Beitrags-Archiv für die Kategory 'CDU – die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei'

Hessen-CDU macht perversen grünen (!) Gender-Lerhplan zum Gesetz

Sonntag, 2. April 2017 6:00

.

CDU unter Merkel zur linkesten Partei geworden

Nicht erst ihre völlig unnötige Entscheidung, nach Fukushima die sichersten Kernkraftwerke dr Welt - die deutschen - abschalten zum lassen, beweist Merkel, dass sie die Grünen längst links überholt hat. Auch und besonders ihre verfassungswidrige Politik der Massenimmigration von überwiegend männlichen Moslems im Kampfesalter, die, unterstützt von Saudi-Arabien, dem IS, von Soros und von zahlreichen westlichen NGOs als Invasoren nach Deutschland aufmachten, ist die Durchsetzung von purer grüner Politik.

Nun, Merkel könnte dies natürlich nicht tun, wenn die CDU und ihre 500.000 Parteimitglieder dies nicht billigen würden. Dass Merkel beim letzten Parteitag der CDU mit nahezu 100 Prozent der Stimmen gewählt wurde (dies brachte nicht einmal Honecker hin), wird die CDU als Stigma nie mehr los. Seit spätestens dieser Wahl sind die beiden größten deutschen Parteien - SPD und CDU - echte Parteien des Volksverrats.

Wer heute die CDU wählt ist schlimmer als jene, die damals die NSDAP gewählt haben

Nun setzt eine CDU-Regierung die perverse, wissenschaftlich unhaltbare und linke Genderpolitik in den Schulen und Kindergärten Hessens durch. Dort müssen sich die Kinder fortan den Unsinn anhören, dass jeder sein Geschlecht selber wählen kann, dass es keine biologisch determinierte Geschlechtszugehörigkeit gibt, und sie dürfen bereits mit 7 Jahren Referate über Fellatio und Cunnilingus halten.

Dies ist nichts anderes als eine brutale und kriminelle Vergewaltigung der Seelen unserer Kinder, die, von den Grünen initiiert wurde (diese wollen ja auch Sex mit Kindern gesetzlich erlauben), aber von der CDU durchgeboxt wurde. 

Wer bei der nächsten Bundestagswahl tatsächlich noch die CDU wählt, ist in meinen Augen schlimmer als jene, die 1933 die NSDAP gewählt hatten. Denn die damaligen Wähler konnten nicht wissen, dass sich die NSDAP zu einer Partei des Genozids an Juden entwickeln - und den zweiten Weltkrieg anzetteln würde.

Doch Merkel hat bereits zur Genüge bewiesen, welch desaströse und für uns Deutschen tödliche Politik sie betreibt. Es gibt nur eine Wahl: Die AfD. Ob diese uns in allen Bereichen gefällt oder nicht.

Michael Mannheimer, 2.4.2017

***

Von Mathias von Gersdorff *), veröffentlicht am 

Bundesvorstand der Grünen: Hessischer Gender-Lehrplan der CDU ist „grüne“ Leistung

Seit dem Spätsommer tobt in Hessen eine heftige Debatte. Grund sind die neuen „Richtlinien zur Sexualerziehung“ von CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lorz.

Viele Eltern und CDU-Mitglieder reiben sich die Augen und fragen sich: Wieso erlässt just ein CDU-Politiker einen Gender-Lehrplan, der die Forderung nach „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ für Kinder ab sechs Jahren vorsieht? Schon allein aus politischen Erwägungen ist die Frage mehr als berechtigt. Denn der Gender-Lehrplan nützt ausschließlich den Grünen, die sich seit eh und je als Lobby der LSBTIQ-Bewegung verstanden haben. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Genderismus der Linken | Kommentare (32) | Autor:

Adenauer baute Deutschland wieder auf. Merkel zerstört Deutschland.

Donnerstag, 2. März 2017 7:00

Die CDU damals und heute

Frieden, Freiheit und Einheit. Das war das politische Programm Adenauers und der CDU.

Heute, unter Merkel, steht dieselbe Partei für innere Bedrohung, Ende der Meinungsfreiheit und Beginn der Auflösung Deutschlands in einen multikulkturellen Vielvölkerstaat mit klarer islamischer Dominanz. 

Merkel steht dafür, dass sich Deutschland auflöst wie Zucker in Wasser. Und die CDU nimmt dies widerspruchlos hin.

Michael Mannheimer, 2.3.2017


.

Auszug:

Es scheint, daß in Deutschland, ja in ganz Europa, die Lichter ausgehen

Kein Feuer brennt mehr für Vaterland und Recht und Freiheit, sondern es (ver)brennen die Grundlagen unserer Kultur.

Ein jedes Volk hat ein auf dem Naturrecht basierendes Recht auf Achtung der eigenen Nation – mit eigener Kultur, eigenen Besonderheiten und Werten – auch und gerade in Europa!! Kein politisch geeintes Europa ohne die Achtung und den Respekt vor der Eigenständigkeit der einzelnen Nationen – Europa muss demokratisch funktionieren –von unten nach oben und darf nie diktatorisch von oben nach unten in Form absolutistischer Herrscher fremdbestimmt werden, am Interesse eines jeden einzelnen Bürgers vorbei!

Doch statt abendländischer Kultur feiern wir heute eine „Willkommenskultur“, die den Feinden unserer Verfassung und den Feinden unserer religiösen Tradition nicht nur Tür und Tor öffnet, sondern ihnen hienieden ein Leben ohne Sorgen bereitet, derweil die alten Deutschen die dafür erforderlichen Steuereinnahmen erwirtschaften. 

***

 

Von Peter Helmes, veröffentlicht am 

Adenauer: Aufbau der BR Deutschland „auf den Werten christlich-abendländischer Tradition“

Im Buch „Konrad Adenauer, Der Katholik und sein Europa“, erschienen 2015, kann man nachlesen, wie sich Konrad Adenauer, der 1. Bundeskanzler dieser Republik, den Aufbau unseres Landes vorgestellt hatte: „nach christlich-abendländischen Werten“!

Mein Gott, Konrad, was ist aus Deinem Land, aus Deinem Traum, geworden. „Christlich“, „abendländisch“? Vergessene und verratene Attribute! Adenauer würde sich im Grab umdrehen, wenn er die Politik seiner Nachfolgerin sähe. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Deutscher Genius - Bedeutende Deutsche, Deutschland - seine Geschichte, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (74) | Autor:

CDU-Dissidentin: „Bin nicht länger bereit, für eine das Recht brechende CDU meinen guten Namen herzugeben“

Samstag, 11. Februar 2017 7:00

.

Mutige CDU-Politikerin:

"Solange die CDU das Recht bricht, bin ich nicht mehr bereit, meine Glaubwürdigkeit und meinen guten Namen für die CDU im Wahlkampf herzugeben.

Nach Frau Erika Steinbach hat nun auch das CDU-Mitglied, Angelika Barbe, die Nase voll von Merkels Rechtsbrüchen. Sie schreibt einen Brandbrief an die CDU. Eurokrise, Flüchtlingskrise, Rentenanspruch – die CDU scheint all ihre Grundsätze wegzuwerfen.

Erika Steinbach ist schon aus der Partei ausgetreten. Angelika Barbe, ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, CDU-Mitglied und DDR-Bürgerrechtlerin, wendet sich nun mit einem offenen Brief an ihre Partei.

Was sie über den Islam schreibt, deckt sich mit allem, was wir Islamkritiker seit Jahren berichten. Und beweist, dass jedermann und jedefrau, sofern er/sie nur Willens ist, selbst herausfinden kann, dass der Islam eine tödlich intolerante, höchst rassistische und frauenfeindliche Religion ist.

Was sie über die unentwegten Rechtsbrüche der CDU und der Merkel-Regierung schreibt, disqualifiziert das politische Establishment zu einem linken Terrorstaat - und bestätigt jede einzelne Kritik, die ich in den letzten Jahren an der Politik Merkels geübt habe. 

Angelika Barbe, wie diese Politikerin heißt, beweist zudem, dass es möglich ist, gegen Merkel aufzustehen. Und sie beweist indirekt jedoch ebenfalls, dass jene CDU-Politiker, die dies nicht tun, bereit sind, weiterhin und wider besserem Willen die illegale und kriminelle Politik ihrer Chefin zu unterstützen. Womit sie sich ebenfalls strafbar machen. 

Dieser mutigen Frau, einer ehemaligen DDR-Oppositionellen, gebührt höchster Respekt und Anerkennung aller Deutschen, die sich für das deutsche Grundgesetz, für Recht und Freiheit einsetzen.

Michael Mannheimer, 11.2.2017

***

 

VON ANGELIKA BARBE am 10. Februar 2017

OFFENER BRIEF VON CDU-DISSIDENTIN

Nicht mehr mit mir!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

solange die CDU das Recht bricht, bin ich nicht mehr bereit, meine Glaubwürdigkeit und meinen guten Namen für die CDU im Wahlkampf herzugeben.

Ich denke zum Beispiel an die No-Bailout-Klausel im Maastricht Vertrag, für den ich mich 1998 ehrenamtlich im CDU-Wahlkampf eingesetzt habe, wobei ich den Wählern versprach, Deutschland würde nie die Schulden eines anderen EU- Staates bezahlen. Niemals hätte ich damit gerechnet, dass die CDU mit diesem Rechtsbruch die eigenen Wähler betrügen würde. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (24) | Autor:

Deutscher Philosoph: „Frau Merkel: Es reicht, gnädige Frau!“

Freitag, 20. Januar 2017 12:00

Auszug aus dem Text:

Was in zwei Weltkriegen nicht geschafft wurde, Deutschland endgültig zu zerstören, Frau Merkel hat es zuwege gebracht!“ – so wird das Urteil der Geschichte über Sie lauten, gnädige Frau!


Nie war in Deutschland ein Politiker derart verhasst wie Merkel

Was sie mit Deutschland und den Deutschen tut, ist eine Politik der Vernichtung der deutschen Kultur und der deutschen Nation. Das allein ist Hochverrat und hätte noch vor wenigen Jahrzehnten in nahezu allen westlichen Staaten die Todesstrafe zur Folge gehabt.

Das aber sämtliche Alt-Parteien mit Merkel an einem Strang ziehen, ist ein  Staats-Putsch des politischen Establishments, zu dem bekanntermaßen auch die beiden Kirchen, Medien  und Gewerkschaften zu zählen sind.

Medien tragen Hauptschuld 

Dass die Deutschen immer noch mehrheitlich die Altparteien wählen, ist allein den Medien mit deren systematischen Des-Informationen zu verdanken. Sie sind die Hauptschuldigen am ganzen tragischen geschehen, das, wenn nicht ein Wunder geschieht und etwa ein Bundeswehrgeneral einschreitet, notwendigerweise zum Untergang eines der größten Kulturnationen dieser Welt führen wird.

Wie ausländische Wissenschaftler Deutschland schätzen

Es war ein englischer Wissenschaftler und Kulturhistoriker, Peter Watson, der ein knapp 1000-seitiges Buch schrieb, das es in den angloamerikanischen Ländern auf die Bestseller-Liste schaffte - hierzulande jedoch nahezu unbekannt ist.  „Der deutsche Genius: Eine Geistes- und Kulturgeschichte von Bach bis Benedikt XVI“.

Befragt, warum er dieses heikle Thema angegangen sei, antwortete er: Während seines beruflichen Lebens sei er bei fast sämtlichen kulturellen Höchstleistungen der Weltgeschichte immer wieder auf die Deutschen gestoßen. Kein Volk könne da mithalten.

Zitat aus dem Buch:

Ich glaube, dass viele auf Deutschlands wirtschaftliche Macht neidisch sind... Das heißt, viele sind einerseits auf Deutschland neidisch, während es andererseits weitgehende Unkenntnisse über ganz einfache Sachen gibt. Aber diejenigen, die den Zusammenhang begreifen, würde Mark Mardell von der BBC beipflichten: „Deutschland ist heute wohl das erwachsenste Land der Erde.““

Der pathologische Selbsthass der deutschen "Elite"

Demgegenüber steht die deutsche Journaille und Politik. Beide hassen ihr Land - und damit logischerweise auch sich selbst. Was eine Privatsache - der pathologische Selbsthass -  sein kann wird, wenn diese Selbsthasser über genügend Macht verfügen, zu einer existentiellen staats- und kulturbedrohenden Gefahr. Wie wir am Beispiel Deutschlands und der Protagonistin des geplanten Untergangs unserer Nation, Angela Merkel, täglich erleben können.

Der folgende Artikel eines Philosophen und Arztes ist schon allein deswegen äußerst lesenswert, weil er weit über die übliche Kritik an Merkel hinausgeht und detaillierte Fakten liefert über den Aufstieg der einstigen FdJ-Funktionärein und STASI-Mitarbeiterin zur verheerendsten Bundeskanzlerin der deutschen Nachkriegsgeschichte.

Auch ein Peter Helmes meint diesem Ausnahme-Text :
"Großartig, bissig, intelligent – und nirgendwo „billig“. Meine Hochachtung!"

Michael Mannheimer, 20.1.2017

***

Von altmod *), im Januar 2017

Eine Ansprache an Frau Merkel: Es reicht, gnädige Frau!
Warum verachte ich Sie nur, Frau Merkel?

Warum halten viele Sie für die Verkörperung des missgünstigsten Geschicks, das man sich für unser Land vorstellen konnte? Für eine Zerstörerin all dessen, was vielen von uns nicht nur im politischen Leben heilig war und ist.?Ich will es Ihnen hier einmal deutlich sagen:

Sie waren eine Neuheit in der bundesdeutschen Politik, als Sie ausgerechnet aus ihrem bis dahin eher verdrucksten Politikdasein auftauchten, als sich Kohl, Schäuble und fast die ganze Führungsmannschaft der CDU in der unseligen Schwarzgeldaffäre auf lange Sicht kompromittiert hatten (mit gehässiger Nachhilfe durch die linksgestrickten Informationsmedien). Gerade als der deutsche Michel geglaubt hatte, sein Geschick in die Hände der sozialistisch-kommunistisch geprägten Kamerilla von Rot-Grün legen zu müssen, haben Sie sich mit einem perfiden Verrat an ihrem einstmaligen Gönner und Mentor Helmut Kohl den Heuschrecken in den Medien und sonstigen linken Kooperativen angedient. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (87) | Autor:

Konkurrenz für CDU: Konservative wollen „bundesweite CSU-Schwesterpartei“ gründen

Sonntag, 11. Dezember 2016 15:00

.

.

Parteienneugründung im Kanzleramt ausgeheckt?

Nun, diese Meldung hat eine gute und eine schlechte Seite. Die gute: Die CDU bekommt Konkurrenz durch eine CSU-Schwester, die als bundesweite Partei agieren soll. Begründung: "Die CDU ist alles mögliche, aber sie ist keine konservative Partei mehr"

Die schlechte Seite: Diese bundesweite "CSU" wird vom früheren AfD-Politiker Wolfgang Keller beworben, der seinerseits mit Lucke die AfD verlassen hatte.

Damit drängt sich der Verdacht auf, dass diese Parteien-Neugründung allein einem einzigen Zweck dient: Der AfD bei der nächsten Bundestagswahl möglichst viele Stimmen abzuluchsen. Und wem würde dies dienen? Richtig: Allein Angela Merkel. 

Daher ist es nicht von der Hand zu weisen, dass diese Parteien-Neugründung im Kanzleramt ausgeheckt wurde. Um die einzig reale Gefahr, die Merkel derzeit droht - die AfD - zu schwächen.

Im Frühjahr 2017 soll die Partei an den Start gehen

Denn was sonst soll der Nutzen dieser Parteien-Neugründung sein? Sie wird schwerlich den Siegeszug der AfD wiederholen können. Dazu ist keine Zeit mehr. Aber sie kann der AfD - bei entsprechender Bewerbung durch die Systemmedien - entscheidende Prozentpunkte kosten. 

Ein durchsichtiges Manöver. Aber eines, das der AfD gefährlich werden könnte. Denn viele Wähler, die 2017 die AfD mangels Alternative wählen würden, könnten sich versucht fühlen, für die konservative Neupartei zu stimmen. 

Um Merkel zu stürzen, ist keine neue Parteigründung angesagt. Alle politischen Widerstandskräfte müssen sich - einem mittelalterlichen Burgfrieden gleich - mit der AfD zusammentun und die einzige Chance, die Deutschland derzeit hat, nutzen.

Die alte deutsche Krankheit - die Kämpfe zwischen den Ober-Indianern - muss um der Zukunft Deutschlands willen pausieren. 

Michael Mannheimer, 11.12.2016

***

Focus. 3.12.2016

SPALTUNG DER CDU? Konkurrenz für CDU: Konservative wollen „bundesweite CSU-Schwesterpartei“ gründen

Angela Merkels CDU bekommt Konkurrenz durch eine neue, selbst ernannte CSU-Schwesterpartei. Derzeit sind Initiatoren einer „Konservativen Sammlung“ im Netz auf der Suche nach Unterstützern für ihre Neugründung. Geplant ist laut eigenen Angaben eine Schwester der CSU, die jedoch bundesweit agieren soll. [...]

Thema: AfD, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei | Kommentare (63) | Autor:

Merkel mit 89,5 Prozent zur Partei-Vorsitzenden wiedergewählt. Damit ist auch die CDU eine Volksverräterpartei geworden

Mittwoch, 7. Dezember 2016 9:04

Angela Merkel auf dem Bundesparteitag: „Ihr müßt mir helfen.“ Foto: picture alliance / abaca

Angela Merkel auf dem Bundesparteitag: „Ihr müßt mir helfen.“

Seit gestern ist auch die CDU ein Partei des Volksverrats 

Mit der erneuten Wahl Merkels zur Bundesparteivorsitzenden gibt es kein Ausreden mehr in der CDU dahingehend, sie hätten die Entwicklung unter Merkel nicht vorhersehen können. Will heißen: Sie wären von der Linksverschiebung  der CDU überrascht worden - und auch die von Merkel initiierte historisch und gleichzeitig alle entsprechenden Gesetz brechende Massenimmigration von 2015 - die in Wahrheit bis heute unvermindert anhält - hätte sie kalten Fußes erwischt.

Die CDU ist nun noch vor den Grünen und der SPD die Hauptkraft hinter der Abschaffung Deutschlands 

Nein: Ab sofort ist die CDU - noch vor der SPD und den Grünen (und das will was heißen!) - die Partei der Abschaffung  und der Islamisierung Deutschlands.

Sie ist so grün wie die Grünen, und wenn man den Tarnfarbe der Grünen wegwischt, kommt dahinter die wahre Farbe der Grünen hervor: Dunkelrot.

Mit Merkel hat sich die CDU in Zusammenarbeit mit der SPD zur Neu-SED entwickelt. Mit einem kleinen, aber bedeutenden Unterschied: Die Alt-SED hätte jeden erschossen, der illegal die DDR-Grenze überschritten würde. Egal in welche Richtung.

Die CDU wird sich von dieser Richtungswahl nie mehr erholen. Sie ist Merkel gefolgt - und nicht ihrem Programm aus der Adenauer- und Erhard-Zeit.

Damit hat sie ihre Politik der Mitte aufgegeben. Sie wird dafür abgestraft werden. Ob 2017 oder später. Die meisten von uns werden es noch erleben.

Michael Mannheimer, 7.12.2016

***

Merkel zur CDU-Vorsitzenden wiedergewählt

ESSEN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist auf dem CDU-Parteitag in Essen erneut als Bundesvorsitzende wiedergewählt worden. Nach CDU-Angaben stimmten 89,5 Prozent der Delegierten für sie. Vor zwei Jahren war Merkel mit 96,7 Prozent bestätigt worden. Ihr bestes Ergebnis erzielte sie 2012 mit 97,9 Prozent der Stimmen, ihr schlechtestes 2004 mit 88,4 Prozent. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Volksverräter, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (66) | Autor:

O Wunder: Vor Bundestagswahl will CDU plötzlich „gegen „Multikulti und das Entstehen von Parallelgesellschaften“ eintreten

Mittwoch, 23. November 2016 11:00

Epoch Times, 19. November 2016

Vor Bundestagswahl: CDU gegen „Multikulti und das Entstehen von Parallelgesellschaften“

Die CDU will im Bundestagswahlkampf verstärkt um Wähler werben, die sich in den vergangenen Jahren von den etablierten Parteien abgewandt haben. Das geht aus dem Entwurf für den Leitantrag für den anstehenden CDU-Parteitag hervor.Die CDU will im Bundestagswahlkampf verstärkt um Wähler werben, die sich in den vergangenen Jahren von den etablierten Parteien abgewandt haben. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Komplott der bürgerlichen Parteien bei der Islamiserung des Westens, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Michael.Mannheimer-Artikel | Kommentare (84) | Autor:

In Wiesbaden, 30. Oktober: DEMO FÜR ALLE! Gegen den „Bildungsplan 2015“

Samstag, 29. Oktober 2016 6:00

chaoten-bei-demo

Oben: Antifa-Horde: Kinder, die keine Ahnung haben, in wessen Diensten sie stehen. Das ist eine der Gemeinsamkeiten zwischen Antifa, der Hitlerjugend und der Roten Khmer. 


Merkels Umgestaltung der CDU in eine SED2.0 ist so gut wie abgeschlossen

Das sind die neuen Freunde von Hessens CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lord. Wer sich die Antifa zu politischen Freunden gemacht hat, ist und kann nicht mehr konservativ sein. Der muss links, sogar sehr links sein.

Womit die Linksverschiebung der CDU so gut wie abgeschlossen ist. Merkel ist. Die CDU ist nun dort, wo Merkel sie haben wollte: an der Seite der Linkspartei, der SPD und der Grünen.

Die Koalition zwischen SPD und CDU ist das Merkel'sche Remake der SED, in  deren Diensten sie ist stand und es wohl immer noch ist. 

Michael Mannheimer, 29.10.2016

***

30. Oktober: DEMO FÜR ALLE!
WIESBADEN

http://kultur-und-medien-online.blogspot.de/2016/09/demo-fur-alle-gegen-gender-lehrplan-in.html

Von Mathias von Gersdorff *), veröffentlicht am 

Die neue „Basis“ der CDU: LSBTIQ-Aktivisten, Antifa und sonstige Chaoten?

Wir hier bereits mehrmals angekündigt, wird am 30. Oktober 2016 in Wiesbaden eine „Demo für Alle“ stattfinden, die gegen den Gender-Lehrplan von Hessens CDU-Kultusminister Ralph Alexander Lorz protestiert.

Wer solche Demonstrationen in Stuttgart gegen den sog. „Bildungsplan 2015“ besucht hat, weiß, wer daran teilnahm: Familien, Eltern von Schulkindern, diverse christliche Gruppierung, manchmal ganze Gemeinden, die mit ihrem Pfarrer kommen. Kurz: Das christliche und bürgerliche Deutschland protestierte gegen den Bildungsplan – und somit der typische Wähler der CDU.  [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, DDR-SED-PDS-Linkspartei, Genderismus der Linken, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends | Kommentare (63) | Autor:

In der CSU formiert sich massiver Widerstand gegen Merkel:  „CSU-Basis und die Stammwähler nicht bereit, Merkel als Kanzlerkandidatin der CSU zu akzeptieren!“

Freitag, 28. Oktober 2016 15:00

Konservativer Aufbruch: Wer Merkel unterstützt, schadet der CSU!

Der Konservative Aufbruch, die CSU-Basisbewegung für Werte und Freiheit, nimmt Stellung zu den jüngsten Pro-Merkel-Äußerungen der CSU-Politiker Weber, Huber und Hasselfeldt:

„Die konservative CSU-Basis und die Stammwähler unserer Partei sind nicht bereit, Frau Merkel als Kanzlerkandidatin der CSU zu akzeptieren!" [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Michael.Mannheimer-Artikel, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (56) | Autor:

Staatsrechtler und ehemaliger Bundesverteidigungsminister (CDU) rechnet mit Merkel ab.

Dienstag, 25. Oktober 2016 8:19

.

Rupert Scholz: Juristisch kompetente und detaillierte Auflistung der kriminellen Taten der Regierungs-Junta Merkel

Nur zur Erinnerung: Der bekannte Staatsrechter und ehemalige Bundesverteidigungsminister Rupert Scholz rechnet in dem (100 sekündigen) Video mit den Verbrechen und Gesetzesverstößen der Merkel-Administration ab. Höflich, wie es sich für einen Spitzenpolitiker gehört, in der Sache aber schonungslos.

***

 

Von Michael Mannheimer, 25.10.2016

Scholz forderte 2006 die atomare Bewaffnung der Bundeswehr gegen die Terrorgefahr durch islamische Staaten

Er ist das Gesicht der alten CDU: Verantwortungsbewusst, sich um das Wohl des Ganzen kümmernd, und nicht im Traum daran denkend, Deutschland und die Deutschen einer archaischen Religion zu opfern. Diese CDU ist - dank Merkel und ihren Stasi-Seilschaften - passe. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Feinde Deutschlands und Europas, Genozid an Deutschen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Michael.Mannheimer-Artikel, Totalitarismus | Kommentare (47) | Autor:

Der neue Sexualerziehungs-Lehrplan für Hessen ist eine tiefe historische Zäsur in der CDU

Samstag, 15. Oktober 2016 7:00


adenauerkeineexperimente

Damals galten in der CDU noch andere Kriterien

.
CDU auf direktem Weg in den Abgrund

Dass die CDU das perverse Gender-Programm zur politischen Agenda macht, ist nicht nur eine feige Anbiederung an den grünen Zeitgeist, sondern eine Selbstaufgabe der programmatischen Wurzeln dieser ehemals christlichen Partei.

Sollte dieser Erziehungsplan, der nichts anderes als ideologische Indoktrinierung ist, von der CDU tatsächlich so umgesetzt werden, dürften christlich motivierte Wähler in der CDU ihre politische Heimat nicht mehr wiedererkennen.

Es werden weitere zahlreiche Parteiaustritte folgen - und CDU-Wähler werden scharenweise zur AfD überlaufen.

Die CDU wird damit das Schicksal der SPD teilen: Ihre Zeit als Volkspartei geht zu Ende. Und zwar für immer.

***

 

Von Mathias von Gersdorff und Tobias Großbölting, 12. Oktober 2016

Der neue Sexualerziehungs-Lehrplan für Hessen ist eine tiefe historische Zäsur in der CDU

Knapp vier Wochen sind vergangen, seitdem der neue „Lehrplan zur Sexualerziehung“ für die hessischen Schulen öffentlich bekannt wurde. Doch nennenswerte Reaktionen seitens der CDU-Basis sind bislang kaum zu vernehmen. [...]

Thema: CDU - die Linksverschiebung einer ehemals konservativen Partei, Genderismus der Linken | Kommentare (41) | Autor: