistungsgesellschaft – und weist die nüchterne Vorstellung zurück, dass der Erhalt von 50,1% der Stimmen auf magische Weise unbegrenzte Weisheit ableitet und dem schlauen Schurken, der „die Wahl gewonnen hat“, unbegrenzte Macht verleihen sollte. Hitler sagte es am besten:

        „Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein großer Mann durch eine Wahl ‚entdeckt‘ wird.“

        Ja, Faschismus in diesem Sinne ist „autoritär“ – aber wie bereits erwähnt, ist dies auch „Demokratie“ – ein System, in dem ein gewählter Beamter Ihr Geschäft schließen oder Sie verhaften kann, weil Sie die „soziale Distanzierung“ von Covid-19 nicht durchgesetzt haben und Maskenpflicht, alles auf der Grundlage eines erfundenen Hoax. Denk darüber nach!

        Der faschistische Führer ist “fasces“ an das Volk gebunden – sollte er sich jedoch als inkompetent oder korrupt erweisen – ist die Chance, dass er von der unzufriedenen Parteimitgliedschaft mit Unterstützung der Öffentlichkeit entfernt wird, besser als jeder andere echte Veränderungen an einer „Wahlurne“ in einer korrupten „demokratischen“ Nation, in der den Menschen die „Wahl“ zwischen Globalist Puppet #1 oder Globalist Puppet #2 – oder in einigen Fällen Globalist Puppet #3, #4, #5 ua (Vor Hitlers Aufstieg im chaotischen Deutschland kämpften mehr als FÜNFZIG politische Parteien um Stimmen.)

        Im Bereich der Außenbeziehungen und entgegen der historischen Verzerrung sind Faschisten – ungeachtet Mussolinis Abenteuer in Nordafrika – für die Souveränität, Anti-Globalisten und glauben daran, sich um die eigenen Angelegenheiten zu kümmern und gleichzeitig mit anderen Ländern auszukommen. Um die Sache klarzustellen, wurden den friedlichen faschistischen Staaten sowohl die tragischen Weltkriege des 20.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/file-20200416-192731-92novs.webp

        Das Ausmaß der enormen Popularität ist nicht zu leugnen …

        http://ungraindesable.the-savoisien.com/public/img/.allemagne_aryenne_m.jpg

        abgesehen von einer Minderheit von Marxisten und libtardierten Idioten, das heißt …

        https://encyclopedia.ushmm.org/images/large/521fa165-8722-44a7-a7bd-26f66e60e9ab.jpg.pagespeed.ce.TPQI7XxmLW.jpg
         
        … der faschistischen Führer Hitler, Mussolini und Franco. Die wahre Grundlage ihrer Autorität war nicht Gewalt, sondern Dankbarkeit für die Rettung ihrer Nationen und ihren Dienst am Volk.
         
         
         
        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/francisco-franco-1892-1975-spanish-caudilo-waving-from-the-balcony-h04c70.jpg&nbsp;

        WIRTSCHAFTLICHER FASCHISMUS

        Ökonomisch gibt es keine allgemeingültige Schule des Wirtschaftsfaschismus. Ein faschistisches Wirtschaftsmodell könnte mehr „Hände weg“ sein, während ein anderer faschistischer Staat einen kooperativeren „Partnerschafts“-Ansatz mit bestimmten Konzernen verfolgen könnte. Die einzige Konstante ist, dass die Regierung eine wichtige Rolle bei der Überwachung des Bankwesens, des Handels, der Produktion und der Arbeitstätigkeit spielt. Jeder Eingriff erfolgt ausschließlich zum Schutz und zur Förderung der Interessen der Menschen. Unter dem Faschismus wird der Staat keine Geschäftstätigkeit billigen, es sei denn, diese Geschäftstätigkeit hat einen positiven Einfluss auf die Nation als Ganzes. Autor James Miller hat es so formuliert:

        „In einem faschistischen Land fragt die Regierung: „Ist XYZ Enterprises gut für unsere Nation und unser Volk?“ Wenn ja, wird es genehmigt. Wenn nein, wird es nicht genehmigt. Wenn sie fragen: „Ist es gut?“, meinen sie: „Ist XYZ Enterprises gut für die Arbeiter, zahlen sie einen fairen Lohn, produzieren sie ein Produkt oder bieten eine Dienstleistung an, die unsere Nation und unser Volk technologisch, moralisch, spirituell, gesundheitlich usw. voranbringt???“ Zum Beispiel eine Pornografiefirma wäre nicht erlaubt, weil Pornografie die Menschen im Allgemeinen korrumpiert und insbesondere Frauen ausbeutet und erniedrigt.“

        Obwohl der Faschismus im Allgemeinen wirtschafts- und marktfreundlich ist, würden schädliche „Freihandelsabkommen“ niemals zugelassen, weil solche schlechten Geschäfte dazu führen, dass Unternehmen Arbeitsplätze ins Ausland verlagern (wo Arbeitskräfte spottbillig sind). Solche Aktivitäten mögen der Aktienbesitzerelite zugute kommen, aber sie würden die Arbeiterklasse einer Nation untergraben. Dies ist völlig inakzeptabel und daher unter einem faschistischen Wirtschaftsmodell verboten.

        Ein Geschäftsmann kann in einem faschistischen Land reich werden, und die Regierung hat dagegen nichts einzuwenden – was im klaren Gegensatz zum Kommunismus steht. Der Faschismus schützt auch das Privateigentum an Eigentum – wiederum im krassen Gegensatz zum Kommunismus, in dem Privateigentum nicht erlaubt ist, oder sogar in der liberalen „Demokratie“, in der Eigentum brutal besteuert wird und ältere Witwen gewaltsam aus ihren Häusern entfernt werden, wenn sie dies nicht können Zahlen. Ein solcher Missbrauch durch den Staat würde im „Alle für einen“ Faschismus NIEMALS passieren.

        Obwohl der Faschismus entschieden antikommunistisch und geschäftsfreundlich ist, lehnt er auch die egozentrische „Ich“-Mentalität ab, die im extremen „Kapitalismus“ so verbreitet ist. Das Hauptziel des Unternehmenskapitalismus ist Gewinn und Aktienkurs. Das Hauptziel des Faschismus ist das Wohl des Volkes. Der Faschismus sagt Unternehmern im Grunde: „Gehen Sie voran und führen Sie Ihr Geschäft. Verdienen Sie viel Geld. Seien Sie erfolgreich. Schaffen Sie Arbeitsplätze. Aber produzieren Sie keine Produkte oder Dienstleistungen, die unserer Nation und unserem Volk schaden. Seien Sie ehrlich. Behandeln Sie Ihre Arbeiter gut und zahle ihnen einen existenzsichernden Lohn. Wenn du diesen einfachen Standard nicht befolgst, könnten wir dich schließen.“

        Was das Gemeinwohl anbelangt, kann der faschistische Staat ein gewisses Maß an „Sozialismus“ nutzen, um den wirklich Bedürftigen oder Bedürftigen zu helfen. Dies sollte auf keinen Fall mit dem marxistischen / „demokratischen“ Sozialismus mit hohen Steuern verwechselt werden, der darauf ausgelegt ist, Massenabhängigkeit zu fördern, vaterlose Kinder zu schaffen und im Wesentlichen Stimmen zu kaufen. Der „Sozialismus“ des „nationalsozialistischen“ Deutschlands wurde zum Beispiel genutzt, um einem gut arbeitenden Deutschen zu helfen, einen Volkswagen zu kaufen, eine Hochschulausbildung zu absolvieren oder einen schönen Familienurlaub zu machen. Hitlers gezielter „Sozialismus“ war von Marx‘ umfassendem Sozialismus so weit entfernt wie ein paar Tropfen Rum, die in einem Kuchenrezept verwendet werden, davon, ein Fünftel Wodka pur zu schlucken.

        Was das Bankwesen betrifft (und das ist RIESIG!) – Geldwucher ist im Faschismus verboten. Die Regierung kontrolliert die Geldpolitik, einschließlich der Kreditvergabebedingungen, streng und gibt/druckt schuldenfreie Währung nach Bedarf, um die Wirtschaft zu steigern und den Bürgern zu dienen. Und DAS, lieber Leser, mehr als jeder andere Faktor, ist der Grund, warum die blutsaugende / geldverrückte PRC (Predatory Ruling Class) der modernen „liberalen“ westlichen Welt den Faschismus HASST und möchte, dass Sie ihn fürchten.
         
         
        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/faust-stirn.jpg

        Der Wirtschaftsfaschismus schätzt Berufstätige und „Blue Collar“-Arbeiter gleichermaßen und fördert im Gegensatz zum elitären Marxismus die Harmonie zwischen ihnen. 1. Deutsches Plakat appelliert an Arbeiter von „Kopf“ und „Faust“, Hitler beizustehen

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/labour-front.jpg

        Deutscher Wissenschaftler im Laborkittel und deutscher Fabrikarbeiter in Schürze Hand in Hand.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/hitler-avec-les-ouvriers-de-chez-siemens.jpg

        Obwohl Hitler von der deutschen Geschäftsklasse stark unterstützt wurde, kam seine Wirtschaftspolitik allen zugute darüber hinaus war es auch ein großer Erfolg bei Arbeitern und Bauern in Deutschland.
         
         
        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/fmwzk.jpg&nbsp;

        Hitler und Ferdinand Porsche entwarfen den Volkswagen ( https://www.unz.com/gdurocher/prominent-afro-french-comedian-calls-for-rehabilitation-of-adolf-hitler/#comment-3864824 )
         
         
        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/nazi4-113098ap.webp

        Das faschistische Deutschland pries den amerikanischen Geschäftsmann und Autopionier Henry Ford

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/bush-fat-cat.jpg

        Der korrumpierende Einfluss von Wall Street „Fat Cats“ und Cronie Capitalists wie Warren Buffoon würde unter dem Faschismus sterelisiert werden.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/warren-buffett-obama.jpg

        KULTURFASCHISMUS

        Der Faschist akzeptiert die selbstverständliche Existenz eines Schöpfers und das Naturgesetz, das sich logisch aus diesem Glauben ableitet. Er schätzt die Bedeutung einer gesunden und hohen Kultur. Er versteht, dass eine trashige Kultur zu gegebener Zeit die faulen Früchte eines trashig gebrochenen Volkes hervorbringen muss – und dass eine Gesellschaft voller trashiger, gebrochener, dummer Menschen die Spielwiese der Marxisten ist.

        Aus diesem Grund fördern Marxisten / Trotzkisten ausnahmslos den Atheismus, die Zerstörung der traditionellen Familie, sexuelle Promiskuität, Homosexualität, Cross-Dressing, Sexualisierung von Kindern, degenerierte „moderne Kunst“, miese Musik, sinnlose Literatur, Respektlosigkeit gegenüber Tradition, Patriotismus und Älteren , und alle denkbaren Formen von Vulgarität, Dummheit, Falschmeldungen, Hässlichkeit und moralischer Verderbtheit. Die verwirrten, entfremdeten, verdummten und demoralisierten Massen werden so in den Händen des marxistischen Meisters zu Kitt, der die Lücke füllt, die durch die Zerstörung der gottzentrierten gesunden Kultur, die es nicht mehr gibt, hinterlassen hat.

        Das meinen Marxisten, wenn sie sagen: „Die Klasse des Proletariats ist die fortschrittliche Klasse“ – Proletariat meint die Masse der niedergeschlagenen Menschheit mit niedriger Klasse und Moral – und „progressiv“ bedeutet Fortschritt in Richtung eines weltweiten kommunistischen Staates. Es ist, als hätte einer der Gründungsrevolutionäre Amerikas, Samuel Adams, einmal gewarnt:

        Es liegt im Interesse der Tyrannen, das Volk auf Unwissenheit und Laster zu reduzieren. Denn sie können nicht in einem Land leben, in dem Tugend und Wissen herrschen. Die Religion und die öffentliche Freiheit eines Volkes sind eng miteinander verbunden; ihre Interessen sind miteinander verwoben, sie können nicht bestehen.“ getrennt; und deshalb steigen und fallen sie zusammen. Aus diesem Grund ist es immer zu beobachten, dass diejenigen, die sich zusammenschließen, um die Freiheiten des Volkes zu zerstören, jede Kunst praktizieren, um ihre Moral zu vergiften.

        https://justice4germans.files.wordpress.com/2012/10/deutsche-maedels.jpg

        Der Faschismus schützt die Menschen vor dieser heimtückischen Form der kulturellen/moralischen Kriegsführung (bekannt als „Die Frankfurter Schule„), die im Kern rein politisch ist.      https://vk.com/video/@ulyssespaz?z=video432639774_456239021 )

        https://homemculto.files.wordpress.com/2010/05/10401520_10152863422935789_2475827917297238668_n.jpg

        Nicht aus „Unterdrückung“, sondern zum Schutz wird der faschistische Staat Nachrichten, Film, Theater, Kunst, Literatur, Musik, Bildung usw. genau überwachen, um hohe moralische Standards aufrechtzuerhalten, die Dinge anständig zu halten und einen richtigen Patriotismus zu fördern und Ehre und verhindern die Verbreitung des verkommenen Schmutzes, der die Gesellschaft korrumpiert und sie reif für eine marxistische Machtübernahme macht.

        https://citifox.ru/wp-content/uploads/2017/10/418ADB8A00000578-0-image-a-66_1497889065244.jpg

        In Bezug auf die Geschlechter, im Gegensatz zum Marxismus und dem Raubtierkapitalismus, die Frauen als „menschliche Ressourcen“ betrachten, die zum Bruttoinlandsprodukt und zur Steuerbasis beitragen, schätzt der Faschismus die Träger des Lebens sehr. Obwohl von ihnen erwartet wird, dass sie gebildet, weltgewandt und belesen sind, werden Frauen ermutigt, zu heiraten und Kinder zu bekommen. Im Gegensatz zu der absichtlichen und grotesken Schlamperei und Hurerei, die junge Mädchen heute im dekadenten Westen sehen, werden faschistische Mädels stark und anständig, aber dennoch feminin und unterwürfig erzogen.

        https://2.bp.blogspot.com/-sRdTnJZ2svI/WQThWANT0hI/AAAAAAAAVAQ/CKyqBMoI984McQx8ZpJuVdErGjahK7uLACK4B/s1600/16112543_10154148111541770_2054888867405227904_o%2B%25282%2529.jpg

        Die ergänzende Folge davon ist die Erziehung von Jungen, die hart, ehrenhaft und verantwortungsbewusst sind – aber dennoch Gentleman. In dem Maße, in dem diese natürliche Sozialisationsordnung Frauen und Männer besser vereinbar macht, desto stärker wird die Kernfamilie – der Baustein jeder gesunden Zivilisation – werden.
         
         
        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/imagesaaasss.jpg

         Deutsches Plakat zeigt, wie die Dinge sein sollten. Faschistische Frauen fanden ihre ultimative Befriedigung darin, gute Ehefrauen und Mütter zu sein. Die nationale Wirtschaftspolitik erleichterte diesen Lebensstil.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/hj-prelude-hike.jpg
        Faschistische Jugend: Fit, sauber und robust

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/cone7-31-4.jpg

        Fascist Art…ECHTE Art!

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/mediadc-brightspotcdn-com.jpg

        Marxistische / Libtard-Frauen: böse, hurenhaft und herrschsüchtig

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/f9ddd16bd0f43674b161f39bed84e4ff.jpg

        Marxistische / Libtard-Jugend: weich, dumm, schwach und entartet

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/01picasso1-articlelarge.webp

        Marxistische Kunst (vom bekannten Kommunisten Pablo Picasso) — in Deutschland und seiner Heimat Spanien nicht willkommen: Hitler: „Kunstwerke, die nicht verstanden werden können, aber eine aufgeblähte Anleitung brauchen, um ihre Existenzberechtigung zu beweisen und den Weg zu Neurotikern zu finden“ die für so dummen oder unverschämten Unsinn empfänglich sind, werden die deutsche Nation nicht mehr offen erreichen.“

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/books-thrown_orig.jpg

        Deutsche „Nazis“ verbrannten marxistische, pornografische und homosexuelle Bücher.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/group-photo_orig.jpg

        Die jüdischen Bolschewiki der „Frankfurter Schule“ plädierten für eine langfristige Infiltrationsstrategie zur mentalen und moralischen Zerstörung „der Institutionen“, um das Volk für die marxistische Machtübernahme aufzuweichen.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/mantovani.png

        Italienisches faschistisches Plakat: „Der Tag der Mutter und des Kindes.“

        IN EINER NUSSSCHALE

        Kurz gesagt, der Faschismus ist eine „autoritäre“ und dennoch verdienstbasierte Form einer populistischen Regierung, die auf einer natürlichen Ordnung basiert und vom Militär unterstützt wird. Von ihren Führern wird erwartet, dass sie das wahre Wohl des Volkes und der Nation als Ganzes aggressiv schützen und ihm mutig dienen – politisch, wirtschaftlich und kulturell. Unter dem Faschismus werden alle Menschen der eigenen ethnischen Zugehörigkeit – oder zumindest der gemeinsamen Kultur, wenn der Staat multiethnisch ist – als die größere Familie dieser Person angesehen. Dies ist die Essenz des Faschismus – eine starke Berücksichtigung der Interessen der Gruppe mit den Rechten des Einzelnen.

        Während Marxisten und / „Liberale“ wie ein Paar missbräuchlicher, herrschsüchtiger Eltern sind, die ihre verängstigten und depressiven Kinder kaum ernähren; Faschistische „Eltern“ hingegen, obwohl auch „autoritär“, leben und schützen ihre „Kinder“ und ermutigen sie, glücklich, tugendhaft, frei, produktiv und unabhängig zu werden. Hitler fasste in seinem letzten Testament, das am Vorabend seines Selbstmords geschrieben wurde, das faschistische Ideal perfekt zusammen:

        „In diesen drei Jahrzehnten haben Liebe und Loyalität zu meinem Volk alle meine Gedanken, Handlungen und mein Leben geleitet. Sie haben mir die Kraft gegeben, die schwierigsten Entscheidungen zu treffen, die es je gab, um einem sterblichen Menschen zu begegnen. In diesen drei Jahrzehnten habe ich meine Kraft und meine … Ich sterbe mit freudigem Herzen im Wissen um die unermeßlichen Taten und Leistungen unserer Bauern und Arbeiter und um einen in der Geschichte unserer Jugend einzigartigen Beitrag, der meinen Namen trägt.“ (Betonung hinzugefügt)

        https://fliegende-wahrheit.com/wp-content/uploads/2019/03/Kissinger-u%CC%88ber-Juden.jpg

        Erst als der marxistische Teufel versucht, einen Fuß in das glückliche Familienheim zu setzen, wird der Faschist mit dem, was Hitler als „Heiligen Hass“ bezeichnete, auf die linken Übeltäter „durchgreifen“, die wieder „Demokratie“ ™ verwenden würden, um die Menschen auf moralische Verderbtheit, wirtschaftliche Ausplünderung, Entfremdung und emotionales Elend reduzieren.

        Ich weiß nicht über „Ihre Jungs“, aber dieses Faschismus-Zeug klingt für mich eigentlich ziemlich gut. Ironischerweise kommt die größte Unterstützung für den Faschismus von dem amoralischen und wahnsinnigen marxistischen Ungeziefer selbst. Sie sehen, die bloße Tatsache, dass sowohl die Roten Teufel von „Antifa“ (Antifaschismus) „in den Straßen“ – als auch die versnobten Raubtier-Fadenzieher der New World Order Globalist „in den Suiten“ – alle Profis hassen -Menschen Faschismus so sehr – ist der einzige Beweis, den man für seinen positiven Wert als ultimative antiseptische Behandlung der Pest des Marxismus/Libtardismus braucht. Und deshalb, an euch „Konservative“, die die „Antifa“ und die bösartige marxistische Demonrat-Partei so sehr hassen, wie es jeder richtig denkende, rotblütige Amerikaner tun sollte — hört bitte auf, Begriffe wie „Nazi“ und „Faschist“ als Anrede zu verwenden Beleidigung der Linken.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/spanish-falange-italian-fasces-german-swastika.png

        Die Symbole des Faschismus – spanische Falange, italienische Fasces, deutsches Hakenkreuz …

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/scream.jpg

        ,,, sind zu krank, böse, verdrehte, dämonische Globalisten und Marxisten …

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/gary-north-jews-judaism-dracula-new-testament-anti-semitism.jpg

        … was das Kruzifix für Graf Dracula ist.

        IST DONALD TRUMP EIN FASCHIST?

        Schlagzeilen:

        *Washington Post (21. August 2020): Wie faschistisch ist Donald Trump

        *Historians for Peace: (2018): Ist Donald Trump ein Faschist?

        *Los Angeles Times (25. Juli): Portland beweist es. Donald Trump ist ein Faschist

        *Boston Globe: (22. September 2020): Ist es schon Faschismus?

        *Haartez (Israel) (22. Juni 2020): Ist Donald Trump ein Faschist?

        *The Daily Beast (3. September 2020): Ich habe mich dagegen gewehrt, Donald Trump als Faschisten zu bezeichnen. Nicht mehr.

        *New York Daily News: (9. Oktober 2020): Trump wurde einfach voll faschistisch

        Nun, angesichts der Tatsache, dass Amerikas Fake News von oben nach unten von globalistischem / marxistischem Ungeziefer verseucht sind, sind die unerbittlichen Angriffe auf Trump, den „Faschisten“, ein gutes Zeichen dafür, dass der Mann etwas richtig macht. Es ist interessant festzustellen, dass das oft wiederholte Motto von Q Anon – das sich seit langem als fester Bestandteil des inneren Kreises von Trump erwiesen hat – das einigende (Fasce) „Where We Go One, We Go All!“

        Die Trump/Q-Botschaft ist unverkennbar anti-globalistisch, anti-marxistisch, anti-Rothschild, anti-Soros, Anti-Fake News, Anti-Hollywood und Anti-Akademie. Trotz der leider notwendigen negativen Hinweise auf „Nazis“ kann der scharfsinnige Student des Q Anon und der Geschichte des 20 April 1945 – und machte den Francoismus in Spanien rückgängig, indem er geduldig auf seinen natürlichen Tod wartete, der schließlich 1975 eintrat – sind nun darauf aus, den Trumpismus zu stoppen.

        Wie die oben genannten faschistischen Führer tauchte auch Trump in der elften Stunde auf, um das Land vor der menschlichen Horrorshow zu retten, die eine Präsidentschaft von Killary Clinton gewesen wäre. Trump hat auch die Unterstützung des Militärs, wenn auch „hinter den Kulissen“. Und wenn man Q Anon glauben darf, planen Trump und Co., unzählige dieser marxistischen Verräter in Regierung und Medien zu verhaften, bevor sie die Nation vereinen und den Menschen sowohl die politische als auch die wirtschaftliche Kontrolle zurückgeben.

        An der überaus wichtigen kulturellen Front jedoch sehen wir in diesem fortgeschrittenen Stadium des marxistischen Krebses einfach keine Rückkehr zu grundlegendem Anstand. Ohne eine solche Rückkehr zum gesunden Menschenverstand und zur gemeinsamen Moral wird „das Volk“ früher oder später die Dinge einfach wieder zunichtemachen. Nichtsdestotrotz begrüßen wir jede Niederlage der Deep State Globalists, die Trump und die Patrioten für sie geplant haben. Wer weiß? Vielleicht – nur vielleicht – würde eine massenhafte Enthüllung satanischer Kindersex- und Folterringe, die unter den Eliten operieren, die Nation vor der Rückkehr zu Gott und seiner natürlichen Ordnung schockieren – eine Ordnung der Dinge, die zu Recht als „Faschismus“ bezeichnet werden kann. “

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/trump-getty_orig.jpg

        Obwohl wir Trump nicht gerade als „Faschisten“ in Betracht ziehen würden, ist sein Kampf gegen die Verschwörung der Neuen Weltordnung tatsächlich der gleiche Kampf, den Hitler, Mussolini und Franco geführt haben.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/indexhhhh.jpg

        Eine Killary-Präsidentschaft wäre der letzte marxistische Nagel im Sarg Amerikas und der Welt gewesen. Trumps vom Militär unterstützte Ankunft gerade noch rechtzeitig ahmt auch den heroischen Aufstieg der Faschisten des 20. Jahrhunderts nach.

        https://www.realhistorychan.com/uploads/1/3/3/8/133840286/published/police-lineup-ben-garrison.jpg

        Trumps (und Q’s) wiederholte Aufrufe zur Verhaftung dessen, was die Fake News als „politische Rivalen“ bezeichnen, entsprechen auch den notwendigen Razzien der Faschisten.

        Quelle: https://www.realhistorychan.com/what-is-fascism.html

        https://verbotenesarchiv.files.wordpress.com/2013/04/mussolini.jpg

        Eine weitere Überlegung zum Faschismus https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2013/04/04/die-wahrheit-uber-den-faschismus/ )

        https://78.media.tumblr.com/3bf537fad65db4b7e5c8b1337fc09dd2/tumblr_inline_p3df2zcZhI1st39ou_1280.jpg

        Eine weitere Überlegung zum Nationalsozialismus (Abkürzung NS) 
        https://www.unz.com/gdurocher/prominent-afro-french-comedian-calls-for-rehabilitation-of-adolf-hitler/#comment-4818945&nbsp;

        https://fliegende-wahrheit.com/wp-content/uploads/2019/05/Rabbi-zu-Judenagenda-1024×496.jpg

        Christentum und Kommunismus: Jüdische Zwillinge  
        https://whitebiocentrism.com/viewtopic.php?f=26&t=4898

        https://img.over-blog-kiwi.com/2/79/74/99/20180817/ob_7ac8bf_das-gesetz-gottes.jpg

        Wenn Sie Wohlstand besser lieben als Freiheit, die Gelassenheit der Leibeigenschaft besser als der lebhafte Streit um Freiheit, kehren Sie in Frieden nach Hause zurück. Wir fragen Sie nicht nach Ihrem Rat oder nach Ihren Waffen. Knie nieder und lecke die Hände, die dich gefüttert haben.

        http://www.whatdoesitmean.com/justin6.jpg

         

        Mögen Ihre scheinbar leichten Ketten und die Nachwelt vergessen, dass Sie unsere Landsleute waren. Samuel Adams, ein US-amerikanischer Staatsmann, Gegner der britischen Kolonialpolitik während des Nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieges und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten.

        https://europeansworldwide.files.wordpress.com/2019/03/sorry-kids-we-did-it-al-for-nother-copy.jpg

        https://www.askideas.com/wp-content/uploads/2019/05/You-will-never-know-how-much-it-has-cost-my-generation-to-preserve-YOUR-freedom.-i-hope-you-will-make-a-good-use-of-it.-john-adams.jpg

         Sie werden nie wissen, wie viel es meine Generation gekostet hat, IHRE Freiheit zu bewahren. Ich hoffe, Sie nutzen es gut.

         

        http://3.bp.blogspot.com/_3Cw04KGjkvM/TTXVgJzbNLI/AAAAAAAAAFg/Bdepj3R6cbA/S1600-R/0.jpg &nbsp;

  42. Leider ist es mir nicht mehr so genehm, mich im Netz zu äußern, vor allem wenn es um derartig heikle Themen geht, da es mir aufgrund der allgemeinen Entwicklungen zunehmend zum Bedürfniss wird, meinen digitalen Fußabdruck zu minimieren, beziehungsweise nur noch auf das allernötigste Maß zu reduzieren, um durch die bewusste Erzeugung von Intransparenz der digitalen Nachvollziehbarkeit entgegenzuwirken.

    Nun war mir der Beschluß des UN-Menschenrechtskomitees aus dem Jahr 2011 bisher nicht bekannt. Doch es ist davon auszugehen, das dieser Sachverhalt im „Rechtsstaat“ BRD keinen Pfifferling wert ist, wie neben dem Grundgesetz so vieles anderes auch, was seit dem Mauerfall und besonders beim Merkel-Regime im Schatten von Corona dem links-grünen Kahlschlag unter die „demokratische“ Sichel kam, woraus wohl auch die durchaus wertvolle „Errungenschaft“ resultiert, das die Interessen meines heterosexuellen männlichen Hundes gewahrt sind, falls er sich als lesbische Hündin fühlt, nachdem er jahrelang in der Welpenschule mit GenderGaga in seiner natürlichen sexuellen Identitätsfindung manipuliert wurde. 

    Doch wer bei soviel beneidenswerter Fortschrittlichkeit bezüglich einer zum „Schuldkult“ erhobenen Thematik anhand biblischer Zitate kritische Fragen aufwirft, „freie“ Meinungen äußert, oder aus anderweitigen Quellen entlarvende Widersprüchlichkeiten schöpft, die den Leumund einer gewissen Personengruppe aus dem glorifizierenden Licht der strafrechtlich zementierten „Wahrheit“ rückt , wandert beispielsweise wie Horst Mahler über ein ideologisch vermientes Stelenlabyrint direkt in den Kerker und wird verstümmelt.

    Aber auch wenn man nur zwischen den korporatistischen Machenschaften des globalistischen Establishments und historischen Sachverhalten aus der düsteren wie mörderischen Vergangenheit des Sozialismus, beziehungsweise Kommunismus Zusammenhänge erkennt, steht man zweifelsfrei mit einem Bein im Knast und wird als angeblich rechter Verschwörungstheoretiker, scheinbarer Volksverhetzer oder vermeintlicher Antisemit diskreditiert und verfolgt, sofern man unbefangen die Erkenntnis ausspricht, an sämtlichen Schaltstellen der Macht, sei es im Finanzwesen, in der Wirtschaft, den Medien oder im politischen Gefüge, unweigerlich auf honorige einschlägige Strippenzieher zu stoßen, die es zumindest in der gesamten Westlichen Welt erreicht haben, sich zur systematischen Verschleierung ihres über Jahrtausende verborgenen Wirkens, hinter einem irreführenden erfundenen Begriff schützen zu lassen.  

    • SoundOffice

      Sie haben die gesellschaftliche Ist Situation , welche nun schon vor mehr als 70 Jahren konstruiert worden ist , aus meiner Sicht vortrefflich analysiert .

      Die Gefahr besteht durch aus , das sich das weiter verschärft , wenn man nur auf den Corona Weltkrieg schaut .

    • Dieser Gefahren und Risiken sind alle Wahrheitssuchenden ausgesetzt , deswegen ist der Zusammenhalt unabdingbar .

  43. Ich habe mich schon lange nicht mehr im Netz öffentlich zu Themen
    geäußert, da man erstens den Lauf der Welt weder aufhalten noch in andere Bahnen lenken kann (das Schicksal steht fest und niemand kann seinen Lauf ändern) und zweitens die Masse sowieso blöd ist und nichts kapiert. Dennoch möchte ich heute in der Zeit des Corona-Wahns, in der Endzeit und vor der Wiederkunft der Götter (denn darum dreht sich die aktuelle Weltpolitik und nicht bloß um Gewinnmaximierung der Pharma-Konzerne) ein paar Ideen und meine Theorien vorlegen, die vielleicht bei einigen wenigen auf Resonanz stoßen.

    Zuerst möchte ich Herrn Mannheimer meine Hochachtung zum Ausdruck bringen, für seinen Mut und seine analytischen Fahigkeiten, die Übeltäter dieser Welt zu entlarven und zu benennen – das findet man auf deutschsprachigen Internet-Seiten nur äußerst selten. Dennoch muß man viel tiefer schürfen, wenn man wirklich bis zur Wurzel allen Übels vorstoßen will.

    Um es vorweg zu nehmen: die Juden sind nur „kleine Rädchen“, „Handlanger des Bösen“, Zersetzer und Zerstörer, aber die Kräfte, die sie hervorbrachten sind in dieser Welt allumfassend, schon immer da gewesen und werden erst mit dem Ende dieses „Universums“ verschwinden. Dagegen anzukämpfen, wird den Lauf dieser Welt nicht verändern, aber die richtigen Lehren zu ziehen, kann einen vielleicht vor einer Wiedergeburt in diese Welt bewahren und den Weg in eine bessere Welt ohne Juden und andere Dämonen weisen. Unsere von negativen Kräften dominierte Welt ist nur der eine halbe Teil eines Paares, das gemeinsam beim Urknall aus dem „Quantenvakuum“ herausgeworfen wurde. Die andere Hälfte dieses Paares, wird von positiven Kräften dominiert und Juden hätten dort keine Chance, sie könnten dort gar nicht erst entstehen.

    Der Corona-Holocaust ist ja nun unbestreitbar in Gang gesetzt worden und wird an Brutalität noch um ein vielfaches zulegen. Was genau dieser mRNA-Impfstoff bewirkt, können nur deren Entwickler wissen; ich habe aber aufgrund meines Wissens den Verdacht, daß er in zwei Richtungen wirkt (und deshalb vielleicht verschiedene Impfstoffe zur Anwendung kommen): Alte, nicht mehr ausbeutbare Menschen werden einfach nur totgespritzt (wobei ein Mechanismus eingebaut ist, der den Todeszeitpunkt in die Zukunft verlegt, so zu sagen eine „Bombe mit Zeitzünder“ oder aber eine „Bombe mit einem elektromagnetischen Zünder“, der zu irgend einem beliebigen Zeitpunkt in der Zukunft über elektromagnetische Felder zu „Detonation“ gebracht wird), aber junge noch arbeitsfähige und ganz besonders solche, die erst noch geboren werden und die die in den Genspritzen enthaltenen RNA-Sequenzen fest in ihr körpereigenes Erbgut einbauen und für alle folgenden Generationen weitertragen können, bekommen einen anderen Impfstoff, der ihr Erbgut in eine gewünschte Richtung verändert.

    Sie werden dann die 500 Mio Supersklaven sein, die für die Herren dieser Welt die Drecksarbeit erledigen dürfen. Irgend wann zwischen der dritten, vierten oder fünften „Booster-Impfung“ ist dann dieser Chip dabei, der dann den Personalausweis ersetzt und mit dem man Zugang zu den „Credits“ bekommt. Etwas später wird dieser dann in die Stirn eingesetzt und voila, fertig ist der „Transhumanist“, ein elektronisch ferngesteuerter, willenloser Sklave mit dem IQ eines 8 bis 10 Jährigen, ein echter Zombie.

    Wie gesagt, keiner wird diesen Zug aufhalten können, entweder (und das wird die meisten von uns treffen) kommt man unter seine Räder oder man wird in dieses „Neue Zeitalter“, diese „Neue Weltordnung“ mitgerissen – das Schicksal hat es bereits bestimmt. Was man aber machen kann, wenn man außerhalb von Raum und Zeit steht, ist folgendes: mit den richtigen Gedanken ein anderes Schicksal zu initiieren, das sich nicht mehr in dieser irdischen Hölle abspielen wird.

    • „Um es vorweg zu nehmen: die Juden sind nur “kleine Rädchen”“

      Wie sagt man so schön im Deutschen, wer A sagt muss auch B sagen. Wenn die Juden nur das kleine Rädchen sind, dann vermisse ich in Ihrem sehr guten obigen Kommentar den Hinweis darauf, wer denn nun das große Rad ist. Ohne einen solchen Hinweis ist ihr obiger Text politisch und vom Widerstand nicht auswertbar.

      • Auch hier möchte ich etwas beitragen und zwar das gute Buch „Wer regiert die Welt“ von des Griffin
        https://docplayer.org/23753832-Wer-regiert-die-welt.html

        da gibts vielleicht noch bessere Quellen.

        Wichtig ist, daß es von Anfang an in der Welt Zwei Große Lager gab, die sich feindlich gegenübeŕstehen bis zum Tod.
        Die Juden spielten eine Rolle zunächst dem Lager des Schöpfers anzugehören und durch den Bund mit ihm verbunden. sie haben diesen Bund öfter gebrochen, wurden dafür auch bstraft, aber dennoch blieb dieser bestehen bis der Messias kam(den sie bis heute ablehnen).
        Nun wurde der Neue Bund eingegangen, welcher den Alten ersetzte. Die heutigen Nachfahren der Juden oder auch die Khasaren sind nicht dem Alten und auch oft nicht dem Neuen Bund angehörig.
        Weil aber der Schöpfer sie nicht mehr akzeptiert, haben sie sich den Größten Feind des Schöpfers ausgesucht, der ihnen auch die Macht gibt, so daß der Anschein erweckt wird als wären sie immer noch mit dem Schöpfer verbunden und sozusagen auserwählt.
        Die streitbaren Figuren sind aber offen Satanisten und damit Todfeinde des Schöpfers. Ihr „Erfolg“ in dieser satanischen Welt bestätigt dies.

      • Dieser Kommentator ist natürlich ein U-Boot mit dem Ziel der Zersetzung meines Blogs und meiner Glaubwürdigkeit. Was der Deutschlehrer dieses Denunzianten offenbar versäumt hat, das habe ich soeben nachgeholt: Er wurde soeben gesperrt.

      • Das große und alles bestimmende Rad (zumindest bei der 
        Entstehung des Menschen und seinem weiteren Entwicklungsweg)
        also auch in der platten und verbrecherischen Politik der Gegenwart
        ist … GOTT.

        Ich bleibe jetzt aber nicht bei den dummdreisten Lügen und
        Märchen der Pfaffen und sonstiger theologischer „Gelehrter“,
        sondern werde jetzt in Stichpunkten diesen Begriff für jedermann
        verständlich machen.

        – vor 450 000 Jahren auf der Suche nach Gold zum ersten mal auf
         die Erde gekommene Außerirdische von Nibiru 

        – vor 200 000 Jahren gentechnische Züchtung des LULU, den wir
         heute homo sapiens nennen durch ENKI und NINMAH

        – vor etwa 4000 Jahren Machtkampf der Götter untereinander und
         Übertragung der Oberherrschaft über die Erde auf MARDUK

        – vor 2500 Jahren verließen die alten Götter (ENKI und ENLIL)
         die Erde

        Das sind also die Götter, von denen in den Religionen die Rede ist
        und die in den ältesten bekannten Überlieferungen aus dem Alten
        Sumer Anunnaki genannt werden. Sie sind biologische Lebewesen
        und keinesfalls „allmächtige Überwesen“. Wir wurden aus ihren
        Genen gezüchtet zum Zwecke der Verrichtung von Sklavenarbeit. 
        Als Quelle kann ich das Buch von Secharia Sitchin „Apokalypse“
        empfehen und die allerbeste Möglichkeit, mit ihrem Wirken hier auf
        Erden direkt und unmittelbar in Berührung zu kommen (also die
        authentischste Quelle schlechthin), wäre ein Besuch des Giseh-
        Plateaus in Ägypten. Dort vor und in den Großen Pyramiden (die
        sehr wahrscheinlich als Kraftwerke dienten) kann man einen
        Eindruck von ihren technischen Möglichkeiten gewinnen. 

        Diese Götter (man kann sie auch genauso gut Teufel nennen)
        stehen hinter den Juden, aber auch hinter den Christen und
        Moslems; sie erarbeiteten mit ihrer Intelligenz und ihrer Heimtücke
        die Pläne, die von den Juden und der Politik hier umgesetzt werden.
        Sie sorgen durch ihre Langlebigkeit (die Anunnaki haben einen Weg
        gefunden, das Altern zu stoppen; sie sind aber nicht unsterblich)
        für die Kontinuität und den Erfolg ihrer Pläne, nicht nur über Jahr-
        hunderte sondern über Jahrtausende hinweg.

        Im Jahr 2017 (das entspricht dem Jahr 5777 des jüdischen
        Kalenders) wurde ein Objekt gesichtet, das als Oumuamua öffentlich
        bekannt gemacht wurde und von dem ich ausgehe, daß es sich um
        ein Anunnaki-Raumschiff handelt. 2014 wurde der Würfel in den
        Georgia-Guidestones eingesetzt und damit die 10 Gebote Gottes
        aktiviert, die diese Welt direkt in die NWO hinein steuern.

        In Südamerika kamen vermehrt Kinder mit Mikrozephalie zur Welt,
        nicht hervorgerufen durch das Zika-Virus, sondern durch den schon
        damals offensichtlich erfolgreich angewendeten Impfstoff, der nun
        als Covid-Vakzine verspritzt wird und nun bei mindestens 500 Mio
        Neugeborenen diese gewünschte genetische Veränderung herbei
        führen und für viele Generationen erhalten soll. Dazu wurden auch
        schnell noch in vielen Ländern die Abtreibungsgesetze verschärft,
        damit diese „göttlichen Wunschkinder“ nicht verlorengehen und
        den Erfolg der Covid-Impfkampagne nicht infrage stellen können.

        Was erwarte ich für die unmittelbar vor uns liegende Zukunft?

        Die Strategie „Zuckerbrot“ (also das Locken mit Bratwürstchen und
        Einkaufsgutscheinen) dürfte sich nun langsam totlaufen, denn die
        Impfquote beginnt zu stagnieren – nun wird die „Peitsche“
        geschwungen. Man wird eine allgemeine Impfpflicht einführen und
        diese rigoros durchsetzen. Es werden Impfteams bewaffnet von
        Haus zu Haus gehen und jeden, der es noch nicht ist vor Ort
        spritzen oder in ein KZ verschleppen.

        Man wird den Großen Blackout (Cyber Polygon) durchführen und
        das allgemeine Chaos verursachen. Die Börsen und die Währungen
        werden kollabieren und wer ein wenig abseits dieser Turbulenzen
        (auf dem Lande) etwas länger durchhält, wird durch Messer-
        Fachkräfte und hungernde Horden aus dieser vermeintlichen
        Sicherheit aufgescheucht.

        Sehr wahrscheinlich schon nächstes Jahr werden die Russen in den
        Krieg eintreten und gen Westeuropa vorrücken.
        Ein Asteroideneinschlag und eine dreitägige Finsternis werden die
        alte Welt, die wir kennen gelernt haben, bis ins Mark erschüttern und
        für immer vernichten.

        Irgend wann um das Jahr 2030 werden dann die Götter hier mit
        ihren Raumschiffen landen und im bis dahin errichteten Dritten
        Tempel in Jerusalem Quartier beziehen und ihre Herrschaft über
        diese Erde – auf dieser Erde – fortsetzten. 

        Allen religiösen Träumern möchte ich es noch mal unmiß-
        verständlich sagen: den „Lieben Gott“, den gibt es nicht – auch nicht
        den guten Jesus Christus – hier ist die Hölle und es kommt der
        Messias, aber nicht als Erlöser (Messias heißt „Gesalbter“, bedeutet
        also König), sondern als Tyrann!

    • Gottes ist Woge und Wind.

      Aber Segel und Steuer,

      dass ihr den Hafen gewinnt,

      sind euer !

      Will Vesper

      • Die Flut werden wir nicht verhindern können, aber wir werden alles tun, um nicht von ihr erfasst zu werden.
        Ich sehe ja schon schwarz für die nahe Zukunft, weil die breite Masse willig macht, was die Verbrechereliten wollen. Aber JEDER EINZELNE, der sich widersetzt, macht Hoffnung auf eine glänzende fernere Zukunft.

    • https://www.johndenugent.com/images/german-soldiers-wahrheit-sieg-sagen.jpg

      Gottes Wahrheit ist Schirm und Schild
      Daß du nicht erschrecken muss
      Vor dem Grauen der Nacht
      Vor dem Pfeilen die des Tages fliegen
      Vor der Pest, die im Finster schleicht
      Vor der Seuche, die am Mittag Verderben bringt
      Wenn tausend fallen zu deiner Seite
      Und zehn tausend zu deiner recht
      So wirst doch dich nichts treffen
      Du wirst mit deinem eigenen Augen schauen
      Und sehen wie den gottlosen vergolten wird
      Denn der Herr ist deine Zuversicht
      Der Höchste ist deine Zuflucht
      Es wird dir kein Übel begegnen
      Und keine Plage wird sich deinem Hause nahen
      Denn der Herr hat seine Engel befohlen
      Daß sie dich behüten auf alle deinen Wege
      Daß sie dich auf den Händen tragen
      So daß du keinen Stein stößt

      Deine Wille geschehe im Himmel wie auf der Erde
      Über Löwe und Ottern wirst du gehen
      Deine Wille geschehe im Himmel wie auf der Erde
      Und über jung Löwe und Drache niedertreten
      Deine Wille geschehe im Himmel wie auf der Erde.

      Er liebt mich, darum will ich ihn erretten
      Er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen
      Er ruf mich an, darum will ich ihn erhören
      Ich bin bei ihm in der Not
      Ich will ihn herausreißen und in die Ehre bringen
      Ich will ihn sättigen mit langem Leben
      Und will ich ihn zeigen mein Heil.

      Ausschnitt des 91. Psalms
       

  44. Die 6 und der Holocaust

    Im hebräischen Text der Tora Prophezeiung heißt es, „ihr werdet zurückkehren“. Diesem Text fehlt der Buchstabe „V“ oder „VAU“, der, da es im Hebräischen keine Zahlen gibt, gleichzeitig für die Zahl 6 steht. Der Religionsforscher Ben Weintraub wurde von Rabbinern belehrt, daß durch kabbalistische Deutungen der fehlende Buchstabe „V“ (sprich, die fehlende „6“) zur Zahl „sechs Millionen“ mutierte. Somit sei aus der Prophezeiung „Ihr werdet zurückkehren“ die Prophezeiung geworden: „Ihr werdet zurückkehren, mit sechs Millionen weniger.“ (Zitat)

    Der selbstauferlegte Zwang zur Erfüllung der Prophezeiungen ohne die Erfüllung selbiger der Messias offenbar nicht kommen kann führte bereits 1919 zu einem „6 Millionen Prophezeiungs Absturz“. Auf Grund der Balfour Erklärung von 1917 stand es fest, es würde einen Staat Israel geben, die Diaspora Juden dürften zurück ins gelobte Land. Die Führungsjuden rechneten ab 1920 mit der Einreise in das „gelobte Land“. Zuvor mußte sich jedoch die Deutung der Tora Prophezeiung erfüllen und 6 Millionen Juden verschwinden.

    Tatsächlich gaben 1919 jüdische Organisationen einen „6 Millionen-Juden Holocaust“ (der in der Ukraine stattfand) bekannt: „Six million men and women are dying; eight hundred thousand children cry for bread. And this fate is upon them through no fault of their own, through no transgression of the laws of God or man; but through the awful tyranny of war and a bigoted lust for Jewish blood. In this threatened holocaust of human life …“ (Zitat)

    Da die weltpolitische Lage die Gründung dem Staates Israel dann doch noch nicht erlaubte, wurden die „6 Millionen“ von 1919 einfach auf Eis gelegt. Die Prophezeiung sollte sich jedoch laut der mittlerweile fast überall eingeführten Strafrechts Holocaust Version doch noch erfüllen. Sechs Millionen Juden, so die juristische Holocaust­-Version, wurden von den Nazis „in brennenden Öfen“ ermordet und die Rückkehr nach Israel war dem auserwählten Volk nunmehr in Einklang mit der Kabbala, gestattet.

    Diese 6 Millionen, die fehlen müssen, um ins verhießene Land zurückzukehren, werden von Jawe offenbar als Läuterung und Seelenreinigung seines sündigen Volkes verstanden, da eine Rückkehr ins „gelobte Land“ anscheinend nur rein und geläutert erfolgen darf. Die Reinheit durch Läuterung soll das auserwählte Volk offenbar in brennenden Öfen erfahren: „Gott sprach: Könnte ich denn die Brandopfer vergessen? Rabbi Tanchum, Chanilais Sohn sagte: In der Stunde, da Hananja, Misael und Asarja aus den brennenden Öfen herausgingen, kamen alle Völker der Welt, schlugen den Hassern Israels ins Gesicht.“ (Zitat)

    Kein geringerer als der Direktor des von Bonn gegründeten Holocaust Instituts (IFZ, Institut für Zeitgeschichte), Dr. Martin Broszat, erklärte unter der richterlichen Verpflichtung zur wahrheitsgetreuen Aussage vor einem Frankfurter Gericht, daß es sich bei den „6 Millionen Holocaust Juden“ um eine symbolische Zahl handelt.. (Zitat)

    Müssen wir das so verstehen, daß „6 Millionen“ in den Krematorien von Auschwitz verschwinden mußten (die möglicherweise sogar wieder „aus den brennenden Öfen herausgingen“), um sich der Rückkehr ins gelobte Land als würdig, geläutert und rein zu erweisen und um gleichzeitig den Widerstand von Teilen der Welt gegen das Weltherrschaftsstreben der Führungs Hebräer zu brechen. Denn seit den Krematorien von Auschwitz „schlägt die Welt den Hassern Israels ins Gesicht“ wie wir alle wissen. Seit dem 2. Holocaust in den „brennenden Öfen“ von Auschwitz sind die Juden unangreifbar, somit omnipotent geworden. Niemand wagt, auch nur eine Silbe der Kritik gegenüber Juden zu äußern wie zu Zeiten der Jesus Verfolgung: „Niemand aber redete offen von ihm, aus Furcht vor den Juden.“ (Johannes 7:13)

    Der 6 Millionen Holocaust ist also Existenzgrundlage des Volkes Israel durch eine der wichtigsten wahr gewordenen Prophezeiungen geworden, die nunmehr von fast allen europäischen Strafrechtsregelungen geschützt wird. „Mit diesem Bestreiten dem Massenmordes in den Konzentrationslagern von Auschwitz wird … die Existenzvoraussetzung der Jüdischen Bevölkerung angegriffen.“ (Zitat)

    Mehr noch, der juristische Holocaustschutz schließt sogar die „symbolische“ Tötungsart mit ein, was an die Talmudpassage von den „brennenden Öfen“ erinnert, da die Gaskammern untrennbar mit den Krematorien verbunden sind: „Das Bestreiten dieser ‚mit einem Symbolgehalt versehenen Tötungsart‘ verunglimpfe das Andenken der Opfer.“ (Zitat)

    Niemand geringerer als der jüdische Friedens Nobelpreisträger Elie Wiesel, der sich selbst als Holocaust­-Überlebender bezeichnet, vermerkt dazu in seinem berühmten Buch ‚Legenden unserer Tage‘: „In der Tat waren einige (Holocaust Geschichten) frei erfunden, fast von Anfang bis Ende“. Er erklärte seinem Rabbiner, daß dies so sein müsse, denn „Manche Ereignisse geschehen, sind aber nicht wahr. Andere sind wahr, finden aber nie statt.“ (Zitat)

    Sinnigerweise nennt Wiesel sein Holocaust Buch auch noch „Legenden“. Was teilt Wiesel dem inneren Hebräerzirkel, den Wissenden mit? Sollen die 6 Millionen gemäß Kabbala zwar eine Tatsache, in Wirklichkeit aber nur Legende sein?

    In diesem Zusammenhang gibt uns auch zu denken, daß Haim Landau 1952 als Unterhändler nach der Unterzeichnung der Wiedergutmachungsvereinbarungen mit der Regierung Adenauer Schmuel Dayan (Mapai) in jiddisch zurief: „A glick hot unz getrofen – sechs Millionen Juden wurden ermordet und wir bekommen Geld dafür.“ (Zitat)

    Kann man bei 6 Millionen ermordeter Volksgenossen wirklich von Glück sprechen? Für uns Nichtjuden wäre so etwas undenkbar. Auch dann nicht, so könnten manche „falsch“ denken, wenn in Wirklichkeit nur eine abergläubische Prophezeiung von den Siegermächten als benötigte „historische Tatsache“ festgeschrieben würde, welche die Israeliten zur Rückkehr ins verhießene Land berechtigt und gleichzeitig die Voraussetzung schafft, ewigen Tribut für das, „was nicht geschehen ist, obwohl es wahr ist“, zu bekommen.

    wenn in Wirklichkeit nur eine abergläubische Prophezeiung von den Siegermächten als benötigte „historische Tatsache“ festgeschrieben würde, welche die Israeliten zur Rückkehr ins verhießene Land berechtigt

    Die Juden bescheißen auch ihren Gott.

  45. Evelyn Hecht-Galinski, eine aufrichtige Jüdin, die auch mal den „perversen“ Schuldkult der Deutschen in Deutschland an den Pranger stellte.

    „Israel hat es geschafft, trotz 50 Jahre palästinensischen Widerstandes, die Besatzung in eine Heimindustrie zu verwandeln, dass nun das Konzept eines Polizeistaates an die Welt liefert. So ist es dem „jüdischen Staat“ gelungen, zu einem der größten Überwachungsorgane der Medien, sozialer Netzwerke, Organisationen, und der gesamten Bevölkerung zu werden.
     
    Ein perfektes System der Drohnen-Überwachung, mit „New-Age“ Waffen- und Cyber- Kriegsführung und damit ein begehrter Partner von Diktaturen. Dazu kommt ihnen die jahrzehntelange „Erfahrung“ mit Militärgeheimdiensteinheiten zugute. Was also gibt es an besseren Möglichkeiten, als die jahrelangen erfolgreichen Erprobungen an den Besetzten als „Versuchskaninchen“. Und keine Weltautorität in Sicht, die Gerechtigkeit verschafft.
     
    Als vor kurzem eine geheime Delegation der israelischen Luftwaffe, eskortiert von Eurofightern, sich auf dem Weg in die KZ-Gedenkstätte Dachau befand, durfte die Presse erst nach dem Abflug darüber berichten und keine Namen nennen. Die Sicherheitsmaßnahmen sind hoch, wenn der militärische IDF-Nachwuchs durch Deutschland düst.
     
    Dazu gehört auch die neuartige „Rabbiner-Betreuung“ einer neuen Schwemme von jüdischen Seelsorgern, die sich der etwa 150 großzügig geschätzten jüdischen Bundeswehrsoldaten annehmen sollen. Allerdings werden sie sich wohl weniger um die „Seele“ sorgen, als vielmehr eine „Brücke“ nach Israel schlagen, als weitere „Hasbara-Botschafter“. (2)
     
    Als „Sahnehäubchen“ der scheinheiligen Verlogenheit schien mir die „Schmierenkomödie“ des Gedenkens an die „Widerstandskämpfer“ des 20. Juli zu sein. An Peinlichkeit nicht zu überbieten, war es, als die „Kriegsministerin“ und Frau mit „Führungsanspruch“, Annegret Kramp-Karrenbauer, die mehr als 100 Rekruten dazu aufrief, dass „Erbe des militärischen Widerstands“ zu bewahren. Gehorsam stünde immer nur unter dem Vorbehalt des Gewissens.
     
    “Mit tiefem Respekt” vor jedem palästinensischen Widerstandskämpfer?
     
    Als Steigerung durfte der „Ehrengast“, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, zu den Rekruten sprechen. Er erinnerte an die Grenzen des soldatischen Gehorsams und ermunterte dazu, nicht wegzuschauen, und mit tiefem Respekt schaue man auf die Widerstandskämpfer. „Mit tiefem Respekt“, da habe ich mehr Achtung vor jedem palästinensischen Widerstandskämpfer, als vor diesen deutschen „Nazi-Offizieren“, die nichts, aber auch nichts gegen die Judenverfolgung getan hatten und ganz am Schluss, ein mehr als missglücktes Attentat wagten. Warum gibt es nicht statt dieses Schauspiels einen Feiertag, der an Helden des Alltags und Widerstand kleiner Leute, wie an Georg Elser erinnert, an die „unbesungenen Helden“ die, wirklichen Mut zeigten und sich nicht scheuten Juden zu helfen und sie zu verstecken. (1)
     
    Das machte mich sprachlos: Wie kann es dieser Mann wagen, über „soldatisches Wegschauen“ und Gehorsam zu reden, ausgerechnet dieser Mann, der immer wegschaut, wenn die jüdische „Verteidigungs-Besatzungsarmee“ gehorsam Kriegs- und Menschenrechtsverbrechen und ethnische Säuberungen betreibt.
    Im Gegensatz dazu werden die nicht „wegschauenden“ Soldaten von „Breaking the Silence“ ausgegrenzt und als Nestbeschmutzer beleidigt, in dem Land, wo Kriegsdienstverweigerer für diese Haltung oft im Gefängnis büßen müssen.
     
    Doppelmoral und eine böswillige Marginalisierung Palästinas zeigte kürzlich die deutsche SPD-Familien und Justizministerin mit ihrer einseitigen Unterstützung Israels, obwohl der „jüdische Staat“ gerade ein Familienrechts-Gesetz verabschiedet hat, das ihn endgültig zum rassistischen Apartheidstaat macht.
     
    70 jüdisch-israelische Kinder wurden nach Berlin und Deutschland eingeladen. 50 Kinder kamen nach Berlin, um sich von ihren „Kriegstraumata“ nach „Hamas-Terror“ zu erholen, und um die „positiven Gemeinsamkeiten“ zwischen Deutschland und Israel hervorzuheben.
     
    Als die SPD- Familienministerin, Christine Lambrecht, die sich mit den Kindern im „Jüdischen Bildungszentrum Chabad“ traf und von einem „großen Bedürfnis der Solidarität und der Wichtigkeit, dass Deutschland und Israel an einer Seite stehe“ sprach, da wurde mir übel bis zum Erbrechen. (3)

    Weder diese Ministerin, noch die übrige scheinheilige Regierung kommen auf die naheliegende Idee, die traumatisierten Kinder aus Gaza einzuladen, die nach 11 Tagen des israelischen Dauerbombardements des Gazastreifen, der Ermordung schutzloser Zivilisten und ganzer Familien (die Israelis nennen diese Bombenorgien zynisch und menschenverachtend „mowing the Grass“ (Gras mähen!), der mutwilligen Zerstörung der zivilen Infrastruktur, von Hochhäusern, dringend psychologische und soziale Unterstützung benötigen. Diese Kinder waren Freiwild und schutzlos den mörderischen völkerrechtswidrigen Angriffen ausgeliefert, und hatten keine Möglichkeit, in Bunkern Schutz zu suchen, denn die gibt es nicht.
    Die Bundesregierung lügt, wenn sie mit Israel behauptet, es sei „Selbstverteidigung“. Ich halte dem entgegen: Es gibt kein Selbstverteidigungsrecht für Besatzer und Landräuber!“

    http://sicht-vom-hochblauen.de/das-zionistische-projekt-ein-erfolgsmodell-der-besonderen-art-von-evelyn-hecht-galinski/

    https://lizaswelt2010.files.wordpress.com/2015/10/israel-palestine-ii.jpg

  46. Adler hält rund 20.000 Mietwohnungen in Berlin.
    Wenn es diese zur Bestandspflege an Vonovia
    oder Berlin verkaufen wollte, bliebe beiderseits die fragliche Einwertung, die nicht vor Ort erfolgte.
    Zudem war in Berlin von Enteignung die Rede.

    Wirecard und Adler im Blickfeld
     
    Wirecard
    „…Der Mann, der 2016 auf die Insolvenz von Wirecard wettete, attackiert den Immobilienriesen Adler. Fraser Perring, ein britischer Shortseller, hat einen unbekannten Betrag auf den Fall der Aktie der Adler Group S.A. gesetzt. Er wirft dem Immobilienkonzern Betrug, Manipulation und Täuschung seiner Geldgeber vor.
     
    …Fraser Perrings gab 2016 als Initiator des „Zatarra-Reports“ den Anstoß für zahlreiche Wirecard-Recherchen. In dem Papier warf er Wirecard Betrug und Korruption vor. Wirecard bezeichnete die Anschuldigungen als haltlos und überzeugte damit sowohl die Behörden als auch die Öffentlichkeit – auch weil sich der Verfasser nicht zu erkennen gab und aus der Anonymität heraus agierte. Gegen Perring wurde zeitweise ermittelt. Inzwischen tritt Perring mit seinem Recherchehaus Viceroy öffentlich in Erscheinung. …“
     
    Adler
    …Dass sich Adler als Muttergesellschaft von der eigenen Enkelgesellschaft Ado (Anmerkung: Israel) übernehmen lasse, sei problematisch und „strukturell angreifbar“. Zudem lägen Interessenkonflikte „auf der Hand“, hieß es in dem Schreiben an die Aufseher, das die Kanzlei Hengeler Mueller verfasst hat. Doch die Bafin griff nicht ein. Auf aktuelle Nachfrage kündigte die Bafin eine Stellungnahme im Laufe des Mittwochs an.

     …Adler hat laut Co-CEO Thierry Beaudemoulin gegenwärtig fünf Milliarden Euro in Anleihen ausstehen.
    Die Adler Group hat ihren Sitz in Luxemburg. Die Aktien des Konzerns (LU1250154413)
    sind im SDax notiert. Der Immobilienkonzern ging 2020 aus einer komplexen Fusion aus der Adler Real Estate AG, Ado Properties und Consus Real Estate AG hervor.“
     
    …Der Adler-Report ist bereits der zweite Angriff des Shortsellers binnen gut eines Jahres. Im September 2020 bezichtigte Perring den Finanzdienstleister Grenke der Bilanzfälschung und der Beihilfe zur Geldwäsche. …“
    >https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/immobilien-wirecard-jäger-erhebt-schwere-vorwürfe-gegen-immobilienkonzern-adler/ar-AAPciYT?ocid=msedgntp