Beitrags-Archiv für die Kategory 'Merkel-Gegner'

Deutscher Historiker: „Deutschland läßt sich nicht besser vernichten als durch die Zerstörung der Selbstachtung“

Samstag, 1. April 2017 14:00

"Deutschland läßt sich nicht besser vernichten als durch die Zerstörung der Selbstachtung, die Ausschwemmungen, seiner Normen, die Entwertung unserer Geschichte"

Der Erlanger Historiker Hellmut Diwald


Die Selbstverachtung der Deutschen wird systematisch gezüchtet. 

Denn ein Volk ohne Selbstachtung begehrt nicht gegen die Regierung auf

Ulrich Churmann erörtert im folgenden Artikel die Mechanismus, wie sich in Deutschland eine kleine politische Kaste über Recht und Verfassung  erhoben hat und aus Deutschland wieder einen sozialistischen Unrechtsstaat entwickelt. Churmann ist nicht irgendwer, Der ehemalige deutsche Staatssekretär weiß aus der Sicht eines Insiders, wie der Laden läuft. wie Politiker an Gesetzen vorbei regieren. Wie sie die Presse dazu eingespannt haben, um den Bürgern eine heile Welt vorzuspiegeln. Zitat Churmann:

"Der Bürger darf nicht erfahren, was gespielt wird. Die Medien gehören der Plutokratie oder (in Deutschland) auch den Parteien und dürfen die Geheimnisse nicht lüften."

Wie Merkel aus der Bonner Republik
die Sozialistische Berliner Diktatur machte

Churmann beschreibt exakt das, was Merkel in Zusammenarbeit mit dem politischen Establishment aus Deutschland gemacht hat. Merkel ist nun schon länger an der Macht als Adolf Hitler. Sie hatte als Zeit genug, aus der ehemals (halbwegs) freien Bonner Republik die Sozialistische Berliner Diktatur  zu erschaffen:

Abbau der Meinungsfreiheit, Annullierung von Gesetz und Verfassung, Aufhebung des Rechtsstaats, Auflösung des deutschen Nationalstaats, Bekämpfung der klassischen Familie, Abbau des Leistungsstandards an den Schulen, sukzsessive Vernichtung des deutschen Volks durch Massenimport fremder Völker - was einem schleichenden Völkermord an uns Deutschen gleichkommt.  

Sie hat es (zusammen mit starken Kräften im Hintergrund), ebenfalls geschafft, das einzige Kontrollorgan des Parlamentarismus - die Medien - zu vereinnahmen und aus diesen staatliche Propagandainstrumente zum machen.

Die Rolle der Medien 

Die Hauptaufgabe der Medien ist - abgesehen von der Verheimlichung der für Deutschland desaströsen Politik Merkels - das ständige Offenhalten der "deutschen Wunde": Auch nach 80 Jahren waren die Verbrechen Hitlers täglich thematisiert und - ein Unrecht sondergleichen - auch noch den heutigen Nachfahren zur Last gelegt.

Zweck dieser Übung ist die dauerhafte Zerstörung der Selbstachtung der Deutschen. Denn das politische Establishment weiß genau, dass ein Volk ohne Selbstachtung nicht aufbegehrt, sondern alles mit sich machen lässt. 

Nach Hitler verübte Merkel den ZWEITEN STAATSPUTSCH
der neueren deutschen Geschichte

Merkel verübte einen kalten Staatsputsch gegen voll und Verfassung - vergleichbar mit dem Putsch Hitlers bei seinem Ermächtigungsgesetz. Der einzige Unterschied zwischen beiden war, dass sich Hitler bei seinem Putsch wenigstens noch den Anschein von Rechtsstaatlichkeit geben wollte und seine Machtergreifung per Gesetz absegnen ließ. Merkels Machtergreifung geschah durch einen Akt der völligen Willkür, vorbei an Parlament und Verfassung. 

Michael Mannheimer, 1.April 2017

***

Von Ulrich Churmann, Staatssekretär a.D., 4. September 2015

Verrat am deutschen Volk

Die Politik der derzeit in Deutschland in Bund und Ländern regierenden Parteien ist nicht geeignet, Schaden vom deutschen Volk zu wenden. Auf allen Feldern kann man vielmehr eine Politik beobachten, die gegen die Interessen des deutschen Volkes gerichtet ist.

Das deutsche Volk will in Frieden, Würde und Selbstachtung im Konzert mit den anderen Völkern seine Eigenart bewahren, weiterhin seinen bedeutenden Beitrag zur kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung leisten und dabei unabhängig sein von Machtinteressen, die seine freie Entwicklung verhindern wollen.

Derartige Machtinteressen agieren aus zwei Richtungen. Es sind die bekennenden linken innerdeutschen Feinde Deutschlands („Deutschland verrecke“), die auf der Zerstörung der kulturellen und materiellen Werte der Deutschen ihre totalitäre Herrschaft errichten wollen.

[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatszerfall Deutschlands, Volksverräter, Zitate über Deutschland (Immigration, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (55) | Autor:

US-Thinktank: Merkel gefährlicher als Nordkorea

Freitag, 31. März 2017 14:00

"Merkel für Europa gefährlicher als der IS"

Prof.Dr. Francis Fukuyama, Stanford Universität USA


Merkel auf Platz 3 der gefährlichsten Bedrohung für die Welt

Und, je was davon in unserer Lügenpresse gelesen?

In einem neuen Ranking des hochrangigen US-amerikanischen Thinktanks „Eurasia Group“ wird eine „schwächer gewordene Bundeskanzlerin“ gefährlicher eingestuft als Nordkorea, das nur den neunten Platz besetzt.

Nach Einschätzung der Experten im Ranking, das im Report der Münchener Sicherheitskonferenz veröffentlicht wurde (Seite 11) befindet sich die Bundeskanzlerin auf Platz drei der Riskio-Top-Ten.

***

Aus sputniknews, 27.2.2017

Merkel schafft das "deutsche Volk" ab

Der Bundeskanzlerin darf man nichts mehr durchgehen lassen. Das hat das deutsche Volk bei der Migrationsentwicklung seit 2015 erfahren können. Die Bundeskanzlerin erhob sich über das Gesetz und verfügte eigenmächtig, wie zu verfahren sei. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Medien und ihre Lügen, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner | Kommentare (90) | Autor:

Deutscher Philosoph: „Wundere mich, mit welcher Frechheit der türkische Staat glaubt, in Europa Wahlkampf führen zu können“

Dienstag, 21. März 2017 7:00

.

"Wundere mich, mit welcher Frechheit der türkische Staat glaubt, in Europa Wahlkampf führen zu können"

"Erdogan errichtet ein undemokratisches Führersystem und Europa soll ihm auch noch erlauben, dafür Reklame zu machen", sagt der deutsche Philosoph und Schriftsteller Rüdiger Safranski.

Die deutsche Bundeskanzlerin habe es verabsäumt, auf das Verhalten des "Tyrannen Erdogan" entschieden zu reagieren. Es fehle ihr an der "notwendigen demokratischen Selbstachtung".

Jene Leute, die von der Überwindung des Nationalstaates und der Grenzen schwadronieren, haben sich nicht klar gemacht, dass der Wohlfahrtsstaat den Nationalstaat voraussetzt.

Vielleicht gibt es Europa, so wie es jetzt existiert, bald nicht mehr. Es kann sein, dass es auseinanderbricht. Es kann aber auch sein, dass es zusammenhält und sich aufrichtet an der Bewältigung der wirklich ernsthaften Probleme, wie eben Schutz der Außengrenzen, innere Sicherheit und die Fähigkeit zur Selbstverteidigung gegen äußere Gefahren.

***

 

Aus: Die Presse, 18.03.2017

Es geht nicht um Meinungsfreiheit, sondern um staatliches Handeln türkischer Staatsorgane auf deutschem Boden. Mit anderen Worten: Es geht um die deutsche Souveränität.

Der deutsche Philosoph und Schriftsteller Rüdiger Safranski spricht als einer der wenigen intellektuellen Menschen die offenbar klar merken was in Deutschland und Europa gerade passiert, erneut Klartext. Auch zum selbsternannten Kalifen R.Erdogan und seiner installierten diktorischen Islam-Türkei antwortet er in einem Interview mit Die Presse mit einer vernichtenden Analyse. Nicht weniger verurteilend auch zu dem Wahnsinn von Merkel und was in unserem eigenen Land passiert. Zitat:

"Wundere mich, mit welcher Frechheit der türkische Staat glaubt, in Europa Wahlkampf führen zu können"

[...]

Thema: Integrationsverweigerung des Islam, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Merkel-Gegner, Tuerkei und Türkentum, Tuerkenkriege gegen Europa, Was tun? | Kommentare (38) | Autor:

Trump verweigert Merkel demonstrativ Handschlag

Sonntag, 19. März 2017 9:46

  

Donald Trump weigerte sich im Oval Office, Angela Merkel bei der sogenannten PO (photo opportunity) die Hand zu schütteln. Bei der Frankfurter Allgemeinen mutmaßte man, daß Trump die Bitte der Pressefotografen nach einem Handschlag mit Merkel tatsächlich überhört haben könnte. Das ist lächerlich. Trump wußte jederzeit, daß gerade „photo opportunity“ ist. Die Botschaft seiner Geste: Ich halte von Merkel überhaupt nichts. Ein „vergessener Handschlag“ reicht mir dafür.
.

 .

Trumps verweigerter Handschlag war die eigentliche Botschaft des Treffens

Auszüge aus dem nachfolgenden Text:

""Die amerikanische Regierung arbeitet für das amerikanische Volk, die deutsche für ihre ideologischen Visionen." 

"Bis heute ist nicht ganz klar, was die in der DDR sozialisierte Angela Merkel zur CDU gebracht hat. Weggefährten Merkels hätten sie eher bei der SPD oder bei den Grünen gesehen."

"Man kann ausschließen, daß es sich bei Trumps Weigerung, Merkel die Hand zu schütteln, um ein Versehen gehandelt hat. Die Botschaft ist glasklar: Ich weiß, daß gerade Protokolltheater ist und daß ich mich dem nicht allzu offensichtlich entziehen kann, aber ich erzähle euch trotzdem die Wahrheit. Die ist: Ich halte von Merkel überhaupt nichts. "

***

 

Von Max Erdinger, 18. März 2017

DER VERWEIGERTE HANDSCHLAG

Man kann sich kaum einen größeren Unterschied vorstellen als den zwischen Trump und Merkel, beziehungsweise den zwischen der amerikanischen und der deutschen Regierung.

In Trumps Kabinett sitzen Realisten, durch die Bank Leute, die es im Leben durch produktive Leistung zu etwas gebracht haben. Die meisten sind mehrfache Millionäre. Trump selbst ist siebenfacher Milliardär und verzichtet auf das Präsidentengehalt von immerhin gut 300.000 Dollar im Jahr.

[...]

Thema: BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Merkel-Gegner, Trump | Kommentare (33) | Autor: