Beitrags-Archiv für die Kategory 'Norwegen und Islam'

Islamexperte Thomas K. Luther: „Der Islam gefährdet unsere Freiheit“

Freitag, 7. Oktober 2016 11:00

islamfreiheit

.

Für den Islam ist die westliche Freiheit reines Teufelszeug

Niemand soll sich täuschen: Wenn der Islam Einzug hält in Deutschland, ist es vorbei mit der Freiheit. Mit Redefreiheit. Mit Religionsfreiheit. Mit der Freiheit der Selbstbestimmung des Geschlechts. Mit der Freiheit der Partnerwahl. 

Die westliche Freiheit gilt dem Islam als reines Teufelszeug. Das weiß jeder, der sich mit dem Islam befasst. Das ist die Essenz jeder einzelnen Predigt von Imamen und Mullahs in den hunderttausenden Moscheen dieser Welt. 

Die Aussagen von Imamen in Deutschland, dass der Islam mit der Demokratie und der Freiheit kompatibel sei, ist eine reine Lüge. Die Pflicht zur Lüge über die wahren Absichten des Islam ist eine religiöse Pflicht des Moslems. Bekannt als Taqiyya.

Michael Mannheimer, 7.9.2016

***

Thomas K. Luther

Der Islam gefährdet unsere Freiheit

Merkel, das Kohl-Baby, steht vor ihrer politischen Beerdigung, nachdem das Volk erkannt hat, wie schlicht seine oberste Führungsfigur geschnitzt ist. Jahrelang hat die Pastorentochter - von Insidern Ost-Wachtel genannt - männliche Konkurrenten weggepickt und so die CDU ruiniert. Das „hohe C“ in der Firmierung ist kein Zufall - nicht nur in früheren Zeiten gab es von Kirchenkanzeln subtile oder offene Wahlhilfe für die braven gläubigen Schafe. Das über viele Jahrhunderte von der Kirche gezüchtete Duckmäusertum hat den angepassten Menschen der „Mitte“ produziert. Wer die Partei der Dienlichen nicht sonderlich mag, kann spotten: Würde die „unbemannte“ Partei ihr Logo mit einem „K“, wie Kapaun, ergänzen und künftig als CDKU firmieren, wäre sie zumindest gendermäßig up to date. [...]

Thema: Freiheit im Islam, Menschenrechte und Islam, Norwegen und Islam | Kommentare (29) | Autor:

Über die religiösen Hintergründe der Massenvergewaltigungen seitens Moslems in den Ländern des Westens

Freitag, 4. März 2016 7:00

Massenvergewaltigung Islam

Oben: Wiedenroth-Karikatur

Der Vergewaltigung-Dschihad ist so alt wie der Islam selbst. Schon Mohammed und sein Gefolge praktizierten die Vergewaltigung "erbeuteter" Frauen 

***

Auszug:

"In Norwegen fordern radikale Moslems ganz offen einen islamischen Staat, in dem die Scharia gilt. Das, obwohl nicht einmal 10 Prozent der Norweger Moslems sind. Bald werden es 20 Prozent oder mehr sein. Was kommt dann?

Nach dem veröffentlichten Polizeibericht (2010) von Oslo wurden die meisten Vergewaltigungen der letzten Jahre von Migranten verübt. In 9 von 10 Fällen sind Norwegerinnen die Opfer. Laut einer Meldung der norwegischen Zeitung Aftenposten dominieren anatolische Kurden und moslemische Schwarzafrikaner die Vergewaltigungsstatistik. Die letzten Polizeiberichte dürfen sich seitdem plötzlich nicht mehr öffentlich dazu äußern…"

***

Von Peter Helmes, 29.02.2016

Nach Norwegen, Schweden, Großbritannien usw. – nun auch Deutschland! Islamischer Terror, Massenvergewaltigung

Der Horror ist zum Greifen nahe. Was skandinavische und britische Frauen seit einigen Jahren mitmachen, greift auch bei uns um sich: Korangerechte Vergewaltigungen.

Man kann es nicht fassen, daß eine Religion solche Greueltaten zuläßt, ja sogar dazu aufruft, sie zu begehen. Christen, westliche Frauen, sind Freiwild und zur Vergewaltigung freigegeben. Allah sei gepriesen! Das intensive Lesen des Koran zeigt es auch Ungläubigen: Es steht alles drin – die Vernichtung der christlich-abendländischen Welt und aller anderen nicht-islamischen Länder. Diese Zeit zur Lektüre der „Worte des Propheten“ sollte man sich (baldigst) nehmen! [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Gutmenschen - psychisch krank?, Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Norwegen und Islam | Kommentare (57) | Autor:

Islam in Norwegen: Terror gegen Norweger, Intergrationsverweigerung, Massenvergewaltigung

Donnerstag, 18. Februar 2016 15:00

Norwegen+Islam2

Islam in Norwegen:
Terror gegen Norweger, Intergrationsverweigerung, Massenvergewaltigung:

Erst vor einigen Monaten hat die Terrorgruppe Ansar al-Sunna in einem offen Brief mit Terroranschlägen gedroht und erklärt:

„Wir wollen nicht Teil der norwegischen Gesellschaft sein. Wir wollen nicht mit schmutzigen Kreaturen wie euch zusammenleben.“

Sie fordern einen islamischen Staat in dem die Scharia gilt. Das, obwohl nicht einmal 10 Prozent der Norweger Moslems sind. Wie wird es sein wenn es 20 Prozent oder mehr sind?

So wurde nun im Polizeibericht 2010 von Oslo bekannt gemacht, dass jede einzelne Vergewaltigung der letzten Jahre ausschließlich von Migranten verübt worden sind. Keine einzige Tat konnte auf einen norwegischen Ureinwohner zurückgeführt werden. In 9 von 10 Fällen sind Norwegerinnen die Opfer. Laut einer Meldung der norwegischen Zeitung Aftenposten dominieren anatolische Kurden und moslemische Schwarzafrikaner die Vergewaltigungsstatistik. Die letzten Polizeiberichte dürfen sich seitdem plötzlich nicht mehr öffentlich dazu äußern...

(Auszüge aus nachstehendem Artikel)

***

Im Nachbarland Norwegen ist es nicht besser

Inzwischen ist jede 5. Frau in Oslo schon mal von einem Moslem vergewaltigt worden!

Trotz des Attentats vom Massenmörder Breivik, wo sich Norwegen im Schulterschluß nochmal stark machte gegen Intoleranz und Terrorismus, hat das Land in den letzten Jahren einen gewaltigen Rechtsruck gemacht. Norwegen hat 40% Migranten der ersten Generation, und die Ur-Einwohner leiden inzwischen unter einer totalen Kulturverfremdung. Von vernünftiger Integrationspolitik und gesunder Migration echter Kulturbereicherer kann angesichts der Massen von Wirtschaftflüchtlingen keine Rede mehr sein. Daher startete Norwegen als erstes Land eine aggressive Aufklärungskampagen und eine rigorose Ausweisungspolitik: Jeder Ausländer, der erheblich straffällig wird, muss ausgewiesen werden. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylantenkriminalität, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Massenvergewaltigungen durch Muslime (arabisch "Taharrush gamea", Norwegen und Islam | Kommentare (58) | Autor:

Islamisierung durch Familienzusammenführung

Dienstag, 14. Juli 2015 5:00

familienzusammenfuehrung

Auszug:
"Während sich der Dschihad in Europa täglich intensiviert, etwa in Form von terroristischen Anschlägen, Raubüberfällen, Vergewaltigungen, Einbrüchen, Unruhen und nun auch Enthauptungen, wird die Islamisierung auch durch minderjährige unbegleitete „Flüchtlinge“ nachhaltig demografisch mittels Familienzusammenführung gesichert. Dazu sorgt die devote vorauseilende Unterwerfung unserer Bürgervertreter unter den Islam mit der unnötigen Einführung der islamischen Lebensweise für Feiertage, Speisen, Freizeitgestaltung (Schwimmen), Kleiderordnung, Begräbnisse usw. dafür, dass die Noch-Mehrheit der einheimischen Europäer durch die wachsende Zahl der Islam-Anhänger in absehbarer Zeit zur Minderheit werden wird.

***

von Alster, PI, 28. Jun 2015

Islamisierung durch Familienzusammenführung

Aus 1 mach 13 – auf dem Bild aus Norwegen sehen wir die erfolgreiche Familienzusammenführung vom jetzt 18jährigen Abdulsalam Othman (dritter von rechts), der als 14-jähriger aus Somalia über Libyen „flüchtete“. Mutter Madiina (47), Vater Sayed (50), Sadaq (19), Faduma (17), Samira (16), Yuusuf (15) Mohammed (14), Mehamed (13), Othman (12), Abdulaki (10), Abdulmalik (8) und Luul (3) wurden am letzten Sonntag mit drei Autos des Flüchtlingsdienstes vom Flughafen Gardermoen abgeholt, die sie zu einer eilends eingerichteten Wohnung im kleinen Ort Åmot (etwa 6000 Einwohner) der Kommune Modum (dort steht die Flugschanze Vikersund) brachte.

[...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, Norwegen und Islam | Kommentare (41) | Autor:

Verrückte Norweger: “Wir bekommen was wir verdienen, denn die Einwanderungspolitik Norwegens und generell Europas sei zu streng.”

Montag, 20. Januar 2014 7:00

 

Unheilbar gutmenschlich:
"Die Geschädigten sind die Täter, und die Migranten nur die Opfer"

Das überfallene Journalisten-Ehepaar Arild Opheim und Elin Ruhlin Gjuvsland (Bild)  schrieben über ihre Erlebnisse des Überfalls ein Buch mit dem Titel „Ungebetene Gäste“. Dort erklärten sie allen Ernstes, dass die Verbrecher, da deren Asylverfahren abgelehnt wurde, nun ihre Heimreise finanzieren mussten und sich außerstande sahen dieses Geld auf ehrliche Weise zu erhalten. (In Wahrheit ist es so, dass der norwegische Staat für die Kosten aufkommt.) Des Weiteren schrieben sie in ihrem Buch:  „Wir bekommen was wir verdienen, denn die Einwanderungspolitik Norwegens und generell Europas sei zu streng.“

***

Gutmenschlich bis zum Dschihad-Tod?

Vor 2 Jahren, kurz vor Weihnachten, wurde ein norwegisches Journalisten-Ehepaar in ihrem Haus von zwei Migranten überfallen, gefesselt, geschlagen und beraubt. Das dies in Europa ziemlich oft passiert ist kein Geheimnis, doch dass die Überfallenen die Schuld aber nicht bei den Verbrechern sehen, sondern bei der zu strengen Politik, das ist neu. [...]

Thema: Gutmenschen - psychisch krank?, Norwegen und Islam, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (37) | Autor:

Größte Moslemversammlung Norwegens fordert Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen

Montag, 30. Dezember 2013 7:00

Die Berichte vom liberalen Euroislam ist eine Mär. In allen europäischen Ländern fordern Muslimverbände das, was sie auch in ihren Ländern fordern oder längst umgesetzt haben: Das grausame Gesetz des Islam - die Scharia. Medien und Politiker ignorieren diesen Fakt. Und gestatten dem Islam somit, überall scharistische Gegengesellschaften zu etablieren, die mittelfristig nur ein Ziel kennen: Die Übernahme Europas durch den Islam (MM)

***

27. November 2013

Größte Moslemversammlung Norwegens fordert Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen

(Oslo) Ein Video zeigt die größte bisher stattgefundene islamische Versammlung in Norwegen, mit der die Moslems eine eigene Vertretung im Parlament forderten. Die Versammlung stimmte einhellig für die Steinigung von Frauen, die des Ehebruchs beschuldigt werden, und für die Steinigung von Homosexuellen. [...]

Thema: Norwegen und Islam, Scharisierung des Westens | Kommentare (27) | Autor:

Polizei Oslo: „Wir haben die Stadt verloren“

Samstag, 14. Dezember 2013 12:00

Norwegen

Bei uns kaum anders: LKA Niedersachsen schlägt Alarm: Kriminelle Familienclans sind “flächendeckendes Problem”

Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: “Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.” Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, beispielsweise beim so genannten Sarstedter Ampelmordprozess. Kolmey: “Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.” Quelle

***

Polizei Oslo: „Wir haben die Stadt verloren“

Ein erschütternder CBN-Report zeigt auf, dass Oslo bereits fest in der Hand der moslemischen Invasoren ist. In vielen Teilen der Stadt gilt schon die Scharia als einziges Recht, dort regiert der örtliche Imam. Eine aktuelle Polizeistatistik zeigt, dass 100% der Vergewaltigungen in Oslo von nichtwestlichen Immigranten begangen werden und 90% der Opfer norwegische Frauen sind, die dann auch noch von den Linken von Opfern zu Tätern, nämlich Rassisten gemacht werden. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Autonomiebestrebungen durch Muslime (in westl.Ländern), No-Go-Aereas (islam.Besatzungszonen), Norwegen und Islam | Kommentare (14) | Autor:

90-jährige Osloerin: “Unter deutscher Besatzung habe ich mich sicherer gefühlt als heute”

Donnerstag, 5. Dezember 2013 7:00

Justizminister Ander Anundsen (FrP) und Randi Danielsen.

"Alle Achtung vor der Dame. Wen wundert es noch bei der `Kulturmarxistischen Multikultiwelle` die über ganz Europa hereinbricht und ein sicheres und geordnetes Leben unmöglich macht bei speerangelweit offenen Landesgrenzen die jedes kriminelle Subjekt aus den dunkelsten Kreisen der Welt geradezu einlädt nach Europa zu kommen. Die Völker haben damals nicht ohne Grund Landesgrenzen gezogen um sich zu schützen. Dass sich die Dame nach der Okkupationszeit der deutschen Wehrmacht sehnt, weil die Strassen sicherer waren ist eine schallende Ohrfeige für die bisherige sozialdemokratische Regierung, die die heutigen Zustände zu verantworten hat. Auch bei uns in Deutschland, speziell in sozialdemokratisch geführten Ländern wie in Nordrhein-Westfalen sieht man auch eine steigende Kriminalität unter den Migranten." Ein PI-Kommentator)

***

90-jährige Osloerin: “Unter deutscher Besatzung habe ich mich sicherer gefühlt als heute”

Die 90-jährige Norwegerin Randi Danielsen (Foto r.) wohnt im zentralen Oslo. Seit 2000 wurde sie fünf mal auf offener Straße überfallen oder bestohlen. Danielsen kann sich noch an die Zeit der deutschen Okkupation in den 40ern erinnern. Sie meint, dass es damals für sie sicherer war, auf die Straße zu gehen, als heute.

(Von Alster) [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Islamisierung - Eurabia, Norwegen und Islam | Kommentare (22) | Autor:

Muslime fordern eigenen islamischen Staat in Norwegen und drohen mit neuem 9/11

Freitag, 22. November 2013 0:24

 https://i2.wp.com/frontpagemag.com/wp-content/uploads/2013/05/norway-islam.jpg?resize=411%2C323

Bild oben: Muslime verbrennen die Flagge Norwegens

Auch in Norwegen ist die Stufe 3 der Islamisierung bereits erreicht worden

Stufe 1: Muslime erreichen 1-3 Prozent Anteil. man zeigt sich moderat, unauffällig. Stufe 2: Mulsime errecihen 4-20 Prozent: Man stellt politische Forderungen wie Moscheenbau, Minarette, Kopftücher, hahal-Food, Verbot nichtislamischer kltureller Feierlichkeiten (Weihnachten), Einführung von Islam-Feiertagen (Ramadan); Stufe 3: Muslime erreichen über 20 Prozent: Es beginnt der aktive Dschihad: Muslimische Stadtteile, No-Go-Aereas fürNichtmuslime, Einführung eigener Scharia-Gerichtsbarkeit, Abspaltungen ganzer von Muslimen mehrheitlich bewohnter Regionen, Drohungen und Ausführungen von Terrorakten (MM)

***

Muslime fordern eigenen islamischen Staat in Norwegen und drohen mit neuem 9/11

Eine muslimische Terrorgruppe namens Ansar al-Sunna droht, dass, falls ein Teil der Hauptstadt Oslo nicht in eine schariakonforme muslimische Nation verwandelt würde, die Nation ähnlich dem 9/11 Anschlag angegriffen werde. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Bürgerkriegsgefahr wegen Islamisierung, Drohungen + Beschwerden seitens Moslems, Forderungen durch Muslime, Hass v. Muslimen auf den "ungläubigen" Westen, Integrationsverweigerung des Islam, Islamisierung - Eurabia, Norwegen und Islam | Kommentare (33) | Autor:

ISLAM BEREITS TEIL NORWEGENS – NORWEGEN FÄLLT AN DIE MOSLEMISCHEN EROBERER

Donnerstag, 25. Juli 2013 17:00

"Wir (die Norweger) haben keine signifikante Kolonialgeschichte und wir verurteilen alle Formen von Kolonialismus, sollen aber lächeln, wenn wir selbst kolonisiert werden".

***

DER ISLAM GEHÖRT ZU NORWEGEN - NORWEGEN FÄLLT AN DIE MOSLEMISCHEN EROBERER

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist die Gesamtzahl der Menschen auf diesem Planeten viel größer als je zuvor in der Geschichte der Menschheit. Kombiniert mit modernen Kommunikationsmitteln, bekommen wir die größten und schnellsten Bevölkerungs- Transfers die es jemals auf diesem Planeten gab, groß genug, um Nationen zu zerstören oder, im Falle von Europa, vielleicht sogar ganze Kontinente. [...]

Thema: Angriff des Islam gegen Europa, Norwegen und Islam, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (15) | Autor: