Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung'

Heiko Maas eröffnete den „Christopher Street Day“ in Köln: Was dies über die deutschenfeindliche Politik der Bundesregierung sagt

Dienstag, 11. Juli 2017 4:00

.

Die verlogene Homo-Parade

Am letzen Wochenende fand in Köln der jährliche Christopher Street Day statt. Dass man darüber so gut wie nichts mitbekam lag am zeitgleich stattfindenden Terror der Linken in Hamburg. Dass sich der Justizminister Maas als Schirmherr dieser Homo-verantsltung hergab, sagt vieles aus über die Politik der Bundesregierung. natürlich wird über die dahinter liegende Familien- und gesellschaftszerstörende Politik durch Merkel und das linke politische Establishment in den Medien geschwiegen.

Die Berichte der Linksmedien zum Kölner Homo-Spaß-Ereignis sind geradezu erbärmlich, was ihren mangelnde Tiefgang - aber auch ihren Vorwurf an die Deutschen anbetrifft, dass hierzulande Schwule immer noch diskriminiert würden.

Lesen Sie in der Folge, was hinter diesem Christopher-Street-Day in Wahrheit steckt - und was Sie in der deutschen Lügenpresse niemals erfahren werden.

***

 

Von Michael Mannheimer, 10.7.2017

Ausgerechnet der Kölner Stadtanzeiger wirbt für Christopher Street Day

Der Kölner Stadtanzeiger ist eines der führenden Linksmedien Deutschlands. Er verheimlicht natürlich, dass er zum Haus DuMont Schauberg gehört, zu welchem auch die Kölnische Illustrierte Zeitung zählte.  Dieses Blatt war eine der größten überregionalen deutschen Zeitschriften des frühen 20. Jahrhunderts. Von langer Hand im Kölner Verlagshaus M. DuMont Schauberg geplant, erschien die Erstausgabe Anfang 1926 und damit deutlich später als die ebenso bildreichen Zeitschriften Die Woche und die Berliner Illustrierte Zeitung.

1933, mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde die Presse im Deutschen Reich – und damit auch die Kölnische Illustrierte Zeitung – gleichgeschaltet. Der Verlag schwenkte weit früher als manche Konkurrenz auf nationalsozialistischen Kurs ein, lobte schon im Januar 1933 den Hitler- und Mussolini-Faschismus und funktionierte ihre Titelseite am 11. November 1933 in ein Wahlplakat für Hitler um. [...]

Thema: Frankfurter Schule - Neo-Marxismus, Genderismus der Linken, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Homosexualität und Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Michael.Mannheimer-Artikel, Rassismus im Islam | Kommentare (46) | Autor:

Schweden bereits an den Islam gefallen: „Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren“

Montag, 3. Juli 2017 13:00

.

Schweden ist bereits verloren.
Der Islam hat dort de facto die Herrschaft übernommen

Die Meldung könnte dramatischer nicht sein. Schweden, einst eines der sicherstellten und wohlhabendsten Länder der Welt, scheint verloren zu sein. Der schwedische Polizeichef wandte sich vor Tagen hilfesuchend an die Bevölkerung, die die schwedische Polizei die Kontrolle über das Land verloren habe und die Polizei die Gesetze weder durchsetzen noch die öffentliche Sicherheit auch nur noch ansatzweise garantieren könne.

Ganze Vororte schwedischer Metropolen und teilweise auch ganze Kleinstädte seien bereits an den Islam übergegangen. Weder Schweden noch Polizei getrauten sich dort noch hinein. Selbst die UNO konstatierte, dass Schweden auf dem Weg zu einem Dritte-Welt-Land sei.

Auch in Schweden sind die sozialistischen Medien
die Hauptträger der Islamisierung

Schuld daran tragen ausschließlich die schwedischen Sozialisten, die, in enger Vereinigung mit der zu 100 Prozent linken Presse, den Schweden das Modell der Mulkikulturisierung brutal und mit aller strukturell nötigen Gewalt aufgenötigt hat.

Dass die schwedischen Sozis immer wieder vom Volk gewählt wurden liegt, wie in Deutschland, weit weniger an der politischen "Dummheit" der Schweden, auch nicht daran, dass sie mit der grenzenlosen Immigrationspolitik des Landes einverstanden sind.

Es liegt vor allem an der kompletten Gehirnwäsche durch die Medien, die seit Jahrzehnten systematisch, ganzjährig rund um die Uhr die verheerende Situation im Zusammenhang mit dem islamischen Immigranten verheimlichen oder schönreden - und jeden schwedischen Bürger, der sich kritisch gegenüber der Islamisierung seines Landes äußert, mit Photo, exakter Wohnadresse und entsprechenden, an Infamie nicht zu überbietenden Hassartikeln an den öffentlichen Landes-Pranger stellt.

  • Berichte über die massive moslemische Kriminalität sind tabu. Aus moslemischen, sehr oft somalischen Mördern und Vergewaltigern, macht die Presse "schwedische Täter".
  • Über die No-Go-Aearas in Schweden wird geschwiegen.
  • Auch über  den Fakt wird geschwiegen, dass weit über 95 Prozent der Vergewaltiger in Schweden Immigranten aus islamischen Ländern sind - und nahezu 100 Prozent der Opfer schwedische Frauen und Kinder.

Selbst die schwedische Außenministerin, Margot Wallström, warnte: "Langfristig wird unser System kollabieren“.

Islamkritiker haben vor dem Fall Schwedens an den Islam
bereits vor 10 Jahren gewarnt

Damit haben wir Islamkritiker wieder einmal Recht behalten. Schon vor 10 Jahren berichtete ich über die dramatischen Verhältnisse in Schweden in ausführlichen Artikeln und Essays . Ich hatte schon vor Jahren davor gewarnt, dass Schweden das erste europäische Land sein würde, das an den Islam fällt.

Als Folge meiner klaren und bislang unwiderlegten Analysen zur Islamisierung Deutschlands und Europas werde ich von den Medien jedoch weiterhin regelmäßig als "Islamhasser" bezeichnet.

Damit sagen die Medien jedoch weitaus mehr über sich selbst aus als über die Kritiker, die sie zu "Islamhassern" machen.

Wer Warner vor einer Religion, die jeden Nichtmoslem zum Töten freigegeben hat und deren Hauptziel, die Erringung der Weltherrschaft ("Dar al-Islam") ist, , als "Hasser" bezeichnet, der würde prinzipiell auch Hitler-Kritiker als "Hitlerhasser" bezeichnen - wenn er in anderen Zeiten gelebt hätte.

Vor der kommenden Schicksals-Wahl werden deutsche Medien kein Wort über das gescheiterte schwedische Islamisierungsprojekt verlieren

Man darf wetten, dass die meisten deutschen Medien die verheerenden Entwicklungen in Schweden verheimlichen oder beschönigen. Denn Schweden zeigt, dass sie alle - die zum politischen Establishment Deutschlands zählenden Journalisten und Politiker - Unrecht hatten, was die angebliche  Integrationsfähigkeit und angebliche Friedfertigkeit des Islam anbetrifft.

Und sie werden sich hüten, kurz vor der deutschen Schicksalswahl im September die Position der Maximal-Islamisiererin Merkel zu gefährden mit Berichten über faktisch das an den Islam gefallene Schweden.

Nach Schweden werden England, Frankreich und Deutschland
an den Islam übergehen

Nach Schweden wird England, Frankreich und dann Deutschland an den Islam fallen. Der Point of no return ist längst überschritten. Die unseren Kontinent zerstörende Islamisierung kann nur noch durch Gewalt (diese ist legalisiert durch Art20 Abs.4 GG) rückgängig gemacht werden.

Das letzte gewaltlose Mittel, das ist sehe, wären Massendemonstration von Millionen Europäern in den Metropolen Europas. Doch davon ist weit und breit nichts zu sehen.

Auch an deren Nicht-Stattfinden haben die europäischen Linksmedien entscheidenden Anteil. Bis heute glorifizieren sie den Islam als eine "Religion des Friedens" - und diabolisieren Islamgegner als Feinde der Zivilisation, als Rassisten und Neonazis. Und bis heute werden alle an solchen islamkritischen Demonstrationen teilnehmenden Bürger als Neo-nazis diffamiert.

Alle Medien-Verantwortlichen, vom Verleger bis hin zum Anfänger-Journalisten, müssen sich, sollte die europäische Recoquista durchsetzen, vor einem Kriegsverbrecher-Tribunal verantworten.

Die strafe kann nur auf Höchststrafe lauten wegen systematischer Falschinformation über eine genozidale Ideologe , wegen Hochverrats an den deutschen Gesetzen und der deutschen Verfassung (Grundgesetz) - und wegen Verleumdung ganzer Völker als Neo-Nazis.

Michael Mannheimer, 3. Juli 2017

***

Von Kathrin Sumpf, 1. Juli 2017

Polizeichef von Schweden warnt: Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren

Die „Polizei kann die Einhaltung der Gesetze nicht mehr sicherstellen“, sagt der schwedische Polizeichef Dan Tore Eliasson und wendet sich Ende Juni mit der Bitte um Hilfe an die Öffentlichkeit.

Er erklärt, dass das schwedische Modell der Integration von Flüchtlingen gescheitert sei. Die Polizei sei nicht mehr fähig, die Gesetze durchzusetzen: „In Teilen von Stockholm herrscht Gesetzlosigkeit (…) Das Rechtssystem, das eine Säule jeder demokratischen Gesellschaft ist, bricht in Schweden zusammen“, zitiert die Presse Dan Tore Eliasson.

Die Polizei ruft die schwedische Bevölkerung auf, der Polizei zu helfen und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen. [...]

Thema: Länder, die bereits teilweise oder ganz an den Islam gefallen sind, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Schweden und Islam, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (64) | Autor:

MEDIENDIKTATUR: Von deutschen Systemmedien erneut und bewusst verschwiegen: 10.000 Engländer demonstrierten in London gegen Islamisierung 

Sonntag, 2. Juli 2017 9:20

 

Deutsche Medien verheimlichen massive Proteste in London
gegen die Ialsmisierung Englands

London. Darüber berichteten die europäischen „Qualitätsmedien“ mit keiner Silbe: in London demonstrierten am letzten Samstag stattliche 10.000 Menschen gegen den zunehmenden Islamismus.

Aufgerufen hatte zu der Demonstration die „Football Lads Alliance“, eine Organisation, die normalerweise in der Fußballszene aktiv ist, vergleichbar etwa der deutschen HOGESA, die Ende 2014 zwei vielbeachtete Demonstrationen gegen die Islamisierung auf die Beine stellte. (Quelle)

Das Verschweigen soll verhindern, den Deutschen den richtigen eindruck zu vermitteln, dass sie nicht allein sind in ihrer angst vor und ihrem Kampf gegen die islamische Gefahr.

Damit berichten unsere Medien nicht pflichtgemäß über politische Geschehnisse, sondern machen ohne jede Legitimierung durch den Souverän erneut Politik nach eigenem Gutdünken.


 

 

Von Michael Mannheimer, 2.Juli 2017

Mittels ihrer selbstgewählten (!) Nachrichtenzensur steuern und manipulieren Medien das politische Bewusstsein von Millionen Deutschen 

Für diesen ungeheuerlichen Verstoß gegen die Pflicht von Medien, die Öffentlichkeit (von der sie dazu bezahlt wird), objektiv über die Geschehnisse der Welt zu informieren, gibt es einen klaren und eindeutigen Begriff. Medienzensur.

Eine Medienzensur kann von zwei Seiten aus erfolgen: Von außerhalb der Medien, also von der Regierung. Dann handelt es sich beim betreffenden Staat um eine Diktatur.

Pressezensur: Ein untrüglicher Hinweis auf eine Diktatur

Er kann aber auch von innen her erfolgen: von den Medien selbst. Dann handelt es sich um eine mediale Selbstzensur (was dem nicht mehr zu toppenden Verrat der Gesetze der Medien entspricht, dass Zensur immer eine Willkürmaßnahme ist und in jedem Fall bekämpft werden muss). In diesem Falle handelt es sich ebenfalls um eine Diktatur: Um eine Mediendiktatur. [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, England und Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Volksverräter, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (75) | Autor:

„Hart aber Fair“: An solchen Weicheiern geht Deutschland zugrunde

Mittwoch, 28. Juni 2017 6:00

.

"Hart aber fair":
Eine mediale Theaterveranstaltung

zur Ruhigstellung des Bürgers

Solche Sendungen wie "Hart aber fair" braucht kein Mensch. Sie dienen nicht der Wahrheitsfindung, sondern  allein dazu, den Menschen das (falsche) Gefühl zu vermitteln, der Staat tue was für sie.

Doch wurde "vergessen" zu erwähnen, dass all jene Probleme, die - im Zusammenhang mit dem Terror des Islam - zur Diskussion standen, ohne die Politik der Altparteien (und damit des Staates) niemals existieren würden.

In solchen Sendungen dürfen, um es auf den Punkt zu bringen, die Brandstifter als Feuerwehrmänner auftreten.

***

 

Von Michael Mannheimer, 28.6.2017

"Hart aber fair"-Sendung: "Wie kann die Politik die Menschen schützen? 

Was für eine Sendung! Und was für Gäste! In "Hart aber fair" vom 19.Juni 2017 durften sich geladenen Gäste wie der CDU-Innenminister Thomas Stropp (der verwandt ist mit dem Zypern-Zerstörer Schäuble - und in Baden-Württemberg mit der Deutschland-Vernichter-Partei Die Grünen koaliert ), der zu 100 Prozent hinter Deutschlands Todesengel "Angela" Merkel steht, über die Frage auslassen, "wie die Politik die Menschen schützen könne". Doch die wahre Frage hätte lauten müssen:

Wie kann man die Deutschen vor den Politikern schützen?

Denn war es nicht die Politik, die mit ihrer geradezu kriminellen Massen-Immigration Millionen von Moslems hereinschaffte, unter welchen sich eine nun unbekannte, aber in die Zehntausende gehende Zahl von "Gefährdern" - sprich Dschihadisten, gnadenlosen Mördern im Namen Allahs - und auch weitere hunderttausende sonstige islamische Verbrecher wie Vergewaltiger, Passbetrüger, Kinderbegrapscher, Deutschen- und Judenhasser befinden?  [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Deutschland+islamischer Terror, Genozid an Deutschen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (42) | Autor:

London-Terror: Ein unsäglich dummer Kommentar des „Deutsche-Welle“-Schreibers Kersten Knipp

Dienstag, 20. Juni 2017 10:37

.

Der weichgespülte Gutmensch Kersten Knipp von der Deutschen Welle verfasste einen Kommentar zum Angriff eines mutmaßlichen weißen Engländers gegen Moslems mit einem Auto - in welchem er alle Facetten der verlogenen Linkspresse zieht.

Während diese bei den Abertausenden Terrorattacken gegen Nichtmoslems nicht müde wird, von "Einzelfällen" zu schwadronieren und vor einem "Generalverdacht" in Bezug auf den Islam warnen - wird aus einem tatsächlichen Einzelfall (sollte der Täter ein nichtislamischer Engländer sein) ein Generalverdacht gegenüber westlichen "Christen" und "Rassisten". 

***

 

Michael Mannheimer, 20.6.2017

Kersten Knipp und der englische "Rassist"

Noch ist nicht geklärt, ob der Fahrer jenes Autos, das in eine Ansammlung von Moslems in London fuhr, tatsächlich von einem Nichtmoslem gesteuert wurde.

Doch die Deutsche Welle* - seit Jahrzehnten eines der linksversifftesten und von Sozialisten komplett übernommenen staatlichen Senders, "weiß" jerzt schon, dass es sich um einen Bioengländer handelt - und greift bereits tief in das sprachliche Hass-Arsenal, wenn es darum geht, jeden sich regenden Widerstand aus Seiten der vom Islam bedrohten Europäer niederzubügeln.

Einer ihrer Autoren hat nun einen Kommentar zum Vorfall in London gebracht, an welchem man das ganze Gutmenschen-Gesülze und unverdaute fragmentarische  Geschichtswissen der linken Schreibergilde erkennt. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Auto-Rassismus im Westen, England und Islam, Friedlicher Islam - ein Mythos, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Gutmenschen - psychisch krank?, Hass gegen Weiße, Linke Ikonen, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Michael.Mannheimer-Artikel, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (59) | Autor:

Deutsche Spitzenjuristen werfen Merkel mehrfachen vorsätzlichen Rechtsbruch vor:  Ist Angela Merkel eine Schwerkriminelle?

Samstag, 10. Juni 2017 7:00

 
 Hitler hatte Deutschland physisch vernichtet. Vorübergehend.
Merkel vollendet sein Werk und vernichtet das Herz und die Seele Deutschlands.
Und zwar für immer.

16 renommierte deutsche Staatsrechtler:
"Merkel hat das geltende Recht faktisch außer Kraft gesetzt"
Insgesamt 16 renommierte Staatsrechtler verpassen der Bundeskanzlerin in ihrem Buch "Der Staat in der Flüchtlingskrise" jedoch eine gewaltige Abreibung. Bereits im Vorwort heißt es, Angela Merkel habe "das geltende Recht faktisch außer Kraft gesetzt". Das Volk sei hierbei "stummer Zeuge der Erosion seiner kollektiven Identität" und weiter, "staatsfinanzierte Medien üben sich in Hofberichterstattung".
In der 260 seitigen Anklageschrift dieser 16 Vollblutjuristen heißt es u.a.:
"Die Regierung darf nicht die Identität des Volkes, dem sie ihre Legitimität verdankt, strukturell verändern (…). Indem die Bundeskanzlerin eine Entscheidung trifft, die sich auf die Identität des Volkes und auf den Charakter des Nationalstaates dieses Volkes gravierend auswirkt, ohne das Volk zu fragen, macht sie sich selbst zum Souverän. Das ist mit dem Prinzip der Volkssouveränität nicht vereinbar".

Dass diese Kanzlerin nicht längst hinter Gittern sitzt, ist ein untrügliches Kennzeichen, dass sich Deutschland als Rechtsstaat längst abgeschafft hat.

Deutschland wurde unter ihre nunmehr 12jährigen Herrschaft (Hitler regierte dieselbe Zeitspanne)  faktisch zu einer sozialistischen Diktatur. Der Bericht dieser 16 Staatsrechtler müsste in einer funktionierenden Demokratie sofort zu einer bundesstaatsanwaltschaftlichen Überprüfung der Merkel angelasteten schwerwiegenden Gesetzesbrüche führen.

Doch nichts dergleichen wird geschehen. Alle bisherigen Anzeigen gegen Merkel seitens hoher Staatsrechtler wurden eingestellt - und das Bundesverfassungsgericht hat eine Sammelklage von Staatsrechtlern gegen Merkel im Jahr 2015 erst gar nicht zugelassen und schon im Vorfeld abgewiesen.

Dass heißt, dass die parlamentarische und juristische Kontrolle der Exekutive faktisch nicht mehr existent ist - und somit eine vom Grundgesetz vorgesehen Gewaltenteilung ebenfalls faktisch nicht mehr vorhanden ist.

Das deutsche Volk ist zu schwach, sich gegen seine von seinen der Regierung geplante und gegenwärtig durchgeführte Vernichtung erfolgreich zu wehren

Da das deutsche Volk mittels der größten medialen Lügenkampagne, die die Menschheit vermutlich jemals erlebt hat, über die verbrecherische Politik Merkels systematisch belogen und getäuscht wird, kann es auch nicht entsprechend reagieren.

Alternativmedien wie dieser Blog und unzählige weitere kritische Internetplattformen erreichen nur minimale Prozentpunkte der deutschen Bevölkerung - und werden von den Merkel'schen Staatsmedien, zu denen alle öffentlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten und so gut wie die gesamte "freie" Presse zählen (die sich faktisch in der Hand von Kommunisten befindet)  systematisch totgeschwiegen.

Das deutsche Volk ist paralysiert- und nahezu ausschließlich  mit seinem täglichen Überlebenskampf beschäftigt. Es wird im September genau das wählen, was ihm seitens der deutschen Stalinpresse als "alternativlos" und "demokratisch" vorgegaukelt wird.

Merkel wird auch die nächsten vier Jahre wieder  Kanzlerin sein - und ihre auto-genozidale Politik fortsetzen sowie den schleichenden Mord am deutschen Volk vermutlich in irreversibler Form vollenden. Begleitet wird sie dabei von wohlwollenden, gleichwohl verlogenen Berichterstattungen Seitens ARD&ZDF, ganz vorne dabei vom Bilderberger-Jorunalisten und ZDF-Chefideologen Claus Kleber - sowie vom Rest der bundesdeutschen Lügenpresse.

Nur noch das Militär wird das deutsche Volk
vor seinem definitiven Untergang retten können

Eine Hilfe aus dieser Knechtschaft und eine Rettung vor der Untergang der deutschen Zivilisation ist aus meiner Sicht nur noch von Seiten des deutschen Militärs zu erwarten. Diesem mögen sich ihres edlen Auftrages bewusst werden und sich ihres Eides erinnern, den sie geschworen haben:

Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“
§ 9 Soldatengesetz, Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit

Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“
 § 9 Soldatengesetz, Gelöbnisformel für Wehrpflichtige Soldaten

Michael Mannheimer, 10.6.2017

***

Von Michael Steiner, In: Contra-PunktContra-Spezial, 5. Juni 2017

Mehrfacher vorsätzlicher Rechtsbruch: Ist Angela Merkel eine Kriminelle?

Geht man nach der Ansicht von 16 renommierten Staatsrechtlern, müsste Bundeskanzlerin Angela Merkel längst schon hinter Gittern sitzen. Sie hat sich in der Migrationskrise komplett über Recht und Gesetz hinweggesetzt.

[...]

Thema: Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung | Kommentare (78) | Autor:

Unfassbar: CNN inszeniert muslimische „Demonstration“ gegen Terror mit Schauspielern!

Dienstag, 6. Juni 2017 13:07

 

Juni 2017,  London-Massaker:
CNN inszeniert muslimische Demonstration gegen Terror

Im obigen Video (nur 97 Sekunden lang) ist zu sehen, wie  CNN-Moderatorin Becky Anderson und ihr Regie-Team einen Fake-Bericht zu einer angeblichen Moslemdemo gegen den islamischen Terror in London vorbereiten. Die gestellte Szene soll Muslims zeigen, die gegen islamistischen Terror demonstrieren. Im Anschluss sieht man dann den Originalbericht der von CNN im TV in den Nachrichten ausgestrahlt wurde.

Quelle: uncutnews.ch


.

Von Michael Mannheimer, 6.6.2017

Erbärmliche Theater-Vorstellung des linken US-Senders CNN erinnert an den Nazi-Propagandaminister Goebbels 

Erbärmlich, was CNN da durchgezogen hat - und womit dieser linke US-Sender Millionen Menschen in aller Welt zu täuschen versucht. Diese bestellte Theatervorstellung in London verkauft dieser Sender nun weltweit als "eine wundervolle Szene" ("wonderful scene)" (siehe Video).

Und doch ist alles bestellt wie bei einem hinterwäldlerischen Schmierentheater: Die Schilder, die die "Demonstranten' vor sich hertragen, dürfte der Sender selbst in Auftrag gegeben und mitgebracht haben. Und man kann sich geradezu lebhaft vorstellen, wie sich die CNN- Verantwortlichen für diese an Geoebbels erinnernde totale Volksverarsche in ihren Londoner Redaktionsräumen bei Sekt, Bier  und Zigaretten bis in die tiefe Nacht darüber Gedanken gemacht haben, was man - nach den nicht enden wollenden Terroranschlägen des Islam gegen europäische Zentren - tun könne, um die Friedfertigkeit des Islam zu "beweisen". [...]

Thema: False Flag Actions seitens Islam und Linker, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, Political Correctness - die neue Inquisition, Taqiya (Die Kunst des Lügens im Islam), Terror und Islam, US-Imperialismus, USA und Islam, Verfolgung politisch Andersdenkender, Volksverräter | Kommentare (38) | Autor:

München: Ghanesischer Immigrant rammt ohne jede Vorwarnung einem Bauarbeiter Messer in Kopf

Dienstag, 6. Juni 2017 9:35

.

Update: Laut "az" München soll der Täter nun aus Togo kommen. Beim Opfer soll es sich um einen Albaner handeln. Doch noch wissen wir nicht genaues über die Hintergründe der Tat.

ERNEUTE ASYLANTEN-Attacke in München:

"Dachdecker" rammt Bauarbeiter Messer in den Kopf. Das ist ein weiteres der mittlerweile in die tausenden gehenden Opfer der verbrecherischen Massenimmigrations-Politik Merkels, der Bundesregierung und des diese Politik unterstützenden linken politischen Establishments - zu dem neben den Altparteien vor allem Medien, Gewerkschaften, weite Teile des deutschen Bildungssektors und die beiden Kirchen zählen.


 .

Und wieder ist ein Mensch zum Opfer 
eines Merkel-Immigranten geworden

"Ein versuchtes Tötungsdelikt ereignete sich am vergangenen Freitag. Gegen 18.50 Uhr standen ein 47-jähriger Bauarbeiter und sein Kollege vor ihrem Baustellenhaus in der Gaißacher Straße, als ein ihnen unbekannter Mann auf sie zutrat und den Bauarbeiter ansprach."

WIE FOCUS ÜBER DEN TÄTER LÜGT

"Plötzlich stach der Täter mit einem Messer in den Kopf des Geschädigten und flüchtete. Der Kollege des Schwerverletzten verfolgte den Täter und alarmierte gleichzeitig die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte der Beschuldigte, ein 31-jähriger Dachdecker mit Wohnsitz in München, vorläufig festgenommen werden.

Das Tatmesser war mehrere Zentimeter in den Kopf des Geschädigten eingedrungen und dort steckengeblieben. Er musste sofort notoperiert werden." (Quelle)

***

 

Von Michael Mannheimer, Montag, 05.06.2017

Ohne Vorwarnung sticht ein ghanesischer Asylant einem Bauarbeiter sein Messer in den Kopf 

Deutsche Stalin-Presse verschweigt Herkunft des Täters

Die Tat steht im krassen Gegensatz zum Medienecho der deutschen Stalinpresse. Außer am Ort des Geschehens, in München, erwähnen deutsche Regierungsmedien (das heißt so gut wie alle deutsche Medien) diesen erneuten und ungeheuerlichen Angriff gegen deutsches Leben durch einen Merkel-Asylanten entweder überhaupt nicht - oder nur an nachrangiger Stelle. Gemeinsam ist nahezu allen Medienberichten, dass sowohl Herkunft als auch Religion des Täters komplett verschwiegen wurden. [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschenhass seitens Immigranten, Hass v. Muslimen auf den "ungläubigen" Westen, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (33) | Autor:

Erneuter Terroranschlag zum Ramadan in London: 6 Personen getötet – 3 Attentäter tot – Mindestens 20 Verletzte

Sonntag, 4. Juni 2017 8:13

Der Ramadan 2017 begann am Freitagabend, 26. Mai und endet am Samstagabend, 24. Juni.Also noch 20 Tage Zeit für weitere verheerende Terroranschläge gegen westliche Menschenleben.

Update: Reuters berichtet, dass drei Opfern die Kehle durchgeschnitten wurde. Drei Männer seinen mit Messern aus dem Van gesprungen, um die Fußgänger anzugreifen. Viele hätten Schnittwunden am Hals. Das Wort ISLAM wird in sämtlichen Medienberichten gemieden. 


.

Ramadan = Zeit der Jagd auf "Ungläubige"

Für „Ungläubige“ ist Ramadan die gefährlichste, ja tödlichste Zeit. Unmittelbar vor, während und nach diesem "Fest" des Islam ist es islamische Tradition, "Ungläubige" zu jagen und zu töten. Der IS hat zum diesjährigen Ramadan zu einem weltweiten Terror gegen "Ungläubige" aufgefordert.

Das Manchester-Massaker  (22 Tote, 60 Schwerverletzte) bildete den Auftakt, das Massaker in Kabul mit 80 Toten und 350 Schwerverletzten den bisherigen "Höhepunkt" der Ungläubigenjagd. Die Bombe in Kabul detonierte im Vierten der westlichen Botschaften - und galt ebenfalls den vom Islam als "Ungläubige" bezeichneten und gehassten Nichtmoslems.

Gestern:
Zweiter Anschlag in London zum diesjährigen Ramadan

Nun erwischte es wieder einmal England. Gestern Abend raste gegen 22 Uhr ein Kleinlaster in eine Menschengruppe - und tötete 6 davon. Dass die unter dem Diktat des islamischen Bürgermeister von London (Said Kahn) stehende Polizei bislang nur von einem "möglichen" Terroranschlag"spricht, ist Folge der immer schneller voranschreitenden Islamisierung Englands - und eine unfassliche Verhöhnung der Opfer und deren Angehöriger.

Said Kahn sagte erst vor kurzem, dass „Terrorattacken Teil des Lebens in einer Großstadt “ seien. Er verzichtete dabei wohlweislich auf das wichtigste Wort seiner Aussage: die Erwähnung, dass es islamische Terroranschläge sind, die inzwischen in der Tat zum Teil des Alltagslebens westlicher Großstädte geworden sind.

Denn der Islam hat der Welt den Krieg erklärt. Er befindet sich inmitten seiner gewaltigsten und erfolgreichsten Expansionsphase seiner gesamten 1400 jährigen Geschichte - und wähnt sich unmittelbar vor dem Ziel der Erringung der islamischen Weltherrschaft.

Die Mär von den Islam "falsch interpretierenden"
islamischen Terroristen

Die von westlichen Medien und Politikern genanten "Terroranschläge" sind denn auch nur Kennzeichen des gegenwärtigen islamischen Dschihads - und sie sind Kriegshandlungen des Islam gegenüber dem Rest der Welt. Sie haben mit Terror im landläufigen Sinn nichts zu tun.

Diese Bezeichnung soll allein dazu dienen, die Menschen des Westens vom zutiefst kriegerischen Wesen des Islam abzulenken. Denn Politiker und Medien verkaufen bis heute in allen westlichen Ländern den Islam immer noch als Religion des Friedens. Sie müssten eingestehen, dass dies ein tödlicher Irrtum war - was sie niemals tun werden. Denn damit würden sie eingestehen, dass sie sich mit einer Kriegs- und Eroberungsreligion verbündet haben. Ihre Verurteilung in ihren Ländern nach dort herrschenden Gesetzen wäre sicher.

Kein Terror.
Sondern eine weitere Kriegshandlung des Islam
bei seinem Dschihad gegenüber dem Rest der Welt 

Daher werden wir auch nach dieser erneuten Kriegshandlung des Islam im Herzen der englischen Hauptstadt dasselbe Ritual erleben, das wir von mittlerweile hunderten Anschlägen gegen westliche Ziele her kennen:

Die Spitzenpolitiker Englands und Europas werden wieder einmal ihre verlogenen Betroffenheitserklärungen durch den Äther schicken, sie werden Krokodilstränen weinen angesichts des erneuten Verlustes von Menschenleben - und sie werden gleichzeitig davor warnen, den Islam, der eine "Religion des Friedens" sei,  dafür verantwortlich zu machen. Da dieser neuerliche Terroranschlag von Moslems durchgeführt wurden, die, so alle Erklärungen gleichlautend, den Islam "falsch" interpretiert hätten. Denn die meisten Moslems seien, so die politischen Hauptverantwortlichen für diesen erneuten Terroranschlag, "friedlich".

Politiker und Medien haben keine Ahnung über den Islam.
Im Gegensatz zu den "Terroristen": Diese führen Allahs Anweisungen aus

Keiner jener Politiker - dessen darf man sich gewiss sein, dürfte jedoch jemals einen Blick in den Koran geworfen haben. Und noch weniger als kein Politiker hat sich jemals die Sunna vorgenommen: Jenes neben dem Koran zweiten zentralen Textes, in dem alle Taten und Worte Mohammeds zusammengefasst sind.

Im Koran wären sie auf über 200 Befehle Allahs gestoßen, uns "Ungläubige" zu töten. In der Sunna währen sie aus ihrem Entsetzen gar nicht mehr herausgekommen: Denn dort lauern unfassliche weitere 1800 Befehle Mohammeds, uns zu töten.

Ein logisches Fazit ist, dass jene, die den Islam "falsch" verstanden hätten, in Wahrheit den Islam weitaus besser kennen als 90 Prozent der übrigen Moslems. Und besser als 100 Prozent der westlichen Medien und Politiker.

Ein weiteres logisches Fazit ist, dass diese zu "Terroristen" stilisierten die wahren Moslems sind und die Elite des Islam bilden und stets gebildet haben: In den islamischen Ländern werden die vom Westen zu "Terroristen" gemachten Elitekämpfer Allahs als Märtyrer verehrt, die das Gebot Allahs zur Erringung der islamischen Weltherrschaft unter Einsatz ihres Lebens durchsetzen.

Nur das westliche Militär kann  den Westen noch retten

Wie in Deutschland kann  auch in England nur noch das Militär die alte englische Ordnung wieder einsetzen. Denn England ist wie Deutschland, Schweden, Frankreich, Belgien, Holland und weitere westliche Staaten de facto bereits zu weiten Teilen an den Islam gefallen.

Man kann nur hoffen, das es genügend kluge und tapfere Offiziere gibt, die sich ihres eigentlichen Auftrags - die Wahrung der Sicherheit des eigenen Volkes und dessen Schutz vor Kriegshandlungen - bewusst sind und jene inneren Feinde eliminieren, die für diese Kriegshandlungen verantwortlich sind.

Michael Mannheimer, 4. Juni 2017

***

 

Epoch Times, 3. June 2017 Aktualisiert: 4. Juni 2017 5:57

Terror in London: 6 Personen getötet – 3 Attentäter tot – Mindestens 20 Verletzte

Erneut ist es in London zu einem Terroranschlag gekommen. Insgesamt hatte es drei Zwischenfälle gegeben. Mehrere Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Gegen etwa 22 Uhr Ortszeit (23 Uhr deutscher Zeit) war ein Kleintransporter an der London Bridge in eine Fußgängergruppe gefahren. Um 22:08 Uhr Ortszeit ging bei der Polizei ein Notruf ein.

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Dschihad - Der ewige Krieg des Islam gegen "Ungläubige", England und Islam, Hass-Religion Islam, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Mordkultur Islam, Terror und Islam | Kommentare (88) | Autor:

Schweden: Fast 100 Prozent der Angaben von Flüchtlingen zu ihrer Person sind falsch

Samstag, 3. Juni 2017 7:35

Ene, mene, muh - und minderjährig bist auch Du
(Symbolbild: JouWatch)


Schweden:
48 von 50 "Flüchtlinge", die angaben, minderjähig zu sein,
waren in Wahrheit Erwachsene

"Von 50 marokkanischen Asylbewerbern in Schweden, die angeben, minderjährig zu sein sind ganze 48 in Wahrheit Erwachsene, das gab nun die schwedische Grenzpolizei bekannt. Von 77 Asylbewerbern besitzen 65 falsche Dokumente und nur zwei von 50, die angaben, minderjährig zu sein, sind es auch tatsächlich", berichtet das Svenska Dagbladet. (deutsche Quelle)

***

Von Michael Mannheimer, 3.Juni 2017

Massenimmigration führte zum totalen Zusammenbruch des schwedischen Rechtsstaats

Es ist die totale Verarsche Schwedens - und eine Ungeheuerlichkeit seitens der moslemischen Invasoren. Das schwedische Gesetz fordert bei der Ankunft von Nichtschweden wahrheitsgetreue Angaben zur Person. Das gilt auch für sog. "Flüchtlingen". Doch die scheren sich ein Dreck um die Gesetze der "Ungläubigen":

Es wird gelogen, bis der Balken bricht. Wissen sie doch, dass Lügen für sie keinerlei Konsequenzen haben. Wer in Schweden angekommen ist darf - wie übrigens im nicht minder wahnsinnig gewordenen Merkel-Land - in der Regel für immer bleiben.  [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylantenkriminalität, Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Geschichtsfälschung durch Linke, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Gutmenschen - psychisch krank?, Islamisierung - Eurabia, Islamisierung: Fakten, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Michael.Mannheimer-Artikel, Schweden und Islam | Kommentare (38) | Autor:

Martin Sellner: Glänzende Analyse zum Wahlausgang in Frankreich

Donnerstag, 11. Mai 2017 16:09

MSellner von der IB - siehe ab 10.35 Min.
https://www.youtube.com/watch?v=g2FTENGKUhU

***

 

Von "schwabenland-heimatland", 9.5.2017

Martin Sellner zum Wahlausgang in Frankreich 

In dem YT Video von Martin Sellner wird der negative Effekt, oder besser gesagt die Kette von Fehlern verdeutlicht.

Die Auswirkung der aktuellen Politik und ihre Netzwerke in Frankreich aber auch in Deutschland vergleichbar sind von ihm bis zu 10.35 Min. [...]

Thema: Frankreich und Islam, Identitäre, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (16) | Autor:

Frankreichwahl: Es war ein Sieg des rassenlosen Großbürgertums gegen die Völker Europas

Montag, 8. Mai 2017 12:59

.

Denn sie wissen  genau, was sie tun!

  • Warum aber lieben Marxisten wie Angela Merkel und die Linksgrünen geradezu den Islam?
    .
  • Warum lieben die Welt-Eliten, die Firmenwelt-Integrierten und deren Bonzen, die Merkel und die EU-Kabale lenken, den Egalitarismus/Marxismus?
    .

Einige Antworten darauf finden sie im folgenden Artikel - der die Hintergründe des historisch fatalsten Totalversagens der europäischen Elite aufklärt wie kaum eine andere Kurz-Analyse, die mir bekannt ist. 

Michael Mannheimer, 8.5.2017

***

Politisch inkorrekte Analyse zur Frankreichwahl:

Europäischer NEOFASCHISMUS: Die Großbürger haben keine Rasse

[...]

Thema: Feinde Deutschlands und Europas, Frankreich und Islam, Gemeinsamkeiten Islam+Sozialismus, Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (59) | Autor: