Beitrags-Archiv für die Kategory 'Deutschland+islamischer Terror'

IS nennt Dresdner Frauenkirche als Anschlagsziel !

Donnerstag, 24. August 2017 9:00

Kein Scherz: Der IS hat mit der Sprengung der Dresdner Frauenkirche gedroht. Islamische Dschihadisten (Mediensprech: “Terroristen”) wählen bewusst die wichtigsten sakralen bauten der Christenheit zu ihren Zielen aus.


.

DER IS - EIN PRODUKT US-AMERIKANISCHER DOMINANZBESTREBUNG IM NAHEN OSTEN 

Der IS wurde von den Amerikanern erzeugt und großgezogen. Er wurde mit Waffen beliefert - und zwar vor allem unter dem Friedensnobelpreisträger und Geburtsmoslem Barack Hussein Obama - dem Lieblings-Präsidenten der islamophilen Weltlinken.

US-Ziel der Schaffung des IS war die Beseitigung des Assad-Regimes in Syrien. Assad ist zwar ein Diktator, aber er ist fraglos der toleranteste Diktator der gesamten islamischen Welt. Unter ihm, einem Alawiten (s.u.), gibt es religiöse Toleranz. Christen, Yesiden, Juden und Moslems genießen dieselben Rechte. Moslems, die gegen andere Religionen hetzen, werden verurteilt und weggesperrt.

DIE AMERIKANER UND DIE SUNNITISCHEN STAATEN DES NAHEN OSTEN WOLLEN ASSAD AUS DEM WEG RÄUMEN - AUS UNTERSCHIEDLICHEN GRÜNDEN

Assad steht den Amerikanern in Weg - weil Syrien der einzige Staat im Nahen Osten -  einem Brennpunkt amerikanischer Globalinteressen - , der nicht unter ihrem Einfluss steht, sondern eng mit dem Iran zusammenarbeitet und sich unter russischem Schutz befindet.

Und es darf als gewiss gelten, dass der IS auch mit dem Ziel gegründet wurde, massenhafte Migrationgsströme gen Europa zu lenken (Barnett, Soros, NWO, Kalergi).  Denn die Islamisierung unseres Kontinents ist ganz offensichtlich die zentrale politische Agenda des linkspolitischen Establishments der westlichen Welt.

Und Assad steht den Sunniten des Nahen Ostens im Weg. Denn ein Teil Syriens (ganze 2 Prozent) besteht aus Schiiten. Doch so gering dieser Teil ist - so sehr ist er dem sunnitischen Dominanzbestreben ein Dorn im Auge. Denn mittels dieser Schiiten pflegt Syriens enge politische, wirtschaftliche und militärische Beziehungen zum Iran.

Schiiten gelten in den Augen der Sunniten als Todfeinde des Islam - als “Ungläubige”, - da sie sich nicht dem sunnitischen Führungsanspruch der direkten Blut-Nachfolge Mohammeds gebeugt haben.

SUNNITEN PLANEN MIT HILFE DER USA EINEN REIN SUNNITISCHEN NAHEN OSTEN. ZU DIESEM ZIEL WURDE DER IS (SUNNITISCH) GEGRÜNDET

Ein besonderes Ärgernis der Sunniten bei ihrem Ziel, den gesamten Nahen Osten sunnitisch zu machen (was nichts anderes als ein Theozid ist) ist jedoch die Existenz von etwa 12 Prozent Alawiten (Nusairier), zu denen Assad und der Großteil der gebildeten Schicht Syriens zählt.

"Die mutmaßlichen Vorfahren der Alawiten waren seit vorchristlicher Zeit in der Region ansässig. Nach der Einführung des Christentums ab dem 4. Jahrhundert zogen sie sich in ihrer traditionellen Religion zurück und überdauerten als abgeschlossene Gemeinschaften in den Bergregionen des Dschebel Ansariye

das islamische Mittelalter.

Von den Osmanen wurden sie als Nichtmuslime gesehen und mit hohen Steuern belegt. Alawiten lebten bis Mitte des 20. Jahrhunderts als Kleinbauern zurückgezogen in Bergdörfern, die teilweise miteinander verfeindet waren.

Viele Militäroffiziere und ein großer Teil der herrschenden politischen Elite entstammen heute der alawitischen Religionsgemeinschaft, der auch die Familie al-Assad angehört.”

Eva Berié (Hrsg.): Fischer Weltalmanach 2012. Frankfurt/Main 2011. Seite 467

Es gibt daher eine doppelte Allianz: Die Allianz aller sunnitischen Staaten, zu denen in erster Linie die den Terror unterstützenden Staaten Saudi-Arabien, Katar und die Türkei zählen. Mit ihnen zusammen agieren die sunnitischen “Palästinenser”, die in den Staaten um Syrien oft in einer bedeutenden Minorität an der Seite der amerikanisch-sunnitischen Allianz kämpfen.

PUTIN: DIE AMERIKANER HATTEN NIE EIN INTERESSE DARAN, DEN IS ZU BESIEGEN

Putin hatte vor Jahren Recht mit seiner Bemerkung: Den Amerikanern ist es gelungen, den Irak binnen drei Wochen komplett zu besiegen. Sie sind aber angeblich nicht imstande, ein paar zigtausend IS-Terroristen zu besiegen. Dahinter kann, so Putin, nur eines stehen: Eine politische Agenda der USA, die eine Vernichtung des IS nicht vorsieht.

DANK MERKEL UND DEM LINKSPOLITISCHE ESTABLISHMENT STEHT NUN EINE GANZE IS-ARMEE IN DEUTSCHLAND UND EUROPA 

Der IS hat sich mittlerweile auch in Europa breitgemacht. Nach den Niederlagen, die er vor allem durch die russische Luftwaffe erlitt, kamen im Zuge syrischer “Kriegsflüchlinge” zigtausende IS-Kämpfer nach Deutschland - und von dort aus nach ganz Europa. Ohne Pass, Ohne Kontrollen - dann der von Wahnsinn geprägten und höchst illegalen Immigrationspolitik Merkels.

Die letzten Dutzend Terroranschläge wurden von IS-Terroristen ausgeübt. So der Anschlag in Barcelona, der eigentlich der weltberühmten Sagrada Familia galt (ich berichtete). Sowohl dieser Anschlag (15 Tote, 120 Schwerverletzte) als auch die letzten Anschläge in Paris, Nizza, Berlin, Brüssel und Hamburg gehen voll auf das Konto Merkels, Junckers und Timmermans. Alle daran beteiligten Terroristen beriefen sich auf den IS - und der IS hat in allen Fällen die Verantwortung für diese Anschläge übernommen.

Dafür gehören diese Politiker zusammen mit tausenden Adlaten vor ein internationales Kriegsgerichts-Tribunal, dessen Urteil nur auf Höchststrafe wegen Vorbereitung und Durchführung eines kontinentalen Genozids lauten kann.

Nun hat der IS neue Ziele von Terror-Anschlägen veröffentlicht,. Ganz vorne dabei ist die nicht minder weltberühmte Frauenkirche in Dresden - ein Meisterwerk des europäischen Barock. Zerstört im Zweiten Weltkrieg, und 2005 wiedererbaut mit Hilfe von Milliarden-Spenden aus aller Welt.

Der IS sucht sich gezielt die bedeutendsten Sakralbauten Europas als Ziel seiner Anschläge aus. Er will Unruhe stiften, Unsicherheit bei den Besuchern erzeugen, und Europa in einer ständigen Alarmbereitschaft halten. Die eigentlichen Ziele werden dann vermutlich solche sein, die nicht bewacht werden.

LINKE HABEN SCHON IMMER
MIT DEM ISLAM SYMPATHISIERT UND PAKTIERT

Zu verdanken haben wir dies - und das sei hier ausdrücklich zum wiederholten mal betonen - ausschließlich dem westlichen linkspolitischen Establishment.

Linke kollaborieren seit Jahrzehnten - nicht erst seit Hitler - mit dem totalitären Islam. Erinnert sei an den Fakt, dass sich die halbe RAF von Palästinensern hat ausbilden lassen im Sprengstoffbau und in der Organisation von blutigen Terroranschlägen. Mit der PLO hat die RAF Dutzende an verheerenden Anschlägen durchgeführt.

Heute kollaborieren Linke mit allen islamischen Terrorstaaten, und selbst Hamas- und Hisbollah-Gesandte werden in Berlin willkommen geheißen.

Nicht der Islam, sondern der Sozialismus ist die Primärinfektion der westlichen Welt. Ihn gilt es zu bekämpfen und für immer zum Schwiegen zu bringen. Fällt der Sozialismus, verschwindet auch der Islam aus den westlichen Ländern.

Michael Mannheimer, 24.8.2017

***

 

dpa, 23.09.2017

Sicherheitslage in Dresden:

IS nennt Frauenkirche als Anschlagsziel 

Die Terrormiliz IS hat in einer Propagandazeitschrift die Frauenkirche in Dresden als mögliches Anschlagsziel genannt. (Quelle: t-online.de)

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland+islamischer Terror, Drahtzieher der Massenimmigration, Geschichtsfälschung durch Linke, IS (vormals ISIS), Islam als politisches Repressions-System, Komplott der Linken mit dem Islam, US-Imperialismus | Kommentare (78) | Autor:

Das Hamburger und Konstanzer Attentat haben beide den Islam als gemeinsames Motiv

Mittwoch, 2. August 2017 14:17

.

"DIE ZEIT" ZU DEN ISLAMISCHEN ANSCHLÄGEN IN DEUTSCHLAND:
"UNSERE GESELLSCHAFT KANN DAS AUSHALTEN"

Wie verlogen die Presse ist, wie sie die islamischen Attentate verniedlicht, zeigt - wieder einmal - das ehemalige Spitzenmedium DIE ZEIT. Über die sich dramatisch häufenden Attentate seitens Moslems auf harmlose deutsche Zivilisten schreibt dieses Blatt, das sich ganz offensichtlich der Islamisierung Deutschlands verschrieben hat, folgendes:

»Doch zu Angst und Verunsicherung besteht kein Anlass…Unsere Gesellschaft kann das aushalten«

DER ELENDE WERTE-RELATIVISMUS
DER LINKEN DEUTSCHLAND-ABSCHAFFER

Ob sie für den Fall, dass solche Attentate seitens “Rechter" verübt würden, ebenso schreiben würde? Nun, das kann mit einem klaren und definitiven NEIN beantwortet werden.

In einem solchen Fall wäre Großalarm in der ZEIT und den übrigen deutschen Medien gesagt. Dann wäre die Gesellschaft und Nation "aufs Extremste gefährdet" - und dann würde der Herausgeber der ZEIT, der unsägliche Josef Joffe - ja jener, der vor Wochen in der ARD vor einem Millionenpublikum ungestraft (!) zur Ermordung Trumps aufgefordert hatte - polizeistaatliche Maßnahmen fordern, um den “rechten Sumpf” auszutrocknen.

Es ist eben alles relativ und eine Sache vom Standpunkt des Betrachters. Für islamophile Deutschlandabschaffer, wie sie in der Politik und den meisten Medien vertreten sind, sind naturgemäß islamische Anschläge gegen Leib und Leben deutscher Zivilisten “verkraftbar”. Es ist ja ihr Ziel, die Deutschen abzuschaffen. Und genau zu diesem Zweck haben sie den Islam importiert. Und der macht genau das, was man von ihm erwartet hat.

Was für ein elender Staat Deutschland geworden ist!

Michael Mannheimer, 2.8.2017

***

 

Hamburg und Konstanz haben beide den Islam als gemeinsames Motiv

Der Terroranschlag von Hamburg und der Kriegswaffenangriff von Konstanz haben einen gemeinsamen Hintergrund – die islamische Sozialisation der Täter.

Die weltweit verbreiteten Befehle von Mohammed al-Adnani, des Terror-Strategen des Islamischen Staates, sind eindeutig.

»Tötet sie, wie ihr wollt. Zertrümmert ihnen den Kopf, schlachtet sie mit einem Messer, überfahrt sie mit einem Auto, werft sie von einem hohen Gebäude, erwürgt oder vergiftet sie«.

Mit »sie« sind wir alle gemeint, die Ungläubigen. Menschen, die zum Feierabend ein Bier trinken, den Freitagabend in einem Pariser Restaurant ausklingen lassen, ein Konzert besuchen oder Frauen, die unverschleiert und unverheiratet das Haus verlassen und sei es nur um Silvester auf der Kölner Domplatte zu feiern. Sie alle gibt die islamistische Ideologie zum Abschuss frei. Die Opfer müssen auch nicht explizit christlich sein, es reicht schlicht aus, dass sie nicht moslemisch sind. [...]

Thema: Deutschland+islamischer Terror, Ehrenmord und Islam, Genozid an Deutschen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (32) | Autor:

Thomas de Maizière: „Der Holocaust hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun !“

Dienstag, 1. August 2017 5:00

Bekannt für sein dummes Gelabere:Thomas de Maizière 
(Foto: Jouwatch)


 .

EIN INNENMINISTER, DER DEN OFFENKUNDIGEN ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DEN TERRORANSCHLÄGE UND DEM ISLAM NICHT ERKENNEN WILL ODER KANN, IST EINE TÖDLICHE GEFAHR FÜR DEUTSCHLAND 

Das mit dem Holocaust hat er natürlich nicht gesagt, unser Bundesinnenminister. Hätte er aber sagen können. Denn wer die weltweiten islamischen Attentate, bislang über 33.000 (!) seit 9/11, wer die nahezu täglichen Attacken von Moslems gegen Deutsche, begleitet meistens mit Allahu-Akhbar-Rufen, nicht mit dem Islam in Verbindung bringen kann, der kann es auch schaffen, die Verbrechen der Nazis nicht mit dem Nationalsozialismus zu verbinden.

Der ist entweder blind, dumm, unwissend - oder alles zusammen. Oder er ist auf der Seite des Islam - und will mit diesem Deutschland, unser Land, islamisieren. Welcher Gruppe de Maizière gehört, weiß alleine er.

JEDER MOSLEM KANN ZUM DSCHIHADISTEN WERDEN. ES IST ALLEIN  EINE FRAGE DER PERSÖNLICHEN UMSTÄNDE

Wir wissen: Wir haben einen Innenminister, der ein um das andere Mal die in die tausenden gehenden Morde gegen Deutsche, die zahllosen Vergewaltigungen deutscher Kinder bis hin zu deutschen Großmüttern - nicht mit dem Islam in Verbindung sehen will.

Der im Gegenteil an der Seite Merkels Deutschland weiterhin fluten will mit Abermillionen Moslems, die in ihrem ideologischen Gepäck die Botschaft der gefährlichsten und mörderischsten Religion der Weltgeschichte mit nach Deutschland bringen.

Nicht bei jedem Moslem, der hierher kommt, wird diese Botschaft: "Tötet alle Nichtmoslems!" auch in die Tat umgesetzt. Aber jeder hierher kommende Moslem kann unter bestimmten Bedingungen ein Dschihadist werden (Tarnbegriff: “Terrorist").

MOSLEMISCHE GEFÄHRDER
SIND GRUNDSÄTZLICH NICHT AUSMACHBAR

Niemand kann dies kontrollieren, niemand kann in das Innere eines jeden Moslems schauen. Die Anschläge in England wurden von zuvor scheinbar “angepassten" und "bestens integrierten" Moslems verübt. Eine paar Tage in einer radikalen Moschee haben genügt, aus diesen islamischen Schläfern islamische Bomben zu machen.

Radikale Moscheen haben wir auch in Deutschland. Dort wird nichts Radikales in dem Sinne gepredigt, was man landläufig unter diesem Begriff versteht. Es wird nur der Koran verlesen - und es werden die Aussagen Mohammeds zitiert. Das ist Radikalität zur Genüge.

Denn Mohammed war der erste “Terrorist” der islamischen Geschichte. Er ließ ganze Stämme töten, verübte den ersten islamischen Genozid an der jüdischen Gemeinde der Banu Kureiza, tötete mit "seinen eigenen geheiligten Händen", verkaufte tausende Kinder und Frauen in die Sklaverei und vergnügte sich sexuell mit zahllosen dieser zu Sexsklaven gemachten Frauen und Kindern. Aus einem Munde stammen über 1.800 Befehle, “Ungläubige” zu töten. Nachzulesen in der Sunna - dem Buch, in das kein Journalist oder Politiker auch nur einen Blick wirft.

Ihm nachzueifern ist das vornehmste Gebot eines jeden Moslems. Niemand weiß dies besser als Dr. Younus Sheikh,  indischer Menschenrechts-Aktivist, Rationalist und  Aufklärer. Im Jahre 1992 gründete Shaikh die Rationalistenorganisation "The Enlightenment" (Die Aufklärung), deren Präsident er wurde. Dadurch wurden islamische Fundamentalisten auf ihn aufmerksam.

Nach einer fingierten Anzeige wegen Blasphemie wurde er im Oktober 2000 verhaftet und im August 2001 zum Tode verurteilt. Nach einer Überprüfung des Urteils wurde er im November 2003 freigelassen. Heute lebt er als anerkannter Flüchtling in der Schweiz. Sein Resümee über den Islam:

"Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit"

Michael Mannheimer, 1.8.2017

***

Von Verena B., JouWatch;, 31. Juli 2017

Misère: Islamische Attentate haben nichts mit ISlam zu tun, basta!

Was nicht sein darf, ist nicht. Getreu der Aussage: „Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!“ gab Wackel-Dackel Bundesinnenminister de Misère von der multikulturellen unchristlichen Gender-Union CDU bezüglich des islamischen Messermords in Hamburg-Barmbeck Folgendes „zu bedenken“ (staatstragende Erkenntnis eines hochgebildeten Politikers): [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland+islamischer Terror, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Westliche Unterstützer des Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc), Zitate zum Islam | Kommentare (41) | Autor:

Nächster Wahnsinn in Baden Württemberg innerhalb weniger Tage. Zuerst Teningen bei Freiburg – jetzt Konstanz.

Sonntag, 30. Juli 2017 13:26

Das obige Bild ist meine Antwort auf den SPIEGEL-Titel, in welchem dieses linke Schmierenblatt Trump zeigte, wie er den Kopf der Freiheitsstatue in der Hand hielt,  die er zuvor mit einem Schwert enthauptet hatte. Das Bild ging damals um die Welt.

.

HAMBURG - TENINGEN - KONSTANZ
DREI MOSLEMANGRIFFE GEGEN DEUTSCHE BINNEN WENIGER TAGE

Und jene, die uns das eingebrockt hat, wird dennoch wieder gewählt. Im September wird Angela Merkel mit 100prozentiger Sicherheit ihre vierte Amtszeit als Kanzlerin antreten. In den drei vorgehenden Amtszeiten hat sie

  • tausende Gesetzesverstöße begangen,
  • ungestraft, niemals von der Justiz zur Verantwortung gezogen
  • hat Deutschland in einem Ausmaß islamisiert wie nie ein Land zuvor in der Geschichte.
  • Sie hat mit Bundesjustizminister Maas einen Mann ins Amt gehievt, den man jetzt schon als Nachfolger Goebbels und Mielkes bezeichnen darf.
  • Sie hat fast alle Grundrechte ausgehebelt,
  • besonders das fundamentale Grundrecht auf Meinungsfreiheit.
  • Wer den Islam kritisiert, kommt vor Gericht.
  • Wegen Volksverhetzung
  • oder § 166 (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen) 
  • wobei dieser Paragraph ausschließlich auf Kritik am Islam angewandt wird.
  • Die Kirche darf ungestraft als “Kinderfickersekte” bezeichnet werden (Urteil des Landgerichts Berlin Tiergarten). 

Damit haben wir jetzt bereits Verhältnisse wie in einem islamischen Land: Andere Religionen dürfen kritisiert werden. Auf Kritik am Islam aber stehen schwere Strafen.

NAHEZU JEDEN TAG GESCHEHEN ANGRIFFE GEGEN DEUTSCHE
SEITENS DER MERKEL-IMMIGRANTEN

Vergewaltigungen (selbst von Kleinstkindern bis hin zur Oma), schwere Körperverletzungen, Diebstahl, Mord. Alles “Einzelfälle", folgt man den Medien.

So sind auch Hamburg (ein Araber ersticht in einem Supermarkt einen Kunden, verletzt vier weitere schwer) , Teningen bei Freiburg (ein Algerier ersticht eine 36-Jährige und ihr vierjähriges Kind) und jetzt auch der Angriff eines mutmaßlichen Moslems mit einer Maschinenpistole in einer Konstanzer Diskothek, wo er ein Blutbad anrichten wollte (erinnert an Orlando) alles Einzelfälle. Und auch die 300 Millionen von Moslems ermordeten Christen, Hindus, Buddhisten, Zoroastrier, Juden: 300 Millionen Einzelfälle.

Dank der Medien wird auch dieses Ereignis unter "ferner liefen" behandelt. Nur keine Panik aufkommen lassen, wenige Wochen vor der Bundestagswahl.

Und die Deutschen, brav wie Schafe auf dem Gang zum Schlachthaus, wählen erneut ihre Metzgerin.

Demokratie kann tödlich sein, wenn sie sich und der Hand von Verbrechern befindet .

Michael Mannheimer, 30.7.2017

***

 

Von "schwabenland-heimatland", 30.7.2016

TOP AKTUELL -!
Nächster Wahnsinn in Baden Württemberg innerhalb weniger Tage. Zuerst Teningen bei freiburg jetzt Konstanz.

Heute Nacht bzw. am Morgen des Sonntag gingen um 4:30 Uhr die erste Notrufe ein ++ Täter (34) erschossen ++ „SWR“: Er hatte Maschinenpistole dabei ++ Polizei: Bedrohungslage vorbei

In Konstanz (Baden-Württemberg)am schönen Bodensee gabe Schüsse in einer Diskothek (grey) – ein Toter, mehrere Verletzte! [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland+islamischer Terror, Terror und Islam, Terrorunterstützung durch die Altparteien | Kommentare (70) | Autor:

Messerattacke in Hamburg durch palästinensischen Attentäter: 1 Toter, vier Verletzte

Freitag, 28. Juli 2017 20:56

Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam:

„Und tötet sie (die Ungläubigen), wo immer ihr sie trefft"

Sure 2, Vers 191


.

TÄTER IST  PALÄSTINENSER

Den Polizeiangaben zufolge betrat der Tatverdächtige am Nachmittag einen Supermarkt an der gewöhnlich belebten Einkaufsstraße des Stadtteils Barmbek. Er soll unvermittelt mit einem Messer auf Kunden eingestochen haben. Anschließend flüchtete der Mann aus dem Geschäft. Zeugen verfolgten ihn und verständigten die Polizei. Der Mann wurde demnach von Passanten überwältigt und leicht verletzt. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen dann in der Nähe des Supermarkts auf der Straße fest.

***

Aus: Tagesspiegel.de, 28.7.2017

Messerangriff in Hamburg Sicherheitskreise: Täter war als Islamist bekannt

In einem Hamburger Supermarkt im Stadtteil Barmbek hat ein Mann einen Menschen getötet und vier weitere verletzt. Sicherheitskreise vermuten nach Tagesspiegel-Informationen einen Anschlag.

Ein Mann hat in einem Hamburger Supermarkt mehrere Menschen mit einem Küchenmesser angegriffen.

Bei der Attacke gab es ein Todesopfer, vier weitere Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

[...]

Thema: Deutschland+islamischer Terror, Einzelfall-Lüge, IS (vormals ISIS) | Kommentare (82) | Autor:

Oberstaatsanwalt: „Bundesinnenministerium rechnet mit einem islamischen Großangriff im September 2017“

Donnerstag, 27. Juli 2017 9:22

.

 

GEHEIM-TREFFEN DER STAATSANWALTSCHAFTEN
IM BUNDES-INNENMINISTERIUM
WEGEN ERWARTETEM GROßANGRIFF DURCH DEN ISLAM

Dieser Bericht ist aus Hartgeld.com entnommen. Dieser Blog ist eigentlich ein Blog für Finanz-Interessierte. Der Chef dieses Blogs und Autor des vorliegenden Artikels Walter Eichelburg hat jedoch die Gefahr der Islamisierung und des Sozialismus seit Jahren erkannt und seinem Blog die Sparte Islam/(Sozialismus beigefügt.

Mit unfassbaren 400 Millionen Zugriffen ist Hartgeld.com vermutlich größer als die meisten deutschsprachigen Polit-Blogs zusammengenommen. Die Verbreitung von Nachrichten auf diesem österreichischen Blog ist enorm.

Beim folgenden Artikel geht es um einen Leserbrief, der Hartgeld.com vor wenigen Tagen erreichte. In diesem Leserbrief waren ein deutscher Staatsanwalt davor, dass das Bundesinnimininsterium mit einem gewaltigen Islamangriff im SEPTEMBER 2017 rechnet. Dies hätten die Bundesanwaltschaften auf einer kürzlichen Info-Veranstaltung erfahren - bei der sie gleichzeitig zum Stillschweigen verpflichtet worden seien.

TERROREXPERTEN RECHNEN SCHON LANGE
MIT EINEM EINEN GENERAL-ANGRIFF DES ISLAM

Der Brief ist brisant und bestätigt alle Befürchtung, die Terror-Experten schon seit langem haben. Er bestätigt auch die vor Monaten an die deutsche Bevölkerung gerichtete Empfehlung der deutschen Regierung, sich Nahrungmittel- und Wasservorräte zuzulegen.  Das Seltsame an dieser Empfehlung war, dass keine Gründe seitens der Regierung genannt dafür genannt wurden.

Doch aus welchen Gründen gibt eine Regierung in angeblichen Friedenszeiten eine Empfehlung ab, die man nur für den Fall einer drohenden Naturkatastrophe (eine solche ist in Deutschland ausgeschlossen, da es weder durch Erdbeben, Tsunami oder Vulkanausbrüche bedroht ist) oder für den Fall eines kommende kriegen erteilt.

INHALT DES LESERBRIEFS
KANN NICHT ZWEIFELSFREI BESTÄTIGT WERDEN

Walter Eichelburg ist klug genug darauf hinzuweisen, dass er die Authentizität des Inhalts dieses Leserbriefs nicht bestätigen könne. Aber er sei plausibel. Es würde zwar nicht direkt angesprochen: Aber es sei der Islam, der im September 2017 angreifen und den deutschen Staat auslöschen möchte. Dass die Moslems geheime Waffen- und Sprengstoff-Depots anlegen, sei kein Geheimnis. Manchmal wird ein solches Depot ausgehoben, in den grossen Medien erscheint üblicherweise nichts davon.

Der nachfolgende Text und weitere, in diesem zitierte Leserbriefe sind inhaltlich jedenfalls nicht überprüfbar. Aufgrund der totalen Nachrichten-Blockade durch Regierung und Medien zu einem möglichen islamischen Großangriff habe ich mich jedoch entschlossen, diese dem Artikel beigefügten nicht beweisbaren Teile dennoch zu übernehmen. Denn viele spricht dafür, dass sie ein Kern von Wahrheit enthalten.

Michael Mannheimer, 27.7.2017

***

Von Walter K. Eichelburg, 23.0723,2017

Islam-Angriff im September. Aber sie wissen nicht, welche Dampfwalze sie erwartet

Interessante Informationen für hohe Beamte

Der Systemwechsel hat noch nicht begonnen, aber wir stehen unmittelbar davor. Dieser Tage ist diese Leserzuschrift aus Deutschland reingekommen:

"Am Samstag hatten wir unser alljährliches Straßenfest. Wie immer, wenn seine Zunge durch ein paar Bier gelöst ist, erzählte unser Oberstaatsanwalt zu später Stunde mal wieder ein paar Schmankerl (die Rechtsbeugung / -brechung auf Weisung der Politik war uns auch schon bekannt, lange bevor es im Massenbewusstsein ankam). Doch diesmal war er völlig aufgelöst und fast panisch. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Deutschland+islamischer Terror, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Rechtstaat in Gefahr, Regierung gegen das Volk, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (104) | Autor:

„Hart aber Fair“: An solchen Weicheiern geht Deutschland zugrunde

Mittwoch, 28. Juni 2017 6:00

.

"Hart aber fair":
Eine mediale Theaterveranstaltung

zur Ruhigstellung des Bürgers

Solche Sendungen wie "Hart aber fair" braucht kein Mensch. Sie dienen nicht der Wahrheitsfindung, sondern  allein dazu, den Menschen das (falsche) Gefühl zu vermitteln, der Staat tue was für sie.

Doch wurde "vergessen" zu erwähnen, dass all jene Probleme, die - im Zusammenhang mit dem Terror des Islam - zur Diskussion standen, ohne die Politik der Altparteien (und damit des Staates) niemals existieren würden.

In solchen Sendungen dürfen, um es auf den Punkt zu bringen, die Brandstifter als Feuerwehrmänner auftreten.

***

 

Von Michael Mannheimer, 28.6.2017

"Hart aber fair"-Sendung: "Wie kann die Politik die Menschen schützen? 

Was für eine Sendung! Und was für Gäste! In "Hart aber fair" vom 19.Juni 2017 durften sich geladenen Gäste wie der CDU-Innenminister Thomas Stropp (der verwandt ist mit dem Zypern-Zerstörer Schäuble - und in Baden-Württemberg mit der Deutschland-Vernichter-Partei Die Grünen koaliert ), der zu 100 Prozent hinter Deutschlands Todesengel "Angela" Merkel steht, über die Frage auslassen, "wie die Politik die Menschen schützen könne". Doch die wahre Frage hätte lauten müssen:

Wie kann man die Deutschen vor den Politikern schützen?

Denn war es nicht die Politik, die mit ihrer geradezu kriminellen Massen-Immigration Millionen von Moslems hereinschaffte, unter welchen sich eine nun unbekannte, aber in die Zehntausende gehende Zahl von "Gefährdern" - sprich Dschihadisten, gnadenlosen Mördern im Namen Allahs - und auch weitere hunderttausende sonstige islamische Verbrecher wie Vergewaltiger, Passbetrüger, Kinderbegrapscher, Deutschen- und Judenhasser befinden?  [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschland+islamischer Terror, Genozid an Deutschen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (42) | Autor:

Terrorgefahr: Amerika warnt vor Reisen nach Europa

Dienstag, 13. Juni 2017 14:00

 

CDU setzt im Wahlkampf auf Sicherheitspolitik

Ja, Sie haben richtig gelesen. Die von Merkel zur SED2.0 umfunktionierte CDU - zusammen mit der SPD hauptverantwortlich für den Massenimport des islamischen Terrors nach Deutschland und Europa - will die Sicherheitspolitik zum zentralen Thema des Wahlkampfes für die im September stattfindende Bundestagswahl machen.

Das ist in etwa so, als würde ein notorischer Brandstifter vor dem Kauf von Brandbeschleunigern warnen, die er selbst in seiner Firma produziert - um von sich abzulenken.

***

 

Von Michael Mannheimer, 13.6.2017

Terrorgefahr durch islamische Dschihadisten: Amerika warnt vor Reisen nach Europa

Der reine Wahnsinn: Wer wie ich über 60 Jahre alt ist und viel von der Welt gesehene hat wird bestätigen, dass Europa noch bis Mitte der 90-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts als ein Hort der Sicherheit galt. Die größte "Bedrohung" für Touristen ging aus südeuropäischen Ländern wie Italien oder Spanien aus.

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland+islamischer Terror, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Michael.Mannheimer-Artikel, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Was tun? | Kommentare (39) | Autor:

Splittermatte und Sprengsatz-Bauteile bei Razzia in SPD-Land NRW entdeckt

Dienstag, 30. Mai 2017 7:00

.

Der nächste Terroranschlag in Deutschland
kommt so sicher wie das Allahu Akbar bei einem Moslem-Gebet

"Ihr habt keine Chance mehr gegen uns. Wir sind bereits zu viele!"

Dies sagte ein in Deutschland lebender Moslem der Polizei gegenüber, als er zum Verhör ins Präsidium gebracht wurde.

Das deutsche Establishment lässt den islamischen Terror bewusst zu

Wer mag Recht haben. Aber nur mit den lächerlich Methoden unseres Staates, der nicht imstande ist, dem Islam mit aller gebotenen Macht die Stirn zu bieten. Maßnahmen gäbe es genug - nur sind Politiker zu links und/oder zu feige, diese Maßnahmen auch umzusetzen. Japan macht`s vor:

  • Nach Japan darf kein Moslem länger als 4 Wochen einreisen.
  • Dauer-Aufenthaltsgenehmigungen für Moslems sind ausgeschlossen.
  • Ebenso das Errichten von Moscheen
  • oder das öffentliche Beten seitens Moslems.
  • Mitgebrachte Koranausgaben werden an der Grenze vom Zoll wegen Gefährdung der inneren Sicherheit Japans einkassiert

Ist Japan nun ein faschistisches Land? Das können nur jene sagen, die entweder links, islamophil, Moslems oder "gutmenschlich" sind und dieses Jahr niemals bereist haben.

Auch Ägypten zeigt, wie man mit radikalen Moslems umzugehen hat: Nach dem Sturz Ausriss wurden ganze 27.000 Mischen als Zentralen des islamischen Terrors identifiziert und geschlossen. Ist Ägypten nun ein islamophober Staat? Unsinn!

Nun, entsprechende Maßnahmen gäbe es auch hier in Deutschland. Der Rechtstaat hat die Mittel, diese einzusetzen. Er will aber nicht - da er vollkommen von linken Deutschland-Vernichtern unterwandert ist. Deutschland könnte, wenn es nur wollte, folgenden Maßnahmen sofort in die Tat umsetzen:

UMSETZBARE SOFORT-MAßNAHMEN

  • Sofortiges Verbot der Salifisten und  deren Nachfolge-Organisationen
  • Sofortige Ausweisung von Anhängern des Salafismus, des Wahhabismus, des IS u.a. Dschihad-Organsitationen des Islam
  • Sofortiges Verbot von Milli Görüs
  • Sofortige Schließung aller DITIB-Gebäude und Verbot der DITIB-Organsiationen und Verbände (diese sind der verlängerte politische Arm Erdogans bei der Islamisierung Deutschlands) 
  • Verbot der Einreise und Predigten türkischer oder arabischer Imame
  • Verbot jedes weiteren Moscheenbaus
  • Verbot jeden öffentlichen Betens ("Kampfbeten")
  • Verbot des öffentlichen Verteilens des Koran
  • Sofortige Ausweisung von kriminell gewordenen Moslems nach Verbüßung ihrer Strafe
  • Sofortige Rücksendung von Moslems, die bei der Ankunft in Deutschland plötzlich keine Ausweispapiere mehr haben (viele haben sie zerrissen oder im Flugzeug gegessen).
  • Sofortige Einstellung jedes Islamunterrichts an allen deutschen Schulen
  • Verbannung des Islam aus den deutschen Fernweh- und Rundfunkräten
  • Verbannung von moslemischen Journalisten aus den öffentlichen Sendern
  • Sperrung aller nationalen und internationalen islamischen Terror-Blogs 
  • Sofortige Rückführung aller millionenfach sich hier illegal aufhaltender Moslems
  • Sofortiges gesetzliches Asylverbot für Moslems. Wer sich als Moslem in seinem Land verfolgt fühlt, soll Asyl in einem anderen islamischen Land beantragen. Aber nicht in den westlichen, von Moslems bekämpften Ländern.

Geht nicht? Geht alles. Selbst Saudi-Arabein lässt KEINEN EINZIGEN Nahost-Moslem in sein Land. Und schottet sich mit einem der weltweit längsten Grenzzäune gegen die übrigen Islamstaaten ab.

Irgendwelche Kritik in unserer Lügenpresse oder seitens Merkel darüber gelesen?

 Michael Mannheimer, 29.5.2017

***

 

MMnews, 27.05.2017

27.05.2017

Splittermatte und Sprengsatz-Bauteile bei Razzia in NRW entdeckt

Bei einer Razzia im nordrhein-westfälischen Neukirchen-Vluyn haben Polizei und Staatsanwaltschaft mehrere Utensilien entdeckt, mit denen sich ein Sprengsatz bauen lässt.

Zudem fanden sie bei dem Beschuldigten Ozkan G., 27, und seinen mutmaßlichen Komplizen auch eine professionell erscheinende Splittermatte. Zusammen mit einem Sprengsatz kann eine solche Matte eine verheerende Wirkung entfalten, weil dadurch Schrapnelle gestreut werden können. [...]

Thema: Deutschland+islamischer Terror, Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Was tun? | Kommentare (21) | Autor:

Deutschland verurteilt Flüchtling für Vergewaltigung und Überfall auf chinesische Studentinnen und auf Druck Chinas zu 11 Jahren Gefängnis

Montag, 22. Mai 2017 14:00

.

Chinas Druck bewirkt in Deutschland, dass deutsche Richter ihren Job tun,
den sie ansonsten verweigern

Es bedarf schon des Einschreitens einer Weltmacht, dass in Deutschland die Justiz ihre Aufgabe erfüllt. Ein moslemischer Invasor (Tarnname "Flüchtling") verging sich a gleich 2 chinesischen Studentinnen in Bochum . Das war letztes Jahr. Das Ereignis hatte für großes Medienecho im 1,6 Milliardenvolk China gesorgt. 

Man weiß, dass chinesische Diplomaten bei der deutschen Regierung vorstellig wurden, um eine harte Bestrafung des Täters zu fordern. Was denn auch geschah. Und was indirekt beweist, dass unsere Justiz eben nicht unabhängig ist, sondern an Weisungen von "oben" gebunden ist.

Denn man darf sicher sein, dass, wäre das Opfer dieses Mosleminvasoren eine deutsche Frau gewesen, er mit einer billigen Bewährungsstrafe davongekommen wäre. Beweise für diese These haben wir zu hunderten.

Allein die Angst vor internationalem Imageverlust
bewirkte diese harte und gerechte Strafe gegen den Vergewaltiger 

Deutschland hatte offensichtlich Angst, dass sein Image bei immerhin einem Viertel der Weltbevölkerung auf den Nullpunkt sinkt. Dies allein war wohl der Grund für die einigermaßen gerechte Strafe für diesen elenden Vergewaltiger. 

Bei deutschen Stats-Visiten in China wird regelmäßig auf die dortige prekäre Menschenrechtslage aufmerksam gemacht. Deutsche Politiker können sich diese Rüge in Zukunft sparen. Denn die Chinesen wissen mittlerweile genau, wie es mit den Grundrechten in Deutschland aussieht: nicht viel besser als in China.

Michael Mannheimer, 22.5.2017

***

German.xinhuanet.com | 18-05-2017 13:20:50 | Xinhuanet

Deutschland verurteilt Flüchtling für Vergewaltigung und Überfall auf chinesische Studentinnen zu 11 Jahren Gefängnis

BERLIN, 16. Mai (Xinhuanet) -- Ein Flüchtling wurde am Dienstag von einem deutschen Gericht zu 11 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er im vergangenen Jahr zwei chinesische Studentinnen sexuell angegriffen hatte, berichteten lokale Medien. [...]

Thema: China und Islam, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Deutschland+islamischer Terror, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Richterwillkür/Rechtsbeugung | Kommentare (35) | Autor:

Sabatina James bei Phönix-TV: Darum wird der antidemokratische Islamismus nicht konsequent bekämpft

Samstag, 13. Mai 2017 14:00

Sabatina James floh vor der Zwangsheirat und konvertierte zum Christentum.
Foto: Screenshot / Phoenix TV

.

Sabatina James kennt als ehemalige Muslime den Islam besser
als jeder westliche Journalist oder Politiker

Sie ist schön. Sie ist glaubwürdig. Sie ist charmant. Und sie kennt den Islam besser als jeder westliche Journalist diesen jemals wird kennen können. Denn Sabatina James war Muslima, bevor sie sich dem Christentum zuwandte. Ich kenne sie gut. Ich habe viel mit ihr geredet. Und sie hat mir erzählt, was sie in Pakistan, in den Madressas, den berüchtigten Islamschulen, erlebte: Unentwegte Erziehung zum Hass gegen "Ungläubige"

Im Christerntum fand sie schließlich jenen Gott, den sie in Allah nicht finden konnte. einen Gott der Liebe und Barmherzigkeit.

Obwohl sie fast alle wichtigen Staatsmänner und Chefredakteure persönlich kennt, prallen ihre Warnungen vor dem Islam an deren Agenda ab

Sie ist weltweit bekannt - und in fast allen westlichen Staatsfernsehen schon zu Gast gewesen. Sie kennt viele westlichen Präsidenten, sprach im Bundestag vor den versammelten Abgeordneten, erhielt Audienz beim Papst - und sie ist gern gesehener, da fotogener und charismatischer Gast in Talkshows. Sie kennt die meisten Chefredakteure westlicher Medien - die sich darum reißen, sich mit einer so attraktiven Frau in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Sabatina James hat also enormen Einfluss auf die führenden Köpfe der westlichen Welt. Doch so groß ihr Einfluss auch sein mag (sie spricht immer Klartext und überaus fundiert  über den Islam) - ihre Botschaft scheint in den Köpfen dieser "Eliten" nicht anzukommen. 

"Wes´ Brot ich ess´, des´ Lied ich sing´"

Denn diese sind einem höheren Ziel verpflichtet als der Wahrheit: Dem Ziel der New World Order (NWO): Die Staaten aufzulösen, für eine  weltweite Massenmigration zu sorgen -  und den Islam weltweit zu verbreiten.

Sie werden von Leuten wie Soros oder von Staaten wie Katar finanziert - ohne deren Zuwendungen viele Politiker und Journalisten sich ihre Porsches oder BMWs nicht länger leisten könnte. Denn sie verraten ihre eigene Kultur und ihre eigenen Völker nach  dem alten Prinzip: "Wes´ Brot ich ess´, des´ Lied ich sing´"

Michael Mannheimer, 13.5.2017

***

Von Nancy McDonnell23. February 2017 

Sabatina James bei Phönix-TV: Darum wird der antidemokratische Islamismus nicht konsequent bekämpft

[...]

Thema: Deutschland+islamischer Terror, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Meinungsfreiheit, Scharisierung des Westens | Kommentare (31) | Autor:

Eilmeldung: Tausende Taliban-Kämpfer als Flüchtlinge eingereist

Montag, 24. April 2017 10:44

.

Tausende Talibans sind da!
Es sind die Früchte der Merkel'schen Immigrationspolitik

Wegen der illegalen Einreise tausender, als Flüchtlinge getarnter Talibankämpfer nach Deutschland ermittelt der Generalbundesanwalt deshalb bereits in mehr als 70 Fällen. Sechs Männer sitzen in Untersuchungshaft. Die Arrestierung von lächerlich wenigen 6  unter tausenden frei herumlaufen Talibankämpfern ist eine Farce.

De facto haben Merkel und die Bundestagsabgeordneten Deutschland durch ihre kriminelle Politik der grenzenlosen Masseneinwanderung von Millionen Moslems in einen latenten Kriegszustand befördert. Wann dieser Krieg  - es wird ein Krieg der Moslems gegen die Deutschen sein - ausbricht, hängt von Faktoren ab, die man nicht berechnen kann. Dieser Krieg kann jeden Moment beginnen.

Sinnlose Ermittlungen der Bundesstaatsanwaltschaft gegen einzelne Taliban
Sinnvoll wäre ausschließlich eine Bundesermittlung gegen Merkel

Von einer Ermittlung gegenüber der wichtigsten Person, was diese illegalen Einreisen von Terroristen anbetrifft, ist nichts bekannt. Denn ohne diese Person wäre kein einziger Taliban oder IS-Terrorist nach Deutschland gekommen. Es ist die größte Menschenschleuserin  und Unterstützen der weltweit größten terroristischen Vereinigungen Angela Merkel. Sie verstieß gegen zahllose Gesetze, beugte Recht und Grundgesetz nach Belieben.

Die Ermittlungen der Bundesstaatsanwaltschaft gehören längst auf das Kanzleramt gerichtet. Denn gute Ermittler versuchen immer den Kopf krimineller oder terroristischen Vereinigungen zu finden. Doch hier in Merkelland herrschen längst andere Gesetze. Das Strafgesetzbuch und das Grundgesetz sind, was die Handlungen der Regierung anbetrifft, faktisch abgeschafft.

Ich weiß das, die meisten Juristen wissen das, die Polizei weiß das auch, ebenfalls die Medien. Und die Politik sowieso. Doch entweder verschleiert man die zahllosen Beweise des Merkel'schen Unrechtsstaat (weil man selbst an diesem beteiligt ist), oder man hat nicht den nötigen Mumm, dies öffentlich bekanntzugeben. 

Keine Strafverfolgungsbehörde hat den Mut, ihrem Eid folge zu leisten und gegen die Hauptverantwortlichen der ständigen, für den Fortbestand Deutschlands existentiell gefährdenden sträflichen Missachtung deutscher Gesetze zu ermitteln und diese zur Verantwortung zu ziehen.

Daher ist die Suche nach den Talibankämpfern und die Arrestierung eines kümmerlich kleinen Haufens dieser Terroristen ein billiges politisches Ablenkungsmanöver nach dem Motto: "Seht, der Staat tut was für eure Sicherheit!". In Wirklichkeit lenkt diese Suche davon ab, dass es diese Gefahr ohne ihn, den Staat, nie gegeben hätte.

§ 129a Abs 5 Bildung terroristischer Vereinigungen

 Sinngemäß sagt § 129a Abs 5 (Unterstützung terroristischer Vereinigungen):

Wer eine terroristische Vereinigung unterstützt, wird in den Fällen der Absätze 1 (Mord (§ 211) oder Totschlag (§ 212) oder Völkermord (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder Kriegsverbrechen (§§ 8, 9, 10, 11 oder § 12 des Völkerstrafgesetzbuches) und Absatz 2 (Straftaten gegen die persönliche Freiheit in den Fällen des § 239a oder des § 239b) mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft. 

Merkel, ihre gesamte Regierung, die meisten Politiker des Bundestags und der Länderparlamente sowie zahlreiche Politiker und Journalisten, die den Islam als "Friedensreligion" bezeichnen und sich für die kriminelle Einreisepolitik Merkels einsetzen, fallen zweifellos unter diesen Strafrechtstatbestand.

Doch es wird nichts geschehen. Stattdessen wird Deutschland seinem Untergang weiterhin Schritt für Schritt entgegengehen. Effizient, mit einer bestens organisierten staatlichen Bürokratie - und vor allem: Ohne dass es einen wirksamen Widerstand seitens des deutschen Volkes gibt.

Denn die "Spaziergänge" von PEFIDA und anderen patriotischen Bewegungen haben den Prozess nicht aufhalten könne, sondern ihn im Gegenteil noch beschleunigt. 

Michael Mannheimer, 24.4.2017

***

MMNews, 22.04.2017

Tausende Taliban-Kämpfer als Flüchtlinge eingereist

BAMF: Tausende Flüchtlinge bekennen sich als Taliban-Kämpfer. Sicherheitsbehörden sind alarmiert.

 Im Zuge der Flüchtlingskrise sind ab 2015 womöglich mehrere Tausend Taliban-Kämpfer aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Das meldete das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) den deutschen Sicherheitsbehörden. [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Deutschland und Islam, Deutschland+islamischer Terror | Kommentare (47) | Autor: