Beitrags-Archiv für die Kategory 'Angriff des Islam gegen Europa'

Warum ausschließlich muslimische Einwanderer eine eigene politische Interessenvertretung haben

Montag, 27. März 2017 7:00

.

Die verschwiegene Unterwanderung europäischer Parlamente durch Islamparteien, die den klaren Willen haben, Europa zu übernehmen

Unbemerkt von der Öffentlichkeit treffen sie sich in den Hinterzimmern islamischer Kulturvereine. Hier und da haben sie sich aber auch schon Zugang zu den kommunalen Parlamenten verschafft.

Und die Ausländerbeiräte der Städte und Gemeinden dominieren sie ohnehin längst. Dabei ist es durchaus bemerkenswert, dass ausschließlich muslimische Einwanderer der Meinung sind, eine eigene politische Interessenvertretung zu benötigen. In den Niederlanden sitzt nunmehr mit der DENK erstmals eine Islampartei im höchsten Parlament.

***

 

MMnews, 20.03.2017, von Ramin Peymani

Das Menetekel: Erdogan im Bundestag?

Es ist bemerkenswert, dass ausschließlich muslimische Einwanderer der Meinung sind, eine eigene politische Interessenvertretung zu benötigen.

Nie zuvor ist der Ausgang einer niederländischen Parlamentswahl mit so großem Interesse verfolgt worden wie in der abgelaufenen Woche. Und am Ende waren die Kommentatoren erleichtert. Einhellig lobte vor allem Deutschlands politische Elite den „Sieg für Europa“, den sie allein daran festmachte, dass ihr Erzfeind Geert Wilders nicht mehr als 20 der 150 Parlamentssitze erringen konnte.

Gleichwohl stieg dessen PVV damit zur zweiten politischen Kraft im Land auf. Dass die bisherigen Regierungsparteien gravierende Verluste zu beklagen haben und das niederländische SPD-Pendant fast von der politischen Landkarte verschwunden ist, trübt die Partylaune der Feiernden nicht. Auch nicht die des neuen SPD-Vorsitzenden Schulz, der frohlockt, weil die Wilders-Partei „nur“ einen Zuwachs von 25% verbucht hat. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Holland und islam, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (7) | Autor:

Der berühmte deutsche Philosoph Sloterdijk attackiert Merkel: „Überrollung, Verwahrlosung, Lügenäther“

Mittwoch, 22. März 2017 15:00

.

Überrollung Deutschlands nicht mehr aufzuhalten.

Der international bekannte deutsche Philosoph Sloterdijk hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Arbeit der Medien scharf kritisiert.

In einem Interview mit der Zeitschrift „Cicero“ warnte er, wenn die Regierung mit ihrer Politik des „Souveränitätsverzichts“ weitermache, sei eine „Überrollung Deutschlands“ nicht mehr aufzuhalten.

Noch schlechter als die Politiker kommen bei Sloterdijk die Journalisten weg. Im Journalismus trete die „Verwahrlosung“ und die „zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor“.

***

.

 

VON CHRISTIAN SCHNÖDER, Tagesspiegel, 28.01.2016, 

Sloterdijk attackiert Merkel "Überrollung, Verwahrlosung, Lügenäther"

Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik wurden bereits von nationalkonservativen Intellektuellen wie Reinhard Jirgl, Botho Strauß und Rüdiger Safranski kritisiert. Peter Sloterdijk übertrifft ihre Äußerungen nun noch an Schärfe - und singt ein "Lob der Grenze".

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (60) | Autor:

Ex-Dschihadistin: „Von wegen Terrorismus. Das ist eine Invasion mit einem klaren Eroberungsplan!“

Dienstag, 21. März 2017 14:00

Isik Abla: "Der Islam ist keine Religion des Friedens. Es ist idiotisch, daß der Westen das nicht erkennen will."
Isik Abla: "Der Islam ist keine Religion des Friedens. Es ist idiotisch, daß der Westen das nicht erkennen will."

Isis Abla kennt den Islam. Aber sie kennt nicht den Westen

Isik Abla, eine ehemalige Dschihadistin, kennt den Islam. Aber sie kennt den Westen nicht. Wie auch. Der Westen ist ein für einen Moslem unerklärliches Gebilde. Da gibt es Religionsfreiheit in einer Form, wie sie im Islam schlicht undenkbar ist. Jeder im Westen darf seine Religion so oft wechseln wie er will. Oder auch keine Religion haben. Auf all das steht im Islam der Tod. Im Westen darf alles in Frage gestellt werden. Selbst die eigene Religion. Im Islam steht auch darauf der Tod. 

Daher kann sie nicht begreifen, dass der Westen das wahre Gesicht des Islam: seinen mörderischen, gewalttätigen, zutiefst rassistischen, intoleranten auf Weltherrschaft ausgerichteten Charakter nicht erkennen will. 

Nun: Der Westen hat dies längst erkannt. Die westlichen Spitzenpolitiker und Medien wissen längst, dass der Islam so ist. Dass ver(w)irrte Gutmenschen und ein Großteil der Linken dies nicht erkennen wollen, ist deren typischer Fakten- und Erkenntnisresistenz zu verdanken, gegen die offenbar kein Kraut gewachsen ist.

Warum aber, wird sich Isik Abla fragen, steuert der Westen nicht gegen den Islam, wenn seine Eliten dessen Charakter erkannt haben? Nun wird es sehr schwierig, dies einer Muslima zu erklären. Denn im Westen ist ein Prozess im Gang, der im Islam undenkbar und unmöglich wäre:

Ein Prozess der aktiv betriebenen Selbstzerstörung. Initiiert von westlichen Eliten, die ganz aus diesem Grund den mörderischen Islam in ihre Länder geholt haben. da sie die Auslöschung ihrer Völker nicht allein bewerkstelligen können. 

Der Islam ist ein ausgewiesener Völkermord-Spezialist

Doch der Islam ist ein ausgewiesener Völkermord-Spezialist. Er hat dutzende davon bereits erfolgreich betrieben, hat 80 Millionen Hindus ermordet, 35 Millionen Buddhisten, Millionen zaratustreische Perser, Millionen Christen, Millionen Afrikaner. Insgesamt kommen auf das Völkermord-Konto des Islam unfassliche 300 Millionen im Namen Allahs und Mohammeds ermordeter Menschen. Keine andere Religion oder Ideologie kommt auch nur in die Nähe solcher zahlen. Mit Ausnahme des Sozialismus: Der brauchte es in nur 90 Jahren auf immerhin 130 Millionen - im Namen von Marx, Engels und Lenin - ermordeter Menschen.

Warum ich als Atheist eine Christian zu Wort kommen lasse

Dass ich als erklärter Atheist/Agnostiker hier eine Christin zu Wort kommen lasse und auch ihre Ausführungen zu Christus nicht ausgespart habe, wird manchen fanatischen Agnostikern aufstoßen. Bis zur - völlig falschen - Schlussfolgerung, ich sei doch ein verkappter Gläubiger.

Nun, mir ist deren Reaktion wurscht. Denn ich kämpfe nicht gegen Religionen an sich, da ich weiß, dass dies ein verlorener Kampf wäre. Ich stimme mit dem berühmten Religionskritiker Ludwig Feuerbach überein in seiner Conclusio am Ende seines Jahrhundertwerks "Das Wesen des Christentums", welches er wie folgt formulierte: "Der Mensch ist unheilbar religiös".

Diese unheilbare Zuwendung zu Religionen habe ich in meinen zahlreichen Reisen, die mich um den halben Erdball brachten, überall beobachten können. Daher ist meine persönliche Konsequenz gegenüber religiösen Menschen: Wenn diese friedlich sind und Mitglieder einer friedlichen Religion, dann sind sie nicht meine Feinde. Sondern können problemlos zu meinen Freunden werden.

Denn ich bekämpfe totalitäre Ideologien. Und dies macht mich automatisch zu einem Islam- und Sozialismuskritiker, wo bei der Nationalsozialismus letzter zuzuordnen ist.

Michael Mannheimer, 21.3.2017

***

 

 

„Von wegen Terrorismus: Das ist eine Invasion mit einem klaren Eroberungsplan“ – Eine Ex-Dschihadistin über den Islam

(New York) Sie hat einen langen Weg hinter sich: von der Vorbereitung zur Selbstmordattentäterin bis zum Einsatz ihres Lebens, um die Strategien des Dschihad, dem sie angehörte, zu enthüllen. Die Rede ist von Isik Abla, einer früheren Muslimin, die sich zu Christus bekehrte.

[...]

Thema: Allah - der grausame Gott des Islam, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Christentum vs. Islam - worin sich beide Religionen unterscheiden, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Integrationsverweigerung des Islam, Islam als politisches Repressions-System, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islam: Was die meisten Moslems nicht wissen, Islamismus = Islam, Konvertiten zum Christentum, Mordkultur Islam | Kommentare (69) | Autor:

Türkischer Außenminister zu Europa: „Ihr werdet von eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt!“

Samstag, 18. März 2017 12:50

.

Die Türkei zeigt jetzt ihr wahres imperiales Gesicht

Europa werde schon lernen, wie man mit der Türkei umzugehen habe, so Cavusoglu. Ansonsten werde die Türkei es Europa beibringen.

„Ihr werdet von eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt“.

Womit Cavusoglu den zentralen Satz des Gründers der Moslembrüder, Hassan al Banna (1906-1949) - in leicht veränderter und auf die Großmachtsgelüste der Türkei zugeschnitten Form  - wiedergibt, der wie folgt lautet:

 „Es liegt in der Natur des Islam zu herrschen und nicht beherrscht zu werden, seine Gesetze allen Nationen aufzuzwingen und seine Macht über den gesamten Planeten auszuweiten.“

Alle islamischen Terrororganisationen sind Mitglied der Moslembrüder. Aber auch die meisten islamischen Länder beziehen sich auf Hassan al Banna. Und Erdogan ist selbst Moslembruder. Die meisten in Deutschland lebenden türkischen Funktionäre sind Mitglied der Moslembrüder. Diese Mitgliedschaft ist keinen Deut minder gefährlich als eine Mitgliedschaft einstiger Politiker oder Funktionäre in der NSDAP. Nicht zu Unrecht wurde diese verboten. Aber über die Moslembrüderschaft machen sich Politiker und Medien kaum Gedanken. 

Die „islamische Kolonialherrschaft“  der Vergangenheit, so meinte Hasan al Banna weiter, sei außerdem wesentlich humaner gewesen als der Kolonialismus der Gegenwart, weil der muslimische Kolonialherr (al-musta?mir al-muslim) die Länder nur erobert habe, um das „Wort der Wahrheit“ (kalimat al-?aqq) zu erhöhen und die Lehren des Korans zu verbreiten. (Quelle)

Nun, auch dies ist die übliche Geschichtsklitterung des Islam. Denn die Wahrheit sieht vollkommen anders aus: Überall dort, wo der Islam Fuß fasste und seine Herrschaft ausübte, hinterließ er Millionen Tote, zerstörte nicht-islamsiche Religionen und Ideologien sowie zigtausende Baudenkmäler aus nichtsislamischer Zeit - und zwang die Menschen, sich zum Islam zu bekennen.

Überall wo er sich niederließ, begann der Abstieg der Zivilisation, der Bildung, der Menschenrechte - falls es solche zuvor gegeben hatte.

Der Islam ist keine Religion im herkömmlichen Sinn. Er ist eine räuberische Kriegs- und Eroberungs-Ideologie, die die menschlichen Zivilisationen vernichten wird, wenn sie sich ihm nicht endlich entgegenstellen.

***

 

Von Michael Mannheimer, 18.3.2017

Drohungen seitens Ankara werden zunehmend schärfer

Der Außenminister der Türkei reagiert mit drastischen Worten auf das Wahlergebnis in den Niederlanden. In Europa würden bald Religionskriege ausbrechen, sagt Cavusoglu. Und spricht eine Drohung aus: [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Drohungen + Beschwerden seitens Moslems, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Tuerkei und Türkentum, Tuerkenkriege gegen Europa | Kommentare (69) | Autor:

Hoher Imam: „Flüchtlingskrise dient ausschließlich der Islamisierung“

Freitag, 17. März 2017 10:47

  
Das Video ist nur auf der Quellseite zu sehen.
Bitte klicke Sie auf die obige Grafik oder hier, um sich das Video anzuschauen.

An meine Leser: Wer Zeit hat, möge bitte den Untertext der Predigt dieses Imams ins Deutsch transkribieren und hier als Kommentar einbringen. Ich werde den Text dann in den Artikel einsetzen. Transkribierte Videotexte haben eine viel größere Verbreitungswahrscheinlichkeit als Videos. 
PS: Damit keine Mehrfach-Transskribierungen entstehen, bitte ich vorab als Kommentar darauf hinzuweisen, dass an einer solchen gearbeitet wird. Der erste Kommentator, der dies hier einstellt, macht die Transskribierung. Vielen Dank. MM

 .
.

 Alle europäischen Politiker, die die Immigration von Moslem bislang unterstützt haben und dies auch gegenwärtig tun, sind aktiv an der Islamisierung Europas beteiligt. Sie gehören aus ihren Ämtern entfernt und bestraft

Was wir schon lange wissen, worüber wir unwiderlegbare Beweise vorgetragen haben, das bestätigt nun ein der ranghöchsten Imame in der arabischen  Welt: Die Flüchtlingskrise dient zu allererst der Islamisierung. 

Damit sind sämtliche europäischen Politiker, die an dieser Flüchtlingskrise beteiligt, sind, die uns die islamischen Invasoren als Kriegsflüchtlinge, des Hochverrats an ihren Nationen und dem europäischen Erbe anzuklagen und zu verurteilen. Niemand darf davonkommen. Weder ein Hollande und sein Kabinett,  noch eine Merkel und ihr Kabinett, und kein einziger der Schlimmsten aller Islamisierer Europas: Der Politiker der schwedischen Sozialdemokraten, die ihr Land bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet haben.

Auch niemand von der Presse darf ungeschoren davonkommen. Sie ist es, die diese für die europäischen Zivilisationen tödliche Politik propagandistisch vorbereitet, deren wahre Absichten in geradezu krimineller Weise gegenüber dem Bürger vernebelt - und alle jene, die auf die wahre Natur der Invasion hinweisen, zu Neonazis und Rassisten gestempelt hat. 

Was zu tun ist, um Europa noch zu retten

Europa wird gerettet werden. Spät zwar, aber nicht zu spät. Dann darf keine Gnade gegenüber jenen gezeigt werden, die Europa gnaden- und erbarmungslos in den Abgrund geführt haben.

Das politische Establishment hat den Deutschen und Europäern einen Krieg aufgezwungen, den diese nicht haben wollten. Daher muss mit harten Maßnahmen gegen jene reagiert werden, die die Verantwortung für diesen Krieg die Verantwortung tragen: 

  • Die öffentlich-rechtlichen Sender sind komplett auszumisten, jeder Redakteur, der dort im Umfeld der politischen Nachrichten gearbeitet hat, ist unverzüglich zum entlassen.
    .
  • Die GEZ ist mit sofortiger Wirkung abzuschaffen.
    .
  • Die privaten Sender werden ebenfalls nicht ungeschoren davonkommen. Ihre Lizenz ist zu entziehen, wenn sie nachweislich Falschnachrichten über den Islam und die Flüchtlingskrise gebracht haben. Und das bedeute im Endeffekt: keiner dieser Sender wird überleben.
    .
  • Die Kirchensteuer ist mit sofortiger Wirkung zu streichen
    .
  • Merkel und ihr Kabinett sind sofort zu verhaften und in ein Hochsicherheitsgefängnis zu verbringen, wo sie auf ihren Prozess wegen Hochverrat warten dürfen.
    .
  • Die Gewerkschaften sind in ihrer derzeitigen Form zu zerschlagen. Sie sind nahezu komplett linksverseucht, ihre Führungskräfte sind häufig Erz-Kommunisten mit entsprechender Vergangenheit. Insofern sie sich des Verstoßes gegen deutsche Gesetze schuldig gemacht haben, sind sie anzuklagen, vor ein Gericht zu bringen und zu verurteilen.
    .
  • Die Justiz gehört ebenfalls komplett ausgemistet. Sämtliche Richter und Staatsanwälte, die sich erkennbar und nachweisbar an Rechtsbeugungen beteiligt haben, die erkenn- und nachweisbar bei ihren Urteilen einen Migrantenbonus hatten, sind mit sofortiger Wirkung aus dem Dienst zu erlassen und bei schweren Verfehlungen ihres Pensionsanspruches zu entheben.
    .
  • Die Antifa ist sofort als terroristische Organisation einzustufen. Alle ihre Mitglieder sind wegen fortgesetzten Terrors gegen Staat und Bürger vor ein Sondergericht zu stellen. Ihre Unterstützer aus Politik, Gewerkschaften und Schulen sind sofort zu verhaften und wegen Verdunkelungsgefahr bis zur Eröffnung des Gerichtsverfahrens gegen sie in Untersuchungshaft zu bringen.
    .
  • Die Schulen sind ebenfalls auszumisten: All jene Lehrkräfte, die sich gegen das Beamtengesetz und ihren Amtseid insofern schuldig gemacht haben, als sie ihren Unterricht politisch nicht neutral gestalteten, sondern massiv gegen bestimmte Teile der Deutschen (AfD, Pegida etc) gehetzt und ihre Schüler animiert haben, sich der antifa anzuschließen, sind sofort zu entlassen und ihrer Pensionsansprüche zu entheben. Gegen jeden dieser Lehrer ist ein Verfahren wegen Amtsmissbrauch, Verstoßes gegen das Beamtengesetz zur Wahrung der politischen Neutralität und wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung einzuleiten. Die Direktoren dieser Schulen, denen das Treiben ihrer linksradikalen Lehrer nicht entgangen sein kann und die in häufigen Fällen an diesem Treiben maßgeblich beteiligt waren, sind ebenfalls mit aller Härte zu bestrafen.
    .
  • Die Universitäten - die neben den Schulen eigentlichen Brutstätten linksradikalen Zeitgeistes  - sind ebenfalls auszumisten. Sämtliche Professoren, die sich Neomarxismus zugehörig fühlen und dessen zersetzende Ideologie in ihren Vorlesungen und Seminaren vermittelten, sind mit sofortiger Wirkung zu entlassen und dem Staatsanwalt wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung (insofern sie sich mit der RAF und der antifa solidarisierten)  und wegen Hochverrat gegenüber den Prinzipien unserer Wertegesellschaft anzuklagen. Die meisten soziologische, politologischen und sozialwissenschaftlichen Institute sind zu schließen. Sämtliche Lehrstühle zum Genderismus sind sofort zu schließen. Alle Gender-Lahrkräfte sind sofort zu entlassen.
    .
  • Der Verfassungsschutz in seiner bisherigen Form ist auszulösen. Er hat sich als unfähig erwiesen, die Verfassung gegenüber ihren Feinden zu schützen. Er hat im Gegenteil die Feinde der Verfassung gegen die Verfassung geschützt.
    .
  • Das deutsche Volk hat sich eine neue Verfassung zu geben. An dieser Verfassung dürfen nur solche Bio-Deutsche und langjährig eingebürgerte Ausländer nicht-islamischen Glaubens mitarbeiten, die sich in den Jahren der Islamisierung erkennbar gegen diese gewandt haben.
    .
  • Dem Islam ist das Attribut einer Religion abzusprechen.
    .
  • Alle illegale hier befindliche Moslems sind sofort in ihre Heimatländern auszuweisen. Wenn diese Länder sich weigern sollten, ihre Bürger aufzunehmen, so werden die Betreffenden als Staatenlose behandelt und sonstwie ausgewiesen.
    .

Die obige Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. sSe zeigt aber die Hotspots an, an welchen der Untergang der europäischen und deutschen Zivilisation vorbereitet und durchgeführt wurde.

Wem das zu hart vorkommt, der Leser hier weiter

Wem diese Maßnahmen als ungerecht oder zu hart vorkommen, den verweise ich auf die tausenden  Toten in Deutschland und Europa, die bislang Opfer dieser moslemischen Invasoren geworden sind. Und frage ihn, wenn er beides abwägt: Die vergangenen und zu erwartenden zukünftigen Toten auf der einen Seite - und der von mir vorgeschlagene Maßnahmenkatalog auf der anderen Seite: Welche Alternative ist härter?

Den frage ich ferner, ob er sich bewusst ist, dass, wenn wir diese Maßnahmen nicht umsetzen, schon in unmittelbarer Zukunft ein Religionskrieg ungeahnten Ausmaßes über uns hereinbrechen wird. Der islamische Dschihad , den heute bereits Zigtausende der von Merkel eingeschleppten Invasoren organisatorisch vorbereiten, wird, wenn wir nicht jetzt und damit möglicherweise noch rechtzeitig handeln, hunderttausende, wenn nicht gar Millionen Tote kosten.

Erst kürzlich hat man in Spanien in einer Moschee ein riesiges Waffenlager gefunden, auch in deutschen Moschee wurden Waffenlager entdeckt ebenfalls in italienischen, englischen und französischen Moscheen.  

Infos für linke und gutmenschliche Mitleser

Wenn Linke hier mitlesen und sich empören sollten, dann weise ich diese in aller Form darauf hin, dass sie bei linken Gewaltakten stets den Mund hielten und diese in aller Regel als "gerechte Kriege" rechtfertigten .

Dann weise ich sie darauf hin, dass sämtliche Machtübernahmen durch Sozialisten, von Russland 1917 bis zu Kuba durch Fidel Castro Ende der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts, mit gnadenloser und unvorstellbarer Gewalt durchgezogen wurden.

Dann verweise ich sie darauf, dass der Sozialismus wie der Islam eine Ideologie der Gewalt ist. Und dass nicht von ungefähr beide Ideologien die Liste der schlimmsten Völkermörder der gesamten Menschheitsgeschichte anführen: der Islam mit 300 Millionen, der Sozialismus mit 130 Millionen im Namen ihrer jeweiligen Hass-Ideologie getötet Menschen.

Und dann weise ich sie nicht zuletzt darauf hin, dass sie - die Sozialisten -  es waren, die die Tore Europas für jene Invasoren geöffnet haben, die nun damit drohen, Europa in Schutt und Asche zu legen. 

Michael Mannheimer, 17.3.2017

***

Von David Berger, 17. März 2017

Hoher Imam: „Flüchtlingskrise dient ausschließlich der Islamisierung“

Ein durch seine Videos bekannter Imam  hat in einer Ansprache bestätigt, wovor viele Migrationskritiker seit geraumer Zeit warnen:

Die derzeitige sog. Flüchtlingskrise dient zu allererst der Islamisierung:

„Diese Gläubigen kommen nicht zu euch wegen einer Flüchtlingskrise, sondern um den Islam bei euch zu verbreiten und ihn dort zur herrschenden Religion zu machen, wo sie einwandern!“

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Zitate über Deutschland (Immigration | Kommentare (47) | Autor:

DIE TÜRKEI DROHT MIT DSCHIHAD GEGEN EUROPA

Donnerstag, 16. März 2017 13:00

EUROPA SCHEINT VERGESSEN ZU HABEN, DASS WEITE TEILE VON IHM 450 JAHRE LANG VON DEN TÜRKEN BESETZT WAREN UND MASSIV UNTERDRÜCKT UND AUSGEBEUTET WURDEN


.

"Wo führt Ihr Europa hin? Ihr habt begonnen, Europa zum Einsturz zu bringen. Ihr führt Europa in den Abgrund. Heilige Kriege werden bald in Europa beginnen.“

Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu

Was sich die Türkei an Unverschämtheiten, an politischen und nun auch ganz offensichtlich an militärischen Provokationen gegenüber Europa leistet, wäre noch vor 100 Jahren Grund für einen kriege gegen die Türkei gewesen. Über die Zunge seines Außenministeras Mevlut Cavusoglu droht Erdogan nun ganz offen mit einem Religionskrieg in Europa.

Ihm missfällt die sich immer stärker abzeichnende Politik der Abgrenzung vieler europäischer Länder von seinen Forderungen, türkische Politiker in Europa Wahlkampf unter den dort lebenden Millionen Türken für seine Partei machen zu lassen. Und wie die Kalifen der Hohen Pforte, dem Machtzentrum des Osmanischen Reiches, schickt auch er an seinen europäischen Vasallenstaaten eine Drohung, um diese zum Einlenken zu bewegen.

Im Osmanischen Reich, das seinen untergebene Ländern militärisch überlegen war, folgte einer solchen Drohung stets ein Militärschlag mit vernichtenden Konsequenzen und hunderttausenden Opfern gegenüber jener widerspenstigen Regionen, die es gewagt hatte, sich dem Befehl des Kalifen von Istanbul zu widersetzen.

In der heutigen zeit, wo die Türkei zwar eine der größten Armeen der Welt besitzt, die aber selbst gegen Griechenlands Armee schlechte Karten hätte kann sie an einen Militärschlag auch nicht im Traum denken.

Erdogan setzt nun seine Auslandstürken als 5.Kolonne gegen Europa in Gang 

Doch wozu hat Erdogan seine 5. Kolonne, jene Millionen Moslems, die sich in nahezu allen westueropäischen Ländern befinden, vorzugsweise jedoch in Alemania?

Nie kamen Türken nach Europa in der bloßen Absicht, hier zu integrieren. Ihr Zuzug war auch immer ein Teil einer in der Hinterhand geplanten zukünftigen Machtübernahme, über die wir so viele Beweise und Zitate gesammelt haben, dass ich diese hier nicht erneut wiederholen will

Wovor wie Islamkritiker, speziell ich, in dutzenden Artikeln schon seit Jahren warnen, tritt nun ein: Auch die ehemals säkulare Türkei wird sich gegen uns wenden und beginnen, Europa innenpolitisch komplett zu destabilisieren.

Moslems haben in fast allen europäischen Großstädten längst jene magische Grenze von 25 Prozent der Einwohnerschaft überschritten, aber der sie mit dem Dschihad - dem "Heiligen Krieg" - gegen uns "Kuffars" (Lebensunwürdige") beginnen. Diesem Dschihad gehen stets Schuldzuweisungen über eine angebliche religiöse Unterdrückung der Moslems voraus. wobei es genau umgekehrt ist: Wie keine andere Religion der Gegenwart ist es der Islam, der keinerlei religiöse Toleranz kennt und den Auftrag hat, alle "Ungläubigen" vom Antlitz dieser Welt zu tilgen. 

Erdogan plant schon lange die Wiederauferstehung des Osmanischen Reiches 

Mit der Transformierung der Türkei in einen prä-atatürkischen, hoch-islamischen Staat knüpft Erdogan wieder an das Osmanische Reich an, welches Erdogan größer als je zuvor wieder auferstehen lassen will. Seine Pläne umfassen dabei die Herrschaft über ganz Europa im Westen - und die Ausdehnung der neo-osmanischen Herrschaft bis in die westlichste Provinz  Chinas, dem türkisch-stämmigen Uigurien.

Dass der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu uns Europäern die Schuld zuschiebt für den weltweiten Krieg des Islam gegen nichtislamische Länder und Zivilisationen, ist mehr als ein starkes Stück, aber typisch für islamische Länder und deren politische Vertreter.

Auch das Osmanische Reich hatte während seiner militärischen Ausdehnung-Offensive zuvor regelmäßig jene Länder der Destabilisierung und der Kriegsvorbereitung gegen das Osmanische Reich bezichtigt, die es anzugreifen und der hohen Pforte einzuverleiben gedachte. Ein alter Trick, der sich in allen islamischen Ländern bis heute gehalten hat. 

Die Zeit für politische Hasenfüße und professionelle Appeaser
ist definitiv abgelaufen

Wozu Appeasement führt, sah Europa zuletzt unmittelbar vor dem Zweiten Weltkrieg: Großbritannien war zu weitgehenden Zugeständnissen an Hitler bereit; insbesondere wollte es hinnehmen, dass Deutschland zur Hegemonialmacht in Mitteleuropa aufstieg, allerdings unter der Bedingung, dass es sich in internationale Verträge einbinden ließ. Zu einer aggressiveren Politik gegen das Deutsche Reich waren in West- und Mitteleuropa keine Verbündeten zu finden. 

Zurückgekehrt mit dem frisch unterzeichneten München Abkommen verkündet Chamberlain noch auf der Gangways seins Fliegers vor laufender Kamera:

"Ich habe den Frieden auf absehbare Zeit gesichert! Nun gehen Sie nach Hause und schlafen Sie ruhig und gut "
(Zitiert nach EuroDocs: Online Sources for European History)

Dieser "Frieden" dauerte dann noch ein paar Wochen und stürzte Europa in den verheerendsten Krieg der Menschheitsgeschichte mit 56 Millionen Toten und Hunderten Millionen von Verletzten.. 

Türkei raus aus NATO und EU!

Die politische Konsequenz darf nur lauten: Raus mit der Türkei aus NATO und EU. Zurück mit den meisten türkischen und sonstigen moslemischen Immigranten in ihre jeweiligen Heimatländer. Die Erfahrung der islamischen Expansionsgeschichte lautete: Wo immer Moslems in einer signifikant großen Zahl in nichtislamischen Ländern lebten,  waren diese ein stetes und unbezähmbares Gefahrenpotential mit explosiver Sprengwirkung.

Erdogan will den Krieg mit Europa? Er kann ihn haben! 

Michael Mannheimer, 16.3.2017

***

 

 

Türkei: Bald werden in Europa Heilige Kriege beginnen

ANKARA. Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu hat Europa für die nahe Zukunft „heilige Kriege“ prophezeit. Es gebe „keinen Unterschied zwischen Sozialdemokraten und dem Faschisten Wilders“, kommentierte er nach einem Bericht der türkischen Tageszeitung Hürriyet die Wahl in den Niederlanden. Alle Parteien dort hätten dieselbe Mentalität.

Er fügte hinzu: „Wo führt Ihr Europa hin? Ihr habt begonnen, Europa zum Einsturz zu bringen. Ihr führt Europa in den Abgrund. Heilige Kriege werden bald in Europa beginnen.“

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Drohungen + Beschwerden seitens Moslems, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Tuerkenkriege gegen Europa | Kommentare (38) | Autor:

Imad Karim: „Im Zeitalter des Globalismus braucht man keine Kriege, um einen Kulturkreis, eine Nation, ein Land oder eine Gesellschaft zu zerstören“

Donnerstag, 16. März 2017 12:22

Imad Karim, Fernsehautor & Filmregisseur, GF Strong Shadow Media GmbH 


 Auszug: 

Multikult - oder wie man heute einen Kulturkreis zerstört

"Im Zeitalter des Globalismus braucht man keine Kriege, um einen Kulturkreis, eine Nation, ein Land oder eine Gesellschaft zu zerstören. Es reicht, eine „konsequente“ Politik der Relativierung, eine Art Kulturrelativismus zu verfolgen, um die Gesamtheit eines mikro-und makrosozialen Gebildes, binnen zwei bis drei Generationen vollständig zu zerstören.

Wenn das alternativlose und kompromisslose Bekenntnis zu Deutschland und seinen aus der jüdisch-christlichen Tradition entstandenen Werte der Aufklärung den Tatbestand des Chauvinismus erfüllt, und wenn der Zivilwiderstand gegen die Installierung einer islamischen Monokultur in diesem Land als Populismus deklariert wird, bin ich einer der größten Chauvinisten und Populisten dieses Landes. Verurteilt mich!"

***

Von Imad Karim *), veröffentlicht am 

Imad Karim: „Es wird schieflaufen!“

Schlägereien auf dem Schulhof, desinteressierte Eltern und Kinder, die kaum Deutsch sprechen: Hessens Grundschulen stehen vor Herkulesaufgaben und fordern Hilfe vom Land. (Quelle)

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Zitate über Deutschland (Immigration, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (22) | Autor:

Die Flüchtlingswelle ist eine von der UNO und EU geplante Invasion Europas

Freitag, 10. März 2017 7:00

.

Das Verhalten mancher Migranten wirft die Frage auf, ob sie denn tatsächlich Flüchtlinge im Wortsinn sind, denn:

  • Echte Flüchtlinge sind dankbar über die Aufnahme in sicheren Drittstaaten und lassen gerne Registrierungen, Ausweiskontrollen und ähnliche Formalitäten über sich ergehen. Sie werfen ganz sicher keine Steine auf Polizisten, wie dies beispielsweise an der ungarischen oder mazedonischen Grenze der Fall war.
  • Echte Flüchtlinge schätzen es, verpflegt und versorgt zu werden, und werfen kein Essen oder keine Wasserflaschen demonstrativ weg.
  • Echte Flüchtlinge akzeptieren die Gesetze des Gastlandes und sind nicht kriminell. Nicht nur in Deutschland und Österreich häufen sich die Meldungen über Diebstähle, Vergewaltigungen und andere Gewaltdelikte durch Asylanten, die von den Medien aber in aller Regel verschwiegen werden.
  • Echte Flüchtlinge sind überwiegend Frauen, Kinder und alte Männer, weil die jüngeren Männer im Krieg kämpfen müssen. Es kommen aber wie bereits beschrieben vor allem junge Männer an.

***

 

Aus: zeitenschrift.com, 1. Quartal 2016

Flüchtlingswelle: Die geplante Invasion

Weit über eine Million Menschen aus Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten sind im letzten Jahr (2015) nach Europa geflüchtet. Ein Ende ist nicht abzusehen – außer vielleicht das Ende des christlichen Abendlandes. Denn was Pessimisten fürchten, ist nicht aus der Luft gegriffen: George Soros & Co. bauten über zehn Jahre lang ein System auf, das Europa kulturell und wirtschaftlich in die Knie zwingen soll.

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (47) | Autor:

Linksradikaler „Flüchtlingsrat“ hilft Ausreisepflichtigen beim Abtauchen

Sonntag, 5. März 2017 14:00

 
Oben: Abschiebungsverhinderer in Osnabrück

 

Von 27. February 2017

Linksradikaler „Flüchtlingsrat“ hilft Ausreisepflichtigen beim Abtauchen

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische) | Kommentare (33) | Autor:

Moslem-Aufruhr: In Stockholm wird jetzt scharf geschossen!

Mittwoch, 22. Februar 2017 7:01

.

Trump hatte recht mit seinem Hinweis auf die katastrophale Lage in Schweden

Es waren kaum ein paar Stunden vergangene, nachdem die linke Weltpresse Trump verhöhnt hatte, weil dieser angeblich einen Terroranschlag in Schweden erfand. Was eine dreiste Lüge war. Denn Trump wies nur auf die katastrophalen islamischen Verhältnisse in Schweden hin (ich berichtete)), da wurde die Presse von den Ereignissen erneut überholt und als der wahre Lügner dargestellt.

In Schwedens Hauptstadt Stockholm kam es zu chaotischen Szenen, nachdem Polizisten gezwungen waren, bei Krawallen in einem als „gefährlich“ eingestuften Gebiet (das ist die schwedisch korrekte Bezeichnung für von Moslems besetzten Stadtgebieten) scharf zu schießen.

Die mediale Nazikeule funktioniert auch in Schweden

Obwohl Schweden nie ein Kolonialreich hatte und auch keine  nationalsozialistische Vergangenheit, werden Schwedens Bürger von der linken Presse, wie in Deutschland, erfolgreich mit der Kolonial- und Nazikeule kleingehalten.

Schweden wird das erste Land Europas sein, das an den Islam übergeht wird. Die schwedischen Regierungen er letzten Jahrzehnte, allesamt dunkelrot, haben für diese Entwicklung gesorgt. 

Es kann aber auch sein, dass Schweden das erste Land Europas ein wird, wo die Bürger zur Waffe greifen und Regierung und Medien aus dem Land jagen.

Alles ist möglich.

Michael Mannheimer, 22.2.2017

***

 

JournalistenWatch, 21. Februar 2017

In Stockholm wird jetzt scharf geschossen!

In Schwedens Hauptstadt Stockholm kam es zu chaotischen Szenen, nachdem Polizisten gezwungen waren, bei Krawallen in einem als „gefährlich“ eingestuften Gebiet scharf zu schießen. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Schweden und Islam, Trump-Hasser | Kommentare (52) | Autor:

Gatestone Institute New York: „In wenigen Jahrzehnten wird Deutschland ein islamisches Land sein“

Donnerstag, 16. Februar 2017 7:00

Sie steht wie kein anderer Politiker für den Willen des deutschen Establishments,
Deutschland in einen islamischen Staat umzuwandeln.


Auszug:

Zwischen Januar und Dezember 2015 begingen Merkel-Immigranten
jeden Tag 570 Straftaten -  oder 23 Straftaten pro Stunde

"Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis. Die deutschen Sicherheitsbehörden sind und werden nicht in der Lage sein, diese importierten Sicherheitsprobleme und die hierdurch entstehenden Reaktionen auf seiten der deutschen Bevölkerung zu lösen",

heißt es in einem durchgesickerten Geheimdienstbericht.

Deutschland wird Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein

Vor über einem Jahrzehnt warnte der Historiker Bernard Lewis: Sollte sich der derzeitige Migrationstrend fortsetzen, werde Europa Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein. Deutschlands politische Eliten bilden die Vorhut dabei, diese Vorhersage Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Medienangaben über die Berufsqualifikation der Immigranten waren allesamt gelogen

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ist das Ausbildungsniveau bei neu ankommenden Migranten in Deutschland wesentlich schlechter als erwartet: Nur ein Viertel habe überhaupt irgendeine Berufsausbildung. Mehr als ein Drittel habe keinen oder nur einen Hauptschulabschluss. Lediglich vier Prozent der in Deutschland ankommenden Migranten seien sehr gut qualifiziert.

Wie eine neue Umfrage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ergeben hat, haben die 30 größten deutschen Unternehmen lediglich 54 Flüchtlinge eingestellt; 50 davon sind Zusteller beim Logistikkonzern Deutsche Post. Das größte Problem, sagen Unternehmenssprecher, sei der Mangel an Berufsqualifikationen und an Kenntnissen der deutschen Sprache bei den Migranten.

Zunahme der Kriminalität in einem Jahr um 80 Prozent

Unterdessen haben Migranten im Jahr 2015 laut einem Bericht des Bundeskriminalamts (BKA) 208.344 Straftaten verübt. Das ist ein Anstieg von 80 Prozent gegenüber 2014 und bedeutet, dass Migranten zwischen Januar und Dezember 2015 jeden Tag 570 Straftaten begangen haben, oder 23 pro Stunde.

***

 

Von Soeben Kern

  • Kritiker von Deutschlands Einwanderungspolitik der offenen Tür warnen davor, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland – deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte – das Gesicht des Landes bereits für immer verändert hat.
    . [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland und Islam, Islamisierung: Fakten | Kommentare (56) | Autor:

Brandstiftung im Flüchtlingsheim: Augenzeuge: „Sie jubelten, nannten uns verdammte Deutsche und Arschlöcher und drohten uns mit dem Tod!“

Sonntag, 12. Februar 2017 15:00

.

Medien machen für brennende Asylantenheimen zu Unrecht deutsche Rechten verantwortlich. Fast immer waren es Immigranten, die ihre Heime anzündeten

Wenn es Hass zwischen Deutschen und Immigranten gibt, dann ist dieser überwiegend auf der Seiten letzterer. Darüber habe ich bereits Dutzende belegte Artikel veröffentlicht, uns im Netz gibt es tausende weitere Belege für diese Behauptung.

Doch werden seitens der Presse und Politik fast immer Deutsche verantwortlich gemacht für Ausschreitungen im Zusammenhang mit Immigranten.

Das ist jedoch eine dreiste Lüge. Wie es auch eine Lüge ist zu behaupten, "rechte" Deutsche würden Asylantenheime anzünden. Polzeistatistiken zeigen, dass in 9 von 10 Fällen es Asylanten selbst waren, die das taten. Und beim Rest wissen wir, dass in vielen Fällen linke Autonomen (leerstehende) Asylantenheime anzündeten, die Wände mit Hakenkreuzen beschmierten und so eine falsche Fährte legen wollten.

Nun stehen zwei Moslem (ein Algerier und ein Marokkaner) vor Gericht wegen schwerer Brandstiftung  in einem Düsseldorfer Flüchtlingsheim. Der den Deutschen zur Tatzeit entgegenkommende Hass war und ist unbeschreiblich. 

Ein 57jährige DRK-Mitarbeiter erzählte, die Angeklagten hätten gedroht, das Personal zu töten. Sie seien als „verdammte Deutsche“ und „Arschlöcher“ beschimpft worden.

Michael Mannheimer, 12.2.2017

***

 

 

Von Marilla Slominski, 8. Februar 2017

Brandstiftung im Flüchtlingsheim: Augenzeuge: „Sie jubelten, nannten uns verdammte Deutsche und Arschlöcher“!

Der Prozess um die schwere Brandstiftung in einem Düsseldorfer Flüchtlingsheims durch zwei Bewohner im Juni 2016 ist vor dem Düsseldorfer Landgericht am 3. Februar fortgesetzt worden.

Den beiden angeklagten Asylbewerbern wird vorgeworfen, die Halle angezündet zu haben. Bei ihnen handelt es sich um den 27jährigen algerischen Moslem Adel Z. und Mohamad B., einen ebenfalls 27jährigen Moslem aus Marokko.

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylantenkriminalität, Deutschenhass seitens Immigranten | Kommentare (44) | Autor: