Beitrags-Archiv für die Kategory 'Islamisierung: Fakten'

Die massive Verrohung Deutschlands durch Migranten ist durch Zahlen belegt: 214.600 Straftaten durch Eindringlinge von Januar bis September 2016 (BKA)

Dienstag, 10. Januar 2017 14:00

NWO-Politikerin und Volksbelügnerin Merkel: 

„Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung…“

***


 

PI, 07. Jan 2017

Die massive Verrohung Deutschlands durch Migranten ist durch Zahlen belegt: BKA : 214.600 Straftaten durch Eindringlinge

Laut der Studie „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden von Januar bis September 2016 214.600 Straftaten sogenannter „Zuwanderer“ registriert – das sind rund 800 pro Tag. […]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Islamisierung: Fakten, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (33) | Autor:

Deutscher Wissenschafter: „Ein Bereicherer „schafft“ über 100mal mehr Vergewaltigungen als ein Einheimischer“

Montag, 2. Januar 2017 11:00

Ein Bereicherer „schafft“ über 100mal mehr Vergewaltigungen als ein Einheimischer

Auszug:

D.h., mit einer schier unglaublichen gesteigerten Wahrscheinlichkeit von sage und schreibe 144 würde eine Gruppe männlicher Bereicherer eher zu Vergewaltigern, als eine gleichgroße deutsche Männergruppe im selben betrachteten Zeitraum.

Nein, hier gibt es nichts zu korrigieren, zu heilen oder gutmenschlich „heraus zu streicheln“.

Statt der Armlänge Abstand schützt uns nur die Herstellung der Ordnung und mithin die konsequente Rückführung in die Herkunftsgebiete, was man dann plakativ und illustrativ als Millionen Armlängen Abstand bezeichnen könnte.

***

 

Dr. rer. nat. habil. T. Bodan, 10. 11. 2016

Ein Bereicherer „schafft“ über 100mal mehr Vergewaltigungen als ein Einheimischer

Schon lange haben die Menschen in Europa einen schrecklichen Verdacht. Sie erfahren und erleben die alltägliche Gewalt der Bereicherung vor allem gegen Frauen und Kinder. Menschen in Städten mit hohem, vor allem muslimisch geprägten, Ausländeranteil kennen es noch länger. Bei gleichen Proportionen ERSCHEINT beispielsweise die Wahrscheinlichkeit in Deutschland, von einem muslimischen Mann vergewaltigt zu werden,  ungleich höher als von einem deutschen Mann. [1]

Warum kommt uns das so vor? […]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschland - seine Geschichte, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Sexuelle Perversionen im Islam | Kommentare (70) | Autor:

Merkel importierte eine tödliche und unbeherrschbare Gefahr aus der terroristischsten Region der Erde nach Deutschland. Dafür gehört sie vor ein internationales Kriegsgericht

Dienstag, 27. Dezember 2016 13:31

Die obige Grafik zeigt deutlich:

Jene (grau untermalte) Region, aus der die meisten Merkel-Flüchtlinge zu uns kommen, ist die gefährlichste Region der Erde. Aus diesen Gebieten kommen nicht nur Opfer, sondern auch eine unbekannte Anzahl zu allem entschlossener Täter. 

Flüchtlingsströme aus der gefährlichsten Gegend der Welt ohne Kontrolle in ein Land zu lassen ist ein fundamentaler Verstoß gegen die oberste Pflicht der Politik, die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten.

Diese Politik der unbegrenzten und unkontrollierten Masseneinwanderung stellt einen kollektiven Bruch des Amtseids dar, den alle Politiker zum leisten haben, die Regierungsverantwortung übernehmen. 

Dieser Eid-Bruch hat in Deutschland bereits zu zahlreichen Toten und zu zehntausenden Vergewaltigungs-Opfern geführt. Er darf nicht ungeahndet bleiben. 

Noch nie in der neueren deutshen Geschichte hat eine deutsche Regierung ihr Volk einer solchen immensen Gefahr in Friedenszeiten ausgesetzt wie die von Merkel. 

Dafür werden sie und ihre politischen Gefährten sich eines Tages vor einem internationalen Militärtribunal nach dem Muster der Nürnberger Prozesse zu verantworten haben. 

***

 

Von Michael Mannheimer, 27.12.2016

Merkel importierte eine tödliche und unbeherrschbare Gefahr aus der terroristischsten Region der Erde nach Deutschland.

Über 30.000 Tote und 20.000 Verwundet: Dies ist das Ergebnis des islamischen Terrors allein im Nahen Osten, Nordafrika, der Subsahara und Südasien. Und zwar nur für das Jahr 2014.

Genau aus diesem Gebiet ließ Merkel die meisten „Flüchtlinge“ nach Deutschland. Dass Ergebnis ist bekannt: Mit ihnen importierte sie den islamischen Terror, der dort wütet, wo auch die Flüchtlinge herkommen. […]

Thema: Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Deutschland+islamischer Terror, Islamisierung: Fakten, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Michael.Mannheimer-Artikel, Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (116) | Autor:

Video: Die Islam-Indoktrination beginnt bereits an deutschen Kindergärten

Montag, 19. Dezember 2016 13:53

Videolänge: 2:19 Minuten

Wie schon unsere Kleinsten islamisch indoktriniert
und idedeologisch vergewaltigt werden

Das Video zeigt, wie in einem deutschen Kindergarten Islam-Indoktrination betrieben wird. Kopftuchfrauen geben den Kleinen eine Flüssigkeit, mit der sie sich einreiben und wohl auch reinigen sollen, um sich für das muslimische Beten vorzubereiten. Ein Moslem, offensichtlich ein Imam, zeigt den Kindern den Koran und säuselt ihnen vor, wie Moslems beten und was türkische Kinder alles so spielen. Mit solchen Methoden wird die junge Generation beeinflusst, wie friedlich und nett der Islam doch sei.

Es wäre nun wichtig herauszufinden, in welchem Bundesland und in welcher Stadt sich dieser Kindergarten befindet, um sich an das zuständige Kultusministerium zu wenden. Vielleicht hat der eine oder andere Leser eine Vermutung…

Bei dem Moslem, der den deutschen Kindern den Koran preist, handelt es sich ganz offensichtlich um Ömer Akbulut, der sich als Sprecher der islamischen Gemeinde für den Bau einer Moschee mit Minarett in Wertheim engagiert hat. Man kann also davon ausgehen, dass sich der Kindergarten in der Umgebung von Wertheim befindet.

***

Michael Mannheimer, 19.12.2016

Die Islam-Indoktrination beginnt bereits an deutschen Kindergärten: Islamisches Probebeten für unsere Kleinsten

Deutschland wir nicht islamisiert, belügen Medien und Politik die Deutschen seit Jahren in einer an Dreistigkeit kaum mehr zu steigernder Form.

Doch in Deutschland haben wir ganze Schulklassen ohne einen einzigen deutschen Schüler, und schon ganze Schulen, ohne dass dort noch ein einziger Deutscher unterrichtet wird. Die Innenstädte deutscher Großstädte sind von Moslems übervölkert, während man Deutsche immer seltener sieht. In Gefängnissen sitzen zu über 80 Prozent Moslems ein,. Manche Gefängnisse haben keinen einzigen deutschen Insassen – mit Ausnahme des Direktors.

Das alles ist längst Realität in Deutschland. Und dennoch behaupten Politiker und Medien, dass in Deutschland nur etwa 4,5 Mio Moslems leben würden und deren Zahl in den Netzmedien maßlos übertrieben werde. […]

Thema: Deutschland und Islam, Islamisierung: Fakten, Michael.Mannheimer-Artikel, Videos | Kommentare (35) | Autor:

Sächsisches Innenministerium räumt ein: Fast jeder zweite Migrant ist kriminell !

Donnerstag, 8. Dezember 2016 14:00

In den Medien und der Politik sind Kriminelle am Werk:
Alle Zahlen zur „geringen“ Migranten-Kriminalität waren gelogen

Dass die diversen Medienberichte, wonach die Kriminalität der Immigranten unter dem Durchschnitt der Kriminalität Deutscher sei, ja sogar rückläufig wäre und damit die Gesamtkriminalitäts-Statsitik  nach unten drücken würde, falsch und in kaum zu überbietender Weise verlogen war, das ahnte jeder, der sich mit der Materie befasste.

Dass die wahren Zahlen der Migrantenkriminalität jedoch derart hoch sein würden, haben wohl nicht einmal die skeptischsten Analysten gedacht. Nahezu jeder zweite Migrant ist kriminell. Bedenkt man, dass nicht jede Straftat, die von Mitgranten begangen wird, entdeckt wird, und nicht jeder Täter ermittelt werden kann, bedenkt man ferner, dass zahlreiche deutsche Gemeinden dazu übergegangen sind, sogenannte „Bagatelldelikte“ seitens Migranten erst gar nicht mehr zu erfassen, dann dürften die Zahlen noch weitaus höher liegen als die vom sächsischen Innenministerium genannten 46 PROZENT.

Woraus sich gleich mehrere Schlussfolgerungen ergeben:

1. Jene Journalisten und Medien, die die falschen Zahlen veröffentlicht haben, sind, sofern sie die Zahlen selbst gefälscht haben oder erst gar nicht ermittelt, sondern sich erdacht haben – ich sag  es offen – Verbrecher. Ihnen gehört Berufsverbot , und zwar lebenslang. Denn sie täuschen ein ganzes Volk in krimineller Weise über drohende Gefahren. Sie sind nicht besser als Journalisten, die etwa verheimlichen würden, dass das Trinkwasser vergiftet ist – oder verheimlichen würden, dass Deutschland von einer externen Macht angegriffen wird..

2. Jene Politiker, die behaupten, Migranten seien friedlicher, demokratischer und weniger gewaltbereit bzw. kriminell als Deutsche, sind ebenfalls Kriminelle wie ihre Lügenkollegen von der Presse. Auch sie gehören zeitlebens als Politiker gesperrt – abgesehen davon, dass sie sich vor Gericht wegen Täuschung des und Betrug am Volk zu verantworten haben.

3. Merkel und ihre Regierung gehören ebenfalls vor ein Gericht wegen folgender Delikte, die direkt mit diesen Kriminalitätszahlen des sächsischen Innenministeriums zusammenhängen:

a) wegen grober Verletzung ihres Amtseids, das jedem Politiker bekanntlich auferlegt, Schaden vom deutschen Volk anzuhalten und dessen Nutzen zu mehren.

b) wegen Imports von Millionen illegaler und krimineller Invasoren, die sich – ich beziehe mich wieder auf die Zahlen von Sachsen – zu mindestens 46 Prozent straffällig machen und sich hunderttausendfach gegen Deutsche kriminell verhalten haben, von Diebstahl Raub, bis zur Massenvergewaltigungen und Mord.

c) Merkel und ihre Regierung, aber auch alle untergestellten Ämter wie städtische und kommunale Behörden, die an der weiteren millionenfachen Immigration arbeiten, diese nachweislich gegen deutsche Gesetze durchboxen und damit millionenfache Rechtsbeugung betreiben, gehören vor ein Kriegsverbrechertribunal (diese Forderung stammt übrigens von einer US-Zeitung) wegen massiver Gefährdung des inneren Friedens in Deutschland, Gefährdung der öffentlichen Ordnung und  Betreibung eines Völkermords an Deutschen, der als humanitäre Maßnahme gegenüber „Flüchtlingen“ getarnt wird.

Dass über 90 Prozent dieser Immigranten keine „Flüchtlinge im Sinne des Grundgesetzes sind, ist unwiderlegbar bewiesen.

4. Alle Migrations-Ministerien sind aufzulösen und zu ersetzen mit Rückführung- bzw. Repratiierungs-Ministerien.

Michael Mannheimer, 8.12.2106

***

 

Von Anonymous, 7. Dezember 2016

Sächsisches Innenministerium räumt ein: 46 Prozent der Migranten sind kriminell

Insgesamt begingen Zuwanderer im Zeitraum von Januar bis September 2016 7579 aufgeklärte Straftaten. Doch fielen Syrer, Afghanen und Iraker dabei statistisch kaum ins Gewicht. Dagegen seien Asylbewerber aus Nordafrika oft Mehrfach-Intensiv-Täter. Unter den Tätern aus den Maghreb-Staaten stammen diese vor allem aus Algerien und Tunesien. […]

Thema: Asylantenkriminalität, Islamisierung: Fakten, Medien und ihre Lügen, Michael.Mannheimer-Artikel, Migrantenkriminalität | Kommentare (101) | Autor:

Tödliche Willkommenskultur – 195 Vergewaltigungen und 300 Tötungsdelikte – Einzelfälle 2016

Donnerstag, 8. Dezember 2016 7:00

bahnhofsklatscher-refugees-welcome

Helfer heißen Flüchtlinge an einem Bahnhof Willkommen– mehrheitlich junge Männer

5. Dezember 2016

Tödliche Willkommenskultur – 195 Vergewaltigungen und 300 Tötungsdelikte – Einzelfälle 2016

Nach den abscheulichen Verbrechen von Freiburg und Hameln fabulieren die SPD Spitzen Gabriel und Stegner weiterhin von der rechten Gefahr. Dabei sprechen allein die gesicherten Zahlen über Migrantengewalt eine deutliche Sprache. […]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Islamisierung: Fakten | Kommentare (140) | Autor:

Kinderehen, Mord, Gruppenvergewaltigungen: Ein ganz „normaler“ Monat in Deutschland. Eine Chronik der Islamisierung Deutschland für den Oktober 2016

Samstag, 3. Dezember 2016 15:00

kinderehen2

.

Was die von Medien und Politik vorangetriebene Islamisierung mit Deutschland macht

Soeren Kern vom renommierten Gatestone-Institut aus den USA hat sich  die Mühe gemacht, einige der bekannt gewordenen Fälle der mit dem Islam und seinen Forderungen, aber auch Verbrechen in Deutschland aus dem Monat Oktober in einer Chronik aufzulisten. Dabei handelt es sich nur um eine Auswahl dessen, was passiert ist und was bis in die Medien geschafft hat. (Siehe Artikel unten).

Wer jetzt immer noch schläft, wird in einem islamischen Staat aufwachen

Aber schon diese Spitze des Eisbergs ergibt ein solch schockierendes Bild, das eigentlich jeden – ganz unabhängig von seiner parteipolitischen Einstellung – aufrütteln und zum Handeln veranlassen sollte. Vielleicht ist es auch schon zu spät, vielleicht besteht noch Hoffnung. Wie auch immer: Viel Zeit bleibt uns nicht mehr!

***

Von Anonymous, 30. November 2016

Kinderehen, Mord, Gruppenvergewaltigungen: Ein ganz „normaler“ Monat in Deutschland

Langsam kehrt die Routine in Deutschland ein: „Normale“ Vergewaltigungen, verschlagene Polizisten, „Ehrenmorde“, Diebstähle, Kinderehen, Brandstiftungen in den eigenen Flüchtlingsunterkünften durch die in den letzten 24 Monaten eingereisten Migranten schockieren kaum jemanden mehr in Deutschland. Zu sehr hat man sich an den Schrecken in den „eigenen vier Wänden“ gewöhnt. Die großen, ganz den etablierten Politikern ergebenen Medien berichten gar nicht mehr oder nur widerwillig, beschönigend und am Rande. […]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Islamisierung: Fakten | Kommentare (177) | Autor:

Paul Weston (England): Die Linken Deutschland führen einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk

Dienstag, 29. November 2016 7:00

paul-weston

.

Paul Weston: Deutsche Linke ermorden ihr eigenes Volk

Sämtliche meiner Diagnosen zum Zustand Deutschlands werden mittlerweile bestätigt. Nicht nur von deutschen Systemkritikern (s. u.a. in Journalistenwatch), sondern vor allem auch von ausländischen Analysten und Medien. Aber auch von Politikern, die aus dem Ausland und daher mit genügendem Abstand die Lage in Deutschland oft besser beurteilen können als mancher deutscher Analyst. 

Paul Weston ist so einer. Weston ist ein britischer Politiker und Vorsitzender der Partei Liberty GB. Er ist ein Aktivist und Blogger, trat der United Kingdom Independence Party im Jahre 2010 bei und war ein Kandidat dieser Partei für die Städte London und Westminster.I m Jahre 2013 gründete er die Partei Liberty GB, deren Vorsitzender er ist. Dass er als Kritiker des Islam von den westlichen Medien als „rechts“ und „populistisch“ diffamiert wird, soll uns nicht weiter stören. Denn inhaltlich haben die Medien – außer ihren üblichen Denunzierungen – inhaltlich weder Weston noch den übrigen Islam- und Systemkritikern etwas entgegenzusetzen.

Weston schreibt, dass Deutschland ein sozialistisches Land geworden ist. Exakt meine Diagnose. Er schreibt, dass die linke deutsche Regierung einen Vernichtungskrig gegen das deutsche Volk durchführt. Auch dies habe ich als einer der ersten deutschen Analysten bereits vor Jahren geschrieben – und damals viel Kritik geerntet. 

Jetzt werden „Flüchtlinge“ per Charterflug eingeflogen.
Wenn das nicht ein weiterer Schritt hin zum Genozid an der deutschen Bevölkerung ist!

Mittlerweile versuchen die deutschen Behörden das Ausmaß ihres Verrats vor dem deutschen Volk zu verbergen. Es gibt Beschränkungen bezüglich der Information, die Journalisten in ihren Berichten verwenden dürfen.

Der Ethikcode des deutschen Presserates gilt auch für die deutsche Polizei, die die Informationen, die sie an die Medien weitergibt, oft einer Zensur unterwirft. Die Polizei soll keine Information über die Hautfarbe, Religion, Nationalität oder nationale oder ethnische Zugehörigkeit eines Verdächtigen an die Medien oder die Öffentlichkeit weitergeben.

Diese Gegenrevolution wird sich nicht gegen den Islam richten, sondern gegen Verräter auf der Linken. 

„Da die Linke aktiv, triumphierend und wissentlich Genozid gegen die einheimischen Deutschen begeht, müssten diese heute Widerstand organisieren oder morgen umkommen oder die Flucht ergreifen.

Diese zwei krassen Wahlmöglichkeiten sind die einzig verfügbaren Optionen für die einheimischen Deutschen. In wenigen Jahren wird es zu spät sein, Widerstand zu leisten“, so er britische Politiker.

Michael Mannheimer, 29.11.2016

***

Von Paul Weston, Liberty GB*

Paul Weston: Der kriegerische Genozid der Linken gegen Deutschland

Paul Weston, Liberty GBAngela Merkel hat einen islamischen Blitzkrieg gegen das Vaterland gestartet. Ihre vollbärtigen Sturmtruppen fallen in das Land ein, erfüllt mit Hass gegen Juden und gegen alle diejenigen, die nicht glauben, dass ihre Religion die größte ist und dass ihr allein die überlegene Vorherrschaft zusteht. Bald werden sie an den Außenbezirken Berlins eingetroffen sein, vergewaltigend und mordend, während sie ihr gnadenloses Voranschreiten auf den Reichstag richten, in der Absicht, das voranzubringen, was einst Lebensraum genannt wurde, was heute aber das Kalifat genannt wird. […]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Genozide der Kommunisten, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Staatszerfall Deutschlands, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (89) | Autor:

Islam- und Systemkritiker voll bestätigt: Die meisten „Flüchtlinge“ kamen aus wirtschaftlichen Gründen

Montag, 28. November 2016 11:00

950

 Die gigantische Flüchtlingslüge Merkels
und ihrer willfährigen Stalinpresse 

Nur 5,6% flohen aus politischen, religiösen, ethnischen Gründen oder Gründen bezüglich der sexuellen Orientierung, also den Gründen, für die das Asylgesetz ursprünglich geschaffen wurde

***

Von Victoria, 18. November 2016

„Flüchtlinge“ in Deutschland: Rund 70% kamen aus wirtschaftlichen Gründen

Wer das vor einem Jahr nur geflüstert hätte, wäre voll Nazi gewesen:  Nur 4,9 % der „Flüchtlinge“ sind nach Deutschland aus Kriegsgründen gekommen, 69,9 aus wirtschaftlichen Gründen, weitere 5,6% flohen aus politischen, religiösen, ethnischen Gründen oder Gründen bezüglich der sexuellen Orientierung, also den Gründen, für die das Asylgesetz ursprünglich geschaffen wurde, berichtet Epoch Times.

[…]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Islamisierung: Fakten, Medien und ihre Lügen, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (44) | Autor:

Nach Verbot von „Lies!“: Koran-Verteilungen gehen unter neuem Namen weiter

Mittwoch, 23. November 2016 15:00

lies

„LIES! ist nicht nur der Imperativ des deutsche Verbs „lesen“.
Im Englischen heißt der Begriff „LÜGEN!“. Und dies trifft auf den Islam viel besser zu als jeder andere Begriff. 

Denn nichts ist eine größere Lüge als die, dass der Islam eine Religion des Friedens sei. Das genaue Gegenteil ist der Fall.


.

Verbot der salafistischen Vereinigung „Die Wahre Religion“ (DWR) alias „LIES! Stiftung“ durch den Bundesminister des Innern am 15. November 2016

Auszug von der Website des Bundesverfassungsschutz:

 

„Der Bundesminister des Innern hat am 15. November 2016 die Vereinigung „Die Wahre Religion“ (DWR) alias „LIES! Stiftung“/„Stiftung LIES“ einschließlich ihrer Teilorganisationen „LIES! Verlag“, „ReadLiesLtd“ und „Insamlingsstiflesen Al Quran Foundation“ verboten und mit Wirkung vom 15. November 2016 aufgelöst.

Die salafistische Vereinigung DWR richtete sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung sowie gegen den Gedanken der Völkerverständigung. Sie vertrat eine Ideologie, die die verfassungsmäßige Ordnung ersatzlos verdrängt, befürwortete den bewaffneten Jihad und stellte ein bundesweit einzigartiges Rekrutierungs- und Sammelbecken für jihadistische Islamisten sowie für solche Personen dar, die aus jihadistisch-islamistischer Motivation nach Syrien bzw. in den Irak ausreisen wollten.“

Damit bestätigt das Bundesamt für Verfassungsschutz ungewollt, dass sich der Islam selbst „gegen die verfassungsmäßige Ordnung sowie gegen den Gedanken der Völkerverständigung“ richtet.

Denn der Salafismus ist eine – wenn auch ultrakonservative Strömung – innerhalb des Islams, die eine sogenannte geistige Rückbesinnung auf die „Altvorderen“ anstrebt. Genau dies wird von nahezu allen islamischen Predigern – ob sunnitisch oder schiitisch – gefordert: Rückbesinnung auf die Wurzeln des Islam, wie sie Koran und der Sunna definiert sind und wie Mohammed eine Religion in seinem Kalifat von Medina lebte. 

Die deutschen Salafisten taten genau das, was eine der zentralen Aufgaben aller Moslem ist: für den Islam zu werben und Nichtmoslems dazu „einzuladen“*, zum Islam zu konvertieren. Exakt dies macht das Bundesamt für Verfassungsschutz den Salafisten zum Vorwurf.

(* Was Moslems verschweigen: Wer dieser „Einladung“ nicht Folge leistet, darf getötet werden)

Auszug aus der Website des Bundesverfassungsschutz:

„Bei der „LIES!“-Kampagne handelte es ich um eine Art der Dawa-Arbeit – arab. für Einladung [zum Islam] – bei der die Aktivisten auf belebten öffentlichen Plätzen und Straßen an Informationsständen Koranübersetzungen an vorwiegend Nicht-Muslime verteilten und für ihre Arbeit um Spenden warben. Ziel von „LIES!“ war es, zunächst 25 Millionen Koranübersetzungen kostenlos an Nicht-Muslime in ganz Deutschland zu verteilen. Aussagen Abou-Nahies zufolge sind bis Mitte 2016 rund 3,5 Millionen Exemplare verteilt worden.“

Das Verbot der Salafisten Deutschlands ohne gleichzeitiges Verbot des Islam ist kafkaesk

Der Islam wurde von zwei Bundespräsidenten und von Merkel mehrfach als Teil Deutschlands bezeichnete – ohne diesen Begriff näher spezifizieren. Merkel&Co sagte nirgendwo, welchen Islam sie als Teil unser Landes sehen. Damit sehen wir wieder einmal die Schizophrenie der ganzen staatlichen und medialen Islamdiskussion: 

Denn nicht nur die Salafisten sind rückwärtsgewandt, nicht nur sie fordern von Nichmoslems die Konversion zum Islam, nicht nur sie betätigen sich bei der heiligen Pflicht aller Moslems zur Dawa-Arbeit. 

Das tun alle islamischen Strömungen (mit Ausnahme der winzigen und kryptochristlichen Minorität der Aleviten). 

Ausgerechnet die Salafisten zur Rechenschaft zu ziehen, aber zur selben Zeit mit den Vertretern der beiden größten und wesentlich gefährlicheren islamischen Strömungen (den Sunniten und Schiiten) durch die Straßen zu ziehen, mit diesen ökumenische Gottesdienste zu halten und den Islam als „Friedensreligion“ zu hofieren, ist geradezu kafkaesk.

Michael Mannheimer, 

***

Aus ZUERST, 17. November 2016

Nach Verbot von „Lies!“: Koran-Verteilungen gehen unter neuem Namen weiter

Nach dem von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ausgesprochenen Verbot der Gruppierung „Die wahre Religion“ und den von ihr organisierten Koran-Verteilaktionen („Lies!“) haben radikale Islamisten anscheinend schon neue Wege gefunden, um die Verbreitung von Koran-Ausgaben in der Bevölkerung zu gewährleisten.

[…]

Thema: Gegenmaßnahmen des Westens, Islamisierung: Fakten, Salafismus, Was tun? | Kommentare (59) | Autor:

Der Integrationsgipfel ist in Wahrheit der Vollzug des Staatsstreichs durch die Merkel-Administration

Mittwoch, 16. November 2016 7:00

integrationsgipfel-2016

.

Integrationsgipfel: 

In der Wirtschaft würde man bei einem solchen Ansinnen von einem feindlichen Übernahmeversuch sprechen. 

Der vorgestrige „Integrationsgipfel“ im Bundeskanzleramt hatte schon was: Teilgenommen haben die wichtigsten Islambeschwichtiger, Islamverbände, und Integrations-Beauftragten. Fazit: Einschließlich der Organisatorin dieses Gipfels war  dieser fest in der Hand von Moslems. Ganz so, als gäbe es in Deutschland nur islamische Immigranten, ganz so, als wäre Migration eine ausschließlich islamische Angelegenheit.

Der Integrationsgipfel ist eine Absegnung und Sicherung der islamischen Machtergreifung in Deutschland 

Und das ist sie, genau gesehen, denn auch. 90 Prozent der seit den 90er Jahren nach Deutschland und Europa strömenden Zuwanderer (oder Invasoren, je nachdem, wie man es betrachtet), sind moslemisch. Eine Zahl, die geflissentlich immer aus den Schlagzeilen der Stalinpresse (Tarnname Mainstream-Medien) herausgehalten wird. Es soll ja niemand auf die Idee kommen, dass sich hinter der Massen-Immigration ein Plan der Islamisierung Europas befinden könnte.

Gesteuert von einer unheilvollen Allianz von westlichen Auto-Rassisten (NWO, Soros, EU) und finanziert von der mächtigsten Staatenorganisation dieser Welt: dem OIC. Diesem gehören alle 57 islamischen Länder an, und das Budget des OIC (Organisation of islamic countries) übersteigt das der UN um in Vielfaches.

Chefin des Gipfels ist die türkische Staatsministerin Özugüz

So darf man auch sicher sein, das auch die Türkin Staatsministerin Ayman Özoguz, Staatsministerin zur Abschaffung des deutschen Volks (Tarnname: Integrationsbeauftragte), die wie gesagt diesen Gipfel organisierte und dafür gesorgt hat, dass zu diesem auch die „richtigen“ Teilnehmer eingeladen wurden, im Vorfeld mit eben dieser OIC Kontakt hatte. Auf die eine oder andere Weise.

Islamverbände fordern: Einwanderung als Staatsziel im Grundgesetz verankern

Westliches Ergebnis dieses Gipfels war der Wille zur Umgestaltung ‚Deutschlands von einem in 1300 Jahren gewachsenen Nationalstaat zu einem Einwanderungsland.  In diesem Kontext wurde die zukünftigen rechte der zukünftigen Herrscher Deutschlands – den Moslems definiert.

Es wundert nicht, dass es im ganzen Papier nichts gab, was die selbst ernannten Migranten-Vertreter in die aufnehmende Gesellschaft einbringen wollen. Es ist auch nicht mehr von Flüchtlingen die Rede, die bei uns Schutz suchen, sondern von Zuwanderern, die meinen, dass wir jede ihrer Forderungen sofort und bedingungslos zu erfüllen haben. Allein dieser Umstand beweist, wie sehr wir von Medien, Kirchen, Staat und Regierung über den wahren Charakter der „Flüchtlingswelle“ betrogen worden sind. 

Dass Staatsministerin Özoguz so ein Papier auf den Tisch der Kanzlerin legen könnte, zeigt, wie weit die von ihr angedrohte Veränderung Deutschlands bereits gediehen ist.

Wenn man will, kann man die Merkel-Diktatur in gewisser Weise als noch schlimmer als die Hitler-Deutschland der 30er Jahre begreifen.  Denn damals war wenigstens klar, dass Diktatur herrschte. Heute wird jedoch bi der Umgestaltung Deutschlands zu einem gebildet, das der Souverän niemals billigen würde, von Demokratie geschwafelt und alles getan, um die die Bio-Deutschen, aus den politischen Prozessen heraus zu halten!

Daher hat Vera Lengsfeld recht, wenn sie in diesem Gipfel einen Staatsstreich der Merkel-Administration sieht.

Michael Mannheimer, 16.11.2016

***

eröffentlicht am 13. November 2016

Integrationsgipfel oder Staatsstreich?

Am Montag, dem 14.11. findet der neunte so genannte Integrationsgipfel im Kanzleramt statt, auf Einladung unserer Bundeskanzlerin. Wer sich auf den Seiten der Kanzlerin informieren möchte, was geplant ist, liest Folgendes: „Wie kann man Zugewanderte erfolgreich integrieren? Was kann bürgerschaftliches Engagement dazu beitragen? […]

Thema: Deutschland und Islam, Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten, Michael.Mannheimer-Artikel, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (73) | Autor:

Geldstrafe für Schiedsrichter, weil er das Selbstverständlichste der Welt einforderte: Daß in Deutschland DEUTSCH gesprochen wird!

Samstag, 29. Oktober 2016 16:11

schiedsrichter

.

Fußball-Schiedsrichter nach „Diskriminierung“ gesperrt

„Ein deutliches Zeichen beim FC Neulege“, führt Sportredakteur Kim Patrick von Harling, Baujahr 1986, seinen politisch unerträglich korrekten Artikel über einen Vorfall ein, der einem schier den Atem verschlägt.

Ein Schiedsrichter hatte folgenden schwer wiegenden Satz geäußert, der ihn zweifelsfrei – gehts nach den linken Gesinnungsjakobinern, die unser Land dem Islam in den Rachen werfen – als üblen Rassisten outet. Hatte er doch, inmitten Deutschland, einem syrischen Spieler gegenüber, der seine Anweisungen wohl nicht verstand oder verstehen wollte, folgenden Satz geäußert: „Wir sind in Deutschland und unterhalten uns auf Deutsch“. Und muss jetzt dafür mit einer Geldstrafe bis in Höhe von 500 Euro rechnen. 

Der Hetz-Artikel in der Osnabrücker Zeitung ist an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten 

„Gibt es Maßnahmen gegen den Schiedsrichter?“, frägt unserer Sportreporter den zuständigen Kreisschiedsrichterobmann, scheinheilig mit Blick auf seine Journalistenkollegen und vermutlich auch mit Blick auf eine bessere Karriere als seine derzeitige bei der weltbekannten Meppener Tagespost. Und fügt dieser Frage, die schon die zu erwartende Antwort erkennen lässt, hinzu, dass die vom Schiedsrichter „selbst zugegebene Äußerung „wir sind in Deutschland und unterhalten uns auf Deutsch“ immer noch mehr als unangebracht“ sei. 

Die Antwort des Kreisschiedsrichterobmanns läßt vermutlich jeden, der von der Banalität des Vorfalls nichts mitbekommen hat, annehmen, in Haseldünne habe sich ein schweres Verbrechen an einem Kriegsflüchtling ereignet: mindesten schwere Körperverletzung, wenn nicht gar Totschlag oder Mord.

Hören wir, was unser links Journalist dem Befragten zu entlocken vermochte:

„Absolut. Wir unterstützen in keiner Weise Rassismus und Diskriminierung. Dem wollen wir von vornherein die Rote Karte zeigen. Wir möchten nicht, dass aufgrund dieses Vorfalls unsere mehr als 400 Schiedsrichter im Emsland in eine Schublade gesteckt werden. Das ist ein Einzelfall. Unsere gesamte Schiedsrichtervereinigung distanziert sich von solchen Äußerungen.“

Wow! Weil ein Schiedsrichter in der Hitze des Spiels einem ausländischen, und wohlgemerkt moslemischen  Spieler gegenüber zu verstehen gab, dass dieses Spiel in Deutschland stattfindet und in diesem Land deutsch gesprochen wird, wird er, gemeint ist der Schiedsrichter, allerhöchstwahrscheinlich biodeutsch dazu, medial geteert und gefedert durch die Presselandschaft gejagt mit einem Schild um sich hängend, auf dem sein Verbrechen für jedermann erkennbar zu lesen steht: „Ich bin ein elender Rassist!“

Unser edler „Journalist“ Kim Patrick von Darling hätte gewiss auch unter Hitler oder Honecker „Karriere“ gemacht. Solche Bücklinge sind in jeder Diktatur gerne gesehen.

Die Medien sind die wahren Herrscher Deutschlands

Ankläger, Richter und Vollstrecker in einer Person ist auch diesmal die mediale Journaille, für die stellvertretend und in vorauseilender Unterwerfung unser Sportreporter mit dem wohlklingenden Namen Kim Patrick von Darling die Anklageschrift verfasste und das Urteil vollzog.

Was die Hauptthese der Systemkritiker belegt, dass die Linken unser Land vor allem und überwiegend über ihr totale Medienmacht beherrschen und lenken. Wozu sie weder ein Mandat haben – noch von Gesetzes wegen beauftragt sind. Es ist der reine mediale Totalitarismus der Nach-68er, den zu beenden eine der ersten Aufgaben für die Zeit nach Merkel sein wird.

Wer meint, das Mittelalter ist schon lange vorbei, darf sich getäuscht fühlen. Es ist wieder zurückgekehrt, und zwar mit einer mittelalterlichen Religion und demselben  religiösen Fanatismus wie damals. Dieser Fanatismus (im Mittelalter war es besonders die Inquisition)  nennt sich heute nur anders: Er heißt multikulturelles Gutmenschentum

***

Von Michael Mannheimer, 29.10.2016

 

Das Antidiskriminierungs-Gesetz ist neben dem Gesetz für Religionsfreiheit das trojanische Pferd der Islamisierung Deutschlands. Es gehört abgeschafft.

Wir sind ja einiges gewohnt, wenn es darum geht, wie Moslems – im Verein mit Deutschlandhassern und der ganzen Sippe an unerträglichen Gutmenschen aus dem politischen Sumpf der Alt-68-er und deren Nachfolge-Generationen, wie sie sich heute vor allem in der SPD, den Grünen, den Gewerkschaften und der Linkspartei tummeln – den Hals nicht voll genug bekommen, wenn es darum geht, dass ihre Sitten, und nicht die unsrigen, zu gelten haben.

[…]

Thema: Antidiskriminierungsgesetze als Mittel der Islamisierung, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Gutmenschen - psychisch krank?, Islamisierung: Fakten, Michael.Mannheimer-Artikel, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (43) | Autor: