Beitrags-Archiv für die Kategory 'Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration'

Deutscher Polizist bezeichnet Merkel als “wahnsinnig“ und “kriminell“

Dienstag, 6. Dezember 2016 16:20

merkel-432x250

Ausländische Medien bezeichnen Merkel längst mit Attributen wie "wahnsinnig" oder "gefährlichste Politikerin Europas". 


Von Michael Mannheimer, 6.12.2016

Deutscher Polizist bezeichnet Merkel als “wahnsinnig“ und “kriminell“

Dietmar Gedig, Polizeibeamter aus Nordrhein-Westfalen engagiert sich neben seiner Arbeit in Uniform für die "Alternative für Deutschland". Was sein gutes Recht ist. Er ist Vorstandsmitglied der AfD in Soling und in der Partei “Junge Alternative“. Im Mai 2017 will er für die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen antreten.

Auf einer AfD-Landesversammlung in Euskirchen bezeichnete  Gedig die Bundeskanzlerin  Angela Merkel vor kurzem  als “wahnsinnig“ und “kriminell“. Focus schreibt dazu:  [...]

Thema: AfD, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (87) | Autor:

Wegen Islamkritik durch AfD: Systemmedien und Altparteien außer sich. Islamfunktionär Mazyek vergleicht AfD mit NSDAP

Dienstag, 19. April 2016 17:00

Der-Islam-gehört-nicht-zu-Deutschland

Systemmedien werfen AfD "Tabubruch" vor

Wie bereits berichtet, will die Alternative für Deutschland (AfD) eine deutlich islamkritische Politik zu einem Schwerpunkt ihres Parteiprogramms machen. "Der Islam ist an sich eine politische Ideologie, die mit dem Grundgesetz nicht vereinbar ist", sagte die stellvertretende Parteivorsitzende und Europaabgeordnete Beatrix von Storch der Zeitung. wie nicht anders zu erwarten, reagiert das System (Medien und Altparteien) empört - und wirft der AfD rechtspopulistisches Verhalten und einen massiven Angriff auf  Religionsfreiheit vor. 

Doch diese Vorwürfe enttarnen die Altparteien und Medien mehr, als ihnen lieb sein dürfte.  Denn was die AfD sagt, ist die Wahrheit über den Islam. Diese wird nun endlich von der - von Lucke gesäuberten - Partei AfD ausgesprochen, womit sie ein absolutes Alleinstellungsmerkmal hat. Doch die Erreichung eines Alleinstellungsmerkmal  ist nicht der Grund dafür, dass die AfD so klare Kante zum Islam zeigt.

Es ist die klare Erkenntnis, dass der Islam die absolute Ausnahmereligion unter den etablierten Großreligionen ist: Er kennt kein allgemeines Tötungsverbot, er kennt keine religiöse Toleranz (andere Religionen müssen ausgerottet werden), und er missachtet die Religionsfreiheit, auf die er sich im Westen beruft: Wer den Islam verlässt, muss getötet werden.

Die AfD hat die historische Chance, Vorreiter der Ent-Islamisierung in Deutschland zu werden. Gemessen daran, das 80 Prozent aller Deutschen den Islam ablehnen, kann die AfD, bleibt sie ihrem islamkritischen Kurs auch gegen allen zu erwartenden stürmischen Gegenwind seitens der Blockparteien und Medien treu, hat sie sogar die Chance, die letzte verbliebene Volkspartei CDU abzulösen. 

Michael Mannheimer, 18.4.2016

PS: 

Lucke lobt währenddessen Erdogan: Er wertet Erdogans Wirtschaftspolitik als großen Erfolg. Lucke lobt den Präsidenten als starke Kraft in der Flüchtlingskrise und kritisiert zugleich den Umgang mit dem Staatsmann. "In Europa reden wir gerne despektierlich über Erdogan. Aber seine Erfolge müssten wir ihm erst einmal nachmachen. Während die Türkei boomt, kämpft die EU gegen Krisen und Stagnation", schreibt Lucke weiter. Spätestens jetzt wissen wir, wie wichtig es war, dass sich die AfD von diesem Mann getrennt hat. 

***

Die AfD zeigt Profil: Wie keine andere Partei prangert sie den Islam als "politisch Ideologie" und "unvereinbar mit dem Grundgesetz" an

Vor dem Parteitag in Stuttgart sind erste Details aus dem Parteiprogramm der AfD bekannt geworden. Demnach plant die Partei eine deutlich islamkritische Politik. Die klare Botschaft: Der Islam gehört nicht zu Deutschland.

[...]

Thema: AfD, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islam als politisches Repressions-System, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (82) | Autor:

Glasgow: Moslem von Glaubensbruder erstochen, weil er Christen „Frohe Ostern“ wünschte

Sonntag, 27. März 2016 23:35

Toedliche Ostern

Integration in die Gesellschaft der "Kuffar" " ("Lebensunwürdige, "Ungläubige") ist bei "Rechtgläubigen" ausdrücklich und an mehreren Stellen von Koran und Sunna verboten. Wer sich nicht daran hält, kann sein Leben verlieren.

Viele junge Leute kannten Asad Shah (40, Foto), Ladenbesitzer aus Glasgow in Schottland seit ihrer Kindheit. Er war ein geradliniger, bescheidener Mann, heißt es. Shah war Moslem aber einer der tatsächlich integrierten. Er ließ alle sein, wie sie sind. Und diese Toleranz kostete ihm schließlich das Leben.

Denn der Islam verbietet, Kontakt mit Nichtmoslems zu haben. Und er verbietet ausdrücklich den Gruß anläßlich christlicher Feiertage, die vom Islam als Häresie eingestuft wird. Kein Gruß von der besten aller Religion zu einer Religion, die - in den Augen des Islam - eine Religion der Vielgötterei und falschen Götzen ist.(s.u.)

***

Michael Mannheimer, 27.3.2006 (Ostern)

Glasgow: Ostergrüße an Christen waren sein Todesurteil. 

Nach der Tat die übliche Leier: Einzelfall, hat nichts mit dem Islam zu tun. Das Opfer wurde als "sehr nett" und "immer hilfsbereit" beschrieben. Er  war vermutlich tatsächlich ein Moslem, der seine Menschen um ihn mochte. Auch wenn diese Christen waren. Doch als er es sich zur Gewohnheit gemacht hatte, seinen christlichen Nachbarn zu Weihnachten und Ostern, wie es Brauch ist, Karten oder Internetnachrichten zu schicken, besiegelte er sein Schicksal.

[...]

Thema: Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", England und Islam, Fatwa - Islamische Rechtsgutachten, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Integrationsverweigerung des Islam, Kirche und Islam, Religionsfreiheit und Islam, Toeten als Auftrag des Islam, Toleranz - Ein Mythos, den es im Islam nicht gibt, Totalitarismus | Kommentare (26) | Autor:

Merkels Immigrationspolitik bringt den Krieg nach Europa: Moslemische Invasoren stürmen die Grenze zu Mazedonien mit Rammböcken!

Dienstag, 1. März 2016 15:00

Invasoren2

Auszug:

Merkel verstößt gegen die grundgesetzlich definierte Pflicht zur Wahrung Deutschlands als Staatsgebiet der Deutschen

Und Sie, Frau Merkel, beugen deutsches Recht und die grundgesetzlich definierte Pflicht, Deutschland als Land der Deutschen zu erhalten. Dies wurde sogar in einem höchstrichterlichen Urteil des Bundesverfassungsgerichts bestätigt. Nach dessen Rechtssprechung haben die Staatsorgane  

"die verfassungsrechtliche Pflicht, Identität des deutschen Staatsvolks zu erhalten" bzw. "die Einheit des deutschen Volkes als des Trägers des völkerrechtlichen Selbstbestimmungsrechts nach Möglichkeit zukunftsgerichtet auf Dauer zu bewahren." (BVerfGE, 77, 137, 150 f.)

***

Michael Mannheimer, 1.3.2016

Der Ansturm von "Flüchtlingen" auf die mazedonische Grenze erinnert an Krieg. Es ist der Krieg, den Merkel entfacht hat

Sie werfen mit Steinen gegen Grenzschützer. Sie reißen die Grenzzäune ein. Mehrere Männer nehmen einen Metallmasten und stürmen mit ihm - zum Rammbock umfunktioniert - auf den Metallzaun, mit dem sich der souveräne Staat Mazedonien gegen die Flüchtlingsflut abschirmt, um ihn einzureißen. Die mazedonische Polizei antwortet mit Tränengas-Granaten.Szenen wie in einem Krieg. Es ist der Krieg, den Merkel über Europa entfacht hat. Auf diese Szenen durch ihre Genossin Anne Will, angesprochen, antwortet sie gestern im Staatsfernsehen mit Krokodilstränen: "Dies ist nicht mein Europa." [...]

Thema: Genozid an Deutschen, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Totalitarismus | Kommentare (60) | Autor:

Vernichtende Kritik aus den eigenen Reihen: CDU-Innenminister wirft Merkel Verfassungsbruch vor

Donnerstag, 21. Januar 2016 16:00

Merkel Verfassungsbruch

Merkels Fall so gut wie sicher

Für Merkel wird es immer enger. Das wahrscheinlichste Szenario ist derzeit, dass sie aus den eigenen Reihen gestürzt werden wird. Untrügliches Zeichen für diese Version des Endes der schlimmsten Kanzlerin seit Adolf Hitler sind zunehmende Kritik aus den eigenen Reihen. Nicht von Hinterbänklern, sondern von CDU-Spitzenpolitikern. Zuerst ihr Kabinettskollege Dobrindt (Verkehrsminister), dann entlarvt Kanzleramtschef Altmeier unfreiwillig die wackelige Position Merkels in einem Anne Will-Interview.

Und nun wirft der Innenminister Sachen-Anhalts Holger Stahlknecht (CDU) Merkel nicht weniger als Verfassungsbruch vor. Genau das, was wir Islamkritiker schon seit Monaten tun. Stahlknecht forderte: "Wir müssen zur Verfassungstreue zurückfinden". Das bedeute, dass der überwiegende Teil der Flüchtlinge, die jetzt an der deutsch-österreichischen Grenze nach Deutschland kommen wollen, nicht ins Land gelassen werden dürften. "Jeden Tag, an dem es anders gehandhabt wird, wird gegen die eigene Verfassung verstoßen", kritisierte er.

Ob durch Rücktritt oder durch Sturz: Merkel wird fallen. Das ist so gut wie sicher.

Michael Mannheimer, 21.1.2016

***

Huffington Post, 19/01/2016

Harte Kritik aus den eigenen Reihen: CDU-Innenminister wirft Merkel Verfassungsbruch vor

Die CSU deutete es bisher nur an - jetzt kommt der Vorwurf direkt aus Angela Merkels eigenen Reihen. Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) warf der Bundeskanzlerin am Dienstag in einem Interview mit der "Magdeburger Volksstimme" vor, mit ihrer Flüchtlingspolitik gegen die Verfassung verstoßen zu haben – und forderte gleichzeitig die Schließung der deutschen Grenzen für einen Großteil der Flüchtlinge. [...]

Thema: Grundgesetz und Islam, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (46) | Autor:

Der Hass auf Politiker und Medienvertreter ist erst der Anfang

Sonntag, 3. Januar 2016 8:00

Merkel gg das deutsche Volkk

Auszug:

"Deutschland vereinnahmt Rekordsteuereinnahmen und bezahlt kaum Zinsen. Trotzdem fehlt von vorne bis hinten das Geld! Die Bürgerinnen und Bürger sitzen auf einem Rekordschuldenberg! Wie der Bund der Steuerzahler berechnet hat, bleiben von 1 Euro Einkommen nur 47,6 Cent. Der Rest wird unter Anwendung von Gewalt vom Staat, der durch Politiker vertreten und durch Medien beworben wird, abgenommen."

***

Aus: Pinksliberal, 

Der Hass auf Politiker und Medienvertreter ist erst der Anfang

Immer öfters kritisieren Politiker und Medienvertreter den Hass, der ihnen entgegengebracht wird. Hierbei werden Täter zu Opfern gemacht.

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die Zunahme von Pöbeleien und den wachsenden Verfall der Umgangsformen in Deutschland beklagt, schreiben einige Zeitungen. Von “Blindwütigem Hass auf Politiker” schreibt die Frankfurter Rundschau.

Natürlich ist Gewalt nur etwas für Dumme! Gewalt ist oft ein Hilfeschrei, von Menschen, die sich mangels Gehirnmasse nicht anders wehren können. Der Pöbel wurde von Politik und Medien jahrelang verdummt. Hat die Elite wirklich gedacht, sie könne mit den einfachen Menschen friedlich und politisch korrekt diskutieren? Das wäre naiv. Der Deutsche lässt sich gerne verarschen, ausrauben und belügen. Aber irgendwann dreht er durch und schlägt alles kurz und klein.

[...]

Thema: Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (32) | Autor:

Bundeswehr-Reservist verweigert angeordnetes Engagement in Sachen Flüchtlingshilfe

Samstag, 2. Januar 2016 14:03

reservisten1a_640

Von Rechts wegen müssten alle Bundesbeamten und Soldaten, die einen Eid auf die Verfassung geschworen haben, die Anordnungen Merkels ignorieren

Erfreulich: Immer mehr Widerstand entwickelt sich gegen die unsägliche Politik Merkels, die Deutschland in seinem nationalen und ethnischen Bestand in einem Maße bedroht wie nie zuvor in seiner Geschichte. Ein Bundeswehr-Reservist sperrt sich gegen seine Einberufung zur Flüchtlingshilfe, wobei er sich explizit auf Art.20 Abs.4 Grundgesetz (das Widerstandsrecht) beruft, den er begründet sieht in der Politik Merkels, die geltendes deutsches Recht, Teile des Grundgesetzes, ja sogar europäisches Recht faktisch außer Kraft gesetzt hat. In Wirklichkeit müssten sich alle Bundesbeamten und Bundesbediensteten, die einen Eid auf Verfassung und deutsche Gesetze geschworen haben, von Rechts wegen den Anordnungen und Befehle Merkels, die ihnen über ihre jeweiligen Behörden weitergegeben werden, widersetzen. Denn ihren Eid haben sie nicht auf Merkel, sondern auf die Verfassung und auf deutsches Recht geschworen. Genau genommen machen sich all jene Bundesbeamten und -bediensteten des Meineids  schuldig, die Merkels gesetzeswidrige Politik aktiv unterstützen. Der Eid, den sie geleistet hatten, hatte ja den verfassungsrechtlichen Sinn, dass eine despotische und rechtswidrige Politik - nach den Erfahrungen des Dritten Reichs - zukünftig KEINE Unterstützung durch Bundesbeamte und Soldaten erfahren dürfe.

Michael Mannheimer, 2.1.2015

***

Quelle: JournalistenWatch, 2.1.2016

Reservist will sich nicht in der Flüchtlingshilfe engagieren!

Diesen Brief haben wir auf „Facebook“ gefunden. Er zeigt uns, dass auch in der Bundeswehr der Protest gegen diese verantwortungslose Politik stärker wird! Hier der Brief des Reservisten an den Reserveistenverband der Bundeswehr:

[...]

Thema: Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (29) | Autor:

Islamterror in Paris: Eine unmittelbare Folge von Merkels wahnsinniger Politik der offenen Grenzen

Dienstag, 17. November 2015 18:26

Merkel Kriegsstifterin

"Flüchtlinge" bringen eine Mio. Waffen mit (Quelle)

Am meisten empört mich das ohrenbetäubende Schweigen zu den Verursachern des Anschlags. Hier kann ich nur Benjamin Netanjahu mit seiner Schweigeminute vor der UN anschliessen (https://www.youtube.com/watch?v=YllqrXMkDWo). NUR das Handelsblatt verweist auf den Hintergrund IS / Islam. Auch wenn jedem klar ist, wo das Muster herkommt (Sprengstoffgürtel, Selbstmordattentäter etc.), KEINER spricht es aus – denn keiner will ein Nazi sein! Die Gesellschaft erstickt an ihren Tabus. Ein rationaler Diskurs über Ursachen ist nicht  mehr möglich.

***

 

Michael Mannheimer, 17.11.2015

Ohrenbetäubendes Schweigen von Medien und Politik zur wahren Ursache der Pariser Anschläge

Nun ist es gewiss: Der Anschlag in Paris war das Werk einer hoch organisierten islamischen Terrorgruppe, die sich gezielt das jüdische Theater Bataclan aussuchte. Die Französische Ausgabe von Le Point veröffentlichte einen Kommentar zu den Terroranschlägen in Paris mit dem Hinweis, dass das Theater Bataclan ein seit Jahren traditionelles Ziel für die antizionistischen/antiisraelische Gruppen sei. Le Point weist darauf hin, dass der Grund für diese Angriffe u.a. der jüdische Eigentümer Bataclan sei. Dazu kommt noch, dass in diesem Theater jüdische Organisationen regelmäßig ihre Konferenzen abhalten, zusätzlich gab es Veranstaltungen, um Spenden für die israelische Grenzpolizei MAGAV zu sammeln. (LePoint http://www.lepoint.fr/societe/le-bataclan-une-cible-regulierement-visee-14-11-2015-1981544_23.php [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff des Islam gegen Europa, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islamisierung: Fakten, Kniefall des Westens vor dem islamischen Terror, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (53) | Autor:

„Flüchtlinge“ in Ungarn werfen Wasser und Nahrung auf die Bahngleise

Sonntag, 1. November 2015 19:45

"Die Bundeskanzlerin Merkel hat mit ihrer Entscheidung von Anfang September 2015, Tausende illegaler Migranten aus Ungarn über den sicheren Drittstaat Österreich nach Deutschland einreisen zu lassen, offenen Rechtsbruch begangen und damit einen Fehlanreiz für potentielle Migrationswillige gesetzt, der medial weltweit vermittelt wurde. Das war und ist nicht nur politisch verantwortungslos, sondern vor allem nach §§ 95, 96 AufenthG (Einschleusen von Ausländern) bzw. § 111 StGB (Öffentiche Aufforderung zu Straftaten) strafbar."

Dr.Dr. Thor von Waldstein, Jurist

***

Von Michael Mannheimer, 1.11.2015

Kriegsflüchtlinge? Nein. Wirtschaftsflüchtlinge und IS-Infiltreure

Bei den meisten oben gezeigten "Flüchtlingen" handelt es sich nicht um Asylberechtigte im Sinne der deutschen und europäischen Asylgesetze. Bei einem Teil dürfte es sich um relativ wohlhabende Wirtschaftsmigranten handeln, die hier, im deutschen "Paradies", ihr materielles Glück machen wollen. Welcher echte Kriegsflüchtling wirft schon Wasser und Esspakete auf die Geleise, die er zuvor erhalten hat? Deutsche Gesetze schreiben bei Wirtschaftsflüchtlingen jedenfalls  zwingend deren Abschiebung vor. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration | Kommentare (35) | Autor:

Flüchtlinge mit zwei oder mehr Ehefrauen in Deutschland: Alle können Sozialhilfe bekommen

Sonntag, 18. Oktober 2015 11:00

islamische Polygamie in USA

Auch in den USA nimmt die Polygamie durch den Islam zu.
Foto: Ein Moslem und seine drei Ehefrauen in den USA. (Quelle)

_________________________

Das Urteil bedeutet:
In Deutschland herrscht de facto bereits eine Zwei-Klassen-Justiz

Zwei Frauen: Das heißt noch mehr Kinder, als Moslems mit einer Frau eh bekommen. Und das heißt weiter. Die Geschwindigkeit, mit der die Zahl der Moslems gegenüber der Zahl der Biodeutschen zunimmt, wird noch schneller. Und es gibt immer mehr Moslems in Deutschland, die alle ihre vom Islam erlaubten vier Frauen hierhergeholt haben. Moslems haben dafür einen Namen: Demografischen Dschihad nennen sie es. Er ist heutzutage, bei der militärischen Chancenlosigkeit gegenüber dem Westen, die beste Waffe des Islam bei der Unterwanderung westlicher Staaten. Der Kosovo hat gezeigt, wie's funktioniert. Diese urserbische Provinz, noch vor 100 Jahren mit einer überwiegend serbischen Bevölkerung besiedelt, wurde über diesen, nur scheinbar friedlichen demografischen Dschihad der im Kosovo lebenden Moslems albanisch-türkischer Abstammung, binnen weniger Jahrzehnte zu einer serbischen Provinz mit weit über 90 Prozent Anteil an Moslems. (Der Kosovo hat eine Geburtenrate von 16,7 Geburten pro 1000 Einwohner (Serbien: 9,1; Deutschland 8,4)). Das Ergebnis ist bekannt: Der Kosovo hat sich zu einem eigenständigen Land erklärt. 110 der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen - darunter sämtliche islamische Staaten - erkennen die Republik Kosovo inzwischen als unabhängig an. 

Michael Mannheimer, 18.10.2015

***

Epoch Times, Sonntag, 11. Oktober 2015

Flüchtlinge mit zwei Ehefrauen in Deutschland: Beide können Sozialhilfe bekommen

In Deutschland darf ein politischer Flüchtling eine staatlich anerkannte Zweitfrau, die auch Sozialhilfe bezieht, haben. Durch die zunehmende Präsenz des Islam in Deutschland rückt ein Gerichtsurteil von 2004 wieder ins Rampenlicht.

[...]

Thema: Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (28) | Autor:

Transitzonen sind institutionalisierter Verfassungsbruch

Samstag, 17. Oktober 2015 19:31

Merkel Gesetzesbrecherin

Auszug:

"Es ist bemerkenswert, mit welcher Selbstverständlichkeit hier die Option von Transitzonen diskutiert wird, die, einmal ganz abgesehen von der Frage ihrer Praktikabilität, eindeutig rechts- und verfassungswidrig ist. Es gibt an den Festlandsgrenzen der Bundesrepublik rein gar nichts zu prüfen. Und es gibt dort auch nicht einen einzigen Asylbewerber oder sonstigen Flüchtling, der nach rechtsstaatlichen Kriterien aufzunehmen wäre oder rechtsmässig die Grenze übertreten dürfte. Keinen! Seit Januar 2014 ist die sog. „Dublin III“-Verordnung in Kraft. Diese bestimmt, dass derjenige Mitgliedsstaat, in dem eine geflüchtete Person erstmals europäisches Territorium betritt, das Asylverfahren durchführen muss. Mitgliedstaaten, in denen diese Verordnung unmittelbar geltendes Recht ist, sind alle Mitgliedstaaten der EU sowie Norwegen, Island, die Schweiz und Liechtenstein. Jeder „Flüchtling“ der auf dem Festland die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland erreicht, hat vorher seinen Fuß in ein anderes Land, das zum „europäischen Territorium“ gehört, gesetzt. Damit ist seine Grenzübertretung, und auch die Anstiftung und Beihilfe hierzu, nach aktueller Gesetzeslage rechtswidrig und nach dem Aufenthaltsgesetz strafbar."

***

Von Joachim Nikolaus Steinhöfel, 14.10. 2015

Transitzonen sind institutionalisierter Verfassungsbruch

Gesetze kann man ändern und die Verfassung auch. In einem Rechtsstaat folgt die behördliche Praxis und die Anwendung der Straftatbestände des Aufenthaltsgesetzes der bestehenden Rechtslage. In der Bundesrepublik geltend diese Regeln nicht mehr. Hier bricht die Kanzlerin einfaches und Verfassungsrecht. Und die CSU versucht es als Erfolg und wichtigen Schritt zu einer Lösung der Flüchtlingskrise, die längst eine Verfassungskrise ist, zu verkaufen, dass Transitzonen eingerichtet werden, wobei jeder einzelne „Transit“ nach bestehender Rechtslage einen Straftatbestand erfüllt.

[...]

Thema: Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (17) | Autor:

CDU gibt zu: „Bereits 2035 werden Migranten die Mehrheit in Deutschland bilden“

Sonntag, 4. Januar 2015 19:55

Abschaffunbg Deutschlands CDU

Unsere Abschaffung scheint auch bei der CDU beschlossene Sache zu sein

Das Schreiben des sächsischen CDU-Politikers Martin Gillo aus dem Jahre 2012 ("Eintracht in Vielfalt: Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter in Deutschland") hat es in sich. Selten habe ich ein derart unterwürfiges, an eine politisch gewollte Entwicklung wie an ein Naturgesetz glaubendes und ein ganzes Volk einer ungewissen Zukunft auslieferndes Bekenntnis gelesen wie dieses. Gillo schreibt darin, dass die Bio-Deutschn ab 2035 zur Minderheit im eigenen Land werden. Und bestätigt damit genau die Position von uns Islamkritikern, die wir seit Jahren darüber warnen und dennoch von Politikern und Medien als "krude Phantasten" hingestellt werden. Und er bestätigt die Position und Notwendigkeit von Volksbewegungen wie PEGIDA und HOGESA, die diese Entwicklung - die nichts anders ist als eine lang geplante Abschaffung des deutschen Volkes - mit aller Macht aufhalten wollen. Wir Islamkritiker hatten in allem Recht: In unserer Kritik an der Menschenfeindlichkeit des Islam, in unserem Hinweis, dass dieser die Macht auch in Deutschland übernehmen will, mit unserer Warnung, dass alle Parteien - nicht nur die Linken (von denen die Abschaffung Deutschlands jedoch ausging), sondern auch die übrigen Altparteien - an der Abschaffung Deutschlands mitwirken oder nichts gegen diese unternehmen. Lesen Sie die an Feigheit, Unterwürfigkeit und vorauseilendem Gehorsam an die "künftigen Herrscher" Deutschlands kaum noch zu überbietenden Erklärung des sächsischen CDUler Martin Gillo.Und tun sie alles, damit solche Leute wie er nicht weiter das Sagen in unserem - noch - deutschen Land haben.

 Michael Mannheimer

***

Für die CDU scheint die Abschaffung Deutschlands bereits unumkehrbar

Die CDU hat sich mit der Abschaffung Deutschlands offensichtlich bereits abgefunden. Wie auf der Website des CDU-Politikers Martin Waldemar Galli zu lesen, wird bereits in einer Generation damit gerechnet, dass die Deutschen zur Minderheit im eigenen Land geworden sind. Galli stellt dies hin als eine gottgewollte Entwicklung. Und biedert sich bei den zukünftigen Herren Deutschlands in einer geradezu widerlich unterwürfigen Form an: [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Dhimmitude - Das Sklaven-Leben von Nichtmuslimen unter dem Islam, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch den Westen, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islamisierung: Fakten, Kolonialismus des Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (23) | Autor: