Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien und ihre Lügen'

So funktionieren die Systemmedien – oder: Was hat der Kampf gegen Diesel mit Martin Schulz zu tun?

Sonntag, 26. Februar 2017 14:00

Auszug: 

"Um die destruktive Rolle der Meinungsmacher zu erkennen, muß man die Regeln der Systemmedien, insbesondere der linken Kampfmedien, kennen.

Sie wissen genau, daß man jemanden hoch-, aber auch runterschreiben kann. Und „man“, das sind die rund 70 Prozent der medialen Zunft, die eindeutig linksgewickelt sind. Sie entscheiden, wer medial gefördert und wer zum Abschuß freigegeben wird.

Also lautet das strategische Ziel medialer Meinungsmacher: Rot/Grün oder Rot/Rot/Grün – am besten aber nur Rot. Dort sitzen die Gutmenschen. Die Bösmenschen sitzen „rechts“."

***

Von Peter Helmes, 26.02.2017

So funktionieren die Systemmedien – oder: Was hat der Kampf gegen Diesel mit Martin Schulz zu tun?

Grüne runter, SPD hoch, Diesel runter, Meinungsmanipulation hoch: Bahn frei für St. Martin!

Es gibt Dinge auf dieser Welt, die aber auch gar nichts miteinander zu tun haben. Jedenfalls erklären uns das die politisch Korrekten. Doch wenn man dahinter schaut, erkennt man die Absicht – und ist verstimmt. Konkreter:

Daß es den Grünen derzeit an die Kehle geht, der Schulz in den höchsten Höhen schwebt, die CDU runterrutsch, die Linke kaum noch wahrgenommen wird und die AfD nur noch eine Nebenrolle spielt – all das gehört zu einem medialen Konzert, dessen Dirigent hinter den Kulissen den Einsatz gibt. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (70) | Autor:

Geleakt: Inhalte der Münchener Sicherheitskonferenz – Rothschilds, Soros, Joffe mit dabei

Donnerstag, 23. Februar 2017 20:49

  

Die Namensliste der "Münchner Sicherheitskonferenz" ist nahezu identisch mit der Namensliste der Bilderberger

Wir Islam- und Systemkritiker hatten mit allem Recht, was wir dem politischen Establishment vorwerfen: Es gibt ein geheimes globales Netzwerk, das die Abschaffung der Nationalstaaten, die Massenimmigration und vor allem die Politik Merkels steuert, finanziert und publizistisch begleitet.

Sie treffen sich auf Konferenzen mit Phantasienamen, um die Öffentlichkeit vom wahren Zweck ihrer Treffen abzulenken. Wie etwa jüngst bei der "Münchner Sicherheitskonferenz" 2017 am 18. Februar 2017.

Auf solchen Treffen wird die weitere Strategie ihrer Neuen Weltordnung besprochen. So gut wie alle Nachrichten und Artikel, die wir seitens der Medien erhalten, werden im Vorfeld bestimmt und haben nichts mehr mit der Realität zu tun.

Medien klären schon lange nicht mehr auf , sondern sind - nachdem sie von Linken okkupiert wurden - zum Hauptwerkzeug der globalen Umgestaltung dieses Globus geworden.

Fake-News sind keine Ausnahme, sondern Standard. Der Kampf gegen Fake-News seitens der Medien ist reine Ablenkung von ihren Dauerlügen, mit denen sie die Völker dieser Welt belügen und betrügen.

Die größte Gefahr dieser Wahnsinnigen ist der derzeitige US-Präsident Trump

Die weltweiten Hass-Artikel gegen ihn sind allesamt im Vorfeld abgesprochen. Die internationalen Linksmedien spielen sich dabei nur die Bälle zu - und tun so, als würden sie Anti-Trump-Berichte angeblich unabhängiger Medien aus dem internationalen Ausland zitieren.

Doch es ist ganz anders: Die Medien wissen längst, welche Falsch- und Denunziationsmeldung gegen Trump zu welchem Zeitpunkt und von welcher Presseagentur zu verbreiten ist. 

Die Namens-Liste ist erschreckend, doch nicht wirklich überraschend

Seitens der Hochfinanz waren dabei:

Soros , die RothschildsBill Gates, die Rockefeller-Stiftungder Chef der Deutschen Börse.

Von der Lügenpresse waren angetreten:

Claus Kleber vom ZDF (ein Hochverräter mit 600.000 euro Jahresgehalt),

Sommer, Theo Die Zeit, Hamburg,

Döpfner, MathiasAxel Springer AG, Berlin, 

Binkbäumer, Klaus – Herausgeber Der Spiegel Hamburg, 

De Geus, Art – Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 

Crane-Röhrs, Melinda – Politische Chef-Korrespondentin Deutsche Welle, Frankenberger,

Frankenberger, Klaus-DieterFrankfurter Allgemeine Zeitung, 

Holtzbrinck, StefanHoltzbrick Gruppe, Stuttgart, 

Joffe, Josef – Herausgeber Die Zeit

Reichelt, Julian – Bild.de, Berlin.

Interessant: Ein Josef Joffe, ARD, nennt “Mord im Weißen Haus” mögliches Mittel zur Amtsenthebung Trumps (Quelle) und kommt damit straflos davon. 

Viele der Anwesenden sind politische Schwerverbrecher: Unterstützer terroristischer Vereinigungen und Hochverräter an Volk und Verfassung 

Man darf sich zu recht fragen, was ein Bill Gates oder die Rothschilds auf einer Sicherheitskonferenz zu suchen haben. Und man muss sich auch fragen, was der Nazi-Kollaborartuer und Multimilliardär Soros dort sucht.

Ihnen allen gemeinsam ist der Plan, sämtliche Nationalstaaten dieser Welt abzuschaffen und den Islam in der ganzen Welt zu verbreiten. Dazu ist jedes - auch jedes kriminelle Mittel - recht. 

Ein großer Teil dieser Leute aus Hochkapital und Medien sind politische Verbrecher. Sie sind verantwortlich für die Massenimmigration nach Europa, für den im diese Zusammenhang stehenden tausenden europäischen Terror- und Vergewaltigungsopfer - und für die Tolerierung der permanenten Gesetzesbrüche der EU-Kommission sowie Merkels und ihrer Regierung.  

Sie sind hauptverantwortlich für den verfassungsfeindlichen Umbau unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung in einen multi-islamischen Einwanderungskontinent, den keine europäische Verfassung vorsieht.

Sie sind Unterstützer der Kriegs- und Mordreligion Islam, indem sie den Europäern ein völlig falsches Bild dieser Religion vorgeben.

Und sie sind Unterstützer ihrer linken SS-Terrortruppen - genannt Antifa - die sie publizistisch als "Gegendemonstranten" adeln und deren Verbrechen gegen Recht, Verfassung und politisch andersgesinnte Bürger sie systematisch verschweigen.

Eigentlich müssten sie alle sofort verhaftet und vor ein internationales Kriegsverbrecher-Tribunal gestellt werden

Das wird jedoch (noch) nicht passieren. Doch es wird immer enger für diese Schurken. Sollte Trump seiner bisherigen Linie treu bleiben und nicht Opfer eines (von diesen Polit-Verbrechern herbeigewünschten) Attentats werden,  kann es sehr schnell geschehen, dass sie bereits beim Betreten des amerikanischen Staatsgebiets an der Grenze verhaftet werden.

Aber auch ohne Trump wird es immer enger für diese Clique: Eine sozialistische Regierung Europas nach der anderen fällt. In wenigen  Jahren wird Merkel - wenn es sie überhaupt noch geben sollte - alleine dastehen. 

Unser Widerstand muss sich verschärfen

Der Widerstand muss weitergehen. Ohne Pause, unablässig. Ja mehr noch: Er muss sich verschärfen. Das ist eines der Gesetze von Clausewitz, welches von allen Kriegsstrategen (in einem solchen befinden wir uns) bestätigt wird:

Die Gegenwehr darf niemals erlahmen, sondern muss täglich gesteigert werden. Nichts bricht die Moral des Feindes so stark als diese Strategie.

Michael  Mannheimer, 23.2.2017

***

Aus Epochtimes, Von Heiko Schrang / Gastautoer, 22. February 2017 

Geleakt: Inhalte der Münchener Sicherheitskonferenz – Rothschilds, Soros, Joffe mit dabei

[...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, NWO Neue Weltordnung, Trump-Hasser, Volksverräter, Westliche Unterstützer des Islam, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (71) | Autor:

Trump-Bashing ohne Ende: Medien unterstellen Trump die Erfindung eines Terroranschlags in Schweden

Dienstag, 21. Februar 2017 12:00

.

Täglich erfinden Links-Medien Falschmeldungen zu Trump

Die Bösartigkeit der globalen Linksmedien gegenüber Trump nimmt kein 
Ende. Medien erfinden nahezu täglich Meldungen, die Trump in einem schlechten Licht erscheinen lassen. Wenn sie gar nichts Neues mehr finden können, werden alte Meldungen aufgewärmt.

Ich habe bereits mehrfach darüber geschrieben, dass eine solche systematische Hetze gegen Einzelpersonen oder eine ganze Personengruppe zuletzt nur im Naziblatt DER STÜRMER gegen Juden feststellbar war.

In dessen Tradition sehe ich die heutigen linken Medien denn auch: Ja, es sind andere Zeiten, aber es herrscht derselbe Geist.

Die neueste Hassmeldung gegenüber Trump lautet: "Trump erfindet Terroranschlag in Schweden.". Diese Meldung wird von nahezu allen deutschen Medien gebracht: Von FOCUS, RTL, BILD, Augsburger Allgemeine, ÖRF und und und ....

Doch sie ist so falsch wie alle übrigen Meldungen der Medien zu Trump. Denn dieser hat nie von einem Terroranschlag in Schweden gesprochen. Diese neue Falschmeldung einer Branche, die angeblich Fake-News verbieten lassen will, ist die reine Böswilligkeit einer Zunft, die sich anschickt, der Welt zu diktieren, was sie zu denken hat. Und wer wo zum Präsidenten gewählt zu werden hat oder nicht.

Links-Medien wurden zur eigentlichen Weltmacht

Grenzenlose Anmaßung, Selbstüberschätzung, Pervertierung der ursprünglichen Aufgabe der Medien im Sinne einer Abkehr eines klaren Aufklärungsauftrags  über politische Geschehnisse - hin zur sozialistischen Welterziehung: Das sind die unverkennbaren derzeitigen Merkmale der globalen Linkspresse, die damit das Prinzip der Unabhängigkeit jedes Landes und das Prinzip der Demokratie verhöhnen und sich zum Weltgericht aufspielen.

Medien spielen Gott. Und Kritik an ihnen wird als Gotteslästerung bestraft. 

Die Kommunisten der Welt haben sich vor allem in den Medien eingenistet und diese zur größten Weltmacht ausgebaut. Systematische Dauer- Falschmeldungen im SPIEGEL, in der linken Washington Post oder New York Times oder in CNN sind oft dramatischer und folgenreicher als ein militärischer Konflikt zwischen Staaten.

Medien interpretieren die Welt nicht länger, sie erschaffen sie sich nach ihrem eignen Bild. In anderen Worten: Medien spielen Gott. Und Kritik an ihnen wird - siehe Trump - als Gotteslästerung bestraft. 

Die Zurechtstutzung der Medien auf ihren eigentlichen Auftrag und die Bestrafung jener Journalisten und Eigner von Medienholdings, die sich permanent und mit den übelsten, auch kriminellen Methoden (Verleumdung ist eine Straftat) über den Willen der Mehrheit der Völker hinweg setzen (kein westliches Land will islamisiert werden, keines will den Islam als Religion) müssen vordringliche Aufgaben nach dem Sieg des Konservativismus in Europa und den USA sein.

Michael Mannheimer, 21.2.2017

***

Von Ulrich Eckmann, 20. Februar 2017

Miszelle: Trump und Schweden. Eine kleine Richtigstellung 

 Der Aufreger unserer geschlossen agierenden Medienlandschaft in ihrer nicht nachlassenden Verbellung der Ahnungslosigkeit, der Ignoranz, ja Bösartigkeit des amtierenden amerikanischen Präsidenten war eine Äußerung, die er am Samstag auf einer Kundgebung in Melbourne im Bundesstaat Florida tat, und in der er zur Rechtfertigung seines - vorerst vor Gericht gescheiterten zeitweiligen Einreisestops für Bürger aus sieben islamischen Ländern auf das Beispiel Schwedens verwies: "look at what happened in Sweden last night." Einhellig lautete der Tenor der hiesigen Medienberichte nun den ganzen Tag über, daß in Schweden "nichts vorgefallen sei," und schon gar kein Terroranschlag.

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Trump-Hasser | Kommentare (56) | Autor:

Der bedeutendste zeitgenössische Maler, Gerhard Richter, rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab !

Dienstag, 14. Februar 2017 7:00

Gerhard Richter:
Übte vernichtende Kritik an Merkels wahnsinniger Immigrationspolitik und der krankhaften Willkommenskultur der deutschen Linken

.

Deutsche Systemmedien verheimlichen massive Kritik an der Flüchtlingspolitik des bedeutendsten Malers der Gegenwart 

Haben Sie davon etwas gelesen in Ihrer Tageszeitung? Im Stern oder im SPIEGEL? Haben Sie darüber ein kurzes Feature in den Fernsehmedien gesehen? Oder eine Nachricht auf Tagesschau oder ZDFHeute?

Deutschlands mit Abstand bedeutendster Maler, vielleicht der derzeit bedeutendste Maler der Gegenwart überhaupt, der Künstler von Weltgeltung Gerhard Richter (seine Werke sind auf dem Welt-Kunstmarkt die teuersten eines lebenden Künstlers. Gerhard Richter gehört laut einer Rangliste von Artnet zu den weltweit teuersten lebenden Gegenwartskünstlern, vor Jeff Koons und Damien Hirst. Sein Marktvolumen in Auktionen vergangener Jahre betrug umgerechnet 558 Millionen Euro. Das Manager Magazin setzte ihn seit 2010 jedes Jahr auf die Liste der wichtigsten Künstler und er gilt als einer der 500 reichsten Deutschen), rechnete bereits Mitte November letzten Jahres gnadenlos mit der Politik Merkels und Gaucks ab. 

Der dunkelrote Deutschlandfunk, seit Jahrzehnten fest in der Hand deutscher Kommunisten und Israelhasser (oh ich weiß, wovon ich spreche: Einer der Redakteure ist mit mir seit Jahren befreundet und erzählt mir, dass er sich in den Redaktionsräumen eher vorkommt wie in der PRAWDA, im NEUES DEUTSCHLAND oder im Gazastreifen) berichtete darüber in einem merkwürdigen, da plötzlich politisch vollkommen inkorrekten Artikel über die vernichtende Kritik Richters an Merkel und Gauck. Als Richter sich zu Merkel Flüchtlingspolitik wie folgt äußerte

"Zum Beispiel die Parole von der Willkommenskultur, die wir eingeführt haben mit unserem Präsidenten. Die ist so verlogen. Das ist unnatürlich. Mir sind Flüchtlinge nicht willkommen. Ich habe noch nie was gegen Ausländer gehabt. Aber wenn mir gesagt wird: 'Du musst jetzt alle willkommen heißen', dann ist das gelogen. Ich nehme die nicht zum Essen, sondern nur die ich jetzt kenne. Egal, ob das jetzt ein Neger ist oder ein Däne."

blieb aus, was sonst immer kommen würde: Ein journalistischer Rundumschlag in Richtung "Rassist", "Ewiggestriger", "Neonazi" oder was immer. 

Bei einem Mann wie Richter knickten die deutschen Roten ein

Ja, angesichts der Weltgeltung Richters bekam selbst der Rotsender Deutschlandfunk Angst, sich so zu äußern. Denn eine solche Meldung wäre um die Welt gegangen und hätte mit absoluter Sicherheit den Focus der Welt, zumindest für einen kurzen, aber dennoch für einen genügend langen Augenblick auf das wahnwitzige Geschehen in Deutschland gelenkt.

Das wollten die roten Deutschenhasser mit Sitz im dunkelroten Köln nicht riskieren. Nicht bei einem Mann wie Gerhard Richter. Hätte der Deutschlandfunk Richter mit dem üblichen Hass-Vokabular angeprangert, was er ansonsten IMMER tut, wenn es sich um kritische Stimmen zum Islam oder zu Merkel handelt, hätte dies gewiss Dutzende Journalisten aus aller Herrn Länder nach Deutschland gelockt.

Und diese hätten - ebenfalls gewiss - ein viel realistischeres Bild vom neo-bolschewistischen Deutschland Merkel'scher Prägung gezeichnet, als es ihnen lieb gewesen wäre. 

Linke Journalisten: Rückgratlos, verlogen, feige.

***

 

 

 Von Sven Crefeld, 16.11.2016

Deutschland: Maler Gerhard Richter rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab

Deutschlands bedeutendster Maler Gerhard Richter kritisiert das Vorgehen von Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck in der Flüchtlingskrise. Wenn man ihm sage, er müsse jetzt alle willkommen heißen, sei das gelogen. Er habe nie etwas gegen Ausländer gehabt, lade aber nur Menschen ein, die er kenne – "egal, ob das jetzt ein Neger ist oder ein Däne."

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (50) | Autor:

Obamas (von Linken verschwiegene) Hinterlassenschaft: Mehr Krieg, mehr Terror, mehr Armut

Montag, 13. Februar 2017 11:00

H
Obama

 

 Unter dem Friedensnobelpreisträger Obama war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg

„Er war länger als sein Vorgänger und als alle anderen Präsidenten der oberste Kriegsherr, unter ihm war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg“, 

schrieb noch ein halbes Jahr vor Ende seiner Amtszeit die New York Times.

 Nun, das ficht seine ideologisch verquasten und gehirgewaschenen Anhänger - von der hinterletzten US-Transe bis hin zu notablen Redakteuren deutscher Links-Zeitungen - nicht die Bohne an.

Geisteskrankheit Obamanitis

Denn die Obamanitis ist wie der Sozialismus eine Geisteskrankheit. Eine Geisteskrankheit ist gekennzeichnet durch wahnhafte Vorstellungen über die Realität, und ebenfalls wahnhafte Verzeichnungen der Vergangenheit und der Zukunft. 

Geistiger Wahn, wie man ihn bei vielen Linken bis hin zu linken Professoren kennt, ist darüber hinaus gekennzeichnet durch eine solide Fakten- und Erkenntnisresistenz. Fakten, die der wahnhaften Vorstellung entgegenstehen, werden entweder ignoriert ("kognitive Dissonanz") oder vehement und mit meist abstrusen Argumenten bestritten. 

Ideologische Besessenheit der weltweiten Obama-Anhängern

Die Träger des geistigen Wahns sind ideologisch besessen. Diese Besessenheit, vermischt mit der oben erwähnten Fakten- und Erkenntnisresistenz, macht diesen Typ Menschen besonders gefährlich.

Er ist bereit, für seinen Wahn bewährte politische oder ökonomische Systeme leichtfertig zu über den Haufen zu werfen, ist bereit,  die Zukunft seiner eigenen Gesellschaft und seiner Kinder (sofern er welche hat), bedenkenlos zu opfern - und wenn nötig, sogar die Menschheit auszurotten, wenn es seinen Vorstellungen etwa einer gesunden Welt-Ökologie dient.

In seinem wahnhaften Glauben, ein irdisches Paradies zu schaffen - öffnet er blindlings der Hölle Tür und Tor.

Hitler- und Obama-Hysterie: Typologisch identisch

Prinzipiell unterscheidet sich die Obama-Hysterie nicht von der Hitler-Hysterie der 30er Jahre. In beiden Fällen sehen die verzückten Anhänger in ihren Idolen eine Heilsfigur, wie man sie sonst nur aus Religionen her kennt. Wer sich die Jubelstürme der Deutschen, aber auch der Österreicher (und man wagt es kaum auszusprechen: auch von Millionen Amerikanern und Engländern) gegenüber Hitler anschaut, muss nur die Figur Hitlers mit der Obamas austauschen und wird erkennen: die Szenerie ist dieselbe.

Obama Politik hat mehr Krieg, mehr Terror und mehr Armut gebracht. Das sind die Fakten. Die Reaktionen der US- und bundesdeutschen Linke bis heute ihrem Super-Idol Obama gegenüber zeigen, wie sehr die oben genannte Definition einer Geisteskrankheit auf selbige zutrifft.

Michael Mannheimer, 13.2.2017

***

Aus sputniknews,  

Super-Barack: Mehr Krieg, Terror und Armut

Traurige Bilanz: Unter dem Friedensnobelpreisträger und US-Präsidenten Barack Obama waren die „demokratischen Bemühungen“ der Vereinigten Staaten alles andere als friedens- und gewinnbringend. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Obama (Barack Hussein), Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (22) | Autor:

Berlin: Kongolesischer Migrant ersticht seine Freundin 30 Mal und köpft sie.

Sonntag, 12. Februar 2017 10:41

.

Von unseren Medien nahezu totgeschwiegen

"Im Mai 2016 tötete Yve M. (39) seine Freundin Tunay G. (39) mit dreißig Messerstichen. Anschließend trennte er Kopf, linken Arm und einen Finger ab. Vor Gericht schweigt er aber.

Als die Polizei die Leiche von Tunay G. (39) fand, war die nicht nur bereits stark verwest sondern auch mit unterschiedlichen Steinen, Bändern und Federn geschmückt. Kopf, linker Arm und rechter kleiner Finger waren abgetrennt. 

Der Mann, der seit Freitag als mutmaßlicher Täter wegen Totschlags vor dem Landgericht sitzt, könnte diese Frage vielleicht beantworten: Yve M. (39), ein Asylbewerber aus dem Kongo. Doch er schweigt bisher, soll die Tat in der Vergangenheit immer bestritten haben. Emotionslos sitzt der bärtige Mann da, hört, ohne mit der Wimper zu zucken, die Anklage an."

(Quelle)

***

 

 

Berlin, 10. Februar 2017

In der britischen (!) Presse findet man folgenden Artikel zu einem unfasslichen Vorfall in Deutschland, der hierzulande  quasi unterschlagen wurde: [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Medien und ihre Lügen | Kommentare (27) | Autor:

Mit diesem Anti-Trump-Cover hat sich der SPIEGEL endgültig als ideologischer Nachfolger des „STÜRMER“ geoutet

Sonntag, 5. Februar 2017 18:57

„Der Spiegel“ titelt mit blutrünstigem Donald Trump. Mit dieser Ausgabe steht dieses linke Hetzblatt endgültig in der Tradition des STÜRMER von Julius Streicher.

Sogar DIE WELT kritisiert diese SPIEGEL-Ausgabe inn einer für den Journalismus sehr ungewöhnlich harten Art:

"Wer Donald Trump, wie auf dem aktuellen „Spiegel“-Cover geschehen, mit den IS-Schlächtern vergleicht, dem sind jegliche moralische Maßstäbe verrutscht."


Nach dem Hass-Titelbild gegen Trump gibt es  nur eine Reaktion auf das Schmierenblatt DER SPIEGEL:
Totaler Boykott

Was der SPIEGEL sich in seinem neuesten Heft gegenüber Trump leistet, ist ein indirekter Aufruf zum Mord am US-Präsidenten. Der unglaubliche Hass, der Trump entgegenschlägt, hat bereits die Dimension eines religiösen Fanatismus erlangt, wie ihn die Welt bislang nur vom Islam her kennt.

Auch der Islam fordert zur Tötung seiner Kritiker auf. Die Unterschiede zwischen ihm und dem SPIEGEL und Konsortien sind nur noch marginal, was den Umgang mit politischen Gegnern anbetrifft.

So ist es auch kein Wunder, dass dieses pseudo-intelletuelle Drecksblatt (einen anderen Ausdruck  kann  ich beim besten Willen nicht mehr für dieses Antifa-Hetzblatt finden), sich bislang vollkommen unkritisch zur Massenmord-Ideologie Islam äußert. 

Mit dem Islam hat der SPIEGEL ganz offenbar keine Probleme, obwohl dieser den nichtislamischen Teilt der Menschheit zur Ermordung freigegeben hat. Und obwohl diese Religion die Liste der Völkermörder der Menschheitsgeschichte mit großem Abstand anführt. Nummer zwei dieser Liste belegt jene Ideologie, der sich auch der SPIEGEL verschrieben hat: Der Sozialismus.

Dabei sollte der Spiegel den Ball ganz niedrig halten, wenn er Trump kritisiert: Denn  Jahrzehnte lang saßen ehemals führende Nazis in den Redaktionsstuben dieses sozialistischen Hetzblattes - und keinen interessierte es.

Die weltweit gesteuerte Diabolisierung eines US-Präsidenten, der gerade mal ein paar Tage im Amt ist

Trump wird nach kaum zwei Wochen Amtszeit bereits so diabolisiert, wie ich es bei keinem anderen Politiker weltweit je gelesen habe. Selbst die Massenmörder Saddam Hussein, Idi Amin, Pol Pot oder Mao kamen beim SPIEGEL besser weg als Trump.

Dabei ist das, was er tat , kein Verbrechen: Er verhängte ein 90-tägiges Einreisebverbot für sieben der terroristischsten islamischen Staaten, von deren Boden aus ein großer Teil der mittlerweile über 30.000 Terroranschläge  seit 9/11 ausging. Mit über einer Million Todesopfer und mehreren Millionen Schwerverletzten.

Es zeigt sich nun: Die eigentliche Weltbedrohung geht vom Sozialismus aus

Es wird nun ganz offensichtlich, dass sich die zivilisierte Welt mitten ihrer historisch größten Bedrohung befindet: Nie zuvor in der Geschichte wurden alle zivilisierten Nationen von zwei so mächtigen Feinden angegriffen: dem Sozialismus und den Islam.

Erster hat diese Mord-Religon zuerst millionenfach in seine Länder gelassen - um dann, als die Anzahl der Moslems eine Größe erreichte, die für den Dschihad erforderlich ist, mit vereinten Kräften zuzuschlagen. 

Perfide, wie die Linksmedien sämtliche Anschläge des Islam als Einzeltat oder Tat eines "psychisch Kranken" herunterspielen. Perfide, wie sie jeden Verdacht gegen den Islam als angeblich antihumanitären "Generalverdacht" geißeln. Perfide, wie sie jeden Politiker, der die islamische Gefahr erkannt hat und zu Maßnahmen gegen diese genozidale Religion aufruft, zum Nazis oder Massenmörder erklärt.

Dabei gibt es nur eine Seite, die seit 1400 Jahren in Massen mordet: Der Islam. 

Trump wurde von den Linken zum Hassobjekt Nummer 1 erklärt

Trump ist nun, als größte Gefahr für die Linken, zum Hassobjekt Nummer 1 erklärt worden. In einer nie dagewesenen internationalen  konzertierten Aktion führen Linke einen Krieg gegen jetzigen US-präsdienten. Weil sie wissen, dass dieser die Macht hat, ihre eigene Macht zu brechen.

Man kann Trump nur den nötigen Durchhaltewillen und den nötigen Rückhalt bei weiten Teilen demokratischer US-Zirkel wünschen, um diesen Krieg, der ein Krieg der Kulturen ist, zu gewinnen.

Der SPIEGEL jedenfalls ist nicht besser als das Judenhetzblatt DER STÜRMER. Zwei verschiedene Hetz-Gazetten. Aber ein und derselbe Geist dahinter.

***

Von Clemens Wergin | Stand: 04.02.2017 | Lesedauer: 6 Minuten 
Dieses „Spiegel“-Cover entwertet den Journalismus
Wer Donald Trump, wie auf dem aktuellen „Spiegel“-Cover geschehen, mit den IS-Schlächtern vergleicht, dem sind jegliche moralische Maßstäbe verrutscht. Was machen wir eigentlich, wenn es wirklich ernst wird?

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre NS-Verstrickung, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazis waren in Wahrheit Linke, NWO Neue Weltordnung, Political Correctness - die neue Inquisition, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Trump-Hasser | Kommentare (44) | Autor:

Ausgerechnet „BILD“-Zeitung: Über die 7 Lügen der deutschen Medien zum Moslem-Einreisestopp der USA

Freitag, 3. Februar 2017 8:45

Besser als dieser Bild-Artijkel hätten auch wir die dreisten lügen der Medien und westlichen Linkspolitiker zum angeblichen Moslembann Trumps nicht zusammenfassen können. Wer die 7 punkte dazu (s.u) liest, dem bleibt, zählt er zur unsäglichen Gutmenschen-Riege hierzulande, die Spucke weg.

Doch Gutmenschen-ideologen müssen sich keine Sorgen machen, dass ihnen ihre Gründe für den irrationalen Trump-Hass davonlaufen. Denn erfahrungsgemäß werden Erkenntnisse, die der eignen Ideologie zuwiderlaufen, binnen kurzem wieder erfolgreich verdrängt. Als wär nie was gewesen. Kognitive Dissonanz nennen man dies in der Neuro-Forschung.

Doch unseren Mitkämpfern sind 7 super Argumente sicher, mit denen sie in jeder Diskussion bestehen können


Die 7 Lügen der deutschen Medien zum Moslem-Einreistopp der USA

Man, man, so zutreffend hätte dies nicht einmal die AfD sagen können, geschweige denn dürfen!
Entweder kapiert Julian Reichelt von der BILD nun langsam was hier politisch gespielt wird, oder er möchte trotz der scheibchenweise geschriebenen Wahrheit die verlorengegangenen Schäfchen wieder einfangen und einlullen?!

Zitat aus "BILD":

"Wenn irgendwer in Deutschland behauptet, Trumps Erlass gefährde Menschenleben, sollte er sich erstmal daran erinnern, was deutsche Politik seit Monaten anrichtet. Kanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident-in-Wartestellung Steinmeier und Neu-Außenminister Sigmar Gabriel haben den deutschen Einreisestopp höchstpersönlich verhandelt und durchgesetzt. Und für die betroffenen Menschen ist er deutlich bedrohlicher als alles, was Trump bisher erlassen hat.

Falls Sie sich also wundern, warum inzwischen deutlich weniger Flüchtlinge zu uns kommen: Wir haben – genau wie die USA – einen brutalen Einreisestopp. Wenn Sie das falsch finden, schreiben Sie nicht auf Facebook über Trump, sondern einen Brief an Ihren Bundestagsabgeordneten."

***

 

 

Michael Mannheimer, 3.2.2017

BILD schreibt ausnahmsweise mal die Wahrheit zum "Moslem-Einreisestoopp" der USA. einen solchen Stopp gibt es nämlich nicht

Hoppla was ist mit "BILD" passiert? Ausgerechnet Julian Reichelt von der BILD schrieb gestern in dem Blättchen in einem Kommentar  zum „Muslimban“ in den USA offensichtlich mal die Wahrheit. Titel: "Warum die deutsche Kritik an Trumps Einreisestopp völlig verlogen ist!" Der Gipfel seiner Kritik, die die Realität besser beleuchtet als alle deutsche Talk-Shows zusammen genommen, lautet:

"Zwischen Deutschland und der Türkei gibt es einen Deal, der Trumps Einreisestopp in puncto zynischer Unmenschlichkeit bei Weitem übertrifft.

[...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Medien und ihre Lügen, Was tun?, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (88) | Autor:

Vom linken Mythos der Heilswirkung einer grenzenlosen Welt

Freitag, 3. Februar 2017 7:00

Vom Mythos einer grenzenlosen Welt

Biologische oder humane Organismen, die keine Grenze bilden gegenüber anderen Organismen, sind dem Tode geweiht.

Von Viren und bakteriellen Einzellern bis hin zu Großorganismen ist in der Natur die physische Preisbildung oberstes Prinzip der Evolution. Nur gehirngewaschene oder dumme Menschen, die weder von Wissenschaft noch von Geschichte auch nur eine Grundahnung besitzen (idealerweise Absolventen sogenannter Gesamtschulen), sehen in Grenzen das Übel schlechthin.

Grenzenlose -Welt: Das ist der ideologische Zeitgeist, der jedoch keinerlei Überprüfung standhält. Die untergegangen Völker dieser Erde waren stets solche, die sich a) nicht gegenüber Feinden zu verteidigen wissen und b) keine Grunzen gegenüber andern Völkern zu ziehen verstanden.

Auch das derzeitige Axiom einer Multikultigesellschaft, angeblich alternativlos, hält keiner einzigen wissenschaftlichen Überprüfung stand. Überall dort, wo sich verschiedene Volker auf demselben Staatsgebiete gegenüberstehen, entsteht nicht etwa, wie unsere Mulkulti-Ideologen uns weismachen wollen ,Frieden und Eintracht. Sondern genau das  Gegenteil: Neben den Religionen bilden unterschiedliche Kulturen den wichtigsten Hauptgrund für Krieg und Zerstörung.

Beispiel Balkan. Beispiel Ruanda. Beispiel Indien. Beispiel Thailand, Beispiel China. Beispiel USA. Beispiel Brasilien. Beispiel Russland.  Beispiel Syrien,. Beispiel Türkei. Beispiel Nigeria. Beispiel Südafrika, Beispiel Myanmar. Beispiel Philippinen. etc.etc.ezc.

Nichts ist eine größere und unhaltbarere Lüge unserer meist linken oder moslemischen Mulutikulti-brächte.

 In beiden Fällen ist übrigens Multikulti der Tarnname für Islamisierung. Und nichts steht einer kulturellen Vielfalt schärfer entgegen als der Islam. Wo er herrscht, ist es definitiv vorbei mit kultureller und religiöser Vielfalt. Wer dies bestreitet, hat sich noch niemals mit dem Islam und dessen Geschichte  befasst.

Multikulti:  Alles Lüge. Wie gewohnt. 

MichaelMannheimer, 3.2.2017

***

Von Cajus Pups,  Mittwoch, 1. Februar 2017 

Über den Irrsinn deutscher Grenzöffnungen 

Wenn Du die nordkoreanische Grenze
ILLEGAL betrittst erhältst Du 12 JAHRE Zwangsarbeit.

Wenn Du die iranische Grenze ILLEGAL übertrittst wirst
Du auf unbestimmte Zeit inhaftiert. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (24) | Autor:

Deutschenhasser Stefan Kuzmany: DER FREISLER VOM SPIEGEL

Mittwoch, 1. Februar 2017 8:37

.

"Der Spiegel ist heute ein Sturmgeschütz gegen die Demokratie, gegen das Volk."

Roger Köppel, Chefredakteur von "Die Weltwoche"

Der linksextreme SPIEGEL-Journalist Stefan Kuzmany hat, aus der Sicht der linksversifften Medien, geradezu eine Bilderbuchkarriere  hingelegt: Ausgebildet in der Brutstätte linken Journalistentums, der Deutschen Journalistenschule in München, wo man alles über das Schreiben und Manipulieren von Meinungen  lernen mag, aber keinerlei fachwissenschaftlichen Qualifikationen erwirbt. Journalisten, die diese Schule absolviert haben, glänzen vor allem durch eine Qualifikation: Stramm linkes Denken und den Wunsch, als sozialistische Volkserzieher zu fungieren.

Dann machte dieser Kuzmany die ersten Erfahrungen im antideutschen Vorzeige-Hetzblatt der Grünen, der vom rechtskräftig verurteilten RAF-Terroristenunterstützer Ströbele gegründeten und mit Millionen Steuergeldern vom roten Berliner Senat (absolut illegal, und dennoch von der Links-Journaille aus mehr als durchschaubaren Gründen nie erwähnt)  immer wieder künstlich am Leben erhaltenen taz.

Max Erdinger nimmt sich diesen Kuzmany vor. Zu Recht. Denn Kuzmany ist einer der führenden Deutschenhasser in der Berliner Republik. Er steht auf einer Stufe mit Jakob Augstein (Chefredakteur der von ihm 2008 gekauften und verlegten linksradikalen Wochenzeitung der FreitagHatice Ince (DER SPIEGEL), Deniz Yücel (taz).

Erdinger vergleicht Kuzmany mit Freisler. Ich würde ihn eher mit dem Herausgeber des Judenhetzblattes Der Stürmer, dem Nürnberger Kader-Nazi Julius Streicher vergleichen.

Wo dieser jüdisches Untermenschentum beleuchtet, konzentrieren sich SPIEGEL-Autoren auf das deutsche Untermenschentum.  Der SPIEGEL ist, bemisst man ihn an seinen Aussagen über Deutsche und patriotische deutsche Parteien, der gegenwärtige "STÜRMER" für pseudo-intellektuelle deutsche Linke. Sein ursprüngliches, wirklich intellektuelles Publikum ist dem Spiegel längst davongerannt.  Wie alle linken Zeitungen befindet sich auch der Spiegel im freinen Fall.

Linke Medien machen Wahlkampf für Merkel.
Anstatt dass sie nüchtern berichten

Nein, linke Mitleser. All das ist kein rechtes Verschwörungsgespräch, wie ihr alle Meinungen, die euch nicht passen, so gerne abtut. Denn das sehen nicht nur Erdinger und ich so, sondern auch andere veritable Autoren.

Einer, Roger Köppel, ist Chefredakteur der schweizerischen Zeitung DIE WELTWOCHE und stellt mit seinem Klarblick und seinem fundierten Wissen die gesamte deutsche Links-Journalille locker in den Schatten.

Zur deutsche Medienlandschaft - und besonders zum Frontblatt der Deutschen-Abschaffung, dem "Spiegel", schreibt Köppel wie folgt

"Medien sollen berichten, nicht Wahlkampf machen. Das aber machten sie: krampfhaft gegen Trump. Für Clinton. Und sie haben diesen Wahlkampf auch noch verloren. Wie peinlich. Die Leute, die vom Versprechen an die Leser und Zuschauer leben, sie würden den Leuten die Wirklichkeit erklären und selber die Wirklichkeit verstehen, haben systematisch an der Wirklichkeit vorbeipubliziert...

Am schlimmsten ist der Spiegel. Das hat mit Journalismus nichts mehr zu tun. Zuerst war Trump ein Wahnsinniger, jetzt ist er auf dem Cover eine Super Nova, ein Feuerball, der die Erde vernichtet. Das ist nicht nur dumm. Dahinter steckt vor allem die hochnäsige, ja hasserfüllte Verachtung eines einwandfreien demokratischen Volksentscheids, der Trump ins Amt brachte. Der Spiegel ist heute ein Sturmgeschütz gegen die Demokratie, gegen das Volk." (Quelle)

Auch das Wochenmagazin "Wirtschaft und Gesellschaft" demontiert diesen Kuzmany. Zitat.

"Stefan Kuzmany leitet bei Spiegel online den Bereich Meinung und Debatte. Die Meinung, die er darin gerade gestern kundgetan hat, ist nicht weniger abschreckend, als die jüngsten Ereignisse in Dresden zum Tag der deutschen Einheit, die Wahlerfolge der AfD bei den jüngsten Landtags- und Kommunalwahlen in Ost- und Westdeutschland und das Wiederauflammen von Pegida. Kuzmanys Meinung rüttelt an den Grundfesten der Demokratie."

Michael Mannheimer, 1.2.2017

***

Von Max Erdinger, 25. Januar 2017

DER FREISLER VOM SPIEGEL

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen fällt mir ein SPIEGEL-Redakteur besonders unangenehm auf, dem bei der fragwürdigen Postille aus Hamburg anscheinend völlige Narrenfreiheit eingeräumt worden ist: Stefan Kuzmany.

Kuzmany, Jahrgang 1972, wurde ausgebildet an der Deutschen Journalistenschule in München und war ab 1996 als Korrespondent, Redakteur, Ressortleiter und zuletzt Chef vom Dienst bei der „taz“ in Berlin. Er arbeitete als freier Mitarbeiter bei diversen Medien und als Autor für den S. Fischer Verlag. Im November 2010 wurde er Kulturredakteur im Berliner Büro von SPIEGEL ONLINE, seit März 2015 leitet er das Ressort Meinung und Debatte.

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (30) | Autor:

Die gezielte Desinformation der dpa am Beispiel von Michael Kappelers Artikel zur Reaktion des Einreiseverbots für Moslems durch den Iran

Montag, 30. Januar 2017 17:16


 

Die Kunst des Weglassens von elemantaren informationen
als höchste Form der journalistischen Lüge

Michael Kappeler ist eigentlich dpa-Cheffotograf.Eine  Frage, die sich förmlich aufdrängt: Was qualifiziert einen Fotografen, einen Artikel zum drängendsten und tödlichsten Problem der Gegenwart - der Bedrohung durch den Islam - zu schreiben? Ist es die linke Gesinnung, die bekanntlich für viele Medien ausreicht, um dort schreiben zu dürfen?

Kappeler hat nichts Falsches geschrieben. Aber es wie zumeist gennau jenes, was nicht erwähnt wird, was einen harmlos daherkommenden Artikel zur politischen Propaganda werden lässt. 

Was Kappeler alles nicht gesagt hat zum Iran, den er hier subtil als Kronzeugen gegen die angeblich menschenrechtswidrige Politik Trumps auffährt, ist der eigentliche Skandal des dpa-Artikels. Der in hunderten deutschen Medien erschienen ist und von Millionen Deutschen gelesen wird. 

***

Von Michael Mannheimer, 30.1.2017

Die Anti-Aufklärung der Deutschen Presseagentur dpa

Das die dpa eine Bazillenschleuder linksverseuchter Nachrichten ist, ist mittlerweile bekannt. Was die dpa schreibt, wird in fast allen deutschen Tageszeitungen als Artikel gebracht.

Jüngstes Beispiel liefert der dpa-Journlaist Michael Kappeler:

"Nach Donald Trumps Einreisestopp: Iran lässt keine Amerikaner einreisen",

titelt Kappeler seinen Artikel. Und, das wird von der dpa intendiert:  Wir sollen alle geschockt sein über den widerlichen Trump.

Doch dieser Artikel ist einer mit null Informationswert. Diese Null-Information ist gewollt.  [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Trump, Was tun? | Kommentare (66) | Autor:

40 Jahre Multikulti in Schweden: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen und 1472 Prozent mehr Vergewaltigungen

Montag, 30. Januar 2017 14:54

Michael Mannheimer, 30.1.2017

***

Seit 40 Jahren ist Schweden ein Multikulti-Land. Seit dem ist die Verbrechensrate exorbitant in die Höhe geschossen. Das Gatestone-Institut gibt an: "40 Jahre nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, haben die Gewaltverbrechen um 300 Prozent und die Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen." [...]

Thema: Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Medien und ihre Lügen, Schweden und Islam | Kommentare (43) | Autor: