Beitrags-Archiv für die Kategory 'Geschichtsfälschung durch den Westen'

Chef von US-Spezialeinheiten: Russen haben Recht, unsere Präsenz in Syrien ist völkerrechtswidrig

Donnerstag, 14. September 2017 6:00

USA: WELTMEISTER IM KRIEGSFÜHREN

Kein Land der Welt führt gegen so viele andere Länder gleichzeitig Krieg oder ist an weltweit so vielen Militäroperationen beteiligt wie die USA. Die Liste der völkerrechtswidrigen Bombardierungen von neutralen Ländern durch die USA ist riesig. Mehr dazu im Artikel. (MM)

***

VON MICHAEL MANNHEIMER, 13.SEPT.2017

Chef von US-Spezialeinheiten: Russen haben Recht, unsere Präsenz in Syrien ist völkerrechtswidrig

Völkerrechtlich haben die USA auf Syrien nichts verloren. Ihre dortige Militärpräsenz und ihre Militärbasen verstoßen sogar gegen das Völkerrecht. Kein Geringerer als Raymond Thomas, Leiter für Spezialoperationen der USA, hat diese auf einer Fachkonferenz des Aspen-Security-Instituts eingeräumt.

Nach seinen Worten agieren US-Spezialeinheiten in Syrien ohne völkerrechtliche Grundlage, und die Russen, so Thomas, hätten jedes Recht, die US-Präsenz in diesem “souveränen” Land zu hinterfragen. [...]

Thema: Geschichtsfälschung durch den Westen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Syrien und Islam, Syrien-Konflikt, Totalitarismus, US-Imperialismus | Kommentare (17) | Autor:

Rede von Tatjana Festerling in Frankreich: „Es herrscht ein gnadenloser Vernichtungs-Krieg gegen die eigenen Landsleute in Europa“

Sonntag, 3. September 2017 8:19

.

Die Rede ist auf Deutsch. Untertitel französisch.
Dauer: 13:06 Minuten

SIE KÖNNEN DIE REDE ALS TEXT WEITER UNTEN LESEN


.

HÖREN SIE SICH DIESE PHANTASTISCHE REDE 
VON TATJANA FESTERLING AN!

Eine Rede von Tatiana Festerling, ehemaliger Sprecherin von Pegida, Präsidentin der "Festung Europa", anlässlich des 10-jährigen Jubiläums  von Riposte Laïque in Rungis, am 2. September 2017. Riposte Laïque ist die bekannteste französischen Widerstandsbewegung.

Allein die rhetorische Qualität ihrer Rede ist hörenswert - vollkommen abgesehen von der intellektuellen Dichte ihrer Beschreibung des Ist-Zustands in Deutschland und Europa, was die Islamisierung und den zunehmenden Totalitarismus der westeuropäischen Regierungen anbetrifft.

Alle Reden unserer Todeskanzlerin Merkel zusammengenommen kommen nicht ansatzweise an die rhetorische Brillanz und analytische Schärfe dieser einen Rede von Festerling heran.

Michael Mannheimer, 3.9.2017

***

 

Tatjana Festerling, 2.Septmeber 2017

Rede von Tatjana Festerling zum Vernichtungs-Krieg der europäischen leiten gegen ihre eigenen Völker

2. September 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,  
Liebe Christine, lieber Pierre,

10 Jahre politischer Aktivismus gegen die Islamisierung Eurer laizistischen Nation – ich gratuliere Euch und Ihnen allen zu Ihrer Ausdauer! Ihrem Stehvermögen, mit dem Sie immer wieder versuchen, die Menschen aufzurütteln und Politiker zum Gegensteuern zu bewegen.

Ich will das ausdrücklich würdigen – denn Sie sind anders, als die, die in West-Europa politisch entscheiden.

 Politiker haben für sich eine Kaste geschaffen: die elitäre, narzisstische Kaste der Beschützten. Mit gepanzerten Dienstwagen, mit Personenschutz, mit einem riesigen Stab an Menschen, die auf Sicherheit und Details achten.

Es sind Symbole der Macht. Symbole der Abgrenzung.
Und Symbole der Verachtung.

Ja, West-Europa hat ein Kastensystem. [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand sonstige, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch den Westen, Gutmenschen - psychisch krank?, Hass gegen Weiße, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten, IST EUROPA SCHON VERLOREN?, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Videos | Kommentare (80) | Autor:

Ist sie endgültig wahnsinnig geworden? Angela Merkel will Schleppern Jobs und legale Arbeitsmöglichkeiten in Europa verschaffen

Sonntag, 27. August 2017 11:00

.

AUSZUG:

"Welche Jobs also will Merkel für diese Schleuser kreieren, damit sie auch nur annähernd auf ihre phantastischen Einnahmen kommen, die sie mit ihrer Schleusertätigkeit verdienen?

Antwort: Solche Jobs gibt es nicht. Und solche Jobs kann niemand schaffen. Am wenigsten Merkel, die als Sozialistin offenbar keine Ahnung vom Geld- und Finanzwesen verfügt. Alles, was sie, wie alle Sozialisten,  gut kann ist: Die Steuer-Einnahmen ihres fleißigen Volkes nach ihrem persönlichen Ermessen auszugeben. Merkel spielt nichts anderes als Gott - oder sie ist wahnsinnig geworden. Oder beides."

***

 

 

Von Michael Mannheimer, 27.8.2017

Angela Merkel will Schleppern Jobs verschaffen!

Glaubt Merkel, Gott spielen zu können? Sie hat allen Ernstes vorgeschlagen, Jobs für die afrikanischen Schleuser zu verschaffen.

"Bundeskanzlerin Angela Merkel will die illegale Migration von Afrika nach Europa Schritt für Schritt reduzieren. Dazu sollen alternative Einkommensquellen für Schleuser in der nigrischen Stadt Agadez gesucht werden.” (Quelle)

Die Begründung, die sie liefert:  Schleusertätigkeit gäbe es nur, weil die Schleuser keine anderen Jobs hätten. Klingt moralisch sauber - ist aber völlig irre. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Drahtzieher der Massenimmigration, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Feinde Deutschlands und Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Hass gegen Weiße, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner | Kommentare (101) | Autor:

Geschichts-Wissenschaftler über Mythen und Lügen zum Dritten Reich

Mittwoch, 16. August 2017 6:00

Ohne den Mythos der kollektiven Mitwisserschaft der meisten Deutschen am Programm der Judenvernichtung durch die Nazis gäbe es weder einen begründbaren "Kampf gegen Rechts" - noch ein politisches Motiv für den sich gegenwärtig vollziehenden Genozid an den Deutschen. Dass vieles an diesem Mythos schlichtweg falsch - und vieles erfunden und gelogen ist - das beweist der vorliegende Artikel von Fritjof Meyer vom 01. April 2007 mit dem Titel: "Davon haben wir nichts gewußt"


.

WAR DAS DRITTE REICH TATSÄCHLICH SO,
WIE UNS BERICHTET WIRD? 

Der folgende Artikel aus “Sezession” von 2007 offenbart Ungeheueres: Die meisten Berichte über die deutschen Vernichtungslager - aber vor allem über die angebliche deutsche Mitwisserschaft an den Judenmorden - waren frei erfunden oder Ergebnis schlampiger Recherchen.

Peter Longerich, Geschichts-Professor in London, ein seriöser Wissenschaftler, stellte in seinem früheren Werk "Politik der Vernichtung” fest, dass

"das Protokoll der Wannseekonferenz habe nicht die Ermordung, sondern die Vertreibung der europäischen Juden vorgesehen (hatte)"

Longerich distanziert sich dabei immer wieder von der bisher als Standardwerk geltenden Studie David Bankiers, der die „breite und grundsätzliche Zustimmung" der Bevölkerung zur Politik des Regimes behauptet hatte.

Longerich rügt, Bankier habe häufig Berichte über Widerspruch und moralische Bedenken ignoriert und Schweigen schlicht als Zustimmung gewertet.

Ganz gegen die übliche Geschichtsschreibung zum Dritten Reich, die weitestgehend in der Hand von Linken war und bis heute ist, gelangt Longerich zu dem Schluß:

Einen breiten antisemitischen Konsens gab es nicht, die Indifferenz gegenüber der Judenverfolgung bedeutete keine Billigung, sonst hätte das Regime keine großangelegten Kampagnen veranstalten müssen, um die äußere Zustimmung vorzutäuschen. Die antijüdischen Maßnahmen waren keineswegs populär.

Die Judensternträgerin Elisabeth Freund sagte:

„Die Judensterne sind nicht populär. Das ist ein Mißerfolg der Partei, und dazu kommen die Mißerfolge an der Ostfront."

Goebbels bemerkte, daß die - anfangs von Mitbürgern beobachteten - Verschleppungen kein günstiges Echo fanden:

„Unsere intellektuellen und gesellschaftlichen Schichten haben plötzlich wieder ihr Humanitätsgefühl für die armen Juden entdeckt."

Zum Kristallnacht-Pogrom 1938 - an dem sich die Bevölkerung nicht beteiligt hat - beruft sich Longerich auf das einhellige Urteil der Historiker wie auch der Gestapo und des Propagandaministeriums (sowie der von Longerich nicht zitierten US-Konsuln in mehreren Städten):

Mehrheitlich habe die Bevölkerung negativ auf die Ausschreitungen reagiert, hauptsächlich wegen der angerichteten Zerstörungen. Selbst Bankier registrierte bei vielen Menschen Schamgefühle, auch Angst sei aufgekommen.

Dies und weit mehr können Sie dem folgenden Artikel von Fritjof Meyer entnehmen, den dieser bereits 2007 verfasst hatte - und der im Netz nahezu untergegangen ist.

DIE MEISTEN DEUTSCHEN WAREN ERWIESENERMAßEN WEDER JUDENFEINDLICH NOCH MITWISSER AM HOLOCAUST.

Ich habe den nachfolgenden Artikel per Zufall gefunden und muss mich an die Aussagen meiner Eltern und Verwandten erinnern, die im Dritten Reich gelebt hatten und vehement - und für mich glaubhaft - stets bestritten, etwas von Hitlers Judenvernichtungs-Programm gewusst zu habe. Ja, es gab Gerüchte - doch Genaueres wusste niemand darüber.

Zumal es im Zweiten Weltkrieg Usus war, dass die Gegenseite von Blut triefende Gräuelpropaganda gegenüber den jeweiligen Gegner in die Welt setzte. So gab es US-Flugblätter, die zeigten, wie deutsche Soldaten Kinder lebenden Leibes aufessen würden. Solche Propaganda gibt es bis jetzt: Und zwar seitens arabischer Medien gegen die Juden Israels.

Das Thema ist deswegen so wichtig, weil der Mythos von der deutschen Urschuld an den Gräueln der Dritten Reichs eines der Hauptargumente der zeitgenössischen Deutschenhasser ist - und sie auf diesen Mythos hin ihren Genozid gegen die deutsche Bevölkerung begründen. und durchsetzen.

Und was bei der Lektüre des folgenden, hochinteressanten Artikels stets im Blickfeld gehalten werden sollte ist der Fakt, dass die Nazis sich als Sozialisten verstanden. Es waren keine Rechten, wie uns 70 Jahre lang weisgemacht wurde. Die Aussagen führenden Nazis, dass sie sich als die Weltelite des Sozialismus empfanden, sind verbürgt - und werden von Historikern wie Götz Aly, Joachim Fest und dem Weltökonomen Ludwig von Mises wissenschaftlich profund belegt. (mehr dazu hier).

Michael Mannheimer, 16.8.2017

***

 

Von Fritjof Meyer, 01. April 2007

Davon haben wir nichts gewußt

Es enden die Versuche nicht, eine Kollektivschuld der diktatorisch regierten Bevölkerung an den Staatsverbrechen zu behaupten, natürlich nur bei den Deutschen, nicht etwa bei Russen oder Chinesen, zu schweigen von demokratisch regierten Völkern.

Das 1945 / 46 von den Westmächten offiziell installierte Werkzeug einer Gesamtschuld aller Deutschen an den Verbrechen der Nationalsozialisten benutzt derzeit noch die Warschauer Regierung Kaczynski als „moralischen Trumpf" Polens zur Rechtfertigung des (ohnehin irreversiblen) Landraubs. [...]

Thema: Deutschenhass sonstiges, Deutschland - seine Geschichte, Generalverdacht, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke | Kommentare (43) | Autor:

Der Kalergi-Plan zur Ausrottung der weissen Rasse mit einer Weltregierung jüdischer Zionisten

Sonntag, 6. August 2017 6:00

.

DAS GEHIRN HINTER MERKEL, OBAMA, JUNCKER, TIMMERMANN U.A.
DES PLANS 
DER AUSLÖSCHUNG DER WEIßEN EUROPÄER

Wer sich bis jetzt gefragt hat, ob es einen Masterplan gäbe und wenn ja, wer der Mastermind ist hinter der sich aktuell vollziehenden Auslöschung Europas: Es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Graf Coudenhove-Kalergi.

Er proklamierte bereits 1923 einen europäischen Vielvölker-Mischstaat: Auslöschung der weißen europäischen Rasse durch Import von Afrikanern und anderen Rassen. Nach diesem Mann ist einer der höchsten europäischen Preise benannt worden: Der COUDENHOVE-KALERGI-EUROPAPREIS. Dass Angela Merkel diesen Preis im Jahre 2011 für ihre Immigrationspolitik erhielt, sagt vieles aus. 

Ich habe Kalergi zuerst jahrelang ignoriert, weil ich nicht glauben konnte, dass hinter der Zerstörung Europas ein Plan eines Mannes stecken könnte. Und weil - als Deutscher ein totales Tabu - dieser Mann dazu noch Jude war. Eine jüdische Weltverschwörung? Das kannten wir von Hitler. Und das durfte nie mehr aus dem Munde eines liberalen und demokratisch gesinnten Deutschen kommen.

Doch wer sich mit Richard Nikolaus Eijiro Graf Coudenhove-Kalergi  beschäftigt kommt nicht umhin, die Faktenlage, die so dramatisch ist, dass sie einem den Atem raubt, zur Kenntnis zu nehmen. Lange vor Hitler, lange vor den Kommunisten, hatte Kalergi den Plan einer Europäischen Union, die zum Ziel hat, Europa zu zerstören und die weisse Rasse auszurotten.

Zu diesem Zweck sollte Europa mit Millionen Immigranten  ("massive Einwanderung von Negern, Asiaten, Mestizen, Lateinamerikanern, Ureinwohnern aus "Amerika" und Muslimen”)  geflutet werden mit dem Ziel, alle Rassen zu vermischen, um auf diese Weise - so die spezielle Erwartung - eine passive Mischlingsrasse heranzuzüchten, die gezähmt sein würde, die berechenbar und manipulierbar sein würde, mit minderwertigem Charakter und mit niedriger Intelligenz. (s. dazu der britische Geheimplan zur Züchtung eines neuen Europäers).

Exakt das geschieht im Moment. Ist es nun Kalergi, der die Regie für die derzeit vonstatten gehende Zerstörung Europas (s. etwa hier) führt - obwohl er schon lange tot ist. Ist es dieser Mann, an dessen ideologischem Gängelband Spitzenpolitiker wie Merkel, Junker und da vor Kohl und Adenauer hängen und von seinen Ideen maßgeblich beeinflusst werden? Kann es sein, dass ein einziger Mann all die großen Geister eines ganzen Kontinents - des technologisch und wissenschaftlich führenden Kontinents der Welt - führt wie der legendäre Rattenfänger von Hameln die Kinder jener Stadt, die sich weigerte, ihn für seine erbrachten Dienste zu bezahlen?

Doch die Beweise, die für Kalgeris ideologische Führerschaft bei der Vernichtung Europas vorliegen, sind geradezu erschlagend. Kann es sein, dass es sich trotzdem um eine neue anti-jüdische Verschwörungstheorie handelt? Denn es sind keinesfalls nur Juden, die diesen Plan umsetzen. die im folgenden Artikel als “Adelszionistenjunde” bezeichneten Politiker wie Adenauer, Kohl, Churchill oder Stressmann waren ganz sicherlich keine Juden. 

NICHT ALLES IST KALERGI, WAS NACH KALERGI AUSSIEHT

Stresemann, Adenauer und Kohl hatten aus meiner Sicht keinerlei Absichten, den Kalergi-Plan umzusetzen. Was sie bewog, sich für eine europäische Union strak zu machen, war deren Erfahrung mit den beiden Weltkriegen. Adenauer etwa war Zeitzeuge beider Weltkriege - der schlimmsten Menschheitskatastrophe der Weltgeschichte. Seine Versöhnung mit Frankreich, England und den USA und sein Plan eines geeinten Europas entsprach dem Wunsch und der politischen Idee, dass ein vereintes Europa keinen Krieg mehr führen könnte und würde. 

Anders hingegen ist es bei Gestalten wie Toni Blair. Dieser setzte in seiner Geheimkonferenz europäischer Sozialisten (s.u.) voll auf den Kalergi-Plan - obwohl auch Blair kein Jude ist, sondern sich eher dem Islam zugewandt fühlt. 

Um es kurz zu machen: die Blaupause für die Vernichtung der weißen Rasse in Europa mag von Kalergi kommen. Doch auf seinen ideologischen Zug sind all jene aufgesprungen, die aus ihren ganz eigenen ideologischen Gründen dieselbe Absicht verfolgen.

Ganz vorne dabei sind die europäischen Sozialisten, deren Absicht, aus Europa einen gemischten  Rassenstaat zu machen und die weiße Rasse auszulöschen, auf Blairs Geheimkonferenz in London (s.u). klar zu Tage trat.

Und es sind andere dunkle Mächte, die ebenfalls diesen Plan Kalergis verfolgen, ohne Juden zu sein: Die weltweit vernetzten Globalisten, die aus ideologischen und/oder kapitalistischen Gründen eine Welt ohne Grenzen erschaffen wollen. Sehr wahrscheinlich auch die Freimaurer, die ebenfalls nicht jüdisch dominiert sind. Vermutlich auch die Transatlantiker und die Bilderberger.

Es ist nicht alles Kalergi, was nach Kalergi aussieht. Doch er hat zweifellos das ideologische Fundament der Zerstörung Europas geschaffen, dessen Zeitzeugen wir heute sind.

Bilden sie sich ihr anhand des folgenden Artikels eigenes Urteil!

Michael Mannheimer, 6.8.2017

***


.

Auszüge aus dem vorliegenden Artikel

DER KALERGI-PLAN IST EIN GENOZID-PROJEKT, DAS 1923 VOM POLITIKER-MISCHLING RICHARD NIKOLAUS COUDENHOVE-KALERGI ZUSAMMEN MIT SEINEN FREIMAURER-KOLLEGEN AUSGEARBEITET WURDE

Sie waren die Vorreiter der Europäischen Union, die zum Ziel hat, Europa zu zerstören und die weisse Rasse auszurotten, während Multikulti und die massive Einwanderung von Negern, Asiaten, Mestizen, Lateinamerikanern, Ureinwohnern aus "Amerika" und Muslimen gefördert werden sollte, mit dem Ziel, die Rassen alle zu vermischen, um auf diese Weise - so die spezielle Erwartung - eine passive Mischlingsrasse heranzuzüchten, die gezähmt sein würde, die berechenbar und manipulierbar sein würde, mit minderwertigem Charakter und mit niedriger Intelligenz.

Das Regieren sollte dann für ewige Zeiten durch eine jüdische Eliten-Aristokratie möglich sein. Das heisst, der minderwertige Geist sollte es den neuen Mischlingen verunmöglichen, Rebellionen zu organisieren, und sie sollten sich gar nicht mehr bewusst werden, dass sie beherrscht würden.


.

WICHTIGE KRITIK AM VORLIEGENDEN ARTIKEL:

Coudenhove-Kalergi wird am Anfang als "jüdisch-zionistischer Rassist" vorgestellt, obwohl nichts darauf hinweist, dass er jüdischer Herkunft war.

Er sah für die Juden allerdings, wie in der Folge dargelegt wird, die Rolle der "Adelsrasse" vor. Verantwortlich dafür könnte sein, dass sein Vater ein enger Freund es jüdischen Zionisten Theodor Herzl war - und das Kalergi von dessen Ideen stark beeinflusst wurde.

Auch die meisten prominenten Mitglieder der Paneuropa-Union waren keine Juden, Adenauer ebenso wenig wie Aristide Briand. Sie betrieben lediglich eine prozionistische und projüdische Agenda.

Michael Mannheimer


 

Aus Metapedia; Übersetzung von Michael Palomino; (Quelle

Der Kalergi-Plan zur Ausrottung der weissen Rasse mit einer Weltregierung jüdischer Zionisten

Die Fantasie von Kalergi: Mestizen sind eher manipulierbar, haben weniger Charakter und sind weniger intelligent

Der Kalergi-Plan ist ein Genozid-Projekt, das 1923 vom Politiker-Mischling Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi zusammen mit seinen Freimaurer-Kollegen ausgearbeitet wurde.

Sie waren die Vorreiter der Europäischen Union, die zum Ziel hat, Europa zu zerstören und die weisse Rasse auszurotten, während Multikulti und die massive Einwanderung von Negern, Asiaten, Mestizen, Lateinamerikanern, Ureinwohnern aus "Amerika" und Muslimen gefördert werden sollte, mit dem Ziel, die Rassen alle zu vermischen, um auf diese Weise - so die spezielle Erwartung - eine passive Mischlingsrasse heranzuzüchten, die gezähmt sein würde, die berechenbar und manipulierbar sein würde, mit minderwertigem Charakter und mit niedriger Intelligenz. [...]

Thema: Coudenhove-Kalergi, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Hass gegen Weiße, NWO Neue Weltordnung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Verschwörungstheorien | Kommentare (138) | Autor:

Sputniknews: „Wir sind gerade Zeugen der biologischen Auschlöschung der Europäer „

Freitag, 4. August 2017 9:00

.

DIE STAATSMEDIEN GEBEN SICH ALLE MÜHE, DIE UMVOLKUNG DEUTSCHLANDS UND EUROPAS ALS “RECHTE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE” ABZUTUN

Erst kürzlich haben mehrere deutsche TV-Sender sich der Frage angenommen, ob es stimme, was im Netz tausendfach zu lesen sei: Dass die Politiker Deutschlands und Europas einen gigantischen Völker-Austausch ("Umvolkung”) planen: Die Ersetzung der europäischen Völker durch afrikanische oder aus dem nahen Osten kommende Völker.

Tenor aller Sendungen: Alles “rechte Verschwörungstheorien”. Nichts sei wahr daran. Deutschland würde stabiler, Europa ebenfalls, und von Islamisierung können keine Rede sein.

DIE FAKTEN GEBEN DEN KRITIKERN RECHT:
EINE SYSTEMATISCH GEPLANTE UMVOLKUNG EUROPAS IST NICHT MEHR ABZUSTREITEN

Nun, wir wissen, dass dies die derzeit größte Lüge des politischen Establishments ist. Noch 1960 gab es ganze 600.000 Moslems in Europa, meist an den Mittelmeerküsten Südeuropas. 50 Jahre später lebten in Europa bereist 55 Millionen Moslems (55.000.000), und die von den Staatsmedien drastisch bestrittene Islamisierung nimmt immer dramatischer Formen an: Ganze von Moslems bewohnte Viertel in nahezu allen größeren Metropolen Europas sind “No-Go-Aereas”: Islamisches Gebiet, zu welchem es keinen Zutritt mehr für Nichtmoslems gibt.

Die Zahl der Immigranten nimmt nicht etwa ab, wie uns die Staatsmedien vorlügen: Sondern stetig zu. Allein seit 2015, dem Jahr der Grenzöffnung Europas durch Merkel, kamen mehr Moslems als in 10 Jahren davor insgesamt:

Über 1,2 Millionen, meist männliche und im besten Kampfesalter befindliche Moslems kamen nach Europa, die meisten nach Deutschland. Einige von ihnen verübten, kaum dass sie hier waren, schwere Terroranschläge in Paris, Brüssel oder Nizza. Ohne Frage die Schuld einer Kanzlerin, die sich tagtäglich über deutsche und internationale Gesetze erhebt und ihre Politik jenseits des Parlaments unter Bruch grundlegender Verfassungsvorschriften per Verordnungen betreibt.

Medien verlieren kein Wort über die 4-7 Millionen Familiennachzügler, die seitdem still und leise nach Deutschland gekommen sind. Überhaupt wurde nahezu jede Berichterstattung über die nicht etwa “abnehmende" (Medien und Politik), sondern noch zunehmendere Massenimmigration eingestellt. Ein Artikel von Doris v. Sayn-Wittgenstein vom 06. April 2017 beweist die Richtigkeit dieser Feststellung.

Internes Papier der Bundesregierung: Familiennachzug für 268.000 Syrer erlaubt

„Privilegierte Schutzberechtigte“ müssen keinen Asylantrag stellen

"Warum möchte die Bundesregierung ausgerechnet Flüchtlingen, die lediglich subsidiären Schutz auf Zeit genießen, ermöglichen, ihre Angehörigen ins Land zu holen? Sowohl dem Asyl, als auch dem Flüchtlingsstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention und dem Institut des sog. "subsidiären Schutzes" ist eigen, daß sie nur ein Bleiberecht auf Zeit gewähren. Eine Integration ist danach juristisch ausgeschlossen.

Es liegt auf der Hand, daß die Folgen dieser Politik von der arbeitenden Bevölkerung z.B. in Form einer längeren Lebensarbeitsleistung und durch höhere Beiträge in die gesetzliche Krankenversicherung zu tragen sein werden, vom Reparationsrückstau an öffentlichen Gebäuden, Einrichtungen und dem Straßennetz ganz zu schweigen. 

Wer weiß schon, daß unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ca. 4 Mrd. € pro Jahr kosten? Davon könnte man den ca. 2 Mio. Kindern, die unterhalb der Armutsgrenze hier im Land leben, fast ein doppeltes Kindergeld zahlen. In manchen Großstädten sind sog. "Flüchtlinge" mit über 30% überproportional in der Kriminalstatistik vertreten.

Hinzu kommt, daß zwei Drittel der Flüchtlinge kaum lesen und schreiben können; viele von ihnen haben eine schlechte Schulbildung und nur zehn Prozent sind Akademiker. Die Mehrheit ist auf dem Arbeitsmarkt einer Industrienation nicht vermittelbar.

Sieht so sozial gerechte und verantwortungsvolle Politik aus?" (Quelle)

Man fasst es nicht: Aber Flugzeuge und Kriegsschiffe der Regierung bringen zigtausend Moslems über den Luft- und Seeweg nach Deutschland. Monat für  Monat. Hunderte Busse mit meist schwarzafrikanischen Immigranten passieren wöchentlich die Südgrenze Deutschlands.

Wer etwa in Stuttgart lebt, kann mit eigenen Augen beobachten, wie Stuttgart von Tag zu Tag dunkler wird - was die Hautfarbe der Einwohner anbetrifft. Medienberichte dazu? Fehlanzeige. Im Gegenteil. Die beiden linken Blätter Stuttgarts, die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten, verteufeln friedliche Protestaktionen besorgter deutscher Bürger gegen diese Massenimmigration durch Afrikaner als Aktionen unverbesserlicher “Rechter" und “Neonazis".

Der Genozid an den Deutschen geht in Wahrheit unvermindert und mit erhöhtem Druck weiter - während die Staatsmedien die Aufgabe erhielten, genau dies in Abrede zu stellen. Man will den Wahlerfolg Merkels in wenigen Wochen nicht noch in letzter Sekunde gefährden.

DAS BESTREITEN EINER GEPLANTEN UMVOLKUNG IST IN WAHRHEIT EINE ALS “RECHTE  VERSCHWÖRUNGSTHEORIE” GETARNTE GIGANTISCHE LÜGE DER LINKEN UND GLOBALISTEN

Der Vorwurf von ARD, ZDF und den anderen, dem Staat hörigen Medien, dass die These der Internet-Gegenmedien, es fände eine in der Geschichte beispiellose gigantische Umvolkung statt, eine typisch “rechte Verschwörungstheorie" sei, ist in Wahrheit selbst eine Verschwörungstheorie. Und zwar eine der Linken mit der klaren Absicht, dem Volk bis zu dessen völliger  Blindheit Sand in die Augen zu streuen. Sie haben immer noch enormen Erfolg mit ihren rund-um-die-Uhr in allen Medien gebrachten Lügen.

DEUTSCHLAND UND EUROPA WERDEN AN DEN ISLAM FALLEN. 
WIE DAS BYZANTINISCHE OSTROM

Quasi nach dem Motto “so viele Medien können sich doch nicht irren” (ein Zahnarzt in Heilbronn) vertrauen  viele Deutsche und Europäer immer noch den ihnen feindlich gesonnenen Linksmedien, dank derer ununterbrochener Lügenberichte das politische Establishment nahezu ungestört seinen Weg des Genozids an der europäischen Bevölkerung fortsetzen kann.

Bis die letzten Europäer begriffen haben, dass es a) keine mediale Vielfalt mehr gibt, weil sich die Medien zu einem linken Medien- und Meinungskartell zusammengeschlossen haben, dass b) die Medien keine mediale Opposition mehr zur Regierung bilden, weil die Medien c) freiwillig zum Propaganda-Instrument ihrer Regierungen mutiert sind, wird es kaum noch eingeborene Europäer geben, die diesen Prozess noch umkehren können.

Deutschland und Europa sind am Ende. Wie das byzantinische Ostrom 1453, das seinen Untergang bis zur letzten Sekunde auch nicht für möglich hielt. Wie letzteres werden die Länder Europas vom Islam besetzt, niedergeworfen und ausgelöscht werden. Es sei denn, ein Wunder geschieht noch in allerletzter Sekunde.

Ein solches ist nicht ausgeschlossen: Denn die Geschichte ist voll von solchen wundersamen Wendungen ihres anscheinend vorgezeichneten Ablaufs.

Michael Mannheimer, 4.8.2017

***

 

Sputniknews, 

“Umvolkung”: Wir sind gerade Zeugen der biologischen Auschlöschung der Europäer 

Einige europäische Länder,insbesondere Italien, Deutschland, Frankreich und England, erleben gerade einen “Austausch von Nationen” - bei welchen die ethnisch-nationale und biologische Mehrheit physikalisch und biologisch verschwindet. Sie werden, wie ein kürzlich veröffentlichter Report zeigt, durch Migranten ersetzt. Sputnik Italien diskutierte dieses Thema mit Daniele Scala, dem Autor dieses Reports.

[...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch den Westen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten | Kommentare (110) | Autor:

80 Millionen ermordete Hindus: Der vergessene größte Genozid der Menschheitsgeschichte an der indischen Urbevölkerung durch türkisch-arabische Eroberer

Freitag, 28. Juli 2017 13:42

.

„Der Mohammedanische Raubzug Indiens ist die vermutlich blutigste Episode in der Menschheitsgeschichte. Die entmutigende Moral dahinter ist, dass Zivilisation ein kostbares Gut ist, dessen filigranes Gleichgewicht von Ordnung, Freiheit, Kultur und Frieden, jederzeit von Barbaren von aussen oder durch deren Wachstum innerhalb der Zivilisation selbst, umgestürzt werden kann.“ Will Durant

 


 

DIE EROBERUNG INDIENS DURCH TÜRKISCH-ARABISCHE MUSLIME
MÜNDETE IM GRÖSSTEN GENOZID DER WELTGESCHICHTE

Nicht im Nazi-Deutschland, auch nicht in der Sowjetunion, nicht einmal im China Maos (über 60 Mio Tote) geschah der größte Einzelgenozid der Menschheitsgeschicte. Dieser größte Völkermord der Weltgeschichte ereignete sich in einem Land, über das wir Europäer fast nichts wissen. Das sich ganz am Rande des westlichen Blickwinkels befindet, was seine Geschichte, Religion und Politik anbetrifft.

IN 500 JAHREN ERMORDETEN MUSLIMISCHE HEERE DIE UNFASSBARE ZAHL VON 80 MILLIONEN  HINDUS  - UND LÖSCHTEN DEN BUDDHISMUS (35 MILLIONEN BUDDHISTEN WURDEN ABGESCHLACHTET) IN INDIEN AUS

Mit unfassbaren 80 Millionen Opfern wird der Anzahl der durch Muslime getöteten Hindus zwischen 1000 und 1500 n.Chr. beziffert (Prof. K.S. Lal – Growth of Muslim population in India), womit die Geschichte der Eroberung Indiens durch muselmannische Heere der größte Genozid der Menschheitsgeschichte ist – einschließlich der Vernichtungsfeldzüge der Mongolen, Stalins, Maos und Hitlers.

Wer diese dunkelste Periode der indischen Geschichte nicht kennt, ist blind für die gegenwärtigen Spannungen zwischen dem muslimischen und nicht-muslimischen Teil des riesigen Subkontinents. Und wer sich nicht der Tatsache bewusst ist, dass Bangladesh, Pakistan und weite Teile Afghanistans dereinst ur-indisches Staatsgebiet und rein hinduistisch und buddhistisch geprägt waren, dem kann nicht klar sein, wie gründlich es dem Islam gelungen ist, dieses Kapitel aus dem Bewusstsein der geschichtlichen Überlieferung zu tilgen.

DAS ZIEL DER MOSLEMS IST HEUTE EUROPA

Seit den Tagen Mohammeds führen Muslime erbarmungslose Vernichtungsfeldzüge gegen die "Ungläubigen” und berufen sich dabei – bis hin zur Gegenwart – ausdrücklich auf die über 200 Stellen des Koran und weitere 1800 Stellen der Hadithe (Überlieferungen aus dem Leben Mohammeds), die zur Bekämpfung und Auslöschung aller "Ungläubigen” aufrufen.

Westliche Medien und Intellektuelle blenden dieses Thema nicht nur weitestgehend aus. Im Gegenteil. Im Namen der political correctness oder aus politisch motivierten antiwestlichen Ressentiments führen sie einen Stigmatisierungsfeldzug gegen all jene, die vor den Gefahren warnen, die bis zur Gegenwart vom Islam ausgehen.

MOSLEMS SIND DIE GRÖßTEN VÖLKERMÖRDER DER GESCHICHTE.

IHR HEREINHOLEN NACH EUROPA IST DAS WOHL SCHLIMMSTE VERBRECHEN EUROPÄISCHER POLITIKER IN DER GESAMTEN EUROPÄISCHEN GESCHICHTE

Auch Muslimen wird seit 1400 Jahren in nahezu allen islamischen Geschichtsbücher die Mär von der angeblich friedlichen Ausbreitung des Islam erzählt. Und so ergibt sich für fast jeden, der versucht, mit Muslimen über deren blutige Vergangenheit und Gegenwart zu sprechen, die anachronistische Situation, dass man auch von ihnen als "Lügner”, "Rassist” oder "Faschist” beschimpft wird. Denn kaum etwas können viele Muslime weniger ertragen als die Wahrhreit über ihre eigene Religion.

Am Beispiel der ganz aktuellen blutigen Eroberung nicht-islamischer Völker im Nahen Osten (Libanon), in weiten Teilen Afrikas (Nigeria, Sudan, Kenia, Äthiopien u.a.) und in Asien (Pakistan, Afghanistan, Thailand, China u.a. und vor allem am Beispiel der gegenwärtig rapide vonstatten gehenden Islamisierung Europas ) zeigt sich die grausame Wahrheit der Erkenntnis, dass, wer die Geschichte nicht kennt, gezwungen ist, sie stets zu wiederholen.

Die Islamisierung Europas schreitet beängstigend voran und zeigt nicht nur in den Attentaten von Madrid, Paris, London, Brüssel Nizza, Berlin, München, Bonn, Frankfurt, Beslan oder Moskau sowie in den bügerkriegsähnlichen Zuständen zahlreicher französischer, holländischer, schwedischer oder dänischer Metropolen, dass der Islam seit jeher unfähig zur Integration in nicht-islamische Länder ist.

Denn Muslime haben den Auftrag Allahs, die Welt von "Ungläubigen” zu säubern und das "Haus des Friedens” zu errichten: was nichts anderes heißt, als die endgültige Weltherrschaft des Islam zu etablieren.

Ein Blick in die Geschichte der Eroberung Indiens durch die hochgerüsteten muslimischen Heere möge die Augen dafür öffnen, dass sich daran bis heute nichts geändert hat.

Michael Mannheimer, 28.7.2017

***

Erstellt am 9. Sept. 2010 von Tangsir

Der indische Genozid

Vorgeschichte

Indien war auch in vorislamischen Zeiten Schauplatz von Kriegen zwischen indischen Prinzen, aber in all ihren Kriegen hielten sich die Inder an Konventionen und Ehrenkodices, die durch die Shatra geregelt wurde.

  • Die niederen Kasten und Priester wurden nicht belästigt,
  • die Kühe wurden nie getötet,
  • die Tempel nicht zerstört,
  • und die Unschuld der Frauen und Mädchen nicht angetastet.
  • Die nicht-kämpfende Bevölkerung wurde nicht getötet oder in Gefangenschaft genommen
  • und Siedlungen wurden nicht angegriffen, ausser es handelte sich um einen militärischen Stützpunkt.
  • Zivilisten wurden nicht beraubt und ihr Besitz nicht geplündert, wie auch Beute nicht Ziel der Kriege war.
  • Die kriegerischen Kasten die zumeist auf offenem Feld gegeneinander kämpften, hatten ein Ehrencodex (z.B. keine Waffen oder Rüstungen, die den Heldenmut in Frage stellen, Verschonung eines Gefangenen oder von dritter Seite bedrängten Gegners). Märtyrertum

[...]

Thema: Genozide des Islam, Geschichtsfälschung durch den Islam, Geschichtsfälschung durch den Westen, Indien und Islam, Türkenkriege gegen sonstige Länder, Zerstörung vorislamischer Hochkulturen durch den Islam | Kommentare (56) | Autor:

Belgiens Innenminister: „Viele Muslime haben nach den Anschlägen getanzt!“

Mittwoch, 14. Juni 2017 7:00

.

Der Islam ist keine Friedensreligion.
Sondern ein brutaler Kriegs- und Eoberunshkult

Nach erfolgreichen Massenmorden an Ungläubigen feiern islamische "Rechtgläubige" diese Terroranschläge regelmäßig mit Freudentänzen auf den Straßen dieser Welt

***

 

Belgiens Innenminister: Viele Muslime haben nach den Anschlägen getanzt.

Nach den verheerenden Anschlägen von Moslems in Brüssel im April dieses Jahres mussten viele Belgier mitansehen, wie in Brüssel lebende Moslems Freudentänze auf den Straßen vollführten.   Diese Freudentänze waren so evident, dass sich selbst der belgische Innenminister genötigt sah, dies öffentlich zuzugeben:

Nach den Brüsseler Anschlägen hat der belgische Innenminister Jan Jambon die Politik der Integration von Ausländern in seinem Land als gescheitert bezeichnet und als Beleg dafür angeführt, dass "ein erheblicher Anteil der muslimischen Gemeinschaft anlässlich der Anschläge getanzt" habe.

Die Terroristen seien "nur ein Pickel", sagte der flämische Nationalist der Tageszeitung "De Standaard" (Samstagsausgabe). "Darunter befindet sich ein Krebsgeschwür, dem viel schwerer beizukommen ist."

Quelle

[...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Belgien+Islam, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Friedlicher Islam - ein Mythos, Geschichtsfälschung durch den Westen, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Hass-Religion Islam, Islam: Was die meisten Moslems nicht wissen, Kriege von Muslimen gegen Muslime, Mordkultur Islam | Kommentare (36) | Autor:

Die NS-Vergangenheit der Altparteien: Hessischer SPD-Ministerpräsident war SA-Mitglied. Ein Drittel der Landtagsabgeordneten waren NSDAP-Mitglieder.

Mittwoch, 6. April 2016 17:06

Hessischer Landtag+NSDAP

SA-Mitglied und späterer SPD-Ministerpräsident Zinn war sogar Mitglied des Parlamentarischen Rats

Auch der von 1950 bis 1969 amtierende hessische Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) war während seiner Dienstzeit in der Wehrmacht für neun Monate Mitglied in der SA. Dieses biographische Detail war bisher nicht öffentlich bekannt gewesen. Im Sommer 1948 wird Georg August Zinn vom Hessischen Landtag in den Parlamentarischen Rat gewählt.

Hier ist er Mitglied im Ausschuss für Grundsatzfragen und im Ausschuss für das Besatzungsstatut sowie zunächst im Ausschuss für Organisation des Bundes sowie Verfassungsgerichtshof und Rechtspflege.

Nach der Teilung der Ausschüsse wird er Vorsitzender des Ausschusses für Verfassungsgerichtshof und Rechtspflege. Zusammen mit Heinrich von Brentano (CDU) und Thomas Dehler (FDP) gehört er dem Anfang November 1948 eingesetzten einflussreichen Allgemeinen Redaktionsausschuss an. Seine Hauptaufgabe sieht er in der Herstellung eines Konsenses innerhalb des Rats. (Quelle)

***

Michael Mannheimer, 6.4.2016

SPD, CDU, FDP: Die selbsternannten Nazijäger-Parteien waren durchseucht von NSDAP-, SA- und Totenkopf-SS-Mitgliedern

Wen wundert's: Die selbsternannten Nazi-Jäger waren einst selbst Nazis. Der Kampf gegen rechts ist reine Ablenkung von der Nazi-Vergangenheit der rotbraunen Linken - und dient allein dem Ausbau ihrer derzeitigen monopolartigen Macht. Und deren Kampf gegen die einzige Partei, der man eine solche Nazivergangenheit nicht nachsagen kann: der AfD. [...]

Thema: Deutschland - seine Geschichte, Geschichtsfälschung durch den Westen, NS-Vergangenheit von SPD, CDU, FDP | Kommentare (20) | Autor:

Das bis heute andauernde Versteckspiel der SPD, CDU und FDP mit ihren eigenen Nazi-Politikern

Sonntag, 27. März 2016 7:00

Politiker mit NSDAP-Vergangenheit

Das zutiefst verlogene "Bündnis gegen Rechts" der ehemals von Nazis verseuchten Altparteien

Die im "Berlin Document Center" (BCD) verwahrte Mitgliederkartei der NSDAP gab vertraute Namen preis: drei Bundespräsidenten – Karl Carstens (CDU), Heinrich Lübke (CDU) und Walter Scheel (FDP), der zuvor Außenminister war –, der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Richard Stücklen (CSU), der Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), die Wirtschafts- und Finanzminister Karl Schiller (SPD) und Liselotte Funcke (SPD), der Kanzleramtschef Horst Ehmke (SPD), der ehemalige Fraktionschef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Alfred Dregger, und viele andere.

***

Von Michael Mannheimer, 27.3.2016

Allein in Willy Brandts Kabinett saßen zwölf ehemalige Nationalsozialisten

Es ist noch nicht so lange her, da waren ehemalige Mitglieder da NSDAP in politischen Spitzenpositionen der Bonner Republik. Sie stellten Bundespräsidenten, Außenminister, Wirtschaft- und Finanzminister, und selbst Bundestagspräsidenten. Namen wie Scheel, Genscher, Schiller, Gartens, Lübke oder Ehmke waren die damalige Politprominenz.

Heute verdecken sie ihre Nazi-Vergangenheit und führen einen verlogenen "Kampf gegen Rechts" gegen Parteien wie die AfD, der man selbst beim schlimmsten Willen keinerlei Verstrickungen zur NSDAP nachsagen kann. 

Besonders die SPD tut sich bei diesem "Kampf" hervor. So verschweigt sie, dass es ihre Partei war, die 1922 die Ausweisung Hitlers nach Österreich verhinderte, was den Aufstieg der NSDAP sehr unwahrscheinlich gemacht hätte.  [...]

Thema: Deutschland - seine Geschichte, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Nazis waren in Wahrheit Linke, NS-Vergangenheit von SPD, CDU, FDP, Politik Deutschland | Kommentare (17) | Autor:

Hessische Grundschüler müssen auf Anweisung der Landesregierung fortan den Massenmörder und Kinderschänder Mohammed preisen

Montag, 25. Januar 2016 19:02

Hessen zwingt seine Grundschüler,
einen der schlimmsten Massenmörder der Weltgeschichte zu verherrlichen

Ein starkes Stück, das sich das rote Hessen leistet. Eine perfide Geschichtsklitterung hält dort Einzug in die Schulen und vergiftet die Köpfe unserer Kinder, ja, macht sie zu späten Opfern einer geradezu unfassbaren religiösen Gehirnwäsche. Deutsche Schüler dürfen über Mohammed lernen:  „Er half anderen“, „Er war respektvoll gegenüber Jung und Alt“,„Er war freundlich zu allen“, "Er kümmerte sich um Tiere und Natur".

Man fühlt sich erinnert an die Zeiten Hitlers, Stalins, Mao Tse Tungs und Kim Il-sung: Auch diese Diktatoren und Völkermörder wurden in den Schulen ihrer Länder ähnlich besungen und gelobt, wie  heute deutsche Kinder durch staatliche Anordnung Mohammed besingen und loben müssen. Doch halten wir fest: Der Tierliebhaber Mohammed  hatte Tiere so lieb, dass er das grausame Schächten vorschrieb, die den Tieren oft einen minutenlangen und qualvollen Todeskampf bescherten. Mehr noch: Mohammed liebte Tiere derart, dass er sogar regelmäßig  sogar Sex mit ihnen praktizierte - vor allem dann, wenn seine Frauen gerade "unrein" waren. Die Quellen in den Hadithen dazu sind eindeutig: 

 

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu
(Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357).

Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah erblickt
(Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213).

Dass Mohammed aber auch Sex mit Kindern desselben Alters praktizierte, die nun in deutschen Schulen lernen dürfen, dass dieser "respektvoll gegenüber Jung und Alt“,„freundlich zu allen“"war, ist an staatlich unterstützer Perversion nicht mehr zu überbieten.

Dass dieser seine Kritiker auspeitschen, sie mittels Kamelen vierteilen ließ, dass er die Kritik an ihm oder dem Islam zur Todsünde erhob und seine Anhänger aufforderte, jeden zu töten, der fortan den Propheten oder den Islam kritisiert, dass diese Praxis bis zum heutigen Tage ohne Unterbrechung befolgt wird und zahllosen Islamkritikern das Leben kostete - all das wird von den Schülern dank hessischer Schulaufsicht ferngehalten.  

Ebenso, dass er die Jagd auf Nichtmoslems , "Ungläubige" genannt, zur höchsten Pflicht für jeden gläubigen Moslem erkor, dass er den meisten Frauen das "Höllenfeuer" voraussagte, weil sie nicht "gehorsam" seien. Auch das bleibt den Mädchen und Jungens in den Grundschulen Hessens selbstverständlich verborgen.

Mohammed, den unsere Kinder auf staatliche Anordnung  zu loben haben ist der schlimmste Völkermörder der Weltgeschichte.  Moslems belegen auf der Liste der genozidalsten Ideologien mit 300 Millionen im Namen Allahs ermordetet "Ungläubiger" mit großem Abstand  Platz 1. Gefolgt vom Sozialismus, der es in 90 Jahren auf 130 Millionen Tote brachte - und, wenn man den Nationalsozialismus hinzuzählt, sogar auf etwa 150 Millionen.

Nun sind es gerade die Sozialisten, die auch in Hessens Schulplänen das Sagen haben. Sozialismus und Islam - die beiden schrecklichsten Völkermörder der Menschheitsgeschichte - haben sich in Deutschland und Europa zusammengetan, um ihr Werk der Vernichtung der europäischen Zivilisation zu Ende zu bringen. Bejubelt von Medien und Politik, wohlwollend gesehen von Kirchen und Gewerkschaften.

Deutschland steht am Abgrund. Sein Eliten sind verblendet oder kriminell. Oder beides. Nur eine einzige verbliebene Kraft kann Deutschland heute noch retten: Das Volk.

Michael Mannheimer, 25.1.2016

***

Von L.S.Gabriel, , 25. Jan 2016 

Hessen: Islamverherrlichung an Grundschulen

An Hessens Grundschulen wird mit staatlicher Genehmigung und Förderung auf eine der perfidesten Arten und im harmlosen Mäntelchen des ganz normalen Lehrplanes der Islam als Friedenslehre herbeigelogen. Den Hilflosesten und am leichtesten zu Beeinflussenden unserer Gesellschaft, den Kindern wird der Massenmörder und Kinderschänder Mohammed als Heilsbringer dargeboten, dessen Lehren ins Leben zu integrieren seien. An 46 Grundschulen in Hessen wird mehr als 2.000 Kindern beigebracht den islamischen Psychopathen„Propheten“ Mohammed als Vorbild zu sehen.

[...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Geschichtsfälschung durch den Islam, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der Linken mit dem Islam | Kommentare (285) | Autor:

Schweiz: Imam wegen massiver Unterstützung von IS und Salafismus angeklagt

Freitag, 4. Dezember 2015 0:47

Angeklagter_Imam_predigt_weiter__Fifa__Gewässerschutz__Heidi-Hype_-_10vor10_-_Schweizer_Radio_und_Fernsehen

Video hier anschauen

***

Michael Mannheimer, 3.12.2015

Naives Entsetzen im Schweizer Fernsehen: "Wie kann das bei uns passieren?"

Wie naiv auch die ansonsten schlauen Schweizer sind - wenn es um den Islam geht -  zeigt eine Meldung, die soeben in der Schweizer Sendung "10 vor 10" am Abend des 3.12.215 erschien. Ein als Flüchtling in die Schweiz gekommen Syrer predigt seit Jahren als Imam in St. Gallen, Luzern, Winterthur und weiteren diversen anderen Schweizer Moscheen, wo er  sein radikales Gedankengut bislang ungehindert verbreiten durfte. Man zeigt sich entsetzt, wie ein Imam so etwas überhaupt von sich geben könne. [...]

Thema: Geschichtsfälschung durch den Westen, Imame - ihre Rolle im Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Mordkultur Islam, Schweiz und Islam | Kommentare (49) | Autor: