Beitrags-Archiv für die Kategory 'Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate)'

Peter Helmes und Renate Sandvoß zur Frage: Was ist Heimat?

Freitag, 20. Oktober 2017 10:15

Foto aufgenommen von Michael Mannheimer im Raum Heilbronn Frühjahr 1997

.

WIE MAN UNS DEUTSCHEN  - ALS BEGLEITENDE MAßNAHME DER POLITIK DES VÖLKERMORDS AN UNS - EINE EIGENE KULTUR UND HEIMAT ABSPRECHEN WILL

Die Deutschlandabschaffer tun alles, um unsere Heimat - und die ist Deutschland - nicht nur seitens der Einwohner - mittles einer ungebrochenen Massenimmigration von Millionen Afrikanern und Völkern aus dem nahen Osten - bis zur Unkenntlich zu zerstören: Sondern unser Heimat wird auch begrifflich demontiert.

Da soll es, so eine unverschämte türkische Immigrantin namens Aydan Özoguz (SPD), ihres Zeichens "Integrationsbeauftragte der Bundesregierung", "gar kein deutsche Kultur geben" - während sich der englische Kulturwissenschaftler Peter Watson in seiner 1000-Seiten Hommage an die deutsche Kultur ("Der deutsche Genius: Eine Geistes- und Kulturgeschichte von Bach bis Benedikt XVI") fragt, welche andere Kultur Bedeutenderes hervorgebracht als die deutsche.

Und eine Claudia Roth sagt: Es gibt keine Deutschen, nur Nicht-Migranten!”

Das sind nur zwei von zahllosen Versuchen, den Deutschen eine eigene Kultur abzusprechen - und die Absicht dahinter ist offensichtlich:

Man will die Deutschen schrittweise darauf vorbereiten, dass es gar kein Deutschland gibt, welches sie zu verteidigen hätten, weil sie gerade dabei sind, es abzuschaffen.

WER DEUTSCHLAND ABSCHAFFEN WILL UND IHM EINEN EIGENE KULTUR ABSPRICHT, IST EIN FEIND DER DEUTSCHEN UND HAT SEIN RECHT, IN DEUTSCHLAND ZU LEBEN VERWIRKT

Aydan Özoguz empfehle ich, sich schnellstmöglich in das "Hochkulturland" Türkei aufzumachen und dort für immer zu verbleiben. Mit ihrer Aussage hat sie das Recht, hier zu leben und von den vielfältigen Errungenschaften der deutschen Kultur, die sie den Deutschen abspricht, zu profitieren, in meinen ganz persönlichen Augen verwirkt.

Und sie hat mir ihrer unverschämten Abrede der Existenz einer deutschen Kultur gezeigt, was ihre eigentliche Aufgabe ist:

Es ist nicht die "Integration" von Immigranten in die deutsche Gesellschaft, sondern die Zerstörung der deutschen Gesellschaft und Kultur. Daher ist sie keine "Integrationsbeauftragte" der Bundesregierung, wie ihr offizieller Titel lautet, sondern in Wahrheit die persönliche Beauftragte Merkels  zur Durchführung des Genozids an den Deutschen.

Ich sehe schon den Aufschrei der Linken angesichts meiner Position. Doch meine Haltung ist klar: Wer Deutschland abschaffen will, ist ein Feind der Deutschen und hat sein Bleiberecht in Deutschland verloren.

Dasselbe gilt auch für Claudia Roth und Konsorten: Sie soll ebenfalls in die Türkei in ihr Haus (sie hat dort angeblich eines), und unser Land für immer verlassen. Beide sollen dies tun, solange sie dies noch in aller Friedlichkeit können. Denn, sollten die Deutschen aufgewacht sein und sollte ihnen bewusst werden, dass man sie zu vernichten plant, sieht es für  Özoguz, Roth und Konsorten über Nacht ganz anders aus.

SCHREIBEN SIE UNS,
WAS SIE GANZ PERSÖNLICH UNTER HEIMAT VERSTEHEN

Lesen sie im folgenden eine Stellungnahme von Peter Helmes und Renate Sandvoß zur Frage: Was ist Heimat? Schreiben Sie ihren eigenen Heimatbegriff in Form eines Kommentars: Sie können sicher sein, dass dieser Artikel von zigtausenden Deutschen (und ihren Feinden) gelesen werden wird.

Seien Sie offen und ehrlich. Selbst wenn Sie Gartenzwerge als ihren persönlichen Inbegriff von deutscher Heimat angeben, so ist das nicht schlechter als würden sie sich als Liebhaber von Bach oder Händel outen. Was ist also Heimat für sie ganz persönlich, verehrte Leser?

Michael Mannheimer, 20.10.2017

***

 

Von Peter Helmes, veröffentlicht am

Renate Sandvoß und die Frage: Was ist Heimat

Es gibt Frauen – und starke Frauen (sowie es Männer und starke Männer gibt.) Renate Sandvoß, eine bekannte Publizistin, gehört zu den Starken – nicht zuletzt durch ihre viel beachteten Pegida-Beiträge bewiesen.

Da steht sie dann da vorne vor einem Publikum von tausend, zweitausend, fünftausend oder mehr Zuhörern und versucht, ihr Vaterland zu verteidigen, mehr noch, die Gegner unserer Heimat anzugreifen. Tosender Applaus von den einen, Pfiffe und Buhrufe von den letzteren. Ein „Stahlbad“, das an die Nerven geht – was man aber nicht zeigen darf; denn es würde als Schwäche ausgelegt.

Kurz, Renate Sandvoß hat die Nerven und den Mut, nach vorne zu gehen.

Soweit ist das nichts furchtbar Neues, wenn auch tapfer. Wir freuen uns und sagen: „Toll, Renate! Wenigstens Du verteidigst die Heimat!“

Aber so einfach ist das nicht! Auf der Suche nach Heimat.

Was viele nicht wissen: Renate Sandvoß ist auf der Suche nach Heimat. Das bedeutet in ihrem Falle: Sie ist nicht auf der Suche nach einem Wohnsitz, sondern nach einer Heimat, in der sie sich „zuhause“ fühlen darf. An ihrem derzeitigen Wohnsitz darf sie das nicht – und ihr Lebensgefährte auch nicht (siehe ihren eigenen Bericht weiter unten). [...]

Thema: Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Leitkulur, Willkommenskultur-Stalinismus, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (62) | Autor:

BÖRSENLEGENDE MARC FABER: „SCHWARZE MACHEN USA ZU SIMBABWE“

Mittwoch, 18. Oktober 2017 14:00

.

BÖRSENLEGENDE MARC FABER:
"SCHWARZE MACHEN USA ZU SIMBABWE"

"Ja, was Mugabe kann - sein Land, die "Kornkammer Afrikas", völlig zugrunde zu richten, das können Juncker und Ferkel doch auch: "blühende Landschaften" in Europa ZUGRUNDE RICHTEN!

Werden wir etwa schon von "Schwarzen" reGIERt? Nee, es gibt WEISSE, die offensichtlich NOCH BLÖDER sind! Leider geben diese irren Linksgrundgestörten derzeit noch den Ton in Medien und Politik an:

Obwohl alle Nazis längst tot oder im Gefängnis verfault sind, definieren sie das Wort einfach um und bezeichnen jeden als solchen, der nicht ihrer Meinung ist und ihre "Selbstmord"-Politik ablehnt, wonach wir uns auf das kulturelle Niveau von Mohammedanern und Negern zu begeben hätten, um glücklich zu sein." (Aus einem KOMMENTAR VON "ALTER SACK")

BÖRSENEXPERTE WIRD "NIE MEHR" ZU TALKSOWS EINGELADEN

Alle Fernsehstationen, die bis dahin den Börsenexperten gerne zu Interviews baten, so zum Beispiel CNBC aber auch Fox News, haben darauf hin versprochen, Marc Faber nie wieder einzuladen. Er musste auch seine Aufsichtsrats- und sonstigen Verwaltungsmandate bei Firmen mit sofortiger Wirkung abgeben. So zum Beispiel bei Sprott Asset Management.

Dabei hatte Faber mit seiner Einschätzung zu Zimbabwe vollkommen recht. Das Land wird von Robert Mugabe, der 1980 erstmals zum Premierminister und 1987 zum Präsidenten gewählt wurde (den Posten hat er heute noch inne) und von den Linken der westlichen Welt wie ein Held gefeiert wurde, diktatorisch regiert. Simbabwe, die ehemalige, unter britischer Kolonialherrschaft genannten Rhodesien  war die Kornkammer Schwarzafrikas.

Die Menschenrechtslage verschlechterte sich im Jahr 2008 drastisch. Nach den Wahlen im März wurde das Land von Menschenrechtsverletzungen ungekannten Ausmaßes erschüttert, die von staatlicher Seite unterstützt oder geduldet wurden. Die Täter waren zumeist Angehörige der Sicherheitskräfte, Kriegsveteranen oder Anhänger der Afrikanischen Nationalunion von Simbabwe.[Länderbericht 2008 Amnesty International]

1995 hatte Präsident Mugabe auf der Internationalen Buchmesse in der Hauptstadt Harare den Stand der schwulen und lesbischen Gruppierungen abräumen lassen.[Neue Zürcher Zeitung, Ausgabe 60, Lackmustest für Menschenrechte. 13. März 2001] Mugabe äußert seine Feindseligkeiten gegenüber Homosexuellen in aller Deutlichkeit:

„Homosexuelle sind pervers und abstoßend. Sie verstoßen gegen die Gesetze der Natur und der Religion.“

Und: „Sind Perversitäten etwa die Grundlage der Buchmesse?“ Nach einer Meldung der Presseagentur dpa hat der Präsident von Simbabwe bei der Eröffnung der Buchmesse erklärt, Homosexuelle hätten in seinem Land keine Rechte und seien „schlimmer als Tiere“.

Nach der Unabhängigkeitserklärung und der Vertreibung der meisten weißen Farmer sind Hunger, Arbeitslosigkeit, Energieknappheit und Binnenflucht weit verbreitet. Im Index der menschlichen Entwicklung der Vereinten Nationen nahm Simbabwe 2016 unter 188 Ländern den 155. Platz ein.[Human Development Report Office: Zimbabwe – Country Profile: Human Development Indicators, abgerufen am 14. Oktober 2016]

In der Rangliste des Happy Planet Index der New Economics Foundation in Zusammenarbeit mit Friends of the Earth belegte Simbabwe in zwei aufeinander folgenden Studien in den Jahren 2006 und 2009 weltweit den letzten Platz. (Quelle)

DER JAKOBINISCHE GESINNUNGSTERROR DER LINKEN HAT LÄNGST DIE GESAMTE WESTLCHE WELT  ERFASST

Die unsäglichen Angriffe der Linken gegen Faber, der mit seiner Äußerung die nackte Wahrheit über Zimbabwe - aber auch über die Rückständigkeit des Großteils der Schwarzen in den USA -  sagte,  zeigt den weltweiten Gesinnungsterror der Linken, der keinesfalls nur in Deutschland seine Blüten treibt.

Ich erinnere an den Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer, der ähnliches über die Schwarzen gesagt hat - und gleichwohl den Schwarzen mehr geholfen hat in seinem Dschungelkrankenhaus Lambarene als irgendein linker oder gutmenschlicher Gesinunngs-Jakobiner es je tun werden.

Ich erinnere ebenfalls an Che Guevara, der die Schwarzen generell als "träge und faul" bezeichnete. Dass Che dennoch als Ikone der Linken nicht wegen angeblichen "Rassismus" seitens links abgeschafft oder auch nur kritisiert wird - darüber muss man kein Wort verlieren.

Denn Linken geht es nicht um Wahrheit. Es geht ihnen allein darum, ihr 50-jährige Monopol über die Definition politischer und gesellschaftlicher Begriffe nicht zu verlieren. Mit diesem Monopol können sie den Rest der westlichen Welt bislang bestens kontrollieren - und tyrannisieren, wenn Widerspruch auftrat.

Daher ist es der Börsenlegende Marc Faber umso höher anzurechnen, dass er auf den beispiellosen Shitstorm, der seitens der meist links besetzten US-Medien auf ihn niederhagelte, stoisch antwortete:

"Ich stehe zu meinen Aussagen, weil sie unbestreitbare Fakten sind".

***

 

Eklat um Marc Faber: Schwarze machen USA zu Simbabwe

Thema: Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Meinungsfreiheit, Rassismus bei den Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror der Linken gegen Andersdenkende, US-Imperialismus, Warum es sich lohnt, für unsere Werte und Kultur zu kaempfen, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien, Zitate sonstige | Kommentare (77) | Autor:

Deutsche Medien am Pranger – Journalistin packt aus!

Montag, 16. Oktober 2017 9:04

ca 18 min.

Quelle

 

Sinned Gnissa, Am 29.10.2016 veröffentlicht

Deutsche Medien am Pranger - Journalistin packt aus!

In diesem Beitrag packt die bekannte Journalistin Dr. Gabriele Krone-Schmalz am Beispiel des Ukraine-Konflikts mit Russland über die Täuschungen und die Manipulationen der Medien aus. Offensichtlich wird wie Journalisten und Medien dazu angehalten werden nur vorbestimmte Beiträge zu zeigen um die Menschenmassen (Konsumenten) zu manipulieren und ihnen eine Meinung aufzuzwingen.

Im folgenden geht es , wie schon erwähnt, vor allem um den Ukraine-konflikt mit Russland. Ihre Aussagen und Statements dazu sind vernünftig und erinnern mich an den hohen Standard der Berichterstattung, den wir noch in der Bonner Republik hatten - und der dank der politisch korrekten Gesinnungsdiktatur der Linken, die sich besonders in den Medien eingenistet haben, so gut wie verschwunden ist.

Dr. Gabriele Krone-Schmalz spricht allerdings nicht über die wesentlich schlimmere Miss-berichterstatatung, die bei uns über die AfD oder den Islam stattfindet. Zu ihrer Verteidigung muss gesagt werden, dass dies auch nicht das Thema dieses interessanten Interviews war. Dennoch - sie hätte es in der Hand gehabt, diesen Tatbestand zumindest in einem Nebensatz zu erwähnen. Vermutlich war ihr dieses eisen zu heiß.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kriegstreiber, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politik Deutschland, Videos, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (33) | Autor:

Oriana Fallaci: Italien entschuldigt sich posthum bei seiner berühmtesten Islamkritikerin

Sonntag, 15. Oktober 2017 9:16

.

ORINANA FALLACI:

WIDERSTANDSKÄMPERIN GEGEN DIE NAZIS, EINE DER ERSTEN UND BIS HEUTE WICHTIGSTEN KRITIKER DER ISLAMISIERUNG EUROPAS

Orianas liberaler Vater war ein heftiger Kritiker Mussolinis und übte einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung des Mädchens aus.

Als Italien in den Zweiten Weltkrieg eintrat, war Oriana Fallaci zehn Jahre alt. Sie half ihrem für den Widerstand arbeitenden Vater, indem sie Waffen zu Partisanen schmuggelte und Gefangenen bei der Flucht aus deutschen Konzentrationslagern in Italien half.

Bei der Besetzung von Florenz wurde ihr Vater verhaftet und gefoltert, aber einige Zeit später freigelassen. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich Fallaci als Journalistin und Schriftstellerin einen Namen. Sie wurde zur Vertreterin eines extrem konfrontativen und mit der Persönlichkeit des jeweiligen Journalisten stark verbundenen Interviewstils, der mit den 1970er-Jahren populär wurde.

1956 berichtete Oriana Fallaci vom Ungarn-Aufstand in Budapest. 1963 zog sie nach New York. 1968 wurde sie beim Massaker von Tlatelolco durch drei Schüsse verletzt.

FALLACIS BÜCHER WURDEN IN 20 SPRACHEN ÜBERSETZT UND
IN 31 LÄNDERN VERÖFFENTLICHT

Weltweites Aufsehen erregte Oriana Fallaci mit ihren (mittlerweile in Buchform herausgegebenen) Essays zu den Anschlägen des 11. September 2001. Unter dem Titel La Rabbia e L’Orgoglio (Die Wut und der Stolz) konfrontiert die Autorin die westliche Welt mit dem Islam und beschreibt diesen als aggressive und expansive Religion.

Sie stellt dabei die These auf, dass der dekadente, in seiner Sucht nach Frieden blind gewordene Westen durch sein liberales und nachsichtiges Verhalten gegenüber dem Islam (Appeasement) den Islamismus erst hervorgerufen habe.

Aber nicht der Islamismus sei das eigentliche Problem, sondern der Islam als intolerante Religion an sich. Letztlich strebe der Islam nach der religiösen Weltherrschaft. Daraus ergibt sich für Fallaci folgerichtig, dass der Islam dort, wo er bereits selbst dominiert, keine andere Religion mehr als ebenbürtig und gleichberechtigt neben sich duldet.

Sie vergleicht Osama bin Laden in seinem totalitären Anspruch mit Hitler und Mussolini und wirft der islamischen Welt vor,

sich im Krieg gegen die westliche Zivilisation – und damit gegen die durch das Christentum geprägte abendländische Kultur – zu befinden.

Dieser Krieg werde offen – durch Terrorismus, zum Beispiel durch religiös motivierte Selbstmordattentate –, aber vor allem verdeckt geführt, indem durch muslimische Masseneinwanderung besonders die christlichen europäischen Länder unterwandert werden sollen.

Das journalistische Wirken Fallacis hat geteiltes Echo hervorgerufen. So wurde sie als Vorkämpferin für die europäische Kultur gefeiert, von Linken (von wem sonst) als „Hasspredigerin“ bezeichnet.[ Barbara Villiger Heilig: Hasspredigerin. In: Neue Zürcher Zeitung, 15. September 2006)

Alle Voraussagen Fallacis zur Gefährlichkeit des Islam haben sich als richtig erwiesen. Dennoch wurde sie juristisch erbarmungslos verfolgt. Am Ende drohten ihr sogar eine 2jährige Haftstrafe wegen Verunglimpfung einer Religion. Darauf setzte sich Fallaici für immer aus Italien ab und verbrachte den Rest ihres Lebens im politischen Exil.

Die norditalienische Gemeinde Oppeano würdigte die Arbeit Fallacis durch die Benennung der Piazza Oriana Fallaci. Das Grundstück für den Platz hatte die Gemeinde für 70.000 Euro gekauft und ein bis dahin als Moschee genutztes Gebäude abgerissen.

(Quellen)

***

Von Dirk Schümer |

Oriana Fallaci: Italien entschuldigt sich bei dieser Islamkritikerin

Die italienische Journalistin und Bestsellerautorin Oriana Fallaci ist 2006 gestorben. Ihren verbalen Feldzug gegen den Islam haben ihr in Italien viele übel genommen. Jetzt leisten einige Abbitte.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Italien und Islam, Terror gegen Islamkritiker, Zitate zum Islam | Kommentare (68) | Autor:

Albert Schweitzer: „Afrikaner haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. „

Samstag, 14. Oktober 2017 9:20

Albert Schweitzer: Rassist - oder ein die Wirklichkeit erfassender Humanist?


.

ALBERT SCHWEITZER, FÜHRENDER PAZIFIST SEINER ZEIT UND FRIEDENSNOBELPREISTRÄGER, SAH IN DER SCHWARZEN RASSE EINE DER WEIßEN IN KEINEM PUNKT EBENBÜRTIGE

„Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.

Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen.

Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören." ALBERT SCHWEITZER, 1961

Gleich vorne weg: Es ist mir vollkommen egal, ob, wie nun  zu erwarten ist, westliche Gutmenschen, Linke, PSEUDU-ANTI-RASSISTEN oder Rassisten gegen Weiße sich nun über einen Albert Schweitzer hermachen und ihn des Rassismus bezichtigen. 99,999 Prozent der Schweitzer-Kritiker können diesem Mann in puncto Intelligenz und Erfahrung im Umgang mit Afrikanern nicht das Wasser reichen. Es ist, um es an einem Beispiel zu verdeutlichen, in etwa so, als würden Grundschüler die Einstein´sche Relativitätstheorie kritieieren.

MULTIALENT ALBERT SCHWEITZER:
ER WIDEMTE SEIN LEBEN FÜR KRANKE SCHWARZE

Albert Schweitzer war ein deutscher Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist, Musikwissenschaftler und Pazifist - und erhielt für sein segensreiches und unter höchsten Entbehrungen geführtes Wirken an abertausenden kranken Afrikaner 1952 den Friedensnobelpreis.

Bevor er sich im Alter von 30 Jahren dem Medizinstudium widmete und dieses erfolgreich mit einer Promotion abschloss, studierte Schweitzer an der Universität Straßburg Theologie und Philosophie (Erstes Theologisches Examen 1898).

Zudem studierte er in Paris Orgel bei Charles-Marie Widor, bei dem er seit 1893 schon gelegentlich Unterricht genommen hatte, und Klavier bei Marie Jaëll. In seinen wenigen Aufenthalten in Europa, wo er bereits einen Heldenstatus genoss, konnte er  mit seinen vorzüglichen Klavier- und Orgelkonzerten genügend Spenden einnehmen, um seine Arbeit in Lambarene wieder aufzunehmen - und die dringendsten medizinischen Geräte und Medikamente zu kaufen, die er dann per Schiff nach Lambarene verschiffte.

DAS MEDIZINSTUDIUM SOLLTE SEIN LEBEN GRUNDLEGEND VERÄNDERN

Von 1905 bis 1913 studierte Albert Schweitzer Medizin in Straßburg mit dem Ziel, in Französisch-Äquatorialafrika als Missionsarzt tätig zu werden. Die Immatrikulation zum Studium der Medizin war sehr kompliziert. Schweitzer war ja bereits Dozent an der Universität Straßburg. Erst eine Sondergenehmigung der Regierung machte das Studium möglich. 1912 wurde er als Arzt approbiert, im gleichen Jahr wurde ihm der Titel eines Professors für Theologie verliehen auf Grund seiner „anerkennenswerten wissenschaftlichen Leistungen“.  Somit war er, im Alter von 38 Jahren und bevor er nach Afrika ging, in drei verschiedenen Fächern promoviert, hatte sich habilitiert und war Professor.

SCHWEITZER WAR FÜHRENDER PAZIFIST SEINER ZEIT

Albert Schweitzer wurde von mehreren Freunden, unter anderem Albert Einstein und Otto Hahn, gedrängt, seine Autorität gegen die Atomrüstung NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG einzusetzen. Er zögerte allerdings, weil er sich zunächst nicht kompetent genug fühlte. Endgültig überzeugte ihn dann allerdings der Publizist Norman Cousins. Nachdem er sich intensiv auch mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Atomphysik und den Folgen von Atomwaffentests auseinandergesetzt hatte und brieflich und persönlich befreundete Fachleute wie Werner Heisenberg, Frédéric Joliot-Curie und Albert Einstein befragt hatte, sendete er am 23. April 1957 über den Sender Radio Oslo einen „Appell an die Menschheit“.

Dieser Appell erfuhr weltweite Aufmerksamkeit und wurde in 140 Sendern übernommen. Am 28., 29. und 30. April 1958 folgten drei weitere Appelle, „Verzicht auf Versuchsexplosionen“, „Die Gefahr eines Atomkrieges“, „Verhandlungen auf höchster Ebene“ die vom Präsidenten des norwegischen Nobelpreiskomitees, Gunnar Jahn vorgelesen wurden. Sie wurden unter dem Titel „Friede oder Atomkrieg“ gedruckt.

Schweitzer gehörte 1958 neben Otto Hahn zu den prominentesten Unterzeichnern einer von Linus Pauling initiierten Unterschriftensammlung bei namhaften Wissenschaftlern gegen die Atomversuche. Schweitzer trat auch der 1957 gegründeten amerikanischen Friedensgruppe National Committee for a sane nuclear policy (SANE) bei. (Quelle: Wikipedia)

OBWOHL ER SICH JAHRZEHNTELANG SCHWARZEN KRANKEN WIDMETE, WARNTE ER VOR DER DEREN ZERSTÖRUNGSPOTENTIAL GEGENÜBER WEIßEN ERRUNGENSCHAFTEN

Schweitzer widmete den Großteil seines Lebens der Fürsorge erkrankter Afrikaner, zu dessen Zweck er mit Hilfe von Spenden und mit seinen eigenen Händen das weltberühmte Krankenhaus Lambarene im zentralafrikanischen Gabun aufbaute.

Er half den Schwarzen dort, wo sie lebten: In Afrika. Und holte sie nicht, wie geisteskranke Gutmenschen und Linke dies heute machen, zu Millionen in einen Kontinent, dessen Zivilisation sie nie verstehen werden.

Schweitzer wäre, lebte er heute noch, ein vehementer Gegner der Massenimmigration von Millionen Schwarzen nach Europa. Er würde diese Politik als "wahnsinnig" bezeichnen - und vor der Zerstörung des weißen Europas durch schwarze und arabische Immigranten warnen.

WARUM ALBERT SCHWEITZER HEUTE NIE EINEN
FRIEDENSNOBELPREIS ERHALTEN WÜRDE

Heute würde ein Albert Schweitzer niemals einen Friedensnobelpreis erhalten. Die Phalanx der diesen Preis vorschlagenden und befürwortenden Gutmenschen, meist Linke, wäre übermächtig gegen diesen Philanthropen.

Sie geben ihre Friedensnobelpreise lieber Massenmördern wie einem Henry Kissinger, einem Yassir Arafat - oder, in vorauseilender Unterwerfung vor einem angeblichen Rassismus gegenüber Schwarzen einem schwarzen US-Präsidenten, noch bevor dieser auch nur einen Fuß ins weiße Haus gesetzt hatte.

Dass der Friedensnobelpreisträger Obama sich später als der US-Präsident erweisen sollte, der die längste Zeit seiner gesamten Amtszeit - verglichen mit allen bisherigen US-Präsidenten, einschließlich des so gehassten George W. Bush - Krieg geführt hatte, ist eine weitere bittere Ironie der Geschichte - und wird von der linken Medienmeute behandelt wie alles, was nicht in ihr Weltbild passt: Es wird einfach totgeschwiegen.

Das ein anderer - ein Held der Linken - sich ganz entsprechend über die Afrikaner geäußert hatte wie Albert Schweitzer, und dass dies seinem Ruhm und Ansehen bis heute keinerlei Schaden zugefügt hat, sieht man an Che Guevara. Dieser sagte nach einem mehrjährigen Afrika-Aufenthalt, in welchem er den Geist der proletarischen Revolution in den schwarzen Kontinent exportieren wollte, folgendes über Schwarze:

"Der Schwarze ist träge und faul - und gibt sei  Geld für Frivolitäten aus. Während der Europäer nach vorne schaut und intelligent ist".
Che Guevara, Quelle

Selbstverständlich tut dies den 50-jährigen Gedenkfeiern, die dieses Jahr anlässlich seiner Tötung in Südamerika staatfinden, keinerlei Abbruch. Solche Kleinigkeiten werden seitens der Linken einfach - ich sagte es bereits - politisch korrekt totgeschwiegen: Dass Gleiche ist eben nicht dasselbe. Es kommt immer drauf an, wer etwas sagt oder etwas tut. Das ist das, was ich den linken Werterelativismus nennen.

Michael Mannheimer, 14.10.2017

***

 

 

Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952, in seienm Buch From My African Notebook 1961

Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse

„Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.

Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. [...]

Thema: Deutscher Genius - Bedeutende Deutsche, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Mythos Mulitkulti - die neue Religion der Gutmenschen und Linken, Rassismus bei den Linken, Zitate sonstige, Zitate von Linken | Kommentare (37) | Autor:

Es gibt sie noch: Katholische Priester, die vor dem Islam warnen

Mittwoch, 11. Oktober 2017 8:33

Videdauer: 11:05 Minuten
Published on Oct 6, 2017

DAS VIDEO IST IN DEUTSCHER SPRACHE MIT ENGLISCHEM UNTERTITEL


DER KATHOLISCHE PRIESTER, VATER PIETREK, WARNT AUSDRÜCKLICH VOR DER ISLAMISIERUNG DES CHRISTLICHEN EUROPA

Gewissermaßen als Kontrapunkt zum vorangegangen Artikel über den Pharisäer Bedford-Strohm, Vorsitzender Landesbischof der evangelischen Kirche und Protagonist der Islamisierung Deutschlands, hier ein Video von Vlad Tepesblog, das einen deutschen Priester zeigt, der in aller Deutlichkeit, und dennoch mit wohlgewählten und friedfertigen Worten, vor der immensen Gefahr des Islam warnt.

VATER PIETREK:
DER ISLAM HATTE EUROPA ÜBER 700 JAHRE LANG IM GRIFF

Er weist in seiner 11-minütigen Predigt auf die Dutzenden Angriffe des Islam gegen das christliche Europa hin, auf die Attacken von Moslems gegen Wien, die Küstenregionen Südeuropas, und selbst die mehrfachen Attacken gegen Rom. Er weist ebenfalls darauf hin, dass Moslems in ihrer mehrhundertjährigen Besetzung weiter Teile Süd- und Südosteuropas, hunderttausende Frauen und Kinder als Sklaven an die türkischen und arabischen Sklavenmärkte verkauften - und Millionen  christliche Männer in den von ihnen besetzten Gebieten töteten.

EUROPA SOLLE NUR CHRISTLICHE FLÜCHTLINGE AUFNEHMEN

Seine Predigt gipfelt in der richtigen Forderung, dass Europa nur christliche Asylanten und Verfolgte aufnehmen soll - und für moslemische Asylanten die nötigen Gelder bereitstellen solle, um diese in heimatnahen Sicherheitszonen unterzubringen.

MICHAEL MANNHEIMER,11.10.2017

***

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kirchliche Kirchen- und Islamkritiker, Videos | Kommentare (40) | Autor:

Dr. Penner an den mit dem Islam paktierenden Landesbischof Bedford-Strohm: „Verantwortungsbewußte Bürger können Sie nicht täuschen“

Mittwoch, 11. Oktober 2017 8:08

 

RATSVORSITZENDER DER EVANGELISCHEN KIRCHE EMPFINDET ISLAM
ALS „TIEFE BEREICHERUNG“

Dieser Bischof ist eindeutig in der falschen Religion. Er sollte zum Islam konvertieren. Denn wer sich als Christenführer vom Muezzin-Ruf "berührt" und "bereichert" fühlt, der ist in ein Boot gestiegen, aus dem er nicht mehr raus kann: In das Boot des Islam.

Dieser Kriegs-und Eroberungskult ist verantwortlich für 300 Mio ermordete Nichtmoslems, und ganz aktuell  verantwortlich für jährlich 100-150.000 im Namen Allahs ermordete Christen in den islamischen Ländern.

Dies alles blendet der Pharisäer Bedford-Strohm aus - und anstatt sich mit den verfolgten Christen zu solidarisieren, paktiert er lieber mit islamischen Würdenträgern in Deutschland und dem Rest der Welt.

Wer sich als Kirchenführer mit dem historisch schlimmsten Völkermörder, dem Islam, solidarisiert, wer die Lüge verbreitet, der islamische und christliche Gott seien identisch, wer zum hunderttausendfachen Mord an Christen in islamischen Ländern schweigt und jene bekämpft, die darauf hinweisen, der darf als Handlanger des Teufels bezeichnet werden.

DAS DUMME GESCHWÄTZ EVANGELISCHER UND KATHOLISCHER KIRCHENBFÜHRER ZUM ANGEBLICH GLEICHEN GOTT DER CHRISTEN UND DER MOSLEMS

Der Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche segelt auf der evangelischen Islam-Appeasement-Welle ganz vorne mit. Er meint allen Ernstes, Christen sollten eine größere Bereitschaft zeigen, sich gegenüber den Lehren des Islam zu öffnen. Für Bedford-Strohm sei der Muezzin-Ruf “berührend” und “bereichernd”.

  • Weiß der Kirchenmann eigentlich, dass er damit seinen eigenen Gott verleugnet?
  • Und erfüllt es ihn mit Stolz, dass er das Massentöten von Christen - seinen Glaubensbrüdern - durch seine so geschätzten Moslems mit keinem einzigen Wort thematisiert?
  • Kennt Bedford-Strohm eigentlich die Religion, von der er sich so berührt fühlt?

Antwort: Auch Beford-Strohm dürfte null Ahnung vom Islam haben, auch er dürfte zu jenen "Eliten" gehören, die zu faul und zu bequem sind, sich mit diesem Mordkult zu befassen. Nur so ist zu erklären, warum ein Bedford-Srohm  vom "gleichen Gott" des Christentums und des Islam faselt.

Er und seine mitverbündeten geistlichen Pharisäer wissen offenbar nichts davon, dass Christen im Koran - der wortwörtlichen Anweisung Allahs an seine Gläubigen - gleich an mehreren Stellen zweifelsfrei als "Ungläubige" bezichtigt werden. Stellen wie jene:

Sure 5:17:
„Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

Sure 5:72:
„Fürwahr, ungläubig sind die, die da sagen „Allah ist kein anderer denn der Messias, Sohn der Maria.“

Sure 5:73
„Fürwahr, ungläubig sind, die da sagen „Allah ist der Dritte von Dreien.“

Doch wenn sie es wissen, dann sind sie vom Teufel beseelt. Denn "wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

DIE EVANGELISCHE KIRCHE IST NAHEZU KOMPLETT
VON ALT-68-ERN UNTERWANDERT

Dr. Penner kennt sich nicht nur in Naturwissenschaften, sondern auch beim Islam hervorragend aus. Seit Jahren ist er an der Front des Kampfes gegen die Islamisierung Deutschlands.

Sein heutiges, wie immer kurzes und prägnantes Schreiben hat er an den evangelischen Landesbischof Bedford-Strohm gerichtet. Einen Pharisäer, wie er im Buche steht. Anstatt sich vor die von Moslems in islamischen Ländern ermordeten Christen zu stellen, paktiert dieser Bischof lieber mit den für diese Morde Verantwortlichen: moslemischen Würdenträgern aus aller Welt.

Zu den Christenmorden, die vom Koran befohlen werden und in der Gegenwart ihren geschichtlichen Höhepunkt erreicht haben (Opendoors spricht von 100-150.000 jährlich in islamischen Ländern nur wegen ihres Glaubens ermordeten Christen), sagt dieser Bedford-Strohm kein Wort.

Das sagt viel über die evangelische Kirche (diese ist seit den 68er Jahren weitestgehend von Linken unterwandert), und das sagt viel über das Pharisäertum des führenden Kopfes der evangelischen Kirche, eben diesen Bedford-Strohm.

Er ist nicht allein: Umgeben von Gleichgesinnten ist er einer der führenden Protagonisten der Islamisierung Deutschlands - und hat Merkel mehrfach persönlich dazu ermuntert, mit ihrer Politik der Massenimmigration von Moslems weiterzumachen.

Allein dafür müsste er von Christen geächtet werden. Denn als Christenführer hat er sich vor allem für verfolgte Christen - und nicht für Angehörige jener Religion einzusetzen, in deren Namen zahllose Christen getötet werden.

Michael Mannheimer, 11.10.2017

***

 

 

Von Dr. rer. nat. Hans Penner, 9.10.2017

Brandbrief an den Christenverräter Landesbischof Bedford-Strohm*

Herrn Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender
Herr Professor Bedford-Strohm,

verantwortungsbewußte Bürger können Sie nicht täuschen. Unmißverständlich stehen Sie in dem gegenwärtigen Kulturkonflikt auf der Seite des antichristlichen und antidemokratischen Islam.

Den grausamen Islam bedecken Sie mit dem Schafspelz eines angeblich verfassungskonformen Euro-Islam. Dieser existiert nur in den Köpfen phantasiebegabter Intellektueller. In Wirklichkeit gibt es nur einen einzigen Islam, weil es nur einen einzigen Mohammed gab und weil es nur einen einzigen Koran gibt. Nach Meinung des Islams wurde der Koran von Allah auf Mohammed herabgesandt. Wollte jemand den Koran ändern, müßte er eine höhere Autorität als Allah haben. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kirche und Islam, Volksverräter, Westliche Unterstützer des Islam, Zitate zum Islam | Kommentare (40) | Autor:

Bayerns Vize-Ministerpräsidentin Ilse Aigner : „Wir erwarten mindestens 7 Millionen Familiennachügler“

Montag, 9. Oktober 2017 8:46

.

MERKELS FINALER TODESSTOß GEGEN DEUTSCHLAND HAT BEGONNEN

Nein, Sie haben sich nicht verlesen. Unfassliche 7  Millionen Familiennachzügler werden in Deutschland in der kommenden Zeit erwartet. nicht in 10 Jahren, sondern bereits für 2018. Diese Familiennachzügler betreffen jene Immigranten, die schon heute hier leben.

Vor der Wahl - erinnern sie sich ? - gab es eine Nulldebatte zum Thema Immigration. Dieses Thema wurde sowohl in den Talkshows als auch in den Medienberichten komplett - zu 100 Prozent also  - ausgeblednet. Und auch Deutschlands Todesengel, die Exekutorin des Völkermords an den Deutschen namens Angela Merkel, hat in ihren zahlreichen Wahlveranstaltungen nie ein Wort über diese Zahl fallen lassen, die ihr sehr wohl bekannt gewesen ist.

Hätte sie dies getan, wäre die CDU auf weit unter 30 Prozent gekommen - und die AfD hätte ein Wahlergebnis um  die 20 Prozent erreicht. So aber wurden die deutschen Wähler erneut getäuscht. Demokratie ? Das war einmal. Wir haben eine klare Medien- und Parteiendiktatur, die sich allerdings von anderen Diktaturen in einem kleinen Punkt deutlich unterscheidet: Andere Diktaturen führen keine Politik des  politisch gesteuerten Völkermords an ihren Völkern durch. Im Gegenteil: sie schirmen ihre Völker und Länder in aller Regel gegenüber fremden Einflüssen ab.

***

 

Von Michael Mannheimer, 9.10.2017

Bayerns Vize-Ministerpräsidentin Ilse Aigner rechnet damit, dass durch Familiennachzug bis zu sieben Millionen weitere Flüchtlinge nach Deutschland kommen könnten.

Die Medien berichten derzeit großflächig über einen "Riesenerfolg" der Jamaika-Koaltion: Nur noch 200.000 Flcühtlinge sollen pro Jahr nach Deutschland kommen.

Allein diese Zahl wäre, wenn sie wahr wäre, ungeheuerlich. Das hieße, dass Deutschland Jahr um Jahr so viele Immigranten bekäme wie Lübeck oder Kassel Einwohner hat. doch auch diese Zahl ist gelogen. denn sie ist quasi die Netto-Ziffer der Zuwanderung. Bereinigt um die Familiennachzügler, die dann mit Gewissheit kommen. Und da sieht es schon ganz anders aus. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch den Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (117) | Autor:

Schauspielerin Silvana Heißenberg: Heute herrschen bei uns Zustände wie in der DDR

Samstag, 7. Oktober 2017 8:34

.

DIE MERKEL´SCHE DDR2.0 IST NUN PERFEKT

Wovor ich schon vor 10 Jahren gewarnt habe: Es ist jetzt eingetroffen. Die DDR2.0 ist perfekt. Die Meinungsfreiheit ist abgeschafft. Wer sie dennoch in Anspruch nimmt, muss mit Strafen von bis zu 50 Mio (!)Euro  rechnen - wie sie vom faschistischen "Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ des ausgewiesenen Stasifreunds Maas vorgesehen sind.

Dieser arbeitet eng mit Annetta Kahane (s.links) zusammen, einer der gefürchtetsten damaligen Stasi-Mitarbeitern der DDR. Einer echten linken Meinungsfaschistin und kommunistischen Herrenmenschin, für die nur jene Meinungen ausgedrückt zu werden haben, die sie selbst auch hat.

Von deutschen Justizminister Maas wird ihre Hass-Organsiation namens "Amadeu-Antonio-Stiftung" (eine Stiftung, die Hass gegen Menschen mit nichtlinken Meinungen schürt, unbescholtene Bürger anzeigt, weil sie Merkels Immigrationspolitik kritisieren oder Angst um ihr Land wegen der Flutung Deutschlands mit Abermillionen Schwarzafrikanern haben ect) mit Millionengeldern des Steuerzahlers gefördert.

Um es zu wiederholen: Ein deutscher Justizminister des Jahres 2017 arebietet 25 Jahre nach dem "Untergang" der DDR offen und schamlos mit einer der schlimmsten DDR-Unterdrückerinnen zusammen und fördert ihre Stasi-ähnliche Stiftung mit Millionen an Steuergeldern.

DIE KLEINE DDR HAT DIE GROßE BRD GESCHLUCKT.

IMMER MEHR DEUTSCHE BEGREIFEN, DASS DIE MÄR VON DER WIEDERVERIENIGUNG  EINE DER GRÖßTEN GESCHICHTSLÜGEN DER NACHKRIEGSZEIT IST

Nun, dass die DDR nicht untergegangen, sondern in Wirklichkeit in Gesamtdeutschland zu nie geahnter Größe auferstanden ist, das begreifen immer mehr Zeitgenossen. Dass Deutsche trotz der unsäglichen Zustände, in welche Merkel ihr eigenes Land befördert hat,  eine Ex-Stasi-Offizierin erneut zur Bundeskanzlerin wählten, wird als einer der größten Triumphe der Stasi- und SED-Seilschaften in die Geschichte Deutschlands eingehen:

Deutschland ist längst zur DDR2.0 geworden. Das Grundgesetz und die Bundesgesetze existieren nur noch formal - und werden nur dann angewendet, wenn es gegen Merkel-Kritiker geht.

SILVANA HEIßENBERG: EINE TAPFERE KÄMPFERIN FÜR DEMOKRATIE UND DEN FORTBESTAND DEUTSCHLANDS ALS EIGENES LAND UND EIGENSTÄNDIGE KULTUR

Silvana Heißenberg ist eine der wenigen Schauspielerinnen, die sich wohltuend vom Rest der deutschen Schauspielzunft abhebt und klaren Blickes erkennt, was in Deutschland abläuft. Ihrem Mut gehört Anerkennung und Respekt - denn sie weiß, dass ihr wegen ihrer Merkelkritik dasselbe Schicksal droht wie DDR-Bürgern, die damals das DDR-regime kritisiert haben.

Hier einige Zitate von Heißenberg, die zeigen, dass sie mehr ist als nur eine Schauspielerin, sondern durchaus ernstzunehmendes politisches Format hat:

«Politiker sind nur die Angestellten des Volkes und haben ausschließlich die Interessen ihres Volkes zu vertreten und von sonst niemandem.»

«Verschließe ich meine Haustüre, weil ich die Menschen draußen hasse? Nein! Ich verschließe sie, weil ich die Menschen drinnen liebe, sie mir wichtig sind, und ich sie schützen möchte. Aus diesem Grund haben Türen Schlösser und Staaten Grenzen.»

Wer über sieben sichere Länder hinweg "flüchtet", um in das gelobte Land zu gelangen, wo es die höchsten Sozial­leistungen gibt, sich nicht an die Gesetze, Kulturen, Religionen, Werte des Gastlandes hält und anpasst, ist kein Kriegs­flüchtling, sondern Deserteur und Wirtschafts­migrant.»

Auch in den Pausen während meiner Dreharbeiten sprach ich dieses "Flüchtlings­thema" offen an und äußerte deutlich meine Meinung. Von keinem Einzigen, weder von anderen Darstellern, noch von den Regisseuren hörte ich je einen entsetzen Aufschrei, wie "furchtbar" meine Einstellung doch sei. Jeder sagte, dass diese unkontrollierte, bedrohliche Massen­invasion so nicht weitergehen könne.»[

«Ich erhalte fast ausschließlich positiven Zuspruch, denn die Stimmung der Bevölkerung kocht bei vielen vor Wut über.»

«Wir haben inzwischen ein gleich­geschaltetes Blockparteien-System, wie in der ehemaligen DDR, welches voll und ganz nach der Pfeife einer einzigen Person, nämlich Ober­befehls­haberin Merkel tanzt. Vor diesem Hintergrund finde ich es sehr verwunderlich, das die volksnahe AfD nicht noch mehr Erfolg bei Wahlen hat bzw. hatte.

Antideutsche Parteien, die ausschließlich vor bevorstehenden Wahlen Ihre Volksnähe vorgaukeln, sind unwählbar, deshalb ist es für mich völlig verständlich, dass eine patriotische Partei immer größeren, politischen Erfolg erzielt.»

«Ich wurde im Oktober 2016, in einem Bericht des NDR-Medien­magazins Zapp, in die ganz rechte Ecke gerückt, weil ich öffentlich die Regierungs- und Asylpolitik auf das Schärfste kritisierte, auch weiterhin kritisiere und ablehne.

Nach der Ausstrahlung dieses Berichts, der in vielen Öffentlich-rechtlichen Sendern wiederholt wurde, kündigten RTL und Sat.1 die weitere Zusammenarbeit mit mir.

Michael Mannheimer, 7.10.2017

***

 

Silvana Heißenberg,

Zustände wie in der DDR

Die wöchentliche Kolumne von Silvana Heißenberg. Auch in der vergangenen Woche spielte der Begriff „Wahnsinn“ eine große Rolle.

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Am vergangenen Sonntag ist das sogenannte „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ in Kraft getreten. Dieses Gesetz verpflichtet nun Betreiber sozialer Netzwerke, wie Facebook und Co., „Hassbotschaften und Fake News“ aus dem Netz zu entfernen. Sollte dies nicht geschehen, drohen den Betreibern zukünftig hohe Bußgelder. Offensichtlich rechtswidrige Inhalte müssen in der Regel binnen 24 Stunden, nach Eingang der Beschwerde, entfernt werden. Wer dieser Berichtspflicht nicht nachkommt oder das vorgeschriebene Beschwerdemanagement nicht einrichtet, kann mit einer Geldbuße von bis zu 5 Millionen Euro belangt werden. Bei juristischen Personen, z. B. Firmen, können es bis zu 50 Mio. Euro sein. (afp)

[...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Feinde Deutschlands und Europas, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Meinungsfreiheit, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Prozesse gegen Islamkritiker, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Terror gegen Islamkritiker, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (43) | Autor:

In China müssen Moslems Koran an Behörden abgeben

Dienstag, 3. Oktober 2017 17:17

.

KOMMT DIE RETTUNG AUS CHINA?

Und es geht doch. Völlig richtig, dass die chinesischen Behörden die Zwangsabgabe des Koran worden und diese durchsetzen. Dieses Land, welches besonders mit den türkischstämmigen Uiguren im Westen sein größtes Problem hat, hat offenbar begriffen, woher die Gefahr kommt.

Der Koran ist 1000 Mal gefährlicher als Hitlers MEIN KAMPF. Er hat zu 300 Millionen im Namen Mohammeds und Allahs ermordeten Nichtmoslems geführt. Er enthält, zusammengenommen mit den Hadithe, unfassbare 2.000 Befehle an die Moslems, “Ungültige zu töten.

Für westliche Weicheier und fanatische Unterstützer der Religionsfreiheit (würden sie auch die Religionsfreiheit der Azteken unterstützen, die ca. 20 MIO Menschen ihrem Sonnengott opferten) ist diese Maßnahme der Chinesen natürlich ein fundamentaler Eingriff in die "Menschenrechte”. Scheiß drauf.

Wenn Menschenrechte Menschen das Leben kosten, sind es keine Menschenrechte mehr: sondern Rechte von Menschenschlächtern.

DER GLOBALE  RING GEGEN DIE WESTLICHEN WERTERELATIVISTEN UND MENSCHENRECHTSVERTETER DER FALSCHEN SORTE SCHIESST SICH IMMER MEHR.

Nicht aus Europa kommt die Rettung: sondern von Weltmächten, die sich außerhalb Europas befinden - und nicht so menschenrechts-besoffen sind wie europäische Linke oder den westlichen Menschrechtsbegriff gnadenlos ausnutzende Moslems.

Es wird immer enger für die Deutschlandabschaffer und Islam-Apologeten in Deutschland und Europa. Der Krieg ist bei weitem noch nicht gewonnen. Es finden sich aber immer mehr Silberstreifen am Horizont.

Dank an China. Die USA sind der Islamisierung längst verfallen - besonders die sich zur sozialistischen Partei entwickelten US-Demokraten die sich zur mit Abstand stärksten Kraft entwickelt haben, die sich für die Islamisierung der USA und des Restes der Welt einsetzt.

Dass ich einmal ein Freund Chinas werden sollte - hätte ich in meinen wildesten Träumen nicht zu träumen gewagt.

Michael Mannheimer, 3.10.2017

***

 

Von MICHAEL STÜRZENBERGER |3. Oktober 2017139

WEIL ER "EXTREMISTISCHEN INHALT” ENTHÄLT: In China müssen Moslems Koran an Behörden abgeben

Auch China hat massive Probleme mit dem Islam. In der Region Xinjiang treiben die moslemischen Uiguren seit Jahren ihr koranhöriges Unwesen. Sie wollen, wie überall, wo sich der Islam breitmacht und in Richtung Mehrheitsverhältnisse strebt, ihren eigenen Islamischen Staat mit der Scharia als „göttlicher“ Gesetzgebung errichten.

Auch in Xinjiang versuchen sie ihr „religiöses“ Bestreben mit Gewalt, Mord und Terror durchzusetzen. Aber die chinesischen Behörden sind nicht so hirnentkernt, toleranzbesoffen, willkommenskulturfetischistisch, islamversteherisch und faktenblind wie die deutschen. Oe24 meldet: [...]

Thema: China und Islam, Genozide des Islam, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der Linken mit dem Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Nazis+Islam, Politik Deutschland, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Prozesse gegen Islamkritiker, Religionsfreiheit und Islam, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Totalitarismus, Volksverräter, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Zensur in Deutschland, Zitate zum Islam | Kommentare (41) | Autor:

Zum Tag der Deutschen Einheit: Wessen Einheit ist gemeint?

Dienstag, 3. Oktober 2017 8:19

Grafik (wie zumeist) von Michael Mannheimer

Die DDR-Täter von einst sitzen heute an den Schaltstellen der Politik, der Ministerien und der Verwaltung, in denen über ihre ehemaligen Landsleute entschieden wurde. Diese ehemaligen Kader sind gut vernetzt, während die ehemals Verfolgten keine Lobby haben


 

ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT

Eine Nation! Eine Kultur! Eine Sprache! Das soll so bleiben!  Sonst gäben die Feiern zum 3. Oktober keinen Sinn! Es ist das Fest der DEUTSCHEN EINHEIT, Frau Bundeskanzlerin – und nicht der Tag des „Multikulti für alle“,  der „Tag der offenen Moschee“.

Aber vor allem nicht der Tag des Verschlucktwordenseins der großen BRD durch die kleine, jedoch ideologisch bestens gerüstete sozialistische DDR und Ihrer, Ja Ihrer, Frau Merkel!,  genozidalen Politik des Völkermords an uns Deutschen!

Dieses Vorwort wurde an ein fast identisches von Peter Helmesentlehnt - dem ich den letzten Teil hinzugefügt habe. 

 

DER FOLGENDE ARTIKEL IST EINER DER BESTEN, WENN NICHT DER BESTE, DEN ICH ZUM THEMA DEUTSCHE EINHEIT, BEGRIFF DER NATION, ABSCHAFFUNG DER MEINUNGSFREIHEIT, ÜBERNAHME DEUTSCHLANDS DURCH DIE SED-STASI-KADER UND PERVERTIERUNG DER DEUTSCHEN GESETZE GELESEN HABE

Er zeigt, wie es 1933 gewesen sein muss: Es war der tägliche millionenfache kleine Verrat von Deutschen, das millionenfache Schweigen deutscher Feiglinge, das millionenfache Nichtstun und Mitschwimmen im politischen Mainstream, der Hitler an die am Ende an die Macht gespült hatte.

Hitler hatte 1933 noch keine wirkliche Macht. Erst drei Jahre später hatte er die Strukturen Deutschlands so in seinem Sinn gesäubert, dass er die totale Macht in Deutschland hatte. Dank der Millionen  Kotläufer aller Gesellschaftsschichten - denselben Mitläufern, die wir heute wieder haben. 

Hannah Arendt hat diesen Prozess in ihrem berühmten Werk "Ein Bericht von der Banalität des Bösen” am Beispiellos Eichmann aufgezeichnet (Eichmann in Jerusalem: A Report on the Banality of Evil. New York 1963,).

Wir haben sie wieder : Millionen große und kleine Eichmanns, die keinerlei Gewissensbisse haben, dem Bösen zu folgen und ihm, in Gestalt des Todesengels für Deutschland, ihre Stimmen zu geben.

Michael Mannheimer, 3.10.2017

***

 

Von Peter Helmes, eröffentlicht am

Gedanken zum 3. Oktober – dem Tag der Deutschen Einheit? Traktat über die Befindlichkeit der deutschen Nation am „Tag der deutschen Einheit“

Kein Tag der Einheit, sondern der Vielfalt. Kein Feiertag der Nation, sondern der „Gemeinschaft der Verschiedenen“?Vielleicht ist der 3. Oktober bald „Der Tag des früheren Deutschlands“.

Dessen sollte unbedingt gedacht werden. Denn die Kräfte nehmen zu, die „Deutschland abschaffen!“ in möglichst naher Zukunft verwirklichen wollen. Der 3. Oktober ist jetzt schon der „Tag der offenen Moschee“. So wird er auf weiteres existieren – und das Gedenken an die „deutsche Einheit“ wird verblassen… [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, DDR-SED-PDS-Linkspartei, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Deutsche Wiedervereinigung, Drahtzieher der Massenimmigration, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch den Westen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Linkspartei-SED, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Richterwillkür/Rechtsbeugung, SED- und Stasi-Seilschaften bis heute tonangebend, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands, Totalitarismus, Volksverräter, Willkommenskultur-Stalinismus, Zitate über Deutschland (Sonstige) | Kommentare (94) | Autor:

Droge Macht: Mächtige halten sich für unverzichtbar halten. Daher MÜSSEN ihre Amtszeiten auf 8 Jahr begrenzt werden

Montag, 2. Oktober 2017 14:47

.

MERKEL FÜR DAS DEUTSCHE VOLK SCHLIMMER ALS HITLER 

In ihrer Auswirkung auf die Identität des deutschen Volkes ist Merkel verheerender als irgend ein deutsche Politiker vor ihr - einschließlich Adolf Hitler. Mit nur 8 Jahren Amtszeit hätte sie ihren Genozid gegen die Deutschen zwar vorbereiten - aber niemals durchführen können.

EUROPAS GEFÄHRLICHSTE POLITIKERIN

Eines der führenden englische Magazin, New Statesman, brandmarkte die deutsche Kanzlerin  Merkel  als “Europas gefährlichste Führerin” und verglich sie mit  Adolf Hitler.

Es verwundert nicht, dass keine einiges deutsches Medien  - allesamt Vasallen des Merkel-Regimes -diesen Beitrag des englischen Magazins auch nur mit einem Wort bedachten.

.

DIESER GEFÄHRLICHEN SUCHT, DIE MIT ZUNEHMENDER AMTSZEIT IMMER GEFÄHRLICHER WIRD,  KANN NUR DADURCH EINHÄLT GEBOTEN WERDEN, INDEM DIE AMTSZEIT VON BUNDESKANZLERN AUF MAX. 8 JAHRE BESCHRÄNKT WIRD.

In 8 Jahren ist eine drogenmäßge Abhängigkeit von Macht kaum entstehbar, und vor allem: In 8 Jahren kann man kein Land  zerstören, wie dies Merkel in nun  12 Jahren (derselben Zeit, wie Hitler an der Macht war) - und den kommende 4 Jähen vollenden wird.

Unser Deutschland wird in vier Jahren nicht mehr erkennbar sein. Merkel wird alles tun, diesen Zustand zu erreichen.

  • Sie ist die Hauptexekutorin der Bilderberger zu denen auch der unsägich Chef-Ideologe und Cheflügner Claus Kleber zählt, aber auch Josef Joffe, “Zeit"-Heraugeber, der vor Tausenden TV-Zuschauern öffentlich und ungestraft (!) im ARD zum Mord an Trump aufrief) .
  • Merkel ist die Exkutorin der Trasnsatlantiker, sie folgt den Anweisungen  der Theorie von Coedenhove-Kalergi (sie hat einen Kalergi Preis für ihr schändliches Werk erhalten) -
  • und ist bestens mit dem ungarischen  Juden und Milliardär und Staatsverbrecher George Soros, einem spekulativen Staatenvernichter (er hatte etwa Thailand in den Ruin getrieben) vernetzt.

DAS ALLES WÄRE GESCHICHTE, WENN  MERKEL SCHON 2013 HÄTTE IHREN PLATZ WEGRÄUMEN MÜSSEN

Dann hatte es kein 2015, keine Silvester-Sex-Pogrom 2015/16 - und vermutlich auch keine islamischen Terrorattentate in Deutschland gegeben, an denen sie ohne jede Frage die Hauptschuld  trägt.

Merkel, Maas und ihre Adlaten müssen wegen zahlloser Verbrechen gegen deutsche Gesetze und Grundgesetze längst im  Gefängnis sein, wenn  wir in Deutschland eine unabhängige und von der Exekutive unabhängige Justiz hätten. (MM)

..

ANSTAND IST KEINE KATEGORIE DER POLITIK. DA ZÄHLEN DURCHSETZUNGSKRAFT UND KILLERINSTINKT, DER GEGNER WEGRÄUMT, NOCH EHE SIE SELBST WISSEN, DASS SIE WELCHE SIND.

Korrekturen sind nicht vorgesehen, immer weiter ist die Devise. Schröder mochte seine Hartz-IV-Reformen nicht korrigieren, Merkel nicht ihre verkorksten E’s: Euro, Energiewende, Einwanderung. Politiker fühlen sich durch Selbstzweifel nur gelähmt. Das verlangt Kraft, ungeheure Kraft.

POLITIKER KÖNNEN NICHTS, NUR EINES IN PERFEKTION: DIE BEKÄMPFUNG DER GEGNER

hat Jürgen Leinemann, einer der letzten Großen vom SPIEGEL mal formuliert. In Diktaturen dauert es bloß länger, bis die Mächtigen fallen.

Der greise Erich Mielke hat nicht verstanden, dass das Volk nicht bespitzelt werden will, obwohl er es doch so geliebt hat.

Erich Honecker war der festen Überzeugung, in einem heilen Land zu leben, weil entlang seiner häufigen Fahrstrecken die Häuser weiß gestrichen waren. Bis zu jener Höhe, der er versunken im Fonds des Citroen noch wahrnehmen konnte, darüber bröckelte der Putz und hausten die Taubenzecken, die sich in den Wänden durchfraßen.Warum hat er nicht höher geschaut, einmal den Hals gereckt?

.

WARUM HAT ANGELA MERKEL NICHT AUF DIE TRILLER-PFEIFEN GEHÖRT, MIT DENEN SIE AUF DEN MARKTPLÄTZEN EMPFANGEN WURDE? WEIL SICH MÄCHTIGE FÜR UNVERZICHTBAR HALTEN.

Heute ist Macht Selbstzweck, weil die Leere danach so grenzenlos erscheint wie ein Sturz in die Kälte des Weltraums.

Die Lehre daraus - die betrogenen Bürger Deutschlands /Europa (sogar als Nazis und Dreckschweine bezeichnet) werden nicht umhin kommen, mit Millionen Menschen auf der Strasse endlich ihre wirkliche Überzeugung gegen dem politischen Establishment zu zeigen.

Die BT Wahl reichte dazu leider nicht aus. Es installiert sich nämlich gerade Merkel&Jamaika statt endlich Merkel&Bermuda = im berüchtigten Dreieck im Sog der Geschichte auf Nimmerwiedersehen verschwunden!

Ganzer Text zu Vichy:
https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/frau-merkel-treten-sie-zurueck-es-waere-besser/

***

 

Peter Tichy, So, 1. Oktober 2017

MACHT ZEHRT: Frau Merkel, treten Sie zurück. Es wäre besser.

Der Abschied von der Macht - warum fällt er so schwer? Dabei sind doch Demokratien dafür und eigentlich nur dafür da, gelegentlich das Führungspersonal auszutauschen.

[...]

Thema: Drahtzieher der Massenimmigration, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner, Zitate über Deutschland (Sonstige) | Kommentare (59) | Autor: