Beitrags-Archiv für die Kategory 'Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime'

Demographische Fakten zur Islamisierung Deutschlands

Samstag, 6. Mai 2017 14:00

.

Es ist nicht der allgemeine Prozentsatz der Moslems in einem Land wie Deutschland, der etwas über die Dynamik der Ausbreitung des Islam entscheidet. Es ist vor allem der Prozentsatz in der sog. fertilen Altersgruppe, der die Dynamik und Geschwindigkeit ihres Wachstums bestimmt. 

In dieser Gruppe sind Moslems mit Abstand führend vor den Deutschen. Die obige Statistik ist alt - aus dem Jahre 1987. Es gibt keine jüngeren. Denn die Linken verhindern, dass solche Statistiken erhoben werden. Man will nicht, dass Deutsche alarmiert werden. Doch die Statistik ist wahr: Denn wir erleben derzeit die Nachwirkungen des Fakts, dass Moslems die fertile Altersgruppe anführen.

Die Situation heute, 30 Jahre nach der obigen Statistik,  sieht aus wie folgt: In vielen deutschen Städten bilden islamische Neugeborene einen Prozentsatz von 50-80 Prozent. Und in vielen Kindergärten und Schulen sieht es ähnlich aus. Man kann sich leicht errechnen, was dies für unsere Zukunft bedeutet: Wir verlieren das Hausrecht in unserem eignen Land.

Das Datum ist schon bekannt: Es wird etwa 2030 sein, dass wir Deutsche in Deutschland in der Minderheit sind. Und damit nichts mehr zu sagen haben. (MM)


Dramatische Fakten zur gewollten Islamisierung Deutschlands 

Der vorliegende Artikel des Sozialwissenschaftlers Daniel Greenfield  erschien 2015 auf dem Höhepunkt der Immigrationswelle von Moslems nach Deutschland. Die darin enthaltenen logischen Zusammenhänge sind bis heute zutreffend. Doch die Zahlen sind längst überholt.  Es waren nicht 800.000 "Flüchtlinge (zumeist männlich und im besten Kampfesalter), sondern 1,5 Millionen.

Nicht enthalten sind weitere Millionen Moslems, die im Zusammenhang der  "Familienzusammenführung" nach Deutschland brachte - und die von den Medien und Politik geflissentlich verschwiegen wird.

Das Dauermärchen von angeblichen 4,6 Mio Moslems in Deutschland

Auch die "offizielle" Zahl von angeblich 4,6 Millionen in Deutschland lebenden Moslems  - diese Zahl geistert seit Jahren unverändert durch die Gazetten - , auf die sich Daniel Greenfield  bezieht, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch. In Deutschland dürften sich gefühlte 10-12 Millionen Moslems aufhalten - einschließlich jener, die nie von einer Statistik erfasst wurden und illegal im Untergrund leben. 

Der vorliegende Artikel ist für jene Menschen gedacht, die valide Fakten benötigen, um sich argumentativ gegen die Islamisierung und Abschaffung Deutschlands wenden. Auch an jene wenigen Politiker, die solide Fakten benötigen, um  in ihren Reden vor der katastrophalen Politik Merkels&Co zu warnen.

Michael Mannheimer, 7.5.2017

***

 

EuropeNews - 16 September 2015

Diese 800 000 „Flüchtlinge“ werden 10% Muslim-Anteil bei Deutschlands junger männlicher Bevölkerung ausmachen

2 Millionen Muslime in Deutschland sind unter dreißig. Viele mögen schon davon gehört haben, dass Deutschland dieses Jahr 800.000 Migranten aufnehmen wird [Diese Zahl hat sich schon überholt, man spricht jetzt schon von offizieller Seite von 1,2 Millionen, AdÜ]. Das sind eine Menge Leute, aber uns wird erzählt, es sei nur 1% in einem Land von 80 Millionen. 1% ist doch nicht schlimm, oder? Allerdings misst man die Auswirkung von Einwanderung nicht im Bezug zur Gesamtbevölkerung, sondern setzt sie in den Zusammenhang mit Bevölkerungsschichten.

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Islamisierung: Fakten | Kommentare (56) | Autor:

Frankreichs Selbstunterwerfung unter den Islam am Beispiel einer französischen Gemeinde

Samstag, 6. Mai 2017 7:00

Es ist es ein Trugschluss zu glauben, man könne Moslems besänftigen, indem man ihren Forderungen nachkommt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr seiner Forderungen erfüllt wurden, desto mehr Forderungen stellt der Islam. 


.

Der Islam ist ein auf Eroberung spezialisierter
pseudoreligiöser Kriegskult

Es geschieht derzeit genau das, wovor wir Islamkritiker seit Jahren warnten: Der Islam zeigt sich nur so lange in einem "friedlichen" Gesicht, wie er in der absoluten Minderheit ist. Gelangt er an die 5-Prozentgrenze der Einwohnerzahl eines nichtislamischen Territoriums, fängt er an, die ersten politischen Forderungen zu stellen: Halal-Essen für seine Kinder in Kindergärten und Schulen, Legalisierung von Kopftuch und Burka, Trennung der Geschlechter in Schule und Sportunterricht.

Doch dies bildet erst den Anfang. Denn das letztendlich Ziel dieser politischen Pseudoreligion ist die endgültige Eroberung der Länder der "Ungläubigen" - oder des Hauses des Kriegs (Dar-Al Hab), wie es in der islamischen Terminologie heißt. Erst wenn, die gesamte Welt, so die Botschaft des Islam, zum Islam konvertiert ist - oder wenn alle "Ungläubigen" die sich dieser Konversion verweigern, getötet worden sind, wird "ewiger Frieden" einziehen auf unserem Planeten. Diesem pervers-genozidären Friedensbgriff des Islam wird viel zu wenig öffentliche Aufmerksamkeit gewidmet.

Daher ist es ein Trugschluss zu glauben, man könne Moslems besänftigen, wenn man ihren Forderungen nachkommt. Das Gegenteil ist der Fall: Je mehr seiner Forderungen erfüllt wurden, desto mehr Forderungen stellt der Islam. 

Je mehr die Gemeinde der Moslems anwächst,
desto dreister werden die Forderungen:

  • Entfernung von Kreuzen aus öffentlichen Gebäuden und Schulen - weil es eine religiöse "Beleidigung" und "Zumutung" gegenüber den Moslesm sein, dies alles ertragen und mitansehen zu müssen.
    .
  • Abschaffung von christlichen Traditionen wie Weihnachtsmärkte oder westlichen Gepflogenheiten wie Fasching/Karneval - der wegen seines heidnischen Ursprungs von den Islamverbänden verteufelt wird.
    .
  • Massiver Bau von Moscheen, die nur einem einzigen  Zweck dienen: Den Islam weiter zu verbreiten - und als logistische Zentren auch der gewalttätigen dritten Stufe dienen: dem offenen Dschihad (Tarnbegriffe: "Islamismus"/"Islamischer Terrorismus").
    .
  • Mit der Erfüllung der Forderung eines Wahlrechts für Moslems begibt sich dann der westliche statt vollends in die Hand des Islam. Denn die muslimischen Wähler sind, wenngleich sie noch nicht die Mehrheit des Landes stellen, dennoch längst das Zünglein an der Waage für den Wahlausgang der bürgerlichen Parteien. Daher überbieten sich diese  - ob links oder "rechts" - in der vorauseilenden Unterwerfung vor weiteren Forderungen der Ialamverbände ihres Landes.
    .
  • Mit dem Wahlrecht von immigrierten Moslems verfestigen "radikale" Muslime ihren Einfluss in den lokalen Verwaltungen und gewinnen immer mehr Bedeutung bei der Seharisierung des Landes, welches übernommen werden soll. In Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen etwa haben schon mehrere, von moslemischen Vertretern dominierte Stadtverwaltungen, ganz "demokratisch" die Weihnachtsmärkte abgeschafft.
    ..

Moscheen als Waffenlager für den kommenden Dschihad

In Moscheen nahezu allen westlichen Ländern fand und findet man regelmäßig ganze Waffenlager, Videos mit Hasspredigten aus Saudi-Arabien zur Aufstachelung der Moslems gegenüber "Ungläubigen", Videos mit Bauanleitungen von Sprengsätzen und anderem militärischem Gerät. Politik und Medien ignorieren dies nahezu vollständig, und wenn sie davon berichten, dann wird dies regelmäßig unter dem Begriff "Einzelfall" abgehakt.

Man stelle sich demgegenüber vor, man hätte in nur einer einzigen Kirche der Welt einen solchen Fund gemacht. Das wäre die Nachricht des Jahres gewesen - und das Christentum würde als friedliche Religion in so gut wie allen Medien in Frage gestellt.

Dank islamischer Massenimmigration:
Auch Frankreich geht direkt auf seinen Untergang zu

Ganz vorne dabei beim Islamisiert-Werden ist Frankreich. Im Süden des Landes gibt es heute schon mehr Moscheen als Kirchen, und ganze Städte Frankreichs sind bereits in der Hand des Islam.

Es sind die Früchte jahrzehntelanger französischer sozialistischer Politiker der unbegrenzten Immigration von Moslems aus Nordafrika, besonnen aus den ehemaligen französischen Kolonien. Doch wie in Deutschland überholen heute häufig die kulturmarxistischen Vertreter der Mitte-Rechts-Parteien diese bei der Selbstunterwerfung unter religiös-kulturspezifische Sonderwünsche der muslimischen Einwanderer.

Natürlich verschweigen dies die französischen Systemmedien so kurz vor der Präsidentschaftswahl. Man will Marlene Le Pen keine unnötigen Wählerschaften zutreiben.

Der vorliegende Bericht aus der Preußische Allgemeine Zeitung lässt die Befürchtung aufkommen, dass Frankreich früher oder später an den Islam fallen wird. Sollte dies der Fall sein, würde der Islam eine der Veto-Mächte der UN beherrschen- und Zugriff auf die viert größte Nukleararsenal der Welt haben.

Die Konsequenzen für den Rest Europas und die Welt wären für niemanden vorherzusehen. 

Michael Mannheimer, 6.5.2017

***

.

.

Aus: Preußische Allgemeine Zeitung, 04.05.17 

Frankreichs Selbstunterwerfung:

Das Beispiel einer Kleinstadt zeigt, wie rasant und bedrohlich die Macht radikaler Moslems anwachsen kann

Im Kampf um Wählerstimmen gingen Politiker in der 50000-Einwohner-Stadt Bobigny ein Bündnis mit radikal islamischen Gruppierungen ein. Nun herrscht im Ort ein Klima des Terrors.

Vetternwirtschaft und Klientel­unwesen ist ein grundsätzliches Problem der Demokratie. Doch wenn sich Politiker auf Stimmenfang mit den Anhängern totalitärer Ideologien und deren mafiaartige Strukturen einlassen, dann wird es gefährlich. Genau dies geschieht in Frankreich immer häufiger. Nicht nur Spitzenpolitiker hofieren die Repräsentanten eines immer fordernder auftretenden Islams. [...]

Thema: Frankreich und Islam, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (56) | Autor:

Merkel-„Flüchtlinge“: Mit Hartz-IV bezahlter Urlaub im Heimatland

Montag, 17. Oktober 2016 16:00

fluechtline-urlaub-im-heimatland

.

Keine Kriegsflüchtlinge, sondern illegale Einwanderer

„Es klingt skurril, wenn Flüchtlinge in ihre Heimatländer reisen, um 'familiäre Angelegenheiten' zu klären oder sich um Zeugnisse ihrer Bildungsabschlüsse bemühen – also in die Länder zurückkehren, in denen ihnen angeblich Verfolgung droht, aus denen sie vermeintlich eben ohne Zeugnisse Hals über Kopf flüchten mussten.

Nein, für mich entlarven sich in diesem Tatbestand der Heimreisen illegale Einwanderer, die die Naivität unseres Asylrechts geschickt ausnutzen und vermutlich eher ihren Familiennachzug vor Ort organisieren. Kein Mensch, dem tatsächlich Verfolgung droht, kehrt freiwillig in sein Herkunftsland zurück“

Gordon Engler,
stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat

***

MMnews, 13.10.2016

Flüchtlinge: Heimaturlaub kein Problem?

Immer mehr Flüchtlinge machen Urlaub in der Heimat - aus der sie geflohen sind. Kein Problem sieht man darin z.B. in Dresden: Die Schutzsuchenden würden familäre Dinge klären und wichtige Dokumente besorgen.
[...]

Thema: AfD, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (39) | Autor:

Und wieder ein Erfolg für den Islam: Europa wird stillschweigend polygamisiert

Samstag, 25. Juni 2016 17:00

Islam+Polygamie

Polygamie - in Europa illegal , und dennoch stillschweigend geduldet

In Dänemark macht dieser Tage Daham Al-Hassan Schlagzeilen. Er hat 20 Kinder mit drei Frauen, floh aber vor zwei Jahren allein aus Syrien nach Dänemark und ließ seine Frauen und Kinder zurück. Gemäß den dänischen Regeln zum Familiennachzug wurde ihm die Erlaubnis erteilt, acht Kinder zu sich zu holen. Die restlichen zwölf dürften ebenfalls bald nachziehen können.

Genau so geht die schleichende Islamisierung Europas vonstatten. Europa hat Jahrhunderte dafür gekämpft, die Monogamie als einzig legale und gerechte Form der Ehe durchzusetzen. Nun wird all das, wofür sich europäische Frauenrechtler und Aufklärer einsetzten, binnen einer einzigen Generation über den Haufen geworfen. 

Der Islam zersetzt die europäischen Werte wie ein schleichendes Gift. Doch wir dürfen nicht vergessen: Er könnte nichts bewirken, wenn er 1. gar nicht erst nach Europa hereingelassen worden wäre und 2.unsere Politiker und Medien sich für die Erhaltung der europäischen Werte einsetzen würden. Dies würde massiven Widerstand gegen den Islam bedeuten. Doch dafür haben die Politiker der Altparteien nicht die Eier - und unsere Medien nicht die Motivation. Denn beide sind in ihre Mehrheit antiaufklärerisch und antieuropäisch. Auch wenn sie genau das Gegenteil betonen.

Michael Mannheimer, 24.6.2016

***

Gatestone Institute - 13 Juni 2016

Von Judith BergmanOriginaltext: Polygamy: Europe's Hidden Statistic, Übersetzung: Stefan Frank

Vielweiberei: Europas versteckte Statistik

Die große Zahl der polygamen Ehen deutet darauf hin, dass diese auch in Europa eingegangen werden, im Geheimen, in islamischen Eheschließungszeremonien, die von Imamen durchgeführt werden. In den meisten europäischen Ländern sind die Imame nicht dazu verpflichtet, den Behörden diese Ehen anzuzeigen. [...]

Thema: Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Scharisierung des Westens | Kommentare (74) | Autor:

Oriana Fallaci über den Geburten-Dschihad des Islam

Donnerstag, 17. März 2016 7:00

Islam christians weltweit

Oriana Fallaci:
Eine der mutigsten Islamaufklärerinnen Europas wurde von italienischen Linken gnadenlos verfolgt und von Moslems mit dem Tode bedroht

Sie war ohne Frage eine der frühesten und tapfersten europäischen Frauen, die vor der zivilisationsvernichtenden Gefahr durch den Islam warnte. Bereits als Kind schloss sich Oriana Fallaci (* 29. Juni 1929 in Florenz; † 15. September 2006) dem italienischen Widerstand gegen die deutschen Besatzer an.

Sie galt als eine der weltweit mutigsten Journalistinnen, die vor keiner Gefahr zurückwich, wenn es der Aufdeckung von totalitären Strukturen half.

Als erster und einziger Frau gewährte der oberste iranische Schiit, Großayatholla Khomeini, ihr ein Interview. Dazu musst sie allerdings zuvor eine Zeit-Ehe mit einem iranischen Mullah abschließen (nicht vollziehen, wie sie beteuerte). Denn niemals hätte ein islamischer Theologe einer „ungläubigen“ und daher „unreinen“ Frau ein solches gewährt. 

Fallacis Prognosen zur Islamisierung sind – so kann man ein Jahrzehnt nach ihrem Tod behaupten – allesamt eingetroffen. Der vorliegende Artikel ist dem Gedenken an eine tapfere europäische Freiheitskämpfern und Verfolgte linker und islamischer Gesinnungsdiktatur gewidmet.

Von Michael Mannheimer, 17.3.2016

***


Auszug aus ihrem Buch «Die Kraft der Vernunft»

Die «Politik des Bauches»

Von Oriana Fallaci

Man riskiert den bürgerlichen Tod, wenn man dieses Thema anschneidet. Im unterjochten Europa ist das Thema der islamischen Fruchtbarkeit ein Tabu, an das niemand zu rühren wagt.

Wenn du es versuchst, landest du geradewegs wegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Blasphemie vor Gericht. Nicht zufällig gehörte zu den Anklagepunkten des Prozesses, der mir in Paris gemacht wurde, ein Satz (brutal, das gebe ich zu, aber treffend), mit dem ich mich ins Französische übersetzt hatte. «Ils se multiplient comme les rats.» [...]

Thema: Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime | Kommentare (50) | Autor:

Organisierte Kriegsführung gegen die deutsche Bevölkerung: 200-Seelendorf erhält 70 Asylanten

Montag, 22. Februar 2016 18:59

Bürgermeister Ludwig Gschneidner:

"Das Vertrauensverhältnis ist gestört.Würde man das auf die Stadt München umlegen, dann würde diese Stadt 280.000 Asylbewerber kriegen. Wenn man sich das einmal vorstellt..."

***

Regierungsterror gegen das deutsche Volk und die deutsche Kultur: 200-Seelendorf erhält 70 Asylanten

In dem bayerischen 200-Einwohner Dorf Ulbering sollen 70 ! Asylanten untergebracht werden. Das wären 35% der Dorf-Bevölkerung. Kriminalität, Belästigungen und Einbrüche sind vorprogrammiert. Das ist eine organisierte Kriegsführung gegen die deutsche Bevölkerung.

[...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Deutschland und Islam, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Islamisierung: Fakten, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (29) | Autor:

Das erste Kasseler Neujahrsbaby heißt …. Muhamed !

Montag, 4. Januar 2016 11:00

muhamed

Zur "Es-gibt-keine-Islamisierungs-Lüge"

Ein Foto und eine Unterzeile sagt mehr als so manch ein Beitrag. Zum Thema „Die Zukunft Deutschlands“ präsentieren wir: Und  das erste Kasseler Baby heißt Muhamed. Dazu sei - so ganz nebenbei - bemerkt, dass in folgenden Ländern der Vorname Mohammed und seiner diversen Ableitungen bereits Nummer eins aller Vornamen ist:

England, Schweden, Belgien, Holland, Italien. Wer auch nur eine rudimentäre mathematische Vorstellungskraft hat wird wissen, was das für die Zukunft Deutschlands bedeutet und der besagten Länder heißt: In wenigen Jahren werden Moslems die Mehrzahl der Jugendlichen und jungen Erwachsenen stellen. Und damit auch die Mehrheit der Wähler - und Soldaten und Polizisten der betreffenden Länder.

Merke: Nichts ist so verlogen wie Aussagen von Kretschmann und Co, es gäbe keine Anzeichen einer Islamisierung in Deutschland. Das ist reine Propaganda, und dient allein zur Ruhigstellung der Bevölkerung. Merke ferner: Wer den Systemmedien, allen voran den Grünen, seine Stimme gibt, wählt den Islam. 

Michael Mannheimer, 4.1.2016

***

Thema: Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Islamisierung: Fakten | Kommentare (43) | Autor:

Flüchtlinge mit zwei oder mehr Ehefrauen in Deutschland: Alle können Sozialhilfe bekommen

Sonntag, 18. Oktober 2015 11:00

islamische Polygamie in USA

Auch in den USA nimmt die Polygamie durch den Islam zu.
Foto: Ein Moslem und seine drei Ehefrauen in den USA. (Quelle)

_________________________

Das Urteil bedeutet:
In Deutschland herrscht de facto bereits eine Zwei-Klassen-Justiz

Zwei Frauen: Das heißt noch mehr Kinder, als Moslems mit einer Frau eh bekommen. Und das heißt weiter. Die Geschwindigkeit, mit der die Zahl der Moslems gegenüber der Zahl der Biodeutschen zunimmt, wird noch schneller. Und es gibt immer mehr Moslems in Deutschland, die alle ihre vom Islam erlaubten vier Frauen hierhergeholt haben. Moslems haben dafür einen Namen: Demografischen Dschihad nennen sie es. Er ist heutzutage, bei der militärischen Chancenlosigkeit gegenüber dem Westen, die beste Waffe des Islam bei der Unterwanderung westlicher Staaten. Der Kosovo hat gezeigt, wie's funktioniert. Diese urserbische Provinz, noch vor 100 Jahren mit einer überwiegend serbischen Bevölkerung besiedelt, wurde über diesen, nur scheinbar friedlichen demografischen Dschihad der im Kosovo lebenden Moslems albanisch-türkischer Abstammung, binnen weniger Jahrzehnte zu einer serbischen Provinz mit weit über 90 Prozent Anteil an Moslems. (Der Kosovo hat eine Geburtenrate von 16,7 Geburten pro 1000 Einwohner (Serbien: 9,1; Deutschland 8,4)). Das Ergebnis ist bekannt: Der Kosovo hat sich zu einem eigenständigen Land erklärt. 110 der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen - darunter sämtliche islamische Staaten - erkennen die Republik Kosovo inzwischen als unabhängig an. 

Michael Mannheimer, 18.10.2015

***

Epoch Times, Sonntag, 11. Oktober 2015

Flüchtlinge mit zwei Ehefrauen in Deutschland: Beide können Sozialhilfe bekommen

In Deutschland darf ein politischer Flüchtling eine staatlich anerkannte Zweitfrau, die auch Sozialhilfe bezieht, haben. Durch die zunehmende Präsenz des Islam in Deutschland rückt ein Gerichtsurteil von 2004 wieder ins Rampenlicht.

[...]

Thema: Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Rechtstaat in Gefahr | Kommentare (28) | Autor:

Merkels großer Volks-Austausch: Mitreißende Rede von Björn Höcke (AfD) in Erfurt

Freitag, 25. September 2015 13:30

Video: Rede von Björn Höcke (AfD) in Erfurt

Hier die mitreißende Rede des thüringischen AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke vor über 5000 Zuhörern am Mittwoch in Erfurt (PI berichtete). Die Facebook-Seiten von Höcke und der AfD-Thüringen freuen sich noch über das ein oder andere „Gefällt mir“.


Thema: AfD, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends | Kommentare (21) | Autor:

Spanien: Die Rückkehr des Islam

Donnerstag, 24. September 2015 6:00

 andalusien
Spanien: Sieben Jahrhunderte unter islamischer Herrschaft. Nun wollen radiakale Moslems Spanien wieder zurück
____________________

Warum gibt es keinen nennenswerten Widerstand gegen den Islam
in den von islamischem Terror besonders hart getroffenen Ländern wie Spanien?

Mir wird immer gesagt, dass unsere deutschen Mitmenschen aufwachen würden, wenn auch hier ein Anschlag wie in London, New York oder in Madrid seitens muslimischer Dschihadisten erfolgen würde. Warum es Menschen gibt, die diese irrige Ansicht vertreten, ist mir jedoch ein Rätsel. Denn ein Blick gen England zeigt: die dortigen Anschläge auf Busse und U-Bahnstationen mit Dutzenden Toten und Hunderten Schwerverletzten haben nicht zu weniger, sondern zu mehr an islamischer Zuwanderung geführt. Und sie haben nicht zu weniger, sondern zu mehr Islamophilie seitens der Medien und Politik geführt. Kein Engländer ist hat sich gegen den Islam erhoben, es kam zu keinem Bürgerkrieg, und es kam zu keinem Aufstand englischer Eingeborener gegen ihre Regierung. Alles blieb beim Alten. Nein: Das Alte wurde noch schlimmer. Engländer, die sich kritisch gegen den Islam äußerten, wurden vor die Gerichte gezerrt und abgeurteilt. Nicht anders sieht es in Spanien aus. Dort erfolgte am 11. März 2004 am größten Madrider Bahnhof (Atocha) ein unfassbarer Anschlag durch islamische Einwanderer. 191 Menschen kamen dabei ums Leben, 2051 wurden verletzt, 82 davon schwer. Damit stellt dieses Ereignis nach dem Anschlag auf die Pan-Am-Maschine über dem schottischen Lockerbie (1988) in der Geschichte der Europäischen Union (EU) den terroristischen Anschlag mit den meisten Todesopfern dar. Was hat es gebracht? Hat Spanien dem Islam den Kampf angesagt? Wer den folgenden Artikel zur Wiederkehr des Islam auf der iberischen Halbinsel liest, könnte verzweifeln. Und muss sich fragen: Was ist los in den Köpfen vieler Europäer, die ihrem Todfeind den roten Teppich ausrollen?

Michael Mannheimer, 24.9.23015

***

Mittwoch, 16 September 2015, Von Carlos Wefers Verástegui

Spanien unterm Halbmond?

In manchen Gegenden Spaniens stellen Muslime bereits eine knappe Bevölkerungsmehrheit. Wo führt das hin? Wo liegt die Gefahr? Ein Beitrag von Carlos Wefers Verástegui.

Spätestens seit den Madrider Attentaten vom 11. März 2004 ist klar: auch Spanien steht im Fadenkreuz des Islamismus. Auch der internationale Terrorismus rekrutiert sich zu aus „spanischen“ oder zumindest in Spanien ansässigen Muslimen. Spanien selbst befindet sich im Fadenkreuz des „Islamischen Staates“, dessen erklärtes Ziel es ist, „Al-?Andalus“ wieder herzustellen, also ganz Spanien dem „Kalifat“ einzuverleiben. Trotz dieser realen Bedrohung durch den Islamismus wird die Gefahr unterschätzt, die von einem stillen Vordringen der „einfachen“ Muslime ausgeht.

[...]

Thema: Cordoba-Islam - Der Mythos eines angeblich friedlichen Islam, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Islamisierung: Fakten, Komplott der Linken mit dem Islam, Spanien+Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (21) | Autor:

In Suhl begann ein neues Kapitel der Islamisierung Deutschlands: Der gewaltsame Dschihad hat begonnen

Freitag, 21. August 2015 12:00

suhl0

Suhl zeigt: In Deutschland ist der Islam unkontrollierbar geworden

Schon vor 8 Jahren schrieb ich, dass mit den Millionen zu uns kommenden Moslems auch deren religiöser Sprengstoff zu uns kommen würde: All die religiösen Konflikte um den und innerhalb des Islam: Der Hass zwischen Sunniten und Schiiten etwa, der Hass zwischen radikalen und gemäßigten islamischen Richtungen, die islamisch bedingte Ungleichstellung zwischen Mann und Frau sowie die generelle Intoleranz dieser monotheistischen Religion gegenüber allen anderen nichtislamischen Glaubensrichtungen machen den Islam zur gefährlichsten Ideologie der Neuzeit. Die wenigsten der linken und gutmenschlichen Islamfreunde haben auch nur mehr als einen winzigen Einblick in diese gefährliche Ideologie, die seit ihrem Bestehen 300 Millionen "Ungläubige" im Namen Allahs und Mohammeds getötet hat (und damit die Nummer 1 der genozidärsten Ideologien der Menschheit ist, weit vor dem Nationalsozialismus, der Kirche und dem Sozialismus). Üblicherweise orientieren sich westliche Gutmenschen in ihrem Urteil über den Islam an den wenigen Moslems, die sie persönlich kennen, und die sie als unproblematisch bzw. freundlich einstufen. Doch sie sehen nicht die Macht der islamischen Ideologie hinter diesen Moslems. Der Islam hat - wie der Nationalsozialismus oder der Sozialismus - seine Fähigkeit oft genug bewiesen, aus gemäßigten Moslems radikale Moslems zu machen, die für ihre Religion zu töten bereit sind. Auch zu Zeiten des Dritten Reichs waren auch die meisten Deutschen nette, relativ unproblematische Zeitgenossen. Dies wird von unzähligen ausländischen Zeitzeugen so überliefert. Doch wenn die Partei rief, musste jeder Deutsche zu den Waffen greifen - ob er wollte oder nicht. Suhl zeigt: In Deutschland ist der Islam unkontrollierbar geworden. Mochten die deutschen Islamverbände noch bis vor ein paar Jahren ihre deutsche Umma halbwegs im Griff haben, herrschen spätestens mit dem Aufkommen des Salafismus - und nun noch mehr mit den moslemischen Flüchtlingen aus aller Herren Länder -  neue Gesetze in unserem Land. Kaum in Deutschland angekommen, formieren sich diese Flüchtlinge, um mit "Allahu-akhbar"-Rufen durch die Städte zu ziehen - und demonstrieren damit ihren Machtanspruch auch hierzulande. Die Politik wird diese Geister, die sie gerufen hat, nicht mehr los werden. Und die Propaganda-Berichte der Medien über den angeblich friedlichen Islam und die angeblich friedlichen zu uns kommenden Moslems werden durch täglich zunehmende gegenteilige Erfahrungen geradezu ins Lächerliche konterkariert. Ich prophezeie hier und heute den baldigen Kollaps der Berliner Republik.

Michael Mannheimer, 21.8.2015

________________________________

 

Von L.S.Gabriel, , 20. Aug 2015

Suhl: Moslemmob wütet mit Allahu Akbar in den Straßen – Autoscheiben zertrümmert

„Religionsfragen“ sollen Auslöser gewalttätiger Ausschreitungen, ausgehend vom Illegalenheim in Suhl-Friedberg, vergangene Nacht gewesen sein. Erst gingen etwa 20 Bewohner, nach Polizeiangaben Albaner und Afghanen, aufeinander los. Den Beamten gelang es die Lage zu beruhigen, aber kurz darauf eskalierte der Streit offenbar erneut. Gegen 21 Uhr stürmten die Aggressoren die Polizeiwache des Heims und traten dort die Türe ein, berichtet der MDR. In weiterer Folge zog ein Moslemmob durch die Straßen von Friedberg und zertrümmerte unter Allahu Akbar-Geplärr Autoscheiben und Straßenschilder. Die Polizei wurde von den traumatisierten „Ärzten und Ingenieuren“ (hier Asylforderer) mit Steinen beworfen und musste Verstärkung aus Erfurt und Bayern anfordern.

[...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime | Kommentare (45) | Autor:

Verdoppelung- bis Vervierfachung der Flüchtlings-Ausgaben binnen weniger Monate auf unfassbare 6 Milliarden Euro

Sonntag, 2. August 2015 17:00

Asylantraege_2015

Quelle für obige Grafik:
http://de.euronews.com/2015/06/16/fluechtlinge-in-europa-solidaritaet-muss-mehr-als-ein-schlagwort-sein/

___________

Eine Regierung schafft sein Volk zugunsten eines anderen ab. Wehe, dieses Volk steht auf

Man darf getrost davon ausgehen, dass so gut wie alle Nachrichten über Anzahl und Kosten der Flüchtlinge gefälscht sind.  Und zwar nach unten. Im unteren Artikel wird von einer "Verdoppelung" der Ausgaben binnen drei Jahren gesprochen. In einem Artikel der WELT vom 26.3.2015 beklagen die Bundesländer gar eine Vervierfachung der Kosten für Flüchtlinge. Was uns an Zahlen von Tagesschau und Co vorgelegt wird, dürfte geschönt und allein der Beruhigung der Bevölkerung dienen. Eines ist klar: Selbst das wirtschaftlich  starke Deutschland wird dank des politisch gewollten Flüchtlings-Tsunamis früher oder später auf einen finanziellen Kollaps zusteuern. So hat das sozialistische München erst vor kurzem den Flüchtlingsnotstand erklärt. Nichts ging mehr. Man darf gewiss sein: Die Bundesregierung wird mit Unterstützung der Linken und der Gutmenschenriege bald die Steuern erhöhen. Denn Deutschland soll weiterhin nach dem Willen Linker offenbar dasjenige Land sein, an dem die Welt  genesen soll. Doch die Stimmung ändert sich rasant. Es ist eine Frage der Zeit, bis das Volk jene Regierung zum Teufel jagt, die sich - zum ersten Mal in der Weltgeschichte - ein anderes Volk wünscht und dazu das Land mit Millionen und Abermillionen Fremder flutet. Wie prophetisch doch Bertold Brecht diese Situation voraussah, als er 1953 in seinem Gedicht "Die Lösung" folgende Zeilen von sich gab: "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?"

Michael Mannheimer, 2. August 2015

***

Montag, 27. Juli 2015

Länder rechnen mit 6 Milliarden. Ausgaben für Flüchtlinge verdoppeln sich

Die Kosten für die Unterbringung und Versorgung schnellen einem Bericht zufolge in nicht vorhergesehene Höhen. Landespolitiker fordern mehr Hilfen vom Bund. Die Ausgaben könnten in diesem Jahr zwei- bis dreimal so hoch ausfallen wie 2014. [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Islamisierung: Fakten, Kosten für islamische Immigration | Kommentare (81) | Autor: