Beitrags-Archiv für die Kategory 'Prozesse gegen Islamkritiker'

Die ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit…

Dienstag, 12. September 2017 11:07

Merkel,Maas und Co haben Deutschland mit Hilfe der völlig intakten SED- und STASI-Seilschaften binnen 30 Jahren zu einer linken Diktatur gemacht. Kritiker an Merkel oder der Islamisierung werden juristisch verfolgt und landen immer häufiger im Gefängnis (s.u.).

Für diesen kalten Staatsputsch müssten alle daran Beteiligen wegen Hochverrats angeklagt und zu lebenslanger Haft verurteilt werden. Es gibt nur noch die Möglichkeit eines Volkserhebung wie 1989 in der DDR - oder das Eingreifen des Militärs, um diese Verbrecher an der Staatsspitze festnehmen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen.


.

WAS IN DEUTSCHLAND VOR UNSER ALLER AUGEN GESCHIEHT IST DIE ANNULLIERUNG UNSERES RECHTSSTAATS. UND WEDER MEDIEN NOCH POLITIK WEHREN SICH DAGEGEN. DENN BEIDE SIND JENE KRÄFTE,  DIE DIESE ZUSTÄNDE BEWUSST ERWIRKT HABEN. 

Kein zivilisiertes Land hat eine solche Regelung (gemeint ist das illegale Netzwerkdurchsetzungsgesetz ). Die grenzenlose Arroganz der Macht.“ schreibt der prominente Medienanwalt Joachim Nikolaus Steinhöfel und macht in seiner fulminanten Rede am 28. Juni 2017 im Stasi-Museum in Berlin deutlich:

„Was hier geschieht, ist nicht nur ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit, sondern gleichzeitig ein Anschlag auf die Gewaltenteilung. Die Entscheidung über die Strafbarkeit von Äußerungen obliegt nicht mehr Gerichten, sie wird an ein Privatunternehmen mit juristisch nicht hinreichend geschulten Mindestlohn-Akteuren outgesourct.

Eine Privatisierung der grundgesetzlich untersagten staatlichen Zensur, die durch gigantische Bußgelder faktisch erpresst wird – und zu einem massenhaften Löschen zulässiger Inhalte führen wird…“

 WER NACH DEN FOLGENDEN UNFASSBAREN (!!!) BEISPIELEN IMMER NOCH GLAUBT, IN EINEM RECHTSSTAAT ZU LEBEN, DER GLAUBT AUCH, DASS ZITRONENFALTER ZITRONEN FALTEN

Der vorliegende Artikel von Ines Laufer ist allein  schon deswegen bemerkenswert, weil sie sich die Mühe gemacht, hat, nicht nur allgemeine Kritik an der Oberfläche zu - sondern eine bestürzende Zahl von echten Ereignissen zusammengetragen hat, die sich gegenwärtig in Deutschland abspielen - und die zeigen, dass Deutschland sich nicht zu einer totalitären Diktatur entwickelt, sondern dass dieser Prozess im Prinzip schon abgeschlossen ist.

Die verräterischen Medien bringen über all das kein Wort. Ich bin überzeugt dass, wenn jetzt Tagesschau, ZDF und die übrigen Medien über die Zustände in Deutschland so berichten würden wie der vorliegenden Artikel sie zeigen, die AfD nicht die drittstärkste, sondern die stärkste politische Kraft in Deutschland werden würde.

Deutschland - ein Land, das dank der Vereinigung 1990, von der DDR geschluckt wurde. Diese verfügte über Hunderttausende bestens ausgebildete SED-und Stasi-Kader, denen Westdeutschland nichts entgegenzusetzen hatte. Das ist die Wahrheit über 1990. Die Geschichte muss - wieder mal umgeschrieben werden.

Michael Mannheimer, 12.9.2017

***

 

Von Ines Lauter, 4. September 2017

Die ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit…

„Alles wiederholt sich“ kommentierte ein Facebook-Nutzer eines meiner letzten Postings, in dem ich auf die neuesten Sperrungen und Profil-Löschungen sowie juristische Schikanen und Einschüchterungsversuche von politisch Unbequemen auch außerhalb der „digitalen Welt“ verwies.

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Demokratie, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, Geschichtsfälschung durch Linke, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), IST EUROPA SCHON VERLOREN?, Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Political Correctness - die neue Inquisition, Prozesse gegen Islamkritiker, Regierung gegen das Volk, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Staatsputsch, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Staatszerfall Deutschlands, Zitate zum Islam | Kommentare (69) | Autor:

Widerliche Verleumdungs-Kampagne gegen Alice Weidel AfD) rechtzeitig vor der Bundestagswahl – und wer dahinter steckt

Montag, 11. September 2017 8:43

Die Kampagne gegen Weidel unmittelbar vor der Bundestagswahl hatte einen einzigen Zweck:

"Semper aliquid haret"
„Verleumde nur dreist, es bleibt immer etwas hängen“


 

NACH DER VERÖFFENTLICHUNG EINER HÖCHSTWAHRSCHEINLICH VON MEDIEN GEFAKTEN MAIL VON WEIDEL (AUS 2013!) FÄLLT DIE PRESSE WIE HYÄNEN ÜBER WEIDEL HER

Die „Welt am Sonntag“ will nun „Beweise“ vorliegen haben, dass Dr. Alice Weidel im Jahre 2013 eine „rassistische und beleidigende Mail“ an einen Bekannten geschrieben hätte. Zur Stunde hat sich die gesamte politische Landschaft der Kartellparteien an der AfD-Spitzenfrau abgearbeitet und Frau Dr. Weidel richtiggehend  ausgeweidet.

Ist es Zufall, dass Dagmar Rosenfeld, die stellvertretenden Chefredakteurin von WeltN24, mit dem Islamapologeten Christian Lindner, FDP, verheiratet ist?

Nein: Es ist ein fieses abgekartetes Spiel, was hinter den Kulissen ausgearbeitet wurde und, rechtzeitig vor der Bundestagswahl, dem ahnungslosen deutschen Publikum als angebliche “Wahrheit über die AfD” feilgeboten wird.

Wir leben längst in einem sozialistischen Faschismus ala DDR. Doch immer mehr Menschen begreifen dies. Genau davor haben die sozialistischen Blockparteien aus dem Bundestag, zu denen auch Lindners FDP gehört (der zusammen mit seiner Gattin höchstwahrscheinlich hinter dieser Schutzkampagne steht (s.u)), panische Angst.

DER RUF DER AFD SOLL KURZ VOR DER BUNDESTAGSWAHL RUINIERT WERDEN. DAS IST DAS DERZEITIGE HAUPT-ZIEL DES POLITISCHEN ESTABLISHMENTS DEUTSCHLANDS

Rechtzeitig vor der Bundestagswahl greift die gesamte deutsche Presse nochmals richtig tief in die Schmuddelkiste -

  • um die einzige demokratische Alternative Deutschlands,  
  • die einzige Partei, die sich gegen die Islamisierung unseres Landes zur Wehr setzt
  • und die einzige Partei, die eine echte politische Opposition ist und  daher von der bundesdeutschen Medien-und Parteiendiktatur gefürchtet wird wie Weihwasser vom Teufel -

als "rechte Neo-Nazio-Partei" und "Gefahr für die Demokratie" darzustellen. Doch die Wahrheit ist genau genau umgekehrt. Die wahre Gefahr für unser Land,

  • für unsere Demokratie,
  • für unsere Grundrechte auf Meinungsfreiheit und Selbstbestimmung
  • darüber, ob Deutschland ein Vielvölkerstaat oder ein Land der Deutschen sein soll,

geht vom linkspolitischen Establishmentaus, dessen beiden Hauptstützen die Medien und die Politik sind - die wie in jeder Diktatur längst auch in Deutschland engstens gegen ihr eigenes Volk zusammenarbeiten.

Da haben wir auf der einen Seite die Medien mit ihren ununterbrochenen  Lügenberichten über

  • den angeblich friedlichen Islam (300 Mio Tote hat dieses Friedensreligion auf dem Gewissen),
  • über eine angeblich nicht stattfindende Islamisierung Deutschlands (bereits 40 Prozent der deutschen Bevölkerung ist nicht mehr biodeutsch, sondern zu 90 Prozent islamisch) -
  • eine immense kriminelle Bedrohung der biodeutschen Bevölkerung durch einen erheblichen Teil der zu uns verfochtenen Invasoren (Tarnbegriff: “Kriegsflüchtlinge”)
  • angebliche hochqualifizierte “Flüchtlinge”, die zu uns kommen und unsere Wirtschaft “bereichern" würden (Fakt ist: fast 100 Prozent der Invasoren leben von Sozialhilfe, nur der geringste Teil (etwa 3 Prozent) hat überhaupt eine Ausbildung, die an die Qualität deutscher Ausbildungen heranreicht, ein Großteil der Invasoren verfügt entweder über keine oder nur eine vierjährige Schulausbildung)

und da ist auf der anderen Seite die Politik, die sich hauptsächlich dem Völkermord an den Deutschen widmet und damit aktuell ein Verbrechen durchführt, das ohne Beispiel in der Geschichte der Welt ist.

AUSFÄLLE DER MEDIEN WEGEN EINER MAIL,
DIE DIE WAHRHEIT DARSTELLT - AUCH WENN SIE NICHT VON WEIDEL STAMMT

Was ist passiert? Die linke Huffington Post veröffentlichte am 10.9.2017 eine Mail von Alice Weidel (AfD), die diese angeblich am 24.2. 2013 (!) geschrieben haben soll.

In dieser Mail, deren Autorschaft von Weidel vehement bestritten wird und die sie als bewusste Fake-Nachrecht der Medien darstellt, steht im Prinzip nichts als die Wahrheit. Nichts an dieser Mail ist volksverhetzend, nichts ist politisch abwegig, nichts enthält “die Sprache des nackten Faschismus”, wie der österreichische Journalist Thomas Mayer dazu kommentiert. (Quelle)

Weidel müsste sich von dieser Mail inhaltlich in keinem Punkt distanzieren. Was sie schon 2013 schrieb, ist heute längst bewiesener Fakt. Wenn sie diese Mail jedoch nicht geschrieben hat - und ich persönlich glaube, dass sie die Wahrheit sagt - dann hat sie jedes Recht der Welt, ihre Autorschaft daran vehement von sich zu weisen. 

ENTSCHEIDEND  ALLEIN IST, DASS ES KEIN ZUFALLEST, DASS DIESE KAMPAGNEN GEGEN WEIDEL WENIGE WOCHEN VOR DER BUNDESTAGSWAHL DURCHGEFÜHRT WURDE

So wie - welch ein Zufall - auch vor wenigen Tagen ein Ermittlungsverfahren gegen Petry eingeleitet wurde wegen angeblichen Meineids, wozu das Parlament ihr die Immunität entzogen hatte.

Tagelang wurde Petry als Schwerverbrecherin in den Medien vorgeführt - zusammen mit Höcke, Gauland und nun Weidel steht im Prinzip die gesamte AfD-Führungsmannschaft auf dem medialen Anklagepranger.

Seltsam: Davon, dass Merkel

  • ihren Eid den sie gegenüber Volk und Gesetz geschworen hat, täglich bricht,
  • davon, davon, dass gegen zigtausende Anzeigen vorliegen,
  • davon, dass selbst eine Sammelanzüge der höchsten deutschen Verfassung-Juristen gegen Merkel wegen Rechtsbeugung in tausenden fällen beim Bundesverfassungsgericht eingereicht wurde -
  • und davon, dass dieses “Gericht" diese Sammelklage schon im Vorfeld abgewiesen hat:
  • Davon wird nur an hinterster Stelle der Medien - wenn überhaupt berichtet.
  • Und deswegen wissen auch die wenigsten Deutschen von diesem Skandal, 
  • der nichts anderes ist als ein kalter Staatsputsch Merkels und der Altparteien gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung Deutschlands.

Erst gestern publizierte ich einen Artikel, in dem Deutschlands zweithöchster Richter, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Ferdinand Kirchhof, Merkel als Verbrecherin anprangerte.

Davon (wieder ein Zufall?) steht so gut wie nicht in den linken System- und Lügenmedien. Und dieselben Journalisten, die über Weidel herfallen, schweigen angesichts der tagtäglichen Gesetzesbrüche ihrer Wunschkanzlerin - und sagen kein Wort zu dem von ihr vollzogenen Genozid an der biodeutschen Bevölkerung.

NICHT DIE AFD,
DIE ALTPARTEIEN GEHÖREN AUF DIE ANKLAGEBANK

Nicht die AfD. die Altparteien gehören auf die Anklagebank:

  • Wegen täglichen schwersten Verletzungen des Asylrechts,
  • wegen einer beispiellosen Gefährdung der inneren Sicherheit Deutschlands, wie sie unser Land in Friedenszeiten noch nie erlebt hat,
  • wegen Imports tausender Terroristen, die schon längst angefangen haben, Deutsche zu töten,
  • wegen des Imports von tausenden islamischen Vergewaltigern, die es weiblichen Deutschen vom Kindergartenalter bis hin zum Rentenalter nicht mehr möglich machen,sich in der Öffentlichkeit ungefährdet - selbst am helllichten Tag - aufzuhalten
  • und nicht zuletzt wegen völliger Ignorierung der Prinzipien unseres Rechtsstaat.

Nicht mehr Gesetz und Grundgesetz regiert Deutschland: Es ist allein Merkel. Sie ist das Gesetz. Sie ist der Staat. Sie regiert Deutschland wie der französischen Sonnenkönig Ludwig XIV sein damaliges Frankreich (“Der Staat bin ich”).

Mit ihren Hass-Kommentaren zu Weidels angeblicher Mail haben sich jedenfalls wieder einige Journalisten mehr geoutet, von den  wir nun wissen, dass sie den genozidalen Kurs Merkels voll und ganz unterstützen. Dass sie die Aufgabe der Souveränität Deutschlands unterstützen, die Preisgabe des Nationalstaats zugunsten eines multikulturellen Vielvölkerstaats befürworten - und damit klarmacht, dass sie, und ihre Medien die eigentlichen Antreiben der desaströsen Politik Deutschlands sind.

Sie sind exakt jene Faschisten, als welche sie wahrheitswidrig  Weidel darstellen. Man wird sich ihre Namen merken,. Denn der Tag wird kommen, an dem das deutsche Volk seine Souveränität wieder zurückerobert hat. Dann gnade Gott diesen Verrätern!

Michael Mannheimer, 11.9.2017

***

Von JOHANNES DANIELS | Aus PI, 10. September 2017
ÜBER DIE ROLLE VON CHRISTIAN LINDNER (FDP) UND DAGMAR ROSENFELD (WELT)

Verleumdungs-Tsunami gegen Alice Weidel – wer steckt dahinter?

Wer die „Welt“ verstehen möchte, muss erst mal zahlen. Denn mit „Welt+“ kann der Leser auch kritische Artikel lesen oder – die irrwitzigsten Verleumdungen des an Härte kaum mehr zu übertreffenden Bundestagswahlkampf 2017! [...]

Thema: AfD, BRDDR (DDR2.0): Das System gegen das Volk, Demokratie, Drahtzieher der Massenimmigration, EUdSSR - Die Ent-Demokratisierung eines Kontinents, False Flag Actions seitens Islam und Linker, Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Komplott der bürgerlichen Parteien, Gewerkschaften und Kirchen bei der Islamiserung des Westens, Linke Denunzianten, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Prozesse gegen Islamkritiker, Regierung gegen das Volk, Staatsstreich gegen Volk und Verfassung, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (183) | Autor:

Imad Karim: Opfer einer perfiden ARD-Kampagne gegen den berühmten Filmemacher, weil sich für die Sache der Deutschen einsetzt

Donnerstag, 31. August 2017 6:00

ÜBER DIE VERBRECHERISCHEN METHODEN DES ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN FERNSEHENS BEI DER BERICHTERSTATTUNG ÜBER DEN ISLAM- UND SYSTEM-KRITIKER IMAD KARIM (MM)

"Schauen Sie sich bitte das Video an und fragen Sie Ihr Gewissen, ob es richtig ist, einen Demokraten wie mich öffentlich zu diffamieren." Imad Karim


.

ALS ER SICH FÜR DIE SACHE DER DEUTSCHEN EINSETZTE,
WURDE ER ZUM FEIND DES POLITISCHEN ESTABLISHMENTS

Imad Karim (* 7. Juni 1958 in Beirut) ist ein libanesisch-deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist. Er ist seit Ende 1977 in Südwestdeutschland ansässig.

Imad Karim besuchte in Beirut die Schule und legte 1975–1976 das Abitur ab. Im Schatten des im April 1975 ausgebrochenen libanesischen Bürgerkrieges nahm er sein Studium an der Akademie der schönen Künste in Beirut (ALBA) auf.

Als Exil wählte er Deutschland. Ab 1977 studierte er in Berlin, Mainz und Mannheim Medienwissenschaft und Sozialwissenschaftund schloss 1987 mit einem Magister ab.

Im Oktober 1991, drei Monate nach Beendigung des libanesischen Bürgerkrieges, kehrte er als einer der ersten Regisseure in seine Heimat zurück und drehte den Film „Die verlogenen Mythen meines Krieges“.

JAHRELAN WAR IMAD KARIM BESCHÄFTIGENT IN JENEN  SENDERN, DIE IHN NUN ERDEIGEN WOLLEN

Ab 1992 arbeitete er für ARD, ZDF und WDR als freier Fernsehjournalist, Filmautor und Regisseur. In den darauffolgenden Jahren bereiste er die Krisengebiete im Nahen Osten und berichtete u. a. für ARD, ZDF und einige Privatsender live vor Ort, hauptsächlich aber aus dem Libanon und von der libanesisch-israelischen Grenze.

Den Hauptanteil seiner Fernsehdokumentationen und Filmprojekte realisierte Karim für den Westdeutschen Rundfunk in Köln.  Seine Filme wurden in den Fernsehanstalten WDR, hr, BR, MDR, ORB, SR, SWR, NDR, 3Sat, Phoenix und im ersten ARD-Programm ausgestrahlt.

Imad Karim war Mitglied in verschiedenen Filmjurys und wurde selbst mit mehren Fernsehpreisen ausgezeichnet.

AUSZEICHNUNGENHELFEN AUCH JENEN NICHT MEHR,
DIE SICH FÜR DIE ZUKUNFT DEUTSCHLANDS EINSETZEN

Imad Karim erhielt für seine außergwöhnlich einfühlsamen Reportagen eine ganze Zahl von Auszeichnungen. Darunter waren etwa

  • civis – Europas Medienpreis für Integration, 1995
  • Prix Iris Niederlande, 1996

Nun wurde zum Opfer der deutschen Medien-und Pateiendikatur, die jener des Dritten Reiches und der DDR in nichts mehr nachsteht.

***

 

Von Imad Karim, 30.8.2017

Vielleicht wird das mein letztes Video sein!!!!!

Meine Antwort auf die ARD-Diffamierung meiner Person durch Claus Hanischdörfer unter der Leitung von Thomas Reutter. Herr Hanischdörfer hatte in seiner ARD-Reportage "Im Netz der Lügen – Der Kampf gegen Fake News", gesendet vom SWR, versucht, mich als Verbreiter von Fake news und Hater darzustellen.

Ich bin der Ansicht, dass er selbt in Bezug auf meine Person Fake News verbreitete. Ich überlasse Ihnen, selbst zu entscheiden, wer Fake News verbreitete, ich oder der Kollege Claus Hansichdörfer selbst.

Schauen Sie sich bitte das Video an und teilen Sie es, sofern Sie der Überzeugung sind, dass das Video teilenswert ist. Ich werde diffamiert, weil ich der Gesinnungsethik von Claus Hanischdörfer, Thomas Reutter eine Absage erteilt habe. [...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Kampf gegen Rechts: Die Kriminalisierung + Verleumdung d. politischen Mitte, Lügen des politischen Establishments zum Islam und zur Massen-Immigration, Medien und ihre Lügen, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Prozesse gegen Islamkritiker, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Videos, Volkshelden, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Zivilcourage (Beispiele) | Kommentare (46) | Autor:

Justiz-Terror gegen AfD: Bundesrichter verklagt Gauland wegen Volksverhetzung

Mittwoch, 30. August 2017 11:00

.

Aydan Özoguz (* 1967) ist eine türkische Politikerin in Deutschland und seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Özoguz ist seit Dezember 2011 stell­vertretende Bundes­vorsitzende der SPD. Sie ist designierte Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin als Beauftragte der Bundes­regierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Özoguz ist seit 2002 mit dem ehemaligen Hamburger Innensenator Michael Neumann (SPD) verheiratet. Gemeinsam haben sie ein Kind. Im Januar 2017 gaben beide ihre Trennung bekannt.


.

REINES WAHLKAMPFMANÖVER DES POLITISCHEN ESTABLISHMENTS KURZ VOR DER BUNDESTAGSWAHL, ZU WELCHEN OFFEISHVLTIHC AUCH DIESER EX-BUNDESRICHTER FISCHER ZÄHLT

Der frühere Bundesrichter Thomas Fischer hat den AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland wegen seiner Aussage über die Integrationsbeauftrage Aydan Özoguz (SPD) angezeigt. Die Strafanzeige wegen Volksverhetzung werde am Mittwoch bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Mühlhausen in Thüringen eingehen, bestätigte Fischer ZEIT ONLINE. "Eine Strafanzeige ist nicht mehr als eine Beschuldigung. Ob sie zutrifft, entscheidet nicht der Anzeige-Erstatter, sondern die zuständigen Strafverfolgungsbehörden", sagte der ehemalige Vorsitzende am Bundesgerichtshof.

ES GEHT ALLEIN UM DIE DIFFMIERUNG DER AFD
KURZ VOR DEN ANSTEHENDEN BUNDESTAGSWAHL

Es geht hier allein um die Diffamierung der  vom Links-Establishment als politische Gefahr eingestufte Partei AfD. Dazu passt auch, dass der sächsische Landtag der AfD-Chefn Petry die Immunität entzog - wegen eines angeblichen Meineids, den sie geleistet haben soll.

Meineid? Da denkt man doch zuallererst an den deutschen Todesengel Angela Merkel. Diese bricht sein 12 Jahren nahezu täglich, ungeniert und ungehindert seitens der Justiz ihren Eid, den sie als Kanzlerin geschworen hatte, und der sie dazu verpflichtet, dass sie sich dafür einsetzen würde, Schaden vom deutschen Volk abzuwehren und dessen Nutzen zu mehren.

MERKELS MEINEID WIEGT 1000MAL SCHWERER ALS JENER VON PETRY - FALLS LETZTERE ÜBERHAUPT EINEN MEINEID LEISTETE

Was Merkel tut, ist genau das Gegenteil von dem, was ihr vom Eid auferlegt wurde: Der Schaden für Deutschland durch die Massen an islamischen Invasoren, durch deren Vergewaltigungen, Morde und sonstigen Verbrechen an den Deutschen, der Schaden durch das Brechen des Asylgesetzes und weiterer dutzender anderer Gesetze, ist so groß, wie ihn nie ein Bundeskanzler seit 1945 auch nur annähernd dem deutschen Volk zugefügt hat. Ihr müsste ihre Immunität längst entzogen worden - und sie müsste längst vor einem Bundesgericht dafür zur Verantwortung gezogen sein.

***

 

Von Michael Mannheimer, 30.8.2017

Ex-Bundesrichter Fischer zeigt AfD-Politiker Gauland an

[...]

Thema: AfD, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschenhass seitens Immigranten, Feinde Deutschlands und Europas, Gesinnungsdiktatur der LinksGrünen, Grundgesetz-Verletzungen durch Politik und Justiz, Komplott der Linken mit dem Islam, Leitkulur, Medien und ihre Rolle bei der Islamisierung, Medien- u.Parteiendiktatur in Deutschland u.a.westl.Ländern, Meinungsfreiheit, Michael.Mannheimer-Artikel, Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Prominente Unterstützer der Immigration/Islamisierung, Prozesse gegen Islamkritiker, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Zitate über Deutschland (Immigration, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (108) | Autor:

Amtsgericht Hamburg: AfD-Politikerin Dr. Alice Seidel darf vom NDR als „Nazischlampe“ bezeichnet werden

Donnerstag, 18. Mai 2017 12:00

.

"Hinter die Kulissen der Macht zu schauen, heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das "System" ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos."

Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim,
deutscher Verfassungsrechtler
(In: "Das System: Die Machenschaften er Macht"


.

Unrechtsstaat Deutschland:
Recht bekommen nur noch politisch "korrekt" denkende Menschen

Deutschlands Rechtsstaat ist längst ein deutscher Linksstaat geworden. Will heißen: Die Deutschen Gesetze gelten nur für politisch korrekt tickende Deutsche. Das sind in aller Regel Linke oder Grüne - was prinzipiell dasselbe ist. Der Rest - als "Rechte" diffamiert - hat vom Rechtsstaat keine Gerechtigkeit mehr zu erwarten.

Beispiel gefällig?

  • Die dunkelrote Stuttgarter Zeitung bezeichnete mich - wegen meiner Reden vor dem Karlsruher  Pegida-Ableger - als "bekannten deutschen Neonazi". Mine Klage gegen diese Zeitung wurde sowohl vom Amtsgericht Stuttgart als auch vom Landgericht Stuttgart abgewiesen - obwohl meine Anwältin auf dutzende Publikationen von mir verwies, in welchen ich das nationalsozialistische Regime scharf kritisierte und als einen typischen Fall eines menschenverachtenden Totalitarismus bezeichnet habe.

    Das Gericht verweigerte die Annahme dieser Publikationen - das diese für die Entscheidung "nicht relevant" seien. Ferner konnte ,eine Anwältin beweisen, dass ich zu keiner Zeit in der Neonazi-Szene tätig war- und auch keine Kontakte zu dieser Szene habe. Sie konnte ferner auf eine offizielle Liste der BVerfSchutzes, auf der die Namen aller Neonazis erwähnt wurden, hinweisen, wo mein Name zu keinem Zeitpunkt erwähnt wurde - und vermerken, dass mein Name ferner zu keinem Zeitpunkt bei Ermittlungen gegen Neonazis jemals aufgetaucht ist.

Auch an diesem Beweis zeigte das Gericht keine Interesse. Die Zeitung dürfe mich im Rahmen der Pressefreiheit als Neonazi bezeichnen - auch dann, wenn ich kein Neonazi sei. So das Urteil.
.

  • In genau dieselbe Richtung geht das jüngste Urteil des Amtsgerichts Hamburg: Dieses gestattet dem NDR, die AfD-Spitzenkandidatin Alice Seidel offiziell als „Nazi-Schlampe“ zu bezeichnen. Geschehen ist das in der Satire-Sendung „extra3“. Das Amtsgericht Hamburg hat den Antrag von Weidel auf eine einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Die richterliche Begründung ist so unfassbar wie die Erklärung des Rotfunks NDR: Zu keinem Zeitpunkt hätten der Autor dieser Formulierung oder die Redaktion Alice Weidel persönlich beleidigen wollen.

 

 

Irrenhaus Deutschland:  Da bezeichnet ein öffentlicher Fernsehsender eine AfD-Politikerin vor einem Millionenpublikum als "Nazischlampe" - und derselbe Sender behauptet, dass eine persönliche Beleidigung zu keinem Zeitpunkt beabsichtigt gewesen sei. 

Michael Mannheimer, 18.5.2017

***

 

 

AfD-Politikerin scheitert mit einstweiliger Verfügung gegen NDR

Der NDR darf AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel als „Nazi-Schlampe“ bezeichnen - geschehen ist das in der Satire-Sendung „extra3“. Das Amtsgericht Hamburg hat den Antrag von Weidel auf eine einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Die NDR-Satire-Sendung "extra 3" darf die AfD-Politikerin Alice Weidel als "Nazi-Schlampe" bezeichnen. [...]

Thema: AfD, Political Correctness - die neue Inquisition, Prozesse gegen Islamkritiker, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung, Terror gegen Islamkritiker, Zitate sonstige, Zitate über Deutschland (Islamisierung, Abschaffung etc) | Kommentare (57) | Autor:

Nach Mannheimer-Blog und Pirincci nun auch der islamkritische Blog „ZUKUNFTSKINDER“ im Visier des Merkel’schen Gesinnungsterror

Freitag, 29. Juli 2016 15:00

Merkel.Faschismus

Wird es bald "Heil Merkel" heißen?


Angela Merkel errichtete in Deutschland die 3. Diktatur nach Adolf Hitler

Und schon wieder wird ein islamkritischer Blog juristisch massiv verfolgt. Mit winkeladvokatischen Tricks versuchen Maas&Co der verbliebenen Meinungsfreiheit Deutschlands den letzten Todesstoß zu versetzen.

Hier wurde vor kurzem berichtet, mit welch abstrusen Methoden man etwa gegen Mannheimer und Pirincci vorgeht: Was normale Gesetze nicht vermögen, sollen die Jugendschutzgesetze erledigen. Und wenn diese nicht helfen, so wird neuerdings § 131 StGB herausgezerrt: Wer Gewaltszenen veröffentlicht, soll angeblich ein Straftäter sein. 

Wie frech die willfährigen "Nazijäger" und Justizvasallen dabei vorgehen, zeigt jedoch ein Blick in das sagte Gesetz. Denn eine Gewaltdarstellung ist straffrei, wenn sie "der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dient." (Abs. 2 des §131 StGB).

Wenn dem nicht so wäre, müssen sämtliche TV-Sender ab sofort die Endlosberichte über die Gräuel der Nazizeit einstellen. Und müssten die meisten Geschichtsbücher verboten werden. Daher: Unsere Solidarität gilt all jenen politisch Verfolgten, die sich gegen die Merkel-Diktatur wehren müssen.

Wehe den Staats-Verbrechern, wenn sich das deutsche Volk die Herrschaft zurückgeholt hat.

***

 

Post von der Staatsanwaltschaft

Thema: Prozesse gegen Islamkritiker, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (85) | Autor:

Merkel/Maas nun mit Jugendschutzämtern gegen Islam-/Systemkritiker und gegen das Grundrecht auf Meinungsfreiheit

Dienstag, 26. Juli 2016 7:00

IMG_1415

Oben: So sieht der Bußgeldbescheid der Landesanstalt für Medien NRW  gegen Akif Pirinçci aus. Es wurde Pirincci untersagt, daraus auch nur auszugsweise zu zitieren ....


Jugendschutzämter als Mittel der Aushebelung
des Grundrechts auf Meinungsfreiheit.

Ein Stück wie von Kafka

Akif ist mir diesmal zuvorgekommen: Seit Wochen habe ich einen Artikel in Vorbereitung, im welchem es um Anzeigen deutscher Jugendschutzämter und Landesanstalten für Medien gegen mich und meine Website geht. Fazit der Anzeigen: Der Michael-Mannheimer-Blog ist massiv jugendgefährdend und muss vom Netz entfernt werden. Ersatzweise sei von mir ein eigener Jugendschutzbauftragter einzustellen, der meine Artikel vor deren Erscheinen überprüft und genehmigt.

Ein Witz? Nein. Blutige Realität in Deutschland. Wörtlich heißt es im der Anzeige der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gegen mich: 

"Sein Inhalt (gemeint ist der Gesamtinhalt (!) meiner Website mit derzeit etwa 4.000 Artikeln ohne nähere Spezifikation) ist offensichtlich geeignet (§23 Abs.1 JuSchG) Kinder und Jugendliche sozialethisch zu desorientieren, wie das Tatbestandsmerkmal "Gefährdung der Entwicklung Kindern und Jugendlichen oder ihrer Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit" in §18 Abs. 1 JuSchG nach ständiger Sprachpraxis der Bundesprüfstelle sowie höchstrichterlicher Rechtsprechung auszulegen ist."

Halten wir also fest: Wer den Islam kritisiert, handelt jugendgefährdend. Wer die Praxis des Kopfabschneidens, der weiblichen Sexualverstümmelungen, des Schlagens von Ehefrauen, der Praxis der Haltung von Sexsklavinnen, wer die Diskriminierung und das Töten von "Ungläubigen", die menschenrechtswidrige Todesstrafe auf Apostasie (Religionswechsel) oder auf Homosexualititä, die Todesstrafe auf Kritik am Islam oder Mohammed thematisiert und kritisiert, der gefährdet Jugendliche in ihrer Entwicklung. Wohlgemerkt: Nicht gefährdet werden Jugendliche demnach durch jene, die all das obere Genannte praktizieren.

Damit sind die Jugendschutzämter zur ersten staatlichen Scharia-Instanz Deutschlands geworden. Sie tun das, was die Schariagerichte in islamischen Ländern tun: Sie verfolgen Kritiker des Islam. Das ganze nennen sie dann kämpferische Demokratie, Antirassismus, Kampf gegen rechts. Das ist das Deutschland, das Merkel uns beschert hat.

Akif Pirinçci schreibt dazu - auf seinen eigenen Fall, in welchem er selbst zum Opfer der Gesinnungshetzer eines Jugendschutzamtes wurde und was Thema des anschließenden sehr lesenswerten Artikels ist - folgendes:

"Da Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit hierzulande durch das Grundgesetz garantiert sind, können die Maasmännchen diesem Ärgernis allein mit dem sehr amorphen Paragraphen der Volksverhetzung beikommen. Weil aber Richter nur ungern solche Fälle annehmen, weil sie dann explizit ein politisches denn ein juristisches Urteil fällen müßten, haben die Volksfeinde seit einiger Zeit still und heimlich und abseits des Getöses um irgendwelche Facebook-Sperrungen ein weiteres Gedankenverbrechen-Kartell aufgebaut, mit dem sie die Betreiber der kritischen Seiten im Netz zumindest finanziell ruinieren können."

Der für Akif Pirinçci zuständige linksradikale Verfolger Henning Melange (s.u.) weist den Schriftsteller drohend darauf hin, daß aus dieser Akte „weder vollständig noch in Auszügen“ etwas veröffentlicht werden darf!

Wer sich nun dabei an Kafkas "Der Prozess" erinnert fühlt, liegt auf der richtigen Spur. Im Mittelpunkt diese Kafka-Stücks steht der Bankangestellte Josef K., gegen den ein Prozess anhängig ist. Das Gericht agiert im Geheimen, und bis zu seiner Hinrichtung erfährt K. nicht einmal den Grund der Anklage. Ort der Handlung ist eine fiktive deutsche Großstadt. Kafka verfasste das Werk 1915, also exakt vor 101 Jahren. 

Michael Mannheimer, 26.7.2016

***

Von Akif Pirinçci, 25.7.2016, 14 Minuten Lesezeit

DAS KARTELL DER MUNDTOTMACHER

Viel wird gegenwärtig über die De-facto-Zensur der grün-links versifften Herrschaftskaste an mißliebigen Publizisten geschrieben. Von einem lupenreinen Faschisten namens Heiko Maas angeführt sind soziale Medien bereits fest im Klammergriff derjenigen, welche die muslimische Invasion nach Leibeskräften betreiben, Barbaren und Mörderbestien herzlich willkommen heißen und die Umvolkung und Auslöschung der Deutschen durch irgendwelche Axt-Macheten-und-Bomben-Männer irreversibel machen sollen.

Es werden stasiartige Institutionen mit Millionen von Steuergeldern alimentiert, damit jede kritische Stimme auf Twitter, Facebook und ähnlichen Plattformen gelöscht, gesperrt oder gleich der ganze Account des Störers lahmgelegt wird. [...]

Thema: Politische Verfolgung in der Berliner Republik, Prozesse gegen Islamkritiker, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen, Terror gegen Islamkritiker, Volksverräter, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung | Kommentare (70) | Autor:

14 Jahre Haft für Reker-Attentäter, Freispruch für islamische Totschläger: Längst haben wir in Deutschland eine Zweiklassenjustiz

Dienstag, 12. Juli 2016 7:00

Reker Prozess

Unsere Justiz praktiziert bereits Schauprozesse, die an China oder die Türkei erinnern

"Einmalig dürfte in der Justizgeschichte sein, dass die Bundesanwaltschaft angesichts einer quicklebendigen Oberbürgermeisterin für einen Mordversuch „lebenslang“ fordert. Eine Pfeife von Pflichtverteidiger, dessen Aufgabe es gewesen wäre, das Beste für seinen Mandanten herauszuholen, 15 Jahre vorschlug und der Richter wie zum Hohn dann – gnädig gestimmt – noch unterhalb der Forderung des Pflichtverteidigers bleibt (Quelle: FR).

Solches Justizgebaren erinnert an Diktaturen, an Schauprozesse in China und der Türkei, wo Verteidiger nur als Alibi dienen, um den Anschein von Rechtsstaatlichkeit zu erwecken."

***

 

Von Klaus Lelek, 2. Juli 2016

Politisches Urteil gegen Reker-Attentäter – Doppelte Moral, die zum Himmel stinkt!,

Schariajustiz: Gegen Salafisten, mordende Migranten und RAF zart – gegen arme „irre“ deutsche Einzeltäter hart!

In der Frankfurter Innenstadt fährt jemand in einer Art Amokfahrt absichtlich fünf Menschen zusammen. Das reicht, um seine Personalien festzustellen. In einer Frankfurter Disko prügeln muslimische Türsteher einen Briten mit einem Quarzsandhandschuh zu Brei und werden fast wie Ladendiebe bestraft. Ähnliches erlebte der arme Jonny K. in Berlin, dem muslimische Schläger regelrecht den Kopf wegtraten und der an den Folgen der Prügelattacke verstarb (2012). Die Täter leiden hier wohl am wenigsten! In Oberursel baut ein Islamist und IS-Sympathisant eine Rohrbombe und wird trotz erdrückender Beweise nicht wegen Vorbereitung einer terroristischen Straftat angeklagt.

[...]

Thema: Prozesse gegen Islamkritiker, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung | Kommentare (53) | Autor:

Im Fadenkreuz linker Gesinnungs-Faschisten: In diesem Jahr bereits 14 Justiz-Verfahren gegen Michael Mannheimer

Dienstag, 5. Juli 2016 12:00

80Islamkritik-am-Pranger-1

Nachdem Michael Mannheimer bislang geschwiegen hatte, wird er hier auf diesem Blog mit einer Serie von Enthüllungsartikeln Stellung beziehen zu einer ganz offensichtlich von Seiten des politischen Establishments geplanten Vernichtungskampagne gegen ihn mit dem Ziel, an ihm ein Exempel gegen jede weitere Islam- und Systemkritik zu statuieren.

Der folgende Artikel gibt einen knappen Überblick über Versuche linker Verbände und der Justiz, die Kritik am islam zu kriminalisieren und letztendlich zu verbieten. Damit hat sich Deutschland ein weiteres Stück von der grundgesetzlich verfassten Meinungsfreiheit verabschiedet. An der Meinungsfreiheit aber muss sich ein Staat messen lassen, ob er als Demokratie oder Despotie einzustufen ist.

***

Deutschland, 5.6.2016

Das politische System will Mannheimer erledigen

Der bekannte deutsche Islam- und Systemkritiker Michael Mannheimer soll, wenn es nach deutschen Linken und Globalisten geht, endgültig zum Schweigen gebracht werden. Es vergeht keine Woche, an dem nicht ein neues Ermittlungsverfahren in seinem Briefkasten landet. Allen seit Beginn  dieses Jahres wurden 14 juristische Verfahren gegen Mannheimer eingeleitet. Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, haben sich die deutsche Linksverbände (SPD, Die Grünen, Linkspartei, Gewerkschaften, Schwulen- und Lesbenverbände) im Verbund mit Medien entschlossen, eine der kritischsten deutschen Stimmen auszuschalten. "Lawfare" wird das im englischen Sprachraum genannt: Zerstörung der Existenz unliebsamer Kritiker durch eine Prozessflut, die diesen finanziell und psychologisch in die Knie zwingen soll. [...]

Thema: Prozesse gegen Islamkritiker | Kommentare (101) | Autor:

Eilmeldung: Dügida-Chefin wegen „Volksverhetzung“ („Wir wollen keine Salafistenschweine“) zu acht Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt

Donnerstag, 28. April 2016 17:05

Maline Dittmer

Deutsche Gerichte urteilen bereits wie Gerichte in islamischen Ländern

Die in die zehntausenden gehenden fundamental-islamischen Salfisten gelten als eine der größten Bedrohungen für den deutschen Staat. Doch von diesem haben sie so gut wie nichts zu befürchten. Aber wer sie kritisiert - und ein Deutscher ist - lernt den Staat so richtig kennen:

Melanie Dittmer (s. Foto oben), Chefin des Düsseldorfer Pegida-Ablegers Dügida, wurde vor wenigen Stunden zu einer achtmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt, weil sie vor einer Düsseldorfer Moschee zum Beispiel lautstark "wir wollen keine Salafistenschweine" skandiert habe.

Wir erinnern uns: Im selben Bundesland NRW skandierten hunderte Moslems im Sommer 2014 "Juden ins Gas". Konsequenzen für die Rufer: Keine. Der NRW-Innenmninister Jäger stellte alle Ermittlungen gegen die Rufer ein.

Beide Vorfälle - die von Dittmer vom heutigen Tag und die der "Juden-ins-Gas"-Rufer haben eine interessante Gemeinsamkeit: Genau so würden islamische Richter in islamischen Ländern urteilen. Freiheit für moslemische Juden-Feinde, Gefängnis für Menachen, die den Islam kritisieren. Denn die Scharia fordert sogar ausdrücklich den Tod von allen, die Mohammed oder den Islam kritisieren. In zahlreichen islamischen Ländern wird die Todesstrafe auch heute noch durchgeführt.

Längst haben wir eine Scharisierung nicht nur der Gerichtsbarkeit, sondern der deutschen Gesellschaft.

Michael Mannheimer, 28.4.2016

***

Dügida-Chefin wegen Volksverhetzung verurteilt

Von Benjamin Sartory, 28.4.2016

Acht Monate Haft auf Bewährung, so lautet das Urteil des Düsseldorfer Amtsgerichts gegen die Chefin des rechtsextremen (Anm: dies ist das typische Urteil unserer Systemmedien) Düsseldorfer Pegida-Ablegers "Dügida", Melanie Dittmer. Die 37-Jährige hat sich der Volksverhetzung, Beleidigung und Störung der Religionsausübung schuldig gemacht. Sie kann gegen das Urteil Berufung einlegen.

[...]

Thema: Pegida u.a. Widerstandorganisationen, Prozesse gegen Islamkritiker, Staatsterror gegen Widerstandbewegungen | Kommentare (55) | Autor:

War Deutschland nach 1945 jemals ein Rechtsstaat?

Donnerstag, 7. April 2016 7:00

Rechtsstaatstheater

"Ist ein Verfahren erst einmal vor Gericht, muss man als Verfahrensbeteiligter die letzte positive Illusion über unsere Justiz endgültig verlieren….Die dazu vorgesehenen einschlägigen Gesetze dienen nicht mehr dem Schutz des Bürgers vor dem Staat, wie ursprünglich vom Gesetzgeber beabsichtigt", steht in der nachfolgend in Teilen zitierten Analyse "Steuerstrafverfahren in Deutschland – Quo vadis Rechtsstaat?".

In der Tat kann  ich dies bestätigen. in meinen bisherigen Prozessen gegen mich habe ich eine Justiz erfahren, die Recht und Gesetz systematisch gebeugt hat. Ich muss mich hier aus Schutzgründen allgemein halten, daher nur so viel: In einem der Prozesse reichte mein Anwalt 23 Beweisanträge ein, die zu meiner Entlastung effektiv beigetragen hätten. Der Richter lehnte alle (!) 23 Beweisanträge ab. Damit war jede effektive Verteidigung gestorben, das vorgefasste Urteil konnte gefällt werden.

In einem anderen Prozess gegen die Stuttgarter Zeitung, die mich - ohne auch nur einen einzigen Beweis vorlegen zu können - als "bekannten Neonazi" bezeichnete, legte mein Anwalt der Kammer Dutzende von Artikeln vor, in denen ich den Nationalsozialismus kritisiert hatte als den schlimmsten Zivilisationsbruch der deutschen Geschichte, dazu mehrere Kapitel, die ich zu diesem Thema in Büchern veröffentlichte, sogar einen Großartikel, den ich über die Juden auf der Dominikanischen Republik brachte, die sich vor Hitler retten konnten, und der in Israel veröffentlicht wurde: Der Richter lehnte auch diese Beweise allesamt ab.

Daher kann ich aus meiner Sicht der Beobachtung beipflichten, derzufolge nur diejenigen noch an den Rechtsstaat glauben, die noch nie vor Gericht antreten mussten.

Michael Mannheimer, 7.4.2016

***

Karin Bruns, Georg Wengert, Singen, den 27. Februar 2003

"Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier"

(Auszüge)

„Man muss mit der Illusion aufräumen, in Deutschland handele es sich um einen vorbildlichen, demokratischen Rechtsstaat, wie es uns die Medien in Unwissenheit und die Politiker mit Kalkül suggerieren wollen… Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Der positive Sinngehalt der einschlägigen Gesetze wird in den Köpfen der zuständigen Beamten derart deformiert, dass vom ursprünglichen Gesetzeszweck so gut wie nichts davon übrig bleibt….

[...]

Thema: Prozesse gegen Islamkritiker, Rechtstaat in Gefahr, Richterwillkür/Rechtsbeugung | Kommentare (60) | Autor:

Heidi Mund wegen Gebetsvorschläge am Tag der Deutschen Einheit wegen Volksverhetzung angezeigt

Sonntag, 10. Januar 2016 8:00

CBN-Heidi-Mund-brave-German-woman

In den USA noch bekannter als hierzulande: Heidi Mund (rechts), bekannt geworden durch ihren mutigen Auftritt gegen Pierre Vogel

_______________

„Hand in Hand betend für unser Land“ nannte die  Christin Heidi Mundt ihre Anleitung für jenen Akt des Widerstands, der am 3. und 4. Oktober 2014 mit mäßiger Beteiligung stattfand – und ihr  bereits am 4.  Oktober eine Anzeige eines privaten Gesinnungswächters einbrachte. Ihre  „Gebetsvorschläge“ erfüllten den Tatbestand der Volksverhetzung, lautet die Anzeige.

***

Frankfurt, 29. DEZEMBER 2015

Heidi Mund wegen Gebetsvorschläge am Tag der Deutschen Einheit wegen Volksverhetzung angezeigt.

Hier das Gebet:

„Wir bitten FÜR die echten Flüchtlinge, dass sie wieder Hoffnung für ihr Leben bekommen, dass unser HERR sie tröstet,…, gegen die massenhafte Einwanderung von 90 % junger moslemischer Männer, die ihre eigenen Heimatländer aufbauen sollen und hier nicht unsere Mädchen und Frauen vergewaltigen; dass sie mit dem Wort Gottes – der Bibel - wieder zurück in ihre Heimatländer geschickt werden, dort wo sie hingehören. . ... Gegen Krankheiten und Seuchen, die Einwanderer mitgebracht haben, …,. Wir bitten Gott,…, um Engel, die er an die Grenzen Deutschlands und der anderen europäischen Länder stellt.“

[...]

Thema: Christenverfolgung durch Linke, Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Prozesse gegen Islamkritiker, Terror gegen Islamkritiker | Kommentare (17) | Autor: