Beitrags-Archiv für die Kategory 'Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung'

Rundfunkräte Deutschlands: Eine Liste der Verschwörer gegen Volk und Verfassung

Montag, 20. März 2017 15:00

Die Islamisierung Deutschlands ist das schwerste Verbrechen, dessen sich deutsche Politiker und Medien jemals schuldig gemacht haben. Es ist ein schlimmerer Sündenfall als die damalige Errichtung des nationalsozialistischen Regimes. Die  Politik der Islamisierung wird zum Untergang Deutschlands und Europas führen.

Der Islam ist genauso totalitär und rassistisch wie die NSDAP. Nur ist er 1000 mal gefährlicher, weil er sich als Religion tarnt bereits 2 Milliarden Gläubige in den Dschihad führen kann. Die Nazis hatten ganze 80 Millionen Menschen, die sie mobilisieren konnten. 

Damals wie heute sind deutsche Sozialisten dabei federführend.


..

Die Aufgabe der Rundfunkräte hat sich in ihr Gegenteil gewandelt:

Weg vom gesetzlichen Auftrag der Kontrolle der Sendeinhalte  - hin zur Kontrolle und Unterdrückung des deutschen Volkes

Auszug:

Vielfältige und objektive Berichterstattung ist längst gewichen einer einseitigen, ausschließlich der Abschaffung Deutschlands gewidmeten Politik (Tarnbezeichnung: Multikulturisierung), einer einseitigen pro-merkel´schen Berichterstattung bei gleichzeitiger Verteufelung des aus dem Volk kommenden massiven Widerstands als ein "Widerstand deutschen Neonazis".

Chefhetzer des ZDF ist dabei der höchst umstrittene und unsägliche Claus Kleber (Jahresgehalt 600.000 Euro). 

Sein Tagesgeschäft seit Jahren: Hetze gegen Putin und nun gegen Trump, Hetze gegen jene europäischen Länder, die sich dem EU-Diktatur nicht beugen wollen, Verteufelung der AfD als einziger echter parlamentarischer Opposition. 

Seine Mittel: Es werden nur Inhalte und Interviewpartner vorgestellt, die auf seiner Linie sind. Oppositionelle kommen nur dann vor, wenn Kleber sie einem Millionenpublikum "vorführen" will.

***

 

Von Michael Mannheimer, 20.3.2017

Rundfunkräte sind verantwortlich für die massiven Lügenberichte der Öffentlich-frechltichen Sender zu Islam und der Politik der Abschaffung Deutschlands über Massenimmigration 

Die Theorie:

Ein Rundfunkrat überwacht die Einhaltung des gesetzlichen Sendeauftrags. Zudem soll der Rundfunkrat im Sinne des vom Gesetzgeber erdachten Vielfaltssicherungskonzepts die Offenheit des Zugangs zum Programm der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten für verschiedene gesellschaftlich relevante Gruppen garantieren. Der Rundfunkrat bestimmt jedoch nicht die Programmplanung, diese ist Aufgabe des Intendanten. Der Rundfunkrat berät ihn lediglich im Hinblick auf die Programmgestaltung. [...]

Thema: Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, Prominente Muslime - ihre Rolle bei der Islamisierung Deutschlands und des Westens, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung | Kommentare (41) | Autor:

Axtmörder von Düsseldorf war moslemischer Kosovo-Albaner. „Stern“-Autor wettert gegen „rechte Hetzer“

Freitag, 10. März 2017 19:22

Oben: Tim Sohr, linker Hetzer im Dienste des STERN


Auch der "STERN" steht im Dienst Merkels und der Islamisierung Deutschlands

Er mag ja von sich denken, dass er Journalist ist. Ich bin mir aber sicher, dass ein erheblicher Teil der Deutschen den Sternautor Tim Sohr (oben) ganz anders sieht. Etwa als linken Schmierfinken, dem das Schicksal seines eigenen Volks einen Dreck bedeutet. Vielleicht auch als Volksverräter. Da ihm die Vertuschung und Beschönigung fremdenfeindlicher Taten (aus Sicht des Täters gesehen) mehr bedeutet als der Schutz seiner einheimischen Mitmenschen und ihre Aufklärung über eine gemeingefährliche Religion.

Denn über das Massaker in Düsseldorf  hatte er nicht etwa einen Artikel über die religiösen Hintergründe des Täters - und schon gar nicht über die deutschen und europäischen Opfer verfasst, sondern hetzte politisch korrekt gegen die "Rechten". mit folgender Überschrift:    

“Wie rechte Hetzer im Netz wegen Düsseldorf durchdrehen”

Ja, die Linken Auto-Rassisten (wer den Begriff noch nicht kennt: Es sind Rassisten gegen das eigene Volk), haben derzeit Hochkonjunktur. Und als wäre es ein Stück aus dem Tollhaus: Je häufiger moslemische "Asylanten" hier morden, vergewaltigen und Frauen, Kinder und alte Damen schänden, desto häufiger kritisiert die linke Journaille nicht etwa die moslemischen Täter, sondern hetzt gegen die Opfer - sofern es sich um biodeutsche Opfer handelt. 

Natürlich ist Sohr auch ein ausgewiesener Trump-Hasser

Über Trump, mit dem er gewiss noch keinen Satz geredet hat, befindet er apodiktisch:

"Das gesamte Gebaren ein einziger Widerspruch".

Das skandalöse SPIEGEL-Cover, das Trump mit dem abgeschlagenen Kopf der Freiheitsstatue zeigt, lobt er geradezu überschwänglich mit folgendem tiefsinnigen Satz:

"Es ist die Aufgabe von Journalisten, Künstlern, Wissenschaftlern und Politikern, sich zusammenzuschließen und Trumps Feuer mit Gegenfeuer zu bekämpfen".(Quelle).

Und schließt mit einem Satz, bei dem man meinen könnte, er lebt auf einem anderen Planeten, da er den Begriff "Medien" und "Wahrheit" tatsächlich in einem einzigen Atemzug nennt: 

"Aber dem US-Präsidenten ist es egal, wie sehr er sich widerspricht. Er ist über sein eigenes Gebrüll längst taub geworden für alle Zwischentöne. Umso hellhöriger müssen die Medien auf der Suche nach der Wahrheit bleiben."

***

Von Michael Mannheimer, 10.3.2017

Linksfaschistische Lügenpresse verschwieg lange Zeit Herkunft des Täters

Der moslemische Mörder, der mindestens zwei Menschen auf dem Gewissen und zahlreiche andere verletzt hat, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Kosovo-Albaner moslemischen Glaubens. PI analysiert dieses erneute Verbrechen eines Merkel-Flüchtlings wie folgt: [...]

Thema: Deutschland+islamischer Terror, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Nazikeule - Der neue Hexenhammer | Kommentare (59) | Autor:

Gauloises macht Werbung für Merkels Gender- und Massenimmigrationspolitik

Freitag, 10. März 2017 11:00

.

.

Niemand entkommt mehr der totalen Meinungsmanipulation durch NWO-Propagandisten

Das obige Plakat von Gauloises ist nur die Spitze des Eisbergs. Immer mehr Firmen machen Politik für Genderismus und Massen-Immigration.

Da zeigt eine internationale Möbelfirma einen TV-Werbespot im deutschen Fernsehen, in welchem  sich ein schwules Liebespaar eine Kissenschlacht liefert. Da darf in einem anderen Fall der schwarzhäutige Morgan Freeman, fraglos ein klasse Schauspieler, eine hochwissenschaftliche 45-Minuten-Sendung über Schwarze Löcher moderieren. Gespickt mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen dazu.

Im Prinzip wäre nichts dagegen zu sagen, wenn dies in einer anderen als dieser Zeit der Implementierung des Gender-Gedankens erfolgt wäre. So aber soll uns gesagt werden: Seht her: Schwarze sind den Weißen auch in Sachen Wissenschaft gleichwertig. Was leider nicht stimmt. Kein einziger Schwarzer hat je etwas zur Wissenschaft beigetragen, was eines Nobelpreises würdig gewesen war. So gut wie alle wissenschaftlichen Erkenntnisse sind solche von weißen Männern und Frauen. Das ist keine Wertung, sondern eine nüchterne Feststellung.

Jedenfalls wirkte Friedmann in dieser Sendung, in der nur weiße Wissenschaftler zu Wort kamen, als einziger Schwarzer deplatziert. Doch er hatte die Botschaft des Gender-Mainstreams zu verkünden, die nicht offen, sondern sublim herüberkommen sollte. Das war die eigentliche Absicht der US-Filmemacher, Friedmann für diese Moderation zu gewinnen.

Weltweite Werbung für Gender, für eine Welt ohne Grenzen

Wenn nun die Zigarettenfirma Gauloises ein Werbeplakat wie oben gezeigt veröffentlicht, so ist auch dies kein Zufall. Für Werbung geben Konzerne Milliarden aus, und daher wird jede Werbung zuvor auf Wirkung und Akzeptanz beim Endkunden überprüft. Mit sehr teure Studien. Gerade bei der obigen Werbung (Sex eines männlichen Schwarzen mit einer weiblichen Weißen) wollte man ganz sicher gehen, dass dies keine  Kunden vergrault.

Und wie es scheint, ist die Zeit reif dafür, dass auch Gauloises nun die politische Botschaft verkünden kann, um dies es bei der obigen Werbung ging: Die Botschaft der New World Order, die Botschaft der grenzenlosen Vermischung aller Ethnien, der Welt ohne Ländergrenzen, die "Kein-Mensch-Ist-Illegal"-Botschaft des Neomarxismus.

Gauloises ist die weltweite Nummer 1 als Zigarrenhersteller

Gauleoises ist nicht irgendwer, wie man meinen könnte. Gauloises ist der Markenname für Zigaretten der Altadis S.A. Die Altadis S.A. ist ein spanisch-französischer Tabakkonzern.

Sie ist das drittgrößte Unternehmen im europäischen Zigarettenmarkt und die weltweite Nummer 1 als Zigarrenhersteller (Quelle). Altadis hat mit 300.000 Verkaufsstellen in Frankreich, Spanien, Italien, Portugal und Marokko zudem ein in Europa einzigartiges Vertriebsnetz für Tabakprodukte. 

Seit April 2010 werden Gauloises in Deutschland von Reemtsma vertrieben, da dessen Mutterkonzern Imperial Tobacco den Gauloises-Vertreiber Altadis von British American Tobaccoim Februar 2008 übernahm. Und dies ist wirklich interessant. Reemtsma. Der Eigentümer von Reemtsma ist der deutsche Germanist und Publizist Jan Philipp Reemtsma. Er ist bekennender Linker - und wurde durch eine Entführung, die er überlebte, weltbekannt.

1984 gründete er das Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS), das er von 1990 bis 2015 leitete. Dieses Institut hat etwa 60 Mitarbeiter, gibt die Zeitschrift Mittelweg 36 heraus und finanziert sich aus dem Stiftungsvermögen. In der breiten Öffentlichkeit wurde es nicht zuletzt durch zwei kontrovers diskutierte Wehrmachtsausstellungen bekannt, die die Verbrechen der Wehrmacht in der Sowjetunion und auf dem Balkan zum Gegenstand hatten.

Der polnische Historiker Bogdan Musial und der ungarische Historiker Krisztián Ungváry wiesen Fehler bei der Zuordnung mehrerer Fotos nach, die bei der ersten Wehrmachtsausstellung (1995–1999) zu sehen waren. Das Institut kam durch gegen Musial und andere angestrengte Prozesse in den Verdacht, Kritiker mundtot machen zu wollen.Die Ausstellung wurde nach dem Nachweis, dass etwa 20 der mehr als 1400 Fotos nicht Verbrechen der Wehrmacht, sondern Opfer anderer zeigten, im November 1999 zurückgezogen und neu konzipiert.

Wer Gauloises raucht, inhaliert auch den Geist des Neomarxismus

Wenn also Gauloises ein solches Werbeplakat bringt, so steckt dahinter auch der Köpfe von Jan Philipp Reemtsma. Und damit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch die Politik Merkels, die bekanntlich von den meisten Linken unterstützt wird. 

Ohne Frage: Wir leben in der Zeit einer totalen Gehirnwäsche, einer totalen politischen Propaganda, gegen die jene Goebbels reiner Kinderkram war. 

Unmittelbares Opfer dieser propagandistischen Totalität ist unsere Demokratie. Auch wenn die Wahlen noch frei und allgemein sein mögen: Den Stift für das Kreuz an der zu wählenden Partei führt zwar noch der Wähler. Doch den Befehl, wohin er sein Kreuz zu zeichnen hat, erhält er von jemand ganz anderem. Nur weiß er davon nichts. Das nennt man eine perfekte Medien- und Parteiendiktatur. 

Foto wurde mir von einer deutschen Autofahrerin zugeschickt

Die Dame, die mir dieses - von ihr selbst fotografierte - Riesenplakat am Seitenrand einer Schnellstraße in einer mitteldeutschen Großstadt zuschickte, wollte mit Namen genannt werden. Ich musste sie dahingehend belehren, dass sie in diesem Fall ihren Job und wohl auch ihre Wohnung los wäre. Denn die linken Meinungsfaschisten würden sehr schnell ihren Arbeitgeber und Wohnort herausfinden und in gewohnter Manier gegen sie vorgehen. Da Medien - die mit diesen Verbrechern bekanntlich sympathisieren und oft personell zusammenarbeiten, diese Praxis der Antraf nicht berichten, haben Deutschen kaum Ahnung, welcher Krieg gegen sie im Hintergrund geführt wird.

Als ich ihr von dieser Praxis erzählte (es geht bis zur Zertrümmerung der Wohnung, Inbrandsetzung des privaten PKW, Denunziation beim Arbeitgeber und in der Nachbarschaft als Neonazis und Rassist etc.) war sie zutiefst erschrocken.

Mit ihrer Einwilligung habe ich ihren Brief an mich dann ohne ihren Namen veröffentlicht.

Michael Mannheimer, 10.3.2017

***

Von einer Leserin, 10.3.2017

Auch Gauloises macht Werbung für Merkels Bevölkerungsaustausch

Hallo Herr Mannheimer,

an diesem Werbeplakat fahre ich jeden Tag vorbei. Heute hab’ ich’s mal fotografiert. Es wäre schön, wenn Sie es auf Ihrem Blog veröffentlichen. Im Folgenden meine Gedanken, die mir immer wieder kommen, wenn ich dieses Bild oder ähnlich geartete andere sehe:

[...]

Thema: Leserstimmen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, NWO Neue Weltordnung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Totalitarismus | Kommentare (71) | Autor:

Medien verkaufen Mittdreißiger als 17-jährigen syrischen Flüchtling

Montag, 6. März 2017 7:00

Dreister geht's immer: Der oben im Bild zu sehende arabische Mittdreißiger wird im Text als 17-jähriger syrischer Flüchtling verkauft. Viele Leser merken diese Lüge nicht. 


.

Die deutschen Linksmedien:
Sie sind die wahren Nachfolger der nationalsozialistischen Lügenpresse

Das Etikett "Lügenpresse haben sich die Medien redlich verdient. 

Flüchtlingsboote im Meer werden zu 90% von jungen bis Männern mittleren Alters besetzt, während die Medien immer wieder Lügen-Bilder einblenden mit Frauen und Kindern. Christen werden von Moslems in Meer geworfen - Medien verschwiegen auch das weitestgehend oder widmen diesem Skandal - wenn überhaupt  - eine einzige Meldung.  Während sie auf der NSU seit Jahren herumreiten, um die Deutschen nicht aus dem Joch der ewigen Nazischuld entrinnen zu lassen.

Eine muslimische Sachbearbeiterin lehnte dieser Tage Christen aus dem Irak ab - und schickte sie zurück in die heimatliche Todeszone. In vielen deutschen Gemeinden erhalten "Flüchtlinge" das neueste iPhone. Als Geschenk. Plus genügend Geld, um damit stundenlang in ihre Heimatländer zu telefonieren. Zahlreiche Gemeinden erfassen Straftaten islamischer Immigranten entweder erst gar nicht mehr - oder wenn, dann wird auf dem Erfassungsbogen "deutsch" als Nationalität vermerkt.

Welcher Deutsche weiß schon davon? Denn Medien verschwiegen dies in der Regel. 

Die deutschen Linksmedien: Sie sind die wahren Nachfolger der nationalsozialistischen Lügenpresse. Propagandaminister Goebbels hätte seine helle Freude zu sehen, wie weit es seine Enkelgeneration mit der systematischen Täuschung der Leser und Zuschauer gebracht hat.

Die Zeiten haben sich zwar geändert. Der Geist ist jedoch derselbe geblieben.

Michael Mannheimer, 6.3.2017

***

Von Ferdinand Gerlach,  24. Februar 2017

Medien schämen sich nicht, den Leser zu täuschen!

Ich las gestern obigen Artikel in der Rendsburger Zeitung und staunte nicht schlecht:

Da strahlt mich ein Syrer an und ich denke: Dieser Mann ist ca. 35 Jahre alt. Da steht aber in der Mitte links „Ahmad Shah Hosaini, 17 Jahre!“. Ich glaube, dass viele Leser das überlesen, da nicht weiter darauf eingegangen wird. Die Zeitung will den Leser täuschen. Auch die Nummer mit dem Handy. Bezahlt wird das alles plus 143,- Euro Taschengeld aus der Flüchtlingsindustrie – ein Deutscher mit Hartz 4 wurde sich darüber freuen: ihm wird nur rd. 40 Euro zugestanden! [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (65) | Autor:

Unterirdischer Karneval in Mainz, Köln und Düsseldorf: Amerikaner empört über Darstellung eines geköpften Trump

Mittwoch, 1. März 2017 8:40

Diesjährige Faschings-Motive: Feige und erbärmlich

Wie Breitbart berichtet,  sind viele US-Bürger empört über die mehrfachen Darstellungen eines enthaupteten Trump. Die deutschen Karneval-Hochburgen demonstrierten mit ihrer einseitigen Kritik an Trump und der AfD, wes Geistes Kind sie übernommen hat. Wie unsere Medien und Politiker sind auch sie der linken, "politisch korrekten" Meinungs-Diktatur verfallen. Selbst im Dritten Reich waren die Umzüge freier als heute. Der gestrige Karneval wird als Schandtag in die Geschichte der deutschen Karnevalskultur eingehen. 


.

Auch der Karneval ist zum Opfer des linkstotalitären Zeitgeistes geworden

Da werden sich die Trumphasser Merkel, Junkers und Schulz aber gefreut haben, als sie gestern gen Mainz, Köln und Düsseldorf lugten. Alles bestens, alles in ihrem Sinne.

Denn alles, was die Deutschland-Abschaffer an Lügenpropaganda gegen Trump, gegen Polen, gegen den Brexit oder die AfD propagieren und über ihre Systemmedien unters Volk bringen, wurde 1:1 von den Karnevalisten nachgeplappert.

Die diesjährigen Umzugsmotive waren dergestalt, als wären sie inhaltlich und motivisch vom Kanzleramt, dem SPIEGEL oder der taz diktiert worden. Nie war ein Faschingsumzug unnötiger als der gestrige.

Die drei mächtigsten Fasching-Gesellschaften erfüllten brav alle Vorgaben
der Deutschland- und Europa-Abschaffer

Anstelle den Islam aufs Korn zu nehmen (der hatte im vergangenen Jahr in Deutschland mehrfach für ein Blutbad gesorgt), entschieden sich die Organisatoren der Faschingsumzüge lieber für den einfachen, abgrundtief feigen und "politisch korrekten: Weg

Ausgerechnet jener Politiker, der dem Islam den Kampf ansagt (ja, jener Religion, die Deutschland und Europa bedroht, die seit 9/11 über 30.000 Terrorangriffe in aller Welt verantwortet, die Kinder mit Sprengstoffgürtel in den sichern Tod schickt, die westliche Touristen in aller Welt als Geisel nimmt, um Gelder von ihren Regierungen abzupressen, die 300 Millionen "Ungläubige" im Laufe ihrer Expansionsgeschichte brutal ermordete, die für das Kölner Sex-Pogrom 2015/16 verantwortlich war, die Deutschland zu einem isslamischenStaat umgestalten will, wenn nötig auch mit Terror und Mord, die täglich 6.000 Mädchen sexuell verstümmelt (woran laut UN 2.000 Möäsche pro Tag sterben etc. etc.) - ausgerechnet jenem Trump also, der dies in seinem Land beenden will (wofür er das Mandat des amerikanischen Volkes erhielt), sagten die feicen Faschings-Organisatoren den Kampf an.

Die Faschingsumzüge waren immer berühmt für ihre schonungslose Abrechnung mit der Politik. So war dies in der Bonner Republik jedenfalls. Aber mit Beginn der Berliner Republik änderten auch sie sich. Immer mehr nach links, immer mehr an den politischen, sprich linkstotalitären Zeitgeist angelehnt, sind sie heute nur noch eine der zahllosen Bühnen linker Propaganda.

Millionen Amerikaner sahen, wie Deutsche den Kopf ihres Präsidenten wünschen 

Die Bilder jedenfalls gingen um die Welt. Auch die USA sahen, wie mit ihrem frisch gewählten Präsidenten hier verfahren wird. Dieser hat, im Gegensatz zu seinem gefeierten Vorgänger, noch keinen einzigen Tag Krieg geführt, hat keine Morde befohlen wie sein Vorgänger, hat bislang kein Versprechen gebrochen wie letzterer und hat auch keinen, von Linken beantragten Friedensnobelpreis erhalten, bevor er überhaupt seinen Fuß ins Oval Office setzte.  Aber er wurde diabolisiert wie nie ein Politiker zuvor.

Hinter dieser Anti-Trump-Kampagnage stehen mächtige Kräfte. Ihnen gemeinsam ist, dass sie mehr Demokratie und Freiheit versprechen. Doch genau für das Gegenteil sorgen: weniger Demokratie, weniger Freiheit, weniger Meinungsvielfalt, weniger kulturelle Vielfalt.

Sie sind die Kräfte des Bösen, dessen bekannteste Gesichter der US-Miilirdär Soros (ein Nazi-Kollaborateur), das internationale Großkapital (Verfechter einer Welt ohne Länder und Grenzen zum Zwecke barrierefreier Handelsströme), die zur sozialistischen Partei verkommenen US-Demokraten (Clintons), die UNO mit ihrer Gender-Agenda und der grenzenlosen Völkervermischung, die EU (Junckers) und nicht zuletzt die weltweit erfolgreichste Staatenvernichterin Angela Merkel sind. 

Anstelle sich jenen Kräften entgegenzustellen - wählte man in den Hochburgen des Faschings den einfachen Weg, einen, der ihnen billige Anerkennung und billiges Geld für zukünftige Events versprach

Die diesjährigen Faschingsumzüge zeigen:
Deutschlands Eliten bereiten das Feld vor für die Übernahme unseres Landes durch den Islam und die mit ihm kollaborierenden Linken 

Der Unterschied zwischen dem zweiten und dritten Ansturm des Islam  gegen Europa?  

Beim zweiten Ansturm gingen die Europäer geschlossen gegen die Heere der Hohen Pforte vor und konnten ihren Kontinent noch einmal erfolgreich vor den Toren Wiens gegen die anstürmenden Türken verteidigen. 

Ausnahme war allerdings Frankreich, das sich auf die Seiten der osmanischen Heere stellte. 

Damals ehren die Europäer jedenfalls ihre Helden und ihre im Kampf Gefallenen.

Heute, beim dritten Ansturm des Islam gegen Europa, ist es genau umgekehrt:

Die europäischen Eliten befinden sich nahezu ausnahmslos auf der Seite der Invasoren, und die europäischen Helden, die ihren Kontinent retten wollen, werden von den "Eliten" zu Feinden stilisiert. Während sie die Verräter aus den eignen Reihen feiern.

Genau so sehen die Vorbedingungen eines untergehenden, eines sterbenden Volkes und Kontinents aus.

Nur die europäischen Völker können diesen Alptraum noch beenden. Vae victis!

Michael Mannheimer, 1.3.2017

***

Von CHRIS TOMLINSON27 Feb 2017, Breitbard

 

Fotos: Deutsche Karnevals-Umzüge stellen enthaupteten Trumpf. Trump mit Hitler verglichen

Deutsche Städte hielten heute ihre jährlichen Rosenmontags- Umzüge ab. Im Zentrum stand Spott gegen den US-Präsidenten Donald Trump, gegen Brexit und europäische populistische Politiker. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Trump-Hasser | Kommentare (67) | Autor:

So funktionieren die Systemmedien – oder: Was hat der Kampf gegen Diesel mit Martin Schulz zu tun?

Sonntag, 26. Februar 2017 14:00

Auszug: 

"Um die destruktive Rolle der Meinungsmacher zu erkennen, muß man die Regeln der Systemmedien, insbesondere der linken Kampfmedien, kennen.

Sie wissen genau, daß man jemanden hoch-, aber auch runterschreiben kann. Und „man“, das sind die rund 70 Prozent der medialen Zunft, die eindeutig linksgewickelt sind. Sie entscheiden, wer medial gefördert und wer zum Abschuß freigegeben wird.

Also lautet das strategische Ziel medialer Meinungsmacher: Rot/Grün oder Rot/Rot/Grün – am besten aber nur Rot. Dort sitzen die Gutmenschen. Die Bösmenschen sitzen „rechts“."

***

Von Peter Helmes, 26.02.2017

So funktionieren die Systemmedien – oder: Was hat der Kampf gegen Diesel mit Martin Schulz zu tun?

Grüne runter, SPD hoch, Diesel runter, Meinungsmanipulation hoch: Bahn frei für St. Martin!

Es gibt Dinge auf dieser Welt, die aber auch gar nichts miteinander zu tun haben. Jedenfalls erklären uns das die politisch Korrekten. Doch wenn man dahinter schaut, erkennt man die Absicht – und ist verstimmt. Konkreter:

Daß es den Grünen derzeit an die Kehle geht, der Schulz in den höchsten Höhen schwebt, die CDU runterrutsch, die Linke kaum noch wahrgenommen wird und die AfD nur noch eine Nebenrolle spielt – all das gehört zu einem medialen Konzert, dessen Dirigent hinter den Kulissen den Einsatz gibt. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern | Kommentare (71) | Autor:

Der bedeutendste zeitgenössische Maler, Gerhard Richter, rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab !

Dienstag, 14. Februar 2017 7:00

Gerhard Richter:
Übte vernichtende Kritik an Merkels wahnsinniger Immigrationspolitik und der krankhaften Willkommenskultur der deutschen Linken

.

Deutsche Systemmedien verheimlichen massive Kritik an der Flüchtlingspolitik des bedeutendsten Malers der Gegenwart 

Haben Sie davon etwas gelesen in Ihrer Tageszeitung? Im Stern oder im SPIEGEL? Haben Sie darüber ein kurzes Feature in den Fernsehmedien gesehen? Oder eine Nachricht auf Tagesschau oder ZDFHeute?

Deutschlands mit Abstand bedeutendster Maler, vielleicht der derzeit bedeutendste Maler der Gegenwart überhaupt, der Künstler von Weltgeltung Gerhard Richter (seine Werke sind auf dem Welt-Kunstmarkt die teuersten eines lebenden Künstlers. Gerhard Richter gehört laut einer Rangliste von Artnet zu den weltweit teuersten lebenden Gegenwartskünstlern, vor Jeff Koons und Damien Hirst. Sein Marktvolumen in Auktionen vergangener Jahre betrug umgerechnet 558 Millionen Euro. Das Manager Magazin setzte ihn seit 2010 jedes Jahr auf die Liste der wichtigsten Künstler und er gilt als einer der 500 reichsten Deutschen), rechnete bereits Mitte November letzten Jahres gnadenlos mit der Politik Merkels und Gaucks ab. 

Der dunkelrote Deutschlandfunk, seit Jahrzehnten fest in der Hand deutscher Kommunisten und Israelhasser (oh ich weiß, wovon ich spreche: Einer der Redakteure ist mit mir seit Jahren befreundet und erzählt mir, dass er sich in den Redaktionsräumen eher vorkommt wie in der PRAWDA, im NEUES DEUTSCHLAND oder im Gazastreifen) berichtete darüber in einem merkwürdigen, da plötzlich politisch vollkommen inkorrekten Artikel über die vernichtende Kritik Richters an Merkel und Gauck. Als Richter sich zu Merkel Flüchtlingspolitik wie folgt äußerte

"Zum Beispiel die Parole von der Willkommenskultur, die wir eingeführt haben mit unserem Präsidenten. Die ist so verlogen. Das ist unnatürlich. Mir sind Flüchtlinge nicht willkommen. Ich habe noch nie was gegen Ausländer gehabt. Aber wenn mir gesagt wird: 'Du musst jetzt alle willkommen heißen', dann ist das gelogen. Ich nehme die nicht zum Essen, sondern nur die ich jetzt kenne. Egal, ob das jetzt ein Neger ist oder ein Däne."

blieb aus, was sonst immer kommen würde: Ein journalistischer Rundumschlag in Richtung "Rassist", "Ewiggestriger", "Neonazi" oder was immer. 

Bei einem Mann wie Richter knickten die deutschen Roten ein

Ja, angesichts der Weltgeltung Richters bekam selbst der Rotsender Deutschlandfunk Angst, sich so zu äußern. Denn eine solche Meldung wäre um die Welt gegangen und hätte mit absoluter Sicherheit den Focus der Welt, zumindest für einen kurzen, aber dennoch für einen genügend langen Augenblick auf das wahnwitzige Geschehen in Deutschland gelenkt.

Das wollten die roten Deutschenhasser mit Sitz im dunkelroten Köln nicht riskieren. Nicht bei einem Mann wie Gerhard Richter. Hätte der Deutschlandfunk Richter mit dem üblichen Hass-Vokabular angeprangert, was er ansonsten IMMER tut, wenn es sich um kritische Stimmen zum Islam oder zu Merkel handelt, hätte dies gewiss Dutzende Journalisten aus aller Herrn Länder nach Deutschland gelockt.

Und diese hätten - ebenfalls gewiss - ein viel realistischeres Bild vom neo-bolschewistischen Deutschland Merkel'scher Prägung gezeichnet, als es ihnen lieb gewesen wäre. 

Linke Journalisten: Rückgratlos, verlogen, feige.

***

 

 

 Von Sven Crefeld, 16.11.2016

Deutschland: Maler Gerhard Richter rechnet mit Merkels Flüchtlingspolitik ab

Deutschlands bedeutendster Maler Gerhard Richter kritisiert das Vorgehen von Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck in der Flüchtlingskrise. Wenn man ihm sage, er müsse jetzt alle willkommen heißen, sei das gelogen. Er habe nie etwas gegen Ausländer gehabt, lade aber nur Menschen ein, die er kenne – "egal, ob das jetzt ein Neger ist oder ein Däne."

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (50) | Autor:

Mit diesem Anti-Trump-Cover hat sich der SPIEGEL endgültig als ideologischer Nachfolger des „STÜRMER“ geoutet

Sonntag, 5. Februar 2017 18:57

„Der Spiegel“ titelt mit blutrünstigem Donald Trump. Mit dieser Ausgabe steht dieses linke Hetzblatt endgültig in der Tradition des STÜRMER von Julius Streicher.

Sogar DIE WELT kritisiert diese SPIEGEL-Ausgabe inn einer für den Journalismus sehr ungewöhnlich harten Art:

"Wer Donald Trump, wie auf dem aktuellen „Spiegel“-Cover geschehen, mit den IS-Schlächtern vergleicht, dem sind jegliche moralische Maßstäbe verrutscht."


Nach dem Hass-Titelbild gegen Trump gibt es  nur eine Reaktion auf das Schmierenblatt DER SPIEGEL:
Totaler Boykott

Was der SPIEGEL sich in seinem neuesten Heft gegenüber Trump leistet, ist ein indirekter Aufruf zum Mord am US-Präsidenten. Der unglaubliche Hass, der Trump entgegenschlägt, hat bereits die Dimension eines religiösen Fanatismus erlangt, wie ihn die Welt bislang nur vom Islam her kennt.

Auch der Islam fordert zur Tötung seiner Kritiker auf. Die Unterschiede zwischen ihm und dem SPIEGEL und Konsortien sind nur noch marginal, was den Umgang mit politischen Gegnern anbetrifft.

So ist es auch kein Wunder, dass dieses pseudo-intelletuelle Drecksblatt (einen anderen Ausdruck  kann  ich beim besten Willen nicht mehr für dieses Antifa-Hetzblatt finden), sich bislang vollkommen unkritisch zur Massenmord-Ideologie Islam äußert. 

Mit dem Islam hat der SPIEGEL ganz offenbar keine Probleme, obwohl dieser den nichtislamischen Teilt der Menschheit zur Ermordung freigegeben hat. Und obwohl diese Religion die Liste der Völkermörder der Menschheitsgeschichte mit großem Abstand anführt. Nummer zwei dieser Liste belegt jene Ideologie, der sich auch der SPIEGEL verschrieben hat: Der Sozialismus.

Dabei sollte der Spiegel den Ball ganz niedrig halten, wenn er Trump kritisiert: Denn  Jahrzehnte lang saßen ehemals führende Nazis in den Redaktionsstuben dieses sozialistischen Hetzblattes - und keinen interessierte es.

Die weltweit gesteuerte Diabolisierung eines US-Präsidenten, der gerade mal ein paar Tage im Amt ist

Trump wird nach kaum zwei Wochen Amtszeit bereits so diabolisiert, wie ich es bei keinem anderen Politiker weltweit je gelesen habe. Selbst die Massenmörder Saddam Hussein, Idi Amin, Pol Pot oder Mao kamen beim SPIEGEL besser weg als Trump.

Dabei ist das, was er tat , kein Verbrechen: Er verhängte ein 90-tägiges Einreisebverbot für sieben der terroristischsten islamischen Staaten, von deren Boden aus ein großer Teil der mittlerweile über 30.000 Terroranschläge  seit 9/11 ausging. Mit über einer Million Todesopfer und mehreren Millionen Schwerverletzten.

Es zeigt sich nun: Die eigentliche Weltbedrohung geht vom Sozialismus aus

Es wird nun ganz offensichtlich, dass sich die zivilisierte Welt mitten ihrer historisch größten Bedrohung befindet: Nie zuvor in der Geschichte wurden alle zivilisierten Nationen von zwei so mächtigen Feinden angegriffen: dem Sozialismus und den Islam.

Erster hat diese Mord-Religon zuerst millionenfach in seine Länder gelassen - um dann, als die Anzahl der Moslems eine Größe erreichte, die für den Dschihad erforderlich ist, mit vereinten Kräften zuzuschlagen. 

Perfide, wie die Linksmedien sämtliche Anschläge des Islam als Einzeltat oder Tat eines "psychisch Kranken" herunterspielen. Perfide, wie sie jeden Verdacht gegen den Islam als angeblich antihumanitären "Generalverdacht" geißeln. Perfide, wie sie jeden Politiker, der die islamische Gefahr erkannt hat und zu Maßnahmen gegen diese genozidale Religion aufruft, zum Nazis oder Massenmörder erklärt.

Dabei gibt es nur eine Seite, die seit 1400 Jahren in Massen mordet: Der Islam. 

Trump wurde von den Linken zum Hassobjekt Nummer 1 erklärt

Trump ist nun, als größte Gefahr für die Linken, zum Hassobjekt Nummer 1 erklärt worden. In einer nie dagewesenen internationalen  konzertierten Aktion führen Linke einen Krieg gegen jetzigen US-präsdienten. Weil sie wissen, dass dieser die Macht hat, ihre eigene Macht zu brechen.

Man kann Trump nur den nötigen Durchhaltewillen und den nötigen Rückhalt bei weiten Teilen demokratischer US-Zirkel wünschen, um diesen Krieg, der ein Krieg der Kulturen ist, zu gewinnen.

Der SPIEGEL jedenfalls ist nicht besser als das Judenhetzblatt DER STÜRMER. Zwei verschiedene Hetz-Gazetten. Aber ein und derselbe Geist dahinter.

***

Von Clemens Wergin | Stand: 04.02.2017 | Lesedauer: 6 Minuten 
Dieses „Spiegel“-Cover entwertet den Journalismus
Wer Donald Trump, wie auf dem aktuellen „Spiegel“-Cover geschehen, mit den IS-Schlächtern vergleicht, dem sind jegliche moralische Maßstäbe verrutscht. Was machen wir eigentlich, wenn es wirklich ernst wird?

Thema: Komplott der Linken mit dem Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre NS-Verstrickung, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Nazis waren in Wahrheit Linke, NWO Neue Weltordnung, Political Correctness - die neue Inquisition, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Trump-Hasser | Kommentare (44) | Autor:

Die gezielte Desinformation der dpa am Beispiel von Michael Kappelers Artikel zur Reaktion des Einreiseverbots für Moslems durch den Iran

Montag, 30. Januar 2017 17:16


 

Die Kunst des Weglassens von elemantaren informationen
als höchste Form der journalistischen Lüge

Michael Kappeler ist eigentlich dpa-Cheffotograf.Eine  Frage, die sich förmlich aufdrängt: Was qualifiziert einen Fotografen, einen Artikel zum drängendsten und tödlichsten Problem der Gegenwart - der Bedrohung durch den Islam - zu schreiben? Ist es die linke Gesinnung, die bekanntlich für viele Medien ausreicht, um dort schreiben zu dürfen?

Kappeler hat nichts Falsches geschrieben. Aber es wie zumeist gennau jenes, was nicht erwähnt wird, was einen harmlos daherkommenden Artikel zur politischen Propaganda werden lässt. 

Was Kappeler alles nicht gesagt hat zum Iran, den er hier subtil als Kronzeugen gegen die angeblich menschenrechtswidrige Politik Trumps auffährt, ist der eigentliche Skandal des dpa-Artikels. Der in hunderten deutschen Medien erschienen ist und von Millionen Deutschen gelesen wird. 

***

Von Michael Mannheimer, 30.1.2017

Die Anti-Aufklärung der Deutschen Presseagentur dpa

Das die dpa eine Bazillenschleuder linksverseuchter Nachrichten ist, ist mittlerweile bekannt. Was die dpa schreibt, wird in fast allen deutschen Tageszeitungen als Artikel gebracht.

Jüngstes Beispiel liefert der dpa-Journlaist Michael Kappeler:

"Nach Donald Trumps Einreisestopp: Iran lässt keine Amerikaner einreisen",

titelt Kappeler seinen Artikel. Und, das wird von der dpa intendiert:  Wir sollen alle geschockt sein über den widerlichen Trump.

Doch dieser Artikel ist einer mit null Informationswert. Diese Null-Information ist gewollt.  [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Trump, Was tun? | Kommentare (66) | Autor:

Heilbronn: Asylant ermordet Rentnerin aus religiösen Gründen

Montag, 23. Januar 2017 7:00

.

Heilbronn: Eine Stadt im Würgegriff von Rotgrün und der "Heilbronner Stimme" 

Heilbronn ist fest in der Hand von Rotgrün. Ich weiß dies, denn ich bin in dieser Stadt geboren, dort zur Schule gegangen und habe dort mein Abitur gemacht. Die Heilbronner Stimme (HST), eine ehemals durchschnittlich konservative Zeitung, wurde nach dem Generationenwechsel des Verlegers zu einem baden-württembergischen Propagandablatt der Grünen umgestaltet.

Die regelmäßigen Lobeshymnen auf Kretschmann nehmen dabei groteske Züge an, die stellenweise an  Nordkorea erinnern. Der Heilbronner Chefredakteur Uwe Ralph Heer zeichnet dabei, unter massiver Unterstützung des linksradikalen Verlegers Tilmann Distelbarth, verantwortlich nicht nur für die komplett  einseitige Berichterstattung zu Gunsten der Grünen im Land, sondern auch die für eine unfassbare Lügenpropaganda zugunsten des Islam.

Wie die übrigen Linksmedien verschweigt auch die HST die Migrantenkriminalitä weitestgehend 

Die sich häufenden Kriminaldelikte in Heilbronn und Umland durch Moslems werden von der HST entweder komplett totgeschwiegen, oder an nachrangiger Stelle so verklausuliert gebracht, dass nur die aufmerksamsten Leser überhaupt erkennen, dass hier ein Problem mit dem Islam vorliegt.

Jüngstes Beispiel ist der Mord einer 70jährigten Rentnerin durch einen moslemischen Immigranten. Am Freitag, den 20. Januar, begann nun die Gerichtsverhandlung vor dem Landgericht Heilbronn gegen einen dringend tatverdächtigen Täter. Der nachfolgende Artikel befasst sich detaillierter mit diesem Thema.

Das Beschämende an diesem Mord ist , so der Artikel, die bisherige faktische Nicht-Berichterstattung in unseren Medien nach der Tat. Auch dies hat System bei der Heilbronner Stimme

Es gibt jedenfalls bei der Heilbronner Stimme weit und breit nicht einen Redakteur, der, außer dem üblichen "Islam-ist-Frieden"-Geschwafel auch nur halbwegs Fundiertes zu dieser Kriegsgsreligion zu sagen hat oder,wenn er sich auskennensollte, sagen darf.

Die ganze HST-Redaktion: rot oder grün

Der letzte Journalist, der sich dahingehend auskannte - Dr. Wolfgang Bok, ehemaliger Chefredaktuer und damit Vorgänger von Heer - wurde nach dem Wechsel an in der Verlagsspitze entlassen. Mit Heer trat eine Journalistengeneration an, die die faktisch die  Abschafffung Deutschlands unterstützt, kritiklos hinter der Multikulti-Politik von Rotgrün steht und jedwede Gefährlichkeit des Islam kategorisch in Abrede stellt.

Dafür hat sich Heer schon mehrfach mit abfälligen Hass-Kommentaren gegen den deutschen Widerstand, wie er sich am auffälligsten in Pegida zeigt, hervorgetan.

In ihm und "seiner" Zeitung wird die tödliche Krankheit, die Deutschland befallen hat, augenfällig. Die Heilbronner jedenfalls erhalten seit Jahrzehnten  keine alternativen Nachrichten. Denn die Heilbronner Stimme ist das absolute Monopolblatt der Region. Diverse Versuche, Konkurrenzmedien zur einseitigen Berichterstattung aufzubauen, konnten die Verantwortlichen der HST stets vernichtend abwehren.

 "Mit einem Anteil von 46,1 Prozent der Bevölkerung mit Zuwanderungsgeschichte steht Heilbronn bundesweit auf Platz drei."berichtet die Heilbronner Stimme stolz. In den Heilbronner Kindergärten sind deutsche Kinder die absolute Minderheit - und erfahren oft schon mit 2 oder 3 Jahren was es bedeutet, deutsch zu sein.

Heilbronn - eine Stadt, wie sich Merkel ganz Deutschland wünscht: Willfährige Politiker, loyal und kritiklos hinter Merkel und Kretschmann stehendes  Medium, keine veröffentlichte Meinungsvielfalt, und ein Propadandablatt im Dienste Merkels gegen das deutsche Volk

Michael Mannheimer, 22.01.2017

***

 

Von PI-Pforzheim, 22.1.2017

Heilbronn: Asylant ermordet Rentnerin aus religiösen Gründen – „It is payback time“

Im beschaulichen baden-württembergischen Untergriesheim in der Nähe von Heilbronn hat ein Asylant eine 70-jährige Rentnerin getötet. PI berichtete bereits ausführlich hier und hier. Der eigentliche Skandal dabei ist nicht etwa der Mord, die unglaubliche Brutalität oder gar die Tatsache, dass der Asylant trotz mehrmaliger Festnahmen als Serientäter in der Vergangenheit nicht abgeschoben wurde. Das Beschämende an diesem Vorgang ist die bisherige faktische Nicht-Berichterstattung in unseren Medien nach der Tat.

[...]

Thema: Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung | Kommentare (61) | Autor:

Erbärmlich: FOCUS verschweigt in Text und Video, dass es sich bei einem brutalen Räuber-Duo um zwei schwarzafrikanische „Flüchtlinge“ handelt

Montag, 9. Januar 2017 13:00

Die politische Korrektheit der Medien ist verlogen, unmoralisch
- und schlichweg zum Kotzen

Das Widerliche an der folgenden Meldung ist, dass weder im Text noch im Video von FOCUS auch nur ein Wort darüber verloren wird, dass es sich beim "Räuber-Duo" um zwei Schwarzafrikaner handelt.

Das ist erbärmlich. Vor lauter politischer Korrektheit (man vergesse nicht: dies ist die politisch korrekte Tarnname für die Gesinnungsdikatur der Linken) ist selbst ein großes Nachrichtenmagazin nicht mehr imstande, die nackte Wahrheit zu schreiben. 

Wenn es sich um einen umgekehrten Fall gehandelt hätte ("Ein weißes Räuber-Duo überfällt schwarzafrikanische Immigranten"), dann wäre dieser Umstand breitest möglich ausgetreten worden. Und zwar nicht nur im FOCUS, sondern in allen unseren erbärmlichen Medien - bis hin zum hinterletzten Dorfblatt von Bayern bis Schleswig-Holstein...

Die offizielle Ausrede dieses Verschweigens ist, dass man keine Wut der "Rechten" auf Immigranten schüren wolle.

Der wahre Grund ist viel banaler: Das politische Establishment, dessen stärkste Waffe die gleichgeschalteten Linksmedien sind, will das Desaster, was es mit der Massenimmigration und seiner Anhimmelung des völkermordenden Islam angerichtet hat, verschweigen.

Auch dies ist erbärmlich. 

***

 

Fahndung in Berlin: Mann niedergeschlagen und ausgeraubt: Polizei sucht Räuber-Duo

Nach einem Raubüberfall auf einen 35-Jährigen fahndet die Berliner Polizei nach einem Duo. Die beiden Männer stehen im dringenden Tatverdacht, den Mann ausgeraubt zu haben. Das Opfer wurde bei dem Übergriff in Charlottenburg geschlagen und verletzt. [...]

Thema: Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Political Correctness - die neue Inquisition | Kommentare (46) | Autor:

Auch der Musiksender WDR4 macht Merkel-Propaganda – und warnt vor der AfD

Freitag, 6. Januar 2017 7:00

Sieht links auch, ist vermutlich auch links: Hochbezahlter WDR4-Moderator,  Merkel-Propagandist  und Anti-AfD-Hetzer  Stephan Karkowsky.


Medien- und Parteiendiktatur Deutschland

Vor Jahren schon schrieb ich, dass jedes deutsche Medium - von ARD bis zum hinterletzten Dorfblatt - in der Hand Linker ist. Viele betrachteten das damals als eine übertriebene Sichtweise von mir. Heute, 8 Jahre danach, sickert dieser Fakt langsam aber sicher in immer mehr Köpfe.

Die deutschen Medien, einst mit Blättern wie DIE ZEIT, Frankfurter Allgemeine, Die Süddeutsche durchaus Medien von Weltrang, die es mit jedem anderen Weltklasse-Medium aufnehmen konnten, sind seit dem Endsieg der 68er zu reinen sozialistischen Propaganda-Medien verkommen.

Sie sind mit ihrer vollkommen einseitigen Werbung für Merkels Genozid an Deutschen (Tarnname: Flüchtlingshilfe) und die von ihr betriebenen Politik der New World Order (Linke: "NWO ist rechte Verschwörungstheorie") das entscheidende Instrument Merkels geworden, die Deutschen mit Lügen zu ihrer Politik zu bombardieren.

Am empfänglichsten für die Medienlügen sind deutsche Akademiker 

Dass dies wirkt, ungeheuer wirkt sogar, sehe ich jeden Tag. Besonders dann, wenn ich mit deutsche Akademikern rede. Diese sind offenbar für die neo-goebbel`sche  Propaganda Merkels (Merkel steht natürlich als Pars Pro Toto für das politische Establishment) weitaus mehr empfänglich als der durchschnittliche Deutsche. Viele dieser Akademiker glauben immer noch dem, was sie in den Medien hören und lesen.

Eine Demokratie lebt von objektiven Informationen über die Lage der Welt. Daher gibt es in Deutschland objektiv keine Demokratie mehr

Medien sind zu sozialistischen Umerziehern verkommen. Unser Volk erfährt nahezu nichts über die innerislamische Bedrohung, nichts über bürgerkriegsartige Szenarien in deutschen und europäischen Metropolen – nichts über den Plan des Islam, sich Europa einzuverleiben.

Islamische Terroranschläge werden bagatellisiert und - wie im folgenden WDR4-Kommentar - sogar zahlenmäßig als unerheblich eingestuft, wenn man sie mit den "Verkehrstoten" vergleicht.

Linken ist offensichtlich jedes noch so widerwärtige Mittel recht, um von den Kollateralschäden ihrer genozidalen Politik abzulenken. 

Nun auch WDR4 total auf Merkels genozidale NWO-Politik eingeschworen

Dass selbst ehemals harmlose Musiksender zu politischen Propaganda- und Gehirnwäsche-Zentren mutiert sind, darauf wurde ich dankenswerterweise von der Kommentatorin "Laboe" aufmerksam gemacht. Diese schrieb vor Tagen einen Kommentar über den WDR4, den ich gerne bringe, um den kollektiven Wahnsinn in Deutschland einem größeren Publikum vorzustellen.

Freie Medien: Das war einmal

Die Medien von heute sind vollständig in der Hand der Linken. Wenn aber Medien und Politik (vertreten durch die Parteien) nicht mehr in  einem kritischen Gegensatz sind, sondern am selben Strang ziehen, dann spricht man in der Soziologe (der kritischen Webers) nicht mehr von einer Demokratie, sondern von einer Medien- und Parteiendiktatur. Oder von Merkel-Deutschland.

Michael Mannheimer, 7.1.2017

***

Von der Blog-Kommentatorin "Laboe", 3.1.2017

Über die Metamorphose deutscher Sender zu Propaganda-Instrumenten der Regierung

Die Natur sieht so etwas vor: z.B. die Verwandlung einer Raupe in einen Schmetterling. So vollzieht sich dort die Metamorphose. Dass dies auch bei Radiosendern inzwischen möglich ist, ist mir  allerdings neu. Und so konnten die aufmerksamen Zuhörer des WDR 4 heute, dies heute, am 3.1.2017 feststellen. 

Der Kommentar zur Sache, von Stephan Karkowsky bestätigt, dass sich dieser Sender massiv gewandelt hat. Vom einstigen Unterhaltungssender mit beschwingter Musik, mutiert der WDR 4 inzwischen zu einem reinen Propaganda-Sender, im, nach seiner eigenen, gebetsmühlenartigen Aussage, Lieblingsland. Nachstehend der heutige Kommentar: [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Weltimperialismus der Linken | Kommentare (51) | Autor: