Beitrags-Archiv für die Kategory 'NWO Neue Weltordnung'

Neue „Flüchtlings“-Welle: 15 Mio. Afrikaner kommen nach Europa: Abschieben, nicht alimentieren!

Dienstag, 10. Januar 2017 7:00

Erfolgreichster deutscher Sachbuchautor für Politik warnt vor Afrikanisierung Deutschlands und Europas

Peter Helmes ist ein eingefleischter politischer Mensch. Homo politicus nannten einen solchen die alten Römer. Einer, der nicht anders kann als die Welt politisch zum sehen und zu analysieren.

Helmes ist konservativ im besten Sinne: Bewahren von Bewährtem. Und er ist über 50 Jahre in der CDU, war Wahlkampfleiter von Strauß, hat sich als Merkel-Kritiker einen Namen gemacht und mehrere Versuche der CDU, ihn  aus der Partei zu verstoßen, überstanden. Er bleibt in der CDU, weil er weiß, dass er parteipolitisch von innen viel besser wirken kann als von außen. 

Helmes ist der vermutlich erfolgreichste deutsche Sachbuchautor. Noch weit vor Sarrazin. Seine Kritiken an den Grünen und Gewerkschaften sind fundamental – und mit Fakten bestens untermauert. So gut, dass weder Parteien noch Gewerkschaften gegen ihn klagen konnten. Weil sie nicht gegen Fakten klagen können.

Trotz einer Mehrmillionen-Auflage seiner Bücher findet man kaum Berichte in den Feuilletons der diversen deutschen Medien über ihn. Denn diese – und besonders die Feuilletons – sind fest in linker Hand. Und linke Redakteure werden einen Teufel tun, Bücher zu besprechen, die die Heimtücke linker Positionen demaskieren und einem Millionen-Publikum vorstellen. 

In der Bonner Republik wäre Helmes berühmt geworden. Nun, er ist es bei einem fachkundigen Publikum dennoch. Es ist mir eine Ehre, diesen aufrechten und unbeugsamen Mann, einen gläubigen Katholiken und rheinische Frohnatur, zum Freund zu haben. 

Der nachfolgende Helmes-Artikel ist ein Muss für jeden, dem die Zukunft Deutschlands am Herzen liegt.

Erste Welle: 15 Millionen Afrikaner. Zweite Welle: 50 Millionen Afrikaner (s.hier)

Von langer Hand vorbereitet, ausgebrütet in den Thinktanks der Bundesregierung und diverser deutscher und internationaler NGOs, bereiten sich mindestens 15 Millionen  Afrikaner darauf vor, Europa und besonders „Germoney“ in den nächsten vier Jahren zu überschwemmen.

Diese Immigranten werden vor Ort ganz gezielt, teilweise sogar mit von der Bundesregierung finanzierten Fernsehspots, zur Migration nach Europa und Deutschland animiert.

Das größte Märchen ist das von „Kriegsflüchtlingen“

Hinter der Mär von der Flüchtlings-Bewegung steckt in Wahrheit der  heimtückische Plan europäischer Sozialisten (zu denen längst auch alle deutschen Altparteien zu zählen sind) eines umfassenden Bevölkerungsaustauschs der indigenen europäischen Bevölkerungen durch (meist islamische) Völker aus dem Nahen Osten und aus Afrika.

Es ist ein geplanter Genozid der Linken an den eignen Bevölkerungen, der als „humanitärer Akt“ gegenüber „Flüchtlingen“ und als „alternativlos“ verkauft wird. 

Wenn wir diese Politiker nicht los werden, wird Europa in wenigen Jahren ein islamisch-afrikanischer Kontinent sein, in welchem die Weißen zur absoluten Minderheit geworden sind und von den Migranten gejagt und verfolgt werden. Wer dies als „rechte Verschwörungstheorie“ abtut, hat die Augen noch nicht aufgemacht für das, was bereits heute geschieht in Europa.

Michael Mannheimer,  9.1.2016

***

 

Peter Helmes, veröffentlicht am 6. Januar 2017

Neue Flüchtlingswelle: 15 Mio. Afrikaner kommen nach Europa!
Abschieben, nicht alimentieren!

Unsere Aufmerksamkeit auf die Flüchtlingsthematik wurde in den letzten Monaten sehr einseitig auf Migranten vor allem aus dem Nahen Osten gelenkt. Die größte Herausforderung steht uns aber noch bevor:

Nach seriösen Schätzungen sollen sich (bis zum Jahre 2020) rd. 15 Millionen Afrikaner auf eine „Flucht nach Europa“ vorbereiten. Diese Zahlen darf man getrost höher ansetzen, weil das Bevölkerungswachstum in Afrika explosionsartige Ausmaße angenommen hat; die afrikanische Bevölkerung verdoppelt sich in nur 20 Jahren von einer auf zwei Milliarden Menschen. Die dafür notwendige wirtschaftliche (und soziale) Struktur kann hingegen so schnell nicht mitkommen, wodurch der Druck zum Entfliehen vor den Problemen immer größer werden dürfte. […]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), Genozid an Deutschen, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (34) | Autor:

Eva Hermann: „Frau Merkel: Was geht hier im Land vor, über das Sie mit uns nicht sprechen wollen?“

Montag, 9. Januar 2017 7:00

Über die Immigranten:
Was haben diese »Gäste« gegen uns, Frau Merkel?

Auszug:

Noch einmal: Was haben diese »Gäste« gegen uns, Frau Merkel? Warum waren die so aggressiv? Sie sind in einem Land, wo sie doch alles von uns bekommen: Geld, Wäsche, Unterkunft, Barmherzigkeit, Nachsicht, Großzügigkeit.

Behandelt man also so seine fürsorglichen Gastgeber?
Indem man in ganzen Horden einfällt und extrem unfreundlich ist?

Dank erwartet hier kaum noch einer, aber so was? Woher kommt denn die unerklärliche Wut unserer ausländischen Gäste aus Nordafrika? Frau Merkel, Herr Gabriel, Herr de Maiziere, Herr Maas, Warum stellen Sie auch diese Frage nicht? Was geht hier im Land vor, über das Sie mit uns nicht sprechen wollen?Was geht hier im Land vor, über das Sie mit uns nicht sprechen wollen?

***

Eva Herman, 2. Januar 2017

»Sie bereiten etwas vor«!

Hier stimmt doch was nicht. Deutschland diskutiert über den Schwachsinn, ob man für Nordafrikaner die Abkürzung »Nafris« benutzen darf. Ein durchsichtiges Ablenkungsmanöver. Denn eventuell entwickelt sich hier unterdessen etwas ganz anderes, was sich gar nicht gut anfühlt. Während wir uns also derzeit von den Mainstreammedien mit diesem Blödsinn aufstacheln lassen, stellt immer noch keiner die alles entscheidende Frage: Was hatten tausende Nordafrikaner in unterschiedlichen Städten in der Silvesternacht eigentlich vor? Und warum sind die so aggressiv? […]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), NWO Neue Weltordnung | Kommentare (44) | Autor:

VIDEO: Soros-finanzierte NGOs des „massenhaften“ Flüchtlingsschmuggels beschuldigt

Dienstag, 3. Januar 2017 7:00

Der Regensburger Verein „Sea-Eye“,  der Berliner Verein „Jugend Rettet“ sowie  die internationalen Nichtregierungsorganisationen MOAS, Stichting Bootvluchting, Médecins Sans Frontières (Ärzte ohne Grenzen), Save the Children, Proactiva Open Arms, Sea-Watch.org und Life Boat entsenden ihre Boote in das tunesische Territorialgewässer entsenden, dort direkt vor der Küste systematisch Flüchtlinge von Schleuserbooten abholen und der italienischen Küstenwache übergeben würden.

***

 

VIDEO: Soros-finanzierte NGOs des „massenhaften“ Flüchtlingsschmuggels beschuldigt

Deutsche und internationale Hilfsorganisationen sollen massenhaft Menschenschmuggel betreiben, behauptet die sich als Denkfabrik bezeichnende Organisation GEFIRA unter Berufung auf die von marinetraffic.com fixierten Schiffsbewegungen. Ärzte ohne Grenzen und der deutsche Verein „Sea-Eye“ dementieren dies gegenüber Sputnik, andere jedoch schweigen. […]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Asylanten-Profiteure (westliche+islamische), NWO Neue Weltordnung | Kommentare (51) | Autor:

EU-Kommissar: „Europa braucht weitere 70 Millionen Immigranten in den nächsten 20 Jahren!“

Freitag, 2. Dezember 2016 15:00

 70-mio-immigrants-eu
.

.

Die EU braucht NULL Immigration

Die EU ist nicht unterbevölkert. sie ist überbevölkert. Die Geburtenzahlen der EU würden, wenn man Europa nicht mit massiver Immigration auffüllen würde, Europa mittelfristig auf jene Bevölkerung einpendeln lassen, die europäische Bevölkerung auf ein gesundes Maß reduzieren würde. 

1800 hatte Europa gerade mal 187 Millionen Einwohner. Hundert Jahre später waren es schon 423 Millionen. Heute leben etwa 600 Millionen Menschen in Europa. 

Die Folge: In allen mittel- und nordeuropäischen Ländern ist der Erwerb von Grund und Boden für Familien unerschwinglich geworden. Gerade die entwickelten europäischen Länder haben den geringsten Anteil an Wohneigentum.

Deutschland bildet darin das Schlusslicht Europas, und ist doch der Zahlmeister für die meisten übrigen europäischen Länder.

In Griechenland, Zypern, Spanien, Rumänien, Slowakei, Litauen, Kroatien, Ungarn oder Portugal besitzen über 80 Prozent der Einheimischen ein eigenes Haus oder eine eignen Wohnung.

In Deutschland sind es gerade mal 52 Prozent, in der Schweiz sind es 44 Prozent. 

Je dichter besiedelt ein europäisches Land, desto geringer die Wohneigentumsquote. Diese aber ist entscheidend für den Willen eines Paars, eine Familie zu gründen. Wer nicht sicher sein kann, dass er in Zeiten der Arbeitslosigkeit in Armut abrutscht und seine Miete weiter bezahlen, tut sich mit der Gründung einer Familie schwer.

Die geringe Kinderquote Europas ist eine normale Reaktion auf die familienfeindliche EU-Politik 

Daher ist die geringe Kinderquote in die europäischen Staaten eine unmittelbare Reaktion auf die europäische Überbevölkerung – und damit kein Zeichen der Dekadenz, sondern eine gesunde und überlebensnotwendige Reaktion auf die sozioökonomischen Verhältnisse im übersiedelten Europa.

Wenn es der Politik tatsächlich um mehr Europäer gehen würde, würde sie Mittel finden, dies hinzubekommen. Aber es geht ihr ganz offensichtlich um die Abschaffung Europas als gewachsenen Kultur- und Wissenschaftskontinent.

Die Agenda ist klar: Schleichende  Ausrottung der europäischen Bevölkerungen – und deren Ersetzung durch Kultur- und zivilisationsferne, zumeist islamische Bevölkerungen.

Darüber wurde bereits so viel geschrieben, dass ich hier die erneute Nennung der unwiderlegbaren Beweise verzichte.

Die 70 Millionen Immigranten sind nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern zentrales Mittel seiner Vernichtung

Fazit: die Auffüllung Europas mit 70 Millionen schwarzafrikanischen und aus den islamischen Ländern kommenden Immigranten ist nicht ein Plan zur Rettung Europas, sondern ein perfider Plan zu dessen Vernichtung.

Der Genozid an Europa wird – einmalig in der Weltgeschichte – von europäischen Politikern durchgeführt.

Und die Chefstrategen dieses Genozids sitzen im politischen Herz und Hirn des immer noch schillerndsten, wissenschaftlich überragendsten und kulturell unvergleichbaren Kontinents selbst: In Brüssel.

Michael Mannheimer, 2.12.2016

***

EUdSSR braucht über 70 Mio. Migranten in 20 Jahren

Offensichtlich will die EUdSSR-Mischpoke ihre ursprünglichen Planzahlen  zum Genozid der europäischen Völker nach oben korrigieren. Wie es halt so ist, in einer Planwirtschaft. Der “EU-Migrationskommissar” Dimitris Avramopoulos, ein Grieche, welcher der gegenwärtigen Vernichtung seines eigenen Landes durch die Internationale Organisierte Kriminalität wohlwollend zusieht, will mehr davon: […]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Demografie-Luege, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Genozide der Kommunisten, NWO Neue Weltordnung, Unterwanderungsstrategien des Islam, Volksverräter | Kommentare (96) | Autor:

Islam- und Systemkritiker voll bestätigt: Die meisten „Flüchtlinge“ kamen aus wirtschaftlichen Gründen

Montag, 28. November 2016 11:00

950

 Die gigantische Flüchtlingslüge Merkels
und ihrer willfährigen Stalinpresse 

Nur 5,6% flohen aus politischen, religiösen, ethnischen Gründen oder Gründen bezüglich der sexuellen Orientierung, also den Gründen, für die das Asylgesetz ursprünglich geschaffen wurde

***

Von Victoria, 18. November 2016

„Flüchtlinge“ in Deutschland: Rund 70% kamen aus wirtschaftlichen Gründen

Wer das vor einem Jahr nur geflüstert hätte, wäre voll Nazi gewesen:  Nur 4,9 % der „Flüchtlinge“ sind nach Deutschland aus Kriegsgründen gekommen, 69,9 aus wirtschaftlichen Gründen, weitere 5,6% flohen aus politischen, religiösen, ethnischen Gründen oder Gründen bezüglich der sexuellen Orientierung, also den Gründen, für die das Asylgesetz ursprünglich geschaffen wurde, berichtet Epoch Times.

[…]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Geschichtsfälschung durch Linke, Islamisierung: Fakten, Medien und ihre Lügen, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (44) | Autor:

Die Reaktionen auf Trumps Wahlsieg offenbaren den wahren Weltkonflikt: Es ist der Krieg zwischen der alten und neuen Weltordnung

Samstag, 12. November 2016 14:55

?hetzblatt-spiegel2

Erklärt Trump zum „Hetzer“, verklärt seinen Sieg zum „Ende der Welt“.
Ist jedoch der eigentliche Hetzer: Der SPIEGEL, ehemaliges Frontblatt der Linken Deutschland. Heute abgewarcktes Schmierenblatt drittklassiger Schreiberlinge wie dem Deutschenhasser Jakob Augstein.


.

Zuerst säten sie Hass. Nun ernten sie Sturm

Es geht den Medien wie dem SPIEGEL vor allem um die Durchsetzung der Neuen Weltordnung: Zerstörung der Nationalstaaten, globale Migration, Durchmischung aller Rassen und Zerstörung der westlichen Familienverbände.

Ziel ist die Errichtung einer sozialistischen Weltregierung. Dazu wird mit dem Teufel koaliert: dem Islam und dem kapitalistischen Globalismus. 

Wer dieses Ziel unterstützt, wird in den Himmel gelobt. Wer diesem Ziel entgegensteht, wird niedergemacht. Auf Teufel komm raus.

Glorifizierung versus Diabolisierung: Die Strategien der Linksmedien

Am klarsten sieht man diese Strategie am Unterschied der Reaktion der weltweiten Linke auf Obama und Trump. Ersterer, weil schwarz, weil Linker, weil islamaophil, erhielt – einmalig in der Geschichte – den Friedensnobelpreis, noch bevor er sein Amt antrat. Zweiterer, weil weiß, weil reich, weil islamkritisch und für starke Nationalstaaten, wir zum Satan erklärt, noch bevor er auch einen Tag im Oval Office sitzt.

Politischer Wahn hat Vernunft ersetzt, Hass das Gespräch mit dem politischen Gegner

Beide Reaktionen zeigen den irrationalen, ja in weiten Bereichen psychpathologischen Zeitgeist. Politischer Wahn hat Vernunft ersetzt, Hass das Gespräch mit dem politischen Gegner.

Diesem wird umgekehrt dieser Hass vorgeworfen, den man ansonsten fast ausschließlich bei Linken feststellt. Es ist ein Sigmar Gabriel, der sein Volk als „Pack“ beschimpft. Es ist die Kampftruppe der vereinten deutschen Linke, die Antifa, die Hass auf die deutschen Straßen gebracht hat. Und es sind nun, wenige Stunden nach Trumps Wahlsieg, US-Linke, die voller Hass und Abscheu gegen ihren neuen Präsidenten auf die Straßen gehen. 

Auch das haben Sozialisten mit dem Islam gemein: Sie streuen Hass , um diesen  dann dem Gegner vorzuwerfen. Eine Strategie, so alt wie die Menschheit, und bis heute erfolgreich.

Die Welt steht vor einer schweren Herausforderung. Es wird sich zeigen, wer stärker ist. Die bestens organisierten Linken und Globalisten, oder die alte Weltordnung, zu der ich mich hier eindeutig bekenne. 

***

Von Michael Mannheimer, 12.11.2016

Die Reaktionen auf Trumps Wahlsieg offenbaren den wahren Weltkonflikt: Es ist der Krieg zwischen der alten und neuen Weltordnung

Nach dem Sieg von Trump werden sich die Medien, besonders die nichtsystemkonformen,  in den nächsten Wochen mit dieser Schicksalswahl beschaffen müssen. Man kann nicht wieder zur Tagesordnung  zurückgehen.  Denn Trumps Wahlerfolg hat die politische Eiterbeule, bislang gut versteckt und abgeschirmt von den Medien (diese sind wesentlicher Teil dieser Beule), platzen lassen.  […]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, NWO Neue Weltordnung, Rassismus bei den Linken, Terror (+Terrorverehrung) der linken International-Sozialisten, Trump, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (100) | Autor:

Merkel-„Flüchtlinge“: Mit Hartz-IV bezahlter Urlaub im Heimatland

Montag, 17. Oktober 2016 16:00

fluechtline-urlaub-im-heimatland

.

Keine Kriegsflüchtlinge, sondern illegale Einwanderer

„Es klingt skurril, wenn Flüchtlinge in ihre Heimatländer reisen, um ‚familiäre Angelegenheiten‘ zu klären oder sich um Zeugnisse ihrer Bildungsabschlüsse bemühen – also in die Länder zurückkehren, in denen ihnen angeblich Verfolgung droht, aus denen sie vermeintlich eben ohne Zeugnisse Hals über Kopf flüchten mussten.

Nein, für mich entlarven sich in diesem Tatbestand der Heimreisen illegale Einwanderer, die die Naivität unseres Asylrechts geschickt ausnutzen und vermutlich eher ihren Familiennachzug vor Ort organisieren. Kein Mensch, dem tatsächlich Verfolgung droht, kehrt freiwillig in sein Herkunftsland zurück“

Gordon Engler,
stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat

***

MMnews, 13.10.2016

Flüchtlinge: Heimaturlaub kein Problem?

Immer mehr Flüchtlinge machen Urlaub in der Heimat – aus der sie geflohen sind. Kein Problem sieht man darin z.B. in Dresden: Die Schutzsuchenden würden familäre Dinge klären und wichtige Dokumente besorgen.
[…]

Thema: AfD, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Islamisierung durch demografische Zunahme d. Muslime, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (39) | Autor:

Die Freimaurer befehlen der EU: Grenzen auf für immer mehr Einwanderung

Samstag, 15. Oktober 2016 15:00

freimaurer

Die Freimaurerei fordert „Grenzen auf“ für eine grenzenlose Einwanderung nach Europa


 

 

Logenforderung: „Einwanderung über alles“

Freimaurer? Da fühlt man sich doch sofort an übelste Verschwörungstheorien erinnert, an drittklassige Filme, die das Mittelalter in seiner ganzen Düsternis zeichnen. Gibt es die überhaupt? Wie bei den Logen und Illuminati umgibt das Freimaurertum stets ein Hauch von Geheimnis, von Undurchsichtigkeit, ja überhaupt die Frage, ob es nicht alles ein Hirngespinst von nach billigen Stoffen suchenden Drehbuchautoren ist.

Doch offenbar gibt es sie, die Freimauer. Sie haben sich nun zu Wort gemeldet. 28 Obedienzen haben eine offizielle Erklärung unterzeichnet und werfen durch diese seltene Offenheit ein erhellendes Licht auf das Europa gerade lähmende Phänomen einer schranken- und regellosen Einwanderung. Ein Phänomen, das eine wachsende Kluft zwischen Eliten und Volk sichtbar macht.

Alle europäischen Eliten arbeiten gegen die Völker Europas

Die Kritik an der Islamisierung hat eines offengelegt: Die ganze Eiterblase von an der Öffentlichkeit, aber vor allem auch im Verborgenen gegen Freiheit, kulturelle und nationale Identität und Tradition arbeitenden subversiven Kräfte wird nun sichtbar.

Das von uns Islamkritikern kritisierte Programm der NWO für einen Weltstaat, für die Zerstörung der kulturellen Diversität, für das Ende von Nationalstaaten (an deren Existenz Demokratie und wissenschaftlich-kulturelle  Errungenschaften engstens gekoppelt  sind), wird eben nicht nur von den USA, nicht nur von nahezu allen europäischen Parteien, sondern darüber hinaus von fast allen sog. gesellschaftlichen Eliten wie Kirchen, Gewerkschaften, Medien, nahezu allen westliche Kulturverbände (selbst dem „Deutschen Komponistenverband“) promoviert.

Dass auch die Freimaurer sich an diesem Projekt der New World Order (von Linken als Hirngespinst angeblich „Rechter“ abgetan), beteiligen, zeigt, wie gewaltig der Feind der europäischen Völker und der gesamten freiheitlichen Zivilisation ist. Und wie massiv die unterschwellige Unterstützung ist, die Merkel in ihrem Führerbunker seitens dieser Kräfte erfährt.

Denn es sind genau diese Kräfte, die Merkels zum Durchhalten ihrer Politik ermuntern, die sie eindeutig gegen den Willen des deutschen Volkes und der europäischen Völker gnadenlos durchzieht.

Michael Mannheimer, 15.10.2016

***

 

Die Freimaurer befehlen der EU: Grenzen auf für immer mehr Einwanderung

(Brüssel) Zur Einwanderung hat inzwischen jeder das Seine gesagt. Der Unterschied besteht allerdings darin, daß einige es im großen Stil in den Massenmedien tun können, andere nur in der begrenzten Reichweite eines formal grenzenlosen Internets.

[…]

Thema: NWO Neue Weltordnung | Kommentare (83) | Autor:

Sozialistischer EU-Spitzenpolitiker: Monokulturelle Staaten „ausradieren“

Dienstag, 11. Oktober 2016 7:00

In absolutistischer Manier verkündet der Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für »Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta«, der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermanns (oben), das Ende der Nationalstaatlichkeit nicht nur Europas, sondern mittelfristig der ganzen Welt.

Den Auftrag dazu erhielt er nicht von den europäischen Völkern, die dazu weder befragt noch um ihre Zustimmung ersucht wurden. Den Auftrag erhielt er von den Beschlussgremien der sozialistischen Verbände Europas, die die Abschaffung der Nationalstaatlicheit bereits vor langem beschlossen hatten. Diese Politik wird über die Köpfe der 500 Millionen EU-Bürger durchgesetzt. Womit klar ist, dass die EU der Nachfolger der UDSSR geworden ist.


Hinter Merkels wahnsinniger Politik steckt Brüssel

Und wieder ein klarer Beweis, dass es vor allem die europäischen Sozialdemokraten sind, die hinter der vernichtenden EU-Politik der grenzenlosen Massen-Invasion zumeist moslemischer Einwanderer stecken.

Einer der einflussreichsten und emsigsten Propagandisten auf dem Feld der nationalen Einebnung ist der hochdotierte EU-Politiker und ehemalige niederländische Außenminister Frans Timmermans.

Der Sozialdemokrat, seit Ende 2014 Erster Vizepräsident der EU-Kommission und EU-Kommissar für »Bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta« beschäftigt sich in unterschiedlichen Ausschüssen und Kolloquien mit dem weiten Feld des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit, sowie explizit mit den Möglichkeiten zur Verhütung und Bekämpfung von antisemitisch und antimuslimisch motiviertem Hass in Europa.

Über den Hebel von Antidiskriminierungsgesetzen gewinnen auf EU-Ebene getroffene Maßnahmen seit Jahren immensen Einfluss auf nationale Gesetzgebungen oder haben diese bereits ersetzt

In klaren und unmissverständlichen Worten forderte der hochdotierte sozialdemokratische EU-Politiker vor einigen Wochen in seiner Rede zum »Grundrechte-Kolloquium der EU« (EU Fundamental Rights Colloqium) die Mitglieder des EU-Parlaments auf, ihre Anstrengungen zu verstärken, monokulturelle Staaten auszuradieren und den Prozess der Umsetzung der multikulturellen Diversität bei jeder einzelnen Nation weltweit zu beschleunigen.

Was wieder einmal bestätigt, dass die Primärinfektion der westlichen Welt nicht der Islam, sondern der Sozialismus ist. Ist diese mörderische Ideologie besiegt (130 Millionen Opfer in 90 Jahren), fällt auch der Islam.

***

Birgit Stöger, 06.05.2016

Monokulturelle Staaten ausradieren

Die Vision einer Welt ohne Nationen, die Idee eines nationenlosen Europas – diese Vorstellung wurde lange im Bereich der Verschwörungstheorien angesiedelt. Die letzten Jahre indes zeigen immer deutlicher auf, dass sowohl nationale Regierungen als auch die Europäische Union auf die Abschaffung von Nationalstaaten hinarbeiten.

[…]

Thema: Antidiskriminierungsgesetze als Mittel der Islamisierung, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Genozide der Kommunisten, Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Michael.Mannheimer-Artikel, NWO Neue Weltordnung, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, SPD - Partei des Verrats Deutschlands | Kommentare (89) | Autor:

„Tötet die Globalisierungs-Gegner!“ Top US-Stratege duldet keinen Widerstand gegen globale Migration.

Samstag, 8. Oktober 2016 11:00

.

„Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis.
Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich:
Tötet sie!“

US-Regierungsberater und Militärstrategen Thomas P. M. Barnett

***

16.08.2016

US-Militärstratege duldet keinen Widerstand

Der deutsche Soulsänger Xavier Naidoo, sagte in einem Interview voll auf den Punkt gebracht: „Ich liebe die Amerikaner! Die Amerikaner sind liebe, gute Menschen. Aber diese Regierung, die sie sich ausgesucht haben – oder leider immer wieder vorgesetzt bekommen – ist der Wahnsinn.“

Dies zeigt sich auch in der Wahl eines US-Regierungsberaters des amerikanischen Politwissenschaftler und Militärstrategen Thomas P. M. Barnett. Er schreibt in seinem 2004 erschienenen Buch „The Pentagon’s New Map“, des Pentagons neue Landkarte:

„Als Voraussetzung für das reibungslose Funktionieren (der Globalisierung) müssen vier dauerhafte und ungehinderte „Flows“, das meint Bewegungen und Ströme, gewährleistet sein.“

Der erste Strom zielt vor allem auf Europa ab und darf von keiner Regierung oder Institution verhindert werden, das ist „der ungehinderte Strom von Einwanderern“. Wie soll mit Menschen, Gruppierungen oder auch ganzen Ländern verfahren werden, die nicht mit diesem Einwanderungsstrom einverstanden sind?

Barnett ist der Meinung, dass all diese, die gegen „die Vermischung von Rassen und Kulturen wettern, Spinner, Revolutionäre und Terroristen sind“, die mit allen Mitteln bekämpft werden sollen.

„Rechtsgerichtete und einwanderungsfeindliche Politiker müssen zum Schweigen gebracht werden und haben von der Bühne zu verschwinden, und zwar schnell!“

Im Weiteren droht er:

„Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis. Doch sollten sie Widerstand gegen die globale Weltordnung leisten, fordere ich: Tötet sie!“

Bei solch menschenverachtenden Plänen scheint kein anderer Ausweg übrig als, dass Widerstand zur Pflicht wird! Nur so wird diese Misere ein Ende nehmen, denn da haben die Menschen, um es mit den Worten von Xavier Naidoo auszudrücken, „keinen Bock drauf“. Sehen Sie sich dazu auch noch die nachher eingeblendeten Sendungen an. Sie zeigen ganz klar die Strategien und Hintergründe der aktuellen US-Politik auf.

Originalquelle:
http://www.kla.tv/8838


Quellen/Links:
www.kla.tv/6523
kulturstudio.wordpress.com/2014/02/09/der-letzte-akt-die-kriegserklarung-der-globalisierer-an-alle-volker-der-welt/


 

Thema: NWO Neue Weltordnung, US-Imperialismus | Kommentare (99) | Autor:

Die USA lassen Merkel fallen

Donnerstag, 6. Oktober 2016 11:00

usa-lassen-merkel-fallen
.
Selbst Goldmann Sachs und Soros wollen die Bundeskanzlerin nun nicht mehr halten. Sie hat versagt.
Auszug: 
Es ist vorbei. Angela Merkel hat die Transatlantiker enttäuscht. Sie konnte den Widerstand anderer EU-Ländern nicht brechen. Nun lässt die Konzern-Atlantik-Presse sie fallen.
Selbst die Aktuelle Kamera der BRD, die staatliche Propagandasendung Tagesschau, kam nicht umhin, davon zu berichten, dass diese beiden meist verhassten Politiker in Deutschland (Merkel und Gauck) regelrecht Spießruten laufen mussten, um in die Frauenkirche zu kommen.
Nun ist es nicht mehr zu verbergen: Die Mainstreampresse hat sich endgültig von der amerikanischen Staathalterin abgewandt. Und Washington tut dies in zunehmenden Maße auch.
Selbst Goldmann Sachs und Soros wollen die Bundeskanzlerin schon lange nicht mehr halten. Sie hat sich als unfähig erwiesen, deren Pläne mit EU-Europa durchzusetzen. Die Migrationswaffe des Vatikan und der Hochfinanz gegen die europäischen Völker hat kläglich versagt. Deutschland hat versagt.

***

Die USA lassen Merkel fallen

Thema: EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, NWO Neue Weltordnung, US-Imperialismus, Zusammenfassungen Islam/Islamisierung | Kommentare (67) | Autor:

Trotz „pädophiler Vergangenheit“: Grünen-Politiker Cohn-Bendit darf Rede bei Tag der Deutschen Einheit halten!

Mittwoch, 5. Oktober 2016 11:00

rdee-bendit

Der prominenteste Grünen-Pädophile darf am Tag der deutschen Einheit für die Überwindung der Nationalstaaten werben

Dass ein bekennender Pädophiler wie der Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit an einem so bedeutenden Ereignis wie dem Tag der deutschen Einheit als Redner in der Frankfurter Paulskirche auftreten durfte, zeigt, wie verkommen dieses Land unter den 68ern geworden ist. Und zeigt darüber hinaus, wer hier das absolute Sagen hat.

Eine auch nur im entferntesten ernstzunehmende Opposition zu linken Gesinnungsdiktatur existiert nicht mehr. Alles ist heute links. Mit Ausnahme der AfD.

Und welche oberste Agenda diese Parteien betreiben, stellte der Pädophilie ebenfalls klar: Es geht vor allem um die Abschaffung der Nationalstaaten.

Bei seiner Rede zum Tag der Deutschen Einheit meinte Cohn-Bendit, dass „die Überwindung der Nationalstaaten, die Voraussetzung für unsere Zivilisation“ sei.

Diese Aussage wurde von Linke-Politiker Martin Kliehm mit: „Ich finde es ja sehr gut, am deutschen Nationalfeiertag zur Überwindung der Nationalstaaten aufzurufen! Danke, Dany“, gelobt.

Woher sie Wissen beziehen, dass die Überwindung der Nationalstaaten Voraussetzung für unsere Zivilisation sei, ließen beide Herren jedoch offen. Der Grund ist einfach: Es handelt sich eben um kein Wissen, sondern um eine politische Agenda, die als angebliches „Wissen“ verkauft wird.

Kultur und Wissenschaft sind unmittelbar mit Nationalstaatlichkeit verknüpft

Was man allerdings weiß aus der Geschichte der Menschheit: Sämtliche kulturellen Errungenschaften, angefangen von der Technik bis hin zur Kunst, waren nur möglich im Rahmen eines nationalstaatlichen Gebildes.

Die größten Errungenschaften hatten die Griechen in der Polis Athen, einem Stadtstaaat, der die Keimzelle des späteren Griechenland unter Alexander dem Großen war, die Chinesen im Rahmen der Vereinigung der chinesischen Territorien zu einem großen und bis heute in seinen Grenzen weitgehend unveränderten Großreich China, die Römer in römisch antiken Nationalstaat, dem Imperium Romanum, die Deutschen im Rahmen ihrer Kleinstaaten bis 1871 und dann besonders im Rahmen des nationalstaatlichen Kaiserreichs bis 1918 und die Engländer ebenfalls erst dann, als sie zu einem England in seiner bisherigen nationalstaatlichen Form zusammenwuchsen und die vorherige Zerstrittenheit unter den Angeln, Sachsen, Normannen und eingewanderten Wikingern beendeten. 

Der Sozialismus ist die Primärinfektion der westlichen Welt. Wird er nicht besiegt, gibt es keine westliche Welt und vermutlich keine Zivilisation mehr, die diesen Namen verdient.

Michael Mannheimer, 5.9.2016

***

Epoch Times, 3. October 2016 

Trotz „pädophiler Vergangenheit“: Grünen-Politiker Cohn-Bendit hält Rede bei Tag der Deutschen Einheit

Der Grüne-Politiker Daniel Cohn-Bendit trat trotz seiner „pädophilen Vergangenheit“ als Redner zum Tag der Deutschen Einheit in der Paulskirche auf. Schon bei der Ankündigung Cohn-Bendit als Redner einzuladen, hagelte es Kritik. Trotzdem verständigte sich die Römer-Koalition darauf den Grünen-Mann auftreten zu lassen.

[…]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Grüne - ihr Hintergrund, Politik,ihre Verbrechen, Grüne/Linke + (Kinder-)Sex, NWO Neue Weltordnung | Kommentare (63) | Autor: