Beitrags-Archiv für die Kategory 'Bilderberger'

Gefundenes Bilderberger-Geheimdokument aus 2012 beweist: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm

Sonntag, 17. September 2017 8:01

Von einem Investigativ-Journalisten in einem Mülleimer gefunden: Teilstück einer Rede der Bilderberger-Konferenz 2012 in Chantilly


.

MERKEL HANDELT IM AUFTRAG WELTWEIT AGIERENDER GEHEIMGESELLSCHAFTEN AN DER VERNICHTUNG DEUTSCHLANDS

Das folgende Dokument, bei dem es sich um einen Manuskript anlässlich einer Bilderberg-Konferenz handelt,  wurde zerrissen in einem Mülleimer in Chantilly im Jahr 2012, gefunden, und zwar genau dort, wo sich damals die Bilderberger-Konferenz traf.

Es enthält fragmentarisch (man fand es zerrissen, bevor es abfotografiert und Wikileaks zugespielt wurde, man hatte es mit Klebestreifen wieder zusammengefügt) exakt das politische Programm dessen, wessen wir heute Augenzeugen sind:

Flutung Europas mit Massen an Immigranten, Verlust der nationalen Identität, Zerschlagung Deutschlands mit einer auf ewige Zeiten verbundenen Verschuldung - und damit letzten Endes die Verwirklichung gleich verschiedener Pläne, angefangen von Kalergi, bis hin zu Hooton (als Hooton-Plan werden in den 1940er Jahren veröffentlichte Gedanken des Harvard-Anthropologen Earnest Hooton bezeichnet, die die rassischen Eigenschaften der Deutschen in den Mittelpunkt stellen und statt der psycho-sozialen Umerziehung eine biologische „Umzüchtung“ und Umvolkung als notwendige Maßnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung propagieren) und Churchill. (“…Deutschland wird zu stark, wir müssen es vernichten!…” Winston Churchill im Jahre 1936 zu General Robert E. Wood)  

AN DER ECHTHEIT DIESES MANUSKRIPTS BESTEHT KEIN VERNÜNFTIGER ZWEIFEL

Seine Echtheit wird allein dadurch implizit bewiesen, dass seit 2012 exakt das umgesetzt wird, was man in diesem Redemanuskript fand. Im einzelnen wird in diesem Manuskript folgendes gefordert:

  • Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Man versteht, warum das Multikulti-Konzept bei unseren Politikern so populär ist.
    .
  • Die Islamisierung Europas, insbesondere Deutschlands, geschieht in voller Absicht, ist von langer Hand vorbereitet und bereits in vollem Gange.
    .
  • Deutschland soll mit Einwanderern „geflutet“ werden.
    .
  • Verheerende Konflikte, der Kampf der Religionen, Bürgerkrieg/ Glaubenskrieg – all das ist bereits nüchtern eingerechnet.
    .
  • Der Verlust der nationalen Identität ist das Ziel.
    .
  • Nicht nur die Zerschlagung der Gesellschaft scheint wünschenswert, sondern
    .
  • die Verelendung einer ganzen Nation, durch die schrittweise
    .
  • Überführung, des gesamten Kapitals, bzw. Vermögens des deutschen Volkes in ausländische Banken.
    .
  • Die Bürger Deutschlands sollen stets in der Vorstellung gehalten werden, daß diese Milliarden-Transfere (Rettungsschirme) „notwendig“ seien, da sonst alles zusammenbrechen würde.

Welche Schlüsselposition das im Text genannte Jahr 2018 hat – und was man bis dahin erreichen möchte, darüber lässt sich nur mutmaßen.

Das ist der Geheimplan, nach welchem Deutschland in den letzten Jahren durch seine schlimmste Kanzlerin einer gesamten Geschichte regiert wird. Das ist auch der Grund, warum alle die tausenden anzeigen gegen sie, einschließlich jener professioneller Verfassung-Juristen, im Sande verliefen.

Deutschland hat seine Souveränität (auch die Teilsouveränität, die es de facto hatte) längst abgeben. Es wird von Kräften regiert, die nichts mit Deutschland zu tun haben. Die Gewaltenteilung ist außer Kraft gesetzt worden, ebenso die Rechtsstaatlichkeit. Die Justiz folgt nicht mehr dem deutschen Gesetz, sondern Anweisungen von außen.

Und so ist auch zu verstehen, warum die Justiz gegen islamische Gewalttäter nahezu folgenlose Urteile ausspricht, aber Islam- und Systemkritiker gnadenlos verfolgt und sie mit Prozessen überzieht - und sie so gut wie immer mit den härtest möglichen Strafen versieht.

Auch dies ist Teil dieses Planes . Man erinnere sich an den US-Chefstrategen der NWO, Thomas Barnett : “Tötet die Gegner der Globalisierung, wenn sie Widerstand leisten!” (Quelle).

Nur das Militär, an welches ich am 20. Juli dieses Jahres einen Appell zur Rettung Deutschlands gerichtet habe, kann das deutsche Volk vor seinem geplanten Untergang noch retten!

"In seinem Sessel behaglich dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum (Karl Marx)

Michael Mannheimer, 17.9.2017

***

 

Julius-hensel.com, 

Geheim-Dokument: Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm

Teilstück eines Manuskripts – damit wir verstehen, was speziell hier in der BRD-GmbH passiert!

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, ein brisantes, sehr aufschlussreiches Dokument, das im Internet an verschiedensten Stellen auftaucht, neu zu schreiben, da die Abfotografie des Dokuments doch recht klein und für viele nur schwer oder gar nicht mehr lesbar ist.

Der Archiv-Vermerk des Dokuments lautet: Found and ensured (gefunden und sichergestellt) June 2012 Chantilly – document Bilderberger conference / German language. Bei dem Dokument handelt es sich um ein Manuskript, bzw. um das Teilstück eines Rohentwurfs zu einer Rede. [...]

Thema: Bilderberger, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Drahtzieher der Massenimmigration, Feinde Deutschlands und Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (79) | Autor:

„Bilderberger“-Konferenz 2017: Wird Trump beseitigt? Bleibt Merkel?

Mittwoch, 7. Juni 2017 8:00

Bilderberger:
"Ihr wählt Politiker - und wir sagen ihnen, was sie zu tun haben!"


.

Bilderberger:
Die vermutlich mächtigste Organisation der Welt

Sie ist die vermutlich mächtigste Organisation der Welt. Mächtiger als UN, EU, Nato oder OSZE: Die Bilderberger.

Viele meinen, die Bilderberger-Konferenz sei die Keimzelle einer künftigen Weltregierung. Ihre Beschlüsse fassen sie an Parlamenten und an einer Information der Öffentlichkeit vorbei. Ihre Teilnehmerliste wird geheim gehalten - doch immer wieder sickern Namen von Bilderberg-Teilnehmer - vermutlich durch gezielte Indiskretionen - an die Öffentlichkeit.

Bilderberger: 

Informelle, nicht-offizielle Treffen von einflussreichsten Persönlichkeiten 

Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle, nicht-offizielle Treffen von einflussreichen Personen aus Wirtschaft, Politik, Militär, Medien, Hochschulen, Hochadel und Geheimdiensten, bei denen Gedanken über aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen ausgetauscht werden.

So steht's in Wikipedia. In Wirklichkeit ist diese Konferenz jedoch weit mehr als ein Debattierclub: Sie ist eine nicht gewählte supranationale Organisation, in der die Weichen der Weltpolitik gestellt werden. Die Teilnehmer bilden eine eingeschworene Gemeinschaft, einem Geheimbund ähnlich den Freimaurer-Logen - und sind mit ihnen sogar oft personell verhandelt.

Man darf sicher sein, dass auf diesen Bilderberger-Konferezen die Flutung Europas durch Millionen Moslems beschlossen wurde - und dass Volks- und Kulturverräter wie Merkel oder Tony Blair von dieser Organisation regelmäßig unterstützt und motiviert werden, diese Politik gegen den Willen ihrer Völker mit eiserner Hand durchzuboxen,

Wichtige Journalisten werden auf Kurs gebracht

Wichtige Journalisten werden dort auf Kurs dieses Geheimbundes gebracht  - und mit entsprechenden, z.T märchenhaft hohen Geldzuweisungen für die Verbreitung dieses Kurses "entlohnt". Mit keinem Wort erwähnen diese Medien natürlich ihren Bund mit den Bilderbergern.

So steht etwa der ZDF-Chefideologe Claus Kleber, ein ausgewiesener Freund der merkel'schen Politik der Massenimmigration, einer der wichtigsten Verbreiter der Lüge eines friedlichen Islam und ein führender Russland-Hasser im Verdacht, an diesen Konferenzen teilzunehmen.

Alle drei hier genannten Punkte: Islamophilie,  Werben für Massenimmigration und das Aufrechterhalten einer politischen Spannung zu Russland sind typische und zentrale ideelle Kennzeichen der Bilderberger.  Es ist kaum anzunehmen,  dass Kleber nicht von dieser Konferenz beeinflusst  - und sehr wahrscheinlich auch bestens bezahlt wird.

Es gibt fast keine Medienberichte
über die Bilderberger-Konferenzen

Der wissenschaftliche Mitarbeiter des Instituts für praktische Journalismusforschung in Leipzig Uwe Krüger, der eine Dissertation über Elite-Journalismus und dessen Netzwerke veröffentlicht hat, überschrieb 2007 einen der wenigen Berichte, die über die Bilderberger in Deutschland erschienen sind, in der Medienzeitschrift Message mit: Alpha-Journalisten embedded.

Der Münchener Mediensoziologe und Publizist Rudolf Stumberger äußerte über die Bilderberg-Konferenz 2010, er habe kein Verständnis dafür, „dass verantwortliche Redakteure etwa der Wochenzeitung Die Zeit schon über viele Jahre eng mit den Bilderbergern verflochten sind und dennoch wie alle anderen teilnehmenden Journalisten nie auch nur eine Zeile über die Konferenzen berichten“. Die allein ist ein Fakt, der die Bilderberger noch suspekter macht, als sie ohnehin schon sind.

Die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Konferenz ist abhängig von einer Einladung durch den Vorsitzenden und die beiden ehrenamtlichen Generalsekretäre, die nach Beratung und Empfehlung des Lenkungsausschusses erfolgt.

Die Teilnehmer werden nach Bekanntgabe der offiziellen Organisatoren so ausgewählt, dass eine „wohlinformierte, ausgeglichene Diskussion“ über die vorgegebenen Tagesordnungspunkte sichergestellt werde. Die Geschäftssprache ist Englisch. (Vollständige Liste der Bilderbergerteilnehmer 2016 s.u.)

Treffen haben konspirativen Charakter

Es gilt wie beim ähnlich global ausgerichteten und diskret operierenden Council on Foreign Relations die "Chatham-House-Regel": Es kann in allgemeinen Begriffen berichtet, aber niemals mit Namen zitiert werden.

Die meisten Teilnehmer kommen aus NATO-Staaten; seit 1989 nehmen zunehmend Personen aus anderen Ländern an den Konferenzen teil. Eventuelle Einigungen werden nicht veröffentlicht. Bei der Bilderberg-Gruppe (international auch als Bilderberg-Club oder als Bilderberger bekannt) handelt es sich um keine formelle Organisation. Die Tagesordnungspunkte sowie die Teilnehmerlisten werden erst nach einem Treffen den internationalen Presseagenturen zugänglich gemacht.

Erste Bilderberer-Konferenz bereits 1954

Zum ersten Mal wurde die Konferenz im Mai 1954 auf Einladung von Prinz Bernhard der Niederlande in dem damals ihm gehörenden Hotel de Bilderberg in Oosterbeek in den Niederlanden veranstaltet, der Name Bilderberg wurde vom ersten Tagungsort übernommen. Dieses erste Treffen hochgestellter Persönlichkeiten erwuchs aus der Befürchtung, dass Westeuropa und Nordamerika möglicherweise nicht so eng zusammenarbeiteten, wie es die ernsten Probleme, mit denen sich die Staaten zu diesem Zeitpunkt konfrontiert sahen, erforderlich zu machen schienen. Quelle: Wikipedia u.a.

Michael Mannheimer, 7.6.2017

 ***

Von: opposition24, 31. Mai 2017

Hier tagen die Bilderberger: Wird Trump beseitigt? Bleibt Merkel?

Vom 1. bis zum 4. Juni treffen sich die Teilnehmer der diesjährigen Bilderberger-Konferenz im Westfields Marriott Hotel in Cantilly, Virginia.

Angeblich sollten „wenige Tage zuvor“ die Teilnehmer bekannt gegeben werden, doch auf der offiziellen Homepage finden sich nur die wenigen spärlichen Angaben und keine Informationen über die illustre Gästeschar. [...]

Thema: Bilderberger, Demokratie, NWO Neue Weltordnung, Totalitarismus | Kommentare (58) | Autor: