Beitrags-Archiv für die Kategory 'Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus)'

Lidl entfernt bei seinen Prodkuten schon wieder Kreuze auf Kirchen

Sonntag, 15. Oktober 2017 8:51

Lidl will nichts davon gewusst haben, dass die Kreuze
auf der griechischen Kapelle wegretuschiert waren


.

„WER KREUZE WEGRETUSCHIERT, DER VERGEHT SICH AN DER EUROPÄISCHEN GESCHICHTE, VERLEUGNET SICH SELBST UND KASTRIERT UNSER KULTURELLES GEDÄCHTNIS."

Oriana Fallaci, die legendäre italienische Schriftstellerin und Islamkritikerin, war als junges Mädchen Widerstandskämpferin gegen die Nazi-Besatzung Italien. Ihre Kritik am Islam brachte ihr dennoch den Ruf der italienischen Journaille als "Neonazi" ein - und sie wurde mit hunderten Prozessen seitens italienischer Linker überzogen wegen Kritik an dem genozidalen und frauenfeindlichen Islam.

Sie zog die Konsequenzen daraus und verließ ihre Heimat für immer. Sie würde, so ihre Worte, niemals wieder in  ihrem Leben den von ihr so geliebten italienischen Boden berühren. Am 15. September 2006 starb sie in ihrem New Yorker Exil.

MAN KANN UND MUSS SICH AUCH ALS ATHEIST ZU DEN CHRISLTICHEN WURZELN SEINER HERKUNFT BEKENNEN. ALLES ANDERE WÄRE KULTURELLER NIHILISMUS

Obwohl sie bekennende Atheistin war, stand sie hinter dem christlichen Erbe Italiens und Europas. Ihr ganzes Leben sei durch das Christentum geprägt worden, so Fallaci in zahlreichen Interviews. Und dieses habe nicht nur Böses, sondern auch Großartiges  hervorgebracht. Vor allem in der Musik und Architektur. Daher bezeichnete sich Fallaci als "Kulturchristin" - ein Begriff, den ich auch für mich übernommen habe.

Sie hätte sich vehement gegen das gewehrt, was wir erneut aus Deutschland erfahren: Dort hat der Lidl-Konzern wieder Produkte auf den Markt gebracht, in welchen die Kreuze griechischer Kapellen wegretouschiert worden waren. Lid will davon nichts gewusst haben. Es habe die Bilder von einer Fotodatenbank bekommen.

LIDL: WIEDER EIN FALL EINER VORAUSEILANDEN UNTERWERFUNG
VOR DEM ALLMACHSTSANSPRUCH DES ISLAM?

Nun, man hat gewisse Schwierigkeiten dies dem Lidl-Konzeern zu glauben. Denn zu offensichtlich ist, dass Lidl Kreuze nicht nur zufällig auf seinen Produkten entfernen lässt: Denn nicht nur in Griechenland, nicht nur in Zypern, nicht nur in Deutschland oder Italien fehlen die Kreuze auf den Lidl-Produkten. Und kein Lidl-Mitarbeiter will das bemerkt haben?

Es muss nicht immer eine böse Absicht hinter einer bösen Sache stecken. Doch sollte es sich tatsächlich um ein "Versehen" gehandelt haben, dann muss der nächste Schritt  sein, sich geschäftlich für immer von dieser Fotodatenbank zu trennen. Denn die Kreuze verschwanden dort nicht zufällig. Dahinter steckt eine klare Anweisung der Geschäftsleitung, christliche Symbole allgemein zu entfernen.Die Gründe dahinter dürften klar sein: Linke Gesinnungsdiktatur (Tarnbegriff: "Politisch korrektes" Handeln)

Lidl muss in Zukunft die Bilder genau anzuschauen, die man auf Verpackungen aufbringt. Denn ansonsten wird aus einem bloßen Verdacht letztendlich Wirklichkeit: Dann sind solche Verpackungen in der Tat das, was sie sein sollen: Vorauseilende Unterwerfung unter den Anspruch des  kulturellen Primats des Islam.

Denn die Überschwemmung der Märkte "Ungläubiger" mit halal-Produkten ist eine Form des islamischen Dschihads gegen dem betreffenden Land - und ein weiterer Mosaikstein in der scheibchenweise vollzogenen Scharisierung eines Landes, das man zu übernehmen und islamisieren gedenkt. Gäbe es auch nur ein einziges islamisches Land, das für seine dortigen Christen Schweinfleisch ohne Probleme anbietet, wäre die Sache ganz anders.

Denn Toleranz kann und darf keine Einbahnstraße sein. Wenn Türken in ihrem Land das Kaufen von Schweinefleisch untersagen, wieso sollen sie dann das Recht haben auf halal-Produkte in einem christlichen Land haben?

Dirk Driesang, Mitglied im AfD-Bundesvorstand, sagte zu diesem Vorfall:

„Wer Kreuze wegretuschiert, der vergeht sich an der europäischen Geschichte, verleugnet sich selbst und kastriert unser kulturelles Gedächtnis. Unsere europäische Identität ist untrennbar verbunden mit der Entwicklung des Christentums und der christlichen Kirchen in Europa. Wer Kreuze wegretuschiert, vergeht sich an der Wirklichkeit. Wo aber der 'Widerstand durch Wirklichkeit' fehlt, da wird 'prinzipiell alles' möglich. Hannah Arendt sah im möglichen Verlust von Wirklichkeit sogar die 'größte Gefahr der Moderne'.

Michael Mannheimer, 15.10.2017

***

Lidl: wieder Kreuze auf Kirchen entfernt

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, Christenverfolgung durch Linke, Islamisierung: Fakten, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Leitkulur, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Scharisierung des Westens, Unterwanderungsstrategien des Islam, Vorauseilende Unterwerfung unter die Forderungen des Islam, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (26) | Autor:

In China müssen Moslems Koran an Behörden abgeben

Dienstag, 3. Oktober 2017 17:17

.

KOMMT DIE RETTUNG AUS CHINA?

Und es geht doch. Völlig richtig, dass die chinesischen Behörden die Zwangsabgabe des Koran worden und diese durchsetzen. Dieses Land, welches besonders mit den türkischstämmigen Uiguren im Westen sein größtes Problem hat, hat offenbar begriffen, woher die Gefahr kommt.

Der Koran ist 1000 Mal gefährlicher als Hitlers MEIN KAMPF. Er hat zu 300 Millionen im Namen Mohammeds und Allahs ermordeten Nichtmoslems geführt. Er enthält, zusammengenommen mit den Hadithe, unfassbare 2.000 Befehle an die Moslems, “Ungültige zu töten.

Für westliche Weicheier und fanatische Unterstützer der Religionsfreiheit (würden sie auch die Religionsfreiheit der Azteken unterstützen, die ca. 20 MIO Menschen ihrem Sonnengott opferten) ist diese Maßnahme der Chinesen natürlich ein fundamentaler Eingriff in die "Menschenrechte”. Scheiß drauf.

Wenn Menschenrechte Menschen das Leben kosten, sind es keine Menschenrechte mehr: sondern Rechte von Menschenschlächtern.

DER GLOBALE  RING GEGEN DIE WESTLICHEN WERTERELATIVISTEN UND MENSCHENRECHTSVERTETER DER FALSCHEN SORTE SCHIESST SICH IMMER MEHR.

Nicht aus Europa kommt die Rettung: sondern von Weltmächten, die sich außerhalb Europas befinden - und nicht so menschenrechts-besoffen sind wie europäische Linke oder den westlichen Menschrechtsbegriff gnadenlos ausnutzende Moslems.

Es wird immer enger für die Deutschlandabschaffer und Islam-Apologeten in Deutschland und Europa. Der Krieg ist bei weitem noch nicht gewonnen. Es finden sich aber immer mehr Silberstreifen am Horizont.

Dank an China. Die USA sind der Islamisierung längst verfallen - besonders die sich zur sozialistischen Partei entwickelten US-Demokraten die sich zur mit Abstand stärksten Kraft entwickelt haben, die sich für die Islamisierung der USA und des Restes der Welt einsetzt.

Dass ich einmal ein Freund Chinas werden sollte - hätte ich in meinen wildesten Träumen nicht zu träumen gewagt.

Michael Mannheimer, 3.10.2017

***

 

Von MICHAEL STÜRZENBERGER |3. Oktober 2017139

WEIL ER "EXTREMISTISCHEN INHALT” ENTHÄLT: In China müssen Moslems Koran an Behörden abgeben

Auch China hat massive Probleme mit dem Islam. In der Region Xinjiang treiben die moslemischen Uiguren seit Jahren ihr koranhöriges Unwesen. Sie wollen, wie überall, wo sich der Islam breitmacht und in Richtung Mehrheitsverhältnisse strebt, ihren eigenen Islamischen Staat mit der Scharia als „göttlicher“ Gesetzgebung errichten.

Auch in Xinjiang versuchen sie ihr „religiöses“ Bestreben mit Gewalt, Mord und Terror durchzusetzen. Aber die chinesischen Behörden sind nicht so hirnentkernt, toleranzbesoffen, willkommenskulturfetischistisch, islamversteherisch und faktenblind wie die deutschen. Oe24 meldet: [...]

Thema: China und Islam, Genozide des Islam, Geschichtsfälschung durch den Westen, Geschichtsfälschung durch Linke, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der Linken mit dem Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Nazis+Islam, Politik Deutschland, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Prozesse gegen Islamkritiker, Religionsfreiheit und Islam, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Totalitarismus, Volksverräter, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Zensur in Deutschland, Zitate zum Islam | Kommentare (41) | Autor:

AfD-Spitzenkandidatin verlässt Studio. Alice Weidel sorgt bei ZDF-Wahlsendung für Eklat

Mittwoch, 6. September 2017 9:30

Foto: Screenshot

CSU-GENERALSEKRETÄR FORDERTE WEIDEL AUF,
SICH VON GAULAND UND HÖCKE ZU DISTANZIEREN

Ende eines Schlagabtauschs: Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung "Wie geht`s, Deutschland?" vorzeitig verlassen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hatte sie zuvor aufgefordert, sich von Alexander Gauland und dem "Rechtsradikalen" Björn Höcke zu distanzieren. Die AfD-Spitzenkandidatin nahm ihren Notizzettel und verließ unter Applaus des Publikums das Studio.(Quelle)

Weidel hätte vielleicht - bevor sie den Fall verließ - diesen Generalsekretär (Andreas Scheuer) auffordern sollen, sich von der Völkermörderin Merkel zu distanzieren. Und zwar hier und jetzt - vor einem Millionenpublikum. Doch dazu  war sie innerlich zu aufgewühlt - was menschlich nachzuvollziehen ist.

***

 

Von Michael Mannheimer, 6.9.2017

AfD-Spitzenkandidatin Weidel verlässt ZDF-Sendung vorzeitig

Da schaute Moderatorin Marietta Slomka verdutzt: AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung "Wie geht's, Deutschland?" nach einem Disput mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vorzeitig verlassen. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, Demokratie, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Intoleranz bei linksgrünen Parteien und Medien, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (108) | Autor:

Die verlogene Doppelmoral der westlichen Linkspresse zur Drohung Trumps gegen Nordkorea am Beispiel Bill Clintons nahezu identischer Warnung von 1993

Sonntag, 13. August 2017 12:00

.

VON MEDIEN BEWUSST VERSCHWIEGEN:
BILL CLINTONS WARNUNG AN NORDKOREA VON 1993
ÜBERTRIFFT JENE TRUMPS NOCH BEI WEITEM

Wer weiß schon, dass Bill Clinton, US-Präsident von 1993 to 2001, auf einer Reise nach Seoul, Südkorea, eine noch viel schärfere Drohung an die Machthaber Nordkoreas schickte als jene, die Trump vor wenigen äußerte - und dafür von der linken Weltpresse (die sich in der Hand weniger Medienmogul befindet) zu einem Massenmörder stilisiert wird.

Clinton drohte 1993 zu Beginn seiner ersten Präsidentschaft Nordkorea für den Fall, dass dieses Land nukleare Waffen einsetzen würde, würden

"wir mit einem schnellen und überwältigenden Vergeltungsschlag antworten..
"Dieser Vergeltungsschlag würde das Ende ihres Landes bedeuten, wie sie es kennen”,

wie die New York Times damals berichtete. (Quelle).

Und wer weiß schon, dass ein zweiter Lieblingspräsident, ausgerechnet der skandalöse Träger des Friedensnobelpreises Barack Hussein Obama, während seiner gesamten Amtszeit ununterbrochen Kriege führte und damit die Liste aller bisherigen US-Präsidenten anführt, was die Dauer anbetrifft, in welche diese während ihrer Amtszeit Kriege geführt haben.

DIE LINKE WELTPRESSE HAT SICH
DIE VERNICHTUNG TRUMPS ZUM ZIEL GESETZT

Dass nun Donald Trump für seine klare Warnung an Nordkorea, dass es die angekündigte Vernichtung des US-Stützpunktes Guam und weite Teile Nordamerikas mit Nuklear-Waffen zerstören würde ("wir werden die USA zu Asche machen”), antwortete, dass die USA für diesen Fall

"mit Feuer, Zorn und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat”,

wird ihm nun von der linken Weltpresse als diplomatischer Sündenfall biblischen Ausmaßes angerechnet - und er wird bereits jetzt als zukünftiger “Massenmörder" getitelt.

Dabei ist diese Sprache die einzige, die der größenwahnsinnige Führer Nordkoreas und die ihm hörigen Generäle überhaupt verstehen. Diplomatische Rücksichtnahme wie bislang wurde von ihnen stets als fundamentale Schwäche des Westens interpretiert. Nun wissen, sie, dass ein atomarer Schlag gegen die USA das physische Ende ihres Regimes bedeuten würde. Und dies wird diesen sozialistischen Betonköpfen zu denken geben.

***

 

Von Michael Mannheimer, 14.8.2017

Die verlogene Doppelmoral der westlichen Linkspresse zur Drohung Trumps gegen Nordkorea am Beispiel Bill Clintons nahezu identischer Warnung von 1993

Wer meine bisherigen Artikel über Nordkorea kennt wird wissen, dass ich er letzte bin, der dieses mörderische, von Maoisten geprägte Land verteidigen würde. Nordkorea ist für mich die derzeitige Hölle auf Erden: Die dortigen Menschen leben in bitterster Armut, zehntausende Nordkoreaner verhungern pro Jahr. Nordkorea hat die mit Abstand größte Armee der Welt im Verhältnis zu seiner Bevölkerungszahl.

Das gesamte Land ist vollkommen durchmilitarisiert - und für seine ständigen Drohungen gegen Südkorea, Japan und die USA ("Wir werden diese Länder in ein nukleares Inferno tauchen") erntete es bislang stets Stillschweigen seitens der bedrohten Länder. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Geschichtsfälschung durch Linke, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Lügen, Michael.Mannheimer-Artikel, Nordkorea, Trump-Hasser, Weltkrieg, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (37) | Autor:

Bundesinnenministerium verteidigt Ablehnung getaufter Asylbewerber. Diese werden direkt in den Tod in ihren Heimatländern gechickt

Samstag, 12. August 2017 11:00

Quelle


.

WIR WERDEN VON GEMEINGFÄHRLICHEN IDIOTEN REGIERT

Was der Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) in einem Brief an den Grünen-Bundestagsabgeordneten Volker Beck über vom Islam zum Christentum konvertierte Moslems schreibt, ist geradezu kriminell. Denn diesen Konvertiten drohe,so dieser ahnungslose Staatssekretär, "in der Regel <keine> begründete Verfolgungsfurcht”.

Ist ist genau umgekehrt: Im Islam gibt es kein schwereres Verbrechen als das der Konversion zu einer anderen Religion.

Die Ablehnung von zum Christentum Konvertiten Moslems als Asylanten entspricht fiktiv etwa der Ablehnung von zum Judentum konvertierten Deutschen (ab den Rassengesetzen 1936) durch ein x-bebieges Ausland, diese als Asylanten zu akzeptieren - und sie zurück nach Deutschland zu schicken mit der Begründung, dass dort "in der Regel keine begründete Verfolgungsfurcht” gegeben sei.

APOSTASIE GILT ALS DAS SCHWERSTE VERBRECHEN IM ISLAM.
SCHWERER ALS MORD

Yousef Al-Qaradhawi, einer der renommiertesten und populärsten Islamgelehrten unserer Zeit streicht im folgenden Video die überlebenswichtige Bedeutung der Todesstrafe bei Apostasie heraus und weist auf folgendes hin:

„Wenn sie die Todesstrafe bei Apostasie abgeschafft hätten gäbe es heute keinen Islam mehr.“
„Der Islam hätte mit dem Tod des Propheten aufgehört zu existieren.“
„Also hat das Festhalten an der Todesstrafe bei Apostasie geholfen, den Islam bis heute zu erhalten.“ (Quelle)

Diese Aussagen sind vielschichtig und beinhalten unter anderem:

1. Ohne permanenten Zwang und damit verbunden permanenter Angst vor tödlicher Strafe hätten die Gefährten Mohammeds und deren Nachfolger sowie die Untertanen der frisch eroberten Gebiete die neue Religion wieder verlassen.
2. Der Islam ist ohne Gruppenzwang und Gruppenkontrolle nicht überlebensfähig.
3. Die Institution des Islam ist permanenter Gefährdung von außen ausgesetzt.

Für einen Muslim („der sich Unterwerfende„) ist die Todesstrafe bei Glaubensabfall die logische Konsequenz eben dieser Unterwerfung und Ausdruck der barmherzigen Rechtleitung Allahs derjenigen, die den Apostaten umbringen.

Auf die Gefährdung der totalitären muslimischen Einheitsgesellschaft  Umma weist auch A.Th. Khoury in den untenstehenden Ausführungen hin:

“ … gilt doch die Apostasie als Auflehnung gegen Gott und als Aufkündigung der Mitgliedschaft in der islamischen umma und ist damit eine direkte Gefährdung dieser Gemeinschaft in ihrem Bestand.“

Oder wie es die dritte unten aufgeführte fatwa formuliert:

Ein Mensch gilt als vom Islam abgefallen, wenn er den Islam verlässt oder einen Teil des muslimischen Glaubens aufkündigt.

Die Hinrichtung des Abgefallenen ist kein Verstoß gegen die Menschenrechte oder die Glaubensfreiheit.

Ganz im Gegenteil; der Islam garantiert die Menschenrechte und die Glaubensfreiheit … . Die Tötung eines vom Islam Abgefallenen ist eine Bewahrung der Menschenrechte, denn der Abgefallene begeht ein gravierendes Verbrechen durch seinen Abfall von Allahs Religion.“ (Quelle)

Islamisches „Menschenrecht“ beinhaltet also das Recht der umma, den Apostaten für sein gravierendes Verbrechen durch seinen Abfall von Allahs Religion mit dem Tod zu bestrafen. Ja, Menschenrechte und Glaubensfreiheit werden durch die Todesstrafe bei Glaubensabfall ich der Glaubenslehre des Islam überhaupt erst garantiert und bewahrt.

AUCH DER PROPHET MOHAMMED
BEFÜRWORTETE DIE TODESSTRAFE FÜR APOSTASIE  

‚Abdullah Ibn Mas’ud berichtete, dass der Gesandte Gottes (d. h. Mohammed) sagte: Das Blut eines Muslims, der bezeugt hat, dass kein Gott da ist außer Gott, und dass ich der Gesandte Gottes bin, darf nicht vergossen werden, außer in einem von drei Fällen:

(1) Im Fall der Unzucht durch einen, der geheiratet hat;

(2) im Fall der Wiedervergeltung für Mord und

(3) wenn derjenige von seinem Glauben abfällt und seine Bindung zur Gemeinschaft (der Muslime) löst.
(Nummer des Hadith im Sahih Muslim [nur auf Arabisch]: 3175)

„Wer seine Religion ändert, den tötet.“
(Mohammed, nach Sahih Al-Bukhary Nr. 6922)

Die Islamwissenschaftlerin  Prof. Dr. Christine Schirrmacher schreibt über die Apostasie:

"Schon der Unglaube (arab. kufr) eines Menschen an sich, der sich Gott nicht unterwirft, gilt im Koran als schwere Sünde. Wer jedoch diesen Glauben kennt, sich dann aber wieder von ihm abgewandt hat, versündigt sich viel schwerwiegender. Der Koran greift den Abfall vom Glauben an mehreren Stellen auf:

"Und wenn sie sich abwenden, dann greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Freund oder Helfer!" (4,89).

Dieser Vers wurde als unmittelbare Anweisung zur Behandlung von Apostaten (Abgefallenen) aufgefasst und die Todesstrafe als eigentliches Strafmaß für Apostasie festgesetzt. Der berühmte, zur Apostasiefrage häufig zitierte Kairoer Theologe Muhammad Abû Zahra (1898 - 1974) spricht von drei Fällen, in denen über einen Muslim die Todesstrafe verhängt werden darf:

Bei Apostasie, bei Unzucht nach rechtlich gültiger Eheschließung und bei Mord, der keine Blutrache ist.” (Quelle)

WAS DER KORAN ZUR APOSTASIE SAGT

Verschiedene Koranstellen beziehen sich auf den Abfall vom Islam, z. B. Sure 88, 23+24:

„Wer sich aber abkehrt und ungläubig bleibt, den peinigt Gott mit der größten Pein.“ (vgl. außerdem S 16,106-109; 3,86-91; 4,137; 2,217)

Hier wird Menschen, die Muslime waren und sich dann wieder vom Islam abgewandt haben, das Strafgericht Gottes angekündigt. Darüber, wie die muslimische Gemeinschaft mit einem Abgefallenen verfahren solle, wird nichts gesagt.

Viele Korankommentatoren haben aus diesen Versen herausgelesen, dass jemand, der vom Islam abfällt, getötet werden solle. (Sure 4,88+89 spricht davon, dass „Heuchler“ bekämpft und getötet werden sollen, die allerdings wohl für die Muslime in Medina eine politische Gefahr darstellten.) (Quelle)

KRIMINELLE AHNUNGSLOSIGKEIT DES DEUTSCHEN STAATSSEKRETÄRS
ÜBER DIE PRAKTIKEN DES ISLAM

Der Staatssekretär, der in der Apostasie von vom Islam abgefallen Moslems keine Gefährdung sieht und diese wieder zurück in ihrer Heimat schicken will, schickt diese Menschen direkt in den Tod.

Das ist ein schweres Verbrechen gegen die Menschlichkeit - begangen von einem deutschen Spitzenpolitiker, der sich - niemand weiß es außer ihm - seines Verbrechens womöglich gar nicht bewusst ist,

Es zeigt aber die Ahnungslosigkeit der deutschen Polit-Elite über den Islam, die diese Mord-und Eroberungsideologie in der Tarnung einer Religion millionenfach nach Deutschland importiert haben, ohne auch nur die leiseste Ahnung davon zu haben,  dass sie mit ihm eines der totalitärsten, inhumansten und demokratiefeindlichsten Ideologien nach Deutschland bringen.

Michael Mannheimer,  12.8.2017

***

MMnews, 08.08.2017

Bundesinnenministerium verteidigt Ablehnung getaufter Asylbewerber

 Das Bundesinnenministerium hat die Asylpraxis des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) bei Flüchtlingen, die vom Islam zum Christentum übergetreten sind, verteidigt.

"Allein der Glaubensübertritt führt in der Regel nicht zu einer begründeten Verfolgungsfurcht",

schreibt Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) in einem Brief an den Grünen-Bundestagsabgeordneten Volker Beck, über den das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) berichtet. [...]

Thema: Apostasie (Abfall vom Islam), Freiheit im Islam, Friedlicher Islam - ein Mythos, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Menschenrechte und Islam, Mordkultur Islam | Kommentare (20) | Autor:

Amadeu-Antonio-Stiftung der STASI-Mitarbeiterin Kahana verklagt Dr. Alice Weidel (AfD)

Samstag, 15. Juli 2017 15:07

Annetta Kahane: Sozialistische Herrenmenschin. Damals wie heute.


.

Anette Kahane alias IM Viktoria: 
Sie darf wieder das, was sie am liebsten auch in der DDR tat:
Jagd machen auf Bürger, die ihre Meinung frei äußern. 

Die von der STASI-Mitarbeiterin Kahane verklagte AfD-Politikerin Dr. Alice Weidel fragte, mit welchem Recht  sich eine Ex-Stasi Mitarbeiterin aufschwinge  die in der Vergangenheit für eine Diktatur gespitzelt hat, erneut unliebsame Meinungsäußerungen zensieren zu wollen? 

Nun, diese Frage kann man schnell beantworten: Es ist das Recht der Machthaber.

Dass Merkel über ihren Propagandaminister Maas persönlich mit Kahane (die von WIKIPEDIA als "Menschenrechtsaktivistin" angegeben wird!)  zusammenarbeitet, wissen die wenigsten Deutschen.

Dass ein Maas sich mit dieser professionellen DDR-Denunziantin einlässt (die in der DDR aus freien Stücken zum Judentum konvertierte) , dass ein Bundesminister sich mit ihrem dubiosen "Amadeus-Antonio"- Verein gemeinsam Maßnahmen überlegt und in die Wege leitet, wie man auch noch die letzten Reste der freien Meinungsäußerung in Deutschland beseitigen kann:

Allein dies müsste in einem freien demokratischen Land das Aus jeder amtierenden Regierung sein.

Denn

"mit der Einsetzung einer hauptamtlichen Stasi zur Meinungskontrolle hat das Regime Merkel alle roten Linien überschritten. Jedweder friedliche Widerstand und zivile Ungehorsam gegen solche antidemokratischen Vorgänge sind legitim. Widerstand!" (Quelle)

Nicht so in Deutschland. Die Medien verschweigen wohlweislich diese alt-neue-Kooperation zwiaxhen der Merkel-Regierung und den höchst aktiven STASI-Seilschaften (welcher Deutscher weiß schon, dass Merkel eine führende Stasi-Mitarbeiterin war?).

Sie, der Todesengel Deutschlands, wird derzeit von den Medien als die Mutter Teresa Deutschlands aufgebaut: Und unfassbare 35 Prozent der Deutschen fallen auf diese Propaganda herein und sind laut neuesten Umfrageergebnissen von Merkel "begeistert" (wenn man solchen Umfragen überhaupt noch glauben will)

Der tödliche Fehler friedlicher Revolutionen

Eine Kahane, eine Merkel, ein Gysi - und tausende andere damalige Unterdrücker hätten die friedliche Revolution politisch niemals überleben dürfen.

"Der Begriff „friedliche Revolution“ ist schon ein Widerspruch in sich. Bei einer echten Revolution rollen in aller Regel Köpfe, und zwar die der ehemaligen Unterdrücker, Ausbeuter und Spitzel. Vielleicht ist das hier wirklich versäumt worden. 

Ganz ähnlich war es – nur unter umgekehrten Vorzeichen – bei der sogenannten 68er-„Revolution“. Die „Revolutionäre“, allesamt Bürgersöhnchen und -töchterchen , avancierten anschließend auf wundersame Weise zu Bürgermeistern, Abgeordneten, Unternehmensberatern und Werbefuzzis, behaupteten aber immer noch „irgendwie links“ zu sein.

Die Deutschen sind halt ein tragikomisches Völkchen!"(Quelle)

Michael Mannheimer, 15.7. 2017

***

 

Amadeu-Antonio-Stiftung verklagt Dr. Alice Weidel

Die Amadeu Antonio Stiftung verklagt die AfD-Spitzenkandidatin für den Bundestag, Dr. Alice Weidel auf Unterlassung wegen ihrer Äußerung, nach der das „Familienministerium mit deutschen Steuergeldern direkt und indirekt, zum Beispiel über die Amadeu-Antonio-Stiftung, linksextremen Terror“ mitfinanziere. Dazu erklärt AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Linke Denunzianten, Linkspartei-SED, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung | Kommentare (66) | Autor:

Psychiater: „Seit 1995 werden Kinder zu unfähigen Erwachsenen erzogen“

Donnerstag, 13. Juli 2017 4:00

Die Folgen jahrzehntelanger antiautoritärer Erziehung durch die Linken:

Summerhill: Das glorifizierte Projekt desaströser pädagogischer Ideologen. Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts strömten linke Pädagogen und Eltern in Massen nach Summerhill - wie zu einem religiösen Wallfahrts-Ort - und  bejubelten die "pädagogisch-revolutionäre" Ausrichtung dieses Menschen-Experiments, ohne auch nur die leistete Ahnung über dessen Spätfolgen zu haben.

Alle mir bekannten Bücher und Interviews ehemaliger Summerhill-Absolventen zeigen eines: Die Kritik der ehemaligen Schüler am pädagogischen Konzept war vernichtend. 

Im Gegensatz zu traditionellen Schulen steht in Summerhill die absolute Freiheit der Schüler im Vordergrund. Die Teilnahme am Unterricht in Summerhill war freiwillig. Die Schüler gaben die Lerninhalte selbst vor. Klassen gab es nicht, auch keine Schülerjahrgänge.

Der Erfinder dieses Menschenexperiments, A.A. Neill, ging davon aus, dass Kinder lernen wollen und dann auch fleißig sind. Da nur interessierte Schüler am Unterricht teilnehmen, sei dieser effektiver, so Neill. Das Lernklima sei angenehmer.

Doch in Wahrheit waren seine Prämissen ein Wust unverifizierter ideologischer Erziehungs-Ideen, der sich in Summerhill wahnhaft breitgemacht hatten - und dann in hunderten Schulen Europas und den USA kopiert wurde.

Disziplin, Frustrationstoleranz, Lernen auch von Stoffen, die nicht unbedingt Spaß machen, aber essentiell sind, Prüfungen und Notengebungen: all das wurde als "reaktionäre Pädagogik" diskriminiert - und war in Summerhill daher nicht existent.

Summerhill glich eher einer nicht enden wollenden Spielwiese für Kinder, die, wie Summerhill-Schüler später berichteten, ihr zukünftiges Leben in der Gesellschaft nicht unterstützen, sondern im Gegenteil fast unmöglich machten.

Denn das wahre Leben ist eben keine Spielwiese. Es st eine tägliche harte Herausforderung, in dem unentwegt Probleme gelöst werden müssen, in dem unentwegt auch Dinge getan werden müssen, die man nicht unbedingt mag oder liebt - die zu tun aber notwendig sind.

Auf nichts davon bereiteten die pädagogischen Voll-Ideologen, die in Summerhill "Gott" spielen durften (das Lieblingsspiel aller Ideologen), ihre Kinder vor. 

Auf den Prinzipen von Summerhill bauen übrigens die heutigen Genderprogamme der deutschen Schulpädagogik auf.

„Wir haben jetzt schon fast 60 Prozent an jungen Erwachsenen, die nicht arbeits- und lebenstüchtig sind und es werden in naher Zukunft sicher noch mehr“. (Prof. Dr. Rainer Riedel, Arzt für Nervenheilkunde und Psychotherapie)


.

Über die Rolle der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" 
bei der Islamisierung Deutschlands

Die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" hat mir vor etwas über einem Jahr allen Ernstes eine 40-Seite Anzeige zukommen lassen, in welcher sie mir die Verderbnis der Jugend durch meine islamkritischen Artikel vorwarf. Zudem, eine "völlig falsche Sicht auf den Islam" zu konstruieren. Sie warf mir vor, ich würde dem Islam den absoluten Willen zur Weltherrschaft vorwerfen und ihm Aussagen, Nicht-Moslems zu töten, "unterschieben".

Daher wäre meine Web-Seite "jugendgefährdend" und müsste von Gerichts wegen verboten und geschlossen werden.

Meine Artikel wären geeignet, Jugendlichen daran zu hindern, eine zukünftige wichtige und verantwortliche Rolle in Deutschland zu übernehmen - sich stattdessen von diesem Staat zu distanzieren und sich in Untätigkeit und innerer Rebellion zu einer anerkannten Religion  zu begeben, die längst "Teil Deutschlands" sei.

Unterzeichnet haben diese Anzeige alle führenden Mitarbeiter dieses sich in linker Hand befindlichen Bundesamts. Der Beschluss für diese Anzeige gegen mich - dies wurde in der Anzeigenschrift mehrfach betont - erging "einstimmig".

Die Anzeige der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" beweist:
Sie hat 
entweder, wie die meisten linken Organisationen, keine Ahnung vom Islam - oder ist aktiv an der Zerstörung Deutschlans beteiligt

Dass diese Mitglieder der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien"

a) null Ahnung haben über das, was sie mir vorwarfen

b) null Ahnung haben über die Gemeingefährlichkeit des Islam und dessen genozidalen Charakter

c) hundertprozentig von den entsprechenden Linksverbänden zu dieser Anzeige gegen mich aufgerufen wurden,

muss hier nicht länger diskutiert werden. Dass die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" die Rolle übernommen haben, über ihr verlogenes Motiv eines Jugendschutzes den Art 5 GG - der das Grundrecht auf Meinungsfreiheit (ein Recht mit "Ewigkeitsgarantie") garantiert - auszuhebeln, ist ebenfalls nichts Neues.

Auch Akif Pirincci erhielt übrigens von demselben linken Faschistenverein eine Anzeige fast gleichlautenden Inhalts mit der Androhung von gleich mehreren hunderttausend Euro Strafe, wenn er seine Schriften nicht sofort vom Netz nehmen würde.

(Kontakt zur dieser linken Bundesprüfstelle: info@bpjm.bund.de, info@bpjm-bund.de-mail.de)

 

"Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien":
Kampf gegen Islamkritiker. Aber Akzeptanz von Gewaltvideos, unbeschränktem Porno-Zugang für Kinder und Jugendliche, linker Gehirnwäsche unserer Kinder in deutschen Schulen

In einer 90seitigen (!) Erwiderung habe ich sämtliche Argumente dieser Linksfaschinen zerpflückt und widerlegt - und zwar anhand dutzender, wissenschaftlich gesicherter Stellen des Koran, der Sunna, anhand zahlloser Aussagen von moslemischen Führern - von Mohammed bis zum Zentralrat der deutschen Moslems.

Wie verlogen diese Bundesprüfstelle ist zeigt sich daran, dass sie null Maßnahmen unternimmt, die für jedes Kind und jeden Jugendlichen zugänglichen Pornoseiten (einschließlich Sex mit Tieren) zu verbieten. Und nichts tut, die unzähligen Gewaltvideos und virtuellen Gewaltspiele zu unterbinden, bei denen spielsüchtige Jugendliche von morgens bis abends hunderte virtuelle Tote produzieren können. Dieser Prüfstelle ist vollkommen wurscht, was dieses virtuelle Massentöten von Menschen an seelischen Konsequenzen bei Jugendlichen verursacht.

Der Staatsschutz, der mir diese Anzeige persönlich hat zukommen lassen meinte, dass diese Anzeige eine sehr ernste Angelegenheit sei - und dass die für mich zuständige Staatsanwaltschaft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Strafverfahren gegen mich anleiten würde. Weil die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" schließlich eine (halb)-staatliche Organisation sei - und ihre Anzeigen daher besonders ernstgenommen werden müssen.

 

Wer Deutschland vernichten will,genießt den Schutz von Staat und Justiz.
Wer vor der Vernichtung Deutschlands warnt, wird wie ein Staatsfeind behandelt

Das ist das Deutschland der Gegenwart:

  • Auflösung der fundamentalen Errungenschaften der Aufklärung, Zurückschrauben des wesentlichen Elements einer freien Gesellschaft - des Elementes der Meinungsfreiheit - in voraufklärerische Zeiten.
    .
  • Es ist ein Deutschland, das sich in der Hand intoleranter und deutschenhassender Linker befindet - und in den so gut wie alle staatlichen und halbstaatlichen Einrichtungen an der Zerstörung der bürgerlichen Freiheiten mitarbeiten.
    .
  • Es ist das Deutschland, in welchem zuvor unbekannte Terror-Attacken seitens Moslems gegeben Deutsche durchgeführt werden.
    .
  • In welchen tausende Deutsche bereits ihr Leben durch einen moslemischen Täter verloren haben.
    .
  • In welchem unsere Kinder von Moslems auf der Straße angespuckt und in der Schule gehänselt werden, weil sie "ungläubige Kartoffelfresser" seien.
    .
  • In welchen die Gefahr für Kinder, von einer Moslem-Gang vergewaltigt oder totgetreten zu werden, so groß ist wie nie zuvor in deutschen Friedenszeiten. 

Und es scheint diese Bundesprüfstelle darüber hinaus einen Dreck zu interessieren, dass unsere Kinder vom linken System "zu unfähigen Erwachsenen erzogen werden – und das seit mehr als 20 Jahren", wie der Kinderpsychiater Prof. Dr. Michael Winterhoff kritisiert.

 

Deutschland wurde von der DDR geschluckt.
Nicht umgekehrt

20 Jahre. Das ist exakt jene Zeit, in der die Linken die Machtübernhame, die sie seit 1968 angestrebt haben, vollendet haben. Es ist die Zeit der Kanzlerschaft Schröders, der hat Deutschland durch seine Agenda 2010 und die Einführung von Hartz-IV verarmen ließ - und vor allem die Zeit der Kanzlerschaft der SED-Chefin Merkel.

Denn niemand soll sich täuschen. Die Wende 1990 führte wenige Jahre später zu einer Neuherrschaft der SED. Diese hat sich in Form der von Merkel zu einer linken Partei umfunktioniert CDU und ihrer Dauerkoalation mit - abermals- der SPD etabliert. Viele heutige Menschen wissen nicht, dass die SED ein Zusammenschluss der Ost-SPD mit der Ost-KPD war. Unter wesentlicher Führung der SPD, die stimmenmäßig und machtmäßig vielfach stärker war als die KPD.

Die unrühmliche Rolle der SPD bei der Zerstörung Deutschlands

Es ist wieder einmal die SPD, die Deutschland erneut in eine Diktatur gestoßen hat. In der Weimarer Republik glänzte sie durch die aktive Verhinderung der Abschiebung Hitlers nach Österreich. Der damalige SPD-Wortführer des bayerischen Landtags, Sozialdemokrat Erhard Auer, unterschob Hitler edle demokratische Ziele bei seiner Politik.

Dieser Sozi verteidigte Hitler wie folgt gegen die seitens des bayerischen Innenministeriums geplante Ausweisung des späteren Diktators:

„Er (gemeint war Hitler) führte demokratische und freiheitliche Grundsätze ins Feld“,

erinnerte sich Auers Konkurrent von der USPD. (Quelle: Die SPD verhinderte beizeiten Hitlers Ausweisung)

Ohne SPD kein Hitler. Ohne Hitler kein Zweiter Weltkrieg. Ohne den zweiten Weltkrieg keine DDR.  Und ohne all dies keine Selbstzerstörung Deutschlands unter linker Regie

Ohne Hitler kein Aufstieg der NSDAP, ohne NSDAP kein Zweiter Weltkrieg. In der DDR war es die SPD in Gestalt der SED, die die Schießbefehle gegen DDR-Flüchtlinge gab - und die am Ende einen schwunghaften Menschenhandel mit ausreisewilligen DDR-Bürgern betrieb, den sie mit dem heutigen Menschenhandel mit Millionen "Flüchtlingen" gemein hat.

  • Heute ist es wieder einmal die SPD, die der Deutschland-Vernichterin Merkel die nötige parlamentarische Macht gibt, unser Land zu zerstören und mit zigmillionen Moslems zu ersetzen.
    .
  • Keine Partei hat so viele moslemische Parteimitglied wie die SPD.
    .
  • Keine Partei setzt sich so für den Moscheenbau ein wie die SPD.
    .
  • Keine Partei arbeitet so vehement an der irreversiblen Islamisierung unseres einst blühenden Landes.
    .
  • Keine Partei relativiert den Terror seitens des Islam so vehement wie die SPD
    .
  • Und keine Partei hat so viel Einfluss auf die Medien wie die SPD. Ihr Medienkonsortium ist eines der mächtigsten der Welt.

Über dieses Medienimperium regiert sie unsere Republik de facto auch dann, wenn sie theoretisch null Sitze in den Parlamenten hätte.

Was immer Sie lesen, welchen Sender Sie sich immer anschauen: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit steckt die SPD als (Mit-) Besitzer dieses Mediums und damit als Drahtzieher der Artikel und Sendungen dahinter.

Merkel wird Deutschland auch die nächsten vier Jahre regieren.
Sie wird diese Zeit dafür nutzen, unserem Land den endgültigen Todesstoß zu geben

Ohne Frage wird Merkel auch ab September wieder die nächste Bundeskanzlerin werden. Nur Träumer glauben, dies würde nicht stattfinden. Sie wird - mit Hilfe der Verräterpartei SPD - die kommenden vier Jahre ihrer Kanzlerschaft dazu nutzen, Deutschland den endgültigen Todesstoß zu versetzen.

Es gibt drei Szenarien, die nach Merkels Neuwahl eintreten können

  1. Die Deutschen interessierte nicht und lassen sich widerstandslos auslöschen
  2. Die Deutschen bilden bewaffnete Widerstandsgruppen - und kämpfen um ihr Überleben
  3. Das deutsche Militär wird mit einem Putsch dem ganzen Irrsinn ein Ende bereiten.

Die kommenden vier Jahre werden für Deutschland entscheidender sein als die 1200 Jahre seiner gesamten Geschichte davor. Die wenigsten Deutschen wissen darum. Denn die für Merkel arbeitenden Systemmedien haben alles getan, den Deutschen eine heile Welt vorzuspiegeln, die nicht existiert. Und sie tun alles, die Vernichtung Deutschlands als ein von ethnisch Deutschen besiedeltes Land zu verheimlichen.

Michael Mannheimer, 13.7.2017

***

 

 

 

 

 

Von Anna Samarina, 10. July 2017

Psychiater: „Seit 1995 werden Kinder zu unfähigen Erwachsenen erzogen“

Kinder werden zu unfähigen Erwachsenen erzogen – und das seit mehr als 20 Jahren, meint der Kinderpsychiater Michael Winterhoff. Er fordert mehr Gelassenheit und weniger Medienkonsum von den Eltern, damit die zukünftige Generation nicht zu Erwachsenen aufwachse, die mit ihrem Leben überfordert seien. Kinder werden zu unfähigen Erwachsenen erzogen – das sei vor mehr als 20 Jahren zur Normalität in Deutschland geworden.

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Deutschland - seine Geschichte, Die 68-er, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Kinder-Erziehung als politisches Primat aller säkularen und religiösen Ideologien, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Linke Denunzianten, Linke Ikonen und linke Lügen, Meinungsfreiheit, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (33) | Autor:

Kirche startet neue Aktion: „Unser Kreuz ist unsichtbar!“

Sonntag, 28. Mai 2017 10:32

Die verlogene, ja tödliche "Toleranz" 
der Kirchen gegenüber dem Islam

Wie der Sprecher der Aktion, Bischof Engels-Bitburg, erklärte, sei das Kreuz in unserer Gesellschaft vielfach "Auslöser für Konflikte". 

„Andersdenkende und Andersgläubige können sich durch dieses Symbol massiv gestört oder sogar abgewertet fühlen“,

so dieser Hoch-Verräter an seinem eigenen Glauben. Nun, dieser Bischof hat noch nicht weit genug gedacht: Moslems - und um die geht es hier - stören sich nicht nur an Kreuzen, sondern sie stören sich ebenfalls an der  Kirchen und Kathedralen, am Kirchengeläut - und vor allem an der puren Existenz von Andersgläubigen.

Im Sinne seines abartigen Toleranzverständisses (selbst Aristoteles wusste vor 2500 Jahren bereits vom Paradoxon der Toleranz, demzufolge Toleranz dann vernichtet wird, wenn sie sich tolerant gegenüber Intoleranz gibt) müsste die Niederreißen aller kirchlichen Gebäude, das Einschmelzen aller Kirchenglocken - und entweder der kollektive Selbstmord aller Christen oder wahlweise deren kollektive Konversion zum Islam erfolgen.

Kirchen haben sich dem Islam längst unterworfen.
Und sind damit zu Todfeinden ihrer Gläubigen geworden 

Was die beiden Kirchen hier großmäulg als "Zeichen der Toleranz" preisen, ist nichts anderes als ein Zeichen ihrer - im Stillen - längst vollzogenen vorauseilenden Unterwerfung unter den Islam. Denn der Islam würde nie auf die Idee kommen, seine äußerlichen Zeichen zu verbergen - geschweige seine Mission (Dawa) einzustellen.

Doch gewisse Vertreter der Kirchen sind dieser Kriegs-und Eroberungsideologie bereits schon so verfallen, dass sie Imame zur Predigt in ihre Kirche einladen (wo diese ungeniert den islamischen Allah als einzigen Gott anpreisen dürfen) - während dieselben Kirchenvertreter zur schlimmsten Christenverfolgung der Geschichte, die sich in der Gegenwart abspielt und der jährlich über 100.000 Christen zum Opfer fallen in just jenen Ländern, in den der Islam herrscht, den Mund halten.

Kirchenvertreter, die mit dem Islam kollaborieren, machen sich
- de facto und de jure -

der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung schuldig

Das ist eine indirekte Gutheißung und Unterstützung eines Großverbrechens an Christen - und eine direkte, aktive Mitwirkung an diesem Massenmord seitens der Kirchen.

Was jene Kirchenvertreter zur Solidarisierung mit dem Islam bewegt, wissen allein sie selbst und, um hier bitterböse zu werden, mit ihnen auch der Teufel, mit dem sie sich offenkundig verbündet haben. Denn diese Kollaboration ist eine teuflische Zusammenarbeit mit einer Religion, die mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat als sämtliche aus ideologischen und religiösen Gründen geführten Kriege der Weltgeschichte zusammengenommen.

Jedenfalls haben diese Kirchenvertreter den Koran nicht gelesen - und wenn doch, so sind sie Schwerverbrecher an den ihnen anvertrauten Christen. Denn der Koran sagt an diversen Stellen klipp und klar, dass Christen "Ungläubige" seien und damit getötet werden dürfen, ja müssen.  Ich will hier stellvertretende für diese Stellen, die ich schon mehrfach genannt habe, eine einzige zitieren, damit auch Neuleser auf diesem Blog wissen, wovon die Rede ist:

“Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!”
Sure 5:17

Dass Ungläubige, um den Zeil zwei meiner vorigen Aussage zu beweisen, zwingend getötet werden müssen, scheint nicht nur bei vielen Normaldeutschen, sondern offenbar auch bei vielen Kirchenvertretern immer noch nicht angekommen zu sein.

"Muslime müssen Ungläubige töten, wo immer sie auf diese treffen. Es sei denn, diese konvertieren zum Islam."

So erst vor kurzem - in ungebrochener Tradition zur 1400jährigen Ungläubigenjagd des Islam, der zweithöchste sunnitischer Theologe Dr. Ali Guma, Großmufti von Ägypten, der sich dabei auf die 2000 Stellen im Koran und der Sunna beziehen kann, die genau diese Praxis für Moslems vorschreiben. 

Pastoren jagen verdiente Gemeindemitglieder aus der Kirche,
die auf die Christenverfolgung hinweisen

Ich habe Emails diverser Kirchenmitglieder vorliegen, in denen sie auf die Praxis in ihren eigenen Kirchengemeinden hinwiesen: Als sie Flugblätter über die Christenverfolgung durch den Islam vor der Kirche verteilten, wurden sie  von ihren Gemeindepfarrern (und Pfarrerinnen) des Geländes verwiesen wurden und mit der Polizei bedroht.

Wer als Christ also auf die gegenwärtig immer schlimmer werdende Christenverfolgung hinweist , ist offenbar ein Feind in den Augen der Kirche.

Damit handeln jene Kirchenführer bereits heute so, als wären sie in Wirklichkeit Muslime. Wer weiß?

Michael Mannheimer, 28.5.2017

***

 

ACHTUNG, SATIRE! ODER DOCH NICHT?

Kirche startet neue Aktion: „Unser Kreuz ist unsichtbar!“

Mit einer innovativen Aktion möchten die Kirchen in Deutschland gegen Hass, Polarisierung und gegenseitige Abwertung vorgehen. Zu diesem Zweck sollen sämtliche Amtsträger und Kirchengebäude mit unsichtbaren Kreuzen ausgestattet werden. [...]

Thema: Christenverfolgung durch Linke, Islamisierung: Fakten, Kirche und Islam, Komplott der Linken mit dem Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Michael.Mannheimer-Artikel, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Toleranz - Ein Mythos, den es im Islam nicht gibt | Kommentare (43) | Autor:

Schäuble: „Wir können vom Nationalsozialismus lernen“ – Im Nationalsozialismus werden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Freitag, 26. Mai 2017 13:30

.

An Schäuble sieht man, wie verrottet unser politisches Establishment ist

Natürlich hat Schäuble nicht gesagt, dass wir vom Nationalsozialismus lernen können. Aber er hätte es sagen können. Denn seine Aussage über den Islam, die Thema des vorliegenden Artikels ist,  steht der obigen, bewusst provokativ gehaltenen Überschrift, in nichts nach. Tatsächlich hat Schäuble folgendes gesagt:

„Wir können von Muslimen lernen“ – Im Islam würden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Quelle u.v.a.:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-und-politik-wir-koennen-von-muslimen-lernen.2540.de.html?dram:article_id=387054

Denn wer wie Schäuble den Islam im Jahre 2017

  • 16 Jahre nach 9/11,
  • 16 Jahre nach über 30.000 Terrorakten in über 70 Ländern mit Millionen Toten und Schwerverletzten,
  • wer eine solche Aussage nach all den tausenden deutschen und europäischen Opfern durch eingewanderte Moslems nach Europa trifft,
  • nach all den Verlautbarungen von Islamverbänden, die sich für die Demokratie nur so lange einsetzen, wie Moslems in der Minderheit seien, 
  • wer eine solche Aussage trifft angesichts der umfassendsten Aufklärung, die es über den Islam jemals gegeben hat,
  • die darin gipfelt, dass der Islam eine zutiefst frauenfeindliche, rassistische genozidale Theokratie ist,
  • welche das Töten sog. "Ungläubigen" zur heiligen Pflicht jedes Moslems erhebt
  • und jedem Moslem, der Ungläubige tötet, mit den höchsten Weichen - dem Paradies einschließlich ewigem sexuellen Vergnügen mit gleich 72 Jungfrauen - belohnt,
  • der würde sich auch für den Rassismus und die Barbarei des Nationalsozialismus einsetzen - hätte er nur in jene Zeit gelebt.

Schäuble müsste wegen seiner Aussage  von einer gesunden Gesellschaft politisch umgehend geächtet werden - und sich gezwungen sehen, seinen Hut zu nehmen. Dass ein solcher Mensch jedoch weiterhin unbescholten und angegriffen in der Regierung sitzt, sagt alles aus über den Staat, in dem wir leben. Dieser ist in seinen Fundamenten so verrottet wie die Religion, die er verteidigt und deren Anhänger  er millionenfach in sein Land holte.

***

 

Von Michael Mannheimer, 26.5.2017

Finanzminister Schäuble (CDU): „Wir können von Muslimen lernen“ – Im Islam werden „sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“

Das sagte Schäuble tatsächlich. An Schäubles Aussage über den Islam erkennt man, wie kaputt unser politisches Establishment ist. Doch Schäuble sagte noch viel mehr über die gefährlichste Religion der Weltgeschichte (Tarnname: "Religion des Friedens"), so dass man als jemand, der den Islam kennt, mit offenem Mund fassungslos vor den Aussagen eines der einflussreichsten Politikers Deutschlands und Europas steht. Im Islam würden, so Schäuble

„sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“. Damit meine er „auch die Toleranz“.

„Ich glaube zum Beispiel, dass Juden über Jahrhunderte in islamisch geprägten Ländern weniger zu leiden hatten als in christlich geprägten Ländern“. [...]

Thema: ANDALUS - Der Mythos eines angeblich friedlichen Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kreuzzüge - der Mythos vom Angriffskrieg der Christen, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Michael.Mannheimer-Artikel, Moderater Islam - Aufklärung über einen Mythos, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Toeten als Auftrag des Islam, Toleranz - Ein Mythos, den es im Islam nicht gibt, Tuerkenkriege gegen Europa, Ungläubige in den Augen des Islam, Zerstörung vorislamischer Hochkulturen durch den Islam, Zitate zum Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (90) | Autor:

Und es geht doch: Österreich stellt Vollverschleierung für Frauen unter Strafe

Freitag, 19. Mai 2017 9:12

 

Ein Sieg der FPÖ

Es ist ausschließlich der Existenz der FPÖ zu verdanken, dass Österreich diesen überfälligen Schritt nun getan hat. Das Ziel muss das Totalverbot jeder religiös erzwungenen Verhüllung sein. Nicht nur in Österreich, sondern in allen westlichen Staaten. 

Dass es österreichische Linke und Grüne sind, die sich für das Tragen dieses unsäglichen Apartheids-Symbols einsetzen, zeigt, wie verrottet und verfault deren eigene Ideologie geworden ist. Sozialisten hatten sich einst aufgemacht, um die weiße Frau von der (begrenzten) Herrschaft durch den weißen Mann zu befreien. Nun gehen sie auf die Straße, um für die totale Herrschaft moslemischer Männer über deren Frauen zu demonstrieren.

***

Michael Mannheimer, 19.5.2017

Burka-Verbot: Österreich stellt Vollverschleierung für Frauen unter Strafe

Die Vollverschleierung von Frauen im öffentlichen Raum wird in Österreich künftig unter Strafe gestellt. Die Regierung in Wien beschloss das im Vorfeld heftig kritisierte Burka-Verbot am Dienstagabend im Parlament. Es ist Teil eines Integrationspakets, das auch das Verteilen von Koranen verbietet. Neben dem Ganzkörpergewand sind noch weitere Kleidungsstücke, die das Gesicht von Frauen verhüllen, im öffentlichen Raum verboten. Ab Oktober werden für diese Form der Verhüllung bis zu 150 Euro Strafe fällig. Wie viele Frauen davon tatsächlich betroffen sind, ist unklar. Sowohl von den Grünen (die sich für das Tragen des Kopftuchs und der Burka aussprechen) als auch von der rechten FPÖ, der das Gesetz nicht weit genug ging, gab es Kritik. (vgl. Quelle)

Thema: Erfolge der Islamkritik, Frauen und Islam, Geschlechter-Apartheid Islam, Grundgesetzwidrigkeit der islamischen Immigration, Intoleranz im Islam, Islam als politisches Repressions-System, Komplott der Linken mit dem Islam, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Michael.Mannheimer-Artikel, Oesterreich und Islam, Was tun?, Zitate zum Islam | Kommentare (18) | Autor:

TOP-MELDUNG: Der „Deutsche-sind-Köterrasse“-Türke ist Mitglied bei den Grünen!

Freitag, 3. März 2017 15:14

Malik Karabulut: Deutsche sind „Köterrasse“ und "Hundeclan"


Der türkische Deutsch-Hasser Karabulut ist Mitglied bei den Grünen

Es wird immer dicker, was man über den ehemaliger Elternbeirat, den Türken Malik Karabulut, herausfindet, der die Deutschen u.a auch als  „Köterrasse“ und "Hundeclan" beschimpfte, was laut Staatsanwaltschaft Hamburg weder eine Beleidigung noch Volksverhetzung darstellt (ich berichtete).

Dieser Vorzeige-Türke der Hamburger Grünen wird mit weiteren, unfasslichen Äußerungen zitiert: 

„Von ihren Händen fließt immer noch jüdisches Blut."

"Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“", wird Karabulut zitiert. 

„Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan?"

"Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn."

"Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“

Nun versteht man, wie dieser Bescheid des Staatsanwalts zustande kam

Karabukut ist nicht irgendein Türke. Sondern ist Mitglied bei den Grünen und damit ein türkischer Parteifunktionär, was in den bisherigen diversen Pressberichten über ihn geflissentlich verschwiegen wurde.

Man darf sich daher ziemlich sicher sein, dass es die Hamburger Grünen waren, die den Staatsanwalt zu seinem skandalösen Bescheid veranlassten. Ob mit Drohungen oder Versprechungen, werden wir vermutlich nie erfahren. 

Es gibt immer noch Deutsche, die glauben, die Grünen seien eine Umweltpartei

Die deutschen Grünen - nur geistig Minderbemittelte glauben immer noch, dass dies eine "Umweltpartei" ist - sind die Vorhut der Abschaffung Deutschlands. Ihre politischen Kader waren fast allesamt bei radikal-kommunistischen Gruppierungen der APO-Zeit.

Ein Kretschmann etwa oder ein Trittin waren beim KBW. Diese maoistische Studenten-Organisation entsandte während der Schreckensherrschaft Pol Pots eine Grußbotschaft an die kambodschanischen Steinzeit-Kommunisten - und flog dazu eigens mit ihrem Kader nach Phnom Penh. Und zwar zur selben Zeit, als wenige Kilometer von ihnen Millionen Kambodschaner in den berüchtigten Killing Fields der Roten Khmer abgeschlachtet wurden.  

Merke: Wer die Grünen wählt, wählt den Tod seiner Kinder und Kindeskinder und das definitive Ende Deutschlands. 

***


 

Von Michael Mannheimer, 3.März 2017

Türkischer Elternbeirat über Deutsche: "Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“. Eine notwendige Widerlegung

Türken führen die Liste der Völkermörder an

Ein ehemaliger Elternbeirat, der Türke Malik Karabulut hat die Deutschen laut NDR im Oktober 2016 auf seiner Facebook- Seite unter anderem als „Köterrasse“ und "Hundeclan" beschimpft. Was dietkt mit dem islam zusammenhängt, in welchen "Ungläubige" als "niedriger als Tiere" beschrieben werden. Selbstverständlich macht diesen Querschluss kein einziges deutsches Medium, obwohl sie es in den Redaktionen mittlerweile sehr wohl wissen. dass dem so ist. Ferner schrieb der Türke über Deutsche:

„Von ihren Händen fließt immer noch jüdisches Blut."

"Es hat bislang weltweit kaum ein zweites Volk gegeben, welches Menschen derart verachtet, massakriert und erniedrigt“", wird Karabulut zitiert.

„Erhofft sich Türkei noch immer etwas Gutes von diesem Hundeclan?

"Erwarte nichts Türkei, übe Macht aus! Sie haben nur Schweinereien im Sinn.

"Möge Gott ihren Lebensraum zerstören.“ [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Beleidigung des Islam, Deutschenhass seitens Immigranten, Deutschland und Islam, Genozide des Islam, Geschichtsfälschung durch den Islam, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Rassismus im Islam, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Tuerkei und Türkentum, Tuerkenkriege gegen Europa | Kommentare (77) | Autor:

Linke Toleranz: Nicht besser als die Intoleranz des Islam

Montag, 6. Februar 2017 7:00

Treffende Beschreibung der Linken

Gefunden in:
https://de.europenews.dk/Wie-tolerant-sind-die-Linken--134539.html

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Totalitarismus | Kommentare (43) | Autor: