Beitrags-Archiv für die Kategory 'Deutschland und Islam'

Islamkonformen Unterricht kritisiert: Christliche Lehrerin aus Vorzeige-Schule in NRW hinausgemobbt

Montag, 24. April 2017 16:02

"Niemand wünschte mir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch, ich bekam auch keine Gelegenheit, es jemandem zu wünschen, weil sie schlichtweg ausgegrenzt wurde. "


 

Wilhelm-Busch-Realschule: Auf der NRW-Zukunftsschule wird im Ethikunterricht offen Propaganda für Mohammed und den Islam gemacht

"Die Wilhelm-Busch-Realschule ist als „Zukunftsschule NRW im Netzwerk Lernkultur und individuelle Förderung“ ausgezeichnet worden. Seit 2013 arbeiten die Realschullehrerin Frau Kaip und die Lehrerin für Sonderpädagogik, Sonja Langmaack,  mit anderen Schulen aus Dortmund, Hagen und Bochum im Netzwerk zusammen. Hauptziel ist es, die Inklusion, also das gemeinsame Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Förderbedarf, voranzubringen und zu optimieren."

So steht's im Einleitungstext der Website

einer Realschule, die sich offenbar voll dem linken Zeitgeist unterworfen hat. Und dafür mit zahlreichen Jubelartikeln durch die Linkspresse und Auszeichnungen seitens des linken politischen Establishment ausgezeichnet wurde (s.u). Mit Speck fängt man eben Mäuse.

Nicht nur in NRW:
Schulen sind längst zu Brutstätten der Verbreitung des Islam geworden

Neben der Einführung eines genderistisch (und damit völlig unwissenschaftlichen) orientierten Unterrichts ist auch die "Inklusion" ein typisch linkes Projekt. Damit wird der Illusion nachgegangen, dass geistig schwache und/oder behinderte Schüler mit den Anforderungen einer normalen Schule dann klarkommen, wenn sie in das normale Schulsystem und den normalen Unterricht einbezogen werden.

Ein Unding. Denn dies bedeute de facto, dass der Unterricht sich zwangsläufig am Niveau der Schwächsten orientieren muss. Lernbehinderte und/oder geistig zurückgebliebene Kinder sind nun mal unfähig, höhere Anforderungen in Algebra, im Dreisatz, Logarithmusaufgaben oder schwierige Textaufgaben in Deutsch oder englisch zu bewältigen.

Linke verwechseln schon immer Gleichheit vor dem Gesetz mit
der biologisch-psychologischen Gleichheit aller Menschen.
Letztes ist ein ideelles Wunsch-Konstrukt 

Der typische links-ideologische Ansatz ist der, dass alle Menschen gleich seien. Gleich in ihren Fähigkeiten in ihren Anlagen in ihren erblichen Voraussetzungen.  Wer also im Leben oder in der Schule intellektuell oder von seiner Begabung her nicht klarkommt, der wurde eben nicht so gefördert wie jemand, der damit klarkommt.

Ein wissenschaftlicher Unfug, der gleichwohl eines der fundamentalen sozialistischen Axiome ist. Denn Gleichheit gibt es nirgendwo in der Natur. Keine zwei Pflanzen derselben Spezies sind gleich, keine zwei Tiere derselben Tierart, und kein Mensch gleicht dem anderen.

Bis heute hat es kein Musiker geschafft, was Mozart als kleinem Jungen gelang: Er hörte sich eine 2-stündige Symphonie an, begab sich nach Hause, und schrieb diese Symphonie in sämtlichen Partituren wieder. Ohne einen einzigen Fehler.

Schulische Inklusion:
Mit D-Zugtempo in die bildungspolitische Zweitklassigkleit 

Inklusion bedeutet de facto die Zerstörung des deutschen Bildungswesens, was bis noch nicht allzulanger Zeit eines der besten der Welt war. Und in welchem die einzige Ressource, die wir Deutsche haben, gebildet und gefördert wurde: Intelligenz, Kreativität und Genialität. Doch kommen wir zum vorliegend Fall:

Lehrerin aus "Schule ohne Rassismus" gemobbt,
weil sie den proislamischen Unterricht zur Sprache brachte

Mich erreichte vor einigen Wochen ein Brief einer verzweifelte deutschen Lehrerin, die von ihren Kollegen der Wilhelm-Busch-Realschule hinausgemobbt wurde, nachdem sie auf mehrfache proislamische Propaganda im Ethikunterricht hingewiesen hat.

Ein Fall der zeigt, dass - neben Medien und Politik -  sich vor allem das deutsche Schulwesen in den Händen der Linken befindet. Wer nicht mitmacht beim islamophilen Kurs, wer Flagge zeigt und seine eigene Kultur verteidigt, wird erledigt.

Das ist linker Rassismus pur. Auf einer Schule, die sich rühmt, eine Schule "ohne Rassismus" zu sein. 

Michael Mannheimer, 24.4.2017

***

 

Im April 2017, Verfasser der Redaktion bekannt

Christliche Schulbegleiterin von Kollegen der Wilhelm-Busch-Realschule aus der Schule gemobbt, als sie den islamkonformen Unterricht kritisierte 

Im vorliegenden Fall geht es um die Erfahrung einer Schulbegleiterin in NRW, die ein lernbehindertes Förderkind in der Mittelstufe der Wilhelm-Busch-Realschule zu Dortmund begleitet hat. Neben einer erschreckend hohen Migrantenquote vornehmlich aus dem türkisch-arabischstämmigen Milieu sowie der damit unvermeidlich mit einhergehenden Islamverharmlosung hatte die Begleiterin im „Ethik-Unterricht“ ein Erlebnis der besonderen Art in einer Schule, die sich von der linksdurchtränkten lokalen Presse gern als „Schule für Courage und Schule gegen Rassismus“ feiern lässt, ein Projekt der Gender- und Multikulti-Ideologen: [...]

Thema: Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Auto-Rassismus im Westen, Deutschland und Islam, Genderismus der Linken, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der Linken mit dem Islam, Political Correctness - die neue Inquisition, Rassismus bei den Linken, Rassismus im Islam, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (38) | Autor:

Eilmeldung: Tausende Taliban-Kämpfer als Flüchtlinge eingereist

Montag, 24. April 2017 10:44

.

Tausende Talibans sind da!
Es sind die Früchte der Merkel'schen Immigrationspolitik

Wegen der illegalen Einreise tausender, als Flüchtlinge getarnter Talibankämpfer nach Deutschland ermittelt der Generalbundesanwalt deshalb bereits in mehr als 70 Fällen. Sechs Männer sitzen in Untersuchungshaft. Die Arrestierung von lächerlich wenigen 6  unter tausenden frei herumlaufen Talibankämpfern ist eine Farce.

De facto haben Merkel und die Bundestagsabgeordneten Deutschland durch ihre kriminelle Politik der grenzenlosen Masseneinwanderung von Millionen Moslems in einen latenten Kriegszustand befördert. Wann dieser Krieg  - es wird ein Krieg der Moslems gegen die Deutschen sein - ausbricht, hängt von Faktoren ab, die man nicht berechnen kann. Dieser Krieg kann jeden Moment beginnen.

Sinnlose Ermittlungen der Bundesstaatsanwaltschaft gegen einzelne Taliban
Sinnvoll wäre ausschließlich eine Bundesermittlung gegen Merkel

Von einer Ermittlung gegenüber der wichtigsten Person, was diese illegalen Einreisen von Terroristen anbetrifft, ist nichts bekannt. Denn ohne diese Person wäre kein einziger Taliban oder IS-Terrorist nach Deutschland gekommen. Es ist die größte Menschenschleuserin  und Unterstützen der weltweit größten terroristischen Vereinigungen Angela Merkel. Sie verstieß gegen zahllose Gesetze, beugte Recht und Grundgesetz nach Belieben.

Die Ermittlungen der Bundesstaatsanwaltschaft gehören längst auf das Kanzleramt gerichtet. Denn gute Ermittler versuchen immer den Kopf krimineller oder terroristischen Vereinigungen zu finden. Doch hier in Merkelland herrschen längst andere Gesetze. Das Strafgesetzbuch und das Grundgesetz sind, was die Handlungen der Regierung anbetrifft, faktisch abgeschafft.

Ich weiß das, die meisten Juristen wissen das, die Polizei weiß das auch, ebenfalls die Medien. Und die Politik sowieso. Doch entweder verschleiert man die zahllosen Beweise des Merkel'schen Unrechtsstaat (weil man selbst an diesem beteiligt ist), oder man hat nicht den nötigen Mumm, dies öffentlich bekanntzugeben. 

Keine Strafverfolgungsbehörde hat den Mut, ihrem Eid folge zu leisten und gegen die Hauptverantwortlichen der ständigen, für den Fortbestand Deutschlands existentiell gefährdenden sträflichen Missachtung deutscher Gesetze zu ermitteln und diese zur Verantwortung zu ziehen.

Daher ist die Suche nach den Talibankämpfern und die Arrestierung eines kümmerlich kleinen Haufens dieser Terroristen ein billiges politisches Ablenkungsmanöver nach dem Motto: "Seht, der Staat tut was für eure Sicherheit!". In Wirklichkeit lenkt diese Suche davon ab, dass es diese Gefahr ohne ihn, den Staat, nie gegeben hätte.

§ 129a Abs 5 Bildung terroristischer Vereinigungen

 Sinngemäß sagt § 129a Abs 5 (Unterstützung terroristischer Vereinigungen):

Wer eine terroristische Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 (Mord (§ 211) oder Totschlag (§ 212) oder Völkermord (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen (§§ 8, 9, 10, 11 oder § 12 des Völkerstrafgesetzbuches) und Absatz 2 (Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b) mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. 

Merkel, ihre gesamte Regierung, die meisten Politiker des Bundestags und der Länderparlamente sowie zahlreiche Politiker und Journalisten, die den Islam als "Friedensreligion" bezeichnen und sich für die kriminelle Einreisepolitik Merkels einsetzen, fallen zweifellos unter diesen Strafrechtstatbestand.

Doch es wird nichts geschehen. Stattdessen wird Deutschland seinem Untergang weiterhin Schritt für Schritt entgegengehen. Effizient, mit einer bestens organisierten staatlichen Bürokratie - und vor allem: Ohne dass es einen wirksamen Widerstand seitens des deutschen Volkes gibt.

Denn die "Spaziergänge" von PEFIDA und anderen patriotischen Bewegungen haben den Prozess nicht aufhalten könne, sondern ihn im Gegenteil noch beschleunigt. 

Michael Mannheimer, 24.4.2017

***

MMNews, 22.04.2017

Tausende Taliban-Kämpfer als Flüchtlinge eingereist

BAMF: Tausende Flüchtlinge bekennen sich als Taliban-Kämpfer. Sicherheitsbehörden sind alarmiert.

 Im Zuge der Flüchtlingskrise sind ab 2015 womöglich mehrere Tausend Taliban-Kämpfer aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Das meldete das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) den deutschen Sicherheitsbehörden. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Deutschland und Islam, Deutschland+islamischer Terror | Kommentare (47) | Autor:

AfD-Parteitag: Meuthens Rede gegen „Deutschland-Abschaffer“ – War das Machtkampf mit Petry?

Sonntag, 23. April 2017 12:46

.

Meuthens Rede

Zum Thema parteiinterne Streits sagt Meuthen in Anspielung auf die SPD und Martin Schulz: „Was für eine Partei wären wir, wenn wir uns Vorsitzende mit 100 Prozent wählen würden?“

Meuthen sieht die Situation der AfD positiv: Keine Partei habe in Deutschland nach vier Jahren „das gewuppt“, was die AfD bisher geschafft habe. Außerdem zähle nur das tatsächliche Ergebnis bei den kommenden Wahlen. Meinungsumfragen hätten bisher fast nie gestimmt. Es gebe ein solides Wählerpotential von 10 Prozent bundesweit und dies sei erst der Anfang.

Dann weißt er den Vorwurf zurück, die AfD sei eine Partei der Angst, wie in einem neuen Buch behauptet wird. Was jedoch allen Mitgliedern gemein sei, sei die Sorge. „Es gibt in unseren Reihen viele Menschen mit mehreren Kindern“, so Meuthen. Deshalb sei das Interesse an der Zukunft Deutschlands bei diesen stärker ausgeprägt als beispielsweise bei Angel Merkel oder Claudia Roth und den Grünen.

Merkel und Schulz hätten „eine Politik zum sehr nachhaltigen Schaden des deutschen Volkes“ gemacht, speziell eine absurde Migrationspolitik.

„Ich sehe noch vereinzelt Deutsche“

Er selbst habe einige Zeit gebraucht, um zu begreifen, wie weit die Deutschland-Abschaffer mit ihrer Politik bereits gekommen seien, so Meuthen: „Wenn ich am Samstag mittag im Zentrum meiner Stadt mit offenen Augen unterwegs bin“ – was sehe er da? „Ich sehe noch vereinzelt Deutsche.“ Er sei kein Ausländerfeind, betont er. Aber man müsse sich klar machen, dass die Umwandlung Deutschlands in eine muslimisch geprägte Gesellschaft innerhalb einer absehbaren Anzahl von Jahren „mathematische Gewissheit“ sei.

Dieses Land werde in Zukunft irreparabel ein anderes sein, sofern es nicht gelinge, den Hebel mit Entschlossenheit umzulegen.

 „Wir wollen nicht zur Minderheit im eigenen Land werden und sind es doch in Teilen bereits.“

Er erwähnte auch noch die Wahl der Türken, die mit ihrem Votum pro Erdogan bewiesen hätten, dass sie keine Freunde der freien Gesellschaft seien.

Meuthen weiter: „Dieses Land ist unser Land und es war das Land unsere Eltern und Großeltern und es ist unsere Bürgerpflicht, es auch noch das Land unserer Kinder und Enkel sein zu lassen.“

„Wir sind die, die Deutschland nicht abschaffen wollen – und unsere politischen Konkurrenten sollen das bitter zu spüren bekommen.“

Meuthen meinte in Anspielung auf Petrys Zukunftsantrag: „Debatten über eine vermeintliche realpolitische und eine vermeintliche fundamentaloppositionelle Ausrichtung helfen uns da kein Jota weiter“.

„Es wird Zeit, dass die schon länger hier Lebenden, die schon länger hier Regierenden aus ihren politischen Ämtern verabschieden – und das nachhaltig.“

„Und um daran keinen Zweifel zu lassen: Mit diesen Figuren werden wir keine Koalitionen eingehen.“

 ***

Von Rosemarie Frühauf22. April 2017 Aktualisiert: 22. April 2017 

AfD-Parteitag: Meuthens Rede gegen „Deutschland-Abschaffer“ – War das Machtkampf mit Petry?

Auf dem AfD-Parteitag in Köln gab es Szenen, die als Machtkampf zwischen Jörg Meuthen und Frauke Petry interpretiert wurden. Für seine flammende Rede gegen die Altparteien wurde Jörg Meuthen stürmisch gefeiert. Petrys „Zukunftsantrag“ flog dagegen per Abstimmung aus der Tagesordnung. Sie reagierte verschupft.

[...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, AfD, Deutschland und Islam | Kommentare (129) | Autor:

Araber terrorisieren Leipzig – Straßenbahn gesteinigt

Dienstag, 11. April 2017 14:00

Videodauer: 5 Minuten
Sie können direkt zur Minute 1:45 gehen


.

Der "Dank" Muslimische Immigranten für die Gastfreundschaft Deutschlands 

Sie sind nach Deutschland gekommen, um hier vor ihrer angeblichen Verfolgung Schutz zu finden. Sie erhalten hier Wohnung, Sozialgelder, Arbeit. Und sie danken es Deutschland damit, dass sie deren Frauen und Kinder vergewaltigen, dass sie dieselbe Bandenkriminalität etablieren wie in ihren Heimatländern, dass sie führend sind in der Drogenkriminalität und beim Menschenhandel, und dass sie deutsche Polizisten, Feuerwehren oder, wie hier in Leipzig, Straßenbahnen mit Steinen bewerfen.

Diese Steinwürfe kannte man früher nur aus dem Fernsehen: Sie waren das Mittel der Wahl der arabischen und "palästinensischen" Jugendlichen und jungen Männer.

Steinwürfe sind potentiell tödlich. Deswegen werfen sie Steine auch gegen Frauen, wenn diese sich gegen irre barbarischen gesetzt, das Gesetz der Scharia, "versündigt" haben. Und zwar so lange, bis diese tot sind. Diese Unsitte ist tausende Jahre alt. Und auf diesen prähistorischen Stand bewegen sich der Islam und viele Moslems bis heute. 

Zuerst zerstörten sie ihrer eigenen Länder.
Nun sind sie zu uns gekommen, um unser Land zu zerstören

Merkel&Co haben eine Kultur zu uns hereingelassen - gefeiert von den Medien und ihren Führern wie einem Josef Joffe (DIE ZEIT), Kai Uwe Diekmann (BILD), einem Herbert Prantl  (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG) oder einem Claus Kleber (ZDF) - die hier dasselbe Zerstörungswerk fortsetzen, mit dem sie ihre Herkunftsländer zugrunde gerichtet haben.

Die Willkommenskultur Deutschlands und Europas ist Irrsinn pur. Sie ist in Wahrheit eine Kultur der der deutsch-europäischen Selbstzerstörung, angeführt von Kräften, die sich mit Hilfe des Islam selbst an die Macht puschen wollen.

Islamverbot,  vollständige Remigration aller hier lebenden Moslems

Es gibt nur die Lösung: alle islamischen Immigranten müssen wieder in ihre Heimatländer zurückgebracht werden. Und der Islam muss in Deutschland und Europa verboten werden. Wer diese Pseudoreligion als Religion des Friedens bezeichnet, hat entweder keine Ahnung, wovon er spricht, oder er ist Teil jener teuflischen Gewalt, die sich im Islam seit 1400 Jahren manifestiert hat.

Michael Mannheimer, 11.4.2017

***

  

Araber terrorisieren Leipzig – Straßenbahn gesteinigt

Solche Bilder kannte man bisher nur aus den Niederlanden. Dort taucht das Phänomen gesteinigter Busse und Straßenbahnen immer wieder auf. Die Täter sind meist marokkanische Jugendbanden, einen direkten Zusammenhang mit dem islamischen Hintergrund wollen dort gewisse Kreise, bis auf eine einzige politische Kraft nicht erkennen.

In Leipzig zerstörten marodierende Araberbanden eine Straßenbahn. Das ist Merkel-Deutschland, wie es leibt und wohl nicht mehr allzu lange lebt.

Quelle:
opposition24.com/date/2017/04

Thema: Asylantenkriminalität, Deutschland und Islam, Deutschland+islamischer Terror | Kommentare (16) | Autor:

Wie in deutschen Schulen unsere Kinder über den gewalttätigen Hintergrund des Islam belogen werden

Dienstag, 11. April 2017 7:00

.

Drei dreiste Lügen aus einem Lehrbuch an einer Hamburger Schule
auf einer einzigen Seite!

  • "Der Dschihad bedeutet Anstrengung und Kampf für Moslems, ihr Leben zu meistern"
  • "Es gibt keinen Heiligen Krieg"
  • "Historisch wurde dieser Begriff zuerst von Christen zuerst verwandt, um Türken au ihren heiligen Stätten zu vertreiben"

Unsere Kinder sind in den Schulen einer völlig verlogenen
Islam-Indokrination hilflos ausgesetzt 

Dieses Buch, das im Unterricht auch für deutsche Schüler benutzt wird, ist eine reine Lüge. In diesem Buch wird der Islam entgegen den Fakten als eine Religion des Friedens dargestellt. Der Dschihad als Moslems auferlegtem dauerndem Krieg gegen "Ungläubige" wird dreist bestritten. Genauer: Er wird prinzipiell auf den sog. "Großen Dschihad" beschränkt als andauernder Kampf der Moslems, ihr Schicksal zu meistern. 

Kein normal sterblicher Moslems weiß von diesem "Großen Dschihad". Dschihad wir immer konnotiert als der Kampf des Islam gegen Ungläubige - interessanterweise und ganz im Sinne der islamischen Taqiyya genannt als  der "kleine Dschihad". Für diesen Dschihad waren und sind Millionen Moslems bereit, zu töten - und ihr Leben zu opfern. Winkt ihnen dich dafür die größte Weihe ihrer Religion: Der Einzug ins Paradies, und - für männliche Moslems ein bekanntermaßen besonderer Anreiz - das ewige sexuelle Vergnügen mit 72 Jungfrauen, die dort angeblich auf ihn warten. 

Dschihad:
Er dient vor allem der kriegerischen Verbreitung des Islam

Nach klassischer islamischer Rechtslehre (Fiqh), deren Entwicklung in die ersten Jahrhunderte nach dem Tode Mohammeds zu datieren ist, dient dieser Kampf der Erweiterung und Verteidigung islamischen Territoriums, bis der Islam die beherrschende Religion ist. I

In seiner späteren Entwicklung sowie insbesondere im Zuge der Moderne haben muslimische Gelehrte begonnen, nichtmilitärische Aspekte dieses Kampfes zu betonen. Der Dschihad stellt als eines der Grundgebote des islamischen Glaubens und eine allen Muslimen auferlegte Pflicht ein wichtiges Glaubensprinzip des Islam dar. Manche sunnitische Gelehrte rechnen den Dschihad als sechste zu den „fünf Säulen des Islams“ (Quelle: John Esposito: Islam: The Straight Path. Oxford University Press, 2005. S. 93)

Der Koran nimmt mehrmals Bezug auf den Kampf gegen Ungläubige, womit eben dieser "kleine" Dschihad gemeint ist. Viele Verse fordern die Muslime zum Kampf auf und versprechen den Gefallenen unter ihnen große Belohnungen im Jenseits …:

„Und du darfst ja nicht meinen, daß diejenigen, die um Gottes willen getötet worden sind, (wirklich) tot sind. Nein, (sie sind) lebendig (im Jenseits), und ihnen wird bei ihrem Herrn (himmlische Speise) beschert.“

3:169 nach Paret; siehe auch: 3:157–158 sowie 170–172

In der islamischen Rechtsprechung stellt der Dschihad die einzig zulässige Form eines Krieges gegen Nichtmuslime dar

In der islamischen Rechtsprechung stellt der Dschihad die einzig zulässige Form eines Krieges gegen Nichtmuslime dar. (Quelle: Rudolph Peters: Jihad in Medieval and Modern Islam. Brill, 1977. S. 3)

 Neben dem Kampf gegen die Ungläubigen ist ein Krieg gegen vom Islam Abgefallene, Aufrührer und Fahnenflüchtige sowie Straßenräuber legitim. (Quelle: Majid Khadduri: War and Peace in the Law of Islam. The Johns Hopkinns Press, 1955. S. 74 ff.)

 Als Dschihad im Sinne einer religiösen Pflicht gilt nur der Krieg gegen Nichtmuslime und Apostaten. (Quelle: Bernard Lewis: Die Wut der arabischen Welt: Warum der Jahrhunderte lange Konflikt zwischen dem Islam und dem Westen weiter eskaliert. Campus Verlag, 2003. S. 52)

Mit den juristischen Fragen der Kriegsführung beschäftigt sich ein eigenständiger Zweig der islamischen Rechtsprechung, die Siyar-Literatur, das islamische Völkerrecht.

Als unmittelbares Ziel des Dschihad galt die Stärkung der islamischen Religion, der Schutz der Muslime und die Beseitigung des Unglaubens auf der Welt mit dem Ziel einer islamischen Vormachtstellung auf dem gesamten Globus. (Quelle:Rudolph Peters: Islam and Colonialism. The doctrine of Jihad in Modern History. Mouton Publishers, 1979. S. 10)

Als Grundlage dafür dienen Koranverse wie der Folgende:

„Er ist es, der seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der wahren Religion geschickt hat, um ihr zum Sieg zu verhelfen über alles, was es (sonst) an Religion gibt – auch wenn es den Heiden (d. h. denen, die (dem einen Gott andere Götter) beigesellen) zuwider ist.“

– 9:33 nach Paret; vgl. 2:193

Fazit:

Von alledem wird im obigen schulischen Propagandabuch des Terrors nicht erwähnt. Unsere Kinder werden auf übelste Weise über den wahren Charakter des Islam getäuscht und belogen.

Das obige Buch ist eine geradezu kriminelle Geschichtsfälschung. Es gehört mit sofortiger Wirkung aus dem Unterricht entfernt. Eltern sollen sich überlegen, ob sie ihre Kinder nicht mit sofortiger Wirkung aus diesem propagandistischen Unterricht befreien sollten. Ihre Kinder geraten ansonsten in die Fänge der kriegerischsten und mörderischsten Religion der Menschheitsgeschichte. 

Dass der linke Stadstaat Hamburg eine solches Unwerk in seinen Schulen erlaubt, hat dieselbe Qualität, als würde Hamburg in seien Schulen Hitlers Mein Kampf unterrichten lassen. Nicht kritisch etwa, sondern affirmativ im Sinne der Unterstützung der Hitler`schen Intention. 

Michael Mannheimer, 11.4.2017

***

 

Geschichtsfälschung: Die Lügen der Moslems über die Kreuzzüge – Aufklärungsvideo

Diese Materialien einer Hamburger Schule kursieren seit einiger Zeit im Internet und zeigen, wie die Kinder im Unterricht mit den typischen Lügen aus der islamischen Welt indoktriniert und gegen die eigene Kultur aufgehetzt werden. Ein Kind kommt nach “Studium” des Papiers zu dem Schluss, dass die Christen den Heiligen Krieg erfunden hätten. [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Deutschland+islamischer Terror, Scharisierung des Westens, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (28) | Autor:

Mutter meldet Kind vom Religionsunterricht ab. 8-Jähriger konnte Dauerthema Islam nicht mehr ertragen

Samstag, 25. März 2017 11:19

 

 

Von 16. March 2017

Mutter meldet Kind vom Religionsunterricht ab – 8-Jähriger konnte Dauerthema Islam nicht mehr ertragen

Kürzlich erreichte uns ein Brief einer Leserin, die von ihrem Sohn in der 3. Klasse angesprochen wurde, dass er nicht mehr in den Religionsunterricht gehen wolle.

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Islamisierung: Fakten, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung | Kommentare (67) | Autor:

Seit über 50 Jahren zahlen deutsche Krankenkassen für türkische Angehörige in der Türkei mit

Montag, 20. März 2017 10:56

Dreiste Lügen und Drohungen.
Die gängigen mittel türkischer Politiker wie Erdogan und Cavusoglu


.

Die Mitfinanzierung von in der Türkei lebenden Eltern und sonstigen türkischen Familienangehörigen ist illegal 

Die Bevorzugung ausländischer Familienangehöriger in der kostenlosen Mitversicherung deutscher Krankenkassen widerspricht dem Gleichstellungsgrundsatz und stellt uns Deutsche erheblich schlechter als in Deutschland lebende Türken. Schließlich ist deutschen Krankenversicherten die Einbeziehung von Eltern in die Familienversicherung verwehrt. Und gerade die älteren Menschen sind es doch, die besonders krankheitsanfällig sind.

Türkischer Außenminister:
"Der Türke ist nirgendwo ein Schmarotzer.“ 

Der türkische Außenminister Cavusoglu verkündetet vor wenigen Tagen, als er weitere "ernsthafte Schritte gegen die Niederlande" androhte, dass die Türken keine "Schmarotzer" seien.  Wörtlich sagte er: 

„Wir können uns mit denen nicht befassen, als wären wir Schmarotzer. Der Türke ist nirgendwo ein Schmarotzer.“ (Quelle)

Nun, ich habe seine  Äußerung als lachhaft bezeichnete. Denn kaum eine  andere ethnische Einwanderungsgruppe fällt stärker auf in Deutschland über massiven Sozialmissbrauch, über eine massive Steuerhinterziehung, über das Ausschöpfen des Sozialstaats bis über die legalen Grenzen hinaus auf. Selbst die "Welt" titelte einen Artikel 2012 wie folgt: "Wie reiche Türken den deutschen Staat ausnehmen" Und PI brachte im selben Jahr einen mit zahlreichen Quellen gestickten Artikel über das Schmarotzertum vieler Türken mit dem Titel: "Vermögende Türken missbrauchen Sozialhilfe"

Da zahlt also der deutsche Steuerzahler seit Jahrzehnten für Millionen Familienangehörige hier lebender Türken deren Krankenkasse in der Türkei, ohne dass diese je einen Fuß nach Deutschland gesetzt haben,. Niemand überprüft, ob die angegebenen Verwandten auch tatsächlich Verwandte sind - und ob es sie überhaupt gibt. Dieser Sozialtransfer, aus den 60er Jahren stammend, ist eines der Altlasten, die es gilt, schnellstmöglich zu beenden.

Hier ist der Beweis.

Michael Mannheimer, 20.3.2017

***

Von 6. November 2015 Aktualisiert: 7. März 2017

Deutsche Krankenkassen zahlen für türkische Angehörige in der Türkei mit

Thema: Deutschland - seine Geschichte, Deutschland und Islam, Geschichtsfälschung durch den Islam, Kosten für islamische Immigration, Türkei und Islam | Kommentare (33) | Autor:

Rotgrünes Schleswig Holstein: Wie Erdogans Islamagenten die Schüler indoktrinieren können

Samstag, 18. März 2017 7:00

.

Feige SPD-Bildungspolitikerin weist Verantwortung für die
Beschäftigung der 25 Koranlehrer Erdogans ab

Schleswig Holstein ist ein rotgrün regiertes Bundesland. Und damit, wie sein wesentlich mächtiger und größerer Bundesland-Partner Baden-Württemberg, der totalen Islamisierung und Massenimmigration schutzlos ausgeliefert.

Bei der skandalösen Entsendung von 25 Islamlehrern durch die Türkei wehrt die SPD-Bildungsministerin feige und verlogen jede Verantwortung dafür ab mit der Begründung, sie könne dies nicht unterbinden.

Gut, dann nehmen wir sie doch erst: Dann hat in Schleswig Holstein nicht mehr die dortige Regierung das Sagen, sondern die Türkei.

Neue Politiker braucht unser Land!

Michael Mannheimer, 18.3.2017

***

Aus JournalistenWatch, 27. Februar 2017

Schleswig Holstein: Wie Erdogans Islamagenten die Schüler indoktrinieren können

Es ist einfach nicht mehr auszuhalten, was in diesem Land abläuft. Manchmal denkt man, der Islamdiktator Erdogan hat Deutschland schon erobert. „shz.de“ hat eine sagenhafte Story für uns:

Bislang hat Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) ihre Hände in Unschuld gewaschen. Immer wenn es um die umstrittenen 25 Konsulatslehrer geht, die der türkische Päsident Recep Tayyip Erdogan in schleswig-holsteinische Schulen schickt, bedauerte Ernst: Sie könne das nicht unterbinden, der Unterricht unterliege nicht ihrer Aufsicht. Sie wisse daher nicht, was den Kindern beigebracht werde. [...]

Thema: Deutschland und Islam, Forderungen durch Muslime, Tuerkei und Türkentum, Türkei und Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (45) | Autor:

Hamburg: Türkischer Außenminister wiederholt Nazi-Kritik an Deutschland

Mittwoch, 8. März 2017 9:42

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu.Foto: ADEM ALTAN/AFP/Getty Images


.

Auftritte türkischer Politiker in Deutschland gehören verboten

Solche Auftritte dienen ausschließlich der imperialistischen Türkei. Sie haben den Zweck, die Deutschtürken weiterhin an das türkische Festland zu binden, deren Integration hier zu behindern - und sie als fünfte Kolonne gegen Deutschland am Leben zu halten.

Denn die Deutchhtürken sind nach Ankara, Istanbul und Izmir die viertwichigste Wählerschaft der türkischen AKP. Ankara verfügt damit in Deutschland über ein Heer von mindestens vier Millionen Türken (Bundeswehr: 130.000 Soldaten, die wenigstens davon im Waffendienst), die bereit sind zuzuschlagen, wenn es ihr Kalif vom Bosporus befiehlt. 

In frischer Erinnerung sind noch die Forderungen Erdogans an seine Deutschtürken, sich nicht zu assimilieren. Er forderte dies nicht etwa bei einem Parteiauftritt in Ankara, sondern anlässlich einer Mega-Veranstaltung im Kölner Fussball-Stadion - also im Herzen Deutschlands. Eine Frechheit sondergleichen, die eigentlich mit seiner sofortigen Ausweisung hätte beantwortet werden müssen. 

Und erst vor wenigen Tagen drohte er Deutschland wegen eines Auftrittsverbots in Deutschland mit folgenden, an die Terrorherrschaft des Osmanischen Reichs erinnernden Worte: „Wenn ich will, dann komme ich auch. Ich komme. Und wenn ihr mich nicht durch die Türe lasst oder mich nicht reden lasst, dann werde ich die Welt aufstehen lassen.“
(Ich berichtete).

So können Türken ausschließlich mit einer deutschen Regierung umgehen, die die Abschaffung Deutschlands  per Islamisierung zu ihrer Agenda gemacht hat 

Daher wird sich der unverschämte Ton der Türkei  schlagartig ändern, wenn Deutschland wieder eine Regierung hat, die diesen Namen auch verdient. Denn es ist nicht Deutschland, das Nazi ist.

Es ist die Türkei, die zigtausende kritische Bürger in Gefängnisse sperrt, kritische Medien verbietet, jahrzehntelang die kurdische Sprache verboten hatte, die die Kurden als Bürger zweiter Klasse einordnet - und mit restriktiven Gesetzen jede Religionsausübung verhindert, die nicht islamisch ist. Und die Hitler verherrlicht, dessen Buch Mein Kampf seit Jahrzehnten die türkischen Bestseller-Listen anführt.

Mit solchen despotischen Staaten wird ein Neu-Deutschland umzugehen haben, wie sie es verdienen. Wenn nötig, mit Abbruch der diplomatischen Beziehung und erzwungener Remigration aller hier lebenden Tükren.

Geht nicht? Geht alles, wenn der nötige Wille vorhanden ist.

Michael Mannheimer, 8.3.2017

***

Epoch Times7. März 2017

Türkischer Außenminister tritt in Residenz von Hamburger Generalkonsul auf

Thema: Deutschenhass seitens Immigranten, Deutschland und Islam, Drohungen + Beschwerden seitens Moslems, Osmanisches Reich, Totalitarismus, Tuerkei und Türkentum, Tuerkenkriege gegen Europa | Kommentare (43) | Autor:

TOP-MELDUNG: Der „Deutsche-sind-Köterrasse“-Türke ist Mitglied bei den Grünen!

Freitag, 3. März 2017 15:14

Malik Karabulut: Deutsche sind „Köterrasse“ und "Hundeclan"


Der türkische Deutsch-Hasser Karabulut ist Mitglied bei den Grünen

Es wird immer dicker, was man über den ehemaliger Elternbeirat, den Türken Malik Karabulut, herausfindet, der die Deutschen u.a auch als  „Köterrasse“ und "Hundeclan" beschimpfte, was laut Staatsanwaltschaft Hamburg weder eine Beleidigung noch Volksverhetzung darstellt (ich berichtete).

Dieser Vorzeige-Türke der Hamburger Grünen wird mit weiteren, unfasslichen Äußerungen zitiert: 

„Von ihren Händen fließt immer noch jüdisches Blut."

"Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“", wird Karabulut zitiert. 

„Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan?"

"Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn."

"Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“

Nun versteht man, wie dieser Bescheid des Staatsanwalts zustande kam

Karabukut ist nicht irgendein Türke. Sondern ist Mitglied bei den Grünen und damit ein türkischer Parteifunktionär, was in den bisherigen diversen Pressberichten über ihn geflissentlich verschwiegen wurde.

Man darf sich daher ziemlich sicher sein, dass es die Hamburger Grünen waren, die den Staatsanwalt zu seinem skandalösen Bescheid veranlassten. Ob mit Drohungen oder Versprechungen, werden wir vermutlich nie erfahren. 

Es gibt immer noch Deutsche, die glauben, die Grünen seien eine Umweltpartei

Die deutschen Grünen - nur geistig Minderbemittelte glauben immer noch, dass dies eine "Umweltpartei" ist - sind die Vorhut der Abschaffung Deutschlands. Ihre politischen Kader waren fast allesamt bei radikal-kommunistischen Gruppierungen der APO-Zeit.

Ein Kretschmann etwa oder ein Trittin waren beim KBW. Diese maoistische Studenten-Organisation entsandte während der Schreckensherrschaft Pol Pots eine Grußbotschaft an die kambodschanischen Steinzeit-Kommunisten - und flog dazu eigens mit ihrem Kader nach Phnom Penh. Und zwar zur selben Zeit, als wenige Kilometer von ihnen Millionen Kambodschaner in den berüchtigten Killing Fields der Roten Khmer abgeschlachtet wurden.  

Merke: Wer die Grünen wählt, wählt den Tod seiner Kinder und Kindeskinder und das definitive Ende Deutschlands. 

***


 

Von Michael Mannheimer, 3.März 2017

Türkischer Elternbeirat über Deutsche: "Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“. Eine notwendige Widerlegung

Türken führen die Liste der Völkermörder an

Ein ehemaliger Elternbeirat, der Türke Malik Karabulut hat die Deutschen laut NDR im Oktober 2016 auf seiner Facebook- Seite unter anderem als „Köterrasse“ und "Hundeclan" beschimpft. Was dietkt mit dem islam zusammenhängt, in welchen "Ungläubige" als "niedriger als Tiere" beschrieben werden. Selbstverständlich macht diesen Querschluss kein einziges deutsches Medium, obwohl sie es in den Redaktionen mittlerweile sehr wohl wissen. dass dem so ist. Ferner schrieb der Türke über Deutsche:

„Von ihren Händen fließt immer noch jüdisches Blut."

"Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“", wird Karabulut zitiert.

„Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan?

"Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn.

"Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“ [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Beleidigung des Islam, Deutschenhass seitens Immigranten, Deutschland und Islam, Genozide des Islam, Geschichtsfälschung durch den Islam, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Rassismus im Islam, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Tuerkei und Türkentum, Tuerkenkriege gegen Europa | Kommentare (77) | Autor:

Gatestone Institute New York: „In wenigen Jahrzehnten wird Deutschland ein islamisches Land sein“

Donnerstag, 16. Februar 2017 7:00

Sie steht wie kein anderer Politiker für den Willen des deutschen Establishments,
Deutschland in einen islamischen Staat umzuwandeln.


Auszug:

Zwischen Januar und Dezember 2015 begingen Merkel-Immigranten
jeden Tag 570 Straftaten -  oder 23 Straftaten pro Stunde

"Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Rechts- und Gesellschaftsverständnis. Die deutschen Sicherheitsbehörden sind und werden nicht in der Lage sein, diese importierten Sicherheitsprobleme und die hierdurch entstehenden Reaktionen auf seiten der deutschen Bevölkerung zu lösen",

heißt es in einem durchgesickerten Geheimdienstbericht.

Deutschland wird Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein

Vor über einem Jahrzehnt warnte der Historiker Bernard Lewis: Sollte sich der derzeitige Migrationstrend fortsetzen, werde Europa Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein. Deutschlands politische Eliten bilden die Vorhut dabei, diese Vorhersage Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Medienangaben über die Berufsqualifikation der Immigranten waren allesamt gelogen

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit ist das Ausbildungsniveau bei neu ankommenden Migranten in Deutschland wesentlich schlechter als erwartet: Nur ein Viertel habe überhaupt irgendeine Berufsausbildung. Mehr als ein Drittel habe keinen oder nur einen Hauptschulabschluss. Lediglich vier Prozent der in Deutschland ankommenden Migranten seien sehr gut qualifiziert.

Wie eine neue Umfrage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ergeben hat, haben die 30 größten deutschen Unternehmen lediglich 54 Flüchtlinge eingestellt; 50 davon sind Zusteller beim Logistikkonzern Deutsche Post. Das größte Problem, sagen Unternehmenssprecher, sei der Mangel an Berufsqualifikationen und an Kenntnissen der deutschen Sprache bei den Migranten.

Zunahme der Kriminalität in einem Jahr um 80 Prozent

Unterdessen haben Migranten im Jahr 2015 laut einem Bericht des Bundeskriminalamts (BKA) 208.344 Straftaten verübt. Das ist ein Anstieg von 80 Prozent gegenüber 2014 und bedeutet, dass Migranten zwischen Januar und Dezember 2015 jeden Tag 570 Straftaten begangen haben, oder 23 pro Stunde.

***

 

Von Soeben Kern

  • Kritiker von Deutschlands Einwanderungspolitik der offenen Tür warnen davor, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland – deren Zahl 2016 erstmals auf über sechs Millionen kletterte – das Gesicht des Landes bereits für immer verändert hat.
    . [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland und Islam, Islamisierung: Fakten | Kommentare (56) | Autor:

Video: Brutale Machtdemonstration der islamischen Merkel-Gäste in Dortmund. Das kommt auf Deutschland zu!

Donnerstag, 29. Dezember 2016 6:00

Videodauer 4:39 Minuten

Merkels Gäste zeigen, was auf Deutschland zukommen wird

Allahu akhbar war der am häufigsten gerufene Satz dieser tausenden Moslems, die sich in Dortmund Mitte Dezember dieses Jahres versammelten. 

Allahu akhbar  ist nicht nur der Gebetsruf des Islam, sondern auch der Ruf der Moslems, wenn sie in den Krieg ziehen und ihre Feinde töten.

Der Islam ist die genozidalste Ideologe der Menschheitsgeschichte

300 Millionen Nichtmoslems haben diesen Ruf als letzte menschliche Äußerung gehört, bevor sie von Moslems dahingeschlachtet wurden.

Interessant, dass Medien dazu bis heute noch keinen einzigen Artikel verfasst haben, obwohl sie nachrecherchierbar ist . Denn allein durch diese Zahl würden ihre Behauptungen, der Islam sei eine Religion des Friedens, an absurdum geführt werden.

Der Islam führt mit weitem Abstand die Liste der Völkermörder der menschlichen Geschichte an. Nummer zwei dieser Liste belegt der Sozialismus mit 130 Millionen im Namen von Marx, Lenin und Mao getöteter  "Bourgeois".

Nicht umsonst haben sich die beiden schlimmsten Völkermörder der Geschichte zusammengetan, um die Zivilisationen auszurotten. 

Der Dschjihad gegen Deutschland ist nicht mehr fern

Sobald Moslems einen höheren Anteil an der Gesamtbevölkerung in Deutschland haben, werden sie zum eigentlichen Teil ihrer Machtübernahme schreiten: den Dschihad. 

Dann wird Deutschland mit einer zeitlichen Verzögerung genau das durchmachen, was der nahe Osten, Nordafrika, teile der Subsahara, Indien, Indonesien, die Philippinen oder China durchgemacht haben oder gerade durchmachen: ein unentwegter Terror des Islam gegen die einheimischen  "Ungläubigen"

Das ist der Islam von Merkel, Gauck und Co. Ob er sich tatsächlich durchsetzt, liegt an den europäischen Bevölkerungen. Wenn sie erwachen dann Gnade Gott den europäischen Islamunterstützern.

***

 

Michael Mannheimer, 29.12.2016

Dortmund: Brutalste Machtdemonstration des Islam

Allahu akhbar war der am häufigsten gerufene Satz dieser tausenden Moslems, die sich in Dortmund Mitte Dezember dieses Jahres versammelten. Völlig gleich, um was es den Demonstranten bei ihrer Demonstration gegangen ist: allein ihr Allah-akhbar-Ruf zeigt, in wessen Diensten sie vor allem anderen stehen: in den Diensten des Islam. Dieser gebietet ihnen, die Welt von Ungläubigen zu reinigen und aus dem dar-al-harb einen dar al-islam zu machen. Und zwar weltweit. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland und Islam, Michael.Mannheimer-Artikel, Unterwanderungsstrategien des Islam, Videos, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (57) | Autor: