Beitrags-Archiv für die Kategory 'Genozide der Kommunisten'

Saudische IS-Terroristen rufen zum VÖLKERMORD an 10 Millionen ägyptischen Christen auf

Donnerstag, 23. Februar 2017 9:28

Opfer der Kriegs- und Mordreligion Islam unmittelbar vor ihrer brutalen Hinrichtung


Nie wurden die Christen so stark verfolgt wie in der Gegenwart 

„Juden und Christen sind dem Schweißgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt…Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.“  Ayatollah Khomeni

Nach Quellen der „Evangelischen Allianz“ wird alle drei Minuten ein Christ wegen seines Glaubens hingerichtet – überwiegend in islamischen Ländern. Die „Katholische Kirche Schweiz“ berichtet, dass pro Jahr 100.000 Christen wegen ihres Glaubens von Muslimen ermordet oder zu Tode gefoltert werden. 

In 37 der 50 erfassten Länder herrscht der Islam

In 6 der 10 Länder mit der schärfsten Christenverfolgung sowie in 37 der 50 erfassten Länder herrscht der Islam. In weiteren 7 Ländern herrscht eine (überwiegend kommunistische) totalitäre Struktur (Nordkorea, Kuba, China, Vietnam, Laos, Weißrussland, Bhutan).

Ein weiteres interessantes (aber kaum überraschendes) Fazit der Studie: Die vorherrschende Staatsform aller 50 Verfolgerstaaten ist ein ausgeprägter staatlicher oder theokratischer Totalitarismus
(Quelle)

***

Von Michael Mannheimer, 23.2.2017

IS-Terrormiliz ruft zu Massenmord an 10 Millionen ägyptischen Christen auf

In einer neuen Videobotschaft haben IS-Terroristen aus Saudi Arabien zum Massenmord an Christen in Ägypten aufgerufen. Die Mehrheit der über 10 Millionen Christen in Ägypten möchten den säkularen Staat beibehalten und unterstützen deshalb die Armee, sowie den amtierenden Präsidenten Al-Sisi. [...]

Thema: Christenverfolgung durch den Islam, Christenverfolgung durch Linke, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Genozide des Islam, IS (vormals ISIS) | Kommentare (25) | Autor:

EU-Kommissar: „Europa braucht weitere 70 Millionen Immigranten in den nächsten 20 Jahren!“

Freitag, 2. Dezember 2016 15:00

 70-mio-immigrants-eu
.

.

Die EU braucht NULL Immigration

Die EU ist nicht unterbevölkert. sie ist überbevölkert. Die Geburtenzahlen der EU würden, wenn man Europa nicht mit massiver Immigration auffüllen würde, Europa mittelfristig auf jene Bevölkerung einpendeln lassen, die europäische Bevölkerung auf ein gesundes Maß reduzieren würde. 

1800 hatte Europa gerade mal 187 Millionen Einwohner. Hundert Jahre später waren es schon 423 Millionen. Heute leben etwa 600 Millionen Menschen in Europa. 

Die Folge: In allen mittel- und nordeuropäischen Ländern ist der Erwerb von Grund und Boden für Familien unerschwinglich geworden. Gerade die entwickelten europäischen Länder haben den geringsten Anteil an Wohneigentum.

Deutschland bildet darin das Schlusslicht Europas, und ist doch der Zahlmeister für die meisten übrigen europäischen Länder.

In Griechenland, Zypern, Spanien, Rumänien, Slowakei, Litauen, Kroatien, Ungarn oder Portugal besitzen über 80 Prozent der Einheimischen ein eigenes Haus oder eine eignen Wohnung.

In Deutschland sind es gerade mal 52 Prozent, in der Schweiz sind es 44 Prozent. 

Je dichter besiedelt ein europäisches Land, desto geringer die Wohneigentumsquote. Diese aber ist entscheidend für den Willen eines Paars, eine Familie zu gründen. Wer nicht sicher sein kann, dass er in Zeiten der Arbeitslosigkeit in Armut abrutscht und seine Miete weiter bezahlen, tut sich mit der Gründung einer Familie schwer.

Die geringe Kinderquote Europas ist eine normale Reaktion auf die familienfeindliche EU-Politik 

Daher ist die geringe Kinderquote in die europäischen Staaten eine unmittelbare Reaktion auf die europäische Überbevölkerung - und damit kein Zeichen der Dekadenz, sondern eine gesunde und überlebensnotwendige Reaktion auf die sozioökonomischen Verhältnisse im übersiedelten Europa.

Wenn es der Politik tatsächlich um mehr Europäer gehen würde, würde sie Mittel finden, dies hinzubekommen. Aber es geht ihr ganz offensichtlich um die Abschaffung Europas als gewachsenen Kultur- und Wissenschaftskontinent.

Die Agenda ist klar: Schleichende  Ausrottung der europäischen Bevölkerungen - und deren Ersetzung durch Kultur- und zivilisationsferne, zumeist islamische Bevölkerungen.

Darüber wurde bereits so viel geschrieben, dass ich hier die erneute Nennung der unwiderlegbaren Beweise verzichte.

Die 70 Millionen Immigranten sind nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern zentrales Mittel seiner Vernichtung

Fazit: die Auffüllung Europas mit 70 Millionen schwarzafrikanischen und aus den islamischen Ländern kommenden Immigranten ist nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern ein perfider Plan zu dessen Vernichtung.

Der Genozid an Europa wird - einmalig in der Weltgeschichte - von europäischen Politikern durchgeführt.

Und die Chefstrategen dieses Genozids sitzen im politischen Herz und Hirn des immer noch schillerndsten, wissenschaftlich überragendsten und kulturell unvergleichbaren Kontinents selbst: In Brüssel.

Michael Mannheimer, 2.12.2016

***

EUdSSR braucht über 70 Mio. Migranten in 20 Jahren

Offensichtlich will die EUdSSR-Mischpoke ihre ursprünglichen Planzahlen  zum Genozid der europäischen Völker nach oben korrigieren. Wie es halt so ist, in einer Planwirtschaft. Der “EU-Migrationskommissar” Dimitris Avramopoulos, ein Grieche, welcher der gegenwärtigen Vernichtung seines eigenen Landes durch die Internationale Organisierte Kriminalität wohlwollend zusieht, will mehr davon: [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Demografie-Luege, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Genozide der Kommunisten, NWO Neue Weltordnung, Unterwanderungsstrategien des Islam, Volksverräter | Kommentare (96) | Autor:

Paul Weston (England): Die Linken Deutschland führen einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk

Dienstag, 29. November 2016 7:00

paul-weston

.

Paul Weston: Deutsche Linke ermorden ihr eigenes Volk

Sämtliche meiner Diagnosen zum Zustand Deutschlands werden mittlerweile bestätigt. Nicht nur von deutschen Systemkritikern (s. u.a. in Journalistenwatch), sondern vor allem auch von ausländischen Analysten und Medien. Aber auch von Politikern, die aus dem Ausland und daher mit genügendem Abstand die Lage in Deutschland oft besser beurteilen können als mancher deutscher Analyst. 

Paul Weston ist so einer. Weston ist ein britischer Politiker und Vorsitzender der Partei Liberty GB. Er ist ein Aktivist und Blogger, trat der United Kingdom Independence Party im Jahre 2010 bei und war ein Kandidat dieser Partei für die Städte London und Westminster.I m Jahre 2013 gründete er die Partei Liberty GB, deren Vorsitzender er ist. Dass er als Kritiker des Islam von den westlichen Medien als "rechts" und "populistisch" diffamiert wird, soll uns nicht weiter stören. Denn inhaltlich haben die Medien - außer ihren üblichen Denunzierungen - inhaltlich weder Weston noch den übrigen Islam- und Systemkritikern etwas entgegenzusetzen.

Weston schreibt, dass Deutschland ein sozialistisches Land geworden ist. Exakt meine Diagnose. Er schreibt, dass die linke deutsche Regierung einen Vernichtungskrig gegen das deutsche Volk durchführt. Auch dies habe ich als einer der ersten deutschen Analysten bereits vor Jahren geschrieben - und damals viel Kritik geerntet. 

Jetzt werden "Flüchtlinge" per Charterflug eingeflogen.
Wenn das nicht ein weiterer Schritt hin zum Genozid an der deutschen Bevölkerung ist!

Mittlerweile versuchen die deutschen Behörden das Ausmaß ihres Verrats vor dem deutschen Volk zu verbergen. Es gibt Beschränkungen bezüglich der Information, die Journalisten in ihren Berichten verwenden dürfen.

Der Ethikcode des deutschen Presserates gilt auch für die deutsche Polizei, die die Informationen, die sie an die Medien weitergibt, oft einer Zensur unterwirft. Die Polizei soll keine Information über die Hautfarbe, Religion, Nationalität oder nationale oder ethnische Zugehörigkeit eines Verdächtigen an die Medien oder die Öffentlichkeit weitergeben.

Diese Gegenrevolution wird sich nicht gegen den Islam richten, sondern gegen Verräter auf der Linken. 

"Da die Linke aktiv, triumphierend und wissentlich Genozid gegen die einheimischen Deutschen begeht, müssten diese heute Widerstand organisieren oder morgen umkommen oder die Flucht ergreifen.

Diese zwei krassen Wahlmöglichkeiten sind die einzig verfügbaren Optionen für die einheimischen Deutschen. In wenigen Jahren wird es zu spät sein, Widerstand zu leisten", so er britische Politiker.

Michael Mannheimer, 29.11.2016

***

Von Paul Weston, Liberty GB*

Paul Weston: Der kriegerische Genozid der Linken gegen Deutschland

Paul Weston, Liberty GBAngela Merkel hat einen islamischen Blitzkrieg gegen das Vaterland gestartet. Ihre vollbärtigen Sturmtruppen fallen in das Land ein, erfüllt mit Hass gegen Juden und gegen alle diejenigen, die nicht glauben, dass ihre Religion die größte ist und dass ihr allein die überlegene Vorherrschaft zusteht. Bald werden sie an den Außenbezirken Berlins eingetroffen sein, vergewaltigend und mordend, während sie ihr gnadenloses Voranschreiten auf den Reichstag richten, in der Absicht, das voranzubringen, was einst Lebensraum genannt wurde, was heute aber das Kalifat genannt wird. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Genozide der Kommunisten, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Staatszerfall Deutschlands, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (89) | Autor:

Grünen-Politiker Tobias Weihrauch: „Die Zeit wird knapp, deshalb Deutschland mit Afrikanern und Syrern fluten“

Montag, 14. November 2016 12:00

914

Update: Es gibt diverse Mutmaßungen, dass es sich bei dieser Äußerung eines Grünen um einen "Hoax" handelt. Also ein Fälschung. 

Letztlich stellt sich die Frage, ob sich ein relevanter Teil der Grünen überhaupt dafür interessiert, ob Beitrag und Profil nun echt waren oder nicht. Auf der Website „Preussischer Anzeiger“ kann man in einem Beitrag dazu lesen: 

„Dabei ist es egal, ob dies ein „Fakeprofil“ ist, denn es zeigt die Grundideologie der Elite, die den Völkeraustausch seit Jahren organisiert.“ 

Es mag sein, dass ein findiger Linker oder Grüner diese Meldung  online gestellt hat, um jene Alternativmedien aus dem Netz, die darüber berichten, als unglaubwürdig erscheinen zu lassen. Dieser Schuss wird jedoch nach hinten losgehen.

Vergessen wir nicht die diversen Äußerungen grüner Politiker, die Deutschland ganz klar zur Vernichtung preisgeben. Also ob Hoai oder nicht: Die obige Äußerung kann genau so von einem Grünen abgeben worden sein.

Beweis dafür liefern aussagen, die in ihrer Destruktivität und ihrem Deutschenhass noch über diesen angeblichen Hoax hinausgehen: 

„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989.

Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen

„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“

Rezension zu Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau.


Beweis: Flüchtlingskrise ist politisch inszeniert, um europäische Völker zu eliminieren

Unfassbar, aber wahr. Der Grünenpolitiker Tobias Weihrauch entlarvt in einem Facebook-Eintrag die wahren Motive der verbrecherischen "Flüchtlings"-Politik des Merkel-Regimes. es geht um die Vernichtung des deutschen Volkes per staatlich verordneter Massen-Immigration

(Quelle)

***

Michael Mannheimer, 14.11.2016

Die Grünen sind dieselben gnadenlosen Völkermörder wie ihre ideologischen Genossen Stalin und Pol Pot

Wenn es noch eines letzten Beweises bedurft hätte, dass es sich bei den Grünen um eine verbrecherische Partei handelt, die einen systematischen Genozid an Deutschen betreibt, hier ist er: Der Grünen-Politiker Tobias Weihrauch fordert, Deutschland nun erst recht mit möglichst vielen Immigranten zu fluten. Egal, wie integrationsunwillig oder kriminelle sie auch sein mögen. Da die Zeit für eine weitere Flutung Deutschlands wegen Trumps Sieg knapp werde. [...]

Thema: Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen | Kommentare (124) | Autor:

Sozialistischer EU-Spitzenpolitiker: Monokulturelle Staaten „ausradieren“

Dienstag, 11. Oktober 2016 7:00

In absolutistischer Manier verkündet der Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für »Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta«, der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermanns (oben), das Ende der Nationalstaatlichkeit nicht nur Europas, sondern mittelfristig der ganzen Welt.

Den Auftrag dazu erhielt er nicht von den europäischen Völkern, die dazu weder befragt noch um ihre Zustimmung ersucht wurden. Den Auftrag erhielt er von den Beschlussgremien der sozialistischen Verbände Europas, die die Abschaffung der Nationalstaatlicheit bereits vor langem beschlossen hatten. Diese Politik wird über die Köpfe der 500 Millionen EU-Bürger durchgesetzt. Womit klar ist, dass die EU der Nachfolger der UDSSR geworden ist.


Hinter Merkels wahnsinniger Politik steckt Brüssel

Und wieder ein klarer Beweis, dass es vor allem die europäischen Sozialdemokraten sind, die hinter der vernichtenden EU-Politik der grenzenlosen Massen-Invasion zumeist moslemischer Einwanderer stecken.

Einer der einflussreichsten und emsigsten Propagandisten auf dem Feld der nationalen Einebnung ist der hochdotierte EU-Politiker und ehemalige niederländische Außenminister Frans Timmermans.

Der Sozialdemokrat, seit Ende 2014 Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für »Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta« beschäftigt sich in unterschiedlichen Ausschüssen und Kolloquien mit dem weiten Feld des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit, sowie explizit mit den Möglichkeiten zur Verhütung und Bekämpfung von antisemitisch und antimuslimisch motiviertem Hass in Europa.

Über den Hebel von Antidiskriminierungsgesetzen gewinnen auf EU-Ebene getroffene Maßnahmen seit Jahren immensen Einfluss auf nationale Gesetzgebungen oder haben diese bereits ersetzt

In klaren und unmissverständlichen Worten forderte der hochdotierte sozialdemokratische EU-Politiker vor einigen Wochen in seiner Rede zum »Grundrechte-Kolloquium der EU« (EU Fundamental Rights Colloqium) die Mitglieder des EU-Parlaments auf, ihre Anstrengungen zu verstärken, monokulturelle Staaten auszuradieren und den Prozess der Umsetzung der multikulturellen Diversität bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen.

Was wieder einmal bestätigt, dass die Primärinfektion der westlichen Welt nicht der Islam, sondern der Sozialismus ist. Ist diese mörderische Ideologie besiegt (130 Millionen Opfer in 90 Jahren), fällt auch der Islam.

***

Birgit Stöger, 06.05.2016

Monokulturelle Staaten ausradieren

Die Vision einer Welt ohne Nationen, die Idee eines nationenlosen Europas – diese Vorstellung wurde lange im Bereich der Verschwörungstheorien angesiedelt. Die letzten Jahre indes zeigen immer deutlicher auf, dass sowohl nationale Regierungen als auch die Europäische Union auf die Abschaffung von Nationalstaaten hinarbeiten.

[...]

Thema: Antidiskriminierungsgesetze als Mittel der Islamisierung, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Genozide der Kommunisten, Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, NWO Neue Weltordnung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, SPD - Partei des Verrats Deutschlands | Kommentare (89) | Autor:

Sind die deutschen Männer wirklich so schwach und feige wie es sich die Linken wünschen?

Mittwoch, 25. Mai 2016 7:00

baberowski

Der deutsche Mann:
Vom gefürchteten Kämpfer zum Schlappschwanz?

Es ist schon erstaunlich wie sich die Zeiten ändern! 1940 hat die Welt gezittert wenn es hieß „Die Deutschen kommen“ und heute werfen wir mit Teddybären und alle lachen über uns.

Die physische und mentale Total-Entwaffnung des deutschen Mannes - und nur dieses - ist den Linken bestens gelungen. Doch nicht nur Wissenschaftler wissen: In Notzeiten werden sich die biologischen Überlebens-Arsenale von Menschen schneller reaktivieren, als es den linken Menschenzüchtern lieb sein wird.

***

 

 Aus PI, 20.5.2016

Warum deutsche Männer sich nicht prügeln

In den deutschen Medien wird heute groß und breit über die Äußerungen des Gewaltforschers Jörg Baberowski (Foto) berichtet, nach der deutsche Männer nicht mehr prügeln können. Das habe man in der Kölner Silvesternacht gesehen, als die deutschen Männer ihre Frauen nicht gegen Übergriffe verteidigt hätten, so der Historiker. Das sieht unser Leser „Merkator“ etwas anders und schickte uns folgenden Kommentar: [...]

Thema: Deutsche Widerstandskämpfer, Genozide der Kommunisten, Taeterjustiz der Linken | Kommentare (74) | Autor:

Der demokratische Selbstmord der Deutschen

Mittwoch, 20. April 2016 7:00

Genozid-an-Deutschen

Genozid verjährt nicht!


Auszug:

"Seit 2005 zählt die Bundesrepublik Deutschland weniger als 700.000 Geburten im Jahr. Sogar im ersten Nachkriegsjahr 1946 wurden mit 922.000 Geburten deutlich mehr Kinder geboren. 1960 waren es 1.261.614."

***

Gedanken von Till Dettmer

Bald Minderheit im eigenen Land: Genderideologie – Der demokratische „Selbstmord“ der Deutschen

(Berlin) Wenn sich die selbstverstümmelnde Ausrichtung der Politik und der dahinterstehenden „Kultur“, neuerdings euphemistisch „Willkommenskultur“ genannt, nicht ändern sollte, werden Deutschland und Österreich und andere europäische Staaten wie Frankreich, Italien und Großbritannien in den kommenden 50/60 Jahren zu islamischen Kolonien werden. Jedenfalls wird nur mehr der Staatsname an die einstigen Völker erinnern, denn es wird dann weder ein staatstragendes deutsches noch ein französisches oder italienisches Volk mehr geben. Deutsche, Franzosen, Engländer und Italiener werden nur mehr Minderheiten in ihren Ländern sein, was auch bedeutet, daß Politik, Gesellschaft, Kultur und Formen des Zusammenlebens maßgeblich von anderen bestimmt werden. [...]

Thema: Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten | Kommentare (78) | Autor:

Kommentator: „Die Linken haben nur insofern ein Interesse daran, Migranten zu helfen, als man diese missbrauchen kann als Abrissbirne gegen das deutsche Volk.“

Mittwoch, 2. März 2016 15:00

Asylanten als Waffe gg D

Denn was hier gerade abgeht auf deutschem Boden, ist nichts anderes als ein kommunistischer Klassen- und Rassenkampf gegen das „abzuschaffende“ Staatsvolk – uns Deutsche.

Gute Kommentare haben immer die Chance, als eigener Artikel zu erscheinen. Der folgende ist nicht nur gut, sondern exzellent. Er bringt die Asylantenproblematik auf den Punkt: Sie sind in Wahrhreit die ultimative Waffe der Linken zur Vernichtung der Deutschlands - indem sie als Abrissbirne zur Vernichtung des deutschen Volks missbraucht werden. Besser kann man die Asylpolitik von Merkel und Co nicht ausdrücken. MM

***

 

1.3.2016

Kommentator bringt die genozidäre Politik der Links-Grünen auf den Punkt!

"Für die Grünen ist Volksverhetzung ein Verbrechen, ausser natürlich die Verhetzung richtet sich gegen das deutsche Volk, dann ist sie in Ordnung.

Woher kommt nur dieser Hass der Linken gegen das deutsche Volk?

Wie rottet man ein Volk aus?

[...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten | Kommentare (65) | Autor:

Gutmenschen fordern öffentlich zur physischen Vernichtung von Deutschen auf, die sich gegen ihre Abschaffung durch Millionen Migranten wehren

Mittwoch, 17. Februar 2016 7:00

Linke fordern Genozid an Deutaschen

Das ist das wahre Gesicht hinter linken und gutmenschlichen
"Pazifisten" und Antirassisten"

Zu obigen Plakaten: DAS ist Volksverhetzung und mehr noch: Aufruf zu einem Genozid an Deutschen. Da es jedoch "nur" gegen die Deutschen geht, wird kein Staatsanwalt auch nur seinen Finger krumm machen. Wetten dass? 

Wie man deutlich sehen kann, wurden - typisch für Gutmenschen und Linke, aber auch für den Islam - ausgerechnet Kinder gewählt, die diese kriminellen Aufschriften vor sich hertragen. Und wie man an den Gesichtern der hinter diesen Kindern laufenden Linken und Gutmenschen sieht, haben dieselben, die sich gerne als "Pazifisten" und Antirassisten" brüsten, kein Problem mit dem Rassismus gegen ihr eigenes Volk und dem Aufruf zum Genozid an diesem.

Mit der Forderung der "Entsorgung" kritischer Bürger wird jedoch zu einer kapitalen Straftat aufgerufen:  Massenmord an Deutschen, die sich die ihnen verordnete Abschaffung nicht wollen gefallen lassen.Hier wäre die Staatsanwaltschaft längst eingeschritten, würde ein solches Plakat ("Linke Gutmenschen entsorgen") seitens deutscher Patrioten getragen. Patrioten trifft das Gesetz mit aller Härte. Linke leben dagegen längst in einem rechtsfreien Raum.

Auch wenn dies nicht jedem Leser ersichtlich scheint: Wer den Islam und den mit ihm verbündeten Sozialismus kennt weiß, dass beide Ideologien sich beim Vollzug von Genoziden bestens auskennen, sich de facto darin kaum unterscheiden (Beide führen die Liste der Völkermörder an). Und weiß auch, dass der obige Aufruf zur "Entsorgung" von Deutschen bitterer Ernst ist. Wer sich heute nicht gegen die ihm verordnete Islamisierung wehrt, hat morgen keinen Platz mehr in seinem eigenen Land.

Michael Mannheimner, 17.2.2016

***

Rassismus in Deutschland: Gutmenschen fordern öffentlich zur physischen Vernichtung von Menschen auf

Das Plakat mit der Aufschrift “Arschlöcher feiern Deutschland” mag noch in die Rubrik Meinungsfreiheit fallen, bei dem Plakat “Euer Stammbaum ist doch nur ein Kreis” verhält sich das bereits anders, da es sich hier um eine eindeutige rassistisch motivierte Beleidigung handelt. Anders als in allen anderen Staaten der Welt werden in Deutschland rassistische Äußerungen, die sich gegen Einheimische (“Weiße“, Deutsche etc.) richten, strafrechtlich nicht verfolgt. Die bundesdeutsche Justiz ist auf diesem Auge erfahrungsgemäß blind, geht nahezu ausnahmslos willkürlich dabei vor und unterstützt somit diese Hetze, in dem sie diese deckt und fördert. Deshalb ist davon auszugehen, dass auch diese eigentlich strafbewehrte rassistische Beleidigung nicht zu einer Verurteilung der Täter führen wird. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Auto-Rassismus im Westen, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Genozide des Islam, Rassismus bei den Linken, Rassismus im Islam, Rechtstaat in Gefahr, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Volksverräter | Kommentare (46) | Autor:

Testballon für kommende Bundestagswahl? „Flüchtlinge“ dürfen vor der Landtagswahl Sachsen-Anhalt probewählen

Mittwoch, 10. Februar 2016 14:00

Wahlfaelschung mittels immigranten

Werden nun Asylanten als Wähler gegen das deutsche Volk eingesetzt?

Wie kann man den Widerstand der Deutschen doch noch "demokratisch" brechen? Man holte Millionen Moslems aus allen möglichen Ländern ins Land - und gibt ihnen sofortiges Wahlrecht. Bei eh nur noch 60 Prozent ethnischer Deutscher werden diese dann niemals mehr eine demokratische Mehrheit mehr erringen. wenn der Rest sich für die Immigration artig mit einer Stimme bei den Wahlen bei jenen bedankt, die dies ermöglichten. Solche Pläne sind absurd und weltfremd? Nein. Sie sind bitter real. In Sachsen-Anhalt dürfen "Flüchtlinge" schon mal probewählen. Ausgedacht hat sich das die dort regierende große Koalition von CDU und SPD unter Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). Schlimmer gehts eben doch noch noch immer. 

Michael Mannheimer, 10.2.2016

***

Aus: Netzplanet, 7.2.2016

Testballon? „Flüchtlinge“ dürfen vor der Landtagswahl Sachsen-Anhalt probewählen

Man muss konstatieren, die deutschen Politiker sind mit Eifer dabei, das deutsche Volk auszutauschen, offenbar wird es langsam zur Last im eigenen Land. Nicht nur Deutschlands Umvolkung auf der Straße nimmt gnadenlos sichtbar zu, nun sollen die Illegalen erstmals an die Urne kurz vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt zur Probewahl. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (73) | Autor:

Immigration als finale Waffe der Linken zur Zerstörung Deutschlands

Samstag, 26. September 2015 18:55

immigration als Waffe

Deutschland steht vor dem Abgrund

Die linken Deutschlandhasser sind ihrem Ziel - der Zerstörung Deutschlands, seiner christlich-abendländischen Wurzeln sowie der Familienstruktur - so nah wie nie zuvor. Was als Gastarbeiterzustrom unter Adenauer begann (der damals keine Ahnung hatte, welche Auswirkungen sein verhängnisvoller Vertrag mit der Türkei haben würde), endete in einer historisch beispiellosen Massenimmigration, die bei Licht besehen den Charakter einer feindlichen Invasion hat.  Deutschland steht vor dem Abgrund: Was in drei Jahrtausenden gewachsen ist, haben Linksgrüne - die ihren Ausgang in den 68ern haben, intellektuell flankiert von der "Frankfurter Schule" - binnen einer einzigen Generation so nachhaltig zerstört, dass Deutschland kaum noch zu retten sein wird. Das gesamte intellektuelle, kulturelle, wissenschaftliche und religiöse Erbe unserer Vorfahren steht zur Disposition. Selbst die Politiker konservativer Altparteien scheinen dem Rausch am eigenen Untergang verfallen zu sein. Jeder noch so geringe Widerstand gegen den kollektiven Suizid einer der größten Kulturnationen dieser Welt wird mittels einer geschlossenen Phalanx zwischen Politik und Medien zum Nazismus/Rassismus erklärt. So ähnlich muss es in Deutschland und Europa während des religiösen Wahns der Inquisition ausgesehen haben. Zumal auch die Kirche sich heute erneut gegen das Volk gestellt hat. Nur ein Wunder kann unser schönes Land noch retten. Das Wunder eines Volksaufstands etwa wie 1989 - oder das einer militärischen Intervention durch patriotische Offiziere, die im Geist Stauffenbergs gegen eine verbrecherische Politik vorgehen.

Michael Mannheimer, 26.9.2015

***

Von Norman Hanert, 17. September 2015

Immigration als Waffe

Krude Strategie: Jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt sollen Europas Intelligenz senken

Rassismus ist das Standardargument schlechthin, wenn Kritiker einer unkontrollierten Zuwanderungspolitik mundtot gemacht werden sollen. Ein Blick in die Geschichte zeigt jedoch, dass erstaunlicherweise gerade einflussreiche Befürworter einer multikulturellen Gesellschaft oftmals mit einem kruden Biologismus argumentiert haben.

Mit Blick auf den europäischen Kontinent hatte Richard Nicolaus Graf von Coudenhove-Kalergi etwa im Jahr 1925 in seiner Programmschrift „Praktischer Idealismus“ die Entstehung einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ vorausgesagt. Äußerlich der altägyptischen ähnlich, sollte diese Mischrasse nach Meinung des Gründers der   Paneuropa-Union, die „Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten“ ersetzen.

[...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten | Kommentare (43) | Autor:

Neue „Hochrechnung“: Nun 1,3 Millionen Asylanten bis zur Jahreswende

Freitag, 18. September 2015 2:32

Untergang

Von 40.000 auf nun 1,2 Millionen: Wie Politiker das deutsche Volk  während dessen Abschaffung verarschen

Am Anfang des Jahres wurde von 40.000 "Asylanten" ausgegangen. Dann sprach an von 100.000 Dann von 200.000. Binnen weniger Wochen waren es bereits 400.000. Kaum war diese Zahl im Gespräch, waren schon 800.000 Asylanten (meistens Moslems) in Deutschland. Dann äußerte sich ein Politiker dahingehend, dass es womöglich eine Million Asylanten bis zum Ende 2015 werden könnten. Nun ist auch diese Zahl bereits passe: Der bayerische Integrationsbeauftragte Martin Neumeyer (CSU) rechnet nun schon mit 1,2 Mio Immigranten. so viel wie München Einwohner hat. Die deutschfeindlichen Politiker verarschen ihr Volk nach Stich und Faden. Sie glauben offensichtlich, dass sie es mit dummem Stimmvieh zu tun haben. Dass sie es wie Kinder im Kindergarten vorführen könnten. Sie sprechen über Flüchtlinge so, als wären diese ein Naturereignis, gegen das nichts getan werden könnte. Wie ein Tsunami oder eine Sturmflut. Und verschweigen, dass das Epizentrum dieses Naturereignis in Berlin sitzt. Dort wird dieses "Naturereignis" gesteuert, dort wird es überhaupt erst möglich gemacht. Das System ist zum Todfeind der Deutschen geworden. Der Deutsche muss sich gegen die schlimmste Regierung seit Adolf Hitler nun selbst erwehren. Hilfe von außen gibt es nicht. Erheben wir uns gegen die Zerstörer all dessen, was unsere Vorfahren und wir in 2.000 Jahren aufgebaut haben!

Michael Mannheimer, 18.9.2015

***

14.09.2015

Neue Hochrechnung für 2015: Bis zu 1,3 Millionen Asylanten

Nun verkündigt der bayerische Integrationsbeauftragte Martin Neumeyer (CSU). „Ich rechne damit, dass die Zahl der Neuankömmlinge dieses Jahr bei 1,2 bis 1,3 Millionen liegen wird”, sagte er der Augsburger Allgemeinen. Allein in Serbien seien derzeit 500.000 Asylsuchende auf dem Weg in die EU. Die Bundesregierung hält jedoch an ihrer Prognose von 800.000 Personen fest. „Es gibt keinen Anlass, die Prognose zu verändern“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums...

Quelle:
https://www.netzplanet.net/neue-hochrechnung-fuer-2015-bis-zu-13-millionen-asylanten/


Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten | Kommentare (38) | Autor: