Widerstand gegen kriminelle Impfpolitik der Bundesregierung wächst: Pastor Kanzler Scholz gibt Ungeimpften Schuld an zerstörter Vorweihnachtszeit: „Das ultimative Böse“- Bürgermeister von Teuchern: „Keine Demokratie mehr“


Von Michael Mannheimer, 18. Februar 2022

Deutschland im Würgegriff des rotgrünen Faschismus: Versagt unser Widerstand, ist es für immer aus mit jeder Art von Freiheit

„Deutschland hat sich binnen dreier Jahrzehnte dank der massiven gesellschaftlichen Einflussnahme der 68er Generation und dank ihres überaus erfolgreichen Marsches durch die Instanzen von einem funktionierenden demokratischen System zu einer linksgrün dominierten  Gesinnungsdiktatur gewandelt, in dem nicht mehr das gilt, was wahr ist, sondern nur das, was politisch korrekt ist.“

Michael Mannheimer, 8. November 2011 in „Die historischen Wurzeln des grünen Faschismus“ (Quelle).

Grüner OB fordert faktische Todesstrafe für Impfverweigerer

Grüner Faschist Boris Palmer

Wie weit dieser grüne Faschismus inzwischen gediehen ist, zeigt sich am Oberbürgermeister von Tübingen, der nichts Geringeres als die Todesstrafe für Impfverweigerer fordert. Der Grüne Boris Palmer rief zum totalen Krieg gegen die Impf-Gift-Verweigerer aus. Palmer will die Impfpflicht nicht nur mit Beugehaft und Bußgeld durchsetzen, sondern auch noch durch Entzug von Rente und Pension. Das bedeutet, zu Ende gedacht, die Bestrafung von Impfverweigerern mit dem Hungertod.

Grüne sind in Wahrheit lupenreine Faschisten

Bei den Grünen zeigt sich Menschenverachtung und das ultimativ Böse in Reinstkultur. Schon im Jahr 1982 (!) beschrieb die deutsche Journalistin Helga Zepp-LaRouche die Grünen wie folgt:

Die „grüne Bewegung“ ist eine faschistische Bewegung. Die absolute Intoleranz gegenüber Andersdenkenden, auch wenn sich diese in der Mehrheit befinden, die Betonung des „gesunden Volksempfindens“, die mystische Verehrung der Natur, die romantische Weltflucht bis zum vorindustriellen Leben auf der Ökofarm, die Verherrlichung eines übersteigerten rauschhaften Lebensgefühls, der dionysische Charakter der Rock- und Drogenkultur dies alles sind ganz typische Merkmale einer faschistischen Massenbewegung.“

Helga Zepp-LaRouche: „Die historischen Wurzeln des grünen Faschismus“, 29 März 1982
http://bueso.de/artikel/historischen-wurzeln-des-gruenen-faschismus

Einer der ersten Grünen-Bundestagsabgeordneten war Nazi und SA-Mitglied


Ihre Worte waren aus heutiger Sicht geradezu prophetisch. Kaum jemand etwa weiß, dass Werner Vorgel, ehemaliges Mitglied der Nazi-Partei und ihrer SA-Sturmtruppen, „1983 zu den ersten gewählten Mitgliedern der Grünen im Bundestag gehörte“. Nachdem die Medien Vogels Hintergrund offen legten, gab er sein Bundestagsmandat auf. Führende Grünen-Politiker hatten damals nichts gegen Vogels Parteimitgliedschaft einzuwenden hatten. (Quelle). Und ebenfalls ist den wenigsten bekannt, dass die Grüne Landeschefin Sandra Detzer (BaWÜ) die pseudodemokratische Maske ihrer Partei Maske fallen ließ und ganz offen die despotische hässliche Fratze der Grünen zeigte. 20.11.2021 sagte sie in „Die Welt“: „Wo wir Grünen an die Schalthebel der Macht kommen, werden wir nicht mehr verhandeln“. Wenn es noch eines Beweises für die totalitäre Denke der Grünen bedurft hätte, dann ist er mit dieser Aussage gegeben.

Grüne an der Front, was die Forderung eines allgemeinen Impfzwangs anbelangt

Quelle: https://www.anonymousnews.org/2021/12/25/protest-linke-pharmakonzerne/

Heute haben die Grünen und Linken die Macht in nahezu allen Parteien und sonstigen staatlichen und sozialen Großgruppierungen (Kirchen, Medien, Justizapparat) übernommen. Grüne und Linke dominieren so gut wie sämtliche öffentlichen relevanten Themen, obwohl sie keinesfalls die Mehrheit der Bevölkerung stellen. Sie haben weite Teile der Politik und so gut wie die gesamte Medienlandschaft komplett in ihrer Hand und dominieren heute über ihre einseitig veröffentlichte Meinung die Meinung der Öffentlichkeit in einer Form, wie man  es sonst  nur von Diktaturen wie dem Nationalsozialismus und dem Kommunismus kannte. Wer nicht gegen Kernkraft, gegen den Transrapid, gegen Stuttgart 21 ist, wird genauso dämonisiert und in die faschistische Ecke gestellt wie umgekehrt Menschen, die in der von den Linksgrünen favorisierten Multikulti-Gesellschaft nicht zu leugnende Probleme erkennen und diese verbalisieren. Doch nirgendwo zeigt sich der grüne Faschismus derzeit deutlicher als an ihrer Forderung für einen allgemeinen Impfzwang:

.

Prediger Pastor Tscharntke zum Impfzwang der Grünen und Altparteien:

„Das ist totale Existenz- und Vernichtungskrieg“

Videodauer: 90 Sekunden, Quelle: https://t.me/Vivoterra/16267

Transkription von Michael Mannheimer

„Wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben“. Auch wenn es im neuen Jahr für manchen auch existenziell aufgrund des aktuellen Terrors und Wahnsinns und des Bösen. Ich denke gerade mal auch an das Tübinger „OBle“ Palmer (MM; Das ist schwäbische Mundart). Man fragt sich, was haben sie dem ins Glas getan? Dreht völlig am Rad. Weiß nicht, wie weit Ihr´s mitgekriegt habt: Will die Impfpflicht nicht nur mit Beugehaft und Bußgeld durchsetzen, sondern auch noch durch Entzug von Rente und Pension. Das ist der totale Krieg gegen den Impfverweigerer. Das ist der totale Existenz- und Vernichtungskrieg.

Geht rechtlich natürlich überhaupt nicht. Selbst einem Schwerverbrecher kann man die Existenzgrundlage entziehen, auch der hat Anspruch auf sein täglich Brot. Aber der Impfverweigerer laut Boris Palmer nicht mehr. Da sieht man, wie das ultimativ Böse in den Wahnsinn treibt. Das ist reiner Wahnsinn. Das setzt das normale menschliche Denken komplett aus. Das ist auch Menschenverachtung in Reinstkultur.

Wie Menschen, die sowas von sich geben, überhaupt noch aufstehen und in den Spiegel sehen können und nicht vor Ekel das große Kotzen über sich selber kriegen, das ist eine große Frage. Wie kann das sein? Was passiert hier? Da ist Menschsein ans Ende gekommen. Das ist purste, satanische Unmenschlichkeit! Und er ist nicht einzige.“

.


Bürgermeister von Teuchern:

„Die rote Linie ist überschritten, demokratische Verhältnisse sehe ich nicht mehr.“

Marcel Schneider, Bürgermeister der Einheitsgemeinde Teuchern in Sachsen-Anhalt, sagte am 10. Dezember bei einer Demonstration gegen Corona-Zwangsmaßnahmen folgendes:

»Nicht alles, was ihr sagt, teile ich. Aber in vielen Punkten habt ihr Recht: Die rote Linie ist überschritten, demokratische Verhältnisse sehe ich nicht mehr...»Ich will aber auf zwei Dinge auch aufmerksam machen, die letztlich zu dem Problem, das wir haben, nämlich der Überlastung unserer Krankenhäuser geführt hat.« Er hat extra noch einmal nachgeschaut, ob das, was in seiner Erinnerung geblieben ist, stimmt: »Die Leopoldina hat 2016 gefordert, von den 1.600 Kliniken auf 330 runterzugehen. Das ist die Leopoldina … , die gefordert hat, einen noch härteren Lockdown zu fahren und eine Impfpflicht einzuführen. Das ist die Akademie, die unsere Politiker berät!«

Marcel Schneider, Bürgermeister der Einheitsgemeinde Teuchern in Sachsen-Anhalt, https://t.me/weltgemeinschaft/63

Und sofort schritt die deutsche Gesinnungs-Überwachungstruppe ein: Alarmiert ob dieser für einen Bürgermeister unbotmäßigen Worte fragte die dpa gleich bei der Kommunalaufsicht des Burgenlandkreises an, ob der Mann dies denn dürfe. Antwort laut dpa: »Gegenwärtig wird der Umstand kommunalrechtlich und beamten-dienstrechtlich geprüft«. Wann die Untersuchung abgeschlossen sein werden, sei noch unklar. Und auch ein ehemaliger Unteroffizier der Nationalen Volksarmee empörte sich gegen Bürgermeister. Der linksradikale SPD-Innenexperte Rüdiger Erben kritisierte die Rede Schneiders umgehend. Der frühere Unteroffizier der Nationalen Volksarmee, der nicht direkt gewählt wurde, sondern über die Landesliste in den Landtag von Sachsen-Anhalt gelangte, warf dem Bürgermeister vor, er habe seine Aussagen »unter ausdrücklicher Nennung seiner Amtsbezeichnung« getätigt. Dies sei ein »Ritterschlag für Verschwörungstheoretiker und Reichsbürger«. Nach zahlreicher Kritik am Aufritt Schneiders antwortete dieser auf Anfrage der MZ, dass er seine Worte anders hätte wählen müssen. Während auch in vielen Städten und Gemeinden Sachsen-Anhalts die Bürger auf die Straßen gehen, fordern die Landtagsfraktionen von SPD und Grüne »klares« staatliches Handeln… (Quelle)

Da sieht man, wer in Deutschland das Sagen hat: Deutschland ist, ich kann es nicht oft wiederholen, ein neobolschewistischer Staat geworden, in dem die Medien (s. oben die „dpa“) mit dem Staat kollaborieren. Und wo ehemalige Stasi und SED-Mitglieder – ohne Wissen der Wähler – per Landesliste automatisch in höchste politische Ämter gehievt werden.

.


Jeder, der die Impfpflicht einführen will, ist ein Völkermörder

Bolschewistische Völkermörder der letzten 100 Jahre sind für den Tod für über 200 Millionen Menschen verantwortlich. Nun führen Neo-Bolschewisten das Massenmorden durch als „Impfung “ getarnte Biowaffen weiter

Zugegeben: der Großteil der 200 Millionen von Bolschewisten ermordet Menschen geht auf das Konto von Stalin Mao und Pol Pot. Doch bereits in wenigen Jahren oder Jahr wenigen Jahrzehnten wird sich dies völlig geändert haben: Denn die Neobolschewisten wie Merkel, Scholz, Kretschmann u.a. sind durch die Bank hinweg radikale Befürworter der mörderischen Impfkampagne des World Economic Forums von Klaus Schwab, hinter dem der Multimilliardär und Satanist Bill Gates mit seiner seit Jahrzehnten vorbereiteten globalen Impfkampagne steht. Diese Impfkampagne ist nicht, wie in den mit der NWO zusammen arbeitenden Massenmedien und den aus dem Mund korrupter Politiker zu hören ist, die versprochene Heilung gegen eine Pandemie die es zu keiner Zeit gegeben hat, sondern umgekehrt: Eine normale Grippe da 2020 von den Globalisten zu einer „Corona-Pandemie“ hoch stilisiert wurde, was ausschließlich dem Zweck der Einführung einer weltweiten Massenimpfung diente. Führende Virologe der Welt wie etwa Dr. Coleman aus England oder die führen die US Impf-Expertin Dr. Tenpenny prophezeien, dass jeder Geimpfte ohne Ausnahme früher oder später an dieser genetisch manipulierten Impfung sterben wird, einer Impfung, die in Wahrheit eine Biowaffe zur Reduzierung der Menschheit ist.

Da die deutschen Neo-Bolschewisten um Merkel, Scholz, Kretschmann und anderen dieses globale Vernichtungsprogramm mit allen politischen, polizeilichen und inzwischen sogar militärischen Maßnahmen durchsetzen wollen, werden sie in wenigen Jahrzehnten mehr Menschen auf dem Gewissen haben als die alte Bolschewisten-Garde um Stalin Mau und Paul Pott insgesamt zu verzeichnen hatten. Für neue Leser sei hier noch einmal betont: Alle meine Aussagen auf meinem Blog sind wissenschaftlich fundiert und orientieren sich an den jeweils führenden Wissenschaftler ihres Gebiets auf dieser Welt. Der Großteil der von mir zitierten Wissenschaftler zählt zur absoluten Top-Elite ihres jeweiligen Fachs, nur in sehr seltenen Ausnahmefällen zitiere ich Wissenschaftler ohne internationalen Ruf.

Stalin, Mao, Pol Pot, Merkel und nun Scholz: Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie durch und durch Bolschewisten sind

Bolschewistin Merkel

Merkel als Jung-Bolschewistin

Merkel ist in der stalinistischen DDR sozialisiert worden und war dort im Auftrag der Stasi als inoffizielle Mitarbeiterin unter anderem an der Überwachung des Dissidenten Robert Havemann tätig. Havemann war Professor für physikalische Chemie an der Berliner Humboldt-Universität und forderte einen ideologiebefreiten Unterricht an den wichtigsten naturwissenschaftlichen Fächern der DDR-Unis. Das allein machte ihn zum Staatsfeind Nummer 1 der DDR. Merkel oblag die Überwachung seines Hauses. 1976 verhängte das Kreisgericht Fürstenwalde einen unbefristeten Hausarrest gegen Havemann auf seinem Grundstück in Grünheide – und ganze 200 Stasi-Agenten waren auf das Grundstück angesetzt, wo Havemann seit 1976 mit einem gekappten Telefonanschluß zu leben hatte. Ziel war, ihn von jeder Kommunikations- und Bewegungsmöglichkeiten abzuschneiden:

Erinnert das nicht frappierend an den faktischen Hausarrest, dem die meisten heutigen Deutschen in den Zeiten des illegalen, kriminellen und, wie fast alle Virologen sagen, völlig sinnlosen Lockdowns unterzogen werden? 1979 war Merkel die Leiterin der 200 Stasi-Agenten bei der Einsperrung Havemanns. 50 Jahre später war sie jene Person, die die Einsperrung des ganzen 83-Mio.-Volks der Deutschen befehligte und überwachen ließ.

Merkel hatte beste Verbindungen zu Honecker und wurde von diesem nach dem Mauerfall-Fake (der auf eine Idee von Honecker zur friedlichen Übernahme der BRD durch die kleinere DDR zurückgeht) Sie wurde von Honecker persönlich als trojanisches Pferd der SED auserkoren, die ehemals demokratische Partei CDU zu übernehmen und in eine neobolschewistische Partei zu transformieren. Über diesen Plot, der unter anderem auch vom KGB ersonnen wurde, habe ich bereits mehrere Artikel in Vorbereitung und werde diese zu gegebener Zeit veröffentlichen.

Neo-Bolschewist Scholz

Olaf Scholz als Juso-Vorsitzender

Olaf Scholz wiederum war in den 80ern glühender Marxist und gehörte dem Stamokap-Flügel* der Linksextremisten an. Nur wenige wissen, dass Scholz als Jungsozialist eine enge Zusammenarbeit mit der kommunistischen Jugendorganisation in der DDR pflegte. Am 23. Mai 1980, empfing der damalige Juso-Vorsitzende Gerhard Schröder erstmals den Chef des kommunistischen Jugendverbandes in der DDR, Egon Krenz, zu einem Besuch in der Bundesrepublik. Damals wurde vereinbart, dass FDJ und Jusos offizielle Beziehungen aufnehmen.

1982 geriet Scholz ins Blickfeld der SED. Zwei Jahre später wurde Scholz stellvertretender Bundesvorsitzender der Jungsozialisten – womit er auch ins Blickfeld der SED geriet. Denn diese verfolgte damals mit enormem finanziellen, personellen und geheimdienstlichen Aufwand das Ziel, die Bundesrepublik gegen einen NATO-Beschluss in Stellung zu bringen, als Antwort auf die Stationierung sowjetischer Mittelstreckenraketen ähnliche Waffen auf westdeutschem Territorium aufzustellen.

Die Jungsozialisten bildeten dabei einen wichtigen Hebel, da sie direkt in die regierende SPD hineinwirkten und deutlich glaubwürdiger waren als die kommunistischen Bruderorganisationen in Westdeutschland. Scholz war für die SED besonders interessant, weil sich der damals 24-Jährige nicht nur als vehementer Kritiker der NATO hervorgetan hatte, sondern auch dem marxistischen Stamokap-Flügel der Jusos angehörte.
Zuständig für Jungsozialisten und Scholz war Zentralrat der FDJ Tatsächlich wurde Scholz zu einem wichtigen Verstärker von DDR-Positionen im Vorstand der Jungsozialisten.(Quelle)

* Staatsmonopolistischer Kapitalismus (SMK) oder Staatsmonopolkapitalismus ist eine ursprünglich marxistisch-leninistische Bezeichnung für die Verschmelzung des imperialistischen Staates mit der Wirtschaft – die in dieser Phase nur noch aus dünn maskierten Monopolen bestehe – zu einem einzigen Herrschaftsinstrument unter Führung einer Finanzoligarchie, die in der Endphase des Kapitalismus erfolge; diese Phase sei gegenwärtig erreicht. In der Bundesrepublik Deutschland (nicht aber in der DDR) war hierfür das Kürzel Stamokap gebräuchlich. Daneben wurde auch der Ausdruck „der Kapitalismus in seiner (gegenwärtigen) Endphase“ verwendet. Die Stamokap-These war richtungweisend in den sozialistischen Ländern Europas bis zur Wende 1989/90. Zwar war sie unter westlichen Linken nie unumstritten, doch prägend für Teile der Linken, etwa für Teile der kommunistischen Parteien (DKP, KPÖ) und in den 1970er Jahren bis weit in die Sozialdemokratie hinein. In der Partei Die Linke (vormals PDS) dauert die Theoriedebatte über den Stamokap noch an.

Scholz: „Ich hasse den Kapitalismus“

So soll (@OlafScholz) den damaligen Juso-Chef Willi Piescyk auf dessen Frage, warum es zwischen beiden so oft kracht, einmal angeschrien haben: „Weil Du den Kapitalismus nicht so sehr hasst wie ich!:

Ein Kanzler sollte eigentlich der Kanzler aller Deutschen sein. Doch Scholz ist ganz offensichtlich nur der Kanzler der Geimpften – und damit kein Kanzler der bewusst zum Tode* verurteilten Deutschen, die das Opfer der Depopulationspolitik der NWO sind, deren Ziel die Dezimierung der 8 Mrd. Menschen auf 500 Millionen ist (ich berichtete mehrfach*). In seiner ersten Regierungserklärung gab Scholz wahrheitswidrig den Ungeimpften Schuld an „zerstörter Vorweihnachtszeit“ (Quelle) – und führt damit die von Merkel initiierte totale Spaltung der deutschen weiter fort.

* Corona-Massenimpfungen: In Wahrheit die Umsetzung des größten Völkermords der Menschheitsgeschichte durch die NWO
Englischer Top-Wissenschaftler: “Die im Corona-Impfstoff enthaltenen Spike-Proteine werden alle Männer unfruchtbar machen”
Pfizer’s COVID-19 Impfstoff ist potentiell tödlich – Werden bald Millionen Menschen sterben?
Corona-Zwangsimpfungen: Todesspritze für Millionen Menschen
Russischer Oberst: “Corona dient der Ausrottung von 7 Milliarden Menschen”
Covid-19-Impfstoff: Versteckte Gen-Manpulation mit (gewollten) tödlichen Folgen für mindestens 7 Milliarden Menschen

Jeder, der die Impfpflicht einführen will, ist ein Völkermörder

Wer die Impfpflicht einführt, macht dies im im Gegensatz zu allen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die längst in hunderten von Studien bestätigen, dass Geimpfte zum Tode* verurteilt sind – und dass nicht von Ungeimpften, sondern von Geimpften die wahre Gefahr ausgeht und dass die Intensivstationen fast nur noch von Geimpften belegt sind. Selbst eine Dreifachimpfung schützt die Geimpften nicht mehr vor einer Infektion. Weiterhin haben alle Studien belegt, dass der mit Abstand beste Schutz gegen eine neue Infektion eine natürlich erworbene Immunität** durch das menschliche Immunsystem gewährleistet.

* Britischer Virologe: “Alle Geimpften werden im Herbst anfangen zu sterben”
Führende US-Impfstoffexpertin: “COVID-Impfstoffe sind perfekt konstruierte Tötungsmaschinen”
Russischer Oberst: “Corona dient der Ausrottung von 7 Milliarden Menschen”
Pfizer’s COVID-19 Impfstoff ist potentiell tödlich – Werden bald Millionen Menschen sterben?
Erfinder der mRNA-Technologie: “Geimpfte sind Super-Verbreiter der tödlichen Spike-Proteine”

** https://zurzeit.at/wp-content/uploads/2021/08/2021.08.24.21262415v1.full_.pdf

Schwächung des menschlichen Immunsystems als Ziel des COVID Stufenplans

Während Impfungen das Immunsystem des Menschen schrittweise zerstören, wie es eines der Primärziele der Impfung im berüchtigten „Covid-Stufenplan von Rockefeller aus dem Jahr 2010“ zu lesen ist: Alles, was damals vorgegeben wurde, wird heute umgesetzt. Punkt für Punkt:

Sobald die Öffentlichkeit wieder zur Normalität zurückkehrt, warte ein paar Wochen und übertreibe weiterhin die Sterblichkeitsrate von Research Strain, Aug bis Sep 2020, und kombiniere es mit der Zunahme von Todesfällen aufgrund von Menschen, die höher als normal an Standarderkrankungen sterben, weil ihr Immunsystem von Monaten der Isolation stark geschwächt ist, um die Sterblichkeitsrate weiter zu erhöhen und die bevorstehenden Phase-2-Lockdowns zu hypen.

Der Covid-Plan/Rockefeller Lockstep 2010
https://traugott-ickeroth.com/wp-content/uploads/2020/07/TranscriptDE-The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010.pdf

Bestätigt wird dies durch Ergebnisse des UK Health Security Agency (UKHSA), das offizielle Amt der britischen Regierung, das für Gesundheitsschutz und die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in Grosssbritannien zuständig ist. Danach sind knapp 80 Prozent der aktuellen Covid-19-Toten in Großbritannien sind zweifach geimpft (4 Wochen später stiegen schon stiegen die Zahlen der geimpften Covid-19-Toten dramatisch an. Aktuelle Zahlen aus Schweden – circa 70 Prozent der Covid-Toten waren geimpft – bestätigen die Daten aus Grossbritannien. Und auch in Mitteleuropa sterben immer mehr Geimpfte an Covid-19.

Auch israelische Großstudie beweist: Geimpfte weit infektiöser als Genesene

Pures Dynamit für Pläne, Geimpfte gegenüber Genesenen zu bevorzugen, enthält eine neue Großstudie  aus Israel. Dort wurde, aufbauend auf den Gesundheitsdaten von 2,5  Millionen Personen, über einen Zeitraum von 17 Monaten das Auftreten  einer Covid-Infektion bei Geimpften und Genesenen akribisch genau  erfasst und wissenschaftlich ausgewertet. Das Resultat lässt aufhorchen  und begründet erhebliche Zweifel an der aktuellen Argumentation von  „Experten“ und Behörden.

Erstellt wurde die Studie mit dem Titel „Vergleich von natürlich  erworbener SARS-CoV‑2 Immunität zu impfbedingter Immunität:  Wiederinfektionen gegenüber Impfdurchbrüchen“ durch ein Team von zehn Medizinern und Epidemiologen  unter der Leitung von Dr. Sivan Gazit, Prof. Gabriel Chodick und Dr. Tal  Patalon. Dies sind keine „Querdenker“ oder obskure  „Verschwörungstheoretiker“, sondern die Crème-de-la-Crème der  israelischen Medizin-Elite. Es sind Top-Wissenschaftler von Maccabi  Healthcare Services, des zweitgrößten Medizin-Dienstleisters Israels,  der mehr als ein Viertel der Bevölkerung des Landes versorgt, der  Universitätsklinik Ashdod und der Medizinischen Universität von  Tel Aviv.

Resultat der Studie:

Das Risiko einer Corona-Infektion von Geimpften  ist 13-mal höher als bei jenen Personen, die von einer SARS-CoV‑2  Erkrankung genesen sind und ihre Immunität auf natürliche Weise erworben haben.

Dabei wurde ausdrücklich die neue Delta-Variante einbezogen;  alle Geimpften waren mit BioNTech/Pfizer (BNT162b2) vollständig geimpft.  Die Wahrscheinlichkeit einer ernsthaften symptomatischen Erkrankung war  bei Geimpften sogar 27-mal höher als bei Genesenen.”

“Comparing SARS-CoV-2 natural immunity to vaccine-induced immunity: reinfections versus breakthrough infections”, 25.8.2021
https://zurzeit.at/wp-content/uploads/2021/08/2021.08.24.21262415v1.full_.pdf

.


Zum ersten Mal gibt es Hoffnung!

Corona-Impfung: Anklage vor Internationalem Strafgerichtshof wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Derzeit laufen weltweit Klagen an den höchsten Gerichtshöfen verschiedener Länder zur Bannung der Massenimpfung und der Einstufung aller an dieser Massenimpfung mitwirkenden Personen als Völkermörder. Schlechte Aussichten für Merkel, Kretschmann, Scholz und Co.

Kaum beachtet von der Weltöffentlichkeit, bahnt sich der erste internationale Strafprozess gegen die Verantwortlichen und Strippenzieher der Corona‑P(l)andemie an. Denn beim Internationalem Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag wurde im Namen des britischen Volkes eine Klage wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ gegen hochrangige und namhafte Eliten eingebracht.

Verstöße gegen Nürnberger Kodex, Kriegsverbrechen und Co.

Eine Gruppe, zu der neben Dr. Fuellmich auch der ehemalige Vizepräsident von Pfizer, Dr. Michael Yeadon, gehört, hat beim IStGH im Namen britischer Bürger Klage gegen Boris Johnson und britische Beamte, Bill und Melinda Gates, die Chefs großer Pharmaunternehmen, den Vorsitzenden des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, und andere wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingereicht.

Die britische Gruppe, zu der auch ein Astrophysiker und ein Bestattungsunternehmer gehören, hat außerdem Dr. Anthony Fauci, Tedros Adhanom Ghebreyesus, den Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), June Raine, die Leiterin der Regulierungsbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (MHRA), Dr. Radiv Shah, Präsident der Rockefeller Foundation, und Dr. Peter Daszak, Präsident der EcoHealth Alliance, als „verantwortlich für zahlreiche Verstöße gegen den Nürnberger Kodex, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression“ im Vereinigten Königreich und anderen Ländern

Folgen der Corona-Politik ein Desaster

Sie argumentieren, dass die Lockdowns unter dem Vorwand künstlich aufgeblähter Infektions- und Todeszahlen durch ein künstlich hergestelltes Virus erlassen wurden, und dass die experimentellen „Impfstoffe“ zu folgendem geführt haben. (Weiter hier)

***

243 Kommentare

  1. Damals waren viele Grüne linksextrem, das ist bekannt:

    Das und die ideologische Programmatik führten dazu, dass im Jahr 1986 exakt 53 Prozent der Bundesbürger der Ansicht waren, die Grünen seien eine „weit links stehende Partei“.
    Schon ein Jahr zuvor hatte eine Analyse des Verfassungsschutzes ergeben, dass die Grünen dem links-extremen Umfeld entstammten, und zwar:

    – Zehn Prozent der 94 Mitglieder der Landesverbände
    – Mehr als zehn Prozent aller 35 Landtagsabgeordneten
    – 33 Prozent der 27 Bundestagsabgeordneten
    – 50 Prozent der elf Bundesvorständler
    – Mehr als 50 Prozent der sieben Europaparlamentarier

    Quelle: Die Grünen von Michael Grandt, 1. Auflage Juni 2015, Seite 38-39.

    Mal ganz blöd gefragt: Ist Deutschland überhaupt noch zu retten? Mehr als ein Viertel der deutschen Bevölkerung hat einen Migrationshintergrund!:

    https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61646/migrationshintergrund-i

    Und selbstverständlich tun Scholz und Co jetzt alles, damit Deutschland noch bunter wird. Man kann sich ja den Koalitionsvertrag ansehen. Die ohnehin schon niedrigen Hürden bei der Einbürgerung werden weiter aufgeweicht. Und klar, die Deutschen mit Migrationshintergrund sollen weiter linke Parteien wählen, damit Deutschland endgültig der Todesstoß versetzt werden kann.

    Zudem behaupten Scholz und Co indirekt, dass die Türken Deutschland wieder aufgebaut haben und wir ihnen dankbar sein müssen. Für sie gibt es gar eine Sonderbehandlung – es steht dort schwarz auf weiß!

    • @Saucerful of Secrets // Sie haben völlig recht mit der Frage,ob Deutschland mit all seiner Massenmigration überhaupt noch zu retten ist.Ich habe hier schon mal erwähnt,daß ich die gigantische Invasion der versorgungssuchenden Überschuss-Türken nach NRW und besonders in das Ruhrgebiet als Teenager hautnah miterlebt habe, wie auch die katastrophalen Folgen.Zu der Zeit war Deutschland schon aufgebaut worden,nämlich von meinen wie auch von Millionen anderen Eltern und Großeltern und ganz sicher nicht von Türken.Wo vorher deutsche Familien bzw. Wohnsiedlungen waren,wohnten binnen weniger Jahre nur noch Türken (und so sah es dort auch aus).In den Hauptschulen waren kaum noch deutsche Kinder,die Obst- u. Gemüsegroßmärkte waren in türkischer Hand.Heute ist ganz Deutschland in fast allen Bereichen vom Islam unterwandert.Irgendwann werden die Kinder hier alle Mustafa,Ali oder Mohamed heißen und islamische Richter über uns Recht sprechen. Ob Adenauer dazu den Grundstein gelegt hat oder nicht (m.M.n. HAT ER ES), wen interessiert das heute noch ??? Darauf kommt es nicht mehr an ! Die Islamisierung Deutschlands ist nicht mehr rückgängig zu machen.

      • Die Islamisierung in Deutschland ist nicht mehr rückgängig zu machen? – Da bin ich nicht so negativ eingestellt. Die Türken haben z. B. Ungarn 150 Jahre besetzt und das ungarische Volk fast ausgerottet. Heute dienen dort noch 2 Moscheen und ein Minarett als Touristenattraktionen.

      • Richtig, was Sie schreiben. Sollte es in Deutschland zu einer Rückeroberung unseres Landes kommen, so muss das Hauptanliegen der dann führenden Politiker sein, für eine komplette Remigration der in Deutschland lebenden Muslime in ihrer Ursprungsländer zu sorgen.

        Im Übrigen gilt dasselbe, was sie über Ungarn gesagt haben, auch für Spanien, das 1492 im Jahr der Entdeckung der USA durch Columbus (wie wir heute wissen, wurde Amerika schon lange vor Kolumbus entdeckt) den dort seit 700 Jahren ansässigen Islam besiegte und sämtliche Muslime aus dem Land wies. Es war für die damalige Zeit eine unglaubliche Leistung des spanischen christlichen Königspaars, dass sie diese Vertreibung ohne jedes Blutvergießen haben vonstatten gehen lassen.

      • „Die Islamisierung Deutschlands ist nicht mehr rückgängig zu machen.“

        Doch. Es kommt nur auf den politischen Willen an.
        Den Islam als das erkennen, was er ist: Ein totalitäres Herrschaftssystem im Gewande der Religion, das mit der FDGO unvereinbar ist.
        Danach alle bekennenden Islamis zu Terroristen erklären, ausweisen oder in Arbeitslagern internieren.
        Das traut sich nur keiner. Noch nicht. ?

    • Sind jene europaische Laendern noch zu retten? Ein prahlerische Moslem kommt regelmaessig am radio hier zu sagen „Wir haben acht Moscheen in Blackburn“ (eine grosse Stadt in Nordengland), Ich dachte es kann nicht viele Weiss volk da sein. Ein andere Moslem bestaetigte mein Verdacht- die weisse Bevoelkerung von Blackburn ist nun 7.8 prozent. Danke Saucerful Doris M und anderen. A Mayer, England. ,

      • @AMayer,

        die Weissen werden überleben, wenn auch wenige, dank ihres Kältegens.
        Wenn der totale und geplante, wirtschaftliche Crash kommt, das heißt kein Strom, keine Heizung, kein Wasser, kein Benzin, keine Lebensmittel, dann wird der feuchte Traum der Moslems ganz schnell zu Ende sein, denn dann schlägt die ganze Härte des Nordens zu.
        Nur die entsprechend gewappnet sind und sich mit den Techniken der Vorväter auskennen werden das Überleben.
        Allein die Lebensmittelversorgung ist dann für solche Menschenmassen garnicht mehr gegeben, erst recht nicht für Leute die nicht hart arbeiten wollen.
        Wir werden vermutlich ca. 200 Jahre mit unserer Entwicklung zurückfallen, aber überleben werden die Weissen das.
        Also keine Sorge und am Besten die großen Städte verlassen, dort wird es dann schlimm zugehen.

      • @A.Mayer // Sie stellen genau die richtige Frage,denn die Islamisierung findet ja nicht nur in Deutschland statt.Ich bin 30 Jahre lang regelmäßig in England gewesen und habe die englische Lebensart und das Land sehr geliebt,aber ab den frühen 90iger Jahren konnte ich eine eklatante Veränderung feststellen.Wo vorher urige,gemütliche Cafes und Tea-Shops waren oder all die schönen engl. Geschäfte,gab es hauptsächlich Kebab- u. Dönerbuden oder türkische und pakistanische Ramschläden. Ist es richtig,daß allein im Londoner Raum heute ca. 400 Moscheen stehen ?? Glaubt denn wirklich jemand,daß die Millionen Moslems jemals freiwillig aus Europa verschwinden werden ?? Darüber kann ich nur lachen. Man hat es ja in 50 Jahren nicht einmal geschafft,gegen die zahlreichen islamischen Verbrecherclansin Europa irgendetwas zu tun, die lachen sich kaputt über unsere Polizei, unsere Justiz und Regierungen (und das zu Recht).Die Politik bzw. die Regierungen,die nötig wären, um den Islam aus Europa zu vertreiben,gibt es zur Zeit in keinem europäischen Land und wird es auch in absehbarer Zeit nicht geben.
        Ganz liebe Grüße nach England …………

      • Doris Mahlberg sagt:
        29. Dezember 2021 um 16:50 Uhr

        Glaubt denn wirklich jemand,daß die Millionen Moslems jemals freiwillig aus Europa verschwinden werden ??

        Das sollen sie auch gar nicht. Die Moslems und besonders die Türken stehen jetzt für das alte oströmische Reich. Ein kurzer Blick in die Geschichte:

        Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw. Ostrom war ein Kaiserreich im östlichen Mittelmeerraum. Es entstand im Verlauf der Spätantike nach der sogenannten Reichsteilung von 395 aus der östlichen Hälfte des Römischen Reiches. Das von der Hauptstadt Konstantinopel – auch „Byzanz“ genannt – aus regierte Reich erstreckte sich während seiner größten Ausdehnung Mitte des sechsten Jahrhunderts von Südspanien, Italien und der Balkanhalbinsel bis zur Arabischen Halbinsel und nach Nordafrika, war aber seit dem siebten Jahrhundert weitgehend auf Kleinasien und Südosteuropa beschränkt. Mit der Eroberung von Konstantinopel durch die Osmanen im Jahr 1453 endete das Reich.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Byzantinisches_Reich

        Es geht hier also um die Wiedervereinigung vom alten Oströmischen Reich und dem Weströmischen Reich.
        Genau dafür steht auch Kalergie, denn diese sehr alte Familie stammt aus der alten Kaiserdynastie von Byzanz!

        Die Kalergis sind griechischen Ursprungs und leiten ihre Abstammung von der byzantinischen Kaiserdynastie der Phokas her. Der Name „Kalergis“ soll an den Friedensvertrag erinnern, den Alexis Phokas-Kalergis mit Venedig geschlossen hat: „Wegen der schönen Tat des Friedens“ (kalon = schön, ergon = die Tat).

        https://paneuropa.org/familie-coudenhove_id85

        hier noch besser beschrieben:
        Kaiser Alexios II. Komnenos (griechisch Αλέξιος Β’ Κομνηνός) sandte im Jahr 1082 vornehme Siedler der großen byzantinischen Familien Phokas, Ghavalas, Vlastos und anderen nach Kreta, denen großer Grundbesitz und Privilegien übertragen wurden. Sie begründeten eine neue byzantinisch-kretische Aristokratie, welche in den folgenden Perioden der venezianischen Herrschaft und der türkischen Besetzung, bei den Revolutionen, den Kämpfen des kretischen Volkes, bei allen Ereignissen an der Spitze stand.[1][2]

        Während der venezianischen Herrschaft änderten die Phokas ihren Namen zu Kallergis. Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi beschreibt in seinem Buch An Idea Conquers the World, dass der Name Kallergis aus den griechischen Wörtern kalon (= schön) and ergon[3] (von ergō = „Arbeit, Aufgabe, Tat“) zusammengesetzt ist (Καλλ(ι)έργης → Καλλέργης; später verwendet in den Variationen Kalergis, Calergis, Kallergi, Callergi, Calergi).

        Große Teile Kretas gehörten den genannten Adelsfamilien.

        Die herausragende Stellung der Kallergis und ihre Privilegien blieben während der venezianischen Herrschaft auf Kreta bestehen, da sie zu den „privilegiati“ (Αρχοντορωμαίοι) und mitunter zu den „nobili Veneti“ zählten.[4]

        Mit dem Ende der venezianischen Herrschaft nach der Eroberung Kretas durch das Osmanische Reich (1669) flohen viele Kallergis auf die Ionischen Inseln sowie nach Euböa, Venedig oder Russland.

        In Venedig, wo dieser Zweig der Familie den Namen Calergi führte, verband sie sich durch dynastische Heiraten mit den Familien Vendramin, Crespi und Grimani.

        Die Geschichte der Familie ist auch verbunden mit dem Palazzo Vendramin, der in Venedig am Canal Grande liegt und in dem 1883 Richard Wagner starb.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Kallergis

        Phokas (mittelgriechisch Φωκᾶς, weibliche Form: Phokaina, mittelgriechisch Φώκαινα) ist eine Familie, deren Mitglieder generell als „Phokadai“ bezeichnet werden, die gegen Ende des 9. Jahrhunderts urkundlich auftritt, verfügte über umfangreichen Landbesitz in Kappadokien, war im 10. Jahrhundert die mächtigste Adelsfamilie im Byzantinischen Reich, monopolisierte geradezu die Funktion des Domestikos ton scholon (Oberkommandierender der byzantinischen Truppen) und erreichte mit Nikephoros II. Phokas (* 912; † 969), Kaiser des Byzantinischen Reiches (963–969) den Höhepunkt ihrer Macht. Mit dessen Ableben trat ein Machtverlust ein, dem sich die Familie durch Aufstände und Ausrufung von Mitgliedern zu Gegenkaisern entgegenstemmte, der jedoch durch Enteignungen während der Herrschaft von Kaiser Basileios II. (976–1025) endgültig war. Die Familie verschwand nach 1025 aus den byzantinischen Chroniken. Ihr Prestige war jedoch so groß, dass spätere Herrscher gerne auf ihre Verwandtschaft mit den Phokadai verwiesen.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Phokas_(Adelsgeschlecht)

        aus der Leseprobe
        https://www.grin.com/document/205271

        Phokas schenkte Papst Bonifatius IV. im Jahre 608 das Pantheon in Rom, der es 609 zur Kirche weihte. Phokas wird von der Nachwelt gemeinhin das Verdienst angerechnet, dass der Bau nur dank dieser Schenkung erhalten geblieben sei.
        Nachdem Phokas im Jahr 607 ein Gesetz erlassen hatte, wonach er die Würde des Ökumenischen Patriarchen dem Patriarchen von Konstantinopel nahm, dem Papst übertrug und damit die Rechte Roms auf den Primat der gesamten Kirche anerkannte, wurde mit der Phokas-Säule 608 das letzte antike Bauwerk auf dem Forum Romanum errichtet, „zur Erinnerung an die unzähligen Wohltaten des Kaisers, weil er Italien wieder den Frieden gegeben und die Freiheit verteidigt hat“. Sie trug ursprünglich eine goldene Statue des Kaisers und ist noch heute zu sehen…

        https://www.classicistranieri.com/de/articles/p/h/o/Phokas.html

        Nur mal so strategisch gedacht, wenn man die beiden römischen Teile zu einem Reich des ONE wieder vereinigen will, und so sieht es für mich aus, ginge das, wenn sich die Moslems und die „Christen“ abschotten? Nein, man muss vermischen um dann zu einer Einheitsreligion verschmelzen. Diese ganze Ökomene hat nur dieses eine übergeordnete Ziel, der zukünftige Weltstaat braucht auch eine möglichst einheitliche Religion. Um zu einer gewünschten Synthese der Religionen zu kommen, braucht man wieder These (Christentum) – Antithese (Islam). Nimmt man den Islam mehr zum Vorbild, dann bietet es für die Weltenlenker die Möglichkeit, ganz viele alte ungewünschte Privilegien und alte ungewünschte Sichtweisen abzuschaffen und/oder aufzuweichen!

      • An Waldfee, Saucer full of secrets und Doris Mahlberg. Ich bin hocherfreut mit den drei Kpmmentaren. Ich habe den schockierenden hervorragenden MM Artikel gerade gelesen. DM Gott segne dich.Ich soll den MM Artikel wieder lesen. Vielen Dank an allen.

  2. „Bundespräsident“ dankt der großen, oft szillen Mehrheit.

    Warum sollte sich eine Mehrheit, oft alimentiert, melden.

    • „Bundespräsident” dankt der großen, oft stillen Mehrheit.“
      (Die armen Opfer der Ungeimpften !)

      Mit solch pathetischen Kanzel-Sprüchen will er die Geimpften hinter sich und gegen die Impfgegner in Stellung bringen.
      Seine Aufgabe ist es, auf’s Feuer im Lager der Genadelten aufzupassen.
      Er muss die Glut schüren solange sie noch heiß ist.

  3. Stand heute, 27.12.2021

    1770 Intensivbetten weniger als am 02.05.2021 (die Zeit der merkelschen Notbremse)
    1937 Notfallbetten weniger als am 02.05.2021
    1835 Intensivbetten weniger belegt als am 02.05.2021
    65 Intensivbetten weniger frei als am 02.05.2021
    798 weniger Corona-Fälle in Behandlung als am 02.05.2021
    474 weniger intensiv beatmet als am 02.05.2021

    …und morgen verschärfen die mal wieder die Maßnahmen

    Quelle https://www.intensivbetten-deutschland.de

    • Ergänzend zu ihrem Kommentar,

      27.12.21

      SAT. 1 – Frühstücksfernsehen: „Viele Menschen, die als Corona-Patienten gezählt werden, sind offenbar gar nicht wegen Corona im Krankenhaus.“

      Die ZAHLEN sind KOMPLETT GEFÄLSCHT. ANALOG DAZU IN ENGLAND DIE SELBE SENDUNG !!!
      Sie sagen es den ALLER DÜMMSTEN ins Gesicht und sie sind zu dämlich es zu verstehen…..

      SAT1 27.12.2021 „Sie verfälschen die Statistik.“

      Über die Hälfte der gemeldeten Corona Patienten, sind gar nicht wegen Corona auf der Intensivstation!!!

      CHECKT ENFLICH MAL, DASS IHR BELOGEN WERDET!

      Quelle: SAT1

      https://t.me/ReinsteCovidiotie/22757

  4. „ehemals demokratische CDU“

    es war die CDU unter Konrad Adenauer, die mit dem anwerbeabkommen 1961 mit der türkei

    die Abschaffung Deutschlands

    die Islamisierung Deutschlands

    den KALERGI VÖLKERMORD eingeleitet hat.

    1954 Karlspreisträger KONRAD ADENAUER

    • Ich habe darauf schon mehrfach geantwortet und will mich diesmal kurz halten: Adenauer war null Schuld an der Islamisierung Deutschlands durch das Anwerbeabkommen 1961 mit der Türkei. Dieses Abkommen wurde ihm von der US-amerikanischen Besatzungsmacht aufgenötigt, die die Türkei als Militärbasis gegen die UdSSR benötigte. Als Zugeständnis dafür verlangte der damalige Präsident der Türkei, dass fortan mehrere 100.000 Türken nach Deutschland als Gastarbeiter kommen könnten. Die Zeit war auf zwei Jahre beschränkt dann sollten diese wieder zurück in die Türkei gehen. Doch diese Vorgabe wurde niemals eingehalten. Aus Sicht der damaligen Zeit und insbesondere der ungeheuren Bedrohung durch den Warschauer Pakt gab es für Adenauer keine andere Möglichkeit, diesem Anwerbeabkommen zuzustimmen. Die Verleihung des Karlspreises 1954 muss unter dem Zeichen gesehen werden, dass der Zweite Weltkrieg erst neun Jahre zurücklag und in den letzten zurückliegenden 40 Jahren zwei in der schlimmsten Kriege der Weltgeschichte sich überwiegend auf europäischem Boden abgespielt haben. Es gab noch keine EU, keine europäische Wirtschaftsunion (EWG) und noch nicht einmal die Montan-Union, mit Letzterer Frankreich und Deutschland als die beiden zentralen Mächte auf dem europäischen Kontinent den Grundstein dafür legen wollten, dass es nie wieder Krieg zwischen europäischen Ländern geben sollte.

      • Der leider viel zu früh verstorbene Udo Ulfkotte schrieb in seinem Buch Albtraum Zuwanderung auch was über dieses Anwerbeabkommen. Auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung steht übrigens:

        Die Initiative für das deutsch-türkische Anwerbeabkommen 1961 ging von der Türkei aus. Sie hatte ein erhebliches Interesse daran, einen Teil der rasch anwachsenden Bevölkerung befristet als „Gastarbeiter“ ins Ausland zu schicken. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Umbrüche, hohes Bevölkerungswachstum und starke Unterbeschäftigung sorgten für einen hohen „Auswanderungsdruck“. Neben der Entlastung des eigenen Arbeitsmarktes versprach sich die türkische Regierung dringend benötigte Deviseneinnahmen sowie einen Modernisierungsschub durch zurückkehrende „Gastarbeiter“, die sich entsprechende Qualifikationen angeeignet haben würden (rund 77 Prozent der Erwerbstätigen in der Türkei waren damals in der Landwirtschaft tätig, nur etwa zehn Prozent in der Industrie). Die erwarteten und eingeplanten Deviseneinnahmen trafen tatsächlich ein: Alleine 1972 überwiesen die türkischen Arbeitnehmer 2,1 Milliarden DM in ihr Heimatland, womit das Handelsbilanzdefizit der Türkei von 1,8 Milliarden DM überkompensiert wurde. Auch 1973 überstiegen die Devisentransfers die Außenhandelsdefizite der Türkei.

        Die westdeutschen Bundesregierungen hatten zunächst keine Notwendigkeit gesehen, auch mit der Türkei ein Anwerbeabkommen zu schließen. Aus außenpolitischen Gründen – die Türkei sicherte die Südost-Flanke der NATO – entschied man sich anders. Im Anwerbeabkommen des Jahres 1961 war eine ausdrückliche Befristung des Aufenthalts auf maximal zwei Jahre vorgesehen und der Nachzug von Familienangehörigen fand keine Erwähnung. Auf Drängen der deutschen Arbeitgeberverbände und der türkischen Regierung wurde 1964 eine revidierte Fassung unterzeichnet, in der die Befristung nicht mehr enthalten war.

        Quelle: https://www.bpb.de/internationales/europa/tuerkei/184981/gastarbeit

      • Danke für ihren vertiefen den Kommentar, was das Abwerbeabkommen von 1961 zwischen der Türkei und Deutschland anbetrifft. Ich kannte Ulfkotte persönlich und habe ihn wegen seines umfangreichen Wissens und seiner nahezu ununterbrochenen Tätigkeit im Dienst der Aufklärung schätzen gelernt.

      • Werter Michael Mannheimer!

        Es sind doch bis heute zwei Brüder.

        SU – US

        Beide mit fünfzackigem Stern.

        Einer in rot, der andere in gold.

        WAS BRAUCHT ES NOCH UM ZU SEHEN !?

        Auch der sehr ehrenwerte Konrad Adenauer war einer von jenen Gnaden.

      • Wirklich? alles nur aufgezwungen bzw. aufgenötigt??? Der arme Ritter in einem güldenen Kleid…

        Die katholische Enzyklopädie ist da sehr viel konkreter, besonders wenn es um einen ihrer ganz besonders hohen Ritter geht:

        Konrad Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf) war deutscher katholischer Jurist und erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Er ist einer der Gründungsväter der Europäischen Union.
        Er war Zentrumspolitiker …
        1948/49 diente er als Präsident des Parlamentarischen Rates und war maßgeblich am Zustandekommen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland beteiligt. …
        Von 1951 bis 1966 war der katholische Politiker, der sich schon während der Weimarer Republik (1919-1933) als ökumenisch offener Demokrat artikuliert hatte, auch Vorsitzender der CDU. Er griff den sogenannten Schuman-Plan zur Europäischen Einigung auf und setzte diese Idee in praktische Politik um. Er vertrat das überaus erfolgreiche Konzept einer Integration des deutschen Kernstaats (West) in Europa, das, auf das atlantische Bündnis mit den USA gestützt, die soziale Marktwirtschaft einschloss und so auf die internationale Bedrohung durch den Kommunismus mit einem supranationalen Programm des Weltgemeinwohls antwortete. 1950-66 war er Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Union (CDU).

        Mit Konrad Adenauer gelang die Aussöhnung mit Frankreich und Israel sowie die Integration der seit 1955 souveränen Bundesrepublik in das Atlantische Bündnis. Die Nichtanerkennung der DDR diente der späteren Wiedervereinigung.

        Die Wurzeln von Adenauers Kraft lagen in seinem Glauben, den er selbstverständlich und unaufdringlich praktizierte. Er war Mitglied der Blauen Armee Mariens und erhielt am 30. Mai 1954 den ersten internationalen Friedenspreis der „Blauen Armee Mariens“ im Palais Schaumburg in Bonn.

        Zehn Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg waren noch über 10 000 Kriegsgefangene in Russland und über 20 000 Zivilpersonen in Straflagern in Sibirien. Konrad Adenauer entschloss sich nach Moskau vom 9. bis 13. September 1955 zu reisen mit dem wesentlichen Ziel der Befreiung von Gefangenen. Er betete den Rosenkranz auf dem Roten Platz in Moskau. …Etwa innerhalb eines Jahres hat sich somit die Bitte in der Deutschlandsweihe an das Unbefleckte Herz Mariens erfüllt, …

        http://kathpedia.com/index.php?title=Konrad_Adenauer

        Vom Heiligen Stuhl erhielt Adenauer durch Papst Pius XII. am 17. Januar 1956[91] den Orden vom Goldenen Sporn; als Träger dieses Ordens hatte er theoretisch das Recht, auf einem Pferd in eine Kirche einzureiten. Am 12. September 1963 verlieh ihm Papst Paul VI. zusätzlich den Christusorden, die höchste Auszeichnung des Heiligen Stuhls. Neben Antonio Segni ist Adenauer damit bislang die einzige Persönlichkeit, die beide päpstlichen Orden erhalten hat.[92]
        1965 wurde er von Kardinal-Großmeister Eugène Tisserant zum Großkreuz-Ritter des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem ernannt und am 29. Juli 1965 im Bonner Münster durch Lorenz Kardinal Jaeger, Großprior der deutschen Statthalterei, und den deutschen Statthalter Friedrich August von der Heydte investiert.[93] 1964 nahm ihn die Académie des Sciences Morales et Politiques auf.
        Adenauer war seit 1951 Ritter des Souveränen Malteserordens; die Auszeichnung (seine erste außerhalb Deutschlands nach 1945) wurde ihm anlässlich seines ersten Staatsbesuchs in Italien zuerkannt.[94] Außerdem war Adenauer Ehrenritter im Deutschen Orden.[95][96]

        https://de.wikipedia.org/wiki/Konrad_Adenauer

        Der Souveräne Malteserorden (mit vollem Titel: Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes von Jerusalem, von Rhodos und von Malta – früher zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta)[3] ist eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft, die im 11. Jahrhundert in Jerusalem gegründet und nach dem Ersten Kreuzzug zusätzlich zu einem geistlichen Ritterorden wurde.

        Der 1113 päpstlich anerkannte Orden genießt die gleiche unmittelbare päpstliche Anerkennung wie der Deutsche Orden und der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem.[6] Alle drei sind vom Heiligen Stuhl anerkannte Ritterorden der katholischen Kirche. Der Malteserorden steht in einem besonderen Souveränitätsverhältnis zum Heiligen Stuhl.[7] Alle drei Orden haben ihren Ursprung nicht einer päpstlichen Stiftung zu verdanken, allerdings ist der Malteserorden kein Orden im Sinne des CIC.

        Der Malteserorden ist gleichzeitig ein Völkerrechtssubjekt, ein Ritterorden und ein kirchlicher Orden.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Souver%C3%A4ner_Malteserorden

        Seit 1951 war Adenauer also ein hoher Malteseritter – und damit auch gleichzeitig ein Ehrenmitglied im Deutschen Orden – und gleichzeitig Vorsitzender der CDU, der auch schon immer ein grosser Freund der Ökomene (Vereinigung der Religionen) war! Und nicht nur das, vielleicht lesen Sie nochmals nach, was für besondere Auszeichnungen die anderen Orden sind! Meinen Sie wirklich, der musste zu etwas von den sog. Alliierten „gezwungen“ werden????

      • Werter Herr Mannheimer!

        Ich möchte etwas anmerken zu den sogenannten „Nazis“ zu Beginn der BRD.

        Mein Vater war ein National Sozialist und KEIN Nazi. Mein Vater war im Krieg in Rußland und in Gefangenschaft bei den Amis.

        Das wäre eine andere Erzählung wert.

        Ich, als Kind, geboren im Februar 1949, habe viel an Kriegsberichten mitbekommen. Auch durch die monatlichen Treffen der Kriegskameraden, die immer reihum und mit den Familien stattgefunden haben.

        So weiß ich, daß diese sogenannten „Altnazis“ der BRaD immer aus den Reihen der Verräter stammten. Die, die Menschen des Deutschen Reiches eiskalt dem Untergang zuführten – zuführten wollten und immer noch zuführen.

        Das sind nie National Sozialisten – NaSos – gewesen, sondern immer NaZis – National Zionisten.

        So ganz langsam sollte auch diese Wahrheit ins Licht kommen.

        Mit freundlichem Gruß
        Lena

        Ps.: Sie müssen diesen Kommentar nicht veröffentlichen, wenn Sie nicht wollen. Ich wollte Sie lediglich, als Angehöriger jener, auf diese Wahrheit aufmerksam machen.

      • SU – US
        Beide mit fünfzackigem Stern.
        Einer in rot, der andere in gold.
        WAS BRAUCHT ES NOCH UM ZU SEHEN !?
        Auch der sehr ehrenwerte Konrad Adenauer war einer von jenen Gnaden.
        __________________________________________
        Zu Adenauer hab ich schon was geschrieben. Sie sagen es!!!

        Die Sowjetunion und damit die SU und ihre Flagge gibt es ja so nicht mehr, aber interessant ist die Flagge des Präsidenten!

        Wer hält wohl die Krone, die über allem steht????

      • man hat sogar die rheinbrücke KONRAD ADENAUER BRÜCKE

        zwischen den städten mannheim und ludwigshafen benannt.

        also in den beiden städten- wo die entscheidung aus 1961 am deutlichsten zu sehen ist.

        die Islamisierung und Abschaffung Deutschlands

      • Kein Beweis, sondern Vermutungen, allenfalls Indizien. Adenauer war im Dritten Reich im Widerstand. Deswegen wurde er von den Alliierten als 1. Bundeskanzler ausgesucht. Sie verurteilen, ja verdammen hier einen Menschen, ohne zu wissen, ob er das mit Kalergi, Transeuorpa, Vermischung der Rassen u.ä. wirklich gewusst hatte. Damals gabs kein Internet, es gab nur einen einzigen TV-Kanal, und während des 3. Reichs war Adenauer aller seiner Ämter entbunden.

        „Jüdisches Attentat auf Adenauer
        Am 27. März 1952 explodierte um 18:20 Uhr ein an Bundeskanzler Adenauer adressiertes Päckchen im Münchner Polizeipräsidium und tötete den Beamten Karl Reichert. Die zwei mit der Abgabe des Päckchens bei der Post beauftragten Jungen brachten dieses zur Polizei, während sie von ihrem Auftraggeber verfolgt wurden. Die Spur führte zur jüdischen Terrororganisation Irgun, jedoch wurden jegliche Beweise geheimgehalten. Fünf verdächtige Israelis wurden abgeschoben. Der mutmaßliche Drahtzieher, Jakob Farshtej, der Bombenbauer, Elieser Sudit, sowie der Überbringer der Bombe, Josef Kronstein, entkamen nach Israel, woraufhin die Ermittlungen eingestellt wurden. Nach einer Buchveröffentlichung Sudits war der Auftraggeber, Organisator und Geldbeschaffer für die insgesamt drei Attentate auf Adenauer Menachem Begin – ehemaliger Kommandant der Terrororganisation Irgun, von den Briten gesuchter Terrorist und späterer Ministerpräsident Israels.“

        Begin war Drahtzieher des Adenauer-Attentats, FAZ, 12. Juni 2006

        Wenn Adenauer schon so judenfreundlich gewesen sein soll, wie Sie hier behaupten, und wenn er den Kalergi-Plan unterstützt haben soll, dann beantworten Sie mir bitte die Frage, warum Juden auf ihn ein Attentat verübt haben.

        Das einzige, was mich überzeugen würde von ihrer These, wären entsprechende Zitate von Historikern oder noch besser Zitate aus dem Munde Adenauers bezüglich seiner Unterstützung der Islamisierung Deutschlands. Mir ist nichts von alledem bekannt.

      • Zu Ihren Ehren – doch trotzdem und trotz ALLEM

        ist der sehr ehrenwerte Konrad Adenauer LEDIGLICH

        durch die Gnaden [jener] als Bundeskanzler (von was eigentlich?) an die Macht gekommen.

        Seit 1945 ist in diesem deutschen Land nichts mehr Deutsch.

        Gar nichts mehr. Nur das DR besteht.

        Wenn „deutsch“ das nicht begreifen will, geht „deutsch“ eben unter.

        Nur – seid euch alle, ihr Feinde, euch gewiß, das Deutsche Reich lebt und wird NIE untergehen.

      • Wollen Sie Adenauer vorwerfen, dass er in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, als Deutschland in Schutt und Asche lag, das Angebot annahm, Deutschland wieder zu einem blühenden Land zu machen?

      • Verehrter Herr Mannheimer ,da ist schockierendes neues auf – Forbidden Knowledge – ein Interview mit David Martin “ Why Does Trump Keep Promotting The Vaxxine ? Eventuell wissen sie jemand der das auf D übersetzen kann . Denn das sollte jeder Mensch wissen , was und wer dahinter steht bei diesem Genozid !

      • Die „ungeheuere Bedrohung durch den Warschauer Pakt“ ist Käse – genauso übrigens wie die permanente, aber dadurch keineswegs wahrer werdende Aussage, die heutigen Zustände wären wieder wie die in der DDR. Wer das glaubt, irrt schlimm und täuscht sich deshalb auch über die Gegenwart.

        Der Warschauer Pakt wurde als REAKTION auf die Gründung der NATO gegründet – 6 Jahre nach der NATO. Wenn also irgendein Bündnis eine Bedrohung gewesen ist, dann offensichtlich die NATO.

        Die DDR hat niemals versucht, ihr eigenes Volk zu vernichten, auch nicht die eigenen Ökonomie zu sabotieren. Es gab keine Verachtung der Familie und Kinder wurden als die Zukunft der Nation gefördert, wo es nur ging. Die kulturelle Überprägung durch den Sozialismus war zwar vorhanden und (ich will das nicht verteidigen oder schönreden) auch mit Unfreiheit und Unterdrückung von allzu offensiven Regime-Gegnern verbunden.

        Sie hatte aber keinen echten „Coolness-Faktor“, wenn man so will, da bot schon der American Way of Life im Westfernsehen die ausreichende Gegenbalance. Dieser seltsame Umstand führte dazu, dass in der DDR unter dem dünnen und überwiegend nur in den politischen Institutionen vorhandenen und durchgesetzten Deckmäntelchen des Sozialismus das überdauern konnte, was im Westen durch Kulturrevolution und Re-Education vollständig verloren ging: das kulturelle Wertesystem des Deutschen Reiches.
        So war die DDR in Wirklichkeit eine von den Mächtigen so ganz und gar nicht beabsichtigte Zeitkapsel, in der das alte Deutschland gut getarnt überlebte. Der geistige und kulturelle Kahlschlag kam hier erst nach der Wende.

        Und wenn man ehrlich ist, also ganz unvoreingenommen und objektiv den Tatsachen gegenüber ehrlich, muss man zugeben, dass nicht jedes Argument der DDR-Führung für den Mauerbau durch und durch bösartig und von der Hand zu weisen war.

        Wenn West-Berliner mit ihrer wesentlich zahlungskräftigeren D-Mark in den Osten spazierten und dort für wenige West-Pfennige Ostberliner Fleischereien leerkauften, so dass für die Ostberliner nichts mehr blieb – tja, was soll man da machen?

        Die Ost-Industrie war um ein vielfaches stärker lädiert, als die im Wetsen, weil jede Besatzungsmacht sich laut Abkommen von Jalta in ihrer Zone die Reparationsleistungen holen durfte. Da Russland stark geschädigt war, blutete die DDR aus, während die Industrie im Westen verblieb.

        Die DDR zahlte 99% aller Reparationsleistungen nach Ende des 2. Weltkrieges. Die Starbedingungen waren also keineswegs auf Augenhöhe mit dem Westen. Deshalb musste das Wenige, das überhaupt noch da war, irgendwie geschützt werden.

        Der Warschauer Pakt war ein Verteidigungsbündnis gegen die NATO. Hätte es ihn nicht gegeben, wäre das Gesicht der NATO, wie es heute zu Tage tritt, vermutlich schon 40 Jahre früher sichtbar geworden.

      • „Und wenn man ehrlich ist, also ganz unvoreingenommen und objektiv den Tatsachen gegenüber ehrlich, muss man zugeben, dass nicht jedes Argument der DDR-Führung für den Mauerbau durch und durch bösartig und von der Hand zu weisen war.“

        Bravo !
        Wie wäre es, Sie beantragten für Honecker & Co das Verdienstkreuz am Bande ?

        Die DDR als stiller Behüter des Deutschen Reiches.
        Jüdische Kommunisten bewahren in Ostdeutschland das Deutsche Reich vor dem endgültigen Untergang durch jüdische Kapitalisten im Westen.

        Mannomann, das hat mir gerade noch gefehlt.

      • “Und wenn man ehrlich ist, also ganz unvoreingenommen und objektiv den Tatsachen gegenüber ehrlich, muss man zugeben, dass nicht jedes Argument der DDR-Führung für den Mauerbau durch und durch bösartig und von der Hand zu weisen war.”

        Sie haben ihren Kommentar auf eine angebliche Aussage von mir gemacht. Nirgendwo jemals habe ich diesen Satz geschrieben. Offenbar haben Sie auf einen falschen Antwort-Button eines anderen Kommentators reagiert

      • Der Link in Ihrer Antwort ging an einen meiner Kommentare, der im Übrigen null zu Ihrem Kommentar passt. Dachte mir schon, dass da was schiefgelaufen ist. Kein Problem…Alles in Ordnung.

      • @MM
        „Nirgendwo jemals habe ich diesen Satz geschrieben.“

        Und ich habe nirgendwo geschrieben, dass Sie diesen Satz geschrieben hätten. Auch aus dem Kontext ergibt sich das nicht. Ich habe mich auf einen anderen Satz von Ihnen bezogen, nämlich den, dass der Warschauer Pakt eine ungeheuere Bedrohung der NATO gewesen wäre. In diesem Zusammenhang habe ich dann etwas weiter ausgeholt – wie Sie es ja selbst auch hin und wieder tun. Im Endeffekt ist das ja sogar das Markenzeichen dieser Seite, dass zu Themen etwas weiter ausgeholt wird, als anderswo.

        @Mona Lisa

        Bitte werden Sie nicht polemisch. Ich habe sachlich geschrieben. Solche dialektischen und wutschnaubenden Diskussionsbeiträge helfen keinem weiter. Ich habe mich mit der jüngeren Vergangenheit auseinander gesetzt und kann meine Aussagen gut begründen, falls gewünscht. (Von Ihnen vermutlich eher nicht.)

      • @Kopekenstudent

        Ja natürlich können Sie das begründen und das haben Sie ja auch hinreichend getan.
        Jeder kann seine Weltanschauung begründen – auch ich.
        Sie tun es mit Ihren Worten,ich mit den meinen.
        Sie sind nicht mein Erziehungsberechtiger. Wenn Sie Antworten in der von Ihnen gebilligten politisch korrekten Ansprache wollen, müssen Sie sich mit sich selbst unterhalten.
        Alles klar soweit ?

    • Adenauer wie auch Kreisky waren von der ´mea culpa´ , der angedichteten Urschuld des Holocaust geprägt, was Kreisky veranlasste, zehn Jahjre nach dem Kriegsende, 5,5 Milliarden öS. an den juish agentie steuergeld der Österreicher auszuzahlen, womit diese dann alles was gut und teuer war sich unter ihren Armen unter die Fittiche nehmen konnten. Heute besitzen sie nähmlich ein Vielfaches, was sie vorher nie besaßen, nach dem Motto ´wennma dir gebt dann nemm..`

  5. Fehler im Vortrag Marcel Schneiders:
    Anders als er anführt, gibt es keine Überlastung der Krankenhäuser. Die gab es letztmals bei der Grippewelle 2017/18.
    Es sei denn, die Belastung steigt an wegen der Impfschäden.

    • Ist wie im Profi Sport. Da fallen auch viele Spiele aus, weil die Sportler sich angesteckt haben. Aber kein GEZ oder ein Reporter Medium erwähnt hier einmal, das alle miteinander geimpft sind- Mindestens einmal, wenn nicht öfter!

    • Lena sagt:
      27. Dezember 2021 um 16:34 Uhr
      Die, die Menschen des Deutschen Reiches eiskalt dem Untergang zuführten – zuführten wollten und immer noch zuführen.

      Das sind nie National Sozialisten – NaSos – gewesen, sondern immer NaZis – National Zionisten.“

      Danke werte Lena das haben Sie wunderbar auf den Punkt gebracht, genau so ist es!

      • Genauso ist es. Und wenn es nach Adenauer gegangen waere, dann haetten wir kein Saarland und keinRheinland mehr gehabt, denn er war auf alle Faelle Separatist.

  6. Hier geht es im weitesten Sinne um Eroberung, um Landnahme und Auslöschung der einheimischen Bevölkerungen.
    Hauptakteure khasarische Juden, die nichts mit Hebräern zu tun haben, sondern turk-mongolischer Abstammung sind, genauso wie viele Türken selbst. Ehemaligen, räuberischen Nomadenstämmen und Erzfeind der seßhaften Kulturvölker seit Jahrtausenden.
    Weltherrschaftsbestrebungen gab es schon vor 800 Jahren unter Dschingis Khan und seinen Nachkommen, welche schon damals bis zum letzten Meer und Großeurasien gründen wollten. 300 Jahre beherrschten diese Eroberer Osteuropa und große Teile Asiens und des Orients und beeinflußten die unterworfenen Völker nachhaltig, auch mit Vermischung. Khasaren gehören also mit zu diesen nomadischen Steppenvölkern Westasiens und sind nichts weiter als eine kriminelle Räuberbande, die sich und ihre Verbrechen legitimiert.
    Seit ca. 500 Jahren unterwanderten diese Völkerschaften verstärkt unter dem Namen Ostjuden Europa und andere Teile der Welt, vorallem die USA.
    An ihren Absichten, Land für sich zu erobern, andere Völker auszuplündern und zu vernichten, daran hat sich nichts geändert, nur die Methoden sind anders geworden.
    Heute haben sie faktisch alle politischen und ökonomischen Schaltstellen der Staaten übernommen, deren eingesetzte Marionettenregierungen nach ihrer Pfeife und zum Schaden des jeweiligen Volkes tanzen. Wie das geht erklärt dieser Rabbi.

    https://www.youtube.com/watch?v=JZvIkLVTAEQ

    Viele Menschen haben immernoch nicht begriffen, daß die Impfung eine großangelegte Tarnung und eben nicht zum ihrem Besten gemeint ist, obwohl es so aussehen soll. Die galante Methode des Völkermordes. Einen offentsichtlichen Krieg möchte man nicht führen, aber die Absichten die man äußert sind eindeutig.
    Naom Chomsky, ein bekannter Jude erklärt das unmissverständlich:

    Chomskys Strategie zur Unterwerfung des öffentlichen Gesundheitswesens besteht darin, Menschen auszugrenzen und auszuhungern, bis sie sich unterwerfen. Er sagt, die „richtige Antwort“ auf die Ungeimpften sei „darauf zu bestehen, dass sie von der Gesellschaft isoliert werden“. Dies ist der nächste Schritt im Krieg gegen die Menschheit. Nachdem sie den Menschen die Lebensgrundlage und die Möglichkeit genommen haben, für ihre Familie zu sorgen, werden Linksfaschisten und Diktatoren versuchen, unschuldige Menschen zusammenzutreiben und ihnen alle Rechte auf ein ordentliches Verfahren zu nehmen – indem sie sie fälschlicherweise des Mordes beschuldigen. Diesem teuflischen Plan zufolge werden die „Ungeimpften“, sobald die Lebensmittelversorgung eingeschränkt ist, eher bereit sein, Internierung, Umerziehung und Impfauflagen zu akzeptieren, um sich in die neue totalitäre Höllenlandschaft einzufügen.

    „Wenn sie wirklich verarmt sind, muss man natürlich Maßnahmen ergreifen, um ihr Überleben zu sichern, so wie man es auch mit Menschen im Gefängnis macht“, sagte Chomsky.

    Dieser Plan erinnert an den Holodomor oder „Terror-Hunger“, der in der sowjetischen Ukraine von 1932 bis 1933 herrschte. Holodomor“ bedeutet „Tod durch Verhungern“.

    https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=thread&id=583061#p583142

    Noch deutlicher wird dieser Herr:

    Sobald die Herde die Zwangsimpfung akzeptiert, ist das Spiel vorbei.
    Wir dünnen die Herde aus und die Herde bezahlt uns für unsere Ausrottungsdienste.

    Henry Kissinger 2009 vor der Weltgesundheitsorganisation.

    https://www.google.com/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fmedia%2FFGpnSe-XoAUhKK9.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2F%40Tiegars&tbnid=po_oMfmuoRcXBM&vet=12ahUKEwjv5afTzvD0AhXF4KQKHTYQAvEQMygCegQIARAY..i&docid=LzkLnUgyhczoWM&w=697&h=1200&itg=1&q=Kissinger%20wenn%20die%20dumme%20Herde%20sich%20hat%20impfen%20lassen&client=firefox-b-d&ved=2ahUKEwjv5afTzvD0AhXF4KQKHTYQAvEQMygCegQIARAY

    Wer also immer noch glaubt, alles werde zu seinem Besten getan und nicht bemerkt, daß Menschen die sich nicht impfen lassen sich nur vor kriminellen Absichten schützen wollen, dem ist nicht mehr zu helfen.

    • Verehrte Waldfee.

      Mit diesem hervorragenden Kommentar haben Sie bewiesen, was ich schon lange bei ihnen gewusst habe: Sie zählen zu den wenigen völlig Aufgewachten und verstehen die Zusammenhänge wie nur wenige.

      • Sagen Sie mir doch bitte, was ich als Einzelmensch dagegen tun soll? Soll ich mit einer Kalaschnikow durch Deutschland gehen und alles nieder schießen, was ich zu den Feinden unserer Freiheit zähle? Seit 15 Jahren habe ich in 6000 Artikeln über 50 Millionen Zugriffe auf meinem Blog und viele Menschen die Augen über die politischen Zustände geöffnet. Es ist das Volk, das tätig werden muss. Ich bin nur ein einzelner mal nach und Aufklärer.

    • Werte Waldfee!

      Danke für Ihren Kommentar, er ist die Wahrheit pur!

      So, wie Sie das beschreiben, argumentierte jetzt auch der sehr ehrenwerte Boris Palmer … .

      Leider wollen die Deutschen nicht hin-sehen. Sie benehmen sich wie das Kaninchen vor der Schlange.

      Herzlichst!
      Lena

      • @Danke liebe Lena,
        was Boris Palmer mal so nebenbei von sich gibt haben die schon lange vor, das ist alles nur Vorgeplänkel. Geldentzug, Nahrungsentzug, Energiekrise, Lieferkettenzusammenbruch, Wirtschaftszusammenbruch und am Ende Bürgerkrieg der in einen 3. Weltkrieg münden soll. Alles geplant!

        Ein Landwirt aus Australien bringt es auf den Punkt.

        https://uncutnews.ch/so-wird-die-energiekrise-zum-hunger-und-dann-zum-krieg/

        Da aber alles nicht so heiß gegessen wird wie es gekocht ist, ist das mit dem Ammoniak leicht zu lösen. In jedem Viehmist und Entschuldigung in jeder Pisse ist Ammoniak. In früheren Zeiten wurde nur mit Mist gedüngt, da gab es nämlich keine Chemie. Wir denken, wenn unsere Technik nicht mehr ist, bricht die Welt zusammen. Frage:
        Wie haben all unsere Vorfahren das meistern können und dabei noch Kulturen aufgebaut?
        Schönes Beispiel findet sich hier.

    • „Hauptakteure khasarische Juden, die nichts mit Hebräern zu tun haben, sondern turk-mongolischer Abstammung sind, genauso wie viele Türken selbst. Ehemaligen, räuberischen Nomadenstämmen und Erzfeind der seßhaften Kulturvölker seit Jahrtausenden.“

      Das Chasaren-Märchen :

      https://www.juedische-allgemeine.de/kultur/das-chasaren-maerchen/

      Soll einer durchblicken.

      Jedenfalls sehn die Juden die wir meinen, nicht gerade nach den Nachkommen turk-mongolischer Völker aus.

      Wenn’s den Juden in den Kram passt, waren es die Chasaren und wenn’s den Chasaren in den Kram passt, waren es die Juden.

      Das Spiel ist mir zu kompliziert.

    • Ich hatte es ja schon mal heschrieben, wir befinden uns in Stufe 4 – Entmenschlichung!Stufe 5 ist in Vorbereitung!

      Der Völkermord wurde ja schon lange geplant!
      https://t.me/Christenimpffrei/11325

      Aus den vergangenen Szenarien wurden dann 1966 die 10 Stufen des Völkermordes aufgebaut und da sind wir gerade mitten drin!

      1996 legte Gregory Stanton , der Gründungspräsident von Genocide Watch , ein Informationspapier mit dem Titel „ Die 8 Stufen des Genozids im “ vor US-Außenministerium . [1] Darin schlug er vor, dass sich Völkermord in acht Stadien entwickelt, die “vorhersehbar, aber nicht unerbittlich” sind. [a] [1] Stanton konzipierte und veröffentlichte erstmals sein Modell der Phasen des Völkermordes in der Faulds Lecture 1987 am Warren Wilson College, die 1987 auch der American Anthropological Association vorgestellt wurde. 2012 fügte Stanton zwei zusätzliche Phasen hinzu, Diskriminierung und Verfolgung, zu sein Modell, das zu einem zehnstufigen Völkermordmodell führte . [2] Die Stadien sind nicht linear, und in der Regel treten mehrere gleichzeitig auf. Stantons Modell ist ein konzeptionelles Modell zur Analyse der Prozesse des Völkermords und zur Bestimmung präventiver Maßnahmen, die ergriffen werden können, um jeden Prozess zu bekämpfen oder zu stoppen.

      Nummer 1) Klassifizierung
      Nummer 2) Symbolisierung
      Nummer 3) Diskriminierung
      Nummer 4) Entmenschlichung
      Nummer 5) Organisierung
      Nummer 6) Polarisierung
      Nummer 7) Vorbereitung
      Nummer 8) Verfolgung
      Nummer 9) Vernichtung
      Nummer 10) Verleugnung

      https://en.wikipedia.org/wiki/Ten_stages_of_genocide

      Natürlich alles nur um uns davor zu schützen, klar!!!
      Werner Altnickel hat es hier ebenfalls zusammengefasst:
      https://t.me/coronainformationskanal/5894

      Und wie immer: These-Antithese ergibt eine Synthese!

      • Ein Deutscher ist man nach seiner Abstammung und nicht „nach seinem Geist“. Ebenso ein Jude. Das ist bei jedem Volk und jeder Rasse so. Sie koennen auch kein Neger werden, weil sie „den Geist“ dazu haben.
        Gott bestimmt durch seine Naturgesetze , die man einfach erkennen muss.

    • Waldfee,
      sehr guter Kommentar! ??

      Ich würde noch anfügen wollen, dass die khasarischen „Juden“ eben auch die Russen und ihren Zaren hassten.
      Und das erklärt vllt. zudem die aggressive Anti-Russlandhetze in den von ohnen (zumeist, westlichen) unterwanderten Staaten.

    • Der Mythos von Khasaria

      Offenbar sind nicht einmal die Nationalsozialisten, denen man nun wirklich keinen übertriebenen Philosemitismus unterstellen kann, auf die Idee gekommen, die Khasarentheorie zu verbreiten.

      Tatsächlich wurde diese Theorie von Juden in die Welt gesetzt und lange Zeit auch ausschließlich von ihnen verbreitet, bis sie, nachdem der Jude Arthur Koestler 1976 den Bestseller Der dreizehnte Stamm veröffentlicht hatte, auch von Arabern und linken europäischen Antizionisten zur Kenntnis genommen und aufgenommen wurde, von wo aus sie langsam auch in rechte Kreise einwanderte.

      Antizionistische Kreise versprechen sich offenbar davon eine Auflösung des Staates Israel – eine Vorstellung, die bestenfalls als kindisch bezeichnet werden kann. Ein bestehender Staat hört nicht dadurch auf zu existieren, dass man seinen Gründungsmythos anzweifelt, und noch nicht einmal dadurch, dass man seinen Gründungsmythos sachlich korrekt widerlegt. Die Gründungsmythen der meisten Staaten dürften historisch nicht ganz korrekt und eben genau das sein, was der Name nahelegt: Mythen und Legenden. Wenn die Palästinenser das Land zwischen Jordan und Mittelmeer haben wollen, werden sie es sich mit Waffengewalt holen müssen. Die Vorstellung, dass die Israelis, die zu allem Überfluss noch nicht einmal mehrheitlich Aschkenasen sind (und damit noch nicht einmal dieser Theorie nach Khasaren), wegen der Khasarentheorie freiwillig und ohne Gegenwehr das Feld räumen würden, ist geradezu idiotisch.

      So sah Arthur Koestler selbst auch kein Problem darin, zu verbreiten, dass aschkenasische Juden nicht aus dem Gebiet des heutigen Israel stammen, und gleichzeitig ein glühender Zionist zu sein. Er sagte:

      „Ob die Chromosomen seines Volkes nun die Gene der Khasaren oder solche semitischer, romanischer oder spanischer Herkunft enthalten, ist irrelevant und kann nicht das Existenzrecht Israels berühren – und auch nicht die moralische Verpflichtung jedes zivilisierten Menschen, ob Nichtjude oder Jude, dieses Recht zu verteidigen.“

    • Hier geht es im weitesten Sinne um Eroberung, um Landnahme und Auslöschung der einheimischen Bevölkerungen.
      Es geht NUR um Auslöschung, siehe meiner vorherigen Kommentar zur Definition Völkermord! Das Land selbst gehört denen schon lange!

      Dieser Plan erinnert an den Holodomor oder “Terror-Hunger”, der in der sowjetischen Ukraine von 1932 bis 1933 herrschte. Holodomor” bedeutet “Tod durch Verhungern”.

      Josef Stalin verfolgte das politische Ziel, den ukrainischen Freiheitswillen zu unterdrücken und die sowjetische Herrschaft in der Ukraine zu festigen. Die Bolschewiki waren bereits zuvor radikal gegen die ukrainische Intelligenzija und den ukrainischen Klerus vorgegangen. Zwischen 1926 und 1932 wurden durch staatlichen Terror in der Sowjetunion 10.000 Kleriker ermordet. Allein im Jahr 1931 wurden mehr als 50.000 Intellektuelle nach Sibirien deportiert, darunter die 114 wichtigsten Dichter, Schriftsteller und Künstler des Landes. Danach wandten sich die Bolschewiki nun gegen die Bauernschaft, die sich weiterhin hartnäckig der Kollektivierung und Umerziehung widersetzte. Im Sinne einer Russifizierung sollte die ukrainische Kultur ausgemerzt werden, so dass nur noch eine sowjetische Kultur übrig bliebe.[3]

      https://de.wikipedia.org/wiki/Holodomor

      Stalin – ein Jesuit!
      Was ist er eher, Bolschewik oder Jesuit, was steht wohl höher?

      Josef Vissarionovich Dzhugashvili (18. Dezember 1878 – 5. März 1953), besser bekannt unter seinem angenommenen Namen, Joseph Stalin (stalin bedeutet „aus Stahl“. Josef wurde als Sohn einflussreicher katholischer Eltern Vissarion „Beso“ Dzhugashvili und Ekaterina „Keke“ Geladze geboren. Sein Vater Beso war ein erfolgreicher und relativ wohlhabender lokaler Geschäftsmann. In späteren Biografien wird er jedoch verschiedentlich als arm, schmutzig arm und als gewalttätiger Alkoholiker beschrieben. Was auch immer die wahre Wahrheit war, Josef wurde in die katholische Cappuchin-Schule in Gori aufgenommen.

      Er graduierte 1892 als erster in seiner Klasse und wurde im Alter von 14 Jahren in das „orthodoxe“ Seminar von Tiflis (Tiflis, Georgien) aufgenommen, eine jesuitische Institution, die zum Jesuitenpriester ausgebildet werden sollte. Trotz der gegenteiligen Geschichte, die über das von Jesuiten geführte Seminar geschrieben wurde, blieben die Jesuiten auf russischem Territorium, nachdem der Orden 1820 von Alexander I. verboten wurde, und behielten die Kontrolle über mehrere Institutionen, einschließlich des Seminars von Tiflis. Stalin selbst gab in seinem berühmten Interview mit dem jüdischen Journalisten Emil Ludwig (Cohen) offen die jesuitische Kontrolle über die Institution zu:…
      Ludwig) Was hat Sie dazu bewonnen, Oppositioneller zu werden?

      War es vielleicht eine schlechte Behandlung durch Ihre Eltern?

      Stalin) Nein. Meine Eltern waren ungebildet, aber sie behandelten mich keineswegs schlecht. Aber das war eine andere Sache am orthodoxen theologischen Seminar, das ich damals besuchte. Aus Protest gegen das empörende Regime und die im Seminar vorherrschenden jesuitischen Methoden war ich bereit, ein Revolutionär zu werden, ein Anhänger des Marxismus als einer wirklich revolutionären Lehre.
      Ludwig) Aber geben Sie nicht zu, dass die Jesuiten gute Punkte haben?

      Stalin) Ja, sie arbeiten systematisch und beharrlich daran, schmutzige Ziele zu erreichen, aber ihre Hauptmethode besteht darin, auszuspionieren, zu neugierig zu werden, sich in die Seelen der Menschen einzuschnupen und ihre Gefühle zu empören….

      In Tiflis war Stalins engster Freund sein Klassenkamerad Krikor Bedros Aghajanian, der zukünftige Grégoire-Pierre Kardinal Agagianian, ein mächtiger und rücksichtsloser katholischer Kardinal, der unter Stalins Herrschaft die Todeslager in Sibirien kontrolliert. Während Berichte über seine Zeit in Tiflis viele Male geändert wurden, ist es allgemein anerkannt, dass Stalin der Hauptschüler des Seminars war.
      Infolgedessen bleiben die Ereignisse von 1899 geheimnisumwittert. In der letzten Woche seines Studiums, nachdem er sieben Jahre als Starschüler der Jesuiten absolviert hatte, wird Stalin verschiedentlich behauptet, er habe gekündigt oder sei ausgewiesen worden. Keiner der beiden Angaben erklärt hinreichend, wie ein siebenjähriger Seminarstudent weniger als 12 Monate später plötzlich einflussreich und aktiv bei der Koordination der georgischen sozialdemokratischen Bewegung erschien – eine Leistung, die ohne substanzielle Unterstützung unmöglich hätte erreicht werden können.

      Die glaubwürdigere und umstrittenere Schlussfolgerung ist, dass Stalin das Jesuitenseminar als richtiger Jesuitenpriester absolvierte, wobei seine erste Aufgabe darin bestand, den georgischen Untergrund gegen die russische zaristische Regierung zu infiltrieren und zu verwalten. Auch die Tatsache, dass Stalin eine akademische Position am Tiflis-Observatorium erhielt, verleiht seinen jesuitischen Referenzen und seinem abgeschlossenen Studium Glaubwürdigkeit.
      Sein Doppelleben als geheimer Anführer des Maiaufstandes von 1901, weniger als zwei Jahre nach dem Abschluss des Jesuitenseminars, zeugt von seinen Fähigkeiten als wichtiger Jesuitenagent. Nachdem stalin der Gefangennahme durch die zaristische Geheimpolizei (Okhrana) entging, floh er nach Batumi, wo er von den Rothschilds über eine ihrer dort befindlichen Ölraffinerien in Sicherheit versteckt wurde. Als die Behörden 1902 von seinem Versteck erfuhren, wurde den örtlichen Kosaken befohlen, ihn gefangen zu nehmen….

      Die Rothschilds und die amerikanischen Jesuitenbankiers an der Wall Street machten ein einfaches Angebot – sie würden helfen, die neue Sowjetunion zu finanzieren und zu retten, vorausgesetzt, Stalin würde eine Schlüsselrolle zuerkannt.
      So wurde Stalin am 3. April 1922 zum Generalsekretär des Zentralkomitees ernannt, ein Posten, der sich später zum mächtigsten entwickelte. Trotz seiner Position versuchte Lenin immer noch, den Einfluss Stalins zu durchkreuzen, und im Dezember 1923 spitzte sich die Entscheidung zu, dass Lenin plante, Stalin endgültig zu beseitigen.

      Im Januar 1924 Jesuitengeneralobere Wlodimir Ledóchowski erteilte der Stalin den Befehl, Lenin zu töten, und am 21. Januar 1924 wurde Lenin im Alter von 53 Jahren zu Tode vergiftet. …

      Was jedoch selten, wenn überhaupt, veröffentlicht wird, ist, dass der Leiter der Todeslager von Sibirien kein geringerer als der katholische Kardinal Gregory Agagianian war, sein ehemaliger Klassenkamerad am Jesuitenseminar von Tiflis.

      https://bernward.info/2021/10/13/stalin-und-die-jesuiten/
      mit Google übersetzt

      • @Daidt und Dtiad
        Wikipedia finde ich historisch nicht so gut wie auch nicht den Bernward Blog.

        Metapedia finde ich besser und hier ein entsprechender Beitrag über Stalin:
        https://de.metapedia.org/wiki/Stalin,_Josef

        Auch den Hinweis auf den katholischen Kardinal als Gulag Leiter habe ich noch nie gehört. Hingegen der Bolschewistische Jude Genrikh Yagoda ist bekannt als Gulag Leiter und verantwortlich für Millionen Tote:
        https://de.metapedia.org/wiki/Jagoda,_Genrich

        „rechnet für die gesamte leninistisch-stalinistische Ära von 1918–1991 mit 39 Millionen Gulag-Toten“, siehe Beitrag : https://de.metapedia.org/wiki/Gulag

        Weitere Artikel mit Fundament :

        Daily Mail (London) – 29.11.1997, Seite 12

        „Der entsetzlichste Völkermord wurde nicht von den Nazis begangen, sondern von den Kommunisten. Und das Morden dauert an. Dennoch predigen britische Akademiker auch heute noch die Tugenden des Marxismus … Am Ende stehen fast 100 Millionen Tote.“

        Eigene Anmerkung: Karl Marx war Jude. Mit richtigem Namen hieß er Kissel Mordechai. Er war der Erfinder des späteren Mord-Kommunismus bzw. Mord-Bolschewismus. Der Jude Lenin begann als erster mit der Ausrottung ganzer Völker – ganz besonders des russischen Volkes. Die Mordkommissare waren, wie die bolschwistischen Führer, fast alles Juden.

        Die Welt, 20.02.1995, Seite 1:
        »Einem örtlichen Politkommissar gegenüber ordnete Lenin (Bild) an: „Gegen Kulaken und Priester muss ein gnadenloser Terror entfaltet werden. Sie sind … in Konzentrationslagern außerhalb der Stadt zu halten“. Zwei Wochen später ordnete das Politbüro unter Lenin für die Region Tambow an: „Bürger, die ihren Namen nicht nennen, sind ohne Verfahren auf der Stelle zu erschießen. Werden Waffen entdeckt, ist der älteste Arbeiter in der Familie ohne Gerichts-verfahren sofort zu erschießen. Eine Familie, die einen Banditen beherbergt, ist zu deportieren. Ihr Eigentum wird konfisziert, der älteste Arbeiter der Familie ist ohne Verfahren sofort zu erschießen. Dieser Befehl ist unverzüglich und strikt sowie ohne Gnade zu befolgen“ … Lenin im August 1918: „Gnadenlos muss der Krieg gegen die Kulaken sein. Tod den Kulaken“ (1) … Nach seiner Terminologie war jeder Bauer ein Kulak, der eine familienfremde Arbeitskraft beschäftigte. Zum Zeitpunkt von Lenins Mordbefehl waren das 15 Millionen russische Landwirte.
        Ganzer Artikel :
        http://concept-veritas.com/nj/03de/zeitgeschichte/bolkommissare.htm

        http://concept-veritas.com/nj/12de/zeitgeschichte/schlachthaus_der_menschheitsgeschichte.htm

        Also je nach Quelle und Interesse der Schreiber sind die Inhalte der Artikel schon unterschiedlich.

    • „Wer also immer noch glaubt, alles werde zu seinem Besten getan und nicht bemerkt, daß Menschen die sich nicht impfen lassen sich nur vor kriminellen Absichten schützen wollen, dem ist nicht mehr zu helfen.“

      Treffend zusammengefasst werte Waldfee!

      Vielleicht muss man aber auch leider sagen, dass es um solche Idioten auch nicht schade ist. Im Grunde ist es so, dass diese großmäuligen Narren sogar den Hintermännern die Rechtfertigung liefern, sich von so etwas zu tennen.
      Schlimm wenn man so etwas schreiben muss, aber wenn manzwar ein großes Maul hat zum hetzen aber nur ein kleines Hirn zum denken, ist man möglicherweise ein Irrweg der Evolution.
      Irgendwo schließt sich da der Kreis.
      Die Satanisten wollen aus Ihrer Sicht den Schrott loswerden und der Schrott verteidigt sämtliche von deren Verbrecherischen Maßnahmen.
      Man fasst es nicht.

    • Für die Weltbeherrschungspläne braucht man keine Chasaren. Die ist im Judentum angelegt, schon lange bevor die Chasaren zum Judentum konvertiert sind – falls sie es sind. Die Zionisten wollen nur nicht mehr warten, bis der Messias kommt.

      Der Genforscher Gil Atzmon negiert einen chasarischen Zweig unter den Juden.
      „Was ist von der Theorie zu halten, dass die osteuropäischen Juden von den Chasaren abstammen, wie Arthur Koestler sie in seinem Buch „Der dreizehnte Stamm“ aufstellte?
      Atzmon: Wir haben Sie mit unserer Untersuchung widerlegt. Eine der Bevölkerungsgruppen, die wir untersucht haben, stammt aus der Gegend, wo die Chasaren lebten, und sie zeigt keinerlei genetische Ähnlichkeit mit diesen Leuten.“
      (Allerdings ist Atzmon Jude.)

      Und mal wieder „Quod licet …“:
      „Atzmon: Die massenhafte Konversion von Nichtjuden hörte um das Jahr 800 herum auf. Danach heirateten Juden nur noch untereinander und erlaubten nicht mehr, dass Gene von außen dem Genpool hinzugefügt wurden. Wenn wir zählen, wie viel Genfluss es gab, kommen wir auf 0,5 Prozent: ausgesprochen wenig.“

      Dazu passt, dass Gurion Hitlers Pläne zur Reinhaltung der Rasse legitim fand. Seiner Meinung irrte Hitler nur in dem Punkt, dass nicht die Deutschen die reine Rasse sind, sondern die Juden.

    • Aus diesen genannten Gründen stelle ich die Antithese auf, dass es eben NICHT die freie Entscheidung eines jeden Einzelnen sich impfen zu lassen oder nicht, denn diese Leute entscheiden sich gegen das Leben und das Überleben der Volksgemeinschaft. Es sind parasiten im Volkskörper, welch nur durch Schuldkult und Umerziehung so handeln.

  7. https://www.ardmediathek.de/video/tagesschau-20-00-uhr/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhZ2Vzc2NoYXUvZTk3NWFkMTAtZjc1Yi00MGMyLWFhNjQtNDEwMzMyZDcwMTY4/

    Neues Wahlrecht ist verfassungswidrig. 25.07.2012. Ob man nun diesbezüglich zufrieden sei kann, wird sich wohl irgendwann in den nächsten Jahren zeigen wenn, wieder geklagt werden sollte.

    Warum nun auch zum räumlichen Geltungsbereich, des Grundgesetzes, immer noch keine Klarheit herrscht, gehört zum alten Spiel.

    • https://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/verfassungsgericht-lehnt-antrag-gegen-neues-wahlrecht-ab-17484463.html

      Karlsruhe hat den Antrag der Opposition gegen das neue Wahlrecht abgelehnt. ( Gegen das Jetzige ) Das muss aber nicht das letzte Wort sein. Die Richter machten ihre Zweifel an dem Gesetz sehr deutlich.

      Gut sechs Wochen vor der Bundestagswahl steht nun immerhin fest, nach welchen Regeln die Abgeordneten der nächsten Legislaturperiode bestimmt werden: Es gilt das Bundeswahlgesetz in der Fassung vom November vergangenen Jahres. Das Bundesverfassungsgericht hat die Anträge der Opposition gegen die Novelle zurückgewiesen. Mit den Stimmen der großen Koalition hatte der Bundestag beschlossen, dass künftig bis zu drei Überhangmandate nicht durch Ausgleichsmandate ergänzt werden.

      Folgen

      Bislang musste der Vorteil einer Partei, die mehr Wahlkreise direkt gewinnt, als ihr nach Zweitstimmen Sitze zustünden, durch zusätzliche Mandate für die anderen Parteien ausgeglichen werden. Die Wahlrechtsänderung war das Ergebnis einer jahrelangen Auseinandersetzung zwischen den Parteien, wie eine weitere Aufblähung des Bundestags zu verhindern ist. In der zu Ende gehenden Legislaturperiode sitzen 709 Abgeordnete im Bundestag, das sind 111 mehr als gesetzlich mindestens vorgeschrieben.

      Kläger habe stichhaltige Argumente
      Das geänderte Wahlgesetz landete in Karlsruhe, weil die Fraktionen von FDP, Grünen und Linken Klage erhoben hatten. Die drei Oppositionsfraktionen hatten einen gemeinsamen Reformvorschlag vorgelegt: Sie wollen die Anzahl der Wahlkreise verringern. Der Koalition werfen sie vor, dass die Novelle den Gleichheitsgrundsatz verletze, da von den Überhangmandaten ohne Ausgleich vor allem die Unionsparteien profitierten. Außerdem sei die Gesetzesänderung derart unklar gefasst, dass sie gegen den Grundsatz der Normenklarheit verstoße.

      Der Zweite Senat des Verfassungsgerichts lehnte die Anträge im Ergebnis zwar ab, jedoch ist es durchaus zutreffend, wenn Marco Buschmann, der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Fraktion, davon spricht, dass Karlsruhe den Argumenten der Kläger „Stichhaltigkeit attestiert“ habe. Im Eilverfahren gelangten die Verfassungsrichter zum Ergebnis, dass der Antrag gegen das neue Gesetz weder von vornherein unzulässig noch offensichtlich unbegründet ist. Ob das Gesetz den Anforderungen des Grundgesetzes genügt, klärte das Bundesverfassungsgericht nicht, sondern verwies an mehreren Stellen auf das Hauptsacheverfahren.

      Mehr mit LINK obn.

  8. „rotgrünen Faschismus“
    „Grüner Faschist Boris Palmer“
    „Grüne sind in Wahrheit lupenreine Faschisten“

    „…wird genauso dämonisiert und in die faschistische Ecke gestellt“
    Na Herr Mannheimer. Merken Sie selber, oder?!

    Zur Erinnerung:
    https://michael-mannheimer.net/2021/12/25/terrorstaat-deutschland-ein-video-ueber-unfassbare-polizeigewalt-gegen-friedliche-buerger-die-fuer-ihre-grundrechte-demonstrieren/#comment-464569

    „Grünen-Bundestagsabgeordneten war Nazi und SA-Mitglied“
    „Diktaturen wie dem Nationalsozialismus“
    Und an der Stelle wird es dann wirklich nur noch peinlich!

    • in Ö sind es alle , RotGrünSchuwarzPink als Faschistoide Bande zu erachten, denn alle missachten die Verfassung, nachweislich!

      • „Faschistoide Bande“
        Das ist typischer Antifa-Sprech.
        Der Artikel hätte so auch von der Anetta Kahane Gang geschrieben werden können.
        Die Erzählmuster und die Doppelmoral sind identisch.
        Wer versucht den vorherrschenden Judäo-Bolschewismus als Faschismus oder Nationalsozialismus umzuetikettieren, der führt wahrlich nichts gutes in Schilde.

  9. Argumente noch und nöcher, gegen das Impfen. Aber, das interessiert die Politmafia nicht.

    https://multipolar-magazin.de/artikel/ich-kann-nicht-mehr

    Ich kann nicht mehr
    In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

    OLE SKAMBRAKS, 5. Oktober 2021, 15 Kommentare, PDF
    Hinweis: Dieser Beitrag ist auch auf Englisch, Französisch, Spanisch und Niederländisch verfügbar.

    Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr anderthalb Jahren bei meinem Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passiert. In den Statuten und Medienstaatsverträgen sind Dinge wie „Ausgewogenheit“, „gesellschaftlicher Zusammenhalt“ und „Diversität“ in der Berichterstattung verankert. Praktiziert wird das genaue Gegenteil. Einen wahrhaftigen Diskurs und Austausch, in dem sich alle Teile der Gesellschaft wiederfinden, gibt es nicht.

    Lähmender Konsens
    Anstelle eines offenen Meinungsaustausches wurde ein „wissenschaftlicher Konsens“ proklamiert, den es zu verteidigen gilt. Wer diesen anzweifelt und eine multidimensionale Perspektive auf die Pandemie einfordert, erntet Empörung und Häme.

    Weiter mit LINK oben.

    • @Jabberwalky

      Danke !
      Hab den Aufsatz komplett gelesen – beeindruckende Zusammenfassung, Darstellung und uns bekannte Fragestellungen.

      Warum, warum, warum, viele Fragen auf die es nur eine Antwort geben kann : weil es Absicht ist und sich hinter dieser Absicht die allerübelsten Ziele verbergen.

      Falls es darüber nochmal einen Diskurs in den öffentlichen Medien geben sollte, kommt er für alle und jeden viel zu spät.

      Wer sich und die Seinen retten will, muss handeln, nicht labern.
      Man hat uns zwei Jahre lang nicht angehört, die Zeit für Gespräche ist um.

  10. „ Kaum beachtet von der Weltöffentlichkeit, bahnt sich der erste internationale Strafprozess gegen die Verantwortlichen und Strippenzieher der Corona‑P(l)andemie an.“

    Da ich Ihre Inhalte sehr gut finde, möchte ich doch bitten, dergleichen Ausnahme-Unfug zu unterlassen!

    Es gibt kein Gericht in der Welt dessen Richter nicht korrumpiert ist. Kein deutsches, kein australisches und kein Gericht in Den Haag. Sie produzieren Erwartungen die durch nichts legitimiert sind, werter Herr Mannheimer.

    Dr. Füllmich hat uns bereits vor Monaten einen großangelegten Strafprozess angekündigt. Entweder ist Füllmich ein Idiot, der nicht einmal die Verkommenheit seiner eigene Branche kennt oder aber es ist von Füllmich gezielte Desinformation mit dem Ziel auf Zeit für die Durchimpfung zu spielen und ist damit ein Handlanger des Systems.
    Noch eins: wenn die UNO, die WHO gekauft ist, jeder Regierung gekauft ist, wie soll da irgendein Gericht Recht sprechen?

    • „Es gibt kein Gericht in der Welt dessen Richter nicht korrumpiert ist. Kein deutsches, kein australisches und kein Gericht in Den Haag. Sie produzieren Erwartungen, die durch nichts legitimiert sind, werter Herr Mannheimer.“

      Ich produziere hier absolut keine Erwartungen, sondern habe nur die Überschrift eines Artikels wiedergegeben. Dass das System System total korrupt ist, darüber habe ich mehrfach mit klaren Beweisen geschrieben. Doch jeden einzelnen Richter als Co. darzustellen, wie sie das tun, entspricht nicht der Realität. Da gab es einen Richter in Ostdeutschland, der die Maskenpflicht verbot. Da hat der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebunds, Frank Ulrich Montgomery, Richter für einige Urteile zu Corona-Regeln kritisiert. «Ich stoße mich daran, dass kleine Richterlein sich hinstellen und wie gerade in Niedersachsen 2G im Einzelhandel kippen, weil sie es nicht für verhältnismäßig halten», sagte Montgomery der «Welt» (Online Sonntag/Print Montag). Quelle: https://www.zeit.de/news/2021-12/26/montgomery-kritisiert-richter-wegen-corona-urteilen?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.bing.com%2F

      Ich habe in mehreren ausführlichen und wissenschaftlich von dir hatten Artikeln nachgewiesen, dass Deutschland kein Rechtsstaat ist und keine Gewaltentrennung kennt. Und dass die deutschen Richter und Staatsanwälte an die Weisungen des Justizministeriums gebunden sind. Wir brauchen sie nicht zu erklären, dass man von Seiten der Justiz nichts zu erwarten hat. Dennoch ist jeder Richterspruch, der sich gegen die gegenwärtige kriminelle Politik beendet, ein Nadelstich gegen das politische Establishment und zeigt zudem, dass es auch unter den Richtern Widerstand gegen diese verbrecherische Politik gibt. Mag der politische Wert von Richterurteilen gegen Regierungsmaßnahmen gegen Null gehen, so ist der moralische Wert solcher Richtersprüche nicht hoch genug anzusehen.

    • es gäbe nur eine Gericht, ein Volkstribunal, welches Volkes Recht zu sprechen imstande wäre,
      gem. Art.20GG zu konstituieren

  11. Faschismus scheint mir ein sehr undefinierter Begriff zu sein. Ich habe mal gelesen, dass sich Faschismus durch eine Führerfigur auszeichnet. Interessant ist doch eigentlich nur, wer in einer Hackordnung ganz oben ist und wer zu der Hackordnung gehört.

    • Faschismus ist k e i n undefinierter Begriff, nur jeder benutzt ihn halt , wie er will und wie es in den Zeitgeist passt!

      • Der Faschismus ist im tatsächlichen Sinne die von Mussolini in Italien seit 1919 geprägte Weltanschauung und die Staatsordnung von 1922 bis 1943. Die Richtigkeit dieser Definition zeigt sich allein schon im italienischen Ursprung des Begriffes aus „fasci di combattimento“ als Bezeichnung für die 1919 gegründeten faschistischen Kampfverbände. Aber auch Mussolinis eigene Aussage ist klar: „Der Faschismus ist keine Weltanschauung, die über die Alpen und das Meer hinausgetragen werden kann, da er in der Kraft und den Werten unseres Volkes wurzelt.“ Tatsächlich war der Faschismus der Aufstand des italienischen Volkes gegen die damaligen sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse, gegen den liberalistischen Pluralismus sich gegenseitig bekämpfender Parteien und eigensüchtiger Gruppen und nicht zuletzt gegen die kommunistischen Weltherrschaftsziele.

      • @DerEine

        Na dann ist doch alles klar.
        Hitler hat den ital. Faschismus übernommen und recht bedacht will Linksgrün ja auch nichts anderes machen als das eigene Volk zu säubern. Es gibt eben auch einen linken Faschismus.

        Weiß gar nicht, wie man sich derart an einem Begriff aufhängen kann. Fakt ist doch, dass der Faschismus maximale Unterdrückung Andersdenkender bedeutet, womit der Begriff allein für sich genommen noch gar nichts darüber aussagt, wer sie wem und warum zuteil werden lässt.
        Oder haben die Italiener ein Copyright auf den Begriff ?

      • @Mona Lisa
        Wie oft denn noch?

        https://michael-mannheimer.net/2021/12/25/terrorstaat-deutschland-ein-video-ueber-unfassbare-polizeigewalt-gegen-friedliche-buerger-die-fuer-ihre-grundrechte-demonstrieren/#comment-464569

        Mißbräuchliche Verfälschung
        Seit den 1920er Jahren verwendet die extreme Linke nach Anweisung der Kommunistischen Internationale – weltweiter Zusammenschluß kommunistischer Parteien unter sowjetischer Führung – den Begriff Antifaschismus zur Bekämpfung verschiedenster politischer Gegner, ohne Bezug zum tatsächlichen Faschismus. Insbesondere die vollkommen realitätsfremden Bezeichnungen „Hitlerfaschismus“ für den Nationalsozialismus und „Sozialfaschismus“ für die Sozialdemokratie entlarven die mißbräuchliche Verfälschung. Das Kampfwort Antifaschismus wird von Kommunisten und anderen Linksextremen mit einer wahllosen Beliebigkeit bewußt eingesetzt, um verschiedenste Gegner zu verleumden und Bündnispartner zur Unterstützung der eigenen Politik zu finden.

      • @Der Eine

        Das ist mir völlig klar, dass die Linke mit dem Begriff „Antifaschismus“ von sich ablenken will.
        Aber worin soll denn jetzt der Fehler bestehn, die Linken und Grünen als Faschisten zu bezeichnen ?
        Müssen die Ihrer Meinung nach Italiener dafür sein ?
        Es kommt doch gar nicht darauf an woher der Begriff stammt, sondern was er beinhaltet.

        Außerdem können wir uns darüber noch Jahre streiten, in den Köpfen der lebenden Menschen wird sich nichts daran ändern, dass der Faschismus nichts gutes verheißt. Und genau deshalb gebrauchen wir diesen Begriff auch, nämlich um den Menschen zu sagen, dass unsere Regierung faschistisch ist.
        Damit weiß der Mensch was anzufangen, damit assoziiert er Diktatur, Unterdrückung und Ausbeutung, also ist es auch das richtige Wort dafür, und wenn er im linken „Antifaschismus“ zur Niedermachung der polit. Gegner auftaucht, dann ist das schlicht eine Lüge !

        Wen wollen wir denn überzeugen ?
        Die Linken von ihrer eigenen Lüge, oder den Bürger von deren Lüge ?
        Na also.
        Begriffe mit Inhalt sind dafür da, dass man sie benutzt.
        Warum soll man denn denen die Begrifflichkeiten überlassen, das ist ja überhaupt nicht einzusehen.

      • an Mona Lisa
        Was könnte denn der Grund dafür sein, dass man Bolschewisten ständig als „Faschisten“ oder „Nazis“ bezeichnet?
        Könnte es evtl. der Verschleierung des Judäo-Bolschewismus dienen, oder auch den Zweck haben den Nationalsozialismus zu diskreditieren?

      • Ich habe mal versucht, die Merkmale des globalen (Wissensschafts) Faschismus, dem Faschismus der heutigen Zeit, ein wenig genauer darzustellen:

        Missachtung der Menschenrechte und Beugung der Grundrechte
        Unterwanderung und Gleichschaltung der Judikative, Legislative und Exekutive
        Anwendung von Massenpsychologie
        Fokussierung auf Staatsgegner mit unverhältnismäßiger Bestrafung
        Verrohung und Vereinsamung der Gesellschaft durch mediale Hilfsmittel
        Verdrehung der Sprache und Wertvorstellungen
        Verunglimpfung der Brauchtümer und Traditionen
        Intoleranz gegenüber anderen Meinungen
        Spaltung durch Angst und Aggression
        Missachtung von Geisteswissenschaften
        Unterdrückung nicht rentabler wissenschaftlicher Beweise
        Erschaffung gesellschaftlicher Feindbilder
        Kontrollierte Massenmedien
        Verknüpfung von Staat, Hochfinanz und Globalindustrie
        Unverhältnismäßiger Schutz der Vermögensverwalter und Banken
        Rechtsfreiheit und Immunität internationaler Unternehmen
        Abwertung der produzierenden Arbeitskräfte
        Korruption und Vetternwirtschaft
        Manipulierung der Wahlen

    • @Der Eine

      Bester Mitstreiter,
      das ist doch überhaupt keine Frage, natürlich letzterem.
      Um dieses Mißverständniss aufzuklären, schreibt sich MM und der ganze Blog die Finger wund.

      Obwohl man nicht verhehlen kann, dass der Nationalsozialismus nicht völlig unfrei faschistischer Methoden war.
      Es ist eine Frage der inneren Überzeugung – meist die tiefchristlicher Zeitgenossen – ob man faschistoide Instrumente zur Befreiung von einer faschistoiden Staatsgewalt benutzen darf oder nicht.

      Ich pers. kenne derartige Eigentor-Überlegungen nicht.
      Bei mir und für mich ist alles erlaubt was Abhilfe verspricht.

      • Sigrun,
        Medienzensuren und Säuberungen sind zum Beispiel faschistoide Instrumente.
        Die Demokratie kennt sowas normalerweise nicht – wenn es nicht gerade eine Scheindemokratie wie die in der DDR und heute auch in der BRD ist.
        Wahlen allein machen noch lange keine Demokratie.
        Die Chinesen wählen auch, aber wehe anders als gewünscht, und Meister Putin lässt Gegner gar nicht erst antreten. Und das Trampel A.M. macht Wahlen einfach rückgängig.

    • Faschismus ist die Bündelung der Staatsgewalten in einer Hand bzw. einem Organ.
      Der Begriff ist abgeleitet vom lateinischen Wort fasces, was Bündel bedeutet.
      Das Symbol des F. Ist ein Bündel Stäbe, aus dem ein Beil herausschaut.

      Dies geht auf das alte Rom zurück, wo der Imperator als gottgleich betrachtet wurde und seine politischen Akteure ein solches Bündel als Symbol der Allmacht herumtragen ließen.

    • Unsinn. Faschismus ist kein undefinierter Begriff. Lawrence Britt beschrieb in seinem Artikel über Faschismus („Fascism Anyone?,“ Free Inquiry, Spring 2003, page 20) 14 Merkmale des Faschismus

      Starker und anhaltender Nationalismus
      Missachtung der Menschenrechte
      Gemeinsames Feindbild wird geschaffen
      Militärregierung
      Sexismus
      Kontrollierte Massenmedien
      Fokussierung auf Nationale Sicherheit
      Verknüpfung von Staat und Religion
      Unternehmensleitung wird beschützt
      Unterdrückung der Arbeitskräfte
      Missachtung von Intellektuellen und Geisteswissenschaften
      Fokussierung auf Kriminalität und härtere Haftstrafen
      Korruption und Vetternwirtschaft
      Manipulierte Wahlen

      • So eine „Definition“ nimmt man doch nicht aus dem Jahr 2003, sondern aus der Zeit, in der dieser Begriff entstanden ist.
        Und da hoert es sich ganz anders an.
        Genau das Gegenteil ist die Wahrheit !!

  12. Kalergi hat eine Laudatio 1954 gehalten. Karlspreis Konrad Adenauer

    also der Kalergi der in seinem ersten Machtwerk „Adel“ 1922

    niederschrieb was er vorhatte-nämlich aus den weißen europäern ,mischlinge machen-über einwanderrung nach europa.

    Konrad Adenauer war voll dabei.

    Vereinigten Staaten von Europa- Kalergi-Agenda

    • Mein Großvater hat Adenauer vertraut und ich vertraute immer meinem Großvater.
      Ich würde mir gerne einen Film ansehen, wie Sie alle hier Adenauers Amt ausgefüllt hätten.
      Es hätte weiß Gott schlimmer kommen können und ich denke mit Euereins wäre es auch schlimmer gekommen.
      Es gibt in der Geschichte nicht viele Männer die in einer solchen epochalen Niederlage das bestmöglichste für ihr Volk rausholten, aber Adenauer war so einer.
      Ihr dagegen seid einfach nur Besserwisser-Schwätzer die von seinen Früchten leben.

      • Welche „epochale“ Niederlage? Sie sind ein übler Verdreher, aber passt scho. Selbstverständlich holte Adenauer auch das bestmöglichste für sein Volk raus. Kein Wort zum Völkermord in den Rheinwiesen, dafür frenetischer Befürworter des Pan-Europa der Karlspreisträger, wovon Adenauer ja auch einer ist.
        Wieso pinzen Sie dann rum wegen der Flüchtlinge und Asylanten?
        http://www.hist-chron.com/eu/D/1945-rheinwiesenlager-index.html
        http://biogra.100ws.com/adenauer.htm
        http://mileswmathis.com/aden.pdf

        Ich wiederhole es gern nochmal:
        „Das wusste bereits Konrad Adenauer. Der Säulenheilige und Gründungsvater der Union lässt mit seinen Machenschaften, die Rügemer anhand amtlicher Dokumente aus dem Historischen Archiv der Stadt Köln hieb- und stichfest belegt, seine jüngst ertappten Nachfolger ziemlich alt aussehen. Adenauer griff für private Börsendeals tief ins Stadtsäckel, wann immer ihn die Laune kitzelte, schwarze Kassen, Insidergeschäfte weltweit, Freiwohnen auf Staatskosten, Millionenzockereien, dabei stets wetternd gegen die “materialistische Weltanschauung”, die den christlichen Geist so sehr beschämt.“
        http://www.satt.org/literatur/03_01_colonia-corrupta_1.html

      • Keine Ahnung, woher dieser Hass auf Adenauer hier auf diesem Blog kommt. Adenauer hat sich für die Deutschen jedenfalls mehr eingesetzt als alle Politiker und Parteien der letzten 30 Jahre zusammengenommen. Zitat Adenauer:

        „Nur 7,3 Millionen sind in der Ostzone und in den drei Westzonen angekommen. Sechs Millionen Deutsche sind vom Erdboden verschwunden. Sie sind verdorben, gestorben.“

        Er hat den Völkermord auf den Rheinwiesenlagern nicht thematisiert? Was wissen wirr übe die Hintergründe, warum er dies nicht tat? Wurde er vielleicht von den West-Alliierten bedroht, die Rheinwiesen auf keinen Fall zu erwähnen? Wenn ja, wie gewaltig war die Drohung? Seine Ermordung, zusammen mit allen Familienmitgliedern? Oder mehr? Etwa die Umsetzung des Morgentau-Plans zur Sterilisierung aller Deutschen?

        Dass die Amerikaner kein Erbarmen mit Kritikern ihrer Kriegsverbrechen hatten, zeigt die Ermordung des US 3-Sterne Generals und Kriegshelden Patton. Er kritisierte die Vernichtung Deutschlands durch die Aliierten wie folgt:

        „Ich bin zu einer Konferenz der Militärregierung in Frankfurt gewesen. Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit ist, dann gebt mir den Tod. Ich kann nicht begreifen, wie Amerikaner so tief sinken können. Es ist semitisch, ich bin mir dessen sicher.“

        Wenige Tage nach dieser Äußerung wurde er mit seinem Auto auch von LKWs einer CIA Abteilung eingeklemmt und auf die Geleise eines ankommenden Zuges geschoben – und von diesem dann überrollt und getötet. Ein statisch angeordneter matt der US-Regierung gegen ihren prominentesten und laut Historikern effektivsten Generals ist Zweiten Weltkriegs.

        Ich lerne hier von einigen meiner Kommentatoren, dass Adenauer wohl noch um Klassen schlimmer war als ein Stalin, ein Berio, ein Mussolini oder selbst ein Mao. Die Hauptkritiker Adenauers jedenfalls kommen aus der ehemaligen DDR. Der aktuelle Kommentator „Wes Brot ich ess“ stammt aus Leipzig.

        Ich sage jetzt ganz offen: Ich fühle mich von selbstgerechten und mit historisch minimalen und aus dem Netz zusammengeschriebenen Kommentaren wie diesen und anderen zutiefst angeekelt. Man nenne mir eine einzige historische Persönlichkeit oder einen einzigen Politiker von Bedeutung, der sich nie geirrt, der nie Fehler begangen oder falsche Entscheidungen getroffen hat. Selbst Dalai Lama hat vor kurzem für die Impfung geworben.

        Ein Land jedenfalls, das solche „Patrioten“ hat, braucht keine Feinde mehr.

      • MM
        Ei ja, ich sag’s ja : Putins 5. Kolonne ist Selbstgerecht, Selbstherrlich und Selbstverliebt.
        Es hat sich halt so eingebürgert, dass die da drüben über die BRD ganz genau Bescheid wissen, während die Wessis strunzdoof, maximal Gehirngewaschen und materialistisch versaut sind.
        Ich lese von denen seid 2015 nichts anderes.
        Eigentlich müssten die sich ja mit ihren eigenen Besatzern und „Säulenheiligen“ auseinandersetzen, aber weit gefehlt, keine Spur davon. Falls doch, dann nur um Putins und Russlands Heiligenschein zu putzen. Aber wie bei den Grünen und Linken, sind nicht etwa sie selbst bis ins Mark auf Richtung getrimmt, sondern natürlich immer die anderen, hier die Wessis nach US-Fasson (regelrecht unwertes Leben). Und das GG wird nicht minder stark verhöhnt, verleugnet und angegriffen, wie von Merkels Einheitspartei. Was soll man sich da anderes denken, als dass dies alles andere als eine Opposition ist.
        Angeblich wollen die das Deutsche Reich aufleben lassen. Da lach ich mal. Wie Weltfremd kann man sein ?
        Also Herr Mannheimer, ich muss es ganz ehrlich sagen : wenn Sie es nicht wären dessen Blog dies ist, und wenn Sie es nicht wären, der hier ab und an die Stühle gerade rückt, ich hätte mich schon vor Jahren vom „Ossi-Blog“ in Reinkultur verabschiedet.
        Derart laut und alles bestimmend, geradezu Hirnwaschend unterwegs, traut sich ja kaum noch ein Wessi hier rein um die BRD und das GG zu verteidigen.
        Diese Leute sind unsäglich. Wenn ihnen das GG einen Nutzen verspricht, beziehen sie sich darauf, ansonsten wird das „Besatzerkonstrukt“ in die Hölle gewünscht.
        Ich versuche mich ja immer dreimal um die eigene Achse zu biegen – soweit ist es hier gekommen – aber ich will es auch mal ganz deutlich sagen : Die BRD-Übernahme durch die DDR wird maßgeblich von diesen Leuten betrieben !
        Natürlich nicht auf politischer, sondern auf gesellschaftlicher Ebene. Die sind das Fußvolk der politischen Übernahme.
        Die Wiederherstellung (oder wie die das nennen mögen) des Deutschen Reichs, hat dabei nur Alibi-Charakter.
        Dass ich die Reichsbürgerbewegung in den Kreml verorte, hatte ich ja vor längerer Zeit hinreichend ausgeführt und natürlich auch mit Argumenten und Belegen aus der Erinnerung untermauert.
        Selbstverständlich wurde diese Diskussion geflissentlich umschifft in dem man sie mit Nichtbeachtung überging.
        Ein paar Wessis tappten in die ideologische Falle ohne es überhaupt zu registrieren. Mir kann das nicht passieren, dafür habe ich mich zu lange und zu eingehend mit den Argumenten und „Beweisen“ dieser Leute befasst. Wie erwähnt, sind die ja kein neues Phänomen. Ich hatte das Vergnügen schon in anderen Blogs, wie z.B. bei der NeoPress und dem ContraMagazin – Jahrelanges argumentatives Tauziehen auch mit echten Profis im Umgang mit dieser Kolonne und zum Schluß eine unglaubliche Schlammschlacht, die selbst die Blogbetreiber niederstreckte. Letzte Zweifel räumten und räumen die regelmäßig durch persönliche und uns bekannte DDR-Aggitationsarbeiten gegen ihre Kritiker aus. Ich weiß natürlich, dass Sie hier massenweise die unterirdischsten Angriffe zensieren. Andere Blogbetreiber taten dies nicht, weshalb ich also auch die ungelesenen Antworten lesen kann. Ich weiß ganz genau was mir geschrieben wird, die Machart hat sich nicht verändert. Lediglich Ihre Moderation zwingt die den Fuß auf der Bremse zu lassen.
        Dafür meinen herzlichsten Dank !

      • „Die BRD-Übernahme durch die DDR wird maßgeblich von diesen Leuten betrieben ! Natürlich nicht auf politischer, sondern auf gesellschaftlicher Ebene. Die sind das Fußvolk der politischen Übernahme.“

        Nicht alle DDRler sind so. Aber geschätzte 30Prozent sind genau dieses von Ihnen zitierte Fußvolk, und das sind von 17 Mio. Ex-DDRlern mehr als 5 Mio. Wenn sich nur 5 % davon politisch betätigen und westliche Blogs und da wandern, so sind das immer noch zweieinhalb Millionen im Sinne der DDR und es Stalinismus tätige echte oder selbst ernannte IM- Agenten. Das sind immerhin doppelt so viele Menschen, wie die Russen an Soldaten haben. Die Übernahme der BRD durch die DDR ist immer noch in vollem Gang. Und kaum ein Westler kriegt das mit.

      • MM,
        nein, auf gar keinen Fall sind alles DDR-Bürger auf die Vernichtung der BRD abgerichtet. Ich selbst kenne einige im realen Umgang, die, wenn ich ihnen von ihren ehemaligen Landesgenossen aus dem Netz berichte, nur noch peinlich berührt mit dem Kopf schütteln.
        Diese Bürger würden sich auch niemals im Netz mit denen anlegen und streiten, weil sie eben genau wissen, was ihnen da blühen kann.

      • Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich habe ihn etwa einem Dutzend ehemaliger DDR Städte reden gehalten, und wir waren alle auf der Seite des Wiederstands und echte Patrioten. Ich rede von jeden 2,5 Millionen Idee Erlangen, ihr heute noch die SED wählen. 100Tausende DDR Lahr waren Mitglied der Stasi und sind es im Prinzip heute noch. Es waren immer radikale Minderheiten, die über das Schicksal der Welt bestimmt haben.

      • MM,
        richtig, diese stille Sorte gibt es natürlich auch noch zu Hauf.
        Die halten sich aber meist im Hintergrund, wollen nicht auffallen, führen in aller Heimlichkeit konspirative Kellergespräche, verleumden ihre Wahlentscheidung und Einstellung wenn es nötig ist.
        Für diese Sorte sind die nach Westdeutschland gegangenen auch Volksverräter u. Kolaborateure mit dem Klassenfeind.

        Das alles wär‘ doch mal ein riesen Thema, aber da wollen weder unsere Medien, noch die Politik, und schon gar nicht die genannten Gruppen dran. Und selbst die Ex-DDR-Bürger, welche über den Westanschluß froh sind, wollen lieber vergessen, als sich damit zu beschäftigen, und der christlich-solidarisch-tolerante Westler schweigt eh zu allem was ihm als „Bruderrufmord“ ausgelegt werden könnte.

        Diese auf ganzer Linie vehemente Weigerung die ideologischen DDR-Nachwehen aufzuarbeiten, birgt für mein Verständnis ein unkalkulierbares, gefährliches Risiko für Deutschlands Zukunft.

        Offenbar setzt man in konservativen Kreisen auf die biologische Lösung, während man in Regierungskreisen vor allem den praktischen Nutzen zu schätzen weiß.

      • MM schrieb: „Selbst der Dalai Lama hat vor kurzem für die Impfung geworben“. Wen wundert das?

        Die entlarvenden Videos zum Dalai Lama sind gelöscht. Porno-Pädo-Buddhist Dalai Lama – das ist einfach untragbar, gell?

        „Darum prüfe zu dem du aufschaust“ – dabei geht es um Gandhi, Mandela und Mutter Teresa.

        https: //youtu.be/QnSrmzxWF34

    • Mona Lisa,
      Begriffe mit Inhalt sind dazu da, dass man sie benutzt, klar, aber doch richtig, sonst weiss ja keiner mehr , wo vorne und hinten ist. Wir wollen uns doch nicht auch an dem grossen Verwirrspiel beteiligen, bei dem jetzt niemand mehr weiss, wie es richtig ist.
      Hitler hat nicht den ital. Faschismus uebernommen. Er hat den Nationalsozialismus geschaffen, der viele Aehnlichkeiten mit dem Faschismus hat. Aber jede Weltanschauung ist auf das bestimmte Land und deren Leute angepasst und zugeschnitten. Und da die Italiener Romanen sind und wir eben Germanen (auch wenn wir nicht mehr rein sind, ich weiss das ) gibt es da gravierende Unterschiede.

      • Sigrun,
        ich vestehe ja, dass Sie in Argentinien auf dem Land Zeit und Muße für geschichtliche Betrachtungen haben, aber ganz ehrlich : wir in Deutschland haben für keinerlei Differenzismus auch nur fünf Minuten übrig.
        Unser Land und Volk kann sich gerade nicht um sowas kümmern, wir haben ganz andere Probleme existientieller Art die täglich zunehmen.
        Wenn uns also das Ausland mit guten Ratschlägen und zusätzlicher Kopfarbeit verschonen würde, wäre dies sehr mitfühlend und nett.
        Mit anderen Worten : wir sind gerade nicht imstande, die Langeweile unserer Landflüchtigen zu zerstreuen.

  13. Ich habe den Eindruck, dass Hitler von den Juden (Warburg) installiert wurde, um einen Gegenpol zu Russland aufzubauen, damit es zu einem Krieg gegen Russland kommt und außerdem sollte die Auswanderung (Haavara) der Juden nach Israel organisiert werden.

    • Träumen Sie weiter – Sie Anti-Revisionist.

      [Sie] alle haben fertig … aber sowasvon !!!

      Lach mich gerade schlapp, haben Sie herzlichen Dank dafür!

    • „Ich habe den Eindruck…“
      Ja natürlich, in ihrer Vorstellung wird das Warburg-Märchen real.
      Kennt man ja nicht anders von den üblichen Verdächtigen.
      Die Fälschungen zur Auslandsfinanzierung Hitlers wurde schon kurz nach seiner Entstehung 1933 widerlegt.

      • fuer „Revisionist“
        An Ihren Aussagen ist falsch, dass Hitler von irgendjemand „installiert“ wurde. Das ist Unsinn, er ist durch 13 Jahre Kampf mit Gefaengnis und Verbot legal an die Macht gekommen und weder von jemand benutzt noch eingesetzt worden.

      • Die Juden haben den ersten Weltkrieg gewonnen. Deshalb glaube ich nicht, dass Hitler ohne Zustimmung der Juden an die Macht gekommen wäre. Warburg war bei der Inthronisierung von Hitler dabei.

      • Am Vorabend des Aufstiegs der nationalsozialistischen Partei an die Macht, lebten in Deutschland etwa 500.000 Juden, weniger als ein Prozent (0.8 %) der Gesamtbevölkerung. (https://www.yadvashem.org/de/holocaust/about/introduction/weimar-republic.html).

        Bei der Reichstagswahl vom 5. März 1933 kam die NSDAP kam auf 43, Prozent und erhielt 17.277.180 Stimmen. Die zweitstärkste Partei war mit 18,3 Prozent weit abgeschlagen die SPD.
        (https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagswahl_M%C3%A4rz_1933)

        Den größten Zulauf erhielt die NSDAP von Stammwählern der SPD und der KPD. Das wird in den Geschichtsbüchern meiste verschwiegen. Allein von den KPD-Anhängern wählten über 1 Million die NSDAP. (http://www.bpb.de/izpb/137194/machteroberung-1933?p=all)

        Wenn Sie meinen, dass Hitler nur durch die etwa 300.000 stimmberechtigten Juden die Wahl gewonnen habe, dann leben Sie in einer anderen Galaxie. Hitler kam vor allem durch die Stimmen von kommunistischen Wählern an die Macht. Die 300.000 stimmberechtigten Juden spielen statistisch keinerlei Rolle bei dem überragenden Wahlerfolg der NSDAP. Warburg war im übrigen überall dabei: Er unterstützte auch in der russischen Revolution die Bolschewisten wie die Menschewiki. Seine Anwesenheit bei Hitlers wahlsieg besagt nichts.

      • Herr MM
        Obwohl nur 0.8% Juden im Deutschland lebten, war die Weimerer Reichsregierung jüdisch dominiert. Das hat ihnen ihr yadvashem wohl nicht verraten?

        Anscheinend spielen Sie auf den jüdischen Banker Paul Moritz Warburg oder seinen Bruder
        Max Moritz Warburg an?
        Einen Sidney Warburg von der VS Ostküste, über den in der Finanzierungslüge geschrieben wird, hat es jedoch nie gegeben. Also lernen sie doch bitte erst mal ihre eigenen Lügen richtig!

        Die NSDAP wurde von Deutschen gewählt. Es interessiert nicht auf welche judäodemokratische Partei die vorher reingefallen sind. Adolf Hitler hat das gespaltene Deutsche Volk vereint.

        +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

        MM: Wer mich einen Lügner nennt, der ist raus aus meinem Blog. Es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen einer Lüge und partiell mangelndem Wissen. Kein Mensch kann alles wissen. Sie sind auf jeden Fall raus hier und dürfen sich einen anderen Blog suchen.

      • an Revisionist
        es geht aber nich um ihren Glauben, sondern um Fakten.

        Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler Reichskanzler. Im Herbst jenes Jahres bot der Holländer J. G. Schoup dem angesehenen Amsterdamer Verlag Van Holkema & Warendorf N. V. eine Schrift an, die enthüllte, daß amerikanische Kapitalisten, mit englischer und holländischer Beteiligung, Hitler finanziell zur Macht gebracht hätten. Schoup erklärte, der Verfasser sei ein persönlicher Bekannter von ihm, Sidney Warburg, Sohn eines der größten Bankiers der USA. Zur Beglaubigung legte er ein Aktenbündel vor, das seinen Schriftwechsel mit Warburg enthielt. Die Briefbogen trugen den Aufdruck der Firma Warburg & Warburg, 5754 Fourth Avenue, New York. Das englisch geschriebene Manuskript wies die gleiche Handschrift auf wie die mit „Sidney Warburg” unterzeichneten Briefe. In einem davon wurde Schoup ermächtigt, die Schrift holländisch unter seinem Namen zu veröffentlichen, da Warburg nicht als Verfasser genannt sein wollte. Das Original sollte nach Drucklegung der Übersetzung vernichtet werden. Auf Grund dieser Unterlagen übernahm der Verlag die Veröffentlichung. Schoup überließ ihm den ganzen Schriftwechsel, der nach der deutschen Besetzung Hollands im zweiten Weltkrieg nebst allem, was mit der Schrift zusammenhing, auf deutsches Verlangen hin vernichtet wurde.
        ….
        Kurz nach Veröffentlichung des Büchleins wurde der Verlag benachrichtigt, daß es einen Bankier Sidney Warburg nicht gebe. J. G. Schoup mußte dies in der Folge zugeben; er habe sein Wissen um Hitlers finanziellen Hintergrund unter dem Schleier einer Übersetzung veröffentlicht. (3 Dem Rijksinstituut voor Oorlogsdocumentatie, Amsterdam, verdankt der Verfasser folgende Feststellungen: Im Juni 1932 stand J. G. Schoup in Rotterdam wegen Geldbetrugs und unrechtmäßiger Führung des Doktortitels vor Gericht; er bekannte sich schuldig. In den Akten des British Intelligence Service war über ihn vermerkt: „Versucht sich dadurch interessant zu machen, daß er allerhand Lügen auftischt . . .“

        Hier vollständig:
        VIERTELJAHRSHEFTE FÜR ZEITGESCHICHTE
        Im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte München herausgegeben
        Hermann Lutz . . . Fälschungen zur Auslandsfinanzierung
        Hitlers
        https://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1954_4.pdf

    • „Zu einem Krieg gegen Russland kommt“

      Den hätte es auch so gegeben, denn die Sowjets wollten in DE einmarschieren. Davon Wind kriegend hat sich der dtsch. Militärstab dazu entschlossen den Russen zuvorzukommen.

      Kann mal jemand eine Opferhymne für die Russen komponieren ?
      Das Wehklagen braucht einen Rythmus wo jeder mit muss, sonst wird das nichts.

      • M.M. ganz genau !
        Und jetzt sind wir endlich auf dem Punkt.
        Man konnte Millionen Kommunisten gewinnen, weil man ihnen in den grossen Versammlungen und anderen Gelegenheiten erklaeren konnte, sie ueberzeugen konnte, dass der Nationalsozialismus f u e r die Arbeiter war, dass man keinen Klassenkampf mehr brauchte, dass es um deutsche Menschen gehe und nicht um die Welt und um die Internationale. Dass man den Arbeitern wieder Arbeit und Brot verschaffen werde anstatt Proteste und Demonstrationen und dass der Kommunismus nicht das Wohl der Deutschen, sondern das der dahinterstehenden Maechte wie Juden, Freimaurer und bolschewistischer Strippenzieher im Auge habe. – – – – –
        Ich habe hier einmal die Geschichte meines Vaters erzaehlt, als er als damaliger SA-Mann der ersten schweren Anfangsjahre zusammen mit seinen Kameraden und zusammen mit Kommunisten eingesperrt war. Und dass nach einer Nacht der Disskussionen und Liedersingen die Kommunisten alle als Nationalsozialisten herauskamen.
        Das wurde hier von manchen nicht geglaubt – und doch w a r es so.
        Uebrigens bestaetigt Hans Zoeberlein in seinem historischen Roman „Der Befehl des Gewissens“ solche Begebenheiten.
        In solchen Gespraechen und Diskussionen konnten Kommunisten in Haufen gewonnen werden. Es leuchtete ihnen ein, dass der Nationalsozialismus nicht arbeiterfeindlich war und dass er sowohl national alsauch sozial sein wollte und dass dies fuer ein gesundes und aufstrebendes Volk die notwendige Voraussetzung ist und dass
        „jeder Stand, und vor allem der Arbeiterstand von der Ueberzeugung durchdrungen sein muss, dass er seine politischen und sozialen Rechte nicht bekommen und noch weniger behaupten koenne durch Klassenkampf und internationale Verbruederung der Arbeiterschaft, sondern dass sein Wohl und Wehe unloeslich verbunden ist mit dem Wohl und Wehe seiner uebrigen Volksgenossen und der Macht und Groesse des Volksganzen“

        Dies schreibt Prof. H. Dannenbauer in seinem Vortrag
        Der Nationalsozialismus in geschichtlicher Beleuchtung (1932)

    • Mona Lisa,
      ich bin doch nicht „das Ausland“ !!
      Das ist aber kein Ihrer wuerdiger Kommentar. Was hat denn bitte die Erklaerung eines Begriffes damit u tun, dass ich „in Argentinien auf dem Land sitze“ ??

      • Sigrun,
        bitte ja, verwickeln Sie jemand anderen in fruchtlose Diskussionen.
        Ich benutze den Begriff wann und wo er mir angebracht erscheint und jeder der es liest, weiß es richtig zu deuten.

  14. Angst vor sozialer Ausgrenzung: Menschen trauen sich nicht, sich impfen zu lassen

    Diese Frechheit an These verbreitet der zwangsfinanzierte GEZ-Rundfunk MDR. Solche Meldungen kann man nur noch als reine Provokation oder gar als Aufruf verstehen: „Bitte schaltet uns endlich ab!“.

    Im Angesicht der sehr realen gesetzlichen Ausgrenzung mit medialer Dauerpropaganda für die Impfung und gegen Impffreie, wo letztere an den Rand des öffentlichen Lebens gedrängt werden und eben jene Ausgrenzung und sogar Mobbing (von ungeimpften Schülern) beklatscht wird, sind solche Artikel an Dreistigkeit nicht zu überbieten.? https://t.me/ExpressZeitung/10709

    • „Angst vor sozialer Ausgrenzung: Menschen trauen sich nicht, sich impfen zu lassen.“

      Damit steht die nächste Schlagzeile auch schon fest :
      „Ungeimpfte jagen Geimpfte – Hetzjagd vor dem Impfzentrum !“

      Diese Leute vom Stamm von der Lüge, kennen absolut keine Skrupel.
      Die Lüge ist ihr Lebenselixier.

  15. Entschuldigung werter Herr Mannheimer, mir ist dieser Kommentar in das verkehrte Thema gerutscht. Ich bin sehr schlecht sehend, entschuldigen Sie bitte.

    Daher hier bitte noch einmal:

    Für Gandalf und weitere Grundgesetzgläubige in diesem MM-Forum

    Der Schicksals-Tag an dem das Grundgesetz den Geltungsbereich verlor
    Am 17.07.1990 wird der Art. 23 (Geltungsbereich) umgeschrieben.

    Hinweis: Wenn aus einem Gesetz der Geltungsbereich entfernt wird, dann verliert dieses Gesetz seine Gültigkeit.

    Seit dieser Zeit existiert diese BRD-Verwaltung nur noch als ein Zusammenschluß von über 40.000 Firmen auf dem Gebiet des Deutschen Reiches.

    Plötzlich tauchen Jobcenter, Arbeitsagenturen, Bürgerservice und jede Menge Dienststellen auf. Wir sind nur noch Kunden. Und wir sehen alleine an den Bezeichnungen, dass wir uns längst im Firmenrecht befinden. Von einem Staat ist weit und breit nichts zu sehen.

    Das Grundgesetz ist ungültig
    Artikel 23 Grundgesetz (GG) (Geltungsbereich) – Fassung bis 3. Oktober 1990:

    Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Nieder­sachsen, Nord­rhein-West­falen, Rhein­land-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württem­berg-Baden und Württem­berg-Hohen­zollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.

    Dadurch, dass dieser Geltungsbereich entnommen wurde, ist das Grundgesetz ungültig. Wie viele weitere Gesetze auf dem BRD-Verwaltungs-Gebiet.

    Und hier der aktuelle Artikel 23 – für alle die, die das nachprüfen möchten. Anstatt dem Geltungsbereich, finden wir nun in Artikel 23 das übliche „Europa- und EU-Geschwurbel“

    https://dejure.org/gesetze/GG/23.html

    Urteil des Bundesverfassungsgerichtes BverfGE 3, 288 (319f):6, 309 (338,363)):
    „Gesetze ohne Geltungsbereich besitzen keine Gültigkeit und Rechtskraft.“

    Angeblich soll die Präambel diesen Geltungsbereich definieren. Die Präambel ist aber nicht Teil des Gesetzes sondern lediglich ein Vorwort. Vorworte haben, so sagen Juristen, keine Rechtskraft.

    Selbst wenn man den Text der Präambel ernst nimmt, dann trifft das trotzdem nicht auf uns zu. Denn wie wir seit 2006 durch das Urteil des EGMR wissen, sind wir kein Staatsvolk. Also auch unter dieser Annahme hat das Grundgesetz keine Gültigkeit.

    Die EU-Verfassung?
    Das ist nebenbei eingefügt, der Grund warum Angela Kasner / Merkel und v.d. Leyen immer wieder auf eine europäische Verfassung drängen. Sie wissen ganz genau, dass die BRD-Verwaltung niemals eine Verfassung haben kann.

    Da aber die Tage des Euros gezählt sind und auch bei uns immer mehr Firmen in die nicht erlaubte Insolvenz gehen, wird dieser Plan wohl nicht mehr aufgehen. Euro weg – EU weg.

    ALLES IST IM NETZ ZU FINDEN!
    Mensch – Deutscher – muß sich lediglich die Mühe machen.

    Ich wünsche allen Kameraden weitere frohe Rauhnächte!
    Lena

    • Dieser Unsinn wurde hier im Blog schon zigmal widerlegt.
      Könnten Sie vielleicht mal eine andere Platte auflegen.

    • @richtig Lena,

      Firmen dürfen keine Gesetze erlassen, daß kann nur ein souveräner Staat, alles andere ist Anarchie und in der befinden wir uns gerade.
      LG

    • Werte Lena.

      Es ist alles richtig was Sie schreiben, auch wenn Andere hier im Blog das nicht wahr haben wollen!

      Die BRD ist ein absolutes Kunstgebilde, tatsächlich eine Firma, ein Kunstgebilde des Feindes, ein Besatzungskonstrukt und hat nichts , aber auch garnichts mit Deutschland zu tun.

      https://www.youtube.com/watch?v=g5bC66LMHZI

      Trittin hat es gewollt oder ungewollt bestätigt…

      lg.

    • @truthhahn,

      nicht nur das wurde am 10. Dezember klammheimlich beschlossen, sondern

      durch Artikel 1 Nr. 6 werden die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit
      (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes), und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) eingeschränkt.

      10. Dezember 2021

      Steinmeier, Scholz, Lauterbach

      https://t.me/geistheilersananda/3196

      Körperliche Unversehrtheit wird eingeschränkt. Unverletzlichkeit der Wohnung.

      Nun ja, die Constellis-Söldner, Tarnname Polizei machen schon munter los damit.
      Das nennt man eine Kriegserklärung!

  16. GAME OVER

    für mich-ich bin raus.

    wer KONRAD ADENAUER für einen Heiligen erklärt-ist geisteskrank-

    gruss an alle

    steffen lutz

    • Ihre Ausführungen zu Adenauer entbehren jeder geschichtlichen Grundlage und sind gekennzeichnet von einem geradezu krankhaften Hass. Pflegen Sie ihren Hass. Bedenken sie jedoch dabei, dass Hass jenen frisst, der ihn in sich trägt.

      • Kann man als Hass bezeichnen, wenn jemand mehr ueber Adenauer weiss?

        Ich weiss zum Beispiel auch, dass 1952 ein Angebot der Russen an Adenauer zur deutschen Wiedervereinigung von ihm abgelehnt wurde, weil er unbedingt sein USA- Buendnis haben wollte.
        Die einzige Bedingung der Russen war gewesen, dass BRD kein Militaerbuendnis mit anderen Staaten (USA) eingehen durfte.
        Nachzulesen in: Hellmut Diwald Geschichte der Deutschen

      • Ja warum wohl ?
        Die Russen wollten sich selbstverfreilich Deutschland offen halten.
        Nicht zum Nutzen Deutschlands, sondern zum eigenen Nutzen.
        Das war nichts anderes, als ein hoffnungsschwangerer Versuch die Amis aus DE rauszukriegen und sie versuchen es heute noch mittels abgerichtetem DDR-Volk.

        Außerdem – da kann man doch mal sehn wie bescheuert das alles ist – wenn Adenauer US-gesteuert war, wie konnten ihm dann die Russen überhaupt so ein Angebot machen ?
        Da hätten sie ihre Offerte ja gleich ans Weiße Haus richten können.

      • Otto Winzer war Kommunist. Kein Wunder dass er Adenauer einen Vaterlandsverräter nennt. Wie der Herr so’s Gescherr, wie man hier im Blog nur schwerlich übersehen kann.

        Dass die dtsch. DDR-Kolaborateure mit Russland keine Vaterlandsverräter, sondern Behüter des Deutschen Reiches waren versteht sich von selbst. (Ironie)

        https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Winzer

        Wir hätten keine Maus über die innerdeutsche Grenze lassen sollen.
        Jeden, absolut jeden, hätten wir auf Herz und Nieren überprüfen sollen. Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins russ. Kröpfchen.

        Von wegen „die SED-Funktionäre unterwanderten die BRD“ – beileibe nicht nur die !

      • Sie sind einer der Wenigen, die auch ausserhalb des Lesens von Artikeln noch mal selber weiter recherchieren! Das scheint in der heutigen Zeit eher sehr selten zu sein! Es ist für mich ersichtlich, was nicht sein kann, darf halt einfach nicht sein! Selbst mal ein einfaches Nachlesen bei Wiki scheint da zu anstrengend, denn auch dort findet man einiges! Früher wusste man noch was von einem Kulturkampf, der Millionen Menschen das Leben gekostet hat, heute ist das noch nicht mal einen Wimpernschlag wert! Es gibt nur noch Jxxden und das Adenauer ein hochrangiger katholischer Ritter war ist sowieso uninteressant, was solls, er brachte Cola und Wohlstand und wusste von nichts…

        Nur der Vollständigkeit halber:
        Kalergie wurde zu Zeiten Adenauers auch das Bundesverdienstkreuz umgehängt!

        Der Verdienstorden wird an in- und ausländische Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

        https://www.bundespraesident.de/DE/Amt-und-Aufgaben/Orden-und-Ehrungen/Verdienstorden/verdienstorden-node.html

        Das erscheint nun so nicht bei Wiki, denn der Spiegelartikel ist vom 18.06.1957, wo diese „Panne“ beschrieben wurde und Adenauer intervenierte.

        Mit einem vertraulichen und persönlich gehaltenen Schreiben an den Präsidenten der Paneuropa-Union, den Grafen Richard Coudenhove-Kalergi, hat Bundeskanzler Adenauer dieser Tage versucht, in letzter Minute einen Skandal zu unterdrücken und eine für die Bundesregierung höchst peinliche Angelegenheit aus der Welt zu schaffen….
        Es bedurfte schließlich des Einsatzes eines Mannes, an dessen Lauterkeit selbst Coudenhove-Kalergi nicht zu zweifeln wagt, um dem Paneuropa-Präsidenten die Mär von dem »bedauerlichen Irrtum« einigermaßen glaubhaft zu machen: Namens der Bundesregierung hat sich Bundeskanzler Konrad Adenauer schriftlich für das peinliche »Mißverständnis« entschuldigt und Coudenhove-Kalergi gebeten, sich wieder mit dem Großen Bundesverdienstkreuz zu schmücken.

        https://www.spiegel.de/politik/coudenhoves-verdienste-a-d68e42ed-0002-0001-0000-000041757749

        Bereits bei seinem Amtsantritt als „Kriegspremier“ vor seinen Kabinettskollegen und dann öffentlich in einer seiner wöchentlichen Rundfunkansprachen an die Briten im Jahre 1943, also mitten im 2.Weltkrieg, hatte Churchill für die Zeit nach dem Krieg die Schaffung eines Europarates vorgeschlagen.

        In seiner berühmten Rede vor Züricher Studenten am 19.9.1946, für die er sich mit Coudenhove-Kalergi beraten hatte, führte er wörtlich aus:

        „Unter und innerhalb dieser weltumfassenden Konzeption (Anm.: der Vereinten Nationen) müssen wir die europäische Völkerfamilie in einer regionalen Organisation neu zusammenfassen, die man vielleicht die Vereinigten Staaten von Europa nennen könnte. Der erste praktische Schritt wird die Bildung eines Europarates sein.“

        Churchill gründete das „United European Movement“, das gemeinsam mit der vom Niederländer Brugmans ins Leben gerufenen „Union Europäischer Föderalisten“ das Internationale Koordinations-Komitee für die Einheit Europas, geleitet von Churchills Schwiegersohn Duncan Sandys, bildete. Dieses Komitee berief für den 5. bis 11.Mai den Europäischen Kongress nach Den Haag ein, an dem mehr als 700 Delegierte, darunter auch der österreichische Paneuropa-Gründer Richard Coudenhove-Kalergi, aus 16 europäischen Ländern teilnahmen. Andere prominente Teilnehmer waren u.a. Léon Blum, Paul Reynaud, Jean Monnet und François Mitterrand, , Anthony Eden, Harold Macmillan, Alcide de Gasperi, KONRAD ADENAUER und Walter Hallstein. Der Kongress stand unter dem Vorsitz von Winston Churchill und forderte die Schaffung eines Europarats, einer Europäischen Beratenden (Parlamentarischen) Versammlung, einer Charta für Menschenrechte und eines Gerichtshofes zu ihrer Überwachung. Die vom Kongress ausgehende Europäische Bewegung legte ihre Vorschläge den Regierungen Belgiens, Frankreichs, Luxemburgs, der Niederlande und des Vereinigten Königreichs vor, die dann gemeinsam mit Dänemark, Irland, Italien, Norwegen und Schweden das Statut einer neuen zwischenstaatlichen europäischen Organisation ausarbeiteten, des Europarates!

        http://www.coudenhove-kalergi-society.eu/Download/118_EB_DFE_Schwimmer_Richard_Coudenhove-Kalergi_und_der_Europarat.pdf

        Dem ersten Paneuropa-Kongress folgte der Ausbau der Organisation mit der Gründung von Büros in Belgien, Bulgarien, Estland, Frankreich, den Niederlanden, Jugoslawien, Lettland, Luxemburg, Österreich, Polen, Rumänien, der Schweiz, Spanien, der ČSR, Ungarn und den USA. Das Komitee in Deutschland leitete Paul Löbe, sein Vertreter war Erich Koch-Weser. Den Erfolg der Organisation zeigt die Liste namenhafter Mitglieder u. a. KONRAD ADENAUER, Albert Einstein und Thomas Mann.

        https://www.kas.de/de/web/geschichte-der-cdu/personen/biogramm-detail/-/content/richard-nikolaus-graf-coudenhove-kalergi

      • Mona Lisa:
        Die Amerikaner doch genauso! Warum sind wir denn seit vielen Jahrzehnten so amerikanisiert, so ver“englischt“, so gleichgeschaltet mit Coca Cola, Jeans und „Burger“ ?? So voellig dekadent sind wir doch durch „the american way of live“ oder ??

      • @Sigrun

        Das ist völlig klar.
        Mir pers., allen Verwandten, Bekannten und Freunden gefielen und
        gefallen aber Jeans, Cola und Burger besser, als sowjetische Armut und Sozialmacken, russ. Schwermut und Wodka-Alkoholiker.

        Dass der Sieg der Alliierten eine kulturelle Einflußnahme mit sich bringen würde, war jedem klar der bis drei zählen konnte – sogar den DDR-BRD-Flüchtlingen. Selbst die wussten, auf was sie sich einlassen, und offenbar fanden sie das besser, denn sonst hätten sie nicht die Flucht gewagt.
        Und wenn nicht schon vor dem Mauerbau zig tausende davon überzeugt gewesen wären, dass man es bei den Amis im Westen besser hat, wäre auch die Mauer nicht entstanden.

        Was erwarten Sie alle hier eigentlich ?
        Sollen sich die Wessis bei den Ossis dafür entschuldigen dass es ihnen besser ging, oder was genau ist Plan ?
        Oder sollen die Wessis jetzt alle Reichsbürger werden ?
        Was hat man sich denn so vorgestellt ?

      • „Werte Mona Lisa!
        Danke.
        So trennt sich allerorten die Spreu vom Weizen.“

        Ich nehme an, Sie sind der Weizen und ich die Spreu ?
        Dafür liebe ich Euch so.
        Selbstherrlich und Selbstverliebt wie es ein Linker nicht schöner sein könnte.

      • ‚.. sowie der nunmehrigen Bundeskanzler Adenauer, bereits als Separatist von 1919 bekannt. Er ist außerdem Mitglied eines Laienordens des Jesuitenordens und dadurch Ordensbruder des französischen Ministers Schumann und des Kardinals in den USA Spellmann. Ferner ist einer seiner Schwäger ein leitender Beamter der Morgenbank, ein anderer der vorletzte USA-Hochkommissar MC Cloy. Am 13.Juli 1945 erklärte Adenauer laut „Kölnischer Kurier“: „Die Besetzung Deutschlands durch die Alliierten ist für lange Zeit notwendig. Deutschland ist unfähig sich selbst zu regieren, aber um dem Volk Mut und Hoffnung einzuflößen, müssen wir so viel Bewegungsfreiheit wie möglich erhalten – wie ein Pferd im Geschirr, dem man die Zügel überläßt.“ Dietrich von Kuenheim (1955, 84Seiten) https://archive.org/details/sowjet-agenten-ueberall

    • Es gab mal eine 7-teilige Fernsehsendung über diesen „Staatsmann“.
      Da wurde auch der Eintrag im Geburtenregister der Stadt Köln gezeigt.
      Da stand beim dem Datum vom 5. Januar 1876 der Name des Kindes und der Name des Vaters.
      Bei der Mutter fehlte der Eintrag.

      Wie ist es möglich, daß man den Namen des Vaters kennt, aber den Namen der Mutter nicht?
      Wurde dieses Kind etwa nicht von einer Frau geboren?

      Warum war das Kind deformiert und mußte bis zum Erwachsenen-Alter Korsette tragen?
      Wie konnte es sein, daß jemand einen Staat lenkte, der sich nicht für sein „Geschwätz von gestern“ interessierte, dessen Wort also nichts wert war?

      Fragen über Fragen.

      • @Molotau
        Für den fehlenden Eintrag der Mutter kann es viele Gründe geben.

        „Konrad Adenauer war das dritte von fünf Kindern des Justizsekretärs am damaligen Appellationsgericht (heute Oberlandesgericht Köln) und späteren Kanzleirats Johann Konrad Adenauer (1833–1906) und dessen Ehefrau Helene, geborene Scharfenberg (1849–1919). Seine Familie war römisch-katholisch geprägt. Seine Geschwister waren August (1872–1952), Johannes (1873–1937), Lilli (1879–1950) und Elisabeth (1882, dreieinhalb Monate nach der Geburt gestorben).“

      • Mutter war, wie „MONA LISA“ hier schrieb, Helene Scharfenberg. Scharfenberg ist ein jüdischer Name.

  17. Eine mich beschäftigende Frage lautet:

    Warum hört man so wenig über Schäden – ausgelöst durch die Giftspritzen – bei der politischen Führungskaste sowie bei Landräten, Bürgermeistern und Ärzten?

    Erhalten diese Funktionsträger nur die „Sorte 1“, also physiologische Kochsalzlösung (siehe Erkenntnisse der slowenischen Krankenschwester) und können ihre Schnauze deshalb soweit Richtung „gesetzlicher“ Impfzwang aufreißen?

    Wie steht es um diesbezügliche Erkenntnisse bei den werten Kommentatoren hier im Forum?

    Selbst die glühendsten Impffanatiker würden sich über „Scheingeimpfte“ aus den oben genannten Kreisen aufregen.

    • Mona Lisa,
      es geht doch nicht um Ossis oder Wessis, es geht ganz allein um die wahren Fakten. Auch nicht um Reichsbuerger, ich habe ganz allein dargelegt, dass der Kanzler Adenauer gesteuert war und zwar von den Amerikanern, dass es ihm nicht in erster Linie um deutsche Interessen ging, was ja der Streitpunkt war.
      Man haette ja auf jeden Fall mit den Russen verhandeln koennen ueber die Wiedervereinigung. Dann haette man ja gesehen, um was es denen ging.
      Sooo boese waren die ja auch nicht, denn sonst haetten sie nicht die Tausende von Sibirienverschleppten herausgegeben. Aber Adenauer ging es nicht darum. Schon vor dem Krieg war er Separatist und Stimmte fuer die Abtretung der Rhein- und Saarlaender. Also hatte er sicher nicht die Wiederherstellung von Deutschland im Sinn.
      Diese staendige Rivalitaet zwischen Ossis und Wessis finde ich sowieso dumm, denn wir brauchen beide gleichwertig und keiner ist besser oder schlechter, nur sind wir im Westen eben dekadenter und umerzogener als „drueben“. Aber wir sind e i n Volk und muessen es bleiben!

      • Sigrun,
        NÖ, dass ich dekadenter und umerzogener als die da drüben wäre, lasse ich mir nicht und niemals auf die Fahne schreiben.
        Für meine Begriffe, sind die Ossis – zumindest die der Reichsbürgerfraktion – nicht ganz dicht.
        Deren Unverschämtheiten sind Himmelschreiend.
        Genauso Himmelschreiend wie die der Linken und Grünen !
        Unter gar keinen Umständen mache ich mich mit Russlands 5. Kollone gemein, und dabei können die dreimal Deutsche sein – never, entfällt !

      • @Liebe Sigrun,

        schön, daß Sie wieder mit dabei sind.
        Es ist für uns alle sehr schwer hinter die Kulissen des Geschehens zu sehen, da ja nicht eingeweiht. Wenn wir jedoch bedenken, daß 1918 Deutschland führerlos gemacht und zur Republik wurde, ähnlich der französischen Revolution von Leuten die Landesfremde waren, müssen wir uns doch nicht fragen, ob sich da in diesen 100 Jahren daran was geändert hat.
        Sehr schön erkennen wir das an dem Unterschied Personenausweis und Personalausweis. Das hat was mit natürlicher und juristischer Person zu tun. Wer mal eine Firma hatte, weiß das.
        Also alle Leute, die Deutschland nach 1918 regiert haben, sind eigentlich zu hinterfragen. Vielleicht lohnt es sich mal darüber nachzudenken.
        Zumindest hat sich keiner mehr an die Verfassung von 1871 gehalten.
        Warum wohl?

    • Liebe Waldfee,
      nach 1933 war das deutsche Volk nicht mehr fuehrerlos, im deutschen Reich war man Deutscher, diese Unterscheidung mit Personenausweis und Personal ausweis war doch damals gar nicht aktuell. Das kann ich nicht nachvollziehen.

      • @Waldfee
        Hitler ließ alle Verfassungen suspendieren, und dabei bleibts.
        Wer der „deutschen Geschichte“ auf den Zahn fühlt, fühlt bald
        nur Zahnfäule. Die Suche nach „Wahrheit“ führt den Suchenden von einer Täuschung zur nächsten, und das seit Jahrhunderten.
        Mittel-DE war übrigens kein Teil des Römischen Reiches Sacrum Imperium ROManum (SIR), später mit dem Suffix Deutscher Nation. Da starrte der Kifi-Boss auf eine Heidenlandschaft. In der üblichen Verdrehung der Begriffe wurde noch später aus dem SIR dann das SRI: Sacrum ROManum Imperium, das seit 1806 weiterhin besteht; Sitz in Vindobona (Wien). Sacrum bedeutet nicht Heilig, sondern Opfer, und leitet sich von Sacer/Sacerdos ab: Priester, Opferdarbringer.
        https://gov.genealogy.net/item/show/object_305656

        „II) subst., sacrum, ī, n., etw. Heiliges, Geweihtes, A) der heilige, geweihte Gegenstand, das Heiligtum, a) eig.: Cloacinae sacrum, Plaut.: sacrum clepere, rapere, Cic.: sacrum (Opfer) accendere, Phaedr.: sacrum (Opfer) id Vulcano cremare, Liv. – Plur., α) die Heiligkeit, regni, der Königswürde, Nipperd. Tac. ann. 2, 27. – β) Heiligtümer, heilige Geräte u. dgl., sacra ex aedibus suis eripuisse, Cic.: sacra omnia proferre, Auct. b. Alex.: cumque suis penetralia sacris, Götterbildnissen, Penaten, Ov.: sacra in mensa penatium deorum ponere, Opfergaben, Opfer,“
        http://www.zeno.org/Georges-1913/A/sacer
        https://www.karteikarte.com/lesson/45690/latein-l20-l45
        Religiöse Künste:
        https://de.glosbe.com/la/de/sacrum

        A multi-ethnic Complex? Doch mal nen Gen-Test machen lassen:
        „The Holy Roman Empire (Latin: Sacrum Romanum Imperium, German: Heiliges Römisches Reich) was a multi-ethnic complex of territories in central Europe that developed during the Early Middle Ages….“
        https://www.pinterest.de/almanachdegotha/holy-roman-empire-sacrum-romanum-imperium/

    • @Wess´ Brot ich ess´ … ,

      hinzufügen möchte ich diese sehr interessante Dokumentation über Rom, die katholische Kirche, Hitler und andere.

  18. https://www.unzensuriert.at/content/140174-muecksteins-fantasie-durch-impfung-tausende-todesfaelle-vermieden/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

    Der Zauberer

    So wie in „Deutschland“, müssen sich die „Gewählten“ immer mehr einfallen lassen, um die „Impfungn“ rechtfertigen zu können.
    Österreichs Gesundheitsminister Mückstein:

    Durch Impfung tausende Todesfälle vermieden?

    Auf der offiziellen Internetseite des Gesundheitsministeriums werden Behauptungen aufgestellt, die wie eine Fantasiegeschichte klingen:

    Die Corona-Schutzimpfung wirkt.

    „70 von 100 Menschen in Österreich sind mit der Schutzimpfung gegen Corona geschützt“, was nachweislich nicht stimmt. Denn Geimpfte infizieren sich genauso wie Ungeimpfte mit dem Coronavirus, erleiden schwere Krankheitsverläufe und sogar den Tod.

    Dabei wird völlig übersehen, dass auch kaum jemand, der nicht geimpft ist, an Corona erkrankt! Studien anhand von PCR-Tests ergaben, dass die Viruslast bei Geimpften wie Impffreien etwa gleich hoch ist.

    ( Es wird stets von infizierten gesprochen )

    Doppelt so viele Tote?

    Doch es geht weiter mit lustigen Behauptungen. So steht geschrieben (Stand 27. Dezember):

    Von Februar bis Anfang November 2021 wurden österreichweit rund 19.000 Aufenthalte im Krankenhaus, etwa 6.200 Aufenthalte in Intensivstationen und rund 6.100 Todesfälle vermieden.

    Der grüne Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein meint also, ohne Impfung hätten wir heuer 13.000 Corona-Tote gehabt, also fast doppelt so viele zum aktuellen Stand – einfach so. Als Quelle steht: AGES. Doch auf der AGES-Seite findet man nichts dazu.
    Trotz abgeschwächtem Virus mehr Corona-Tote

    Die Corona-Impfung hat leider keine Corona-Todesfälle vermieden. Denn wie sonst können im zweiten Corona-Jahr mehr als im ersten Corona-Jahr an Covid-19 verstorben sein?

    2020 starben laut AGES 6.222 Personen an Corona in Österreich (laut Statistik Austria 6.477). 2021 waren es laut AGES bisher 7.011 – also um 789 mehr als 2020 (laut Statistik Austria plus 279 Tote)!

    Fantasie durchgegangen?

    2020, als das Coronavirus noch mit höherer Intensität „wütete“, sind ohne Impfung weniger Österreicher verstorben! Durch Mutationen – Delta, Omikron – ist das Coronavirus aber seither schwächer geworden. Und trotz Impfung gibt es mehr Tote, und Mückstein behauptet, es wären 6.100 Todesfälle vermieden worden.

  19. Imperator Söder will Telegram abschalten lassen :

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/totalitaer-ampel-parteien-und-afd-gegen-soeders-verbotsplan-fuer-telegram-a3674090.html

    Ich bin für seine Einzelhaft ohne soziale Kontakte !

    Tolle EU – keiner darf raus, alle dürfen rein, digitale Unterhaltungen sind verboten, digitale Überwachung ist Pflicht, statt an der Grenze wird im Inland geprügelt, ansonsten rechte Tasche linke Tasche und Ausbeutung ohne Ende !
    Tolle EU !
    Wer braucht das und wozu ???

    • Dieser Söder, der sich schon seit längerer Zeit im Caesarenwahn befindet, gehört vor ein Tribunal. Nach dem unweigerlichen Schuldspruch „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ werden ihm zwei Möglichkeiten angeboten:

      1. Lebenslängliche Haft und jede Woche zur gleichen Zeit eine Spritze aus dem Hause der bekannten Giftmischer.

      2. Sofortige Exekution durch Erschießen.

      Er hat jederzeit die Möglichkeit, nach dem Eintritt schwerer gesundheitlicher Schäden im Gefolge der Spritzen von 1.) auf 2.) zu wechseln.

      Für die Coronaverbrecher mache ich, der ich ansonsten gegen die Todesstrafe bin, eine Ausnahme.

  20. Habe gestern einen hochinteressanten Kommentar bei Compact gelesen:
    https://www.compact-online.de/dampfplauderer-montgomery-nun-faellt-er-ueber-das-von-kleinen-richterlein-gesprochene-2g-urteil-her/

    Walter Gerhartz an 27. Dezember 2021 12:54
    JACOB ROTHSCHILD: “COVID IST EIN GEHORSAMKEITSTRAINING”

    Aus dem Mund des Pferdes: „Für die Neue Weltordnung brauchten wir eine viel tiefere und dauerhafte Befolgung.

    „Wenn die überwältigende Mehrheit der Menschen nachgibt und Ihnen erlaubt, ihnen eine Substanz zu injizieren, die jeder freie und denkende Mensch wie Sie selbst ablehnen und ablehnen würde, ohne überhaupt zu wissen, um welche Substanzen es sich handelt, sondern im Vertrauen auf ihre Regierungen und unsere Mediennetzwerke, dann ist das mit Sicherheit der wichtigste Sieg, auf den unsere Struktur hoffen kann.“

    Mein Kommentar dazu: Was für ein arroganter Zynismus ….

  21. Gestern beim Spaziergang sagte so ein linker Vogel mit OP-Maske, dass so eine Maske wichtig sei. Ich habe ihm gesagt, dass diese Masken nicht vor Viren schützen, weil die Viren zu klein für die Maskenporen sind. Auf der Verpackung sind diesbezüglich Hinweise zu finden. Er fragte dann, ob ich das aus meiner Telegramgruppe hätte. Worauf ich ihm antwortete, dass ich kein Telegram habe.

    Diese Leute von der Antifa sind sehr jung, so um die 20 und haben keine Ahnung vom Leben. Ideologisch durch ihre linksgrünen Lehrer verblendet. Und die sollen mal unsere Renten zahlen?

    Der Pastor und der Bürgermeister sind sehr mutig!

    Hier noch etwas zu den Tests:

    https://www.youtube.com/watch?v=UKwhZu2x5iA

    Berliner HNO- Arzt Dr. Josef Thoma über nasale Tests

    • einfach mittels ´sankrosanktus´den naiven europäischen Naivling unterlaufen, um ihn damit an die jüdische Kantare zu binden, einfach perfide, und die einmal davon Befallenen kommen lebenslang nimmer los davon

  22. https://www.tagesstimme.com/2021/12/26/gruenen-funktionaere-fordern-abkehr-von-impfpflicht-und-2-g-regel

    Eine Ausstiegsmöglichkeit ohne Gesichtsverlust. Abgesprochen oder echtes Einsehen?

    Grünen-Funktionäre (in Österreich) fordern Abkehr von Impfpflicht und 2-G-Regel.

    In einem Brief an die Parteispitze ( in Österreich) bezeichnen grüne Funktionäre die geplante Impfpflicht als Unrecht und betrachten die Vorgangsweise der Regierung als demokratiepolitisch und verfassungsrechtlich unhaltbar.

    Wien. – Wer sich gegen die Impfpflicht und für „Impffreiheit“ ausspricht und in einem Brief an die Parteispitze der Grünen vorschlägt, „die gesamte Gesundheitspolitik auf die Förderung einer nachhaltig gesunden Lebensweise und der individuellen Gesundheit auszurichten“, gerät schnell in den Verdacht, ein Impfgegner zu sein. Da werde er aber gründlich missverstanden, betont Anselm Fleischmann, Grünen-Bezirksrat in Wien-Währing.

    „Impfungen, aber mit Verhältnismäßigkeit“

    Fleischmann ist einer der zehn Unterzeichner eines Briefes, der an der Basis der Grünen formuliert wurde und sich an die Bundesregierung ( in Ö. ) richtet. Im Brief, der schon seit einigen Tagen im Internet und in den Medien zirkuliert, wird der Unmut über die Politik der Regierung kundgetan. Man wolle aber „keinesfalls mit Kickl und Konsorten in ein Eck gestellt werden“. Vielmehr sei der Brief eine Erinnerung an das Grünen-Selbstverständnis als Bürgerrechte-Partei. So sei der Text auch zu verstehen. ( Aber selbstverständlich, wird er auch, und nur so, verstanden werden. )

    ( Weiter mit LINK oben )

    https://www.tagesstimme.com/2021/12/26/gruenen-funktionaere-fordern-abkehr-von-impfpflicht-und-2-g-regel

    In einem Brief an die Parteispitze ( in Österreich) bezeichnen grüne Funktionäre die geplante Impfpflicht als Unrecht und betrachten die Vorgangsweise der Regierung als demokratiepolitisch und verfassungsrechtlich unhaltbar.

    • Aha – offenbar haben sich einige nicht wenige Grünen-Unterstützer von den Grünen abgewandt.
      Klimaschutz bis zum Erbrechen, aber von Menschenrechtsschutz keine Spur, lässt sich halt doch nicht allen Klima-Besoffenen vermitteln.

  23. Prof. Burkhardt bestätigt hier die Befürchtungen welche damals von Dr. Bhadki geäussert worden sind. Wenn von 15 untersuchten Leichen eine Mehrzahl ungewöhnliche Auffälligkeiten aufweist dann kann das kein Zufall sein. Die Impfung hat teils heftige Nebenwirkungen, schwächt uns und kann im schlimmsten Fall zum Tode führen… Ja, es ist alles wahr, und da draussen laufen immernoch Lemminge herum die glauben alles sei in Ordnung. https://terraherz.wpcomstaging.com/2021/12/27/covid-impfstoffe-warum-sie-nicht-wirken-und-zwingende-beweise-fuer-ihre-rolle-bei-todesfaellen/

    • Unterdessen gibt es ein neues Video von Bhakdi wo er erzählt, dass Professor Burkhard, der Phatologe, jetzt bereits die Organe von 70 Verstorbenen Menschen untersucht hat, und feststellt, dass die Impfung diese Menschen tötet.
      Das Video ist in englisch gesprochen mit deutschen Untertiteln. Bhakdi hat viel Mühe zu verstehen, dass andere Ärzte Organisationen und Ärzte nicht laut und deutlich bekannt machen und protestieren, dass es eindeutig ist, dass die Impfungen nur schaden und Menschen töten.

      Mein Kommentar : Nun immer mehr Menschen wachen auf und merken, dass da etwas nicht stimmt. Andere bemerken auch, dass das ganze eine organisierte, abgesprochene „stille“ Revolution für Reset, Neue Weltordnung und Weltregierung ist. (Sowie Ausrottung eines Teils der Menschen gemäss Georgia Guidestones) Und alle Medien sind gleichgeschaltet, sei es in USA, UK, Europa und erzählen täglich die gleiche Geschichte der Pandemie mit Angst-Verbreitung und Verunsicherung der Menschen.

      BEWEIS DASS DAS IMMUNSYSTEM DURCH DIE IMPFUNG ZERSTÖRT WIRD :

      https://rumble.com/vr9bd1-der-beweis-ist-da-impfung-zerstrt-immunsystem.html

  24. mRMA-Giftspritzenapologet Boris Palmer’s Großvater war ja Jude. Irgendwas bleibt immer hängen – in diesem Fall offenkundig der ewigwährende Vernichtungswille gegenüber dem deutschen Volk.

    • Is nich wahr, ernsthaft ?
      Hätten Sie einen Nachweis dafür ?
      Wenn ja, das hätten wir früher wissen müssen. Damit hätten sich in der Vergangenheit zarte Vertraulichkeiten unsererseits zum Täuschungs-Palmer erübrigt.

      • Boris Palmer auf Wikipedia: „Palmer wuchs als Sohn des Obstbauern Helmut Palmer in Geradstetten auf.“
        Geht man dann auf die Seite über Helmut Palmer, heißt es dort:
        „Sein Vater war der verheiratete jüdische Metzgermeister Siegfried Kilsheimer aus Pforzheim. Über den Vater ist wenig bekannt; er emigrierte später in die USA, wo er 1952 verstarb.“
        https://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Palmer
        Über die ersten beiden dort angegebenen Fußnoten gelangt man zu Angaben über die Abstammung von Helmut Palmer sowie dem Grabstein der jüdischen Familie.
        Und über die Mutter von Helmut Palmer, also Boris Palmers Großmutter, heißt es daselbst:
        „Palmer (also Boris‘ Vater) war der nichteheliche Sohn von Emma Palmer, einer 1909 geborenen christlichen Bauerntochter aus Geradstetten im Remstal, die damals als Verkäuferin in einer Metzgerei arbeitete.“

      • @Vorstandsmitglied

        Dank für die Recherche.
        Bei dem Elternhaus ist der Deutschenhass vorprogrammiert.
        Kaum an der Macht, platzt er dann wie aus einer überreifen Eiterbeule raus.

      • Boris Erasmus Palmer (Lebensrune.png 28. Mai 1972 in Waiblingen) ist ein jüdischer Politiker der BRD-Blockpartei Bündnis 90/Die Grünen. Er ist seit Januar 2007 Oberbürgermeister der Stadt Tübingen. Gesehen bei Metapedia

  25. Hier werden gerade Nebenschauplätze für den Impfzwang geschaffen :
    Es geht in der breitgetretenen Debatte nicht mehr um den Impfzwang an und für sich, sondern darum, welche Instrumente zur Sanktion vertretbar wären oder nicht.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/breite-kritik-an-geforderter-beitragserhoehung-fuer-ungeimpfte-a3674036.html

    Wir die Ungeimpften dürfen den Meinungsmachern aus Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft verraten : sobald der Impfzwang verabschiedet wurde, brennt die Hütte !
    Und wie wir für alle Europäer hoffen : nicht nur in Deutschland !

    IHR werdet uns NICHT an die Nadel zwingen und IHR werdet auch KEINE EINZIGE Sanktion durchsetzen.
    Solltet Ihr das glauben, dann lasst Euch überraschen, Ihr Verfassungswidriges, faschistoides Völkchen.
    Wer seid Ihr schon ohne uns ?
    Nichts !
    Unser Instrumentenkoffer ist prall gefüllt, wogegen Ihr absolut keine Macht ausübt, Ihr Schaumschläger !

  26. …deshalb muss es an dieser Stelle einfach wiederholt werden: Eine Covid-Impfung geschweige denn das dauerhafte Vergiftungs-Abo kommt für mich nicht in Frage und stellt keine Option dar. Deshalb bin ich entschlossen jede nur erdenkliche negative Konsequenz auf mich zu nehmen, um mich der Spritze zu entziehen. Wenn es sein muss werde ich notfalls sogar alles hinter mir lassen und Hals über Kopf aus dem Land fliehen.

    Welche negativen Konsequenzen sich auch immer aus meiner Verweigerung ergeben sollten, resultieren dann jedenfalls nicht aus meiner eigenen Verschuldung, sondern aus dem derzeitigen Impf-Verbrechen gegen die Menschlichkeit, dem ich mich nicht fügen werde. Da gehe ich vorzugsweise lieber den sprichwörtlichen Kreuzgang und zwar bis zum bitteren Ende wenn es sein muss.

    Doch was auch immer passieren mag, so kommt es für mich in diesem Zusammenhang keinesfalls in Frage, irgendwelche Verbrechen zu meiner Erhaltung, beispielsweise zur Nahrungsbeschaffung zu begehen.

    Im Augenblick sieht es jedenfalls schlecht aus, denn die roten Linien, die es für das Scholz-Regime nicht mehr gibt, ziehen sich bereits als Blutspur durch Schweinfurt, nachdem dort kürzlich friedliche Demonstranten von den Staatsterroristen blutig geprügelt und deren Kinder mit Tränengas attackiert wurden.

    Der Vorwurf ich sei ein Impfgegner der sich radikalisiert, wird hiermit aufs schärfste zurückgewiesen, denn schließlich ist es das Impf-Regime, das sich zunehmend und sichtbar von allen demokratischen, grundgesetzlichen oder menschlich-ethischen Grundsätzen entkoppelt, zur Durchsetzung seiner Agenda gegen die Bürger radikalisiert.

    Ich für meinen Teil poche lediglich nur auf meine unveräußerlichen Grundrechte, die ich aus einer reinen Notwehrhaltung heraus zu verteidigen bereit bin, nachdem die freiheitliche-demokratische Grundordnung von einem selbstmächtigen Regime nahezu vollständig beseitigt wurde, das zur Durchsetzung seiner Agenda offensichtlich vor nichts mehr zurückschreckt und inzwischen über Leichenberge von Impf-Opfer geht, die Gerechtigkeit fordern.

    • Ernst Wolff rät dringend zur Vernetzung von Personen, Gruppenbildung, Logik und Planung,
      und zeichnet das Bild von Geldschöpfung und Zwang,
      dieser Bedrohung zu widerstehen

    • Werter SoundOffice, auch hier kommen jede Woche neue Leute an, welche sich nicht dem Impf Regime der BRD beugen wollen.

      Selbst der linke Deutsche Welle Müll muss seinen Senf dazugeben.
      Die Bilder sind nicht von der jetzigen Aktualität sondern vom Anfang 2020. In Paraguay kann man sich überall frei bewegen, selbst auf Polizei Dienststellen tragen sie keine Masken mehr.

      Lediglich ein paar vermutlich jüdische Supermärkte welche hier und da die Regenbogen Ringe blitzen haben vom Schwab und Co. Beispielsweise Stock und Super 6. Diese berufen sich aufs Hausrecht und wollen Masken von ihren Kunden sehen.

      Konsequenz die Leute gehen woanders hin wie René. Oder sind permanent am essen, oder trinken da trägt man auch keine Masken.
      Mit der Nummer wehrte sich die Jugend als Erstes.

      Inzwischen ist es hier sehr erträglich und friedlich geworden.
      Wahrscheinlich idyllisch wenn man das Corona Terror Theater in der alten Heimat sieht.

      https://www.dw.com/de/reichsb%C3%BCrger-und-impfgegner-fliehen-nach-paraguay/a-60238735

  27. @M.Mannheimer, dieses kriminelle Subjekt B. Palmer ist Jude. Seine fetten Lippen und prognathen Zähne verraten ihn.

    Kameraden,

    in Europa und der Welt ist ein Krieg gegen den Weissen Mann im Gang. Dieser Konflikt wird auf allen Ebenen ausgetragen, auch indem Jungs nicht mehr zu echten Kerlen erzogen werden. Dadurch bleiben sie anziehungslos im Kampf um weibliche Partner. Deswegen hoffe ich, dass ihr das Thema einmal aufgreift und euren Mitstreitern beispielsweise folgendes zum lesen gebt:

    Lodovico Satana – Lob Des Sexismus. Frauen Verstehen, Verführen Und Behalten
    https://archive.org/details/LodovicoSatanaLobDesSexismus.FrauenVerstehenVerfhrenUndBehalten

    Markus Hauser – Wann Wir Lieben Und Untreu Sind Unsere Biologischen Mechanismen Für Bindungs Und Untreueverhalten
    https://archive.org/details/markus-hauser-wann-wir-lieben-und-untreu-sind-unsere-biologischen-mechanismen-fu

    Robert Greene – Art Of Seduction
    https://archive.org/details/the-art-of-seduction-robert-greene/mode/2up

    Otto Weininger – Geschlecht und Charakter : eine prinzipielle Untersuchung
    https://archive.org/details/WeiningerOttoGeschlechtUndCharakterEinePrinzipielleUntersuchung9.Auflage1907630S.Scan

    Daniel Rose – Sex God Method 2nd Edition
    https://archive.org/details/daniel-rose-sex-god-method-2nd-edition

    Warren Farrell – The Myth Of Male Power
    https://archive.org/details/warren_farrell_the_myth_of_male_power_why_men_are_the_disposable_sex

    Sharpe – The 48 Laws Of Understanding Women
    https://archive.org/details/sharpe-the-48-laws-of-understanding-women

    Robert Greene – Die Gesetze Der Menschlichen Natur
    https://archive.org/details/robert-greene-die-gesetze-der-menschlichen-natur-the-laws-of-human-nature-german-edition

  28. Ich kenne dieses Zitat schon seit Jahren… nur ist es jetzt irgendwie gruselig…
    „Wenn ich wiedergeboren würde, wäre ich gerne ein tödliches Virus, um die Überbevölkerung zu beseitigen. Das menschliche Wachstum ist die größte Bedrohung für den Planeten …“. Vor dreißig Jahren war er es, der diese Worte aussprach Prinz Philip, der Ehemann von Königin Elizabeth, https://de.femininelook.net/8534157-when-prince-philip-said-that-when-he-was-reborn-he-wanted-to-be-a-lethal-virus

    • Warum in aller Welt fangen diese Überbevölkerungsbekämpfer nicht bei sich selbst an ? Sterben sollen immer nur die anderen !
      So nicht werte Mörder !
      Wer Blut sehn will, der soll sein eigenes betrachten.

    • Der Europäer ist Produkt seiner genetischen Auslese jahrtausender Anpassung an den kalten unwirtlichen Norden, nur der beste Anpassungsfähigste konnte seine Gene an die Nachkommen weitergeben, und der EUROPÄER IST DESEWEGEN darum beneidet und befehdet, wegen seiner darus erworbenen rassischen Eigenart, allerdings auch mir seiner Achillessehne, seiner
      Leichtgäubigkeit, womit er den Religionserfindungen zuleicht verfällt und sich nimmer davon zu lösen imstande ist, was es Juden erleichtert, den Europäer zu übertölpeln.

  29. Die Pflicht zur Teilnahme an einem genetischen Experiment ist ein vorsätzlicher Bruch der Grund- und Menschenrechte und ein Verbrechen gegen die gesamte Menschheit.

    Jeder, der an einem Verbrechen teilnimmt, ist schuldig.

    Hinter der Maske des allgemeinen Gesundheitsschutzes steckt die hässliche Fratze des Bösen. Das einfachste Mittel sich vom Bösen zu befreien ist Feuer.

    Merke: Das Böse kann nie tot genug sein.

    • jeder Staatsbedienstete(Beamte) macht sich des Amtsmissbrauches schuldig, welcher daran mitwirkt und solch Verbrechen nicht ablehnt zu tun.

      • Als Einzelstraftatbestand existiert der klassische Amtsmissbrauch in Deutschland nicht mehr. Jedoch stellt das deutsche Strafgesetzbuch bestimmte einzelne Amtsdelikte in den § 174b und § 258a StGB sowie im Dreißigsten Abschnitt (§§ 331 bis 358 StGB) unter Strafe.


        – § 174b Sexueller Mißbrauch unter Ausnutzung einer Amtsstellung
        – § 258a Strafvereitelung im Amt
        – §§ 331 bis 358 StGB

        § 331 Vorteilsannahme: (1) Ein Amtsträger, ein Europäischer Amtsträger oder ein für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter, der für die Dienstausübung einen Vorteil für sich oder einen Dritten fordert, sich versprechen läßt oder annimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

        (2) Ein Richter, Mitglied eines Gerichts der Europäischen Union oder Schiedsrichter, der einen Vorteil für sich oder einen Dritten als Gegenleistung dafür fordert, sich versprechen läßt oder annimmt, daß er eine richterliche Handlung vorgenommen hat oder künftig vornehme, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar.
        (3) Die Tat ist nicht nach Absatz 1 strafbar, wenn der Täter einen nicht von ihm geforderten Vorteil sich versprechen läßt oder annimmt und die zuständige Behörde im Rahmen ihrer Befugnisse entweder die Annahme vorher genehmigt hat oder der Täter unverzüglich bei ihr Anzeige erstattet und sie die Annahme genehmigt.

        § 332 Bestechlichkeit

        (1) Ein Amtsträger, ein Europäischer Amtsträger oder ein für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter, der einen Vorteil für sich oder einen Dritten als Gegenleistung dafür fordert, sich versprechen läßt oder annimmt, daß er eine Diensthandlung vorgenommen hat oder künftig vornehme und dadurch seine Dienstpflichten verletzt hat oder verletzen würde, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
        (2) Ein Richter, Mitglied eines Gerichts der Europäischen Union oder Schiedsrichter, der einen Vorteil für sich oder einen Dritten als Gegenleistung dafür fordert, sich versprechen läßt oder annimmt, daß er eine richterliche Handlung vorgenommen hat oder künftig vornehme und dadurch seine richterlichen Pflichten verletzt hat oder verletzen würde, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren bestraft.
        (3) Falls der Täter den Vorteil als Gegenleistung für eine künftige Handlung fordert, sich versprechen läßt oder annimmt, so sind die Absätze

        § 333 Vorteilsgewährung
        (1) Wer einem Amtsträger, einem Europäischen Amtsträger, einem für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteten oder einem Soldaten der Bundeswehr für die Dienstausübung einen Vorteil für diesen oder einen Dritten anbietet, verspricht oder gewährt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
        (2) Wer einem Richter, Mitglied eines Gerichts der Europäischen Union oder Schiedsrichter einen Vorteil für diesen oder einen Dritten als Gegenleistung dafür anbietet, verspricht oder gewährt, daß er eine richterliche Handlung vorgenommen hat oder künftig vornehme, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

        § 334 Bestechung

        (1) Wer einem Amtsträger, einem Europäischen Amtsträger, einem für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteten oder einem Soldaten der Bundeswehr einen Vorteil für diesen oder einen Dritten als Gegenleistung dafür anbietet, verspricht oder gewährt, daß er eine Diensthandlung vorgenommen hat oder künftig vornehme und dadurch seine Dienstpflichten verletzt hat oder verletzen würde, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe.
        (2) Wer einem Richter, Mitglied eines Gerichts der Europäischen Union oder Schiedsrichter einen Vorteil für diesen oder einen Dritten als Gegenleistung dafür anbietet, verspricht oder gewährt, daß er eine richterliche Handlung
        1. vorgenommen und dadurch seine richterlichen Pflichten verletzt hat oder
        2. künftig vornehme und dadurch seine richterlichen Pflichten verletzen würde,
        wird in den Fällen der Nummer 1 mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in den Fällen der Nummer 2 mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. Der Versuch ist strafbar.

        § 335 Besonders schwere Fälle der Bestechlichkeit und Bestechung

        § 336 Unterlassen der Diensthandlung

        § 339 Rechtsbeugung

        Ein Richter, ein anderer Amtsträger oder ein Schiedsrichter, welcher sich bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei einer Beugung des Rechts schuldig macht, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

        § 340 Körperverletzung im Amt

        (1) Ein Amtsträger, der während der Ausübung seines Dienstes oder in Beziehung auf seinen Dienst eine Körperverletzung begeht oder begehen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.
        (2) Der Versuch ist strafbar.
        (3) Die §§ 224 bis 229 gelten für Straftaten nach Absatz 1 Satz 1 entsprechend.

        § 343 Aussageerpressung

        § 344 Verfolgung Unschuldiger

        § 345 Vollstreckung gegen Unschuldige

        § 348 Falschbeurkundung im Amt

        § 352 Gebührenüberhebung

        (1) Ein Amtsträger, Anwalt oder sonstiger Rechtsbeistand, welcher Gebühren oder andere Vergütungen für amtliche Verrichtungen zu seinem Vorteil zu erheben hat, wird, wenn er Gebühren oder Vergütungen erhebt, von denen er weiß, daß der Zahlende sie überhaupt nicht oder nur in geringerem Betrag schuldet, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
        (2) Der Versuch ist strafbar.

        § 353 Abgabenüberhebung; Leistungskürzung

        (1) Ein Amtsträger, der Steuern, Gebühren oder andere Abgaben für eine öffentliche Kasse zu erheben hat, wird, wenn er Abgaben, von denen er weiß, daß der Zahlende sie überhaupt nicht oder nur in geringerem Betrag schuldet, erhebt und das rechtswidrig Erhobene ganz oder zum Teil nicht zur Kasse bringt, mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
        (2) Ebenso wird bestraft, wer als Amtsträger bei amtlichen Ausgaben an Geld oder Naturalien dem Empfänger rechtswidrig Abzüge macht und die Ausgaben als vollständig geleistet in Rechnung stellt.
        Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

        § 353a Vertrauensbruch im auswärtigen Dienst
        (1) Wer bei der Vertretung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber einer fremden Regierung, einer Staatengemeinschaft oder einer zwischenstaatlichen Einrichtung einer amtlichen Anweisung zuwiderhandelt oder in der Absicht, die Bundesregierung irrezuleiten, unwahre Berichte tatsächlicher Art erstattet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
        (2) Die Tat wird nur mit Ermächtigung der Bundesregierung verfolgt.
        Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

        § 353b Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht

        § 353d Verbotene Mitteilungen über Gerichtsverhandlungen
        Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

        1. entgegen einem gesetzlichen Verbot über eine Gerichtsverhandlung, bei der die Öffentlichkeit ausgeschlossen war, oder über den Inhalt eines die Sache betreffenden amtlichen Dokuments öffentlich eine Mitteilung macht,
        2. entgegen einer vom Gericht auf Grund eines Gesetzes auferlegten Schweigepflicht Tatsachen unbefugt offenbart, die durch eine nichtöffentliche Gerichtsverhandlung oder durch ein die Sache betreffendes amtliches Dokument zu seiner Kenntnis gelangt sind, oder
        3. die Anklageschrift oder andere amtliche Dokumente eines Strafverfahrens, eines Bußgeldverfahrens oder eines Disziplinarverfahrens, ganz oder in wesentlichen Teilen, im Wortlaut öffentlich mitteilt, bevor sie in öffentlicher Verhandlung erörtert worden sind oder das Verfahren abgeschlossen ist.

        § 355 Verletzung des Steuergeheimnisses

        § 357 Verleitung eines Untergebenen zu einer Straftat

        https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html#BJNR001270871BJNG006603307

      • ganz wichtige Mitteilung für den beamteten Täter und kann sich danach nimmer sich auf Unwissen berufen, denn solch Gesetzesverletzungen sind für den Beamteten STraftäter mit EXISTENZVERLUST
        verbunden

  30. KOMMUNISTISCHE DISZIPLIN

    Die maoistischen K-Gruppen waren schon
    immer autoritär u. straff organisiert.
    Hippies, Gammler, Lila – u. Schwarzer Block waren
    ihnen ein Greuel u. wurden höchstens u. mit
    Bauchgrimmen bei Bündnissen für Großdemos
    geduldet.

    Antiautoritäre Flausen wurden nur geduldet,
    weil sie dem kapitalistischen bürgerl. System
    schadeten. Private Initiativen haben im
    Kommunismus keinen Platz. – (Der SPD-Ableger
    die Org für Kinder u. Jugendl., Die Falken, wurden
    in der DDR blutig verfolgt. Sogar ihre Uniformfarben,
    blaues Hemd mit roten Tüchern/Krawatten wurden
    vom DDR-Staat geklaut u. für die FDJ benutzt.).

    +++++++++++++++++++++

    Kretschmann über Klima und Pandemie:
    ➡ „Eigensinn in die Schranken weisen“
    27.12.2021
    Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident findet, Freiheit, Vernunft und Pflicht müssen angesichts von Pandemie und Klimakrise neu justiert werden.

    taz: Herr Ministerpräsident Kretschmann, Ihr Land Baden-Württemberg liegt mit etwas über 70 Prozent weit hinten bei der Corona-Impfquote. Wie wirkt sich das auf Ihr Denken als liberaler grüner Politiker aus, dass nicht mehr Menschen freiwillig das – aus wissenschaftlicher Sicht – Vernünftige tun?

    Winfried Kretschmann: Die erste Verstörung in dieser Richtung war für uns das Aufkommen des Rechtspopulismus, mit Donald Trump an der Spitze eines Landes, das eine der Wiegen der Demokratie darstellt. Das war der bisherige Höhepunkt. Jetzt in der Pandemie ist es verstörend, dass sich eine starke Minderheit weigert, sich auf der Grundlage von Tatsachen impfen zu lassen. Spätestens seit Kant ist der Freiheitsbegriff immer an die Vernunft gebunden. Und jetzt sehen wir uns mit starken Kohorten konfrontiert, die sich rationalen Argumenten verschließen. Das führt den freiheitlichen Staat an seine Grenzen und verändert auch ein Stück weit die Demo­kratie.

    T: Was folgt daraus?

    K: Praktisch folgt zunächst daraus, dass wir eine Impfpflicht brauchen. Wie hoch die Impfquote sein muss, bestimmen ja nicht wir, sondern das Virus mit seiner Ansteckungsgefahr und seiner Gefährlichkeit. Anfangs sagten die Experten, 70 Prozent genügen für eine Herdenimmunität, jetzt sind es über 90 Prozent…

    T: Sie fordern, für künftige Pandemien dem Staat mehr Rechte zu geben, etwa den Datenschutz einzuschränken. Ist die offene Gesellschaft, für die sich Ihre Partei immer eingesetzt hat, angesichts des Virus auf dem Rückzug?

    K: Die These ist ja: Wenn wir die Pandemie effektiv bekämpfen, sind die Freiheitseinschnitte am Ende weniger tief und andauernd. Das gilt auch beim Datenschutz. Wenn unsere Impfstoffe gegen die Omikron-Variante womöglich nicht mehr wirken, dann müssen wir vielleicht den härtesten Lockdown der ganzen Pandemie durchsetzen. Der Freiheitsbegriff hat eben nicht nur eine politische, sondern auch eine faktische Dimension. Ein kleines mutierendes Virus kann die Freiheit erst einmal runtermoderieren…

    T: Dauerhaft?

    K: Nein, natürlich nicht. Wenn wir die Pandemie niedergezwungen haben, dann werden die Freiheitsrechte wieder voll hergestellt. Das Versprechen geben wir. Aber da sind wir jetzt mitten in einer fundamentalen Debatte: Was heißt Freiheit im 21. Jahrhundert angesichts von Pandemie und der Klimakrise?…

    T: Sie halten es nicht für ausgeschlossen, dass eine Situation kommt, in der Menschen mit Polizeigewalt zum Impfen gezwungen werden?

    K: Es gibt einen klaren Unterschied zwischen Pflicht und Zwang. Wir müssen im Notfall Menschen mit Geldauflagen zum Impfen bewegen. Das, was wir jetzt mit 2G haben, wird greifen, der Zugang zu Arbeitsplätzen ist betroffen. Das ist eine Frage der Ausgestaltung. Aber ich will nichts ausschließen, was im Rahmen der Verfassung möglich ist…

    T: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat uns Pflichten zur Klimapolitik auferlegt. Wird auch das ignoriert oder wird es fundamental wirken?

    K: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist deshalb epochal, weil es sich aus den Freiheitsrechten begründet und diese in Zukunft auf die Nachgeborenen überträgt.
    Damit hat die Gründungsthese der Grünen quasi jetzt Verfassungsrang, dass wir unsere Erde nur von unseren Kindern geborgt haben – in Verbindung zum Freiheitsbegriff.
    Und alles, was wir machen, hat auch Kollateralschäden zur Folge, das muss man alles abwägen,…
    Wir sind in der ganzen Pandemie auf Sicht gefahren, manchmal auch im Nebel, deshalb habe ich gesagt, dass wir eine Enquetekommission brauchen.

    T: Wofür?

    K: Die soll untersuchen, wie wir das Verhältnismäßigkeitsprinzip in einer Pandemie angemessen anwenden, wie wir schneller werden und deshalb zur Not unverhältnismäßiger am Anfang…
    https://taz.de/Kretschmann-ueber-Klima-und-Pandemie/!5817676/
    KRETSCHMANN BEMÜHT AUCH HEGEL, KANT,
    HABERMAS UND SICH SELBST; die Aufklärung
    vor 200 Jahren… Schlimm was er über
    Freiheiten des Indiviuums sagt:

    Freiheiten für einzelne Pesonen nur,
    wenn sie der Gemeinschaft dienten. Oder
    habe ich was falsch verstanden? Mit Hegel,
    Kant u. Habermas setzte ich mich noch nie
    auseinander. Solche Schwätzereien langweilen
    mich.

  31. Stündlich werden wir mit Hilfe staatlicher Medien mit sog. „Test“ergebnissen überhäuft. Bei mir hat sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt, dass mit den TESTstäbchen selbst etwas nicht stimmen kann. Wer die Möglichkeit hat sollte Schafe, Rinder, Kaninchen, Rehe, Rotwild, jegliches Obst und Gemüse, Wasch- und Spülmittel, Käse, Butter, Kaufhöllenwurst, Sägemehl, Regenwasser, Seife, Mineralwasser usw. auf CORONA und die „neue Variante“ testen !
    Die jetzigen Machthaber könnten schließlich auf die IDEE kommen, bei allen Hunden und Katzen solche Stäbchen zum Einsatz zu bringen und uns das Halten von Haustieren zu verbieten ! Schließlich sind auch Kühe fürs Klima schuldig gesprochen worden und nicht etwa die Luftpiraten, Schiffsratten und das Gezücht, welches mit Hilfe der Satellitentechnik fremde Länder überfällt, ausraubt und besetzt hält.
    Wurde einer der 5 oben gezeigten Machthaber nicht in GB oder Amerika geschult und von dort aus an die Macht gelenkt !

    • Selbstverständlich stimmt etwas mit den PCR Teststäbchen nicht. Der Erfinder des PCR Tests, eine Nobelpreis-Preisträger, hat mehrfach erklärt, dass ein PCR Test 0,0 dafür taugt, Corona festzustellen. Ich habe dazu zahlreiche Artikel geschrieben die ich hier nicht wiederholen kann. Der PCR-Test ist einer der großen Lügen der Gegenwart. Deutsche Wissenschaftler haben mittels eines PCR Tests nachweisen können, dass sogar das deutsche Trinkwasser Corona hat. Was natürlich Unsinn ist. Was nur besagt, dass der PCR Test völlig beliebig ist.

      PCR-Betrug fliegt auf: Oberste US-Gesundheitsbehörde (CDC) verwirft den PCR-Test als “untauglich”
      https://michael-mannheimer.net/2021/07/31/pcr-betrug-fliegt-auf-us-gesundheitsamt-cdc-verwirft-den-pcr-test/

      40 unwiderlegbare Zitate und Fakten beweisen: Der PCR-Test ist eine große Lüge. Er dient allein der Legitimation einer verbrecherischen Lockdown-Politik
      https://michael-mannheimer.net/2020/11/11/40-unwiderlegbare-zitate-und-fakten-beweisen-der-pcr-test-ist-eine-grosse-luege-er-dient-allein-der-legitimation-einer-verbrecherischen-politik/

      • Kary Mullis: Mit dem PCR-Verfahren kann man alles finden – in jedermann Der Missbrauch des Tests beginnt mit der Interpretation der Ergebnisse. Starb kurz vor offiziellem Plandemiebeginn. ,Dabei erhielten Papaya, Ziege und Kware, eine tansanische Vogelart, ein positives Testergebnis.‘ Kurz danach: Tansanias Präsident Magufuli ist tot. Offiziellen Angaben zufolge starb er .. , alles weitere in Mannheimer Blog. Danke für’s sehen.

    • Ich suche noch ein Labor das mir drei Schnellteststäbchen auf Ethylenoxid untersucht.
      Vor etwa zwei Wochen hatte ich mir eines in der Schweiz ausgeguckt. Auf deren Website stand eine fette Werbung für eine super-duper-Analyse von Medizinprodukten genau auf diesen Stoff.
      Ich schrieb eine Anfrage und bekam zur Antwort, dass sie den Wert nur dann bestimmen könnten, wenn ich ein unbelastetes Stäbchen mitschicken könnte, was ich aber vermutlich nicht hätte. Die Ironie war unüberlesbar.
      Verarschen kann ich mich alleine. Im neuen Jahr such ich weiter. Mal sehn ob ich ein hießiges Umweltinstitut erweichen kann.

  32. https://unser-mitteleuropa.com/gruene-schaffen-sondergesetze-fuer-asylwerber-weder-impfung-noch-test-bei-einreise-notwendig/

    Während die Bevölkerung durch immer absurdere, rigorosere Corona-Maßnahmen von GECKO und Regierung ( Österreich )

    geknechtet wird, gibt es allerdings für Asylwerber ganz andere „Sonderregelungen“. Von einer bevorstehenden Impfpflicht, über „Maskenzwang“, bis hin zu neuerdings abermals geänderten Sperrstunden für die Gastronomie hat so mancher Bürger schwerst genervt längst jegliche Disziplin und vor allem den Überblick verloren.

    Verschärfte Einreisebedingungen gelten nicht für Asylwerber

    Während für alle nach Österreich (auf legalem Weg) einreisenden Personen die Bestimmungen auf eine „2G plus-Regelung“ (Doppelt geimpft + Test oder „Geboostert“) festgesetzt wurden, gilt diese Regelung keineswegs für „illegale Einwanderer“.

    Laut einer Einreiseverordnung des grün geführten Gesundheitsministeriums sind Asylwerber von dieser Regelung ausgenommen. „Für alle Eireisenden würde es strengere Einreiseregelungen nach Österreich geben, nur illegale Migranten würden ohne Test und Impfung durchgewunken“, kritisiert der niederösterreichische Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ).

  33. Neue Impfnebenwirkung jetzt unter Beobachtung
    Aol DE, AOL Redaktion
    29. Dezember 2021, 6:00 AM

    Mit dem Fortschreiten der Impfkampagne(Großversuchs, gell!) wird auch immer mehr über die Impfstoffe bekannt.

    +++Eine neue, potenzielle Nebenwirkung steht nun unter strenger Beobachtung.

    Die häufigsten Nebenwirkungen der in Deutschland zugelassenen Covid-19-Wirkstoffe sind derzeit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schmerzen an der Einstichstelle, Fieber, Muskelschmerzen, Schüttelfrost oder allgemeines Unwohlsein.

    Nun liegen dem Paul-Ehrlich-Institut neue Berichte zu möglichen Nebenwirkungen vor, auch zu den Nebenwirkungen, die sehr selten auftreten. Dazu gehören Impfreaktionen wie Allergien, Herzmuskel- oder Herzbeutelentzündungen, Nervenentzündungen oder Blutgerinnsel.

    Jetzt hat das Paul-Ehrlich-Institut eine neue mögliche Nebenwirkung im Visier.

    +++Um diese Impfreaktion handelt es sich

    Unter Beobachtung steht die +++Autoimmunhepatitis, eine Autoimmunkrankheit der Leber. Diese Leberentzündung tritt häufig in Folge einer Fehlregulation des Immunsystems auf. Mögliche Symptome können Müdigkeit, Fieber, Gelenkschmerzen und Gelbsucht sein…
    https://www.aol.de/neue-impfnebenwirkung-jetzt-unter-beobachtung-014723461.html

    • Gastautor / 29.12.2021 / 06:00 /
      Wann entgleist der Impfzug?

      Die Unsicherheiten sind groß, doch es könnte in Deutschland, vorsichtig geschätzt, bereits 1.500 bis 30.000 Impftote geben. Die Zeit arbeitet im Moment gegen die Impf-Propagandisten. Möglicherweise entfaltet sich einer der größten Medizinskandale überhaupt.

      Von Andreas Zimmermann.

      Das Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte hat vor kurzem ausgesprochen, was längst überfällig war: durch eine Impfpflicht würde der Staat – bzw. die diese Impfpflicht beschließenden Politiker sowie die die Impfpflicht ausführenden Personen – vorsätzlich unschuldige Menschen töten. Hier wird der Versuch unternommen, abzuschätzen, wie viele Menschen bisher durch die Corona-Injektionen getötet wurden und wie viele weitere Menschen durch eine staatlich angeordnete Impfpflicht vorsätzlich getötet würden…
      https://www.achgut.com/artikel/wann_entgleist_der_impfzug

  34. In 12 Tagen berät der Bundestag über die allgemeine Impfpflicht. Es ist nicht mehr viel Zeit.
    Es gibt eine juristische Impfbeschwerde. Wenn jeder Impfgegner diese unterstützt, kommen über 1 Milliarde € zusammen. Bitte googeln: Impfbeschwerde unverletzlich.

  35. Guck mal einer an! Einen „Gesundheitspass“ gab es schon einmal. Ich frage mich bereits die ganze Zeit, wo sich
    diese Leute all die Jahre versteckt haben. Im Ausland? Unter welchem Stein auch immer. … Hier der Beweis:
    https://t.me/naomiseibt/2415

    • Ein Videos, das sich rasant in sozialen Netzwerken verbreitet, zeigt Polizisten, die grundlos auf Bürger eintreten, in einem Fall springt ein Polizist einem weggehenden Bürger sogar in den Rücken. Offenbar sind sich die Uniformierten sicher, dass ihnen nichts passieren kann.

      https://t.me/freiesachsen/2651

      Doch jetzt wird zumindest ermittelt. Das kann natürlich nur ein Anfang sein, zumal bisher nicht bekannt ist, ob der mutmaßlich kriminelle Polizist auch suspendiert wurde. Und, frei nach Roland Wöller: “ Wir müssen jetzt mit schnellen Verfahren wie in Bayern eine klare Antwort auf derartige Gewalt liefern, damit die Strafe auf den Fuß folgt. “ Das ist Sachsen den Bürgerinnen und Bürgern schuldig, die zum Schutz der Freiheit ihre Gesundheit riskieren. https://t.me/freiesachsen/2653

  36. Dr. Mark Bailey – Es existiert kein Isolat vom Coronavirus❗️

    ?
    Die zentralen Aussagen von DR. Mark Bailey:

    ✅ Es existiert kein wissenschaftlicher Nachweis für ein krankmachendes Virus

    ✅ Virologen missbrauchen den Begriff Isolat/Isolierung

    ✅ Virologen haben die Definition „Isolat/Isolierung“ verändert

    ✅ Virologen prüfen nicht, ob irgendwas isoliert wurde (Video 2min1) https://t.me/TraugottIckerothLiveticker/51526

  37. Die BRD ist ein totalitärer Überwachungs-und Polizeistaat geworden!

    Es müssen eine bestimmte Anzahl an Leuten sehen und am eigenem Leib erfahren, denn:

    + Dieser Staat, die Politiker mit ihren Parteien und Hinterzimmer Gesprächen sind unser Feind!

    + Sie müssen erkennen, daß sämtliche Wahlen, Meinungsumfragen und dergleichen zu Gunsten des Feindes gefälscht sind!

    + Sie müssen erkennen und am eigenem Leib spüren, daß diese Polizei eben NICHT unser Freund und Helfer ist, sondern das genaue Gegenteil! Es ist die Söldnerarmee des Feindes!

    + Sie müssen erkennen, daß die Medien, speziell das Fernsehen und Radio, genau wie die Printmedien überwiegend in Feindeshand sind!

    + Sie müssen erkennen, daß ebenfalls die „wertneutrale Wissenschaft“ und Medizin eben genau das NICHT ist! Das Gegenteil ist wahr!

    + Sie müssen erkennen, daß auch die Amtskirchen gemeinsame Sache mit dem Feind machen!

    + Sie müssen erkennen und beginnen zu fragen, daß mit unserer Geschichtsschreibung so Einiges nicht stimmen kann, denn es ist die Geschichtsschreibung des Feindes!

    + Sie müssen erkennen, daß jeder, der sowohl bei den öffentlich verächtlichen und auch bei den privaten Fernsehsendern und Printmedien Aufmerksamkeit und immer wieder ein Rednerpult bekommt, für den Feind spricht!

    + Sie müssen erkennen, daß die Polarisation und Spaltung der Bevölkerung ein strategisches Mittel das Feindes ist!

    + Sie müssen erkennen, wer der Feind ist, wer hinter all diesem Tyrannismus steht!

    + Sie müssen erkennen, daß alle diese scheinbar unzusammenhängenden Ereignisse es eben NICHT sind, es ist alles ein Plan des Feindes. Anti Atom, Umweltschutz, Anthropogener Klimawandel, Enttechnisierung, Homos/Genderismus, Migration
    (Invasion), C19 Impfterror, Entrechtungen und so weiter.

    + Sie müssen erkennen, daß der Feind neben den Rote, Grünen und Sozen der Islam ist!

    + Sie müssen erkennen, WER aber der wahre Feind ist, der gemeinhin nichtmals erwähnt werden darf und es immer wieder verstanden hat sich vom Täter zum Opfer zu machen!

    + Sie müssen erkennen, daß alle diese Probleme, einschließlich sozusagen aller Kriege, speziell der beiden Weltkriege, die scheinbar unzusammenhängend sind von jenen mit dem Empörungs-Privilegien, erdacht initialisiert und finanziert worden sind!

    + Sie müssen den Feind beim Namen nennen: Das fundamentalistische Judentum, auch Kabale genannt, die nachweislich hinter all diesem Übel stehen!

    Es ist wie bei einer Kernreaktion, ab einer bestimmten kritischen Masse fängt die Masse schließlich an zu glühen!

    lg.

    Quellen:

    Die Eingliederung der „POLIZEI“ bei constellis
    http://www.geratop.de/Dokumente/04._Constellis.pdf

    „…Die „deutsche POLIZEI“ (Germany) wurde im Juni 2017 bei Constellis eingegliedert und hat
    seitdem die vorrangige Aufgabe das Kollateral, die Werte des „deutschen Volkes“ zu sichern und
    vor fremden Zugriff zu schützen…“

    Siegmar Gabriel Wir haben keine Bundesregierung!
    7.366 Aufrufe
    20.09.2012
    50

    https://www.youtube.com/watch?v=HWb-uFRCU-U

    Leute, werdet wach!!!

      • Mona Lisa.

        Warum nicht? Ist doch gut auch mal die Wahrheit aus dem Munde von den sogenannten Gutmenschen zu hören!
        lg.

      • MSC

        Ist ja eh Quatsch.
        Weiß man doch, dass der dicke Siggi eine Büttenrede hielt.
        Heute ist sein Spezi Kanzler, da würde er es nicht wiederholen, auch nicht im Scherz.
        Der Siggi ist nicht dumm. Mit solchen Sprüchen hat er sich bei Merkels Gegnerschaft einzuschleimen versucht. Schröder war ja auch immer für einen derben Spruch zu haben. So sind sie halt, die Sozen.

  38. DemoReport: München stand auf, trotz willkürlichem Demoverbot

    Wie in Diktaturen üblich, hält eine Regierung gegen jeden Protest und jede Kritik unbeirrt an ihrem eingeschlagenen Kurs fest, wobei sie sich in keiner Weise gesprächs- oder kompromissbereit zeigt, geschweige denn dass sie dem bürgerlichen Protest ein gewisses Entgegenkommen signalisieren würde. So werden die derzeit stetig wachsenden Proteste gegen die waltende Regierungspolitik von den Staatsmedien verleumderisch diskreditiert, von den Polizeischergen brutal niedergeprügelt und zuletzt einfach willkürlich, weil grundgesetzwidrig, unter haarsträubenden Begründungen verboten.

    Nachdem seit Wochen jeden Mittwoch in München stetig wachsende Proteste und Spaziergänge gegen Söders Pandemiepolitik stattfinden, wurden die Versammmlungen von „München steht auf“ nun trotz vorangegangener Angebote der Bürgerbewegung zu Gesprächen an einen runden Tisch, unter haarsträubenden Begründungen von der Stadtverwaltung verboten. Demnach wolle die Stadt gewalttätige Aufmärsche wie zuletzt am 22. Dezember verhindern, nachdem es zu Gewalt, Beleidigungen und Bedrohungen durch die Impfgegner gekommen sei, weshalb die Polizei Schlagstöcke und Pfefferspray hätte einsetzen müssen.

    Wer nun aber die Livestreams von den Ereignissen verfolgte weis ganz genau, dass die angeblichen gewaltsamen Aufmärsche nur ein konstruierter Vorwand sind, um die politisch ungewünschten Demonstrationen verbieten zu können, weil sie schlichtweg nicht als das stattfanden, was die Medien zu suggerieren versuchen.

    Demnach durchbrachen die Demonstranten lediglich eine Polizeikette, indem sie sich völlig gewaltfrei einfach durchdrängelten, um ihrer bevorstehenden Einkesselung zu entgehen. Daraufhin setzte die Polizei willkürlich ihre Prügelstöcke und Pfefferspray ein, um den Widerstand wie in Diktaturen üblich, innerhalb einer staatlichen Machtdemonstration zu zerschlagen, was aber aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl von mehreren Tausend Demonstranten kläglich scheiterte.

    Somit verwirft das bayrische Corona-Regime vorzugsweise erneut den demokratischen Diskurs und geht zur Durchsetzung seiner resoluten Pandemiepolitik einen weiteren Schritt in Richtung Diktatur, indem es nun die Gesprächsangebote der Bürgerbewegung ignoriert, die Demos unter hohen Bußgeldandrohungen von mehreren Tausend Euro grundgesetzwidrig verbietet und auch sonst in keiner Weise vom bisherigen Kurs abweicht, Zugeständnisse macht oder sonstwie Kompromisse anbieten würde.

    Nun bleibt also mit Spannung abzuwarten, ob die Bürger diesen erneuten Akt ihrer Entrechtung resignierend hinnehmen, oder ob sie jetzt erst Recht am 29.12. mit Entschlossenheit auf die Straße gehen, um sich der Tyrannei ihrer Corona-Herrschaft entschlossen zu widersetzen? Zwischenzeitlich kündigten die Veranstalter von „München steht auf“ der Münchener Stadtverwaltung in einem offenen Brief an:

    „Wenn wir die Versammlung absagen müssen, werden sich die Menschen auch ohne Organisation dennoch versammeln. Es wird in diesem Fall aber keinen Versammlungsleiter und keinen Ansprechpartner geben. Es wird dann eine Masse von Menschen sein, die unkontrolliert demonstriert“.

    So rückt die Stunde der Wahrheit näher und wie die ersten Livestreams zeigen, scheinen sich Münchens Straßen seit etwa 18.30 Uhr unaufhörlich mit zahlreichen Spaziergängern zu füllen, die lautstark „Widerstand“ skandieren, während von allen Seiten ein überdimensionales Polizeiaufgebot aufmarschiert. Während sich die Demonstranten gegen 19 Uhr zur Verhinderung ihrer Einkesselung das gewohnte Katz und Maus Spiel mit der Polizei liefern, zeichnet sich ab, dass zu diesem Spaziergang mindestens genau so viele Teilnehmer wie vergangene Woche dazustoßen werden, um von Polizeiknüppeln bedroht für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung zu demonstrieren, wie das eben für vermeintliche Rechtsextremisten, Reichsbürger oder Neonazis absolut bezeichnend ist.

    Inzwischen ist München gegen 20 Uhr trotz dem willkürlichen Demo-Verbot mit unzähligen Menschen gefüllt, die sich friedlich unter zeitweiligem Regen in einer beeindruckenden Formation mit lautstarkem Getöse, Trommeln und Glocken, skandierend durch die Straße drängen, um ihrer unverhandelbaren Forderung nach Freiheit und Souveränität Nachdruck zu verleihen. In diesem Augenblick kommt die Meldung herein, dass es den staatlichen Milizen gelang, am Marienplatz einige Spaziergänger in einen Kessel zu pferchen. Die ständigen dämlappigen Ansagen der Polizei, dass die nicht angemeldeten Versammlungen und Corona-Spaziergänge untersagt wären und dass man sich entfernen soll, da man sonst in Gewahrsam genommen würde, sind einfach nur lächerlich, aber auch abträglich.

    Scheinbar beginnen Söders Prügelbullen gegen 21 Uhr wieder die Drecksarbeit für das Corona-Regime zu erledigen, denn aus einer anderen Ecke des Geschehens dringen plötzlich laute „schämt euch, schämt euch“ Rufe herüber. Wie sich andeutet, wurden einige Spaziergänger willkürlich gepackt und unter „lasst sie frei“ Sprechchören wie Kriminelle abgeführt.

    Obwohl bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich alles weitgehend friedlich verlief, beginnen genau jetzt in diesem Moment die staatlichen Söldner wie auf Kommando Spaziergänger zu attackieren und niederzuringen, um für die Kameras der soeben eingetroffenen Teams von ARD und ZDF, innerhalb dieser kurzfristig inszenierten tumultartigen Situation die politisch gewünschten Propaganda-Bilder von den angeblich radikalisierten Impfgegnern zu liefern. Doch so schnell wie die Bilder im Kasten waren, so schnell war der ganze faule Zauber nach weniger als 3 Minuten plötzlich wieder vorbei. Aber so funktioniert eben eine seriöse Berichtsertattung.

    Demnach ist die Sache wohl erst mal gelaufen und es dürfte jetzt ab 21.30 nichts mehr von nennenswerter Relevanz passieren.

    Einige Spaziergänger beginnen sich zu zerstreuen, während im Kessel vom Marienplatz die Personalien von den festgesetzten Leuten aufgenommen werden, um zu erfassen, wer sich auf illegalen Versammlungen gegen das Corona-Regime tummelt. Wie sich in diesem Zusammenhang herausstellt, dürfen die Leute während dieser schikanösen Prozedur aufgrund der „Fluchtgefahr“ nicht einmal zum Austreten gehen, nachdem einige Spaziergänger unerkannt entwischen konnten. Es ist einfach nur noch verachtenswert, was in diesem von Psychopathen beherrschten Land so vorgeht. Doch sie werden das pandemische Freiheitsvirus von nationaler Tragweite nicht besiegen können.

    Anmerkung: Zu den Ereignissen der Spaziergänge in München vom 29.12.21 wird keine Quelle verlinkt, weil der entsprechende Livestream inzwischen offline ist. Aber SoundOffice der Abendländische Bote hat seinen kommentarischen Bericht nach bestem Wissen und Gewissen anhand der gesehenen Inhalte des Livestreams verfasst. Mit beste Grüße!

    Quelle 1
    https://muenchen-steht-auf.de/news-aktuelles/

    Quelle 2
    https://politikstube.com/muenchen-verbietet-corona-demo/

    Quelle 3
    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/muenchen-steht-auf-impfgegner-drohen-stadt-muenchen-mit-chaos-78663602.bild.html

  39. https://corona-transition.org/omicron-ist-eine-erkaltung

    Prof. Dr. M. Makary von der Johns Hopkins University drängt darauf, den «Pandemiewahnsinn» zu vermeiden.
    Prof. Dr. Marty Makary forderte die Medien auf, über die lächerlich geringe Zahl schwerer Fälle der Omikron-Variante zu berichten, anstatt die Bevölkerung in Panik zu versetzen. Der Professor für Medizin an der Johns Hopkins University sagte am Donnerstag in einem Interview in der Brian Kilmeade Show, es handle sich bei der Omikron-Variante des Coronavirus um eine «Pandemie des Wahnsinns» , die er «omi-cold» nannte. Es handle sich um einen milden Stamm , der eher einer gewöhnlichen Grippe ähnelt als Covid-19.

    Diese Variante rufe nämlich eine Krankheit hervor, die in den allermeisten Fällen sehr mild oder asymptomatisch verlaufe. Die Befürchtung, dass die Welle von Omikron-Infektionen zu Todesfällen führen werde, sei ein von den Medien erschaffenes Narrativ.

    «Derzeit erleben wir diese massive neue Welle der Angst, die unsere zweite Pandemie nach Covid-19 anheizt, eine Pandemie des Wahnsinns, die Omikron heisst. Ich nenne es omi-cold. Betrachtet man die epidemiologischen Daten, so sieht man, dass es zwar einige Aufenthalte in Krankenhäusern gibt, aber nicht viele. Sie dauern im Durchschnitt zweieinhalb Tage statt acht Tage wie im Jahr 2020», sagte der Professor.

    Er erklärte, dass man sich gemäss einer Studie der Universität Hongkong zwar eine Omikron-Infektion holen könne, aber nicht bis tief in das Lungengewebe hinein. Es verursacht somit keine Atemprobleme, was wie beim bisherigen Covid zum Tod führen kann.

    «Diese Variante bleibt auf der Oberfläche der Nase und der Bronchien. Wir haben es also mit einer gewöhnlichen Erkältung zu tun», sagte er.

    Er ergänzte, dass die PCR-Tests, mit denen das Coronavirus nachgewiesen werden sollte, mit einem sehr niedrigen Schwellenwert durchgeführt werden und dadurch viele positive Fälle nur irrtümlich positiv sind, da es sich um andere Viren als SARS-CoV-2 handle. Die Zahl der Tests sei in risikoarmen Situationen zu reduzieren. Wenn man die gesamte US-Bevölkerung testet, wird man immer ein Viruspartikel in der Nase einer beträchtlichen Anzahl der Menschen finden.

    Prof. Makary sagte, dass man natürlich immer noch viele Tests machen könne und auch die positiv getesteten Personen für zehn oder vierzehn Tage ins Gefängnis stecken könne. Aber wenn man das zum Beispiel mit Meningokokken machen würde, einem Bakterium, das Meningitis verursacht, so würde man es in den Nasenlöchern von 10 Prozent der amerikanischen Bevölkerung finden. Es werde also nach einem Problem gesucht, wo keines ist, fügte er hinzu.

    Makary schloss mit den Worten, dass man jedes Atemwegsvirus zu einer potenziellen Beulenpest umdefinieren kann, die die Vereinigten Staaten vernichten wird, und dass es schon vor Jahrzehnten andere Atemwegsviren mit höheren Sterblichkeitsraten gab.

  40. Ist DAS noch zu fassen ?

    Saskia Esken resümiert eine Impfstoffsicherheit aus einem an Milliarden Menschen durchgeführten Feldversuch :

    https://politikstube.com/saskia-esken-impfstoff-an-milliarden-menschen-getestet-in-grossem-feldversuch/

    … und verschweigt ganz natürlich die Zahl der Impfkranken u. Toten.

    Regierungssprecher ohne Hemmungen.
    Indem man das Undenkbare rüberbringt wie ein Kochrezept für Arme, soll die Ungeheuerlichkeit der Aussage den Status einer ganz normalen Alltäglichkeit bekommen.

  41. “Die Abwendung von dem alten Ritus hat den Einzug des relativierenden Zeitgeistes in die Kirchen, den Anbiederungen an alles Weltliche den Weg geebnet. ”

    Die (römisch-katholische)Kirche hat nun einmal viele Feinde. Für die Evangelischen Kirchen war Rom von Beginn an ihr Erzfeind. Auch der Islam träumt seit Jahrhunderten davon Rom entweder zu zerstören oder zu erobern.
    Für die Juden war Rom auch der ErzFeind schlechthin. Rom wurde im Judentum mit Edom gleichgesetzt (also eine Art Erzfeind)! Auch die Freimaurer kämpfen seit Jahrhunderten gegen die römisch-katholische-Kirche, um diese von Innen heraus zu zersetzen…
    Nun sind aber noch andere dazugekommen, die die Kirche zerstören und auseinandernehmen wollen. Die Liberalen und die Atheisten aus der Kommunisten-Fraktion.
    Noch einmal zur Erinnerung: Deutschland war mal Teil des Heiligen Römischen Reiches. Daher gibt es auch in Deutschland religiöse Gruppierungen, die alles was mit Rom oder mit dem Heiligen Römische Reich in Verbindung gebracht wird zum Beispiel alte Traditionen, Riten oder Sitten aus dem Alten Heiligen Römischen Reich, abzuschaffen, zu diskreditieren oder sogar zu verbieten (dazu zählen auch Lutheraner. Rom ist auch für sie der ewige Feind, den es auszurotten gilt)…

    Die liberalen Globalisten wollen aber noch mehr. Alle Nationen zerstören und zersetzen. Sie wollen alles Deutsche zerstören und ausrotten. Dazu zählt auch das Deutsche Reich (gegründet 1871). Deshalb wird derzeit daran gearbeitet um die Geschichte umzuschreiben. Vor kurzem las ich einen Artikel, wie böse, arrogant und bestialisch Bismarck tatsächlich gewesen sein soll…….

    • @Vasco da Gama
      Ganz genau, so ist es, „Die liebralen Globalisten wollen aber noch mehr.“ Und schauen wir mal hier rein wie weit die eigentlich schon sind, …
      Herr Mannheimer,
      hier ist eine Internet-Übersetzung, die ich initiiert habe.
      Ein Artikel wurde von der Organisation „Menschenrechte ohne Grenzen International“ (MROGI) am 27. Dezember 2021 in Englisch veröffentlicht.
      Die Überschrift des Artikels lautet:
      „Religions- und Glaubensfreiheit: WELT: Facebook zensiert eine Petition gegen Zwangsheirat und Bekehrung christlicher Frauen und Mädchen/ CHINA: „Weihnachten ist verboten““
      Dann folgten folgende Angaben bevor es zum Artikel ging von dem ich unten einen durch das Internet übersetzten Paragraphen einpaste:
      CHINA
      „Weihnachten ist verboten, es ist ein westliches Fest“
      27. Dezember 2021
      Hier ist die Übersetzung des Textes:

      „Verbreitung der traditionellen chinesischen Kultur und Verbot westlicher Festfeiern

      An jede Grundschule und jeden Kindergarten:
      Der Tag „Weihnachten“ oder „Heilige Nacht“, der kommt, ist von tiefer westlicher religiöser Kultur durchdrungen. Einige westliche Nationen verlassen sich auf ihre fortschrittliche Technologie und Kultur, um ihre Werte und ihren Lebensstil in China zu verbreiten und unsere jungen Menschen anzuziehen. Einige Unternehmen möchten diese Feier auch für das Geschäft nutzen, um das umgebende Gefühl und die soziale Wirkung dieses westlichen „Festes“ zu schaffen. Das schadet unserer traditionellen chinesischen Kultur. …

      Es ist davon auszugehen, dass diese Menschenrechtsorganisation zusammen mit allen anderen dieser Art dem „Deep State“ unterstellt ist oder ihm gehört. Mir ist diese Organisation gut bekannt, ich kenne einige deren Mitarbeiter persönlich. Ich bin seit etwa 17 Jahre überzeugt, dass sie für und mit, aber nicht gegen China arbeiten. Es wird nur nach außen so getan als ob man gegen China vorgehen muss und das tut man dann auch über Sanktionen, aber de Facto steckt man unter einer Decke. ABER, aus meiner jetzigen Sicht, kann es durchaus sein, dass die Super Logen, die die Welt regieren (schon hier auf diesem Blog kommentiert) gegeneinander kämpfen und deshalb die einen dann die EU und die USA auf Sanktionen gegen China drängen. (Ein ähnliches Spiel wird mit Russland gespielt.)

      Es ist für mich des Weiteren unumstritten, dass alle westlichen Regierungen seit langem mit dem „Deep State“ zusammen arbeiten, aber nach außen so tun als ob sie für ihr Volk da sind, die Demokratie verteidigen usw. Doch de Facto schaffen sie die Demokratie nach und nach ab und dies sieht man jetzt in der Zeit der Corona-Pandemie ganz besonders deutlich; eigentlich haben wir im Westen schon lange keine Demokratie mehr (wenn wir die überhaupt gehabt haben!). Aus meiner Sicht ist jede Menschenrechtsorganisation, die für Religionsfreiheit einsteht, unter derselben Decke und spielt dasselbe Spiel wie die MROGI. Ich bin dafür die Quelle da ich viele davon kenne und bei jeder dasselbe Muster beobachtet habe.
      Meine These, dass die westlichen Staaten alle seit langem mit dem „Deep State“ kooperieren statt ihn zu bekämpfen wird auch im Buch „Der Geheime Pakt Der Freimaurer, Khasaren & Jesuiten“ von A.W. von Staufen und M.J. Lützeler von Roden, (im Bolinger Verlag zu haben), bestätigt. Aber, dass ist mit der ganzen Welt so, jede Regierung dieser Welt wurde und wird von den Eliten gezwungen mitzumachen und daher machen die Staaten der ganzen Welt dasselbe, gerade jetzt mit Covid-19. Und die Medien haben sie sowieso schon lange unter ihrer Kontrolle.

Kommentare sind deaktiviert.