Beitrags-Archiv für die Kategory 'AfD'

Leserstimme: „In Deutschland geht es bereits um Sein oder Nicht-mehr-Sein“

Dienstag, 22. August 2017 16:00

AUSZUG

Bei Gesprächen in letzter Zeit mit Menschen auf der Straße fällt mir auf, dass im Volk eine große Depression und Resignation herrscht. Die Leute glauben inzwischen, es ist alles verloren und die Wahl getürkt.

Wenn ich dann sage, wir dürfen doch nicht schon vorher aufgeben, wenn jeder seine Stimme der AfD geben würde, wäre die Wahl gewonnen. Was ist denn das Hindernis?

***

Inge Kowalevski,  Montag, 21. August 2017 (MICHAEL-MANNHEIMER-BLOG LESERIN)
Unsere letzte Hoffnung ist die AfD

Der Auftakt für die Auflösung unserer seit Hunderten von Jahren bestehenden Werten war das Antidiskriminierungsgesetz in Verbindung mit einer tödlichen Toleranz.

Ab da wurde schleichend in diese Richtung gearbeitet. Das Ende der Freiheit der Völker nähert sich und mit ihm das der individuellen Freiheit. Wir stehen kurz vor dem Untergang aller Gesellschaftsformen, wenn wir in diesem Schicksalsjahr 2017 nicht als Volk zusammenstehen. Möchte ein paar Wahlprüfsteine mitgeben: [...]

Thema: AfD, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Leserstimmen, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (34) | Autor:

Die AfD ist die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU

Mittwoch, 16. August 2017 13:00

.

MIT MERKEL IN DIE DDR2.0
- UND VON DA DIREKT IN DEN UNTERGANG

Merkel ist das Bindeglied zwischen der ehemaligen SED und ihrer heutigen Nachfolge-Partei in Gestalt der Dauerkoalition CDU&SPD. Sie hat es - unterstützt von den niemals untätig gewesenen STASI- und SED-Seilschaften nach der “Wende”, geschafft, aus der CDU mit Hilfe der SPD eine sozialistische Partei ala SED2.0 zu machen.

Die Politik der CDU unterscheidet sich prinzipiell  nicht mehr von jener der Grünen, der Linkspartei und der SPD. Im Bundestag sitzen - wie damals in der DDR -ausschließlich linke Parteien. Eine parlamentarische Opposition ist de facto nicht mehr existent.

EINE AUSSERPARLAMENTARISCHE OPPOSITION GIBT ES - WAS IHRE WIRKMÄCHTIGKEIT ANBETRIFFT - NUR EIN GESTALT DER AFD

Die AfD ist heute schon die drittstärkste politische Kraft Deutschlands - auch und obwohl sie von Medien und Politik völlig wahrheitswidrig als “rechts”, “rechtspopulistisch” oder “völkisch” dargestellt wird. Alle diese Attribuierungen sind reine politische Kampfbegriffe und haben mit der Realität der AfD nichts zu tun.

In der AfD sammeln sich jene konservativen Kräfte, die in der CDU/CSU keinen Raum mehr vorfinden, ihre Politik durchzusetzen. Die AfD ist damit in Wahrheit die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU, die heute weder christlich ist - noch  eine Politik für die Deutschen macht:

Die CDU  hat sich erst vor kurzem für die Weiterführung einer noch massiveren Massen-Immigration im Sinne Merkels und damit für eine Politik des schleichenden Genozids der ethnischen Deutschen ausgesprochen.

Daher gibt es für jene, die Deutschland retten wollen, nur eine Option bei der kommenden Bundestagswahl: Die Stimme der AfD geben.

WIESO DRITTE DIKTATUR: DIE NAZIS WAREN LINKS!

Die Nazis waren eine sozialistische Partei. Hitler selbst war Mitglied im Soldatenrat der kurzen Räterepublik München, bevor er für die SPD bezahlte Spitzeldienste leistete. Und er übernahm auch mit dem von ihm persönlich gestalteten Hakenkreuz die Farbe rot als Kennzeichen einer sozialistisch ausgerichteten Bewegung seiner Partei.

"Hitler diente in München mit roter Armbinde unter den Kommunisten"
siehe J. Fest: "Hitler", 1973, S. 122

"Nicht wenige Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht. So belegen zum Beispiel neu entdeckte Foto- und Filmaufnahmen, dass Hitler am 26. Februar 1919 im Trauerzug für den von einem Rechtsradikalen ermordeten bayerischen (zudem jüdischen) Ministerpräsidenten Kurt Eisner mitlief. In den dramatischen Wochen der Münchener Räterepublik war Hitler von der Revolutionsregierung als Wache in den Hauptbahnhof entsandt worden. Seine Kameraden wählten ihn zum stellvertretenden Soldatenrat ihres in die Revolutionsarmee eingegliederten Regiments."

Der deutsche Historiker Götz Aly (Quelle)

Das Dritte Reich war denn auch ein klarer Fall eines sozialistischen Systems:

  • Einführung eines bezahlten 14-tägigen Urlaubs (erstmalig in der Weltgeschichte),
  • Arbeiter- und Familienerholungen auf Kosten des Staates,
  • eine - wenngleich noch in privater Hand, dennoch durch den Staat - gelenkte Planwirtschaft
  • mit klaren Auflagen, was Art und Höhe der Produktion anbetraf.

Dass die Nazis links waren, wusste auch die SED. Mit folgendem Text warb die SED  neue Mitglieder unmittelbar nach WWII - womit sie bewies, dass die "Nazis" links ausgerichtet waren:

“Die SED ruft dich zur Mithilfe am Neuanfang Deutschlands! Sie ruft dich dann, wenn du nicht aus materiell-egoistischen Gründen, sondern aus Überzeugung und Idealismus einstmals zur NSDAP gegangen bist, wenn du dorthin gingst im Glauben, das Gute, den sozialismus zu finden. Dann komme zu uns. Denn was Hitler die versprochen hat und niemals hielt, das wird die die SED geben”

Quelle u.a. hier und hier

Michael Mannheimer, 16.7.2017

***

 

Von saratoga777, 11.08.2017

Die AfD ist die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU

Die AfD macht im Grunde die Politik, die die CDU vor 30 Jahren gemacht hatte. Das heisst die Politik, die die CDU noch heute machen würde, wenn sie von der Infiltrationsagentin "IM Erika" nicht komplett unterwandert und zersetzt worden wäre. Heute gleicht die CDU wohl eher der Nachfolgepartei der SED. [...]

Thema: AfD, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Drahtzieher der Massenimmigration, Leserstimmen, Merkel-Gegner, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Totalitarismus | Kommentare (68) | Autor:

Wie Deutschland sich von Merkel befreien und die Gesellschaft geheilt werden kann

Montag, 14. August 2017 6:00

.

Auszug:

DER SCHLÜSSEL, WIE MERKEL ENTMACHTET WERDEN KANN.

Es geht nur über die Schwächung ihrer Position innerhalb der CDU. Das ist der einzig gangbare Weg.

Wie soll aber ihre parteiinterne Position geschwächt werden? Auch hier gibt es wiederum nur eine Möglichkeit: über ein schlechtes, ja miserables Unions-Wahlergebnis. Merkels gesamte Macht basiert wie bei allen Politikern letztlich primär auf einem: auf guten Wahlresultaten. Keine Partei tauscht ihr Spitzenpersonal aus, wenn dieses Wahlsiege einfährt. Ergo muss, wenn man Merkel los werden will, die CDU massiv geschwächt werden. Somit stellt sich aber sofort die nächste Frage.

Wen soll man denn dann wählen?

Und auch hier gibt es nur eine einzige wirksame Alternative: Die AfD.

Warum das so ist, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel (MM)

***

 

Wie Deutschland sich von Merkel befreien und die Gesellschaft geheilt werden kann

Fast 53 Prozent der Deutschen möchten Merkel endlich in Rente schicken. Schulz wollen sie aber noch viel weniger. Gibt es denn gar keine Möglichkeit, sich von Merkel und der absolutistischen Parteienherrschaft zu befreien? Doch die gibt es.

Ein Gefühl der Ohnmacht breitet sich aus

„Merkel 4 kann doch gar nicht mehr verhindert werden.“ – „Wer soll die denn stoppen?“ – „Der Würseler ohne Schulabschluss hat doch keine Chance gegen Merkel und wäre als Kanzler ja noch viel schlechter.“ – „Das Volk hat doch gar keinen Einfluss. Die setzen uns ihre Spitzenkandidaten vor, so dass wir nur noch zwischen Pest und Cholera entscheiden können. Was hat das denn noch mit Demokratie zu tun?“.

Solche und ähnliche Statements hört man diese Tage, Wochen und Monate überall im Lande. Millionen über Millionen Menschen denken so oder so ähnlich. Viele ziehen sich enttäuscht zurück, verlieren das Vertrauen nicht nur in die agierenden deutschen Politiker, sondern auch in unseren demokratischen Rechtsstaat. Direkte Demokratie wird von nahezu allen Vertretern der „etablierten Parteien“ abgelehnt oder maximal das Wort hin und wieder im Mund geführt, mehr aber auch nicht. [...]

Thema: AfD, Merkel-Gegner, Wahlen in Bund und Bundesländern, Was tun? | Kommentare (26) | Autor:

Ende der Meinungsfreiheit in Merkel-Land: Anschläge durch linke Staatsterroristen auf Lokal, wo AfD tagte

Samstag, 5. August 2017 14:49

Videolänge: 7:20 Minuten
(Quelle)

 

STAATSTERROR GEGEN DIE AFD

Nichts wird den linken Staatsterroristen (s.hier und hier) geschehen, die "vorläufig festgenommen" und “erkennungsdienstlich" behandelt wurden. Sie stehen unter dem Schutz der Linksparteien, der Gewerkschaften und des Staates. Die deutsche Antifa, die gefährlichste Bedrohung der freiheitlich demokratischen Grundordnung,  wird staatlich gefördert, gelenkt und finanziert.

Etwa 100 Millionen Euro gehen an die diese Terrororganisation. Pro Jahr. Obwohl die Antifa hat so wenig mit dem Kampf gegen Faschismus zu tun hat wie die SED mit dem Kampf für Menschenrechte. Sie ist in Wahrheit die inoffizielle linke Terror-Armee des politischen Establishments - ins Leben gerufen nur zu einem Zweck:

Alle Meinungen, die nicht linker Natur sind, zu unterbinden.

ANTIFANTEN UND IHRE UNTERSTÜTZER GEHÖREN ALLE IN HAFT

Von rechts wegen gehörte sie längst verboten und als terroristische Vereinigung eingestuft - wie das die USA vor wenigen Wochen taten. Von Rechts wegen müssten alle ihre Unterstützer: Gewerkschaftler, Lehrer, Politiker, NGO-ler, Journalisten, angeklagt werden wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung nach StGB §129 a Abs.5.

Wir wissen: Im Unrechtsstaat Deutschland wird nichts dergleichen geschehen. Jene Antifanten, die diverse Anschläge gegen das Lokal verübt hatten, in welchem die AfD gestern tagte, werden nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung in das nächste Lokal gegangen seien und  auf ihren Erfolg einen getrunken haben. Auch diese Runde wurde vermutlich von den Gewerkschaften bezahlt.

Die erste Aktion einer erfolgreichen Recoquista Deutschland wird sein, alle Antifanten und deren Unterstützer in U-Haft zu stecken und sie wegen ihrer terroristischen Aktionen vor ein Gericht zu bringen.  Es wird dafür Sorge getragen werden, dass die Richter nicht unter einer Decke mit dem Merkel-System stecken.

Michael Mannheimer, 5.8.2017

***

 

Veröffentlicht am 04.08.2017

Linker Terror im Vorfeld des AfD Bürgertisches in Weimar am 4.8.2017

Am gestrigen Abend fand in Weimar in dem Lokal „Bar“ (ehemals „Hinterzimmer“) um 19:00 Uhr eine AfD-Veranstaltung mit Björn Höcke und dem Thüringer Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, MdL Stephan Brandner, statt. Am frühen Morgen des Veranstaltungstages gab es auf dieses Lokal, wie schon zwei Tage zuvor, erneut einen Anschlag. Etwa 15 Personen schmierten beleidigende Parolen an die Fassade und verklebten das Türschloss. [...]

Thema: AfD, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Meinungsfreiheit, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (37) | Autor:

Beatrix von Storch (AfD) hat das Zeug für eine zukünftige Bundeskanzlerin der DEUTSCHEN

Mittwoch, 12. Juli 2017 4:00

.

Frau von Storch hat völlig recht, wenn sie schreibt, dass Merkels Politik den Terror in EUROPA fördert.

 


 

.

Aus: koptisch.wordpress.com,8. Juni 2017

Von Storch Auf Beileidsbekundungen Zum Jüngsten Londoner Attentat: Islam Ist Das Problem!

Von Storch beschimpft Maas und Merkel nach Beileids-Tweets. Die AfD-Vizevorsitzende und Europaabgeordnete Beatrix von Storch greift Angela Merkel für ihre Solidaritätsbekundung nach dem Anschlag in London an. Zudem schreibt sie:

„Das Problem heißt: Islam„!

Wegen seiner Beileidsbekundungen hat die AfD-Vizevorsitzende von Storch Bundesjustizminister Maas scharf attackiert.

  • Der SPD-Politiker hatte seine Erschütterung auf Twitter Ausdruck verliehen.
  • Storch twitterte: „Sparen Sie sich Ihr Unbegreiflich-Stehen_zusammen -BLABLA. Das Problem heiß Islam.“ [...]

Thema: AfD, Angriff des Islam gegen Europa, Christentum vs. Islam - worin sich beide Religionen unterscheiden, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Terror und Islam, Volkshelden, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (42) | Autor:

AfD-Chef Bayerns spricht Tacheles über die Primärbedrohung Deutschlands durch den Linksterrorismus

Montag, 10. Juli 2017 15:00

Michael Stürzenberger im Gespräch mit dem Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern, Petr Bistro, zum Thema der Gefahr des deutschen Linksterrorismus


.

München wurde, neben Hamburg und Berlin, unter Führung der SPD zur dritten Hauptstadt des Linksterrorismus

Unter der langjährigen Herrschaft der Sozialdemokraten hat sich München zu einer Stadt entwickelt, in der der linke und islamische Terror systematisch unterstützt, gefördert oder im besten Fall verharmlost wird.

So unterstützt die Stadt München etwa ein von der Antifa besetztes Haus mit 40.000 Euro im Jahr.

Damit fördert München unter Regie der in den Diensten der Stadt stehenden "Rechtsextremismusexpertin" und inoffiziellen Antifa-Chefin Dr. Miriam Heigl eine von den USA als terroristische Organisation (s.hier) eingestufte politische Terror-Organsiation und macht sich daher des schwerwiegenden Verstoßes gegen §129a(5) STGB (Unterstützung einer terroristischen Vereinigung) schuldig. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Totalitarismus | Kommentare (37) | Autor:

Muslimischer Funktionär setzt Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen gleich: Von Storch fordert Distanzierung der Bundesregierung vom ZMD

Freitag, 7. Juli 2017 7:00

Die verlogene Opferrrolle der Moslems

Im Sich-Darstellen als Opfer ist der Islam bestens geübt. Wo er noch nicht die Macht übernommen hat und seine wahre blutige Fratze zeigt, macht er gerne auf Verfolgten.

Dabei gibt es keine andere Ideologie, die Andersdenkende  bzw. Andersgläubige derart verfolgt und massenweise umbringen lässt wie der Islam. Dieses zu tun ist ihm, durch entsprechende Passagen im Koran (dem wortwörtlichen Befehlen Allahs), und in der Sunna (dem Leben und den Taten Mohammeds, an unfassbaren 2.000 Stellen befohlen.

Der Islam ist in Wahrheit ein Kriegs- und Eroberungskult
im Gewande einer Religion

In seiner 1400jährien Existenz hat er so 300 Millionen "Ungläubige" ermordet. Keine andere Religion oder säkulare Ideologie kommt auch nur in die Nähe solcher Zahlen eines geradezu apokalyptischen Massenmords.

Bis heute weigert sich die Systempresse, auf diesen Fakt einzugehen. Bis heute verklärt sie diese Religion des systematischen Massenmords an "Ungläubigen" zu einer "Religion des Friedens". Und jüngst nannte sie der neue Bundespräsident Steinmeier gar eine "Religion der Barmherzigkeit" (ich berichtete).

Der Islam hat den dritten Weltkrieg entfacht.
Und alle tun so, als wäre nichts

Diese "friedlich-barmherzige" Religion hat seit 9/11 über 34.000 weltweite Terroranschläge in über 70 Ländern dieser Welt durchgeführt, mit Millionen Opfern. Sie hat Europa zu ihrem Kriegsgebiet erklärt und dort den Dschihad eröffnet:  Tausende friedliche Europäer mussten bislang in den diversen Terroranschlägen und unzählbaren "Einzelfällen" ihr Leben lassen, weil das Töten von "Ungläubigen"  Moslems durch Allah und Mohammed vorgeschrieben ist.

Und weil diese Kriegs- und Eroberungsreligion jene Moslems, die dies tun, mit den höchsten Weihen belohnt, die eine Religion zu vergeben hat: Mit dem Einzug ins Paradies, sitzend zur Rechten Mohammeds und dem dortigen ewigen Vergnügen mit 72 Jungfrauen, die ihnen als Geschenk Allahs zur Befriedigung ihrer sexuellen Gelüste gegeben werden, wird sich an der Praxis des massenhaften Abschlachten von Nichtmolems auch nie etwas ändern.s Solange jedenfalls nicht, bis der Islam als eine Religion des Tötens nicht endgültig besiegt worden sein sollte.

Stellv. Vorsitzender des Zentralrats der Muslime:
"Schmierereien an Moscheewänden haben denselben Stellenwert wie Terror- und selbstmordanschläge"

Nun setzte der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Mohammed Khallouk, in seinem Beitrag im Tagesspiegel Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen und Selbstmordanschlägen gleich.

"Diese Gleichsetzung ist ein Skandal", sagte Beatrix von Storch. Recht hat sie. Es ist - ich füge dies bewusst hinzu - derselbe Skandal, als würde sich Himmler über die (fiktive) Tatsache beschwert haben, dass jüdische Häftlinge die Wände von Ausschwitz "mit Parolen beschmiert" hätten.

Michael Mannheimer, 7.Juli 2017

***

 

Der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime setzt Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen gleich

Von Storch fordert: Die Bundesregierung muss sich vom Zentralrat der Muslime distanzieren

»Der stellv. Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland Mohammed Khallouk setzt in seinem Beitrag im Tagesspiegel Schmierereien an Moscheewänden mit Terrorangriffen und Selbstmordanschlägen gleich. Diese Gleichsetzung ist ein Skandal.«

[...]

Thema: AfD, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Beleidigung des Islam, Mordkultur Islam, Opferrolle des Islam | Kommentare (43) | Autor:

Christusleugnerin und AfD-Hasserin Käßmann „prüft“ rechtliche Schritte gegen die AfD

Donnerstag, 15. Juni 2017 9:23

.

"Ehe der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen"

Matthäus Kap. 26

"Brücken bauen" will Käßmann, wenn es um die Integrierung der genozidalsten Religion der Weltgeschichte, den Islam geht, der bis heute bereits 300 Millionen Nichtmoslems ermordet hat (damit belegt der Islam Platz 1 auf der Liste der geschichtlichen Völkermörder, gefolgt vom Sozialismus (130 Mio Ermordete)) und mit dem Morden in den 1400 Jahren seiner Existenz niemals aufgehört hat.

Aber Brücken reißt sie gegenüber jenen ein, die vor dieser Religion warnen - und eine familienfreundlichere Politik fordert. Ein solches Verhalten nennt  man verlogen und bigott.


Käßmann "prüft" rechtliche Schritte gegen die AfD

Käßmann startete eine durchsichtige erneute Propaganda-Kampagne gegen die AfD mit dem Zweck der Ablenkung ihrer eigenen volkverhetzerischen Aussage:

"Bei der AfD gibt man sich gelassen. "Wir gehen davon aus, dass Frau Käßmann lediglich rechtliche Schritte angedroht hat, um ihr Gesicht nach dieser irren Äußerung zu wahren", sagte Parteisprecher Christian Lüth dem SPIEGEL." (Quelle)

***

Von Michael Mannheimer, 15.6.2017

Christusleugnerin Käßmann leugnet, die AfD kollektiv als Nazis bezeichnet zu haben

Nichts wird Käßmann. Gerichtliche Schritte "erwägen" ja. Aber gerichtlich gegen die AfD vorgehen? Nein. Es geht dieser bigotten und unchristlichen Theologin (für sie ist Christus ausdrücklich nicht der Sohn Gottes (s.u.)) allein darum, sich als Opfer einer rechten Kampagne darzustellen - und den Ruf der AfD erneut zu schädigen.

Der SPIEGEL, Deutschlands linkestes Schmierenblatt, hat sich da gerne zum Propagandainstrument dieser unchristlichen Volksverhetzerin angeboten. Der windige Spiegeljournalist  Michael Winde (sic) titelt denn auch: [...]

Thema: AfD, Auto-Rassismus im Westen, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Terror gegen Islamkritiker, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (43) | Autor:

Dr. Alice Weidel (AfD) FORDERT EINWANDERUNG NACH GESICHTSPUNKTEN DES NUTZENS FÜR DEUTSCHLAND

Donnerstag, 8. Juni 2017 8:00

Rede von Dr. Alice Weidel, AfD,
Published on May 31, 2017

Stadthalle in 65719 Hofheim, 30.05.2017

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=8qN6r7UAKeU


 

Von Michael Mannheimer, 8.76.2017

Dr. Alice Weidel AfD FORDERT EINWANDERUNG NACH GESICHTSPUNKTEN DES NUTZENS FÜR DEUTSCHLAND.

Keine Einwanderung politischer oder religiöser Extremisten, keine Einwanderung mehr direkt in die deutschen Sozialsysteme,  Einhaltung der Schengen-Abkommens: Abweisung von Immigranten, die aus sicheren Ländern oder europäischen Drittstaaten kommen.

Dr. Weidel fordert vollkommen zu Recht nur noch Einwanderung von solchen Menschen, die aufgrund ihrer Bildung oder ihres Berufs Deutschland bereichern.

Dann wäre, so Dr. Weidel, Deutschland heute eines der sichersten Länder der Welt - wie in der Zeit vor der Merkel`schon Massenimmigration. [...]

Thema: AfD, Videos, Was tun? | Kommentare (78) | Autor:

Von AfD-Mitglied Claudia Junge: „Wer gibt Ihnen das Recht, die AfD zu verteufeln…?“

Montag, 5. Juni 2017 15:58

Orwells Vision seines Weltbestsellers "1984" ist längst zur bitteren Realität geworden


.

Ein Text wider die politische Verteufelung einer demokratischen Partei

Peter Helmes ist ein politisches Urgestein. Seit 58 Jahren ist er in der CDU - und widersteht allen dortigen Versuchen, ihn heute aus dieser Partei herauszudrängen, die er wie wenige andere Politiker geprägt und mitgetragen hatte, als sie den Namen "christlich" und "konservativ" noch verdiente.  Doch Helmes ist lieber ein Dorn im Auge seiner durch Merkel bis zur Unkenntlichkeit verunstalteten eigenen Partei - als diese von außen zu kritisieren. Als Politprofi ist ihm bewusst, dass man von innen viel mehr bewegen kann als von außen.

Das Ende der  europäischen Aufklärung:
Wer nicht der Meinung des linken Politkartells ist, wird vernichtet

Helmes hat die schleichende und nun nahezu vollendete Zerstörung der innerparteilichen Diskussionskultur ebenso klar mitbekommen, wie er um die Zerstörung jeder öffentlichen Diskussionskultur - insbesondere durch den Einsatz der antideutschen Faschisten (Tarnbegriff: "Antifa") seitens der linken Parteien bestens informiert ist. Seine Bücher zu diesen Themen haben eine Millionenauflage. Gleichwohl wird er von den Feuilletons der Linksmedien komplett ignoriert. Es gibt so gut wie keine Buchbesprechung über seine Werke in der gesammelten Merkel`schen Stalinpresse.

Dass er sich - als CDU-Mitglied - nun für eine andere Partei stark macht, steht in allerbester Tradition der europäischen Aufklärung und erinnert an Voltaire. Dieser hat über das elementare Prinzip der Meinungsfreiheit - die der Lackmustest zwischen freien und nicht freien Gesellschaften ist - folgendes geäußert:

"Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."

Dass wir in voltair´schem Sinne längst nicht mehr in einem freien Land, sondern einer linken Despotie leben, zeigt der Umgang der Altparteien und der Staatsmedien mit der AfD. Die Diabolisierung der AfD hat Ausmaße, die an die Inquisition des ausgehenden Mittelalters - und später an die Neo-Inquisition in den sozialistischen Systemen der Neuzeit erinnert.

Helmes´ folgender Text befasst sich mit diesem Thema. Er ist Mahnung und Warnung zugleich. Und es liegt an den Deutschen zu entscheiden, ob sie den von CDU/CSU, den Grünen, der Linkspartei und SPD eingeschlagenen Weg zurück ins Mittelalter weiterhin - aktiv oder passiv - begleiten wollen oder nicht.

Auszug:

"Es ist unmöglich und für mich überhaupt nicht vertretbar, daß Vertreter „etablierter“ Parteien eine demokratische und zugelassene Partei mit Attributen brandmarken, die eigentlich Gegnern unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung zukommen müßten.

Als freier Bürger schaut man fassungslos auf die Hatz, mit der Anhänger der AfD verfolgt und gejagt werden. Als ein Mensch, der inzwischen 58 Jahre politisch engagiert ist, schäme ich mich für diese Vorgehensweise.

Natürlich muß man den Zielen und Äußerungen der AfD nicht generell oder in einigen Punkten zustimmen. Aber wenn man anderer Meinung ist, sollte man diese im fairen Diskurs diskutieren können.

Nun mag man das alles noch als politische Scharmützel abqualifizieren. In der causa AfD geht es aber nicht (nur) um Scharmützel, sondern um Vernichtung: die Vernichtung eines unbequemen politischen Gegners, inklusive der Vernichtung von menschlichen Existenzen – von Personen, die sich für die Ziele der AfD einsetzen. Sie werden verteufelt, geschädigt, verletzt und gejagt."

Von Michael Mannheimer, 5.6.2017

***

Von Peter Helmes, veröffentlicht am

Wer gibt Ihnen das Recht, die AfD zu verteufeln…?

DEN ETABLIERTEN PARTEIEN INS GEDÄCHTNIS: ERKENNE DICH SELBST! DAS BIST DU! 

Über den Umgang mit demokratischen Parteien

Kein Geheimnis: Ich bin kein Mitglied der AfD, aber ebenso ein Konservativer. Gerade deshalb reagiere ich ausgesprochen empfindlich auf Versuche, andere konservative Parteien und Bewegungen (wie die AfD) in die rechtsextreme Ecke zu stellen. Meine Person sollte hier eigentlich nichts zur Sache tun. Angesichts der unqualifizierten Angriffe auf die AfD halte ich aber mit meiner persönlichen Sicht nicht zurück: [...]

Thema: AfD, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (44) | Autor:

Amtsgericht Hamburg: AfD-Politikerin Dr. Alice Seidel darf vom NDR als „Nazischlampe“ bezeichnet werden

Donnerstag, 18. Mai 2017 12:00

.

"Hinter die Kulissen der Macht zu schauen, heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das "System" ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos."

Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim,
deutscher Verfassungsrechtler
(In: "Das System: Die Machenschaften er Macht"


.

Unrechtsstaat Deutschland:
Recht bekommen nur noch politisch "korrekt" denkende Menschen

Deutschlands Rechtsstaat ist längst ein deutscher Linksstaat geworden. Will heißen: Die Deutschen Gesetze gelten nur für politisch korrekt tickende Deutsche. Das sind in aller Regel Linke oder Grüne - was prinzipiell dasselbe ist. Der Rest - als "Rechte" diffamiert - hat vom Rechtsstaat keine Gerechtigkeit mehr zu erwarten.

Beispiel gefällig?

  • Die dunkelrote Stuttgarter Zeitung bezeichnete mich - wegen meiner Reden vor dem Karlsruher  Pegida-Ableger - als "bekannten deutschen Neonazi". Mine Klage gegen diese Zeitung wurde sowohl vom Amtsgericht Stuttgart als auch vom Landgericht Stuttgart abgewiesen - obwohl meine Anwältin auf dutzende Publikationen von mir verwies, in welchen ich das nationalsozialistische Regime scharf kritisierte und als einen typischen Fall eines menschenverachtenden Totalitarismus bezeichnet habe.

    Das Gericht verweigerte die Annahme dieser Publikationen - das diese für die Entscheidung "nicht relevant" seien. Ferner konnte ,eine Anwältin beweisen, dass ich zu keiner Zeit in der Neonazi-Szene tätig war- und auch keine Kontakte zu dieser Szene habe. Sie konnte ferner auf eine offizielle Liste der BVerfSchutzes, auf der die Namen aller Neonazis erwähnt wurden, hinweisen, wo mein Name zu keinem Zeitpunkt erwähnt wurde - und vermerken, dass mein Name ferner zu keinem Zeitpunkt bei Ermittlungen gegen Neonazis jemals aufgetaucht ist.

Auch an diesem Beweis zeigte das Gericht keine Interesse. Die Zeitung dürfe mich im Rahmen der Pressefreiheit als Neonazi bezeichnen - auch dann, wenn ich kein Neonazi sei. So das Urteil.
.

  • In genau dieselbe Richtung geht das jüngste Urteil des Amtsgerichts Hamburg: Dieses gestattet dem NDR, die AfD-Spitzenkandidatin Alice Seidel offiziell als „Nazi-Schlampe“ zu bezeichnen. Geschehen ist das in der Satire-Sendung „extra3“. Das Amtsgericht Hamburg hat den Antrag von Weidel auf eine einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Die richterliche Begründung ist so unfassbar wie die Erklärung des Rotfunks NDR: Zu keinem Zeitpunkt hätten der Autor dieser Formulierung oder die Redaktion Alice Weidel persönlich beleidigen wollen.

 

 

Irrenhaus Deutschland:  Da bezeichnet ein öffentlicher Fernsehsender eine AfD-Politikerin vor einem Millionenpublikum als "Nazischlampe" - und derselbe Sender behauptet, dass eine persönliche Beleidigung zu keinem Zeitpunkt beabsichtigt gewesen sei. 

Michael Mannheimer, 18.5.2017

***

 

 

AfD-Politikerin scheitert mit einstweiliger Verfügung gegen NDR

Der NDR darf AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel als „Nazi-Schlampe“ bezeichnen - geschehen ist das in der Satire-Sendung „extra3“. Das Amtsgericht Hamburg hat den Antrag von Weidel auf eine einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Die NDR-Satire-Sendung "extra 3" darf die AfD-Politikerin Alice Weidel als "Nazi-Schlampe" bezeichnen. [...]

Thema: AfD, Political Correctness - die neue Inquisition, Prozesse gegen Islamkritiker, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Terror gegen Islamkritiker, Zitate sonstige, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (57) | Autor:

Der neue deutsche Rassismus ist links: AfD-Mitglieder werden medizinisch nicht behandelt

Mittwoch, 10. Mai 2017 11:15

.

.

Oben: Schild einer Arztpraxis im Dritten Reich, in der explizit darauf hingewiesen wird, dass Juden nicht behandelt werden

Der Rassismus ist wieder auferstanden. Er hat nur die Zielrichtung geändert. War sein Ziel im Dritten Reich die jüdische Rasse, so ist sein heutiges Ziel die deutsche Rasse. Vorzugsweise, aber bei weitem nicht nur  jene Mitglieder davon, die mit der AfD sympathisieren.

In beiden Fällen - im Dritten Reich und in der Berliner Republik - waren es Sozialisten, die diesen Rassismus vertraten. Deren Kampf gegen Rechts und Rassismus ist daher die verlogenste politische Aktion seit 1945. Sie dient allein dazu, von ihren neuen Verbrechen gegen das Volk und die Verfassung abzulenken.


.

70 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialaimus haben deutsche Sozialisten wieder einen neueren Rassismus in Deutschland installiert:

Es ist der Rassismus gegen politisch Andersdenkende

 Deutschland ist dank der von den Linken losgetretenen Rassismus- und Neonazis-Debatte wieder dort angelangt, wo es 1945 geendet hat: Eine seit 1945 nie dagewesene Vergiftung des öffentlichen politischen Klimas, eine Vergiftung der öffentlichen und privaten Gesprächskultur, die heute nichts mehr mit der Offenheit und Toleranz jener Zeit zu tun, hat, der wie ich noch die Bonner Republik erlebt hat.

Die Rassismuskeule, die nun dabei ist, die sich abnutzende Nazikeule zu ersetzen, hat nur den einen Zweck: Den Deutschen zu unterstellen, sie seien Rassisten.

Die Wahrheit ist jedoch: Auf der Welt gibt es kaum ein weltoffeneres und toleranteres Volk als das der Deutschen. Alle 192 Nationen der UN leben hier, und Deutschland wurde zum wiederholten mal zum angesehensten und freundlichsten Volk der Welt gewählt. Durch eine Umfrage der UN in eben jenen 192 Ländern.

Warum Linke den Nazi- und Rassismus-Vorwurf erfunden haben

Das alles interessiert die Linken nicht. Denn sie benötigen politische Kampfbegriffe und ewige Schuldzuschreibungen, um das Volk zu dirigieren, zu knechten - aber vor allem, um seine Wahlentscheidungen zu beeinflussen.

Sie könnten dies nicht, wäre nicht die gesamte deutsche Presse (von wenigen Ausnahme abgesehen) in ihrer Hand. In diesem Sinne stehen die Linken in direkter Fortsetzung der Goebbelschen Medien - und der Kirchen, die sie ansonsten bis aufs Blut bekämpfen: 1800 Jahre lang - bis zum Sieg der Aufklärung -  haben die Kirchenfürsten ihr voll über nichts mehr gequält und in ewiger Schuld gehalten als mit der sog. Ursünde und der Drohung ewigen Höllenfeuers. 

Die Berliner Republik knüpft an das Dritte Reich und die DDR an

Diese Zeiten sind wieder zurück. Die "ewige Schuld" der Deutschen sind die 12 Jahre Nationalsozialismus- auf welche Linke die gesamte, auch ruhmreiche Geschichte Deutschlands immer mehr verengt. Und die ohne die Millionen Stimmen sozialdemokratischer Wähler und Wähler der KPD die Nazis niemals an die Macht katapultiert hätte. 

Und das Höllenfeuer, mit dem sie drohen, sind "Klimakatastrophe" und "Untergang Europas", wenn Europa nicht seine Länder auflöst und sich Millionen Moslems und Afrikanern öffnet.

Ärztin verweigert Behandlung für Patienten,
weil dieser mit der AfD sympathisiert

Im Kleinen sieht man die zunehmende rassistisch motivierte Intoleranz an einem Beispiel, welches so unfassbar ist, dass man es kaum glauben möchte. Wie sich im Dritten Reich linientreue deutsche Ärzte weigerten, Juden zu behandeln, so weigern sich heute linientreue einzelne Ärzte, AfD-Sympathisanten zu behandeln. Der Unterschied? Keiner.

Denn der Eid des Hippokatres - der aus zeitgemäßen Gründen abgelöst wurde durch die "Genfer Deklaration des Weltärztebundes", verpflichtet Ärzte, jeden Leidenden ohne Ansehen von Herkunft, Religion oder politischer Weltschaunu zu behandeln. Dies geloben die Ärzte "bei ihrer Ehre". (s.u.)

Alles andere ist Rassismus. Und dieser Rassismus ist wieder da. Aber anders, als Linke meinen, nicht bei den Rechten: sondern bei ihnen selbst.

Michael Mannheimer, 10.5.2017

***

 

AFD STADTVERBAND BAD HARZBURG,  7.5.2017

Wann kommt der XYZ – Strichcode?

Wer kennt sie nicht diese Bilder, auf denen die deutsche Bevölkerung dazu aufgerufen wird nicht bei Juden zu kaufen?

In wohl jedem Geschichtsbuch der 9. Schulklasse sind solche Bilder zu sehen, die uns ermahnen sollen, dass so etwas NIE WIEDER  geschehen dürfe, die uns zu Zivilcourage gegen die Ausgrenzung von Minderheiten aufrufen.

Man dachte diese Zeiten überwunden zu haben, doch wie jedem bekannt sein sollte, wiederholt sich Geschichte immer wieder. Manchmal unter anderen Vorzeichen, aber dennoch ist das Resultat  immer das Gleiche. Es geht immer um Ausgrenzungen von Minderheiten bzw. unangenehmen Zeitgeistern/Meinungen, die der politischen Klasse nicht  folgen wollen und von ihrem demokratischen Recht zum Widerstand gebrauch machen. [...]

Thema: AfD, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Rassismus bei den Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Totalitarismus, Verfolgung politisch Andersdenkender | Kommentare (28) | Autor: