Beitrags-Archiv für die Kategory 'AfD'

AfD siegt vor Gericht. Richter verbieten der Stadt Bamberg zu behaupten, die AfD habe zu kriminellen Handlunge aufgerufen

Sonntag, 1. Januar 2017 7:00

 

31. Dezember 2016

Keine kriminellen Handlungen“ – AfD gewinnt Prozess in Bamberg!

Es gibt in Deutschland doch noch Richter, die Recht sprechen können. Dieses Urteil sorgt für Genugtuung:

Das Bayerische Verwaltungsgericht Bayreuth hat den Antrag der AfD auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen die Stadt Bamberg in dem wichtigeren der beiden Punkte stattgegeben. Die Stadt Bamberg darf nun nicht mehr über die AfD behaupten, dass diese zu kriminellen Handlungen aufgerufen habe.

Das Urteil: […]

Thema: AfD, Terror seitens National-Sozialisten (nationaler Sozialisten) | Kommentare (28) | Autor:

Konkurrenz für CDU: Konservative wollen „bundesweite CSU-Schwesterpartei“ gründen

Sonntag, 11. Dezember 2016 15:00

.

.

Parteienneugründung im Kanzleramt ausgeheckt?

Nun, diese Meldung hat eine gute und eine schlechte Seite. Die gute: Die CDU bekommt Konkurrenz durch eine CSU-Schwester, die als bundesweite Partei agieren soll. Begründung: „Die CDU ist alles mögliche, aber sie ist keine konservative Partei mehr“

Die schlechte Seite: Diese bundesweite „CSU“ wird vom früheren AfD-Politiker Wolfgang Keller beworben, der seinerseits mit Lucke die AfD verlassen hatte.

Damit drängt sich der Verdacht auf, dass diese Parteien-Neugründung allein einem einzigen Zweck dient: Der AfD bei der nächsten Bundestagswahl möglichst viele Stimmen abzuluchsen. Und wem würde dies dienen? Richtig: Allein Angela Merkel. 

Daher ist es nicht von der Hand zu weisen, dass diese Parteien-Neugründung im Kanzleramt ausgeheckt wurde. Um die einzig reale Gefahr, die Merkel derzeit droht – die AfD – zu schwächen.

Im Frühjahr 2017 soll die Partei an den Start gehen

Denn was sonst soll der Nutzen dieser Parteien-Neugründung sein? Sie wird schwerlich den Siegeszug der AfD wiederholen können. Dazu ist keine Zeit mehr. Aber sie kann der AfD – bei entsprechender Bewerbung durch die Systemmedien – entscheidende Prozentpunkte kosten. 

Ein durchsichtiges Manöver. Aber eines, das der AfD gefährlich werden könnte. Denn viele Wähler, die 2017 die AfD mangels Alternative wählen würden, könnten sich versucht fühlen, für die konservative Neupartei zu stimmen. 

Um Merkel zu stürzen, ist keine neue Parteigründung angesagt. Alle politischen Widerstandskräfte müssen sich – einem mittelalterlichen Burgfrieden gleich – mit der AfD zusammentun und die einzige Chance, die Deutschland derzeit hat, nutzen.

Die alte deutsche Krankheit – die Kämpfe zwischen den Ober-Indianern – muss um der Zukunft Deutschlands willen pausieren. 

Michael Mannheimer, 11.12.2016

***

Focus. 3.12.2016

SPALTUNG DER CDU? Konkurrenz für CDU: Konservative wollen „bundesweite CSU-Schwesterpartei“ gründen

Angela Merkels CDU bekommt Konkurrenz durch eine neue, selbst ernannte CSU-Schwesterpartei. Derzeit sind Initiatoren einer „Konservativen Sammlung“ im Netz auf der Suche nach Unterstützern für ihre Neugründung. Geplant ist laut eigenen Angaben eine Schwester der CSU, die jedoch bundesweit agieren soll. […]

Thema: AfD, CDU - die Linksverschriebung einer ehemals konservativen Partei | Kommentare (63) | Autor:

AfD wirkt bereits: Linke Deutschlandhasserin Franziska Drossel (SPD) für Stadtratsposten am AfD-Widerstand gescheitert

Samstag, 10. Dezember 2016 14:50

Mit Stimmen der AfD, FDP und CDU konnte verhindert werden, dass die Linksextremistin und Kandidatin der SPD, Franziska Drohsel (SPD), in das Bezirksamt von Steglitz-Zehlendorf einziehen konnte. Nun versucht die »radikale Gefühlssozialistin« dies als ihren politischen Rückzug zu verkaufen.

 .
Dank AfD: Deutschlandfeindin raus aus der Politik

Soso. Wegen ihres Engagements für die linksextremistisch Organisation „Rote Hilfe“ sei ihr der Posten für den Stadtrat in Berlin verweigert worden. Schreibt der linke Tagesspiegel. Hat er da nicht etwas vergessen zu erwähnen, dies Tagesspiegel? Da war doch was…

Richtig. Ihr Zitat über Deutschland, das sie so sehr hasst.

»Ja also, Deutsche Nation, das ist für mich überhaupt nichts, worauf ich mich positiv beziehe. Würde ich politisch sogar bekämpfen.« 

gab sie in einem Interview mit Cicero von sich.

SPD wollte eine Deutschlandfeindin in den Berliner Stadtrat bugsieren

Diese Dame wollte die SPD also in den Berliner Stadtrat bugsieren. Mit Hilfe der Linkspartei und der Grünen, wie herauskam. Das sind also die Koalitionen der Abschaffung Deutschlands, von denen man kein Wort in der Tagesschau oder im ZDF-Heute hört, die aber Tag um Tag unser Land man den Abgrund regieren.

Nun denn, eine gute Nachricht haben wir dennoch in den dunklen Tagen, die Deutschland erfasst haben: Diese Dame ist draußen. Verdanken ist das ausschließlich der AfD. d

Denn das Mitziehen von FDP und der  CDU wäre ohne AfD wohl nie zustande gekommen

***

Tagesspiegel 12.11.2016

Berliner Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf 

Franziska Drossel (SPD): „Verleugne nicht meine politische Identität“

Franziska Drohsel, umstrittene SPD-Stadtratskandidatin in Steglitz-Zehlendorf, hat auf Facebook eine Stellungnahme veröffentlicht, die sich wie ein Rückzug ihrer Kandidatur liest. In dem Text heißt es: „Ich hätte mich gern als Stadträtin für die gute Sache eingesetzt, aber ich verleugne nicht meine politische Identität.“ Sie werde sich nicht dafür entschuldigen, „Mitglied in einer linken Selbsthilfeorganisation gewesen zu sein“. Sie bedankte sich für die Unterstützung der SPD im Bezirk sowie die der Grünen und Linken. […]

Thema: AfD, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Volksverräter, Was tun? | Kommentare (79) | Autor:

Deutscher Polizist bezeichnet Merkel als “wahnsinnig“ und “kriminell“

Dienstag, 6. Dezember 2016 16:20

merkel-432x250

Ausländische Medien bezeichnen Merkel längst mit Attributen wie „wahnsinnig“ oder „gefährlichste Politikerin Europas“. 


Von Michael Mannheimer, 6.12.2016

Deutscher Polizist bezeichnet Merkel als “wahnsinnig“ und “kriminell“

Dietmar Gedig, Polizeibeamter aus Nordrhein-Westfalen engagiert sich neben seiner Arbeit in Uniform für die „Alternative für Deutschland“. Was sein gutes Recht ist. Er ist Vorstandsmitglied der AfD in Soling und in der Partei “Junge Alternative“. Im Mai 2017 will er für die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen antreten.

Auf einer AfD-Landesversammlung in Euskirchen bezeichnete  Gedig die Bundeskanzlerin  Angela Merkel vor kurzem  als “wahnsinnig“ und “kriminell“. Focus schreibt dazu:  […]

Thema: AfD, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (87) | Autor:

Heribert Prantl, Innen-Politik-Chef der „Süddeutschen Zeitung“ ruft öffentlich zu Straftaten gegen AfD auf

Mittwoch, 30. November 2016 14:00

prantl

Fordert per Bildunterschrift zu Straftaten auf: Der ehemalige Richter und Staatsanwalt Heribert Prantl, heute Ressortleiter Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung


Das naive Islam-Bild eines der führenden deutschen Jorunalisten

Der ehemalige Richter und Staatsanwalt Heribert Prantl, Leiter des Ressorts für Innenpolitik bei der Süddeutschen Zeitung in München, seit Januar 2011 Mitglied der Chefredaktion, ist kein Unbekannter. Er ist neben Leyendecker der wohl wichtigste Publizist der sich vollkommen dem roten Zeitgeist München verpflichtet fühlenden Süddeutschen Zeitung.

Seit Jahren schreibt er den Islam schön und faselt – die mörderischste aller Religionen meinend – von einer „Friedensreligion“.

Vermutlich hat er noch niemals den Koran gelesen, vermutlich weiß er nichts über die dort existenten 216 (!) Mordbefehele Allahs gegenüber „Ungläubigen“. Vermutlich lässt er sich von Moslems wie dem Penzberger Lügenimam Idriz beraten, wie der Islam als Religion einzuschätzen sei.

Genauso gut könnte Prantl einen Cohn-Bendit darüber befragen, ob die Grünen eine demokratische oder pädophile Partei sei oder nicht.

Prantl hat in einem seiner zahlreichen, von Unkenntnis über den Islam nur so strotzenden Artikeln auf dessen angebliche Friedfertigkeit hingewiesen, indem er immer wieder Sure 2,256: „Es ist kein Zwang in der Religion“ zitiert.

Auf diese Sure ist Prantl vermutlich von Idriz oder einem anderen islamischen Lügner aufmerksam gemacht worden und hat sich mit dieser dürren Zeile aus dem Koran wohl zufrieden gegeben.

Doch wie diese angebliche Zwanglosigkeit zu  verstehen ist, verrät uns die Islamwissenschaftlerin Christine Schirrmacher:

„Gewährt der Islam Glaubensfreiheit? Nur dann, wenn es um die Hinwendung zum Islam geht“ (Quelle)

Schon in der nächsten Sure heißt es zu jenen, die sich dem Islam gegenüber verweigern:

Gewiß, denjenigen, die ungläubig sind, werden weder ihr Besitz noch ihre Kinder vor Allah etwas nützen. Sie sind es, die Brennstoff des (Höllen)feuers sein werden. (Sure 3:10)

Und zwei Verse weiter wird jenen, die den Islam nicht annehmen, mit der Hölle gedroht:

Sag zu denjenigen, die ungläubig sind: Ihr werdet besiegt und zur Hölle zusammengetrieben werden – eine schlimme Lagerstatt!

Auch dass Mohammed persönlich befahl, denjenigen zu töten, der den Islam (oder ihn) kritisiert, lässt nicht unbedingt auf eine Friedfertigkeit und/oder Zwanglosigkeit des Islam schließen, wie sie vom ehemaligen Richter und Staatsanwalt – und jetzigen obersten Islamwächter der Süddeutschen Zeitung, eben jenem Heribert Prantl, nach außen so heftig propagiert wird.

Heribert Prantl fordert per Bildunterschrift zu Straftaten auf

Doch Prantl ist mehr als nur ein Islamaopolget und führender  Vorantreiber der Islamisierung Deutschlands. Er hat es offenbar auch nicht so sehr mit der Demokratie, für die sich zu verwenden er in seinen zahllosen Artikel und Kolumnen doch immer wieder vorgibt.

Wie anders lässt sich sonst sein aktueller Kommentar zum Wahlkampf begreifen, bei dem er allen anderen Parteien den „richtigen Umgang“ mit der AfD nahezubringen versucht. Dieser Kommentar enthält folgende Bildunterschrift :

»Plakate zerreißen oder abhängen reicht nicht : Im Wahlkampf braucht es vor allem klare Positionen gegen die AfD.«

Daneben ist ein Bild eines zerrissenen AfD-Plakates zu sehen.

Die Süddeutsche steht wie die meisten ürbigen deutschen Systemmedien voll inter der terroristischen Antifa

Die Antifa erfährt regelmäßig publizistische Unterstützung durch die SZ.

Doch Heribert Prantl , der anlässlich einer Antifa-Veranstaltung in den Münchner Kammerspielen , in deren Verlauf Linksextremisten für das Einschleusen für mehreren hundert Illegalen mit Preisen ausgezeichnet wurden , die Eröffnungsrede hielt , geht nun noch einen Schritt weiter.

„Führt einen verlogenen Wahlkampf gegen die AfD“

Prantl will mit seinen Tipps nach eigenen Angaben angesichts dieses Hinweises ein überraschendes Ziel erreichen:  Einen „demokratischen Wahlkampf“. Damit stiftet der frühere Staatsanwalt und Richter Prantl nicht nur zu Straftaten an , sondern macht eine unausgesprochene Empfehlung : „Führt einen verlogenen Wahlkampf gegen die AfD“.

Medien und Gewerkhaften sind die wahren Unterstützer der deutschen Terror-Organisation Antifa

Womit sich auch eine weitere meiner Thesen bewahrheitet: Die Medien ist die wahre Macht hinter der staats- und demokratiezersetzenden Terror-Organissation Antifa. Damit sind Medien wie Gewerkschaften und zahlreiche Politiker, die die Antifa stützen, organisieren und gegen juristische Verfolgung schützen, schuldig der Kollaboration mit einer terroristischen Organisation nach §129a Abs.5.

Und als ehemaliger Staatsanwalt und Richter weiß Prantl nur zu gut, welche Strafe auf ihn wartet, sobald Deutschland wieder ein Rechtsstaat geworden sein sollte.

Michael Mannheimer, 30.11.2016

***

 

Metropolico, 27 November 2016

Heribert Prantl: AfD-Plakate zerreißen reicht nicht

Die vermeintliche »Edelfeder« der Süddeutschen Zeitung (SZ) gibt den etablierten Parteien Tipps für den schon jetzt und immer mehr in Fahrt kommenden Wahlkampf. Ein Hinweis per Bildunterschrift: Den Wahlkampf mit illegalen Mitteln zu stören, ist nach Ansicht des SZ-Autors unzureichend.

[…]

Thema: AfD, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Medien und ihre Lügen, Michael.Mannheimer-Artikel, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung | Kommentare (125) | Autor:

Zur Bundestagswahl 2017: Jetzt gibt es nur zwei Möglichkeiten: Merkel oder eine AfD-Regierungsbeteiligung

Samstag, 26. November 2016 10:00

merkel-in-dresden-c-screenshot-youtube

Viele Deutsche können, nach nunmehr 11jähriger Kanzlerschaft, ihr Gesicht nicht mehr sehen und ihre politischen Auftritte nicht mehr ertragen. Doch wenn es die Deutschen nicht schaffen sollten, im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 den Druck auf sie und die CDU so zu erhöhen, dass die CDU die Reißleine zieht (Merkel wird nicht von selbst gehen, wie wir inzwischen wissen), wird sie den Deutschen noch weitere 4 Jahre im Genick sitzen. Mindestens.


Brillante Wahlanalyse zeigt:
Warum die AfD ab 2017 mitregieren kann

Der folgende Text des studierten deutschen Mathematikers, Physiker und Philosophen Jürgen Fritz sticht von allen mir bislang bekannten Wahl- und Koalitionsprognosen der kommenden Bundestagswahl 2017 – die die Schicksalswahl der Deutschen sein wird – meilenweit hervor.

Fritz hat sich mit dieser brillanten und auf Fakten basierenden Analyse für Höheres empfohlen. Die AfD sollte Kontakt mit diesem strategischen Denker und Analysten aufnehmen. Denn ihre Personaldecke ist noch dürr. Was verständlich ist.

Michael Mannheimer, 26.11.2017

*** 

Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz, 20. November 2016

Jetzt gibt es nur zwei Möglichkeiten: Merkel oder eine AfD-Regierungsbeteiligung

Nun ist es also raus, was Norbert Röttgen (CDU) diese Woche bereits in einem Interview mit dem US-Sender CNN vorab herausposaunte: Angela Merkel will nächstes Jahr erneut als Kanzlerkandidatin antreten und strebt eine vierte Amtsperiode an. Und das heißt, sie wird im Amt bleiben. Die ewige Kanzlerin kann gar nicht abgelöst werden. Warum nicht? Schauen wir uns dazu zunächst das derzeitige Kräfteverhältnis der Parteien an. […]

Thema: AfD, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Was tun? | Kommentare (45) | Autor:

Trotz andauerndem Beschuss durch Medien: Anstieg der AfD auf 15 Prozent, in Sachsen auf 25 Prozent

Freitag, 25. November 2016 7:00

grafik-afd

 

Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz, 22. November 2016

Sensationeller Anstieg der AfD auf 15 Prozent, in Sachsen auf 25 Prozent

Wie wir bereits vor einer Woche hier auf Philosophie perennis berichtet haben, sind die Umfragewerte der AfD wieder am Steigen. Völlig unbeeindruckt von der Ankündigung der Kanzlerin, nicht noch ein Jahr, sondern mindestens nochmal fünf Jahre im Amt bleiben zu wollen, setzt sich dieser Trend die letzten Tage fort.  […]

Thema: AfD, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (51) | Autor:

AfD-Brandenburg: Ab sofort JEDEN Mittwoch eine „Merkel-Muss-Weg“-Demo in Berlin

Sonntag, 20. November 2016 11:00

Videodauer: 104 Sekunden

Merkel muss weg Mittwoch – Nummer 2, Mittwoch, 24. November 2016, Berlin

Treffpunkt 18:00 Uhr: Gendarmenmarkt – Französische Ecke Charlottenstr.

Thema: AfD, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends | Kommentare (37) | Autor:

Beatrix von Storch: „Trump ist große Chance für Europa“

Freitag, 18. November 2016 13:00

 

Videodauer: 4:54 Minuten

„Trump ist große Chance für Europa“
Beatrix von Storch AFD MEP MdeP Brüssel

Statement von Beatrix von Storch zu Trump:

Welthistorische Wende!

Thema: AfD, Trump, Videos | Kommentare (39) | Autor:

Frauke Petry startet mit einem Generalangriff gegen Merkel und das deutsche „Politiker-Personal“ in den Bundestagswahlkampf

Montag, 14. November 2016 6:00

 

 

.

Herbstoffensive mit Frauke Petry AfD in Pirna 11.November.2016

Frauke Petry bringt es auf den Punkt: Sie demaskiert das verlogene Merkel-Regime, welches tagtäglich schamlos deutsche Gesetze bricht, die Demokratie in Deutschland bis zur Unkenntlichkeit verbogen hat – aber „Bedingungen“ der Zusammenarbeit zwischen Ihr und Trump stellt.

Sie demaskiert das nicht minder verlogene Sachsen-Bashing durch Politik und Medien, und positioniert sich und ihre Partei programmatisch für die nächste Bundestagswahl. 

Ein sehenswertes Video, das gerade wegen seiner unprofessionellen Art so viel authentischer rüberkommt als die zahllosen Kanzlerin-Erklärungn aus ihrem Führerbunker. 


 

Thema: AfD, Videos, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends | Kommentare (49) | Autor:

Merkel-„Flüchtlinge“: Mit Hartz-IV bezahlter Urlaub im Heimatland

Montag, 17. Oktober 2016 16:00

fluechtline-urlaub-im-heimatland

.

Keine Kriegsflüchtlinge, sondern illegale Einwanderer

„Es klingt skurril, wenn Flüchtlinge in ihre Heimatländer reisen, um ‚familiäre Angelegenheiten‘ zu klären oder sich um Zeugnisse ihrer Bildungsabschlüsse bemühen – also in die Länder zurückkehren, in denen ihnen angeblich Verfolgung droht, aus denen sie vermeintlich eben ohne Zeugnisse Hals über Kopf flüchten mussten.

Nein, für mich entlarven sich in diesem Tatbestand der Heimreisen illegale Einwanderer, die die Naivität unseres Asylrechts geschickt ausnutzen und vermutlich eher ihren Familiennachzug vor Ort organisieren. Kein Mensch, dem tatsächlich Verfolgung droht, kehrt freiwillig in sein Herkunftsland zurück“

Gordon Engler,
stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat

***

MMnews, 13.10.2016

Flüchtlinge: Heimaturlaub kein Problem?

Immer mehr Flüchtlinge machen Urlaub in der Heimat – aus der sie geflohen sind. Kein Problem sieht man darin z.B. in Dresden: Die Schutzsuchenden würden familäre Dinge klären und wichtige Dokumente besorgen.
[…]

Thema: AfD, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (39) | Autor:

Dr. Alice Weidel, Bundesvorstand AfD: „Islam bedeutet Unterwerfung. Wir dürfen vor diesem allumfassenden religiösen Unterwerfungssystem nicht zurückweichen.

Freitag, 14. Oktober 2016 7:00

 


Michael Mannheimer, 14.10.2016

***

Der Islam verändert Deutschland. Er wird als Parallelgesellschaft und bewußte Gegenöffentlichkeit als Bestandteil des Dschihad in unser Leben hineingetragen und beeinflußt das Bild des öffentlichen Raumes nachhaltig – so wie wir es von keiner anderen Religionsgemeinschaft kennen. […]

Thema: AfD, Islam als politisches Repressions-System, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (54) | Autor: