Beitrags-Archiv für die Kategory 'Unterwanderungsstrategien des Islam'

Iranische Christin: „Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern, sondern um zu erobern!“

Sonntag, 8. Januar 2017 14:00

 

Selbstverständlich wird in allen Moscheen Europas, nicht nur in denen Deutschland, Gewalt gegen uns gepredigt. Imame tragen den Koran und Aussagen Mohammeds vor. Und beides wimmelt nur so von Gewaltforderungen gegen uns "Ungläubige" (MM)


Iranerin bestätigt alle unsere Thesen über den Islam:

Auszug:

"Der Islam kommt nicht nach Europa, um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.

Der Moslem glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle Andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis."

***

Schweiz, im Januar 2017

Eine iranische Christin schreibt:

"Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese "Religion" Ihr seid zu schnell bereit die "Seiten" zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.

Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz, weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Ungläubige in den Augen des Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (72) | Autor:

Video: Brutale Machtdemonstration der islamischen Merkel-Gäste in Dortmund. Das kommt auf Deutschland zu!

Donnerstag, 29. Dezember 2016 6:00

Videodauer 4:39 Minuten

Merkels Gäste zeigen, was auf Deutschland zukommen wird

Allahu akhbar war der am häufigsten gerufene Satz dieser tausenden Moslems, die sich in Dortmund Mitte Dezember dieses Jahres versammelten. 

Allahu akhbar  ist nicht nur der Gebetsruf des Islam, sondern auch der Ruf der Moslems, wenn sie in den Krieg ziehen und ihre Feinde töten.

Der Islam ist die genozidalste Ideologe der Menschheitsgeschichte

300 Millionen Nichtmoslems haben diesen Ruf als letzte menschliche Äußerung gehört, bevor sie von Moslems dahingeschlachtet wurden.

Interessant, dass Medien dazu bis heute noch keinen einzigen Artikel verfasst haben, obwohl sie nachrecherchierbar ist . Denn allein durch diese Zahl würden ihre Behauptungen, der Islam sei eine Religion des Friedens, an absurdum geführt werden.

Der Islam führt mit weitem Abstand die Liste der Völkermörder der menschlichen Geschichte an. Nummer zwei dieser Liste belegt der Sozialismus mit 130 Millionen im Namen von Marx, Lenin und Mao getöteter  "Bourgeois".

Nicht umsonst haben sich die beiden schlimmsten Völkermörder der Geschichte zusammengetan, um die Zivilisationen auszurotten. 

Der Dschjihad gegen Deutschland ist nicht mehr fern

Sobald Moslems einen höheren Anteil an der Gesamtbevölkerung in Deutschland haben, werden sie zum eigentlichen Teil ihrer Machtübernahme schreiten: den Dschihad. 

Dann wird Deutschland mit einer zeitlichen Verzögerung genau das durchmachen, was der nahe Osten, Nordafrika, teile der Subsahara, Indien, Indonesien, die Philippinen oder China durchgemacht haben oder gerade durchmachen: ein unentwegter Terror des Islam gegen die einheimischen  "Ungläubigen"

Das ist der Islam von Merkel, Gauck und Co. Ob er sich tatsächlich durchsetzt, liegt an den europäischen Bevölkerungen. Wenn sie erwachen dann Gnade Gott den europäischen Islamunterstützern.

***

 

Michael Mannheimer, 29.12.2016

Dortmund: Brutalste Machtdemonstration des Islam

Allahu akhbar war der am häufigsten gerufene Satz dieser tausenden Moslems, die sich in Dortmund Mitte Dezember dieses Jahres versammelten. Völlig gleich, um was es den Demonstranten bei ihrer Demonstration gegangen ist: allein ihr Allah-akhbar-Ruf zeigt, in wessen Diensten sie vor allem anderen stehen: in den Diensten des Islam. Dieser gebietet ihnen, die Welt von Ungläubigen zu reinigen und aus dem dar-al-harb einen dar al-islam zu machen. Und zwar weltweit. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Deutschland und Islam, Michael.Mannheimer-Artikel, Unterwanderungsstrategien des Islam, Videos, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (57) | Autor:

Pirincci entlarvt leeres Geschwätz einer palästinensischen SPD-Politikerin über ihren angeblich integrierten Vater

Samstag, 17. Dezember 2016 7:00

Pirincci arbeitet heraus, dass dieser Satz Cheblis über ihren Vater dummes und inhaltleeres Geschwätz ist


.

"Integrierter als viele Funktionäre der AfD"

Einen bitterbösen Kommentar verfasste da Akif Pirincci. Anlass war die Aussage der palästinensischen SPD-Politikerin Sawsan Chebli (die Staatssekretärin werden soll (ich berichtete)) über ihren Vater:

Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen.“

Diese Aussage wurde von fast jedem Medium so übernommen - mit dem vorgehaltenen Zeigefinger: Seht her ihr Deutsche: Sogar Palsöätinenser sind verfassunsgtruer als die AfD.

Doch nun tut Pirnicci etwas, was typisch ist für ihn - und was so gut wie nie ein deutsches Medium macht: Er analysiert diese Aussage - wenngleich auch in der für ihn kennzeichnenden derben Sprache und gewürzt mit beißender Ironie.

Doch seine Analyse trifft den Nagel auf den Kopf - und man muss sich fragen, wie eine solche dummdreist dauerplappernde Palästinenserin  es überhaupt in die Politik schaffen konnte.

Da drängt sich der Verdacht auf, dass sie es ihrem Status als "Besserdeutsche" zu verdanken hat: Sprich, dem Zustand, eben keine deutschen Wurzeln zu haben. Für die linken Quotenparteien offenbar genügend Qualifikation, um jeden biodeutschen Mitbewerber aus dem Rennen zu schlagen. 

Sehr lesenswerter und sehr erhellender Kommentar des des großen kleinen Türken Akif.

Michael Mannheimer, 17.12.2106

***

von Akif Pirinçci, 7.8.2016

VOLL DIE INTEGRATION

Sehen Sie das Bild da oben? Diese hübsche junge Frau? Nein, sie ist kein Supermodel, auch kein Supercallgirl für 3000 Euro die Nacht. Sie ist beruflich in weit seriöseren, um nicht zu sagen höheren Sphären unterwegs, ganz, ganz oben. Sawsan Chebli ist die stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amtes, repräsentiert also unser Land auf dem internationalen Parkett. Allerdings ist kaum davon auszugehen, daß sie dort von den augenschmeichelnden Harzer Fichtenwäldern oder dem deutschem Erfindergeist schwärmt. Im Gegenteil, man kann bei der attraktiven Sawsan froh sein, wenn sie bei ihren vielen Reisen rund um die Welt nicht stets das Modell eines KZs mit sich führt, um allen zu demonstrieren, was die wichtigste deutsche Erfindung der letzten 1000 Jahre war.

[...]

Thema: Integrationsverweigerung des Islam, Kosten für islamische Immigration, Migrantenbonus in der Justiz, Palästinensianismus der Linken, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (47) | Autor:

EU-Kommissar: „Europa braucht weitere 70 Millionen Immigranten in den nächsten 20 Jahren!“

Freitag, 2. Dezember 2016 15:00

 70-mio-immigrants-eu
.

.

Die EU braucht NULL Immigration

Die EU ist nicht unterbevölkert. sie ist überbevölkert. Die Geburtenzahlen der EU würden, wenn man Europa nicht mit massiver Immigration auffüllen würde, Europa mittelfristig auf jene Bevölkerung einpendeln lassen, die europäische Bevölkerung auf ein gesundes Maß reduzieren würde. 

1800 hatte Europa gerade mal 187 Millionen Einwohner. Hundert Jahre später waren es schon 423 Millionen. Heute leben etwa 600 Millionen Menschen in Europa. 

Die Folge: In allen mittel- und nordeuropäischen Ländern ist der Erwerb von Grund und Boden für Familien unerschwinglich geworden. Gerade die entwickelten europäischen Länder haben den geringsten Anteil an Wohneigentum.

Deutschland bildet darin das Schlusslicht Europas, und ist doch der Zahlmeister für die meisten übrigen europäischen Länder.

In Griechenland, Zypern, Spanien, Rumänien, Slowakei, Litauen, Kroatien, Ungarn oder Portugal besitzen über 80 Prozent der Einheimischen ein eigenes Haus oder eine eignen Wohnung.

In Deutschland sind es gerade mal 52 Prozent, in der Schweiz sind es 44 Prozent. 

Je dichter besiedelt ein europäisches Land, desto geringer die Wohneigentumsquote. Diese aber ist entscheidend für den Willen eines Paars, eine Familie zu gründen. Wer nicht sicher sein kann, dass er in Zeiten der Arbeitslosigkeit in Armut abrutscht und seine Miete weiter bezahlen, tut sich mit der Gründung einer Familie schwer.

Die geringe Kinderquote Europas ist eine normale Reaktion auf die familienfeindliche EU-Politik 

Daher ist die geringe Kinderquote in die europäischen Staaten eine unmittelbare Reaktion auf die europäische Überbevölkerung - und damit kein Zeichen der Dekadenz, sondern eine gesunde und überlebensnotwendige Reaktion auf die sozioökonomischen Verhältnisse im übersiedelten Europa.

Wenn es der Politik tatsächlich um mehr Europäer gehen würde, würde sie Mittel finden, dies hinzubekommen. Aber es geht ihr ganz offensichtlich um die Abschaffung Europas als gewachsenen Kultur- und Wissenschaftskontinent.

Die Agenda ist klar: Schleichende  Ausrottung der europäischen Bevölkerungen - und deren Ersetzung durch Kultur- und zivilisationsferne, zumeist islamische Bevölkerungen.

Darüber wurde bereits so viel geschrieben, dass ich hier die erneute Nennung der unwiderlegbaren Beweise verzichte.

Die 70 Millionen Immigranten sind nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern zentrales Mittel seiner Vernichtung

Fazit: die Auffüllung Europas mit 70 Millionen schwarzafrikanischen und aus den islamischen Ländern kommenden Immigranten ist nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern ein perfider Plan zu dessen Vernichtung.

Der Genozid an Europa wird - einmalig in der Weltgeschichte - von europäischen Politikern durchgeführt.

Und die Chefstrategen dieses Genozids sitzen im politischen Herz und Hirn des immer noch schillerndsten, wissenschaftlich überragendsten und kulturell unvergleichbaren Kontinents selbst: In Brüssel.

Michael Mannheimer, 2.12.2016

***

EUdSSR braucht über 70 Mio. Migranten in 20 Jahren

Offensichtlich will die EUdSSR-Mischpoke ihre ursprünglichen Planzahlen zum Genozid der europäischen Völker nach oben korrigieren. Wie es halt so ist, in einer Planwirtschaft. Der “EU-Migrationskommissar” Dimitris Avramopoulos, ein Grieche, welcher der gegenwärtigen Vernichtung seines eigenen Landes durch die Internationale Organisierte Kriminalität wohlwollend zusieht, will mehr davon: [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Demografie-Luege, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Genozide der Kommunisten, NWO Neue Weltordnung, Unterwanderungsstrategien des Islam, Volksverräter | Kommentare (96) | Autor:

Hillary Clinton droht Russland und China mit Krieg

Sonntag, 4. September 2016 15:00

clintonhumaabedin

Oben: Hillary Clinton mit ihrer muslimischen Chefberaterin Huma Abedin

.

Merkel und Clinton: Zwei Frauen bedrohen den Weltfrieden

Zwei Frauen bedrohen derzeit den Weltfrieden wie seit dem zweiten -Weltkrieg nicht mehr: Die ein ist uns Deutschen nur zu gut bekannt - und wenn Deutschland eine Demokratie wie das alte Athen wäre, wäre sie per Scherbengericht längst aus dem Land gejagt worden.

Die andere heißt Hillary - und ist derzeitige Präsidentschaftskandidaten der linken US-Demokraten. Sie drohte nun Russland und China mit Krieg. Kein Witz! Anlass seien die vermehrten Cyberattacken aus beiden Ländern, so Clinton. Beweise dazu hatte sie keine. Die rechtliche Grundlage zu dieser Drohung ist ein kürzlich von ihrem Freund Obama erlassenes Dekret, das Cyberangriffe als künftigen Kriegsgrund bewertet.

Die vier Hauptprobleme Hillary Clintons

Hillary Clinton hat gleich mehrere Probleme, die man als sehr ernst bezeichnen darf. Das ernsteste ist wohl, dass sie als Präsidentschaftskandidaten unbedingt wissen müsste, dass man keiner Atommacht von der Größenordnung Chinas oder Russlands mit Krieg drohen darf. Denn selbst wenn die US-Streitkräfte beiden Ländern haushoch überlegen sein mögen - ein Atomkrieg kann aus bekannten Gründen nicht geführt werden. Verlieren würden alle drei. Denn gegen die atomaren Zweitschlagwaffen ist immer noch kein Kraut gewachsen: Der "Sieger" ist wenige Minuten nach der Zerstörung des Gegners ebenfalls mausetot.

Hillary hat ein zweites Problem: Sie soll eine langjährige lesbische Beziehung zu einer saudischen Geliebten haben, wie diverse US-Magazine berichten. Nun, dass sie lesbisch ist, ist ihre Sache. Dass ihre Geliebte eine Saudi-Araberin ist, ist allerdings mehr als ein Problem. Denn was ihr bei ihrem Stelldichein mit ihrer Geliebten alles an Lügen über den Islam ("Friedensreligion") eingeflüstert wird, kann man nur erahnen. Und welch schwerwiegende Folgen diese Einflüsterungen für die zukünftige Sicherheitslage des Westens haben dürften, kann selbst der beste Astrologe nicht mehr voraussagen (Scherz).

Hillary hat ein drittes Problem: Ihre engste Beraterin ist die bildhübsche Huma Abedin, 39 Jahre, Pakistanerin (s.o.), und vor allem: Muslima. Damit ist die gesamte US-Spitze bereits von Moslems unterwandert. Denn man darf nie vergessen, dass der derzeitige Präsident Barack Hussein Obama zweifelsfrei Geburtsmoslem ist, wenngleich er diesen Fakt  - niemand weiß wie - bislang erfolgreich aus den Schlagzeilen heraushalten konnte. Und bis heute hat er seinen Taufschein noch nicht vorlegen können. Warum die US-Medien dies nicht zu einem Obama-Gate machen, werden wir wohl nie erfahren.

Und Hillary hat ein viertes Problem: Sie ist die führende amerikanische Protagonistin bei der Legalisierung von Schwulenehen und der Einführung des wissenschaftlich unhaltbaren Gender-Gedankens  - womit sie am Stamm der gewachsenen konservativ-christlichen US-Kultur sägt wie kein US-Spitzenpolitiker zuvor.  

All das riecht förmlich nach der Handschrift des alles zersetzenden Neo-Marxismus der Frankfurter Schule, der gerade dabei ist, Deutschland vollkommen zu zerstören. Erinnert sei in diesem Zusammenhang, dass die Hohenpriester der Frankfurter Schule (Habermas, Adorno, Horkheimer) ihr Exil bis zur  Niederlage des Dritten Reichs an den Universitäten der US-Ostküste verbrachen, wo sie den tödlichen Virus des Neo-Marxismus entwickelten und diesen in Frankfurt dann in die Hirne der damaligen 68er-Genrazion verbrachten.

Hillary und Merkel: Ein Alptraum-Paar, das die Fähigkeit, hat, die Welt in den Abend zu führen.

4.9.2016

***

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  

USA: Hillary Clinton droht Russland mit Krieg 

[...]

Thema: Geschichtsfälschung durch Linke, Unterwanderungsstrategien des Islam, US-Imperialismus, USA und Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (46) | Autor:

Totale Volksverarsche: ABSCHIEBUNG NUR AUF DEM PAPIER

Samstag, 11. Juni 2016 15:00

Scheinvertraege

Der Abschiebe-Betrug:
Wie das politische Establishment die Deutschen täuscht

Die Weigerung islamischer Länder aus dem Maghreb, aber auch dezidiert der Türkei, ihre eigenen Staatsangehörigen zurückzunehmen, wenn sie aus Deutschland rechtswirksam zur Abschiebung freigegeben wurden, ist der ultimative Beweis dafür, dass der Islam derzeit einen stille Invasion Europas durchführt. Zu einer anderen Schlussfolgerung zu gelangen ist nahezu unmöglich.

Offensichtlich ist das von der Bundesregierung ausgehandelte Rücknahme–Abkommen mit nordafrikanischen Staaten und der Türke das Papier nicht wert, auf das es geschrieben wurde. Und es zeigt sich erneut, dass die kuschelweiche deutsche Diplomatie nicht in der Lage oder schlimmer: nicht willens ist, deutsche Interessen wirksam durchzusetzen. Ganz offenbar wurden keinerlei wirksame Sanktionen festgeschrieben für den Fall, dass sich einzelne Länder weigern sollten, ihre Staatsangehörigen zurückzunehmen.

Das wissen die islamischen Länder - und unterzeichnen medienwirksam jeden Vertrag mit Deutschland, während sie sich gleichzeitig ins Fäustchen lachen. Denn auf Vertragsbrüchigkeit droht ihnen: nichts! 

So können sich moslemische Staaten vieler unliebsamen Bürger entledigen: Schwerverbrecher, psychisch Kranke, Terroristen, moslemische Radikale. Es gibt längst Meldungen, die diese Praxis bestätigen.Und so lässt sich die Islamisierung Europas, die zentral von Saudi-Arabien und den Moslembrüdern gesteuert wird, ungehemmt durchziehen. Wer erstmal in Europa, respektive Deutschland angekommen ist, darf auch dort bleiben. 

Man fasst es nicht, mit welchen Tricks Deutsche belogen und hintergangen werden. Denn die wenigsten haben eine Ahnung, dass Abschiebungen von Asylbetrügern, Kriminellen und Terroristen so gut wie nie erfolgen. Auch wenn Gegenteiliges in den Medien stehen sollte.

Michael Mannheimer, 11.6.2016

***

ABSCHIEBUNG NUR AUF DEM PAPIER: Viele islamische Länder verweigern die Aufnahme abgeschobener Staatsangehöriger 

In der RHENISCHEN POST vom 10. Juni 2016 findet sich eine Story, die einmal mehr den grotesken Wahnsinn aufzeigt, in den unsere total unfähige Bundeskanzlerin Deutschland gebracht hat.

Statt 1300 Nordafrikaner konnte NRW erst 20 Nordafrikaner in die Ursprungsländer zurückbringen, weil die Maghreb-Staaten das Verfahren erschweren. Algerien, Marokko, Tunesien nehmen trotz Vereinbarung fast gar keine Landsleute wieder auf.

[...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Statistiken+Tabellen, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (91) | Autor:

AfD-Sprecher: „Der Islam gehört nicht zu Europa“

Mittwoch, 18. Mai 2016 15:00

No Islam in EU

Die AfD ist die einzige derzeit wählbare Partei für all jene Deutschen, die im Islam eine Gefahr für Europa und eine Verletzung der westlichen Menschenrechte sehen. Alle anderen Parteien - vorneweg die SPD, aber auch die CDU- haben vor dem Islam entweder kapituliert bzw. arbeiten aktiv daran, unsere Gesellschaft zu islamisieren.


Auszug:

"Doch der Islam gehört nicht zu Europa – nicht kulturell und nicht politisch: denn weder die Scharia, also weder das Steinigen von Ehebrechern, noch der Muezzinruf, noch Minarette oder die Vollverschleierung, noch Ehrenmorde, noch die Verstümmelung von weiblichen Genitalien, noch die Unterdrückung der Frau, gehören zur europäischen Kultur."

***

Von Freddy Kühne, Sprecher AfD Solingen, 7. Mai 2016 

Die Migrations-Strategien der EU und Merkels werden nicht aufgehen

Europa könnte die Krise in Syrien viel besser durch Zusammenarbeit mit Russland und Baschar al Assad lösen – als mit dem Irren von Bosporus. [...]

Thema: AfD, Tuerkei und Türkentum, Unterwanderungsstrategien des Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (34) | Autor:

Wie islamische Kindergärten vor den Augen der Rotgrünen Österreichs von Islamisten systematisch unterwandert werden

Montag, 7. März 2016 7:00

Islamistische Erziehung in A

Wissenschaftler schlägt Alarm: "Islamistische Radikalisierung beginnt im Kindergarten"

Veröffentlicht: 
***
Von Andreas Unterberber, 4. März 2016 
Die islam(ist)ischen Kindergärten und die rote Blindheit
Überaus eindrucksvoll – genauer: bedrückend – ist der nunmehr vorliegende Projektbericht über die Evaluierung Islamischer Kinderbetreuungseinrichtungen in Wien. Es ist absolut erschütternd, was alles von ideologisch einseitigen Staatsanwälten und jenen Rathaus-Mächtigen bisher ignoriert worden ist (die an diese Kindergärten und -gruppen blind viele Steuermillionen ausgeschüttet haben). Und was nun offensichtlich mindestens ein weiteres Jahr toleriert werden soll.

[...]

Thema: Integrationsverweigerung des Islam, Oesterreich und Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (25) | Autor:

Amerika von Sinnen: Richterin auf den Koran vereidigt

Sonntag, 20. Dezember 2015 15:00

Video dieser unfassbaren Vereidigung

______________

Die Vereidigung auf den Koran bedeutet
Vereidigung auf den islamischen Weltherrschaftsanspruch

Wer auf die Bibel vereidigt wird, wird auf die wesentlichen Inhalte des Evangeliums vereidigt: Auf Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit, auf Nächstenliebe und das universelle Verbot des Tötens. Wer auf den Koran vereidigt wird, wird ebenfalls auf die darin enthaltenen wesentlichen Inhalte vereidigt. Sonst macht diese Vereidigung keinen Sinn. Die wesentlichen Inhalte des Koran aber sind (u.a.): 1. Erringung der Weltherrschaft als Pflicht jedes gläubigen Moslems. 2. Die Pflicht, dafür alle "Ungläubigen" zu töten. 3. Keinen Moslems zu töten (ein relatives Tötungsverbot also). 4. Die ewige Zementierung der Frau als Mensch zweiter Klasse (ich rede hier von moslemischen Frauen. "Ungläubige" Frauen haben keinen Wert, es sei denn etwa als Sexsklaven).

Dass das Land der Unabhängigkeitserklärung und der Verkündung der Menschenrechte, die USA, jemals so weit kommen würde, dass Staatsdiener (und wenn das bei einer Richterin möglich ist, ist das beim der Handhabung einer Präzedenz-Justiz auch bei einem künftigen US-Präsidenten möglich) auf ein solch antidemokratisches, antilibertäres und frauenfeindliches Werk wie den Koran vereidigt werden, offenbart die ganze Krankheit der westlichen Eliten. Die Krankheit hat mehrere Namen: Gutmenschentum, Werterelativismus, tödliche Toleranz.

Ihr Transportmittel ist die Politische Korrektheit. Dieser Begriff bezeichnet (in euphemisierender) Form die grassierende Gedanken- und Gesinnungsdiktatur der Linken, welche - von den USA kommend - zuerst Europa, und dann die gesamte sog. freie Welt erfasst hat. Politische Korrektheit ist das geistige Einfallstor für die sukzessive Abschaffung westlicher Universal-Wertesysteme, wie sie sich in der allgemeinen Menschenrechtserklärung der UN niedergeschlagen haben.

Diese Menschenrechtserklärung ist zwei politischen Lagern zuwider: Dem Islam, der mit dieser UN-Erklärung seinen Universal-Geltungsanspruch des Koran gefährdet sieht. Und den Linken, die in der UN-Erklärung eine als "Eurozentrismus" charakterisierte globale Dominanz westlicher Werte kritisieren.

Beide totalitäre Ideologien haben sich zusammengetan, um, jede auf ihre Weise, den Universalanspruch der UN-Menschenrechtserklärung zu zerschlagen, um dann einen Kultur - und Werterelativismus zu installieren, in dessen Folge die globale Geltung des Koran bzw. des Sozialismus durchgesetzt werden soll. Entsprechende Pläne der Muslimbrüder sind bekannt und nachrecherchierbar. Und der erbitterte ideologische Kampf der Linken gegen die UN-Menshenrechtserklärung ist Legende (s.u.a. hier)

Michael Mannheimer, 20.12.2015
***

Von Michael Stürzenberger, 19. Dez 2015

New York: Moslem-Richterin auf Koran vereidigt

Carolyn-Walker-DialloDie streng gläubige Mohammedanerin Carolyn Walker-Diallo (Foto) wurde im vergangenen Monat im New Yorker Stadtteil Brooklyn als Richterin vereidigt. Bei der feierlichen Zeremonie bestand sie darauf, ihren Amtseid auf den Koran zu schwören. Dies ist de facto eine Kriegserklärung an das in den USA geltende Recht. [...]

Thema: Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Political Correctness - die neue Inquisition, Unterwanderungsstrategien des Islam, USA und Islam, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (21) | Autor:

Auch die FDP eine Volksverräter-Partei

Samstag, 28. November 2015 21:41

pegida

Die FDP hat gegenüber der islamischen Gefahr besonders versagt

Als ich vor Jahren in Mannheimer sprach, war es vor allem die Mannheimer FDP, die in Rundfunk, Medien und Plakaten massiv Front gegen den Islamkritiker Michael Mannheimer machte. Es begann die Zeit meiner Verteufelung durch Medien und Politik, die gegenwärtig ihren Höhepunkt erfährt. Doch die FDP hätte auch anders gekonnt. Als liberale Partei hatte sie die historische (und einmalige) Gelegenheit, sich als bestens aufgestellte Partei gegen die Gefahr des antilibertäten und antifreiheitlichen Islam zu positionieren. Sie hätte damals die Position der heutigen AfD innegehabt, nur mir einem westlich besseren Parteiapparat. Doch anstelle dessen machte sie ausgerechnet einen der wichtigsten Islamfunktionäre, Aiman Mazyek, zum Vorsitzenden und Bürgermeisterkandidat des FDP-Stadtverbandes Alsdorf. Mazek hatte ungeheuren, wenn nicht entscheidenden Einfluss auf die künftige Ausrichtung der FDP als islamophile Partei. Mit ihm hatte sie zwar eine Vorzeige-Immigrnaten, mit dem sie glaubte hausieren zu können. Doch sie verlor ihre angestammtes Wählerklientel und wurde im Lauf der Jahre aus sämtlichen Länder- und am Schluss auch aus dem Bundesparlament hinausgewählt. Heute ist die FDP eine unbedeutende Kleinstpartei, die um ihr politisches Überleben kämpft. Sie vor allem hätte es damals in der Hand gehabt, die Richtung, in die mit Merkel auch die übrigen konservativen Parteien gingen -. und zwar nach stramm links - noch ändern zu können. Eine heutige islamkritische FDP hätte das Zeug, eine 20-Plus-Prozent Partei zu sein. Wenn nicht mehr. Doch die FDP war zu feige, und zu schwach, sich dem politischen Mainstream entgegenzustellen. Das hat sie ihre Existenz gekostet.

Michael Mannheimer, 28.11.2015

***

 

, 24. Nov 2015 |

FDP stigmatisiert Pegida

Am 26. Oktober hat das FDP-Präsidium ein wahre „Heldentat“ im Rahmen des meinungsfaschistischen Denunziantentums vollbracht: Man erklärte Pegida-Sympathisanten in der nur scheinbar „liberalen“ Partei zu unwillkommenen Personen, da dort „rechtsnationales Gedankengut“ verbreitet, „Fremdenhass“ geschürt und „offen zu Hass und Gewalt“ aufgerufen werde. In völliger Verdrehung der Rede von Akif Pirinçci behaupten die politischen Geisterbahnfahrer aus der linksliberalen Wirrkopf-Fraktion, dass bei Pegida eine „Relativierung und Sympathiebekundung“ zum „Instrument der Konzentrationslager“ erfolge. Mit dieser Idiotie bestätigt sich mal wieder die Überzeugung, dass diese Partei auf den Müllplatz der Geschichte gehört.

[...]

Thema: Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Pegida u.a. Widerstandorganisationen, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (23) | Autor:

Österreich: Türkischstämmige Abgeordnete fordert Boykott westlicher Produkte, „um die Juden zu schwächen“

Samstag, 12. September 2015 11:00

moslemkandidat

Der Aufruf von Bilgic-Cankurtaran zum Boykott westlicher Waren mit dem Ziel, damit den Juden zu schaden, zeigt, dass mit dem Islam ein gefährlicher Antisemitismus Einzug in Europa gehalten hat - was von den linken Islamunterstützern und den Medien vollkommen ignoriert wird

Die früher als christdemokratische Partei bekannte ÖVP fällt bei der Gemeinderatswahl in Wels mit einer besonderen Kandidatin auf: Güler Bilgic-Cankurtaran wirbt auf ihrem ÖVP-Plakat für die Gemeinderatswahl am 27. September mit Kopftuch und einem Zitat aus dem Koran. Auf dem Plakat steht folgender Ausschnitt aus dem Koran: "Aus euch soll eine Gemeinschaft entstehen, die zum Guten aufrufen, das Rechte gebieten und das Verwerfliche verbieten. Das sind die, denen es wohl ergeht." Was die junge Dame unter „das Verwerfliche verbieten“ versteht, ist fraglich. Auch sonst befinden sich auf ihrer Facebook-Seite nicht gerade Dinge, die auf einen ausgeprägten Willen zur Integration hindeuten. Sie schreibt überwiegend auf Türkisch in ihren Facebook-Einträgen und postet auch Bilder mit türkischer Aufschrift.

Quelle

***

 

11.9.2015

Österreich: Türkischstämmige Abgeordnete fordert Boykott westlicher Produkte, um die Juden zu schwächen

Von Dr. Andreas Unterberger

Vielmehr steckt auch der Rest der ÖVP in einem peinlichen Tief. Das ist jetzt bei einer – wenn auch an hinterer Stelle stehenden – Gemeinderatskandidatin der Welser ÖVP besonders anschaulich geworden.

Die Dame ist Türkin und trägt demonstrativ Kopftuch, was wahrscheinlich der Welser ÖVP schon alleine mehr schadet als nutzt. Vor allem aber hat sie öffentlich gegen den Kauf westlicher Produkte kampagnisiert. Denn dadurch würden die „Juden stärker“. [...]

Thema: Antisemitismus und Judenhass im Islam, Oesterreich und Islam, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (19) | Autor:

Oriana Fallacis Prophezeiungen zur Islamisierung sind alle wahr geworden

Freitag, 28. August 2015 15:40

Oriana Fallaci2

Oriana Fallaci: Eine der mutigsten Islamaufklärerinnen Europas wurde von italienischen Linken gnadenlos verfolgt und von Moslems mit dem Tode bedroht

Sie war ohne Frage eine der frühesten und tapfersten europäischen Frauen, die vor der zivilisationsvernichtenden Gefahr durch den Islam warnte. Bereits als Kind schloss sich Oriana Fallaci (* 29. Juni 1929 in Florenz; † 15. September 2006) dem italienischen Widerstand gegen die deutschen Besatzer an. Sie galt als eine der weltweit mutigsten Journalistinnen, die vor keiner Gefahr zurückwich, wenn es der Aufdeckung von totalitären Strukturen half. Als erster und einziger Frau gewährte der oberste iranische Schiit, Großayatholla Khomeini, ihr ein Interview. Dazu musst sie allerdings zuvor eine Zeit-Ehe mit einem iranischen Mullah abschließen (nicht vollziehen, wie sie beteuerte). Denn niemals hätte ein islamischer Theologe einer "ungläubigen" und daher "unreinen" Frau ein solches gewährt.  Fallacis Prognosen zur Islamisierung sind - so kann man ein Jahrzehnt nach ihrem Tod behaupten - allesamt eingetroffen. Der vorliegende Artikel ist dem Gedenken an eine tapfere europäische Freiheitskämpfern und Verfolgte linker und islamischer Gesinnungsdiktatur gewidmet.

***

Von Michael Mannheimer, 28.8.2015

Der vorliegende Text über "Die Politik des Bauches" basiert auf Fallacis letztem größeren Werk "Die Kraft der Vernunft" und beschreibt das System des islamischen Geburten-Dschihads

Die Kernaussage dieses 2004 erschienenen Buchs ist, dass die Gefahr einer allmählichen, schleichenden "Islamisierung" Europas durch den "demographischen Faktor" - der ständigen Zunahme des muslimischen Bevölkerungsanteils in den christlichen europäischen Ländern - real besteht. Ihrer Meinung nach gibt es aber trotzdem "Hoffnung", und zwar aufgrund der "Überlegenheit" des abendländischen Denkens: der Kraft der Vernunft. [...]

Thema: Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Italien und Islam, Terror gegen Islamkritiker, Unterwanderungsstrategien des Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (26) | Autor: