Beitrags-Archiv für die Kategory 'Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands'

Kriminelle EuGH Entscheidung: Zwangsaufnahme (!) von Refugess (gleich welcher Art – Rasse- Gesinnnung – Ideologie oder Terrorgefahr!

Donnerstag, 7. September 2017 9:00

.

"EUGH: EU-RAT DARF MITGLIEDSSTAATEN ZU FLÜCHTLINGSAUFNAHME ZWINGEN"

(QUELLE)


.

DER EUROPÄISCHE GERICHTSHOF (EUGH) URTEILT, DASS DER 2015 BESCHLOSSENE VERTEILUNGSSCHLÜSSEL RECHTENS IST.

Ungarn müsste im Rahmen der europäischen Flüchtlingsquote 1294 Asylbewerber aufnehmen, die Slowakei 902.

Die Slowakei will das Urteil akzeptieren, Ungarn hingegen findet es "empörend".

Beide Länder hatten gegen einen EU-Beschluss geklagt, der vorsieht, etwa 120 000 Flüchtlinge innerhalb Europas nach einem Quotensystem zu verteilen. Die EU-Innenminister hatten den Beschluss im September 2015, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, gegen den Widerstand Ungarns, Tschechiens, Rumäniens sowie der Slowakei durchgesetzt.

Dem Beschluss zufolge müsste Ungarn eigentlich 1294 Schutzbedürftige aufnehmen, die Slowakei 902. Aus Sicht der beiden klagenden Länder ist der Beschluss von 2015 jedoch rechtlich unzulässig.

Martin Schulz, bei der Verabschiedung des Beschlusses noch EU-Parlamentspräsident, sagte,

"die EU und alle Mitgliedstaaten müssen jetzt den Druck auf die Länder erhöhen, die glauben, sich über geltendes Recht hinwegsetzen zu können."

Als Bundeskanzler werde er sein Veto gegen Finanzhilfen für Länder wie Ungarn oder die Slowakei einlegen, sollten diese sich beim Thema Flüchtlinge weiter verweigern.

Der Europäische Gerichtshof urteilt, dass Ungarn und die Slowakei auch gegen ihren Willen Flüchtlinge aufnehmen müssen. Eine entsprechende von der EU beschlossene verbindliche Aufnahmequote sei rechtens, teilt der EuGH mit.

Die Slowakei will das Urteil zähneknirschend akzeptieren. Das erklärt Regierungschef Robert Fico und sagte, die Slowakei wolle zum Kern der Europäischen Union gehören und sich solidarisch zeigen. Der Wirtschaftsminister sagte zuvor, er halte die Gerichtsentscheidung für "irrelevant".

Ungarn hingegen weist das Urteil entschieden zurück. Es sei "empörend und verantwortungslos", sagt der ungarische Außenminister Peter Szijjarto.

"Es ist ein politisches Urteil, das das europäische Recht und die europäischen Werte vergewaltigt."

Es gefährde die Sicherheit und die Zukunft ganz Europas. Ungarn werde auch weiterhin keine Flüchtlinge aufnehmen. (Quelle)

***

 

Von Michael Mannheimer, 7.9.2017

Eine Handvoll verbrecherischer und vom politischen Establishment gekaufter Juristen entscheidet über die Zukunft Deutschlands und Europas

Entweder sind die Juristen des EuGH der Realität vollkommen entrückt - oder sie handeln bewusst kriminelle. So hat der EuGH (Europäisch Gerichtshof) entschieden, dass

“Flüchtlinge - gleich welcher Art - Rasse- Gesinnnung - Ideologie oder von ihnen ausgehenden Terrorgefahr - von europäischen Staaten zwangsaufgenommen werden müssen."
[...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Drahtzieher der Massenimmigration, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Feinde Deutschlands und Europas, Genozide der Kommunisten, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, IST EUROPA SCHON VERLOREN?, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Michael.Mannheimer-Artikel, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, NWO Neue Weltordnung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Regierung gegen das Volk, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Scharisierung des Westens, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Ungarn und Islam | Kommentare (101) | Autor:

Oberstaatsanwalt: „Bundesinnenministerium rechnet mit einem islamischen Großangriff im September 2017“

Donnerstag, 27. Juli 2017 9:22

.

 

GEHEIM-TREFFEN DER STAATSANWALTSCHAFTEN
IM BUNDES-INNENMINISTERIUM
WEGEN ERWARTETEM GROßANGRIFF DURCH DEN ISLAM

Dieser Bericht ist aus Hartgeld.com entnommen. Dieser Blog ist eigentlich ein Blog für Finanz-Interessierte. Der Chef dieses Blogs und Autor des vorliegenden Artikels Walter Eichelburg hat jedoch die Gefahr der Islamisierung und des Sozialismus seit Jahren erkannt und seinem Blog die Sparte Islam/(Sozialismus beigefügt.

Mit unfassbaren 400 Millionen Zugriffen ist Hartgeld.com vermutlich größer als die meisten deutschsprachigen Polit-Blogs zusammengenommen. Die Verbreitung von Nachrichten auf diesem österreichischen Blog ist enorm.

Beim folgenden Artikel geht es um einen Leserbrief, der Hartgeld.com vor wenigen Tagen erreichte. In diesem Leserbrief waren ein deutscher Staatsanwalt davor, dass das Bundesinnimininsterium mit einem gewaltigen Islamangriff im SEPTEMBER 2017 rechnet. Dies hätten die Bundesanwaltschaften auf einer kürzlichen Info-Veranstaltung erfahren - bei der sie gleichzeitig zum Stillschweigen verpflichtet worden seien.

TERROREXPERTEN RECHNEN SCHON LANGE
MIT EINEM EINEN GENERAL-ANGRIFF DES ISLAM

Der Brief ist brisant und bestätigt alle Befürchtung, die Terror-Experten schon seit langem haben. Er bestätigt auch die vor Monaten an die deutsche Bevölkerung gerichtete Empfehlung der deutschen Regierung, sich Nahrungmittel- und Wasservorräte zuzulegen.  Das Seltsame an dieser Empfehlung war, dass keine Gründe seitens der Regierung genannt dafür genannt wurden.

Doch aus welchen Gründen gibt eine Regierung in angeblichen Friedenszeiten eine Empfehlung ab, die man nur für den Fall einer drohenden Naturkatastrophe (eine solche ist in Deutschland ausgeschlossen, da es weder durch Erdbeben, Tsunami oder Vulkanausbrüche bedroht ist) oder für den Fall eines kommende kriegen erteilt.

INHALT DES LESERBRIEFS
KANN NICHT ZWEIFELSFREI BESTÄTIGT WERDEN

Walter Eichelburg ist klug genug darauf hinzuweisen, dass er die Authentizität des Inhalts dieses Leserbriefs nicht bestätigen könne. Aber er sei plausibel. Es würde zwar nicht direkt angesprochen: Aber es sei der Islam, der im September 2017 angreifen und den deutschen Staat auslöschen möchte. Dass die Moslems geheime Waffen- und Sprengstoff-Depots anlegen, sei kein Geheimnis. Manchmal wird ein solches Depot ausgehoben, in den grossen Medien erscheint üblicherweise nichts davon.

Der nachfolgende Text und weitere, in diesem zitierte Leserbriefe sind inhaltlich jedenfalls nicht überprüfbar. Aufgrund der totalen Nachrichten-Blockade durch Regierung und Medien zu einem möglichen islamischen Großangriff habe ich mich jedoch entschlossen, diese dem Artikel beigefügten nicht beweisbaren Teile dennoch zu übernehmen. Denn viele spricht dafür, dass sie ein Kern von Wahrheit enthalten.

Michael Mannheimer, 27.7.2017

***

Von Walter K. Eichelburg, 23.0723,2017

Islam-Angriff im September. Aber sie wissen nicht, welche Dampfwalze sie erwartet

Interessante Informationen für hohe Beamte

Der Systemwechsel hat noch nicht begonnen, aber wir stehen unmittelbar davor. Dieser Tage ist diese Leserzuschrift aus Deutschland reingekommen:

"Am Samstag hatten wir unser alljährliches Straßenfest. Wie immer, wenn seine Zunge durch ein paar Bier gelöst ist, erzählte unser Oberstaatsanwalt zu später Stunde mal wieder ein paar Schmankerl (die Rechtsbeugung / -brechung auf Weisung der Politik war uns auch schon bekannt, lange bevor es im Massenbewusstsein ankam). Doch diesmal war er völlig aufgelöst und fast panisch. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Deutschland+islamischer Terror, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Rechtstaat in Gefahr, Regierung gegen das Volk, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (104) | Autor:

Aufruf an deutsche Soldaten und Polizisten: Steht eurem Volk bei gegen seine neuen Unterdrücker. Befreit euer und unser Land aus der Hand der dritten sozialistischen Diktatur seit Adolf Hitler

Donnerstag, 20. Juli 2017 10:56

.

Aus einem Rechtsstaat haben 68-er und Stasi-Seilschaften binnen drei Jahrzehnten einen Linksstaat gemacht. Genauer: eine linke Diktatur. Nur das Militär ist noch stark genug, die Deutschen vor ihrem Schicksal in Unfreiheit und Vernichtung der ethnischen Deutschen zu bewahren

***

 

Von Michael Mannheimer, 20.7.2017

Nach 73 Jahren benötigt das deutsche Volk wieder einmal militärische Hilfe gegen seine Unterdrücker

Exakt heute vor 73 Jahren nahm der deutsche Offizier, Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg, seine Verpflichtung gegenüber der Freiheit des Deutschen Volkes ernst und verübte ein Attentat gegen den Diktator Adolf Hitler.

Stauffenberg war nicht allein: Er hatte seinen Coup gut vorbereitet: Einige bedeutende und hochrangige Offiziere sowie ganze Mannschaftsgrade standen bereit für den Fall, dass Hitler diesem Attentat zum Opfer fallen sollte, Deutschland aus dem Zweiten Weltkrieg zu führen und das deutsche Volk aus der Unterjochung durch den Nationalsozialismus zu erlösen.

Hitler hatte bekanntlich dieses Attentat überlebt. Die Folge war die Weiterführung des Zweiten Weltkriegs bis zur Kapitulation Deutschlands am 8.Mai 1945. Was wenige wissen ist der Fakt, dass im letzten Kriegsjahr mehr als 80 Prozent aller Opfer des gesamten 6-jährigen Krieges entstanden. Hätte Stauffenbergs Anschlag geglückt, wäre dem deutschen und den europäischen Völkern also unermeßliches Leid erspart geblieben.

Heute wird das politische Deutschland wieder in Gedenkfeiern dieses Anschlags denken und Stauffenberg als Helden der Deutschen feiern.

Doch im Gegensatz zu den ersten vier Jahrzehnten der Bundesrepublik Deutschland, in denen diese Gedenkfeiern erst gemeint waren und in tiefem Dank und Respekt gegenüber jenen tapferen Offizieren gefeiert wurden, die ihr Leben aufs Spiel setzten für die Sache der Freiheit des deutschen Volkes, sind, die heutigen Gedenkfeiern völlig anderer Natur.

Es sind reine Lippenbekenntnisse des politischen Establishments, das längst dabei ist, Deutschland erneut in eine Diktatur zu führen: Der  dritten sozialistischen Diktatur seit 1933.

(Die Nationalsozialisten waren Linke. Sie Artikelsammlung hier). [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands | Kommentare (168) | Autor:

G20–Gipfel: Der tote Polizist, der verschwiegen werden sollte …

Montag, 17. Juli 2017 13:00

Die Antifa: Eine linke Terror-Organisation in Armeestärke bedroht die Existenz Deutschlands. Ihr Terror in Hamburg war in Wahrheit ein  inszenierter Staatsterror
(https://michael-mannheimer.net/2017/07/14/g20-hamburg-war-ein-inszenierter-staatsterror/)

.

DER VERSCHWIEGENE TOTE POLIZIST
BEIM G20-TERROR IN HAMBURG

Das obige Foto zeigt, dass wir in Deutschland eine systematisch aufgebaute Terrororgansiation in einer Armeestärke haben. Ihr Name: Antifa. Ihr angebliches Ziel: Kampf gegen den Faschismus.

In Wahrheit jedoch sind Antifanten exakt jene, die sie zu bekämpfen angeben:

Es sind Faschisten im Dienst des linkspolitischen Establishments mit dem Ziel, jeden Widerstand seitens der Bürger gegen die Massenimmigration, gegen die Islamisierung und gegen den Genozid an den Deutschen zu bekämpfen.

DAS LINKSPOLITISCHE ESTABLISHMENT HAT IN DEUTSCHLAND EINE TERROR-ORGANISATION IN ARMEESTÄRKE ERRICHTET

Sie haben die Stärke einer Armee: Mindestens 40.000 Antifanten sind der Polizei namentlich bekannt. Es dürften nochmals 2-3 mal so viele Sympathisanten dieser von den USA als Terror-Organisation eingestuften kriminellen politischen Vereinigung geben. Also über 100.000 allein in Deutschland zu jeder Gewalttat bereite Linksterroristen.

DIE ZUSTÄNDE DER WEIMARER REPUBLIK WIEDERHOLEN SICH GERADE

Damit hat das linke Establishment die Weimarer Zustände, die es damals ebenfalls erzeugt hatte, wiederholt: Die Novemberaufstände 1918/19 waren ein von deutschen Bolschewisten organisierter massiver Terror gegen Deutschland mit dem Ziel der Machtübernahme des Sozialismus - und kosteten damals - kaum ein Deutscher weiß dies - tausenden Deutschen das Leben.

Rosa Luxemburg rief damals - aus dies ist den wenigsten bekannt - mehrfach dazu auf,  jeden Soldaten, den man auf der Straße sehen könnte, sofort zu töten. Was in den jährlichen Gedenkfeiern anläßlich ihres Tods (sie wurde von der Wehrmacht getötet) regelmäßig verschwiegen wurde.

Die Weimarer Republik ließ schließlich das Militär gegen die zigtausenden Bolschewisten aufmarschieren: Binnen weniger Tage war Schluss mit dem ihrem Spuk.

NUR DAS DEUTSCHE MILITÄR
KANN DEUTSCHLAND NOCH RETTEN

Dieser militärische Schritt ist der einzige, den ich heute als Rettung Deutschlands sehe: Wenn die Bundeswehr nicht - notfalls in eigener Regie - gegen diese linken Terroristen vorgeht, ist Deutschland verloren.

UNTERSCHIED ZWISCHEN WEIMAR UND HEUTE:
DIE WEIMARER REGIERUNG WAR GEGEN DIE DAMALIGEN BOLSCHEWISTEN

Der Unterschied zwischen heute und der Weimarer Republik: Die Weimarer Regierung war - einschließlich der SPD - ein erklärter Gegner der deutschen Bolschewisten, die in zahlreichen deutschen Städten schon bolschewistische Räte-Regierungen gebildet hatten.

Das heutige politische Berlin ist jedoch Teil dieser größten innenpolitischen Bedrohung, der sich Deutschlands vmtl. in seiner Geschichte ausgesetzt sah:

Die Antifa wird von Berlin mit hunderten Millionen Euro unterstützt. Und nahezu das gesamte politische Spektrum - keinesfalls nur die Linksgrünen, nutzen diese Antifa, um ihre illegale Politik der Abschaffung Deutschlands durchzusetzen.

Somit war der G20-Terror in Hamburg ein inszenierter Staatsterror. Er kostete hunderte verletzte Polizisten - und, wie wir nun wissen, auch einen toten Polizeibeamten.

MICHAEL MANNHEIMER, 17.7.2017

***

Von Peter Bartels, 14. Juli 2017

G 20 – Gipfel: Der tote Polizist, der verschwiegen werden sollte …

 Ein Gespenst geht um in Deutschland: Gab es einen toten Polizisten bei der Schlacht um Hamburg? JouWatch hat recherchiert. Ergebnis: JA, es gab tatsächlich eine toten Polizeibeamten. Nicht ganz so, wie es in Polizeikreisen durch’s Netz wabert, aber es gab und gibt ihn tatsächlich …  [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, antifa: Der Terror der linken Faschisten, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands | Kommentare (75) | Autor:

Saubere Arbeit: Britischer Soldat ersäuft IS-Kämpfer in der Pfütze, als ihm die Munition ausgegangen war

Dienstag, 11. Juli 2017 13:00

.

Tapfere Helden: Die britische Spezialeinheit hat eine IS-Truppe aufgemischt

Der Special Air Service (SAS) ist eine Spezialeinheit der British Army, die 1941 während des Zweiten Weltkriegs von dem schottischen Lieutenant Colonel David Stirling aufgestellt wurde. Der SAS operiert weltweit und ist in Credenhill in der Nähe von Hereford stationiert. Er gilt als eine der erfahrensten und ältesten noch existierenden Spezialeinheiten der Welt.

Immer wieder befreien die heldenhaften SAS-Soldaten Geiseln aus islamischer Hand. Es sind meistens bestens organisierte, wenngleich auch oft Kommandos mit Selbstmord-Risiko, die sie durchführen. Allein inmitten Feindesland, ohne jede externe Unterstützung, nur auf sich selbst gestellt.

(Quelle)


.

JouWatch, 3. Juli 2017

Saubere Arbeit: Britischer Soldat ersäuft IS-Kämpfer in der Pfütze!

Was für eine Heldentat, was für eine Story:

Die Situation schien ausweglos. Zurück von einem Einsatz in der Nähe der irakischen Stadt Mossul, geriet eine Gruppe Soldaten der britischen Spezialeinheit SAS in einen Hinterhalt. In einem Flussbett, umringt von 50 IS-Schlächtern, kämpften die Männer vier Stunden lang ums Überleben, berichtet The Express.

Thema: Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Volkshelden, Was tun?, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (15) | Autor:

Schweden bereits an den Islam gefallen: „Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren“

Montag, 3. Juli 2017 13:00

.

Schweden ist bereits verloren.
Der Islam hat dort de facto die Herrschaft übernommen

Die Meldung könnte dramatischer nicht sein. Schweden, einst eines der sicherstellten und wohlhabendsten Länder der Welt, scheint verloren zu sein. Der schwedische Polizeichef wandte sich vor Tagen hilfesuchend an die Bevölkerung, die die schwedische Polizei die Kontrolle über das Land verloren habe und die Polizei die Gesetze weder durchsetzen noch die öffentliche Sicherheit auch nur noch ansatzweise garantieren könne.

Ganze Vororte schwedischer Metropolen und teilweise auch ganze Kleinstädte seien bereits an den Islam übergegangen. Weder Schweden noch Polizei getrauten sich dort noch hinein. Selbst die UNO konstatierte, dass Schweden auf dem Weg zu einem Dritte-Welt-Land sei.

Auch in Schweden sind die sozialistischen Medien
die Hauptträger der Islamisierung

Schuld daran tragen ausschließlich die schwedischen Sozialisten, die, in enger Vereinigung mit der zu 100 Prozent linken Presse, den Schweden das Modell der Mulkikulturisierung brutal und mit aller strukturell nötigen Gewalt aufgenötigt hat.

Dass die schwedischen Sozis immer wieder vom Volk gewählt wurden liegt, wie in Deutschland, weit weniger an der politischen "Dummheit" der Schweden, auch nicht daran, dass sie mit der grenzenlosen Immigrationspolitik des Landes einverstanden sind.

Es liegt vor allem an der kompletten Gehirnwäsche durch die Medien, die seit Jahrzehnten systematisch, ganzjährig rund um die Uhr die verheerende Situation im Zusammenhang mit dem islamischen Immigranten verheimlichen oder schönreden - und jeden schwedischen Bürger, der sich kritisch gegenüber der Islamisierung seines Landes äußert, mit Photo, exakter Wohnadresse und entsprechenden, an Infamie nicht zu überbietenden Hassartikeln an den öffentlichen Landes-Pranger stellt.

  • Berichte über die massive moslemische Kriminalität sind tabu. Aus moslemischen, sehr oft somalischen Mördern und Vergewaltigern, macht die Presse "schwedische Täter".
  • Über die No-Go-Aearas in Schweden wird geschwiegen.
  • Auch über  den Fakt wird geschwiegen, dass weit über 95 Prozent der Vergewaltiger in Schweden Immigranten aus islamischen Ländern sind - und nahezu 100 Prozent der Opfer schwedische Frauen und Kinder.

Selbst die schwedische Außenministerin, Margot Wallström, warnte: "Langfristig wird unser System kollabieren“.

Islamkritiker haben vor dem Fall Schwedens an den Islam
bereits vor 10 Jahren gewarnt

Damit haben wir Islamkritiker wieder einmal Recht behalten. Schon vor 10 Jahren berichtete ich über die dramatischen Verhältnisse in Schweden in ausführlichen Artikeln und Essays . Ich hatte schon vor Jahren davor gewarnt, dass Schweden das erste europäische Land sein würde, das an den Islam fällt.

Als Folge meiner klaren und bislang unwiderlegten Analysen zur Islamisierung Deutschlands und Europas werde ich von den Medien jedoch weiterhin regelmäßig als "Islamhasser" bezeichnet.

Damit sagen die Medien jedoch weitaus mehr über sich selbst aus als über die Kritiker, die sie zu "Islamhassern" machen.

Wer Warner vor einer Religion, die jeden Nichtmoslem zum Töten freigegeben hat und deren Hauptziel, die Erringung der Weltherrschaft ("Dar al-Islam") ist, , als "Hasser" bezeichnet, der würde prinzipiell auch Hitler-Kritiker als "Hitlerhasser" bezeichnen - wenn er in anderen Zeiten gelebt hätte.

Vor der kommenden Schicksals-Wahl werden deutsche Medien kein Wort über das gescheiterte schwedische Islamisierungsprojekt verlieren

Man darf wetten, dass die meisten deutschen Medien die verheerenden Entwicklungen in Schweden verheimlichen oder beschönigen. Denn Schweden zeigt, dass sie alle - die zum politischen Establishment Deutschlands zählenden Journalisten und Politiker - Unrecht hatten, was die angebliche  Integrationsfähigkeit und angebliche Friedfertigkeit des Islam anbetrifft.

Und sie werden sich hüten, kurz vor der deutschen Schicksalswahl im September die Position der Maximal-Islamisiererin Merkel zu gefährden mit Berichten über faktisch das an den Islam gefallene Schweden.

Nach Schweden werden England, Frankreich und Deutschland
an den Islam übergehen

Nach Schweden wird England, Frankreich und dann Deutschland an den Islam fallen. Der Point of no return ist längst überschritten. Die unseren Kontinent zerstörende Islamisierung kann nur noch durch Gewalt (diese ist legalisiert durch Art20 Abs.4 GG) rückgängig gemacht werden.

Das letzte gewaltlose Mittel, das ist sehe, wären Massendemonstration von Millionen Europäern in den Metropolen Europas. Doch davon ist weit und breit nichts zu sehen.

Auch an deren Nicht-Stattfinden haben die europäischen Linksmedien entscheidenden Anteil. Bis heute glorifizieren sie den Islam als eine "Religion des Friedens" - und diabolisieren Islamgegner als Feinde der Zivilisation, als Rassisten und Neonazis. Und bis heute werden alle an solchen islamkritischen Demonstrationen teilnehmenden Bürger als Neo-nazis diffamiert.

Alle Medien-Verantwortlichen, vom Verleger bis hin zum Anfänger-Journalisten, müssen sich, sollte die europäische Recoquista durchsetzen, vor einem Kriegsverbrecher-Tribunal verantworten.

Die strafe kann nur auf Höchststrafe lauten wegen systematischer Falschinformation über eine genozidale Ideologe , wegen Hochverrats an den deutschen Gesetzen und der deutschen Verfassung (Grundgesetz) - und wegen Verleumdung ganzer Völker als Neo-Nazis.

Michael Mannheimer, 3. Juli 2017

***

Von Kathrin Sumpf, 1. Juli 2017

Polizeichef von Schweden warnt: Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren

Die „Polizei kann die Einhaltung der Gesetze nicht mehr sicherstellen“, sagt der schwedische Polizeichef Dan Tore Eliasson und wendet sich Ende Juni mit der Bitte um Hilfe an die Öffentlichkeit.

Er erklärt, dass das schwedische Modell der Integration von Flüchtlingen gescheitert sei. Die Polizei sei nicht mehr fähig, die Gesetze durchzusetzen: „In Teilen von Stockholm herrscht Gesetzlosigkeit (…) Das Rechtssystem, das eine Säule jeder demokratischen Gesellschaft ist, bricht in Schweden zusammen“, zitiert die Presse Dan Tore Eliasson.

Die Polizei ruft die schwedische Bevölkerung auf, der Polizei zu helfen und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen. [...]

Thema: Länder, die bereits teilweise oder ganz an den Islam gefallen sind, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Schweden und Islam, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Was tun?, Weltherrschaftsanpruch des Islam | Kommentare (64) | Autor:

MEDIENDIKTATUR: Von deutschen Systemmedien erneut und bewusst verschwiegen: 10.000 Engländer demonstrierten in London gegen Islamisierung 

Sonntag, 2. Juli 2017 9:20

 

Deutsche Medien verheimlichen massive Proteste in London
gegen die Ialsmisierung Englands

London. Darüber berichteten die europäischen „Qualitätsmedien“ mit keiner Silbe: in London demonstrierten am letzten Samstag stattliche 10.000 Menschen gegen den zunehmenden Islamismus.

Aufgerufen hatte zu der Demonstration die „Football Lads Alliance“, eine Organisation, die normalerweise in der Fußballszene aktiv ist, vergleichbar etwa der deutschen HOGESA, die Ende 2014 zwei vielbeachtete Demonstrationen gegen die Islamisierung auf die Beine stellte. (Quelle)

Das Verschweigen soll verhindern, den Deutschen den richtigen eindruck zu vermitteln, dass sie nicht allein sind in ihrer angst vor und ihrem Kampf gegen die islamische Gefahr.

Damit berichten unsere Medien nicht pflichtgemäß über politische Geschehnisse, sondern machen ohne jede Legitimierung durch den Souverän erneut Politik nach eigenem Gutdünken.


 

 

Von Michael Mannheimer, 2.Juli 2017

Mittels ihrer selbstgewählten (!) Nachrichtenzensur steuern und manipulieren Medien das politische Bewusstsein von Millionen Deutschen 

Für diesen ungeheuerlichen Verstoß gegen die Pflicht von Medien, die Öffentlichkeit (von der sie dazu bezahlt wird), objektiv über die Geschehnisse der Welt zu informieren, gibt es einen klaren und eindeutigen Begriff. Medienzensur.

Eine Medienzensur kann von zwei Seiten aus erfolgen: Von außerhalb der Medien, also von der Regierung. Dann handelt es sich beim betreffenden Staat um eine Diktatur.

Pressezensur: Ein untrüglicher Hinweis auf eine Diktatur

Er kann aber auch von innen her erfolgen: von den Medien selbst. Dann handelt es sich um eine mediale Selbstzensur (was dem nicht mehr zu toppenden Verrat der Gesetze der Medien entspricht, dass Zensur immer eine Willkürmaßnahme ist und in jedem Fall bekämpft werden muss). In diesem Falle handelt es sich ebenfalls um eine Diktatur: Um eine Mediendiktatur. [...]

Thema: Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, England und Islam, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Volksverräter, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (75) | Autor:

Vernichtende Bilanz von 22 Professoren und Publizisten über die Diktatorin Merkel

Samstag, 24. Juni 2017 7:00

.

»Sie kennen mich«

Mit diesem Spruch warb Angela Merkel vor vier Jahren für ihre Wiederwahl. Doch wer ist Merkel wirklich? Was sind ihre Verdienste, was waren ihre größten Fehler? In diesem Buch ziehen 22 Professoren und Publizisten eine Bilanz der Ära Merkel. Der Herausgeber, FAZ-Redakteur Philip Plickert, hat renommierte Autoren versammelt, die das politische Wirken und die Person Merkels analysieren.

Mit dabei sind so profilierte Köpfe wie die deutsch-türkische Soziologin Necla Kelek, die Publizistin Cora Stephan, der Kommunikationswissenschaftler Norbert Bolz, der Historiker Michael Wolffsohn, Thilo Sarrazin, der Wirtschaftspublizist Roland Tichy, die Feminismuskritikerin Birgit Kelle, Ökonomie-Professoren wie Justus Haucap sowie Politologen und Journalisten aus England, Amerika und Osteuropa.

Das Fazit: Die Kanzlerin ist ein Scheinriese, eine überschätzte Politikerin, die sich mehrere gravierende Fehler zuschulden hat kommen lassen.

Angefangen beim Lavieren in der Eurokrise und der kopflosen Energiewende bis hin zu ihrem Agieren in der Flüchtlingskrise: Das Durchwursteln, Zaudern und Aussitzen der Kanzlerin wird Deutschland auch auf längere Sicht schwer belasten.

Mit Beiträgen von Thilo Sarrazin, Necla Kelek, Cora Stephan, Norbert Bolz, Roland Tichy, Werner J. Patzelt, Wolfgang Ockenfels, Ralf Georg Reuth, Birgit Kelle, Daniel Koerfer, Dominik Geppert, David Marsh, Henning Klodt, Stefan Kooths, Justus Haucap, Michael Wolffsohn, Rafael Seligmann, Anthony Glees, Boris Kálnoky, Andreas Unterberger, Christopher Caldwell und Erich Vad.


.

Vernichtende Bilanz von 22 Professoren und Publizisten
über die Diktatorin Merkel

Es gibt sie noch: Mutige auf aufrechte deutsche Intellektuelle, die sich nicht scheuen, trotz des großen Risikos, das sie eingehen, die Wahrheit zu berichten.

FAZ-Wirtschaftsredakteur Dr. Philip Plickert hat 22 Professoren und Publizisten gebeten, eine Bilanz der “Ära Merkel” zu ziehen. Um es vorweg zu nehmen: Diese Bilanz kennt fast nur rote Zahlen.

Merkel wird von den 22 Autoren seziert:
Was bleibt ist ein Blick in den Abgrund 

Fast alle Autoren („irritierte Liberalkonservative“, wie Herausgeber Plickert sie bezeichnet) „sezieren“ Merkel und trennen die Haut („Teflon“, „Physikerin“, „kalt“, „uncharismatisch“) vom Wesen. Sie (diese Autoren) legen die (vermeintlichen) Stärken der Bundeskanzlerin offen und präsentieren schonungslos ihre Schwächen.

Wie ein roter Faden zieht es durch alle Beiträge: Das Sein dieser Frau ist ganz anders als der Schein. Oder, um bei der Physik zu bleiben: „Vom Ende her betrachtet“ – was angeblich die Stärke Merkels sei – blickt man, und leider wir alle mit ihr, in den Abgrund.

Wird dieses Buch helfen?

Es ist leider mit nahezu 100-prozentiger Wahrscheilichkeit davon auszugehen, dass auch dieses Buch nichts an der Diktatur Merkels bewirken wird, die sie in ihren letzten 12 Jahren (sie ist nun so lange an der Macht wie Adolf Hinter) Schritt um Schritt aufgebaut hat. Von Kohl hat sie offensichtlich gelernt, alle Konflikte auszusitzen - und weiterzumachen auf ihrem Weg der Totalzerstörung eines der ehemals blühendsten Länder dieser Welt.

Die Medien werden dieses Buch genauso ignorieren wie sie die Bücher von Udo Ulfkotte oder Peter Helmes - beide hatten Millionenauflagen- komplett ignoriert haben.

Damit werden wieder nur ganz wenige Deutsche von den Inhalten dieses Buches erfahren. Zu wenig, um die kritische Masse an Merkel-Gegnern zu erzeugen, ab der sich auch diese - nach Hitler - schlimmste und verheerendste Bundeskanzlerin von der Politik verabschieden muss, weil der öffentliche Druck zu mächtig geworden ist.

Das Volk ist zu schwach, das verbrecherische politische Establishment Deutschlands zu entfernen. Was bleibt, ist das Militär

Doch selbst wenn Merkel ginge - würde sich de facto nichts ändern. Das gesamte politisch-medilae System Deutschlands ist korrupt und linksverseucht. Wie der Gordische Knoten kann dieses nicht mehr über friedliche Wege gelöst werden. Es benötigt ein Schwert, um diesen Knoten zu lösen.

Dieses Schwert kann von zwei Seiten erfolgen: Durch einen gewaltsamen Widerstand seitens des Volkes - oder durch einen Militärputsch. Ersteres ist so gut wie ausgeschlossen. Immer noch wählen 85 Prozent der Deutschen jene Parteien, die ihren Tod wollen.

Die tagtägliche Manipulation und Propaganda durch die Lügenpresse hat den von der Verantwortlichen Politstrategen gewünschten Erfolg erzielt: Die Deutschen sind in ihrer Mehrheit im Griff der neosozialistischen Presse gefangen und außerstande,  die Wahrheit zu erkennen: Dass sie durch ihre eigene Regierung abgeschafft und durch fremde Völker ersetzt werden.

Was bleibt, ist die Bundeswehr. Dass sich darin längst Widerstand gegen die verfassungswidrige und kriminelle Politik der Bundesregierung regt, ist ein offenes Geheimnis. Das deutsche Volk hofft auf einen Stauffenberg2.0. Vielleicht gibt es diesen längst. Wir werden es in den nächsten Jahren wissen.

Michael Mannheimer, 24.6.2017

***

Von Peter Helmes, Juni 2017

Vom Heiligenschein zur Scheinheiligen – der Scheinriese Merkel

Dieses Buch, rechtzeitig vor der Bundestagswahl herausgegeben, ist eine bittere Klage und eine noch ernstere Anklage, die sich nach der vorbehaltlosen Analyse der Politik der Kanzlerin und der Person Angela Merkel zwangsläufig aufdrängt. Es handelt sich letztlich um die Demaskierung einer Schein-Größe. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Merkel-Gegner, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands | Kommentare (44) | Autor:

70 Jahre politisch gewollte Degeneration haben Deutschland an den Rand seiner Ausrottung geführt

Donnerstag, 22. Juni 2017 10:53

.

Oben: Wie zwei Bilder von zwei verschiedenen Planeten.
Und doch handelt es sich um ein und dasselbe Land: Um Deutschland.


.

Was eine deutsche Generation aufbaute,
zerstören die Folgegenrationen, ohne mit der Wimper zu zucken

Vor 70 Jahren baute die damalige Jugend (und die Alten) das zertrümmerte Deutschland wieder auf. Mit ihren eignen Händen.

Die heutige Jugend, von Generationen linker Lehrer und linker Medien fehlgeleitet, oft denkfaul, oft verfettet, historisch desinformiert und politisch meist desinteressiert, will Deutschland nun auf dem Altar der von Linken und Globalisten der gepriesenen Mulitkulturisierung  opfern und für immer zertrümmern.

Mulitkulti ist die neue Religion der Gutmenschen und Linken

Mulitkulti ist die neue Religion der Gutmenschen und Linken. Denn nirgendwo gibt es Beispiele für das Funktionieren multikultureller Staaten: In Ruanda etwa (um nur eines von hunderten aktuellen Beispielen zu nehmen) schlugen die Konflikte zwischen Hutus und Tutsi um in den größten Genozid der Neuzeit: In annähernd 100 Tagen töteten Angehörige der Hutu-Mehrheit etwa 75 Prozent der in Ruanda lebenden Tutsi-Minderheit sowie moderate Hutu, die sich am Völkermord nicht beteiligten oder sich aktiv dagegen einsetzten. Insgesamt wurden 1 Millionen  Tutsi in nur drei Monaten getötet: Und zwar nicht mit Gewehren, Bomben oder sonstigen Massenvernichtungswaffen. Sondern überwiegend mit Hacken, Stöcken oder Macheten.

Thomas Roithner (Hrsg.): Krieg im Abseits. „Vergessene Kriege“ zwischen Schatten und Licht oder das Duell im Morgengrauen um Ökonomie, Medien und Politik. Band 60. Lit Verlag, Wien/Berlin/Münster 2011]

Was einen weiteren Mythos der Linken erschüttert: Dass Waffen Menschen töten - und Massenvernichtungswaffen noch mehr Menschen töten. Waffen haben noch nie Menschen getötet. Es waren immer Menschen, die mittels Waffen Menschen töteten.

Es ist seit langem bekannt ist, dass das Zusammenleben verschiedener Kulturen so gut wie nirgendwo konfliktfrei klappt, sondern dass diese -  neben den Religionen - der Hauptgrund inner- und zwischenstaatlicher Konflikte und Kriege sind. Doch diese wissenschaftlich untermauerte Erkenntnis des Schwedischen Instituts für Friedensforschung wird seitens der Medien komplett unterschlagen.

 Denn dem politischen Establishment geht es nicht um Frieden: Es geht ihm um die totale Kontrolle der Völker. Und diese kann man am besten dadurch erreichen, indem man unlösbare Konflikte in diese Völker implantiert.

Die Politik der deutschen Regierung ist eine Politik des Völkermords an ihrem eignen Volk. Nähers dazu im Text.

***

 

 

Von Michael Mannheimer, 22.6.2017

70 Jahre politisch gewollte Degeneration haben Deutschland an den Rand seiner Ausrottung geführt

Fleißig, bescheiden, genügsam: die Jugend nach dem Zweiten Weltkriegs. Ihr und ihren Vätern haben wir zu verdanken, dass Deutschland binnen eines Jahrzehnts wieder zu den führenden Industrienationen dieses Planeten gehörte. Wer da meint, der Marshallplan hätte dies bewirkt, zeigt wieder einmal seine Ahnungslosigkeit von der Geschichte. Denn diese Marhsallplan-Hilfe, die aus Krediten, Rohstoffen, Lebensmitteln und Waren bestand,  erhielten fast alle westeuropäischen Staaten. [...]

Thema: Abschaffung Deutschlands und Europas, Aufrufe zum Widerstand Michael Mannheimers, Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Deutschland - seine Geschichte, Genozid an Deutschen, Geschichtsfälschung durch Linke, Michael.Mannheimer-Artikel, Militärputsch als letzte Rettung vor dem Untergang Deutschlands, Mythos Mulitkulti - die neue Religion der Gutmenschen und Linken, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (70) | Autor: