Beitrags-Archiv für die Kategory 'Terror und Islam'

EILMEDLUNG: Transporter rast in Menschenmenge in Barcelona. 13 Tote, mindestens 20 Verletzte

Donnerstag, 17. August 2017 18:21

Unter den Opfern sollen sich auch Kleinkinder und ältere Personen befinden. Wie üblich werden keine Fotos der Opfer gezeigt - man will die Bevölkerung nicht "unnötig" alarmieren und verschrecken. 


UPDATE (Stand 19:28 MEZ):

ICH HABE DEN TITEL GEÄNDERT. ZUEST WAR VON 2 TOTEN DIE RDE. NUN SIND ES BEREITS 13 TOTE. ES SIND DIE TOTEN DER LINKEN POLITIKER EUROPAS, DIE DEN MORDKULT ISLAM NACH EUROPA VERFRACHTET HABEN. DOCH NICHT SIE, SONDERN WIR ISLAMKRITIKER, DIE WIR DIESEN TERROR SEIT JAHREN VORAUSGESAGT HABEN, WERDEN VERFOLGT, GEJAGT, BESTRAFT UND DENUNZIERT.


.

WIE LANGE NOCH WOLLEN WIR EUROPÄER VERBRECHERISCHE POLITIKER AN DER SPRITZE DER EU UND DER EU-LÄNDER DULDEN, DIE GANZ UNMITTELBAR FÜR DIESE MASSENVERBRECHEN GEGEN EINHEIMISCHE EUROPÄER DURCH MOSLEMS VERANTWORTLICH SIND?

Noch im letzten Jahr sprach Junker angesichts der nahezu täglichen tödlichen Islam-Attacken gegen Deutsche, dass die EU auf alle Fälle an ihrem Plan der Massenimmigration von Moslems festhalten wolle. Egal, wie viele Europäer dabei getötet würden.

Das sind die Politiker, die für solche Terrorakte wie heute in Barcelona hauptverantwortlich sind. Ihnen gebührt nur eines: Anklage vor einem internationalen Militärgericht, welches befugt ist, wie damals in Nürnberg Kriegsverbrecher zum Tode zu verurteilen.

Michael Mannheimer, 17.8.2017

***

DIE PRESSE.COM, 

Polizei spricht von "Terroranschlag" in Barcelona

Ein Kleintransporter rast auf der Fußgängerzone Ramblas in eine Menschenmenge. Es gibt mindestens zwei Tote. Lokalmedien berichten, dass zwei Bewaffnete ein Restaurant stürmten.

[...]

Thema: Spanien+Islam, Terror und Islam | Kommentare (93) | Autor:

Deutsche Polizei machtlos gegen kriminelle Moslemgangs. Und Richter kuschen aus Angst vor Gewalt gegen ihre Familen

Samstag, 12. August 2017 6:00

.

“Die Hauptstadt ist verloren!"

Das Albtraumszenario sämtlicher Sicherheitsbehörden ist eingetreten. Teile der kriminellen Rocker- und Gangszene vermischen sich mit terroristischen Gruppen. Auch Deutschland ist von dieser Entwicklung bereits betroffen. Richter kuschen immer öfters vor der Gewalt dieser kriminellen Moslem-Gangs.

"Die Hauptstadt ist verloren”, sagt Michael Kuhr, der Betreiber eines bekannten Sicherheitsunternehmens.

"Diese Strukturen haben sich in allen Bereichen des organisierten Verbrechens manifestiert, sodass man nie mehr auf den Stand von vor 20 Jahren kommen kann. Zudem sind die Leute brandgefährlich und haben beinahe jeglichen Respekt vor der Staatsmacht verloren."


.

GEWALT IST KEINE LÖSUNG? 
DIE REALITÄT ZEIGT,
DASS DIES EINE DER TYPISCHEN GUTMENSCHEN-MYTHEN IST

Ein Gericht in Hannover hat Bewährungsstrafen gegen sechs Mitglieder eines kurdischen Clans verhängt, die bei gewaltsamen Ausschreitungen in Hameln zwei Dutzend Polizisten ernsthaft verletzt hatten.

Von der Polizei wurde das Urteil mit Wut und Spott aufgenommen, als ein weiterer Beleg für die Laxheit des politisch korrekten Justizsystems.

Das Urteil ist lachhaft. Es ist ein Hohn gegenüber unserem Rechtsstaat, und eine Aufgabe des Gewalt-Monopols des Staats.

Denn die Gewalt ist übergegangen auf jene, die Merkel&Co nach Deutschland hereingeholt haben: Auf arabische Gangs, die keinerlei Respekt vor staatlichen Behörden haben. Und die sich nicht scheuen, den Richtern und Staatsanwälten zu stecken, dass sie wüßten, wo diese wohnen - und dass sie sie samt ihren Familien auslöschen werden.

Das ist das Deutschland im Jahre 2017. Kurz vor der Wahl. Eurabia eben - wie mir vor Tagen eine israelische Journalistin in einem Café zusteckte, die in Deutschland Urlaub machen wollte. Sie blieb drei Tage - und flog wieder zurück - mit den Worten, dass es Deutschland (sie besuchte vier Städte) aussähe wie in Beirut.

Und der “Souverän" wird in wenigen Wochen wieder jene Politiker wählen und wieder Merkel zur Bundeskanzlerin machen, die ihm das alles eingebrockt haben. Dank der totalen Desinformation durch die merkelhörige Presse.

Michael Mannheimer, 12.8.2017

***

 

  • Beobachter spekulieren, dass der wahre Grund für die Nachsichtigkeit des Richters war, dass er fürchtete, der Clan könne Rache an seiner Familie nehmen.
    .
  • "In ihren Männlichkeitsvorstellungen gilt nur Kraft und Macht gegeneinander. Und wenn einer sich human und zivil verhält, wird das als Schwäche betrachtet. Bei den Clanstrukturen, den tribalen Verhältnissen, überall in der Welt, beschränkt sich die Ethik auf den Clan selbst. Alles außerhalb des Clans ist Feindesland", sagt Ralph Ghadban, ein deutsch-libanesischer Politikwissenschaftler und führender Experte für nahöstliche Clans in Deutschland.
    .
  • "Die Verbrecher verdienen sich eine goldene Nase. Der Staat fördert mit Steuergeldern die organisierte Kriminalität", sagt Tom Schreiber (SPD), Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Migrantenbonus in der Justiz, Migrantenkriminalität: Angriffe gegen med.Personal/Feuerwehr/Polizei, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz, Taeterjustiz der Linken, Terror und Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (34) | Autor:

EILMELDUNG: TERRORANSCHLAG mit BMW gegen französische Soldaten

Mittwoch, 9. August 2017 12:01

Bildquelle

„Das ist zweifellos ein vorsätzlicher Akt“, sagte der Bürgermeister des Orts, Patrick Balkany. Und damit ist klar.: Es war ein weiterer Terroranschlag des Islam gegen Frankreich.

So drücken es allerdings die Medien und Politiker nicht aus. “Der Hintergrund dieses Vorfalls sei unklar”, so manche Medien.

Lachhaft. Wenn Fahrzeuge, Küchenmesser, Kettensägen u.a. Dinge des täglichen Bedarfs gegen Nichtmoslems eingesetzt werden, dann ist zu 99 Prozent ein Moslems daran beteiligt. Und zwar nicht als Einzeltäter - auch dann nicht, wenn er als Einzelner gehandelt hat. Denn seinen Auftrag erhielt er vom Koran - und hinter ihm stehen Millionen Moslems..

Denn die islamische Ummah, 1,3 Mrd Moslems, stehen solchen Anschlägen überwiegend enthusiastisch gegenüber. In vielen Ländern werden diese Dschihadisten (Mediensprech: ”Terroristen”) als die wahren Helden des Islam gefeiert. Sie gelten als die Elite-kämpfer Allahs - und werden als Märtyrer stürmisch gefeiert.

"Das müssen wir aushalten", so der moslemische Bürgermeister Londons. Wir werden ihm zeigen, dass wir damit Schluss machen werden. Und zwar für immer. (MM)


 

WER DEN ISLAM INS LAND HOLT,
HOLT MIT DIESEM AUCH DEN ISLAMISCHEN TERROR INS LAND.

DENN DER ISLAMISCHE TERROR (DSCHIHAD) IST MIT DEM ISLAM IDENTISCH

Ein Auto ist in einem Pariser Vorort in eine Gruppe von Soldaten gerast. Laut französischer Medien sind sechs Soldaten verletzt worden.

10.38 Uhr: Die Verletzten wurden in das Krankenhaus Percy de Clamart gebracht. Bei den vier Leichtverletzten wird erwartet, dass sie die Klinik schnell wieder verlassen können. Offenbar wurde auch deswegen kein größerer Schaden angerichtet, da dem Fahrer Platz fehlte, um weiter zu beschleunigen.

Der Vorfall ereignete sich nur etwa 800 Meter entfernt vom Place de Verdun, wo die Generaldirektion für Innere Sicherheit ihren Sitz hat.

10.04 Uhr: Nach Angaben der Polizeisteuerte der Fahrer nach derzeitigem Stand bewusst in die Menschengruppe, berichtet "Le Parisien". Auch der Bürgermeister sagte: "Das ist zweifellos ein vorsätzlicher Akt." Der Fahrer habe augenscheinlich darauf gewartet, dass die Soldaten zu ihrem Fahrzeug gehen, und sei dann auf sie zugerast. "Das ist eine abscheuliche Aggression.” (Quelle)

***

dpa, 9.8.2017

EILMELDUNG: Fahrzeug fährt absichtlich  in Soldatengruppe bei Paris – Sechs Verletzte

Paris.  Ein Fahrzeug ist in einem Vorort von Paris in eine Gruppe Soldaten gefahren. Zwei Menschen seien in Levallois-Perret schwer verletzt worden, vier weitere leicht, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Der Fahrer sei geflohen.

[...]

Thema: Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Frankreich und Islam, Terror und Islam | Kommentare (60) | Autor:

Ägypten: Panzer überrollt mit Attentätern besetztes Auto. Geplanter schwerer IS-Anschlag auf dem Sinai verhindert

Dienstag, 1. August 2017 13:50

Screenshot Youtube

7 TOTE ZIVLISTEN.
ALLE 5 TERRORISTEN EBENFALLS TOT

Leider konnte die Panzer-Crew die Detonation des im Fahrzeug befindlichen Sprengstoffs nicht verhindern (man geht von rund 100 Kilogramm aus); aber zumindest konnte die Zahl der Opfer durch das beherzte Eingreifen der Panzerbesatzung begrenzt werden.

Wäre das Auto an einem belebten Marktplatz oder in einer größeren Menschenansammlung gesprengt worden, hätte es vermutlich bis zu 100 Tote oder mehr gegeben.

So kamen »nur« sieben Zivilisten ums Leben. Und natürlich die fünf IS-Terroristen im PKW. 

***

 

Aus: “Die freie Welt”, 01.08.2017

Panzer überrollt mit Attentätern besetztes Auto: Geplanter IS-Anschlag auf dem Sinai durch Panzer gestoppt

Auf dem Sinai gibt es zahlreiche Kontrollstellen, die vom ägyptischen Militär gesichert sind. Begründet sind diese »Checkpoints«, weil gerade im Norden des Sinai ein Ableger des Terrornetzwerks IS/DAESH sehr aktiv ist. Die Sicherung durch das ägyptische Militär ist eine gute Idee, wie sich jüngst herausgestellt hat. [...]

Thema: Aegypten + Islam, Terror und Islam, Terror-Organisationen des Islam (sonstige(e)s), Was tun? | Kommentare (54) | Autor:

Australiens Polizei hat einen Terroranschlag vereitelt. Bei einem Großeinsatz in Sydney sind vier Islamisten festgenommen worden.

Montag, 31. Juli 2017 7:34

.

ES REICHT!

Täglich schlagen Moslems in aller Welt zu. In ihren eigenen Ländern gegen jene, die ihnen nicht islamisch genug sind. Und in jenen Ländern, in welcher sie als “Kriegsflüchtlinge” oder Asylanten Flüchteten, dort aufgenommen wurden, versorgt wurden, wo man ihnen Wohnungen, Arbeit und jede andere Form der Unterstützung gab.

Der Grund: Weil es sich um “Ungläubige” handelt. Nur das zählt. Dankbarkeit hat keine Platz in der Kriegs- und Eroberunsg-Ideologie des Islam. “Ungläubige" müssen getötet werden. Je schneller und je mehr, desto besser. So steht im Koran, so wird es in ihren Moscheen gepredigt. Auch in jenen des Westens. Ich habe schon so oft darüber geschrieben, dass ich mir diesmal die Zitate dieser Stellen und Predigten ersparen will.

ISLAMISCHE DSCHIHADISTEN
WOLLTEN EIN AUSTRALISCHES FLUGZEUG SPRENGEN

Die australische Polizei konnte gerade noch rechtzeitig eine Gruppe sog. “Islamisten" aufspüren, die mit einem improvisierten Sprengsatz ein Flugzeug sprengen wollten, wenn dieses die endgültige Flughöhe erreicht hätte. Nach Angaben von Justizminister Michael Keenan war dies bereits die 13. aufgedeckte Verschwörung seit 2014. Islamische Terroristen würden immer erfinderischer, um die Sicherheitsbedingungen an Flughäfen zum umgehen, so dieser Minister. Dazu ist zweierlei zu sagen:

1. DIE MÄR VON DEN “ISLAMISTEN"

Es gibt keine “Islamisten". Solange der Westen sich nicht von diesem unsinnigen Begriff löst, wird er den wahren Feind nicht erkennen. Das sind nicht etwa “fehlgeleitete Moslems”, was der Begriff “Islamist” aussagt.

“Islamisten" sind Moslems, die den Islam besser kennen als der Rest der Umma. Es sind, um es in der Sprache zahlreicher arabischer Imame zu sagen, die wahren Kämpfer für Allahs Sache, die Märtyrer und Elitesoldaten des Islam. Sie werden von der Umma bewundert und wie Helden gefeiert, wenn es ihnen wieder einmal gelungen ist, einen Großanschlag durchführen.

Den Begriff “Islamisten” gibt es nicht und er islamischen Welt. Er ist eine Erfindung westlicher Islam-Apologeten, die immer noch die Mär von einem friedlichen Islam aufrechterhalten - oder die ganz bewusst aus welchen Gründen auch immer die westliche Welt islamisieren wollen.

“Islamisten” oder “Terroristen” sind in Wahrheit islamische Dschihadisten. Und der Dschihad ist das Mittel, die eigentliche Botschaft Allahs und Mohammeds an die Moslems durchzusetzen, die da lautet:

"Macht euch die Erde untertan. Errichtet ein weltweites Kalifat, vernichtet alle anderen nichtislamischen Religionen, so dass nur der Islam, die einzig wahre Religion, das Sagen hat. Dann wird weltweiter “Frieden” einsetzen, der nicht möglich ist, solange es anders, nichtislamische Religionen gibt."

Daher nennen sich der Islam die Religion des Friedens. Eine perverse, aber äußerst erfolgreiche Konstruktion - die eine nicht enden wollende Kriegsstrategie , die bislang 300 Millionen Menschen das Leben gekostet hat, dem Rest der Welt als Frieden verkauft. Medien, die diese fatale Konstruktion durchaus kennen, schreiben darüber so gut wie nie. Wir wissen heute, warum dies so ist. Sie befinden sich in der Hand weniger, die ganze, weltumspannende Medienimperien besitzen und vorgeben, was geschrieben werden darf - und was nicht.

2. MOSLEMS KONNTEN NICHT EINEN EINZIGEN
WISSENSCHAFTLICHEN NOBELPREIS ERRINGEN

Während das 17 Millionen Menschen zählende jüdische Volk zahllose wissenschaftliche Nobelpreise errang, waren die 1,2 Milliarden Moslems bislang nicht in der Lage, auch nur einen einzigen (wissenschaftlichen) Nobelpreis zu bekommen. Der Grund ist klar: Der Islam sieht im Koran alle Weisheit der Welt. Mehr als den Koran kennen muss ein Moslem nicht. Im Koran, so islamsiche Gelehrte, steckt das Ganze wissen dieser Welt.

Das Ergebnis kennen wir: Auf allen wissenschaftlichen, technologischen und humanitären Gebieten sind islamische Staaten rückschrittlich (mit Ausnahme der Ölländer, die sich ihren Fortschritt aus dem Westen importieren).

Doch in einem Punkt waren Moslems immer schon erfinderisch: In der Konstruktion von Waffen und Strategien, nichtislamische Länder zum infiltrierten, zu besetzen und zu erobern. Wenn es für diese Strategie einen Nobelpreis geben würden: Sie allen wären vermutlich alle an den Islam gegangen.

Michael Mannheimer, 31.7.2017

***

Spiegel-Online, 30.07.2017

Australien: Terroranschlag auf Flugzeug verhindert

Australiens Polizei hat laut Regierungschef Turnbull einen Terroranschlag vereitelt. Bei einem Großeinsatz in Sydney sind vier Islamisten festgenommen worden.

In Australien ist nach Angaben von Regierungschef Malcolm Turnbull ein möglicher Terroranschlag von Islamisten auf ein Passagierflugzeug verhindert worden. Bei einer Serie von Razzien in mehreren Vororten von Sydney seien am Samstag vier verdächtige Männer festgenommen worden, sagte Turnbull. [...]

Thema: Australien und Islam, Islamismus = Islam, Terror und Islam | Kommentare (15) | Autor:

Nächster Wahnsinn in Baden Württemberg innerhalb weniger Tage. Zuerst Teningen bei Freiburg – jetzt Konstanz.

Sonntag, 30. Juli 2017 13:26

Das obige Bild ist meine Antwort auf den SPIEGEL-Titel, in welchem dieses linke Schmierenblatt Trump zeigte, wie er den Kopf der Freiheitsstatue in der Hand hielt,  die er zuvor mit einem Schwert enthauptet hatte. Das Bild ging damals um die Welt.

.

HAMBURG - TENINGEN - KONSTANZ
DREI MOSLEMANGRIFFE GEGEN DEUTSCHE BINNEN WENIGER TAGE

Und jene, die uns das eingebrockt hat, wird dennoch wieder gewählt. Im September wird Angela Merkel mit 100prozentiger Sicherheit ihre vierte Amtszeit als Kanzlerin antreten. In den drei vorgehenden Amtszeiten hat sie

  • tausende Gesetzesverstöße begangen,
  • ungestraft, niemals von der Justiz zur Verantwortung gezogen
  • hat Deutschland in einem Ausmaß islamisiert wie nie ein Land zuvor in der Geschichte.
  • Sie hat mit Bundesjustizminister Maas einen Mann ins Amt gehievt, den man jetzt schon als Nachfolger Goebbels und Mielkes bezeichnen darf.
  • Sie hat fast alle Grundrechte ausgehebelt,
  • besonders das fundamentale Grundrecht auf Meinungsfreiheit.
  • Wer den Islam kritisiert, kommt vor Gericht.
  • Wegen Volksverhetzung
  • oder § 166 (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen) 
  • wobei dieser Paragraph ausschließlich auf Kritik am Islam angewandt wird.
  • Die Kirche darf ungestraft als “Kinderfickersekte” bezeichnet werden (Urteil des Landgerichts Berlin Tiergarten). 

Damit haben wir jetzt bereits Verhältnisse wie in einem islamischen Land: Andere Religionen dürfen kritisiert werden. Auf Kritik am Islam aber stehen schwere Strafen.

NAHEZU JEDEN TAG GESCHEHEN ANGRIFFE GEGEN DEUTSCHE
SEITENS DER MERKEL-IMMIGRANTEN

Vergewaltigungen (selbst von Kleinstkindern bis hin zur Oma), schwere Körperverletzungen, Diebstahl, Mord. Alles “Einzelfälle", folgt man den Medien.

So sind auch Hamburg (ein Araber ersticht in einem Supermarkt einen Kunden, verletzt vier weitere schwer) , Teningen bei Freiburg (ein Algerier ersticht eine 36-Jährige und ihr vierjähriges Kind) und jetzt auch der Angriff eines mutmaßlichen Moslems mit einer Maschinenpistole in einer Konstanzer Diskothek, wo er ein Blutbad anrichten wollte (erinnert an Orlando) alles Einzelfälle. Und auch die 300 Millionen von Moslems ermordeten Christen, Hindus, Buddhisten, Zoroastrier, Juden: 300 Millionen Einzelfälle.

Dank der Medien wird auch dieses Ereignis unter "ferner liefen" behandelt. Nur keine Panik aufkommen lassen, wenige Wochen vor der Bundestagswahl.

Und die Deutschen, brav wie Schafe auf dem Gang zum Schlachthaus, wählen erneut ihre Metzgerin.

Demokratie kann tödlich sein, wenn sie sich und der Hand von Verbrechern befindet .

Michael Mannheimer, 30.7.2017

***

 

Von "schwabenland-heimatland", 30.7.2016

TOP AKTUELL -!
Nächster Wahnsinn in Baden Württemberg innerhalb weniger Tage. Zuerst Teningen bei freiburg jetzt Konstanz.

Heute Nacht bzw. am Morgen des Sonntag gingen um 4:30 Uhr die erste Notrufe ein ++ Täter (34) erschossen ++ „SWR“: Er hatte Maschinenpistole dabei ++ Polizei: Bedrohungslage vorbei

In Konstanz (Baden-Württemberg)am schönen Bodensee gabe Schüsse in einer Diskothek (grey) – ein Toter, mehrere Verletzte! [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland+islamischer Terror, Terror und Islam, Terrorunterstützung durch die Altparteien | Kommentare (70) | Autor:

Terror Im Westjordanland: Islamischer Terrorist schlachtet jüdische Familie ab.

Sonntag, 23. Juli 2017 11:00

 

Palästinenser:
Es geht nicht um den Frieden mit Israel: Es geht allein um die Auslöschung Israels.

Medien verschweigen, dass Moslems in aller Welt systematisch nicht-islamische Familien kollektiv ermorden. Und BildOnline erwähnt im unteren Artikel kein Wort über den Hass des Islam, in diesem Fall speziell der "Palästinenser", gegenüber den Juden, der sich u.a. in der "Charta der Hamas" (s. mein Vorwort") eindrucksvoll widerspiegelt.

Darin wird vor allem auf den Auftrag Allahs hingewiesen, die jüdische Rasse auszulöschen (s.Art.16). Ferner gebietet diese bis heute verbindliche Charta, alle Friedensverhandlungen mit Israel zu unterlassen oder gewaltsam zu unterbinden.

Es geht nicht um den Frieden mit Israel: Es geht allein um die Auslöschung Israels. Und auch bei diesem Punkt wird nicht die israelische Politik, sondern die Religion des Islam als Begründung geliefert. 


.

IN ISRAEL SEHEN WIR, WAS DEUTSCHLAND ERWARTET

Die aktuelle brutale Info zum Abschlachten einer ganzen jüdischen Familie durch einen palästinensischen Terroristen zeigt, was durch Merkels Ignorieren der Gewalttätigkeit des Islam und ihrer Politik, den Islam als Teil Deutschlands zu deklarieren, auch mit Sicherheit auf unser Land zukommen wird: In welchem der von uns Islamkritikern vorausgesagte  Islamterror ohnehin in immer kürzeren Zeitabständen zuschlägt.

Der Hass der "Palästinenser" gegen die Juden ist vor allem der Hass des Islam auf Juden - und hat viel weniger mit der aktuellen Politik zu tun als uns die Presse weismachen will. Es geht den Palästinensern vor allem, Israel zu zuströmen und das "Banner des Islam" über den ganzen Nahen Osten auszubreiten:

Auszüge aus der Charta der Hamas

Die Charta Gottes: Plattform der Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas)

Artikel 1: Die Islamische Widerstandsbewegung entnimmt ihre Richtlinien dem Islam: Auf ihn gründet sie ihr Denken, ihre Interpretationen und Vorstellungen über die Existenz, das Leben und die Menschheit. Aus ihm leitet sie ihr Verhalten ab, von ihm lässt sie sich bei allem was sie tut inspirieren.

Artikel 2: Die Islamische Widerstandsbewegung ist ein Flügel der Muslimbrüder in Palästina. Die Muslimbruderschaft ist eine weltweite Organisation und die größte islamische Bewegung der Neuzeit. (...)

Artikel 6: Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine eigenständige palästinensische Bewegung, (...), die dafür kämpft, dass das Banner Allahs über jeden Zentimeter von Palästina aufgepflanzt wird. (...) Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte:

"Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!
(...)"

Artikel 13: Ansätze zum Frieden, die sogenannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung der Palästinafrage stehen sämtlichst im Widerspruch zu den Auffassungen der Islamischen Widerstandsbewegung. Denn auf irgendeinen Teil Palästinas zu verzichten bedeutet, auf einen Teil der Religion zu verzichten...  Quelle

Michael Mannheimer, 23.7.2017

***

 

Bild.Online, 22.07.2017

Terror im Westjordanland. Terrorist schlachtet jüdische Familie ab.

Feiger Angriff auf eine Familie in einer jüdischen Siedlung im Westjordanland.

Am Freitagabend drang ein 19-Jähriger in das Haus einer jüdischen Familie in der Siedlung Neve Zuf nordwestlich von Ramallah ein, während sie beim Shabbat-Abendessen saßen. [...]

Thema: Antisemitismus und Judenhass im Islam, Israel und Islam, Palästina - Palästinenser, Palästinensianismus der Linken, Terror und Islam | Kommentare (70) | Autor:

Amnesty prangert Verbrechen an Zivilisten in Mossul an – „Der IS ist auch ein Netzwerk von Pädophilen“

Mittwoch, 12. Juli 2017 15:00

 

Zivilisten auf der Flucht vor dem Krieg im Irak.


 

Amnesty International:
Eine weitere linke NGO in der Hand der Deutschen

Amnesty International (ai) ist keine überparteiliche Menschenrechts-Organsiation, wie behauptet wird. Sie ist, wie die meisten NGOs, komplett von Linken unterwandert.

Und sie ist, wie Greenpeace, vor allem in der Hand deutscher Linker. Diese sind in ai und Greenpeace absolut tonangebend. ai fällt vor allem dadurch auf, dass es echte oder scheinbare Menschenrechtsverstöße vor allem in westlichen Ländern anprangert, vorzugsweise in Israel oder den USA.

Sie fällt gleichzeitig dadurch auf, dass sie vielfach schlimmere Menschrechtsverleztzungen in islamischen Ländern meist ausblendet. Dass ai diesmal eine Ausnahme macht, ist kein  Zeichen für eine politische Neubesinnung dieser linken Organisation. ai  konnte angesichts der massiven Menschenrechtsverletzungen in den islamischen Ländern nicht schweigen, ohne ihre Reputation zu zerstören.

Dass dem so ist zeigt, dass sie zwar die Verbrechen moslemischer Terroristen an den Zivilisten in Mossul anprangert, auch , dass sie das islamische Pädophilen-Netzwerk der IS thematisiert.

Aber ai erwähnt mit keinem Wort, woher diese Pädophilie kommt: Es ist der Ur-Vater der Terror-Religion Islam, der sich als Pädophiler betätigt hatte. So sehr, dass selbst damaligen Zeitgenossen dies auffiel. Mohammed ließ alle seine Kritiker, die ihn der Unzucht mit Kleinkindern beschuldigten, töten.

Und der IS setzt das pädophile Verbrechen seines Propheten, des "besten aller Menschen", in seinem Sinne fort.

Michael Mannheimer,. 12. Juli 2017

***

 

 Epoch Times11. July 2017 

Amnesty prangert Verbrechen an Zivilisten in Mossul an – „Der IS ist auch ein Netzwerk von Pädophilen“

Nach der Rückeroberung von Mossul vom IS hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International unabhängige Ermittlungen zu Verbrechen an Zivilisten in der nordirakischen Stadt gefordert. Unterdessen gab David Cornut von Amnesty International einen Einblick in den "Sklavenmarkt" des IS.

[...]

Thema: IS (vormals ISIS), Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Sex mit Kindern und Säuglingen im Islam, Sexuelle Perversionen im Islam, Terror und Islam | Kommentare (51) | Autor:

Beatrix von Storch (AfD) hat das Zeug für eine zukünftige Bundeskanzlerin der DEUTSCHEN

Mittwoch, 12. Juli 2017 4:00

.

Frau von Storch hat völlig recht, wenn sie schreibt, dass Merkels Politik den Terror in EUROPA fördert.

 


 

.

Aus: koptisch.wordpress.com,8. Juni 2017

Von Storch Auf Beileidsbekundungen Zum Jüngsten Londoner Attentat: Islam Ist Das Problem!

Von Storch beschimpft Maas und Merkel nach Beileids-Tweets. Die AfD-Vizevorsitzende und Europaabgeordnete Beatrix von Storch greift Angela Merkel für ihre Solidaritätsbekundung nach dem Anschlag in London an. Zudem schreibt sie:

„Das Problem heißt: Islam„!

Wegen seiner Beileidsbekundungen hat die AfD-Vizevorsitzende von Storch Bundesjustizminister Maas scharf attackiert.

  • Der SPD-Politiker hatte seine Erschütterung auf Twitter Ausdruck verliehen.
  • Storch twitterte: „Sparen Sie sich Ihr Unbegreiflich-Stehen_zusammen -BLABLA. Das Problem heiß Islam.“ [...]

Thema: AfD, Angriff des Islam gegen Europa, Christentum vs. Islam - worin sich beide Religionen unterscheiden, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Terror und Islam, Volkshelden, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (42) | Autor:

Wieder wurde Paris Ziel islamischer Dschihadisten: Auto in Paris fährt in Polizeiwagen und explodiert

Mittwoch, 21. Juni 2017 8:07

.

Es war kein "terroristischer Akt", wie die vereinte Stalinpresse schreibt. Sondern ein weiterer kriegerischer Akt des islamischen Dschihads zur Eroberung Europas. Und wieder erfolgte dieser erneute feige Anschlag während des diesjährigen Ramadan.

Wie ich in zahlreichen anderen Artikels bereits schrieb: Der Ramadan ist vor allem die Zeit des Schlachtens von "Ungläubigen" (s. der koranische Schwertvers, der dies gebietet).  Mit "Fasten" hat Ramadan nichts zu tun. Denn eine temporäre tägliche Enthaltsamkeit an Speisen und Getränken erfüllt nicht die Definition dessen, was man unter einer Fastenzeit  versteht. Nachts wird gefressen auf Teufel komm raus.

***

Das Schwarze Banner des islamischen Dschihads

Im schwarzen Banner (welches ich in das obige Foto eingefügt habe) steht die Schahhda (das Glaubensbekenntnis im Islam) auf Arabisch. Das schwarze Banner symbolisiert den Tauhid (Glaube an die Einheit und Einzigkeit Gottes) und den Dschihad.

Die Hadithe-Überlieferungen berichten, dass Mohammed sagte, dass die Ankunft der Mahdi durch das Schwarze Banner signalisiert werde, die von der Fitna (Zeiten des Abfalls vom Glauben) von Abu Nuaim, einem sunnitischen Rechtsgelehrten und von Ahwal von Safarini aus dem Khorasan kommen.


.

Wieder Paris. Wieder ein Auto. Wieder Tote. Und wieder der Islam

Es ist immer dasselbe vom selben. Und wir hier nur erwähnt, damit spätere Generationen eine Chronik der Islamisierung und Zerstörung Europas lesen können. Weil ich plane, aus meinen über 4500 Artikel mehrere Bücher zu schreiben, um das größte historische Verbrechen  auf europäischem Boden - die Islamisierung, die nichts anders ist als ein gewaltiger Genozid an den eingeborenen Europäern durch die europäische Linke und die mit ihnen engsten verbündeten Globalisten -  der Nachwelt zu erhalten.

Die letzte Hoffnung Europas sind die europäischen Militärs

Es gibt noch eine Hoffnung, auf die ich setze: Dass die Armeen der europäischen Länder diesem Spuk ein Ende bereiten und die Verantwortlichen über militärische Schnellgerichte bestrafen. Da diese einen Völkermord durchführen, ist auch eine Liquidierung der Verantwortlichen denkbar. Alles ist möglich - wir dürfen nur niemals unseren Kampf für ein freies und europäisches Europa aufgeben.

Der Islam kann nicht besänftigt werden.
Er muss mit Gewalt aus Europa vertreiben werden

Hätte Le Pen die Präsidentschaftswahl gewonnen, hätte die vereinte Stalinpresse diesen erneuten Terror ihrem Sieg zugeschrieben. Da es jedoch der Wunschkandidat der Europa-Zerstörer war, hört man nichts dergleichen.

Daraus folgert auch: Moslems geben sich mit keiner Politik zufrieden, die Rücksicht auf sie nimmt und sie friedvoll integrieren will. Wie es die Politik Macrons und der Millionen jener verblendeten Franzosen war, die ihn gewählt haben.

Der Islam kann nicht besänftigt werden. Er muss mit Gewalt aus Europa vertrieben werden. Erst dann haben wir wieder Frieden in diesem einst wundervollen Kontinent.

Michael Mannheimer, 21.6.2017

***

 eröffentlicht:

Auto in Paris fährt in Polizeiwagen und explodiert - Verdacht auf terroristischen Akt

In Paris ist ein Auto auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées in einen Polizeiwagen gefahren. Der mutmaßliche Angreifer ist tot. Das sagte Frankreichs Innenminister Gérard Collomb am Montag [...]

Thema: Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Frankreich und Islam, Ramadan - der Monat des Terrors und der Völlerei, Terror und Islam | Kommentare (43) | Autor:

Erneuter Terroranschlag per Auto in London?

Montag, 19. Juni 2017 14:06

.

Auf den diversen Websites des IS wird das Auto ausdrücklich und mehrfach als die derzeit effizienteste Waffe gegen uns "Ungläubige" angepriesen. 

Es wird gemunkelt, dass es sich im vorliegen Fall um einen "Weißen" gehandelt haben soll, der diesen Anschlag durchführte. 


Erneuter Terroranschlag in London?

Nur wenige Tage nach dem Westminster-Anschlag eines Islamgläubigen, ist in der vergangenen Nacht in London erneut ein Auto in eine Fußgängergruppe gefahren. Drei Menschen wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

[...]

Thema: England und Islam, Terror und Islam | Kommentare (51) | Autor:

Terrorattacken zum Ramadan 2017 haben bislang 1003 Tote und 1.036 Verwundete gefordert

Samstag, 10. Juni 2017 13:00

Diese Opferzahlen werden sie in der deutschen Stalinpresse nicht lesen. Die deutschen Regierungsmedien tun alles, um den Islam wahrheitswidrig immer noch als Religion des Friedens darzustellen.

Sie haben keine Wahl - nachdem Medien und Politik den Islam als "Teil Deutschlands" bezeichnen - und gegen den Willen der Mehrheit der Deutschen unser Land mit Millionen Invasoren aus islamischen Ländern fluten.


.

Ramadan 2017 ist der tödlichste Ramadan seit vielen Jahren

Ramadan hat - ich habe darüber mehrfach geschrieben - nichts mit Fasten zu tun. Er ist kein Fastenmonat - sondern ein Monat der Disziplinierung und Kontrolle der islamischen Umma. In keinem Monat wird so viele gegessen wie im Ramadan. Die Umma, die Gemeinschaft aller "Gläubigen", nimmt nicht - wie bei einer Fastenzeit zu erwarten wäre - gewichtsmäßig ab, sondern um mehrere Millionen Tonnen Lebendgewicht zu.

Ramadan
Der Hauptmonat des islamischen Terrors

Doch Ramadan ist vor allem der Monat des Terrors. Ziele sind all jene, die von Moslems als "Ungläubige" gesehen werden. Der Schwertvers gebietet die Jagd auf diese "Ungläubigen vor, während und unmittelbar nach Ramadan. Islamisch-extremistische Gruppen ermutigen das "Martyrium" unter ihren Sympathisanten und Nachfolgern und fördern den Glauben, dass sie doppelt belohnt werden, wenn sie während des Ramadans Ungläubige töten.

Als "Ungläubige" gelten keinesfalls nur wir westliche Nichtmoslems. Der Islam übt seinen Terror seit 1400 Jahren vor allem auch innerhalb seiner Religion aus. "Ungläubig" sind in die Augen der Sunniten die Schiiten, in den Augen der Schiiten die Sunniten. "Ungläubig" sind in beider Augen die Aleviten, die Jesiden die syrischen Alawiten- und unzählige weiter eMini-Zweige des Islam. Als "ungläubig" gelten auch jene, die sich nicht regelmäßig in den Moscheen blicken haben - und jene, die eine grundlegende Reform des Islam fordern.

Der Islam ist ein Terror- und Kriegskult

Der Islam als Ideologie ist ein reiner Terrorkult. Diesen als Relgiopon des Friemndesn zu bezeichnen, hat in etwa dieselbe Qualität, als würde man die NSDAP als Ideologie zur Bewahrung der Sicherheit und des Fortbestandes des Judentums bezeichnen.

Der Islam erzeugt unentwegten Twerror gegen nichtislamische Religionen und Zivilisationen, aber auch unentwegten Terror unter seinen eignen diversen Strömungen selbst. Was wenige Westler und auch wenige Moslems wissen: Innerislamische Konflikte haben ein mehrfaches an Todesopfern gefordert als sämtliche Konflikte des Islam mit Nichtmoslems.

Natürlich schweigt der islam darüber. Die Regeln des Fitna schreiben vor, innerislamiosche Konflikte nicht nach außen zu tragen - um dem wahren Gegner - den Nichtmsoelsm - keine propagandistische Munition gegenüber dem Islam zu liefern.

Moslems haben sich gegenseitig um ein Mehrfaches getötet
als sie in Konflikten mit Nichtmoslems getötet wurden

So ist es, dass bis heute - vor allem bei den westlichen "Intellektuellen -" die irrige Meinung vorherrscht, der Islam sei von Christen öfters angegriffen worden (Kreuzung-Lüge) - oder hätte mehr Menschen in kriegerischen Auseinandersetzungen mit Christen verloren als umgekehrt.

Nichts davon ist wahr. Alles eine sorgfältig von Moslems und den mit ihnen  kollaborierenden westlichen Medien aufrechterhaltene Lüge. der Ramadan spielte bei den innersialmsichen konflikten stets eine zentrale Rolle bezüglich der abrechnung mit innerislamischen "Abweichlern", die gleichzusetzen sind mit "Ungläubigen".

Die verlogenen Glückwünsche
der deutschen Politiker zum Ramadan

Wenn also ein Außenminister Gabriel, wie geschehen zu Beginn des diesjährigen Ramadan, den deutschen und weltweiten Moslems ein "friedliches und frohes Fest" wünscht, so zeugt das von unfassbarer Ahnungslosigkeit in der Spitze der Regierung über jene Religion, die sie als "zu Deutschland gehörig" bezeichnet.

Historisch gesehen und islamisch treffender hätte Gabriel den deutschen und internationalen Moslems zum diesjährigen Ramadan ein "Frohes gegenseitiges Abschlachten" wünschen können.

Ich weiß, dies ist bitterer Sarkasmus. Aber dieser Sarkasmus ist das Ergebnis eines Menschen, der den Islam und die absurde westliche proislamische Haltung besser kennt als die meisten seiner Mitmenschen.

Michael Mannheimer, 10.6.2017

***

 

Von EDWIN MORA7 Jun 2017

Terrorattacken zum Ramadan 2017 haben bislang 1003 Tote und 1.036 Verwundete gefordert

Die Todesopfer in den ersten 14 Tagen des heiligsten Monats für Muslime haben einen Meilenstein erreicht: Mehr als 70 Angriffe in 21 überwiegend muslimischen Ländern haben schätzungsweise 1.003 Todesopfer und 1.036 Verletzte gefordert. [...]

Thema: Mordkultur Islam, Ramadan - der Monat des Terrors und der Völlerei, Terror und Islam | Kommentare (54) | Autor: