Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien und ihre Lügen'

Ist die BRD die Nachfolgeorganisation vom sogenannten Dritten Reich?

Donnerstag, 17. August 2017 6:00

.

DAS VON LINKEN BEHERRSCHTE WIKIPEDIA BEZEICHNET DEN KULTURPHILOSOPHEN SPENGLER (EIN AUSGEWIESENER VERTRETER VON NATIONALSTAATEN) ALS "ANTIDEMOKRATISCHEN POLITISCHEN SCHRIFTSTELLER

Oswald Arnold Gottfried Spengler (* 29. Mai 1880 in Blankenburg am Harz; † 8. Mai 1936 in München) war ein deutscher Geschichtsphilosoph, Kulturhistoriker und "antidemokratischer politischer Schriftsteller” (Wikipedia).

In seinem Hauptwerk Der Untergang des Abendlandes richtet sich Spengler gegen eine lineare Geschichtsschreibung, welche die Geschichte „der Menschheit“ als Geschichte des Fortschritts erzählt. Stattdessen vertritt er eine Zyklentheorie, nach der immer wieder neue Kulturen entstehen, eine Blütezeit erleben und nach dieser Vollendung untergehen.

Er fasst Kulturen als eindeutig abgrenzbare, quasi-organische Gebilde mit einer Lebensdauer von etwa 1000 Jahren auf, die jeweils ganz charakteristische, das Denken und Handeln der Individuen prägende Eigenschaften aufweisen. Schon der Titel des Werkes enthält die These, die im Buch dargestellt und begründet werden soll, dass in der Gegenwart Spenglers die „Kultur des Abendlandesim Untergang begriffen sei.

Spengler wird zur nationalistischen und antidemokratischen „Konservativen Revolution“ gerechnet (Wikipedia), lehnte aber den Nationalsozialismus und namentlich dessen Rassenideologie scharf ab.

SPENGLER ERHIELT AUSGERECHNET VON EINEM DER FÜHRENDEN THEORETIKER DER "FRANKFURTER SCHULE" RÜCKENDECKUNG

Ausgerechnet Theodor W. Adorno verteidigte Spenglers Geschichtsphilosophie gegenüber den zahlreichen Angriffen linker Philosophen wie etwa Karl Popper oder der ungarischstämmigen bolschewistisch-marxistischen Literaturwissenschaftler Georg Lukács.

Die in der Nachkriegszeit kurrente Kritik an diesem "extrem reaktionären Theoretiker” (Wikipedia) sei zu einfach und affirmativ, da seine Kritik am Liberalismus einer progressiven Kritik überlegen sei.

Seine Voraussicht auf den Faschismus als Cäsarismus sei, so Adorno, wertvoll und enthalte Wahrheiten über Massenkultur und Parteienorganisation. [Theodor W. Adorno: Spengler nach dem Untergang (PDF) (Zu Spenglers 70. Geburtstag) in Der Monat 20 / 1950, Seiten 115-128, 1950.]

SPENGLER SOLLTE MIT SEINEM HAUPTWERK:
"DER UNTERGANG DES ABENDLANDES"
RECHT BEHALTEN

Mit seiner These des Untergangs des Abendlandes - der sich gerade vor unser aller Augen vollzieht - widerlegt Spengler posthum jedenfalls alle seine Kritiker in geradezu vernichtender Form.

Nicht seine Kritiker - allesamt links - , sondern er, Spengler, hat die auf Europa zukommende Gefahr richtig vorausgeahnt. Und zwar in einer Zeit, als eine solche Voraussage schier unmöglich war - weil seine These jene Bedingungen wie die  “Frankfurter Schule”, die NGO, die Bilderberger, Coudenhove-Kalergi, den Rassenvermischung-Plan der britischen Sozialisten unter Toni Blair und vor allem die Unterwanderung der deutschen Parteien durch die Stasi mit IM Erika als Bundeskanzlerin in seine Überlegungen gar nicht miteinbeziehen konnte.

***

 

Von “Deutsche Friedensbewegung”, 15.8.2017

Die BRD ist die Nachfolgeorganisation vom sogenannten 3. Reich. Ein Treppenwitz, dass die Bevölkerung das nicht weiß. Reichsbürgergesetz 1935 und 80 weitere Nazigesetze gelten noch !

Der Philosoph Oswald Spengler hat schon früh sehr klar erkannt, daß die Selbstermächtigung der SPD im Jahr 1919 im Handelsrecht gelandet ist und unserem Land unendliches Leid bringen wird.

„Aus Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine Firma.

In ihren Satzungen ist nicht vom Volk die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN.

Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese PATREIEN – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles, was er wünschte, auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.“

Zitiert nach Oswald Spengler, Philosoph 1924 (Zweibändiges Werk über den „Untergang des Abendlandes“). Quelle: Zeit-Online vom 9. Juli 1993

Der Philosoph Oswald Spengler hat noch früher erkannt, daß sich unser Land – zum Vorteil für die ganze Welt – durch einen Friedensvertrag zum WKI selbst befreien kann.

"Wir wissen jetzt, was auf dem Spiele steht: nicht das deutsche Schicksal allein, sondern das Schicksal dar gesamten Zivilisation. Es ist die entscheidende Frage nicht nur für Deutschland, sondern für die Welt, und sie muß in Deutschland für die Welt gelöst werden: soll in Zukunft der Handel den Staat oder der Staat den Handel regieren?"

Quelle: Oswald Spengler: “Preußentum und Sozialismus” – Kapitel 6 “Die Internationale”

Wer Wikipedia oder Juristen blind Vertrauen schenkt - ist noch weit
davon entfernt aufzuwachen

Prof. Dr. jur. Karl Albrecht Schachtschneider hat in seinem neuen Buch davon gesprochen, daß wir keinen Friedensvertrag haben und die Feindstaatenklausel der UNO noch gilt ......

Viele haben Angst in die Reichsbürgerecke geschoben zu werden. Dabei ist die BRD die Nachfolgeorganisation vom sogenannten 3. Reich. Ein Treppenwitz, dass die Bevölkerung das nicht weiß. Reichsbürgergesetz 1935 und 80 weitere Nazigesetze gelten noch !

https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

Aber bitte, Augen zu und durch. Auch 1933 kamen so "intelligente" Meinungen !

Quelle

 


UNTERSTÜTZEN SIE
MICHAEL MANNHEIMERS KAMPF
FÜR UNSER ALLER FREIHEIT
MIT EINER SPENDE

 

Thema: Deutsche Widerstandskämpfer, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Reichsbürger-These | Kommentare (24) | Autor:

Die verlogene Doppelmoral der westlichen Linkspresse zur Drohung Trumps gegen Nordkorea am Beispiel Bill Clintons nahezu identischer Warnung von 1993

Sonntag, 13. August 2017 12:00

.

VON MEDIEN BEWUSST VERSCHWIEGEN:
BILL CLINTONS WARNUNG AN NORDKOREA VON 1993
ÜBERTRIFFT JENE TRUMPS NOCH BEI WEITEM

Wer weiß schon, dass Bill Clinton, US-Präsident von 1993 to 2001, auf einer Reise nach Seoul, Südkorea, eine noch viel schärfere Drohung an die Machthaber Nordkoreas schickte als jene, die Trump vor wenigen äußerte - und dafür von der linken Weltpresse (die sich in der Hand weniger Medienmogul befindet) zu einem Massenmörder stilisiert wird.

Clinton drohte 1993 zu Beginn seiner ersten Präsidentschaft Nordkorea für den Fall, dass dieses Land nukleare Waffen einsetzen würde, würden

"wir mit einem schnellen und überwältigenden Vergeltungsschlag antworten..
"Dieser Vergeltungsschlag würde das Ende ihres Landes bedeuten, wie sie es kennen”,

wie die New York Times damals berichtete. (Quelle).

Und wer weiß schon, dass ein zweiter Lieblingspräsident, ausgerechnet der skandalöse Träger des Friedensnobelpreises Barack Hussein Obama, während seiner gesamten Amtszeit ununterbrochen Kriege führte und damit die Liste aller bisherigen US-Präsidenten anführt, was die Dauer anbetrifft, in welche diese während ihrer Amtszeit Kriege geführt haben.

DIE LINKE WELTPRESSE HAT SICH
DIE VERNICHTUNG TRUMPS ZUM ZIEL GESETZT

Dass nun Donald Trump für seine klare Warnung an Nordkorea, dass es die angekündigte Vernichtung des US-Stützpunktes Guam und weite Teile Nordamerikas mit Nuklear-Waffen zerstören würde ("wir werden die USA zu Asche machen”), antwortete, dass die USA für diesen Fall

"mit Feuer, Zorn und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat”,

wird ihm nun von der linken Weltpresse als diplomatischer Sündenfall biblischen Ausmaßes angerechnet - und er wird bereits jetzt als zukünftiger “Massenmörder" getitelt.

Dabei ist diese Sprache die einzige, die der größenwahnsinnige Führer Nordkoreas und die ihm hörigen Generäle überhaupt verstehen. Diplomatische Rücksichtnahme wie bislang wurde von ihnen stets als fundamentale Schwäche des Westens interpretiert. Nun wissen, sie, dass ein atomarer Schlag gegen die USA das physische Ende ihres Regimes bedeuten würde. Und dies wird diesen sozialistischen Betonköpfen zu denken geben.

***

 

Von Michael Mannheimer, 14.8.2017

Die verlogene Doppelmoral der westlichen Linkspresse zur Drohung Trumps gegen Nordkorea am Beispiel Bill Clintons nahezu identischer Warnung von 1993

Wer meine bisherigen Artikel über Nordkorea kennt wird wissen, dass ich er letzte bin, der dieses mörderische, von Maoisten geprägte Land verteidigen würde. Nordkorea ist für mich die derzeitige Hölle auf Erden: Die dortigen Menschen leben in bitterster Armut, zehntausende Nordkoreaner verhungern pro Jahr. Nordkorea hat die mit Abstand größte Armee der Welt im Verhältnis zu seiner Bevölkerungszahl.

Das gesamte Land ist vollkommen durchmilitarisiert - und für seine ständigen Drohungen gegen Südkorea, Japan und die USA ("Wir werden diese Länder in ein nukleares Inferno tauchen") erntete es bislang stets Stillschweigen seitens der bedrohten Länder. [...]

Thema: Appeasement - und seine fatalen Folgen, Geschichtsfälschung durch Linke, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Medien und ihre Lügen, Michael.Mannheimer-Artikel, Nordkorea, Trump-Hasser, Weltkrieg, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (37) | Autor:

Ausländerkriminalität in Deutschland – Die Liste des Horrors (neu) !

Dienstag, 1. August 2017 13:30

 
.
EIN OFFIZIELLER BERICHT ZEIGT EINEN DIREKTEN ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DER IN DEUTSCHLAND HERRSCHENDEN GESETZLOSIGKEIT UND DER ENTSCHEIDUNG VON BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, MEHR ALS EINE MILLION ZUMEIST MÄNNLICHER MIGRANTEN AUS AFRIKA, ASIEN UND DEM NAHEN OSTEN INS LAND ZU LASSEN.
.
  • Mitte März 2017 veröffentlicht Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die bayerische Kriminalstatistik 2016: Zunahme bei Gewaltkriminalität, die großteils ausländischen Tatverdächtigen, vor allem »Flüchtlingen« zuzuschreiben sei. Einschließlich der ausländerrechtlichen Verstöße wurden 2016 bayernweit 882.473 Straftaten registriert (+9,5 Prozent). Fast ein Drittel davon waren ausländerrechtliche Verstöße (267.953, +27 Prozent). (Quelle)

  • Obwohl Nichtdeutsche etwa zehn Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen, machten sie 2016 30,5 Prozent aller Strafverdächtigen aus. Fast 250.000 Migranten reisten 2016 illegal nach Deutschland ein, das waren 61,4 Prozent mehr als die 154.188, die 2015 registriert wurden. Bei über 225.000 in Deutschland lebenden Migranten wurde 2016 ein unerlaubter Aufenthalt entdeckt.
  • Ein offizieller Bericht über Straftaten in Deutschland zeigt eine sich schnell verschlechternde Sicherheitslage, die von einem dramatischen Anstieg von Gewaltkriminalität geprägt ist, darunter Morde, Vergewaltigungen und andere sexuelle Überfälle.
    .
  • Der Bericht zeigt zudem einen direkten Zusammenhang zwischen der in Deutschland herrschenden Gesetzlosigkeit und der Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, mehr als eine Million zumeist männlicher Migranten aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten ins Land zu lassen.
    .
  • Der Bericht – die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) – wurde vom Bundeskriminalamt (BKA) erstellt und am 24. April von Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Berlin vorgestellt.
    .
  • Die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen, die sich legal in Deutschland aufhalten, ist laut dem Bericht sprunghaft gestiegen, von 555.820 im Jahr 2015 auf 616.230 im Jahr 2016 – ein Anstieg von 11 Prozent. Obwohl Nichtdeutsche zehn Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen, machten sie 2016 30,5 Prozent aller Strafverdächtigen aus, gegenüber 27,6 Prozent im Jahr zuvor.
    .
  • Was die nichtdeutschen Tatverdächtigen betrifft, die sich legal in Deutschland aufhalten, so waren Türken 2016 mit 69.918 Verdächtigen die größte Gruppe, gefolgt von Rumänen, Polen, Syrern, Serben, Italienern, Afghanen, Bulgaren, Irakern, Albanern, Kosovaren, Marokkanern, Italienern und Algeriern. (Quelle)

1018 FÄLLE VON SCHWERKRIMINALITÄT MOSLEMISCHER IMMIGRANTEN IN NUR 2 MONATEN IN DEUTSCHLAND

.

Der vorliegende Bericht - eine Fleißarbeit eines deutschen Bürgers - umfasst Verbrechen seitens moslemischer Immigranten in einem Zeitraum von ganzen 2 Monaten des letzten Jahres. Obwohl der ethnische und besonders religiöse Hintergrund der Täter aufgrund des zutiefst verlogenen, sich gleichwohl als “ethisch” ausgebenden Pressekodex, meist verschwiegen wird, kommt die Liste des Schreckens in diesem kurzen Zeitraum auf 1018 Fälle.

Diese sind hier alle aufgelistet. Ohne Kommentar, jedoch mit nachrecherchierbarer Quelle. Kaum jemand wird sich die Liste ganz ansehen. Ich habe es mir auch nicht angetan.

Aber sie hat einen gewaltigen Vorteil: Sie stellt eine Chronik für nachfolgende Generationen dar - und unterstützt jene Autoren, die über dieses  Thema recherchieren, weil sie ein Buch dazu schreiben wollen oder einen Essay, gewaltig.

RICHTLINIE BERICHTERSTATTUNG ÜBER STRAFTATEN

In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.

Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

 DIE VERLOGENHEIT UND GEMEINGEFÄHRLICHKEIT
DIESER RICHTLINIE

Diese Richtlinie ist verlogen und gemeingefährlich zugleich. Denn sie verschweigt, dass es fast immer Minderheiten sind, von denen die größte Gefahr ausgeht: Serienkiller, sadistische Mörder, Räuber, politische und auch religiös motivierte Täter sind fast immer in der Minderheit.

Als Fidel Castro in Kuba eindrang mit einer Handvoll Gleichgesinnter, um aus Kuba einen sozialistischen Staat zu machen: Hätten die Medien seine sozialistischen Motive verschwiegen, um keine “Vorurteile” gegenüber Sozialisten zu schüren? Unsinn: sie feierten ihn als politischen Star der Karibik - und sein sozialistischen Motive wurden als beispielhaft gepriesen.

Berichterstattungen über diese Minderheiten schüren keine Vorurteile - sondern sie informieren die Bevölkerung - und warnen sie, wenn eine Warnung vonnöten ist.

DER ISLAMISCHE HINTERGRUND VON SCHWERVERBRECHERN WIRD AUS NUR EINEM EINZIGEN GRUND VERSCHWIEGEN:

MAN WILL NICHT, DASS DIE DEUTSCHE BEVÖLKERUNG ÜBER DIE GEMEINGEFÄHRLICHKEIT DES ISLAM INFORMIERT WIRD

Kommen wir zum Islam. 99,9 Prozent aller religiös motivierten Morde und Schwerverbrechen weltweit gehen von Moslems aus. Das ist Fakt - und keine Verschwörungstheorie.

Selbst Vergewaltigungen von nichtislamischen Kleinkindern, jungen und alten Frauen sind meist religiös motiviert: Zahlreiche Fatwas gestatten Moslems, “Ungläubige” zu vergewaltigen. Im Koran steht an diversen Stellen, dass die Frauen der “Ungläubigen” die "gerechte Beute" für Moslems sind, die in den Ländern der “Ungläubigen” leben und damit Teil des weltumspannenden Dschihads sind. Und Mohammed, das zentrale Vorbild aller gläubigen Moslems, hat zahllose Frauen zuvor enthaupteter “Ungläubiger” oder sonstiger Feinde zu seinen persönlichen Sexsklavinnen gemacht.

Und das soll man verschwiegen? Dann liefert man eine friedliche Mehrheit einer gefährlichen Minderheit aus.  

UND VOR ALLEM : IST DER ISLAM TATSÄCHLICH IN DER MINDERHEIT?

In vielen Gemeinden Deutschland sind Europas ist er bereits heute in der Mehrheit. Wie lange gilt er als Minderheit? Bis er 49,99 Prozent des generellen Bevölkerungsanteil in Deutschland/Europa hat? Und wird dann  die Lügenpresse, sollte Moslems die Mehrheit erreicht haben, die Wahrheit über die Täter schreiben, wenn sie islamischen Glaubens sind?

Nein, wird sie nicht. Daher ist dieser Pressekodex nichts anderes als ein perfides und wohndurchdachtes Mittel der Verschleierung der riesigen Gefahr, der die deutsche Bevölkerung durch die gerade vollzogene Islamisierung Deutschlands ausgesetzt ist. Dieser Pressekodex ist eine Lüge der politisch korrekten Islamisierer Deutschlands. Er gibt vor, eine Minderheit vor Vorurteilen schützen zu wollen.

In Wahrheit liefert er jedoch eine friedliche Mehrheit einer gefährlichen Minderheit zum Fraß vor.

Übertragen auf einen ganzen andern Bereich - die Medizin - wäre dieser Pressekodex zu vergleichen mit einer (fiktiven) medizinischen Ethikvorschrift, die die Gleichheit aller menschlichen Körperzellen zur bedingungslosen Vorschrift für Ärzte erhebt. Jede Zelle sei gleich, keine darf diskriminiert werden.

Dann hätte jeder Arzt das Problem, die Diagnose Krebs zu stellen. Denn mit dieser Diagnose würde er eine Minderheit von Zellen - die Krebszellen - diskriminieren und einem “Vorurteil” ausliefern.

Wie wir wissen, hat diese absolute Minderheit von Krebszellen das Potential, die Mehrheit der Zellen - und damit den vom Krebs befallen Menschen zu töten.

An diesem Beispiel mag man erkennen, dass die Political Correctness nichts anderes ist als eine große Lüge - und ein Generalangriff auf die Erkenntnisfähigkeit des Menschen. sie ist die Nihilierung der Hauptgedankens der Aufklärung, demzufolge es keine Grenzen der vernunftgemäßen Analyse von Sachverhalten geben darf.

Michael Mannheimer, 1.8.2017

***

 

Zusammengestellt von Klaus Brechschneider, 22. Dezember 2016

Ausländerkriminalität in Deutschland – Die Liste des Horrors (neu) !

These:

Kriminelle Delikte durch Ausländer und Asylbewerber in Deutschland sind nicht – wie oft behauptet – „Einzelfälle“, sondern ein weit verbreitetes Problem, das die Sicherheitslage hierzulande erheblich beeinträchtigt.

Quellen:

Im Internet frei zugängliche Presseartikel und Polizeimeldungen.

Die meisten Ereignisse geschahen im Erfassungszeitraum, es sind jedoch auch vereinzelt ältere Fälle sowie Gerichtsberichte hierzu aufgeführt.

Recherchezeitraum:

Anfang Mai 2015 bis Anfang Juli 2015

Besondere Problemlage:

Der ethnische Hintergrund der Täter wird von der Presse häufig verschwiegen (Hintergrund: Richtlinie des Presserats[1])  teilweise liefern auch Polizeiberichte keine derartigen Informationen.

Die aufgeführten Ereignisse stellen also lediglich die „Spitze des Eisbergs“ dar, die „Dunkelziffer“ dürfte weit höher liegen. (MHG = MigrationsHinterGrund) [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Islamisierung: Fakten, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Migrantenkriminalität, Political Correctness - die neue Inquisition, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (36) | Autor:

Thomas Böhm, Chefredakteur JouWatch: „Liebe Ex-Kollegen: Ihr kotzt mich alle an!“

Samstag, 22. Juli 2017 6:00

 

Auszug:

"Denn Ihr verschweigt die Wahrheit, berichtet nur, wenn es denn gar nicht mehr anders geht und irgendeine Agentur Euch den Stoff in die warmen, gut gesicherten Redaktionstuben liefert. Ihr seid feige Lumpen, die im Auftrag Ihrer Majestät Eure Leser belügt und betrügt, um die nächste Krönung nicht zu vermiesen."

***

 

Thomas Böhm: Liebe Ex-Kollegen: Ihr kotzt mich alle an!

Liebe Exkollegen, was ist nur aus Euch geworden, habt Ihr alle den Verstand verloren? Ihr seid mittlerweile fast alle eine Schande für die Zunft. Um Euch herum (aber mit genügend Abstand, damit der Porsche keinen Kratzer abbekommt), versinkt die Welt, versinkt Deutschland in Chaos und Anarchie, ist der öffentliche Raum durch Migrantengewalt und Islam-Terror für die Bürger zur Hölle geworden und Ihr kümmert Euch um die neuesten Phrasen von Merkelscholz.

Ihr kotzt mich alle an. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (40) | Autor:

G-20-Ausschreitungen in Hamburg: Oberbürgermeister Olaf Scholz (SPD) hatte gelogen

Sonntag, 16. Juli 2017 14:00

G20-Hamburg war ein inszenierter Staatsterror

G-20-Ausschreitungen: Internes Polizeipapier bringt Hamburgs Bürgermeister Scholz in Bedrängnis

  • Laut einem Bericht des "Spiegels" hatte der Schutz des G20-Gipfels offenbar Vorrang gegenüber dem Schutz der Stadt
  • Das gehe aus einem internen Polizeidokument hervor
  • Oberbürgermeister Scholz bestreitet den Vorwurf

Nach den Ausschreitungen während des G20-Gipfels bringt ein internes Polizeipapier den Oberbürgermeister der Stadt, Olaf Scholz (SPD), in Bedrängnis. Das berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, DDR-SED-PDS-Linkspartei, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Die 68-er, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Feinde Deutschlands und Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Linke Ikonen und linke Lügen, Linkspartei-SED, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (45) | Autor:

Amadeu-Antonio-Stiftung der STASI-Mitarbeiterin Kahana verklagt Dr. Alice Weidel (AfD)

Samstag, 15. Juli 2017 15:07

Annetta Kahane: Sozialistische Herrenmenschin. Damals wie heute.


.

Anette Kahane alias IM Viktoria: 
Sie darf wieder das, was sie am liebsten auch in der DDR tat:
Jagd machen auf Bürger, die ihre Meinung frei äußern. 

Die von der STASI-Mitarbeiterin Kahane verklagte AfD-Politikerin Dr. Alice Weidel fragte, mit welchem Recht  sich eine Ex-Stasi Mitarbeiterin aufschwinge  die in der Vergangenheit für eine Diktatur gespitzelt hat, erneut unliebsame Meinungsäußerungen zensieren zu wollen? 

Nun, diese Frage kann man schnell beantworten: Es ist das Recht der Machthaber.

Dass Merkel über ihren Propagandaminister Maas persönlich mit Kahane (die von WIKIPEDIA als "Menschenrechtsaktivistin" angegeben wird!)  zusammenarbeitet, wissen die wenigsten Deutschen.

Dass ein Maas sich mit dieser professionellen DDR-Denunziantin einlässt (die in der DDR aus freien Stücken zum Judentum konvertierte) , dass ein Bundesminister sich mit ihrem dubiosen "Amadeus-Antonio"- Verein gemeinsam Maßnahmen überlegt und in die Wege leitet, wie man auch noch die letzten Reste der freien Meinungsäußerung in Deutschland beseitigen kann:

Allein dies müsste in einem freien demokratischen Land das Aus jeder amtierenden Regierung sein.

Denn

"mit der Einsetzung einer hauptamtlichen Stasi zur Meinungskontrolle hat das Regime Merkel alle roten Linien überschritten. Jedweder friedliche Widerstand und zivile Ungehorsam gegen solche antidemokratischen Vorgänge sind legitim. Widerstand!" (Quelle)

Nicht so in Deutschland. Die Medien verschweigen wohlweislich diese alt-neue-Kooperation zwiaxhen der Merkel-Regierung und den höchst aktiven STASI-Seilschaften (welcher Deutscher weiß schon, dass Merkel eine führende Stasi-Mitarbeiterin war?).

Sie, der Todesengel Deutschlands, wird derzeit von den Medien als die Mutter Teresa Deutschlands aufgebaut: Und unfassbare 35 Prozent der Deutschen fallen auf diese Propaganda herein und sind laut neuesten Umfrageergebnissen von Merkel "begeistert" (wenn man solchen Umfragen überhaupt noch glauben will)

Der tödliche Fehler friedlicher Revolutionen

Eine Kahane, eine Merkel, ein Gysi - und tausende andere damalige Unterdrücker hätten die friedliche Revolution politisch niemals überleben dürfen.

"Der Begriff „friedliche Revolution“ ist schon ein Widerspruch in sich. Bei einer echten Revolution rollen in aller Regel Köpfe, und zwar die der ehemaligen Unterdrücker, Ausbeuter und Spitzel. Vielleicht ist das hier wirklich versäumt worden. 

Ganz ähnlich war es – nur unter umgekehrten Vorzeichen – bei der sogenannten 68er-„Revolution“. Die „Revolutionäre“, allesamt Bürgersöhnchen und -töchterchen , avancierten anschließend auf wundersame Weise zu Bürgermeistern, Abgeordneten, Unternehmensberatern und Werbefuzzis, behaupteten aber immer noch „irgendwie links“ zu sein.

Die Deutschen sind halt ein tragikomisches Völkchen!"(Quelle)

Michael Mannheimer, 15.7. 2017

***

 

Amadeu-Antonio-Stiftung verklagt Dr. Alice Weidel

Die Amadeu Antonio Stiftung verklagt die AfD-Spitzenkandidatin für den Bundestag, Dr. Alice Weidel auf Unterlassung wegen ihrer Äußerung, nach der das „Familienministerium mit deutschen Steuergeldern direkt und indirekt, zum Beispiel über die Amadeu-Antonio-Stiftung, linksextremen Terror“ mitfinanziere. Dazu erklärt AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: [...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Kulturrelativismus (s.a. Werterelativismus), Linke Denunzianten, Linkspartei-SED, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung | Kommentare (66) | Autor:

Eklat bei Sandra Maischberger: Wolfgang Bosbach verlässt TV-Talk, nachdem die Linksextremistin Jutta Ditfurth die Hamburger Polizei für den G20-Terror verantwortlich machte

Donnerstag, 13. Juli 2017 12:00

Richtige Handlung Bosbachs: Mit Linksextremisten kann man nicht argumentieren. Man muss sie bekämpfen. Daher verlässt Bosbach das sinnlose Palaver, in welchem erneut die terror-affine Jutta Ditfurth den Ton angeben durfte. 

"Es geht ihm gut. Sein Herz hat es gut überstanden",

meinte Maichberger völlig unnötig über Bosbach. Es war das Ende einer skandalösen Sendung.

.


.

Bosbach. Einer der wenigen verbliebenen deutschen konservativen Politiker von Format

Recht hatte Bosbach: Man muss sich das elende Geschwätz der linksextremistischen Jutta Ditfurth nicht antun. Diese machte in üblich linker Manier nicht ihre Seite, die Linken, sondern die Hamburger Polizei für die Gewaltexzesses während des G20-Gipfels verantwortlich.

Dass unsere Medien solche Extremisten überhaupt noch in Talkshows einladen zieht, von welchem Geist sie geführt werden: Es ist derselbe Geist einer Ditfurth (verurteilte Verleumderin), eines Ströbele (verurteilter RAF-Unterstützer), eines Trittin („Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”) und zahllosen anderen, nicht anders als linke Terroristen zu bezeichnende Gäste.

Typisch links:
Gewalt Linker wird stets der Polizei untergeschoben

Die Hamburger Exzesse waren fraglos Exzesse von Linken - allerdings unterstützt durch den Staat. Darüber hat Michael Weilers einen exzellent recherchierten Artikel verfasst: "Weilers Wahrheit: G20 – Inszenierter Staatsterror ?"

Solche Leute wie Weilers werden in das inszenierte Staats-Theater namens Talkshow natürlich nicht eingeladen.

Talkshows als nationale Theatervorstellung

Das Verhältnis von Linken zu konservativen Gästen ist ist in diesen inszenierten Theaterveranstaltungen stets völlig zuungunsten letzterer. Oft stehen einem einzigen konservativen Gast 5, 6 oder 7 linken Studiogäste gegenüber.

Und die TV-Leute sorgen stets dafür, dass das Publikum überwiegend aus Linken besteht. Sie rekrutieren diese "Gäste" aus den linken Parteien. Damit wird das Theater zu einer perfekten Polint-Veranstaltung, angesichts derer selbst ein Goebbels verblasst wäre.

Michael Mannheimer, 13.7.2017

***

 

EINE KRITIK von Patrick Mayer, 

Eklat bei Sandra Maischberger: Wolfgang Bosbach zofft sich mit Jutta Ditfurth und verlässt TV-Talk

Sandra Maischberger diskutiert am Mittwochabend über die Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg. Doch auch die ARD-Sendung eskaliert völlig. Die linke Aktivistin Jutta Ditfurth erhitzt die Gemüter, am Ende kommt es zum Eklat: Wolfgang Bosbach verlässt aus Protest den Saal. Und die Moderatorin ist überfordert. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Linke Ikonen und linke Lügen, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Staatszerfall Deutschlands, Taeterjustiz der Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (75) | Autor:

Heiko Maas eröffnete den „Christopher Street Day“ in Köln: Was dies über die deutschenfeindliche Politik der Bundesregierung sagt

Dienstag, 11. Juli 2017 4:00

.

Die verlogene Homo-Parade

Am letzen Wochenende fand in Köln der jährliche Christopher Street Day statt. Dass man darüber so gut wie nichts mitbekam lag am zeitgleich stattfindenden Terror der Linken in Hamburg. Dass sich der Justizminister Maas als Schirmherr dieser Homo-verantsltung hergab, sagt vieles aus über die Politik der Bundesregierung. natürlich wird über die dahinter liegende Familien- und gesellschaftszerstörende Politik durch Merkel und das linke politische Establishment in den Medien geschwiegen.

Die Berichte der Linksmedien zum Kölner Homo-Spaß-Ereignis sind geradezu erbärmlich, was ihren mangelnde Tiefgang - aber auch ihren Vorwurf an die Deutschen anbetrifft, dass hierzulande Schwule immer noch diskriminiert würden.

Lesen Sie in der Folge, was hinter diesem Christopher-Street-Day in Wahrheit steckt - und was Sie in der deutschen Lügenpresse niemals erfahren werden.

***

 

Von Michael Mannheimer, 10.7.2017

Ausgerechnet der Kölner Stadtanzeiger wirbt für Christopher Street Day

Der Kölner Stadtanzeiger ist eines der führenden Linksmedien Deutschlands. Er verheimlicht natürlich, dass er zum Haus DuMont Schauberg gehört, zu welchem auch die Kölnische Illustrierte Zeitung zählte.  Dieses Blatt war eine der größten überregionalen deutschen Zeitschriften des frühen 20. Jahrhunderts. Von langer Hand im Kölner Verlagshaus M. DuMont Schauberg geplant, erschien die Erstausgabe Anfang 1926 und damit deutlich später als die ebenso bildreichen Zeitschriften Die Woche und die Berliner Illustrierte Zeitung.

1933, mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde die Presse im Deutschen Reich – und damit auch die Kölnische Illustrierte Zeitung – gleichgeschaltet. Der Verlag schwenkte weit früher als manche Konkurrenz auf nationalsozialistischen Kurs ein, lobte schon im Januar 1933 den Hitler- und Mussolini-Faschismus und funktionierte ihre Titelseite am 11. November 1933 in ein Wahlplakat für Hitler um. [...]

Thema: Frankfurter Schule - Neo-Marxismus, Genderismus der Linken, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Homosexualität und Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Michael.Mannheimer-Artikel, Rassismus im Islam | Kommentare (46) | Autor:

Der Hamburger Bürgerkrieg der Linken: Und plötzlich ist das Wort „links“ verschwunden

Sonntag, 9. Juli 2017 15:00

.

Hamburger Terror: Nichts wird geschehen!

Faschistoide Lügenpolitiker des Schlags wie Heiko Maas (dieser schafft das GRUNDRECHT auf Meinungsfreiheit ab - das ist ein Kennzeichen eines Faschisten) künden angesichts des Terrors in Hamburg an, "mit aller Konsequenz gegen Gewalttäter vom G20-Gipfel in Hamburg vorzugehen"

Wir kennen dieses leere Gerede vom Sex-Pogrom in Köln. Auch da wollte die Politik mit "der ganzen Härte des Gesetzes" gegen die Täter - ausnahmslos junge Merkel-Immigranten, vorgehen. Geschenken ist -nichts!

Alle Täter sind auf freiem Fuß. Die meisten wurden sogar vom Vorwurf der versuchten oder vollzogenen Vergewaltigung oder sexuellen Nötigung freigesprochen. 

Wenn ein System aus Tätern Opfer macht, ist dies ein untrügliches Kennzeichen dafür, dass es sich um ein sozialistisches System handelt

(Frei nach Alexander Solschenizyn)


 

An ihren Worten sollt ihr sie erkennen!

Wenn Terror aus dem Herzen einer Ideologie kommt, wenn aber das linkspolitische Establishment sich schützend vor diese Ideologie stellt, dann wird jeder Wortbezug auf die hinter diesem Terror stehende Ideologe gestrichen. So einfach ist das. Und genau dies geschieht im Hier und Jetzt.

Wer die Nachrichten der zunehmenden islamischen Terroranschläge in Europa verfolgt hat wird festgestellt, dass so gut wie nie Begriffe wie Islam, Moslem, Koran, Mordbefehle im Koran und dergleichen fallen. Seit langem ist nur noch die Rede von einem oder mehreren "Terroristen", fast immer werden diese, wenn sie sich einen  europäischen Pass ergattert haben, als "englischer" oder "deutscher" Terrorist dargestellt. Die Infamität der den islamischen und linken Terror unterstützenden Medien ist grenzenlos.

Was für den Islam gilt, gilt nun offenbar auch für den linken Terror:
Jeder Bezug zu links wird verschwiegen

Nun, dasselbe gilt offenbar nun auch für den Terror der Linken, der sich wieder einmal eindrücklich in Hamburg gezeigt hat - und der dem islamischen Terror quantitativ und qualitativ in nichts nachsteht. Mit der Noch-Susnahme, dass die derzeitigen, von Medien, den linken Parteien, den Gewerkschaften und den Unis geleiteten und finanzierten linken Terroristen noch niemandem den Kopf abgeschnitten haben. Doch vollzogen und versuchte Tötungsdelikte haben auch die linken Terroristen zu verzeichnen.

Und so ist es kein Wunder, dass die USA vor wenigen Tagen die Antifa als Terror-Organisation eingestuft haben. Wer als Antifant in die USA oder in ein Land reist, mit welchem die USA ein Auslieferungs-Abkommen haben, muss mit seiner sofortigen Verhaftung an der Grenze - und mit lebenslanger Haft rechnen. Denn den USA ist die deutsche Kuscheljustiz fremd. (ich berichtete)

Die deutschen Systemmedien und Politiker - der nachfolgende Artikel beweist dies eindrücklich - sind nun anlässlich des Terrors in Hamburg dazu übergegangen, in ihren "Berichten" zum dortigen Terror den Begriff "links" zu streichen.

Man will verhindern, dass auch der letzte Kuhbauer - von Oberbayern bis Schleswig - erkennen könnte, dass die Linken -  und nicht die "Rechten" (!) - dabei sind, unser einst schönes Land zu zerstören.

Und zwar mit ausdrücklicher Hilfe und massiver Unterstützung seitens dieser Medien, die bekanntlich nahezu ausnahmslos links unterwandert sind. Was selbst Helmut Markwort, Ex-Chef von FOCUS und einer der wenigen klaren Journalistenköpfe, die unser Land noch hat, mehrfach attestierte.

Der Sozialismus ist die Primärinfektion des Westens. Der Islam ist lediglich die sekundäre, vom Sozialismus importierte Infektion, die jedoch nicht minder tödlich ist als die primäre.

Michael Mannheimer, 9.7.2017

***

 

8. Juli 2017

Der Hamburger Bürgerkrieg: Und plötzlich ist das Wort „links“ verschwunden

Oh ja, unsere Politiker sind wahrlich geschickt, wenn es darum geht, die Bürger zu manipulieren. Obwohl der Bürgerkrieg in Hamburg während des G20-Gipfels eindeutig von linken Terroristen entfacht wurde, ist dieses politische Wort ganz plötzlich verschwunden in den Aussagen der Verantwortlichen.

Wir lesen in einer Meldung der dts-Nachrichtenagentur: [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Die 68-er, Frankfurter Schule - Neo-Marxismus, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Kriegstreiber, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten | Kommentare (53) | Autor:

MEDIENDIKTATUR: Von deutschen Systemmedien erneut und bewusst verschwiegen: 10.000 Engländer demonstrierten in London gegen Islamisierung 

Sonntag, 2. Juli 2017 9:20

 

Deutsche Medien verheimlichen massive Proteste in London
gegen die Ialsmisierung Englands

London. Darüber berichteten die europäischen „Qualitätsmedien“ mit keiner Silbe: in London demonstrierten am letzten Samstag stattliche 10.000 Menschen gegen den zunehmenden Islamismus.

Aufgerufen hatte zu der Demonstration die „Football Lads Alliance“, eine Organisation, die normalerweise in der Fußballszene aktiv ist, vergleichbar etwa der deutschen HOGESA, die Ende 2014 zwei vielbeachtete Demonstrationen gegen die Islamisierung auf die Beine stellte. (Quelle)

Das Verschweigen soll verhindern, den Deutschen den richtigen eindruck zu vermitteln, dass sie nicht allein sind in ihrer angst vor und ihrem Kampf gegen die islamische Gefahr.

Damit berichten unsere Medien nicht pflichtgemäß über politische Geschehnisse, sondern machen ohne jede Legitimierung durch den Souverän erneut Politik nach eigenem Gutdünken.


 

 

Von Michael Mannheimer, 2.Juli 2017

Mittels ihrer selbstgewählten (!) Nachrichtenzensur steuern und manipulieren Medien das politische Bewusstsein von Millionen Deutschen 

Für diesen ungeheuerlichen Verstoß gegen die Pflicht von Medien, die Öffentlichkeit (von der sie dazu bezahlt wird), objektiv über die Geschehnisse der Welt zu informieren, gibt es einen klaren und eindeutigen Begriff. Medienzensur.

Eine Medienzensur kann von zwei Seiten aus erfolgen: Von außerhalb der Medien, also von der Regierung. Dann handelt es sich beim betreffenden Staat um eine Diktatur.

Pressezensur: Ein untrüglicher Hinweis auf eine Diktatur

Er kann aber auch von innen her erfolgen: von den Medien selbst. Dann handelt es sich um eine mediale Selbstzensur (was dem nicht mehr zu toppenden Verrat der Gesetze der Medien entspricht, dass Zensur immer eine Willkürmaßnahme ist und in jedem Fall bekämpft werden muss). In diesem Falle handelt es sich ebenfalls um eine Diktatur: Um eine Mediendiktatur. [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, England und Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Volksverräter, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (75) | Autor:

MEDIENDIKTATUR: ARD und ZDF verschweigen Proteste beim SPD-Bundes­partei­tag in Dortmund

Sonntag, 2. Juli 2017 6:00

Nichts mitbekommen von den massive Gegendemonstration beim SPD Parteitag in Dortmund? Kein Wunder. Art&ZDF ("Mit dem Zweiten lügt sich´s besser) haben diese Proteste komplett unterschlagen.

(Bild: Screenshot)


.

Medien sind nicht länger Berichterstatter über Politik.
Längst machen Medien Politik selbst

Sie basteln sich die Welt so, wie sie ihnen gefällt. Gesetz 1.: Was ihnen nicht gefällt, wird verschwiegen. Gesetz 2.:Was ihnen gefällt, wird ausgeschmückt.

Die Medien sind die wahren Herrscher hierzulande - und die Todfeinde der deutschen Nation und damit des deutschen Volkes. Sie sind zu fast 100 Prozent in der Hand von Neomarxisten - deren Aufgabe laut den Befehlen ihrer Hohenpriester der Frankfurter Schule darin besteht, sämtliche Fundamente der westlichen Zivilisation zu zertrümmern.

Medien sind die wahren Herrscher Deutschlands. 
Sie machen die Parteien zu dem Endprodukt, wie sie es haben wollen

Medien haben die grünen großwerden lassen, und sie haben die Umgestaltung der CDU durch die Stasi-Offizioerin Merkel wohlwollend begleitet. sie haben jede politische Alternative mit an stalinistischen Methoden der Schreiberzunft erinnernden Mitteln niedergemetzelt. AfD ist nur ihr neuestes Opfer. Davor waren es die Republikaner, und zwischendrin immer wider mal kleinere Parteien wie Die Freiheit, Pro-NRW oder Pro-Deutschland.

Medien-Macher sind die wahren Nachfolger Goebbels,
was die Manipulation und Unterdrückung von Meinungen anbetrifft

Wenn es dann - was für eine Gotteslästerung! - doch mal Proteste gegen einen der Hauptakteure der Abschaffung Deutschlands:  Die Verräter- und Islamisierungspartei Nummer 1 Deutschlands, die SPD, geht - dann passt dies natürlich nicht in die Welt der goebbelschen Nachfolge-Medien. Und so greift Gesetz 1: Da es nicht gefällig ist, wird es verschwiegen.

Was ist der Unterschied zwischen der DDR1.0 und der DDR2.0
(Tarnbegriff "Berliner Republik")?

In der DDR2.0 dürfen die Bürger (noch) reisen, wohin sie wollen. Auch das wird sich bald ändern. Wetten dass?

Michael Mannheimer, 2.Juli 2017

***

ARD und ZDF verschweigen Proteste beim SPD-Bundes­partei­tag in Dortmund

 Am vergangen Wochenende begleiteten die öffentlich-rechtlichen Sender von ARD und ZDF die euphorisch feiernden Sozialdemokraten auf ihrem Parteitag mit bunten Bildern. Komplett unterschlagen wurden dem Zwangsgebührenzahler indes die massiven Gegendemonstrationen, die sich vor der Westfalenhalle in Dortmund versammelt hatten. Solche Bilder indes zeigen die Öffentlich-Rechtlichen immer dann besonders ausführlich, wenn es um Demonstrationen gegen die AfD oder die EU geht. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (19) | Autor:

Anschlag gegen Moscheebesucher in London: Krasse Widersprüche zwischen Augenzeugen und offizieller Version

Freitag, 23. Juni 2017 13:00

Foto: Screenshot Youtube

Zeugen sagten zu Medien, dass drei Männer im Tatfahrzeug saßen – nicht nur der festgenommene Darren Osborne. Nichts an den Geschichten diesem angeblichen Anschlag eines Moslemhassers, die in deutschen Medien durch die Presse geistern, scheint wahr zu sein. 

Was den Islam und die Islamisierung Europas anbetrifft, leben wir in einer Zeit einer vom westlichen politischen Establishment systematisch betriebenen Epoche der Lüge. (MM)

***

 

Von Rosemarie Frühauf, 20. Juni 2017

Moschee-Anschlag in London: Krasse Widersprüche zwischen Augenzeugen und offizieller Version

Der Anschlag auf Moschee-Besucher in London wirft Fragen auf: Offiziell ist von einem Einzeltäter die Rede, doch mehrere Augenzeugen sagten, dass drei Männer im Angriffs-Fahrzeug saßen. Der festgenommene Darren Osborne war zur Tatzeit alkoholisiert. Die Finsbury Moschee hat eine bekannte Terror- und Geheimdienst-Vergangenheit. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, England und Islam, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen | Kommentare (20) | Autor: