Beitrags-Archiv für die Kategory 'Kosten für islamische Immigration'

Pirincci entlarvt leeres Geschwätz einer palästinensischen SPD-Politikerin über ihren angeblich integrierten Vater

Samstag, 17. Dezember 2016 7:00

Pirincci arbeitet heraus, dass dieser Satz Cheblis über ihren Vater dummes und inhaltleeres Geschwätz ist


.

"Integrierter als viele Funktionäre der AfD"

Einen bitterbösen Kommentar verfasste da Akif Pirincci. Anlass war die Aussage der palästinensischen SPD-Politikerin Sawsan Chebli (die Staatssekretärin werden soll (ich berichtete)) über ihren Vater:

Mein Vater ist ein frommer Muslim, spricht kaum Deutsch, kann weder lesen noch schreiben, ist aber integrierter als viele Funktionäre der AfD, die unsere Verfassung in Frage stellen.“

Diese Aussage wurde von fast jedem Medium so übernommen - mit dem vorgehaltenen Zeigefinger: Seht her ihr Deutsche: Sogar Palsöätinenser sind verfassunsgtruer als die AfD.

Doch nun tut Pirnicci etwas, was typisch ist für ihn - und was so gut wie nie ein deutsches Medium macht: Er analysiert diese Aussage - wenngleich auch in der für ihn kennzeichnenden derben Sprache und gewürzt mit beißender Ironie.

Doch seine Analyse trifft den Nagel auf den Kopf - und man muss sich fragen, wie eine solche dummdreist dauerplappernde Palästinenserin  es überhaupt in die Politik schaffen konnte.

Da drängt sich der Verdacht auf, dass sie es ihrem Status als "Besserdeutsche" zu verdanken hat: Sprich, dem Zustand, eben keine deutschen Wurzeln zu haben. Für die linken Quotenparteien offenbar genügend Qualifikation, um jeden biodeutschen Mitbewerber aus dem Rennen zu schlagen. 

Sehr lesenswerter und sehr erhellender Kommentar des des großen kleinen Türken Akif.

Michael Mannheimer, 17.12.2106

***

von Akif Pirinçci, 7.8.2016

VOLL DIE INTEGRATION

Sehen Sie das Bild da oben? Diese hübsche junge Frau? Nein, sie ist kein Supermodel, auch kein Supercallgirl für 3000 Euro die Nacht. Sie ist beruflich in weit seriöseren, um nicht zu sagen höheren Sphären unterwegs, ganz, ganz oben. Sawsan Chebli ist die stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amtes, repräsentiert also unser Land auf dem internationalen Parkett. Allerdings ist kaum davon auszugehen, daß sie dort von den augenschmeichelnden Harzer Fichtenwäldern oder dem deutschem Erfindergeist schwärmt. Im Gegenteil, man kann bei der attraktiven Sawsan froh sein, wenn sie bei ihren vielen Reisen rund um die Welt nicht stets das Modell eines KZs mit sich führt, um allen zu demonstrieren, was die wichtigste deutsche Erfindung der letzten 1000 Jahre war.

[...]

Thema: Integrationsverweigerung des Islam, Kosten für islamische Immigration, Migrantenbonus in der Justiz, Palästinensianismus der Linken, SPD - Partei des Verrats Deutschlands, Unterwanderungsstrategien des Islam | Kommentare (47) | Autor:

Unfassbar! Immigranten erhalten das 5-fache des Kindergelds deutscher Familien

Donnerstag, 3. November 2016 14:00

Öbescheid-3512euro-essen-kleidung-asyl-familie-ludwigshafen-web

Die Überweisungen der Stadt Ludwigshafen an Immigranten sind ein unglaublicher Skandal. Er zeigt, wie der systematische Völkermord an den Deutschen im Alltag praktiziert wird

 .

De facto leben wir inmitten eines kalten Staatsputsches gegen das deutsche Volk und die deutsche Verfassung

Es sind Schwerverbrecher am Werk in Deutschland. Diese sitzen in den Verwaltungen, den Regierungsbehörden und in der Regierung selbst.  Sie behandeln ihr eigenes Volk wie externe Besatzer, jedoch  jene Invasoren, die sie nach Deutschland gelassen haben, wie das Herrenvolk. Sie versündigen sich Tag um Tag an Recht und Verfassung, und da sie auch die Justiz okkupiert haben, gibt es niemanden, der ihrem schändlichen Tun in Ende bereitet.

Deutsche sind de facto bereits Menschen zweiter Klasse in ihrem eigenen Land. Merkel und den deutschen Linken sei Dank

Artikel 3 GG, der von ihnen, wenn es um die Begründung der Gleichbehandlung von Millionen Invasoren etwa in punkto des Bezugs derselben  Sozialleistungen geht, wie sie Deutschen zustehen (obwohl die Invasoren nie auch nur einen Cent in die Sozialkassen eingezahlt haben), wird in diesen Fällen regelmäßig gnadenlos ausgeschlachtet wird, während derselbe Artikel, wenn es um die Bevorzugung ihrer ausländischen Klientel geht, sträflich zuungunsten Deutscher missbraucht wird. Dort heißt es:

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

Doch die Verbrecher an den Schalthebeln der Macht haben diesen Artikel dahingehend uminterpretiert, dass die islamischen Immigranten viel gleicher sind als deutsche Ureinwohner  (so muss man sie wohl bereits nennen, den Rest der verbliebenen Bio-Deutschen).

Was hier, vor aller Augen, und goutiert von Medien und Politik, geschieht, ist in Wirklichkeit ein Staatsstreich gegen Volk und Verfassung. Ein kalter Putsch, wie ihn der berühmte Verfassungsrechtler Isensee folgendermaßen beschreibt:

Staatsstreich von oben ist der Verfassungsbruch seitens der Staatsorgane… Der Staatsstreich von oben kann durch Tun wie Unterlassen erfolgen, sei es, daß Verfassungsinstitutionen beseitigt, sei es, daß Verfassungsaufträge nicht ausgeführt werden. …Wenn etwa die zuständigen Organe generell darin versagen, dem freien Individuum Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, so verwirken sie den Gehorsamsanspruch gegenüber ihren Untertanen, und der Widerstandsfall tritt ein. (Staatsrechter Josef Isensee)

Michael Mannheimer, 3. November 2016

***

Von Eckart Gerlach 20.10.2016

Warum bekommen Asylanten-Kinder das 5-fache des deutschen Kindergeldes?

Das Wohlergehen von Asylanten-Kindern ist unseren Politikern über 1.000,- Euro pro Monat wert, dagegen sind die 190,- Euro Kindergeld für deutsche Eltern ausgesprochen wenig, bis Ende letzten Jahres waren es sogar nur 165,- Euro. Für Asylanten-Eltern sind 5 Kinder, die 5.ooo,- Euro in die Familienkasse spülen, der Schlüssel zum Wohlstand, für Deutsche die bisher 165,- und jetzt 190,- Euro eine Gefahr für Armut. [...]

Thema: Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Genozid an Deutschen, Kosten für islamische Immigration, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin, Werterelativismus - Das trojanische Tor der Eroberung des Westens durch totalitäre Ideologien | Kommentare (87) | Autor:

Die wahren Zahlen der Asylflut: Knapp eine Million Merkel-„Asylanten“ bezogen Ende 2015 Sozialhilfe. 169 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Donnerstag, 8. September 2016 14:00

statistik-asylantraege-bamf_2

Oben: Es waren am Ende fast 70 Prozent mehr als die erwarteten 800.000 Asylanträge. Das Jahr 2015 ist eine historische Zäsur in Deutschland. Es wird Merkel und die CDU die Macht kosten. Und in Deutschland und Europa ein Zeitalter der Restauration einleiten.


 .

Alles gelogen, was uns Regierung und Staatsmedien zu Asylanten sagen

Es ist nahezu alles gelogen, was uns von Regierung- und Medien über die „Flüchtlinge“ – und den angeblichen Bedarf weiterer Millionen Immigranten anbetrifft. Deutschland ist bereits jetzt eines der dichtest besiedelten Länder der Welt. Eine noch dichtere Besiedlung schafft mehr Probleme, als sie löst. Doch das ist nur ein nebensächlicher Gesichtspunkt.

Die Flutung Deutschlands durch vor allem islamische Migranten importiert all deren ungelösten Probleme mit einem Schlag zu uns: Ehrenmorde, Zwangsheiraten, Juden – und Christenfeindlichkeit, religiöse Intoleranz, Hass auf „Ungläubige“, Hass zwischen Sunniten, Schiiten, Alewiten, Hass zwischen Türken und Kurden.

Kein Land der Welt kann diese in Jahrhunderten gewachsene geballte Ansammlung von religiösen und kulturellen Konflikten bewältigen, geschweige denn lösen. Selbst das urislamische Saudi-Arabien lehnte die Aufnahme auch nur eines seiner sunnitischen Glaubensbrüder aus Syrien ab mit dem Hinweis, dass dies zu unbewältigbaren innenpolitischen Konflikten führen würde.

Und ein Blick in die 58 islamischen Staaten zeigt, dass in keinem dieser Länder Frieden,Ordnung, soziale Gerechtigkeit oder Gleichheit zwischen Mann und Frau herrscht.

Damit ist klar: Was unsere Politikerclique samt Medien mit Deutschland derzeit macht, ist ein Todesspiel: Deutschland wird diesem Flüchtlings-Tsunami nicht überleben können. Deutschland wird die allermeisten der arabischen und afrikanischen Flüchtlinge wieder zurückschicken müssen. Es gibt keine Alternative dazu.

Immer mehr Deutsche haben das inzwischen ebenfalls erkannt und ihren politischen Parteien bei den jüngsten Landtagswahlen eine historische Abfuhr erteilt. Die SPD werkelt in Baden-Württemberg bei 10 Prozent herum und hat sich damit als ehemalige Volkspartei verabschiedet. Die CDU wies überall dramatische Einbrüche auf – und die AfD schaffte es aus dem Stand auf 25 Prozent in Sachen-Anhalt. Das gab’s in der Geschichte der deutschen Parteien noch nie.

Ob die Altparteien jedoch den richtigen Schluss daraus ziehen werden, ist mehr als fraglich. Merkel wird weitermachen. Es sei denn, die CDU stürzt sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion.

Deutschland braucht keine Willkommenskultur für  islamische Einwanderer

Was für ein ausgemachter Unsinn! Wann und wo je hat es für Einwanderer eine "Willkommenskultur" gegeben? Deutschland braucht eine Willkommenskultur für zukünftige deutsche Kinder

Ein Großteil der Einwanderung nicht nur in Deutschland, sondern in allen westeuropäischen Ländern, geschieht direkt in die Sozialleistungssysteme der Aufnahmeländer.

Diese wurden ursprünglich von den europäischen Ländern mit dem Ziel errichtet, in Not geratene Menschen der indigenen Bevölkerung sozial abzufedern – und sie dann, wenn möglich, wieder in den Arbeitsprozess einzugliedern. Das hat sich dank der  Politik der grenzenlosen Einwanderung gründlich geändert. Anders als und Medien und Politik vorlügen, kommen eben so gut wie keine hochqualifizierten Kräfte nach Deutschland.

Im Gegenteil. Eine Studie an 400.000 Flüchtlingen ergab folgendes ernüchterndes Bild:

  • An einer freiwilligen Befragung von Asylbewerbern hätten seit September 2014 etwa 400.000 Flüchtlinge teilgenommen, sagte ein BA-Sprecher der „Thüringer Allgemeinen“ vom Dienstag.

  • Nur knapp jeder fünfte Asylbewerber verfügt nach Angaben
    der Bundesagentur für Arbeit (BA) über eine berufliche oder akademische Ausbildung.

  • Sieben Prozent der Befragten verfügten über eine akademische Ausbildung,

  • Elf Prozent über eine berufliche Ausbildung.
    http://journalistenwatch.com/cms/die-basis-tobt-merkels-ende-naht-auf-der-flucht-folge-14-10-15/

  • Etwa 81 Prozent hätten hingegen keine formale Qualifikation angeben können…
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesagentur-fuer-arbeit-knapp-jeder-fuenfte-asylbewerber-hat-berufs-oder-studienabschluss/12444994.html

***

Michael Mannheimer, 8.9.2016

STATISTIK DES GRAUENS: Fast eine Million Merkel-Immigranten von Sozialhilfe abhängig. 

Die folgenden Zahlen sind einer aktuellen Ausgabe der "WELT" entnommen. Sie belegen, dass die allermeisten zu uns kommenden (genauer: von der Merkel-Regierung hieherverfrachteten) sog. "Asylanten keinerlei wirtschaftlichen Nutzen für Deutschland haben. [...]

Thema: Islamisierung: Fakten, Kosten für islamische Immigration, Medien und ihre Lügen | Kommentare (62) | Autor:

Ist Merkel wahnsinnig geworden? „Flüchtlinge haben Weltwirtschaft belebt!“, so die Kanzlerin

Freitag, 6. Mai 2016 14:00

Merkel wahnsinnig2

Nach Merkel beleben die mittellosen Flüchtlinge, die sie nach Deutschland importiert hat, die Weltwirtschaft

Es drängen sich spontan zwei Fragen auf: Erstens: Hat die Kanzlerin noch alle Tassen im Schrank? Und zweitens: Hält sie die Welt für blöde, ihr diesen Bären aufbinden zu können?

Eine Realsatire

***

Michael Mannheimer, 6.5.2016

Bricht nun das goldene Zeitalter an? Mehr Binnennachfrage durch Flüchtlinge belebt Weltwirtschaft, so die Kanzler-Darstellerin Merkel

Glaubt Merkel auch, was sie da dem japanischen Ministerpräsidenten gesagt hat? Aus Sicht von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) entstünden durch die vielen ins Land gekommenen Flüchtlinge Impulse für mehr globales Wachstum. Es gebe dadurch eine Belebung der Binnennachfrage, „die eine guten Beitrag zur Entwicklung der Weltwirtschaft leistet“, sagte Merkel am Mittwoch nach einem Gespräch mit dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in Schloss Meseberg, dem Gästehaus der Bundesregierung.  [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Deutschland und Islam, Gutmenschen - psychisch krank?, Kosten für islamische Immigration, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (78) | Autor:

Studie des Bundesarbeitsministeriums: Anteil der Migranten an allen Hartz IV Empfängern knapp 30 Prozent

Mittwoch, 16. März 2016 7:00

Luegenpresse BBC

Oben: Selbst der der Nachrichtenchef der BBC gab unlängst zu, die Briten jahrelang über das Ausmaß der Einwanderung dreist belogen zu haben. Nicht anders sieht es in den übrigen Ländern Westeuropas aus. Das wahre Ausmaß der Einwanderung und der damit in Verbindung stehenden Sozialkosten - aber auch die spezifische innere Gefährdungslage durch gewaltbereite Gotteskrieger - wird auch in Deutschland streng unter Verschluss gehalten. (MM)


Deutschland braucht keine Willkommenskultur für  islamischen Einwanderer.
Deutschland braucht eine Willkommenskultur für zukünftige deutsche Kinder

Ein Großteil der Einwanderung nicht nur in Deutschland, sondern in allen westeuropäischen Ländern, geschieht direkt in die Sozialleistungssysteme der Aufnahmeländer. Diese wurden ursprünglich von den europäischen Ländern mit dem Ziel errichtet, in Not geratene Menschen der indigenen Bevölkerung sozial abzufedern - und sie dann, wenn möglich, wieder in den Arbeitsprozess einzugliedern. Das hat sich dank der  Politik der grenzenlosen Einwanderung gründlich geändert. Anders als und Medien und Politik vorlügen, kommen eben so gut wie keine hochqualifizierten Kräfte nach Deutschland. Im Gegenteil. eine Studie an 400.000 Flüchtlingen seit September 2014 ergab folgendes ernüchterndes Bild:

  • An einer freiwilligen Befragung von Asylbewerbern hätten seit September 2014 etwa 400.000 Flüchtlinge teilgenommen,
    sagte ein BA-Sprecher der „Thüringer Allgemeinen“ vom Dienstag.

  • Nur knapp jeder fünfte Asylbewerber verfügt nach Angaben
    der Bundesagentur für Arbeit (BA) über eine berufliche oder akademische Ausbildung.

  • Sieben Prozent der Befragten verfügten über eine akademische Ausbildung,

  • Elf Prozent über eine berufliche Ausbildung.
    http://journalistenwatch.com/cms/die-basis-tobt-merkels-ende-naht-auf-der-flucht-folge-14-10-15/

  • Etwa 81 Prozent hätten hingegen keine formale Qualifikation angeben können…
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesagentur-fuer-arbeit-knapp-jeder-fuenfte-asylbewerber-hat-berufs-oder-studienabschluss/12444994.html

Es ist nahezu alles gelogen, was uns von Regierung- und Medienseiten über die "Flüchtlinge" - und den angeblichen Bedarf weiterer Millionen Immigranten anbetrifft. Deutschland ist bereits jetzt eines der dichtest besiedelten Länder der Welt. Eine noch dichtere Besiedlung schafft mehr Probleme, als sie löst. Doch das ist nur ein nebensächlicher Gesichtspunkt. Die Flutung Deutschlands durch vor allem islamische Migranten importiert all deren ungelösten Probleme mit einem Schlag zu uns: Ehrenmorde, Zwangsheiraten, Juden - und Christenfeindlichkeit, religiöse Intoleranz, Hass auf "Ungläubige", Hass zwischen Sunniten, Schiiten, Alewiten, Hass zwischen Türken und Kurden.

Kein Land der Welt kann diese in Jahrhunderten gewachsene geballte Ansammlung von religiösen und kulturellen Konflikten bewältigen, geschweige denn lösen. Selbst das urislamische Saudi-Arabien lehnte die Aufnahme auch nur eines seiner sunnitischen Glaubensbrüder aus Syrien ab mit dem Hinweis, dass dies zu unbewältigbaren innenpolitischen Konflikten führen würde. Und ein Blick in die 58 islamischen Staaten zeigt, dass in keinem dieser Länder Frieden,Ordnung, soziale Gerechtigkeit oder Gleichheit zwischen Mann und Frau herrscht. 

Damit ist klar: Was unsere Politikerclique samt Medien mit Deutschland derzeit macht, ist ein Todesspiel: Deutschland wird diesen Flüchtlingszunahme nicht überleben können. 

Immer mehr Deutsche haben das inzwischen ebenfalls erkannt und ihren politischen Parteien bei den jüngsten Landtagswahlen eine historische Abfuhr erteilt. Die SPD werkelt bei 10 Prozent herum und hat sich damit als ehemalige Volkspartei verabschiedet. Die CDU wies überall dramatische Einbrüche auf - und die AfD schaffte es aus dem Stand auf 25 Prozent in Sachen-Anhalt. Das gab's in der Geschichte der deutschen Parteien noch nie.

Ob die Altparteien jedoch den richtigen Schluss daraus ziehen werden, ist mehr als fraglich. Merkel wird weitermachen. Es sei denn, die CDU stürzt sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion.

Michael Mannheimer, 16.2.2016

***

 

März 2016

Studie: Knapp 30 Prozent der Hartz IV-Bezieher haben Migrationshintergrund

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Studie veröffentlicht, wonach mehr als jeder vierte Bezieher von ALG II (Hartz IV) hat einen Migrationshintergrund aufweist. Anteil der Migranten an allen Hartz IV Empfängern 28 Prozent. Während der Prozentsatz von Hartz IV Empfängern in der Gesamtbevölkerung bei lediglich 8 Prozent liegt, beträgt dieser innerhalb der Gruppe der Migranten ganze 19 Prozent. [...]

Thema: Angriff der Linken gegen Europa, Angriff des Islam gegen Europa, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Komplott der bürgerlicher Parteien bei der Islamiserung des Westens, Kosten für islamische Immigration, Medien und ihre Lügen | Kommentare (102) | Autor:

Ifo-Chef Sinn warnt: Jeder (!) Flüchtling kostet Deutschland mindestens 450.000 Euro

Samstag, 5. März 2016 17:50

Prof sinn 450000 euro

"Deutsches Kollektiveigentum mit Zäunen an den Grenzen schützen!"

Die bezahlte System-Journaille wird über den Chef des Ifo-Instituts wieder herstürzen wie vor geraumer Zeit, als er die jährlichen Kosten für JEDEN Asylbewerber (im Durchschnitt) auf 79.000 Euro bezifferte. Schnell wurde aus Prof. Sinn in den Berichterstattungen der linken Systempresse Prof. "Unsinn". Das war jedoch alles, was die Merkel-Schreiberlinge gegen einen der renommiertesten Finanzexperten Deutschlands vorzubringen vermochten.

Nun schlägt Sinn erneut Alarm. Er warnt vor gigantischen Kosten für den deutschen Staat durch die Merkel'sche Politik der offenen Grenzen: 450.000 Euro würde jeder dieser Flüchtlinge den Staat kosten. Das ist in etwa das durchschnittliche Lebenseinkommen eines Deutschen, der 40 Jahre gearbeitet hat. Sinn meint jedoch, dass diese Zahl, berechnet durch den Freiburger Finanzwissenschaftler Raffelhüschen, nicht viel zu optimistisch sei. Er fordert daher den konsequenten Schutz des deutschen Kollektiv-Eigentums, wenn nötig auch mit Zäunen an den Grenzen. 

Michael Mannheimer, 5.3.2016

*** 

Aus: FOCUS, 02.03.2016

Ifo-Chef Sinn warnt: Jeder Flüchtling kostet Deutschland 450.000 Euro

Hans-Werner Sinn bezweifelt, dass der Flüchtlingszustrom Deutschland wirtschaftlich hilft. Stattdessen warnt der Ifo-Chef vor gigantischen Kosten für den Staat. Der müsse das kollektive Eigentum der Deutschen schützen - auch mit Zäunen an den Grenzen.

[...]

Thema: Islam- u. Systemkritiker (Namen, Beispiele, Zitate), Islamisierung: Fakten, Kosten für islamische Immigration | Kommentare (26) | Autor:

Kriegserklärung gegen das deutsche Volk: Regierung behandelt Millionen Asylanten besser als viele ihrer deutschen Bürger

Dienstag, 23. Februar 2016 15:00

http://petraraab.blogspot.de/2015/02/...

Veröffentlicht am 27.02.2015 (Videoquelle)
___________________________________________________

Die unterschiedliche Behandlung von Asylanten und Deutschen in Deutschland ist ein menschenrechtswidriger Skandal und verstößt gegen Art 3 Grundgesetz:

"Niemand darf wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner heimat ud Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politscieh  Anschauungen benachteilligt oder bevorzugt werden."

In jeder anderen Zeit hätte sich ein Volk gegen seine Regierung längst erhoben, wenn diese ungefragt und vom Volk nicht legitimiert Millionen Menschen aus allen Teilen der Welt importiert hätte - und diese besser behandelt als das eigene Volk. Keine Regierung hätte dies über kurz oder lang überlebt. Die Menschen hätten sich mit allem bewaffnet, was sie finden konnten, und die Verantwortlichen aus dem Land gejagt oder gleich an Ort und Stelle massakriert.

Was die Merkel-Administration samt der ihr ergebenen Vasallen aus Politik, Medien und Gewerkschaften dem deutschen Volk zumuten, ist wohl einmalig in der Weltgeschichte. Seit nunmehr einem Jahr kommen nahezu täglich Immigranten in der Größenordnung einer Kleinstadt nach Deutschland. Tag für Tag für Tag. Nur die Allerwenigsten sind Asylanten im Sinne des deutschen Asylgesetzes. Meist handelt es sich um Männer im besten Mannesalter (15-30 Jahre). [...]

Thema: Auto-Rassismus im Westen, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Deutschenhass seitens Deutscher (Auto-Rassismus), Kosten für islamische Immigration | Kommentare (81) | Autor:

Schweden: Ein Land vor dem Untergang. Dank seiner durch die Schweden-Sozialisten herbeigeführten totalen Islamisierung

Sonntag, 21. Februar 2016 8:00

Schweden Islam5

Vergewaltigungsepidemie gegen eingeborene Schwedinnen. Exorbitante Immigranten-Kriminalität.  
Ist Schweden noch zu retten?

Der vorliegende Bericht stammt vom letzten Jahr. Er zeigt die fast schon auswegslose Islamisierung in einem Land, das noch vor Jahrzehnten, bevor die schwedischen Sozialisten beschlossen hatten, Schwedens angeboren Bevölkerung durch Millionen von Moslems zu ersetzen, eines der sichersten und sozial stabilsten Länder der Welt war.

Heute ist dieses Land nicht wiederzukennen. 40 Prozent der Einwohner der Großstadt Malmö etwa sind keine Schweden mehr. Meistens Moslems. 2012 wurde schon der vierte Schwede Opfer eines kriminellen Übergriffs. Die Täter sind zu 80 Prozent Immigranten. Moslems zumeist. Ältere Schweden trauen sich in der Dunkelheit nicht mehr aus dem Haus. Und das in einem Land, dessen Einwohner ihre Häuser noch bis vor kurzem nicht einmal abschlossen.

Und in keinem anderen Land der Welt - mit Ausnahme Südafrika - ist das Risiko für eine Frau größer, Opfer einer Vergewaltigung zu werden. als in Schweden. Die nicht anders als kriminell zu bezeichnenden schwedischen Linksmedien verschweigen solche Fakten ihren Lesern gegenüber zumeist.

Das alles ist das Werk derselben Verbrecher, die auch die anderen Länder Westeuropas in den Ruin führten. Der politischen Elite Europas. Linke zumeist. Die Europäer sind gerade dabei, sich gegen diese Polin-Verbrecher zu erheben. Der Aufruhr hat gerade erst begonnen. Er wir nicht mehr aufzuhalten sein.

Michael Mannheimer, 21.2.2016

***

Das Desaster von Malmö, Oslo und überhaupt

In der schwedischen Gesellschaft gärt es. Die Geister scheiden sich an der Integrationspolitik und den besorgniserregenden Fakten einer unkontrollierten Entwicklung durch massive Einwanderung, die sich exemplarisch am Beispiel Malmö und in Oslo zeigt.

Von den heute etwa 300.000 Einwohnern Malmös sind 40 Prozent keine gebürtigen Schweden, etwa 30 Prozent Muslime. Medien sprechen bereits vom „Chicago des Nordens“. [...]

Thema: Asylantenkriminalität, Der große Austausch: Der geplante Selbstmord Deutschlands+Europas, Kosten für islamische Immigration, Migrantenkriminalität, Nazikeule - Der neue Hexenhammer, Schweden und Islam | Kommentare (114) | Autor:

Unfassbar: Flüchtlinge erhalten das dreifache Einkommen eines deutschen Hartz-IV-Empfängers

Mittwoch, 20. Januar 2016 15:00

Deutsche doof

Mehr Verachtung gegenüber dem eigenen Volk geht nicht

Wie pervers die Willkommenskultur ist - ja wie sehr sie von einer tiefen Verachtung gegenüber dem Souverän, dem deutschen Volk - geprägt ist, zeigt die unfassliche Tatsache, dass wildfremde Flüchtlinge, die nie auch nur einen Cent in die Volkswirtschaft Deutschland gesteckt haben, nie am Aufbau und Erhalt der deutschen Ökonomie, geschweige denn der deutschen Kultur  beteiligt waren, das Dreifache (!) eines deutsche Hartz-IV-Empfängers erhalten.

Mehr Verachtung und Häme gegenüber dem eigenen Volk geht nicht. Dass sich die Deutschen dies gefallen lassen, ohne die Verantwortlichen durch die Gassen zu jagen und zu entmachten, ist jedoch nicht weniger unfasslich. Was eigentlich muss noch geschehen, bis die Deutschen ihre Feinde aus dem Land jagen?

Michael Mannheimer, 20.1.2016

***

VON  AM

Flüchtlinge erhalten doch mehr Geld als Hartz-IV-Empfänger. Aber wieso?

Seit Langem tobt die Streitfrage, ob Flüchtlinge vom Staat privilegiert werden, also mehr Unterstützung erhalten als hiesige Arbeitslose. Das Berliner Journal hat dazu jetzt aufgelistet:

In Berlin werden 11 Euro, in München bis zu 16 Euro und in Kleve in Nordrhein-Westfalen 16 Euro pro Tag (480 Euro im Monat) und Person für das Essen eines Flüchtlings bezahlt. Davon bleibt das zusätzliche Taschengeld von 147 Euro, das beispielsweise einem alleinstehenden erwachsenen Flüchtling pro Monat bar ausbezahlt wird, unberührt.“ [...]

Thema: Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge als Mittel der Islamisierung und Abschaffung Europas, Auto-Rassismus im Westen, Kosten für islamische Immigration | Kommentare (56) | Autor:

Flüchtlinge: Wohnungsnot für Bio-Deutsche nimmt immer dramatischere Forem an

Montag, 21. Dezember 2015 15:00

image-244301-mmo_panoV9-udif-244301

Gier schlägt Moral:
Wie viele Deutsche aus ihrer Abschaffung Profit ziehen

Wer hätte das gedacht: In einem der am dichtesten bevölkerten Länder der Welt, in einem Land mit chronischer Wohnungsknappheit, mangelt es nun, nachdem es quasi über Nacht um  eineinhalb Millionen "Neubürger" bereichert wurde, an bezahlbaren Wohnungen. Das ist eine Nachricht, die zwar stimmt. Doch ohne den wesentliche  Zusatz - ich komme gleich dazu - eine glatte Lüge ist. Lüge durch Weglassen wesentlicher Zusatzinformationen. Und diese wesentliche Zusatzinformation  ist: Die Merkelsche Politik der grenzenlosen Zuwanderung von (moslemischen) Invasoren (neusprech: Kriegsflüchtlingen) führt nun zur einer Situation, die es und dieser Form wohl nur unmittelbar nach dem Krieg gegeben hat: Millionen Deutsche finden keine Wohnung mehr. Keine bezahlbaren jedenfalls, und auch keine Sozialwohnungen.

Denn - was uns Medien bewusst vorenthalten - letztere werden vorzugsweise an die Invasoren gegeben. Woher ich das weiß? Ich habe mehrere Emails von Mitarbeitern in städtischen Sozialämtern, die mir diesen Skandal beschrieben. Mit der dringenden Bitte, auf keinen Fall aus diesen Emails zu zitieren, da man auf sie als Verfasser rückschließen könne. Es gibt, so der Tenor alle Email, keine schriftlichen Befehle von oben. Aber mündliche Anweisungen der Sozialamt-Chefs, Sozialwohnungen vorzugsweise an "Kriegsflüchtlinge" zu vergeben.

Grund genug für einen gewaltigen Aufstand anständiger Deutscher - der jedoch ausbleiben wird. Denn da die Presse diesen Skandal verschweigt, wissen die Betroffenen nicht, warum sie keine Sozialwohnungen zugewiesen bekommen. Und wissen auch nicht, dass sie keine Einzelfälle sind. Womit klar wird, dass das Verschwiegen der ganzen Wahrheit mehr als nur eine Lüge ist. Sie stellt - wie beim vorliegenden Thema - ein Kapitalverbrechen der Medien dar, begangen am eigenen Volk.

Und auch immer mehr deutsche Vermieter springen auf den Invasoren-Hype auf: Mit "Flüchtlingen" können sie wesentlich mehr Geld machen, als würden sie ihre Wohnungen an Deutsche vermieten. Und das zeigt, wie geradezu teuflisch gut die Abschaffung der Deutschen  funktioniert.  Nicht nur die Abschaffer profitieren davon, sondern auch  viele profitgierige Deutsche, denen das Schicksal ihrer deutschen Mitmenschen egal zu sein scheint.

Michael Mannheimer, 21.12.2015

***

Aus: WIRTSCHAFTSWOCHE, 15. Dezember 2015

Flüchtlinge: Deutschland braucht viel mehr neue Wohnungen als gedacht

Deutschland mangelt es an bezahlbaren Wohnungen. Die Bedarfszahlen, welche die Bundesregierung angesichts der zuziehenden Flüchtlinge nennt, sind viel zu niedrig. Allein der Wohnungsbau löst die Probleme aber nicht. [...]

Thema: Deutsche + europ. Opfer (der Justiz und der Migranten), Kosten für islamische Immigration, Westliche Unterstützer des Islam | Kommentare (47) | Autor:

„Institut für Weltwirtschaft“: Flüchtlinge kosten langfristig bis 55 Mrd Euro jährlich

Sonntag, 20. Dezember 2015 20:45

55 Mrd Kosten

Auszug:

"Der Zustrom an Flüchtlingen wird in den nächsten Jahren die öffentlichen Haushalte erheblich belasten. Im günstigsten Fall betragen die jährlichen Kosten rund 25 Mrd. Euro, im teuersten Szenario langfristig sogar 55 Mrd. Euro jährlich. Dies ist das Ergebnis einer Simulation zur Schätzung der Flüchtlingskosten, die Forscher des IfW im Rahmen der aktuellen Konjunkturprognose, die am 14. Dezember veröffentlich wird, vorgestellt haben."

***

IfW, 11.12.2015

Simulation von Flüchtlingskosten bis 2022: Langfristig bis zu 55 Mrd. € jährlich 

Medieninformation vom 11. Dezember 2015

  • Langfristige Kosten für Flüchtlinge schwanken je nach Szenario zwischen jährlich 25 Mrd. € und 55 Mrd. €
  • Kosten bleiben im Verhältnis zur Wirtschaftskraft Deutschlands beherrschbar
  • Höhere Ausgaben für eine schnellere Arbeitsmarktintegration rechnen sich nach wenigen Jahren
  • Keine positiven Wohlfahrtseffekte für heimische Bevölkerung durch Flüchtlingszuzug zu erwarten [...]

Thema: Islamisierung: Fakten, Kosten für islamische Immigration | Kommentare (22) | Autor:

Dank Merkels Immigrations-Politik: Jeder Fünfte in Deutschland von Armut bedroht

Montag, 9. November 2015 15:00

Armut in D

Merkel - die Kanzlerin aller Nichtdeutschen

Steigende Armut bei der indogenen deutschen Bevölkerung, verursacht u.a. durch Niedrigstlöhne und Niedrigrenten trotz vierzigjähriger Berufstätigkeit, geht einher mit scheinbar unerschöpflichen Finanzresrven für Millionen "Füchtlinge". Für diese Klientel scheint sich wie durch Zauberhand immer wieder ein Faß zu finden, bis oben hin mit Geld gefüllt. 20 Milliarden: Kein Problem. Oder 50 Milliarden für das marode Griechenland. Auch kein Problem. Das schaffen wir, sagt Merkel. Was sie jedoch offenbar nicht schafft bzw schaffen will. ist ihrem Auftrag nachzukommen, den Nutzen und Wohlstand des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm fernzuhalten. Darauf hat Merkel ihren Eid geschworen. Es war ein Meineid, wie wir heute wissen Merkel ist längst zur Kanzlerin aller Nichtdeutschen geworden. Ihr Politik ist desaströs, ihre Flüchtlingspolitik für den Fortbestand der deutschen Kultur und Ethnie ein Menetekel. Die Flüchtlingspolitik macht Deutschland nicht reicher, wie sie und ihre Medienvasallen tönen. Sie macht Deutsche ärmer. Sozialwohnungen sind  für Deutsche kaum noch erhältlich - obwohl sie und nicht die flüchtlinge diesen Staat aufgebaut und am Laufen hielten. Der Staat hat diese Wohnungen längst für Immigranten  reserviert. Ich weiß das aus erster Hand: Rin Sozialarbeiter einer großen deutschen Stadt berichtete mir, dass sie von "oben" genau diese Order erhielten. Deutsche Steuerzahler müssen für sämtliche Kosten der Immigranten aufkommen: Medizinische Versorgung, Wohnung, Sozialkosten, Erstbeschaffung von Mobiliar, Übersetzerhilfe, Sozialhilfe etc. Auf den jährlichen Betrag von 79.000 Euro hat WiFO das beziffert. Jährlich wohlgemerkt. Die Politikerkaste ist morsch und marode wie ein toter Baum. Sie und das gesamte linksverseuchte System bedürfen eines Resets. Das Volk muss aufstehen. Oder es wird untergehen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Michael Mannheimer, 9.11.2015

***

 

Jeder Fünfte in Deutschland von Armut bedroht

Trotz sprudelnder Steuereinnahmen und Rekordbeschäftigung droht 16,5 Millionen Menschen in Deutschland die Armut. Das sind 300.000 mehr als im Vorjahr. Sozialverbände sprechen von einem Verteilungsskandal in der Bundesrepublik. [...]

Thema: Kosten für islamische Immigration, Merkel - Infos zu einer Deutschlandabschafferin | Kommentare (44) | Autor: