Beitrags-Archiv für die Kategory 'Christenverfolgung Türkei'

Bis in die Gegenwart werden Christen in der Türkei brutal verfolgt

Samstag, 11. Juni 2016 7:00

tuerkei Christenverfolung

 Schikanen gegen Christen gehören in der Türkei zum Alltag. Die Folgen: In keinem Land der Erde war im 20. Jahrhundert der Rückgang des Christentums so groß wie in der Türkei. Für neue Aufregung sorgt jetzt die Enteignung mehrerer historischer Kirchen. Präsident Erdogan liebt starke Worte – auch gegen die EU: Eine „Union der Christen“ wolle sie bleiben, und deshalb lasse sie sein Land „vor der Tür stehen“. Dass er wenig bis gar nichts getan hat, um „sein Land“ an Europa heranzuführen, dass er die Türkei immer deutlicher von europäischen Werten abkoppelt, verdrängt der neue Sultan vom Bosporus.Zu diesen Werten gehört mit an vorderster Stelle das Christentum – ein rotes Tuch für die türkische Regierung. Jüngster Schlag: Alle Kirchen in der historischen Altstadt von Diyarbakir in Südostanatolien wurden verstaatlicht. In der 900?000-Einwohner-Metropole, die auf eine lange christliche Tradition zurückblickt, ist nun keine einzige Kirche mehr für Messen geöffnet. Hand in Hand mit der Verstaatlichung der armenischen Surp-Giragos-Kirche – eine der größten Kirchen im Nahen Osten – sowie je einer protestantischen, chaldäischen, syrisch-orthodoxen und armenisch-katholischen Kirche ging auch die Enteignung von 6300 weiteren Grundstücken, Hotels und Kulturgütern in der Altstadt. (Quelle: OBV, Bild: TUBS)

Aus aktuellem Anlass wurde dieser Artikel von mir wieder eingestellt. Er zeigt die Heuchelei bei der Empörung der Türkei über das jüngste Votum des Bundestags, welcher die Morde an den türkischen Armeniern 1915/16 als Völkermord einstufte (MM)


Ein Essay von Michael Mannheimer, 23.12.2009

Die Lüge von der religiösen Toleranz des NATO-Partners und EU-Bewerbers Türkei

Während Muslime in den christlichen Ländern ein Maximum an Religionsfreiheit genießen, herrscht in den islamischen Ländern eine beispiellose Unterdrückung aller nicht-muslimischen Glaubensrichtungen. In acht der zehn Länder mit der schärfsten Christenverfolgung sowie vierzig der insgesamt  50 der von der weltweit tätigen Menschenrechtsorganisation OpenDoors erfassten Länder herrscht der Islam[1]. Auch die Türkei zählt – noch vor Marokko, Palästina, Bangladesh und Bahrein - zu den Ländern, die Christen massiv unterdrücken und verfolgen. Von den über 2 Millionen Christen am Ende des Osmanischen Reiches – die immerhin 30 Prozent der Gesamtbevölkerung stellten – sind heute gerade mal 100.000 Christen übriggeblieben und machen damit nur noch 0,2 Prozent der 99,8%ig islamischen Türkei aus.

[1]Weltverfolgungsindex 2009,  OpenDoors (http://www.portesouvertes.ch/index.php/de/weltverfolgungsindex.html)

[...]

Thema: Christenverfolgung Türkei | Kommentare (47) | Autor: