Beitrags-Archiv für die Kategory 'Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen'

UNTERIRDISCHE SPIEGEL-REPORTAGE ÜBER DIE AFD UND DEREN WÄHLER

Freitag, 13. Oktober 2017 10:11

.

SPIEGELREPORTAGE:
"Die Republik nach der Wahl: Kein schöner Land"

VORTRAGEN IM TONFALL HOHER PRIESTER DES LINKSRADIKALISMUS

VIDEOLÄNGAE: 38:23 MINUTEN

DIE MEISTEN DER 1.097 KOMMENTATOREN DIESER UNSÄGLICHEN SPIEGEL-REPORTAGE ÜBER DEN SIEG DER AFD BEI DER LETZTEN BUNDESTAGSWAHL SIND EINDEUTIG: EINE OHRFEIGE FÜR DAS EHEMALIGE QUALITÄTSBLATT "DER SPIEGEL", DER SICH ZU EINEM UNTERIRDISCH MANIPULATIVEN UND MERKELHÖRIGEN PROPAGANDABLATT DER LINKEN ENTWICKELT HAT:

 

walter peters
SIEHE DIE ÜBRIGEN KOMMENTARE HIER
VON MICHAEL MANNHEIMER, 13.10.2017
***

 

 

VON schwabenland-heimatland, 12.10.2017

Im Gleichschritt der Amadeu Antonio Stiftung betätigt sich auch seit langem der "Spiegel"

Dieses erbärmliche journalistische Ex- Flaggschiff ist längst zum hölzernes Ruderboot im Inneren mit höchstem Wasserstand bis zum Hals abgesunken. Dessen journalistischer linksideologischer Sarkasmus, Zynismus und die hörbare Ironie über Andersdenkende wird überdeutlich. Dies hat schon lange nichts mehr mit ordentlichem, relativ objektivem, neutralen Journalismus zu tun. Es ist der typische Einheitsbrei und versuchte Gehirnwäsche der Bürger wie die Stasi.2.0 - von Maas, Kahane und ihren Steigbügelhaltern. [...]

Thema: AfD, AFD HASS GEGEN EINE DEMOKRATISCHE PARTEI, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Leserstimmen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Videos, Zitate von Linken, Zitate über Deutschland (Sonstige) | Kommentare (82) | Autor:

Die Stasi-nahe Amadeu-Antonio-Stiftung präsentiert: Hetzbroschüre gegen AfD

Donnerstag, 12. Oktober 2017 9:52

Mit einer Hass-Broschüre gegen die AfD will die von der Stasi-Mitarbeiterin Kahane gegründete Amadeu-Antonio-Stiftung die Stasi wieder aufleben lassen


Hinweis: DIE LETZTE VERSION ENTHIELT ZU MEINEN BEDAUERN ZAHLREICHE RECHTSCHREIBFEHLER. ICH BITTE UM NACHSICHT. MM


.

DIE EX-STASI-"IM" ANETTA KAHANE IST DABEI, DIE STASI IN DEUTSCHLAND NEU AUZUBAUEN. SIE IST SCHON WEIT GEKOMMEN

Allein die politische Existenz der ehemaligen(?) Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane in Deutschland, kombiniert mit ihrem enormen Einfluss, den diese DDR-Gesinnungsschnüfflerin wieder hat und der sich u.a. in der engen Zusammenarbeit mir dem Justizminister Maas zeigt, verdeutlicht, dass wir in Wahrheit wieder in einer sozialistischen Diktatur leben.

Die Stasi ist längst wieder auferstanden - nur nennt man sich nicht so. Sie lebt heute in Form der sozialitischen Gesinnnungsdiktatur der Politik und Medien, die alles und jeden, der nicht auf Merkel-Kurs ist (vergessen wie nie: Merkel war ebenfalls eine Stasi-Mitarbeiterin!) mit ähnlichem Terror behandelt wie damals die Stasi politisch Andersdenkende in der DDR.

WIR ERLEBEN DEN VÖLLIGEN ZUSAMMENBRUCH EINES EHEMALIGEN RECHTSSTAATS. SO MUSS ES GEWESEN SEIN, ALS HITLER DIE MACHT EGRIFF

Die neue Diktatur zeigt sich auch in den willfährigen Urteilen der Justiz, die zeigen, dass das Grundrecht auf Meinungsfreiheit (zur Wiederholung: ein Grundrecht ist durch keinerlei staatliche Maßnahme aussetzbar. Es ist versehen mit dem sog. Ewigkeitswert - gültig also für alle Zeit. Und Grundrechte sind ihrer Form nach Widerstandsrechte des Individuums gegenüber staatlicher Willkür) faktisch abgeschafft worden ist.

All die Anzeigen und anschließenden Anklagen gegen Bürger durch die Staatsanwaltschaften, die sich gegen ihre Abschaffung durch das Merkel-Regime zur Wehr setzen oder den Islam kritisieren, und die in aller Regel zur gerichtlichen Verurteilung der Betreffenden wegen "Volksverhetzung" führen, wären in einem Rechtsstaat null und nichtig.

DIE BONNER REPUBLIK: EIN PARADIES VON FREIHEIT UND RECHTSSTALICHKEIT IM VERGLEICH ZU DEN HEUTIGEN POLITISCHEN VERHÄLTNISSEN

Einen solchen hatten wir: Es war die Bonner Republik, in der ich aufgewachsen bin. Da war es möglich, die Regierung und jede Religion nahezu grenzenlos zu kritisieren, sofern die Kritik sich auf beweisbare Sachlagen und Ereignisse bezog. Was die 68er damals auch weidlich und in Überschreitung aller bis dahin geltenden Grenzen von Anstand und Toleranz ausschlachteten. Und zwar in den meisten Fällen, ohne dass sie sich vor Gericht zu verantworten hatten.

Nun, wo sie faktisch die Macht haben, zeigen Linke einmal wieder, was sie unter Toleranz verstehen: Es ist ausschließlich die Toleranz gegenüber politisch Gleichdenkenden. Das ist ein weiterer Punkt, den sie mit dem Islam gemein haben, mit welchem sie nicht erst seit der Gündung der RAF bis heute engstens kollaborieren.

HEUTE -  UNTER 40JÄHRIGE KÖNNEN SICH NICHT MEHR DARAN ERINNERN - HERRSCHEN ZUSTÄNDE WIE IN DER DDR

Wer in der DDR das Regime kritisierte, wurde hart bestraft: Verlust des Arbeitsplatzes, Verlust der Wohnung, oft mehrere Jahre Gefängnis in Bautzen oder anderen berüchtigten Strafanstalten.

Das Geschäft der Denunzianten erledigten damals die Blockwarte und das dichtgesponnene Netz der "inoffiziellen Mitarbeiter (IM)" der Stasi: Das dichteste Agentennetz der Weltgeschichte war in der DDR: Es weitaus dichter als das des KGB oder der Gestapo.

Heute wird die Denunziation von den  paramilitärischen Truppen der Linken erledigt: Der Antifa, den diversen Vereinen des bigotten "Kampfes gegen rechts" (der ein reiner politischer Kampfbegriff gegen Andersdenkende ist - wie es in in der DDR der Begriff "Kapitalist" war. Ganz vorne an der Denunziationsfront steht die Denunziations-Organisation von Anetta Kahane namens Amadeu-Antonio-Stiftung.

DER BUND UNTERSTÜTZT HEUTE SEILSCHAFTEN
DER STASI UND DER SED MIT MILLIONENGELDERN

Diese wird vom Bund mit Millionengelder unterstützt - was angesichts der politisch kriminellen Vergangenheit der Chefin dieser Stiftung (Wer Gestapo-Mitarbeiter kriminell nennt (wie es nicht nur Linke tun), darf auch Stasi-Mitarbeiter kriminell nennen) ein politischer Offenbarungseid der Berliner Republik ist:

Sie entstand aus dem Aufbegehren der unterjochten DDR-Bevölkerung gegen das sozialistische Honecker-Regime. Dieselbe Bevölkerung, bereichert um die Bevölkerung der ehemaligen BRD,  findet sich 25 Jahre später prinzipiell in denselben politischen und organisatorischen Repressions-Strukuren wieder, gegen welche es sich 1989 kurzfristig so erfolgreich zur Wehr gesetzt hatte.

***

 

Von Michael Mannheimer, 12.10.2017
(auf Anregung eines Leserbriefs von schwabenland-heimatland, 11.10.2017)

Amadeu-Antonio-Stiftung präsentiert: Hetzbroschüre gegen AfD

Die staatlich subventionierte, linkspolitische Amadeu-Antonio-Stiftung, für den regierungs­amtlich proklamierten „Kampf gegen Rechts“ in Stellung gebracht, kann nun erneut, dank üppig fließender Steuergelder, in gewohnter DDR-Manier gegen den Feind der etablierten Parteien losschlagen.

Die Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS), eine effektive Schnüffel- und Zensurklitsche für Heiko Maas (SPD), wartet auf Facebook, wie auch auf der hauseigenen Seite, mit einer Neuerscheinung aus der Rubrik „Hetzen und Vernichten von Andersdenkenden“ auf. Stolz wird dort die „Handlungsempfehlung zum Umgang mit der AfD“ angepriesen. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, Antisemitismus bei den Linken (International-Sozialisten), BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, DDR-SED-PDS-Linkspartei, Die 68-er, Feinde Deutschlands und Europas, Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gewerkschaften Ihre Rolle bei der Islamisierung und Zerstörung Deutschlands, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Kritik am Kommunismus/Sozialismus, Linke Denunzianten, Linke Ikonen und linke Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Rassismus bei den Linken, SED- und Stasi-Seilschaften bis heute tonangebend, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terrorunterstützung durch die Altparteien, Überwachungsstaat Deutschland, Zitate von Linken | Kommentare (69) | Autor:

Linker taz-Journalist Martin Lejeune konvertierte unter „Allahu Akbar“-Rufen zum Islam

Dienstag, 10. Oktober 2017 8:09

Foto: Lejeune nimmt am „Wir sind Orlando“-Gedenken Homosexueller
am Brandeburger Tor teil © Daniel Krause

Auch wenn der Artikel über ein Jahr alt ist: Er zeigt die ganze Verkommenheit der schreibenden Lügen-Zunft. Und ihre unsägliche Islamophilie, die weit mehr Journalisten, als wir ahnen,  zum Islam haben konvertieren lassen. Das ist einer der Gründe, warum wir so gut wie nie die Wahrheit über den Todeskult Islam erfahren.

.

TAZ-SCHREIBERLING KONVERTIERT ZUM ISLAM

Ein Gesicht wie ein Bilderbuch-Grünschnabel. Seine linke Gesinnung platzt ihm förmlich aus den Ohren. Dass er sich, obgleich er aussieht wie ein Konfirmant, bei linken Verlagen offensichtlich gut verkaufen kann zeigt, wo er schon überall schreiben durfte: taz, Frankfurter Rundschau, Junge Welt und das sozialistische „Neue Deutschland“. Alles dabei, was zur Elite der deutschenfeindlichen und islamfreundlichen Gazetten in Deutschland gehört.

"Bekannt" aber, wie David Berger in seiner Überschrift schreibt, ist dieser Martin Lejeune nicht. Er mag ja unter linken und deutschfeindlichen Kreisen bekannt sein, ja. Aber "bekannt" ist etwa ein Broder. Oder eine Tatjana Festerling. Doch kein Martin Lejeune. Da hat der Autor des vorliegenden Artikels übertrieben. Der Rest seines Artikels stimmt.

LEJEUNE: KEIN SUBSTANTIELLER UNTERSCHIED ZU HORST MAHLER:
DER WAR AUCH EINMAL LINKS - UND IST ZUM NEONAZISMUS KONVERTIERT

Lejeune, ein "Intellektueller", ein Linker, ist zum Islam konvertiert. Das unterscheidet sich faktisch in nichts vom Faktum, dass einer der einst führenden Köpfe der RAF, Horst Mahler -  ein ganz anderes Format von Intellektualität als der Grünschnabel Lejeune - sich zum Nationalsozialismus bekennt - quasi zum Hiterlismus konvertiert ist.

Wer als Linker zum Islam konvertiert ist, kann nie ein wahrer Linker gewesen sein. Er mag ein linker Mitläufer sein - aber keiner, der sich in der Ideologie des Sozialismus auskennt. Denn der "wahre" Sozialismus ist a priori religionsfeindlich. Religion, so Marx, ist "Opium fürs Volk" - und gehört daher eleminiert.
Entsprechend haben die Bolschewisten fast alle Klöster im Riesenreich Russland niedergerissen und fast den gesamten Klerus getötet. Nicht anders war´s in Mao-Land, auch im Pol-Pot-Kambodscha, und so ist es bis heute in Nordkorea.

Also festgehalten: Lejeune war nie ein Linker. Er war und ist ein Bessermensch, einer, der von sich denkt, auf der "guten", sprich linken Seite zu sein. "Besser" als der Rest der Menschen, die er vemutlich verachtet, wenn sie anders denken als er selbst. Ein Mitläufer der Zeit, gierig nach Anerkennung. Die hat er sicherlich zur Genüge bekommen, wenn er in seinen linken Kreisen damit angab, wo er alles schon veröffentlicht hat.

WER FREIWLIIG ZUM ISLAM KONVERTIERT, IST ENTWEDER AHNUNGSLOS - ODER EIN GEFÄHRLICHER FANATIKER

Wie wirr er in Wahrheit ist, zeigt nun sein Schritt, sich ausgerechnet zum Islam zu bekennen:

  • Zu jener Religion, die die Liste der Völkermörder mit 300 Mio im Namen Allahs und Mohammeds getöteter Nichtmoslems anführt (Nr.2 der Liste belegt übrigens der Sozialismus mit 130 Mio im Namen von Marx, Lenin und Mao Getöteten).
    .
  • Einer Religion, die keine Gleichheit zwischen Mann und Frau kennt (da hat Lejeune sich vermutlich von einem Imam das Gegenteil vorlügen lassen).
    .
  • Einer Religion, die keine Menschenrechte für alle Menschen kennt, sondern, wenn überhaupt, nur für Moslems (s. Kairoer Menschenrechtserklärung des Islam, die sich strikt auf die Prinzipien der Scharia bezieht).
    .
  • Einer Religion, die 2.000 Befehle zum Töten von Nichtmoslems kennt - einmalig in der Geschichte aller Weltreligionen.
    .
  • Einer Religion, die das Töten eines "Ungläubigen"  mit dem Märtyrerstatus und dem sicheren Platz im Paradies belohnt.
    .
  • Aber auch einer Religion, in die man leicht hinein- aber nie wieder rauskommt.

Hat man ihm gesagt, dass er, wenn er Moslem ist, dies für alle Zeiten bleiben muss? Dass der Islam keine Religionsfreiheit kennt? Dass man ihn, falls er den Islam verlasen will, als Apostaten betrachtet - und dass er gemäß Koran und Dutzender Fatwas dann zwingend getötet werden muss? Nein, das hat man ihm verschwigen. Aus Berichten von Konvertiten, die den Islam wieder verlassen wollten, ist bekannt, dass dieses Thema beim Prozess der Konversion zum Islam komplett außen vorgelassen wird.

ANGEKOMMEN, WO ER HINGEHÖRT

Nun, der Grünschnabel ist offenbar dort angekommen, wo er hingehört. In einer Religion, die ihm das Ausleben niederster Motive erlaubt, die ihm den Hass gegen den "ungläubigen" Westen honoriert, die ihn auf die Schultern hebt, wenn er die Massaker von Moslems schönschreibt. David Berger bringt es auf den Punkt:

"Mit dem Zusammenbruch ihrer politischen Religion, scheint der politische Islam zu ihrer neuen Sinngebungsinstitution geworden zu sein. Missionarisch, menschenverachtend und grausam wie der real existierende Kommunismus es einst war – und daher ihre sadomasochistischen Neigungen bestens befriedigend."

LEJEUNE IST DAS TYPISCHE GESICHT DER SCHREIBENDEN LÜGENZUNFT:
STARKE MEINUNG, ABER KAUM AHNUNG, WORÜBER ER SCHREIBT

Diesem Martin Lejeune schlägt meine tiefste Verachtung entgegen. Mit seinem Schritt der Konversion zum Islam hat er gezeigt, dass er entweder null Ahnung hat vom Islam, oder wenn doch, dass er freiwillig zu einem historisch beispiellosen  Mordkult konvertierte, dessen bedeutendste Kennzeichen das massenhafte Töten von Nichtmoslems, Verachtung von Frauen und Hass gegenüber allem Nichtislamischen ist.

Nein, Martin Lejeune ist weder bekannt - noch ist er ein Intellektueller. Es ist ein unbedeutender Pseudo-Intellektueller, der mit dem Zeitgeist schwimmt und sich seine Streicheleinheiten unter seinesgleichen holt, derer er anscheinend dringend bedarf.

Wäre er ein Intellektueller, würde er den Islam genauso durchschauen wie etwa Dr. Harmut Krauss, der einzige mir bekannte deutsche  Linke, der das menschenfeindliche Antlitz des  Islam erkannt hat und sich gegen diese Gewaltreligion stellt. Oder er wüsste, wie Karl Marx über den Islam dachte:

"Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam."

Karl Marx, 1854,
Die Kriegserklärung – Zur Geschichte der orientalischen Frage

Martin Lejeune ist nur eines ganz gewiss: Ein typischer Vertreter der linken Lügenjournaille: Kennzeichen: Starke  Meinung, aber kaum Ahnung über das, worüber sie schreiben. Mangelhafte bis kaum existente Bildung. Kaum bis null Ahnung von der Weltgeschichte. Aber dafür: Herausragend im Nichtkennen des Islam und dessen Gefährlichkeit für die menschliche Zivilisation.

Er ist , zusammen mit den übrigen Vertretern seiner Lügenzunft, einer der Totengräber Deutschlands und Europas - und kommt sich dabei vermutlich vor wie ein Held. Möge er die Gnadenlosigkeit und Intoleranz des Islam in der Folgezeit am eigenen Leib verspüren. Das ist Strafe genug für diesen Grünschnabel.

Michael Mannheimer, 10.10.2017

***

 

 

Bekannter Journalist Martin Lejeune konvertiert unter „Allahu Akbar“-Rufen zum Islam

(David Berger) Der Journalist Martin Lejeune, der unter anderem für die taz, Frankfurter Rundschau, Junge Welt und das sozialistische „Neue Deutschland“ schrieb und immer wieder durch antiisraelische Äußerungen auffiel, konvertiert unter „Allahu Akbar“-Rufen zum Islam. [...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gutmenschen - psychisch krank?, Konvertiten zum Islam | Kommentare (57) | Autor:

Petr Bystron AFD: Wie der Verfassungsschutz vom System gegen politisch Andersdenkende instrumentalisiert wird. Über den Mythos der Gewaltenteilung in Deutschland

Donnerstag, 28. September 2017 13:20

 

Petr Bystron (AFD) über die zunehmende politische Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes zum Kampf gegen politisch Andersdenkende.

Videodauer: ca 7:33 Min


.

BEOBACHTUNG VON PETR BYSTRON (AFD)
„VERDACHT, DER AUF EINEM VERDACHT FUSST“

Schauen sie sich das Interview mit dem bayerischen AfD-Landesvorsitzende Petr Bystron ganz an. Dann werden Sie verstehen,

  • wie in Deutschland politische Nachrichten inszeniert werden.
  • wie der Verfassungsschutz zu politisch eigennützigen Zwecken instrumentalisiert wird -  
  • und dass es keinen größeren Mythos in Deutschland gibt als den, wir besäßen eine Gewaltenteilung.

Die gesamte politische Macht befindet sich längst in der Hand der Exekutive (Regierung). Wie dies im einzelnen aussieht, zeigt der folgende Artikel.

***

 

Von Michael Mannheimer, 28.9.2017

Über das Märchen der Gewaltenteilung in Deutschland

Am Beispiel der politisch totalen Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes durch die jeweiligen Landesregierungen und die Bundesregierung sieht man, dass eines der Mythen - genauer gesagt Märchen - über Deutschland jenes einer angeblichen Gewaltenteilung ist. Laut Wikipedia heißt es über die Gewaltenteilung:

"Gewaltenteilung ist die Verteilung der Staatsgewalt auf mehrere Staatsorgane zum Zweck der Macht­begrenzung und der Sicherung von Freiheit und Gleichheit.

Nach historischem Vorbild werden dabei die drei Gewalten Gesetzgebung (Legislative), ausführende Gewalt (Exekutive) und Rechtsprechung (Judikative) unterschieden.

Vollziehung ist der Überbegriff für Verwaltung und Justiz, die beide organisatorisch grundsätzlich streng getrennt sind."

Kein Wort davon ist wahr.  Nichts ist getrennt: Alles wird bestimmt von der Exekutive: Der Regierung. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gewaltenteilung - Ein Mythos, Politik Deutschland, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Totalitarismus | Kommentare (96) | Autor:

Wer hat das Wort „Rassist“ erfunden?

Mittwoch, 27. September 2017 9:26

.

DER SOZIALISMUS IST DIE PRIMÄRINFEKTION DER WESTLICHEN WELT. (MM)


.

ES WAR DER ERZKOMMUNIST UND MASSENMÖRDER  TROTZKI, DER SEINERZEIT DEN BEGRIFF “RASSIST" IN DIE WELT SETZTE

Dustin Stanley ist im Jahr 2010, der der Frage nachgegangen ist, wer das Wort "Rassist" erfunden und wann dies der Fall war. Das erstaunliche Resultat seiner Forschung ist:

Es war Leon Trotzki, der 1879 in der Ukraine geborene Jude Lew Dawidowitsch Bronstein.

Damals benutzte Trotzki das Wort nicht im heutigen Sinne, sondern um die Menschen in Russland zu verleumden, welche den Kommunismus nicht annehmen wollten. Er hielt sie für "Primitivlinge", die an Traditionen hängen.

Es wird heute besonders und längst inflationär wie die Nazikeule besonders jenen gegenüber benutzt, die die Politik der Massen-Migration und damit den Völkermord an Deutschen kritisieren.

RASSISMUS IST DER HEUIGE HAUPT-KAMPFBEGRIFF DER LINKEN.

Und es sind - wen wundert`s - die Nachkommen von Trotzki, die deutschen und westlichen Sozialisten, die diesen politischen Kampfbegriff zur Totschlagkeule gegenüber ihren politischen Gegnern einsetzen , der dabei ist, den sich längst abgenutzt habenden Begriff “Neonazi” abzulösen.

LINKE SIND DIE WAHREN RASSISTEN:
RASSISTEN GEGENÜBER IHRER EIGENEN RASSE

Nun ist das Paradoxe daran, dass es exakt jene Deutschland- und Euroabschaffer sind, bei denen es sich um die eigentlichen Rassisten handelt: Denn kein Rassismus ist stärker als der Auto-Rassismus der Linken gegen ihre eignen Rasse.

Daher können wir den Vorwurf “Rassist” problemlos gegen die Linken selbst verwenden: Er wird zum wirkungsvollsten Bumerang gegen sie, wenn man die Hintergründe dieses Kampfbegriffs - und seine totale Verlogenheit kennt.

HAUPTZIEL DER KONSERVATIVEN MUSS DIE RÜCKEROBERUNG ÜBER DIE DEUTUNGSHOHEIT DER BEGRIFFE SEIN

Wir müssen den Linken ihre Hoheit über Begrifflichkeiten entreißen - und traditionell-konservative Gegenbegrifflichkeiten schaffen. wir müssen die Hoheit über unsere Sprache wiedergewinnen. Denn wer die Begriffe der Sprache beherrscht, beherrscht das Volk.

Michael Mannheimer, 27.9.2017

***

 

Montag, 18. Januar 2016 , von Freeman

Wer hat das Wort "Rassist" erfunden?

Das Wort "Rassist" hat genauso einen Ursprung wie jedes andere Wort im Vokabular. Irgendwer hat es erfunden, in diesem Fall, um als Munition gegen ideologische Feinde zur Diffamierung zu benutzen.

Wegen der Aktualität übersetze ich einen Artikel von Dustin Stanley aus dem Jahre 2010, der der Frage nachgegangen ist, wer hat das Wort "Rassist" erfunden und wann?

Das erstaunliche Resultat seiner Forschung ist, es war Leon Trotzki, der 1879 in der Ukraine geborene Jude Lew Dawidowitsch Bronstein.

Damals benutzte Trotzki das Wort nicht im heutigen Sinne, sondern um die Menschen in Russland zu verleumden, welche den Kommunismus nicht annehmen wollten. Er hielt sie für "Primitivlinge", die an Traditionen hängen. [...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Drahtzieher der Massenimmigration, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Genozid an Deutschen, Genozide der Kommunisten, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Hass gegen Weiße, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Rassismus bei den Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Terror gegen Islamkritiker, Was tun?, Zitate sonstige | Kommentare (104) | Autor:

Merkel-Land=Lügen-Land: BKA vertuscht Straftaten von 600.000 Flüchtlingen!

Dienstag, 19. September 2017 13:49

.

Flüchtlinge verüben jeden Tag 804 Straftaten.
Deutsche haben davon keine 
Ahnung

Die in der Studie offiziell eingeräumte Flüchtlingskriminalität hat sich im Vergleich zum Vorjahr um 42 % auf 293.467 Straftaten gesteigert, die von 174.438 ermittelten Tatverdächtigen begangen wurden.

Dies bedeutet, dass jeden Tag 804 Straftaten durch Flüchtlingen begangen wurden. Jede Stunde kommen 33 weitere Straftaten dazu. Hinter diesen Zahlen verbergen sich so schwerwiegende Fälle, wie 385 Straftaten gegen das Leben und 3.404 Sexualstraftaten.

Kaum ein Deutscher weiß darüber Bescheid. Dafür sorgt das Schweigekartell der Bundesbehörden, Politiker und Linksmedien.

Fazit: Unser Staat verhält sich bereits so, als wäre er islamisch. Denn eine islamische Regierung in Berlin würde die Deutschen über die von eingewanderten Moslems ausgehende Gefahr genauso verschweigen wie dies Merkel, die Regierungsbehörden, die Medien -  und nun das BKA tun.


DEUTSCHE BEHÖRDEN BELÜGEN IHRE BÜRGER BZGL. DEN NEBENWIRKUNGEN DER MASSENIMMIGRATION SYSTEMATISCH - UND MIT SICHERHEIT VON MERKEL GELENKT

Hätte es in der Bonner Republik nicht gegeben. Doch in der Berliner Republik (Echtname: DDR2.0) ist längst Brauch, was in der DDR Usus war: Nicht genehme Tatsachen werden offiziell vertuscht.

So vertuschte die DDR regelmäßig und über Jahrzehnte ihr katastrophales Haushaltsdefizit - und beschönigte dieses anstelle dessen als weiteren Erfolg bei der Aufholjagd gegenüber dem kapitalistischen Westen, den man wirtschaftlich in spätestens 10 Jahren überrundet haben wollte.

Und das größte innenpolitische Problem der DDR - der dortige Rechtsextremismus/Neonazismus - wurde komplett totgeschwiegen. Dafür wird dieses DDR-Phänomen - kaum dass die “Einheit” vollendet war -  zu einem westdeutschen Problem verfälscht.

Wer weiß schon, dass die damalige  Stasi-Agentin und heutige Stiftungsleiterin Anetta Kahane ihrer Denunzierungsstiftung für Andersdenkende (Tarnname:  Amadeu Antonio Stiftung) ausgerechnet den Namen eines Ausländers gab, der von DDR-Nazis umgebracht wurde? So gut wie nie liest man davon - doch Kahane wird nicht müde, vom allgemeinen, besonders dem westdeutschen Neo-Nazismus zu warnen.

IST AUCH BKA SCHON UNTER MERKELS FUCHTEL WIE DAMALS DIE STASI UNTER DER FUCHTEL VON MIELKE?

Nun vertuscht auch das BKA - einstmals eine ehrenwerte Kriminalbehörde - rechtzeitig vor der Bundestagswahl den Fakt, dass 600.000 (!) “Flüchtlinge” kriminell geworden sind. Angesichts einer geschätzten Zahl von 2 Mio Invasoren ist das jeder dritte zu uns wegen Schutzes kommende Moslem, der seinen Dank für die großzügige Aufnahme durch Deutschland mit Straftaten bezeugt.

Meistens dreht es sich um Immigranten aus islamischen Ländern, die hier massenhaft straffällig wurden. Man muss sich fragen: Sind es vor allem in ihren Ländern gesuchte Kriminelle, die sich unter dem Merkel´schen Schutzschirm verkriechen, um einer Strafverfolgung in ihren Ländern zu entgehen? Und führen sie ihr kriminelles Leben hier unbeirrt weiter? Oder ist das ein allgemeines islamisches Problem?

Die deutsche Öffentlichkeit hat das Recht, zu erfahren,von welcher Seite aus ihr Gefahr droht. Insofern ist das Verschweigen des BKA dieser 600.000 Straftaten in meinen Augen ein Angriff gegen die öffentliche Sicherheit - und möglicherweise auch eine Straftat.

WIE IMMER HAT NIEMAND SCHULD. DENN NACH MERKELS MACHTÜBERNAHME GELTEN DEUTSCHE GESETZE NUR NOCH FÜR MERKEL-KRITIKER

Doch Schwamm drüber: Straftaten, die für Merkel oder in ihrem Sinne verübt werden, werden schon langer nicht mehr verfolgt. Denn der Rechtsstaat Deutschland - das war einmal.

Heute haben wir wieder paradiesische Verhältnisse für linkstotalitäre Menschenverbesserer wie Merkel, Kahane, Maas oder wie sie alle heißen mögen: Verhältnisse wie in der DDR, der UDSSR oder in Kuba (die Liste ließe sich fast beliebig fortsetzen), wo Linksgläubige tun und lassen konnten, was immer ihnen beliebte.

Michael Mannheimer, 19.9.2017

***

 

Von Stefan Schubert, 19. September 2017

BKA vertuscht Straftaten von 600.000 Flüchtlingen!

Seit der Flüchtlingskrise wird der Bevölkerung eingetrichtert, dass »Zuwanderer nicht krimineller als Deutsche sind«, wie beispielsweise die Zeit titelte. Alle Belege dieser Behauptungen werden stets mit Erkenntnissen der betreffenden BKA-Studie begründet. Doch blickt man hinter diese Studie, recherchiert die Zusammenstellung und die vorsätzliche Nichtberücksichtigung von Flüchtlingsgruppen, offenbart sich eine gigantische Statistikmanipulation.

[...]

Thema: Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Migrantenkriminalität, Mythos Mulitkulti - die neue Religion der Gutmenschen und Linken, Political Correctness - die neue Inquisition, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Rechtstaat in Gefahr, Regierung gegen das Volk, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Statistiken+Tabellen, Totalitarismus, Volksverräter, Weltimperialismus der Linken, Zensur in Deutschland | Kommentare (72) | Autor:

TV-Talkshows und „Interviews“: DIE ORGANISIERTE VOLKSVERARSCHE

Samstag, 16. September 2017 7:55

..
Oben: Der Moderator hielt den Zettel unbeabsichtigt in die Kamera. 
.
Fragen und Antworten waren vorgegeben. Die “Kandidaten" kein Zufall - sondern vorher ausgewählt und instruiert. Besonders skrupellos und absurd ist, dass Merkel schon im Vorfeld die Fragen wusste und ihre Antwort darauf bereits parat hatte.Foto: Sreenshot


.

„KLARTEXT“ – DER REINSTE MERKEL-FAKE?

"Wurden mal wieder die GEZ-Zahler vom ZDF verarscht? In der gestrigen „Live-Sendung“ Klartext antwortete Angela Merkel auf Zuschauerfragen.

Das klang alles sehr spontan, also wirklich live. Dieser Bildausschnitt aus der Sendung (1:10:00 Minuten) zeigt aber etwas ganz anderes. Das Papier, das der Moderator in der Hand hält, zeigt, so wie es scheint, Fotos von den Fragern aus dem Publikum und anscheinend auch gleich die entsprechenden Fragen dazu.

Angela Merkel war also wohl bestens instruiert und das Publikum einmal mehr handverlesen. Brauchen wir im Wahlkampf wirklich solche Theater-Inszenierungen?"

(Quelle)

***

 

Von Michael Mannheimer, 16.9.2017

Medien: Die Metamorphose einer einst aufklärerischen Institution zur Primärquelle der politischen Desinformation eines Volkes 

Es ist die reinste Perversion der Sprache und ihrer Inhalte:”Klartext" meint: “Wir sprechen nun die Wahrheit aus”. Wenn eine TV-Sendung  sich “Klartext” nennt, dann soll der Zuschauer denken: Endlich: Hier wird die Wahrheit gesagt.

Doch wenn sich herausstellt, dass eben diese Klartext-Sendung eine von vorne bis hinten manipulierte, durchorganisierte und in ihren Ergebnissen vordefinierte Sendung war, die den einzigen Zweck hatte, den Zuschauer hinters Licht zu führen und ihn mit allem, aber nur nicht der Wahrheit (Klartext) zu konfrontieren, dann ist das eine Perversion (lateinisch: pervertere = umdrehen) der Medienkultur, die eigentlich der Wahrheit verpflichtet ist. [...]

Thema: False Flag Actions seitens Islam und Linker, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Michael.Mannheimer-Artikel | Kommentare (46) | Autor:

Die ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit…

Dienstag, 12. September 2017 11:07

Merkel,Maas und Co haben Deutschland mit Hilfe der völlig intakten SED- und STASI-Seilschaften binnen 30 Jahren zu einer linken Diktatur gemacht. Kritiker an Merkel oder der Islamisierung werden juristisch verfolgt und landen immer häufiger im Gefängnis (s.u.).

Für diesen kalten Staatsputsch müssten alle daran Beteiligen wegen Hochverrats angeklagt und zu lebenslanger Haft verurteilt werden. Es gibt nur noch die Möglichkeit eines Volkserhebung wie 1989 in der DDR - oder das Eingreifen des Militärs, um diese Verbrecher an der Staatsspitze festnehmen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen.


.

WAS IN DEUTSCHLAND VOR UNSER ALLER AUGEN GESCHIEHT IST DIE ANNULLIERUNG UNSERES RECHTSSTAATS. UND WEDER MEDIEN NOCH POLITIK WEHREN SICH DAGEGEN. DENN BEIDE SIND JENE KRÄFTE,  DIE DIESE ZUSTÄNDE BEWUSST ERWIRKT HABEN. 

Kein zivilisiertes Land hat eine solche Regelung (gemeint ist das illegale Netzwerkdurchsetzungsgesetz ). Die grenzenlose Arroganz der Macht.“ schreibt der prominente Medienanwalt Joachim Nikolaus Steinhöfel und macht in seiner fulminanten Rede am 28. Juni 2017 im Stasi-Museum in Berlin deutlich:

„Was hier geschieht, ist nicht nur ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit, sondern gleichzeitig ein Anschlag auf die Gewaltenteilung. Die Entscheidung über die Strafbarkeit von Äußerungen obliegt nicht mehr Gerichten, sie wird an ein Privatunternehmen mit juristisch nicht hinreichend geschulten Mindestlohn-Akteuren outgesourct.

Eine Privatisierung der grundgesetzlich untersagten staatlichen Zensur, die durch gigantische Bußgelder faktisch erpresst wird – und zu einem massenhaften Löschen zulässiger Inhalte führen wird…“

 WER NACH DEN FOLGENDEN UNFASSBAREN (!!!) BEISPIELEN IMMER NOCH GLAUBT, IN EINEM RECHTSSTAAT ZU LEBEN, DER GLAUBT AUCH, DASS ZITRONENFALTER ZITRONEN FALTEN

Der vorliegende Artikel von Ines Laufer ist allein  schon deswegen bemerkenswert, weil sie sich die Mühe gemacht, hat, nicht nur allgemeine Kritik an der Oberfläche zu - sondern eine bestürzende Zahl von echten Ereignissen zusammengetragen hat, die sich gegenwärtig in Deutschland abspielen - und die zeigen, dass Deutschland sich nicht zu einer totalitären Diktatur entwickelt, sondern dass dieser Prozess im Prinzip schon abgeschlossen ist.

Die verräterischen Medien bringen über all das kein Wort. Ich bin überzeugt dass, wenn jetzt Tagesschau, ZDF und die übrigen Medien über die Zustände in Deutschland so berichten würden wie der vorliegenden Artikel sie zeigen, die AfD nicht die drittstärkste, sondern die stärkste politische Kraft in Deutschland werden würde.

Deutschland - ein Land, das dank der Vereinigung 1990, von der DDR geschluckt wurde. Diese verfügte über Hunderttausende bestens ausgebildete SED-und Stasi-Kader, denen Westdeutschland nichts entgegenzusetzen hatte. Das ist die Wahrheit über 1990. Die Geschichte muss - wieder mal umgeschrieben werden.

Michael Mannheimer, 12.9.2017

***

 

Von Ines Lauter, 4. September 2017

Die ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit…

„Alles wiederholt sich“ kommentierte ein Facebook-Nutzer eines meiner letzten Postings, in dem ich auf die neuesten Sperrungen und Profil-Löschungen sowie juristische Schikanen und Einschüchterungsversuche von politisch Unbequemen auch außerhalb der „digitalen Welt“ verwies.

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Demokratie, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), IST EUROPA SCHON VERLOREN?, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Political Correctness - die neue Inquisition, Prozesse gegen Islamkritiker, Regierung gegen das Volk, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands, Zitate zum Islam | Kommentare (69) | Autor:

Widerliche Verleumdungs-Kampagne gegen Alice Weidel AfD) rechtzeitig vor der Bundestagswahl – und wer dahinter steckt

Montag, 11. September 2017 8:43

Die Kampagne gegen Weidel unmittelbar vor der Bundestagswahl hatte einen einzigen Zweck:

"Semper aliquid haret"
„Verleumde nur dreist, es bleibt immer etwas hängen“


 

NACH DER VERÖFFENTLICHUNG EINER HÖCHSTWAHRSCHEINLICH VON MEDIEN GEFAKTEN MAIL VON WEIDEL (AUS 2013!) FÄLLT DIE PRESSE WIE HYÄNEN ÜBER WEIDEL HER

Die „Welt am Sonntag“ will nun „Beweise“ vorliegen haben, dass Dr. Alice Weidel im Jahre 2013 eine „rassistische und beleidigende Mail“ an einen Bekannten geschrieben hätte. Zur Stunde hat sich die gesamte politische Landschaft der Kartellparteien an der AfD-Spitzenfrau abgearbeitet und Frau Dr. Weidel richtiggehend  ausgeweidet.

Ist es Zufall, dass Dagmar Rosenfeld, die stellvertretenden Chefredakteurin von WeltN24, mit dem Islamapologeten Christian Lindner, FDP, verheiratet ist?

Nein: Es ist ein fieses abgekartetes Spiel, was hinter den Kulissen ausgearbeitet wurde und, rechtzeitig vor der Bundestagswahl, dem ahnungslosen deutschen Publikum als angebliche “Wahrheit über die AfD” feilgeboten wird.

Wir leben längst in einem sozialistischen Faschismus ala DDR. Doch immer mehr Menschen begreifen dies. Genau davor haben die sozialistischen Blockparteien aus dem Bundestag, zu denen auch Lindners FDP gehört (der zusammen mit seiner Gattin höchstwahrscheinlich hinter dieser Schutzkampagne steht (s.u)), panische Angst.

DER RUF DER AFD SOLL KURZ VOR DER BUNDESTAGSWAHL RUINIERT WERDEN. DAS IST DAS DERZEITIGE HAUPT-ZIEL DES POLITISCHEN ESTABLISHMENTS DEUTSCHLANDS

Rechtzeitig vor der Bundestagswahl greift die gesamte deutsche Presse nochmals richtig tief in die Schmuddelkiste -

  • um die einzige demokratische Alternative Deutschlands,  
  • die einzige Partei, die sich gegen die Islamisierung unseres Landes zur Wehr setzt
  • und die einzige Partei, die eine echte politische Opposition ist und  daher von der bundesdeutschen Medien-und Parteiendiktatur gefürchtet wird wie Weihwasser vom Teufel -

als "rechte Neo-Nazio-Partei" und "Gefahr für die Demokratie" darzustellen. Doch die Wahrheit ist genau genau umgekehrt. Die wahre Gefahr für unser Land,

  • für unsere Demokratie,
  • für unsere Grundrechte auf Meinungsfreiheit und Selbstbestimmung
  • darüber, ob Deutschland ein Vielvölkerstaat oder ein Land der Deutschen sein soll,

geht vom linkspolitischen Establishmentaus, dessen beiden Hauptstützen die Medien und die Politik sind - die wie in jeder Diktatur längst auch in Deutschland engstens gegen ihr eigenes Volk zusammenarbeiten.

Da haben wir auf der einen Seite die Medien mit ihren ununterbrochenen  Lügenberichten über

  • den angeblich friedlichen Islam (300 Mio Tote hat dieses Friedensreligion auf dem Gewissen),
  • über eine angeblich nicht stattfindende Islamisierung Deutschlands (bereits 40 Prozent der deutschen Bevölkerung ist nicht mehr biodeutsch, sondern zu 90 Prozent islamisch) -
  • eine immense kriminelle Bedrohung der biodeutschen Bevölkerung durch einen erheblichen Teil der zu uns verfochtenen Invasoren (Tarnbegriff: “Kriegsflüchtlinge”)
  • angebliche hochqualifizierte “Flüchtlinge”, die zu uns kommen und unsere Wirtschaft “bereichern" würden (Fakt ist: fast 100 Prozent der Invasoren leben von Sozialhilfe, nur der geringste Teil (etwa 3 Prozent) hat überhaupt eine Ausbildung, die an die Qualität deutscher Ausbildungen heranreicht, ein Großteil der Invasoren verfügt entweder über keine oder nur eine vierjährige Schulausbildung)

und da ist auf der anderen Seite die Politik, die sich hauptsächlich dem Völkermord an den Deutschen widmet und damit aktuell ein Verbrechen durchführt, das ohne Beispiel in der Geschichte der Welt ist.

AUSFÄLLE DER MEDIEN WEGEN EINER MAIL,
DIE DIE WAHRHEIT DARSTELLT - AUCH WENN SIE NICHT VON WEIDEL STAMMT

Was ist passiert? Die linke Huffington Post veröffentlichte am 10.9.2017 eine Mail von Alice Weidel (AfD), die diese angeblich am 24.2. 2013 (!) geschrieben haben soll.

In dieser Mail, deren Autorschaft von Weidel vehement bestritten wird und die sie als bewusste Fake-Nachrecht der Medien darstellt, steht im Prinzip nichts als die Wahrheit. Nichts an dieser Mail ist volksverhetzend, nichts ist politisch abwegig, nichts enthält “die Sprache des nackten Faschismus”, wie der österreichische Journalist Thomas Mayer dazu kommentiert. (Quelle)

Weidel müsste sich von dieser Mail inhaltlich in keinem Punkt distanzieren. Was sie schon 2013 schrieb, ist heute längst bewiesener Fakt. Wenn sie diese Mail jedoch nicht geschrieben hat - und ich persönlich glaube, dass sie die Wahrheit sagt - dann hat sie jedes Recht der Welt, ihre Autorschaft daran vehement von sich zu weisen. 

ENTSCHEIDEND  ALLEIN IST, DASS ES KEIN ZUFALLEST, DASS DIESE KAMPAGNEN GEGEN WEIDEL WENIGE WOCHEN VOR DER BUNDESTAGSWAHL DURCHGEFÜHRT WURDE

So wie - welch ein Zufall - auch vor wenigen Tagen ein Ermittlungsverfahren gegen Petry eingeleitet wurde wegen angeblichen Meineids, wozu das Parlament ihr die Immunität entzogen hatte.

Tagelang wurde Petry als Schwerverbrecherin in den Medien vorgeführt - zusammen mit Höcke, Gauland und nun Weidel steht im Prinzip die gesamte AfD-Führungsmannschaft auf dem medialen Anklagepranger.

Seltsam: Davon, dass Merkel

  • ihren Eid den sie gegenüber Volk und Gesetz geschworen hat, täglich bricht,
  • davon, davon, dass gegen zigtausende Anzeigen vorliegen,
  • davon, dass selbst eine Sammelanzüge der höchsten deutschen Verfassung-Juristen gegen Merkel wegen Rechtsbeugung in tausenden fällen beim Bundesverfassungsgericht eingereicht wurde -
  • und davon, dass dieses “Gericht" diese Sammelklage schon im Vorfeld abgewiesen hat:
  • Davon wird nur an hinterster Stelle der Medien - wenn überhaupt berichtet.
  • Und deswegen wissen auch die wenigsten Deutschen von diesem Skandal, 
  • der nichts anderes ist als ein kalter Staatsputsch Merkels und der Altparteien gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung Deutschlands.

Erst gestern publizierte ich einen Artikel, in dem Deutschlands zweithöchster Richter, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Ferdinand Kirchhof, Merkel als Verbrecherin anprangerte.

Davon (wieder ein Zufall?) steht so gut wie nicht in den linken System- und Lügenmedien. Und dieselben Journalisten, die über Weidel herfallen, schweigen angesichts der tagtäglichen Gesetzesbrüche ihrer Wunschkanzlerin - und sagen kein Wort zu dem von ihr vollzogenen Genozid an der biodeutschen Bevölkerung.

NICHT DIE AFD,
DIE ALTPARTEIEN GEHÖREN AUF DIE ANKLAGEBANK

Nicht die AfD. die Altparteien gehören auf die Anklagebank:

  • Wegen täglichen schwersten Verletzungen des Asylrechts,
  • wegen einer beispiellosen Gefährdung der inneren Sicherheit Deutschlands, wie sie unser Land in Friedenszeiten noch nie erlebt hat,
  • wegen Imports tausender Terroristen, die schon längst angefangen haben, Deutsche zu töten,
  • wegen des Imports von tausenden islamischen Vergewaltigern, die es weiblichen Deutschen vom Kindergartenalter bis hin zum Rentenalter nicht mehr möglich machen,sich in der Öffentlichkeit ungefährdet - selbst am helllichten Tag - aufzuhalten
  • und nicht zuletzt wegen völliger Ignorierung der Prinzipien unseres Rechtsstaat.

Nicht mehr Gesetz und Grundgesetz regiert Deutschland: Es ist allein Merkel. Sie ist das Gesetz. Sie ist der Staat. Sie regiert Deutschland wie der französischen Sonnenkönig Ludwig XIV sein damaliges Frankreich (“Der Staat bin ich”).

Mit ihren Hass-Kommentaren zu Weidels angeblicher Mail haben sich jedenfalls wieder einige Journalisten mehr geoutet, von den  wir nun wissen, dass sie den genozidalen Kurs Merkels voll und ganz unterstützen. Dass sie die Aufgabe der Souveränität Deutschlands unterstützen, die Preisgabe des Nationalstaats zugunsten eines multikulturellen Vielvölkerstaats befürworten - und damit klarmacht, dass sie, und ihre Medien die eigentlichen Antreiben der desaströsen Politik Deutschlands sind.

Sie sind exakt jene Faschisten, als welche sie wahrheitswidrig  Weidel darstellen. Man wird sich ihre Namen merken,. Denn der Tag wird kommen, an dem das deutsche Volk seine Souveränität wieder zurückerobert hat. Dann gnade Gott diesen Verrätern!

Michael Mannheimer, 11.9.2017

***

Von JOHANNES DANIELS | Aus PI, 10. September 2017
ÜBER DIE ROLLE VON CHRISTIAN LINDNER (FDP) UND DAGMAR ROSENFELD (WELT)

Verleumdungs-Tsunami gegen Alice Weidel – wer steckt dahinter?

Wer die „Welt“ verstehen möchte, muss erst mal zahlen. Denn mit „Welt+“ kann der Leser auch kritische Artikel lesen oder – die irrwitzigsten Verleumdungen des an Härte kaum mehr zu übertreffenden Bundestagswahlkampf 2017! [...]

Thema: AfD, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Demokratie, Drahtzieher der Massenimmigration, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Linke Denunzianten, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Prozesse gegen Islamkritiker, Regierung gegen das Volk, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (183) | Autor:

AfD-Spitzenkandidatin verlässt Studio. Alice Weidel sorgt bei ZDF-Wahlsendung für Eklat

Mittwoch, 6. September 2017 9:30

Foto: Screenshot

CSU-GENERALSEKRETÄR FORDERTE WEIDEL AUF,
SICH VON GAULAND UND HÖCKE ZU DISTANZIEREN

Ende eines Schlagabtauschs: Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung "Wie geht`s, Deutschland?" vorzeitig verlassen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hatte sie zuvor aufgefordert, sich von Alexander Gauland und dem "Rechtsradikalen" Björn Höcke zu distanzieren. Die AfD-Spitzenkandidatin nahm ihren Notizzettel und verließ unter Applaus des Publikums das Studio.(Quelle)

Weidel hätte vielleicht - bevor sie den Fall verließ - diesen Generalsekretär (Andreas Scheuer) auffordern sollen, sich von der Völkermörderin Merkel zu distanzieren. Und zwar hier und jetzt - vor einem Millionenpublikum. Doch dazu  war sie innerlich zu aufgewühlt - was menschlich nachzuvollziehen ist.

***

 

Von Michael Mannheimer, 6.9.2017

AfD-Spitzenkandidatin Weidel verlässt ZDF-Sendung vorzeitig

Da schaute Moderatorin Marietta Slomka verdutzt: AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung "Wie geht's, Deutschland?" nach einem Disput mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vorzeitig verlassen. [...]

Thema: AfD, Angriff der Linken gegen Europa, Demokratie, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Intoleranz bei linksgrünen Parteien und Medien, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (108) | Autor:

Infratest-Umfrage: Merkel „gewinnt“ TV-Duell

Montag, 4. September 2017 11:00

.

MERKEL ODER SCHULZ: 
EINE WAHL ZWISCHEN PEST UND CHOLERA

Es ist völlig wurscht, wer nach Meinung von Infratest das gestrige "Kanzlerduell” gewonnen hat. Die Wahl zwischen Merkel und Schulz ist eh eine zwischen Pest und Cholera - und zum zweiten ist dieses Duell eine reine Farce. Denn Schulz wird bei seiner 18+Partei SPD nie und nimmer Kanzler werden. Selbst dann nicht, wenn Merkel gestern wegen einer Geistesschwäche keinen einzigen vernünftigen Satz herausgewürgt haben sollte.

DEUTSCHLAND IST KEINE DEMOKRATIE MEHR. DOCH DAS POLITISCHE ESTABLISHMENT SPIELT DEN DEUTSCHEN EINE FUNKTIONIERENDE DEMOKRATIE VOR

Das KANZLER-DUELL war ein von vornherein abgekartetes Theater-Schauspiel, welches den Deutschen vormachen soll, dass sie noch in einer Demokratie leben. Tun sie längst nicht mehr.

Kennzeichen einer Demokratie ist eine parlamentarische Opposition - und ein außerparlamerisches Kontrollsystem in Gestalt der Medien.

Beides existiert nicht mehr: Das Parlament ist gleichgeschaltet wie in der DDR, die Medien ebenso. Und Politik und Medien arbeiten Hand in Hand. Wie in der DDR, wie in der Sowjetunion, wie in Kuba, China oder Nordkorea.

Das sind unverkennbare Kennzeichen einer Diktatur - und keiner Demokratie.

Wer wie ich noch in der Bonner Republik aufgewachsen ist, wird den eklatanten Unterschied zur heutigen Berliner Diktatur am besten verstehen.

Deutsche, die jünger sind als 40 Jahre, werden kaum noch eine Ahnung davon haben, wie eine echte Demokratie funktioniert:

Diese ist geprägt von einem friedlichen, aber dennoch harten Kampf um unterschiedliche politische Positionen in Parlament und den Medien. Und über objektive Berichte darüber in den Nachrichten von ARD und ZDF.

Aber vor allem ist die Demokratie geprägt von einem grundsätzlichen Respekt gegenüber dem politischen Gegner.

Doch in einer Diktatur gibt es keinen Kampf zwischen unterschiedlichen Ideen: In einer Diktatur wird alles getan, den politischen Gegner zum Schweigen zu bringen.  

WIR SIND ENDGÜLTIG IN DER DDR2.0 ANGEKOMMEN.
AUCH DORT GAB ES “WAHLEN"

Heute haben wir einen Staats-Rundfunk wie zu Zeiten der DDR, Blockparteien wie in der DDR - und die einzige Opposition, die es noch gibt, ist die AfD.

Diese wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit diabolisiert - und zwar Tag um Tag und 24 Stunden täglich. Man muss nur zu einer beliebigen Zeit die TV-Kanäle umschalten - und man findet quasi zu jeder Uhrzeit einen Sender, der sich gerade über die AfD hermacht.

Merkel wird Kanzlerin werden. Dafür brauchen wir weder ein “Kanzler-Scheinduelle” noch eine Pseudo-Umfrage des eh vom politischen Establishment gekauften Infratest-“Meinung”-Instituts.

Michael Mannheimer, 4.9. 2017

***

 

JouWatch, 4. September 2017

Infratest-Umfrage: Merkel gewinnt TV-Duell

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) konnte laut einer Infratest-Umfrage beim TV-Duell wohl besser überzeugen als SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. [...]

Thema: Demokratie, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Wahlen in Bund und Bundesländern | Kommentare (67) | Autor:

Wahlumfrage: AfD ist drittstärkste Kraft mit 11 Prozent

Freitag, 1. September 2017 11:00

.

WAHLUMFRAGEN:

"WES BROT ICH ESS´- DES LIED ICH SING"

Meinungsumfragen werden in Auftrag gegeben und von den Auftraggebern bezahlt. Nicht nur von ARD und ZDF, sondern auch von anderen Medien wie der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Bild am Sonntag, Stern und RTL. Und diese Auftraggeber definieren quasi im Voraus, wie eine Wahlumfrage auszusehen hat. Ein kürzlich Beispiel war die Wahlumfrage der Bild, bei der die AfD auf 49 Prozent kam. Reaktion der Bild: sie zog ihre eigene Wahlumfrage aus der Berichterstattung zurück.

Meinungsumfragen sind dennoch wichtiger denn je. Sie können Wahlen beeinflussen und Politiker-Karrieren bestimmen. Doch immer öfter gilt: Bis zur Wahl wird die Sonntagsfrage gerne als Tatsache präsentiert. Was sie nicht ist. Sie ist ein Fischen im Trüben - und erfasst fast nie an die wahre Stimmung der Bevölkerung.

Da Wahlumfragen fast auschließlich telefonisch gemacht werden, wird sich so mancher AfD-wWähler aus Angst, persönlich als solcher identifiziert werden zu können, als CDU-Wähler ausgeben. Das ist der Preis der medialen Dauer-Hass-Berichterstattung über die AfD und deren Verteufelung durch Medien und Politik.

WAHLUMFRAGEN WAREN SCHON IMMER EINE SUSPEKTE SACHE.
DOCH SIE HABEN ERWIESENERMAßEN AUSWIRKUNGEN AUF DIE WAHLENTSCHEIDUNG

Wahlumfragen waren schon immer eine suspekte Sache: Denn die Parteien sind an den “richtigen” Ergebnissen dieser Wahlumfragen existentiell interessiert. Richtig sind solche Ergebnisse, die ihnen nützen.

Es kann sogar nützlich sein, wenn bei einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen zwei großen Parteien ( nennen wir sie Partei A und Partei B) jene Partei (in diesem Fall Partei B), die sich die größten Hoffnungen auf einen Sieg macht, bei den letzten Wahlumfragen ein oder zwei Prozentpunkte hinter der Konkurrenz A liegt.

Denn dies hat einen doppelten Effekt: Es kann jene Wähler der Partei B mobilisieren, die bei Wahlen eher zu Hause bleiben. Und es kann - im Hinblick auf einen klaren Sieg, manchen Wähler der Partei A, dazu bewegen, am Wahltag lieber im Schrebergarten zu bleiben und dort ein Barbecue zu machen.

WAHLPROGNOSEN HABEN ALSO WEIT MEHR EINEN PSYCHOLOGISCHEN ALS WISSENSCHAFTLICHEN CHARAKTER

Und werden durch den jeweiligen Auftraggeber, vor allem aber durch den politischen Hintergrund der Chefs und Mitarbeiter des Umfrage-Instituts sowie  maßgeblich geprägt. Diese können bei der Auswahl ihrer Stichproben (es werden immer nur wenige 1000 Bundesbürger zu Wahl befragt, das Ergebnis wird dann auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet) sowie bei der Auswahl der Fragestellungen die Befragten maßgeblich manipulieren.

Doch den größten Einfluss auf die Wahlumfragen haben wie immer die Medien. Sie sind es, die das Gesicht und den Charakter einer Partei in der Öffentlichkeit maßgeblich prägen - oder eine Partei verteufeln können, wenn diese nicht in ihr linkes Weltbild passt. Würden die Medien über die AfD ebenso einseitig positiv berichten wie über die Grünen, die Linkspartei oder die SPD/CDU, würden nicht 11 Prozent, sondern 30 Prozent (+) der Deutschen der AfD ihre Stimme geben.

Michael Mannheimer, 1.9.2017

***

Epoch Times31. August 2017 

Wahlumfrage: AfD ist drittstärkste Kraft mit 11 Prozent

[...]

Thema: AfD, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Wahlen in Bund und Bundesländern | Kommentare (49) | Autor: