Beitrags-Archiv für die Kategory 'Islamisierung – Eurabia'

Der Führer der arabisch-europäischen Liga in Antwerpen fordert Belgier, die die Islamisierung nicht akzeptieren, zum Auswandern aus

Mittwoch, 15. Februar 2017 8:16

..

Das ist eine ganz offene Kriegserklärung gegenüber den weißen Eingeborenen.
Noch klarer gehts nicht mehr.


"Multikulti" ist der Tarnbegriff für "Islamisierung"

“Die eingeborenen Menschen können sich nicht an die multikulturelle Realität anpassen. Das ist das was gerade passiert und sie sollten dann ausreisen. Jeder, der dies nicht mag, sollte weggehen," 

sagte der Führer der arabisch-europäischen Liga in Antwerpen, Dyab Abou Jahjah in einem Interview mit dem holländischen Magazin ‚Society Quarterly‘ laut einem Bericht auf Islam versus Europe.

Das sind - aus dem Mund eines Arabers - unfassliche Worte gegenüber der einheimischen Bevölkerung. Man stelle sich vor, ein solcher Satz wäre umgekehrt von einem Europäer in einem arabischen Land gefallen:

"Saudis, denen die massive Besiedlung Saudi-Arabien durch Europäer nicht passt, sollen auswandern"

Abgesehen davon, dass dieser Mensch seine Worte vermutlich nicht überleben würde, ginge ein massiver Aufschrei durch die westliche Linkspresse. Von europäischem Rassismus und Neo-Kolonialismus wäre die Rede. Das gleiche ist eben nicht dasselbe.

Wenn ein gläubiger Moslem, ein arabischer zudem, von Multikulturalismus redet, dann meint er nicht dasselbe, was ein durchschnittlicher Europäer darunter versteht. Denn dieser Begriff ist der Tarnname für die Islamisierung der westlichen Welt.

Denn der Islam duldet bekanntlich weder nichtislamische Kulturen und schon gar keine nichtislamischen Religionen. Beide werden bekämpft und vernichtet.

Daher führt die Multikulti-Politik Deutschlands und Europas über kurz oder lang zwangsläufig in dieselbe totalitäre islamische Monokultur, wie wir sie in den 57 islamischen Ländern dieser Welt beobachten können.

Michael Mannheimer, 15.2.2017

***

Thema: Belgien+Islam, Islamisierung - Eurabia, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (42) | Autor:

Auch Spanien wird islamisch!

Donnerstag, 12. Januar 2017 16:00

.

Die Spanier vertrieben den Islam nach 700-jähriger Besetzung durch Moslems. Nun sind sie wieder da.

Die spanische Regierung beabsichtigt, islamische Festtage gesetzlich einzuführen. Dafür müssen im Gegenzug  christliche und öffentliche Feiertage abgeschafft werden.

Es scheint immer wieder zu stimmen, was Churchill gesagt hat:

"Aus der Geschichte der Menschheit können wir lernen, dass die Menschheit aus der Geschichte nichts lernt"

***

JournalistenWatch, 6. Januar 2017

Spanien wird islamisch!

Ein Berater des spanischen Justizministeriums hat bestätigt, dass es Pläne gibt, in Spanien islamische Feiertage einzuführen. Wenn die spanische Regierung tatsächlich islamische Festtage auf den Kalender hebt, müssten im Gegenzug dafür christliche und öffentliche Feiertage abgeschafft werden. [...]

Thema: Islamisierung - Eurabia, Spanien+Islam | Kommentare (35) | Autor:

Niederlande: Grundschule zwingt Kinder, zu Allah zu beten

Samstag, 31. Dezember 2016 6:30

Videodauer: 59 Sekunden
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=MO8nwxLfSR4

„Juden und Christen sind dem Schweißgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt… Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.“ 

Ayatollah Khomeini,  höchster schiitischer Geistlicher


.

Auch niederländische Pädagogen vergessen sich an den Seelen der ihnen anvertrauten Kinder 

Die Islamisierung beginnt bereits bei den Kleinsten. Das Perverse daran ist, dass es auch diesmal wieder (niederländische) Gutmenschen in Gestalt von Pädagogen waren, die christliche Kinder zwangen, in einer Moschee zu islamischen Mordgott Allah zu beten.

Mordgott? Nun, ein Gott, der seine Gläubigen über 200  mal zum Töten von "Ungläubigen" auffordert, jeden Moslem, der einen "Ungläubigen getötet hat, mit den höchsten Weihen einer Religion: dem Einzug ins Paradies belohnt, ihnen darüber hinaus 72 Jungfrauen zu ewigem sexuellen Vergnügen verspricht und seinen Propheten Mohammed weitere 1800 (!) Mordbefehle an "Ungläubigen" aussprechen lässt, den darf man mit ruhigem Gewissen einen Mord-Gott nennen. 

Pervers deswegen, weil der Islam Christen und Juden als "Affen und Schweine" diskriminiert und sie zum Massenmord freigegeben hat. Ich will nicht auf den Sonderstatus des Dhimmitums eingehen, der den letztgenannten Religionen eine gewisse Religionsfreiheit dann gewährt, wenn sie eine Strafsteuer (vergleichbar mit der Schutzgelderpressung der Mafia) zahlen, die oft so unerträglich hoch war und ist, dass ganze christliche Kommunen sich freiwillig dem Islam anschlossen, um nicht zu verhungern.

Pervers auch deswegen, weil diese Pädagogen offenbar kein Problem damit haben, dass gegenwärtig die schlimmste Christenverfolgung der Weltgeschichte stattfindet, weit schlimmer als zu Zeiten Neros. 100-150.000 Christen werden pro Jahr in den islamischen Ländern nur deswegen getötet, weil sie den "falschen" Glauben haben. Pädagogen scheinen damit keinerlei Probleme zu haben.

Pädagogen sind nicht die Lösung, sondern Teil des Problems

Pädagogen sind links. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Niederlanden. Sie halten sich gebildet, sind es aber nur auf spezifischen Gebieten.

Dass sie den Islam im Jahr 15 nach 9/11 immer noch hofieren, ist, um es vorsichtig auszudrücken, ein Verbrechen. Schlimmer jedenfalls als jenes, das die Deutschen 1933 mit ihrer Wahl der Nazis begingen. Diese konnten nämlich damals nicht wissen, wozu die Nazis fähig sein würden. Dafür gab es in der Geschichte kein Beispiel.

Doch ein Blick in die Geschichte des Islam würde diesen Pädagogen zeigen, dass sie ihre Kinder in die Anbetungstätte Satans geführt haben.

Zu hart formuliert? Nein, nicht hart genug. 300 Millionen im Namen Allahs, oft auf die bestialischste Art ermordeter "Ungläubiger" würden, wenn sie könnten,  meinen Worten Recht geben.

Michael Mannheimer, 30.12.2016

*** 

Veröffentlicht am 29.12.2016

Niederlande: Grundschule zwingt Kinder, zu Allah zu beten 

Dieses Kurzvideo zeigt die niederländischen Grundschüler der Schule Vinkenbuurt, die zu Allah in der Ghulzar-e-Madina-Moschee in Zwolle, der Hauptstadt der Provinz Overijssel beten müssen. Imam Mawlana Tahier Wagid Hosain Noorani gab eine Führung durch seine Moschee und lehrte fast ausschließlich einheimische und blonde holländische Kinder, wie man für ein islamisches Gebet niederknien müsse. [...]

Thema: Holland und islam, Islamisierung - Eurabia | Kommentare (16) | Autor:

Der Integrationsgipfel ist in Wahrheit der Vollzug des Staatsstreichs durch die Merkel-Administration

Mittwoch, 16. November 2016 7:00

integrationsgipfel-2016

.

Integrationsgipfel: 

In der Wirtschaft würde man bei einem solchen Ansinnen von einem feindlichen Übernahmeversuch sprechen. 

Der vorgestrige "Integrationsgipfel" im Bundeskanzleramt hatte schon was: Teilgenommen haben die wichtigsten Islambeschwichtiger, Islamverbände, und Integrations-Beauftragten. Fazit: Einschließlich der Organisatorin dieses Gipfels war  dieser fest in der Hand von Moslems. Ganz so, als gäbe es in Deutschland nur islamische Immigranten, ganz so, als wäre Migration eine ausschließlich islamische Angelegenheit.

Der Integrationsgipfel ist eine Absegnung und Sicherung der islamischen Machtergreifung in Deutschland 

Und das ist sie, genau gesehen, denn auch. 90 Prozent der seit den 90er Jahren nach Deutschland und Europa strömenden Zuwanderer (oder Invasoren, je nachdem, wie man es betrachtet), sind moslemisch. Eine Zahl, die geflissentlich immer aus den Schlagzeilen der Stalinpresse (Tarnname Mainstream-Medien) herausgehalten wird. Es soll ja niemand auf die Idee kommen, dass sich hinter der Massen-Immigration ein Plan der Islamisierung Europas befinden könnte.

Gesteuert von einer unheilvollen Allianz von westlichen Auto-Rassisten (NWO, Soros, EU) und finanziert von der mächtigsten Staatenorganisation dieser Welt: dem OIC. Diesem gehören alle 57 islamischen Länder an, und das Budget des OIC (Organisation of islamic countries) übersteigt das der UN um in Vielfaches.

Chefin des Gipfels ist die türkische Staatsministerin Özugüz

So darf man auch sicher sein, das auch die Türkin Staatsministerin Ayman Özoguz, Staatsministerin zur Abschaffung des deutschen Volks (Tarnname: Integrationsbeauftragte), die wie gesagt diesen Gipfel organisierte und dafür gesorgt hat, dass zu diesem auch die "richtigen" Teilnehmer eingeladen wurden, im Vorfeld mit eben dieser OIC Kontakt hatte. Auf die eine oder andere Weise.

Islamverbände fordern: Einwanderung als Staatsziel im Grundgesetz verankern

Westliches Ergebnis dieses Gipfels war der Wille zur Umgestaltung 'Deutschlands von einem in 1300 Jahren gewachsenen Nationalstaat zu einem Einwanderungsland.  In diesem Kontext wurde die zukünftigen rechte der zukünftigen Herrscher Deutschlands - den Moslems definiert.

Es wundert nicht, dass es im ganzen Papier nichts gab, was die selbst ernannten Migranten-Vertreter in die aufnehmende Gesellschaft einbringen wollen. Es ist auch nicht mehr von Flüchtlingen die Rede, die bei uns Schutz suchen, sondern von Zuwanderern, die meinen, dass wir jede ihrer Forderungen sofort und bedingungslos zu erfüllen haben. Allein dieser Umstand beweist, wie sehr wir von Medien, Kirchen, Staat und Regierung über den wahren Charakter der "Flüchtlingswelle" betrogen worden sind. 

Dass Staatsministerin Özoguz so ein Papier auf den Tisch der Kanzlerin legen könnte, zeigt, wie weit die von ihr angedrohte Veränderung Deutschlands bereits gediehen ist.

Wenn man will, kann man die Merkel-Diktatur in gewisser Weise als noch schlimmer als die Hitler-Deutschland der 30er Jahre begreifen.  Denn damals war wenigstens klar, dass Diktatur herrschte. Heute wird jedoch bi der Umgestaltung Deutschlands zu einem gebildet, das der Souverän niemals billigen würde, von Demokratie geschwafelt und alles getan, um die die Bio-Deutschen, aus den politischen Prozessen heraus zu halten!

Daher hat Vera Lengsfeld recht, wenn sie in diesem Gipfel einen Staatsstreich der Merkel-Administration sieht.

Michael Mannheimer, 16.11.2016

***

eröffentlicht am 13. November 2016

Integrationsgipfel oder Staatsstreich?

Am Montag, dem 14.11. findet der neunte so genannte Integrationsgipfel im Kanzleramt statt, auf Einladung unserer Bundeskanzlerin. Wer sich auf den Seiten der Kanzlerin informieren möchte, was geplant ist, liest Folgendes: „Wie kann man Zugewanderte erfolgreich integrieren? Was kann bürgerschaftliches Engagement dazu beitragen? [...]

Thema: Deutschland und Islam, Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten, Michael.Mannheimer-Artikel, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (73) | Autor:

Organisation of Islamic Countries (OIC:) Das Hauptziel des mächtigsten Staatenbundes der Welt ist „Eurabia“

Mittwoch, 9. November 2016 6:00

eurabia

.

Die OIC ist die Ausgangs- und Koordinationszentrale für die Islamisierung des Westens

Der folgende hervorragende Artikel über die mächtigste Staatenorganisation unseres Planeten, der vor Geld und Macht kaum noch stehen könnenden OIC (Organization of Islamic countries) war längst überfällig. Sicher, man weiß bereits einiges über jene Organisation, die wie keine zweite die UN steuert, die hauptveranwortlich ist für die Massenimmigration von mittlerweile an die 100 Millionen Moslems in die westliche Hemisphäre (und damit den Westen in 30  Jahren mehr islamisiert hat als es der Islam in den zurückliegenden 1400 Jahre insgesamt vermochte), und man weiß viel über jene mächtige Organisation, die den westlichen Medien diktiert, über den Islam positiv zu schreiben - und dessen Kritiker zu diffamieren und zu kriminalisieren.

Die OIC setzte durch, dass Islamkritik ab sofort als Rassismus zu gelten hat

Und, was nur wenige wissen ist, dass es die OIC war, die es in der UN durchgesetzt hat, dass ab sofort "Religionskritik" (gemeint war ausschließlich Islamkritik) als "Rassismus" zu gelten hat.

Damit hat die UN mit Hilfe der rückständigsten Ideologie dieses Erdballs - dem Islam - das Fundament, ohne welches die UN nicht existieren würde: die europäische Aufklärung, zum Einsturz gebracht. Denn Religionskritik ist wesentliches und unveräußerliches Merkmal der Aufklärung. Ihr Verbot ist die Nihilierung des zentralen Satzes Aufklärung als "Ausgang des Menschen von seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit" (Immanuel Kant). 

Die OIC ist mächtiger und einflussreicher als die UN

Eine solch kompakte Übersicht über die wohl gefährlichste Organisation unseres Planeten, jene Organisation, die den Plan des Islam zur Weltherrschaft über die Islamisierung des dazu wichtigsten Kontinenten, des Wissenschaft- und Kulturkontinenten Europa, durchzusetzen beabsichtigt, ist selten.

Und kommt in unseren Systemmedien, die direkt oder indirekt allesamt im Einfluss dieser OIC stehen und wohl auch finanziell unterstützt werden (wie anders ist zu erklären, dass diese Medien bei ihren derzeitigen historischen Einbrüchen in punkto Leserzahl und Umsatz immer noch am Markt sind und munter ihren islamophilen Kurs beibehalten?) so gut wie niemals vor.

Auf dem OIC-Gipfel 2005 in Mekka (Saudi-Arabien) werden schließlich die drei entscheidenden strategischen Wegmarken eines weltweiten Propagandafeldzuges zur Schönfärbung des Islams und Bekämpfung von Islamkritikern gesetzt: (Auszug)

1. Weltweite Installierung und Vermittlung eines positiven Islambildes.

2. Zuweisung eines Schuldkomplexes an den Westen verbunden mit moralischer Erpressung.Zuweisung eines Schuldkomplexes an den Westen verbunden mit moralischer Erpressung

3. Durchführung einer mit Milliardensummen finanziell hochkomfortabel ausgestatteten konzertierten Kampagne zur Aufbesserung des Islam-Images und der Bekämpfung seiner Kritiker

Ein Artikel, den durchzulesen ich allen meinen Lesern anempfehle, die die finanzkräftigsten und politisch einflussreichsten Drahtzieher - noch weit vor Soros und den Bilderbergern - der Politik Junckers und Merkels, aber auch Obamas und Clintons, näher kennenlernen wollen. 

Michael Mannheimer, 9.11.2016

***

6. November 2016
Das Ziel heißt „Eurabia“

WIE DIE „OIC“ SYSTEMATISCH DEN WESTEN ERPRESST UND SEINE ELITEN KORRUMPIERT, UM DEN ISLAM AN DIE MACHT ZU BRINGEN (R. Thierry)

Warum dürfen Millionen Muslime ungebremst nach Europa einwandern? Warum werden islamische Länder vom Westen mit Milliarden von Euros wirtschaftlich unterstützt? Warum wird der Islam von sehr vielen europäischen Politikern, Medienleuten, Künstlern und Intellektuellen positiv beurteilt? Warum wird Kritik an der muslimischen Massenimmigration oder am Islam tabuisiert? Warum werden Islamkritiker diffamiert und mundtot gemacht? [...]

Thema: Islamisierung - Eurabia, Michael.Mannheimer-Artikel, OIC, Rassismus bei den Linken, Rassismus im Islam, Taqiya (Die Kunst des Lügens im Islam), Weltherrschaftsanpruch des Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (29) | Autor:

Diverse Gemeinden-Knigge für Immigranten zeigen: Merkel importiert das Mittelalter nach Deutschland

Freitag, 4. November 2016 15:00

immigranten-knigge

Oben: Auszug aus dem Immigranten Knigge 

.

Merkel importiert das Mittelalter nach Deutschland

Die diversen "Immigranten-Knigges", die heute von deutschen Gemeinden erstellt werden, um muslimischen Immigranten die Spielregeln in Deutschland zu erklären, beweisen vor allem eines: Dass unsere Politiker, die beschlossen haben, die Deutschen als Ethnie auszulöschen, unser schönes Land mit Millionen zivilisationsfernen Immigranten überschwemmt haben, die Sitten und Bräuche importieren, die wir selbst im Mittelalter nicht kannten.

Und dieser Import geht in aller Stille immer noch weiter. Verstärkt sogar, wie ich aus Emails diverser Landratsamts-Mitarbeiter erfahre, die mir voller Verzweiflung schildern,  wie ganze Abteilungen ihrer Ämter verlegt werden, um die täglich steigende Flut von immer zunehmend  schwarzhäutigen Immigranten zu bewältigen.

Dass Medien darüber nichts berichten, ist kein Zufall, sondern mit Sicherheit mit der Politik, denen sie dienen, bis ins Detail abgesprochen worden. Wenn die auto-genozidale Merkel-Administration eines gelernt hat, dann war es dies: Nichts war schädlicher für ihr Vorhaben des Austauschs der deutschen mit afrikanisch-nahöstlichen Völkern als die mediale Berichterstattung dazu. 

Die Massenimmigration geht munter weiter. Auch wenn die Medien nun dazu schweigen

Und wie von Zauberhand ist das Thema Massenimmigration weg aus den Nachrichten. Und soll dem deutschen Michel suggerieren, alles sei wieder in Butter. Man habe die Massenimmigration im Griff. Es kämen viel weniger, kaum der Rede wert.

Das Gegenteil ist der Fall. Die Bundesregierung holt jetzt tausende Immigranten mit Flugzeugen ab, die nächtens, wenn Michel schläft, in deutschen Flughäfen landen und schleunigst in vorbereitete Unterkünfte verbrachacht werden, damit niemand etwas merkt.

Das dürfen 2-3000 Illegale sein, die Tag um Tag hierhergeschafft werden. Ohne sich auch nur einen Dreck um deutsche und europäische Gesetzen zu kümmern.

Nicht nur wir Islam- und Systemkritiker nennen das Merkel-Regime daher die größte Schleuserorganisation der Gegenwart, vermutlich sogar der Geschichte. Auch englischsprachige Medien sehen das so.

Mittelalterliche Sitten, die mit den Immigranten nach Deutschland gelangen 

Was nun so gut wie nie thematisiert wird in unsren Lügenmedien, sind die eklatanten, mittelalterlichen und den Menschenrechten spottenden Sitten, die mit vielen Immigranten nach Deutschland kommen. In diesem Jahr allein haben diese Immigranten bereits 145.000 Verbrechen in Deutschland verübt, wie eine englische Zeitung zusammengefasst hat. Aus deutschen Medien erfährt man solche Missstände nicht. Auch darin ähnelt Merkel-Deutschland viel mehr der DDR und dem Dritten Reich als der Bonner Republik Adenauers, Erhards und Willy Brandts.

Mit den Merkel-Immigranten sind folgende Unsitten und Massenverbrechen nach Deutschland gekehrt, unter welchen Verbrechen sind, die in Deutschland vollkommen unbekannt waren. Hier eine kleine Aufzählung, die alle einem Gemeindeknigge entnommen wurden:

"Sexuelle Belästigung/Vergewaltigung, auch innerhalb der Ehe/Kindesentführungen/Menschenhandel mit Kindern/Misshandlung, Verletzungen, Tötungen/Massenschlägereien/Blutrache/Sklaverei/Zwangsprostitution/Verstümmelung weiblicher Genitalien/Verbot von Arbeit der Ehefrau/Verbot an Ehefrauen, über das selbst verdiente Geld zu verfügen/Verbot, dass Ehefrauen ein Konto eröffnen dürfen/Verbot, dass Ehefrauen Verträge schließen dürfen/Kleidungsvorschrift für Frauen/Verbot, dass Frauen politische, kulturelle oder sportliche Veranstaltungen besuchen dürfen/Verbot, dass Frauen in Restaurants oder Bars gehen dürfen"

Kulturfremde Tatmuster

Wer nun sagt, einige der oben genannten Verbrechen würden auch von Deutschen verübt, so mag dies für Kindesentführung, Misshandlung, Tötung gewiss gelten. Diese Verbrechen sind sogenannte Affektivhandlungen, die meist im Umfeld des Familien- bzw. engsten Freundesverbandes geschehen. Und oft mit tiefen emotionalen Verletzungen zu tun haben, die der Täter erfahren hatte oder meinte, erfahren zu haben. Sie sind, jeder Kriminologe weiß dies, im menschlichen Erbgut verankert und daher vermutlich nie abzuschaffen.

Doch es geht um die Häufigkeit solcher Delikte: Alle Kriminalstatistiken beweisen, dass die zuvor genannten Verbrechen bei Immigranten mit einer vielfach höheren Häufigkeit geschehen und daher für eine Gesellschaft relevant, ja gefährlich werden.

Und die meisten der restlichen Punkte sind kulturfremde Tatmuster: Es gab in Deutschland nie zuvor das Zunähen von weiblichen Genitalien. Es gab keine Blutrache. Es gab keine  organisierten Handel mit Kindern. Und Massenschlägereien wie Massenvergewaltigungen waren ebenfalls, wenn überhaupt, so selten, dass sie statistisch nicht ins Gewicht fielen.

Am Beispiel zweier im folgenden zitierten Knigges zeigt sich - im Umkehrschluss - wie sehr Merkel und ihre Hinterleute das zivilisierte Deutschland und Europa gefährden. Denn viele dieser Missstände sind islamisch bedingt. Und daher erfahrungsgemäß unbekämpfbar.

Michael Mannheimer, 4.11.2016

***

 

Text vom Mannheimer-Leser Hirn-Reiniger, 4.11.2016

"Dieser „Knigge“ zeigt, daß wir uns im Krieg befinden!

Denn genau solche Anweisungen wurden den feindlichen BESATZUNGSSOLDATEN in die Hand gedrückt, um sich auf die „Besonderheiten“ des BESETZTEN LANDES einzustellen! [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylantenkriminalität, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Islamisierung - Eurabia, Michael.Mannheimer-Artikel | Kommentare (37) | Autor:

Zentralrat der Ex-Muslime: „Deutschland ist faktisch bereits islamischer Gottesstaat“

Sonntag, 30. Oktober 2016 7:00

islamischer-gottesstaat-deutschand

Islamischer Gottesstaat Deutschland 

"Einen Staat, der dir per Gesetz verboten kann, Witze über den Islam zu machen oder den Islam zu kritisieren, nennt man einen islamischen Gottesstaat. oder Deutschland"

Cahit Kaya, Zentralrate der Ex-Muslime Deutschland 

Von Michael Mannheimer, 30.10.2016

Deutschland: Die schleichende Mutation eines westlichen Rechtsstaats zu einem islamischen Gottesstaat

Natürlich hat Cahit Kaya, Sprecher  des Zentralrats der Ex-Muslime, Recht, wenn er Deutschland bereits einen islamischen Gottesstaat nennt. Denn die Islam-Verbände Deutschlands haben, zusammen mit dem bestens aufgestellten OIC (Organisation of Islam Countries), der die größte Einzelgruppe der UN stellt und ohne den nichts mehr geht in der einst westlich ausgeprägten UN, es verstanden, dass eine vollkommen normale und von deutschen Gesetzen (Art.5 GG) aus gutem Grund besonders geschützte Kritik an einer Religion zu einem Verbrechen mutierte. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Friedlicher Islam - ein Mythos, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Meinungsfreiheit, Menschenrechte und Islam, Michael.Mannheimer-Artikel, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (33) | Autor:

Mitten in der Kölner Innenstadt: 25-Jährige von zwei „Männern“ vergewaltigt. Es waren Immigranten aus Afrika

Dienstag, 25. Oktober 2016 0:09

wir-schaffen-das-kopie.

Erst ganz am Schluss der Presseartikel wird - wenn überhaupt - über die Täterherkunft geschrieben. Es handelt sich um mutmaßlich zwei afrikanische Merkel-"Flüchtlinge"

Gewiss, der Artikel ist bereits über einen Monat alt. Doch da laut Beschuss der Politik die meisten Vergewaltigungen in keiner Polizeistatistik mehr erscheinen sollen, vorausgesetzt, es handelt sich um Vergewaltigungen seitens der Merkel-Invasoren, und da wir somit von 90 Prozent der Vergewaltigungen nichts mehr erfahren, ist es meine Pflicht, wenigstens über solche zu berichten, die man nicht mehr vertuschen kann.

Der selbstauferlegte Pressekodex dient allein der Kontrolle der deutschen Bevölkerung. Er hat mit ethischem Verhalten nichts zu tun

Unsere sozialistische  Einheitspresse hat sich mit ihrem verlogenen"Pressekodex" zusätzlich einen Riegel eingebaut, dass über solche hässlich Dinge wie Vergewaltigungen durch Immigranten oder nicht minder hässliche wie Terroranschläge durch dieselbe Klientel nur noch in Ausnahmefällen berichtet werden soll. Begründet wird dieser Pressekodex damit, keinen Hass seitens Deutscher "gegen die Immigranten" zu schüren zu wollen. Umgekehrt hat die Presse allerdings kein Problem.

De Pressekodex ist ein Mittel der Unterdrückung des Widerstandes der Deutschen gegen ihre geplante Abschaffung

Doch dieser Kodex ist absurd, verlogen, zutiefst verkommen und unethisch! Mit dieser Begründung des Presse-Kodexes machen die Medien ganze  80 Millionen Deutsche zu unmündigen Kindern, denen man nur in ganz gezielten Dosen - wenn überhaupt - die Wahrheit verkünden darf. Deutschland als ein gigantisches Sozialamt, in dem die dort eingepferchten Deutschen von den Sozialarbeitern der Medienschaffenden schonend auf die Welt vorbereitet werden müssen.

Das ist nichts anderes als die alte sozialistische Praxis, ganze Völker in sog. Umerziehungslager zu stecken und ihnen dort das richtige, heißt das sozialistische Denken beizubringen. Deutschland ist dank Medien und Politik längst ein solches Umerziehungslager geworden, auch wen die meisten Deutschen davon wohl nicht viel mitbekommen haben. 

Der Pressekodex gilt nicht, wenn es um Deutsche geht

Doch der Pressekodex wird blitzschnell dann aufgegeben, wenn es über angebliche Gräueltaten der Israelis, der westlichen Streitmächte oder über Ausschreitungen Deutscher zu berichten gibt. Dann haben sich urplötzlich all die zuvor vorgebrachten Argumente (Wahrung des inneren Friedens, Vermeidung der Erzeugung von Hass gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe) in Luft aufgelöst.

Womit sich der logisch zwingende Schluss ergibt, dass dieser selbstauferlegte Pressekodex allein der Kontrolle und Diffamierung der deutschen Bevölkerung gilt. Und mit dem angeblich ethischem Verhalten, mit dem sich die Medien schmücken,  nichts zu tun hat

Erst am Ende des Artikels rückt FOCUS mit der Wahrheit heraus: Die zuvor als "Männer" beschriebenen Täter waren Immigranten aus Afrika, die wie folgt beschrieben wurden:

Der erste Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, zirka 180 cm groß, ein dunklerer Hauttyp, Südländer oder Nordafrikaner und hat dunkle, wellige Haare, streng nach hinten zum Zopf gebunden. Sein Mittäter wird als dunkelhäutig und ebenfalls ungefähr 180 cm groß beschrieben. 

***

Michael Mannheimer, 24.10.2016, Vorfall vom 05.09.2016

Mitten in der Kölner Innenstadt25-Jährige von zwei "Männern" vergewaltigt

Zwei Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag in der Kölner Innenstadt eine 25 Jahre alte Frau vergewaltigt. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen. Gegen vier Uhr morgens hatte das Opfer einen Club verlassen, um sich auf den Heimweg zu machen. Kurz bevor sie die S-Bahn-Station Hansaring erreichte, wurde sie von zwei Männern bedrängt.

[...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland und Islam, Islamisierung - Eurabia, Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (20) | Autor:

Moscheenbau: Auch die CDU treibt die Islamisierung Deutschlands heimlich voran

Dienstag, 13. September 2016 7:00

moscheen-terrornetzwerke

Moscheen sind Terrornetzwerke
Doch CDU ist für weiteren Moscheenbau

Das heimliche Moscheenbau-Progamm der CDU zeigt offenkundig: Die Islamisierung Deutschlands wird von allen Altparteien getragen - und ist von den beiden ehemaligen Volksparteien CDU und SPD beschlossene Sache.

Nicht umsonst regieren diese in einer der SED ähnlichen Koalition seit Jahren gegen das Volk.

Der Bau von Moscheen hat nichts mit dem Recht auf Religionsfreiheit zu tun.  Moscheen sind nämlich keine Gotteshäuser im traditionellen Sinn, sondern Brutstätten der Intoleranz gegenüber Nichtmoslems und Teil des weltweiten Terrornetzwerks des Islam. Die Beweise dazu sind überwältigend.

Insofern, als man längst weiß, wozu der Islam fähig ist, dass er eine anti-emanzipatorische, freiheitsfeindliche und genozidale Polit-Religion ist, ist deren Unterstützung verwerflicher als die Unterstützung der Nazis durch viele unserer Vorfahren. NIEMAND von diesen konnte 1933 nämlich wissen, wozu die Nazis fähig sein würden. Es gab kein historisches Pendant. Und daher macht sich heute  jeder, der den Islam unterstützt, schuldiger als unsere Vorfahren.

Die einzige schlagkräftige Partei, die der Islamisierung die Stirn bietet, ist derzeit die AfD.

***

 

Michael Mannheimer, 12. 9. 2016

Moscheen sind keine Gotteshäuser im üblichen Sinn. Sie sind die logistischen Zentralen des islamischen Terrors gegenüber Nichtmoslems

Die folgende Meldung scheint für jene, die den islam als eine Religion halten wie jede andere, vernünftig zu sein. Doch in Wahrheit ist sie ein Eklatgegen Volk und Verfassung. Welche Option auf den Innenminister Sachsen-Anhalts nun zutrifft, kann nur er selbst wissen.

Dieser appellierte an die Islamverbände seines Landes, sich in Bezug auf zukünftigen Moscheenbau erstmal ruhig zu verhalten- und in der derzeit politisch aufgeheizten Situation auf den Bau weiterer Moscheen zu verzichten: [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islamisierung - Eurabia, Michael.Mannheimer-Artikel, Moscheen - ihre Rolle beim Terrorismus und der islam. Welteroberung, Volksverräter, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (103) | Autor:

Auch Englands Politiker wachen nun auf: „Der Islam bedroht die Existenz der westichen Zivilistion“ (Paul Weston)

Montag, 1. August 2016 17:05

Paul Weston:
"Der Islam bedroht die Existenz der westlichen Zivilisation"

Quelle:
https://www.youtube.com/watch?v=Tjpcp4gESsU


Rede veröffentlicht  May 30, 2016

Ungeschminkte Wahrheit über den Islam.  Paul Weston: "Der Islam bedroht die Existenz der westlichen Zivilisation"

Es soll jeder wissen: auch Englands Politiker wachen auf. Einer davon ist Paul Martin Laurence Weston (* 1964) . Er ist britischer Politiker und Vorsitzender der Partei Liberty GB.

Diese Rede muss man sich anhören. Paul Weston lieferte eine brillante und unter die Haut gehende Rede  über die Gefahr des Islam in England und ganz Europa seitens der Millionen von muslimischen Migranten, die nach Europa ohne jede Überprüfung  oder oder politische Steuerungsmaßnahmen eingesickert sind.

Weston kritisiert insbesondere die westlichen Führer (Merkel, Obama, Clinton, Tony Blair, Sarkozy), die trotz aller in die tausenden gehenden Terroranschläge den Islam wieder und wieder als eine "Religion des Friedens" erklären. Er bezeichnete diese Führer als feige, geschichtslos und faktenresistent.

Eine Rede, die man sich anhören muss. sie gibt Hoffnung, dass in Europa bereits eine neue Politikergeneration bereit steht, um diesen wunderbaren Kontinent  noch zu retten.

***

Michael Mannheimer, 1.8.2016

Der Islam ist die größte Bedrohung der Weltgeschichte, mit der sich die menschliche Zivilisation jemals konfrontiert sah

Als die Wiener zweimal kurz vor der Niederlage gegen die anstürmenden Heere des Osmanischen Reichs standen und beides Mal in letzter Sekunde durch westliche Entsatzheere gerettet werden konnten, gingen sie in aller Schärfe gegen Kollaborateure mit den Osmanen um. Wer als ein solcher entdeckt wurde, den erwartete ein schlimmes Schicksal. Auf einem öffentlichen Platz wurde er mittels Pferdegespannen lebend gevierteilt. Das bedeutete immer noch nicht zwangsläufig den Tod . Dieser trat dann oft nach stundenlangen höllischen Qualen ein.

[...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, England und Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Videos | Kommentare (17) | Autor:

Bundesgeschäftsführers von Pax Europa: „Wir benötigen ein Netzwerk der Islamkritik!“

Sonntag, 10. Juli 2016 7:00

Netzwerk Islamkritik

Auszug:

"Ich betrachte es als neuer Bundesgeschäftsführer von Pax Europa als meine wichtigste Aufgabe, der islamkritischen Szene einen neuen Halt zu geben und  die vielen so wertvollen Einzelkämpfer in einem Netzwerk zusammenzubringen, das dieses großartige Potential vereint und in einer losen, aber wirkungsvollen Gemeinschaft dem Widerstand gegen die Islamisierung wieder neuen Schub geben kann.

Das sind wir auch all denen schuldig, die mit ihrem Engagement die Islamkritik bislang so weit nach vorn gebracht haben."

***

Von Thomas Böhm, 7. Juli 2016, Bundesgeschäftsführers von Pax Europa

Wir benötigen ein Netzwerk der Islamkritik!

Die zu einem Beitrag ausgearbeitete Rede des neuen Bundesgeschäftsführers von Pax Europa, Thomas Böhm:

Liebe Freunde und Mitstreiter!

Ich freue mich, dass ich nun an Ihrer Seite als Bundesgeschäftsführer bei Pax Europa meinen Teil dazu beitragen kann, hier in Deutschland die überlebenswichtige Islam-Aufklärung voranzubringen und zu verbreiten. Ich glaube, ich bin nun dort angekommen, wo ich hingehöre, und das zur rechten Zeit, denn noch nie war Pax Europa so wichtig und wertvoll wie heute.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Was tun? | Kommentare (34) | Autor:

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider: Europa geht unter

Montag, 9. Mai 2016 14:00

 

Veröffentlicht am 16.02.2015

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider - Europa geht unter

Die Revolution wird blutig niedergeschlagen. Elend und Hunger kommt. Europa wird erzwungen. Die ziehen das bis zum Ende durch.

Prof. Schachtschneider bietet ein Einblick in die Zukunft und gibt Tipps für die Vorsorge.Währungsfragen, Europa, ESM, Vermögenssicherung und die allgemeine Krisenvorsorge waren unter anderem Themen auf unserem Kongress "Crash, Chaos, Chance! Teil II" am 08. und 09. September in Fulda.

SHC hat mit ihm über die aktuelle Situation in Deutschland und Europa, die Folgen der Euro-"Rettungs"-Politik für die Bürger sowie die Möglichkeiten gesprochen und sich vor all dem zu schützen.

Quelle:
Sven Hermann Consulting
http://www.shc-online.com


Thema: EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung - Eurabia, Was tun? | Kommentare (56) | Autor: